Kontakt Links Suchen 

News Technik

04.08.2022
Die Präsentation fotografischer Kunstwerke wird immer vielfältiger, fesselnder und erlebnisreicher. Längst hat sie die musealen Säle verlassen und den öffentlichen Raum erobert. Nun überraschen die Kuratoren der Fotomuseen und -festivals ebenfalls mit immer neuen Präsentationsvarianten. Aber auch zuhause kommt, vor allem beim Nachwuchs ausgelöst durch immer neue Schwärmereien, der Wunsch auf, die Bilder mit denen man sich umgibt neu und anders zu präsentieren. Einige Beispiele dafür, wie das in der Kunstszene angegangen wird und wie man den Wechsel der Gefühle auch beim Nachwuchs in stillvolle Bahnen leiten kann, haben wir im folgenden Artikel zusammengestellt.
...Klick zum Weiterlesen
Geänderte Rahmenbedingungen
Die Präsentation fotografischer Kunstwerke wird immer vielfältiger, fesselnder und erlebnisreicher. Längst hat sie die musealen Säle verlassen und den öffentlichen Raum erobert. Nun überraschen die Kuratoren der Fotomuseen und -festivals ebenfalls mit immer neuen Präsentationsvarianten. Aber auch zuhause kommt, vor allem beim Nachwuchs ausgelöst durch immer neue Schwärmereien, der Wunsch auf, die Bilder mit denen man sich umgibt neu und anders zu präsentieren. Einige Beispiele dafür, wie das in der Kunstszene angegangen wird und wie man den Wechsel der Gefühle auch beim Nachwuchs in stillvolle Bahnen leiten kann, haben wir im folgenden Artikel zusammengestellt.

Kuratoren der Fotokunstszene nutzen seit geraumer Zeit neben der klassischen Hängung sorgfältig ausgewählter Rahmen auch Fototapeten oder Textilien als Präsentationsmedien. Zwar verwenden die Verantwortlichen dafür lieber Begriffe "Wallpaper" oder "Banner", doch die Techniken die dafür von der Industrie - federführend vor allem von Epson und Fujifilm - angeboten werden, verlangen klassische Handwerkefähigkeiten beim Aufbau solcher Installationen. Tapezierer und Flaggennnäher sind gefragt.

 

 

"Wallpaper Kabinett" in der Andy Summers Ausstellung
im Ernst Leitz Museum Wetzlar.

Einen Boom erleben gerade Ausstellungsinstallationen, wie sie beispielsweise Edda Fahrenhorst mit ihrem Mix aus klassisch gerahmten Bildern sowie den von Ihr eingesetzten "Wallpaper"- und "Banner"- Trennflächen beim Umweltfotofestival «horizonte Zingst» für eine klare Ausstellungstruktur und ein starkes Seherlebnis sorgten. Das hat aktuell das internationale "Yeast Photo Festival" in Matino in der Provinz Lecce, Italien übernommen. Zu der Übernahme gehört auch die Installation der Fotoserie leergegessener Teller von Walter Schels als Tischdecke. Das Festival in Apulien läuft noch bis zum 28.September 2022. Ebenso aktuell ist die Installation von Karin Rehn-Kaufmann im Ernst Leitz Museum in Wetzlar für die Ausstellung der Fotografien von Andy Summers, dem Gitarristen der Band "The Police" zu sehen, für die die Kuratorin die Wallpaper-Präsentation nutzte, um zusätzlich großformatige Fotos zeigen zu können un ein zusätzliches Kabinett im Ausstellungsraum für Andy Summers "Devotionalien" und Erinnerungen an die Zeit mit The Police zu schaffen.

 

 

 

Ganz neu sind diese Präsentationsformen und für manche puristische Kunstjünger mit Sammlerambitionen zollt sie nicht ausreichend Respekt für das wertvolle Original als Vintage Print. Wie dem aber auch sei: die Rahmenbedingungen für die Präsentation von Kunst haben sich nicht zuletzt auch dank innovativer Printmethoden für Großformate, Tapeten und textile Medien und verändert. Sie haben für die Fotopräsentation nicht nur zusätzliche Medien geschaffen sondern praktisch jedes Objekt zu einem potentiellen Träger für fotografische Kunstwerke gemacht. Kinder- und Jugendzimmer sind Manifestationen wechselnder Gefühle!

 

Einfach öfter mal was neues! Der Rahmenspezialist Halbe hat einen einfachen Kompromissvorschlag für alle Eltern, deren Kinder ihrer Meinung nach die Ziele ihrer Schwärmereien und Neigungen zu häufig wechseln und damit auch wechselnden Vorlieben für die sie umgebenen Bildern neigen: Den Halbe Magnet-Wechselrahmen. Und die Rahmenexperten halten auch gleich ein paar Tipps und praktikable Vorschläge parat, um erfolgreich Kids dazu zu bewegen, mit ihren geliebten Idolen nicht das ganze Kinderzimmer zuzukleistern.


Das Wechselbad der Gefühle wird von Kindern und Jugendlichen in deutlich kürzeren Intervallen durchlebt als von Erwachsenen. Die Vorlieben, Wünsche und Sehnsüchte von Erwachsenen äußern sich in den Bildern, mit denen Sie sich umgeben, deutlich konstanter, klarer und weniger sprunghaft. Die meisten von ihnen haben ihren Stil gefunden, während Kinder und Jugendliche in ihren Schwärmereien deutlich häufiger zu neuen Vorlieben, Stilen und Geschmäckern wechseln. Oftmals bedeutet das eine Herausforderung für das Zusammenleben, die Zimmereinrichtung und den Etat für Renovierungen. Für all jene, die von ihrem eigenen Wohndesign, Geschmack und Stil geprägten oder gar darin gefangenen Menschen halten die Rahmenexperten von Halbe unter dem Motto „Bilderwechsel leicht gemacht“ eine Vielzahl praktischer Ratschläge für die Gestaltung von Kinder- und Jugendzimmern bereit, mit denen Nachwuchs seine Neigungen und Schwärmereien häufiger wechseln und nach Lust und Liebe voll ausleben kann.


Bilder zählen zu den beliebtesten Dekorationselementen. Gerade bei Kindern und Jugendlichen sollten sich so einfach wie möglich deren wechselnden Interessen anpassen lassen. Was heute cool ist, ist morgen out - mit den individuellen Magnetrahmen von HALBE lässt sich beispielsweise ein niedliches Comicbild gegen einen angesagten Starschnitt blitzschnell auswechseln und neue Lieblingsbilder in Szene setzen.


Die Möglichkeiten einer altersgerechten Wandgestaltung im Kinder- und Jugendzimmer sind vielfältig. Motivtapeten, Wandtattoos und Poster schaffen individuelle Kinderparadiese. Jene Bilder, die Kindern lieb und teuer sind, sind idealerweise durch die Verwendung eines Bilderrahmens vor Schmutz und möglichen Beschädigungen geschützt. Um flexibel auf den „Geschmackswechsel“ der Kinder reagieren zu können, ist der Einsatz eines schnell und einfach zu bestückenden Wechselrahmens der Königsweg. So erleichtern beispielsweise die CLASSIC Magnetrahmen von HALBE das Einrahmen und Wechseln enorm. Durch das magnetische Öffnen und Schließen kann jede Art von flachen Papierarbeiten von der Vorderseite in den Rahmen eingelegt werden – ohne ihn zu wenden und ohne jegliche Hilfsmittel.


„Wenn die Kinder „flügge“ werden, können sie die Rahmen auch mit in ihrer ersten Studentenwohnung nehmen, denn ein Magnetrahmen, der unseren Namen trägt, ist und bleibt ein Qualitätsversprechen – über Jahrzehnte“, sagt David Halbe, Geschäftsführer der HALBE-Rahmen GmbH.


Eine ganz besonders eindrucksvolle Präsentationsform eigener kreativer Aktivitäten von Kindern ermöglichen die DISTANCE Magnetrahmen. Diese Rahmen verfügen über einen Abstand zwischen Glas und Rückwand und erlauben so auch dreidimensionale Arbeiten, also Vorlagen die nicht eben sind mit optimaler Tiefenwirkung zu präsentieren.



HALBE-Rahmen sind eine Investition fürs Leben. Sie sind das Ergebnis einer brillanten Idee. Das Programm umfasst sechs Rahmen-Typen, die mit 14 verschiedene Profile und Farben sowie 15 verschiedene Glassorten über 293.000 Kombinationen an Standardformaten ermöglichen. Jeder individuell angefertigte Magnetrahmen ist aufgrund der schlichten, aber zugleich modernen Profilleiste ein echter „Designklassiker“. Sie drängen sich nicht in den Vordergrund, sondern unterstützen die Wirkung des Bildes. Die Rahmen sind im wahrsten Sinne des Wortes vielfältig einsetzbar und zeitlos schön. Auch einen häufigen Bilderwechsel können den stabilen HALBE-Rahmen nichts anhaben. Ihre hochwertige Verarbeitung und die eingelassenen Magnetbänder versprechen auch nach Jahrzehnten einen kinderleichten Bilderwechsel wie am ersten Tag.



Großformatige Bilder sind Eyecatcher und verleihen Kinder- oder Jugendzimmern ein persönliches Flair, wobei eine kluge Anordnung mehrerer Bilder in Form einer Reihen- oder Rasterhängung das Ambiente zusätzlich unterstreicht.


„Wer Angst hat, dass trotz sicherer Hängung ein Bild beim Toben der Kleinen von der Wand fallen könnte, empfehlen wir die Magnetrahmen mit einer zusätzlichen Bildsicherung auszustatten“, betont David Halbe. „Die BS4-Bildsicherung kann jederzeit nachgerüstet werden und ist für alle Formate geeignet. Darüber hinaus ist bruchsicheres Glas, beispielsweise Plexiglas®, wichtig, damit sich die Kleinen nicht schneiden, wenn mal ein Missgeschick passiert.“


Wenn Bilder und Fotografien beginnen, nicht mehr nur Ausdruck kindlicher oder jugendlicher Schwärmerei zu sein, sondern immer häufiger auch die Vorlieben und den Lebensstil der Menschen repräsentieren, die sich mit ihnen umgeben, wird deutlich, dass es sich lohnt bei der Anschaffung auf Langlebigkeit und einfache Handhabung zu achten. Das wird spätestens dann besonders deutlich, wenn einige der darin bewahrten Kindheits- und Jugenderlebnisse zu wertvollen Erinnerungen werden.

 

 

 

29.07.2022
Die Vorsatzlinse CVL-60 mit 200-facher Vergrößerung von Somikon macht Smartphones fast schon zu Mikroskopen. Für die optimale Ausleuchtung sorgen zusätzlich 6 eingebaute LEDs. So können selbst winzigste Details mit der Handykamera fotografiert werden.
...Klick zum Weiterlesen
Somikon CVL-60: Mikroskop-Vorsatzlinse mit 200facher Vergrößerung für Smartphone-Kameras
Die Vorsatzlinse CVL-60 mit 200-facher Vergrößerung von Somikon macht Smartphones fast schon zu Mikroskopen. Für die optimale Ausleuchtung sorgen zusätzlich 6 eingebaute LEDs. So können selbst winzigste Details mit der Handykamera fotografiert werden.

Macht feinste Strukturen sichtbar: der Mikroskop-Vorzsatz von
Somikon für Smartphones und Tablets.

 

Die Mikroskop-Vorsatzlinse CVL von Somikon lässt sich mit einem universellen Halteclip einfach an Smartphones oder Tablets anbringen. Die Beleuchtungsstärke und die -anordnung der sechs in dem Vorsatz integrierten LEDs kann in zwei Helligkeitsstufen für optimal ausgeleuchtete Aufnahmen mit 3D-Effekt gesteuert werden. Die Autofokusunterstützung der Kamera bleibt erhalten. Die Akkulaufzeit für das Vorsatzsystem beträgt bis zu zwei Stunden.

 

 

Die Mikroskop-Vorsatzline von Somikon wiegt nur 26 Gramm
und lässt sich so leicht überallhin mitnehmen.

So können nun auch Smartphones zum Eintauchen in die Mikro-Welt genutzt und kleinste Motive aus geringer Entfernung fotografiert und eindrucksvoll vergrößert werden. Selbst winzige Details von Blättern und Blumen, Insekten oder Holz werden deutlich sichtbar. Oberflächen und Strukturen werden bis ins kleinste Detail analysiert.

 

Durch die zuschaltbare LED-Beleuchtung mit zwei Helligkeitsstufen lassen sich Objekte faszinierend plastisch in Szene setzen.

 

Dabei ist die Handhabung der Vorsatzlinse kinderleicht. Es genügt einfach den Halteclip mit der Makro-Vorsatzlinse über die Kamera des Smartphones oder Tablet-PCs zu schieben und schon kann man fotografieren. Sogar die Autofokus-Funktion der Kamera bleibt dabei erhalten.

 

 

Mit der universellen Klammer lässt sich die Mikroskop-Vorsatzlinse
einfach am Smartphone oder Tablet-PC befestigen.

Die wichtigsten Kennzeichen:

  • Mikroskop-Vorsatzlinse aus optischem Glas für beste Abbildungs-Leistung
  • Universeller Halte-Clip für nahezu alle Smartphones, iPhones, Tablet-PCs und iPads mit einer Dicke von bis zu 12 mm
  • 200-fache Vergrößerung für detailreiche Nah-Aufnahmen
  • 6 LEDs mit 2 Helligkeitsstufen für optimal ausgeleuchtete Aufnahmen mit 3D-Effekt
  • Optimaler Aufnahme-Abstand: ca. 6,5 - 7 mm
  • Unterstützt den Auto-Fokus der Kamera
  • Mikrofaser-Reinigungstuch für jederzeit klare Aufnahmen
  • Transporttasche für geschützten Transport und sichere Aufbewahrung
  • Anschlüsse: USB-C-Ladeanschluss
  • Stromversorgung LED: integrierter Li-Po-Akku mit 120 mAh für bis zu 120 Minuten Laufzeit, lädt per USB (Netzteil nicht im Lieferumfang)
  • Maße: 68 x 28 x 12 mm
  • Gewicht: 26 Gram

Lieferumfang: Mikroskop-Vorsatzlinse CVL-60 inklusive USB-Ladekabel, Mikrofaser-Reinigungstuch, Transporttasche und deutscher Anleitung. Die Vorsatzlinse von Somikon wird von Pearl vertrieben.

 

Preis: ca. 26 Euro

28.07.2022
m Ernst Leitz Museum in Wetzlar wurde heute die Ausstellung “A Certain Strangeness“ mit Fotografien von Andy Summers eröffnet, die noch bis zum 5.10. 2022 zu sehen sein wird. Die Fotografien des ehemaligen Gitarristen der Band “The Police“ vereinen Einblicke in das Leben der Musiker und Reminiszenzen der Alleingänge von Andy Summers an den Stationen der Tourneen von London bis Japan. Ihre gekonnte Zusammenstellung und Präsentation lassen den Besuch der Ausstellung für jeden Foto- und Musikfan zum unvergesslichen Erlebnis werden.
...Klick zum Weiterlesen
Andy Summers – A Certain Strangeness im Ernst Leitz Museum
m Ernst Leitz Museum in Wetzlar wurde heute die Ausstellung “A Certain Strangeness“ mit Fotografien von Andy Summers eröffnet, die noch bis zum 5.10. 2022 zu sehen sein wird. Die Fotografien des ehemaligen Gitarristen der Band “The Police“ vereinen Einblicke in das Leben der Musiker und Reminiszenzen der Alleingänge von Andy Summers an den Stationen der Tourneen von London bis Japan. Ihre gekonnte Zusammenstellung und Präsentation lassen den Besuch der Ausstellung für jeden Foto- und Musikfan zum unvergesslichen Erlebnis werden.

 

Stefan Daniel, Karin Rehn Kaufmann und Andy Summers
bei der Vernissage der Ausstellung "A Certain Stranggeness.

 

Wenn Kuratoren die Fotografien der Künstler in den von ihnen betreuten Ausstellungen zu fesselnden Erlebnissen werden lassen, die einen geradezu magisch in andere Welten versetzen, gehört dies zu den süchtig machenden Ereignissen der Kunst. So ein Ereignis ist auch die aktuelle Ausstellung von Andy Summers im Leitz Museum in Wetzlar.

 

 

Die großformatige Wallpaper-Installation schafft einen
Raum im Raum mit zusätzlicher Ausstellungsfläche.


Andy Summers Musik und auch seine Fotografien sind keine Neuentdeckungen. Er fotografiert seit über 40 Jahren und musizierte schon als Kind. Ruhm und Bewunderung sind für ihn seit er mit der Gruppe Police von Erfolg zu Erfolg um die ganze Welt tourte, selbstverständlich und gehören zum Alltag. Viele seiner Bilder dokumentieren seine Erlebnisse auf diesen Reisen. Sie sind aber weit mehr als intime Einblicke in das Backstage Treiben oder das Leben auf Tournee. Ein großer Teil liest sich als sensible Street Photography vom Allerfeinsten mit Bildern in denen sich Andy Summer mit seinen zufälligen Begegnungen unterwegs visuell auseinandersetzt. Der Großteil der Bilder war erstmals im Bonnefanten Museum in Maastricht in den Niederlanden und in Montpellier, Frankreich zu sehen. Sie waren Besuchermagnet in den Leica Galerien von Sao Paulo, New York, Mailand sowie in San Francisco. Leica und die Gitarrenmanufaktur Fender feierten den Musiker und Fotografen mit Sondereditionen: der Fender Monochrome Strat® und der Leica Monochrom M Signature by Andy Summers. Beides ist in der Ausstellung im Leitz Museum in einem "Foto Wallpaper Kabinett" zu sehen.

 

 

Im "Wallpaper Kabinett" der Ausstellung sind auch die
Fender Strat und die Monochrom M Signature
by Andy Summers Sondereditionen zu sehen.

 

Während seiner Zeit in Wetzlarzur Vorbereitung der Ausstellung nutzte Andy Summers das Leica Studio der Leica Akademie als Musikstudio und Probenraum für seine Solo-Tournee im Herbst, auf der er sein Album „Harmonics oft the Night“ als multimediale Live Show, in einem Mix aus seiner Musik und seinen Fotografien präsentieren wird. Auch in Deutschland wird Andy Summers auftreten und zwar am 25. Oktober in Hamburg und am 29. 10. 2022 in Berlin.


Neben Musik und Fotografie beschäftigt sich Andy Summers ebenfalls erfolgreich als Buchautor. Sein erstes Fotobuch „Throb“ mit einer Sammlung von Schwarzweiss-Fotos dokumentiert die Tourneen mit The Police-Fotos, erschien bereits 1983 und ist heute eine gesuchte Rarität. Der zweite Fotoband „String of Light“ entstand in Zusammenarbeit mit keinem geringeren als dem Fotokünstler Ralph Gibson und enthält Essays von Andy Summers über seine Liebe und seine Ansichten zur Gitarre. Es war die Basis für drei Ausstellungen in den Hermès Galerien in Paris, Los Angeles und New York. Weitere Werke waren „One Train Later“ erschienen bei Thomas Dunne Books und I’ll Be Watching You: Inside The Police 1980-83“ erschienen im Taschen Verlag.

 

 

Großzügig, umfassend und vielfältig zeigt "A Certain Strangeness"
das fotografische Werk des Multitalents Andy Summers.

 

Die interessanteste und umfassende Sammlung seines fotografischen Werks enthält der Bildband „A Certain Strangeness“, der sich wie sein Glaubensbekenntnis zur Fotografie liest und auch über die Leica Stores zu beziehen ist. Es wurde in enger Zusammenarbeit von Andy Summers mit Gilles Mora gestaltet und ist bei University of Texas Press erschienen. Es enthält einen ausführlichen autobiografischen Text von Andy Summers mit vielen Aussagen zu seiner Fotografie und seiner fotografischen Arbeitsweise mit seiner geliebten Leica. Auf der Vernissage antwortete Summers auf die Frage von Karin Rehn-Kaufmann, Director der Leica Galerien weltweit und verantwortlich für die grandiose Installation der Ausstellung, auf die Frage nach seiner Vorgehensweise beim Fotografieren: „I try to bring my mind into the Camera“ – (Ich versuche meine Gedanken in die Kamera zu bringen). Darin liegt wohl auch der Grund, warum Andy Summers Fotografien einen so magisch in ihren Bann ziehen.

28.07.2022
Mit dem neuen 8 mm F1. 4 FE II bringt Samyang anläßlich des 50jährigen Firmenjubiläums die zweite Generation des AF-Prime-Objektivs für spiegellose Vollformat-Kameras von Sony auf den Markt.Es verspricht eine verbesserte Leistung auf der Basis des über die Jahre gesammelten Technologie-Knowhows des Unternehmens.
...Klick zum Weiterlesen
Samyang 85 mm F1. 4 FE II - Extremer Bildwinkel
Mit dem neuen 8 mm F1. 4 FE II bringt Samyang anläßlich des 50jährigen Firmenjubiläums die zweite Generation des AF-Prime-Objektivs für spiegellose Vollformat-Kameras von Sony auf den Markt.Es verspricht eine verbesserte Leistung auf der Basis des über die Jahre gesammelten Technologie-Knowhows des Unternehmens.

Das AF 85mm F1.4mm F1.4 FE II setzt für die optische Konstrukion sechs Linsen aus Gläsern mit speziellen Brechungsindizes ein. Diese sorgen für einen hohen Kontrast und eine im Vergleich zu anderen Telobjektiven überlegende Auflösung. Die fortschrittliche Vergütungstechnologie von Samyang sorgt für eine hohe Schärfe auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, sondern auch für einen verbesserten Color Contribution Index (CCI).

 

 

Samyang 85 mm F1. 4 FE II

 

Das Objektiv lässt sich sowohl für das Fotografieren als auch zum Filmen mutzen, da Vibrationen und Geräusche minimiert werden. Das AF 85mm F1,4 FE AF 85mm F1,4 FE II ist das einzige Objektiv mit FE-Anschluss, das keine asphärische Linse verwendet. Dadurch ergibt sich ein klares, sanftes Bokeh. Samyang 85 mm F1. 4 FE II soll ab etwa Mitte August lieferbar sein.

 

Preis: 900 Euro

28.07.2022
Das vielseitig einsetzbare Ultra-Telezoom-Objektiv 50-400mm F/4.5-6.3 Di III VC VXD (Modell A067) von Tamron für spiegellose Vollformat-Kameras mit Sony E-Mount soll noch im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Es ist das erste Modell einer neuen Generation von Ultra-Telezoom-Objektiven für spiegellose Kamerasysteme mit Vollformatsensor.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron entwickelt 50-400mm F/4.5-6.3 Di III VC VXD Ultra-Telezoom
Das vielseitig einsetzbare Ultra-Telezoom-Objektiv 50-400mm F/4.5-6.3 Di III VC VXD (Modell A067) von Tamron für spiegellose Vollformat-Kameras mit Sony E-Mount soll noch im Herbst dieses Jahres auf den Markt kommen. Es ist das erste Modell einer neuen Generation von Ultra-Telezoom-Objektiven für spiegellose Kamerasysteme mit Vollformatsensor.

Der 8-fache Brennweitenbereich vom 50-mm-Standardobjektiv mit relativ großem Bildwinkel und normaler Tiefenwirkung bis hin zum 400-mm-Ultra-Telezoomobjektiv, dessen enger Bildausschnitt eine stark vergrößerte Abbildung erlaubt macht das neue 50-400mm F/4.5-6.3 Di III VC VXD zu einem vielseitig einsetzbaren Multitalent. Trotz seines großen Brennweitenbereichs ist das neue Objektiv so kompakt gebaut wie ein herkömmliches 100-400-mm-Zoom-Objektiv. Mit einer Länge von nur 183,4 Millimetern und dem geringen Gewicht von 1.155 Gramm ist es überraschen klein und bietet dennoch eine hohe Abbildungsleistung über den gesamten Brennweitenbereich.

 

Noch in der Entwicklung: das Tamron 50-400mm F/4.5-6.3 Di III VC VXD Ultra-Telezoom.

 

Die optische Konstruktion des Objektivs verwendet mehrere Spezialgläser, die für seine hohe Abbildungsleistung gewährleisten. Das Objektiv verfügt über die von Tamron entwickelte VXD-Autofokus-Technologie (Voice-coil eXtreme-torque Drive), die auf einem besonders leise und schnell agierenden Linearmotor basiert.

 

Der VC-Bildstabilisator (Vibration Compensation), ebenfalls eine Eigenentwicklung von Tamron, verhilft in Aufnahmesituationen mit wenig Licht zu scharfen Fotos. Die kurze Mindestdistanz ermöglicht Makroaufnahmen im Maßstab 1:2. Bei Brennweite 50 mm beträgt die kürzeste Einstellentfernung nur 25 cm.
Das neue Ultra-Telezoom-Objektiv bietet durch sein überarbeitetes Gehäusedesign einen hohen Bedienkomfort. Der Tubus besitzt eine kratzresistente Oberfläche und liegt auch bei längerem Fotografieren angenehm in der Hand. Die Einstellelemente sind griffgünstig positioniert und lassen sich intuitiv bedienen. Wie die anderen Objektive der Tamron E-Serie verfügt das 50-400mm F/4.5-6.3 über das einheitliche 67mm-Schraubgewinde, sodass Filter und Schutzdeckel an sämtliche Objektive der Serie passen.

 

Das 50-400mm F/4.5-6.3 ist kompatibel mit der TAMRON Lens Utility, mit der sich die Funktionsweise des Objektivs individuell anpassen lässt. Erstmals ist hierbei auch die „Focus Limiter“ Funktion verfügbar, mit der sich der Fokusbereich für eine noch schnellere Scharfstellung begrenzen lässt. Für den Einsatz auf einem Stativ ist eine Arca-Swiss-kompatible Stativschelle als optionales Zubehör erhältlich.

 

Produkt-Highlights
1. 50-400 mm 8-fach-Zoom: von der Standard- bis zur Ultra-Telebrennweite
2. Konstant hohe Abbildungsleistung über den gesamten Zoombereich
3. Schneller und präziser VXD-Autofokus
4. VC-Bildstabilisierung
5. Erweiterte Funktionalität
1) Anschlussbuchse für TAMRON Lens Utility
2) NEU: „Focus Limiter“ (Fokusbegrenzung) kann über TAMRON Lens Utility angepasst werden
3) Schnelle Zoomfunktion (Rotationswinkel des Zoomrings: 75°)
4) Optional erhältliche Stativschelle (Arca-Swiss-kompatibel)
6. Kompakte Bauweise: nur 183,4 mm lang und 1.155 g leicht
7. Nahaufnahmen mit maximalem Abbildungsmaßstab 1:2 bei 50 mm
8. Neues Produktdesign mit langlebiger, kratzresistenter Oberfläche
9. Einheitliche Filtergröße 67 mm
10. Hoher Bedienkomfort (Spritzwasserschutz, Fluor-Vergütung, Zoom-Lock etc.)
11. Kompatibel mit fortschrittlichen Kamerafunktionen wie Fast Hybrid AF und Augenerkennungs-AF


Die Markteinführung ist für Herbst 2022 geplant.

25.07.2022
Das BMW Hochhaus entworfen von dem Wiener Architekten Karl Schwanzer zählt zu den meist fotografierten Bauwerken Münchens. Gestern wie heute steht es für den Aufbruch in eine neue Ära und ist Pilgerstätte für Profi- und Hobbyfotografen, die sich in Architekturfotografie üben wollen.
...Klick zum Weiterlesen
BMW-Hochhaus München feiert 50. Geburtstag
Das BMW Hochhaus entworfen von dem Wiener Architekten Karl Schwanzer zählt zu den meist fotografierten Bauwerken Münchens. Gestern wie heute steht es für den Aufbruch in eine neue Ära und ist Pilgerstätte für Profi- und Hobbyfotografen, die sich in Architekturfotografie üben wollen.

Zwischen 1970 und 1972 entstand in München in nur 26 Monaten eine zeitlose Architektur-Ikone mit internationaler Strahlkraft: 3,5 Millionen Arbeitsstunden auf der Baustelle, 500 Bauarbeiter sowie 200 Architekten, Ingenieure und Zeichner, über 3.000 erstmalig in Europa im japanischen Aluguss-Verfahren hergestellte Fassadenelemente. Keine Mark über dem Fixpreis und pünktlich zu den Olympischen Sommerspielen 1972 fertig. Damals erbauten Mitarbeiter aus zwölf Nationen das BMW Wahrzeichen, heute arbeiten dort und im benachbarten Werk Kolleginnen und Kollegen aus über 104 Nationen Seite an Seite.

 

 

BMW Hauptverwaltung München Foto: Myrzik und Jarisch

 

Ein besonderes Highlight zu den Jubiläumsfeierlichkeiten war der spektakuläre Auftritt der zwölf Tänzer des US-amerikanischen Tanzprojektes BANDALOOP, das in seiner Deutschlandpremiere das BMW Hochhaus auf spektakuläre Weise in eine 100 Meter hohe vertikale Bühne verwandelten. Das Ensemble schuf mit einer begeisternden Choreografie von Melecio Estrella ein schwereloses Gesamtkunstwerk im Zusammenspiel aus Architektur und (Seil-)Tanz. Zur eigens komponierten Musik von Ben Juodvalkis boten die Fassadentänzer um Thomas Cavanagh mit „Momentum Curve“ eine exklusive Performance als Hommage an die einzigartige Architektur.

 

 

Das Tanzprojekt BANDALOOP verwandelte bei seiner Deutschlandpremiere
das BMW Hochhaus in eine 100 Meter hohe vertikale Bühne.

 

Bis heute zählt das BMW Hochhaus mit seiner Hängekonstruktion zu den innovativsten Ingenieursbauten der Nachkriegszeit. Das Besondere: Die vier Zylinder hängen an einer kreuzförmigen Stahlkonstruktion vom Dach. Dabei wuchs das Gebäude nicht wie allgemein üblich von unten nach oben, sondern die oberen Etagen wurden zeiteffektiv zuerst am Boden gefertigt, dann hydraulisch am massiven „Hochhausschaft“ aus Stahlbeton nach oben bewegt und in mehreren Segmenten vervollständigt.

Im August 1972, gegenüber dem von Behnisch& Partner mit Frei Otto gestalteten, weltbekannten Olympiagelände, wurde die Konzernzentrale der BMW Group am Petuelring fertiggestellt. Das vom österreichischen Architekten Professor Karl Schwanzer konzipierte Verwaltungsgebäude ist seitdem zu einer zeitlosen Ikone mit globaler Strahlkraft für München und das Unternehmen geworden. Mit seiner eindrucksvollen Fassade und dem dahinterliegenden visionären Bau-und Raumkonzept verbindet das „Hängehochhaus“ auf einzigartige Weise visuelle Prägnanz mit konstruktiver und funktionaler Logik.

"Die innovative Kraft von Schwanzers Entwurf steht damals wie heute für das Unternehmen BMW und macht die Firmenzentrale zum Leuchtturm einer nachhaltigen Mobilität von Morgen", heißt es in der offiziellen Pressemeldung von BMW. Medial gefeiert als das „eindrucksvollste und coolste Corporate Headquarter weltweit“ ist es nicht nur ein Symbol für wirtschaftlichen Erfolg, sondern steht gleichsam für internationalen Austausch, Frieden und Interkulturalität. Die von Schwanzer umgesetzte „gebaute Kommunikation“ weist heute den Weg in eine neue Ära der Elektrifizierung, Digitalisierung und Zirkularität.

 

 

Am Abend des 18.12.2017 erstrahlte die BMW Hauptverwaltung als Batterie.
Damit feierte die BMW Group das Erreichen des angekündigten Ziels,
im Jahr 2017 mehr als 100.000 elektrifizierte Automobile zu verkaufen.
Foto Ralph Larmann, 12/2017

 

„Architektur und die Automobilindustrie waren und sind einige der wichtigsten Katalysatoren für Innovation, wirtschaftliche Entwicklung und Wohlstand von Nationen", führte Francis Kéré, Architekt und Pritzker-Preisträger bei der Keynote zur Jubiläumsfeier aus. "Beide Branchen sind gesellschaftsverändernd, zukunftsweisend und lösen globale Trends aus, die komplexe Auswirkung auf Wirtschaft und Umwelt haben. Heute stehen Mensch, Natur und Industrie enorm unter Druck, es gilt Lösungen zu finden die eine ehrliche Auseinandersetzung mit dem eigenen Tun von uns verlangen. Akteure von Architektur bis Wirtschaft müssen mehr denn je an einem Strang ziehen, unsere Symbiosen und Verantwortungen erkennen, um eine Anpassung unseres jeweiligen Schaffens zu erwirken , die eine nachhaltige Zukunft in den Fokus stellt.“

 

Die Enkelin von Professor Karl Schwanzer, den Schöpfer und Planer des Baus führte aus: „Als ich mit meinem Vater das erste Mal in München war und wir das BMW Haus besuchten, erzählte mir dieser, dass Karl Schwanzer das BMW Haus von oben nach unten gebaut hat, also dass die vier Zylinder von einer Konstruktion am Dach hängen. Das faszinierte mich. Mir gefiel, dass mein Großvater anders dachte, und dass dieses ‚anders denken' auch wertgeschätzt wurde. Als Professor und Lehrer hat er eine Generation phänomenaler Architekten hervorgebracht. Er hat gefördert und gefordert, aber vor allem begeistert. Das hat mich immer schon inspiriert, nach den Sternen zu greifen!“

 

Die kleeblattförmigen Zylindermodule des BMW Hochhauses
wurden zunächst am Boden gefertigt, hydraulisch nach
oben bewegt und am Hochhausschaft befestigt.
Foto: Sigrid Neubert

 

In der Rede von Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der BMW AG, Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Norbert Reithofer, führte in seiner Ansprache aus: „Das BMW Hochhaus hat die BMW Group geprägt. Eine Ikone der Architektur, die voller Pioniergeist steckt. Sie repräsentiert das Bewusstsein und das Selbstbewusstsein von BMW, dass Fortschritt durch Innovation entsteht. Dieses Gebäude ist so spektakulär, weil es niemanden unberührt lässt. Jede Generation bei BMW steht in der Verantwortung, das Unternehmen in die Zukunft zu führen. Karl Schwanzers Firmenzentrale hat dem Unternehmen auf dem Weg zum Global Player einen Identifikationspunkt gegeben.“

 

Auftragserteilung und Filmkulisse


1968 schrieb die BMW AG einen Architekturwettbewerb zur Gestaltung eines neuen Verwaltungsgebäudes aus. Um den BMW Vorstand, Aufsichtsrat und die Großaktionäre zu überzeugen, ließ der Architekt Schwanzer ein 1:1 Modell einer kompletten kleeblattförmigen Etage in den Studios der Bavaria Film GmbH im Grünwalder Ortsteil Geiselgasteig errichten und hatte damit Erfolg: Im Dezember desselben Jahres erteilte ihm die BMW Unternehmensführung den Auftrag zum Bau der neuen Konzernzentrale. An Schwanzers Kulisse und dem darin abgedrehten Pitchfilm war auch Rolf Zehetbauer beteiligt, der 1973 mit „Cabaret“für die Kategorie Art Direction einen Academy Award erhielt. Zwei Jahre später kam der Hollywoodfilm „Rollerball“ in die Kinos – mit dem BMW Hochhaus als architektonischer Protagonist. Ob „Suspiria“ (1977), „Blutspur“ (1979), „Zwei Nasen tanken Super“ (1984) oder „Vaterfreuden“ (2014):das BMW Hochhaus feierte auf der Leinwand ganz eigene Erfolge.

 

 

BMW Museum, im Volksmund "die Schüssel" und das BMW Hochhaus
bildeten die Kulisse zahlreicher Spielfilme.

 

Von Künstler Peter Blake als „einzigartiges Stück verwirklichter Pop-Architektur“ bezeichnet, ist seine markante Architektur bis heute ein Sinnbild visionärer Unternehmensentscheidungen für eine erfolgreiche Zukunft.

 

Die 1972 bei Gerhard Richter in Auftrag gegebenen und eigens für das Foyer geschaffenen großformatigen monochromen Gemälde „Rot“, „Gelb“ und „Blau“ bilden den Ausgangspunkt des globalen Kulturengagements der BMW Group. Sie werden im Rahmen des Jubiläums restauriert und anschließend in der ursprünglich vom Künstler beabsichtigten Hängung neu präsentiert.

Der 1975, drei Jahre nach der Fertigstellung des BMW Hochhauses, verstorbene Architekt Professor Karl Schwanzer bemerkte zu seiner Arbeit und Arbeitsweise: „Wenn man sich entschlossen hat Architekt zu sein, muss man den Mut aufbringen, Visionen erfüllen zu wollen. Architektur ist ja auch eine Kunst der Verständigung, ein Mittel sich über Jahrhunderte hinaus mitzuteilen. Ausdauer ist schöpferisch. Genauigkeit, Pünktlichkeit, Kontinuität und Bescheidenheit sind die besten Begleiter. Schaffen, nicht als qualvolle Fron, sondern als Bedürfnis der Freude. Freudvoll zu arbeiten macht das Leben sinnvoll.“

 

Ein neuer Kinofilm über Karl Schwanzer erzählt mehr über die Persönlichkeit des Ausnahmearchitekten. Sein Titel: „Er flog voraus". Die Rolle des Architekten hat der Schauspieler Nicholas Ofczarek übernommen. Max Gruber hat den Film im Auftrag von Martin Schwanzer, dem verstorbenen Sohn Karl Schwanzers und seiner Enkelin Caroline gestaltet. Wie der Untertitel „Ein Architektenpoem“ andeutet, handelt es sich um eine unkonventionelle Annäherung an eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die Architektur als materialisierte Poesie verstanden hat. Neben Karl Schwanzer selbst kommen in dem Film, der im Herbst 2023 seine offizielle Premiere feiern wird, auch wichtige Zeitzeugen und Wegbegleiter zu Wort.


Architektur bei BMW

 

Die BMW Group blickt auf eine jahrzehntelange Tradition der Kooperation mit weltbekannten Architekten zurück. Bereits mit Karl Schwanzers Bau der Konzernzentrale setzte das Unternehmen bewusst auf eine dynamische Bauart, die sich später mit richtungsweisenden Gebäuden von Zaha Hadid mit ihrem BMW Group Werk Leipzig (2005), der BMW Welt in München von Coop Himmelb(l)au (2007) und dem Rolls-Royce Werk von Sir Nicholas Grimshaw in Goodwood (2003) fortsetzen sollte. 2022 erhielten Rem Koolhaas‘ Rotterdamer OMA Büro und die dänischen Architekten von 3XN seitens BMW den Auftrag, das Münchner Stammwerk zu transformieren und urbane Produktion gemeinsam zukunftsfähig zu gestalten.

 

 

Eingang zur BMW Welt: Neben BMW Hochhaus und Museum
eine weitere Architektur-Ikone in unmittelbarer Nachbarschaft.
Foto: Heiner Henninges

 


Sonderausstellung zum Jubiläum im BMW Museum


Die Konzernzentrale der BMW Group und das im Volksmund „Schüssel“ genannte BMW Museum sind zwei der markantesten Gebäude Münchens und werden als Ikonen der deutschen Nachkriegsarchitektur geschätzt. Das BMW Museum war von Beginn an integraler Bestandteil der Vision Karl Schwanzers für die Firmenzentrale. Eine Sonderausstellung zum Ensemble, das seit 1999 unter Denkmalschutz steht, vermittelt im Foyer des Museums in eindrucksvollen Bildern die Geschichte des Hochhausareals und zeigt Architekturmodelle aus der Zeit der Entstehung. Die Ausstellung ist noch bis zum 3. Oktober 2022 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

 

Gleichzeitig wird in München auch das Olympiajahr 1972 mit den Ausstellungen „Die Olympiastadt München. Rückblick und Ausblick" gezeigt. Es gibt verstreut über die Stadt in Museen und im Öffentlich Raum Reminiszenzen dieser durch den schrecklichen Terrorakt überschatteten Spiele, die mit soviel Zuversicht begonnen hatten. So ist beispielsweise in der Rathausgalerie die Ausstellung „Visionen und Wirklichkeit. Kunst für die Olympischen Spiele in München 1972" zu sehen und in der der Bayerischen Staatsbibliothek wird mit „Olympia 72 in Bildern – Fotografien aus den Sammlungen“ das Ereignis, das noch immer die Stadt prägt gewürdigt.

 

Weitere Events zu 50 Jahre Olympia in München finden Sie hier...

 

 

Außerdem möchten wir Sie auf den im Hirmer Verlag erschienenen Bildband 50 Jahre BMW M hinweisen, das wir unter den Abonennten unserer kostenlosen Newsletters am nächsten Donnerstag (28. Juli 2022)verlosen. Mehr dazu finden Sie hier...

22.07.2022
Neue Firmware-Updates versprchen neue Maßstäbe in Bezug auf Geschwindigkeit und Effizienz für das EOS R System. Während das Update v1.20 für die EOS R3 die Geschwindigkeit der Kamera verbessert, verlängert die neue Firmware v1.60 für die EOS R5 die Aufnahmezeiten verlängert und die EOS R6-Firmware v1.60 rationalisiert die Arbeitsabläufe.
...Klick zum Weiterlesen
Canon R System: Mehr Tempo, mehr Effizienz
Neue Firmware-Updates versprchen neue Maßstäbe in Bezug auf Geschwindigkeit und Effizienz für das EOS R System. Während das Update v1.20 für die EOS R3 die Geschwindigkeit der Kamera verbessert, verlängert die neue Firmware v1.60 für die EOS R5 die Aufnahmezeiten verlängert und die EOS R6-Firmware v1.60 rationalisiert die Arbeitsabläufe.

Mit dem Firmware-Update v1.20 der EOS R3 wird eine Verbesserung der Geschwindigkeit erreicht. Durch die neue, benutzerdefinierte Einstellung für Highspeed-Reihenaufnahmen sind nun Bildraten mit 30 bis zu 195 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung in JPEG, HEIF oder RAW möglich.

Darüber hinaus lassen sich mit der EOS R3 nun auch Full HD-Videos mit 240p aufnehmen. Solche Bildraten waren bisher nur mit speziellen Videokameras möglich. Die 240p-Aufnahme verlangsamt das Geschehen um das Sechsfache und sorgt so für ruhige Zeitlupenaufnahmen, die sich perfekt eignen, um die entscheidenden Momente einer dynamischen Situation einzufangen.

 

 

Neue Firmware-Updates sorgen für mehr Tempo
und Effizienz im Canon R-System.

 

Optimierte Workflows

 

Das Update v1.20 der EOS R3 vereinfacht die Bedienungsabläufe und verkürzt die Zeit zwischen Aufnahme und Veröffentlichung. Im anspruchsvollen Tagesgeschäft sorgt dies für handfeste Vorteile. Die Cloud RAW-Bildverarbeitung, die bereits in der neuen EOS R7 zum Einsatz kommt, ist nun auch in der EOS R3 verfügbar. Sie wendet eine hochentwickelte Deep-Learning-Verarbeitung innerhalb von image.canon an, um Auflösung und Schärfe zu verbessern und gleichzeitig das Moiré-Risiko der Bilder zu senken. Dies unterstützt auch die Bildverarbeitung mit neuronalen Netzwerken, was eine beeindruckende, KI-basierte Rauschunterdrückung ohne Detailverluste ermöglicht. Die EOS R3 unterstützt die kamerainterne Schärfentiefe-Komposition, um Bilder mit großer Schärfentiefe und Schärfe zu erzeugen – perfekt für Makroaufnahmen. Diese Funktion ist auch in Verbindung mit dem Speedlite EL-1 verfügbar.

 

Per benutzerdefinierter Taste llässt sich jetzt bei der EOS R3 eine 1,6-fache Bildvergrößerung oder andere Zuschnitt-Verhältnis zuweisen, das wie ein eingebauter Extender wirkt. Canon folgt somit dem Feedback der Profis, die schnell und einfach an berichtenswerte Momente heranzoomen möchten.

 

Verbesserte Videofunktionen

 

Bei der EOS R3, EOS R5 und EOS R6 kompensiert nun der Digital Movie IS auch das sogenannte Wobbeln. Das geht auf das Feedback von Vloggern zurück, die bei Selbstaufnahmen mit einem Ultraweitwinkelobjektiv verwackelte Bildränder festgestellt haben. Diese Korrektur erfolgt zusätzlich zur herkömmlichen Shift-Korrektur des Digital Movie IS und sorgt für deutlich stabilere Aufnahmen. Die EOS R3 wurde außerdem um eine Zeitrafferfunktion erweitert, bei der die Zeitraffer-Einstellungen erhalten bleiben, wenn bei der Kamera die Stromzufuhr ausfällt.

 

Mit der Firmware v1.60 für die EOS R5 wird auch eine beliebte Einstellmöglichkeit der EOS R3 auf die EOS R5 übertragen, mit der die Temperatur zur automatischen Abschaltung je nach Bedingungen gewählt werden kann und längere Aufnahmezeiten ermöglicht werden.

 

Diese Optionen stehen nun zur Wahl

8K/30p
Temperatur zur automatischen Abschaltung – Standard (wie in der vorherigen Firmware 1.5.2):

Volle Sensorbreite: 20 Minuten
Volle Sensorbreite RAW: 20 Minuten

Temperatur zur automatischen Abschaltung – Hoch (Neu in Firmware v1.6.0):

Volle Sensorbreite: 45 Minuten
Volle Sensorbreite RAW: 45 Minuten

4K/60p

Temperatur zur automatischen Abschaltung – Standard (wie in der vorherigen Firmware 1.5.2):

Volle Sensorbreite: 35 Minuten
APS-C-Crop (5,1K Oversampling): 25 Minuten
Temperatur zur automatischen Abschaltung – Hoch (Neu in Firmware v1.6.0):

Volle Sensorbreite: 60 Minuten oder länger
APS-C-Crop (5,1K Oversampling): 50 Minuten

 

SDK Updates

Die neue Firmware bietet eine Reihe von Updates für den Betrieb mit dem marktführenden Software Development Kit (SDK) von Canon. Zu den neuen Funktionen gehören die Unterstützung der Sensorreinigung per Fernsteuerung, die Möglichkeit, Fokus-Bracketing zu aktivieren, die Option, Videos mit hoher Bildrate und die Synchronisation von erstem Vorhang/zweitem Vorhang/hoher Geschwindigkeit einzustellen, sowie für die EOS R6 die Möglichkeit, die Funktionen des Moduswahlrads über das SDK per Fernsteuerung einzustellen. Diese Ergänzungen erweitern die Möglichkeiten der EOS R3, EOS R5 und EOS R6 für kommerzielle Anwendungen.

Zum Download der Firmware geht es hier...

 

22.07.2022
Hans-Jürgen Wischnewski (1922–2005) war seit 1946 Mitglied der SPD und gehörte von 1957 bis 1990 dem Deutschen Bundestag an. Seit 1965 wurde er im Wahlkreis Köln I stets direkt zum Abgeordneten gewählt. Als Bundesgeschäftsführer der SPD leitete er den für die Sozialdemokraten und Kanzlerkandidat Willy Brandt erfolgreichen Bundestagswahlkampf 1969.
...Klick zum Weiterlesen
Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag von Hans-Jürgen Wischnewski
Hans-Jürgen Wischnewski (1922–2005) war seit 1946 Mitglied der SPD und gehörte von 1957 bis 1990 dem Deutschen Bundestag an. Seit 1965 wurde er im Wahlkreis Köln I stets direkt zum Abgeordneten gewählt. Als Bundesgeschäftsführer der SPD leitete er den für die Sozialdemokraten und Kanzlerkandidat Willy Brandt erfolgreichen Bundestagswahlkampf 1969.

Später blieb Hans-Jürgen Wischnewski vor allem als Staatsminister im Bundeskanzleramt unter Bundeskanzler Helmut Schmidt in Erinnerung: in zahlreichen Aufgaben, ob in der Deutschlandpolitik oder in tariflichen Auseinandersetzungen, glänzte er durch sein diplomatisches Geschick.

 

Im September/Oktober 1977 gewann Wischnewski große Popularität und über Parteigrenzen hinweg hohe Anerkennung, als die terroristischen Anschläge der RAF Westdeutschland erschütterten. Als Sonderbeauftragter der Bundesregierung reiste er durch jene Länder, die in die Entführungen von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer und des Lufthansa-Passagierflugzeugs Landshut hineingezogen wurden. Seine Verhandlungen vor Ort im afrikanischen Mogadischu leisteten einen entscheidenden Beitrag zu der erfolgreichen Befreiung der Geiseln durch den Einsatz der Antiterror-Spezialeinheit GSG 9, was den zentralen Wendepunkt im „Deutschen Herbst“ markierte.

 

 

Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag von Hans-Jürgen Wischnewski,
das Porträt schoß der dpa Fotograf Horst Ossinger.

 

Neben weiteren Parteiämtern – er wurde stellvertretender Parteivorsitzender, später Schatzmeister der SPD – wandte sich Wischnewski in den 1980er-Jahren verstärkt Fragen der Außen- und Entwicklungspolitik zu. Seine Partei, die Bundesregierung und andere Organisationen setzten in politisch heiklen und militärisch aufgeladenen Konflikten auf „Ben Wisch“, den allseits respektierten und geschätzten Vermittler, Krisenmanager und „trouble shooter“ – ein Verfechter von Demokratie und multilateraler Zusammenarbeit, der hinter den Kulissen vieles bewirkte.

 

Hans-Jürgen Wischnewski war zeit seines Lebens passionierter Sammler von Briefmarken und publizierte sogar auf philatelistischem Gebiet.

 

Gestaltung des Postwertzeichens:
Professorin Daniela Haufe und Professor Detlef Fiedler, Berlin
Foto: © picture alliance / dpa ? Horst Ossinger
Wert: 100 Cent

 

21.07.2022
Die Erfinder der Fotografie suchten nach einer Technik, die uns umgebende Welt so realistisch wie nur möglich in Bildern festzuhalten. Heute über 175 Jahre danach gehen die Weiterentwicklungen der Fotografie weit über dieses Ziel hinaus. Es geht um das Abbilden der Bilder im Kopf sowie um das Fotografieren in virtuellen Parallelwelten.
...Klick zum Weiterlesen
Abschied von der Wirklichkeit – Fotos aus der Zukunft?
Die Erfinder der Fotografie suchten nach einer Technik, die uns umgebende Welt so realistisch wie nur möglich in Bildern festzuhalten. Heute über 175 Jahre danach gehen die Weiterentwicklungen der Fotografie weit über dieses Ziel hinaus. Es geht um das Abbilden der Bilder im Kopf sowie um das Fotografieren in virtuellen Parallelwelten.

Die Erlebnisse beim Eintauchen in virtuelle Welten werden denen in der realen Welt immer ähnlicher. Wir begegnen Dingen, die es gar nicht gibt und nur der Fantasie kreativer Mediengestalter entsprungen sind. Wir wagen es, auf schmalen Balken über Abgründe zu balancieren, fliegen im Vogelschwarm über den Wolkenkratzern oder durch die Straßenschluchten von New York und streifen mit wilden Tieren durch die Steppe. Die Angst ist echt, die Gefahr jedoch nicht! Denn in der virtuellen Welt ist zwar alles möglich, aber es kann uns nichts passieren.

 

Das künsterische Multitalent Timm Ulrichs, selbst ernanntes "Menschliches Kunstwerk" ließ sich die Worte"The End" auf das Augenlid tätowieren. Das Bild aus der Sammlung des MO-Dortmund ist in der Ausstellung "doing photography" zu sehen, die sich u. a. auch mit der Zukunft und dem 'Ende der aktuellen Fotografie" befasst.


Die Gelegenheiten, sich in virtuelle Welten zu begeben, sei es aus reiner Unterhaltung, aus Wissensdrang und zu Schulungszwecken, um praktische Anleitungen zu bekommen, für medizinische Therapien, wissenschaftliche Informationen oder zur intensiven aktuellen Information, nehmen kontinuierlich zu. Der Unterschied zur Wirklichkeit ist kaum noch wahrnehmbar und die Gefahr sich in den virtuellen Welten zu verirren oder zu verlieren, wird umso größer, je realistischer das Erlebnis präsentiert wird. Der Unterschied zwischen virtuellen und realen Erlebnissen, ist auch deswegen für manchen schwer festzustellen, je vorbehaltsloser sich jemand dem virtuellen Erleben zuwendet. Hinzu kommt der Umstand, dass unser menschliches Gehirn die Erlebnisse in den künstlichen Welten an der gleichen Stelle speichert, wie unsere realen Erlebnisse. Realität und Fiktion lassen sich nur schwer klar trennen. Warum also nicht auch von unseren virtuellen Erlebnissen Fotos anfertigen, um diese für immer fest in unserem Gedächtnis zu verankern?


Wie das geht? Einige Entwickler von Computerspielen haben beispielsweise bereits Kameras in Spiele eingebaut, mit den man sich in der Fantasiewelt ablichten kann. Wenn die Wirklichkeit nicht mehr reicht, aber wenn Sie unerträglich zu werden scheint, werden Fluchten in Scheinwelten häufiger und manchmal auch zum Problem. Die Glaubwürdigkeit der Fotografie, wie sie Bildjournalisten und Dokumentarfotografen über viele Jahrzehnte zur Prämisse für ihre Arbeiten gemacht haben, wurde schon immer von Fälschern und Manipulatoren missbraucht. Heute ist sie sogar Teil der künstlerischen Fotografie, in dem sie neue Welten schafft, deren trügerische Wahrheit nur blanke Illusion ist. Die Vorstellungskraft, die für jeden Maler, der seine Werke nicht nach der Natur gestaltet als Ausdruck künstlerischer Freiheit, seiner Fantasie und manchmal auch seines Genies gepriesen wird, wird von den Anhängern der Fotografie kontrovers diskutiert und als Manipulation mit einem negativen Etikett versehen und eher als verwerflich angesehen. Wir sind gespannt auf die Bildergebnisse der ersten virtuellen Photo Walks, Reisen, Abenteuer, Wanderungen oder anderen Erlebnissen in den neuen Kunstwelten.

 

21.07.2022
Die Gfk hat ein aktuelle Studie zur Reaktion der Konsumenten auf die Inflation veröffentlicht, dabei scheint die Branche für technische Konsumgüter noch glimpflich davongekommen zu sein. In anderen Bereichen, beispielsweise bei Gütern des täglichen Bedarf, befindet sich das Konsumklima auf einer gefährlichen Talfahrt.
...Klick zum Weiterlesen
Der Preis bleibt heiß: GfK Studie zu Konsumverhalten und Inflation
Die Gfk hat ein aktuelle Studie zur Reaktion der Konsumenten auf die Inflation veröffentlicht, dabei scheint die Branche für technische Konsumgüter noch glimpflich davongekommen zu sein. In anderen Bereichen, beispielsweise bei Gütern des täglichen Bedarf, befindet sich das Konsumklima auf einer gefährlichen Talfahrt.

"Wir sind noch einmal davon gekommen", möchte man angesichts der jüngsten Zahlen der GfK zum Verbraucherverhalten als Handelnder im Bereich technischer Produkte zufrieden ausrufen. Während sich die Auswirkungen der Inflation bei Produkten des täglichen Bedarfs wie Lebensmitteln oder Körperpflegeprodukten besonders stark abzeichnen, hat die Reisebranche trotz Preissteigerungen fast schon wieder das Niveau der Zeit vor der Pandemie erreicht.

 

 

Der Markt für technische Konsumgüter entwickelt sich ambivalent. Konnten dort in den ersten fünf Monaten des Jahres noch Zuwächse bis zu drei Prozent verzeichnet werden, scheint sich die Situation nun zu drehen. Die Umsätze gingen in den meisten Produktbereichen zurück. Besonders zeigt sich der Rückgang bei preiswerten Einstiegsgeräten. Höherwertige und höherpreisige Premiumgeräte hingegen sind weniger von der aktuellen Krisensituation betroffen. Die Konsumenten achten beim Einkaufen demnach weiterhin auf Qualität und sind dafür auch bereit mehr zu bezahlen. Dennoch sieht die GfK in der Inflation und den hohen Preisen augenblicklich die größte Sorge der Deutschen, deren Auswirkungen sie fast allen Lebensbereichen zu spüren bekommen. Preissteigerungen und Inflation werden von einigen Experten nicht ausschließlich auf die tatsächliche wirtschaftliche Entwicklung zurückgeführt, sondern auch in der Gier einiger Hersteller, die den Trend zu höheren Preisen ausnutzen, um Margen zu verbessern, ohne dass Preissteigerung zwingend erforderlich wären. So hat sich laut GfK Konsumklimaindex die Konsumstimmung deutlich verschlechtert und erreichte im Juni mit 26,2 Minuspunkten ein historisches Tief. Anstatt direkt zuzugreifen, warten 45 Prozent der Deutschen, bis das gewünschte Produkt im Angebot verfügbar ist. Auch dies kann zum Teil eine Reaktion auf die inflationär anwachsenden Rabattaktionen von Herstellern und Händlern sein. Wer ein Produkt zum normalen Preis kauft, fühlt sich fast schon geprellt.

 

Stark gebeutelt von den Auswirkungen der Inflation sind die alltäglichen Gebrauchsgüter. Dieser Bereich verzeichnete laut GfK in den Monaten Januar bis Mai insgesamt einen großen Mengenrückgang. Die Konsumenten verzichten auf Genusskategorien wie Fleisch- und Wurstwaren, die ein Minus von 8,2 Prozent aufweisen. Bei frischem Obst oder Gemüse beträgt der Rückgang -8,5 Prozent und von frischen Backwaren wurden sieben Prozent weniger verkauft. Konsumenten verzichten zunehmend auf Genusskategorien. Neben den Lebensmitteln mussten auch Produkte für Körperpflege Einbußen hinnehmen. Bei diesen schnelldrehenden Produkten passen Konsumenten ihre Strategien schnell an, indem sie weniger kaufen, auf Angebotspreise zurückgreifen oder von Herstellermarken zu günstigeren Eigenmarken umsteigen. Im Einzelhandel ist in den ersten drei Monaten diesen Jahres der Anteil von Eigenmarken am Gesamtumsatz um 34,6 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal im Vorjahr gewachsen. Für 36 Prozent der Deutschen ist aktuell der Preis das wichtigste Kriterium bei der Kaufentscheidung.

 

Ab in den Urlaub: Buchungszahlen auf Vor-Covid-Niveau

 

Während Alltagsprodukte einen starken Mengenrückgang verzeichneten, entwickelte sich die Reisebranche komplett gegensätzlich. Nach über zwei Jahren Corona-Pandemie besteht großer Nachholbedarf bei den Konsumenten. Die Buchungszahlen für private Urlaubsreisen sind in der aktuellen Sommersaison vergleichbar mit 2019, also vor der Pandemie, und gehen teils sogar darüber hinaus. Man geht in der Branche davon aus, dass die Sommersaison, gerechnet von Mai bis Oktober sehr positiv verlaufen wird.

 

Fashion-Branche trotz Nachholbedarf ausgebremst

 

Kleidung wurde während der Pandemie von den Konsumenten weniger stark nachgefragt. Stattdessen verzeichneten insbesondere Möbel oder Gartenzubehör ein großes Plus. GfK-Experten führen diese Entwicklung darauf zurück, dass die Konsumenten während der Pandemie viel Zeit Zuhause verbracht haben und sich dieses schön gestalten und einrichten wollten.

 

Auch beim Thema Kleidung hat sich ein Nachholbedarf angestaut. Aktuell scheinen die Fashion-Käufer einer Teuerung jedoch gezielt auszuweichen. So lag der bezahlte Durchschnittspreis leicht unter dem von Mai 2019. Dahinter stecken zwei Strategien: Konsumenten kaufen im Fachhandel günstigere Produkte oder weichen auf andere Vertriebslinien mit niedrigeren Preisen aus. So konnten sich die Textildiscounter über eine zweistellige Umsatzsteigerung freuen.

20.07.2022
Den ersten CMOS-Bildsensor der Welt für Überwachungskameras mit vollständiger Pixel-Ausgabe der aufgezeichneten Bilder und gleichzeitiger Highspeed-Ausgabe der "Regions of Interest" hat Sony vorgestellt. Der neue IMX675 vom Typ eines 1/3" CMOS-Bildsensors verfügt über rund 5,12 Megapixel und ermöglicht die vollständige Pixelausgabe eines erfassten Bildes und gleichzeitig eine Highspeed-Ausgabe bestimmter, relevanter Bildbereiche (Regions of Interest).
...Klick zum Weiterlesen
Sony Semiconductor Solutions: Neuer Sensor für Überwachungskameras
Den ersten CMOS-Bildsensor der Welt für Überwachungskameras mit vollständiger Pixel-Ausgabe der aufgezeichneten Bilder und gleichzeitiger Highspeed-Ausgabe der "Regions of Interest" hat Sony vorgestellt. Der neue IMX675 vom Typ eines 1/3" CMOS-Bildsensors verfügt über rund 5,12 Megapixel und ermöglicht die vollständige Pixelausgabe eines erfassten Bildes und gleichzeitig eine Highspeed-Ausgabe bestimmter, relevanter Bildbereiche (Regions of Interest).

Der neue IMX675 Bildsensor für Überwachungskameras von Sony.

 

Der neue Sensor von Sony Semiconductor Solutions (SSS) ist der branchenweit erste, der mit Dual Speed Streaming-Technologie arbeitet, um alle Pixel eines aufgenommenen Bilds mit einer maximalen Bildwiederholrate von 40 Bildern pro Sekunde auszugeben, während gleichzeitig auch bestimmte, von den Nutzer/-innen festgelegte relevante Bereiche mit hoher Geschwindigkeit ausgegeben werden. Ausgerüstet mit diesem Bildsensor, kann eine einzige Kamera nicht nur umfassende Bilder einer Szene liefern, sondern auch die Hochgeschwindigkeitserkennung bestimmter Objekte mit hohem Detailgrad unterstützen.

 

Der neue Sensor verwendet zudem die einzigartige STARVIS 2-Technologie von SSS, die hohe Empfindlichkeit und einen großen Dynamikbereich gewährleistet, dabei aber dank ihrer proprietären gestapelten Struktur rund 30 Prozent weniger Strom verbraucht als herkömmliche Modelle.
In ihrer Kombination ermöglichen diese Technologien eine leistungsstarke und hochwertige Bilderfassung, unabhängig von den Einsatzbedingungen und der Tageszeit. So können sie zu mehr Sicherheit in der Gesellschaft beitragen.

 

Beispielvideo zur Dual Speed Streaming-Funktion

 

Die Anforderungen an Sicherheitskameras sind je nach Einsatzort und Einsatzzweck unterschiedlich. Gleichzeitig sollte die Anzahl der Kameras auf das notwendige Minimum beschränkt werden, um die Systemkosten niedrig zu halten.


Durch die proprietäre Dual Speed Streaming-Technologie von SSS kann der neue Sensor gleichzeitig das gesamte erfasste Bild sowie bestimmte relevante Bereiche mit unterschiedlichen Bildraten ausgeben. Dadurch ist es möglich, ein umfassendes Bild einer Szene zu erhalten und zugleich Objekte, die sich schnell bewegen, genau zu erkennen – alles mit einer einzigen Kamera. Dieses Design hilft, die Kosten für Kamerasysteme zu reduzieren. So ermöglicht es der neue Sensor beispielsweise, eine Kreuzung als Ganzes zu erfassen und gleichzeitig die Personen und Fahrzeuge zu erkennen, die sich dort bewegen. Ebenso kann beispielsweise ein Gesamtbild eines Bereichs einer Autobahn aufgenommen werden, während gleichzeitig die nötigen Details erfasst werden, um die Kennzeichen der dort fahrenden Fahrzeuge zu erkennen.

 

20.07.2022
Das neue Pancake-Objektiv 10mm f/4 Cookie von Laowa bietet laut Hersteller den größten Bildwinkel aller Pancake Objektive dieser Klasse. Das mit der Zusatzbezeichnung Cookie (englisch für Keks) Angebotene Objektiv wurde speziell für spiegellose Kameras mit APS-C-Sensor entwickelt.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa 10mm f/4 Cookie
Das neue Pancake-Objektiv 10mm f/4 Cookie von Laowa bietet laut Hersteller den größten Bildwinkel aller Pancake Objektive dieser Klasse. Das mit der Zusatzbezeichnung Cookie (englisch für Keks) Angebotene Objektiv wurde speziell für spiegellose Kameras mit APS-C-Sensor entwickelt.

 

Laowa 10mm f/4 Cookie Ultraweitwinkel in Schwarz und Silber für Nikon Z Kameras.

 

Das neue Laowa 10mm f/4 Cookie ist nur 25Millimeter lang, extrem kompakt und wiegt nur 130 Gramm. Die leistungsstarke optische Konstruktion, bestehend aus 12 Linsen, darunter 2 asphärische und 4 ED-Linsen, die in 8 Gruppen angeordnet sind, verspricht eine hohe Abbildungsqualität. Auch Geisterbilder und Reflexionen werden weitestgehend unterdrückt.

 

Der Anbieter B.I.G. sieht das Laowa 10mm f/4 Cookie als einen idealen Begleiter für die Street-, Reise- und Landschaftsfotografie, sowie für spontane Schnappschüsse. Trotz des ultraweiten Bildwinkels von 109,3° liefert es Bilder mit extrem geringer optischer Verzerrung. Das erspart viel Zeit bei der Bildbearbeitung.

 

 

Laowa 10mm f/4 Cookie mit L-Mount Anschluss.

 

Mit der geringen Naheinstellgrenze von nur 10cm lassen sich interessante Weitwinkel-Makros erstellen, wobei sich das Vordergrundobjekt vom Hintergrund schön freistellen lässt. Praktisch ist das 37mm Filtergewinde für Schraubfilter. So wird kein extra Filterhalter benötigt. Fokussierung und Blendeneinstellung erfolgen manuell.

 

Das Laowa 10mm f/4 Cookie bietet ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und ist damit perfekt für den Einstieg in die manuelle Weitwinkelfotografie geeignet. Zum Lieferumfang des in Schwarz oder Silber für die Anschlüsse Canon RF, Nikon Z, Sony E, L-Mount sowie Fuji X erhältlichen Laowa 10mm f/4 Cookie gehören Objektiv, Rückdeckel und Frontdeckel.

 

 

Beispielfoto mit dem Laowa 10mm f/4 Cookie von Dylan Goldby.

 

Highlights:
? Extrem kompakt und leicht
? Weitwinkligste geradlinige Pancake-Linse der Welt*
? Extrem geringe Verzerrung
? Hohe optische Leistung
? 10-strahliger Sonnenstern
? Sehr geringe Naheinstellgrenze
? 37mm Filtergewinde
? Silber oder Schwarz

 

Technische Daten:
Laowa 10mm f/4 Cookie
Brennweite: 10mm
Maximale Blendenöffnung: f/4
Minimale Blendenöffnung: f/22
Blendenlamellen: 5
Blendeneinstellung: manuell
Blendenring: rastend
Abbildungsmaßstab: 1:6,7
Bildwinkel: 109,3°
Sensortyp: APS-C
Naheinstellgrenze: 10cm
Filtergewinde: 37mm
Optischer Aufbau: 12 Linsen in 8 Gruppen
Fokussierung: manuell
Objektivtubus: Metall
Abmessungen (DxL): ca. 59,8x25mm
Gewicht: ca. 130g
Farben Silber und Schwarz

Preis:
ca. 410 Euro

 

 

20.07.2022
Erfrischung auf Ansage liefert der neue smarte Ventilator von Hama. Die IFA Neuheit soll an Orten, wo Klimaanlagen fehlen die Hitze etwas erträglicher machen. Das Gerät im modernen Turmdesign arbeitet mit drei Geschwindigkeitsstufen, einem Timer, den vier Modi Normal, Schlafen, Kind und Natur. Es besitzt ein großes Display mit Touchfeld, eine abschaltbaren 80°-Schwenkfunktion und lässt sich bequem per App oder Sprachsteuerung bedienen.
...Klick zum Weiterlesen
Hama bringt frischen Wind nicht nur ins Studio
Erfrischung auf Ansage liefert der neue smarte Ventilator von Hama. Die IFA Neuheit soll an Orten, wo Klimaanlagen fehlen die Hitze etwas erträglicher machen. Das Gerät im modernen Turmdesign arbeitet mit drei Geschwindigkeitsstufen, einem Timer, den vier Modi Normal, Schlafen, Kind und Natur. Es besitzt ein großes Display mit Touchfeld, eine abschaltbaren 80°-Schwenkfunktion und lässt sich bequem per App oder Sprachsteuerung bedienen.

Der neue smarte Turmventilator von Hama lässt sich wahlweise manuell aber auch über die Shortcuts via Alexa, Google und Siri steuern. Er gestattet es also in der Hitze weitgehend bewegungslos bleiben und dabei smarte Szenarien erstellen, die der Fantasie kaum Grenzen setzen.

 

 

Bringt frischen Wind ins Foltostudio:
der smarte Turmventilator von Hama.

 

So lässt sich der Turmventilator bei einer Außentemperatur von 30 Grad auf höchster Stufe betreiben und beim Einschalten des Fernsehers automatisch in die niedrigste und damit leiseste Stufe wechseln.  Mit den Abmessungen 18,6 x 18,6 x 119,1 Zentimetern findet das schlanke Gerät beinahe überall einen Platz.

 

Praktisch, chic und effektiv: der Smarte Ventilator
von Hama im Turmdesign.

 

Modi-Erklärung

Normal: Ventilator läuft in der Standardeinstellung.

Schlafen:  Startet auf Stufe 3 und reduziert innerhalb von 30 Minuten die Geschwindigkeit. Nach 30 Minuten schaltet sich der Ventilator komplett ab, so dass der Schlaf nicht gestört wird.

Kind: Startet auf Stufe 3 und reduziert alle 15 Minuten die Geschwindigkeit. Der Ventilator läuft auf niedrigster Stufe 3 Stunden.

Natur:  Die Geschwindigkeiten ändern sich zufällig, in Kombination mit der Schwenkfunktion vermittelt dies den Eindruck einer natürlichen Brise.

 

Preis:  ca. 130 Euro

19.07.2022
Der Spezialist für digitale Speicherlösungen Western Digital hat die sofortige Verfügbarkeit seiner WD Gold™, WD Red™ Pro und WD Purple™ HDDs mit 22 TB Speicherkapazität angekündigt. Die WD Gold™ HDDs wurden für IT- und Rechenzentren, die WD Red™ Pro HDDs für Network Attached Storage (NAS)-Lösungen und die WD Purple™ Pro HDDs für die intelligente Videoüberwachung entwickelt.
...Klick zum Weiterlesen
Western Digital: Neue Festplatten mit 22 TB Speicherkapazität
Der Spezialist für digitale Speicherlösungen Western Digital hat die sofortige Verfügbarkeit seiner WD Gold™, WD Red™ Pro und WD Purple™ HDDs mit 22 TB Speicherkapazität angekündigt. Die WD Gold™ HDDs wurden für IT- und Rechenzentren, die WD Red™ Pro HDDs für Network Attached Storage (NAS)-Lösungen und die WD Purple™ Pro HDDs für die intelligente Videoüberwachung entwickelt.

Wie auf dem „What's Next Western Digital“-Event im Mai angekündigt, sind die hochkapazitären Festplatten mit zahlreichen technologischen Highlights ausgestattet, darunter die OptiNAND™-Technologie, ePMR (Energy-Assisted Perpendicular Magnetic Recording), Triple-Stage Actuator (TSA) und HelioSeal®. Auf Basis dieser Neuheiten bieten die 22 TB CMR HDDs eine Flächendichte von 2,2 TB pro Scheibe. dies stellt einen bisher nicht erreichten Höchstwert dar.

Western Digitals WD Gold™, WD Red™ Pro und WD Purple™
HDDs  mit 22 TB Speicherkapazität

 

 

WD Gold HDDs der Enterprise-Klasse


Gerade in Rechen- und IT-Zentren spielen Faktoren wie Kapazität, Dichte, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle, um die Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken. Der Wechsel auf CMR-Festplatten mit der höchsten verfügbaren Kapazität hilft dabei. Die neuen 22 TB WD Gold CMR-HDDs bieten mehr Speicher bei gleichem CO2-Ausstoß und geringerem Platzbedarf. So lassen sich Ausgaben, etwa für zusätzliche Racks, Strom oder Kühlung, einsparen.

 

Einzigartig bei Western Digital ist die OptiNAND-fähige ArmorCache™-Technologie. Sie kombiniert die Leistung des aktivierten Schreib-Cache mit dem hohen Schutz der Daten im deaktivierten Modus. Nutzer müssen sich nicht länger für einen der beiden Modi entscheiden und Kompromisse eingehen. Die robusten HDDs sind in Kapazitäten von 1 TB bis 22 TB1 erhältlich. Sie sind auf anspruchsvolle Speicherumgebungen ausgelegt und überzeugen mit einer MTBF (Mean Time Between Failures, die Betriebsdauer zwischen zwei Ausfällen) von bis zu 2,5 Millionen Stunden, Vibrationsschutztechnologie sowie geringer Leistungsaufnahme dank HelioSeal® (ab 12 TB Kapazität).

 

WD Red Pro HDDs für NAS-Systeme mit bis zu 24 Bays


Mitarbeitende im Home Office sowie kleine und mittlere Betriebe haben oft Schwierigkeiten, mit den schnell wachsenden Datenmengen ihres Arbeitsalltags umzugehen. Die neuen 22 TB WD Red™ Pro CMR HDDs mit OptiNAND-Technologie wurden speziell für Umgebungen mit vielen aktiven Nutzern sowie für intensive Workloads im Dauerbetrieb entwickelt. Die HDDs bewältigen mühelos anspruchsvolle Anwendungen wie die Dateisynchronisierung und -freigabe, Sicherung/Archivierung, Multimedia-Verzeichnisse und die private Cloud-Speicherung. Die WD Red Pro-Familie ist in Kapazitäten von 2 TB bis 22 TB1 erhältlich.

 

WD Purple Pro HDDs


Intelligente Videoüberwachung gewinnt zunehmend an Bedeutung und bringt durch den Einsatz datenintensiver Technologien, darunter hochauflösende Kameras, Künstliche Intelligenz (KI) und Deep-Learning, höhere Anforderungen an die verwendeten Speicherlösungen mit sich. Die WD Purple Pro CMR HDDs mit 22 TB und OptiNAND-Technologie sind speziell auf den Einsatz in der Videoanalyse und in KI- sowie Deep-Learning-Systemen ausgelegt. Sie verfügen über Western Digitals AllFrame™ Technologie, die 32 KI-Streams für Deep-Learning-Analysen innerhalb des Systems unterstützt und dazu beiträgt, dass weniger Frames verloren gehen. Die Festplatten können bis zu 64 Single-Stream-HD-Kameras und viele aktuelle intelligente Kameramodelle mit Multi-Streaming unterstützen. Dabei zeichnet sich die WD Purple™ Pro HDD-Familie durch eine MTBF-Rate von bis zu 2,5 Millionen Stunden für den zuverlässigen Dauerbetrieb in Smart Video Lösungen aus. Die einzelnen Modelle reichen von 8 TB bis 22 TB Kapazität.

 

Western Digitals hochperformante Ultrastar® 22 TB CMR HDDs und 26 TB UltrastarSMR HDDs werden seit Juni an ausgewählte Hyperscale Cloud-Kunden geliefert.

 

19.07.2022
Alle vier bisher veröffentlichten Objektivversionen von Meyer Optik Görlitz sind ab sofort für Nikon Z und Canon RF Kameras erhältlich. Das sind das Primoplan 58 f1.9 II, das Primoplan 75 f1.9 II, das Lydith 30 f3.5 II sowie das Trioplan 50 f2.8 II.
...Klick zum Weiterlesen
Meyer Optik Görlitz: Alle Objektive mit Nikon Z und Canon RF Anschluss
Alle vier bisher veröffentlichten Objektivversionen von Meyer Optik Görlitz sind ab sofort für Nikon Z und Canon RF Kameras erhältlich. Das sind das Primoplan 58 f1.9 II, das Primoplan 75 f1.9 II, das Lydith 30 f3.5 II sowie das Trioplan 50 f2.8 II.

Die Objektive Primoplan 58 f1.9 II, Primoplan 75 f1.9 II, Lydith 30 f3.5 II und Trioplan 50 f2.8 II können nun, erstmals auch für Nikon Z und Canon RF, unter www.meyer-optik-goerlitz.com bestellt werden.

 

 

Jetzt auch mit Canbon RF- und Nikon Z Anschluss erhältlich die Primoplan 58 f1.9 II,
Primoplan 75 f1.9 II, Lydith 30 f3.5 II sowie Trioplan 50 f2.8 II
Objektive von Meyer Optik Görlitz.

 

„Der äußerst erfolgreiche Start des Trioplan 100 f2.8 II und des Trioplan 35 f2.8 II als native Nikon Z bzw. Canon RF Varianten hat uns gezeigt, dass hier ein sehr großes Interesse an nativen Z und RF Versionen unserer Objektive, trotz der sehr guten Adaptierbarkeit, besteht“, sagt Timo Heinze, Geschäftsführer Meyer Optik / OPC Optics. „Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, die durch die äußerst volatile Wirtschaftslage (Kapazitätsengpässe, Ressourcenmangel, extreme Preis- & Verfügbarkeits-schwankungen bei Rohmaterialien, usw.) doch um einiges länger dauerte als üblich, sind wir nun besonders froh über die Fertigstellung der neuen Varianten unserer Objektivserien.“

 

Was folgt?
Das Biotar 58 f1.5 II, das sich derzeit in den letzten Produktionsschritten befindet, wird voraussichtlich innerhalb der nächsten 4 Wochen auf den Markt kommen. Parallel dazu wurde mit der Serienproduktion des Biotar 75 f1.5 II begonnen, bei dem es jedoch aufgrund der aktuellen Situation zu erheblichen Verzögerungen gekommen ist, so dass hier mit einer Veröffentlichung nicht vor Ende September zu rechnen ist. Bei beiden Objektiven haben die vorausgegangen Prototypentests eine besonders große Vorfreude geweckt, da die Ergebnisse die historischen Originale übertreffen und gleichzeitigt die beliebte Bildanmutung erhalten bleiben soll. Darüber hinaus befinden sich neue Objektive in Planung bzw. in der Entwicklung, die zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden sollen.

 

19.07.2022
Die taiwanesische CyberLink Corporation bietet mit dem Online-Editor AudioDirector ihre Audio-Expertise jetzt für alle Video-Enthusiasten kostenlos an. Damit lassen sich die KI-Funktionen zum Bearbeiten und zur Feinabstimmung der Audiospuren im Video schnell und einfach ausführen.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink AudioDirector Online: Editor zur Audio-Optimierung von Videos
Die taiwanesische CyberLink Corporation bietet mit dem Online-Editor AudioDirector ihre Audio-Expertise jetzt für alle Video-Enthusiasten kostenlos an. Damit lassen sich die KI-Funktionen zum Bearbeiten und zur Feinabstimmung der Audiospuren im Video schnell und einfach ausführen.

Um die Optimierungsfunktionen vom AudioDirector Online nutzen zu können, wird die zu bearbeitende Datei im Browser hochgeladen. Bereits dabei die werden wichtige Änderungen zur Optimierung auf der Audiospur vorgenommen. So lassen sich zum Beispiel laute Windgeräusche sowie andere störende Hintergrundgeräusche, die das Videosounderlebnis beeinträchtigen, über die Funktion Noise Gate aufzeigen und entfernen.

 

 

Video-Sound in sekunden kostenlos optimieren
mit dem AudiDirector Online von CyberLink.

 

 

Weitere Werkzeuge, die im AudioDirector zur Verfügung stehen, sind der Stimmenverzerrer, mit dem sich etwa der Ton einer Stimme für YouTube-Videos, Spiele, Begleitkommentare oder Podcasts transformieren oder verändern lässt. Zudem gehören Soundeffekte oder benutzerdefinierte Stimmen, die sich in Echtzeit einfügen lassen, ebenfalls zur Werkzeugkiste des AudioDirectors.

 

Über den Vocal Remover lassen sich sogar der Gesang aus einem hinterlegten Song im Video isolieren oder bestimmte Instrumentalstücke extrahieren. Entsprechend können auch eigene Karaoke-Versionen von jedem Musiktitel ohne Qualitätsverlust erstellt werden.

 

 

Mit dem VocalRemover lassen sich Stimmen
und Instrumente von einander trennen.

 

Mit dem Tool MP3 & Audio Cutter können MP3- und Audiodateien getrimmt und so geschnitten werden, dass ein individueller Klingelton für das Smartphone entsteht. Der BPM-Finder analysiert das Tempo der geladenen Tonspur automatisch, um die Beats pro Minute zu ermitteln, perfekte Übergänge zu mischen oder Songs zu remixen.

 

Vom Editor unterstützte Dateiformate sind MP3, WAV, FLAC, M4A. Es kann eine maximale Dateigröße von 100 MB geladen werden. Weitere Informationen zum neuen und kostenlosen Editor AudioDirector Online von CyberLink finden Sie hier...

 

 

Stimmen in nur drei Schritten verzerren.

 

Für alle, die über den genannten Leistungsumfang hinaus weitere Optimierungen und kreative Anpassungen auf den Audiospuren ihrer Videos wünschen, bietet CyberLink das kostenpflichtige Programm AudioDirector 365 an. Alle Informationen zu dieser Desktop-Version mit weiteren hilfreichen AI-Tools, unbegrenztem Zugriff auf eine Musikbibliothek von Shutterstock für Hintergrundmusik und Soundeffekte finden Sie unter diesem Link.

Versionen und Preise:
AudioDirector Online: kostenlos
AudioDirector 365: aktuell ab 4,33 Euro pro Monat
AudioDirector 12 Ultra Kauflizenz: 129,99 Euro

 

 

18.07.2022
Das aktuelle Software-Update Update 2.0 für die FX3 Cinema Line Kamera von Sony bringt neue Funktionen und Verbesserungen wie Log-Aufnahme-Modi, LUT-Import und Timecode-Synchronisierung. Zudem bietet das Update erweiterte Funktionen im Einklang mit dem Workflow der Cinema Line-Kamera, die zusätzliche kreative Spielräume eröffnen.
...Klick zum Weiterlesen
Software-Update für die Sony FX3
Das aktuelle Software-Update Update 2.0 für die FX3 Cinema Line Kamera von Sony bringt neue Funktionen und Verbesserungen wie Log-Aufnahme-Modi, LUT-Import und Timecode-Synchronisierung. Zudem bietet das Update erweiterte Funktionen im Einklang mit dem Workflow der Cinema Line-Kamera, die zusätzliche kreative Spielräume eröffnen.

Die neuen Log-Aufnahme-Modi mit LUT-Überwachung ermöglichen es, bei Aufnahmen mit der S-Log3-Gammakurve die Modi Cine EI, Cine EI Schnell und Flexible ISO zu nutzen, was für reibungslosere Arbeitsabläufe bei der Postproduktion sorgt. Flexible ISO ist ein schneller, praktischer Modus, mit dem die Nutzer die ISO-Empfindlichkeit einstellen können, um die Belichtung anzupassen. In den Modi Cine EI und Cine EI Schnell wird die ISO-Empfindlichkeit für Aufnahmen auf den Basis-Wert von 800/12800 verriegelt. Sowohl Cine EI als auch Cine EI Schnell liefern Aufnahmen, die sich in der Nachbearbeitung anpassen lassen, um Licht und Schatten auszugleichen und den großen Spielraum von S-Log3 zu nutzen. In allen drei Modi können die Nutzer die Videos bei der Aufnahme gleichzeitig mit einer geeigneten LUT begutachten, um eine Vorschau auf den endgültigen Look zu erhalten.

 

Sony FX3

 

Darüber hinaus bietet das aktuelle Update vorkonfigurierte LUTs wie den Monitor Look s709 von Sony. Beliebte Bildprofile wie S-Cinetone werden beibehalten. Um noch mehr kreative Freiheit zu genießen, können die Nutzer auch eigene LUTs importieren. Diese importierten LUTs lassen sich nicht nur verwenden, um den Look des Films vorab zu beurteilen, sondern können auch in das Filmmaterial integriert werden, wenn sie als Bildprofil registriert wurden.

 

Die neue Software bietet zudem folgende, zusätzliche Aktualisierungen für eine optimierte Bedienung:

 

• Neues Hauptmenü in Listenform, über das die Nutzer schnell auf häufig verwendete Elemente zugreifen können
• Sofortige Anzeige eines Funktionsmenüs (Fn) durch Wischen nach oben auf dem Aufnahmebildschirm
• Neuer Video-Standby-Bildschirm für einen ungehinderten Blick auf das Bild
• Timecode-Synchronisierung und -Eingabe mithilfe eines speziellen Adapterkabels
• AF (Autofokus)-Hilfsfunktion zum reibungslosen Umschalten zwischen Autofokus und manuellem Fokus

 

Sony FX3: Vollformatkamera im Hosentaschenformat
ermöglicht dynamische Aufnahmen in Kinoqualität.

 

Die FX3 bietet jetzt auch zusätzliche Funktionen zur Unterstützung des kreativen Workflows, wie etwa Nachbearbeitung mit eingebetteten LUT- und EI (Belichtungs)-Metadaten. Außerdem wurden zweierlei Shot Marks hinzugefügt, mit denen die Nutzer bestimmte Takes oder Szenen markieren können.

 

Diese Metadaten sind verfügbar, wenn die jeweils neueste Version der Anwendungen Catalyst Prepare3 oder Catalyst Browse von Sony verwendet wird. Ein neues „Catalyst Prepare Plugin“ für Adobe Premiere Pro soll im August veröffentlicht werden.

 

Das Software-Update ist ab sofort verfügbar und kann über einen PC oder Mac leicht direkt auf die Kamera herunterladen.

 

18.07.2022
Vom 16. bis 18. September feiert Hamburg wieder seinen Hafengeburtstag Nach zweijähriger Corona-Pause heißt es "Leinen los - wir feiern wieder". Wie immer wird ein spektakuläres Schauspiel, wenn Boote aus aller Welt in den Hamburger Hafen einlaufen. Es wird zweifellos ein mitreißendes Fest mit den bekannten Highlights, wie Ein- und Auslaufparade, Schlepperballett oder kostenlosen Live-Konzerten auf vielen Open-Air-Bühnen geben.
...Klick zum Weiterlesen
Leinen los: HAFENGEBURTSTAG HAMBURG
Vom 16. bis 18. September feiert Hamburg wieder seinen Hafengeburtstag Nach zweijähriger Corona-Pause heißt es "Leinen los - wir feiern wieder". Wie immer wird ein spektakuläres Schauspiel, wenn Boote aus aller Welt in den Hamburger Hafen einlaufen. Es wird zweifellos ein mitreißendes Fest mit den bekannten Highlights, wie Ein- und Auslaufparade, Schlepperballett oder kostenlosen Live-Konzerten auf vielen Open-Air-Bühnen geben.

Vom 16. bis 18. September feiert Hamburg wieder seinen Hafengeburtstag Nach zweijähriger Corona-Pause heißt es "Leinen los - wir feiern wieder". Wie immer wird ein spektakuläres Schauspiel, wenn Boote aus aller Welt in den Hamburger Hafen einlaufen. Es wird zweifellos ein mitreißendes Fest mit den bekannten Highlights, wie Ein- und Auslaufparade, Schlepperballett oder kostenlosen Live-Konzerten auf vielen Open-Air-Bühnen geben.

 

Spektakuläre Szene au dem Wasser und an Land kann man beim
HAFENGEBURTSTAG HAMBURG erleben.
Foto: Romanus Fuhrmann

 

Der diesjährige Länderpartner des Fests zum HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist Kroatien, der mit mediterraner Kultur und landestypischen Köstlichkeiten Präsenz zeigen will. Entlang der Elbe von der Fischauktionshalle bis zur Elbphilharmonie sowie im Traditionsschiffhafen, dem Museumshafen Oevelgönne und Hansahafen in der Speicherstadt werden sich mit einem Non-Stop-Programm für Fans der maritimen Welt, Familien, Kultur- oder Konzertliebhaber unvergessliche Momente und Motive bieten.

 

Schiffsparaden, tanzende Schlepper und faszinierende Gäste aus aller Welt

 

Nach dem Internationalen Ökumenischen Gottesdienst in der Hauptkirche St. Michaelis und der offiziellen Eröffnung durch Hamburgs Ersten Bürgermeister auf dem Museumsschiff Rickmer Rickmers folgt die große Einlaufparade um 13.30 Uhr angeführt von der Fregatte Bayern. Am Samstag um 15 Uhr folgt das traditionelle Schlepperballett, bei dem mehrere Tausend PS starke Hafenschlepper auf der Elbe vor den Landungsbrücken zu bekannten Melodien schunkeln und Pirouetten drehen. Ein weiterer Glanzpunkt ist die Lichtinszenierung "Hamburgs Lichtermeer", präsentiert von AIDA Cruises, am Samstagabend ab 21:30 Uhr. Im Fokus dieser beeindruckenden Lightshow steht die AIDAprima, die direkt an den Landungsbrücken vor Anker liegt. Den krönenden Abschluss der traditionellen Besuchermagnete bildet die große Auslaufparade am Sonntag um 16.30 Uhr mit dem polnischen Großsegler Dar Mlodziezy als Führungsschiff.

 

HAFENGEBURTSTAG HAMBURG
Foto Hamburg Messe & Congress/ Nicolas Maack.

 

Das Herzstück des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist das Wasserprogramm, das drei Tagelang Action pur auf der Elbe verspricht. Für Unterhaltung sorgen beliebte Programmpunkte wie die Tochterbootshowfahrten, Paraden von Museums- und Traditionsschiffen sowie die hautnah erlebbare Helikopter Seenotrettungs-Vorführung "SOS - Retter in Aktion. Auch hochmoderne Wasserfahrzeuge der DGzRS, Feuerwehr, Hamburg Port Authority, des THW und der Wasserschutzpolizei sind mit dabei. Ihren 150. Geburtstag feiert die Flotte Hamburg der Feuerwehr mit Vorführungen historischer und moderner Feuerlöschboote.


Zu den Stargästen des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG gehören das polnische 3-Mast-Vollschiff Dar Mlodziezy und der Zweimast-Gaffelschoner Eldorado. Fest verankert im Hansahafen, am Bremer Kai, liegt das neue "Wahrzeichen" der Stadt, die Viermastbark PEKING. Der Flying P-Liner PEKING kann über einen Shuttle Service von den Landungsbrücken erreicht und in geführten Kleingruppen besichtigt werden.

 

Für Aufmerksamkeit sorgen auch die High-Tech-Einsatzfahrzeuge verschiedener Institutionen wie beispielsweise vom Zoll, dem Fischereischutz und der Bundespolizei. Auch Museums- und Traditionsschiffe wie die Hochseeschlepper Elbe und Holland beehren die Hansestadt mit ihrem Besuch. Darüber hinaus machen an den drei Tagen insgesamt fünf Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen fest: die AIDAprima, die Mein Schiff 6, das Flusskreuzfahrtschiff Frederic Chopin sowie die Europa und das norwegische Kreuzfahrtschiff Otto Sverdrup.

 

Auch an Land bietet der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG vor der einzigartigen Kulisse des Hamburger Hafens besondere Erlebnisse. Aktionsflächen für Kinder, Fahrgeschäfte, kostenlose Live-Konzerte auf zahlreichen Open-Air-Bühnen sowie kulinarische Spezialitäten der ganzen Welt locken zum ausgiebigen Landgang. Für mediterranes Flair sorgt der Länderpartner Kroatien. An der Kehrwiederspitze kann man in die Kultur und Lebensweise des Landes an der Adria eintauchen, sich informieren sowie Unterhaltung und landestypische Spezialitäten genießen.

 

 

HAFENGEBURTSTAG HAMBURG Parade. Foto Nicoloas Maack.

 

Auf Klassikfans wartet ein "Best-of" der Konzertmitschnitte aus der Elbphilharmonie Hamburg. Auf dem Platz der Deutschen Einheit vor der Elbphilharmonie werden auf einer großen hochauflösenden Videowand kostenlos Aufführungen aus dem unverkennbaren Hamburger Wahrzeichen gezeigt. Zudem beteiligen sich viele Hamburger Museen und Institutionen mit Rundgängen, Führungen, Ausstellungen und Aktionen am Landprogramm und sorgen dafür, dass sogar Hamburger ihre Stadt neu erleben und mit anderen Augen sehen.

 

Veranstalter des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die Behörde für Wirtschaft und Innovation. Seit 1994 ist die Hamburg Messe und Congress GmbH als Veranstaltungsbeauftragte des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG für die Freie und Hansestadt Hamburg tätig.

 

Weitere Informationen finden Sie hier...

17.07.2022
as 35 mm F2.0 Macro APO-Ultron X ist eine komplette Neuentwicklung und wurde exklusiv auf den Fujifilm APS-C Sensor abgestimmt. Die Brennweite entspricht an Fujifilm APS-C Kameras etwa 53 mm und bietet damit eine beliebte und universelle Standardbrennweite.
...Klick zum Weiterlesen
Neu: Voigtländer 35 mm / 1:2,0 Macro APO-Ultron X-Mount
as 35 mm F2.0 Macro APO-Ultron X ist eine komplette Neuentwicklung und wurde exklusiv auf den Fujifilm APS-C Sensor abgestimmt. Die Brennweite entspricht an Fujifilm APS-C Kameras etwa 53 mm und bietet damit eine beliebte und universelle Standardbrennweite.

Die optische Konstruktion verwendet neun Linsen in sechs Gruppen, wobei drei Linsen aus Glas mit anormaler Teildispersion gefertigt werden. Eine Besonderheit ist der kurze Mindestabstand von nur 16,3 cm, woraus sich bei einem Arbeitsabstand zum Motiv von 6 cm mit aufgesetzter Gegenlichtblende ein Abbildungsmaßstab von 1:2 ergibt. Dies ermöglicht interessante Perspektiven mit einem äußerst geringen Schärfetiefenbereich.

 

 

Voigtländer 35 mm / 1:2,0 Macro APO-Ultron X-Mount.

 

 

Neben einer natürlichen Farbwiedergabe aufgrund des apochromatischen Designs verfügt das Objektiv mit seiner Lichtstärke von 1:2.0 eine außergewöhnlich große, maximale Blendenöffnung für ein Makroobjektiv. Durch den Einsatz eines Frontfokussierungssystems, bei dem die vorderen vier Gruppen zusammen bewegt werden, bleibt die Auszugslänge beim Fokussieren überraschend gering. Insgesamt ist das Objektiv mit einer Länge von 54,8 Millimetern und einem Gewicht von 265 Gramm kompakt und leicht.

 

Das Objektiv ist außerdem mit elektronischen Kontakten ausgestattet, die eine zuverlässige Kommunikation, mit dem Kameragehäuse sicherstellt. Funktionen wie die Schärfeprüfung, die Anzeige der Aufnahmedistanz sowie die kamerainterne Bildstabilisierung und Parallaxenkorrektur werden bei bestimmten Modellen ebenfalls unterstützt.

Linsenschnitt des Voigtländer 35 mm / 1:2,0 Macro APO-Ultron X-Mount.

 

Das Voigtländer 35 mm / 1:2,0 Macro APO-Ultron X-Mount richtet sich nicht nur an Makrofotografen, sondern bietet auch für viele andere fotografische Situationen die richtige Mischung aus Perspektive, Bildqualität und angenehmen Handling.

Eine Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten.


Hauptmerkmale:

  •  Exklusiv entwickelt für Fuji X-Mount
  • manueller Fokus für präzise Scharfstellung
  • Extrem solide und hochwertige Konstruktion
  • Apochromatisches Design für originalgetreue Farbwiedergabe
  • Mindestfokusabstand von nur 16,3 cm
  • größter Abbildungsmaßstab 1:2



Technische Daten:

Brennweite: 35 mm
Anschluss: X-Mount
Lichtstärke: 1:2,0
Kleinste Blende: F 22
Optischer Aufbau: 9 Linsen in 6 Gruppen
Bildwinkel: 42,8°
Blendenlamellen: 10
Mindestentfernung: 16,3 cm
Filtergröße: Ø 49 mm
Maximaler Durchmesser: 60,7 mm
Gesamtlänge: 54,8 mm
Gewicht: 265 g
Farbe: Schwarz
Mitgeliefertes Zubehör Objektivdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende

 

Preis: ca. 800 Euro

15.07.2022
Zwei neue Objektive von TTArtisan hat HapaTeam angekündigt: Das TTArtisan APO-M 35 mm F2 ASPH Weitwinkel Objektiv mit M-Mount und das kompakte, preisgünstige TTArtisan 50mm F2 Standardobjektiv für Sony E-, Fujifilm X-, MFT-, Canon EOS-M-, Canon RF-, Nikon Z- und L-Mount-Kameras.
...Klick zum Weiterlesen
Neu bei HapaTeam: TTArtisan APO-M 35 mm F2 ASPH und TTArtisan 50mm F2
Zwei neue Objektive von TTArtisan hat HapaTeam angekündigt: Das TTArtisan APO-M 35 mm F2 ASPH Weitwinkel Objektiv mit M-Mount und das kompakte, preisgünstige TTArtisan 50mm F2 Standardobjektiv für Sony E-, Fujifilm X-, MFT-, Canon EOS-M-, Canon RF-, Nikon Z- und L-Mount-Kameras.

 

TTArtisan APO-M 35 mm F2 ASPH und TTArtisan 50mm F2.

 

Das vom HapaTeam angekündigte TTArtisan APO-M 35mm F2 ASPH Weitwinkelobjektiv verwendet eine optische Konstruktion aus 12 Linsen in 9 Gruppen. Drei Linsen werden aus ED-Glas gefertigt und eine verfügt über eine asphärische Oberfläche zur effektiven Unterdrückung von Abbildungsfehlern.

Die Unterdrückung apochromatischer Aberrationen und der Einsatz der asphärischen Linse sorgen wirksam für die Unterdrückung chromatischer Aberrationen sowie für akkurat korrigierte Farben. Selbst im heißen Sommer, bei strahlendem Sonnenschein, erscheinen die violetten Fransen am Rand des Baumstamms, an Ästen und an Kanten von Edelstahl nur sehr selten. Das Ergebnis sind hochauflösende Ergebnisse mit auf ein Minimum reduzierten Abbildungsfehlern.

HapaTeam empfiehlt das neue TTArtisan APO-M 35 mm F2 ASPH für die Street-, Landschafts-, Still-Life- und Porträt-Fotografie.

 

 

TTArtisan APO-M 35 mm F2 ASPH

 


Technische Details

Brennweite: 35mm
Sensor: Vollformat
Mount: M-Mount
Filtergröße: 52mm
Max. Blende: F2
Min. Blende: F22
Mindestabstand: 0,7 Meter
Blendenlamellen: 10
Optisches Design: 12 Elemente in 9 Gruppen
Gewicht: 510 Gramm
Fokussierung: manuell
Blickwinkel: 63°

 

Preis: ca. 500 Euro

 

TTArtisan 50mm F2

Geringes Gewicht und ein klassisches Design kennzeichnen das neue TTArtisan 50mm F2 im Vertrieb von HapaTeam. Objektive mit 50 mm gelten bei Vollformatkameras als Standardobjektive, da ihr Bildwinkel in etwa dem des menschlichen Auges entspricht. Sie werden von Anfängern bis Könnern gleichermaßen gern eingesetzt, da sie sich in der Regel hervorragend für die realistische Darstellung einer Szene und die Erfassung ihrer Eigenschaften von Licht und Schatten eignen.

 

 

TTArtisan 50mm F2 an Kamera der Fujifilm X Serie.

 

Bei Verwendung der offenen Blende von F2 ergibt sich ein ausgeprägtes, weiches Bokeh, durch das sich Objekte gut vom unscharfen Hintergrund hervorheben lassen. Zudem ermöglicht die hohe Lichtstärke das Fotografieren und Filmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Das TTArtisan 50 mm f2 Vollformatobjektiv wiegt nur etwa 200 Gramm, so das es den Einsatz auf Reisen komfortabler macht.
Als Aufnahme-Genres werden besonders die Street- Still-Life- und Porträtfotografie empfohlen.

 

 


Technische Details

Brennweite: 50mm
Sensor: Vollformat
Mounts: E/X/MFT/EOS-M/RF/Z/L
Filtergröße: 43mm
Max. Blende: F2
Min. Blende: F16
Mindestabstand: 0,5 Meter
Blendenlamellen: 10
Optisches Design: 6 Elemente in 5 Gruppen
Gewicht: 190-212 Gramm (abhängig vom Mount)
Fokussierung: manuell
Blickwinkel: 45° (Vollformat) / 32° (APS-C)

 

Preis: ca. 100 Euro

15.07.2022
Die fünfte Erhebung zum Bildermarkt in Deutschland im März dieses Jahres, eine Untersuchung der Arbeitsgruppe „image market – business trends“ und des Bundesverbandes professioneller Bildanbieter BVPA zum deutschen Bildermarkt unter der Leitung von Prof. Lars Bauernschmitt hat bildagenturähnlich arbeitende Fotograf:innen zur aktuellen Entwicklung des Bildermarktes in Deutschland befragt.
...Klick zum Weiterlesen
Was kostet die Welt? image market 2022
Die fünfte Erhebung zum Bildermarkt in Deutschland im März dieses Jahres, eine Untersuchung der Arbeitsgruppe „image market – business trends“ und des Bundesverbandes professioneller Bildanbieter BVPA zum deutschen Bildermarkt unter der Leitung von Prof. Lars Bauernschmitt hat bildagenturähnlich arbeitende Fotograf:innen zur aktuellen Entwicklung des Bildermarktes in Deutschland befragt.

Die Untersuchung stand wie schon im vorigen Jahr im Zeichen der Corona-Pandemie, deren Auswirkungen noch immer deutlich spürbar sind. Gleichzeitig belegen die Ergebnisse der Befragung aber auch den seit langem stattfindenden Strukturwandel der Bildbranche.

 

 

 

Obwohl die Zahl der Teilnehmenden erheblich unter der der Vorjahre lag, zeigen die Ergebnisse ganz deutlich die Veränderung der Bildbranche, die sich in einer Fragmentierung der Anbieterseite niederschlägt, neue Vertriebs- und Erlösmodelle hervorbringt und eine Verringerung der Zahl klassischer Bildagenturen nach sich zieht, wobei sich klassische Vertriebs- und Lizenzierungsmodelle allen Unkenrufen zum Trotz gleichzeitig als sehr langlebig erweisen.

 

• Nach wie vor bietet die überwiegende Zahl der Agenturen, die sich an dieser Erhebung beteiligten, die klassischen Lizenzierungsmodelle Rights Managed (71,4 Prozent der Agenturen) und Royalty Free (64,3 Prozent der Agenturen) an. Eigene Lizenzierungsmodelle bieten dagegen nur 14,3 Prozent der befragten Unternehmen. Dabei sind 63,9 Prozent der von diesen Unternehmen insgesamt angebotenen Bilder RM-Material und nur 15,0 Prozent RF-Material.

 

 

Leitete die Erhebung: Prof. Lars Bauernschmitt von der Hochscghule Hannover.

 

• Das von den Befragten angebotene Bildmaterial wird von diesen mit 62,0 Prozent (RM) und 70,7 Prozent (RF) weit überwiegend exklusiv angeboten.

 

• Während von den Bildagenturen im Jahr 2020 nur drei von dreizehn, also 23,1 Prozent der Agenturen, die sich in diesem Jahr an der Erhebung beteiligten, Coronahilfen in Anspruch nahmen, waren das 2021 vier von dreizehn und damit 30,8 Prozent. Tendenziell ist die Zahl damit gestiegen, bleibt aber immer noch deutlich unter einem Drittel der Befragten. Die weit überwiegende Mehrheit der Agenturen hat keine Coronahilfen in Anspruch genommen.

 

• Unter den Befragten dieser Erhebung wurden vor allem einzelne Fotograf:innen, die auch agenturähnliche Dienstleistungen anbieten durch Coronahilfen unterstützt.

 

Zusammengefasst sind die Ergebnisse in einem 8-seitigen Bericht, der beim BVPA angefordert werden kann, und steht hier zum Download bereit steht.

13.07.2022
Datacolor, Spezialist für Farbmangementlösungen, bietet im Rahmen einer Sommer-Aktion allen Fotografen die Möglichkeit, SpyderX Elite zur Monitorkalibrierung für nur 159 € (statt 279 €) zu erwerben. SpyderX Elite ist das Flaggschiff und umfassendste Kalibrierungswerkzeug von Datacolor.
...Klick zum Weiterlesen
Datacolor Sommer Promo
Datacolor, Spezialist für Farbmangementlösungen, bietet im Rahmen einer Sommer-Aktion allen Fotografen die Möglichkeit, SpyderX Elite zur Monitorkalibrierung für nur 159 € (statt 279 €) zu erwerben. SpyderX Elite ist das Flaggschiff und umfassendste Kalibrierungswerkzeug von Datacolor.

Promotion

 

Die aktuelle Sommer Promotion von Datacolor ermöglicht es, SpyderX Elite zu einem Bruchteil des regulären Preises zu erwerben. Insgesamt können Käufer von einem Preisnachlass von 120 Euro profitieren.


Warum sich ein Upgrade auf SpyderX Elite lohnt:


• SpyderX Elite ist Datacolors schnellstes Kalibrierungsgerät, mit dem ein Monitor in weniger als zwei Minuten kalibriert werden kann.
• Das bahnbrechende optische System auf Basis einer großen Sammellinse sorgt für ein höheres Maß an Farbgenauigkeit mit präziseren Bildschirmfarben, Schattendetails und besserem Weißabgleich.
• Der vollständig abgedichtete Sensor und der integrierte Objektivdeckel machen den SpyderX Elite zur ersten Wahl für unterwegs. Fotografen, die „On Location“ bereits eine erste Bildbearbeitung vornehmen müssen, lieben exakt diesen Vorteil des SpyderX, wenn sie ihren Laptop unterwegs und bei wechselnden Lichtverhältnissen kalibrieren müssen.
• Es kann eine unbegrenzte Anzahl von Monitoren kalibriert und mehrere Bildschirme können mit der Funktion StudioMatch™ angeglichen werden.
• Umfangreiche Funktionen zur Monitoranalyse zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit des Displays sind enthalten, wie u. a. der Analyse der Display-Homogenität oder die Anzeige des Performance-Verlusts über die Zeit.
• SpyderX Elite ermöglicht Zugriff auf Profi-Funktionen wie Softproofing und die Experten-Konsole.
• Kostenlose Unterstützung durch das Datacolor Kundensupport-Team, das aus professionellen Fotografen und IT-Experten besteht. Der Datacolor-Support ist „inhouse“ und wird nicht über ein externes Service-Center abgewickelt.

 

Im Rahmen der Sommer-Promotion-Aktion kostet SpyderX Elite nur 159 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Der reguläre Preis beträgt 279 Euro. Kunden sparen also 120 Euro. Das Angebot gilt bis einschließlich 31. August 2022 und ist über den Datacolor Online-Shop zu bestellen.

 

 

 

 

Mehr über den Einsatz von SpyderX Elite von Datacolor zur Monitor-Kaslibrierung erfahren Sie in der Aufzeichnung eines Webinars von Datacolor und der Canon Academy auf YouTube oben.

 

 

13.07.2022
Hohe Klangqualität und effektive Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen verspricht das neue Shotgun-Mikrofon ECM-G1 von Sony. Das kompakte und leichte Mikro ECM-G1 hebt durch seine hochwertige Tonaufzeichnung Videos auf ein höheres Niveau.
...Klick zum Weiterlesen
Sony Shotgun-Mikrofon ECM-G1: der Gute Ton beim Vloggen
Hohe Klangqualität und effektive Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen verspricht das neue Shotgun-Mikrofon ECM-G1 von Sony. Das kompakte und leichte Mikro ECM-G1 hebt durch seine hochwertige Tonaufzeichnung Videos auf ein höheres Niveau.

Das neue Mikrofon ECM-G1 von Sony unterdrückt Umgebungsgeräusche und zeichnet Sounds im Frontbereich klar auf und gewährleistet so für Videoproduktionen eine hohe Tonqualität.

 

 

Sorgt für den guten Ton beim Vloggen: das Shotgun Mikrofon EC;-G1 von Sony.

 

Ein guter, klarer Ton spielt bei Videoinhalten eine wichtige Rolle für den Erfolg. Ausgestattet mit einer Mikrofonkapsel mit dem großen Durchmesser von ca. 14,6 Millimetern, ermöglicht das ECM-G1 klare Tonaufnahmen und unterdrückt gleichzeitig störendes Rauschen. Es empfiehlt sich als ein ideales Mikrofon beim Vloggen, da es Stimmen deutlich einfängt. Zudem verfügt es über einen Windschutz, der das Windrauschen bei Außenaufnahmen reduziert, und es hat eine optimierte Struktur mit Schwingungsdämpfern, um niederfrequente Vibrationsgeräusche zu minimieren. Wenn das Mikrofon an eine Kamera von Sony mit Multi Interface (MI)-Zubehörschuh angeschlossen wird, verhindert das kabellose Design zudem Störungen durch die Übertragung von Kabelbewegungen.

 

Das Shotgun-Mikrofon ECM-G1 von Sony eignet
sich für eine Vielzahl von Situationen.


Die Supernierencharakteristik und die Minimierung von Umgebungsgeräuschen stellen sicher, dass das Mikrofon nur den gewünschten Ton aufzeichnet, was sich besonders auch bei Selfie-Aufnahmen bewährt. Bei Innenaufnahmen unterdrückt das ECM-G1 wirksam den Widerhall von Wänden und den Nachhall von Stimmen, damit aufgezeichnete Gespräche klar verständlich sind.


Das Mikrofon unterstützt den MI-Schuh und ermöglicht damit akku- und kabelfreie Aufnahmen. Da es direkt über die Kamera mit Strom versorgt wird, sind Sorgen über den Akkustand überflüssig. Zudem entfallen dadurch Probleme mit störenden Kabeln, beispielsweise bei Aufnahmen, bei denen das verstellbare LC-Display der Kamera seitlich ausgeklappt ist.

 

Das ECM-G1 ist mit seinem Gewicht von nur 34 Gramm extrem leicht und mit seinen Abmessungen von 28,0 x 50,8 x 48,5 Millimetern (B x H x T) sehr kompakt. Ein Aufnahmekabel ist im Lieferumfang enthalten, und die Mikrofonbuchse ist kompatibel mit einer breiten Palette von Produkten, wie etwa Kameras und Smartphones. So ist man für die verschiedensten Einsätze und Anforderungen gerüstet.

 

Das Shotgun-Mikrofon ECM-G1 von Sony soll ab August 2022 im Handel verfügbar sein.

 

Preis: ca. 180 Euro

13.07.2022
Eine verbesserte Akku-Schublade für Hensel Porty L Generatoren hat der Licht-Spezialist Hensel entwickelt. Die neue, besonders leistungsfähige Akku-Schnellwechselschublade bietet eine Nennleistung von 10 Ah statt bisher 6,5 Ah und ermöglicht damit beispielsweise über 300 Blitze bei 1200 Ws, 600 bei 600 Ws und 1200 bei 300 Ws.
...Klick zum Weiterlesen
Hensel: Mehr Power für unterwegs
Eine verbesserte Akku-Schublade für Hensel Porty L Generatoren hat der Licht-Spezialist Hensel entwickelt. Die neue, besonders leistungsfähige Akku-Schnellwechselschublade bietet eine Nennleistung von 10 Ah statt bisher 6,5 Ah und ermöglicht damit beispielsweise über 300 Blitze bei 1200 Ws, 600 bei 600 Ws und 1200 bei 300 Ws.

Die neue Akku-Schnellwechselschublade im Porty L1200
Blitzgenerator von Hensel.

 

Die Li-Hochleistungszellen sind hoch belastbar, haben eine lange Lebensdauer und können in Verbindung mit dem Schnellladegerät in nur 60 Min. auf 80%, bzw. 100% in 95 Min. geladen werden. Dank UN-Zertifikat ist die Mitnahme auf Flugreisen möglich. Die neuen Akku-Schnellwechselschubladen sind ab sofort verfügbar und werden anstelle der bisherigen 6,5 Ah Versionen geliefert, welche nicht mehr produziert werden.

 

12.07.2022
Canon hat einen neuen tragbaren Fotodrucker vorgestellt: Der SELPHY CP1500 ist das Nachfolgemodell des SELPHY CP1300. Er erhielt ein komplett überarbeitetes Design, das durch ein größeres Farbdisplay die Bedienung vereinfacht. Auch die Geschwindigkeit für einen 10 x 15 Zentimeter großen Fotodruck wurde gesteigert und beträgt nur noch 41 Sekunden.
...Klick zum Weiterlesen
Canon SELPHY CP1500: Schnelle Fotodrucke zuhause und unterwegs
Canon hat einen neuen tragbaren Fotodrucker vorgestellt: Der SELPHY CP1500 ist das Nachfolgemodell des SELPHY CP1300. Er erhielt ein komplett überarbeitetes Design, das durch ein größeres Farbdisplay die Bedienung vereinfacht. Auch die Geschwindigkeit für einen 10 x 15 Zentimeter großen Fotodruck wurde gesteigert und beträgt nur noch 41 Sekunden.

Wie schon das Vorgängermodell ist auch der neue Selphy CP1500 mit vielen Schnittstellen und WLAN ausgestattet. Er lässt sich mit allen möglichen Datenquellen wie SD-Karte, USB-Stick, Kamera oder PC verbinden. Er kann mit einer unbegrenzten Anzahl an Smartphones wahlweise mit und ohne Passwort verbunden wewden. Dabei laufen die Druckaufträge im Hintergrund. Damit ist der neue SEPLHY CP1500 ideal für Familienfeste, Partys und sonstige Veranstaltungen.

 

 

Den portablen Fotodrucker Selphy CP1500 von Canon
soll es in Schwarz, Pink und Weiß geben.

 

Zu dem umfangreichen Zubehör gehört auch ein optionaler Akku. Eine Ladung reicht für 72 Ausdrucke. Mit der ebenfalls optionalen Kassette für Ausdrucke im Kreditkartenformat lassen auch diverse Sticker bedrucken.

 

Die neue App bietet zahlreiche Möglichkeiten bei der Gestaltung der Prints. Eines der Highlights ist der direkte QR Code Druck. Die Thermosublimationsdruck-Technologie liefert langlebige Ausdrucke mit insgesamt 16,7 Millionen möglichen Farben für lebendige und natürlich wirkende Bilder. Durch die transparente Schutzschicht sind die Ausdrucke zudem gegen Fingerabdrücke und Wasser geschützt.

 

 

Umfangreiches Zubehör erweitert die Einsatzmöglichkeiten
des mobilen Selphy CP1500 Fotodruckers von Canon.

 

Die automatische Optimierung der Bildqualität des SELPHY CP1500 entfernt störendes Bildrauschen und verbessert Farbwiedergabe und Belichtung. Hauttöne werden ebenfalls automatisch optimiert. Diese automatischen Korrekturen sind auch in der App aktivierbar. Ebenso lässt sich mit der App die Oberfläche der Ausdrucke zwischen Hochglanz, Semigloss und Satin wählen.

 

Der neue SELPHY CP1500 lässt sich einfach kabellos mit Mobilgeräten, Computern oder kompatiblen Kameras verbinden. Dabei erfolgt Einrichtung der Verbindung per QR Code. Alternativ steht ein USB-C-Anschluss für die Verbindung mit Computern, kompatiblen Kameras oder USB-Speichersticks zur Verfügung. Mit dem integrierten Kartenleser kann auch direkt von einer SD, SDHC oder SDXC Speicherkarte gedruckt werden. Zudem werden Mopria und Apple AirPrint unterstützt.

 

Mithilfe der neuen SELPHY Photo Layout App kann direkt vom Mobilgerät gedruckt, wobei sich die Ausdrucke auch mit Stickern, Mustern, Filtern und anderen kreativen Gestaltungsoptionen verzieren lassen. Zudem stehen viele Musterlayouts wie beispielsweise der Druck von Passbildern zur Verfügung.

 

 

Kassettenfach für die Thermosublimationsfolie.

 

Mit dem neuen QR-Code Druck lassen sich in wenigen Klicks Links zu Webseiten, Alben oder Videos erstellen. Einfach den beliebigen Link in der App eingeben und die App erstellt automatisch einen QR Code. Dieser kann dann in 4 verschiedenen Größen beliebig platziert werden.

 

Durch die Überlackierungsfunktion lassen sich den Prints Muster hinzufügen, ohne das Bild zu verdecken. Der CP1500 bietet auch farbige Musterüberzüge in den Optionen transparent, weiß oder farbig. Mit der Shortcuts-App für iOS können jetzt SELPHY-Aktionen zugewiesen werden, um häufig verwendete Prozesse noch schneller zu machen. Für Geschäftskunden kann auch ein festes Logo hinterlegt werde, so dass auf allen Ausdrucken das Firmenlogo zu sehen ist. Der neue Selphy CP15 soll ab September 2022 in Weiß, Schwarz oder Pink verfügbar sein.


Hauptleistungsmerkmale:
SELPHY CP1500:
• Mobiler Fotodrucker mit einfacher Bedienung
• 8,9 cm (3,5 Zoll) IPS LCD für bessere Sicht von allen Seiten
• Schneller Druck: 41 Sekunden für Fotos in 10x15cm
• USB-C für USB-Sticks, kompatible Kameras und PCs
• SD-Kartenslot
• Verbesserte Bildqualität, automatische Korrekturen
• Neue SELPHY App mit vielen Neuerungen: QR Code, Muster- und Logo-Druck, Siri Support
• Optionaler Akku
• Optionale Papierkassette für Kreditkartenformat (diverse Medien verfügbar)
• Mopria und Apple AirPrint Support


Preis: ca. 140 Euro

 

12.07.2022
Es geht auch kleiner: Mit den neuen RF 24mm F1.8 MACRO IS STM und RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM stellt Canon zwei neue preisgünstige Weitwinkelobjektive für seine spiegellosen RF-Kameras mit Vollformatsensor vor und nutzt dabei konsequent die anwenderfreundlichen Vorzüge für eine kompakte, leichte Bauweise durch die spiegellose Kameratechnik.
...Klick zum Weiterlesen
Canon RF 24mm F1.8 MACRO IS STM und RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM
Es geht auch kleiner: Mit den neuen RF 24mm F1.8 MACRO IS STM und RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM stellt Canon zwei neue preisgünstige Weitwinkelobjektive für seine spiegellosen RF-Kameras mit Vollformatsensor vor und nutzt dabei konsequent die anwenderfreundlichen Vorzüge für eine kompakte, leichte Bauweise durch die spiegellose Kameratechnik.

Das RF 24mm F1.8 MACRO IS STM ist ein festbrennweitiges, leichtes Super-Weitwinkelobjektiv mit einer Lichtstärke von 1:1,8. Das RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM ist ein flexibel einsetzbares Ultra-Weitwinkelzoom mit doppeltem Brennweitenbereich. Beide Objektive verwenden die fortschrittlichen, optischen Technologien von Canon für hohen Bedienkomfort und hohe Abbildungsleistungen. Sie lassen sich flexibel für eine Vielzahl kreativer Aufgaben in den Bereichen Fotografie und Vlogging einsetzen.

 

 

Canon RF 24mm F1.8 MACRO IS STM und RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM

 

Das kompakte RF 24mm F1.8 MACRO IS STM besitzt eine 9-Lamellen-Irisblende sowie einen integrierten optischen Bildstabilisator und soll zudem eine attraktive Hintergrundunschärfe erzeugen können, mit der das Motiv im Bild deutlich hervorgehoben wird. Bei Verwendung an einer Kamera mit APS-C-Sensor bietet dieses Objektiv eine effektive Brennweite, die ungefähr 35mm entspricht.

 

Mit einem Gewicht von nur 270 Gramm und einem kompakten STM-Fokusantrieb für eine schnelle und leise Fokussierung eignet sich das RF 24mm F1.8 MACRO IS STM besonders für die Reise- und Landschaftsfotografie. Durch die kurze Naheinstellgrenze von 14 Zentimetern (0,5-fache Vergrößerung) eröffnet dieses Objektiv ein großes kreatives Potenzial für Fotografie und Vlogging. Es erlaubt, extrem nah an das Motiv heranzugehen und gleichzeitig das Umfeld zu erfassen.

 

 

Canon RF 24mm F1.8 MACRO IS STM

 

Das RF 24mm F1.8 MACRO IS STM verfügt über einen individuell konfigurierbaren Objektiv-Steuerring für die sofortige Feinabstimmung von ISO, Blende oder die Änderung des AF-Modus. Darüber hinaus hat es einen speziellen Schärfenring zur präzisen manuellen Fokussierung. Bei Verwendung mit kompatiblen Kameras werden hilfreiche Objektivinformationen angezeigt, um eine bessere Unterstützung bei der Fokussierung zu gewährleisten. Die optische Konstruktion des Objektivs verwendet elf Linsen in neun Gruppen, die über eine Super-Spectra-Vergütung zur Reduzierung von Linsenreflexionen und Streulicht verfügen. Die Leistung des optischen 5-Stufen-Bildstabilisatorserhöht sich auf 6,5 Belichtungsstufen, wenn das Objektiv an einer Kamera der EOS R Serie verwendet wird, die über einen kamerainternen Bildstabilisator (IBIS) verfügt.

 

 

Canon RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM.

 

Das RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM ist mit einem optischen 5,5-Stufen-Bildstabilisator ausgestattet, der längere Belichtungszeiten und ruhige Videoaufnahmen aus der freien Hand ermöglicht. In Verbindung mit einer EOS R Kamera mit kamerainternem Bildstabilisator (IBIS) werden sieben Belichtungsstufen für verwacklungsfreie Fotos und ruhige Videos erzielt. Das RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM wiegt nur ca. 390 Gramm. Es ist robust und kompakt gebaut, wodurch es sich für Aufnahmen unterwegs empfiehlt. Das Objektiv ist mit einem STM-Fokussiermotor ausgestattet, der eine schnelle Fokussierung auf dynamische Motive erlaubt. Durch den leisen STM-Motor eignet sich das Objektiv auch für Videoaufnahmen.

 

Aufgrund der 0,52-fachen Vergrößerung lässt auch in Makrowelt mit ihren unglaublichen Details eintauchen. Das neue optische Design des RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM verwendet asphärische, präzise gepresste Glaslinsen sowie Vergütungen, die für eine optimale Abbildungsqualität sorgen sollen. Ein kombinierter Fokus- und Objektiv-Steuerring ermöglicht eine individuelle Steuerung der Kameraeinstellungen, ohne den Blick von der Szene oder dem Motiv zu nehmen.


Sowohl das RF 24mm F1.8 MACRO IS STM als auch das RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM basieren auf dem fortschrittlichen Design der RF Objektivreihe. Durch die innovativen, optischen Technologien liefern sie hohe Abbildungsleistungen trotz ihrer kompakten Bauweise.

 

Während das RF 24mm F1.8 MACRO IS STM voraussichtlich ab August 2022 verfügbar sein wird, soll das RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM ab September 2022 erhältlich sein.

 

Preise:
Canon RF 24mm F1.8 MACRO IS STM: ca. 750 Euro
Canon RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM: ca. 700 Euro

 

11.07.2022
In China haben Leica und Xiaomi mit der Xiaomi 12S Series „co-engineered with Leica“ die ersten gemeinsam entwickelten Smartphones vorgestellt. Drunter setzt insbesondere die Kamera des Flagship-Modells Xiaomi 12S Ultra einen neuen Standard im Bereich der Smartphone-Fotografie.
...Klick zum Weiterlesen
Leica Camera und Xiaomi und präsentieren erste gemeinsam entwickelte Smartphones
In China haben Leica und Xiaomi mit der Xiaomi 12S Series „co-engineered with Leica“ die ersten gemeinsam entwickelten Smartphones vorgestellt. Drunter setzt insbesondere die Kamera des Flagship-Modells Xiaomi 12S Ultra einen neuen Standard im Bereich der Smartphone-Fotografie.

Im Mai haben Xiaomi, einer der weltweit führenden Hersteller für Smartphones, und die Leica Camera AG ihre strategische Partnerschaft im mobile imaging Segment bekannt gegeben. Nun wurden die ersten gemeinsam entwickelten Produkte, die Xiaomi 12S Series „co-engineered with Leica“ für den chinesischen Markt vorgestellt.

 

Soll neue Maßstäbe in der Smartphone Fotografie setzen:
das Xiaomi 12S Series „co-engineered with Leica“.

 

„Bereits seit rund einer Dekade lassen wir unser Know-how erfolgreich in Kamerasysteme im Smartphone-Segment einfließen und stellen damit immer wieder unsere Kompetenzen sowie Aktivitäten in zukunftsorientierte Technologiefelder wie Image Processing, Image Quality Tuning und Computational Imaging erfolgreich unter Beweis. Heute präsentieren wir gemeinsam mit Xiaomi eine neue Ära im Bereich der Smartphone-Fotografie. Insbesondere das gemeinsam entwickelte Flagship-Modell, das Xiaomi 12S Ultra, verdeutlicht die Innovationskraft beider Unternehmen und wird unsere Kundinnen und Kunden mit einem Kameramodul begeistern, das ihnen eine außergewöhnliche Bildqualität, den klassische Leica Image Look und uneingeschränkte Kreativität bietet“, erklärt Matthias Harsch, CEO der Leica Camera AG.

 

Matthias Harsch, CEO der Leica Camera AG.

 

Im Rahmen der Kooperation mit Xiaomi, hat Leica seine Expertise in die Kameramodule der Smartphones der Xiaomi 12S Series einfließen lassen. Besonders hervorzuheben ist hierbei das Flagship-Modell Xiaomi 12S Ultra. Ein besonderes Highlight des Flagship-Modells und Novum im Smartphone-Kamera-Segment sind die beiden unterschiedlichen Bildprofile, die bei dem Kameramodul zur Auswahl stehen: der „Leica Authentic Look“ und der „Leica Vibrant Look“. Besonders Leica Fans werden sich über den von Leica eigens entwickelten „Authentic Look“ freuen und von den Smartphone-Bildern im ikonischen „Leica Image Look“ begeistert sein. Bei der Bildgebung des „Authentic Look“ wurde von den Leica Image-Experten besonderer Wert auf eine ästhetisch ansprechende und neutral natürliche Farbwiedergabe gelegt sowie auf gut durchzeichnete Schattenbereiche, realistische lokale Kontraste und eine exzellente Reproduktion feinster Details. Darüber hinaus verfügt der „Authentic Look“ über eine reduzierte Korrektur der Vignettierung, um einen minimalen Lichtabfall zwischen der Mitte und den Ecken des Bildes zu erzielen und ihm somit das typische Aussehen eines Bildes, aufgenommen mit einem Leica Summicron-Objektiv, zu verleihen.

 

 

Das Flaggschiff der 12 S Serie von  Xiaomi:
das 12S Ultra co-engineered with Leica.

 

Der „Leica Vibrant Look“ wurde von Xiaomi und Leica gemeinsam entwickelt. Durch die Kombination von Xiaomis Erfahrung im Bereich der Smartphone-Fotografie und der für Leica typischen Bildästhetik, können mit diesem Look die Emotionen des Augenblicks in einer lebendigen und dennoch realistischen Farbwelt festgehalten werden.

 

 

Xiaomi 12S Pro co-engineered with Leica.

 

Ausgestattet mit einem Sony IMX989 1—Zoll Bildsensor mit 50 Megapixeln und einem Vario-Summicron 1:1.9-4.1/13-120 ASPH. mit einem Zoombereich von 13mm bis 120mm, liefert das Xiaomi 12S Ultra brillante Bilder im JPG, DNG und HEIF Format, die insbesondere bei großformatigen Ausdrucken mit ihrer detailgetreuen Bildqualität überzeugen sollen.

 

 

Xiaomi 12S co-engineered with Leica.

 

Das Xiaomi 12S Ultra sowie das Xiaomi 12S Pro und das Xiaomi 12S unterstützen das von Adobe Labs kalibrierte 10-Bit-RAW-Format für eine komfortable Nachbearbeitung. Alle Produkte der Xiaomi 12S Series „co-engineered with Leica” sind ausschließlich in China erhältlich.

10.07.2022
Mit dem LAOWA 12-24mm f/5,6 Zoom bringt der Objektivhersteller ein kompaktes Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras auf den Markt. Das Objektiv besitzt einen Bildwinkel von 84° bis 122°. Durch die geringen Abmessungen empfiehlt es sich besonders für die Reisefotografie.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa 12-24mm f/5,6 für spiegellose Vollformatkameras
Mit dem LAOWA 12-24mm f/5,6 Zoom bringt der Objektivhersteller ein kompaktes Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras auf den Markt. Das Objektiv besitzt einen Bildwinkel von 84° bis 122°. Durch die geringen Abmessungen empfiehlt es sich besonders für die Reisefotografie.

Das neue Laowa 12-24mm f/5,6 Zoomobjektiv ist vielseitig einsetzbar und eignet sich für Aufnahmen in engen Räumen bis hin zur klassischen Landschaftsfotografie. Die relativ geringe Lichtstärke von f/5,6 ermöglicht die sehr kompakte Bauweise und macht das Zoom zu einem idealen Begleiter.

 

Im robusten Metallgehäuse ist die Optik aus 15 Linsen in 11 Gruppen untergebracht, die für eine hohe Abbildungsleistung sorgen soll. Drei Linsen sind aus Extra-Low-Dispersionsglas und zwei verwenden Ultra-High-Refraction-Gläser.

 

Laowa 12-24mm f/5,6 für spiegellose Vollformatkameras.

 

Die fünf Blendenlamellen erzeugen einen sehr klaren 10-strahligen Sonnenstern. Die Frontlinse ist mit dem wasser- und staubabweisenden „Frog Eye Coating" (FEC) beschichtet. Diese Vergütung verleiht dem Objektiv eine zusätzliche Schutzschicht im Vergleich zu herkömmlichen Beschichtungen.

 

Die Naheinstellgrenze von nur 15cm (vom Sensor aus gemessen) ist die kürzeste im Bereich der 12-24mm Objektive. Das ermöglicht interessante Perspektiven mit einem markanten Vordergrund.

 

An der Gegenlichtblende lassen sich Schraubfilter mit 77mm Gewinde verwenden. Das Objektiv ist in seiner Klasse mit etwa 497 Gramm recht leicht. Fokussierung und Blendeneinstellung erfolgen manuell.
Zum Lieferumfang gehören Objektiv, Rückdeckel, Frontdeckel und eine Gegenlichtblende.

 


Das LAOWA 12-24mm f/5,6 Zoom soll ab Ende Juli 2022 für die Anschlüsse Canon RF, Nikon Z und Sony E sowie für Leica M im Fotohandel erhältlich sein.

 

Wichtige Ausstattungsmerkmale:
• 12mm bis 24mm Zoombereich (Ultraweitwinkel von 84° bis 121,9°
• 15cm Naheinstellgrenze
• Leicht und kompakt
• 77mm Filtergewinde (an der Gegenlichtblende)
• 10-strahliger Sonnenstern
• Beschichtung „Frog Eye Coating“
Technische Daten:
Objektivbeschreibung 12-24mm f/5,6 Zoom
Brennweite 12-24mm
Maximale Blendenöffnung f/5,6
Minimale Blendenöffnung f/22
Blendenlamellen 5
Blendeneinstellung manuell
Blendenring rastet
Abbildungsmaßstab 0,4
Bildwinkel 84°-121,9°
Sensortyp Vollformat
Naheinstellgrenze 15cm
Filtergewinde 77mm (an der Gegenlichtblende)
Optischer Aufbau 15 Elemente in 11 Gruppen
Fokussierung manuell
Material Metall
Abmessungen (DxL) Sony E: ca. 69,4x93,6mm
Canon RF ca. 69,4x91,6mm
Nikon Z: ca. 69,4x95,6mm
Leica M: ca. 69,4x84mm
Gewicht ca. 497g

 

Preise:
ca. 870 Euro (Mit Canon RF, Nikon Z und Sony E Anschluss
ca. 940 Euro (Mit Leica M Anschluss)

 

07.07.2022
Allen, die FilmPack 6 besitzen bietet DxO jetzt ein kostenloses Update auf die Version 6.3 an. Diese bietet Unterstützung für die neuesten Kameras und Drohnen, Apple M1-Kompatibilität und Verbesserungen in der Bedienung.
...Klick zum Weiterlesen
DxO: kostenloses Update auf FilmPack 6.3
Allen, die FilmPack 6 besitzen bietet DxO jetzt ein kostenloses Update auf die Version 6.3 an. Diese bietet Unterstützung für die neuesten Kameras und Drohnen, Apple M1-Kompatibilität und Verbesserungen in der Bedienung.

DxO FilmPack 6.3, die Software zur Simulation klassischer Analogfilme und Bildbearbeitung, greift auf die gerade erfolgten Aktualisierungen der bekannten Kamerakalibrierungen und Objektivkorrekturen von DxO zu und ist damit mit den neuesten Kameras und Drohnen auf dem Markt kompatibel

 

 

Simuliert die Anmutung analoger Filme: DxO FilmPack 6.3

 

"Wir haben bei der Reproduktion dieser klassischen analogen Filmmaterialien schon immer einen wissenschaftlichen Ansatz verfolgt", erklärt Fabrizio Dei Tos - Navalesi, Produktmanager für DxO FilmPack, "und um mit den neuesten Produkten auf dem Markt Schritt zu halten, ist ein wichtiger Teil die ständige Weiterentwicklung von FilmPack. Es ist großartig zu erleben, dass diese neuen Produkte unterstützt werden"


Neu unterstützte Kameras
Dieses Update erweitert die Kompatibilität von DxO FilmPack um die neuesten derzeit verfügbaren Kameras und Drohnen und unterstützt die folgenden Geräte:
• Papagei ANAFI Ai, ANAFI
• OM System OM-1
• Panasonic GH6

 

Verbesserung des Workflows
Die Benutzerfreundlichkeit wird durch neue Optionen verbessert, wie z. B. die Möglichkeit, im Dateibrowser auszuwählen, ob eine RAW-Datei und eine JPEG-Version desselben Fotos zusammen gruppiert oder einzeln angezeigt werden sollen, und die Möglichkeit, den automatischen Download optischer Module zu steuern.



M1-Kompatibilität und Patches
Die Version 6.3 erhält native Unterstützung für Macs, die mit dem M1-Chip ausgestattet sind. Zudem profitiert sie von den neuesten Patches, um eine optimierte Leistung zu liefern.

DxO FilmPack 6.3 ist als Windows- und Mac-Version erhältlich.

 

Preise:
DxO Filmpack 6.3 ESSENTIAL-Edition: 85 Euro
DxO FilmPack 6.3 ELITE-Edition: 139 Euro

 

 

 

 

 

 

 

07.07.2022
Die neuen True Wireless-Kopfhörer Free BYRD von beyerdynamic verspricht exzellentem Sound, hervorragende Sprachqualität und Active Noise Cancelling. Sie sind gedacht für alle, die auf kabellose In-Ear-Kopfhörer umsteigen und noch bessere Soundqualität nicht nur hören, sondern auch fühlen wollen.
...Klick zum Weiterlesen
beyerdynamic True Wireless Kopfhörer Free BYRD
Die neuen True Wireless-Kopfhörer Free BYRD von beyerdynamic verspricht exzellentem Sound, hervorragende Sprachqualität und Active Noise Cancelling. Sie sind gedacht für alle, die auf kabellose In-Ear-Kopfhörer umsteigen und noch bessere Soundqualität nicht nur hören, sondern auch fühlen wollen.

Die Klangfunktionen, leichtes Bluetooth®-Pairing, Active Noise Cancelling (ANC) und bis zu elf Stunden Akkulaufzeit sorgen dafür, dass der Free BYRD zum verlässlichen Begleiter im Homeoffice-Alltag, für Videokonferenzen und Telefonate wird.

 

beyerdynamic True Wireless Kopfhörer Free BYRD in Grau.

 

Durch die konsequente Umsetzung und Weiterentwicklung der beyerdynamic Sound-Philosophie ist der unverfälschte Sound jetzt auch in einem kompakten True Wireless-Kopfhörer verfügbar: Der Newcomer beyerdynamic Free BYRD repräsentiert den authentischen und weltweit bekannten beyerdynamic Sound –designt und entwickelt in Heilbronn/Germany.

 

„Wir sind nicht die ersten, die einen True Wireless-Kopfhörer auf den Markt bringen. Wir sind jedoch die ersten, die einen True SOUND Wireless-Kopfhörer herausbringen. Der beyerdynamic Free BYRD ist darauf ausgelegt, das tägliche Musikhören zum nahtlosen Vergnügen zu machen. Um Musikfans diese Innovation zu ermöglichen, haben wir eine neue Entwicklungsstufe der Sound-Performance erreicht. Der Free BYRD beweist zusammen mit MOSAYC–Attention to Detail with Mimi Sound Personalization, dass Sound weiter verbessert und personalisiert werden kann, um ein noch fesselnderes und genussvolleres Hörerlebnis zu bieten“, so Edgar van Velzen, CEO von beyerdynamic.

 

beyerdynamic True Wireless Kopfhörer Free BYRD in Schwarz.

 


Das einzigartige Akustik-Design gewährleistet zusammen mit dem leistungsstarken zehn Millimeter-Treiber sowie den neuesten Codecs wie aptX™ Adaptive und AAC einen detailreichen Klang mit brillanten Höhen und kräftigen Bässen. Egal, ob beim Musik hören, Serien schauen oder Gamen zwischendurch –erstklassiger Sound ist mit dem beyerdynamic Free BYRD immer mit dabei.


Durch die digitale ANC mit Hybrid-Technologie liefert der Kopfhörer einen Sound ohne störende Umgebungsgeräusche. Bei Bedarf lassen sich die Umgebungsgeräusche über den Transparency Mode aber auch ganz einfach wieder einblenden. So kann man beispielsweise zwischendurch eine kurze Unterhaltung führen, ohne die In-Ear-Kopfhörer herauszunehmen. Damit sind die neuen Kopfhörer optimal für all diejenigen geeignet, die viel unterwegs sind und mobil oder in lauten Umgebungen arbeiten.

 

Für einen angenehmen Tragekomfort mit optimalem und sicherem Sitz kann man zwischen fünf verschiedenen Ohrpassstücken aus hautfreundlichem Silikon wählen. Bei deren Entwicklung wurde die Ergonomie des Ohres in den Mittelpunkt gestellt, um den bestmöglichen Sitz des beyerdynamic Free BYRD zu gewährleisten. Drei weitere Ohrpassstücke aus Memory Foam sind zusätzlich im Lieferumfang enthalten und besonders für die Nutzung bei sportlichen Aktivitäten geeignet. So sitzt der beyerdynamic Free BYRD in jedem Ohr perfekt und überzeugt mit kompromissloser Sound-Performance. Nicht zuletzt ist der beyerdynamic Free BYRD dank IPX4-Zertifizierung gegen Spritzwasser geschützt und daher bestens für die ein oder andere anstrengende Trainingseinheit oder einen Regenschauer gewappnet.

 

 

Liefrumfnag des beyerdynamic True Wireless Kopfhörer Free BYRD.

 

Die Sprachqualität bei Telefonaten oder Meetings bleibt auch in einer unruhigen Umgebung jederzeit auf höchstem Niveau dank der innovativen Qualcomm®dual 2-mic cVc™ Technologie. Insgesamt vier Mikrofone, jeweils zwei am linken und rechten Ohrhörer des Free BYRDs, sorgen für angenehmes und natürliches Telefonieren. Mit Google Fast Pair gelingt auch die Verbindung zum Endgerät in Sekundenschnelle und als Amazon-und Apple-zertifizierter True Wireless-Kopfhörer stehen die Sprachassistenten Alexa und Siri ebenfalls zur Verfügung. Auch Spiele- und Serienfans kommen auf ihre Kosten, denn der Low Latency Mode sorgt für perfekte Synchronisierung zwischen Bild und Ton. Die Bedienung wird durch das Light Guide System in unterschiedlichen Lichtfarben erleichtert.


Weitere Anpassungen und Updates können zudem mit der innovativen MIY App von beyerdynamic vorgenommen werden. Diese hebt dank „MOSAYC –Attention to Detail with Mimi Sound Personalization“ den Klang des beyerdynamic Free BYRDs auf das nächste Level. Nach einem nur zweiminütigen Hörtest lässt sich der Sound und die Einstellungen des Kopfhörers mit der App personalisieren und ganz auf das individuelle Gehör anpassen. Mit dem Equalizer können Audioinhalte durch vorgefertigte Profile noch weiter an die eigenen Wünsche angepasst werden. Außerdem lässt sich der Kopfhörer mit der App stets auf dem aktuellen technischen Stand halten.


Der beyerdynamic Free BYRD besitzt eine extra lange Akkulaufzeit von bis zu elf Stunden nach einmaligem Aufladen. Zum Laden können die Ohrhörer jederzeit im kompakten Ladecase verstaut werden, dieses kann über USB-C oder ein kabelloses Qi®-Ladepad aufgeladen werden. Wenn es einmal besonders eilt, bringt eine zehnminütige Schnellladung bis zu 70 Minuten Hörgenuss.

 

Der beyerdynamic Free BYRD ist ab sofort in den Farben Black und Grey im beyerdynamic Online-Shop und bei Amazon erhältlich.


Preis: ca. 230 Euro

 



 

 

07.07.2022
Mit zahlreichen neuen Features präsentiert die CyberlLink Corporation die neueste Version seiner Webcam Software YouCam für Windows-PCs. Die Neuerungen reichen von erweiterten Möglichkeiten für Hintergründe, über die Optimierung der Helligkeitseinstellungen hin zur Integration weiterer Videokonferenz-Dienste wie Google Meet und Zoom.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink Webcam-Software YouCam 10
Mit zahlreichen neuen Features präsentiert die CyberlLink Corporation die neueste Version seiner Webcam Software YouCam für Windows-PCs. Die Neuerungen reichen von erweiterten Möglichkeiten für Hintergründe, über die Optimierung der Helligkeitseinstellungen hin zur Integration weiterer Videokonferenz-Dienste wie Google Meet und Zoom.

YouCam 10 von Cyberlink gibt es in den Versionen 365, Deluxe und Essential.

 

Die YouCam 10 Webcam-Software ist mit der neusten Version zu einem nützlichen Tool für Videokonferenzen, Livestreams, Geschäftspräsentationen und private Videochats geweorden. In der Kategorie „Meeting“ finden sich die Features „Hintergrund“ und „Aussehen“. Bei den Hintergründen können User nun aus vier verschiedenen Szenarien wählen und sich so in einem Büro oder auch in einem Schlafzimmer platzieren. Zusätzlich können diese Hintergründe um eigene Vorlagen ergänzt werden. Abonnement-Kunden können außerdem vierteljährliche Hintergrund-Updates beziehen. Unter „Look“ lassen sich beispielsweise die Lichtverhältnisse anpassen, sodass schlechte Belichtung der Vergangenheit angehört. Wer möchte, kann sich hier auch ein wenig virtuelles Echtzeit-Makeup auflegen.

 

 

Beser aussehen beim Video-Chat mit der digitalen
Makeup Funktion Von YouCam 10.

Neben CyberLink U Meeting, U Webinar und Microsoft Teams ist YouCam nun auch für Zoom und Google Meet verfügbar. Hiermit reagiert CyberLink auf das sich verändernde Nutzerverhalten bei der Videokommunikation. YouCam lässt sich außerdem nahtlos in (Live)-Broadcast-Dienste wie Facebook und YouTube integrieren.

 

YouCam 10 ist ab sofort im CyberLink Online Store erhältlich.

 

Preise
YouCam 10 Deluxe: ca. 60 Euro
Upgrade von YouCam 8/9 zu YouCam 10: ca. 45 Euro
YouCam 365: monatlich ca. 10 Euro oder ca. 50 Euro für 12 Monate.

» Zum Newsarchiv mit weiteren News aus der Rubrik Technik
Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss