Kontakt Links Suchen 

News Technik

22.11.2020
Zwei L-Mount Kameras mit Vollformatsensoren, die Lumix S1R von Panasonic und die fp von Sigma sowie ein APS-C Modell, die Leica CL, sollten in unserem Reality Check unter Beweis stellen, was die L-Mount Allianz auf der photokina 2018 so begeistert versprochen hat: nicht mehr und nicht weniger als die format- und herstellerübergreifende Systemkompatibilität! In unserem Langzeit-Praxistest haben wir überprüft, ob die Drei von der L-Mount Allianz ihr ehrgeiziges Ziel tatsächlich erreichen konnten und in der Profi-Fotografie eine echte Alternative zu den Platzhirschen Canon und Nikon bieten können.
...Klick zum Weiterlesen
L-Mount-Kompatibilität im Reality-Check: Zwischen Traum und Wirklichkeit
Zwei L-Mount Kameras mit Vollformatsensoren, die Lumix S1R von Panasonic und die fp von Sigma sowie ein APS-C Modell, die Leica CL, sollten in unserem Reality Check unter Beweis stellen, was die L-Mount Allianz auf der photokina 2018 so begeistert versprochen hat: nicht mehr und nicht weniger als die format- und herstellerübergreifende Systemkompatibilität! In unserem Langzeit-Praxistest haben wir überprüft, ob die Drei von der L-Mount Allianz ihr ehrgeiziges Ziel tatsächlich erreichen konnten und in der Profi-Fotografie eine echte Alternative zu den Platzhirschen Canon und Nikon bieten können.

 

Drei L-Mount-Kameras im Kompatibilitäts-Faktencheck:
Lumix S1R, Sigma fp und Leica CL

 

Bisher gab es nur zwei Systemstandards in der Geschichte der Fotobranche, die sich wirklich herstellerübergreifend, weltweit durchgesetzt haben: die 35mm Kleinbildfilmpatrone und das digitale JPEG- Dateiformat. Nun haben Leica, Panasonic und Sigma auf der photokina mit dem L-Mount einen gemeinsamen Standard angekündigt, der es gestatten soll, Wechselobjektive sowohl hersteller- als auch formatübergreifend zu verwenden. Ein sehr ehrgeiziges, kundenfreundliches Konzept. Konnte die L-Mount Allianz in den drei Jahren ihrer Existenz tatsächlich das Fotografieren mit Wechselobjektiven revolutionieren?


Versprechen und Allianzen zur Standardisierung hat es in der Fotografie viele gegeben. Die meisten sind an der mangelnden Bereitschaft zu einer echten Zusammenarbeit trotz kundenfreundlicher, löblicher Ziele gescheitert oder unbemerkt wieder in der Versenkung verschwunden. So hielt sich die allgemeine Begeisterung bei der Vorstellung der L-Mount Allianz auf der letzten photokina 2018 auch in Grenzen. Zwar war jedem klar, welche Vorteile die Kompatibilität von Wechselobjektiven zwischen Kameras unterschiedlicher Marken den Kunden bringen könnte, doch so recht glaubte niemand daran, dass die Allianz auch funktionieren würde. So schön sich der Traum auch anhört, dass sich L-Mount-Objektive sowohl an Kameras mit Sensoren im Voll- und APS-C-Format verwenden lassen und dies auch noch an Kameras unterschiedlicher Markenhersteller, so groß war dann auch die zu erwartende Enttäuschung, darüber, dass Theorie und Praxis zunächst einmal ganz anders aussahen und weit auseinander klafften. Warum?

 

 

Vollformatobjektive an APSC-Kameras oder umgekehrt: Macht das Sinn?
Ja, meinen wir!


Offensichtlich hatten Leica, Panasonic und Sigma das Kompatibilitätsversprechen zu sehr auf die leichte Schulter genommen. Als wir bei unseren Tests mit drei der vielversprechendsten Kameras der Allianz die Objektive untereinander austauschten, funktionierte der Datenaustausch nur beschränkt oder gar nicht. Fehlermeldungen häuften sich. Mühselig diese im Einzelnen aufzuführen, denn - oh Wunder – nach und nach veröffentlichten Leica, Panasonic und auch Sigma Firmware Updates für ihre L-Mount-Kameras und Objektive- und siehe da – die versprochene Kompatibilität war Wirklichkeit geworden! Und mehr noch: Funktionen, die manche Kameras bis dahin nicht boten, wie beispielsweise die optische Bildstabilisation durch das Objektiv, standen plötzlich durch den Einsatz fremder Objektive doch zur Verfügung. Die Möglichkeit Objektive herstellerübergreifend einsetzen zu können, erweiterte die kreative Flexibilität in Bezug auf die zur Auswahl stehenden Lichtstärken und Brennweiten enorm.

 

 

Leica CL: L-Mount mit APS-C-Sensor.


Auf dem Prüfstand landeten die Leica CL für das APS-C System sowie die Panasonic S1R und die Sigma fp jeweils mit Vollformatsensor. Jede einzelne Kamera für sich - auch abgesehen vom L-Mount - ausgestattet mit zukunftweisender Fototechnik für anspruchsvollste fotografische Herausforderungen. Jede mit einem ganz speziellen Konzept hinsichtlich der angestrebten Zielgruppe, die auf den ersten Blick wenig Gemeinsamkeiten erkennen lassen und die Frage aufwerfen, ob der Bauchaufschwung für zusätzliche Kompatibilität tatsächlich so erstrebenswert war oder ob nicht mehr Individualität und mehr Spezialisierung es auch getan hätten.


Als die Kameras uns nach und nach erreichten und die ersten Fingerübungen damit hinter uns lagen, begeisterte uns zunächst ihre Individualität. Jede hat ihr ganz spezifisches Konzept, ja repräsentiert einen eignen Charakter. Jede lässt auf ihre Art Fotografenherzen höherschlagen. Doch dann die große Enttäuschung: Außer, dass die sich L-Mount-Objektive tatsächlich an alle Kameras ansetzen ließen, war von Kompatibilität keine Spur. Nachfragen bei den Herstellern: Sorry wir arbeiten mit Hochdruck an einem Firmware Update, das dieses Problem aus dem Weg räumt!

 


Erst nach einigen Firmware Updates wirklich kompatibel:
Panasonic Lumix S1R.


Die Wartezeit wurde von uns genutzt, um uns intensiver mit den jeweils individuellen Stärken und Unterschieden der drei Prüflinge zu befassen. Und die sind gewaltig: Die Lumix S1R - kompromisslos ausgerichtet auf Bildqualität, zunächst ohne Rücksicht auf Gewicht oder Größe bei Kamera und Objektiven, eine Herausforderung selbst für „Schwerglas-Fanatiker“. Dieses System, das hinsichtlich der Auflösung seiner Objektive schon weit über den höchsten Anforderungen aktueller Sensoren liegt und mit dem uns zur Verfügung gestellten Lumix S 1,4/50 mm die Referenz im L-Mount-Umfeld liefert, löste in Bezug auf seine Bildqualität echte Begeisterung aus, auch wenn diese Kombination Fotografen im wahrsten Sinne des Wortes schwer belastet.

 

 

Sigma fp: Klein, flexibel robust, die spiegellose Hybridkamera
für Fotografen und Filmer mit Vollformatsensor.


Die Sigma fp – zwar ebenfalls mit einem Vollformatsensor ausgestattet – bietet nur halb so viele Pixel wie die Lumix S1R und verfolgt auch ein völlig anderes Konzept, das die Flexibilität und Mobilität professioneller Content-Produzenten durch seine kompakte, robuste Modulbauweise sowie mit vielen innovativen Funktionen im Bereich der gleichwertigen Nutzung von Film und Foto in den Vordergrund rückt und Mobilität sowie Flexibilität in den Fokus stellt.


Liebhaber klassischen Designs in kompakter Bauweise, dessen Formgebung Zitate der ersten Schraub-Leicas deutlich werden lässt, werden sich wohl von der eleganten Leica CL mit APS-C Sensor sowie ihrer dem Firmenmotto der „Konzentration auf das Wesentliche“ folgenden Form und Ausstattung angesprochen fühlen. Diese Kamera signalisiert zwar Anspruch, lässt dabei jedoch gleichzeitig vornehmes Understatement deutlich werden. Alle geprüften Modelle sind fraglos hervorragende Kameras, denen ein umfangreiches, untereinander weitgehend austauschbares Objektiv- und Zubehörprogramm für das kreative Fotografieren zur Verfügung steht!
Nachdem alle Kameras und Objektive mit der aktuellsten Firmware versehen waren, hatte dies einen weiteren Lerneffekt: neue Versionen bringen nicht immer nur Funktionserweiterungen! Sie lassen für weniger bedeutsam erachtete Funktionen auch unauffällig verschwinden. So geschehen beim Update 3.2 der Leica CL, für die inzwischen die Version 4.0 erhältlich ist. Hier ist die Touch-Funktion für die gleichzeitige AF-Einstellung und Kamera-Auslösung in der Version 3.2 verschwunden und aktuell mit dem Update auf 4.0 wiederaufgetaucht. Bei Sigma ist augenblicklich die Version 2.0 aktuell und auch die Panasonic S1R haben wir inzwischen auf die Firmwareversion 1.5 aktualisiert. Lerneffekt Nr.1: Für eine reibungslose Kompatibilität ist jeweils die jüngste Firmware für Kamera und Objektiv Voraussetzung!

 

 

 

Beispiekfotos mit der APS-C-LMount-Kamera Leica CL.

 

 

Warum nun aber kreuz und quer Objektive tauschen, die offensichtlich zunächst nur für jeweils ihr eigenes Kamerasystem und ihr Sensorformat optimiert wurden? Warum beispielsweise ein Leica TL-Zoom, das doch nur einen Teil der Fläche eines Vollformatsensors ausleuchtet an einer Lumix S1R oder einen vergleichsweisen großen Klotz wie das Lumix S 1:1,4/ 50 m Standardobjektiv an der Leica CL verwenden?

 

Die Frage wäre einfach beantwortet: Weil es geht! Doch es geht um mehr! Das Premium Standardobjektiv für die Lumix S1R ergibt durch den Crop-Faktor 1,5x an der Leica CL ein hochlichtstarkes 1:1,4/75 mm Porträtobjektiv mit außergewöhnlicher Schärfeleistung und einem sanften Unschärfeverlauf im Hintergrund. Auch das sehr kompakte 45 mm/2,8 Standardobjektiv für die Sigma fp Vollformatkamera macht dort mit 67,5 mm effektiver Brennweite durchaus Sinn. Zudem erlaubt es die manuelle Blendeneinstellung über den Blendenring am Objektiv, so dass sich die voreingestellte Blende stets ablesen lässt, selbst bei ausgeschalteter Kamera.

 

 

 

Beispielbilder mit der Lumix S1R von Panasonic

 


Wichtige Kenndaten für die erzielbare Bildqualität mit spiegellosen Kamerasystemen sind das Auflagemaß, die damit mögliche Schnittweite der Objektive, der Durchmesser des Innenbajonetts und die Sensordiagonale. Als Schnittweite wird der Abstand zwischen der Hinterlinse des Objektivs und der Sensoroberfläche bezeichnet. Also die Distanz, die der Lichtstrahl eines Bildpunktes nach dem Verlassen des Objektivs zurücklegen muss, bevor er auf das entsprechende Pixel trifft. Je kürzer diese Strecke ist, umso geringer die Gefahr der Ablenkung und des Verlustes der Intensität, sprich Helligkeit. Das Potenzial der für präzisere Abbildungen und lichtstärkere Objektive für die Konstrukteure nimmt damit zu. Die Schnittweite lässt sich zudem dadurch verkürzen, dass die Hinterlinse von Objektiven in den Raum zwischen Bajonett Auflage und Sensoroberfläche hineinragt (eine theoretische Möglichkeit, die jedoch auf keines der verwendeten Objektive zutraf).

 

L-Mount-Objektive im Größenvergleich: das größte: Lumix-S 50 mm/ f1,4  (links)
und das kleinste (rechts) Sigma 45mm F2,8.

 

Es ist seit langem eine Spezialität von Leica Objektivkonstruktionen, dass sich Objektive auf die Vorder- oder Rückseite stellen lassen, ohne befürchten zu müssen, dass dabei vorstehende Linsen oder andere mechanischen Teile beschädigt werden könnten.

 

 

 

Beispielfotos mit der Sigma fp un dem45mm/f2.8

 

 

Zum Abschluss unseres L-Mount Praxistests vermieste jedoch erneut ein Wermutstropfen den Versuch den Verbrauchern reinen Wein in Bezug auf die Wahrheit hinsichtlich der tatsächlichen Kompatibilität der Produkte innerhalb der L-Mount-Allianz einzuschenken: So vermeldet Sigma Probleme bei der Verwendung seiner fp Vollformatkamera mit dem kompakten Lumix S 20-60mm F3.5-5.6 Zoom und verspricht Abhilfe zu schaffen: durch ein weiteres Firmware Update. Fehlt es der L-Mount Allianz an der nötigen Kommunikation oder wird sie von den Partnern nicht ernst genug genommen? Letzteres könnte für das Trio verheerende Auswirkungen auf das Vertrauen der Kunden haben. Aktuell bietet die L-Mount Allianz das größte Objektiv-Portfolio überhaupt an und auch die Zahl der Kameratypen nimmt langsam aber kontinuierlich zu. Bleibt letztlich abzuwarten, ob der mögliche Hersteller- und Modellmix die Fotografie wirklich vielseitiger, flexibler und kreativer machen wird.

 

 

03.11.2020
Der XH-Konverter 0,8 von Hasselblad ermöglicht es, eine ganze Reihe neuer H-System-Objektivfunktionen zu nutzen. Er wurde für die Verwendung von HC/HCD-Objektiven an einem X System oder an einer 907X-Kamera entwickelt. und reduziert die Brennweite des Objektivs um den Faktor x 0,8.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad XH-Konverter 0,8: Verkürzt die Brennweite und erhöht die Lichtstärke
Der XH-Konverter 0,8 von Hasselblad ermöglicht es, eine ganze Reihe neuer H-System-Objektivfunktionen zu nutzen. Er wurde für die Verwendung von HC/HCD-Objektiven an einem X System oder an einer 907X-Kamera entwickelt. und reduziert die Brennweite des Objektivs um den Faktor x 0,8.

Der XH-0,8 von Hasselblad verkürzt die Brennweie und erhöht die Lichtstärke
von Objektiven für das H-System.

 

 

Mit dem neuen Hasselblad XH-Konverter 0,8 wird ein weiteres Sichtfeld erzielt und die maximale Blendeöffnung verbessert. Darüber hinaus optimiert laut Hasselblad der XH-Konverter 0,8 die Objektivleistung in Bezug auf Kontrast und sichtbarer Schärfe über den gesamten Bildbereich.

 

In Verbindung mit dem HC f/2,2 100-mm-Objektiv verändert sich durch den XH-Konverter 0,8 die maximale Blende auf f/1,8 und seine Brennweite auf 80 mm. Dadurch entsteht eine noch höhere Lichtstärke als sie das das XCD f/1,9 80-mm-Objektiv bietet, das bisher die Option mit der größten Blendenöffnung für die X- und 907X-Kamerasystem war. Ein weiteres Beispiel für die Reduzierung der Brennweite mit dem XH-Konverter 0,8 ist in Kombination mit dem HCD f/4,8 24-mm-Objektiv, durch den Konverter wird eine Blende von f/3,8 und eine Brennweite von 19 mm erzielt. Dies führt zu einen noch weiteren Bildwinkel als ihn das XCD 21-Objektiv, das weitwinkligste Objektiv im X-System bietet.

 

 

Der Hasselblad XH 0,8 Konverter im Einsatz.

 

Voraussetzung für die Kompatibilität mit dem XH-Konverter 0.8 und die Erhaltung der Autofokus-Funktion (HC 120 und HC 120 II können nur im manuellen Fokusmodus verwendet werden) ist das Update der H-System-Objektive ab den Firmware-Versionen 18.0.0 oder höher müssen auf die Version 19.1.0 sowie die Aktualisierung der H-System-Objektive (außer HC 120 und HC 120 II) mit einer Firmware kleiner als die Firmware-Version 18.0.0. Diese funktionieren nur im manuellen Fokusmodus. Es ist zu beachten, dass nur HC / HCD-Objektive mit Firmware 18.0.0 oder höher auf 19.1.0 aktualisiert werden können. Objektive mit älterer Firmware besitzen eine ältere Hardware und können daher nicht aktualisiert werden.

 

Ebenso muss die X1D-50c mit der Firmware 1.25.0 oder höher aktualisiert werden, und die Kameras X1D II 50C, 907X 50C und 907X Special Edition müssen alle mit Firmware 1.4.0 oder höher aktualisiert werden. Der XH-Konverter 0,8 ist ab sofort erhältlich.

 

Preis: ca. 960 Euro

 

03.11.2020
Musik in Form von Klängen, Akkorden und Songs ist heute aus dem Storytelling von Marken nicht mehr wegzudenken. Neben dem Look & Feel spielt auch der Sound einer Marke eine immer größere Rolle. PremiumBeat by Shutterstock führt jetzt erstmalig ein Musikabonnement ein, um dem steigenden Bedarf von Marketingfachleuten an Musik gerecht zu werden.
...Klick zum Weiterlesen
Shuttrstock Premium Beat: Da ist Musik drin
Musik in Form von Klängen, Akkorden und Songs ist heute aus dem Storytelling von Marken nicht mehr wegzudenken. Neben dem Look & Feel spielt auch der Sound einer Marke eine immer größere Rolle. PremiumBeat by Shutterstock führt jetzt erstmalig ein Musikabonnement ein, um dem steigenden Bedarf von Marketingfachleuten an Musik gerecht zu werden.

Das neue Abo für Premium Beat by Shutterstock umfasst fünf Titel pro Monat zum Preis von insgesamt ca. 55 Euro (64,95 US Dollar), bzw. ca. 11 Euro pro Titel (12,99 US Dollar). Mit jedem Download erhalten Nutzer Zugang zu Kurzfilmen, Loops, Stems, Instrumentals und (sofern verfügbar) verschiedenen Versionen des Titels. Dies ermöglicht ihnen eine schnelle und einfache Bearbeitung, so dass sie mehr Zeit für die Entwicklung relevanter und spannendender Stories haben.

 

 

...da ist Musik drin!



Damit möchte Shutterstock Marketingexperten die Suche nach qualitativ hochwertigem, exklusivem und vielfältigem Content so einfach wie möglich machen. Deshalb werden jede Woche neue Titel zur Sammlung hinzugefügt. Dieses Abonnement macht professionelle Sounds erschwinglich und einfach lizensierbar. Laut Shutterstock gibt es kein Kleingedrucktes.Es gibt kein Kleingedrucktes. Droht jetzt der Musikbranche ein ähnliches Schiksal durch linzenzfreie Musik wie es schon die Fotografie durhlebt hat?


 

03.11.2020
Der Spezialist für Filmentwicklung Jobo bemüht sich kontinuierlich, den Zauber der analogen Fotografie auch im Heimlabor optimal zu unterstützen. Gerade in Zeiten, wo die weltweite Nachfrage nach Analogfilm die aktuellen Fertigungskapazitäten übersteigt, gibt es auch wieder zunehmend Bedarf nach einer schnellen, schonenden und staubfreien Filmtrocknung.
...Klick zum Weiterlesen
Jobo: verbesserter Film-Trockenschrank Mistral 3
Der Spezialist für Filmentwicklung Jobo bemüht sich kontinuierlich, den Zauber der analogen Fotografie auch im Heimlabor optimal zu unterstützen. Gerade in Zeiten, wo die weltweite Nachfrage nach Analogfilm die aktuellen Fertigungskapazitäten übersteigt, gibt es auch wieder zunehmend Bedarf nach einer schnellen, schonenden und staubfreien Filmtrocknung.

 

Der Jobo Mistral 3 Film-Trockenschrank mit 35mm-Schacht.

 

Die Vorlage für den neuen Jobo Film-Trockenschrank Mistral 3 lieferte der bewährte Mistral 2. Seit nunmehr 15 Jahren war der beliebte Trockenschrank nicht mehr verfügbar. Nun wurde die Technik der staubgeschützten Trocknung mit schonender Temperaturreglung von JOBO weiter verbessert. So verfügt der Mistral 3 verfügt über zwei Heizstufen mit ca. 35°C und 45°C. Alternativ bietet er auch die Trocknung lediglich durch Belüftung mit Raumtemperatur. Die bewährten Trockenschächte mit Magnetbandverschluss erlauben eine schnelle, einfache Handhabung völlig ohne zu klemmen oder gar Kratzer auf den Negativen zu hinterlassen. Der verbesserte Motorkopf auch noch verschönert, so dass der auswechselbare Staubfilter nun unter einer eigenen Abdeckung verschwindet.

Im Mistral 3 werden die Filme an einem grobmaschigen Gitterrost aufgehängt. Er wird wahlweise mit einem schlanken, knapp zwei Meter langen Trockenschacht erworben werden, der Platz für bis zu 16 Kleinbildfilmen oder 9 Rollfilmen 120/220 bietet oder - speziell für Großformatfotografen - mit einem breiteren und kürzeren Schacht für bis zu 24 Planfilmen à 4x5“ beziehungsweise bis zu 14 Planfilmen à 5x7“ und 6 Planfilmen à 8x10“.

 

 

Mistral 3 Filmtrockenschrank von Jobo mit Plan- und Rollfimen.

 

 

Immer wieder wurde von Fotografen auch der Wunsch nach den Jobo Film-Clips geäußert. Mit der Einführung des Mistral 3 legt das Unternehmen nun auch die Filmclips für 35mm- und Rollfilm wieder aufgelegt: der rote Clip zum Aufhängen und der schwarze Clip mit Gewicht für das untere Ende. Für die perfekte Trocknung von Planfilmen werden auch die kleinen Planfilm Clips wieder hergestellt, die mit einer Nadel eine sichere Fixierung erlauben. Käufer des Mistral 3 bekommen je nach Trockenschacht direkt einen Satz der entsprechenden Filmclips mitgeliefert.

 

Sowohl der Jobo Mistral 3 als auch die Filmclips sind breits seit September 2020 weltweit verfügbar.

 

Preise:

Jobo Mistral 3 Kit mit Planfilm- oder 35 mm-Schacht: ca. 650 Euro
Jobo Film-Trockenschacht: ca. 250 Euro
Jobo Motorkopf (für 230 V oder 115 V)
Jobo Filmclips 35 mm Filmclips: pro Satz ab ca. 20 Euro
Jobo Planfilm-Clips im 6-Pack: ab ca. 40 Euro

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier...

 

03.11.2020
Fortgeschrittene Vlogger oder Live-Streamer begnügen sich bei der Aufnahme von Videos oder Fotos längst nicht mehr nur mit der Kamera, dem Camcorder oder Smartphone. Ein smartes Stativ gehört beim modernen Blogging dazu. Dafür bietet Braun Photo Technik das Tischstativ MT-27 VLOG mit Smartphone-Halterung sowie Blog-Halterung VLM1 mit Zubehörschuh für die Montage von zusätzlichem Zubehör.
...Klick zum Weiterlesen
Braun Photo Technik: Vielseitiges Tischstativ
Fortgeschrittene Vlogger oder Live-Streamer begnügen sich bei der Aufnahme von Videos oder Fotos längst nicht mehr nur mit der Kamera, dem Camcorder oder Smartphone. Ein smartes Stativ gehört beim modernen Blogging dazu. Dafür bietet Braun Photo Technik das Tischstativ MT-27 VLOG mit Smartphone-Halterung sowie Blog-Halterung VLM1 mit Zubehörschuh für die Montage von zusätzlichem Zubehör.

Braun 12_ergebnis

 

Ein smartes Stativ gehört beim modernen Vlogging ebenso zur unverzichtbaren Ausrüstung wie eine Videoleuchte und ein Mikrofon. Wer ein wackelfreies Video mit klarem Ton und guter Beleuchtung produzieren möchte, für den stellt Braun Photo Technik sein neues Tischstativ MT-27 VLOG vor. Kombiniert mit der neuen Vlog-Halterung VLM1 und dank des integrierten Zubehörschuh wird die einfache Montage von zusätzlichem Zubehör wie Mikrofon oder Videoleuchte ermöglicht.

 

Braun 19.1

 

Das neue Braun Tischstativ MT-27 VLOG verfügt über einen 90° neigbaren Aluminium-Kugelkopf zum genauen Ausrichten der montierten Geräte. Die flexible Halterung, in der das Smartphone einfach eingespannt werden kann, verfügt über zwei genormte ¼“Gewinde an der Unter- und Rückseite. Somit lässt sich die Halterung problemlos auf dem Kugelkopf des Stativs befestigen. Durch den integrierten Zubehörschuh auf dem Smartphone-Halter kann zusätzliches Zubehör montiert werden.

 

Das äußerst kompakte und leichte Dreibeinstativ ist in Sekundenschnelle einsatzbereit und verfügt über eine Tragfähigkeit von bis zu 1kg. Die maximale Höhe des Mini-Stativs beträgt 27cm, die minimale Stativhöhe liegt bei 12,5cm. Mit geschlossenen Beinen lässt sich das Braun Tischstativ MT-27 VLOG auch als Hand- oder Videogriff für eine bequeme, handgeführte Nutzung oder – durch 3 Segmente, die sich ein- und ausfahren lassen – auch als Selfie-Stick einsetzen. Durch seine geringe Abmessung und sein niedriges Gewicht findet das leicht transportable Tischstativ in jeder Tasche Platz und ist deshalb auch für unterwegs oder auf Reisen bestens geeignet.

Als ideale Ergänzung zum Tischstativ MT-27 VLOG empfiehlt sich die neue Braun Vlog-Halterung VLM1 mit Zubehörschuh, zwei ¼“ Gewinden sowie einer ¼“ Schraube. So lässt sich problemlos zusätzliches Zubehör wie Mikrofon oder Videoleuchte am Stativ montieren.    

Das Braun Tischstativ MT-27 VLOG und die VLOG-Halterung VLM1 sind ab Mitte November für 28,90 Euro bzw. 13,90 Euro inkl. MwSt. erhältlich.  

 

 

 

 

 

 

 

03.11.2020
Mit der neuen SD-Speicherkarte Lexar Professional 2000x SDXC™/SDXC™ mit UHS-II V90-Technologie präsentiert der Anbieter von Flash-Speicherlösungen eine der leistungsstärksten SD-Karten für professionelle Fotografen und Filmer. Aber auch ambitionierte Hobbyanwender werden die neue SD -Karte mit Transferraten bis zu 300 MB/s beim Lesen und 260 MB/s beim Schreiben schätzen.
...Klick zum Weiterlesen
Lexar SD-Speicherkarten Professional 2000x mit V90-Technologie
Mit der neuen SD-Speicherkarte Lexar Professional 2000x SDXC™/SDXC™ mit UHS-II V90-Technologie präsentiert der Anbieter von Flash-Speicherlösungen eine der leistungsstärksten SD-Karten für professionelle Fotografen und Filmer. Aber auch ambitionierte Hobbyanwender werden die neue SD -Karte mit Transferraten bis zu 300 MB/s beim Lesen und 260 MB/s beim Schreiben schätzen.

 

Große Speicherkapazitäten und schnelle Transferraten bieten
die neuen Speicherkarten von Lexar.

 

 

Die neuen SD-Speicherkarten von Lexar gibt es mit Kapazitäten von 32 GB, 64 GB und 128 GB. Um die hohen Transferraten zu erreichen kommen die innovativen Technologien UHS-II-, UHS Speed Class 3 (U3) und V90 zum Einsatz. Aufgrund dieser Eigenschaften können Fotografen die volle Leistung der modernen Kameras maximal nutzen, um hochwertige Fotoserien sowie 1080p-Videos in Full HD, 3D oder 4K perfekt aufnehmen. Zudem bieten die neuen SD-Speicherkarten die Möglichkeit, Bilder und Videos schneller auf dem Rechner zu speichern oder an eine Workstation zu exportieren, ohne dass lange Datenübertragungszeiten den kreativen Prozess stören. Die neue SD von Lexar ist abwärtskompatibel zu allen UHS-I-Geräten.

 

 

Die schnellen Speicherkarten von Lexar werden auch im Set mit
entsprechend schnellen Lesegeräten angeboten.

 

Die Lexar Professional 2000x SDHC™ UHS-II SD-Speicherkarten mit V90-Technologie sind ab sofort in mit Speicherkapazitäten von 32, 64 und 128 GB auch im Set mit einem entsprechend schnellen SD-Laufwerk erhältlich.

 

Preis: von ca. 50 bis ca. 190 Euro.

02.11.2020
Auf Grund ihrer genialen Konstruktion und des ergonomischen Designs werden die Novoflex Kugelköpfe von Fotografen in aller Welt geschätzt. Mit dem MagicBall FREE wurde die geniale Konstruktion noch genialer. Jetzt bekommt der MagicBall FREE einen größeren Bruder – den MagicBall FREE 50.
...Klick zum Weiterlesen
Novoflex: Kugelkopf MagicBall FREE bekommt größeren Bruder
Auf Grund ihrer genialen Konstruktion und des ergonomischen Designs werden die Novoflex Kugelköpfe von Fotografen in aller Welt geschätzt. Mit dem MagicBall FREE wurde die geniale Konstruktion noch genialer. Jetzt bekommt der MagicBall FREE einen größeren Bruder – den MagicBall FREE 50.

Novo BF50-SET

 

Auch beim MagicBall FREE 50 steht das Gehäuse auf dem Kopf. Durch diese geniale Konstruktion ist die Kugel quasi „entfesselt“ und besitzt einen enorm großen Verstellbereich von annähernd 240°. Ein Umsetzen der Kamera von Quer- auf Hochformat ist jederzeit auch ohne ein perfekt ausgerichtetes Stativ problemlos möglich.

 

Novo DSF6781

 

Eine Besonderheit ist zudem die herausnehmbare Kugel. Sie übernimmt somit die Funktion einer Schnellwechseleinrichtung und lässt sich außerdem optimal zur Stabilisierung der Kamera bei Freihandaufnahmen einsetzen. Selbst kurze Kameraschwenks für Videoaufnahmen lassen sich ohne aufwändige Rigsysteme realisieren.

In Verbindung mit der mitgelieferten Schale und einem ebenfalls zum Lieferumfang gehörenden Stützfuß ist ein Fotografieren sowohl direkt am Körper als auch auf einer Vielzahl unterschiedlicher Untergründe möglich. Ein weiteres Highlight: Der MB FREE 50 kann mit wenigen Handgriffen zu einem „normalen“ MagicBall umgerüstet werden.

 

Novo DSF6740

 

Der MB FREE 50 ist mit allen handelsüblichen Stativen mit 1/4“- bzw. 3/8“-Anschluss kompatibel und im Gegensatz zum kleinen MB FREE auch für schwere Ausrüstungen geeignet.

Der MagicBall FREE 50 ist in 3 verschiedenen Ausführungen lieferbar:

• MB FREE 50 – bestehend aus Kugel und Gehäuse –  ca. 290 Euro

• MB FREE 50 SET – bestehend aus Kugel, Gehäuse, Schale und Stützfuß – ca. 330 Euro

• BF 50 SET – bestehend aus Kugel, Schale und Stützfuß – ca. 96 Euro

 

 

 

02.11.2020
Mit der Produktvorstellung seiner ersten Webcam, der R-Cam, reagiert Rollei auf den anhaltenden Trend, dass immer mehr Leute von zu Hause aus arbeiten. Die Kamera ist einfach zu montieren und verfügt über eine Stativhalterung bei ausgezeichneter Übertragungsleistung und eignet sich so Ideal für Home-Office, Steamer, Lehrpersonal und digitale Nomaden.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei stellt seine erste Webcam vor
Mit der Produktvorstellung seiner ersten Webcam, der R-Cam, reagiert Rollei auf den anhaltenden Trend, dass immer mehr Leute von zu Hause aus arbeiten. Die Kamera ist einfach zu montieren und verfügt über eine Stativhalterung bei ausgezeichneter Übertragungsleistung und eignet sich so Ideal für Home-Office, Steamer, Lehrpersonal und digitale Nomaden.

Rollei R-Cam 100_01 Kopie

 

Die Kamera ist kompatibel mit den gängigen Videokonferenz-Tools, wie zum Beispiel Microsoft Teams,  Skype oder Zoom. Durch das eingebaute Mikrofon ist kein weiteres Zubehör nötig: Kamera anschließen und loslegen. Finden gerade keine Video-Meetings statt, hat die R-Cam 100 ein Objektiv-Cover, um die Privatsphäre zuverlässig zu schützen.

 

Rollei R-Cam 100_06 Kopie



Die neue Webcam R-Cam 100 ist denkbar einfach zu bedienen. Per USB wird die Kamera an das Endgerät angeschlossen und die gummierte Clip-Halterung erlaubt es, die Kamera schonend am Monitor zu befestigen. Zusätzlich hat die R-Cam 100 einen ¼-Zoll-Anschluss, für die Montage auf einem Stativ, sodass die Positionierung der Webcam maximal flexibel ist. Das Objektiv mit 85°-Grad-Sichtfeld bietet eine ausgezeichnete Full-HD-Übertragung in 1080p und 30 FPS. Eine praktische LED-Anzeige lässt den Benutzer sehen, ob die Kamera gerade aktiv ist. 

Kompatibel mit Mac und Windows ist die neue R-Cam 100 ist ein essenzielles Feature für die Ausstattung zu Hause.

Preis ca. 48 Euro

02.11.2020
Novoflex, Spezialist im Bereich der Objektivadapter, erweitert sein Angebot an PL-Mount-Adaptern um das Modell EOSR/PL, mit dem sich hochwertige Cineobjektive mit PL-Mount an spiegellosen Kameras mit RF-Mount verwenden lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Novoflex: PL-Mount Objektivadapter
Novoflex, Spezialist im Bereich der Objektivadapter, erweitert sein Angebot an PL-Mount-Adaptern um das Modell EOSR/PL, mit dem sich hochwertige Cineobjektive mit PL-Mount an spiegellosen Kameras mit RF-Mount verwenden lassen.

Novo PL

 

PL-Adapter wurden speziell für engagierte bzw. professionelle Videofilmer konzipiert, welche die typischen Eigenschaften und Vorteile von Cineobjektiven auch für Filmaufnahmen mit spiegellosen Kameras verwenden möchten. Zu den Besonderheiten dieser Objektive gehören beispielsweise: eine stufenlos einstellbare Blende, die Anschlussmöglichkeit von Schärfezieheinrichtungen, ein spezieller „Filmlook“ und in vielen Fällen ein größerer Fokusbereich für einen extrem weichen und gleichmäßigen Übergang von Schärfe zu Unschärfe etc.

 

Novo LEICA-SL2

 

 

Novo EOSR5

 

Um den hohen Qualitätsansprüchen von Filmern entgegen zu kommen, können die Adapter nachträglich über Shimringe individuell auf unterschiedliche Kamera-/Objektivkombinationen angepasst werden. Im Lieferumfang sind Shimringe mit folgenden Stärken: 1 x 0,01mm; 2 x 0,02mm; 1 x 0,05mm.

Die Novoflex PL-Mount Adapter sind für folgende Kameraanschlüsse lieferbar:

Kamera-Anschluss                           Bestellcode

Canon RF-Mount                              EOSR/PL

L-Mount (Leica, Panasonic, Sigma)  LET/PL

MFT (Micro-Four-Thirds)                  MFT/PL

Sony E-Mount                                  NEX/PL

Die NOVOFLEX PL-Adapter sind ab sofort lieferbar.

 

 

02.11.2020
Der japanische Objektivhersteller Tamron, führend in der Herstellung von hochwertigen optischen Produkten, feiert den 70. Jahrestag seiner Gründung am 1. November 1950. Das Unternehmen nimmt dies zum Anlass, seinen Kunden und Geschäftspartnern von ganzem Herzen für ihre langjährige Unterstützung und Treue zu danken. Im Vorfeld des 70. Jubiläums hat Tamron seine Unternehmensmission und -ziele im Hinblick auf die Zukunft überarbeitet.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron: 70. Firmenjubiläum unter dem Motto „Focus on the Future“
Der japanische Objektivhersteller Tamron, führend in der Herstellung von hochwertigen optischen Produkten, feiert den 70. Jahrestag seiner Gründung am 1. November 1950. Das Unternehmen nimmt dies zum Anlass, seinen Kunden und Geschäftspartnern von ganzem Herzen für ihre langjährige Unterstützung und Treue zu danken. Im Vorfeld des 70. Jubiläums hat Tamron seine Unternehmensmission und -ziele im Hinblick auf die Zukunft überarbeitet.

 

Tamron 70th_Logo_blau Kopie

 

 Der Grundstein von Tamron wurde im Jahr 1950 mit der Gründung der Taisei Optical Equipment Manufacturing gelegt. Seither hat sich das Unternehmen beständig weiterentwickelt und mit Ausdauer und Engagement eine Vielzahl von Objektiven und optischen Komponenten entwickelt und konstruiert. Auf diesem Weg wurden viele revolutionäre Technologien und originelle Produkte geschaffen. Heute zählt Tamron zu den weltweit führenden Unternehmen der optischen Industrie und verfügt über eine globale Infrastruktur, die sämtliche Bereiche von Forschung und Entwicklung über Planung, Design und Produktion bis hin zu Marketing, Vertrieb und Support unter einem Dach bündelt. Tamron wird auch künftig bahnbrechende Neuheiten für unterschiedlichste Anwendungsbereiche entwickeln, darunter Wechselobjektive für die Fotografie mit Spiegelreflex- und spiegellosen Systemkameras ebenso wie Objektive für Überwachungskameras, Fabrikautomatisierung, maschinelles Sehen, Fahrzeugsehen, Drone Vision und medizinische Kameras. 

Im Vorfeld des 70. Jubiläums hat Tamron seine Unternehmensmission und -ziele im Hinblick auf die Zukunft überarbeitet. Damit macht das Unternehmen deutlich, dass es einen Beitrag zu einer nachhaltigen Gesellschaft leisten will und bestrebt ist, seinen Gründungsgeist an zukünftige Generationen weiterzugeben. Sie sollen ihn über die nächsten Jahrzehnte weiter mit Leben füllen und daran mitwirken, dass unser Unternehmen in 30 Jahren auf ein erfolgreiches erstes Jahrhundert zurückblicken kann. Auf Basis dieser Perspektive hat Tamron nicht nur Unternehmensphilosophie sowie Mission und Vision erneuert, sondern auch einen neuen Markenslogan geschaffen, der den Fokus auf die Zukunft zum Ausdruck bringt 

01.11.2020
BioLite, der Innovator für netzunabhängige Energielösungen hat die neue Stirnlampe "HeadLamp 750" vorgestellt. Die professionelle Stirnlampe ist laut Hersteller der Höhepunkt jahrelanger Forschung, Entwicklung unter Berücksichtigung von Benutzerfeedback. Es ist eine Lösung, bnei der die Benutzer die vollständige Kontrolle über Lichtleristung und Laufzeiten haben.
...Klick zum Weiterlesen
Biolite Stirnlampe "HeadLamp 750" mit Pro Features
BioLite, der Innovator für netzunabhängige Energielösungen hat die neue Stirnlampe "HeadLamp 750" vorgestellt. Die professionelle Stirnlampe ist laut Hersteller der Höhepunkt jahrelanger Forschung, Entwicklung unter Berücksichtigung von Benutzerfeedback. Es ist eine Lösung, bnei der die Benutzer die vollständige Kontrolle über Lichtleristung und Laufzeiten haben.

 

Eine professionelle Lösung für alle, die bei schwierigen Lichtbedingungen
 fotografieren: die neue Headlamp 750 von Biolite.


Durch die spezielle 3D SlimFit-Konstruktion von BioLite wird bei der HeadLamp 750 die Elektronik direkt in das 3D-Formband integriert. Durch dieses innovative Design werden unnötige Materialien und Platzverschwendung reduziert. Die Stirnlampe verfügt über einen Heckakku mit integriertem Rücklicht und verteilt das Gewicht für einen ausgewogenen Tragekomfort. Die Fronteinheit sitzt bündig auf der Stirn und sorgt so für einen hohen Tragekomfort.

 

 

Bietet einen hohen Tragekomfort: die HeadLamp 750 von Biolite.

 


Die HeadLamp 750 ermöglicht Benutzern die volle Kontrolle über ihren Energieverbrauch.Sie verfügt über einen Constant Mode und einen Run Forever Mode. Im Constant Modde können Benutzer ein festes Beleuchtungsniveau ohne Helligkeitsverlust beibehalten. Dies ist eine bemerkenswerte Alternative zu den typischerweise automatisch geregelten Einstellungen der meisten Stirnlampen, die zu passivem Dimmen führen. Der Run Forever-Modus nutzt die Wiederaufladbarkeit des HeadLamp 750 und ermöglicht es Benutzern, über ein mitgeliefertes 1m-USB-Kabel eine Verbindung zu einer externen Stromquelle in einem Rucksack oder einer Weste herzustellen und während des Betriebs den Durchgangsladevorgang zu starten, wodurch die Laufzeit des Geräts unbegrenzt verlängert wird.

 

 

 

 

 

Die HeadLamp 750 bietet dimmbare Rot-, Weiß-, Strobe und Burst-Modi.

 


FEATURES
- Maximale Leistung 750 Lumen
- Dimmbarer Rot-, Weiß-, Strobe- und Burst-Modus
- Dimmbares rotes hinteres Sichtlicht mit Vollton und Blitz
- Die Frontplatte lässt sich mit einer Hand nach unten kippen
- Laufzeit: 150 Stunden NIEDRIG, 7 Stunden HOCH, 8 Stunden RESERVE
- Der 11 Wh Li-Ionen-Akku wird über Micro-USB aufgeladen
- Einstellungen für den konstanten Modus und für immer ausführen


Die BioLite HeadLamp 750 ist ab sofort bei www.rocatronic.de sowie im ausgewählten Outdoor Fachhandel erhältlich.

 

Preis: ca.120 Euro

 

 

Für Astrofotografen und andere Nachtschwärmer in der Outdoorfotografie.

01.11.2020
Jinbei präsentiert zwei neue Produkte für kreative Beleuchtungseffekte. Der DP-Ø6 Fokus-Spotvorsatz schafft mit acht Lichteffekten und fünf Farbfolien kreativen Freiraum bei der Bildgestaltung. Durch den Bowens-Anschluss ist er mit zahlreichen Dauerlichtern und Blitzen kombinierbar. Das LED-Dauerlicht EFD-150 verfügt über neun verschiedene Lichteffekte, besitzt ebenfalls einen Bowens Anschlussund erlaubt durch den möglichen Akkubetrieb eine flexiblen Einsatz der Lichtquelle.
...Klick zum Weiterlesen
Jinbei: DP-Ø6 Fokus-Spotvorsatz und LED-Dauerlicht EFD-150
Jinbei präsentiert zwei neue Produkte für kreative Beleuchtungseffekte. Der DP-Ø6 Fokus-Spotvorsatz schafft mit acht Lichteffekten und fünf Farbfolien kreativen Freiraum bei der Bildgestaltung. Durch den Bowens-Anschluss ist er mit zahlreichen Dauerlichtern und Blitzen kombinierbar. Das LED-Dauerlicht EFD-150 verfügt über neun verschiedene Lichteffekte, besitzt ebenfalls einen Bowens Anschlussund erlaubt durch den möglichen Akkubetrieb eine flexiblen Einsatz der Lichtquelle.

 

 

Lieferumfang des  Fokus-Spotvorsatz von Jinbei.

 

Der DP-Ø6 Fokus-Spotvorsatz ist eine optimale Ergänzung zum Blitz- und Dauerlicht-Equipment von Fotografen und Videografen. Mit fünf Farbfolien und acht Lichteffekt-Schablonen – wie beispielsweise Fenster mit Sprossen oder Plissee – zaubert er effektvolle Hintergründe. Er bringt Muster und Farbe ins Foto und schafft so zahlreiche kreative Möglichkeiten.

 

DP-Ø6 Fokus-Spotvorsatz von Jinbei.

 


Zusätzlich ist er mit einer 90 - 150 mm Optik ausgedtattet, um die Größe des Effekts dem Motiv anzupassen. Über den Bowens-Anschlusses (S-Type) ist der Spotvorsatz mit allen Jinbei-Blitzen und vielen LED-Dauerlichtern kompatibel. Im Lieferumfang sind der Spotvorsatz, das Objektiv, ein Objektiköcher, acht Lichteffekt-Karten, ein Kartenhalter, fünf Farbfolien (rot, orange, gelb, grün und blau) und ein Folienhalter enthalten.

 

Preis: ca. 245 Euro

 

 

LED-Dauerlicht EFD-150.

 

Das neue LED-Dauerlicht EFD-150 hat eine konstante tageslichtähnliche Farbtemperatur von 5500 K ± 200 K. Mit über 6.400 lx auf 1 m und einer Leistung von 150 W, die stufenlos verstellt werden kann, bietet es die Möglichkeit, einen V-Mount-Akku-Adapter anzuschließen, der einen Akkubetrieb ermöglicht und eine flexible Nutzung des Lichts im Studio und on Location erlaubt. Allerdings sind Adapter und Akku nicht im Lieferumfang enthalten. Für eine kreative Lichtführung verfügt das EFD-150 über neun unterschiedliche Lichteffekte, wie beispielsweise eine flackernde Glühbirne, Feuerwerk oder den Gewittermodus, die sich auch hervorragend für Videoaufnahmen eignen. Auch das EFD-150 besitzt einen Bowens-S-Anschluss, mit dem die Kompatibilität mit zahlreichen Softboxen sichergestellt wird. Das Dauerlicht lässt sich per Fernbedienung steuern, sodass zum Beispiel Leistung – und per App auch Effekte – unkompliziert aus der Distanz einstellen lassen. Zusätzlich stehen 32 Kanäle und 16 Gruppen für eine individuelle Programmierung zur Verfügung.ß

 

Preis: ca. 290 Euro

 

 

31.10.2020
Die schönsten gemeinsamen Erinnerungen als liebevoll gestaltete Fotopräsentation zusammengefasst, sind sicher ein ganz persönliches Geschenk. Mit der Diashow Software bietet AquaSoft ein vieseitiges Werkzeug, um auf Fotos festgehaltene Erinnerungen wieder eindrucksvoll lebendig werden zu lassen und zu teilen.
...Klick zum Weiterlesen
AquaSoft DiaShow: Fotopräsentationen als persönliches Geschenk
Die schönsten gemeinsamen Erinnerungen als liebevoll gestaltete Fotopräsentation zusammengefasst, sind sicher ein ganz persönliches Geschenk. Mit der Diashow Software bietet AquaSoft ein vieseitiges Werkzeug, um auf Fotos festgehaltene Erinnerungen wieder eindrucksvoll lebendig werden zu lassen und zu teilen.

 

Diashow 11 von Aquasoft gibt es in den Versionen Ultimate und Premium.

 

 

Auf Smartphone-Speichern und Festplatten liegen unzählige Fotos, die es verdienen, geteilt zu werden. Ob von der Urlaubsreise, der Familienfeier, einem gemeinsamen Ausflug oder der Einschulung des Enkelkindes, mit dem PC und der Diashow Software von AquaSoft lassen sich einfach eindrucksvolle Multimediashows erstellen.

 

Sogar Einsteiger können mit der Software attraktive und unterhaltsame Fotopräsentationen gestalten. Dafür bietet das Programm eine Vielzahl nützlicher Werkzeuge. Mithilfe von Vorlagen können Bilder effektvoll aufgepeppt und in Szene gesetzt werden. Dazu bietet das Programm Rahmen, Bildmasken und Farbeffekte. Überblendungen erwecken die Bilder zum Leben. Fotos, Videos und Texteinblendungen können bewegt, gedreht und animiert werden. Selbst Kameraschwenks wie etwa der nach einem Dokumentarfilmer benannte "Ken Burns"-Effekt sind ebenso möglich wie das Zoomen auf bestimmte Bilddetails. Zudem kann die Fotoanimation mit Hintergrundmusik oder Sprache unterlegt werden.

 

 

Diashow 11 von Aquasoft bietet ein umfangreiches Sortiment an Werkzeugen und Vorlagen.

 


DiaShow bietet eine ganze Reihe von Effekt- und Bewegungsvorlagen, die sich ganz einfach per Drag-and-Drop nutzen lassen, so dass auch Einsteiger so ganz einfach und schnell ansprechende Ergebnisse erzielen können. Wer tiefer in die Möglichkeiten der Software einsteigt, findet eine umfangreiche Werkzeugkiste vor, um seine kreativen Ideen zu verwirklichen. Mit Live-Effekten wie Masken, Weichzeichner, Schatten, Farbkorrekturen, Displacement-Mapping oder Halbton-Effekte können einzelne Bilder optisch aufgewertet werden.Ein Partikelsystem erlaubt vielfältige Animationen von dezent bewegten Hintergründen bis hin zu sanft rieselndem Schnee. Collagen mit beliebig vielen Spuren in der Timeline und Bild-im-Bild-Effekte bringen zusätzlich Leben in die Fotopräsentation.

 

Auch große Projekte bleiben mit DiaShow jederzeit übersichtlich, so dass selbst mehrstündige Diashows mit tausenden Bildern einfach realisierbar sind. Jedes Projekt kann in Kapitel und Unterkapitel unterteilt werden, fertige Kapitel werden einfach zugeklappt. Das gesamte Projekt inklusive sämtlicher verwendeter Bilder, Videos, Musik und Schriftarten wird archiviert, sodass es auch Jahre später noch vollständig bearbeitbar ist. Dazu veröffentlicht AquaSoft regelmäßig Updates, Tipps und Tricks, neue Angebote, Videoanleitungen und Gestaltungsideen.

 

 

Diashow Premium für Einsteiger.

 

 

Für das Vorführen der Fotoshow hat man die Wahl, ob sie gemeinsam auf dem Fernseher angeschaut werden soll oder ob man sie auf einem USB-Stick oder anderen Datenträger als hübsch verpacktes Geschenk weitergegeben oder als Datei per E-Mail oder Download zur Verfügung gestellt werden soll.

 

Die Software ist in den beiden Versionen DiaShow 11 Premium (für Einsteiger) und DiaShow 11 Ultimate (für Ambitionierte) für Windows (Versionen 7, 8.1 und 10) erhältlich. Beide Versionen können 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

 

Weitere Informationen finden Sie hier...

Preise:
DiaShow 11 Premium (für Einsteiger): 57 Euro
DiaShow 11 Ultimate (für Ambitionierte): 97 Euro

 

30.10.2020
Mit dem 15mm f/4,5 Zero-D Shift präsentiert Laowa ein Superweitwinkel-Shiftobjektiv mit dem derzeit größten Bildwinkel für Vollformatkameras. Durch seinen riesigen Bildkreis von 65mm ist es nicht nur für Vollformatkameras geeignet, sondern kann mit einem passenden Adapter sogar an Mittelformatkameras wie beispielsweise der Fujifilm GFX oder Hasselblad X1D verwendet werden.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa: Extremes Weitwinkel-Shift für Voll- und Mittelformat
Mit dem 15mm f/4,5 Zero-D Shift präsentiert Laowa ein Superweitwinkel-Shiftobjektiv mit dem derzeit größten Bildwinkel für Vollformatkameras. Durch seinen riesigen Bildkreis von 65mm ist es nicht nur für Vollformatkameras geeignet, sondern kann mit einem passenden Adapter sogar an Mittelformatkameras wie beispielsweise der Fujifilm GFX oder Hasselblad X1D verwendet werden.
 
Laowa 15mm f/4,5 Zero-D Shift.
 
 
Das neue Laowa 15mm f/4,5 Zero-D Shift ist ein weiteres Objektiv aus der Zero-D-Serie des Herstellers, mit der sich Bildergebnisse mit geraden Linien ohne Verzeichnungen erzielen lassen. Die hohe optische Leistung wird durch eine Konstruktion mit 17 Linsen in 11 Gruppen erzielt. Zwei der Linsen besitzen asphärische Oberflächen.
Die Naheinstellgrenze von nur 20 Zentimetern erlaubt beeindruckende Nahaufnahmen mit makroähnlicher Wirkung, wobei die kurze Brennweite für eine einzigartige Weite im Bild sorgt. Trotz der besonderen Möglichkeiten, die dieses Objektiv bietet, ist es mit einem Durchmesser von 79 Millimetern und einer Länge von 103 Millimetern sowie einem Gewicht von 597 Gramm  recht kompakt und leicht.
 
 
 
 
Beispielfoto mit dem Laowa 15mm f/4,5 Zero-D Shift.
 

Das Laowa 15mm f/4,5 Zero-D Shift Objektiv soll mit den Anschlüssen Nikon Z, Sony E Vollformat, Canon EF und Nikon F ab Anfang Dezember im gut sortierten Fotohandel erhältlich sein. Die Anschlüsse Nikon Z, Sony E Vollformat und Canon RF folgen ab Januar 2021.
 
Preis: ab ca. für 1.400 Euro
 
27.10.2020
Für das anspruchsvolle Video- und Fotostudio sowie für den Betrieb on Location präsentiert HELIOS LED Performance Studioleuchten, die als leistungsstarke und zuverlässige Lichtquellen mit neutralem Tageslichtcharakter (5.500K +/-200) punkten. Der Vertrieb der HELIOS Studioartikel erfolgt über B.I.G. - Brenner Import und Handels GmbH.
...Klick zum Weiterlesen
HELIOS LED-150s / LED-200s Performance Studioleuchten
Für das anspruchsvolle Video- und Fotostudio sowie für den Betrieb on Location präsentiert HELIOS LED Performance Studioleuchten, die als leistungsstarke und zuverlässige Lichtquellen mit neutralem Tageslichtcharakter (5.500K +/-200) punkten. Der Vertrieb der HELIOS Studioartikel erfolgt über B.I.G. - Brenner Import und Handels GmbH.

HELIOS-LED-150s-Performance-Studioleuchte-02

 

 Die hohe Leistung der großen und hellen LED von bis zu 200W sorgt für viel Licht und ermöglicht eine große Tiefenschärfe in den Aufnahmen. Auch bei größeren Abständen oder Objekten kommt damit noch viel Licht an. Die Leistung wird per Drehregler auf der Rückseite des Gehäuses stufenlos eingestellt. Das kaum wahrnehmbare Gebläse sorgt dafür, dass die HELIOS LED Performance Studioleuchten im Dauerbetrieb benutzt werden können. Durch das integrierte HELIOS Bajonett, kompatibel zum weit verbreiteten Bowens Bajonett, kann das Lichtsetup durch weitere Lichtformer aus dem HELIOS Studiobereich ergänzt und sehr vielseitig genutzt werden - vom Beautydish, Spot und Striplight bis hin zur Octa-Softbox ist damit alles umsetzbar. Zudem ist im Fuß der Leuchte ein praktischer Schirmhalter integriert. Zur Montage auf ein Stativ eignen sich alle Leuchtenstative aus dem Foto- und Filmbereich mit einem Spigotbolzen. Die Studioleuchten gibt es in zwei Ausführungen mit einer Lichtleistung von 150W (LED-150s) bzw. 200W (LED-200s). 

 

HELIOS-LED-150s-Performance-Studioleuchte-03

 

HELIOS-LED-150s-Performance-Studioleuchte-04

 

 

Mit den praktischen 2er-Sets der HELIOS LED Performance Studioleuchten hat man immer alles für eine professionelle Ausleuchtung zur Hand. Im Lieferumfang sind enthalten: 2x Studioleuchte, 2x Normalreflektor, 2x Leuchtenstativ LS12, 1x Softbox 80x100cm, 1x Studioschirm weiß 100cm, 2x Netzkabel, 1x Transporttrolley 75cm. 

 

HELIOS-LED-150s-Performance-Studioleuchte-2er-Set-01

 

Verfügbarkeit und Preise: 

Die HELIOS LED-150s und LED-200s Performance Studioleuchten sind jetzt im Fachhandel ab € 299,- (UVP) erhältlich. 

HELIOS LED-150s Performance Studioleuchte EAN: 4250191411277 UVP € 299,- 

HELIOS LED-200s Performance Studioleuchte EAN: 4250191411284 UVP € 399,- 

HELIOS LED-150s Performance Studioleuchte 2er-Set EAN: 4250191411345 UVP € 799,- 

HELIOS LED-200s Performance Studioleuchte 2er-Set EAN: 4250191411352 UVP € 999,- 

 

Der Vertrieb der HELIOS Studioartikel erfolgt über: B.I.G. - Brenner Import und Handels GmbH - 

Mooslohstraße 60 - 92637 Weiden 

26.10.2020
DJI versorgt das Mercedes-Benz EQ Formel E Team mit seiner neuesten Luftbild-Kameratechnologie. Als „Official Team Supplier“ will DJI das Mercedes-Benz EQ Formel E Team mit einer Reihe von Produkten aus seinem breiten Portfolio unterstützen, um damit die Fans mit Hilfe von digitalen Inhalten sowohl auf als auch neben der Strecke näher ans Team heranzubringen.
...Klick zum Weiterlesen
DJI und das Mercedes-Benz EQ Formel E Team kooperieren
DJI versorgt das Mercedes-Benz EQ Formel E Team mit seiner neuesten Luftbild-Kameratechnologie. Als „Official Team Supplier“ will DJI das Mercedes-Benz EQ Formel E Team mit einer Reihe von Produkten aus seinem breiten Portfolio unterstützen, um damit die Fans mit Hilfe von digitalen Inhalten sowohl auf als auch neben der Strecke näher ans Team heranzubringen.

 

Neue Formen des Story-Telling wollen DJI und das Mercedes-Benz EQ
Formel E-Team mithilfe kreativer Luftaufnahmen realisieren.

 

Mercedes und DJI sehen sich von einem ständigen Drang nach Innovation angetrieben, der die Unternehmen nun auch dazu motiviert hat, revolutionäre Produkte in die Formel E zu bringen.


„In unseren Gesprächen mit DJI haben wir rasch festgestellt, dass sie für die gleichen Werte stehen, die auch wir in unserem Team vertreten“, sagte Teamchef Ian James. „DJI ist kontinuierlich auf der Suche nach Ideen für seine Technologien, um auf diese Weise die Grenzen des technisch Machbaren zu erweitern. Genau darum geht es auch im Motorsport und ganz speziell in der Formel E, die sich als Pionier für technologische Innovationen, Nachhaltigkeit und elektrische Mobilität etabliert hat. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit DJI dessen fortschrittliche Technologien und Fachkompetenz im Umfeld der Formel E anzuwenden.“

 

 

Im Einsatz beim Mercedes-Benz EQ Formel E Team die
Osmo Action Kamera von DJI.

Das Mercedes-Benz EQ Formel E Team setzt seit dem E-Prix in Mexiko-Stadt auf Produkte von DJI, unter anderem die DJI Action Kamera. Die unterschiedlichen Kamera-Modi der DJI Action geben dem Benutzer vielseitige Möglichkeiten für die Verwendung, und das haltbare, robuste Design erlaubt ruhige Aufnahmen in 4k-Qualität – und das selbst bei den schwierigsten technischen Bedingungen.

 

„DJI freut sich, mit dem Mercedes-Benz EQ Formel E Team zusammenzuarbeiten und Teil einer der weltweit führenden Motorsport-Serien zu sein“, sagte Basile David, Head of Partnerships bei DJI. „Die gemeinsamen Werte der beiden Marken – Veränderung und Fortschritt durch Innovation vorantreiben sowie das Streben nach Spitzenleistungen durch Zusammenarbeit - werden es uns ermöglichen, kreatives Storytelling auf ein noch nie da gewesenes Niveau zu heben. Das von der Drohnen- und Handkameratechnologie von DJI aufgenommene Filmmaterial ermöglicht Fans des Mercedes-Benz EQ Formel E Teams sowie Motorsportbegeisterten auf der ganzen Welt ein neues und beeindruckendes Zuschauererlebnis.“

 

 

 

 

 

24.10.2020
Ein umfangreiches Update seiner ArtSuite Bildbearbeitungssoftware hat Akvis angekündigt. Mit der Version 18 wird die vielseitige Software für künstlerische Bildgestaltung noch leistungsstärker. Vor allem aber bietet die Version 18.0 jetzt auch eine Text-Funktion sowie Verbesserungen des Tools für handgemalte Rahmen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis ArtSuite 18.0 mit neuer Text-Funktion
Ein umfangreiches Update seiner ArtSuite Bildbearbeitungssoftware hat Akvis angekündigt. Mit der Version 18 wird die vielseitige Software für künstlerische Bildgestaltung noch leistungsstärker. Vor allem aber bietet die Version 18.0 jetzt auch eine Text-Funktion sowie Verbesserungen des Tools für handgemalte Rahmen.

 

Akvis ArtSuite 18 enthält eine ganze Reihe eindrucksvoller visueller Effekte und Rahmen zum Verzieren von Fotos. Mit dem Programm ist es einfach, personalisierte Grußkarten oder ganze Fotobücher zu erstellen, ansprechende Bilder für soziale Medien vorzubereiten, Profilfotos zu optimieren oder Bildern ein originelles Aussehen zu verleihen.

 

Die aktualisierte Version bietet noch mehr kreative Möglichkeiten. Durch das Hinzufügen von Texten oder Wasserzeichen zu Bildern erfüllt das Programm nun eine essentielle Forderung für die Gestaltung individueller, kreativer Projekte. Dies trägt entscheidend dazu bei, Aufmerksamkeit zu wecken und Bilder wirkungsvoll in Szene zu setzen.

 

 

Versieht Bilder mit handgemalten Rahmen: Artsuite 18 von Akvis.

 

Die neue Registerkarte Text enthält eine Vielzahl von Einstellungen, darunter Farbe, Schriftart, Stil des Textes, Leuchten-Effekt und Vieles mehr.

 

Das Update bietet mehr Benutzerfreundlichkeit, Flexibilität und eine bessere Verarbeitungsgeschwindigkeit für handgemalte Rahmen, die in der Standalone-Version verfügbar sind. Zudem wurde die Möglichkeit hinzugefügt, die Reihenfolge der Fotos durch Ziehen und Ablegen zu ändern. Der ausgewählte Rahmen wird jetzt auf das zuletzt verwendete Bild angewendet.

 

Die neue Version des Programms bietet auch diverse Verbesserungen der Benutzeroberfläche und der Stabilität. Akvis ArtSuite 18.0 ist auch in einer kostenlosen, für zehn Tage voll funktionstüchtigen Testversion erhältlich.

 

 

Umfangreiche Presets erleichtern den Einsatz überrschender Filtereffekte.

 

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit).

 

Akvis ArtSuite wird sowohl als eigenständige Standalone-Anwendung sowie als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere kompatible Bildbearbeitungsprogramme angeboten.

Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab.


Preis: ab ca. 35 Euro

24.10.2020
Der kanadische Softwarehersteller ACD Systems hat die neueste Version seiner Bildbearbeitungssoftware ACDSee angekündigt. In dieser Version legt der Hersteller einen besonderen Fokus auf die Leistungsverbesserung. So wurde die Bildbearbeitung schneller und einfacher. Zudem gibt es noch eine Reihe zusätzlicher, neuer Features.
...Klick zum Weiterlesen
ACDSee Photo Studio 2021: Doppelt so schnell und mit vielen neuen Funktionen
Der kanadische Softwarehersteller ACD Systems hat die neueste Version seiner Bildbearbeitungssoftware ACDSee angekündigt. In dieser Version legt der Hersteller einen besonderen Fokus auf die Leistungsverbesserung. So wurde die Bildbearbeitung schneller und einfacher. Zudem gibt es noch eine Reihe zusätzlicher, neuer Features.

Die jüngste Version der Bildbearbeitungssoftware Photo Studio 2021 von ACDSee ist in den drei Versionen Ultimate, Professional und Home mit jeweils verschiedenen Funktionen für Windows-PCs erhältlich. Wie gewohnt steht die Software als Einzellizenz zur Dauernutzung sowie im Rahmen von flexiblen Abo-Lösungen zur Verfügung.

 

Mit dem Launch des neuen Bildbearbeitungsprogramms ACDSee Photo Studio 2021 macht ACD Systems die Bildbearbeitung sowohl für Hobby-Fotografen als auch für Profis noch einfacher. Der kanadische Fotosoftware-Hersteller setzt dabei wie gewohnt auf eine funktionale und kreative Bildbearbeitung bei intuitiver Verwaltungsstruktur.

 

ACDSee PhotoStudio gibt es in den VErsionen Home,Ultimate und Professional.

 

Vor allem wurde die RAW-Dekodierung schneller. Verbesserte Stapelverarbeitungsprozesse erleichtern Anwendern die Arbeit.

 

„Ein großes Highlight unserer neuen Software ACDSee Photo Studio 2021 ist die enorme Leistungsverbesserung. Es war uns ein großes Anliegen, den Usern zukünftig eine noch schnellere Fotobearbeitung zu ermöglichen. Das macht sich bei der neuen Software bemerkbar und sorgt für eine große Zeitersparnis. Perfekt für die Profifotografen von morgen“, so Frank Link, CTO und COO von ACD Systems zum Launch der neuesten Version.


ACDSee Photo Studio Ultimate 2021
Umfangreicher und schneller als je zuvor präsentiert sich ACDSee Photo Studio Ultimate 2021. Das Programm vereint professionelle Bild- und Ebenen-Bearbeitungswerkzeuge mit einem intelligenten System zum Katalogisieren von Fotos. Mit der Einführung der neuen Software erweitert ACD Systems außerdem das Spektrum um zahlreiche leistungsstarke Funktionen. Mit der neuen Anwendung von Farb- und Tonrädern zum Beispiel lassen sich Farben, Glanzlichter, Mitteltöne und Schatten optimal anpassen und Farbtöne noch präziser auswählen. Dadurch haben Nutzer eine bessere Kontrolle über die Farbbearbeitung und können Bilder echter und ausdrucksstärker wirken lassen – von einem blaueren Himmel bis hin zu Reflexionen, die noch lebendiger erscheinen. Zusätzlich erlaubt die neue Funktion „Auswahl verfeinern“ harte Kanten zu verschieben oder zu glätten. Das ist vor allem nützlich, um Effekte von Werkzeugen wie dem Smart Erase zu maximieren. Nützlich ist ebenfalls die neue und optimierte Stapel-Umbenennung und -Größenänderung, die ein klares Plus für das Zeitkonto ist. Denn die Funktionen machen es möglich, die Größe mehrerer Bilder gleichzeitig auf eine beliebige Dimension zu ändern oder umzubenennen. Und auch das Zuschneidewerkzeug entfaltet in der neuen Software sein volles Potenzial. Mehrere Bilder lassen sich nun in Sekundenschnelle auf benutzerdefinierte Größen zuzuschneiden.

 

Mit der Funktion Resize lässt sich auch eine größere Anzahl von Bildern
einfach auf eine gemeinsame Größe bringen.

 

 

Außerdem verfügt die Software im Entwicklungsmodus über eine verbesserte Benutzeroberfläche, die das Arbeiten am PC vereinfacht, bei der Erstellung von Schnappschüssen hilft und den gesamten Bearbeitungsverlauf auf einen Blick anzeigt.

 

Texte können mit der neuen Software auch kurvenförmig eingefügt oder auf verschiedene Formen angepasst werden und fügen sich somit noch harmonischer und stimmiger ins Bild ein.

 

Mit der Schnellsuche lassen sich Bilder in der großen Datenbank noch zügiger finden. Besonders praktisch, wenn die Fotosammlung immer weiterwächst.

 

Von der digitalen Verwaltung eigener Fotos mit ACDSee Photo Studio Home 2021 über umfangreiche Bildbearbeitung mit ACDSee Photo Studio Professional 2021 bis hin zur nicht-destruktiven Ebenenbearbeitung mit verschiedenen Anpassungslayern mit ACDSee Photo Studio Ultimate 2021. Wie gewohnt setzt ACD Systems auf flexible Lizenzmodelle: Die Software ist sowohl als Einzellizenz zur Dauernutzung als auch innerhalb eines flexiblen Abonnements erhältlich. So kann jeder Nutzer entscheiden, welches für ihn das passende Modell ist.

 

 

Mit der ColorWheel Funktion lassen sich auch selektive Farbanpassungen vornehmen.

 


Die wichtigsten Features im Überblick:
• Anwendung von Farbrädern und Tonrädern
• Einfügen von Text auf einem Pfad oder in einem Rahmen
• Verfeinern der Auswahl, um Kanten zu verschieben oder aufzuweichen
• Neue und verbesserte Stapel-Umbenennung und -Größenänderung
• Unterstützung von GoPro-RAW-Dateien
• Optimierte Benutzeroberfläche und Fensterbereiche
• Verbesserung der Schnellsuche
• Verbesserung des Zuschneidewerkzeugs
• Verbessertes Hinzufügen von Wasserzeichen
• Vereinfachte Migration von Lightroom und Picasa


Preise:
ACDSee Photo Studio Home 2021: Kaufpreis ca. 70 Euro
ACDSee Photo Studio Professional 2021: ca. 115 Euro
ACDSee Photo Studio Ultimate 2021: ca. 170 Euro
Alle Versionen sind auch als Abonnement verfügbar.

 

23.10.2020
Das Update der DXO Bildbearbeitung PhotoLab AUF die Version 4 führt mit DeepPRIME eine revolutionäre Technologie für Demosaicing und Rauschminderung ein, die auf Deep Learning zurückgreift und auf künstlicher Intelligenz beruht.
...Klick zum Weiterlesen
DxO PhotoLab 4 revolutioniert die Bildbearbeitung durch Künstliche Intelligenz
Das Update der DXO Bildbearbeitung PhotoLab AUF die Version 4 führt mit DeepPRIME eine revolutionäre Technologie für Demosaicing und Rauschminderung ein, die auf Deep Learning zurückgreift und auf künstlicher Intelligenz beruht.

 

Das neue DxO PhotoLab 4 erhielt di neue, dynamische Benutzeroberfläche "DxO Smart Workspace", mit der die Umbenennung von Bildern in der Fotothek mittels Stapelverarbeitung deutlich vereinfacht wird. Der optimierte Workflow durch den neuen, exklusiven Korrekturenverlauf "DxO Advanced History" sowie die Möglichkeit Einstellungen selektiv zu kopieren und einzufügen macht die Arbeitsabläufe e der Software einfacher und schneller. Mit DxO Instant Watermarking lassen sich Fotos nun direkt mit Wasserzeichen signieren.

 

DxO DeepPrime: die Revolution bei der Rauschminderung und Konvertierung von RAW-Daten

Die DXO Deep Prime Lösung basiert auf Millionen von Bildern, die von dem Unternehmen in mehr als 15 Jahren analysiert und untersucht wurden. Die Technologie nutzt künstliche Intelligenz und verbessert auf einzigartige Weise die Minderung von digitalem Rauschen, wobei gleichzeitig auch ein effizienteres Demosaicing erzielt wird. Die Qualität der Fotos wird so insbesondere bei Aufnahmen bei geringem Licht verbessert, bei denen bestimmte Bereiche aufgehellt werden müssen. Das gilt auch für Aufnahmen mit kleinen Pixeln oder aber bei Aufnahmen mit älteren Kameras.

 

 

PhotoLab 4 revolutioniert die Bildbearbeitung durch eine effektive Rauschunterdrückung
mit Künstlicher Intelligenz.

 

Um das Demosaicing und die Rauschminderung bei RAW-Bildern durchzuführen, wurden mehrere Milliarden Lernproben in DxO DeepPrime eingespeist. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 ist DxO weltweit für das Kalibrieren Hunderter Kameras und Tausender Objektive in seinen Laboren bekannt. Die Forschungsergebnisse sind branchenweit einzigartig. Verzeichnung, Vignettierung, chromatische Aberration, optische Verblassung und digitales Rauschen wurden mit einer enormen Präzision für jede Kamera und jede Situation erfasst.

 

Beim traditionellen Ansatz werden diese beiden Arbeitsgänge getrennt durchgeführt, wobei jeder Artefakte einführt, die die Qualität des anderen beeinträchtigen. Mit Deep Learning führt DxO DeepPRIME einen ganzheitlichen Ansatz ein, der beide Schritte vereint und außergewöhnlich leistungsstark ist.

 

 

Mit der DeepPrime Technologie bleiben farbige Details
bei der Rauschminderung besser erhalten.

 

Bei den mit DxO DeepPRIME wiederhergestellten Informationen bleiben farbige Details besser erhalten und die Übergänge wirken natürlicher und regelmäßiger. Im Gegensatz zu DxO PRIME, dem vorherigen DxO-Algorithmus zur Rauschminderung und dem aktuellen Maßstab im Bereich Bildbearbeitungssoftware, bietet DxO DeepPRIME einen Zugewinn von etwa 2 Werten der ISO-Empfindlichkeit bei vergleichbarer Qualität.

 

„Die Einsatzmöglichkeiten für DxO DeepPRIME sind vielfältig“, erklärt Jérôme Ménière, CEO von DxO. „DxO DeepPRIME eröffnet ein neues kreatives Feld, mit dem Fotografen sich bei schwachem Licht oder digitalem Rauschen behelfen können. Hobby-Fotografen können mit DxO DeepPRIME die Nachteile kleiner Sensoren von Kompaktkameras und Bridges kompensieren, deren Bildqualität im Allgemeinen nur bei vollem Tageslicht optimal ist. Auch bei Bildern von weniger leistungsstarken Kameras aus den Anfängen der Digitaltechnik lassen sich spektakuläre Ergebnisse erzielen und alten Aufnahmen wird ein neuer Glanz verliehen.“

 

DxO Smart Workspace

Der dynamische Arbeitsbereich DxO Smart Workspace basiert auf einem neuen Filtersystem, das direkt über eine Toolbar aufgerufen werden kann. Der Nutzer kann über den Arbeitsbereich entweder die Werkzeugpaletten nach Art der Korrektur anzeigen, nur seine vorab ausgewählten Lieblingspaletten oder aber nur die Paletten, deren Korrekturen aktiviert sind. Darüber hinaus kann dank eines speziellen Suchfeldes sofort die zu einem bestimmten Werkzeug zugehörige Palette angezeigt werden.

 

 

Der individuell anpassbare, dynamische Smart Workspace von DXO Photolab 4.

 

 

Durch die Verwendung von Anzeigefiltern und der exklusiven Suchfunktion bietet der dynamische Arbeitsbereich DxO Smart Workspace eine beträchtliche Zeitersparnis und einen Arbeitsablauf, der an die Bedürfnisse jedes Nutzers, unabhängig von seinem Niveau, angepasst ist. Es erleichtert auch den Wechsel zu anderer Software, da sich Fotografen an Ihren Referenzpunkten orientieren können.

 

Umbenennung von Bildern per Stapelverarbeitung

DxO PhotoLab 4 ermöglicht die Umbenennung einer Reihe von Dateien in einem Schritt. Über die DxO Fotothek oder direkt über den Bild-Browser kann der Nutzer mehrere Dateien auswählen und diese dann mithilfe eines Dialogfelds umbenennen, Text vor oder hinter dem bestehenden Namen hinzufügen oder einen Zähler hinzufügen. Mit umfangreichen Funktionen für Bearbeitung, Suchen und Ersetzen steigert DxO PhotoLab 4 die Produktivität von Fotografen, die ihre Bildserien ändern und ihre Fotothek effizient verwalten möchten.

 

DxO Advanced History

Der neue historische Verlauf von DxO PhotoLab 4 führt alle nacheinander angewendeten Korrekturen eines Bildes in chronologischer Reihenfolge auf. Alle an einem Bild vorgenommenen Änderungen werden aufgezeichnet. Unter anderem zeigt der Verlauf zu jedem Bearbeitungsschritt den Korrekturwert sowie die Differenz zum vorherigen Wert an. Der Fotograf kann so zwischen verschiedenen Zeitpunkten der Bearbeitung wechseln und hat einen genauen Überblick über die durchgeführten Änderungen.

 

Im Falle von komplexen Korrekturen, beispielsweise der Anwendung von Presets oder mehreren Einstellungen aus einem Tool, ist DxO PhotoLab 4 das einzige Bildbearbeitungsprogramm, das in seinem Verlauf gruppierte Korrekturen anzeigen kann, die je nach Bedarf maskiert werden können.

 

Selektives Kopieren und Einfügen von Einstellungen

Die Funktion für selektives Kopieren und Einfügen von Einstellungen von DxO PhotoLab 4 ermöglicht das Synchronisieren der Einstellungen mehrerer ähnlicher Bilder, indem individuelle Entwicklungsparameter von einem Foto auf ein anderes angewendet werden. Im Bild-Browser kann der Nutzer verschiedene Entwicklungsparameter nach Typ auswählen, die er auf ein oder mehrere andere Bilder anwenden möchte: Belichtung, Farbe, Details, lokale Korrekturen, Geometrie oder Wasserzeichen.

 

 

Ebenfalls neu in Photolab 4: die Instant Watermarking Funktion.

 

 

DxO Instant Watermarking

Die meisten Bildbearbeitungsprogramme bieten Tools für Wasserzeichen an, aber sie ermöglichen keine direkte Vorschau. Ebenso können mit ihnen die Merge-Modi nicht verwaltet werden. DxO Instant Watermarking ist leistungsstark und flexibel. Sie können einen Text und/oder ein Bild in ein oder mehrere Fotos gleichzeitig einfügen und das Ergebnis direkt anzeigen. Die Platzierung, Ausrichtung, die Skala, die Ränder und die Deckkraft des Wasserzeichens können individuell festgelegt werden. DxO PhotoLab 4 ist auch das einzige Programm, das sieben Merge-Modi anbietet, die die Belichtung des Bildes im Hintergrund berücksichtigen, um eine bessere Integration der visuellen Signatur oder des Textes zu gewährleisten.

 

Unterstützung neuer Kameras

DxO PhotoLab 4 unterstützt die neueste Hardware im Fotografie-Bereich - neu dabei sind die Modelle Canon EOS R5, EOS R6 und EOS 850D, Nikon D6 und Z5, Olympus OM-D E-M10 Mark IV und Panasonic Lumix S5. Inzwischen sind mehr als 60.000 Kamera-Objektiv-Kombinationen verfügbar.

 

Die Editionen ESSENTIAL und ELITE von DxO PhotoLab 4 (PC und Mac) können ab sofort bis zum 19. November 2020 zu folgendem Einführungspreis auf der Website von DxO (www.shop.dxo.com) heruntergeladen werden:

 

DxO PhotoLab 4 ESSENTIAL Edition: 99,99 € statt 129 €
DxO PhotoLab 4 ELITE Edition: 149,99 € statt 199 €

 

23.10.2020
Firmware Updates für die Objektive AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF hat Samyang angekündigt. Beim AF 35mm F1,8 FE für Sony E steht Version 2 zum Download bereit. Beim AF 85mm F1,4 für Canon RF ist es bereits die Version 3
...Klick zum Weiterlesen
Samyang: Firmware-Updates für die Objektive AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF
Firmware Updates für die Objektive AF 35mm F1,8 FE und AF 85mm F1,4 RF hat Samyang angekündigt. Beim AF 35mm F1,8 FE für Sony E steht Version 2 zum Download bereit. Beim AF 85mm F1,4 für Canon RF ist es bereits die Version 3

Samyang hat ein Firmware Update für die  Objektive AF 35mm F1,8 FE für Sony
und AF 85mm F1,4 RF für Canon RF Kameras vorgestellt.



Das Update 2 für das AF 35mm F1,8 FE für Sony E reduziert die Geräusche des Autofokus im AF-C Modus bei Videoaufnahmen. Durch das Update 3 für das AF 85mm F1,4 für Canon RF Kamera wird der kamerainterne Bildstabilisator IBIS bei den Modellen EOS R5 und EOS R6 unterstützt. Außerdem wird die Performance bei Hochgeschwindigkeits-Serienaufnahmen (H / H+) optimiert.

 

Die Firmware ersetzt jeweils alle kleineren Versionsnummern. Diese und andere Firmware-Updates können hier kostenlos heruntergeladen werden.


Samyang empfiehlt jedem Nutzer dieser Objektive wird empfohlen, die Firmware zu installieren. Dies erfolgt über eine Lens Station, die an den Computer angeschlossen wird. Wer über keine eigene Lens Station verfügt, sollte bei seinem Händler nachfragen. Sie kann auch im Online-Shop von FotoWalser bezogen werden.

23.10.2020
Roxio Creator NXT 8, die jüngste Version der CD- und DVD-Brennsoftware für Windows, bietet eine Reihe neuer Werkzeuge für die intelligente Filmerstellung und Audiobearbeitung. Ein weiteres Highlight ist die neu gestaltete Benutzeroberfläche.
...Klick zum Weiterlesen
Roxio Creator NXT 8: Intuitives Multimedia- & Brennsoftware-Paket
Roxio Creator NXT 8, die jüngste Version der CD- und DVD-Brennsoftware für Windows, bietet eine Reihe neuer Werkzeuge für die intelligente Filmerstellung und Audiobearbeitung. Ein weiteres Highlight ist die neu gestaltete Benutzeroberfläche.

 

Die Roxio CD und DVD Brennsoftware gibt es als Pro und Standard Version.

 

Die beiden Multimedia- und Brennsoftware-Pakete Roxio Creator NXT 8 und Roxio Creator NXT Pro 8 bieten mit der neuen Funktion "Rolle hervorheben" ein intelligentes Filmerstellungswerkzeug und zusätzlich neue Werkzeuge für die Audiobearbeitung. Hinzu kommt eine neu gestaltete, benutzerfreundlichere Oberfläche.

 

Die Funktion "Rolle hervorheben" wählt automatisch die besten Aufnahmen und Fotos aus und erstellt daraus Diashows und Filme. Neue KI-gestützte Funktionen und integrierte Gesichtserkennung zeichnen diese Funktion aus. Die neuen Werkzeuge für die Audiobearbeitung – Rauschunterdrückung, Time-Stretching und Tonhöhenanpassung – sorgen für einen klaren, natürlichen und deutlichen Ton. Zudem unterstützt Roxio Creator™ NXT 8 Mehrkanal-Mix bei Audioaufnahmen in 2.1 Stereo- und 5.1 Surround-Sound.

Die neue Benutzeroberfläche gestaltet die Bedienung noch intuitiver.

 

 

Die neu gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht ein effizienteres Arbeiten. Sie verfügt über aktualisierte Symbole und weitere optische Elemente, welche die Arbeit mit den digitalen Medien vereinfachen.

 

„Unsere neuesten Updates vereinen alle erforderlichen Werkzeuge an einem Ort“, sagte Prakash Channagiri, Leiter Produktmanagement für den Videobereich bei Corel. „Mit den integrierten Bildbearbeitungs- und intelligenten Slideshow-Funktionen und neuen Audio-Bearbeitungs-Tools können User ihre Ideen und digitalen Erinnerungen leichter in elegant gestaltete Projekte umwandeln, ohne ein anderes Programm öffnen zu müssen.“

 

 

Die neue Funktion "Highlight Reel" erstellt automatisch aus Video Clips und Fotos einen Film.

 

Zudem enthält Roxio Creator NXT 8 mit Roxio® My DVD™ ein Programm für die Disc-Erstellung, MultiCam Capture™ für simultane Aufnahmen mehrerer Kameras und das Bildbearbeitungsprogramm AfterShot™ Pro 3. Enthalten ist auch das Dienstprogramm Roxio® Genie Disc Cleaner, das hilft, die Festplatte zu warten und zu organisieren und Speicherplatz zurückzugewinnen.

 

Roxio Creator NXT Pro 8 bietet über Creator NXT 8 hinaus zusätzliche Extras:
• PaintShop® Pro 2020: Das beliebte Bildretusche- und -montageprogramm bietet leistungsfähige Funktionen für die anspruchsvolle Bildbearbeitung und Grafikdesign-Fähigkeiten.
• PhotoMirage™ Express: In wenigen Minuten erzeugt PhotoMirage Express ansprechende Fotoanimationen.
• Leistungsstarke Sicherheits- und Verschlüsselungswerkzeuge: User können wichtige Daten schützen, Daten auf Disc oder einem USB-Laufwerk sichern und verschlüsseln.
Anpassbare Kennwortprotokolle ermöglichen das Festlegen von Kennwörtern und Hinzufügen bzw. Entfernen verschlüsselter Daten von Wechseldatenträgern.

Roxio Creator NXT 8 und Roxio Creator NXT Pro 8 sind ab sofort verfügbar.

Preise:
Roxio Creator NXT 8: ca. 70 Euro
Roxio Creator NXT Pro 8: ca. 100 Euro

22.10.2020
Liebhaber des Besonderen haben sich vermutlich schon für die limitierte Sonderedition des Ricoh GR III Street-Kit begeistert. Jetzt hat Ricoh dieses Kit auch in einer Standard-Standard-Version mit gleichen Leistungsmerkmalen vorgestellt. Eine Aufforderung an alle Fotografen, auf die Straße zu gehen.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh GR III Street-Kit: Gute Fotos leicht gemacht!
Liebhaber des Besonderen haben sich vermutlich schon für die limitierte Sonderedition des Ricoh GR III Street-Kit begeistert. Jetzt hat Ricoh dieses Kit auch in einer Standard-Standard-Version mit gleichen Leistungsmerkmalen vorgestellt. Eine Aufforderung an alle Fotografen, auf die Straße zu gehen.

Mit der exklusiven, metallic-grauen Oberflächenveredelung zeigt die RICOH GR III Street Edition, dass Kameras nicht einfach nur schwarze Kästen sein müssen. Unbeschwertes und spontanes Fotografieren, wie es die Streetphotography verlangt, ermöglicht die kompakte Ricoh GR III, das aktuelle Modell der legendären GR-Serie mit einer über 20-jährigen Tradition für höchste Bildqualität und einfachste Handhabung. Die Kamera hat sich längst den Ruf einer zuverlässigen „Immerdabeikamera“ erarbeitet. Die Anwendungsgebiete sind aufgrund der hohen Bildqualität durch den großen APS-C Sensor und der integrierten Bildstabilisation sehr vielfältig. So findet sie genauso Einsatz bei seriös Fotografierenden, die das Kamerakonzept für hochwertige Fotografie bei unbeschwerter Handhabung nutzen, wie auch bei Rucksackreisenden zum Dokumentieren der Reiseeindrücke oder in der dezenten Abendhandtasche für das spontane und unbeobachtete Partyfoto.

 

 

Erlaubt eine unauffällige und diskrete Fotograafie:
die Ricoh GRIII in Asphaltgrau.

 

 

Im Sommer 2020 hat Ricoh die GR III Street Edition in einem weltweit limitierten Kit mit exklusivem Zubehör herausgebracht. Die Kamera verfügt über eine metallic-graue Oberfläche mit Spezialveredelung, die an den grauen Asphalt der Straßen erinnern soll. Dazu bildet der orange Objektivring einen interessanten Farbkontrast. Aufgrund der Beliebtheit dieses Sondermodells mit exklusivem Zubehör, hat sich das Unternehmen dazu entschlossen, diese Gehäusevariante jetzt als Standardprodukt mit reduziertem Kitzubehör anzubieten.

 

Selbstverständlich verfügt die Kamera auch über den neuen, und sehr beliebten „Full Press Snap“-Modus, mit dem superschnellen „Point and Shoot“-Aufnahmen eingefangen werden können. Und auch der spezielle Ausschaltbildschirm mit entsprechend gestaltetem Logo bleibt dem neuen Modell erhalten.

 

Hinzu kommen natürlich die bewährten Eigenschaften der GR III: Schnelligkeit und übersichtliche Bedienung gepaart mit leistungsstarker Technik und perfekter Bildqualität in einem extrem kompakten und stabilen Gehäuse. Das macht die Kamera zum ultimativen Must-have nicht nur für Asphaltcowboys sondern auch zum funktionalen Accessoire für die Handtasche oder den Rucksack.

 

Elegant, kompakt und robust: das Ricoh GRIII Street-Kit.

 

 

Ein weiteres Grundprinzip der RICOH GR III ist, dass die Bildbearbeitung bereits in der Kamera erfolgen kann und ohne weitere Hilfsmittel möglich ist. So bietet die „Image Control“-Funktion die Option auf Vorwahl unterschiedlicher Filmlooks. Hier kann die Wirkung verschiedener Filmtypen, wie bei der analogen Fotografie, simuliert werden. Beispielsweise kann der Fotograf zwischen unterschiedlichen Farb- und Schwarzweißvorgaben oder Umkehrfilm, die optimale Voreinstellung für die Bildgestaltung wählen. Insgesamt stehen 10, sowie 2 frei gestaltbare Voreinstellungen zur Verfügung. Hier können dann ganz individuell z.B. Sättigung, Farbton, Körnigkeit oder Kontrast vorgegeben werden. Zudem bleiben durch die RAW-Entwicklung direkt in der Kamera flxible Möglichkeiten den Bildstil zu beeinflussen offen.

 

Neben Einzelbildern können auch Serienaufnahmen mit bis zu 4 Bilder/Sekunde aufgenommen werden. Darüber hinaus bietet die GR III auch eine Mehrfachbelichtung, Intervallaufnahmen oder Bracketing und damit weitere Möglichkeiten für die kreative Bildgestaltung.

 

Eine weitere Besonderheit ist die Fernbedienung der Kamera per App. Von der Kameraeinstellung über die Auslösung bis hin zur Bildübertragung, bietet die „Image Sync App“ viele Funktionen der drahtlosen Kamerasteuerung.

Durch den orangefarbenen Ring unverwwechselbar: die Ricoh GRIII Street.

 

Die kabellose Kommunikation zwischen Kamera und Smartphone erfolgt per Bluetooth® zur Steuerung der Kamerafunktionen sowie über WLAN zur Übertragung von Bildern. Durch die Bluetooth-Funktion besteht auch im Ruhemodus eine Verbindung, um beispielsweise schnell GPS-Standortdaten per Smartphone mit den Aufnahmen zu synchronisieren.

 

Neben Fotos nimmt die RICOH GR III auch Full-HD-Videos im MPEG 4 Format auf. Dabei können Filme mit Frequenzen von 24, 30 und 60 Bildern/Sekunde aufgenommen werden, um Zeitlupen zu erstellen oder einen schärferen Bildeindruck zu erzeugen.

 

Trotz Metallchassis, integrierter Sensor Shift Shake Reduction, 3-Zoll Touchscreen und der Kommunikationstechnologie besitzt die Kamera ein besonders kompaktes Gehäuse, das durch die VErwendung einer Magnesium Legierung besonders robust und stabil aber mit nur 257 GRamm auch bsonders leicht ist.

 

Das RICOH GR III Street Edition Kit in metallic-grau soll ab November 2020 erhältlich sein.

Preis: ca. 1.000 Euro

 

22.10.2020
Der neue PIXMA PRO-200 A3+ Fotodrucker von Canon beeindruckt durch seine kompakte Bauform, innovativen Technologien und mit neuen Tinten. Mit dem großen A3+ Format wendet er sich an Fotoenthusiasten und Einsteiger in die Welt des hochwertigen Fotodrucks.
...Klick zum Weiterlesen
Canon PIXMA PRO-200: A3+ Fotodrucker
Der neue PIXMA PRO-200 A3+ Fotodrucker von Canon beeindruckt durch seine kompakte Bauform, innovativen Technologien und mit neuen Tinten. Mit dem großen A3+ Format wendet er sich an Fotoenthusiasten und Einsteiger in die Welt des hochwertigen Fotodrucks.

 

Pixma Pro 200 Fotodrucker für Formate bis zu A3+.

 

 

Der PIXMA PRO-200 ermöglicht den randlosen Fotodruck auf einer Vielzahl von Medien mit unterschiedlichen Texturen und Formaten. Ganz gleich ob bei automatischer oder manueller Papierzuführung sorgt die neue Schräglagenkorrektur stets für einen geraden Papierweg, selbst bei Papierlängen bis zu 99 cm.

 

Der neue Drucker nutzt acht separate, farbstoffbasierte Tinten, mit denen sich außergewöhnlich tiefe Schwarztöne und leuchtende Farben drucken lassen. Einige der Tinten wurden optimiert, um einen höheren Farbraum abzubilden.

 

Der kann in nur 90 Sekunden eine farbige Fotografie im Format A3+ mit Rand ausdrucken. Über ein 7,5 cm (3-Zoll) großes LC-Display kann der Druckvorgang dabei intuitiv gesteuert und verwaltet werden.

 

 

Mit seinen acht farbstoffbasierten Tinten schafft der Pixma Pro 200
einen deutlich erweiterten Farbraum.

 

Das Gerät bietet eine Reihe neuer Druckoptionen. So wird beispielsweise mit der Professional Print & Layout Software von Canon der Workflow von der Aufnahme bis zum Druck optimiert. Sowohl Soft- als auch Hardproof sind hiermit möglich. So kann der Ausdruck der Bildschirmansicht schnell und einfach über die neue Software angepasst werden.

 

Der reproduzierbare Farbraum des Pixma Pro-200 wurde durch das neue 8-Tintenystem auf Farbstoffbasis in den drei Bereichen Rot, Blau und Schwarz deutlich erweitert.

 

Das kompakte Gerät wiegt 14,1 Kilogramm und kann dadurch auch große Formate bei eingeschränkter Stellfläche produzieren. Auf dem großen Farbdisplay lassen sich der Tintenstand und andere Druckereinstellungen auf einen Blick zu überprüfen.

 

 

Der Pixma Pro 200 lässt sich auch per App fernbedienen.

 

 

Zum Lieferumfang gehört ein umfangreiches Software-Paket. So bietet die Canon Professional Print & Layout Software interessante Möglichkeiten zum Ausdruck der Bilder. Die Aufnahmen lassen sich vom Bildschirm bis zum Druck farblich aufeinander abstimmen, um eine naturgetreue Reproduktion sicherzustellen.

 

Der PIXMA PRO-200 kann sowohl auf Glanz- als auch auf Kunstpapier in einer Vielzahl von Formaten bis zu A3+ randlos sowie in benutzerdefinierten Längen bis zu 990,6 Millimeter drucken. Mit dem von den imagePROGRAF Druckern bekannten Media Configuration Tool können Profile nicht nur verwaltet, sondern auch im Drucker abgespeichert werden.

 

Der PIXMA PRO-200 wird voraussichtlich ab November 2020 verfügbar sein. 

 

PIXMA PRO-200 ? Hauptleistungsmerkmale:
• Überzeugende Fotodrucke mit acht farbstoffbasierten Tinten
• Schneller Druck einer A3+ Seite mit Rand in 90 Sekunden*
• Passt auf den Schreibtisch und wiegt nur 14,1 kg
• Papier-Schräglagenkorrektur für beide Papierzuführungen
• Professional Print & Layout für den effizienten Workflow
• Randloser Druck auch auf Fine Art Medien, Papierlänge bis 99 cm
• Media Configuration Tool für einfaches Medienhandling
• 7,5 cm Farbdisplay
• ChromaLife 100+ Tintensystem für lange Haltbarkeit

 

Preis: ca. 490 Euro

 

21.10.2020
Die erste 35mm Panorama-Kamera, deren Objektiv sich für kreative Effekte mit Flüssigkeiten befüllen lässt hat Lomography jetzt mit der neuen HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera vorgestellt.
...Klick zum Weiterlesen
Lomography: HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera
Die erste 35mm Panorama-Kamera, deren Objektiv sich für kreative Effekte mit Flüssigkeiten befüllen lässt hat Lomography jetzt mit der neuen HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera vorgestellt.



Lomography:  HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera.

 

Die HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera ist eine inspirierende neue Erfindung, die einige der beliebtesten lomographischen Fähigkeiten in sich vereint. Das jüngste Mitglied der Lomography-Kamerafamilie, das sich fast ohne Einstellungen nutzen lässt, wendet sich an experimentierfreudige Einsteiger ebenso wie an kreative Profifotografen. Die Kamera animiert alle kreativen Geister dazu, in ein Meer farbenfroher Experimente einzutauchen.

Lomography: HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera:
Einfach filter aus klarem, farbigenFlüssigkeitn kreieren.

 

Die HydroChrome liefert spektakuläre, Aufnahmen mit ungewöhnlichen Looks. Ihr einzigartiges Sutton-Objektiv lässt sich mit farbigen Flüssigkeiten füllen, um so einzigartige Filter zu erzeugen. Durch die einfache Zugabe von klarem Wasser lassen sich verwaschene Töne und strahlende Unschärfe erzielen. Jede Mischung erzeugt überraschende Effekte. Inspirationen und Tipps hat Lomography in seinem HydroChrome Liquid Guide zusammengefasst.

 

 

 

 

 

Beispielfotos mit der Lomography: HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera.

 

Die Lomography HydroChrome Sutton’s Panoramic Belair Kamera verfügt nicht nur über ein völlig einzig artiges Objektiv, sondern bietet noch weitere Funktionen, mit denen sich ungewöhnliche visuelle Effekte auf 35 mm Film bannen lassen. Anwender können mit Mehrfach-, Langzeit- und Lochblendenbelichtungen sowie mit vier austauschbaren Blendenplatten experimentieren und so bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen einzigartige Aufnahmen zu erzielen.

 

Technische Details
Film Typ: Standard 35 mm Film
Belichtungsbereich: 104 mm × 35 mm
Bildwinkel: 32 mm
Blende: f/11 mit f/16, f/22, f/32 & f/1 68 Pinhole Blendenplatten
Fokus: Fixfokus
Fokusbereich: 1.5 m – ∞
Verschlusszeit: N (1/100), B (Bulb)
T-Auslöser: Individueller T-Auslöse-Hebel
Sucher: Sportsucher
Mehrfachbelichtungen: Ja
Stativgewinde: Standard ¼ Stativgewinde
Blitz Sync: PC-Sync-Buchse & Hot-Shoe
Kabelauslöser Anschluss: Ja


Preis: ca. 80 Euro

20.10.2020
Mit seinem neuen DigiFrame 10X WiFi präsentiert Braun Photo Technik einen digitalen Bilderrahmen mit integriertem WLAN Modul, kostenloser Frameo Software und 16GB internem Speicher.
...Klick zum Weiterlesen
Braun DigiFrame 10X WiFi: Smartphone Fotos weltweit auf digitalen Bilderrahmen versenden.
Mit seinem neuen DigiFrame 10X WiFi präsentiert Braun Photo Technik einen digitalen Bilderrahmen mit integriertem WLAN Modul, kostenloser Frameo Software und 16GB internem Speicher.

 

Mit der frameo App lassen sich  Bilder weltweit
auf kompatible Digiframes versenden.

 

 

Das HighQuality IPS-Touch Display mit 10,1“ (25,65 cm) Diagonale des neuen Digiframe 10X WiFi von Braun Photo Technik erfügt über modernste LED-Backlight-Technologie und bietet die hohe Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Es besitzt einen großen internen Speicher mit 16GB, einen G-Sensor zur Anpassung der Bilddarstellung durch Drehung und ermöglicht die Übertragung von kurzen Videos mit einer Länge bis zu 15 Sekunden. Hinzu kommt eine programmierbare An/Aus-Funktion.

 

Der neue Digiframe von Braun Photo Technik kann automatisch
Bilder von Quer- zum Hochformat drehen.

 

 

Durch sein elegantes Design, seine schnellen Performance sowie seinen großzügigen Speicher von 16GB eignet sich der digitale Bilderrahmen sowohl für den privaten Bereich wie auch für die professionelle Nutzung.

 


WiFi-Funktion und kostenlose Frameo Software

 

Zu den wichtigsten Highlights des neuen Modells gehören die integrierte WiFi-Funktion und die einfache Bedienung mit Hilfe der kostenlosen Frameo-Software. Mit der kostenlosen Frameo-App können Fotos und kurze Videos sowie kurze Bildunterschriften von überall auf der Welt vom Android- oder iOS-Smartphone an den Braun DigiFrame 10X WiFi gesendet werden. Durch die Anbindung an das heimische WiFi Netzwerk erscheinen die Uploads von autorisierten Verwandten oder Freunden innerhalb von Sekunden im verknüpften DigiFrame. Aber auch Gewerbetreibende, Dienstleister oder Einzelhändler können bequem über WiFi ihre Kunden beispielsweise am POS oder im Schaufenster in Sekundenschnelle über ihre neuesten Angebote informieren.

 

 

Braun DigiFrame 10X WiFi

 

Einfache Bedienung per Touch-Display

Das IPS-Touch Display mit LED-Backlight-Technologie überzeugt durch den außergewöhnlich großen Blickwinkel und die angenehm realitätsnahe Farbdarstellung. Der schnelle, interne 16GB Speicher bietet ausreichend Platz für bis zu 999 Fotos sowie zahlreiche Videoclips mit einer Länge von jeweils maximal 15 Sekunden. Die integrierte Kartenleseeinheit kann MicroSD Karten bis 32GB aufnehmen und lesen. Die Ein- und Ausschaltzeit des DigiFrame ist programmierbar.

 

Preis: ca. 180 Euro

20.10.2020
Der Blick in die Glaskugel wird wohl wenig über die Zukunft der Welt Fotografie in diesen schwierigen Zeiten aussagen. Aber er wird sie dank Rollei etwas bunter zeigen, denn der Zubehöranbieter hat sein Lensball-Sortiment um Vollglaskugeln in fünf neuen Farben erweitert.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Bunte Lensballs für farbenfrohe Effekte
Der Blick in die Glaskugel wird wohl wenig über die Zukunft der Welt Fotografie in diesen schwierigen Zeiten aussagen. Aber er wird sie dank Rollei etwas bunter zeigen, denn der Zubehöranbieter hat sein Lensball-Sortiment um Vollglaskugeln in fünf neuen Farben erweitert.

 

Die Rollei Lensballs werden mit Tasche und Polieertuch ausgeliefert.

 

Auch wenn das Wetter trüb ist, lassen sich mit den Lensballs von Rollei farbenfrohe Fotografien mit spannenden Perspektiven machen. Die Vollglaskugeln sind in fünf Farben verfügbar. Sie sind frei von Schlieren oder Luftblasen und ermöglichen Fotos und Videos mit farbenfrohen Effekten und ungewöhnlichen Perspektiven. Durch sie wird das Motiv in einem spiegelverkehrten 180-Grad Winkel dargestellt und ein neuer Blick auf das Motiv möglich. Mit ihrem Durchmesser von 80 Millimetern eignen sie sich für Aufnahmen mit DSLM-, DSLR- und Smartphone-Kameras.

LENSBALLS

Besonders Landschafts-, Architektur- und People-Aufnahmen lassen sich so mit überraschenden Effekten versehen. Und zwar ganz einfach: Die Kugel in der gewünschten Perspektive platzieren und dann mit einer möglichst kurzen Brennweite und geöffneter Blende auf das gewählte Motiv in der Kugelmitte fokussieren. Die Kugeln sind universell und unkompliziert einsetzbar. Sie werden in den Farben Purple, Gold, Blau, Grün und Rot angeboten.

 

 

Auch für die Landschaftsfotografie ergeben sich mit den
farbigen Lensballs von Rollei überraschende Effekte.

 

Zum Lieferumfang gehören neben der Vollglaskugel selbst auch eine robuste, gepolsterte Aufbewahrungstasche sowie ein Mikrofasertuch für die letzte Reinigung vor dem Auslösen.

 

Preis: ab ca. 20 Euro pro Stück

 

19.10.2020
Bei widrigen Wetterverhältnissen mit Regen, Schnee und Temperaturen um 0 Grad Celsius holte Ilford beim Oberstdorfer Fotogipfel 2020 einen Weltrekord. Jochen Kohl von K2 war und verantwortlich für die technische Umsetzung des Weltrekords.
...Klick zum Weiterlesen
ILFORD holt Weltrekord bei widrigen Witterungsbedingungen
Bei widrigen Wetterverhältnissen mit Regen, Schnee und Temperaturen um 0 Grad Celsius holte Ilford beim Oberstdorfer Fotogipfel 2020 einen Weltrekord. Jochen Kohl von K2 war und verantwortlich für die technische Umsetzung des Weltrekords.

Guinessworldrecord014_Petra_Selbertinger_small

@ Petra Selbertinger

 

 „Das längste digital gedruckte Foto wurde am 26. September 2020 von Canon, Oberstdorf Tourismus, Oberstdorfer Fotogipfel und Ilford in Oberstdorf, Deutschland, erstellt,“ sagt Tom Albrecht von Guinness World Records. Jochen Kohl von K2:: „Um diesem Wetter zu trotzen, kam der Wahl des Papiers eine entscheidende Rolle zu.

Ilford hat schon im Vorfeld die richtige Materialwahl getroffen: »ILFOJET Synthetic Paper«. Dieses Papier zeichnet sich durch eine geringe Papierstärke aus, eine wichtige Voraussetzung, um den Weg über eine Länge von fast 110 Meter von der Rolle in den Canon Pro-6100 zu schaffen. Seine Spezialbeschichtung, in Kombination mit den Canon-Tinten, widerstand den widrigen Witterungen und schwierigen Druckbedingungen. Auch ist es äußerst robust, sodass man es problemlos knicken und ziehen konnte.

Viele Zuschauer des Livestreams zeigten sich erstaunt, wie strapazierfähig das fotorealistische Material ist. Durch Regenschauer und Windböen oben auf der Schanze wurde das Material extrem belastet“. Uwe Janke, Sales Manager Germany bei Ilford: „Bei diesem Weltrekord sind das Team um Jochen Kohl durch fast 18 Stunden Dauereinsatz bei Regen und Schnee an ihre körperlichen Grenzen gekommen. Im letzten Drittel wurde es tatkräftig von der Haustechnik des Oberstdorf Hauses unterstützt.

Unzählige Treppenstufen mußten dabei hoch- und runtergelaufen werden. Jochen Kohl hat seine ganze Kraft gebraucht, um den durch den Regen auf dem Schanzentisch klebenden Ausdruck die 110 Meter nach unten zu ziehen“.

Perfektes Teamwork von Canon, Fotogipfel Oberstdorf, K2-Studio und Ilford Nach Berechnung der maximalen Rollenlänge des Canon »imagePROGRAF PRO-6100« wurden mehrere Rollen des »ILFOJET Synthetic Paper« mit einer Sonderlänge produziert. Zwei Testläufe führte Jochen Kohl von K2-Studio im Vorfeld bei Ilford durch. Dann ging es Richtung Schanze nach Oberstdorf, mit einem Zwischenstop beim Spezialisten für den Bau von Fracht- und Seekisten Thomas Weißmann von Holz-Weissmann. Er baute in wenigen Stunden ein stabile Holzkiste für den Hubschraubertransport, der die einzige Möglichkeit darstellte, um den Drucker nach oben auf die Skischanze zu transportieren. Oben angekommen, wurde die Kiste geöffnet, der Drucker mit Tinten befüllt, die Spezialrolle eingelegt und der Drucker mit Plane vor Regen und Schnee geschützt. Aufgrund des Schutzes war der Drucker während der 16 Stunden, in denen er kontinuierlich das 109,04 Meter lange Synthetik-Papier von Ilford bedruckte, nicht sichtbar. Informationen zu Ilford Ilford wurde 1879 gegründet und ist eine der ältesten Fotomarken in der Industrie. Mit einer mehr als 140-jährigen Geschichte ist Ilford bis heute das Synonym für professionelle Qualität.

 

16.10.2020
Mit der im August gelaunchten „Imaging Edge Webcam“- Desktop-Anwendung lassen sich Digitalkameras von Sony einfach in Webcams mit hoher Bildqualität verwandeln. Nutzer können so problemlos Videokonferenzen und Live-Streams durchführen. Der schnellen Autofokus und die hohe Videoqualität werden dabei vollumfänglich unterstützt.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: Desktop-Anwendung „Imaging Edge Webcam” jetzt auch für Mac verfügbar
Mit der im August gelaunchten „Imaging Edge Webcam“- Desktop-Anwendung lassen sich Digitalkameras von Sony einfach in Webcams mit hoher Bildqualität verwandeln. Nutzer können so problemlos Videokonferenzen und Live-Streams durchführen. Der schnellen Autofokus und die hohe Videoqualität werden dabei vollumfänglich unterstützt.

 

Mit der Desktop-Anwendung "Imaging Edge Webcam" lassen sich kompatible
Kameras von Sony einfach in hochwertige Webcams verwandeln.

 

 

Wird die kostenlose Desktop-Anwendung  Anwendung auf einem PC oder Mac installiert und ist eine kompatible Sony Kamera über USB mit dem Gerät verbunden, lassen sich die Bildgebungstechnologien und die verschiedenen Funktionen der Sony-Kameras sehr einfach nutzen. Die Anwendung ist neben dem Windows-Betriebssystem jetzt auch mit Mac OS kompatibel und steht kostenlos zur Verfügung. Sie kann hier heruntergeladen werden.

 

 

16.10.2020
Als seine vielseitigste Stativreihe aller Zeiten preist Vanguard seine Neuen VEO 3+ Stative an. Aufbauend auf den Erfahrungen mit den ALTA PRO Serien, ist es dem Unternehmen nach eigener Aussage mit dem VEO 3+ nun gelungen, eine vielseitige und intuitiv bedienbare Kollektion zu entwickeln, die für jede fotografische Aufgabe von der Makro- bis zur Landschaftsfotografie die passende Lösung bereithält.
...Klick zum Weiterlesen
Vanguard: Neue VEO 3+ Stative
Als seine vielseitigste Stativreihe aller Zeiten preist Vanguard seine Neuen VEO 3+ Stative an. Aufbauend auf den Erfahrungen mit den ALTA PRO Serien, ist es dem Unternehmen nach eigener Aussage mit dem VEO 3+ nun gelungen, eine vielseitige und intuitiv bedienbare Kollektion zu entwickeln, die für jede fotografische Aufgabe von der Makro- bis zur Landschaftsfotografie die passende Lösung bereithält.

Zentrales Element der neuen VEO 3+ Stativserie ist die MACC (Multi Angle Center Column), eine klappbare und in jeder erdenklichen Position einsetzbare Mittelsäule, mit diversen Muti-Mount Optionen. Sämtliche Modelle der Serie verfügen über einen Beindurchmesser von 26mm mit 3 Segmenten und sind entweder als Aluminium oder Carbon Variante erhältlich. Durch die Herstellung im modernen CNC-Verfahren besitzen die Stative sowohl eine hochwertige Verarbeitung, eine maximale Traglast von bis zu 15kg als auch eine besondere Stabilität.Darüber hinaus bietet die Serie noch viele weitere Features, die die VEO 3+ Stative zu Vanguards vielseitigster Stativreihe aller Zeiten macht.

 

 

Als die vielseitigsten Stative, die Vanguard je gebaut hat, bezeichnet
das Unternehmen seine neue VEO 3+ Reihe.

 

Die Vielseitigkeit der Serie zeigt sich besonders in den zahlreichen Einsatzbereichen, in denen mit den VEO3+ Stativen gearbeitet werden kann. Zum einen ermöglicht die Multi-Angle-Central-Column (MACC) das Umlegen der Mittelsäule in Sekundenschnelle in nahezu 360° in jede Richtung. Hierfür muss lediglich der MACC Kipp-Verschluss geöffnet werden, um die Mittelsäule bewegen zu können, bzw. die Schwenkverriegelung für die Rotation.


Weiterhin erlauben die innovativen Druckverschlüsse der Beine eine schnelle Konfiguration der Beinwinkel in den Raststellungen von 23, 50 oder 80 Grad. Dadurch können die Stative der VEO 3+ Kollektion sowohl für Low Angle Aufnahmen als auch für die Landschafts- oder Makrofotografie eingesetzt werden.

 

Das VEO 3+ Stativ lässt sich schnell und einfach zu einem Monopod umfunktionieren. Dafür müssen das entsprechend gekennzeichnete Stativbein sowie die Mittelsäule entfernt und zusammengeschraubt werden. So ergibt sich ein Einbeinstativ mit einer Arbeitshöhe bis zu 1,75m.

 

 

 

Aufnahmen aus jeder Perspektive in jedemGelände verspechen die Modelle
der neuen VEO 3+ Stativreihe von Vanguard.

 


Die Mittelsäule der VEO 3+ Stative kann einfach umgelegt und zusätzlich auch als Multimount genutzt werden. Der im Lieferumfang enthaltende MA1 Adapter ermöglicht mit seiner ¼“ und 3/8“-Verbindung die Befestigung von weiteren Ausrüstungsgegenständen, wie zum Beispiel Reflektoren oder zusätzlichen Lichtelementen, um alles für das perfekte Shooting ohne große Umstände parat zu haben. Auf der Mittelsäule ist zudem eine Skala abgebildet, sodass die optimalen Einstellungen jederzeit präzise wiederholt werden können.

 

VANGUARD hat für die neue VEO 3+ Kollektion eine spezielle Stativtasche entwickelt, die den Transport vereinfacht. Die gepolsterte Tasche verfügt im Inneren über zusätzliche Fächer, in denen sich neben dem Stativ weiteres Zubehör sicher verstauen lässt. Insgesamt besitzt die Stativtasche zwei Tragegurte und einen gepolsterten, verstellbaren Schultergurt.

 

 

VEO 3+ Stativ von Vanguard mit Multi-Mount Funktion.

 

Jedes Stativ verfügt außerdem über eine ¼“ bzw. 3/8“ Schraube auf der Stativschulter, auf welche jeder beliebige Stativkopf montiert werden kann. Alternativ besitzt jedes Modell der Serie einen integrierten ARCA SWISS kompatiblen Kopf – entweder den VEO BH-160 Kugelkopf oder den VEO 2-PH-38 Drei-Wege-Schwenkkopf mit einer maximalen Traglast von 15kg bzw. 6kg. Der VEO 2-PH-38 erlaubt eine Rotation um 90°, 180°, 270° und zurück zur Ausgangsposition.

 

Abgesehen davon befindet sich an der Unterseite der Mittelsäule ein abnehmbarer Haken, an welchem zusätzliches Gewicht befestigt werden kann, um bei Bedarf die Stabilität zu verbessern.

 

Zwei der Stativbeine verfügen über eine spezielle Antirutsch Befestigung, die den Umgang und das Handling auch in schwierigeren und ggf. unhandlichen Situationen vereinfachen und zusätzlichen Grip bieten. Darüber hinaus befinden sich im Lieferumfang austauschbare Spike-Füße, die anstelle der serienmäßig montierten Gummi-Füße an das Stativ befestigt werden können.

 

Praktisch: die VEO 3+ Stativtasche mit gefütterten Innentaschen von Vanguard.

 

 

Die VEO 3+ Stative von Vanguard werden ab sofort in vier verschiedenen Varianten mit Traglasten von 15 oder 6 Kilogramm und zwei verschiedenen Stativköpfen sowie mit Carbon oder Aluminium Beinen angeboten.



Preise: von ca. 250 bis ca. 340 Euro.

16.10.2020
Die Telekom inszeniert das größte 5G-Netz Deutschland und die Einführung des neuen iPhone 12 als spektakuläre Magenta Lichtshow mit 300 Drohnen. Das mit Drohnen inszenierte und weltweit größte 5G-Herz am Himmel soll für digitale Teilhabe werben.
...Klick zum Weiterlesen
Deutsche Telekom AG: Spektakuläre Drohnenshow als Marketing-Tool für 5G
Die Telekom inszeniert das größte 5G-Netz Deutschland und die Einführung des neuen iPhone 12 als spektakuläre Magenta Lichtshow mit 300 Drohnen. Das mit Drohnen inszenierte und weltweit größte 5G-Herz am Himmel soll für digitale Teilhabe werben.

 

300 Drohnen werben mit einer Lightshow für das 5G Netz der Telekom


Mit einer spektakulären Drohnenshow inszeniert die Telekom ihr größtes 5G-Netz Deutschlands und die neue iPhone 12-Reihe. Dazu schickt das Unternehmen am 17. Oktober 300 mit LEDs bestückte Drohnen hoch über den Olympiapark in München. In einer zehnminütigen Show malen die intelligenten Flugroboter eindrucksvolle Visualisierungen in den Nachthimmel. Höhepunkt ist das mit etwa 750.000 Kubikmetern weltweit größte Magenta 5G-Herz - als Zeichen für digitale Teilhabe und Optimismus. Ein erster Flug fand bereits am 15. Oktober statt.

 

"5G bietet uns mehr Kapazität, mehr Speed und innovative neue Anwendungen. Mit der spektakulären Drohnenshow machen wir darauf aufmerksam, dass schon heute rund 40 Millionen Menschen in Deutschland 5G nutzen können", sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Privatkunden bei der Telekom. "Der Ausbau des 5G-Netzes geht zügig voran. Immer mehr unserer Kunden können mit Endgeräten wie dem neuen iPhone 12 die Vorteile des neuen Mobilfunkstandards nutzen."

 

 

Das Video zeigt die Generalprobe der Drohnen Lightshow von der Telekom.

 

Wer die Drohnenshow live erleben will, hat dazu am 17. Oktober gegen 19:00 und gegen 22:00 Uhr unter Einhaltung der AHA-Regeln im Olympiapark München abhängig von den Wetterbedingungen dazu Gelegenheit. Bei Regen findet die Show nicht statt.

Licht-Spektakel Drohnenshow
Die Lichtshow mit 300 Drohnen wird als ein orchestriertes Spektakel inszeniert. Dabei kommt es auf das perfekte Zusammenspiel aus Design, Software und Hardware an. Anhand eines speziellen GPS-Signals fliegen die Drohnen eine vorprogrammierte Choreografie. Überwacht werden sie von speziell geschulten Piloten. Flug-Formationen, Bilder und Schriftzüge werden vorab über ein 3D-Animationsprogramm geplant.
Die Drohnen, sogenannte Quadrokopter, wurden zusammen mit einer speziellen Software für diesen Einsatz entwickelt. Jede der 300 Drohnen ist leicht, robust und trägt extrahelle Vollfarb-LEDs. Diese werden von eingebauten Bordcomputern angesteuert. Sie können Millionen verschiedene Farb- und Helligkeitsstufen darstellen. Für die Show fliegen die Flugroboter rund 100 Meter hoch. Zwischen ihnen muss mindestens ein Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden. In einem Luftraum von etwa 750.000 Kubikmetern soll so das größte 5G-Herz der Welt entstehen.

Die Show konzipierte die Telekom gemeinsam mit den Firmen AO Drones, Dubai, DO IT!, Düsseldorf und DDB, Hamburg. Für das Lichtdesign hat die Telekom mit Jerry Appelt engagiert.


Quelle: obs/Deutsche Telekom AG/Telekom

 

16.10.2020
Die neuen SD-Karten von Samsung bieten starke Leistung mit schnellen Transferraten und Kapazitäten von 32 GB bis 256 GB. Ihre robuste Bauweise erlaubt eine eingeschränkte Herstellergarantie bis zu 10 Jahren.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung: Neue SD Speicherkarten PRO Plus und EVO Plus
Die neuen SD-Karten von Samsung bieten starke Leistung mit schnellen Transferraten und Kapazitäten von 32 GB bis 256 GB. Ihre robuste Bauweise erlaubt eine eingeschränkte Herstellergarantie bis zu 10 Jahren.

 

Samsung Pro und Evo-Speicherkarten mit 10-Jahresgarantie.

 


Mit der PRO Plus und der EVO Plus stellt Samsung zwei neue Speicherkartenserien im SD-Format vor. Die Karten richten sich laut Hersteller besonders an Content Creators, Fotografen und Filmer, für die Kapazität, hohe Schreibleistungen und schnelle Übertragungsraten besonders wichtig sind.

„Die Formel ist ganz einfach: Wo Bilder und Videos immer höher auflösen, da werden auch die Dateien zunehmend größer. Das wiederum steigert den Bedarf an Speicherkarten, die schnell und zuverlässig mit der Menge an Daten umzugehen wissen“, sagt Fabian Hoffmann, Product Manager Storage bei Samsung Electronics GmbH. „Dank des 7-fach Schutzes können sich Content Creators selbst bei raueren Arbeitsbedingungen auf die Zuverlässigkeit unserer neuen SD-Speicher verlassen. PRO Plus und EVO Plus sind vor Wasser, extremen Temperaturen, Röntgenstrahlen, Verschleiß, Magneten und Stößen geschützt und überstehen Stürze aus bis zu fünf Metern Höhe.“

 

Robust, schnell und mit hohen Kapazitäten: Die neuen Speicherkarten von Samsung.

 

Die beiden Serien erfüllen die UHS-I Speed Class 3 (U3)-Spezifikationen und ermöglichen hochauflösende Videoaufnahmen. Die 256 GB Version speichert beispielsweise bis zu sechs Stunden 4K UHD-Videos, 28 Stunden Full HD-Videos oder 54.300 Fotos in 4K-Auflösung.

 

Mit der PRO Plus bietet Samsung vor allem professionellen Anwendern und Content Creators eine leistungsstarke SD-Karte mit hoher Kapazität für unterbrechungsfreie Video- und Serienbildaufnahmen. Sie liefert sequentielle Lesegeschwindigkeiten von bis zu 100 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 90 MB/s.

 

Die EVO Plus deckt ein breites Anwendungsgebiet ab und richtet sich an alle Anwender, die mit ihrer Kamera alltägliche Momente festhalten wollen. Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 100 MB/s ermöglichen ein schnelles Kopieren der Bilder auf den Rechner, um sie zu bearbeiten und mit Freunden zu teilen.

 

Die PRO Plus und EVO Plus Speicherkarten sollen ab Ende Oktober 2020 verfügbar sein.

 

Preise: ab ca. 9,50 Euro (32 GB) bis ca. 53 Euro (256 GB)

15.10.2020
Bei FUJIFILM geht es Schlag auf Schlag: Kaum hat sich die X-T4 erfolgreich im Markt etabliert, folgt die X-S10 mit vielen professionellen Ausstattungsmerkmalen des Flaggschiffs doch mit deutlich komfortabler Bedienung und zu einem sehr viel günstigeren Preis.
...Klick zum Weiterlesen
FUJIFILM X-S10: einfache Bedienung, professionelle Features
Bei FUJIFILM geht es Schlag auf Schlag: Kaum hat sich die X-T4 erfolgreich im Markt etabliert, folgt die X-S10 mit vielen professionellen Ausstattungsmerkmalen des Flaggschiffs doch mit deutlich komfortabler Bedienung und zu einem sehr viel günstigeren Preis.

Mit der neuen X-S10 erweitert FUJIFILM die X Serie um eine kompakte Systemkamera mit einfacher Bedienung bei professioneller Leistung. Das neue Mitglied der X-Serie verfügt über einen 26,1 Megapixel X-Trans CMOS 4 Sensor, die Bildverarbeitung und Kamerasteuerung übernimmt der leistungsfähige X-Prozessor 4 und für unverwackelte, gestochen scharfe Aufnahmen sorgt ein integrierter Bildstabilisator. So präsentiert sich die X-S10 als eine bedienerfreundliche, leichte und kompakte Kamera mit modernsten Foto- und Videofunktionen.

 

Kompakt aber leistungsstark: die Fujifilm X-S10.

 


Im Auto-Modus passt die Kamera automatisch sämtliche Einstellungen dem Motiv an, und sorgt so einfach in jeder Situation für Bilder von bestmöglicher Qualität. Aber auch fortgeschrittene Anwender werden die flexibel nutzbaren, professionellen Features der Kamera schätzen, und beispielsweise die erweiterten Videofunktionen wie die 4K/30p-Aufnahme mit 10 Bit und 4:2:2 Farbabtastung oder die Hochgeschwindigkeitsaufnahme mit 240 Bildern pro Sekunde für eindrucksvolle Zeitlupen-Sequenzen für ihre individuellen Ideen nutzen wollen.

 

Die Kamera besitzt ein dreh- und schwenkbares Touchscreen-LCD, über das sich Fotoenthusiasten, Blogger und Filmer, sich auch selbst bestens in Szene setzen können, um ihre Aufnahmen dann Bilder über die sozialen Medien mit Freunden und Fans zu teilen.


Die kamerainterne Fünf-Achsen-Bildstabilisierung (IBIS) ist ca. 30 Prozent kompakter und leichter im Vergleich zu vorherigen Modellen. Das macht auch die ganze Konstruktion der Kamera leichter und kompakter. Trotzdem ermöglicht sie um bis zu sechs EV-Stufen längere Belichtungszeiten für unverwackelte Aufnahmen aus der Hand. Insgesamt wiegt die X-S10 nur 465 Gramm. Zur weiteren Vibrationsminderung wurde die X-S10 als erstes Mittelklasse-Modell der X-Serie mit mechanischen Stoßdämpfern am Verschluss ausgestattet. Diese schützen den Sensor vor Vibrationen, die durch den Verschlussmechanismus hervorgerufen werden können.

 

Fujifilm X-S10 mit dem neuen Fujinon XF10-24mm/F4 R OIS WR

 

 

Eine ruhige Kamerahaltung unterstützt auch der ergonomische Handgriff der X-S10. Er besteht aus einer robusten Magnesiumlegierung und gewährleistet auch bei Verwendung größerer Objektive sicheren Halt. Die ebenfalls aus einer Magnesiumlegierung gefertigten oberen und vorderen Gehäuseplatten sorgen für zusätzliche Stabilität und Robustheit.

 

Eine Alleinstellung haben die Kameras von Fujifilm mit ihren digitalen Filmsimulationen, die dem Look legendärer analoger Filme nachempfunden sind. Mit ihnen knüpft FUJIFILM an sein Erbe aus der analogen Fotografie an. Die X-S10 verfügt über 18 dieser Bildstile, darunter „ETERNA Bleach Bypass“ für einen kontrastreichen Look mit entsättigten Farben.

 

Der weiterentwickelte Automatikmodus der X-S10 optimiert die Kameraeinstellungen entsprechend den erkannten Motivarten völlig selbstständig. Damit gelingen ganz unkompliziert beeindruckende Landschaftsbilder mit brillanten und lebendigen Farben sowie attraktive Porträts mit natürlichen Hauttönen.

 

Praktisch für Sefies: der dreh- und schwenkbar LCD-Monitor der Fujifilm S10.

 


Der Autofokus der X-S10 arbeitet blitzschnell und verfolgt selbst dynamische Motive mithilfe der Gesichts- und Augenerkennung mit hoher Präzision. Die Fokussierung erfolgt bis zu 0,02 Sekunden schnell und funktioniert im Dunkeln bis Lichtwert -7 EV.


Bei Serienaufnahmen mit mechanischem Verschluss sind bis zu 8 Bilder pro Sekunde möglich, mit elektronischem Verschluss schafft die Kamera sogar bis zu 30 Bilder pro Sekunde (bei Crop-Faktor 1,25). Dabei kommt es auch bei Verwendung des elektronischen Suchers zwischen den Belichtungen zu keiner Dunkelphase, sodass die Sicht auf das Motiv auch während der Serienaufnahme nicht beeinträchtigt wird.


Die X-S10 ist mit einem 7,6 Zentimeter großen, dreh- und schwenkbaren Touchscreen-Display ausgestattet, das sich auch als Selfie-Monitor sowie zur komfortablen Aufnahme von Fotos und Videos aus unterschiedlichsten Positionen nutzen lässt.

 

Totz des kompakten Gehäuses beherbergt die Fujifilm X-S10
ein integriertes Blitzgerät.

 

Die X-S10 nimmt Videos in 4K/30p-Qualität wahlweise mit 8 Bit und 4:2:0-Farbabtastung direkt auf eine SD-Speicherkarte auf oder gibt sie mit 10 Bit und 4:2:2 über einen HDMI-Anschluss aus. Im Highspeed-Modus gelingen mit Full HD und 240 Bildern pro Sekunde eindrucksvolle Zeitlupen mit 10-facher Verlangsamung.

 

Videoaufnahmen lassen sich über die Video-Taste auf der Oberseite der X-S10 starten. Dies ist auch während des Fotografierens möglich. Belichtung und Fokus werden automatisch von der Kamera angepasst.

 

Die neue Fujifilm X-S10 soll ab Ende November 2020 im Handel verfügbar sein.

 

Preis: ca. 975 Euro

15.10.2020
Wetterfest und mit einem hohen Auflösungsvermögen beschreibt Fujifilm die besonderen Kennzeichen seines neuen Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektivs Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR. Gleichzeitig gab das Unternehmen eine erweiterte Roadmap für die Einführung neuer Fujinon XF-Objektive bekannt.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm: Neues Ultra-Weitwinkelzoom Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR und erweiterte Roadmap
Wetterfest und mit einem hohen Auflösungsvermögen beschreibt Fujifilm die besonderen Kennzeichen seines neuen Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektivs Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR. Gleichzeitig gab das Unternehmen eine erweiterte Roadmap für die Einführung neuer Fujinon XF-Objektive bekannt.

Das neue Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR ersetzt das Vorgängermodell Fujinon XF10-24mmF4 R OIS. Wie das Vorgängermodell bietet einen Brennweitenbereich von 10 bis 24 mm (äquivalent zu 15 bis 36 mm KB). Der optische Aufbau und die durchgängige Lichtstärke von F4 sind identisch, ebenso die hohe Auflösungsleistung.

 

Fujifilm X-S10 mit Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR.

 

Das neue Modell bietet neben den Features des Vorgängermodells eine Reihe zusätzlicher Ausstattungsmerkmale wie eine Blendenskala, eine Feststellmöglichkeit des Blendenrings in der Position A (Auto) und einen wetterfesten Objektivtubus.

 

Die Konstruktion des neuen XF10-24mmF4 R OIS WR wurde hinsichtlich des Gewichts und der Baugröße optimiert. Es ist 25 Gramm leichter, der Fokus- und der Zoomring sind schmaler geworden. Außerdem wurde die OIS-Bildstabilisierung verbessert. Sie ermöglicht nun bis zu 3,5 EV-Stufen längere Belichtungszeiten.


Der Blendenring verfügt über eine Skala, die den gewählten Blendenwert anzeigt. Ein weiteres neues Feature ist die automatische Sperrfunktion in der Position A (Auto), die ein versehentliches Verstellen des Blendenwerts verhindert.

 

 

Wetterfest und staubgeschützt: das neue Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR.

 

Im Inneren des Objektivtubus steckt zudem ein neuer Gyrosensor, der eine verbesserte Bildstabilisierung bis 3,5 EV-Stufen ermöglicht – ein Plus von 1,0 EV-Stufe im Vergleich zum Vorgängermodell.

 

In Verbindung mit der neuesten Kamerageneration der X Serie (z. B. Fujifilm X-T4), die über eine kamerainterne Fünf-Achsen-Bildstabilisierung verfügt, sind bis zu ca. 6,5 EV-Stufen längere Belichtungs-zeiten möglich.

 

Das XF10-24mmF4 R OIS WR ist spritzwasser- und staubgeschützt sowie auch bei kalten Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius einsatzbereit. Trotz der erweiterten Ausstattung ist es um 25 Gramm leichter als das Vorgängermodell. Auch ist es noch kompakter, da der Fokus- und Zoomring um drei bzw. zwei Millimeter schmaler wurden.

 

 

Das Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR an der Fujifilm X-T4.

 


Der optische Aufbau des Objektivs umfasst vierzehn Linsen in zehn Gruppen. Darunter sind vier asphärische Linsen, die für eine Korrektur von sphärischen Aberrationen, Verzeichnung und Bildfeldwölbung sorgen, sowie vier Elemente aus ED-Glas zur Korrektur von chromatischen Aberrationen.

 

Trotz seiner kompakten Baugröße bietet das Objektiv eine Lichtstärke von F4 über den gesamten Brennweitenbereich von 10 bis 24 mm (äquivalent zu 15 bis 36 mm KB). Eine aufwendige Vergütung der konkaven Frontlinse verhindert die häufig bei Ultra-Weitwinkel-Objektiven auftretenden Geisterbilder und sorgt für Bilder von hoher Brillanz und Schärfe.

 

Die kürzeste Einstellentfernung liegt bei 24 cm, sodass das Objektiv auch für Nahaufnahmen geeignet ist. Aufgrund des weiten Bildwinkels wird dabei ein großer Ausschnitt der Umgebung in den Bildaufbau miteinbezogen, was Bilder mit aus-geprägter Tiefenwirkung ermöglicht.

 

 

Hält auch widrigen Umständen stand: das Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR.

 

Das Objektiv verfügt über eine Innenfokussierung, die in jeder Situation einen zuverlässigen Autofokus ermöglicht. Leichte Fokuselemente und ein hoch präziser AF-Motor sorgen für eine schnelle und leise Fokussierung. In Kombination mit der Gesichts- und Augenerkennung der X Serie ist auch bei Personenaufnahmen stets eine punktgenaue Scharfstellung gewährleistet.

 


Technische Daten


Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR

Optischer Aufbau: 14 Linsen in 10 Gruppen (inkl. 4 asphärische und 4 ED-Linsen)
Brennweite (KB-äquivalent):f=10-24mm (äquivalent zu 15-36 mm KB)
Bildwinkel: 110°– 61,2°
Größte Blendenöffnung: F4
Kleinste Blendenöffnung: F22
Blendenlamellen: 7 (kreisrunde Öffnung)
Blendensteuerung: 1/3-EV-Stufen (16 Schritte)
Fokusbereich: 24 cm - ∞
Max. Vergrößerung: 0,16-fach (24mm)
Abmessungen (Ø × Länge*): 78,0 mm × 87,0 mm
Gewicht: ca. 385 g
Filtergewinde: Ø 72 mm

*Gemessen von der Bajonett-Auflagefläche

 

Das Fujinon XF10-24mmF4 R OIS WR wird voraussichtlich ab Ende November 2020 erhältlich sein.

 

Preis: 973,82 Euro (UVP 16% MwSt.)

 

 


Neue Objektiv-Roadmap für die X Serie

 

Gleichzeitig hat Fujifilm seine Objektiv-Roadmap für die X Serie aktualisiert und kündigt zwei neue Fujinon XF Objektive an. Das aktuelle Sortiment wird um die Festbrennweite Fujinon XF18mmF1.4 und das Telezoom Fujinon XF70-300mmF4-5.6 OIS erweitert. Inklusive des neuen Ultra-Weitwinkelzooms XF10-24mmF4 R OIS WR werden dann insgesamt 37 Objektive für die X Serie verfügbar sein.

 

Fujinon XF18mmF1.4

Das Fujinon XF18mmF1.4 ist eine vielseitig einsetzbare Festbrennweite. Es gehört in die Reihe professioneller Fujinon Festbrennweiten mit einer großen Blendenöffnung, die für ihr cremiges Bokeh und ihre hohe Bildqualität bekannt sind.

 

Fujinon XF70-300mmF4-5.6 OIS

Das Fujinon XF70-300mmF4-5.6 OIS ist ein kompaktes und leichtes Telezoom speziell für die Anforderungen von Fotoenthusiasten, das sich mithilfe von Konvertern auf ein extrem kompaktes super-Teleobjektiv mit einer maximalen Brenweitevon 900 Millimetern erweiternlässt. in echter Leckerbissen für alle Wildlife Fotografen. Das noch in der Entwicklung befindliche Telezoom soll im nächsten Jahr verfügbar sein.

 

15.10.2020
Neue fotografische Möglichkeiten für Alpa Objektive soll der neue X-Shutter erschließen. Dieser neue Typ eines elektromagnetischen Zentralverschlusses ermöglicht einen erheblich erweiterten Verschlusszeitenbereich von 1/1000 Sekunde bis 60 Sekunden. Er kann mit den wichtigsten Digitalobjektiven verwendet werden und ersetzt einen Copal-Verschluss der Größe 0. Ein Phase One IQ4 Digitalrückteil ist für den Betrieb des X-Shutter zwingend erforderlich.
...Klick zum Weiterlesen
Alpa-Objektive mit Phase One X-Shutter
Neue fotografische Möglichkeiten für Alpa Objektive soll der neue X-Shutter erschließen. Dieser neue Typ eines elektromagnetischen Zentralverschlusses ermöglicht einen erheblich erweiterten Verschlusszeitenbereich von 1/1000 Sekunde bis 60 Sekunden. Er kann mit den wichtigsten Digitalobjektiven verwendet werden und ersetzt einen Copal-Verschluss der Größe 0. Ein Phase One IQ4 Digitalrückteil ist für den Betrieb des X-Shutter zwingend erforderlich.

Alpa wird ihre Alpagon/Alpar-Objektivserie als Variante im X-Shutter anbieten, sobald diese allgemein verfügbar sind und der gesamte Erstausrüstungsprozess robust und erprobt ist. Gleichzeitig wird Alpa dann Objektivumrüstungen auf X-Shutter anbieten. Bitte beachten Sie, dass diese Verschlüsse aus technischen Gründen nicht separat gekauft werden können.

 

 

 

Alpa wird so bald wie möglich eine überarbeitete Liste der bestehenden Alpagon-, Alpar-, Helvetar-, SWITAR-Objektive veröffentlichen, die für die Umrüstung in Frage kommen. Preise und den gesamten Zeitplan will das Unternehmen später bekanntgeben. Die aktuelle Alpagon-/Alpar-Objektivlinie soll weiterhin als verschlusslose Blendenkörper-Version für Electronic Shutter und Alpa 12 FPS erhältlich sein.

15.10.2020
Stärker, leichter und intelligenter als ihre Vorgänger sollen die beiden neuen, professionellen Kamera-Gimbals DJI RS 2 und DJI RSC 2 geworden sein. Beide Systeme wurden grundlegend überarbeitet und bieten Foto- und Videografen eine robuste, flexibel nutzbare 3-Achsen-Stabilisierung für unterschiedlichste Anforderungen.
...Klick zum Weiterlesen
DJI verstärkt seine Ronin Serie durch die neuen Gimbals DJI RS 2 und RSC 2
Stärker, leichter und intelligenter als ihre Vorgänger sollen die beiden neuen, professionellen Kamera-Gimbals DJI RS 2 und DJI RSC 2 geworden sein. Beide Systeme wurden grundlegend überarbeitet und bieten Foto- und Videografen eine robuste, flexibel nutzbare 3-Achsen-Stabilisierung für unterschiedlichste Anforderungen.

Der neue DJI RS 2 bietet Filmemachern, die schwere Kamerasysteme wie DSLR und kompakte Kinokameras verwenden, zusätzliche Stärke und Flexibilität. Der DJI RSC 2 ist die handlichere Variante und wurde entwickelt, um sich auf die Anforderungen von Kameramännern zu konzentrieren, die spiegellose und kompaktere DSLR-Kameras bevorzugen.

 

 

 

Neuzugang bei DJI: die Ronin RS2 und RSC 2 Gimbals.

 


"Der erste Ronin-S von DJI und der ursprüngliche Ronin-SC sorgten beim Start für so viel Aufsehen, dass wir sofort zum Reißbrett zurückkehrten, um herauszufinden, wie wir unsere Produkte noch besser machen können", sagt Paul Pan, Senior Product Line Manager bei DJI. „Genau wie bei der ersten Version haben wir uns Zeit genommen, um genau zu untersuchen, wie unsere professionellen Kunden ihre Ronin-Produkte verwenden und welche neuen Funktionen sie für die nächste Generation eines handgeführten Gimbals benötigen. Und wieder ist das Ergebnis geprägt von Kundenfeedback, jahrelanger Forschung und Entwicklung, sowie bedeutenden Fortschritten in der Stabilisierungstechnologie."

 

Beim DJI RS 2 wurde das Gewicht auf 1,3 kg reduziert und gleichzeitig eine höhere Haltbarkeit erreicht wird. Das Gerät treibt die Innovation der Einhand-Gimbals weiter voran und unterstützt jetzt dynamische Nutzlasten von bis zu 4,5 kg. Damit können Filmprofis schwerere Kamera- und Objektivkombinationen verwenden. Gleichzeitig erhalten sie dadurch eine längere Akkulaufzeit von bis zu 12 Stunden.

 

 

Durch die faltbare Konstruktion und das geringe Gewicht lassen sich
der RSC 2 und der RS 2 von DJI überall hin mitnehmen.

 

Für mehr Flexibilität wurde eine neue Schnellladefunktion direkt am Akkugriff hinzugefügt, die eine zusätzliche Akkulaufzeit von zwei Stunden bei einer Ladezeit von nur 15 Minuten ermöglicht.

 

Der DJI RS 2 unterstützt mehr Zuladung und kann gleichzeitig flüssig filmen. Der optimierte Titan-Stabilisierungsalgorithmus reduziert die Notwendigkeit manueller Eingaben, kompensiert die Bewegung des Benutzers und optimiert die Neigung und den Winkel des Gimbals. Darüber hinaus bietet der neuer SuperSmooth-Modus ein weiteres Maß an Stabilität, insbesondere zum Ausgleich beim Einsatz von Objektiven mit längeren Brennweiten bis zu 100 Millimetern.



Der DJI RS 2 ist einfach einzurichten, einfach zu bedienen und flexibel anpassbar. Er wurde entwickelt, um sich den speziellen Anforderungen von Filmemachern anzupassen und lässt sich problemlos in ihren Arbeitsablauf integrieren. Achsensperren erleichtern den Transport und das Ausbalancieren und die zweilagige Schnellwechselplatte ist sowohl mit dem Arca-Swiss- als auch mit dem Manfrotto-Standard kompatibel. Ein Feinjustierrädchen ermöglicht ein noch genaueres Ausbalancieren der Kameranutzlast. Der integrierte 1,4-Zoll berührungsempfindliche Farbbildschirm kann Kameradaten, Gimbal-Einstellungen oder einen Live-Feed von der Kamera anzeigen.

 

 

Professionelle, dynamische Videos sind für den DJI Ronin DSC 2 kein Problem.

 

Der ultrahelle Bildschirm unterstützt 11 verschiedene Sprachen und kann auch Schlüsselfunktionen wie ActiveTrack und intelligente Aufnahmemodi aktivieren. Das integrierte Fronträdchen über dem Auslöser ermöglicht eine präzise Fokussteuerung und ergänzt ein am RSA-Anschluss montiertes DJI Fokusrad, um Zweikanal-Fokus und Zoom zu ermöglichen.

 

Der DJI RS 2 lässt sich auch mit anderen Systemen wie Auslegern, Autoaufsätzen und Gleitschienen kombinieren. Die beiden RSA-Anschlüsse sind auch NATO-kompatibel, sodass man Zubehör wie Griffe oder eine Fernbedienung anschließen kann.

 


DJI RSC2

• Durch sein neues, handliches Faltdesign lässt sich der DJI RSC 2 überall hin mitzunehmen, ohne dass man sich nennenswert belastet. Darüber hinaus bietet diese Konstruktion auch kreative Möglichkeiten wie z. B. Hochformataufnahmen ohne zusätzliches Zubehör, sowie einen neuen Aktenkoffer-Modus, in dem der Gimbal-Hauptarm gelöst und nach vorne abgesenkt werden kann, um ungewöhnliche Aufnahmewinkel aus niedrigen Positionen zu erzielen.

 

Langlebige Materialien wie Stahl werden für wichtige und häufig belastete Komponenten verwendet, während leichte Materialien wie Aluminium das Gesamtgewicht reduzieren.

 

 

Der DJI RSC 2lässt sich mit Kameras bis zu 3 Kilogramm belasten.

 

Der DJI RSC 2 wiegt mit 1,2 kg fast 35 Prozent weniger als der ursprüngliche Ronin-S und hat in gefaltetem Zustand eine Grundfläche von nur 180 × 190 mm, die der Größe eines A5-Papierblattes entspricht. Der integrierte Akku bietet eine beeindruckende Akkulaufzeit von 14 Stunden. Wie beim DJI RS 2 wurde die neue Schnellladefunktion direkt am Akkugriff hinzugefügt, um für dringende Fälle gerüstet zu sein.

 

Der DJI RSC 2 ist wie bisher leicht und tragbar und verfügt über stärkere Motoren für eine Nutzlast von bis zu 3 kg. Diese erhöhte dynamische Zuladung eignet sich für spiegellose Kameras sowie schwere Kombinationen wie die Panasonic S1H und ein 24-70-mm-Objektiv. Der optimierte Titan-Stabilisierungsalgorithmus verwendet dieselbe fortschrittliche Technologie wie beim DJI RS 2 und erzeugt ein neues Maß an Stabilität. Zusammen mit dem motorisierten Gimbal glättet er feinste Details für eine der fortschrittlichsten Stabilisierungen auf dem Markt.

 

Der DJI RSC 2 ist mit einer Vielzahl von Kameramodellen kompatibel, damit Filmschaffende seine Fähigkeiten voll ausschöpfen zu können. Achsensperren erleichtern den Transport und das Ausbalancieren und die zweilagige Schnellwechselplatte ist sowohl mit dem Arca-Swiss- als auch mit dem Manfrotto-Standard kompatibel. Ein integrierter 1-Zoll OLED-Bildschirm zeigt Kameradaten mit der Möglichkeit, Einstellungen direkt anzupassen.

 

 

Ronin RSC 2 GimbaL von DJI für DSLR und DSLM Ausrüstungen.

 


DJI RS 2 und RSC 2 wurden so konzipiert, dass sie über die handgeführte Stabilisierung hinaus zu Multifunktions-Werkzeugen werden. Die Gimbals können mit vielfältigem Zubehör und der durchdachten Ronin App optimal angepasst werden, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Zu diesem Zubehör gehören eine Multifunktionsplatte, ein Fokusrad, ein 3D-Fokussystem, ein Variabler Doppelgriff, ein RavenEye-Bildübertragungssystem, ein Steuerungsblock für Tethering, ein Gegengewicht-Set und vieles mehr.

 

Für die Fernsteuerung können sowohl DJI RS 2 als auch DJI RSC 2 auf ActiveTrack 3.0 zugreifen, wenn das RavenEye-Bildübertragungssystem angeschlossen ist. Damit können beide mithilfe der Ronin App aus einer Entfernung von bis zu 100 Metern einen 1080p/30fps-Feed mit geringer Latenz an ein mobiles Gerät senden.

 

 

 

Flexibel einsetzbar: der prfessionelle RS 2 Gimbal von DJI.

 

 

Die wichtigsten Funktionen können jetzt mit der Ronin-App über große Entfernungen gesteuert und angepasst werden, z. B. die Bewegung des Gimbals mit dem virtuellen Joystick und Force Mobile, wobei der Gimbal die Bewegung des Mobilgeräts nachahmt.

 

Für Ein-Mann-Crews, die Objektive mit manuellem Fokus verwenden, bietet das 3D-Fokussystem eine hervorragende Autofokus-Lösung. Der Autofokus wird mittels hochmoderner TOF-Sensoren, die über der Kamera angebracht sind, bereitgestellt. Auf diese Weise kann ein einzelner Kameramann mit einem manuellen Objektiv flüssiges und kinoreifes Filmmaterial aufnehmen, ohne auf einen zweiten Kameramann oder Fokuszieher angewiesen zu sein.

 

 

 

Der DJI RS 2 und RSC 2 erweitern die Palette der kreativen Modi, Bewegungen und Funktionen ihrer Vorgänger mit herausragenden Neuerungen, wie zum Beispiel:

 

• *Neu* Zeittunnel: Das System führt eine 360-Grad-Drehung durch, während ein Hyperlapse aufgenommen wird und verleiht dem Filmmaterial das gewisses extra Maß an Kreativität.
• Taschenlampen-Modus: Das System neigt die Kamera ganz nach vorne, sodass man das Gerät wie eine Taschenlampe halten kann.
• Einfacher Porträtmodus: Für professionelle Social Media Aufnahmen richtet der Gimbal die Kamera schnell ins Hochformat aus.
• Panorama: Man kann Panoramen bis zu einer Größe von einem Gigapixel erstellen. Einfach Sensor und Brennweite konfigurieren, Start- und Stopppunkt festlegen und loslegen.
• 360°-Drehung: Der Gimbal wechselt in den Taschenlampen-Modus und rollt das Kamerasystem um 360 Grad.
• Zeitraffer: Diese bewährte Funktion zeigt nuanciert Änderungen über die Dauer der Aufnahme.

 

DJI Care Refresh

 

DJI Care Refresh ist jetzt sowohl für DJI RSC 2 als auch für DJI RS 2 erhältlich. Für einen kleinen Aufpreis bietet DJI Care Refresh innerhalb eines Jahres umfassenden Schutz mit bis zu zwei Austauschgeräten. Mit DJI Care Refresh Express erhält man sein Austauschgerät jetzt noch schneller. Darüber hinaus bietet das Schutzpaket eine internationale Garantie, VIP-Kundenservice und kostenlosen Versand in beide Richtungen. Eine vollständige Liste aller Vorteile finden Sie hier...



DJI RS 2 und DJI RSC 2 sind ab dem 31. Oktober bei autorisierten Händlern erhältlich. Beide Produkte werden als eigenständiger Gimbal und als Paket mit zusätzlichem Zubehör angeboten.


Preise:
DJI RS 2: ab ca. 740 Euro
DJI RSC 2: ab ca.420 Euro

15.10.2020
Drei neue LED-Dauerlicht-Lösungen für Foto- und Videoaufnahmen hat Jinbei mit den Modellen EF-200Bi, EFII-200 und EFII-150 vorgestellt. Alle drei Modelle bieten neun verschiedene Lichteffekte. Sie sind mit Bowens-Bajonettanschlüssen ausgestattet und lassen sich per App sowie über eine Fernbedienung steuern.
...Klick zum Weiterlesen
Jinbei stellt die drei neuen EF-200Bi, EFII-200 und EFII-150 LED-Leuchten vor
Drei neue LED-Dauerlicht-Lösungen für Foto- und Videoaufnahmen hat Jinbei mit den Modellen EF-200Bi, EFII-200 und EFII-150 vorgestellt. Alle drei Modelle bieten neun verschiedene Lichteffekte. Sie sind mit Bowens-Bajonettanschlüssen ausgestattet und lassen sich per App sowie über eine Fernbedienung steuern.

Das neue Topmodell EF-200Bi verfügt über eine Lichtleistung von 200 Watt. Das BiColor-Dauerlicht ermöglicht alternativ zum Netzbetrieb auch den mobilen Einsatz per Akku. Die kleineren Geschwister EFII-150 mit 150 Watt und EFII-200 mit 200 Watt Leistung haben eine fixe tageslichtähnliche Farbtemperatur. Alle drei Modelle sind wahlweise per App oder per Fernbedienung steuerbar. Für den geräuschlosen Betrieb lässt sich für Videoaufnahmen bei allen drei Modellen die Kühlung ausschalten.

 

Jinbei EF-200Bi LED Dauerleuchte

 

Mit dem BiColor-LED-Dauerlicht EF-200Bi lassen sich für Videoaufnahmen neun unterschiedliche Lichteffekte wie beispielsweise eine flackernde Glühbirne, Feuerwerk oder ein Gewittermodus simulieren. Die Leistung von 200 W ist stufenlos verstellbar und die Farbtemperaturkann in 100-K-Schritten individuell über einen Bereich von 2700 - 6500 K angepasst werden. Das EF-200Bi strahlt mit einer Leuchtkraft von 7500 lx auf 1 Meter. Es kann bei Akkubetrieb flexibel positioniert werden, da kein Netzanschluss benötigt wird. Der Akku ist optional erhältlich.

 

Außerdem ist eine bequeme Bedienung per App oder Fernbedienung möglich. Dazu lassen sich bis zu 32 Kanäle und 16 Gruppen programmieren. Im Lieferumfang sind neben dem Dauerlicht auch ein Netzkabel und eine Schutzkappe enthalten.

 

 

Jinbei EFII-200 LED-Dauerlicht.

 

Die beiden LED-Dauerlichter EFII-200 und das EFII-150 verfügen ebenfalls über die neun Lichteffekte. Sie sind per App steuerbar und auch mit der Fernbedienung „EF-RC“ von Jinbei kompatibel. Die Farbtemperatur beider Modellen liegt bei tageslichtähnlichen 5500 K. Auch diese LED-Dauerlichter werden mit Netzkabel und Schutzklappe geliefert.

 

Das EFII-200 hat 200 W, schafft 8.200 lx auf 1 Meter Entfernung. Das EFII-150 weist eine Leistung von 150 W auf und schafft über 6.400 lx auf 1 Meter.

 

 

Jinbei EFII-15 LED-Dauerleuchte

 

Weitere Informationen zu den Jinbei LED-Leuchten finden Sie hier...

Preise:

EF-200Bi: ca. 485 Euro
EFII-200: ca. 370 Euro
EFII-150: ca. 250 Euro

 

14.10.2020
Als das beste iPhone aller Zeiten preist Apple seine jüngsten Modelle iPhone 12 Pro und iPhone Pro Max an. Die Geräte verfügen über den leistungsstarken A14 Bionic Prozessor, erhielten ein komplett neues Design mit Ceramic Shield sowie ein Profi-Kamerasystem, einen LiDAR-Scanner und die größten Super Retina XDR Displays, die es je auf einem iPhone gab.
...Klick zum Weiterlesen
Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max
Als das beste iPhone aller Zeiten preist Apple seine jüngsten Modelle iPhone 12 Pro und iPhone Pro Max an. Die Geräte verfügen über den leistungsstarken A14 Bionic Prozessor, erhielten ein komplett neues Design mit Ceramic Shield sowie ein Profi-Kamerasystem, einen LiDAR-Scanner und die größten Super Retina XDR Displays, die es je auf einem iPhone gab.

 

Liefern laut Apple eine professionelle Bildqulität:
das iPhone Pro und das iPhone Pro Max.

 

Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max sind 5G-tauglich. Die iPhone 12 Pro-Modelle verfügen über ein neues Design und wurden mit dem All Screen Super Retina XDR Display, dem größten iPhone-Display aller Zeiten, ausgestattet. Die neue Ceramic Shield-Front steigert effektiv die Widerstandsfähigkeit der Geräte.

 

Ein von Apple entwickelte A14 Bionic Chip ist laut Apple der schnellste in einem Smartphone verbaut Prozessor. Er ermöglicht und unterstützt zahlreiche, rechnergestützte Fotofunktionen, darunter Apples neues ProRAW für mehr kreative Kontrolle bei Fotos sowie die erste durchgängige Dolby Vision-Videoaufnahme mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

 

Die neu konzipierten Pro-Kamerasysteme umfassen ein Ultraweitwinkel-Objektiv, ein Teleobjektiv mit noch längerer Brennweite auf dem iPhone 12 Pro Max und neue Weitwinkelobjektive für Aufnahmen von Fotos und Videos in professioneller Qualität selbst in schwach ausgeleuchteten Umgebungen.

 

 

Bieten zahlreiche Filter und Bildbearbeitungsfunktionen:
das iPhone 12 Pro und 12 Pro Max.

 

Die iPhone 12 Pro-Modelle besitzen zusätzlich einen neuen LiDAR-Scanner für immersive Augmented Reality (AR)-Funktionen sowie MagSafe, eine Technologie, die das kabellose Aufladen ermöglicht und dessen neues Ökosystem von Zubehörteilen einfach an das iPhone angehaftet werden kann.

 

Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max werden in vier Edelstahlfinishes erhältlich sein, darunter Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau. Vorbestellungen für das iPhone 12 Pro sind ab Freitag, 16. Oktober möglich, mit einer Verfügbarkeit ab Freitag, 23. Oktober. Das iPhone 12 Pro Max wird ab Freitag, 6. November zur Vorbestellung und ab Freitag, 13. November im Handel erhältlich sein.

 

Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max bieten weltweit ein fortschrittliches 5G-Erlebnis, das dank der perfekten Integration von erstklassiger Hard- und Software entwickelt werden konnte. 5G auf dem iPhone bietet verbesserte Geschwindigkeiten für schnellere Down- und Uploads, Video-Streaming in höherer Qualität, ruckelfreies Spielen, Interaktivität in Echtzeit bei Apps, FaceTime in High Definition und vieles mehr. Durch die Möglichkeit, sich sicher und schnell zu verbinden müssen Anwender nicht mehr so häufig öffentliche WLAN-Hotspots nutzen.

 

 

Kabelloses Aufladen der iPhone 12 Pro und Pro Max Geräte 
durch Magsafe Technologie

 

 

Ausgestattet mit den meisten 5G-Bändern aller Smartphones bieten iPhone 12 Pro-Modelle die weltweit breiteste 5G-Abdeckung. Die Modelle in den USA unterstützen Millimeter-Wellen, den Hochfrequenzbereich von 5G, sodass die iPhone 12 Pro-Modelle selbst in dicht besiedelten Gebieten Geschwindigkeiten von bis zu 4 Gbit/s erreichen können. iPhone 12 Pro-Modelle verfügen außerdem über den Smart Data-Modus, der die Batterielaufzeit verlängert, indem er den Bedarf an 5G intelligent bewertet und in Echtzeit Datennutzung, Geschwindigkeit und Leistung darauf abstimmt.

 

Schneller und effizienter als je zuvor ermöglicht der A14 Bionic leistungsstarke rechnergestützte Fotografie und schnellere Foto- und Videobearbeitung direkt auf dem Gerät.

 

Die großen All Screen Displays des 6,1" iPhone 12 Pro und 6,7" iPhone 12 Pro Max mit ihren schmalen Rändern sind Super Retina XDR Displays und bieten systemübergreifendes Farbmanagement für höchste Farbgenauigkeit. Das iPhone 12 Pro Max hat das bisher größte iPhone Display und die höchste Auflösung mit fast 3,5 Millionen Pixeln sorgt für ein bemerkenswert realistisches Seherlebnis.

 

Die iPhone 12 Pro-Modelle mit IP68-Klassifizierung halten dem Wasserdruck bis zu einer Tauchtiefe von sechs Metern für bis zu 30 Minuten stand.

 

 

Beispielfoto mit dem iPhone 12 Pro im Nightmode.

 

 

Vielseitiges Pro Kamerasystem

Mit modernster, vom A14 Bionic angetriebener Kamera-Hardware wird das weltbeste Pro Kamerasystem zu einem noch vielseitigeren Werkzeug für Foto- und Video-Enthusiasten jeder Art. Zusammen mit dem neuen Bildsignalprozessor (ISP) sorgt der A14 Bionic für eine verbesserte Bildqualität und ermöglicht leistungsstarke rechnergestützte Fotofunktionen, wie sie mit herkömmlichen Kameras nicht möglich sind. iPhone 12 Pro-Modelle unterstützen zusätzlich das neue Apple ProRAW5, das noch in diesem Jahr auf den Markt kommt. Es kombiniert Apples Multiframe-Bildverarbeitung und rechnergestützte Fotografie mit der Vielseitigkeit eines RAW-Formats. Nutzer haben somit die volle kreative Kontrolle über Farbe, Detail und Dynamikbereich – nativ auf dem iPhone oder mit anderen professionellen Bildbearbeitungs-Apps.

 

Das Pro Kamerasystem des iPhone 12 Pro umfasst neue Weitwinkelobjektive für bessere Aufnahmen in schwach ausgeleuchteten Umgebungen, ein Ultraweitwinkel-Objektiv und ein Teleobjektiv.

 

Das iPhone 12 Pro verfügt über das neue Weitwinkelobjektiv mit sieben Linsen. Es besitzt mit 1:1,6 die höchste Lichtstärke, die jemals auf einem iPhone erreicht wurde. Das bringt ein um 27 Prozent verbesserte Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen für Fotos und Videos. Das Ultraweitwinkel-Objektiv besitzt einen Bildwinkel von 120 Grad und eigne sich so für Aufnahmen in beengten Umgebungen oder für die Landschaftsfotografie. Das Teleobjektiv mit 52 mm Brennweite, vergrößert den optischen Zoombereich auf das 4-fache und empfiehlt sich damit für die Aufnahme von Porträts.

 

 

iPhone 12 Pro in Pacific Blue.

 

 

 

Das iPhone 12 Pro Max besitzt ein Weitwinkelobjektiv mit Lichtstärke 1:1,6 und einen um 47 Prozent größeren Sensor mit 1,7μm großen Pixeln für eine 87-prozentige Verbesserung der Aufnahmen bei  schlechten Lichtverhältnissen. Es umfasst auch das Ultraweitwinkel-Objektiv und ein Teleobjektiv mit 65 mm Brennweite für mehr Flexibilität bei Nahaufnahmen und engeren Ausschnitten. In Kombination bietet dieses System einen 5-fach optischen Zoom.

 

Das iPhone 12 Pro und das iPhone 12 Pro Max werden in 128 GB-, 256 GB- und 512 GB-Modellen in Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau erhältlich sein.

 

Preise ab ca. 1.120 Euro (iPhone 12 Pro) bzw. 1.217,50 Euro (iPhone 12 Pro Max).

 

14.10.2020
Einen Aufsteckblitz mit Leitzahl 60 bei extrem schnellen Blitzaufladezeiten von nur etwa 0,1 bis 0,9 Sekunden hat Canon mit dem neuen Speedlite EL-1 vorgestellt. Der Blitz verfügt über eine integrierte Kühlung, Vorschau LEDs sowie über erweiterte Leistungsstufen bis zu 1/8.192. Mit einer Akkuladung schafft das Gerät bis zu 335 Blitze bei voller Leistung.
...Klick zum Weiterlesen
Canon Speedlite EL-1: Profi-Aufsteckblitz mit Leitzahl 60
Einen Aufsteckblitz mit Leitzahl 60 bei extrem schnellen Blitzaufladezeiten von nur etwa 0,1 bis 0,9 Sekunden hat Canon mit dem neuen Speedlite EL-1 vorgestellt. Der Blitz verfügt über eine integrierte Kühlung, Vorschau LEDs sowie über erweiterte Leistungsstufen bis zu 1/8.192. Mit einer Akkuladung schafft das Gerät bis zu 335 Blitze bei voller Leistung.


 

Vorder- und Rückseit des Canon Speedlite EL-1

 

Das neue Speedlite EL-1 Blitzgerät von Canon kommt in einem robusten, wetterbeständigen Gehäuse und verspricht eine zuverlässige Performance auch unter rauen Bedingungen. Die extrem schnelle Blitzaufladezeit von nur ca. 0,1 bis 0,9 Sekunden und der neu entwickelte Akku sorgen für mehr Blitze pro Ladung und schnellere Bildfrequenzen. Die Professionalität des Aufsteckblitzgerätes unterstreicht Canon erstmals bei einem Speedlite wie bei den Objektiven der L Serie über den legendären roten Ring, Canons Markenzeichen für professionelle Bildqualität.

 

Das Speedlite EL-1 liefert eine konstant starke Blitzleistung, mit der sich unter nahezu allen Bedingungen der entscheidende Augenblick festhalten lässt. Mit der hohen Leitzahl 60 lassen sich auch weiter entfernte Motive zuverlässig ausleuchten. Die schnelle Blitzaufladezeit von nur ca. 0,1 - 0,9 Sek. ermöglicht laut Canon bis zu 170 Blitzauslösungen in Serie bei voller Leistung.

 

Lieferumfang des professionellen CanonSpeedlite EL-1.

 

Eine Anzeige für den Ladezustand des Akkus sorgt dafür, dass auch bei Langzeiteinsatz keine Überraschungen wegen leerer Batterien befürchtet werden muss. Der zuverlässige Lithium-Ionen-Akku erlaubt bei voller Ladung bis zu ca. 335 Blitze bei voller Leistung. Ein integriertes, aktives Kühlsystem mit internem Lüfter sorgt selbst bei längeren Einsätzen für eine konstante Blitzleistung.

Das Speedlite EL-1 ist das erste Canon Speedlite, das mit einem zweifarbigen LED-Hilfslicht. Die Intensität und Farbe der LEDs lässt sich direkt am Blitzgerät einstellen. Außerdem bietet das Gerät eine neue Option, die Leistung auf bis zu 1/8.192 zu senken. So lässt sich die Lichtmenge beispielsweise bei der Makrofotografie geringhalten, während sie bei einem Porträt oder einer Landschaftsaufnahme mit nächtlichem Himmel entsprechend erhöht werden kann.

 

Canon EOS R5 mit dem Speedlite EL-1.

 

 

Das Speedlite EL-1 lässt sich mit bis zu 15 weiteren Blitzgeräten in einer Gruppe verbinden und eignet sich somit auch für Studioumgebungen. Die Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang ist auch bei Funkauslösung möglich. Mit der Funktion zur Speicherung der Blitzbelichtung (FE) kann das Speedlite EL-1 die letzte E-TTL Blitzeinstellung speichern. Wird dann der manuelle Blitzmodus gewählt, kann mit nur geringen Veränderungen schnell und einfach ein gleichbleibendes Setup erstellt werden.

 

Mit einem ähnlichen Witterungsschutz wie die Kameras der Canon EOS-1D X Serie ausgestattet, bleibt das Speedlite EL-1 auch bei anspruchsvollen Wetterbedingungen wie etwa starkem Regen einsatzbereit. Die neue Xenon-Röhre verspricht eine bessere Haltbarkeit, mehr Genauigkeit und Konsistenz. Sie ermöglicht zudem das Blitzen mit niedriger Leistung.

 

Canon Speedlite Transmitter zur Funkauslösung des Canon Speedlites EL-1.

 

 


Das Speedlite EL-1 verfügt es über ein neues benutzerfreundliches Interface und einen Joystick, mit dem sich mühelos durch das Menü navigieren lässt und Einstellungen schnell geändert werden können. Das LC-Display bleibt auch bei schwierigem Umgebungslicht gut lesbar.

Der Blitzkopf ist um 120° schwenkbar und kann daher für indirektes Blitzen auch nach hinten abstrahlen. Ein Bounce-Adapter sowie zwei Farbfilter gehören zum Lieferumfang.

Das neue Speedlite EL-1 ist voraussichtlich ab Anfang 2021 im Handel erhältlich.


Preis: ca. zum Preis von 1.150 Euro

 

14.10.2020
Man könnte den Eindruck gewinnen, Corona habe die Fotoindustrie wachgerüttelt. So viele interessante Neuheiten gab es im Fotomarkt schon lange nicht mehr. Die neue Canon Powershot-Zoom zeigt, das auch der Markt für Kompaktkameras noch zu überraschen vermag. Die neue 12,1-Megapixel- Kamera mit Ihrem Dreistufenzoom und optischer Bildstabilisierung zum Fotografieren und Filmen ist nicht nur wegen ihrer modernen Technik interessant, sondern wird vor allem auch aufgrund ihres außergewöhnlichen Designs viele Käufer interessieren.
...Klick zum Weiterlesen
Canon PowerShot ZOOM: kompakte Superzoom-Kamera
Man könnte den Eindruck gewinnen, Corona habe die Fotoindustrie wachgerüttelt. So viele interessante Neuheiten gab es im Fotomarkt schon lange nicht mehr. Die neue Canon Powershot-Zoom zeigt, das auch der Markt für Kompaktkameras noch zu überraschen vermag. Die neue 12,1-Megapixel- Kamera mit Ihrem Dreistufenzoom und optischer Bildstabilisierung zum Fotografieren und Filmen ist nicht nur wegen ihrer modernen Technik interessant, sondern wird vor allem auch aufgrund ihres außergewöhnlichen Designs viele Käufer interessieren.

 

Modisches Accessoire und leistungsstarke Kompaktkamera:
die Canon PowerShot Zoom.

 

Die neue Canon PowerShot ZOOM lässt Erinnerungen an Zeiten wach werden, als Canon noch ein Gespür für außergewöhnliches Design seiner Produkte vermittelte: An Zeiten als ein Luigi Colani kühne Prototypen für das Unternehmen entwarf oder auch eine Ixus Kamera Fotografen so begeisterte wie es heute nur noch manche Apple-Produkte tun.

Doch die neue Canon PowerShot kann ihren technische Daten nach weit mehr als nur gut aussehen. Die kompakte Kamera besitzt ein ergonomisch gestaltetes Design. Sie verfügt über einen 12 Megapixelsensor, eine effektive Bildstabilisierung und ein 3-Stufen-Zoom, der einzigartige Momente auch aus großer Entfernung in greifbare Nähe rückt.

 

Bildausschnitte des 3-Stufenzooms der Canon PowerShot Zoom.

 

 

 

Die Canon PowerShot ZOOM unterstützt Full-HD-Video. Mit ihrem 100mm, 400mm und einem digital erweiterten 800mm-Zoom richtet sich die kompakte Digitalkamera an aktiv orientierte Anwender. Der 3-Stufen-Zoom ermöglicht eine sofortige optische bzw. digitale Vergrößerung. Mit optischen Brennweiten von 100mm und 400mm bei Lichtstärke F5.6 bzw. F6.3. Sie wiegt nur 145 Gramm.

 

Ihr futuristisches Design unterstützt ein intuitives Bedienkonzept. Fünf erlauben eine Einhandbedienung. für Fotos und Full-HD-Videoaufnahmen. Sie dienen zum Wechsel zwischen Aufnahme und Wiedergabe sowie auch zur Anpassung der Menü-Einstellungen. Zudem unterstützt eine Vollautomatik dabei, spontan Augenblicke festzuhalten.

 

microSD-Speicherkartenslot und USB-C-Schnitttstelle
für das Aufladen des Akkus.

 

Ein leistungsstarker DIGIC 8 Prozessor ermöglicht Reihenaufnahmen mit bis zu zehn Bildern pro Sekunde. Er sorgt auch für ein schnelles Auslesen der Bilddaten. In Verbindung mit dem kontinuierlichen Autofokus ? der sowohl eine Gesichtsverfolgung als auch einen Einzelfeld-AF bietet ? kann die PowerShot ZOOM auch Motiv sicher erfassen und verfolgen, die sich sehr schnell bewegen. Der Akku der PowerShot Zoom lässt sich über die USB-C-Schnittstelle in weniger als zwei Stunden aufladen.

 

 

Echt spacy: Die neue Canon PowerShot Zoom.

 

 

Die Übertragung der Aufnahmen zum Smartphone erfolgt über WLAN oder Bluetooth. Dort lassen sie sich auch mit einem Geotag versehen. Mithilfe der Canon Camera Connect App und einer Verbindung über WLAN und Bluetooth lässt sich die Kamera für Fotoaufnahmen auch fernsteuern. Das Smartphone wird damit auch zum Display der Kamera. Dabei können auch in der Nähe stehende Freunde oder Familienangehörige auf ihren Smartphones in Echtzeit das Sucherbild sehen.


Die neue Canon PowerShot ZOOM ist voraussichtlich ab November 2020 erhältlich.

 

Preis: ca. 320 Euro

14.10.2020
Nikon präsentiert mit der Z 6II und Z7 II seine professionellen, spiegellosen Vollformatkameras der nächsten Generation. Die neuen Spitzenmodelle unter den spiegellosen Nikon-Kameras nutzen wie ihre Vorgänger, die Z6 und Z7 das Z-Bajonett und sind damit kompatibel zur ständig wachsenden Palette moderner Nikkor-Z-Objektive.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon Z 7II und Nikon Z 6II
Nikon präsentiert mit der Z 6II und Z7 II seine professionellen, spiegellosen Vollformatkameras der nächsten Generation. Die neuen Spitzenmodelle unter den spiegellosen Nikon-Kameras nutzen wie ihre Vorgänger, die Z6 und Z7 das Z-Bajonett und sind damit kompatibel zur ständig wachsenden Palette moderner Nikkor-Z-Objektive.

Die neuen, spiegellosen Vollformat Kameras Z6 II und Z7 II von Nikon.

 

Die Basis der beiden spiegellosen Vollformatkameras Z 7II und Z 6II von Nikon bilden das Z-Bajonett mit seinem großen Durchmesser, das geringe Auflagemaß und das kontinuierlich wachsende Angebot an modernen Nikkor-Z-Objektiven, die auch die Anforderungen der immer höher auflösenden Vollformatsensoren erfüllen.

 

Beide Modelle verwenden zwei kombinierte Expeed 6 Bildprozessoren. Sie sind mit einem schnelleren und größeren Pufferspeicher mit erhöhtem Datendurchsatz ausgestattet, wodurch schnellere Serienaufnahmen möglich wurden.

 

 

Zwei Expeed 6 Prozessoren machen die Nikon Z7II und Z6 II schneller.

 

 

Zwei Speicherkartenfächern für UHS-II SD- bzw. XQD- oder CFexpress-Karten ermöglichen eine hohe Speicherkapazität sowie die getrennte Aufzeichnung von RAW und JPG Aufnahmen sowie die getrennte Speicherung von Foto und Video.

 

Filmen können die Kameras in 4K/60p-Qualität. Ein neuer Hochformat-Multifunktionshandgriff sowie eine ebenfalls neue Funkfernsteuerung erweitern die Einsatzmöglichkeiten.

 

Die Nikon Z7 II mit dem Nikkor Z 2,8/70-200mm.

 

 

 

Nikon Z 7II

Die Nikon Z 7II verfügt über eine schnelle Motiverfassung und bietet mit ihrem 45,7 Megapixel Vollformatsensor eine hohe Auflösung und robuste Zuverlässigkeit. Sie besitzt einen größeren Dynamikumfang und durch den Einsatz von zwei Prozessoren der jüngsten Expeed 6 Generation eine schnellere Bilddatenverarbeitung. Durch die erweiterte Pufferkapazität lassen sich mit der Kamera schnelle Aufnahmeserien mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde aufnahmen. In einer einzigen Aufnahmesequenz können bis zu 200 JPEG-Bilder mit voller Auflösung oder 77 verlustfrei komprimierte 12-Bit-RAW-Bilder aufnehmen.

 

Durch die Verbsserung der AF-Steuerung er kann die Z 7II nun auch das frei wählbare große Messfeld (Wide-L) zur Erfassung der Augen von Menschen und Tieren nutzen. Sie ist mit einer effektiveren Motivverfolgung ausgestattet, die ähnlich wie das 3D-Tracking arbeitet und kann auch bei schwacher Motivbeleuchtung präzise und schnell Fokussieren.


Der elektronische Sucher (EVF) liefert etwa 3,69 Millionen Bildpunkte und stellt so ein natürliches Bild mit hoher Bildwiederholrate mit weniger Sucherabdunkelungen sicher.

 

 

Die Nikon Z6II mit dem neuen Hochformat Handgriff.

 


Nikon Z 6II
Neben ihrer Robustheit und der einfachen Bedienung bietet die Z 6II auch die Möglichkeit, Filme in Profiqualität aufzunehmen. Sie ist resistent gegen Staub und Feuchtigkeit und eignet sich somit auch für das Fotografieren und Filmen unter widrigen Bedingungen. Praktisch für Um- oder Aufsteiger ist die Möglichkeit, die Drehrichtung des Fokussierrings frei zu wählen. So können Anwender beim manueller Scharfstellung wie gewohnt arbeiten.


Videos kann die Z6 II in den Bildformaten FX und DX in 4K/UHD und Full-HD aufzeichnen. Wird im HLG-Aufnahmeformat gefilmt werden mehr Details erfasst, ein größerer Dynamikumfang erreicht und höherer Kontrast aufgezeichnet. DAs kann kostbare Zeit in der Nachbearbeitung sparen. Auch bei Videoaufnahmen sorgen die Verbesserungen der automatischen Augen- und Tiererkennung für eine präzisere Fokussierung.


Die Z 6II schafft Serienaufnahmen mit 14 Bildern in der Sekunde und einer maximalen Anzahl von 200 JPEGs oder 124 Bilder verlustfrei komprimiert im 12-Bit-RAW-Format in Folge.


Mit einer als Zubehör angebotenen Funkfernsteuerung lässt sich der Auslöser der Kamera kabellos steuern. Zudem lassen sich die Auslöser mehrerer Kameras synchronisieren, die mit einer Master-Kamera verbunden sind. Die Fernsteuerung ist zu verschiedenen Nikon-Kameras kompatibel und kann zur Fernsteuerung für um externe Blitzgeräte im Advanced Wireless Lighting System kabellos steuern.

 

 

Nikon Z Kameras und Objektive sind durch aufwendige
Versiegelungen staub- und wettergeschützt.

 

 

Wichtige Ausstattungsmerkmale der Z 7II:

• Mehr Möglichkeiten, mehr Details: Das Z-Bajonett mit seinem großen Durchmesser wird ergänzt um den großen Vollformatsensor mit 45,7 MP und zwei EXPEED-Prozessoren. Daraus resultieren ein größerer Dynamikumfang und rauscharme Leistung über den großen ISO-Spielraum. Videoaufnahmen sind mit Auflösungen bis 4K/60p möglich.
• Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau: Zwei Speicherkartenfächer erlauben die Verwendung von UHS-II-SD-Karten in einem und XQD- oder ultraschnellen CFexpress-Karten im anderen Fach. Die Anpassung an verschiedene Workflows ist problemlos möglich.
• Gestochen scharfer AF mit ultrabreiter Abdeckung: Absolut zuverlässige Fokussierung. Die Kamera aktiviert nach dem Beenden des Ruhezustands automatisch wieder das zuvor gewählte Fokusmessfeld. Bei einer Objektivlichtstärke von mindestens 1:2,0 funktioniert die Belichtungsmessung bis –4 LW.
• Schneller länger aufnehmen – in aller Stille: Bildraten von bis zu 10 Bildern/s bieten immense Flexibilität. Dabei erlaubt der große Puffer weitgehend unterbrechungsfreies Fotografieren.
• Ein Sucher, der mithält: Der hochauflösende elektronische Sucher (EVF) mit ca. 3,69 Millionen Bildpunkten bietet eine hohe Bildwiederholrate, die Sucherabdunkelungen beim Fotografieren mit hoher Bildrate weitgehend eliminiert.
• Ideale Anzeigekonfigurationen: Anpassbare Informationsanzeigen erlauben die schnelle Korrektur von Einstellungen, können aber beim Fotografieren auch vollständig deaktiviert werden. Der elektronische Sucher wird beim Ausklappen des Monitors zum Aufnehmen im Live-View ausgeschaltet.
• Robust: In unwegsamem Gelände, bei schwierigen Wetterverhältnissen und mit Nebelmaschinen am Set macht die vollständig abgedichtete Z 7II eine gleichermaßen gute Figur.
• SnapBridge: Mit der kontinuierlich weiterentwickelten Nikon-App SnapBridge kann die Firmware der Kamera über ein Smartgerät aktualisiert werden.

 

 

Der Monitor der Z-Kameras ist für Aufnahmen aus
ungewöhnlichen Perspektiven klappbar.

 

 

Wichtige Ausstattungsmerkmale der Z 6II:

• Kreativ bei jedem Licht: Das Z-Bajonett mit seinem großen Durchmesser und der große Vollformatsensor mit 24,5 MP sorgen für rauscharme Bilder mit höchster Detailgenauigkeit über den außergewöhnlich großen ISO-Spielraum. Bei einer Objektivlichtstärke von 1:2 funktioniert der »Autofokus mit wenig Licht« jetzt bis zu einem Lichtwert von –6 LW.
• So viel schneller: Fotos werden mit ca. 14 Bildern/s bei voller Nachführung des Autofokus und mit Anpassung der Belichtungsautomatik aufgezeichnet. In einer Aufnahmeserie sind bis zu 200 JPEGs oder 124 verlustfrei komprimierte 12-Bit-RAW-Bilder möglich.
• Zwei EXPEED-Prozessoren: Zwei Prozessoren verdoppeln die verfügbare Leistung – vom Autofokus bis zur Pufferkapazität. Die Umsetzung erfolgt seidenweich, beim Filmen wie beim Fotografieren.
• Zwei Speicherkartenfächer: Die Anpassung an verschiedene Workflows ist problemlos möglich. In einem Fach können UHS-II-SD-Karten und im anderen Fach XQD- oder hochmoderne ultraschnelle CFexpress-Karten verwendet werden.
• Multimedia-Kraftpaket: Schärfere und klarere Filmaufnahmen mit größerem Dynamikumfang. Augen-AF und Tiererkennungs-AF sind beim Filmen verfügbar. Und Filmaufnahmen können bei Bedarf auf externe Geräte ausgegeben werden.
• Robust: Die extrem stabile und leichte Konstruktion dieser Kamera besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die Kamera ist leicht zu tragen und so robust, dass sie an jedem Ort eingesetzt werden kann. Sie ist zum Schutz vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit vollständig abgedichtet.
• Nikkor Z: Mit der großen Auswahl schnell fokussierender, lichtstarker und kompakter Nikkor-Z-Objektive lässt sich kinoreife Tiefenschärfe erzielen.
• Die Vielseitigkeit des Z-Systems: Externe Blitzgeräte können auch bei hohen Bildraten von bis zu 14 Bildern/s eingesetzt werden. Der Bajonettadapter FTZ stellt die Kompatibilität zu über 300 Nikkor-Objektiven mit F-Bajonett her.
• SnapBridge: Mit der kontinuierlich weiterentwickelten Nikon-App SnapBridge kann die Firmware der Kamera über ein Smartgerät aktualisiert werden.


Die Nikon Z 7II ist voraussichtlich ab Anfang Dezember 2020 und die Z 6II voraussichtlich ab Anfang November 2020 im Handel erhältlich.

 

Preise:

Nikon Z 7II Gehäuse: 3.313 Euro (UVP/16% MWST.)

Nikon Z 6II Gehäuse: 2.143,56 Euro (UVP/16% MWST.)

Multifunktionshandgriff MB-N11: 388,94 Euro (UVP/16% MWST.)

Funkfernsteuerung WR-R11b: 164,74 Euro (UVP/16% MWST.)

 

 

Das Angebot an Kameras und Objektiven für das spiegellose 
Nikon Z-System wächst kontinuierlich.

 

Tipp für Sparfüchse:

Nikon Z 6II und Z 7II TRADE-IN Einführungsaktion
Um in den Genuss des Trade-In Vorteils von 200 € zu kommen, müssen Konsumenten eine gebrauchte und noch funktionsfähige Kamera eines beliebigen Herstellers bei einem teilnehmenden Händler in Zahlung geben. Gleichzeitig muss dort eine neue Nikon Z 7II oder Z 6II erworben werden. Der Aktionsvorteil gilt auch direkt bei der Vorbestellung. Der Aktionszeitraum ist begrenzt auf den 14.10.2020 – 10.01.2021 und es können maximal zwei Aktions-Kameras erworben werden. Weitere Informationen, die ausführlichen Teilnahmebedingungen sowie eine Liste der teilnehmenden Händler finden Sie hier...

 

 

 

14.10.2020
Falls Sie den Livestream zum Online-Launch-Event der neuen Z 6II und Z 7II Kameras verpasst haben, wo das nächste Kapitel von Nikon‘s spiegelloser Geschichte vorgestellt wurde, könnnen Sie unter dem untenstehenden Link die Aufzeichnung miterleben und die brandneuen Nikon Z 6II und Z 7II kennenlernen.
...Klick zum Weiterlesen
Live-Stream zum Launch-Event der neuen Z 6II und Z 7II verpasst? Hier geht es zur Aufzeichnung!
Falls Sie den Livestream zum Online-Launch-Event der neuen Z 6II und Z 7II Kameras verpasst haben, wo das nächste Kapitel von Nikon‘s spiegelloser Geschichte vorgestellt wurde, könnnen Sie unter dem untenstehenden Link die Aufzeichnung miterleben und die brandneuen Nikon Z 6II und Z 7II kennenlernen.

 



Hier geht es zum Online-Launch-Event

 

 

 

 

 

14.10.2020
Mit ihrem extra-weiten Sehfeld und der hohen optischen Leistung, eignen sich die Olympus Fernglas-Modelle 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S ideal zur Beobachtung von Natur, Wildtieren, Vögeln oder Sportveranstaltungen. Zudem sind sie kompakt und leicht. Das weite Sehfeld ermöglicht die effektive Verfolgung von sich schnell bewegenden Objekten wie Vögeln oder Sportlern.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus neue Fernglas-Serie: 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S
Mit ihrem extra-weiten Sehfeld und der hohen optischen Leistung, eignen sich die Olympus Fernglas-Modelle 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S ideal zur Beobachtung von Natur, Wildtieren, Vögeln oder Sportveranstaltungen. Zudem sind sie kompakt und leicht. Das weite Sehfeld ermöglicht die effektive Verfolgung von sich schnell bewegenden Objekten wie Vögeln oder Sportlern.

Olympus BINO_8-16x40S__Mood_009_klein

 

Olympus präsentiert seine erfolgreiche Standard-Fernglas-Serie in einembrandneuen ergonomischen Design. Mit ihrem extra-weiten Sehfeld und der hohen optischen Leistung, eignen sich die Modelle 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S ideal zur Beobachtung von Natur, Wildtieren, Vögeln oder Sportveranstaltungen. Zudem sind sie kompakt und leicht. Eine griffsichere Oberflächenbeschichtung sorgt für optimalen Halt. Das weite Sehfeld ermöglicht die effektive Verfolgung von sich schnell bewegenden Objekten wie Vögeln oder Sportlern. Asphärische Linsen sorgen dabei für scharfe Bilder bis in den Randbereich und reduzieren gleichzeitig Verzerrungen, während die vergüteten Linsen und Prismen kristallklare, helle und hochauflösende Bilder liefern. Scharfgestellt wird je nach Modell ab 4, 6 oder 10 m. Der Anwender hat die Auswahl zwischen 8-facher beziehungsweise 10-facher Vergrößerung oder einem leistungsstarken 8-16-fach-Zoom. 

 

Olympus BINO_10x50S__Mood_002

 

 

Weites Sehfeld

Das extra-weite Sehfeld macht es Anwendern leicht, Objekte zu finden und sich schnell bewegende Objekte zu verfolgen. Das macht die Olympus Standard-Ferngläser 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S zu idealen Begleitern bei Natur- und Tierbeobachtungen sowie Sportveranstaltungen.

 

Hohe optische Leistung für minimale chromatische Aberration

Eine hohe optische Leistung sorgt für minimale Verzerrung und chromatische Aberration, was zu scharfen, klaren Bildern bis an die Ränder führt. Ausgestattet mit hochwertigen Optiken einschließlich asphärischer Linsen garantieren diese Porro-Prismen-Ferngläser eine verzerrungsfreie Sicht. Linsen und Prismen sind vergütet. Anwender dürfen sich auf hochauflösende Ergebnisse mit hervorragender Transmission – dank des großen Objektivlinsen-Durchmessers auch bei schwachem Licht – freuen. Das 8x40 S mit 8-facher Vergrößerung und das 10x50 S mit 10-facher

Weites Sehfeld

Das extra-weite Sehfeld macht es Anwendern leicht, Objekte zu finden und sich schnell bewegende Objekte zu verfolgen. Das macht die Olympus Standard-Ferngläser 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S zu idealen Begleitern bei Natur- und Tierbeobachtungen sowie Sportveranstaltungen.

 

Hohe optische Leistung für minimale chromatische Aberration

Eine hohe optische Leistung sorgt für minimale Verzerrung und chromatische Aberration, was zu scharfen, klaren Bildern bis an die Ränder führt. Ausgestattet mit hochwertigen Optiken einschließlich asphärischer Linsen garantieren diese Porro-Prismen-Ferngläser eine verzerrungsfreie Sicht. Linsen und Prismen sind vergütet. Anwender dürfen sich auf hochauflösende Ergebnisse mit hervorragender Transmission – dank des großen Objektivlinsen-Durchmessers auch bei schwachem Licht – freuen. Das 8x40 S mit 8-facher Vergrößerung und das 10x50 S mit 10-facher

Das Zoom des 8-16x40 S ist immer dann von Vorteil, wenn der Anwender keine Möglichkeit hat, näher an das Objekt heranzukommen.

 

Leichtes und ergonomisches Design

Bei der Entwicklung der Olympus Standard-Ferngläser 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S standen Mobilität und Benutzerfreundlichkeit im Vordergrund. Alle Elemente wurden so angeordnet, dass die Ferngläser besonders leicht und kompakt sind. Die spezielle elastische Polymerbeschichtung für einen sicheren Halt und weniger Lichtreflexion macht die neuen Olympus Ferngläser zum idealen Tool für die Beobachtung von Wildtieren und Vögeln. Schnelles und einfaches Scharfstellen gelingt durch das große Fokussierrad, das seine beliebte, benutzerfreundliche Form von den High-End-Modellen von Olympus erhielt.

 

Olympus BINO_10x50S__Product_340

 

 

Die Olympus Ferngläser 8x40 S, 10x50 S und 8-16x40 S sind ab Mitte Oktober 2020 im Handel

 

Preise:
ca. 99 Euro (8x40 S),
ca. 109 Euro (10x50 S)
ca. 139 Euro (8-16x40 S) 

 

 

 

14.10.2020
Rollei baut die beliebte Lumen-LED-Serie weiter aus. Die neue, bicolore LED-Matte „Lumen Flex“, die roll- und faltbar sowie leicht zu transportieren, ist eine flexible Lichtquelle in drei verschiedenen Größen für vielseitige Aufnahmesituationen. Passend zum Start des Lumen Flex bietet Rollei praktisches Zubehör zu attraktiven Einstiegspreisen.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei Lumen Flex: Lichtquellen flexibel und leuchtstark
Rollei baut die beliebte Lumen-LED-Serie weiter aus. Die neue, bicolore LED-Matte „Lumen Flex“, die roll- und faltbar sowie leicht zu transportieren, ist eine flexible Lichtquelle in drei verschiedenen Größen für vielseitige Aufnahmesituationen. Passend zum Start des Lumen Flex bietet Rollei praktisches Zubehör zu attraktiven Einstiegspreisen.
Rollei 28512-28514_Lumen Flex S, M, L_NL
 
 
Lumen Flex
Die bicolore LED-Matte Lumen Flex passt sich durch ihre Flexibilität an jede Foto- und Filmsituation an. Egal, ob gerollt als Hintergrundlicht oder gebogen als frontale Beleuchtung, der kleine „Lichtteppich“ fasziniert im Einsatz durch seine Leuchtstärke. Das Lumen Flex wird mit einem Netzteil betrieben, kann aber per Adapter auch mit V-Mount-Akkus genutzt werden. Lichtintensität und Farbtemperatur – zwischen 3000 K und 5500 K – lassen sich ganz praktisch per App oder Controller direkt am Produkt einstellen. Die super dünne Matte gibt es in drei Größen, die sich alle besonders platzsparend aufbewahren lassen. 
 
 
Rollei 28512-28514_LumenFlex_S_05 Kopie

 
Zubehör Lumen Flex 
Für das Lumen Flex gibt es praktisches Zubehör, wie die Lumen-Flex-Softbox. Mitgeliefert werden ein Diffusor für weiches Licht und ein passgenauer Frame (Rahmen) zum Anbringen der Softbox in den Größen S, M und L passend für jedes Lumen Flex. Für 33,94 € ist die Softbox inkl. Frame erhältlich.
 
 
Rollei 28512-28514_LumenFlex_S_11 Kopie


Ein weiteres praktisches Zubehör ist der Lumen Flex Battery Connector, der für 38,79 € zu haben ist. Er ermöglicht ein unabhängiges, mobiles Arbeiten on Location sowie Bewegungsspielraum im Studio. Mitgeliefert wird hierbei ein V-Mount-Adapter inklusive Halterung für Lampenstative. 

Zum Einstieg des Lumen-Flex-Sortiments gibt es bei Rollei praktische Bundles zum Vorteilspreis.
 
Unter https://www.rollei.de/video/led-dauerlicht gibt es das Rollei Lumen Flex S für 145,49 €, das Lumen Flex M für 193,99 € und das Lumen Flex L für 242,49 €.
13.10.2020
Die Lumix GBH1 ist die erste spiegellose Box-Style-Kamera im Micro Four Thirds-System. Durch das MFT-Wechselbajonett ist sie mit dem umfangreichen Sortiment an Micro Four Thirds-Objektiven kompatibel und somit äußerst flexibel einsetzbar.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic bringt erste spiellose Lumix Box-Style Kamera
Die Lumix GBH1 ist die erste spiegellose Box-Style-Kamera im Micro Four Thirds-System. Durch das MFT-Wechselbajonett ist sie mit dem umfangreichen Sortiment an Micro Four Thirds-Objektiven kompatibel und somit äußerst flexibel einsetzbar.

 

Die neue professionelle spiegellose Box-Style Filmkamera
soll es Filmern leichter machen.

 


In der innovativen Lumix BGH1 Kamera führt Panasonic seine gesamte Entwicklungskompetenz professioneller Cine-Kameras, Camcorder und der GH-Serie zusammen. Vor dem Hintergrund der rasant steigenden Streaming-Möglichkeiten ist die LUMIX BGH1 eine Kamera für professionelle Broadcast-Übertragungen. Die Kamera bietet eine einfache Installation und gleichzeitig hohe Ausbaufähigkeit bis hin zu einer Multi-Kamera-Steuerung. Damit deckt sie eine hohe Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten vom Live-Streaming, über die Steuerung via Netzwerk bis hin zum Einsatz auf stabilisierenden Gimbals oder in Kombination mit Multikoptern ab.

 

1. Professionelle Videoqualität dank hoher Empfindlichkeit und hohem Dynamikumfang

 

Die neue LUMIX BGH1 arbeitet mit einem 10,2-Megapixel Live MOS Sensor mit Dual Native ISO Technologie und der Venus Engine als Bildprozessor. Mit steigender ISO Empfindlichkeit nimmt im Normalfall das Bildrauschen zu, doch durch die Dual Native ISO Technologie wird der Sensor der LUMIX BGH1, wie bei den professionellen Varicam-Modellen von Panasonic, über zwei getrennte Schaltkreise ausgelesen. Damit gibt es zwei verlustfreie native ISO-Empfindlichkeiten, was für ein deutlich reduziertes Bildrauschen sorgt und höhere Empfindlichkeiten bis zu ISO 51200 erlaubt.

 

 

Die neue Lumix BGH1 von vorn.

 

 


Die LUMIX BGH1 zeichnet intern mit C4K/4K-Auflösung und 4:2:0 10-bit Farbtiefe wahlweise mit 60p oder 50p auf. Sie kann Videos mit einer Gamma-Kurve aufnehmen, die mit dem ITU-R BT.2100-Standard kompatibel ist. Sie bietet zudem Hybrid Log Gamma (HLG) für HDR-Aufnahmen, die dank HEVC/H.265-Codec mit deutlich reduzierter Datenrate gespeichert werden können.

 

Mit dem vorinstallierten V-Log L-Modus liefert die Kamera einen Dynamikumfang von 13 Blendenstufen und kann dieses Signal via HDMI in C4K/4K 4:2:2 10-bit an einen Recorder ausgeben.

 

Der VFR-Modus (Variable Frame Rate) erlaubt Aufnahmen mit variablen Bildraten und somit Zeitlupen oder Zeitraffer. Bei C4K/4K-Auflösung können Aufnahmen mit 60 Bildern in der Sekunde gemacht werden, so dass im 24p-Modus maximal eine ums 2,5-fache verlangsamte Zeitlupe entsteht. Bei Full-HD erlaubt die Kamera maximal 240 Bilder in der Sekunde und ermöglicht damit in 24p eine 10-fache Zeitlupe. Die minimale Bildrate für Zeitrafferaufnahmen liegt bei 2 Bildern in der Sekunde.

 

Oberseite der Lumix BGH1.

 

 

Die LUMIX BGH1 greift zudem auf eine erweiterte Deep-Learning-Technologie zurück und erkennt Objekte – sowohl Menschen als auch Tiere wie Hunde, Katzen und Vögel, die sich sehr schnell bewegen. Um speziell bei Menschen eine noch präzisere Schärfeverfolgung in Echtzeit zu ermöglichen, gibt es nun neben der Augen-, Gesichts- und Körpererkennung die separate Erfassung des Kopfs. Die Kamera kann deshalb auch dann die Schärfe von Personen zuverlässig verfolgen, wenn sich diese schnell bewegen, von der Kamera wegdrehen oder den Kopf neigen beziehungsweise sich weit von der Kamera entfernen.

 


2. Hohe Bedienfreundlichkeit und Skalierbarkeit mit externen Geräten

 

Das Gehäuse der LUMIX BGH1 wird aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung gefertigt und ist damit gleichermaßen leicht wie robust. Durch das neue Kühlkonzept kennt die Kamera keine Längenbegrenzung bei der Videoaufzeichnung. Deshalb bietet sie zwei SD-Kartenschächte, die sowohl als Backup parallel oder für längere Aufzeichnungen nacheinander beschrieben werden können.

 

Neben der USB 3.1 Type-C-Schnittstelle bietet die Kamera einen 3G-SDI- sowie einen HDMI Type-A-Ausgang, die beide parallel ein Videosignal ausgeben können. Darüber hinaus gibt es ein Genlock IN und eine Timecode IN/OUT für die leichte Synchronisierung bei Multicam-Aufnahmen. Dank der vielfältigen Schnittstellen-Ausstattung lässt sich die LUMIX BGH1 sehr leicht mit externen Monitoren, Rigs und Gimbals von Drittherstellern kombinieren und ist damit eine sehr gut skalierbare Lösung für ganz unterschiedliche Ansprüche.

 

 

Rückseite der Lumix BGH1.

 

 


3. Weitere praxisorientierte Funktionen

 

?unterstützt anamorphe Optiken (4:3)
?Tally-Signal-LED an der Front- und Rückseite und eine Kontrollanzeige fürs Netzwerk
?3,5 mm Audio (in/out) Klinkenbuchse und kompatibel mit XLR Mikrofon-Adapter DMW-XLR1 (Optional)
?fernsteuerbar über die standardisierte 2,5mm-Klinkenbuchse
?2.4GHz Wi-Fi und Bluetooth 4.2 (BLE)
?Kabelsicherung, Netzteil und Netzkabel sind im Lieferumfang enthalten
?Kamera lässt sich über die über Desktop- und Smartphone-Applikationen steuern (LUMIX Tether for Multicam*1 und LUMIX Sync)
?Ferngesteuerte Fotoaufnahmen mit LUMIX Tether for Multicam Software
?Kostenfreies SDK*3 (Software Development Kit) zur Kamerasteuerung via USB.


Die Lumix BGH1 soll im November 2020 im Handel erhältlich sein.

 

Preis: ca. 2.050 Euro

 

 

 

 

13.10.2020
Die beiden in der Vergangenheit bei der Suche nach Mitgliedern häufig konkurrierenden Vereinigungen PIV und Spetaris wollen nun ihre Ressourcen bündeln, um so neue zu erschließen.
...Klick zum Weiterlesen
PIV und Spectaris wollen kooperieren
Die beiden in der Vergangenheit bei der Suche nach Mitgliedern häufig konkurrierenden Vereinigungen PIV und Spetaris wollen nun ihre Ressourcen bündeln, um so neue zu erschließen.

SPECTARIS und Photoindustrie-Verband (PIV) haben ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet, demzufolge die beiden Verbände ihre Mitglieder gemeinsam über wichtige Trends und Absatzchancen im Breich der Fototechnik informieren wollen.

 

 

Die Fototechnik hat in den letzten Jahren tiefgreifende Umbrüche erlebt, weil neue Anbieter und Technologien mit großer Dynamik in den Markt eingestiegen sind. Auch für die klassischen Fototechnik-Hersteller ergeben sich aus diesem Prozess neue Marktchancen, gerade wenn das Potenzial von Kooperationen besser genutzt wird. Der Deutsche Industrieverband SPECTARIS und der Photoindustrie-Verband (PIV) haben daher ein "Memorandum of Understanding" (zu deutsch "Absichtserklärung" verabschiedet, welches eine engere Zusammenarbeit zwischen den Verbänden vorsieht. Beide Seiten stellen sich damit die Aufgabe, ihre Mitglieder noch besser über wichtige Trends und Absatzchancen zu informieren.

„Neue Entwicklungen erfordern neue Partner, sowohl auf Seiten der Zulieferer, der Systemintegratoren als auch auf Seiten der Vertriebspartner. SPECTARIS und PIV bringen durch ihre unterschiedlichen Mitgliederstrukturen solch potenzielle Partner zusammen“, betont Josef May, Vorstandsvorsitzender von SPECTARIS. Kai Hillebrandt, PIV Vorstandsvorsitzender, ergänzt: „Wir wollen gemeinsam ein starkes Netzwerk aufbauen. Hier sollen Ressourcen gebündelt und gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt werden.“

 

 

Josef May, Vorstandsvorsitzender von SPECTARIS

 

 

Kai Hillebrandt, Vorstandsvorsitzender PIV.

 

In einem ersten Schritt öffnen beide Verbände wichtige Gremienveranstaltungen für die Mitglieder des Partnerverbands, um einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen. So wird die PIV Tagung "Technik & Umwelt" im Frühjahr 2021 für SPECTARIS-Mitglieder zugänglich sein und umgekehrt die „Fototechnik Jahrestagung“ von SPECTARIS im November 2020. Dieses Miteinander bei den bevorstehenden Veranstaltungen symbolisiert das Ziel, das sich SPECTARIS und PIV mit ihrer Kooperation gesteckt haben: neue Marktchancen erkennen und damit den Servicelevel für die Mitglieder weiter steigern.

13.10.2020
Sie haben den Livestream zum Fujifilm X Summit Omiya 2020 verpasst? Kein Problem! Sie können die spannenden Neuigkeiten zu Trends und Entwicklungen aus dem Hause Fujifilm und der Foto-Branche unter dem untenstehenden Link auch als Aufzeichnung miterleben.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm X Summit Omiya 2020 verpasst? Hier geht es zur Aufzeichnung!
Sie haben den Livestream zum Fujifilm X Summit Omiya 2020 verpasst? Kein Problem! Sie können die spannenden Neuigkeiten zu Trends und Entwicklungen aus dem Hause Fujifilm und der Foto-Branche unter dem untenstehenden Link auch als Aufzeichnung miterleben.



Im Electronic Imaging Headquarter von Fujifilm haben auf dem  X-Summit 2020 am 15. Oktober um 15.00 Uhr das japanische Fujifilm Management, Designer und Entwickler in einem Livestream interessante Neuheiten vorgestellt.

Wer den Livestream verpasst hat, kann jezt auf der X-Summit Landingpage oder dem offiziellen YouTube-Account die Aufzeichnung der Veranstaltung anschauen.


13.10.2020
Eine umfangreiche Auswahl an farbigen Kamera-Belederungen für einen unverwechselbaren Look bietet Leica jetzt in einer Sonderaktion für die spiegellose Systemkamera Leica CL an. Bis zum 31. Januar 2021 können Käufer für ihre Kamera ohne Aufpreis unter 24 farbigen Belederungen für einen individuellen Look wählen.
...Klick zum Weiterlesen
Leica CL „individuell“
Eine umfangreiche Auswahl an farbigen Kamera-Belederungen für einen unverwechselbaren Look bietet Leica jetzt in einer Sonderaktion für die spiegellose Systemkamera Leica CL an. Bis zum 31. Januar 2021 können Käufer für ihre Kamera ohne Aufpreis unter 24 farbigen Belederungen für einen individuellen Look wählen.

Um der Leica CL Systemkamera einen individuellen Look zu verleihen, stehen ab sofort verschiedene Belederungen in unterschiedlichen Farben zur Verfügung. Die Auswahl umfasst neben der schwarzen Standard-Belederung der Serienmodelle insgesamt 24 Farbvarianten von Vollrindledern in genarbter oder glatter Ausführung. Die Farbpalette reicht dabei von dezenten bis hin zu auffälligen und kräftigen Gelb-, Rot-, Grün-, Blau- und Brauntönen. Die einzelnen Farbvarianten sind auf der Leica Homepage unter Service & Support/Serviceleistungen/Leica Individualisierungen einsehbar. Das Angebot gilt sowohl für die schwarze als auch die silberne Kameraausführung der Leica CL.

 

Leica CL in Schwarz mit individueller Belederung in der Farbe "Octance".

 

 

Bis zum 31. Januar 2021 bieten die Leica Stores und Boutiquen in Deutschland eine Sonderaktion für die Individualisierung der Leica CL: Beim Neukauf einer Kamera können Kunden aus dem umfangreichen Angebot an farbigen Belederungen wählen und ihrer CL eine persönliche Note verleihen, ohne den dafür üblichen Aufpreis von 200 Euro zu zahlen.

 

Mit 24 Megapixeln, einem schnellen Autofokus und bis zu 10 Aufnahmen pro Sekunde ist die Leica CL der ideale Begleiter für spontane Aufnahmen. Zu den herausragenden Features gehört ihr elektronischer EyeRes®-Sucher, der mit einer nicht wahrnehmbaren Reaktionszeit und einer Auflösung von 2,36 Millionen Pixeln zahlreiche Vorteile bietet. Das Bildergebnis ist bereits vor dem Auslösen im Sucher zu sehen. Anwender haben somit die optimale Kontrolle über die Bildgestaltung.

 

 

 

Leica CL in Silber mit individueller Belederung in der Farbe "Amaranto".

 

Dabei überzeugt die CL nicht nur im Bereich der Fotografie, sondern auch mit ihren Videofunktionen mit einer Auflösung von bis zu 4K. Hinzu kommt die benutzerfreundliche Bedienung. Alle wesentlichen Bedienelemente der CL befinden sich auf der Kamera-Oberseite. Neben dem elektronischen Sucher stehen hier zwei Einstellräder für Blende, Verschlusszeit, ISO-Wert und die Programmwahl zur Verfügung. Ein zusätzliches Top-Display informiert sofort über alle relevanten Werte.

 

Für die Leica CL ist ein umfangreiches Angebot an Objektiven erhältlich. Durch die „L-Mount Allianz“ mit den Partnern Panasonic und Sigma ist die Leica CL auch für kommende Entwicklungen bestens gewappnet. Sie ist mit allen aktuellen und zukünftigen Objektiven mit dem L-Mount Standard kompatibel.

 

Die individuelle Leica CL ist innerhalb des Aktionszeitraums (und nur in den Leica Stores und Boutiquen in Deutschland) erhältlich.

 

Preis: 2.428 Euro

 

13.10.2020
Perfekt für Blogger und Vlogger sind die LED-Ringleuchten "SpotLight FoldUp" und "SpotLight Stead 120" von hama, die zwei praktische Gadgets vorstellen, die unterschiedliche Anforderungen bedienen. Sie sind ein Must-have für Influenzier verleihen sie doch Blogs und Blog-Posts den letzten Schliff.
...Klick zum Weiterlesen
hama - LED-Ringleuchten
Perfekt für Blogger und Vlogger sind die LED-Ringleuchten "SpotLight FoldUp" und "SpotLight Stead 120" von hama, die zwei praktische Gadgets vorstellen, die unterschiedliche Anforderungen bedienen. Sie sind ein Must-have für Influenzier verleihen sie doch Blogs und Blog-Posts den letzten Schliff.

hama pr985_prfd1_4642

 

Zubehörhersteller Hama präsentiert aktuell die LED-Ringleuchten "SpotLight FoldUp" und "SpotLight Steady 120". Zunächst ist die Farbtemperatur von warmweiß bis tageslichthell bei beiden Modellen in drei Stufen steuerbar. Sie lässt sich von 3000 über 4500 bis 6000 Kelvin mittels der Kabelfernbedienung anpassen. Ebenfalls änderbar ist die Lichtintensität. Hier helfen zehn Stufen bei der Regelung der Helligkeit von strahlend hell bis angenehm gedimmt.

 

hama pr985_prfd4_4643

LED Ringleuchte SpotLight Steady 120"

Set für Smartphones, Stativ, 12

 

Witziges Gimmick ist der funkelnde Charming-Eye-Effekt: Jedes LED-Ringlicht zaubert mittels Reflexionen ein Leuchten in die Augen. Dabei ist es egal, ob die Aufnahme im Hoch- oder Querformat getätigt wird, eine Smartphone-Halterung mit Kugelkopf und flexiblem Schwanenhals sorgt für die nötige Flexibilität.

 

hama pr985_prfd2_4642

LED-Ringleuchte SpotLight FoldUp 102
Set für Smartphones, faltbar, 10,2"

 

Betrachtet man die einzelnen Modelle genauer, fällt bei der "SpotLight FoldUp" die kompakte Größe auf. Praktisch zusammenzuklappen und im Standfuß verstaubar, hat sie das richtige Packmaß für alle, die viel unterwegs sind. Aufgebaut wächst sie von mindestens 52 bis zu maximal 138 Zentimeter, womit man sie gut als Tischleuchte aber genauso für größeren Szenen nutzen kann. Die "SpotLight Steady 120" ist dagegen ein vollwertiges Dreibeinstativ für alle, die Großes vorhaben. Gefertigt aus robustem und leichtem Aluminium – mit komplett spreizbaren Stativbeinen und dreifach ausziehbar bis auf 215 Zentimeter – ist es perfekt für Aufnahmen im Stehen geeignet. Ein in alle möglichen Richtungen drehbarer Kugelkopf garantiert die ungewöhnlichsten Blickwinkel.

 

Im Handel ist die LED-Ringleuchte "SpotLight FoldUp" für etwa 60 Euro, die "SpotLight Steady 120" für etwa 70 Euro erhältlich.

 

 

13.10.2020
Trotz turbulenter Wochen und Monate geht eine Studie der GfK davon aus, dass der Markt auch in Zukunft umsatzstark bleiben wird. Er soll demnach trotz der aktuellen Situation auf dem Niveau des vergangenen Jahres bleiben.
...Klick zum Weiterlesen
Technische Konsumgüter trotzen dem schwierigen Wirtschaftsklima
Trotz turbulenter Wochen und Monate geht eine Studie der GfK davon aus, dass der Markt auch in Zukunft umsatzstark bleiben wird. Er soll demnach trotz der aktuellen Situation auf dem Niveau des vergangenen Jahres bleiben.

Für das Jahr 2020 entspricht ein solches „Wachstum“ des marktes für Technische Konsumgüter von 0 Prozent einem geschätzten Marktwert von weltweit 1038 Milliarden Euro (inklusive Nordamerika). In der Erholungsphase nach dem Lockdown sorgten vor allem zwei Faktoren für Umsatzwachstum: Der starke „Home“-Fokus der Verbraucher und der Wunsch nach einer stärkeren Digitalisierung des eigenen Lebensumfelds.

 

 

Norbert Herzog, GfK-Experte für die TCG-Branche.

 

 

„Wir gehen davon aus, dass sich der Markt weiter erholen wird. Für das letzte Quartal 2020 gibt es mehrere Indikatoren, die auf ein stabiles Szenario für die entscheidende Saison am Jahresende hinweisen“, erklärt Norbert Herzog, GfK-Experte für die TCG-Branche. „Die Volatilität der Märkte wird jedoch nicht verschwinden, da es signifikante Veränderungen hinsichtlich der Nachfrage der Verbraucher gegeben hat und aus unsrer Sicht auch weiterhin geben wird. Vor allem das nachhaltige Wachstum im Bereich E-Commerce wird eine solchen Trendwende beschleunigen. Händler und Hersteller sind nun gefragt, die Omnichannel-Erlebniswelt auf eine neue Ebene zu heben und dem Verbraucher das zu bieten, was er aktuell fordert.“

 

Von „haben wollen“ zu „wirklich brauchen“

COVID-19 hatte eine große Auswirkung auf den globalen TCG-Markt. Auch wenn das mit einem „Wachstum“ von 0 Prozent im Vergleich zu 2019 nicht ganz offensichtlich ist: Die Marktvolatilität war noch nie so stark wie in diesem Jahr. Ein Beweis dafür ist der erwartete Rückgang des Telekommunikations-/ Smartphone-Markts um 6 Prozent. Dieser Markt macht 40 Prozent des gesamten TCG-Umsatzes aus. Positiv entwickelt sich hingegen das IT-/Office-Geschäft, das voraussichtlich um 15 Prozent wachsen wird. Hier kam es im Markt zu einer grundsätzlichen Veränderung: Die „ich hätte gerne“ IT / Office-Ausrüstung wurde aufgrund des Lockdowns und der verstärkten Arbeit von zu Hause aus zur „ich brauche“-Ausrüstung. Etwas später und nach anfänglichen Rückgängen stieg nach den Lockdowns auch die Nachfrage im Markt der Haushaltskleingeräte und wird für das Jahr 2020 voraussichtlich ein beinahe zweistelliges Wachstum (+9 Prozent) verzeichnen. Auch die Unterhaltungselektronik (-1 Prozent) und Haushaltsgroßgeräte (-2 Prozent) tragen zur guten Entwicklung bei und profitieren immer mehr von Trends wie „Cook@home“ und „Entertain@home“.

 

 

 

 

Verbraucher in Schwellenländern geben weniger für TCG aus – in Europa wird investiert

Bei der Nachfrage nach technischen Konsumgütern zeigen sich im Hinblick auf die verschiedenen Regionen der Welt deutliche Unterschiede: Vor allem Industrieländer verkraften die Auswirkungen von COVID-19 besser als die Schwellenländer. So geben beispielsweise Konsumenten in Europa (einschließlich GUS) auch in Krisenzeiten Geld für technische Konsumgüter aus. Hier wird eine Wachstumsrate von 5 Prozent für das Gesamtjahr 2020 erwartet. In den asiatischen Schwellenländern wird hingegen ein Rückgang von 6 Prozent vorhergesehen, da die Verbraucher aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation weniger Geld ausgeben können.

 

Global stärker nachgefragt wurden Produkte, die unsere tägliche Routine vereinfachen sowie Produkte der Themenwelten Gesundheit und Wohlbefinden. In Zeiten von COVID-19 sind solche Produktversprechen besonders relevant für die Verbraucher, da sie ihre Zeit zu Hause so angenehm, aber eben auch effizient wie möglich gestalten möchten. So hat sich beispielweise das Umsatzvolumen bei Küchenmaschinen im Zeitraum Mai bis Juli 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum verdoppelt; Geschirrspüler haben immerhin um 16 Prozent zugelegt. Zumindest mittelfristig ist von weiterem Wachstum auszugehen.

 

Der Fokus auf Gesundheit und Wohlbefinden hat auch den Verkauf von Luftreinigern bzw. befeuchtern beschleunigt (+20 Prozent Umsatzwachstum von Mai bis Juli 2020). Da Hygiene eine immer wichtigere Rolle in unserem täglichen Leben spielt, werden sich Waschmaschinen mit Dampffunktion zur Abtötung von Bakterien und Viren ebenfalls weiterhin stark verkaufen. Diese verzeichneten ein weiteres deutliches Wachstum von 32 Prozent von Mai bis Juli 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

 

Zur Studie

GfK erhebt über seine Handelspanels regelmäßig in mehr als 70 Ländern weltweit Umsatzdaten für die Segmente Unterhaltungselektronik, Foto, Telekommunikation, Informationstechnologie, Büroausstattung, Elektrogroß- und Kleingeräte. Alle Zahlen gehen von einem festen Euro-Wechselkurs aus.

 

12.10.2020
Der Stativanbieter Benro hat seine neue Stativserie Rhino vorgestellt, die als Komplettkits mit den ebenfalls neuen VX-Kugelköpfen angeboten wird. Die neue Serie besteht aus vier Modelle für das Filmen und Fotografieren im Studio und "On-Location".
...Klick zum Weiterlesen
Benro: Neue Rhino Stativkits und Kugelköpfe
Der Stativanbieter Benro hat seine neue Stativserie Rhino vorgestellt, die als Komplettkits mit den ebenfalls neuen VX-Kugelköpfen angeboten wird. Die neue Serie besteht aus vier Modelle für das Filmen und Fotografieren im Studio und "On-Location".

Das neue Rhino Sortiment von Benro bietet sowohl mobiles Arbeiten im Gelände sowie für stationäre Aufgaben im Studio eine Lösung. Das kleinste der neuen Stative wiegt nur 1,2 kg bei einer maximalen Traglast von 10 kg, und misst zusammengeklappt nur 35 cm. Das größte Stativ bietet im voll ausgefahrenen Zustand eine Arbeitshöhe von 170 cm und trägt maximal 20 kg.

 

Rhino Stativkit  Serie 0.

 

Das Design der Rhino-Serie behält alle Features die Benutzer von Benro erwarten, einschließlich hochwertiger Materialien, einem praxisorientierten Design und hoher Zuverlässigkeit. Gleichzeitig wurden aller Stativelemente optimiert.

 

Zu den speziellen Funktionen der Rhino-Stativserie gehören:

• Reduzierung des Gesamtgewichts ohne Qualitäts- oder Leistungsverlust
• Neue geflochtene Carbon-Konstruktion, die eine verbesserte Gewichtskapazität ermöglicht Zubehörarme über drei Gewinde an der Stativspinne angebracht werden
• Auslöser, der es einfacher als je zuvor macht, die Winkel der Stativbeine einzustellen
• Verlängerter Verriegelungsmechanismus der Mittelsäule zur Verbesserung der Verriegelungsstärke
• Ergonomische Griffe für eine komfortablere Bedienung der Drehverschlüsse
• Dreistufige selbstadaptive Gummifüße zur Verbesserung der Stabilität

 

Benro Rhino Serie 1.

 

 

Typische Benro-Eigenschaften, wie z.B. die um 180°-Grad klappbaren Beine und die einfache Umwandlung in ein Einbeinstativ wurden beibehalten.

 

Die Rhino-Stativkits enthalten drei neue Benro VX-Kugelköpfe mit einer eleganten, einfachen und leichten Konstruktion:

• Deutlich gestraffte, vereinfachte Konstruktion zur Gewichtsreduzierung und Schaffung eines effizienten, leistungsstarken Kopfes
• Doppelte Panoramafunktion: Sowohl die Basis des Kopfes als auch die Schnellwechseleinheit selbst bieten eine 360°-Schwenkbewegung
• Neu entwickelte QR-Schnellwechseleinheit und Arca-kompatible Platte zur Gewichtsreduzierung ohne Leistungsverlust
• Sicherheitsverschluss für die Kamera-/Wechselplatte

Benro Rhino Serie 3.

 

 

“Die Rhino-Stative in Kombination mit den neuen VX-Kugelköpfen wurden im Team schon lange erwartet. Sie repräsentieren das Allerbeste der Benro-Präzisionstechnik, und wir hoffen, dass sich dies im Einsatz aller Fotografen und Videofilmer widerspiegeln wird. Unser Ziel ist es, mit dieser Produktreihe auch die anspruchsvollsten Benutzer zu beeindrucken, für die selbst die kleinsten Anpassungen eine große Wirkung haben können", erklärt Mark Hoskins, Benro Brand Manager von Mac Group Europe. "Wir hoffen, dass sie von Fotografen, ob Outdoor oder im Studio, als vertrauenswürdiges Werkzeug in ihrer alltäglichen Ausrüstung angenommen werden. Wir sind unglaublich stolz auf die Zeit und Mühe, die in diese neuen Teile investiert wurden, und können es kaum erwarten, dass unsere Kunden sie auf Herz und Nieren prüfen.

 

Benro Rhino Serie 3

 

Das Rhino-Sortiment wird ab sofort im autorisierten stationären Benro-Fachhandel erhältlich sein.

 

Preise:

Benro Rhino Serie 0: 230 Euro
Benro Rhino Serie 1: 265 Euro
Benro Rhino Serie 2: 290 Euro
Benro Rhino Serie 3: 335 Euro

08.10.2020
Der Distributor für Fotozubehör Cullmann hat das Kodak Sofortbild und den Kodak Sofortbilddrucker, die sich wegen eins Patentstreits mit Polaroid schon vor der Insolvenz aus dem Markt zurückgezogen hatten wieder auferstehen lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Das Kodak Sofortbild ist wieder da!
Der Distributor für Fotozubehör Cullmann hat das Kodak Sofortbild und den Kodak Sofortbilddrucker, die sich wegen eins Patentstreits mit Polaroid schon vor der Insolvenz aus dem Markt zurückgezogen hatten wieder auferstehen lassen.

Die Sofortbildkameras und Fotodrucker der Traditionsmarke Kodak erweitern das Portfolio an Distributionsmarken um das im Trend liegende Sofortbild. Ab sofort ist die Vertriebsgesellschaft exklusiver Distributor der Marke Kodak in Deutschland.

 

Kodak Sofortbildkamera  C210R.

 

Das Sortiment umfasst Sofortbildkameras, Fotodrucker sowie das nötige Zubehörmaterial. Zum Angebot gehören Sofortbildkameras in je zwei verschiedenen Größen und Gehäusevarianten, welche in klassischem Kodak-Gelb oder in Weiß gehalten sind. Das Ausgabeformat beträgt im kompakteren Format 54x86 mm und bei den größeren Kameras 76x76 mm. Alle Kamera besitzen ein LC-Display, womit sich die Aufnahmen vor der Ausgabe begutachten und bearbeiten lassen. Damit wird der Ausschuss an verwackelten oder nicht korrekt aufgenommenen Bildern reduziert.

 

Über eine integrierte Bluetooth-Schnittstelle lassen sich Bilder auch direkt von Android- oder Apple-Smartphones ausdrucken. Die dafür erforderliche, kostenlose App bietet dafür noch eine Vielzahl an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten, um einzigartige Bilder zu kreieren.

 

 

Kodak Fotodrucker P300R.

 

Neben den Sofortbildkameras umfasst das Sortiment drei verschiedene Arten von Druckern, die sich durch die Größe der Ausgabemedien unterscheiden. Der Kodak Mini 2 Plus ist nicht einmal so groß wie ein normales Smartphone. Über seine eingebauten Akkus lässt er sich auch mobil und netzunabhängig überall einsetzen.

 

Für größere Ausdrucke bis zu einem Format von 10x15 cm eignet sich der Kodak PD460 Instant Dock Printer. Er kann Bilder wahlweise über den eingebauten USB-C/Lightning-Stecker oder Bluetooth empfangen und ausdrucken.

 

 

Eine Besonderheit: der Kodak Fotodrucker kann auch Smartphone Hüllen drucken.

 

Alle Produkte bieten laut Cullmann die gewohnt hohe Kodak-Qualität. Für eine hochwertige Bildqualität sorgt die 4Pass Drucktechnologie. Eine abschließende Laminierung der Ausdrucke sorgt für eine lange Bildkonservierung, die ein Verblassen der Farben verhindert.

 

Die patentierten 4Pass All-in-One Druckpatronen sind leicht zu handhaben und sichern eine fortlaufend gleichbleibende Qualität der Ausdrucke. Einen besonderen Clou stellt der Kodak PrintaCase dar. Mit ihm lassen sich in nur drei Minuten individuelle Smartphone-Hüllen über den Dock Printer erstellen.

 

 

08.10.2020
Die Gesellschafter der gfu Consumer & Home Electronics GmbH, Veranstalterin der IFA, haben Leif-Erik Lindner (Samsung Electronics GmbH) einstimmig in den Aufsichtsrat gewählt. Lindner komplettiert das dreiköpfige Gremium, nachdem der langjährige Vorsitzende, Hans-Joachim Kamp, zum 1. August 2020 aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden war. Neben Leif-Erik Lindner besteht der gfu Aufsichtsrat aus dem Vorsitzenden Kai Hillebrandt (Panasonic) und Volker Klodwig (BSH Home Appliances).
...Klick zum Weiterlesen
Leif-Erik Lindner in den gfu Aufsichtsrat berufen
Die Gesellschafter der gfu Consumer & Home Electronics GmbH, Veranstalterin der IFA, haben Leif-Erik Lindner (Samsung Electronics GmbH) einstimmig in den Aufsichtsrat gewählt. Lindner komplettiert das dreiköpfige Gremium, nachdem der langjährige Vorsitzende, Hans-Joachim Kamp, zum 1. August 2020 aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden war. Neben Leif-Erik Lindner besteht der gfu Aufsichtsrat aus dem Vorsitzenden Kai Hillebrandt (Panasonic) und Volker Klodwig (BSH Home Appliances).

 

Leif-Erik Lindner, Mitglied des Aufsichtsrates der gfu.

 

„Ich freue mich über das Vertrauen, das mir die Gesellschafter der gfu mit der Wahl entgegenbringen. Gern werde ich mich in der neuen Position für die Belange der gfu, insbesondere die Konzeption und Weiterentwicklung der IFA als weltweit bedeutendster Messe für unsere Branche, tatkräftig einbringen“, erklärt Leif-Erik Lindner.

Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, konstatiert: „Mit der Wahl von Leif-Erik Lindner verstärkt ein erfahrener Kollege den gfu Aufsichtsrat. Die Komplettierung des Gremiums garantiert unseren Partnern – insbesondere der Messe Berlin – Kontinuität und Verlässlichkeit in der zielgerichteten Zusammenarbeit. Aufsichtsrat und Geschäftsführung werden gemeinsam die Ausrichtung der gfu auf die Herausforderungen der von ihr vertretenen Branchen Consumer und Home Electronics sowie der IFA konsequent weiterverfolgen.“

 

 

Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu.

 

Leif-Erik Lindner ist Vice President Consumer Electronics bei der Samsung Electronics GmbH. In dieser Position trägt er die operative Gesamtverantwortung für die Geschäftsbereiche TV und Audio sowie Hausgeräte. Zuvor hatte er bei Samsung Electronics weitere Führungspositionen im Vertrieb inne, unter anderem als Director of Sales und Business Director.

 

Lindner verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der CE-Branche. Bevor er 2008 seine Karriere bei Samsung begann, war er im klassischen Elektrogroßhandel, im Vertrieb sowie fünf Jahre lang in verschiedenen vertrieblichen Führungspositionen bei Sony Deutschland aktiv.

 

07.10.2020
Die Corel Corporation hat eine neue Geschäftsführerin. Wie das Unternehmen am 6. Oktober bekannt gab, hat ab sofort Christa Quarles die Konzernleitung übernommen. Christa Quarles ist seit über 20 Jahren in der Branche und war bis vor kurzem als CEO von OpenTable tätig. Zuvor hatte sie Führungspositionen bei NextDoor Inc. und The Walt Disney Company bekleidet.
...Klick zum Weiterlesen
Corel: Christa Quarles wird neuer CEO
Die Corel Corporation hat eine neue Geschäftsführerin. Wie das Unternehmen am 6. Oktober bekannt gab, hat ab sofort Christa Quarles die Konzernleitung übernommen. Christa Quarles ist seit über 20 Jahren in der Branche und war bis vor kurzem als CEO von OpenTable tätig. Zuvor hatte sie Führungspositionen bei NextDoor Inc. und The Walt Disney Company bekleidet.

Christa Quarles tritt bei Corel die Nachfolge von Patrick Nichols an, der Anfang des Jahres aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

„Wir freuen uns, Christa, eine der versiertesten Führungskräfte im B2B- und Verbraucher-Internet-Sektor, im Corel-Team willkommen zu heißen“, sagte John Park, Vorstandsvorsitzender von Corel und Partner von KKR. „Mit einer beeindruckenden Erfolgsbilanz bei der Förderung des starken Wachstums von innovativen Technologieunternehmen, die mit transformativen Veränderungen zurechtkommen, hat sich Christa als eine vorbildliche Führungskraft erwiesen. Wir sind zuversichtlich, dass ihr fundiertes strategisches, kommerzielles und finanzielles Fachwissen das Wachstum und den M&A-Erfolg von Corel beschleunigen und die Position des Unternehmens als eine der weltweit führenden Software-Plattformen weiter festigen wird.“

 

 

Christa Quarles, neuer CEO von Corel.

 

 

„Es ist ein unglaubliches Privileg und eine Ehre, bei Corel zu arbeiten – einem Unternehmen mit einer erstaunlichen Reichweite in kleinen und großen globalen Unternehmen, das mehr als 90 Millionen Wissensarbeitern leistungsstarke Software zur Verfügung stellt. Angesichts der explosionsartig steigenden Nachfrage nach Lösungen für die Produktivität am Arbeitsplatz ist dies eine aufregende Zeit für unser Unternehmen“, sagte Christa Quarles, CEO von Corel. „Die heutige, sich schnell verändernde Technologie- und Geschäftslandschaft bietet uns eine enorme Chance, die Zukunft der Arbeit zu gestalten, indem wir Kunden weltweit einen branchenführenden Mehrwert bieten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unserem Führungsteam, um den bereits beeindruckenden Wachstumskurs des Unternehmens fortzusetzen und unser Unternehmen für den zukünftigen Erfolg zu positionieren.“

 

Christa Quarles ist eine erfahrene Führungskraft mit über zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Führung von Unternehmen und der Leitung finanzieller und operativer Initiativen. Als CEO von OpenTable führte sie das Unternehmen durch eine Zeit transformativen Wandels. Sie leitete den erfolgreichen Übergang des Unternehmens zu Cloud-basierten Lösungen und Lösungen für kleine Unternehmen und sorgte für ein bedeutendes Umsatz- und Gewinnwachstum aller globalen Aktivitäten. Christa Quarles war zudem vor kurzem auch als Operating Partner bei Advent International tätig, wo sie für Due-Diligence-Prüfungen und die operative Beratung für Investitionen in den Bereichen Verbraucher, Markt und Fintech zuständig war.

 

Vor ihrem Wechsel zu OpenTable war sie Chief Business Officer bei Nextdoor, einem Marktplatz, der lokale Gemeinschaften und kleine Unternehmen vernetzt. Zu einem früheren Zeitpunkt in ihrer beruflichen Laufbahn war sie als Senior Vice President Interactive Games, bei The Walt DisneyCompany tätig, wo sie Disney Interactive in die Gewinnzone führte. Christa Quarles war zudem Chief Financial Officer bei Playdom, das später von Disney erworben wurde. Zuvor war sie Partner für Equity Research, zuständig für die Internetbranche, bei Thomas Weisel Partners LLC (jetzt Stifel Financial).

 

Christa Quarles ist zudem derzeit neben ihrer Tätigkeit für Corel Mitglied der Boards of Directors von Affirm und Kimberly-Clark. Sie hat einen Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften und Deutsch der Carnegie Mellon University und einen Master of Business Administration der Harvard Business School inne.

 

07.10.2020
Seit der Gründung 1917 war der geschichtsträchtige Standort in der Münchner Türkenstraße Dreh- und Angelpunkt für ARRI. Nun verlagert das weltweit tätige Filmtechnikunternehmen seine Firmenzentrale und den gesamten Geschäftsbereich Camera Systems in die Münchner Parkstadt Schwabing.
...Klick zum Weiterlesen
ARRI - neue Firmenzentrale in München
Seit der Gründung 1917 war der geschichtsträchtige Standort in der Münchner Türkenstraße Dreh- und Angelpunkt für ARRI. Nun verlagert das weltweit tätige Filmtechnikunternehmen seine Firmenzentrale und den gesamten Geschäftsbereich Camera Systems in die Münchner Parkstadt Schwabing.

ARRI 1-2020-arri-eroeffnet-neue-firmenzentrale-in-muenchen-arrial-aussen-foto-arri

Die neue Firmenzentrale in München wurde exakt
auf die künftigen Bedürfnisse von ARRI zugeschnitten

 

ARRIAL heißt das neue, exakt auf die künftigen Bedürfnisse von ARRI zugeschnittene Produktions- und Bürogebäude mit mehr als 600 Arbeitsplätzen. Dieses befindet sich in der Herbert-Bayer-Straße 10 in direkter Nachbarschaft zu so manch anderem Global Player und verdankt seinen Namen einem Mitarbeiterwettbewerb. Inspiriert von der Architektur amerikanischer Filmstudios entstanden dort zwei großzügige, miteinander verbundene Gebäuderiegel. „Einige Betrachter erkennen in der dynamisch anmutenden Lochfassade aus schwarzem Klinker analoge Filmstreifen aus früheren Zeiten oder die Carbon-Gehäuse unserer digitalen ARRI-Kameras wieder“, so Geschäftsführer Walter Trauninger, der gemeinsam mit Stephan Schenk für den Geschäftsbereich Camera Systems verantwortlich ist.

 

ARRI ;jsessionid=CAE7117620AA21A410E3885E318E9913-n1.bap40b

Judith Gerlach (Mitte), Bayerische Staatsministerin für Digitales, bei ihrem Eröffnungsbesuch
in der neuen Firmenzentrale. Begrüßt wurde sie von (v. l.) Markus Zeiler, Walter Trauninger,
Dr. Carolin Stahl, Christoph Stahl, Stephan Schenk und Dr. Michael Neuhäuser (alle ARRI)

 

„Das ARRIAL vereint erstmals in der Firmengeschichte alle Fachbereiche von Camera Systems – von der Entwicklung über die Produktion bis hin zu Vermarktung und Service – sowie alle Zentralfunktionen unter einem Dach, mit möglichst kurzen Wegen zueinander“, betont Geschäftsführer Stephan Schenk.

 

ARRI 5-roger-deakins-dp-kameramann-1917-arri-alexa-mini-lf-kamera-signature-prime-lenses-foto-arri

Oscar-prämierte Kameraleute wie Roger Deakins („1917“) vertrauen auf Technik von ARRI.
Kameras wie die ALEXA Mini LF werden nun im Münchner ARRIAL produziert

 

Vorstand Dr. Michael Neuhäuser ergänzt: „Mit dem Umzug stellen wir wichtige Weichen für die Zukunft von ARRI. Im ARRIAL bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern optimale Voraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten, damit ARRI auch künftig innovativ bleiben kann.“

 

Optimierte Prozesse, kürzere Wege, bessere Kommunikation: Noch mehr als der ehemalige Hauptsitz in der Türkenstraße soll das ARRIAL ein Ort der Begegnung werden. Die Struktur des Gebäudes fördert die teamübergreifende Zusammenarbeit und den offenen Austausch. Für die neue Firmenzentrale wurde ein für ARRI passendes, innovatives Open-Space-Bürokonzept entwickelt, das den Anforderungen der Arbeitswelt von morgen entspricht. Den Kolleginnen und Kollegen stehen größere Büros und zahlreiche Rückzugsräume zum konzentrierten Arbeiten oder für interne Besprechungen zur Verfügung, während es für Kunden und andere Externe vielseitig nutzbare Meetingräume gibt.

 

Manche Räume wurden nach wegweisenden Spielfilmen benannt, die mit ARRI-Kameras gedreht wurden und bei denen ARRI eine besondere Rolle spielte, darunter „Das Boot“, „James Bond 007: Skyfall“ und „Easy Rider“. Mehr dazu erfahren Besucherinnen und Besucher demnächst im nicht-öffentlichen ARRI-Museum. Dort werden außerdem einige der 19 wissenschaftlichen und technischen Auszeichnungen ausgestellt, mit denen ARRI in Anerkennung der innovativen Leistungen für die Filmindustrie von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences bislang geehrt wurde. Im mit modernster Kamera- und Lichttechnik von ARRI ausgestatteten Studio nebenan finden virtuelle All-Hands-Meetings statt, entstehen Live-Webinars und andere Bewegtbildproduktionen.

 

Von Anfang an wurde großen Wert auf ein angenehmes Arbeitsumfeld gelegt: Schöne, hohe Decken im Industriedesign sorgen für modernes Ambiente. Die meisten Arbeitsplätze liegen an großen, mit Holz verkleideten Fenstern. Schallabsorbierende Böden sorgen für weniger Umgebungsgeräusche. Im vollklimatisierten Gebäude mit außen- und innenliegendem Sonnenschutz zirkuliert kontinuierliche Frischluft. Sieben Personenaufzüge ermöglichen barrierefreies Arbeiten, und ansprechende, lichtdurchflutete Treppenhäuser verbinden die Etagen miteinander. In der stilvollen Kantine mit Sonnenterrasse und einer Cafeteria serviert Betreiber Leonardi täglich verschiedene frische Gerichte sowie Snacks und Getränke. Ein begrünter Innenhof lädt zum Verweilen ein.

 

Zwei Tiefgaragenebenen bieten Kolleginnen und Kollegen ausreichend Parkplätze. Einige davon wurden mit E-Ladestationen ausgerüstet. Zusätzlich gibt es genügend Fahrradstellplätze für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auch hier wurden Lademöglichkeiten für E-Bikes integriert. Darüber hinaus ist das Gebäude gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

 

Auch technisch ist das ARRIAL auf der Höhe der Zeit, nicht nur bei der Ausstattung der Arbeitsplätze und mit den modernen Anlagen: Mit Solar-Paneelen auf dem Dach produziert ARRI eigenen Strom und speist überschüssige Energie ins Netz ein.

 

Das ARRIAL entstand im Auftrag von ARRI nach Plänen des Architekturbüros Hoffmann & Amtsberg und Projektleiterin Michaela Neugebauer. „ARRI wollte keinen normalen Gewerbebau, sondern ein Haus, das mehreren Hundert Individualisten, kreativen Ingenieuren und freidenkenden Filmleuten Raum gibt“, sagte Architekt Achim Hoffmann bereits bei der Grundsteinlegung. Er versprach „ein außergewöhnliches Haus für eine außergewöhnliche Firma“ – und hielt Wort.

 

Zahlreiche Unternehmen waren am Bau beteiligt. Insgesamt wurden auf dem rund 10.600 Quadratmeter großen Grundstück 7700 Quadratmeter bebaut. Es entstanden 17.500 Quadratmeter Nettonutzfläche für Büros und weitere 15.000 Quadratmeter Lager-, Nutz- und Parkfläche.

 

„Mit rund 1400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer Vielzahl an Niederlassungen weltweit ist ARRI ein echter Global Player“, erläutert Vorstand Markus Zeiler. „Doch ARRI bleibt ein Münchner Traditionsunternehmen. Mit dem Neubau bekennt sich ARRI auch in Zukunft zu München als Produktions- und Innovationsstandort.“

 

Der Gründungsstandort in der Münchner Türkenstraße befindet sich weiterhin im Besitz von ARRI. Auf dem Gelände bleiben der für Postproduktion zuständige Geschäftsbereich ARRI Media und die nach dem Umbau neu eröffnete ASTOR Film Lounge im ARRI mit drei Kinosälen sowie weitere private und gewerbliche Mieter, darunter das Medizintechnikunternehmen Munich Surgical Imaging, das Münchner Stadtmuseum, die Münchner Verlagsgruppe, Teile des Tropeninstituts und Filmproduktionsfirmen.

 

Die Inbetriebnahme des ARRIALs erfolgte bereits zum Jahresende 2019. Die ursprünglich für Mai 2020 geplante feierliche Eröffnung musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden

06.10.2020
Ein technologische Revolution stellt WhiteWall vor: Masterprints in bisher unvorstellbaren Größen von bis zu 500 cm x 240 cm, nahtlos gedruckt und unter Galerie-Acrylglac kaschiert. Eine weltweit einzigartige Produktionsweise mit der großformatige Bilder qualitativ auf höchstem Niveau hergestellt werden können.
...Klick zum Weiterlesen
WhiteWall Masterprint: Weltneuheit in der Fine Art Fotografie
Ein technologische Revolution stellt WhiteWall vor: Masterprints in bisher unvorstellbaren Größen von bis zu 500 cm x 240 cm, nahtlos gedruckt und unter Galerie-Acrylglac kaschiert. Eine weltweit einzigartige Produktionsweise mit der großformatige Bilder qualitativ auf höchstem Niveau hergestellt werden können.

WhiteWall Masterbrint by Erik Chmil @WhiteWall

WhiteWall Masterprint by Erik Chmil 

 

WhiteWall, das Fotolabor aus Frechen bei Köln, präsentiert diese Fine Art Prints speziell für Kunstfotografen, Galerien, Museen und alle, die Fotografie lieben und für die maximale Detailwiedergabe im Fokus steht. WhiteWall hat das gesamte technische und handwerkliche Knowhow gebündelt, um großformatige Bilder in dieser Qualität zu drucken. Landschaftsaufnahmen, Bergmotive oder Skylines von Metropolen eignen sich unter anderem bestens für die monumentalen Größen des WhiteWall Masterprints.

Kundenerlebnis: Innovation im virtuellen Showroom
Zum Launch des WhiteWall Masterprints wurde zudem erstmals ein virtueller Showroom kreiert, um schnell und kontaktlos – auch internationalen Kunden – den WhiteWall Masterprint zu präsentieren. Der WhiteWall Masterprint wird künftig in den Stores weltweit zu sehen sein, einen ersten Eindruck erhält man aber virtuell – auch zum Abschätzen der außergewöhnlichen Formate und Größendimensionen.

Unter folgendem Link können Sie sich den WhiteWall Masterprint im virtuellen Showroom ansehen:

https://showroom.whitewall.com/en/play/ymSz4DdLLYRw 

06.10.2020
Vor allem der Verkauf von Spiegelreflex- und spiegellosen Kameras sowie von Objektiven und Videoprodukten half den Fotofachhändlern der United Imaging Group weitgehend gut durch die Kriste. Während der Gesamtmarkt bis einschließlich August 2020 laut GfK ein Rückgang von 19,7 Prozent verkraften musste, lag der kumulierte Gesamtumsatz der U.I.G. trotz coronabedingter Einbußen trotz Corona leicht im Plus.
...Klick zum Weiterlesen
U.I.G. Fotofachhändler krisenfester als der Markt
Vor allem der Verkauf von Spiegelreflex- und spiegellosen Kameras sowie von Objektiven und Videoprodukten half den Fotofachhändlern der United Imaging Group weitgehend gut durch die Kriste. Während der Gesamtmarkt bis einschließlich August 2020 laut GfK ein Rückgang von 19,7 Prozent verkraften musste, lag der kumulierte Gesamtumsatz der U.I.G. trotz coronabedingter Einbußen trotz Corona leicht im Plus.

Die positive Umsatzentwicklung mit einem Plus von 5,6 Prozent der U.I.G. ist allerdings ausschließlich durch die neuen europafoto-Mitglieder, die erst im Juli 2019 zum Unternehmen gekommen sind und somit beim Vorjahresvergleich fehlen zu verdanken. Bereinigt man die Zahlen um den europafoto-Umsatz, so ergibt sich für den genannten Zeitraum ein Minus von 9,6%. Damit liegt die Geschäftsentwicklung der UIG immer noch deutlich besser als der Markt, für den die GfK bis August 2020 ein kumuliertes Minus von -19,7% ausgewiesen hat. Dabei könnte die Situation für die Fotofachhändler der U.I.G. nach besser aussehen. So erwartet die UIG für die letzten Monate des Jahres - sofern es zu keinem weiteren Lockdown kommt - weiterhin eine positive Umsatzentwicklung. Dafür sprächen viele hochinteressante Neuheiten und viele Industrie-Aktionen, von denen sich die Kooperation spürbare Umsatzimpulse verspricht. Bei den neuen Kameramodellen ist der Engpass im Moment eher die Liefersituation und nicht die Kundennachfrage. Aktuell könnte der Handel noch deutlich mehr Neuheiten verkaufen, als UIG und Hersteller ihm liefern können.

 

 

Firmengebäude der United Imaging Group

 


Besonders positiv zu erwähnen ist der Videobereich, der bis Ende August den höchsten Umsatzzuwachs verzeichnen konnte. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverbote haben viele Konsumenten und Institutionen in den letzten Monaten verstärkt nach Videostreaming-Produkten aller Art gesucht, um ihr Homeoffice effizienter auszustatten, virtuelle Veranstaltungen durchzuführen oder die Social-Media-Plattformen zu bespielen.

 


Virtuelle Roadshow


Als Alternative zur Roadshow der UNITED IMAGING GROUP GmbH & Co. KG, die für diese und die kommende Woche geplant war und coronabedingt leider abgesagt wurde, hat die Kooperation als virtuelle Alternative eine Online-Präsentation der wesentlichen Roadshow-Themen über YouTube organisiert, die von über 200 Händlern live verfolgt wurde. Händler, die nicht live mit dabei sein konnten, können alle Vorträge nachträglich abrufen. Den Informationen der Geschäftsleitung folgten Präsentationen von Einkauf, Marketing, Vertrieb und dem Bereich Trends & Training mit den Details zur Marktsituation und zu aktuellen Projekten.

 

 

 

Zudem wurde ein attraktives Portfolio an Messeangeboten zusammengestellt, das dem Umfang der bisherigen Messeangebote einer herkömmlichen FOTOMESSE in nichts nachstehen und noch bis zum 23.Oktober bestellbar sein soll.

 

Um die Mitglieder in diesem wirtschaftlich herausfordernden Jahr zusätzlich zu unterstützen, erhalten alle UIG-Händler für den Monat Oktober einen Sonderbonus von 1,25% auf alle Lagerbestellungen, die im Oktober getätigt und ausgeliefert werden. Dieser Sonderbonus wird im Dezember ausgeschüttet und soll die Erträge der Mitglieder deutlich stärken.

 


Vorbereitungen für das neue E-Passfotoverfahren

Es ist davon auszugehen, dass für die Erstellung von Passfotos als Folge des E-Passfotoverfahrens Ende des Jahres neue Bestimmungen in Kraft treten werden. Über den entsprechenden Gesetzesentwurf zur Stärkung der Sicherheit im Pass-, Ausweis- und ausländerrechtlichen Dokumentenwesen hatte Mitte September der Deutsche Bundestag in einer ersten Lesung debattiert, und diesen Entwurf zur weiteren Beratung an die betroffenen Ausschüsse überwiesen. Alle Beteiligten gehen davon aus, dass die neuen Bestimmungen bis zum Ende des Jahres rechtskräftig werden.

 

Um Fotografen und Fotofachhändlern auch weiterhin die Möglichkeit zu geben, Passbilder für Ausweise zu erstellen, will die UIG eine entsprechende technische Anbindung schaffen. Der Auftrag zur Programmierung einer solchen Anbindung wurde bereits vergeben. Der Start der Programmierung soll umgehend erfolgen, sobald die letzten Details vom BMI und BSI bekannt gegeben werden. Der Rollout dieses Systems ist für Ende 2021 geplant. Vertriebspartner der UIG für das cloudbasierte E-Passfotoverfahren sind die Firmen Flashlight, Silverlab Solutions GmbH und VST GmbH.

 

 

Michael Gleich, GEschäftsführer der United Imaging Group.

 

Ausblick der Geschäftsleitung

 

„Dieses Jahr für ist für unsere Mitglieder und auch für uns in der Zentrale eine große Herausforderung und ein Jahr, das mit vielen Unsicherheiten und Unplanbarkeiten verbunden ist. Angesichts dieser Schwierigkeiten sind wir mit der aktuellen Geschäftsentwicklung mehr als zufrieden. Der Zusammenschluss, der 2019 mit den europafoto-Kollegen vollzogen wurde, hat sich nicht nur positiv auf den UIG-Umsatz ausgewirkt, sondern hat auch den Mitgliedern mehr Möglichkeiten gegeben, die Krisenmonate erfolgreich zu meistern. Insbesondere vor dem Hintergrund des aktuellen Geschäftsjahres war der Zusammenschluss zu einer Gruppe für den gesamten Fotofachhandel goldrichtig und zukunftsweisend,“ sagt Geschäftsführer Michael Gleich.

 

03.10.2020
Gleich zwei neue Samsung Produkte sind ab jetzt in Deutschland erhältlich: Das Flaggschiff-Smartphone Galaxy S20 FE basiert auf dem Feedback der Fans und kommt in sechs Farben, mit einem ausdauernden Akku und einer leistungsstarken Triple-Kamera. Der Fitnesstracker Galaxy Fit2 zeichnet sportliche Aktivitäten auf dem 1,1 Zoll großen AMOLED-Farbdisplay für bis zu 21 Tage ohne zusätzliche Akkuladung auf.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy S20 FE und Galaxy Fit2: Flaggschiff-Smartphone und Fitnesstracker
Gleich zwei neue Samsung Produkte sind ab jetzt in Deutschland erhältlich: Das Flaggschiff-Smartphone Galaxy S20 FE basiert auf dem Feedback der Fans und kommt in sechs Farben, mit einem ausdauernden Akku und einer leistungsstarken Triple-Kamera. Der Fitnesstracker Galaxy Fit2 zeichnet sportliche Aktivitäten auf dem 1,1 Zoll großen AMOLED-Farbdisplay für bis zu 21 Tage ohne zusätzliche Akkuladung auf.
Samsung-038_gedreht


Basierend auf dem Feedback der Community bringt die Galaxy S20 Fan Edition (FE) viele Funktionen mit, die sich Samsung Nutzer von einem Smartphone wünschen. Da wäre zum einen die 32 MP Triple-Hauptkamera samt Selfie-Kamera, mit der sich Motive gekonnt in Szene setzen lassen. Dank des 30-fachen Space Zooms3 haben Nutzer auch aus der Distanz die Möglichkeit, beeindruckende Bilder vom Geschehen zu machen. Der große Bildsensor, die Multiframe-Verarbeitung und die Tetra Binning-Technologie sorgen für satte und lebendige Aufnahmen - auch bei schlechten Lichtverhältnissen.

Zum anderen ermöglichen der fortschrittliche Prozessor sowie 5G-Konnektivität4 ein nahtloses mobiles Entertainment-Erlebnis. Das 6,5 Zoll große Infinity-O Super AMOLED-Display5 mit 120 Hz Bildwiederholrate eignet sich hervorragend zum Streamen oder auch zum Scrollen durch soziale Medien oder News. Für jede Menge Ausdauer ist das Galaxy S20 FE mit einem starken 4.500 mAh-Akku versehen und mit der 25 Watt Schnellladefunktion7im Handumdrehen wieder aufgeladen.

 
Erhältlich in sechs stylischen Farben

Das schlanke Design des Galaxy S20 FE ist von den anderen Modellen der S-Serie inspiriert. Erfrischend neu sind die sechs Trendfarben, in denen das Smartphone erhältlich ist: Nutzer haben die Wahl zwischen feurigem Cloud Red, zartem Cloud Lavender, lebendigem Cloud Orange, leichtem Cloud Mint, elegantem Cloud Navy oder strahlendem Cloud White.

 
Aktivitäten-Analyse fürs Handgelenk
 
Samsung fit

Vom Stil zum Sport: Der Fitnesstracker Galaxy Fit2 wurde speziell für aktive Nutzer entwickelt, die Leistungswerte wie Trainingszeit, Kalorien, Puls oder zurückgelegte Distanz während ihrer sportlichen Aktivitäten aufzeichnen möchten. Das 2,78 cm/1,1 Zoll große AMOLED-Farbdisplay ermöglicht, dass all diese Werte auch bei Sonnenschein gut ablesbar sind. Durch die integrierte Touch-Taste können Nachrichten, SMS oder Mails, die über das via Bluetooth gekoppelte Smartphone ankommen, schnell beantwortet werden. Der Fitnesstracker ist bis zu 5 ATM wassergeschützt1 und hält bis zu 21 Tage ohne zwischenzeitliche Akkuladung2, beziehungsweise bis zu 14 Tage bei kontinuierlicher Pulsmessung.
 
 
Preise:
Galaxy S20 FE 128 GB Euro 633
 
Galaxy S20 FE 256 GB Euro 719
 
Galaxy S20 FE 5G 128 GB Euro 730
 
Galaxy Fit2 Euro 48 
 
 
 
 
01.10.2020
Der Spezialist für Inkjet-Papiere Tecco feiert in diesem Jahr sein vierzigjähriges Jubiläum und setzt personell weiterhin auf Kontinuität trotz klarer Neuausrichtung der Business-Bereiche. Ein Führungstrio, bestehend aus drei langjährigen Mitarbeitern, die das Unternehmen und den Markt sehr gut kennen, soll die Bereiche International Sales, Domestic Sales und Operative Business neuaufstellen.
...Klick zum Weiterlesen
Tecco: Neuausrichtung zum 40. Firmenjubiläum
Der Spezialist für Inkjet-Papiere Tecco feiert in diesem Jahr sein vierzigjähriges Jubiläum und setzt personell weiterhin auf Kontinuität trotz klarer Neuausrichtung der Business-Bereiche. Ein Führungstrio, bestehend aus drei langjährigen Mitarbeitern, die das Unternehmen und den Markt sehr gut kennen, soll die Bereiche International Sales, Domestic Sales und Operative Business neuaufstellen.

 

Das neue Führungstrio von Tecco (v.l.n.r.):
Arne Luther, Karsten Goltz, Uwe Janke.

 

Seit Jahresbeginn ist Karsten Goltz neuer Geschäftsführer bei Tecco und leitet das operative Geschäft. Arne Luther übernahm bereits im August die Verantwortung für den Vertriebsbereich und Uwe Janke wird für den Gesamtvertrieb in Deutschland und Österreich zuständig sein.


Zur Person

 

 

Arne Luther begann seine Karriere bei Tecco 2003 direkt nach seinem Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Würzburg. Von Beginn an war er für den europäischen Vertrieb im Bereich Prepress/Proofing-Solutions zuständig. Ab 2008 übernahm er neben seinen Vertriebsaktivitäten die Marketingleitung im Hause Tecco.
Darüber hinaus wurde seine Vertriebsverantwortung neben Europa auf den Nord- und Südamerikanischen Markt erweitert. Seit Januar leitet Arne das gesamte Vertriebsteam im Hause Tecco als Sales Director.

 

 

Uwe Janke begann seine Laufbahn bei Tecco im Jahre 2004 im Vertrieb. Der studierte Fotoingenieur wurde von Tecco angeworben, um die renommierte Produktpalette der Proofing-Papiere um hochwertige Fotopapiere zu erweitern. Basierend auf langjährigen Erfahrungen bei Afga, etablierte er die Foto-Sparte innerhalb von vier Jahren mit großem Erfolg. Seit August ist er für den Vertrieb in Deutschland und Österreich verantwortlich.

 

 

Karsten Goltz durchlief seit 2006 Stationen in Vertrieb, Marketing und Produktmanagement, bevor er mit Beginn 2020 zum Geschäftsführer von Tecco und zum General Manager von Ilford Imaging Europe berufen wurde. Tecco profitiert von seinen Erfahrungswerten in den Bereichen Prozessoptimierung und Organisation aus seinen 26 Jahren im Handel.


Der Papierpionier Tecco ist ein weltweit operierender »Global Player« in der Papierindustrie. Partnerschaften mit namhaften Konzernen, bedeutenden Künstlern, Fotografen und Musikern sowie das Setzen von Maßstäben und Standards brachten ihm die Mitgliedschaft im renommiertesten Fotoverband der Welt, Großbritanniens »Royal Photographic Society« (RPS), und begehrte Auszeichnungen, unter anderem den »EDP Award« (European Digital Press Association), für die besten Fotopapiere ein. Heute gilt Tecco als Innovationsgeber und Trendsetter für den Markt der Foto-, Fine-Art-, Proofing- und LFP-Papiere. Die Produkte haben sämtliche international relevanten Zertifizierungen: Fogra, SWOP, GraCol, Henry Wilhelm Research sowie das Umweltzertifikat FSC. Zudem ist Tecco verantwortlich für Vertrieb und Vermarktung der ILFORD Imaging Europe Produkte.

 

01.10.2020
Unter dem Motto „Mit Zuversicht die Zukunft gestalten“ fand vom 21. September bis 2. Oktober 2020 die erste virtuelle expert-Hauptversammlung statt. expert bot allen Beteiligten eine virtuelle Informations- und Kommunikationsplattform, um sich gemeinsam auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.
...Klick zum Weiterlesen
expert: Mit Zuversicht in die Zukunft
Unter dem Motto „Mit Zuversicht die Zukunft gestalten“ fand vom 21. September bis 2. Oktober 2020 die erste virtuelle expert-Hauptversammlung statt. expert bot allen Beteiligten eine virtuelle Informations- und Kommunikationsplattform, um sich gemeinsam auf die bevorstehende Saison vorzubereiten.


Die diesjährige expert Messe fand virtuell statt: der Erfolg ist sicherlich auch
dem Aufwand geschuldet.  Die virtuelle Messe sei ähnlich kostenintensiv
gewesen, wie vergangene Präsenzveranstaltungen

 

Die diesjährige expert-Messe fand online statt und bot allen expert-Gesellschaftern sowie deren Mitarbeitern vielfältige Möglichkeiten der Teilnahme. Wie das Anmeldeergebnis von 92 Prozent der Gesellschafterbetriebe zeigt, fand das virtuelle Veranstaltungskonzept große Zustimmung: Die Anmeldequote stieg um 20 Prozent. Die 138 virtuellen Messestände und rund 70 Workshops wurden von über 1.750 "experten" sehr gut angenommen. Im Vergleich zur Präsenzveranstaltung im Vorjahr vervierfachte sich die Zahl der Messebesucher. Dennoch sieht die expert Führung Präsenzveranstaltungen auf Dauer für unverzichtbar, wie man auf der virtuellen zur diesjährigen Hauptversammlung betonte.

 

„Wir freuen uns, dass das virtuelle Veranstaltungsformat so gut angenommen wurde. Dennoch bedauern wir, dass wir uns in diesem Jahr nicht wie gewohnt persönlich austauschen konnten“, sagt Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Müller.

 

 

expert Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Müller

 

 

Die virtuelle Messe wurde auch für individuelle Live-Kommunikation, Durchführung von professionellen Workshops und Schulungen sowie zur Kontaktpflege genutzt: expert stellte auf diese Weise eine professionelle, gemeinschaftliche Saisonvorbereitung – auch unter den aktuellen Umständen – sicher. Für die Kommunikation der Gesellschafter und Industriepartner wurde zusätzlich ein virtueller Networking-Bereich eingerichtet, der das interaktive Angebot abrundete.

 

 

expert Tagung

 

Zu Beginn der expert-Tagung, die am Samstag, 26. September 2020 per Livestream aus der expert-Zentrale übertragen wurde, bedankte sich Friedrich-Wilhelm Ruf, Aufsichtsratsvorsitzender der expert SE, für das beispiellose Engagement aller expert-Gesellschafter und deren Mitarbeitern sowie der expert-Zentrale in der Phase des Lock-Downs.

 

 

Dr. Stefan Müller thematisierte die gut bewältigten Herausforderungen: „Die expert-Strategie geht auf – das Umsatzplus von 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr ist ein Beleg dafür. Wir gestalten die Zukunft mit Zuversicht: eine klare Strategie, zielgerichtete Kommunikation unter der permanenten Optimierung und Fokussierung – das sind auch künftig die Stärken von expert.“

 

„Die Kernaufgabe besteht weiterhin darin, die Wirtschaftlichkeit und Liquidität aller expert-Gesellschafter zu sichern“, erklärt Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Versicherung und Personal. „Das ist uns in den vergangenen Monaten gelungen und wir beginnen das aktuelle Geschäftsjahr mit einem sehr guten Ergebnis.“

 

 

Gerd-Christian Hesse, expert Vorstand für Finanzen, Versicherung und Personal

 

Frank Harder, Vorstand für Vertrieb, Marketing und E-Commerce, ging auf die aktuelle Markt- und Warensituation ein: „Wir freuen uns sehr über die Sonderkonjunktur. expert profitiert vom Zuhause-Trend und konnte sich im Zeitraum April bis Juli besser als der Markt entwickeln. Dieses hervorragende Ergebnis möchten wir auch künftig halten.“

 

Mit einem Fokus auf das stationäre Geschäft, nutzt expert weiterhin alle Vertriebswege, um Kunden den Zugang zu expert-Produkten zu ermöglichen. Bei der Warenversorgung arbeitet expert in intensivem und partnerschaftlichem Dialog mit den Industriepartnern daran, diese kontinuierlich sicherzustellen.

 

 

Gründe warum  expert sich deutlich besser entwickelt hat als der Markt.

 

 

 

Aktienrechtliche Hauptversammlung

 

Im Anschluss an die Tagung fand die virtuelle aktienrechtliche Hauptversammlung statt, in deren Rahmen die Aufsichtsratsmitglieder Dr. Bruno Hall und Dr. Harald Stang mit großer Zustimmung in ihren Positionen bestätigt wurden. Sie bleiben damit für weitere vier Jahre Mitglieder des Aufsichtsrates der expert SE. Der Aufsichtsrat setzt sich demnach wie folgt zusammen: Friedrich Wilhelm Ruf (Aufsichtsratsvorsitzender), Dr. Bruno Hall (stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender), Robert Feuchtgruber, Josef Ludwig Kappenberger, Dr. Harald Stang und Jan Brinkmann.

 

 

 

01.10.2020
Rollei hat seinen Onlineshop neuegestaltet. Mit dem neuen Auftritt will das Unternehmen Kunden mit mehr Service und Angebote zum Kauf animieren.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Neuer Online Shop
Rollei hat seinen Onlineshop neuegestaltet. Mit dem neuen Auftritt will das Unternehmen Kunden mit mehr Service und Angebote zum Kauf animieren.

 

Der neue Begrüßungsbildschirm vom Rollei Onlineshop.

 

 

Die Runderneuerung des Rollei Onlineshops soll das Einkaufen noch bequemer Machen. Neben einem neuen Look erhielt die WEbpräsenz des Fotogeräteanbieters auch praktische Funktionserweiterungen, bei denen der Service noch weiter ausgebaut wurde. So wird neben zusätzlichen Zahlungsmethoden nun auch der Express-Checkout unterstützt, der einen noch schnelleren Zahlungsabschluss ermöglicht. Auch Geschenkgutscheine könnenab sofort problemlos im Apple- oder Google-Wallet gespeichert werden.

 

Registrierte Käufer mit Kundenkonto können Bestellungen und eventuelle Retouren auf einen Blick überprüfen. Retouren-Label lassen sich direkt erstellen und Sendungen einfach verfolgen.

Den neuen Olinesho von Rollei erreichen Sie hier...

30.09.2020
Speziell für spiegellose Vollformatkameras mit L-Mount und Sony E-Mount hat Sigma das neue 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art Objektiv entwickelt, das Mitte Oktober 2020 auf den Markt kommen soll.
...Klick zum Weiterlesen
Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art
Speziell für spiegellose Vollformatkameras mit L-Mount und Sony E-Mount hat Sigma das neue 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art Objektiv entwickelt, das Mitte Oktober 2020 auf den Markt kommen soll.

Sigma erweitert seine Art-Produktlinie um ein hochwertiges, klassisches Makro-Objektiv. Das neue Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art ist das erste Makro-Objektiv speziell für spiegellose Kameras in Sigmas Art-Produktlinie. Es handelt sich um ein flexibel einsetzbares Makro-Objektiv, das sich neben der Makrofotografie ebenso gut für die Portraitfotografie und andere Bereiche eignet.

 

Laut Sigma zeichnet es sich besonders durch Leistung auf höchstem Niveau aus, die von einer überragenden optischen Leistung bis hin zur ausgezeichneten Verarbeitungsqualität reicht.

 

 

Nicht nur für Nahaufnahmen geeignet: das neue
Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art

 


Das innovative optische Design des 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art gewährleistet eine ausgezeichnete Schärfe und feine Wiedergabe bei allen Aufnahmeabständen, vom Makro-Bereich bis zur Unendlich-Einstellung. Zudem werden klare Bilder ohne Farbsäume erzielt. Dies erreicht man unter anderem dadurch, dass bei der Abbildungsfehlerkorrektur ein besonderes Augenmerk auf die Korrektur der Farblängsfehler gelegt wurde. Farblängsfehler können nämlich nicht durch die kamerainterne Abbildungsfehlerkorrektur behoben werden.

 

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Entwicklung des 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art wurde auf das Bokeh gelegt, das besonders bei Aufnahmen im mittleren Telebereich eine wichtige Rolle spielt. Durch die große Ausbeute an Umgebungslicht entstehen schöne Unschärfekreise, während das natürliche Bokeh im Vorder- und Hintergrund den fotografischen Ausdrucksformen eine unglaubliche Flexibilität verleiht.

 

Wird das Objektiv zusammen mit dem TC-1411 (1,4x) oder TC-2011 (2,0x) eingesetzt, den beiden neuen, exklusiv für den Einsatz mit L-Mount-Objektiven entwickelten Tele-Konvertern von Sigma, erlangen Fotografen bei gleichem Aufnahmeabstand sogar Makroaufnahmen mit noch größerem Abbildungsmaßstab.

 

 

Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art

 

 

Bei der Konstruktion der Objektive der Sigma Art-Produktlinie hat die optische Leistung höchste Priorität. Dies gilt natürlich auch für das 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art und somit liefert es eine herausragende Abbildungsleistung von der Bildmitte bis zum Bildrand. Koma, Geisterbilder und Reflexe werden effektiv minimiert. Neben der Optimierung für die neuesten Funktionen, wie etwa Gesichts- bzw. Augenerkennungs-AF ist das Objektiv mit einem leistungsfähigen Hyper-Sonic-Motor (HSM) ausgestattet, der einen hochpräzisen und ruhigen AF-Betrieb gewährleistet.

 

Das 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art besitzt einen Fokussierbereichsbegrenzer, mit dem sich der Arbeitsbereich des AF vorwählen bzw. eingrenzen lässt. Zudem verfügt das Objektiv über eine AFL-Taste, der sich bestimmte Funktionen zuweisen lassen.

 

Das Objektiv ist mit einem manuellen Blendenring versehen. So kann man mittels Blendenring-Klick-Schalter den Blendering bei jeder Blendenstufe klicken lassen oder eben nicht, wenn es beispielsweise für die Geräuschkulisse bei Makroaufnahmen von Insekten nicht gewünscht ist. Zudem ist ein Blendenring-Sperrschalter vorhanden.

 

 

Wird mitSonnenblende geliefert: das neue
Sigma 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art.

 

Das Objektiv ist staub- und spritzwassergeschützt. Alle Ringe und Schalter wiederum zeichnen sich durch eine besondere Langlebigkeit, ausgezeichnete Bedienbarkeit und angenehme Haptik aus.

 

Benutzerfreundlichkeit, Anpassungsfähigkeit an die Umgebung und reibungslose Bedienung wurden für einen professionellen Einsatz ausgelegt. Damit erweitert das 105mm F2.8 DG DN MACRO | Art die Grenzen für Fotografen und bietet ihnen eine Vielzahl kreativer Möglichkeiten.

 

Besonderheiten:

? Blendenring-Sperrschalter
? Fokusmodus-Schalter
? AFL-Taste
? Blendenring-Klick-Schalter
? Staub- und Spritzwasserschutz


Technische Daten
(für das Objektiv mit L-Mount)
Objektivkonstruktion: 12 Gruppen, 17 Linsen (1 SLD-Linse)
Bildwinkel: 23,3°
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende: F22
Naheinstellgrenze: 29,5cm
Größter Abbildungsmaßstab: 1:1
Filterdurchmesser Ø 62mm
Maximale Abmessungen x Länge: Ø 74mm×133,6mm
Gewicht: 715g

 

Preis: ca. 750 Euro

30.09.2020
Die Olympus Corporation („Olympus“) und Japan Industrial Partners Inc. („JIP“) haben sich heute bezüglich der Übertragung des Olympus Imaging-Geschäfts geeinigt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Olympus sein Imaging-Geschäft mittels Abspaltung auf die neu gegründete hundertprozentige Tochtergesellschaft von Olympus übertragen. Im Anschluss daran sollen 95 % der Aktien dieser Tochtergesellschaft am 1. Januar 2021 an OJ Holdings, Ltd., eine von JIP gegründete Zweckgesellschaft, übertragen werden.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus: Einigung bei der Übertragung des Imaging Geschäfts an JIP
Die Olympus Corporation („Olympus“) und Japan Industrial Partners Inc. („JIP“) haben sich heute bezüglich der Übertragung des Olympus Imaging-Geschäfts geeinigt. Im Rahmen der Vereinbarung wird Olympus sein Imaging-Geschäft mittels Abspaltung auf die neu gegründete hundertprozentige Tochtergesellschaft von Olympus übertragen. Im Anschluss daran sollen 95 % der Aktien dieser Tochtergesellschaft am 1. Januar 2021 an OJ Holdings, Ltd., eine von JIP gegründete Zweckgesellschaft, übertragen werden.

Olympus begann 1936 mit der Herstellung und dem Verkauf von Kameras mit Zuiko-Objektiven und wurde zu einem der weltweit führenden Kamerahersteller. Als eines der ersten Unternehmen in der Branche konzentrierte sich Olympus auf kleine, leichte Kompaktkameras, die mit einer professionellen Bildqualität punkteten, wie z. B. die preisgekrönten OM- und Pen-Modelle. Angetrieben von dem Wunsch, das Leben der Menschen erfüllter zu machen, setzte das Unternehmen immer wieder mit innovativen Technologien und einzigartigen Produktentwicklungen Standards, um sich in einer hart umkämpften Branche profilieren zu können.

 

 

 

In den letzten Jahren ist der Kameramarkt weltweit aufgrund der Entwicklung von Smartphones rapide geschrumpft. Das Imaging-Geschäft von Olympus verzeichnete in drei aufeinanderfolgenden Geschäftsjahren bis März 2020 operative Verluste – trotz verschiedener effizienzsteigernder Maßnahmen.

 

Die Ausgliederung des Olympus Imaging-Geschäfts und die Übertragung an JIP ermöglicht es, effizienter zu wirtschaften und künftig ein selbsttragendes sowie kontinuierliches Wachstum zu realisieren. Ziel der neuen Imaging Company ist es, die langjährigen Erfahrungen von Olympus und das gesammelte Know-how so zu bündeln, dass es weiterhin gelingt, innovative, qualitativ hochwertige Kameras und Lösungen zu entwickeln, die die Menschen überzeugen.

"Ich danke unseren Kunden für ihre Unterstützung, ihr Vertrauen in die Olympus Produkte und ihre Leidenschaft für die Fotografie. Ich bin überzeugt, dass die Übertragung der richtige Schritt ist, um den Wert unserer Produkte und Dienstleistungen zu erhalten", sagte Yasuo Takeuchi, Präsident und CEO der Olympus Corporation.

 

"Gleichzeitig bin ich sicher, dass diese Gelegenheit die beste Wahl für unsere langjährigen Fans, neue Kunden und Fotoenthusiasten ist. Auch im neuen Unternehmen werden Entwicklung, Produktion, Verkauf und Service weiterhin eng zusammenarbeiten, um Produkte und Lösungen offerieren zu können, die die Kunden zufriedenstellen", fügte Takeuchi hinzu.

 

Die Vereinbarung gilt für das globale Imaging-Geschäft von Olympus inklusive aller F&E- und Produktionsstandorte. Das neue Unternehmen wird qualitativ hochwertige und zuverlässige Produkte anbieten. Dafür hat Olympus perfekte Grundlagen geschaffen, unter anderem auch mit den Marken Zuiko und OM. Optische Kompetenzen und digitale Bildgebungstechnologien wurden von Olympus über viele Jahre kontinuierlich weiterentwickelt und bringen das neue Unternehmen in eine hervorragende Position, um künftigen Herausforderungen begegnen zu können.

 

Verkauf, Marketing, F&E sowie das Produktdesign werden an den Hauptsitz des neuen Unternehmens in Hachioji, Tokio, verlegt. Die Produktion wird an dem Standort in der Provinz Dong Nai, Vietnam, fortgesetzt. Das neue Unternehmen wird künftig den Service und Support für die von Olympus hergestellten und verkauften Imaging-Produkte übernehmen. Der europäische Markt wird weiterhin von großer Bedeutung sein und wie bisher aus Hamburg gesteuert.

 

Nach der Übertragung des Imaging-Geschäfts wird sich Olympus auf medizinische und wissenschaftliche Lösungen konzentrieren, die das Leben der Menschen gesünder, sicherer und erfüllter machen.

 


Informationen zum neuen Unternehmen:

• Name: OM Digital Solutions Corporation
• Standort: Hachioji, Tokio
• Representative Director: Shigemi Sugimoto
• Geschäftstätigkeit: Herstellung und Verkauf von Digitalkameras (hauptsächlich spiegellose Kameras mit Wechselobjektiven: OM-D und PEN), Wechselobjektiven, IC-Recordern und anderen Audioprodukten sowie Ferngläsern
• Kapital: noch nicht festlegt

 

30.09.2020
Western Digital stellt heute zwei neue tragbare SSDs von SanDisk® vor, die fast doppelt so schnell sind wie frühere Generationen. Die SanDisk Extreme® Portable SSD und die SanDisk Extreme PRO® Portable SSD wurden speziell für die heutige Datenflut entwickelt, mit der professionelle Anwender und Enthusiasten jeden Tag konfrontiert sind.
...Klick zum Weiterlesen
Western Digital erweitert seine Reihe der SanDisk Extreme Portable SSDs.
Western Digital stellt heute zwei neue tragbare SSDs von SanDisk® vor, die fast doppelt so schnell sind wie frühere Generationen. Die SanDisk Extreme® Portable SSD und die SanDisk Extreme PRO® Portable SSD wurden speziell für die heutige Datenflut entwickelt, mit der professionelle Anwender und Enthusiasten jeden Tag konfrontiert sind.

 

Mobil und hart im Nehmen: die neuen Extreme SSDs von SanDisk.

 

 

Die neuen SanDisk Extreme Portable SSDs von Western wurden für den schnellen, einfachen Datentransfer ausgelegt. Mit Kapazitäten bis zu 2 TB eignen sich die NVMe™-SSDs für die Erstellung von Content oder die Übertragung von 4K-/ 8K-Material. Durch Passwortschutz und 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung1 ermöglichen sie zudem eine einfache Speicherung persönlicher Inhalte.


Die tragbaren SanDisk SSDs wurden für den professionellen Einsatz entwickelt, um anspruchsvollste Aufgaben zuverlässig zu bewältigen. Die SanDisk Extreme Portable SSD richtet sich an Nutzer, die auf der Suche nach einem langlebigen, schnellen Speicher mit hoher Kapazität sind. Die SanDisk Extreme PRO SSD hingegen wurde für Profis gebaut, die eine gleichmäßig hohe, dauerhafte Leistung auf einem robusten Produkt benötigen.

 

 

Neu im Protfolio von Western Digital: die neuen Extreme
und Extreme Pro SSDs von SanDisk.

 


Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick:


SanDisk Extreme PRO Portable SSD
• Die performante NVMe-Technologie ermöglicht schnellen Datentransfer mit bis zu 2000 MB/s** Lese- und bis zu 2000 MB/s** Schreibgeschwindigkeit.
• Ein geschmiedetes Aluminiumgehäuse dient als Kühlkörper, um dauerhaft höhere Geschwindigkeiten in einem tragbaren Formfaktor zu gewährleisten.
• Die Kombination des Aluminiumgehäuses mit einer Silikonhülle ermöglicht ein angenehmes haptisches Gefühl und bietet zusätzlichen Schutz.
• Mit einem Fallschutz von bis zu zwei Metern und der Schutzklasse IP552 ist die SSD asugelegt für den Einsatz unterwegs.
Ein Passwortschutz und Upgrade auf 256-Bit-AES-Hardware-Verschlüsselung1unterstützt die Geheimhaltung privater Inhalte.

 

SanDisk Extreme Portable SSD
• Die NVMe-Leistung mit bis zu 1050 MB/s** Lese- und bis zu 1000 MB/s** Schreibgeschwindigkeit Kapazität ermöglicht die Erstellung von Inhalten, Aufnahmen oder Filmmaterial.
• Zusätzliche Langlebigkeit bietet die SSD dank einem Fallschutz von bis zu zwei Metern und eine Wasser- und Staubbeständigkeit nach IP552.
• Die stabile Silikonhülle ermöglicht ein gutes Tragegefühl sowie zusätzlichen Schutz.
• Private Inhalte werden durch ein Passwort sowie das Upgrade auf 256-Bit-AES-Hardware-Verschlüsselung geschützt.

 

Auch unterwegs alle Daten immer präsent: Mit den neuen
Extreme Portable SSDs von SanDisk.

 

 

 

Mit der praktischen Vorrichtung für einen Karabinerhaken lassen sich die SSDs einfach befestigen. Die neuen Produkte sind mit PC- sowie Mac-Computern und Smartphones mit USB Type-C-Anschluss kompatibel. Damit wird eine schnelle, einfache Sicherung von mobilen Inhalten ermöglicht.

 

Die SanDisk Extreme und die SanDisk Extreme PRO Portable SSDs werden mit einer fünfjährigen Garantie geliefert. Sie sind ab sofort mit Kapazitäten von 500 GB oder 1TB weltweit erhältlich.


Preis:
SanDisk Extreme Portable SSD: ca. 150 Euro (500GB), ca. 240 Euro (1TB) für 239,99 €) und wird SanDisk Extreme PRO Portable SSD: ca. 460 Euro (2TB).

 

29.09.2020
Fujifilm hat ein kostenloses Update für Benutzer der Fujifilm X Webcam veröffentlicht. Die neu Version 2.0 Des Tools für Kameras der X-Serie und des GFX-Systems ist ab sofort sowohl für Windows als auch für MacOS verfügbar.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm veröffentlicht X-Webcam Version 2.0
Fujifilm hat ein kostenloses Update für Benutzer der Fujifilm X Webcam veröffentlicht. Die neu Version 2.0 Des Tools für Kameras der X-Serie und des GFX-Systems ist ab sofort sowohl für Windows als auch für MacOS verfügbar.

Fujifilm X Webcam ist eine Software-Anwendung, die es ermöglicht, kompatible Kameras der X-Serie und des GFX-Systems als Webkameras mit hoher Bildqualität zu verwenden. Dazu brauchen diese nur per USB-Kabel an das Desktop-Gerät angeschlossen werden.

 

Die neueste Version zeigt nun ein Kontrollfenster an, in dem sich während des Betriebs Anpassungen an Filmsimulationen, Belichtungskorrektur, Weißabgleich und eine Vielzahl anderer Einstellungen vornehmen lassen, während die Kamera am Computer angeschlossen ist.

Einstellungsmenüs von Fujifilm X-Webcam 2.0.

 


Merkmale von Fujifilm X Webcam Ver.2.0

Sobald die X Webcam App auf Ver.2.0 aktualisiert ist, muss das X Webcam 2 Tool gestartet werden, um das Einstellungsfenster zu öffnen. Dort lassen sich Kamerafunktionen, wie der Filmsimulationsmodus wählen, der Instant AF aktivieren, AE sperren oder die digitale Zoomvergrößerung, Belichtungskorrektur und der Weißabgleich einstellen.

 

• Instant-AF
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um den Instant AF zu aktivieren.
• AE-Sperre
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um die AE-Einstellungen zu sperren.
Klicken Sie erneut auf diese Schaltfläche, um die Einstellungen zu entsperren.
• Digitaler Zoom
Wählen Sie die Vergrößerung für den Digitalzoom.
• Belichtungskorrektur
Klicken Sie auf die Schaltfläche +/- oder bewegen Sie den Schieberegler für die Belichtungskorrektur nach oben und unten, um den Grad der Belichtungskorrektur zu bestimmen.
• Film-Simulation
Wählen Sie den anzuwendenden Filmsimulationsmodus aus.
Weißabgleich
Wählen Sie eine Weißabgleich-Einstellung.
• Farbtemperatur
Stellen Sie die Farbtemperatur ein, wenn [Farbtemperatur] unter [Weißabgleich] ausgewählt ist.
• Boot-Option
Der Einstellungsmodus wird automatisch gebootet, wenn Sie eine Verbindung zur Kamera herstellen, wenn Sie das Kästchen ankreuzen.

 


Kameramodelle, die die Fujifilm X Webcam unterstützen:
GFX100, GFX 50S, GFX 50R, X-H1, X-Pro2, X-Pro3, X-T2, X-T3, X-T4

 

Unterstützte Betriebssysteme:
macOS10.12,10.13,10.14,10.15
Windows 10

 

28.09.2020
Die branchenweit erste professionelle Kamera-Stativplatte mit integriertem Smartphone-Adapter hat Benro mit der Arca Smart70 vorgestellt. Sie ermöglicht den sekundenschnellen Wechsel zwischen einer professionellen Kamera und einem Smartphone. Die Wechselplatte ist Arca-kompatibel und damit für die Fixierung fast aller Digitalkameras und Mobiltelefone auf fast allen Stativköpfen geeignet.
...Klick zum Weiterlesen
Benro ArcaSmart70: Schneller Wechsel von Studio- zu Social Media-Aufnahmen
Die branchenweit erste professionelle Kamera-Stativplatte mit integriertem Smartphone-Adapter hat Benro mit der Arca Smart70 vorgestellt. Sie ermöglicht den sekundenschnellen Wechsel zwischen einer professionellen Kamera und einem Smartphone. Die Wechselplatte ist Arca-kompatibel und damit für die Fixierung fast aller Digitalkameras und Mobiltelefone auf fast allen Stativköpfen geeignet.

Die Arca Smart70 Schnellwechselplatte ist eine praktische Halterung für Kameras und Smartphones. Der Adapter lässt sich auf jedem Arca-Swiss-kompatiblen Stativkopf befestigen und ermöglicht Fotografen und Filmemachern schnell und nahtlos zwischen großen, hochspezialisierten Digitalkameras und ihrem Mobiltelefon zu wechseln, ohne an Stabilität zu verlieren.

 

 

Für professionelle Smartphone Fotos und Filme: die ArcaSmart 70
Wechselplatte für die Montagge von Kameras und Smartphones

 

 

Mit seiner Arca-kompatiblen Platte und der universellen 3-Wege-Schraube ¼" -20 ist die ArcaSmart70 mit allen Arca-Kugelköpfen, 3-Wege-Köpfen oder kardanischen Köpfen und fast allen Typen von DSLR- oder spiegellosen Kameras kompatibel.

Ein integrierter federgelagerter Clip reicht vom Adapter mit einem einzigen Handgriff bis zur schnellen Montage eines Mobiltelefons. Der Clip kann Smartphones mit einer Breite zwischen 55 und 85 Millimetern aufnahmen, was fast alle heute auf dem Markt befindlichen Geräte abdeckt.

 

 

Ermöglicht den schnellen Wechsel zwischen Aufnahmen mit einer professionellen Kamera
und einem Smartphone: die Smart70 Schnellwechselplatte Arca Smart70.

 


Das Anti-Rutsch-Pad hält die Hardware fest an ihrem Platz, sodass Nutzer unabhängig vom gewählten Gerät in Ruhe ihrer Arbeit nachgehen können. Die ArcaSmart70 verfügt außerdem über eine Cold Shoe-Halterung für die Verwendung von externem Zubehör wie zusätzliche Mikrofone oder Beleuchtung.

 

 

 

Für professionelle Filme und Fotos mit Kamera oder Smartphone:
die Arca Smart70 Schnellwechselplatte von Benro.

 

Die ArcaSmart 70 ist erschwinglich ohne Kompromisse bei der Qualität einzugehen. Sie wird unter Benro-Standards aus hochwertigem Aluminium, mit Edelstahlstangen für zusätzliche Haltbarkeit und Sicherheit bei der Sicherung eines Smartphones hergestellt, um garantiert den Anforderungen eines jeden Shootings standhalten zu können.

 

Die Arcasmart70 ist ab sofort im Fachhandel erhältlich.

 

Technische Daten:
• LxBxH: 70 x 48 x 13 cm
• kompatible Smartphonebreiten: 55-85mm
• Gewicht: 78 Gramm

 

Preis: ca. 45 Euro

 

28.09.2020
Der Objektivhersteller Laowa bringt seine Cine-Weitwinkelobjektive mit Zahnkranz-Modul 0,8 nun auch mit Anschlüssen für Kameras mit Canon RF-Mount und für die RED Komodo Kamera.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa Cine-Weitwinkelobjektive auch mit Canon RF-Mount
Der Objektivhersteller Laowa bringt seine Cine-Weitwinkelobjektive mit Zahnkranz-Modul 0,8 nun auch mit Anschlüssen für Kameras mit Canon RF-Mount und für die RED Komodo Kamera.

 

Die Laowa Cine Objektive 9mm T2.9 Zero-D Cine, das 12mm T2.9 Zero-D Cine
und das 15mm T2.1 Zero-D Cine mit RF-Bajonett.

 

 

Die Laowa Cine Objektive 9mm T2.9 Zero-D Cine, das 12mm T2.9 Zero-D Cine und das 15mm T2.1 Zero-D Cine wird es zukünftig auch für Canon RF Kameras geben. Kennzeichen der Objektive sind kompakte Abmessungen, robuste Gehäuse aus Metall, extreme Bildwinkel sowie geringe Naheinstellgrenzen. Das geringe Gewicht macht sie auch besonders interessant für das Filmen aus der Hand oder mit einem Gimbal.

 

Durch das präzise Linsendesigns mit hochwertigen asphärischen Glaslinsen sind die Objektive annähernd verzeichnungsfrei (Zero-D). Die Erstauslieferung startet Ende Oktober 2020.

 

Highlights der drei neuen Weitwinkel Objektive mit RF Bajonett:

• Weitestes T2.9 Objektiv
• Super 35 Abdeckung
• Extrem kompakt und leicht
• 55mm Filtergewinde
• Verzeichnungsfrei
• Geringe Naheinstellgrenze
• Zahnkranz-Modul 0,8
• 122° Ultra-Weitwinkel
• Vollformatabdeckung
• Extrem kompakt und leicht
• Verzeichnungsfrei
• Geringe Naheinstellgrenze
• Mit 114mm Adapter für Kompendium
• Zahnkranz-Modul 0,8
• 110° Ultra-Weitwinkel
• Vollformatabdeckung
• Sehr lichtstark mit T2.1
• Extrem kompakt und leicht
• 77mm Filtergewinde
• Verzeichnungsfrei
• Geringe Naheinstellgrenze
• Zahnkranz-Modul 0,8


Die neuen Objektive im Detail:

 

Laowa 9mm T2.9 Zero-D Cine

 

 

Laowa 9mm T2.9 Zero-D Cine

Das ultrakompakte Cine-Weitwinkel mit 9 Millimeter Brennweite liefert laut Hersteller eine beeindruckende Abbildungsleistung sowie eine Naheinstellgrenze von Zwölf Zentimetern. Es eignet sich für Kameras mit APS-C-, Super 35- bzw. MFT-Sensoren wie z.B. Blackmagic Pocket 4K und Z Cam E2. Durch das präzise Linsendesign mit hochwertigen asphärischen Glaslinsen ist das Objektiv annähernd verzeichnungsfrei (Zero-D). Mit nur 247 Gramm Gewicht und den kompakten Abmessungen ist es zudem ideal für das Filmen aus der Hand oder mit einem Gimbal geeignet. Das Objektiv mit Metallgehäuse bietet einen Bildwinkel von 113° (APS-C). Es ist mit einem Zahnkranz-Modul 0,8 ausgestattet.

 

Preis: ca. 730 Euro

 

 

Laowa 12mm T2.9 Zero-D Cine

 

 

Laowa 12mm T2.9 Zero-D Cine

Das Laowa 12mm T2.9 Zero-D Cine ermöglicht extreme Weitwinkelaufnahmen mit Vollformatkameras und in höchster Qualität und liefert einem Bildwinkel von 122°. Es ist außerordentlich lichtstark und völlig verzeichnungsfrei. Die Naheinstellung erlaubt Aufnahmen mit einem
minimalen Abstand von nur 18 Zentimetern vom Sensor. Das Objektiv ist einer Länge von87 Millimeter Länge extrem kompakt und wiegt nur 675 Gramm. Im Lieferumfang ist ein 114mm
Adapter für ein Kompendium enthalten. Auch dieses Cine-Objektiv verwendet ein Zahnkranz-Modul 0,8. Erhältlich ist das Objektiv ab Ende Oktober 2020.

 

Preis: ca. 1.800 Euro

 

Laowa 15mm T2.1 Zero-D Cine

 

 

Laowa 15mm T2.1 Zero-D Cine

Das Laowa 15mm T2.1 Zero-D Cine Objektiv für Vollformat-Sensoren ist aktuell das einzige Cine Objektiv mit T2.1 Lichtstärke mit der extremen Weitwinkelbrennweite von 15 Millimetern und einem Bildwinkel von 110° auf dem Markt. Es liefert eine hohe Bildqualität auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Zudem kann das Hauptmotiv durch sein sanftes Bokeh wunderbar vom Hintergrund freigestellt werden. Durch das präzisen Linsendesign mit hochwertigen asphärischen Glaslinsen liefert es annähernd verzeichnungsfreie Ergebnisse bis in die Bildecken (Zero-D). Trotz seines robustem Metallgehäuses wiegt es nur 540 Gramm. Sein Filterdurchmesser beträgt 77 Millimeter. Auch dieses Cine-Objektiv verwendet ein Zahnkranz-Modul 0,8 und soll ab Ende Oktober verfügbar sein.

 

Preis: ca. 1.460 Euro

 

28.09.2020
Das neue Galaxy Tab Active3 ist ein robustes Tablett, basierend auf dem Tab Active2-Design das für die Anforderungen eines mobilen Workflows optimiert wurde. Bei der Entwicklung wurde besonders auf die die Verbesserung der Produktivität und Sicherheit geachtet.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy Tab Active3: das Tablet für anspruchsvoll Outdoor-Aktivitäten
Das neue Galaxy Tab Active3 ist ein robustes Tablett, basierend auf dem Tab Active2-Design das für die Anforderungen eines mobilen Workflows optimiert wurde. Bei der Entwicklung wurde besonders auf die die Verbesserung der Produktivität und Sicherheit geachtet.

Das Samsung Galaxy Tab active3 soll sich perfekt für Mitarbeiter im Außendienst eignen. Es bietet Funktionen wie Berührungsempfindlichkeit, um Fachleute wie etwa Ersthelfer zu unterstützen, die Handschuhe1 für sicheres Arbeiten in den schwierigsten Umgebungen und unter den schwierigsten Bedingungen verwenden müssen.

 

Gebaut für rauhe Umgebungen

Das Galaxy Tab Active3 ist MIL-STD-810H-zertifiziert. Es verfügt über eine verbesserte Stoßdämpfung, verkraftet Stürze aus bis zu 1,5 Metern Höhe und ist staub- sowie wasserdicht gemäß IP683.

 

 

Samsung active3: das robuste Tablet für rauhe Umgebungen.

 

Ausgestattet mit dem leistungsstarken Exynos 9810 Prozessor, 4 GB RAM und bis zu 128 GB internem Speicher erfüllt hat das Tab Active3 auch komplexe, rechenintensive Aufgaben. Die Leistung, mit den digitalen Geschäften von heute Schritt zu halten, während Wi-Fi 6 Schnittstelle bietet superschnelle drahtlos Verbindungen für höhere Gschwindigkeiten bei der Datenübertragung.


Der langlebige, austauschbare 5050mAh-Akku lässt sich über USB- und POGO-Pins sich schnell wieder aufladen.Für die Verwedung von Tabletts an einem festen Standort wie einem Kiosk unterstützt Tab Active3 jetzt den "No Battery Mode" für Strom aus dem Netz.

 

Das Samsung Galaxy Tab active3 soll sich perfekt für Mitarbeiter im Außendienst eignen. Es bietet Funktionen wie Berührungsempfindlichkeit, um Fachleute wie etwa Ersthelfer zu unterstützen, die Handschuhe1 für sicheres Arbeiten in den schwierigsten Umgebungen und unter den schwierigsten Bedingungen verwenden müssen.


Gebaut für raue Umgebungen

Das Galaxy Tab Active3 ist MIL-STD-810H-zertifiziert. Es verfügt über eine verbesserte Stoßdämpfung, verkraftet Stürze aus bis zu 1,5 Metern Höhe und ist staub- sowie wasserdicht gemäß IP683.

 

Ausgestattet mit dem leistungsstarken Exynos 9810 Prozessor, 4 GB RAM und bis zu 128 GB internem Speicher erfüllt hat das Tab Active3 auch komplexe, rechenintensive Aufgaben. Die Leistung, mit den digitalen Geschäften von heute Schritt zu halten, während Wi-Fi 6 Schnittstelle bietet superschnelle drahtlos Verbindungen für höhere Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung.


Der langlebige, austauschbare 5050mAh-Akku lässt sich über USB- und POGO-Pins sich schnell wieder aufladen. Für die Verwendung von Tabletts an einem festen Standort wie einem Kiosk unterstützt Tab Active3 jetzt den "No Battery Mode" für Strom aus dem Netz.

 

Das Tab Active3 liefert eine PC-ähnliche Leistung. Es besitzt Samsung Dex für eine Split-Screen Funktion.



Zu den zusätzlichen Funktionen des Tab Active3 gehört die 13MPix Rückseiten Kamera zum Fotografieren oder Scannen detaillierter Dokumente sowie die 5MP Frontkamera für Video- oder Konferenzgespräche geeignet.

 

Durch die Unterstützung von Google ARCore werden neue Augmented-Reality-Dienste, wie beispielsweise Fernschulungen möglich. Eine spezielle Taste an der Seite des Geräts ermöglicht den sofortigen Zugriff auf die an den häufigsten verwendeten Anwendungen oder Programme.

 

Zudem ist das Galaxy Tab Active3 für das kamerabasierte Scannen von Barcodes optimiert, um beispielsweise Einzelhändlern die einfache Bestandsverwaltung und das Scannen von Produkten für den Einkauf zu erleichtern. Das Tab Active 3 unterstützt auch NFC mit EMV Level 1 für Zahlungen.

 

Wenn die Touchscreen-Funktion in den Einstellungen aktiviert wurde, kann das Tab Active3 auch mit Handschuhen genutzt werden. Für die Erfassung von Unterschriften und die Verwaltung komplexer Dokumente in Umgebungen mit Handschuhen gibt es den wasser- und staubresistenten S-Pen.

 

 

 

28.09.2020
Mit einem verbesserten optischen Design und neuer mechanischer Konstruktion will das ab sofort erhältliche Trioplan 50 f2.8 II von Meyer Optik Görlitz überzeugen. Das Besondere an der Normalbrennweite ist neben der hohen Schärfe das Bokeh mit "Seifenblasen" bzw. "Swirl" Effekt.
...Klick zum Weiterlesen
Meyer Optik Görlitz Trioplan 50 f2.8 II
Mit einem verbesserten optischen Design und neuer mechanischer Konstruktion will das ab sofort erhältliche Trioplan 50 f2.8 II von Meyer Optik Görlitz überzeugen. Das Besondere an der Normalbrennweite ist neben der hohen Schärfe das Bokeh mit "Seifenblasen" bzw. "Swirl" Effekt.

Das Trioplan 50 f2.8 II markiert nun schon die dritte Neuauflage aus dem Hause Meyer Optik Görlitz, seit der Markenübernahme durch OPC Optics.

 

Trioplan 50 f2.8 II von Meyer Optik Görlitz.

 

 

„Mit unserem Trioplan 100 II und unserem Lydith 30 II konnten wir, den aktuell erschwerten Bedingungen zum Trotz, bereits zwei absolute Meyer-Optik-Klassiker erfolgreich wiederbeleben.“ erklärt Timo Heinze, Geschäftsführer OPC Optics. „Die bisherigen Kundenrückmeldungen zu den beiden Objektiven sind durchweg sehr positiv und umso mehr freuen wir uns mit dem Trioplan 50 f2.8 II nun das dritte Objektiv veröffentlichen zu können.“

 

Wie auch schon die beiden bereits eingeführten Objektive, hat auch das Optik-Design des Trioplan 50 f2.8 II eine Optimierung erfahren. Seine Schärfeleistung liegt laut Herstelleraussage deutlich über der seines Vorgängers. Gleichzeitig wurde die Lichtstärke geringfügig von f2.9 auf f2.8 erhöht und den anderen Brennweiten der Trioplan-Serie angeglichen. Ebenso erhielt das Objektiv eine vollständig neue Mechanik und bietet nun eine optimale Bedienbarkeit bei bester Verarbeitungsqualität.

 

 

Aufnahme mit dem Trioplan 50 f2.8 II von Meyer Optik Görlitz.

 

 

Das Trioplan 50 f2.8 II bietet eine extreme Zentrumsschärfe, sowie ein wunderschönes Bokeh in der Unschärfe- bzw. Hintergrundebene. In entsprechenden Aufnahmesituationen zeichnet es das berühmte Seifenblasen-Bokeh und gleichzeitig einen sich drehenden Hintergrund (Swirl). Beide Effekte können je nach Situation auch getrennt voneinander auftreten.

 

In Kürze sollen mit dem Primoplan 75 f1.9 II und dem Primoplan 58 f1.9 II zwei weitere Klassiker von Meyer-Optik-Görlitz veröffentlicht werden.

26.09.2020
Als das kleinste und leichteste Telezoom für spiegellose Vollformatkameras mit Sony E-Mount hat Tamron sein neues 70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD angekündigt. dasfotoportal.de berichtete darüber bereits am 4. August 2020. Der Launch ist nun für den 29. Oktober 2020 geplant.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron: 70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD
Als das kleinste und leichteste Telezoom für spiegellose Vollformatkameras mit Sony E-Mount hat Tamron sein neues 70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD angekündigt. dasfotoportal.de berichtete darüber bereits am 4. August 2020. Der Launch ist nun für den 29. Oktober 2020 geplant.

Das neue 70-300mm F/4.5-6.3 ist das erste Modell, das speziell für spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor konzipiert wurde. Es soll nicht nur eine außergewöhnlich hohe Bildqualität, sondern ist mit einer Länge von 148 Millimetern, einem Durchmesser von 77 Millimetern und einem Gewicht von nur 545 Gramm auch das weltweit kompakteste und leichteste 70-300mm-Zoom-Objektiv seiner Klassesein.

 

Tamron: 70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD voraussichtlich ab 29.10.2020 lieferbar

 

 

An einer Kamera mit APS-C-Sensor wird eine effektive Brennweite von 450mm (KB-Äquivalent) erreicht. Das spritzwassergeschützte Gehäuse macht das Objektiv zu einem idealen Begleiter für Outdoor und Reise. Es verfügt es über ein Filtergewinde von 67 mm. Zudem ist das Objektiv kompatibel mit den fortschrittlichen Kamerafunktionen von Sony, wie z. B. Fast Hybrid AF und AF mit Augenerkennung.

 

Der Autofokus basiert auf einem leisen RXD-Schrittmotor (Rapid eXtra-silent stepping Drive). In Verbindung mit den fortschrittlichen Kamerafunktionen von Sony, wie integriertem Bildstabilisator und Augenerkennungs-AF, gelingen damit selbst in dynamischen Situationen scharfe Teleaufnahmen aus der freien Hand.

 

 

Ausgewogne Einhit: das Tamron: 70-300mm F/4.5-6.3 Di III RXD an der Sony Alpha 7II.

 

 

Das Autofokussystem verfügt über einen Sensor, der die aktuelle Fokuseinstellung des Objektivs ermittelt. Dies gewährleistet eine schnelle und präzise automatische Scharfstellung. Auch bei sich schnell bewegenden Motiven wird der Fokus kontinuierlich nachgeführt. Der Autofokus arbeitet dabei sehr leise, sodass bei Videoaufnahmen keine störenden Fokussiergeräusche aufgezeichnet werden.

 

Der Bajonettring und andere kritische Stellen des Objektivgehäuses sind gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser abgedichtet. Dieser zusätzliche Schutz ermöglicht das Fotografieren selbst bei widrigen Wetterbedingungen.

 

Preis: ca. 900 Euro

26.09.2020
Mit dem Profoto A10 präsentiert der renommierte Studioblitzhersteller einen Kompaktblitz der nächsten Generation. Das Gerät soll intuitiver, effektiver und vielseitiger sein als Modelle früherer Generationen.
...Klick zum Weiterlesen
Profoto A10: Ein Blitz für alle Fälle
Mit dem Profoto A10 präsentiert der renommierte Studioblitzhersteller einen Kompaktblitz der nächsten Generation. Das Gerät soll intuitiver, effektiver und vielseitiger sein als Modelle früherer Generationen.

 

Der neue A10 Kompaktblitz von Profoto.

 

Als 2017 der Profoto A1 und später der A1X auf den Markt kamen, wurden sie als „die kleinsten Studioblitze der Welt“ gefeiert, da sie zum ersten Mal echte Profoto Lichtgestaltung sowohl On- als auch Off-Camera ermöglichten. Mit dem neuen Profoto A10 setzt das Unternehmen einen weiteren Meilenstein in der professionellen Blitzfotografie.

 

Der entscheidende Fortschritt beim A10 ist die integrierte AirX-Technologie von Profoto. Diese Technologie ermöglicht es, die volle Leistung des A10 unabhängig vom Aufnahmegerät, selbst mit dem Smartphone zu nutzen.

 

Damit wird das Smartphone neben den klassischen Kameras rbrnfalls zu einem professionellen Werkzeug für den Fotografen. Darüber hinaus ermöglicht die AirX-Technologie echte, geräteübergreifende Konnektivität, sowohl innerhalb des Profoto-Sortiments als auch herstellerübergreifend. Das macht den A10 zu einem wahrhaft zukunftssicheren Produkt.

 

 

Professionell blitzen "on location" mit dem A10 von Profoto.

 

„Dies ist eine revolutionäre Innovation“, erklärt Anders Hedebark, CEO von Profoto. „Die Möglichkeit zur professionellen Lichtgestaltung mit dem Smartphone eröffnet völlig neue Perspektiven.“

 

Mit der Synchronisierung von Blitz und Smartphone über die Bluetooth-fähige AirX-Technologie ist Profoto ein echter Durchbruch gelungen, der die Vorteile eines natürlichen, wunderschönen Lichts mittels Blitzgeräten einer breiteren Masse an Fotografen zugänglich macht. Ab sofort lassen sich auf einem Gerät Fotos aufnehmen, bearbeiten und veröffentlichen, wodurch die Zeitspanne zwischen kreativem Konzept und veröffentlichtem Bild erheblich verkürzt.

 

Der Profoto A10 eröffnet in Kombination mit den vielen verfügbaren Lichtformern eine Welt voll kreativer Möglichkeiten.

 

 

Flexibel auf und der Kamera oder entfesselt einzusetzen:
der neue Profoto A10 Kompaktblitz.

 

Die Bedienung des Profoto A10 intuitiv erfassbar. Durch die AirTTL- und HSS-Technologien lassen sich schnell und einfach professionelle Ergebnisse erzielen. Wird der A10 an einer Kamera verwendet, dient er zugleich als AirTTL-Auslöser, sodass sich schnell und einfach andere Profoto-Blitze verbinden und vom A10 aus steuern lassen.

Der Profoto A10 ist aber nicht nur ein On-Camera-Blitzsystem, sondern auch als eigenständiger Off-Camera-Blitz einzusetzen. Zudem verfügt er über eine kurze Akkuladezeit mit hoher Blitzkapazität.

 

Technische Eigenschaften des Profoto A10

• Runder Blitzkopf für natürliches Licht mit sanftem Lichtabfall.
• Kompatibel mit allen magnetischen Profoto Clic-Lichtformern.
• Kompatibel mit allen Profoto Air-, AirTTL- und Connect-Auslösern.
• Intelligente Konnektivität mit der Profoto-App für iOS.
• Integrierte AirX Bluetooth-Technologie für eine zukunftssichere Kompatibilität mit
Smartphone-Kameras.
• Übersichtliches und intuitives Bedienfeld mit einem großen, hochauflösenden Display.
• Extrem schnelle Blitzfolgezeit.
• Austauschbarer und wiederaufladbarer Li-Polymer-Hochleistungsakku.
• Um 90? neigbarer und 360? drehbarer Blitzkopf.
• AF-Assistent mit Laser und LED-Einstelllicht.
• Automatischer oder manueller Zoom für Blitz und Einstelllicht.
• Erhältlich für Canon, Nikon, Sony und Fujifilm Kameras.

 

 

Flexibel einsetzbar durch eine Vielzahl an Vorsätzen und Zubehör:
der neue A10 von Profoto.

 

Technische Daten:
Max. Leistung: 76 Ws
Leistungsbereich: 9 Blenden (2,0-10)
HSS-Leistungsbereich: 9 Blenden (2,0-10)
Blitzfolgezeit: 0,05-1,0 s
Leistungsstabilität: 0,2 Blenden
TTL: Ja
HSS: Ja
Farbtemperaturstabilität: ±150 K
Dauerlicht
Lampentyp: LED
Synchronisierung und Steuerung
Profoto AirTTL: Ja, integrierter AirTTL Empfänger
und -Sender
Betriebsmodi: Automatisch/manuell
Automatische Abschaltung: Ja, nach 90 Minuten Inaktivität

 

Profoto Air 2,4 GHz
Frequenzband: 2,4 GHz (2404 bis 2479,3 MHz)
Anzahl der Frequenzkanäle: 20 (K. 1 bis K. 20)
Funkausgangsleistung: Maximal 19,9 dBm
Reichweite: Bis zu 300 m (1000 ft) für normale
Auslösung (bei freier Sicht in offenem Raum) Bis
zu 100 m (300 ft) für Fernbedienung und TTL

 

Profoto AirX (Bluetooth Low Energy-Technologie)

Frequenzband: 2,4 GHz (2404 bis 2479,3 MHz)
Anzahl der Frequenzkanäle: 40
Funkausgangsleistung: Maximal 8 dBm Akku
Art des Akkus: Li-Polymer
Normale Akkuleistung: Bis zu 450 Blitze bei voller Leistung
Akkuladedauer: 115 Min.

 

Besonderheiten

Firmware-Update: Über Bluetooth per
Profoto-App oder USB

 

Abmessungen
Breite: 7,5 cm (2,95 Zoll)
Höhe: 10,8 cm (4,25 Zoll)
Volle Länge: 16,5 cm (6,37 Zoll)
Gewicht: 560 g (1,2 Ibs) mit Akku

 

25.09.2020
Die neue Nokton 50mm/1:1,5 Vintage Line asphärisch II von Voigtländer verbindet das klassisches Messsucher-Objektivdesign mit hervorragender optischer Leistung. Zwölf Blendenlamellen versprechen ein sanftes Bokeh während zwei Linsen mit asphärischer Oberfläche für exzellente Abbildungsleistung sorgen.
...Klick zum Weiterlesen
Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II
Die neue Nokton 50mm/1:1,5 Vintage Line asphärisch II von Voigtländer verbindet das klassisches Messsucher-Objektivdesign mit hervorragender optischer Leistung. Zwölf Blendenlamellen versprechen ein sanftes Bokeh während zwei Linsen mit asphärischer Oberfläche für exzellente Abbildungsleistung sorgen.

 

Das neue Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II
gibt es in schwarzer, silberner und schwarz/silberner Ausführung.

 

Gleich eine Vielzahl fotografischer Wünsche erfüllen die drei neuen Modelle der Nokton 50mm/1:1,5 Vintage LIne asphärisch II von Voigtländer. Die hohe Lichtstärke macht sie für die Anhänger der Available Light Fotografie interessant. Das durch die 12 Blendenlamellen bewirkte sanfte Bokeh und die springende Schärfe erlaubt die Bildgestaltung mit selektiver Schärfen- und Unschärfeausdehnung und das klassische Design begeistert Liebhaber von mechanisch wie optisch außergewöhnlich sorgfältig verarbeiteter, Langlebigkeit versprechender Objektive.

 

 

Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II in Silber.

 

Das neue kompakte, hochauflösende Voigtländer NOKTON 50mm F1,5 Vintage Line asphärisch VM II ist in drei verschiedenen klassischen Ausführungen mit jeweils zwei verschiedenen Linsenbeschichtungen erhältlich, um dem entsprechenden Aufnahmestil des Fotografen gerecht zu werden.

Im klassischen Look gibt es die Farben Schwarz und Silber, zusätzlich auch ein nostalgisches, zweifarbiges Objektiv im Stil der 1930er Jahre für den absoluten Messsucher-Liebhaber. Alle drei Versionen sind mit einer Multi Coating Vergütung für eine moderne Bildsprache oder mit Single Coating Vergütung für Aufnahmen im Stil der 1960er Jahre erhältlich.

 

 

Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II in Schwarz/Silber.

 

 

Das Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch VM II liefert neben der herausragenden optischen Leistung aufgrund der der zwölf Blendenlamellen einen sehr weichen Verlauf im Unschärfebereich. Die kompakte Größe des Objektivs und sein Filtergewinde von 43mm verbunden mit dem geringen Gewicht (Schwarz und Silber 198g / Bicolor 255g) qualifizieren es zum angenehmen Alltagsbegleiter für viele fotografische Situationen.

 

 

Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II in Schwarz.

 

 

Die Verarbeitungsgüte rangiert auf dem von Voigtländer gewohnt hohen Niveau. Mittels Adapter kann das Objektiv auch an Kameras mit anderen Kameramodellen und nicht nur solchen mit M-Mount verwendet werden. Der Marktstart ist für Oktober 2020 geplant.

 

Preis:
Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II in Schwarz oder Silber: ca. 900 Euro
Voigtländer Nokton 50mm / 1:1,5 Vintage Line asphärisch II Bicolor: ca. 1.000 Euro

25.09.2020
Schnell, robust und elegant, das sind die herausragenden Eigenschaften des neuen SL200 SDD Laufwerks von Lexar. Die jüngste Ergänzung des SSD-Speichersortiments von Lexar bietet eine beeindruckende Leistung für unterwegs, mit Geschwindigkeiten von bis zu 550MB/s beim Lesen und 400MB/s beim Schreiben.
...Klick zum Weiterlesen
Lexar: mobiles SSD Laufwerk SL200
Schnell, robust und elegant, das sind die herausragenden Eigenschaften des neuen SL200 SDD Laufwerks von Lexar. Die jüngste Ergänzung des SSD-Speichersortiments von Lexar bietet eine beeindruckende Leistung für unterwegs, mit Geschwindigkeiten von bis zu 550MB/s beim Lesen und 400MB/s beim Schreiben.

 

Schön, schnell, sicher: die mobile SL200SSD-Speicherlösung von Lexar.

 

Die Reihe der SSD-Produkte von Lexar wird mit dem neuen portablen Laufwerk SL200 weiter ausgebaut. Mit dem SL200 SSD Laufwerk sind Inhalte auch unterwegs schnell und zuverlässig verfügbar. Dafür liefert die SL200 SSD von Lexar Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 550 MB/s und Schreibgeschwindigkeiten bis zu 400 MB/s. Im Gegensatz zu herkömmlichen Laufwerken hat das SL200 SSD keine beweglichen Teile, so dass es außergewöhnlich widerstandsfähig gegen raue Temperatureinflüsse und Vibrationen ist.

 

 

Das Lexar SSD SL200 Laufwerk gibt es mit
Kapazitäten von 512 GB und 1TB.

 

Um die Sicherheit der Daten auch unterwegs zu gewährleisten, ist das schmale und elegant designte Laufwerk fall- und stoßfest konstruiert und mit einer hochwertigen Beschichtung versehen. Für den Schutz der gespeicherten Daten sorgt auch eine fortschrittliche Sicherheitslösung mit 256-Bit AES-Verschlüsselung. Das Laufwerk verfügt über einen USB Typ-C Port und wird mit zwei Kabeln geliefert, um es sowohl an einem USB-A- als auch an einem USB-C-Port schließen zu können

 

 

Kann auch Inhalte mit dem Smartphone austauschen:
das neue SSD Laufwek SL200 von Lexar

 

Das tragbare Lexar® SL200 SSD Laufwerk ist mit Speicherkapazitäten von 512 GB und 1 TB erhältlich.

 

Preis:
Lexar SL200 SSD 512 GB: ca.85,00 Euro
Lexar SL200 SSD 1 TB: ca. 140 Euro

 

25.09.2020
Jinbei erweitert sein Blitzgeräte Sortiment um den Aufsteckblitz HD-2 Pro und den Studioblitz HD-200 Pro, die sich laut Hersteller durch einfache Bedienung, moderne Technik und hohe Kompatibilität auszeichnen sollen.
...Klick zum Weiterlesen
Jinbei Aufsteckblitz HD-2 Pro und Studioblitz HD-200 Pro
Jinbei erweitert sein Blitzgeräte Sortiment um den Aufsteckblitz HD-2 Pro und den Studioblitz HD-200 Pro, die sich laut Hersteller durch einfache Bedienung, moderne Technik und hohe Kompatibilität auszeichnen sollen.



 

HD-2 Pro Aufsteckblitz von Jinbei.

 

Der neue HD-2 Pro ist einer der ersten Aufsteckblitze mit Farb-Touchdisplay. Außerdem verfügt er über eine Trigger-Funktion, die die Steuerung anderer Jinbei-Blitze erlaubt. Der Blitz wiegt nur 450 Gramm und ist kompatibel mit Kameras von Canon, Nikon, Fuji, Panasonic, Olympus und auch Sony (mit Adapter). Der superkompakte Aufsteckblitz bietet eine Leistung von 80 Ws, die sich über neun Blendenstufen regeln lässt. Eine Aufladezeit von maximal 1,2 s und verschiedene Modi, wie etwa TTL und HSS sind weitere Kennzeichen. Der elektronische Zoomreflektor des akkubetriebene HD-2 Pro gewährleistet eine präzise Lichtgebung. Zum Lieferumfang gehören ein Lithium-Polymer-Akku, ein Ladegerät, eine Bounce Card, ein Blitzstandfuß und eine Tragetasche.

 

Preis: ca. 225 Euro



Zusätzlich bietet Jinbei optionales Zubehör für den HD-2 Pro an wie den HD-2 Pro Softball, der weicheres Licht entstehen lässt sowie ein weiteres Zubehör-Set bestehend aus Wabe, 6 Farbfolien und einem Zubehör-Adapter.

 

 

Ultrakompakt und handlich: der neue HD-200 Pro9 Studioblitz von Jinbei.

 


Der neue, ultrakompakte, handlicher Studioblitz HD-200 Pro liefert eine Lichtleistung von 200 Ws und ein LED-Einstelllicht mit 5Ws. Der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku ermöglicht den mobilen Einsatz des Blitzes. Das Gerät besitzt einen Durchmesser von 80 Millimetern und ist 230 Millimeter lang. Das Gewicht beträgt ohne Akku lediglich 785 Gramm. Auch der HD-200 Pro bietet den TTL- und HSS-Modus sowie eine Synchronisation auf dem ersten oder zweiten Verschlussvorgang. Außerdem verfügt der Blitz über den Freeze-Modus. Die Farbtemperatur beträgt 5500 K (M, TTL) und die Wiederaufladezeit liegt bei maximal 1,3 Sekunden. Der HD-200 Pro ist mit allen Jinbei-Auslösern kompatibel. Zum Lieferumfang gehören Akku, Ladegerät, Reflektor, Zubehöradapter, Wabe, sechs Farbfolien und ein Tragekoffer.

Preis: ca. 290 Euro.

Auch für den HD-200 Pro bietet Jinbei optionales Zubehör an. Dazu gehören der HD-200 Pro Softball oder einen konischen Spotvorsatz. Für beide Blitze sind ebenfalls separat Bowens-Adapter erhältlich, um weiteres Zubehör, wie Softboxen oder Spotvorsätze zu verwenden.

Weitere Informationen finden Sie hier...

25.09.2020
Corona-bedingt wurden im Jahr 2020 viele Urlaubspläne gestrichen. Als Risikogebiet eingestufte Zielländer und die Angst vor Ansteckung durch das Corona Virus hat zahlreiche, ursprünglich Reisewilligen zuhause bleiben lassen. In einer repräsentativen Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH gaben 37 Prozent der Befragten an, dass sie Corona-bedingt mindestens eine für dieses Jahr geplante Urlaubsreise nicht antreten konnten. Bei den 16- bis 39-Jährigen konnten sogar 43 Prozent eine Reise nicht antreten. Nur zehn Prozent aller Befragten haben ihren Urlaub wie geplant durchgeführt.
...Klick zum Weiterlesen
gfu Studie: Statt Urlaub - Verbraucher investieren in Wohnung, Unterhaltung und Technik
Corona-bedingt wurden im Jahr 2020 viele Urlaubspläne gestrichen. Als Risikogebiet eingestufte Zielländer und die Angst vor Ansteckung durch das Corona Virus hat zahlreiche, ursprünglich Reisewilligen zuhause bleiben lassen. In einer repräsentativen Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH gaben 37 Prozent der Befragten an, dass sie Corona-bedingt mindestens eine für dieses Jahr geplante Urlaubsreise nicht antreten konnten. Bei den 16- bis 39-Jährigen konnten sogar 43 Prozent eine Reise nicht antreten. Nur zehn Prozent aller Befragten haben ihren Urlaub wie geplant durchgeführt.

Nicht wegzufahren bedeutet in der Regel auch, Geld einzusparen. Wofür das freigewordene Urlaubsbudget ausgegeben wurde, war daher eine weitere Fragestellung in der gfu Studie. Unschlüssig darüber, wie das eingesparte Geld ausgegeben werden soll, war ein gutes Viertel (26 %) der Befragten. Weitere 26 Prozent haben das Geld zurückgelegt, um Reserven bei einer Verschlechterung ihrer wirtschaftlichen Lage zu haben. Eine naheliegende Entscheidung, denn schließlich gaben im Rahmen der Studie 42 Prozent der befragten Berufstätigen an, dass sie Corona-bedingt Einbußen im Haushaltseinkommen verzeichneten. Davon gaben 17 Prozent leichte Einbußen (bis - 5 %), weitere 17 Prozent spürbare Einbußen (bis - 20 %) und acht Prozent schwere Einbußen (mehr als - 20 %) an.

 

 

 

30 Prozent der Befragten mit abgesagten Urlaubsreisen gaben an, dass sie das eingesparte Urlaubsgeld für andere Dinge ausgegeben haben. Von dieser Gruppe investierte ein Drittel (34 %) in die Renovierung ihrer Wohnung oder ihres Hauses. Ein gutes Viertel (27 %) investierte mehr als geplant in Möbel, 20 Prozent in ihre PC-Ausstattung und 19 Prozent in Unterhaltungselektronik wie zum Beispiel TV-Geräte. Allesamt Investitionen in das eigene Zuhause – ein logischer wie deutlicher Trend in Corona-Zeiten, denn wer zuhause bleibt, will es dort schöner haben oder mehr erleben können. Auch Freizeitartikel wie Sportgeräte und Fahrräder profitierten von zusätzlichem Budget durch abgesagte Urlaubsreisen – dies gaben 14 Prozent der Befragten an. In kleine Haushaltsgeräte investierten elf Prozent, in große Haushaltsgeräte sowie Produkte fürs Video-Gaming investierten jeweils neun Prozent der Befragten.

 

 

Sara Warneke, Geschäftsführerin der gfu Consumer & Home Electronics GmbH.

 

„Die Produkte der Consumer und Home Electronics haben durch das Corona-bedingte Zuhausebleiben eine spürbare Sonderkonjunktur erlebt. Für die Branche war es zweifellos umsatzfördernd, dass Budgets verschoben wurden und weniger fürs Reisen und dafür mehr für Unterhaltung und Wohlfühlen zuhause ausgegeben wurde“, kommentiert Dr. Sara Warneke, Geschäftsführerin der gfu, die Befragungsergebnisse.

 


Die repräsentative Online-Befragung der gfu Consumer & Home Electronics GmbH fand Juli/August 2020 mit 2.000 Teilnehmern aus Deutschland statt.

25.09.2020
Positive Einkommensaussichten der Verbraucher stabilisieren laut GfK-Studie das Konsumklima. Nach dem Dämpfer im Vormonat zeigt sich das Konsumklima im September nahezu unverändert. Die einzelnen Stimmungsindikatoren verzeichnen eine uneinheitliche Entwicklung. Konjunktur- und Einkommenserwartung legen zu, während die Anschaffungsneigung Einbußen hinnehmen muss.
...Klick zum Weiterlesen
GfK: Konsumklima stabilisiert sich
Positive Einkommensaussichten der Verbraucher stabilisieren laut GfK-Studie das Konsumklima. Nach dem Dämpfer im Vormonat zeigt sich das Konsumklima im September nahezu unverändert. Die einzelnen Stimmungsindikatoren verzeichnen eine uneinheitliche Entwicklung. Konjunktur- und Einkommenserwartung legen zu, während die Anschaffungsneigung Einbußen hinnehmen muss.

Für den Oktober 2020 prognostiziert die gfk einen Wert von -1,6 Punkten und damit 0,1 Punkte mehr als im September dieses Jahres (revidiert -1,7 Punkte). Das sind Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für September 2020.

 

Rolf Bürkl, GfK Konsumexperte.

 

„Trotz steigender Infektionszahlen und der zunehmenden Furcht vor Verschärfungen Pandemie-bedingter Einschränkungen, stabilisiert sich das Konsumklima. Offenbar sind die umfangreichen Konjunkturpakete für Unternehmen und Verbraucher geeignete Maßnahmen, um Deutschland aus der schwersten Rezession der Nachkriegszeit zu helfen“ erklärt Rolf Bürkl, GfK Konsumexperte. „Der weitere Verlauf des Infektionsgeschehens in Deutschland sowie die Arbeitsmarktlage werden darüber entscheiden, ob der Dämpfer im Vormonat eine Eintagsfliege bleibt und die Konsumstimmung ihre Erholung in den kommenden Monaten wieder aufnehmen kann.“

 

Einkommensaussichten wieder optimistischer

 

Einen wesentlichen Beitrag zur stabilen Entwicklung des Konsumklimas leistet momentan die Einkommenserwartung der Verbraucher. Hier sind die Signale durchaus positiv. Der Indikator gewinnt 3,3 Punkte hinzu und klettert damit auf 16,1 Punkte.

 

Die Bundesanstalt für Arbeit meldet für August gegenüber dem Vormonat keinen Corona-bedingten Anstieg der Arbeitslosigkeit. Wenn man den saisonüblichen Anstieg der Erwerbslosenzahlen aufgrund der Sommerpause unberücksichtigt lässt, ist die Zahl der Arbeitslosen sogar leicht gesunken.

 

Zudem ging zuletzt die Zahl der Kurzarbeiter, die zeitweise bei über 5 Millionen Personen lag, spürbar zurück. All dies trägt sicherlich zur stabilen Entwicklung der Einkommenserwartung der privaten Haushalte bei.

 

Anschaffungsneigung mit Verlusten

 

Im Gegensatz zu den Einkommenserwartungen legt die Anschaffungsneigung nach vier Anstiegen in Folge eine Verschnaufpause ein. Der Indikator verliert 5,3 Zähler und weist nun 38,4 Punkte auf. Trotz der Verluste ist das Niveau der Konsumneigung angesichts der Lage als überaus zufriedenstellend zu bezeichnen.

 

Konjunkturerwartungen mit deutlichen Zuwächsen

 

Die Verbraucher sehen die deutsche Wirtschaft nach dem heftigen Corona-bedingten Einbruch im Frühjahr dieses Jahres klar auf Erholungskurs. Die Konjunkturerwartungen legen zum fünften Mal in Folge zu. Der Anstieg ist mit 12,4 Zählern in diesem Monat deutlich. Aktuell weist der Indikator 24,1 Punkte auf. Dies ist gegenüber September 2019 ein Plus von gut 33 Punkten und der höchste Wert seit genau zwei Jahren. Im September 2018 wurden 24,6 Punkte gemessen.

 

Ein stabiler Arbeitsmarkt sowie sinkende Kurzarbeiterzahlen stützen den steigenden Konjunkturoptimismus. Für einen nachhaltigen Wachstumskurs ist es darüber hinaus notwendig, dass sich auch die Exporte wieder spürbar erholen. Dies wird nur gelingen, wenn auch die Hauptabnehmerländer deutscher Waren und Dienstleistungen ihre schwere Rezession hinter sich lassen.

 

24.09.2020
Mit dem CB5 TILT baut die Memminger Ideenschmiede ihr Zubehörprogramm für Kugelköpfe weiter aus. Der CB5 TILT wurde speziell für Anwender konzipiert, die den innovativen Kugelkopf CB5 bzw. CB5 II und die Schnellkupplung Q=BASE II oder Q=MOUNT benutzen.
...Klick zum Weiterlesen
Novoflex: Tiltbügel CB5 TILT
Mit dem CB5 TILT baut die Memminger Ideenschmiede ihr Zubehörprogramm für Kugelköpfe weiter aus. Der CB5 TILT wurde speziell für Anwender konzipiert, die den innovativen Kugelkopf CB5 bzw. CB5 II und die Schnellkupplung Q=BASE II oder Q=MOUNT benutzen.

Mit dem Tiltbügel lässt sich die Längsachse des Kugelkopfs blockieren. So werden bei einem nivellierten Stativ der Horizont stets waagerecht abgebildet und dynamische Aufnahmen durch
horizontales Mitziehen vereinfacht. Mit der Friktions-Bremse am Kugelkopf lässt sich der Widerstand der vertikalen Bewegung individuell einstellen.

 

Novoflex CB5 Tilt.

 

Der CB5 TILT eignet sich ideal für Panoramaaufnahmen oder auch um Objekte, die sich bewegen, zu verfolgen. Je nachdem, welche der beiden Feststellschrauben am Kugelkopf gelöst werden, wird aus dem Kugelkopf ein 1- oder 2-Wege-Neiger. Damit ist er gleichermaßen für Foto- und Videoaufnahmen geeignet.

 

Der Tiltbügel ist mit drei ¼“-Gewindebohrungen für Zubehör ausgestattet. Seine Montage ist denkbar einfach. Mit Hilfe eines im Lieferrumfang enthaltenen Inbus-Schlüssels werden lediglich zwei Justierschrauben gelockert und der Tiltbügel rechts und links in die Hochformat Aussparungen des CB5 bzw. CB5 II gesteckt, wodurch die Bewegung der Kugel in der Längsachse blockiert wird. Durch die dritte Aussparung des CB5 ist nach wie vor eine Hochformatstellung möglich.

 

 

Novoflex CB5 Tilt mit Schnellkupplung Q=Base II T

 

 

Nach der Montage des Tiltbügels auf dem Kugelkopf bzw. auf der Schnellkupplung wird eine der beiden neu konzipierten Schnellkupplungen montiert. Je nach Set stehen die Kupplungen Q=BASE II T oder Q=MOUNT T zur Auswahl. Eine Ausfräsung an der Unterseite der Kupplungen und eine Erhöhung auf dem Tiltbügel sichern die oberen Kupplungen gegen Verdrehen. Zum Positionieren der Schnellkupplungen besitzen sie vier Rastpositionen im Abstand von jeweils 90°.

 

 

Novoflex Tiltbügel CB5 TILT mit Schnellkupplung Q=MOUNT T.

 

 

Der Tiltbügel ist ab sofort in zwei unterschiedlichen Ausbau Sets erhältlich:

 

Preis:
• Tiltbügel CB5 TILT mit Schnellkupplung Q=BASE II T: 299 Euro
• Tiltbügel CB5 TILT mit Schnellkupplung Q=MOUNT T: 199 Euro

 

 

24.09.2020
Die Leica V-Lux 5, eine universell einsetzbare Kompaktkamera für Reise-, Natur- und Sportfotografen wird ab sofort auch als Set mit ergänzendem Zubehör angeboten. Im Lieferumfang ist neben der Kamera die Systemtasche „Hadley Digital“ in der Farbkombination „Imperial Blue Canvas / Tan Leather“ aus der Taschenkollektion von Billingham enthalten.
...Klick zum Weiterlesen
Leica V-Lux 5 Explorer Kit: das Set für Reise-, Sport- und Outdoor-Fotografen
Die Leica V-Lux 5, eine universell einsetzbare Kompaktkamera für Reise-, Natur- und Sportfotografen wird ab sofort auch als Set mit ergänzendem Zubehör angeboten. Im Lieferumfang ist neben der Kamera die Systemtasche „Hadley Digital“ in der Farbkombination „Imperial Blue Canvas / Tan Leather“ aus der Taschenkollektion von Billingham enthalten.



Leica V-Lux Explorer Kit.

 

Die Leica V-Lux 5 im Set entspricht in allen technischen Spezifikationen dem Serienmodell und überzeugt mit einem umfangreichen Ausstattungspaket, vielseitigen Funktionen und einem intuitiven Bedienkonzept.

Die kompakte Tasche zeichnet sich durch Stil und Funktionalität aus. Mit cleveren Details und aus wasserabweisendem Material gefertigt, bietet sie optimalen Schutz und ausreichend Platz für die Aufbewahrung der Ausrüstung. Ein Tragriemen „Leica Rope Strap Glowing Red designed by COOPH“ ergänzt das V-Lux 5 Explorer Kit. Aus Kletterseil-Material gefertigt und mit Leder-Elementen versehen, ist dieser robust und elegant zugleich. Er ermöglicht den sicheren und bequemen Transport der Kamera und rundet das Reise-Set damit perfekt ab.

 

 

Für Reise-, Sport- ,Tier- und Outdoorfotografen:
das Leica V-Lux Explorer Kit.

 

 

Ob auf Reisen, beim Sport oder bei anderen Outdoor-Abenteuern – die Leica V-Lux 5 ist die perfekte Kamera, um fotografische Erinnerungen in perfekter Bildqualität festzuhalten. Mit ihrer enormen Brennweitenspanne von 25 bis 400 mm deckt sie jede fotografische Situation von Weitwinkel- über Standard- und Supertele- bis hin zu Makrofotografie mit einem Abstand von nur 3 cm ab. Durch ihren schnellem Autofokus erfasst sie zuverlässig jedes Motiv und ist mit ihrer Serienbildfunktion von bis zu 12 Bildern in der Sekunde bei voller Auflösung auch für Sport- und Tieraufnahmen die perfekte Wahl. Ergänzt wird das Leistungspaket durch die Videofunktion, mit der sich Videoaufnahmen im digitalen High-Definition-Video-Format 4K aufzeichnen lassen und bewegte Bilder so zu lebensechten Erinnerungen werden.

 

Preis:
Leica V-Lux 5 Explorer Kit: ca. 1395 Euro

 

24.09.2020
Arri erweitert seine Signature-Objektivfamilie um vier neue Zooms in demselben, zeitlosen Look wie die Signature Primes Modelle. Die Objektive wurden für den universellen Einsatz mit jeder Large-Format- und Super-35-Kamera entwickelt. Die vier neuen Objektive mit einer Blendenöffnung von T2.8 bieten einen umfassenden Brennweitenbereich, absolute Bildkonsistenz, HDR-Kompatibilität sowie 8K-Auflösungsvermögen.
...Klick zum Weiterlesen
Vier neue Signature-Zoom-Objektive von Arri
Arri erweitert seine Signature-Objektivfamilie um vier neue Zooms in demselben, zeitlosen Look wie die Signature Primes Modelle. Die Objektive wurden für den universellen Einsatz mit jeder Large-Format- und Super-35-Kamera entwickelt. Die vier neuen Objektive mit einer Blendenöffnung von T2.8 bieten einen umfassenden Brennweitenbereich, absolute Bildkonsistenz, HDR-Kompatibilität sowie 8K-Auflösungsvermögen.

 

 

ARRI bringt vier neue, hochlichtstarke Zooms für die Signature Objektivfamilie.

 

 

Die neuen ARRI-Signature-Zoom-Objektive zeichnen sich durch beeindruckende optische und mechanische Eigenschaften aus. Sie decken einen Brennweitenbereich von 16 bis 510 mm ab. Mit einer maximalen Blendenöffnung von T2.8 sowie einer stabilen Ausleuchtung und Qualität überalle Brennweiten und Blendeneinstellungen hinweg ist auch die Bildkonsistenz bemerkenswert.  Kein anderes Zoom-System ermöglicht ein solch hohes Maß an Bildqualität, Vielseitigkeit und Geschwindigkeit. Die Signature Zooms kennzeichnen eine fein austarierte Balance aus sehr hoher optischer Leistung, ansprechender Anmutung und leichtem mechanischen Design. Wie die Signature Primes erzeugen sie wunderschöne, warme Bilder mit weichen, sanften Hauttönen, natürlichen Farben und eleganten Unschärfen.

 

Es wird immer Aufgaben geben, bei denen die Prime-Objektive die erste Wahl am Set sind. Aber als logische Erweiterung der Signature-Familie erhöhen die Signature-Zooms die Anzahl an Situationen, in denen die zeitsparenden und praktischen Vorteile der Zooms ohne nennenswerte Kompromisse genutzt werden können.

 

ARRI Signature Zoom 65-300 mm T2,8.

 

 

Wie bei den Signature Primes können Filmemacher Dank der abnehmbaren Magnetic Rear Filter Holder den Look der Objektive individuell anpassen. Zusätzlich zu schnelleren Arbeitsabläufen am Set, die bereits durch den Einsatz von Zoomobjektiven an sich entstehen, führen spezifische Eigenschaften der Signature Zooms zu weiterer Beschleunigung. Durch die besten verfügbaren optischen Vergütungen werden Flares wiederholbar akzentuiert, sodass Verzögerungen in der Postproduktion reduziert werden. Das leichte Magnesiumdesign sorgt für eine zügige Arbeitsweise am Set, und das integrierte Lens-Data-System ARRI LDS-2 vereinfacht komplexe Aufgaben bei der Aufnahme und in der Postproduktion. Wirklich außergewöhnliche Naheinstellgrenzen erhöhen die kreative Flexibilität, sparen aber auch Zeit durch weniger Objektivwechsel und Geld, da die Crews weniger Objektive mitführen müssen.

ARRI Signature Zoom 16 bis 32 mm T2,8.

 

 

 

Das Design der Signature Zooms ermöglicht Aufnahmen sowohl in Large Format – ebenfalls als Vollformat oder VistaVision bekannt – als auch in Super 35. Während die hohe Bildqualität und die schöne Hintergrundseparierung die fast dreidimensionale Anmutung von Large-Format-Aufnahmen verstärken, sorgen 8K-Auflösungsvermögen und atemberaubendes Bokeh auch beim kleineren Super-35-Format für makellose, immersive Bilder. Ausgestattet mit einem LPLMount – einem offenen, universellen Standard für formatübergreifende Aufnahmen – können die Signature Zooms unabhängig vom Hersteller mit jeder Large-Format- oder Super-35-Kamera verwendet werden.

 

 

 

ARRI Signature Zoom 24-75 mm T2,8.

 

 

Vor dem Hintergrund, dass High-end-Zoomobjektive eine bedeutende Investition darstellen, hat ARRI die Signature Zooms zukunftssicher designt. Davon abgesehen, dass sie für alle Formate bis hin zum Large Format genutzt werden können, stellen weitere Eigenschaften sicher, dass sie auch in Zukunft relevant sein werden. Da der Look nicht auf optischen Aberrationen basiert, sind HDR und UHD-Workflows einfacher möglich als bei anderen Objektiven. Schließlich neigen viele dazu, die Aberrationen zu übertreiben, was zu Problemen in der Postproduktion führt. Die 8K-Auflösung sowie die Schattenzeichnung eignen sich auch für künftige Display-Anforderungen. Zudem gewährleisten ARRIs hohe Fertigungsqualität und das umfangreiche Servicenetz eine lange Produktlebenszeit.

 

 

ARRI Signature Zoom 45-135 mm T2,8.

 

 

Die ARRI Signature Zooms kommen einem Prime-Objektiv so nahe wie möglich und erzeugen wunderschöne Bilder. Sie sind besonders nützlich für Produktionen, die einen High-end-Look möchten, aber auf die Vielseitigkeit und Zeiteffizienz von Zooms angewiesen sind, wie zum Beispiel bei TV-, Werbe- und Musikvideo-Drehs sowie Remote-Anwendungen. Auch für Spielfilme gibt es jetzt eine hochwertige Zoom-Serie, welche zu den Signature Primes passen und sie ergänzen. Produktionen, die beide verwenden, werden feststellen, dass sie für jede erdenkliche Aufnahmesituation bestens vorbereitet sind.

 

 

ARRI Signature Zoom 45-135 mm T2,8 im Einsatz.

 

 

Die Signature Zooms mit den Brennweiten 45 bis 135 mm T2.8 sowie 65 bis 300 mm T2.8 (mit einem speziellen 1,7-fachen Extender, der es zu einem 110 bis 510 mm T4.9 macht) sind im Laufe des ersten Quartals 2021 erhältlich. Die Varianten 16 bis 32 mm T2.8 und 24 bis 75 mm T2.8 folgen später im Jahresverlauf.

 

Mehr zu den ARRI Signature Zooms erfahren Sie hier...

 

24.09.2020
Eine BVDW-Studie anlässlich der DEMEXCO@home identifiziert die Digitalisierung als Schlüsselfaktor für einem Neustart nach Corona. Nach Erkenntnissen der Studie lehnt eine breite Mehrheit der Bevölkerung eine Rückkehr zum Status quo ab.
...Klick zum Weiterlesen
BVDW-Studie: Neustart, statt Rückkehr zum Status quo
Eine BVDW-Studie anlässlich der DEMEXCO@home identifiziert die Digitalisierung als Schlüsselfaktor für einem Neustart nach Corona. Nach Erkenntnissen der Studie lehnt eine breite Mehrheit der Bevölkerung eine Rückkehr zum Status quo ab.

Mehr als zwei Drittel (68,9 Prozent) der Bevölkerung sagen, dass Deutschland nach der Coronakrise einen echten Neustart braucht. Sie lehnen die Rückkehr zum früheren Status quo ab. Das hat eine repräsentative Befragung (n=1.058) des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ergeben, die zur DMEXCO@home vorgestellt wird. Die Digitalisierung spielt laut den Deutschen dabei eine entscheidende Rolle.

 

In einer parallelen Befragung (beide August 2020) der rund 700 Mitgliedsunternehmen des Digitalverbands BVDW wurde deutlich, dass auch neun von zehn Unternehmen der Digitalwirtschaft (86,6 Prozent) davon ausgehen, dass ein Restart nötig ist.

 

 

Der BVDW befragte im August 1.058 repräsentativ ausgewählte Deutsche (Durchführung: Forschungsagentur Dcore) nach ihren Eindrücken zum Stand der Digitalisierung in Deutschland und nach Lösungsvorschlägen zur Coronakrise. Mehr als zwei Drittel (68,9 Prozent) der Deutschen glauben, dass ein „Restart“ von Wirtschaft und Gesellschaft nötig ist, das heißt, dass ein Zurück zum Status quo vor der Corona-Krise nicht ausreicht. Auch die befragten Mitgliedsunternehmen des BVDW (n=351) bestätigen diesen Eindruck. Sowohl Bevölkerung als auch Digitalwirtschaft sehen dabei die Digitalisierung als zentralen Treiber. Die Digitalisierung helfe außerdem dabei, Arbeitsplätze zu erhalten, die durch Corona gefährdet seien. Das sagen 67,2 Prozent der Bundesbürger und 80,7 Prozent der befragten BVDW-Mitgliedsunternehmen.

 

„Eine überwältigende Mehrheit betrachtet die Digitalisierung als Teil der Lösung unserer aktuellen Wirtschaftskrise. Umso wichtiger ist es, dass die Politik eine echte Digitalstrategie entwickelt und nicht nur einen Schritt vorangeht, sondern drei", kommentiert BVDW-Präsident Matthias Wahl die Studie.

 

 

BVDW-Präsident Matthias Wahl.

 

70,9 Prozent der Deutschen sagen, dass der Bildungssektor bezogen auf die Digitalisierung schlecht oder sogar sehr schlecht aufgestellt ist. Von den befragten Unternehmen bestätigen sogar 93,8 Prozent diesen Eindruck. Deutlichere Unterschiede gibt es in der Einschätzung von Regierungsaufgaben und Behörden. Während 90 Prozent der Unternehmen den Verwaltungssektor in Bezug auf Digitalisierung als schlecht aufgestellt bezeichnen, urteilen die deutschen Verbraucher deutlich milder. Nur 51,7 Prozent sagen aus, dass die Behörden in Deutschland in Bezug auf Digitalisierung schlecht aufgestellt sind. Auch in Anbetracht eines möglichen Digitalministeriums gehen die Meinungen auseinander. Während jedes zweite BVDW-Mitglied (48,3 Prozent) ein eigenes Digitalministerium als Voraussetzung für einen Ausweg aus der Krise sieht, bestätigt dies nur jeder fünfte Verbraucher (19 Prozent). Wichtiger ist Verbrauchern eher öffentliches, kostenloses Wifi in allen deutschen Städten. 41,5 Prozent der Deutschen sehnen sich danach.

Große Zustimmung auf beiden Seiten gibt es beim Thema Breitband, Infrastruktur und Digitalkompetenz in der Politik. 72,4 Prozent der Verbraucher sagen aus, dass flächendeckendes Breitband, schnelleres Internet und moderne Mobilfunkversorgung auf dem Land entscheidend sind, um Deutschland aus der Krise zu hieven. Im Kreis der BVDW-Mitglieder liegt die Zustimmung hier sogar bei 93 Prozent.

 

 

Insgesamt fielen sowohl bei den BVDW-Mitgliedern als auch bei der Bevölkerungsumfrage oft die Begriffe Mindset, Masterplan und Digitalkompetenz der Politik. „Offenbar haben sowohl die Verbraucher als auch die BVDW-Mitglieder derzeit nicht das größte Vertrauen in Deutschlands Digitalpolitik“, sagt BVDW-Präsident Matthias Wahl. „Hier gilt es anzusetzen. Es ist offensichtlich, dass wir alle die Digitalisierung als wesentlichen Faktor sehen, um einen Restart zu erwirken, der uns langfristigen Wohlstand und Sicherheit garantiert. Also sollten wir sie auch ernst nehmen, sinnvoll planen und umsetzen.“

24.09.2020
Mit YouDesign Calendar 6 von AquaSoft können die schönsten Momente des Jahres festgehalten und in Form eines Kalenders geteilt werden. Die Software von Aquasoft bietet zahlreiche Möglichkeiten, eigene Fotokalender als Wand-, Tisch- oder Geburtstagskalender, Tages-, Wochen- oder Monatskalender zu gestalten. Auch die Gestaltung eines Adventskalenders ist mit YouDesign Calendar 6 möglich.
...Klick zum Weiterlesen
AquaSoft YouDesign Calendar 6: Fotokalender individuell gestalten
Mit YouDesign Calendar 6 von AquaSoft können die schönsten Momente des Jahres festgehalten und in Form eines Kalenders geteilt werden. Die Software von Aquasoft bietet zahlreiche Möglichkeiten, eigene Fotokalender als Wand-, Tisch- oder Geburtstagskalender, Tages-, Wochen- oder Monatskalender zu gestalten. Auch die Gestaltung eines Adventskalenders ist mit YouDesign Calendar 6 möglich.

 

YouDesign Calendar 6 und Calendar 6 Pro von Aquasoft.

 

Die YouDesign Calendar 6 Software von Aquasoft bietet zudem die Freiheit zu entscheiden, wo man den Kalender drucken lässt. So ist es auch möglich, beim Anbieter der Wahl größere Stückzahlen kostengünstig drucken zu lassen.

 

Fotokalender sind nach wie vor sehr beliebt. Sie sind eine dekorative Geschenkidee mit Langzeitwirkung. Mit YouDesign Calendar 6 von AquaSoft lassen sich Kalender individuell gestalten und mit persönlichen Erinnerungen füllen. Die Handhabung ist ganz einfach: Zuerst werden Format und Zeitraum ausgewählt, dann werden die Fotos per Drag & Drop eingefügt. Die entsprechende Quelle kann mit einem Klick ausgewählt werden. Zusätzlich können die einzelnen Kalenderseiten mit Effekten, Textelementen oder persönlichen Notizen versehen werden. Dabei sind Schriftform und -größe sind dabei individuell wählbar.

 

Kalender individuell gestalten und überall drucken lassen
mit YouDesign Calendar 6 von Aquasoft.

 

Ob Wochen-, Jahres-, Wandkalender oder Familienkalender - die Software bietet über 150 komplette Kalendervorlagen sowie mehr als 1.200 Deko-Elemente und Hintergründe. Insgesamt 390 verschiedene Layouts für verschiedene Seitenformate erleichtern das Anordnen der Bilder.

 

Insbesondere wenn mehrere Bilder auf einer Seite platziert werden sollen, bieten die Layouts kreative Anordnungen, mit denen schnell eindrucksvolle Ergebnisse erzielt werden können. Geburtstage und wichtige Daten können gespeichert und in Ereignislisten wiederverwendet werden.

 

Beim Laden der Bilder berücksichtigt YouDesign Calendar 6 eingebettete Farbprofile, so dass diese immer korrekt dargestellt werden. Benötigt die Druckerei ein bestimmtes Farbprofil, kann dieses ganz einfach beim PDF-Export ausgewählt werden und die Software erledigt den Rest. Die Pro-Version bietet zusätzliche Möglichkeiten, darunter Layout-Werkzeuge wie Lineale und Hilfslinien und die Möglichkeit, bei den Designeinstellungen sämtliche Eigenschaften detailliert zu editieren.

 

 

 

Beliebte Weihnachtsgeschenke: Individuell gestaltete
Kalender für die ganze Familie.

 

 

 

Unabhängige Software ohne Bindung an eine Druckerei Entscheidungsfreiheit bietet YouDesign Calendar 6 auch bei der Frage, wo und wann man seinen fertig gestalteten Fotokalender drucken lassen möchte.

 

YouDesign Calendar 6 ist somit nicht nur optimal, um individuelle Geschenke für seine Liebsten zu gestalten, sondern auch Fotokalender in größeren Auflagen etwa für Kunden, Geschäftspartner, Mitarbeiter oder Vereinsmitglieder zu erstellen. In der Pro-Version kann für Kunden eine Vorschau mit frei bestimmbarem Wasserzeichen exportiert werden – eine Option, die insbesondere für Fotografen und andere professionelle Anwender interessant ist.

 

Die Fotokalender-Software YouDesign Calendar ist für Windows (Versionen 7, 8.1 und 10) und macOS (ab Version 10.11 "El Capitan") erhältlich. Projekte, die in der Windows-Version gestartet wurden, können problemlos am Mac weiterbearbeitet werden und umgekehrt. Das Programm kann 30 Tage kostenlos getestet werden.

 

Preis:
AquaSoft YouDesign Calendar: 47,00 Euro
AquaSoft YouDesign Calendar: 97,00 Euro

Weiterführende Informationen finden Sie hier...

24.09.2020
Mit der EOS C70 stellt Canon die erste professionelle Kamera der EOS Cinema Reihe mit RF Bajonett vor. Sie verbindet Mobilität und Flexibilität des EOS R Systems mit den leistungsstarken RF Objektive nutzen. Ein neuer Bajonettadapter ermöglicht es, zudem Canon EF Objektive an der EOS C70 zu verwenden.
...Klick zum Weiterlesen
Canon EOS C70: die leichte Kleine für großes Kino
Mit der EOS C70 stellt Canon die erste professionelle Kamera der EOS Cinema Reihe mit RF Bajonett vor. Sie verbindet Mobilität und Flexibilität des EOS R Systems mit den leistungsstarken RF Objektive nutzen. Ein neuer Bajonettadapter ermöglicht es, zudem Canon EF Objektive an der EOS C70 zu verwenden.

Canon EOS C70: Mobilmachung der Kinoproduktion.

 

Mit ihrem speziellen Design empfiehlt sich die neue EOS C70 für ein breites Einsatzspektrum. Dazu gehören Dokumentarfilme, News, Reportagen und Social Media-Inhalte. Für den Social Media Einsatz ist besonders auch der Dreh von Videos im Hochformat interessant, den die Kamera auch beherrscht. Die kompakte Bauform ermöglicht Filmemachern, aus der freien Hand oder vom Rig sowie von einer Drohne zu drehen. Außerdem bietet die Kamera mehrere Aufnahmeformate zur Speicherung auf SD-Karten einschließlich 4K bis zu 120 B/s in 4:2:2 10 Bit in XF-AVC (All-I oder Long GOP) oder MP4 in HEVC (H.265) oder H.264. Das erlaubt die Anpassung auf unterschiedliche Produktionsvorgaben.

 

Gleichzeitig hat Canon den Bajonettadapter EF-EOS R 0.71x vorgestellt. Mit diesem EF-auf-RF-Adapter, lässt sich die umfangreiche Auswahl von Canon EF Objektiven mit der EOS C70 unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels verwenden.

 

 

Mehr Flexibilität für das Filmen aus der Hand: die neue Canon C70.

 

Die Kamera ist zwar die kleinste und leichteste im Canon Cinema EOS System, aber trotzdem mit Funktionen ausgestattet, die ein vielseitiges Spektrum professioneller Produktionsvorgaben unterstützen. Sie verfügt über 13 konfigurierbare nummerierte Tasten am Kameragehäuse, einen multifunktionalen Handgriff für einfache Bedienbarkeit, professionelle Ein-/Ausgänge einschließlich Timecode, HDMI und zwei Mini-XLR-Anschlüsse für Audio sowie ein unabhängiges Belüftungssystem. Zusätzlich bietet sie eine neue, dünnere Anordnung der ND-Filter, die bis zu 10 Stufen abdecken und somit Filmemachern eine bessere Steuerung von Belichtung und Schärfentiefe ermöglichen.

 

Die RF Objektive von Canon sind für ihre ausgezeichnete Bildqualität und Funktionalität bekannt. Die Technologie des Bajonetts wurde entwickelt, um aktuelle Vorteile bei der Videoproduktion zu nutzen. Der EOS C70 steht nunmehr eine umfassende Auswahl an hochwertigen Objektiven aus der immer größer werdenden RF Serie zur Verfügung.

 

Über Adapter lassen sich auch EF-Objektive an der EOS C70 verwenden.

 

 

Für eine optimale Bildstabilisierung bietet die EOS C70 die Kombination aus optischem IS des Objektivs und dem kamerainternen digitalen Movie IS. Diese außergewöhnlich effektive Stabilisierung ermöglicht deutlich mehr Spielraum beim Dreh aus der freien Hand. Die erweiterte Kommunikation zwischen Objektiv und Kamera erschließt zusätzliche Funktionen wie z.B. die Möglichkeit, den Objektabstand auf dem LCD-Monitor der Kamera anzuzeigen.


Der Super 35mm DGO-Sensor (Dual Gain Output), der auch in der EOS C300 Mark III zum Einsatz kommt, liefert eine außergewöhnliche Bildqualität mit mehr als 16 Stufen Dynamikumfang. Die Kamera ermöglicht Zeitlupenaufnahmen in 4K 120 B/s mit Dual Pixel CMOS AF und Tonaufzeichnung. Noch höhere Bildraten bietet der Super 16mm Modus mit 2K 180 B/s. Die EOS C70 kann auf zwei SD-Karten im Canon XF-AVC-Format mit bis zu 4K 4:2:2 10 Bit aufzeichnen. Hochauflösendes Material kann damit für eine Vielzahl von Anwendungen aufgenommen werden – von Dokumentationen und Reportagen bis hin zu Musikvideos und webbasierten Inhalten.


Die EOS C70 bietet weitere „Premieren“ in der Reihe der Cinema EOS Systeme. Sie unterstützt nicht nur den bewährten Canon Dual Pixel CMOS AF, sondern ist auch die erste Kamera des EOS Systems, die mit dem EOS iTR AF X (Intelligent Tracking and Recognition) ausgestattet ist, das von der neu eingeführten EOS R5 übernommen wurde. Das System verwendet einen Algorithmus, der mit einer Deep-Learning-KI programmiert wurde, um die Aufnahmeszene sowie Augen, Gesichter, Köpfe und Körper zu erkennen. In Verbindung mit dem Gesichtserkennungs-AF verbessert diese Funktion die Zuverlässigkeit bei der Scharfstellung und Verfolgung sich bewegender Motive. Ebenso wird mit der EOS C70 erstmalig die Auto-ISO-Funktion in die Cinema EOS Modellfamilie eingeführt.

 

Rückseite der Canon EOS C70.

 

 

Canon beschreitet mit der EOS C70 neue Wege, denn sie ist die erste Kamera des EOS Systems mit einem speziellen Hochformat-Aufnahmemodus, der die Erfassung von Inhalten für Social Media und Digital Signage unterstützt.


Die EOS C70 bietet unterschiedliche Speicheroptionen bei Auflösungen von 4K DCI, 4K UHD, 2K und Full HD. Die zwei SD-Kartenslots wurden für Aufgaben entwickelt, die den Workflow in der Postproduktion vereinfachen, und unterstützen Highspeed SD UHS-II Speicherkarten mit diversen Konfigurationen: Backup-Aufzeichnung, gleichzeitige Aufzeichnung in verschiedenen Formaten oder fortlaufende Aufnahme. Zum ersten Mal ist es bei einer Cinema EOS Kamera möglich, verschiedene Formate, Auflösungen und Bitraten auf unterschiedliche Kartensteckplätze aufzuzeichnen, was zu einem wirklich flexiblen Workflow beiträgt.

 

Die EOS C70 wird voraussichtlich ab November 2020 verfügbar sein.


Preis:
EOS C70: ca. 5.230 Euro

 

24.09.2020
Als eine nützliche Komplettlösung für das Bearbeiten und Brennen digitaler Medien präsentiert sich das Toast 19 Programm für Mac. Die neueste Version bietet einen noch effizienteren, maßgeschneiderten Workflow für die Optimierung, Organisation und Brennen von Audio-, Foto- und Videodateien.
...Klick zum Weiterlesen
Roxio Toast 19 für Mac
Als eine nützliche Komplettlösung für das Bearbeiten und Brennen digitaler Medien präsentiert sich das Toast 19 Programm für Mac. Die neueste Version bietet einen noch effizienteren, maßgeschneiderten Workflow für die Optimierung, Organisation und Brennen von Audio-, Foto- und Videodateien.

Zur Roxio® Toast® 19-Produktlinie gehören die Programme Toast 19 Titanium und Toast 19 Pro. Beide Softwarepakete bieten eine umfassende Sammlung optimierter Werkzeuge, um Fotos, Videos sowie Audio- und Datendateien aufzunehmen, zu kopieren, rippen, konvertieren, bearbeiten und zu brennen. Die neu gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht ein individuelles Anpassen und damit einen schnellen Zugriff auf wichtige Tools.

 

 

 

Toast 19 für Mac gibt es als Titanium und als Pro Version.

 

"Unsere neuen Toast 19-Suites zeichnen sich durch eine anpassbare Benutzeroberfläche und einen verbesserten Workflow aus: Häufig verwendete Tools lassen sich jetzt auf der neuen Start-Registerkarte anheften, um die benötigten Funktionen und Dateien mühelos zu finden. Auch unsere neuen Dropdown-Aktionsoptionen unterstützen User, ihre Projekte leicht und schnell umzusetzen“, sagte Prakash Channagiri, Leiter Produktmanagement für den Videobereich bei Corel. „Wir wissen, dass alle unsere Benutzerinnen und Benutzer andere Arbeitsabläufe und andere Lieblingsfunktionen haben. Deshalb freuen wir uns, ihnen allen jetzt die Möglichkeit zu bieten, ihre ganz persönliche Arbeitsumgebung einzurichten.“

 

Toast 19 Titanium ist eine mit macOS Catalina kompatible Komplettlösung mit leistungsstarken Tools für die Verwaltung digitaler Medien und das Brennen von CDs und DVDs.

 

Die Toast Software Suite besitzt eine intuitiv erfassbare Oberfläche.

 

 

Neu sind:
• Optimierte Benutzeroberfläche
Die neu gestaltete Oberfläche ermöglicht es, bis zu acht Workflows auf der neuen Start-Registerkarte anzuheften. Ein ebenfalls neu gestaltetes Menü hilft zudem, mühelos die gewünschten Projekte zu finden und zu starten.
• Verbesserungen des Workflows
Der verbesserte Medien-Browser macht es einfacher als je zuvor, Dateien zu ihren Projekten zu finden, in der Vorschau anzuzeigen und per Drag&Drop in Projekte zu ziehen, mit automatischer Filterung, die anzeigt, welche Dateien mit dem Projekttyp kompatibel sind. Die neuen Dropdown-Aktionsoptionen ermöglichen es zudem, den umfassenden Werkzeugsatz optimal zu nutzen und Projekte beschleunigt umzusetzen.
• Audiobearbeitungswerkzeuge


Die neuen Audiowerkzeuge von Toast dämpfen insbesondere störende Hintergrundgeräusche, gleichen den Sound an und bieten kreative Audioeffekte. Mit Hilfe neuer Time-Stretching-Funktionen lässt sich sicherstellen, dass die Tonaufnahmen der Länge der Projekte entsprechen. Die Länge einer Aufnahme können User anpassen, ohne dadurch die ursprüngliche Tonhöhe zu verändern.

 

 

Zur Toast Programm-Suite gehören auch nützliche Audio Tools.



Bis zu acht häufig genutzte Workflows lassen sich mit Toast 19 auf die Oberfläche legen und direkt starten.

 

Toast 19 Pro bietet alle Funktionen von Toast 19 Titanium. Zusätzlich lassen sich bis zu vier Multikamera-Streams bearbeiten. Ergänzend enthält Pro eine große Auswahl von Programmen für digitale Medien, darunter das Bildverwaltungs- und Bearbeitungsprogramm AfterShot™ 3.

 

Neuigkeiten in der Pro-Version sind:
• WinZip® Mac 8 bietet die Möglichkeit, Dateien auf dem Mac sicher zu verwalten, zu speichern und zu teilen. WinZip Mac 8 unterstützt iCloud Drive, Dropbox und Google Drive.
• Painter® Essentials™ 7 – Skizzieren, Zeichnen oder Malen mit wirklichkeitsgetreuen Malwerkzeugen – dies gelingt mit Painter Essentials 7. Fotos lassen sich mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz (KI) und der Technologie „Intelligente Striche“ in Gemälde verwandeln.
• Blu-rays brennen – Mit Roxio Toast 19 Pro gelingt das Brennen auf Blu-ray denkbar einfach: Vorlage wählen, Aufnahmen in die Vorlage ziehen und die Vorlage mit Menüs, Kapiteln, Musik, Textelementen, Filtern u. v. m. anpassen. Eine Vielzahl von themenbezogenen Menüvorlagen und anpassbaren Titeln und Kapiteln sorgen für kreatives Flair.


Preise:
Roxio Toast 19 Titanium: ca. 90 Euro
Roxio Toast 19 Pro: 140 Euro

 

23.09.2020
Vor knapp drei Jahren hat Chamonix mit der „Alpinist“ eine der leichtesten Großformatkamera zur Belichtung von 8x10“ Planfilm vorgestellt. Die klassische Alpinist 810 kann auf die Maße 355 x 270 x 97 mm zusammengefaltet werden und wiegt nur knapp 2460 Gramm. Die neue, zudem verstellbare Alpinist 810X wiegt nur 500 Gramm mehr und lässt sich auch noch für Hoch- und Querformataufnahmen einsetzen.
...Klick zum Weiterlesen
Chamonix Alpinist X: verstellbare 8x10“ Großformatkamera
Vor knapp drei Jahren hat Chamonix mit der „Alpinist“ eine der leichtesten Großformatkamera zur Belichtung von 8x10“ Planfilm vorgestellt. Die klassische Alpinist 810 kann auf die Maße 355 x 270 x 97 mm zusammengefaltet werden und wiegt nur knapp 2460 Gramm. Die neue, zudem verstellbare Alpinist 810X wiegt nur 500 Gramm mehr und lässt sich auch noch für Hoch- und Querformataufnahmen einsetzen.

 

Chamonix Alpinist 810" Großformatkamera für analoge Planfilme.

 

 

Der maximale Auszug Alpinist 810X von 680 mm gestattet auch den Einsatz von langen Brennweiten, während der Minimalabstand von 65 mm locker die Verwendung der üblichen Weitwinkelobjektive des 8x10 Formats erlaubt.

 

Für hohe Steifigkeit sorgt die dünne Bodenplatte aus Teakholz, die auf beiden Seiten mit einer dünnen Carbonschicht maximal gegen Torsion geschützt wird. Ein Großteil der Standarten wird aus Carbon gefertigt. Wie bei der nicht konvertiblen 810 Alpinist wird die 810 Alpinist X mit einer Schutzabdeckung der Einstellscheibe aus Carbon ausgeliefert.

 

 

Die 810 Alpinist X wird mit einer Schutzabdeckung der Einstellscheibe aus Carbon ausgeliefert.

 

Die hintere Standarte der Alpinist lässt sich um 30 Grad tilten. Die vordere Standarte kann sogar großzügiger verstellt werden als bei der klassischen Alpinist: Vertikales Shiften (rauf: 87 mm & runter: 75 mm) und horizontales Shiften (50 mm in jede Richtung). Das seitliche Schwenken, ebenso wie der Tilt der vorderen Standarte, wird lediglich durch den Balgen limitiert. Die Packmaße sind 355x310x97 mm.

 

Nachdem die Suche nach einer guten Einstelllupe für Großformatphotographen in den letzten Jahren immer schwieriger wurde, bringen Jobo artisan und Chamonix gemeinsam eine Lupe auf den Markt, die ganz speziell für die Großformatfotografie entwickelt wurde. Die schlichte Fassung ist aus Carbon gefertigt. Die 5-fach Vergrößerung erlaubt ein intuitives und präzises Fokussieren auf der Mattscheibe. Das leichte und hochwertige optische Instrument kostet 149 EUR und ist sofort verfügbar.

 

 

artisan 5fach Lupe für die Fokuskontrolle auf der Mattscheibe von Großformatkameras.

 

Im Gummersbacher Jobo artisan Studio kann die Chamonix Alpinist X so wie auch die anderen Großformatkameras nach Terminvereinbarung gerne angeschaut und sogar ausprobiert werden. Selbstverständlich bieten auch die Workshops rund um die analoge Fotografie immer auch eine Gelegenheit, Jobo- und Chamonix-Produkte im Einsatz zu erleben.

 

Preise:
Chamonix C810 Alpinist: ca. 4.790 Euro
Chamonix C810X Alpinist: ca. 5.490 Euro
artisan 5fach Lupe für Großformatkameras: ca. 150 Euro

21.09.2020
Mit neuem Design und Konzept stellt sich Ricoh Europa frischer und aktueller dar. Die Webseite verbindet sowohl Produktpräsentationen, Webshop, Informationen über Neuheiten und Vorstellungen von Fotografen mit ihren Projekten und Fotos.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh Imaging Europa mit neuer Website
Mit neuem Design und Konzept stellt sich Ricoh Europa frischer und aktueller dar. Die Webseite verbindet sowohl Produktpräsentationen, Webshop, Informationen über Neuheiten und Vorstellungen von Fotografen mit ihren Projekten und Fotos.

Mit der neuen Website: www.ricoh-imaging.eu/de_de bietet das Unternehmen eine zentrale Website rund um die Marken PENTAX, RICOH, GR, WG und THETA, die jetzt stärker als bisher abgegrenzt dargestellt werden. Das soll die Übersichtlichkeit verbessern und den Weg zu den verschiedenen Produktkategorien erleichtern.

 

Eine wichtige Säule des neuen Internetauftritts ist der Bereich „Community“. Hier steht die Fotografie im Mittelpunkt. Es werden Fotografen vorgestellt, die für ihre Projekte Geräte von Ricoh verwenden. Dieser Bereich soll kontinuierlich erweitert werden. Auch soll es künftig Anregungen geben. Beispielsweise wie ein Theta 360° Kamera eine wichtige Rolle in der virtuellen Kommunikation von Unternehmen spielen kann.

 

 

Frisch und aktuell: die neue Webseite von Ricoh Imaging Europa.

 

 

Im dazu gehörenden Blog finden die Besucher der Seite künftig auch alles rund um Produktneuheiten, und deren Anwendungsmöglichkeiten.

 

Mit der neuen Website will Ricoh die europäische Ausrichtung von Ricoh Imaging Europe unterstreichen. Die einzelnen Länderseiten wurden durch eine einheitliche Seite ersetzt, auf der Kunden jetzt alle relevanten Informationen, sowie Kaufmöglichkeiten auf dieser einen Kommunikationsplattform finden.
Im Zuge der Erneuerung der Website, wurden auch die Social-Media-Kanäle vereinheitlicht, auf denen das Unternehmen zukünftig besser und gebündelter informieren will.

 

Facebook Pentax: https://www.facebook.com/pentaxeurope
GR: https://www.facebook.com/ricoh.gr.photography THETA: https://www.facebook.com/RicohThetaDach
YouTube Pentax: https://www.youtube.com/channel/UC2zbbuQZBiciqPbx9-HkIQQ
GR: https://www.youtube.com/channel/UCu3QSHa0OD7w9Md9USthHBA
THETA: https://www.youtube.com/ricohthetaeurope
Instagram: Pentax: https://www.instagram.com/pentax_photography_official/
GR: https://www.instagram.com/ricoh_gr_photography/
THETA: https://www.instagram.com/ricoh_theta_dach_official/

 

Ricoh bittet um Nachsicht, dass ein solches Projekt nicht ganz einfach und fehlerfrei umzusetzen ist. Man ist sich bewusst, dass in der Startphase noch einige Baustellen zu schließen sind und fordert die Besucher auf, ihre Meinung und Wünsche zur Verbesserung mitzuteilen.

 

Auf einen ersten Blick scheint uns das Ziel einer frischeren und aktuelleren Webseite durchas erreicht! Herzlichen Glückwunsch!

 

21.09.2020
Die expert-Hauptversammlung 2020 – ursprünglich geplant in Dresden – findet vom 21. September bis 2. Oktober virtuell statt. Auf der diesjährigen Veranstaltung bietet expert allen Beteiligten eine interaktive Informations- und Kommunikationsplattform und gibt einen Überblick über die aktuelle Marktentwicklung und die Branche.
...Klick zum Weiterlesen
expert: Hauptversammlung 2020 findet virtuell statt
Die expert-Hauptversammlung 2020 – ursprünglich geplant in Dresden – findet vom 21. September bis 2. Oktober virtuell statt. Auf der diesjährigen Veranstaltung bietet expert allen Beteiligten eine interaktive Informations- und Kommunikationsplattform und gibt einen Überblick über die aktuelle Marktentwicklung und die Branche.

 

expert Group: Hauptversammlung und Messe 2020 finden virtuell statt.

 

 

Dr. Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der expert SE, über die heute gestartete, virtuelle Veranstaltung im Rahmen der HV 2020: „In diesen herausfordernden Zeiten müssen wir bedauerlicherweise auf unsere expert-Hauptversammlung im gewohnten Format verzichten. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Gesellschafter und Aussteller steht für uns an oberster Stelle. Als Alternative richten wir eine virtuelle Veranstaltung aus, um getreu dem Motto „Mit Zuversicht die Zukunft gestalten“ eine gemeinsame Saisonvorbereitung sicherzustellen.“

 

 

Stefan Müller Vorstandsvorsitzender der expert SE.

 

Dass expert-Gesellschafter und ihre Mitarbeiter sowie Dienstleistungs- und Industriepartner weiterhin den Bedarf haben, sich auszutauschen und auf die bevorstehende Saison vorzubereiten, belegen die Zahlen: „Wir registrieren deutlich mehr Anmeldungen als zur Veranstaltung im Vorjahr – gleichermaßen durch unsere Gesellschafter als auch Aussteller. Das ist ein großartiges Signal und unterstützt die Intensivierung unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit in der gesamten expert-Gruppe“, sagt Frank Harder, Vorstand für Vertrieb, Marketing und E-Commerce.

 

 

Frank Harder, Vorstand für Vertrieb, Marketing und E-Commerce.

 

Konkret ermöglicht expert allen Gesellschaftern und Ausstellern auf der 12-tägigen Veranstaltung die Teilnahme an einem strukturierten Programm mit attraktiven Inhalten. Während der Pre-Opening-Woche ab 21. bis 27. September stehen den expert-Gesellschaftern alle virtuellen Messestände täglich 24 Stunden zur Verfügung. Zusätzlich lassen sich Termine für persönliche Gespräche vereinbaren und Anmeldungen für zahlreiche Workshops durchführen. Die expert-Tagung und die aktienrechtliche Hauptversammlung werden am 26. September per Livestream aus der expert-Zentrale übertragen. „Dank der gesetzlichen Änderung im Aktienrecht ist es expert erlaubt, die aktienrechtliche Hauptversammlung vollständig virtuell zu veranstalten“, erklärt Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherungen.

 

 

Gerd-Christian Hesse, Vorstand für Finanzen, Personal und Versicherungen.

 

Im Rahmen der Aktiv-Messe vom 28. September bis 2. Oktober ist für individuelle Live-Kommunikation und Kontaktpflege gesorgt: Alle virtuellen Messestände sind personell besetzt und Teilnehmer können zwischen 9 bis 17 Uhr ihre terminierten Gespräche wahrnehmen sowie an den professionellen Workshops der Aussteller und der expert-Zentrale partizipieren. Ein eingerichteter Networking-Bereich rundet das interaktive Angebot ab.

 

19.09.2020
Mit dem kleinsten und leichtesten 14mm für Vollformat-Kameras erweitert LAOWA seine Serie der FF RL Super-Weitwinkelobjektive mit geradliniger Abbildung. Das für spiegellose Kameras entwickelte Objektiv mit 114° Bildwinkel ist nur 5,9 Zentimeter lang und wiegt gerade einmal 228 Gramm. Es ist ein perfekter Begleiter für Landschafts-, Architektur- und Astrofotografen.
...Klick zum Weiterlesen
B.I.G. präsentiert das LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D
Mit dem kleinsten und leichtesten 14mm für Vollformat-Kameras erweitert LAOWA seine Serie der FF RL Super-Weitwinkelobjektive mit geradliniger Abbildung. Das für spiegellose Kameras entwickelte Objektiv mit 114° Bildwinkel ist nur 5,9 Zentimeter lang und wiegt gerade einmal 228 Gramm. Es ist ein perfekter Begleiter für Landschafts-, Architektur- und Astrofotografen.

Klein und leicht: das neue LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D

 


Obwohl das neue LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D so klein und leicht ist, wurden bei Funktion, Abbildungsqualität und Bauweise keine Kompromisse eingegangen. In dem soliden Metallgehäuse sorgen 13 Linsen in 10 Gruppen für höchste Schärfe und sehr geringe chromatische Aberration und reduzieren Verzeichnungen auf ein Minimum. Die kurze Naheinstellgrenze von 27 Zentimetern erlaubt kreative Weitwinkelaufnahmen mit einer Schärfe bis in den Nahbereich. Dank der 5 Blendenlamellen ergibt sich bei Aufnahmen gegen die Sonne oder eine punktförmige Lichtquelle ein schöner 10-strahliger Reflex.


Im Gegensatz zu vielen anderen Weitwinkelobjektiven mit großen sphärischen Frontlinsen besitzt dieses 14mm Objektiv nur eine kleine Frontlinse und ein 52mm-Filtergewinde. So können 52mm Einschraubfilter und - mit einem als Zubehör erhältlichen Halter - 100mm Rechteckfilter verwendet werden. Bei Leica M Kameras erfolgt eine Messsucher-Kopplung. Fokussierung und Blendeneinstellung erfolgen manuell.

 

LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D

 

 

Das LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D Objektiv ist mit den Anschlüssen Nikon Z, Sony E Vollformat, Leica/Panasonic L, Leica M und Canon RF erhältlich. Die Erstauslieferung der Objektive mit Nikon Z, Sony E, Leica/Panasonic L und Leica M Anschlüssen startet Mitte Oktober 2020. Die Version mit Canon RF-Bajonett soll wird ab November 2020 verfügbar sein.

 

Highlights:
? Extrem kompaktes und leichtes Vollformatobjektiv, Länge 5,9cm, Gewicht nur 228g
? 114° Bildwinkel für Landschafts-, Architektur- und Astrofotografie
? Hohe Abbildungsqualität ohne Verzeichnung dank Zero-D Technologie
? 52mm Filtergewinde
? 5 Blendenlamellen für perfekte 10-strahlige Lichtreflexe
? Leica M-Version unterstützt die Messsucher-Kopplung

 

 

 

Beispielbild mit dem LAOWA 14mm f/4 FF RL Zero-D von Titus Sung.

 

 

Technische Daten:
Objektivbeschreibung: 14mm f/4 FF RL Zero-D
Brennweite: 14mm
Maximale Blendenöffnung: f/4
Minimale Blendenöffnung: f/22
Blendenlamellen: 5
Blendeneinstellung: manuell
Bildwinkel: 114°
Sensorgröße: Vollformat
Naheinstellgrenze: 27cm
Abbildungsmaßstab: 1:14
Optischer Aufbau: 13 Linsen in 10 Gruppen
Fokussierung manuell Filtergewinde 52mm
Anschlüsse: Nikon Z, Canon RF, Sony E Vollformat, Leica/Panasonic L, Leica M
Abmessungen (DxL): 59x58mm
Gewicht: 228g

 

Besonderheit: Ultrakompaktes Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras ohne Verzeichnung

 

Preise:
Mit Anschlüssen ür Nikon Z, Sony E Vollformat, Leica/Panasonic L und Canon RF: ca. 670 Euro
Mit Leica M Anschluss: ca. 790 Euro

 

18.09.2020
Erweiterte Möglichkeiten der Multimediabearbeitung mit neuen Präzisionswerkzeugen und einer umfangreichen Stock-Bibliothek hat Cyberlink für seine Director Software-Familie angekündigt. Mit KI-gestützten Werkzeuge und einer umfangreiche Shutterstock Bibliothek mit Fotos, Videos und Audioinhalten eröffnen sie sowohl Einsteigern als auch Profis viele Möglichkeiten für die kreative Video- und Bildbearbeitung.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink: Neue Versionen der Director Software Familie
Erweiterte Möglichkeiten der Multimediabearbeitung mit neuen Präzisionswerkzeugen und einer umfangreichen Stock-Bibliothek hat Cyberlink für seine Director Software-Familie angekündigt. Mit KI-gestützten Werkzeuge und einer umfangreiche Shutterstock Bibliothek mit Fotos, Videos und Audioinhalten eröffnen sie sowohl Einsteigern als auch Profis viele Möglichkeiten für die kreative Video- und Bildbearbeitung.

Der Software-Spezialist CyberLink hat die neueste Version seiner Multimedia-Software "Director Suite 365" sowie der einzelnen Programmen PowerDirector, PhotoDirector, AudioDirector und ColorDirector veröffentlicht. Das neue Update beinhaltet erweiterte Funktionen und spektakuläre Effekte, eine höhere Präzision in der Bearbeitung sowie direkten Zugriff auf Shutterstock-Inhalte, Vorlagen und Designpakete.

 

 

Cyberlink Director Suite 365.

 

Die neue Version der Director Suite 365 integriert eine umfassende und lizenzfreie Content-Bibliothek von Shutterstock. Damit werden hunderttausende professionelle Fotos, Videos und Audioclips zur Bearbeitung in PowerDirector, PhotoDirector, AudioDirector und ColorDirector bereitgestellt.

 

PowerDirector 19 bietet eine neue, vereinfachte Benutzeroberfläche, mit der Anwender schnelleren Zugriff auf Bearbeitungswerkzeuge haben und präzise Änderungen einfacher vornehmen können. Mit verbesserten Zeitleisten-Steuerelementen und der Möglichkeit, Titelattribute und Videoclips einfach zu duplizieren, können User Videomaterial effizient bearbeiten, ohne erneutes Anwenden von Einstellungen und Effekten in allen Frames. PowerDirector 19 bietet zudem leistungsstarke Upgrades für Keyframe-Tools, Farbanpassung und Bewegungsgrafiktitel sowie eine Reihe neuer beeindruckender Effekte und einem schnelleren, intuitiveren Produktions-Workflow für professionelle Ergebnisse.

 

 

Den Photo Director von Cyberlink gibt es als Abonnement oder Dauerlinzenz.

 

PhotoDirector 12 bietet neue KI-gestützte Funktionen, mit denen jedes Foto in ein digitales Kunstwerk verwandelt werden kann. Foto-Animation und Zerstreuungs-Effekte, zusätzliche inhaltssensitive Werkzeuge, Ebenensteuerelemente sowie kreative Effekte wie Glitch-Effekt und Lichtstrahlen sind in der neuen Version verfügbar. Durch die KI-basierte Maskierung können die Anwender Personen in einer Szene schnell und einfach erfassen und freistellen, ohne zeitlich aufwändige manuelle Maskierung und Entfernung in mehreren Schritten.

 

Cyberlink AudioDirector 11.

 

AudioDirector 11 bietet in der neuen Version mehr Flexibilität und Kontrolle in der Audiobearbeitung: Die Anwender können jetzt vereinfacht Stimmen ausgleichen und aus der Audiospur entfernen. Zudem kann störender Hall entfernt werden, Audio-Ducking sowie Audio-Scrubbing und eine 5.1-Kodierung vorgenommen werden. Die neue Version ColorDirector 9 rundet die Bearbeitungssuite mit präziseren Farbsteuerelementen ab. Enthalten ist ein intuitives Werkzeug zur Erstellung von Green Screens, ein Wellenform-Monitor für eine präzise Farbkorrektur, eine Bewegungsverfolgung für Auswahlmasken und vieles mehr.

 

„Unser Ziel war es immer, Software zu entwickeln ohne die Kreativität der Anwender einzuschränken und alles, was sich die Anwender vorstellen können, in atemberaubende Videos und Fotos zu übersetzen“, sagt Dr. Jau Huang, CEO von CyberLink. „Mit dieser neuen Version unserer Director-Softwarefamilie, die mit fortschrittlichen neuen Effekten und Präzisionswerkzeugen, einer intuitiveren Benutzeroberfläche und einer integrierten Shutterstock-Bibliothek aufwartet, können die User mit unterschiedlichsten Vorkenntnissen ihre Kreativität flexibler und freier als je zuvor ausleben.“

 

 

Der ColorDirector 9 ist in der Director Suite 365 enthalten.

 

Director Suite 365 vereint die neuesten Versionen der führenden Multimedia-Kreativsoftware von CyberLink, einschließlich PowerDirector 19, PhotoDirector 12, AudioDirector 11 und ColorDirector 9. Zusätzlich zu allen Funktionen, die in jedem Programm enthalten sind, haben Director Suite 365-Abonnenten uneingeschränkten Zugriff auf eine wachsende Sammlung exklusiver Plug-Ins, Effektpakete, KI-Styles, Bewegungstitel sowie Hintergrundmusik und Soundeffekte.

 

Kreative Lösungen für Unternehmen

 

CyberLink veröffentlicht zudem PowerDirector 365 Business. Die spezielle Softwarelösung ermöglicht es Anwendern schnell und einfach, Video-Ads für Social Media und andere digitale Kanäle zu erstellen. PowerDirector 365 Business beinhaltet hunderttausende professionelle Stock-Fotos, -Videos und -Audiospuren sowie vorgefertigte Video-Vorlagen, die in nur drei einfachen Schritten angepasst werden können. Für eine rundum gelungene Bearbeitung erhalten Anwender zudem Zugriff auf alle Funktionen der Videoschnitt-Software PowerDirector 19.


Zudem stellt CyberLink den neuen AdDirector vor, eine benutzerfreundliche mobile App, mit der Unternehmen vorgefertigte Video-Vorlagen schnell und einfach an ihren Marken- oder Shop-Auftritt anpassen können. Mit der App AdDirector erstellen die Anwender aus eigener Hand eine gesamte Werbevideokampagne mit wenig oder gar keinem vorab aufgenommenen Material. Ermöglicht wird dies über den direkten Zugriff auf die umfangreiche Stock-Bibliothek von CyberLink.

 

Weitere Informationen und technische Details zu allen neuen Versionen der CyberLink Director Familie finden Sie hier...

https://de.cyberlink.com/products/index_de_DE.html


Versionen und Preise

Director Suite 365 Abonnement
Beinhaltet PowerDirector 19, PhotoDirector 12, ColorDirector 9, AudioDirector 11, unbegrenzten Zugriff auf CyberLink Premium-Plug-ins und Inhaltspakete, eine umfangreiche Stock-Bibliothek sowie 100 GB CyberLink Cloud-Speicher.

 

1 Monat: 29,99 Euro; 12 Monate: 129,99 Euro

 

PowerDirector 365 Abonnement

Beinhaltet PowerDirector 19 und unbegrenzten Zugriff auf CyberLink Premium-Plug-ins, Effekte und Inhaltspakete, eine umfangreiche Stock-Bibliothek sowie 50 GB CyberLink Cloud-Speicher.

1 Monat: 19,99 Euro; 12 Monate: 69,99 Euro

 

PhotoDirector 365 Abonnement

 

Beinhaltet PhotoDirector 12 und unbegrenzten Zugriff auf CyberLink Premium-Fotoeffekte und Inhaltspakete, eine umfangreiche Stock-Bibliothek sowie 50 GB CyberLink Cloud-Speicher.


1 Monat: 14,99 Euro; 12 Monate: 54,99 Euro

 

Unbefristete Lizenz
PowerDirector 19 Ultimate: 139,99 Euro
PowerDirector 19 Ultra: 99,99 Euro
PhotoDirector 12 Ultra: 99,99 Euro
ColorDirector 9: 129,99 Euro
AudioDirector 11: 129,99 Euro
PowerDirector 19 Ultra & PhotoDirector 12 Ultra: 139,99 Euro

18.09.2020
Die neue instax SQ1 Sofortbildkamera ergänzt die instax-Produktreihe analoger Kameras, die Sofortbilder im quadratischen Format erstellen. Sie ist etwa anderthalbmal so groß wie die instax-Mini-Kameras und besitzt ein benutzerfreundliches quadratisches Gehäuse, zu dessen wichtigsten Funktionen eine automatische Belichtungssteuerung und der One-Touch-Selfie-Modus gehören.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm bringt neue instax SQUARE SQ1 Sofortbildkamera
Die neue instax SQ1 Sofortbildkamera ergänzt die instax-Produktreihe analoger Kameras, die Sofortbilder im quadratischen Format erstellen. Sie ist etwa anderthalbmal so groß wie die instax-Mini-Kameras und besitzt ein benutzerfreundliches quadratisches Gehäuse, zu dessen wichtigsten Funktionen eine automatische Belichtungssteuerung und der One-Touch-Selfie-Modus gehören.

 

Die instax Square SQ1 von Fujifilm gibt es in den drei Farben
 Kreideweiß, Terrakotta-Orange und Gletscherblau.

 

 

Die instax SQUARE SQ1 bietet alles, was instax-Fans an dem coolen, modernen Design und der Funktionalität der mini-Modelle lieben, verwendet aber das größere Format der quadratischen Filmpacks.


Die automatische Belichtungssteuerung erkennt automatisch das Umgebungslicht, sobald der Auslöser gedrückt wird. Sie optimiert die Verschlusszeit und Blitzleistung entsprechend den Lichtverhältnissen und ermöglicht so selbst denjenigen, die mit der Sofortbildfotografie noch nicht vertraut sind, Fotos aufzunehmen, die automatisch richtig belichtet werden.

Einführungsvideo zur instax Square SQ1.

 

Zu gelungenen Selfies verhilft der eingebaute Selfie-Spiegel und der One-Touch-Selfie-Modus der instax SQUARE SQ1. Zur Aktivierung des Selfie Modus wird einfach nur das Objektiv von "Ein" auf "Selfie" gedreht.


Mit der Einführung des instax SQUARE SQ1 werden auch zwei neue instax-Sofortfilm-Varianten vorgestellt: der instax SQUARE Regenbogenfilm und der instax SQUARE Monochromfilm.

Die instax SQUARE SQ1 soll ab dem 30. September 2020 in den Farben Terrakotta-Orange, Gletscherblau und Kreideweiß erhältlich sein.


Preise:
instax Square SQ1 Kamera: ca. 130 Euro
instax SQUARE Rainbow-Film: ca. 11 Euro
instax SQUARE Monochrome-Film: ca. 12 Euro

 

17.09.2020
Für virtuelle Meetings auf höchstem Bildniveau hat Canon jetzt nach dem Erscheinen der Beta-Version im Frühjahr die finale Version der EOS Webcam Utility angekündigt. Die Software steht kostenlos zum Download bereit und ermöglicht die Nutzung einer kompatiblen Canon EOS oder PowerShot Kamera als Webcam über USB mit einem Mac oder PC.
...Klick zum Weiterlesen
Canon EOS Webcam Utility Software verfügbar
Für virtuelle Meetings auf höchstem Bildniveau hat Canon jetzt nach dem Erscheinen der Beta-Version im Frühjahr die finale Version der EOS Webcam Utility angekündigt. Die Software steht kostenlos zum Download bereit und ermöglicht die Nutzung einer kompatiblen Canon EOS oder PowerShot Kamera als Webcam über USB mit einem Mac oder PC.

Immer mehr Unternehmen suchen nach neuen Wegen, um die visuelle Qualität bei Videokonferenzen ihrer Mitarbeiter zu verbessern. Mit dem EOS Webcam Utility bietet Canon eine Lösung, die nicht nur während der aktuellen Pandemie nützlich ist.

 

 

Perfekte Bilder für Videokonferenzen mit dem Canon Webcam Utility.

 

Voraussetzung ist eine kompatible Canon EOS oder PowerShot und eine freie USB-Schnittstelle am Mac oder PC. Die einfach zu bedienende, kostenlose Software wird von der Canon Website heruntergeladen und lässt sich in wenigen Minuten mit einer Videokonferenzanwendung konfigurieren. Unterstützt wird derzeit nur das Windows-Betriebssystem. Eine Mac-Version soll folgen.

 

Durch die fortschrittliche Sensortechnologie der Canon EOS und PowerShot Modelle stehen im Vergleich zu herkömmlichen Webcams eine Verbesserung der Leistung bei wenig Licht sowie eine verbesserte Farbreproduktion und eine gezielte Steuerung der Schärfentiefe zur Verfügung.


Weitere Informationen zur EOS Web Utility Software von Canon finden Sie hier...

 

16.09.2020
Ein neuer Sensor für Videos mit 5K, Fotos mit 20 MP und HyperSmooth 3.0-Videostabilisierung sowie ein neues Display auf der Vorderseite, ein größeres Display auf der Rückseite und 30 Prozent längere Akkulaufzeit sind die herausragenden Kennzeichen der neuen Actioncam.
...Klick zum Weiterlesen
GoPro stellt die neue HERO9 Black vor
Ein neuer Sensor für Videos mit 5K, Fotos mit 20 MP und HyperSmooth 3.0-Videostabilisierung sowie ein neues Display auf der Vorderseite, ein größeres Display auf der Rückseite und 30 Prozent längere Akkulaufzeit sind die herausragenden Kennzeichen der neuen Actioncam.

 

GoPro Hero9 Black mit Zubehör.

 

Nach dem Motto „Mehr von allem“ verfügt die neue HERO9 Black von GoPro über eine umfangreiche Ausstattung und erhielt als Zubehör den Max Lens Mod mit Max HyperSmooth-Videostabilisierung und Max SuperView-Ultraweitwinkel für Fotos und Videos.

 

„Die HERO9 Black verdeutlicht unser Ziel, die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen, darunter auch ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Nicholas Woodman, Gründer und CEO von GoPro. „Die HERO9 Black ist ein großartiges Produkt. GoPro Abonnenten bekommen sie 100 Euro günstiger, können unbegrenzt Cloud-Speicherplatz für ihre GoPro Aufnahmen nutzen und erhalten bis zu 50 Prozent Rabatt auf alle Produkte auf GoPro.com. Außerdem wird die Kamera im Schadensfall ohne Fragen ausgetauscht. Und das ist noch nicht alles: Im Laufe dieses Jahres können sich GoPro Abonnenten auf weitere Vorteile freuen.“

 

 

GoPro Hero9.



GoPro hat außerdem Kunststoffe aus der Verpackung der HERO9 Black verbannt und mit dem hochwertigen Kamera-Case für zusätzliche Halterungen und Zubehör einen weiteren Mehrwert geschaffen.

 

„Ein wichtiger Anspruch unserer Unternehmensphilosophie ist die Reduzierung von Kunststoffen“, betont Woodman. „Deswegen liefern wir die HERO9 Black in einem hochwertigen Case anstatt in einer herkömmlichen Verpackung. Bis Ende des Jahres 2021 wollen wir dies auch bei unseren anderen Kameras einführen.“

 

 

Schwarzweiß ufnahme mit der GoPro Hero9 Black.

 



Features der HERO9 Black:
• Neuer Bildsensor
• Video: 5K30, 4K60, 2,7K120, 1440p120, 1080p240 und mehr
• Foto: 20 MP
• Neues 1,4"-Farbdisplay auf der Vorderseite mit Live-Vorschau und Statusmodi
• Größeres 2,27"-Touchdisplay mit Touch-Zoom auf der Rückseite
• 30 % mehr Akkulaufzeit als die HERO8 Black mit verbesserter Leistung bei kaltem Wetter
• Austauschbarer Akku
• HyperSmooth 3.0 mit integrierter Horizontausrichtung
• TimeWarp 3.0 mit Echtzeit und halber Geschwindigkeit
• 1080p-Livestreaming
• 1080p-Webcam-Modus
• Power-Tools: HindSight, LiveBurst, Geplante Aufnahme und Aufnahmedauer.
• SuperFoto + HDR-Zeitraffervideo bei Nacht
• RAW-Fotos
• Digitale Objektive
• Sprachsteuerung mit 14 Befehlen in 11 Sprachen und 6 Dialekten
• 3 Mikrofone mit fortschrittlicher Windgeräuschminderung
• Stereo + RAW-Audio
• Größerer Lautsprecher für verbesserte Audiowiedergabe
• Abnehmbare Objektivabdeckung
• Integrierte ausklappbare Befestigungsösen
• Robust + wasserdicht bis 10 m
• Kompatibel mit Max Lens Mod, Light Mod, Display Mod und Media Mod für die HERO9 Black



Brandneu: Max Lens Mod für die HERO9 Black
Der brandneue Max Lens Mod zum Preis von ca. 100 Euro ergänzt die HERO9 Black um die Max HyperSmooth-Videostabilisierung und das ultraweite Max SuperView-Sichtfeld mit geringer Verzerrung bei einer Auflösung von bis zu 2,7K60. Mit dem Max Lens Mod ist die Horizontsperre selbst dann möglich, wenn die Kamera um volle 360° gedreht wird. Dies ermöglicht beeindruckende kreative Möglichkeiten für Content-Ersteller in sozialen Medien, Film- und Fernsehprofis sowie Sportler.

 

Ebenfalls mit der HERO9 Black kompatibel sind der Media Mod für ca. 90 Euro, jetzt mit abnehmbarem Windschutz aus Schaumstoff, der Display Mod für ca. 80 Euro und der Light Mod für etwa 50 Euro.

 

 

Unterwasseraufnahme mit der GoPro Hero9 Black.

 


Der Max Lens Mod ist ab Oktober 2020 weltweit erhältlich. Der Media Mod für die HERO9 Black und der Display Mod sind ab sofort erhältlich. Der Light Mod ist aktuell schon auf GoPro.com und bei ausgewählten Händlern verfügbar.


GoPro abonnieren
Der GoPro Abonnementservice bietet GoPro Nutzern ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis und einen umfassenden Service. Die Vorteile für GoPro Abonnenten umfassen einen Kameraaustausch ohne Fragen, unbegrenzten Cloud-Speicher für GoPro Fotos und Videos in Originalqualität, verbessertes Livestreaming auf GoPro.com mit weniger Einschränkungen als bei anderen Livestreaming-Diensten sowie bis zu 50 Prozent Rabatt auf Halterungen und Zubehör auf GoPro.com, inklusive den GoPro Lifestyle-Produkten, und bis zu 100 € Rabatt beim Kauf einer neuen Kamera.



Das GoPro Abonnement kostet 49,99 Euro im Jahr oder 5,49 € pro Monat.

HERO9 Black Million Dollar Challenge
Das dritte Jahr in Folge fordert GoPro seine Nutzer dazu auf, Beiträge für das Highlight-Video zum Launch der neuen Kamera zu erstellen. Die Million Dollar Challenge, die ausschließlich Besitzern der HERO9 Black offensteht, vergibt an alle Teilnehmer, deren Videoclips für das HERO9 Black Million Dollar Challenge-Video ausgewählt werden, einen gleichen Anteil von 1.000.000 USD. Das Video wird im Dezember 2020 veröffentlicht.

 

Nutzer der HERO9 Black können ab heute ihre Videoclips auf GoPro.com/Awards einreichen, um an der Million Dollar Challenge teilzunehmen. Einsendeschluss ist Freitag, 4. Dezember 2020.




Weltweite Verfügbarkeit
Die HERO9 Black ist ab sofort auf GoPro.com und bei ausgewählten Händlern weltweit erhältlich.

 

Preis: ca. 480 Euro oder 380 Euro auf GoPro.com inklusive GoPro Jahresabo.

16.09.2020
Als die Neuerfindung des Selfies feiert IQUI die Markteinführung der neuen, ultrakompakten 360° Kamera von Vecnos. Sie ist edel, elegant und nur so groß wie ein Stift. Diese Kamera macht ihren Besitzer zum Mittelpunkt des Universums.
...Klick zum Weiterlesen
Vecnos ultrakompakte 360°-Kamera IQUI ab sofort erhältlich
Als die Neuerfindung des Selfies feiert IQUI die Markteinführung der neuen, ultrakompakten 360° Kamera von Vecnos. Sie ist edel, elegant und nur so groß wie ein Stift. Diese Kamera macht ihren Besitzer zum Mittelpunkt des Universums.



Ab Okotber verfügbar: die neue IQUI 360° Kamera von Vecnos.

 

Die Vecnos IQUI 360° Kamera ist neueste Must-have der „Generation Selfie“. Sie passt in jede Hand- oder Hosentasche und lässt Freunde, Fans und Follower regelrecht in ihre Welt eintauchen. Die Kamera ist edel im Design, kaum größer als ein Stift und macht mit einem Knopfdruck Fotos und Videos als einzigartige Rundum-Aufnahmen.

 

Mit der dazugehörigen IQUISPIN-Smartphone-App lassen sich die Fotos mit Effekten und Filtern versehen oder in kurze Videoclips umwandeln, die sich leicht auf allen gängigen Plattformen wie Facebook, Instagram, TikTok hochladen oder auch per E-Mail oder SMS versenden.

 

 

Kaum größer als ein Stift: Die IQUI 360° Kamera von Vecnos.

 

 

Highlight der IQUISPIN-App ist das neuartige „Spin-Video“. Es erzeugt eine animierte Kamerafahrt um den Fotografen und seine gesamte Umgebung herum und erwecken den Eindruck, die ganze Welt drehe sich nur um sie.

 

Vecnos ist hervorgegangen aus dem japanischen Kamera-Giganten Ricoh Company Ltd., weltweit einer der Innovations- und Marktführer bei professionellen 360°-Kameras. Die Vecnos IQUI-Kamera macht Rundum-Aufnahmen erstmals für alle bezahlbar und einfach in der Bedienung. Zudem ist sie konsequent Social-Media-freundlich, denn herkömmliche 360°-Kameras erzeugen meist riesige Videodateien in einem proprietären Format, das von den meisten Social-Media-Websites nicht akzeptiert wird. Die IQUI-Kamera und IQUISPIN-App erstellen dagegen einen MP4-Videoclip im Standardformat in einer kompakten, Upload-freundlichen Dateigröße, die problemlos und in Sekunden auf den gängigen Social-Media-Plattformen sowie als E-Mail, SMS oder über Twitter, WhatsApp & Co. geteilt werden kann.

 

Mit der für iOS- und Android-Geräte verfügbaren IQUISPIN-App lässt sich der Spin-Effekt individuell festlegen. Dazu steht eine Vielzahl von Bewegungsmomenten und animierten 3-D-Effekten bereit, wie etwa Glitzersterne, rieselnde Kirschblüten, ein Feuerwerk oder Herzchen. Damit zielt die IQUI-Kamera auf eine junge, trendbewusste Zielgruppe ab, insbesondere die Millennials und die „Generation Z“, den Social Media Natives, die mit dem Smartphone groß geworden sind.

 

 

Screenshot der IQUI Smartphone App.

 

 

Das optische System der IQUI-Kamera mit ihren drei seitlichen Linsen und einer Linse an der Oberseite sorgt für eine qualitativ hochwertige Bilderfassung und ermöglicht,


dass die Kamera deutlich kleiner ist als jede andere 360°-Kamera auf dem Markt. Ein neu entwickelter Algorithmus fügt die Einzelaufnahmen zu einem übergangslosen Rundum-Blick zusammen. Als optionales Zubehör ist ein kompaktes Batterieladegerät erhältlich, das die Kamera unterwegs auflädt.


Das elegante Design der IQUI-Kamera ermöglicht bequeme Aufnahmen von 360°-Fotos und bis zu 30 Sekunden lange Videoclips, die die gesamte Umgebung des Fotografen einfangen – oben, unten und rundherum. Ihr schlankes, stiftförmiges Gehäuse ist äußerst handlich, passt leicht in die Jacken-, Hosen- oder Handtasche.

 

 

 

Video zum Launch der IQUI 360° Kamera von Vecnos.

 

Die Bedienung der Kamera ist sehr einfach. Die IQUI hat nur drei Tasten: Power, Auslöser und eine Foto-Video-Umschalttaste. Ein Druck auf die Ein/Aus-Taste genügt und die Kamera ist im Vollautomatik-Modus sofort aufnahmebereit.

 

Die IQUI-Kamera und die IQUISPIN-App wurden vom gleichen Team bei Vecnos entwickelt, das bereits die revolutionäre 360°-Kamera Ricoh Theta entworfen und 2013 auf den Markt gebracht hat. Unter der Leitung von CEO Shu Ubukata nutzt das Team nun sein Fachwissen im Bereich der Technologien der optischen und künstlichen Intelligenz (KI), um neue Ansätze für 360°- und andere Spezialkameras, Software und Apps zu entwickeln.

 

Shu Ubukata: „IQUI ist die erste 360°-Kamera, die extrem kompakt und unkompliziert in der Bedienung ist und gleichzeitig einen hohen Standard an visueller Qualität bietet. Wir wollen mit diesem revolutionären Produkt den Spaß und die Inspiration der 360°-Fotografie erstmals einem breiten Publikum zugänglich machen.“

 

 

Shu Ubukata, CEO von Vecnos, der schon
die Ricoh Theta mitentwickelte.

 


Um ein Video zu erstellen, kann der Benutzer aus Vorlagen für dynamische Kamerafahrten wählen – etwa einen Rundum-Schwenk, ein Drehen mit hoher Geschwindigkeit oder einen rasanten Wechsel aus Heran- und Herauszoomen von Personen oder Details zu einem sphärischen 360°-Standbild. Dieser Effekt, genannt „Tiny Planet“, macht den Fotografen regelrecht zum Zentrum des Universums. Die Bildeffekte werden auf das sich bewegende Foto angewendet, wodurch der Eindruck entsteht, dass der gesamte Raum von 3-D-Elementen wie explodierenden Feuerwerkskörpern oder im Wind dahinrieselnden Kirschblüten regelrecht ausgefüllt wird.

 

Die IQUI-Kamera soll in Deutschland ab dem 1. Oktober 2020 erhältlich sein. Die champagnerfarbene Kamera wird mit einem USB-Anschluss, einem Standfuß, einem USB-C-Kabel und einer weichen Tasche geliefert. Eine schützende Transportkassette im Pop-out-Design mit Aufladefunktion wird ab November 2020 erhältlich sein. Weitere Informationen zur Vecnos IQUI 360° Kamera finden Sie hier...

 

Preise:

IQUI Kamera: ca. 330 Euro
Transportkassette: ca. 90 Euro

 

16.09.2020
Nikon erweitert sein Nikkor-Z Portfolio um zwei neue professionelle Modelle mit hoher Lichtstärke. Das Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S repräsentiert das erste Z-Objektiv mit fester Brennweite und Lichtstärke 1:1,2. Das Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S ist das weltweit kürzeste Ultraweitwinkelzoom für Vollformatkameras mit Lichtstärke 1:2,8.
...Klick zum Weiterlesen
Zwei neue Nikkor-Z-Objektive
Nikon erweitert sein Nikkor-Z Portfolio um zwei neue professionelle Modelle mit hoher Lichtstärke. Das Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S repräsentiert das erste Z-Objektiv mit fester Brennweite und Lichtstärke 1:1,2. Das Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S ist das weltweit kürzeste Ultraweitwinkelzoom für Vollformatkameras mit Lichtstärke 1:2,8.

 

Nikon Z7 mit Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S.

 

 

 

Das neue Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S nimmt einen besonderen Platz in der Nikon-Z-Reihe ein. Ein hohes Auflösungsvermögen, der zuverlässige Autofokus und die flexiblen Möglichkeiten zur Kontrolle der Bildästhetik zeichnen dieses -Objektiv aus. Es liefert ein harmonisches Bokeh, detailgetreue Punktlichtwiedergabe und schöpft die hohe Lichtausbeute des Nikon-Z-Bajonetts voll aus, wobei es durch die Offenblende von 1:1,2 eine umfassende Kontrolle der Tiefenschärfe erlaubt.

 

 

Das Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S vervollständigt als drittes professionelles f/2,8-Zoom-Objektiv die Nikon-Z-Reihe. Es bietet eine hohe Abbildungsleistung bei kompakter Bauweise. Die moderne Optik, der große Durchmesser des Z-Bajonetts und die konstante Lichtstärke von 1:2,8 bieten eine den Festbrennweitenobjektiven gleichkommende Leistung. Der Lichtabfall an den Bildrändern wird selbst bei Offenblende wirksam reduziert. Die Kompensation von Geisterbildern und Streulicht schafft eine hohe Schärfeleistung.

 

 

Nikon Z7 mit dem Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S.

 

Wichtigste Ausstattungsmerkmale

 

Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S.

 

  • Professionelles 1:1,2-Festbrennweiten-Objektiv: Vollkommenes Bokeh. Detailgetreue Punktlichtquellen. Unglaubliche Schärfe bis in die Bildecken. Großartig bei schwachem Licht.
  • Fortschrittliche optische Konstruktion: 17 Linsen in 15 Gruppen, darunter 2 ED-Glas-Linsen und 3 asphärische Linsen.
  • Präziser Autofokus: Der Autofokus arbeitet schnell, gleichmäßig und nahezu unhörbar. Das anvisierte Motiv wird gestochen scharf abgebildet, auch bei Nahaufnahmen oder geringer Tiefenschärfe.
  • Bemerkenswert brillante Bilder: Nikons Nanokristall-Antireflexionsvergütung und die ARNEO-Vergütung wirken Geisterbildern und Streulicht auch bei Gegenlicht wirksam entgegen.
  • Filmsequenzen in Kinoqualität: Dank der großen Offenblende kann die Tiefenschärfe umfassend kontrolliert werden. Focus Breathing wurde nahezu vollständig beseitigt.
  • Professionelle Bedienelemente: Der Einstellring ist leise und die Funktionstaste (Fn) kann individuell belegt werden. Auf dem OLED-Display lassen sich wichtige Aufnahmeparameter schnell und einfach ablesen.
  • Abgedichtet: Alle beweglichen Teile des Objektivtubus sind abgedichtet und das aus Metall bestehende Objektivbajonett ist mit einer Gummidichtung ausgestattet.

 

Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S.

 

  • Professionelles 1:2,8-Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv: Der große Durchmesser des Z-Bajonetts und die konstante Lichtstärke von 1:2,8 bieten ein faszinierendes Leistungsvermögen.
  • Überragende Abbildungsleistung: Außergewöhnliche Schärfe bis in die Bildecken. Dank Nikons Nanokristall- und ARNEO-Vergütung werden Geisterbilder und Streulicht deutlich reduziert.
  • Robust und zuverlässig: Die aufwendige Abdichtung sämtlicher beweglichen Teile des Objektivtubus hält Staub und Feuchtigkeit fern. Das aus einer Aluminiumlegierung bestehende Bajonett reduziert das Gewicht und ist zugleich besonders langlebig.
  • Filmtauglich: Der Autofokus arbeitet gleichmäßig und leise und nahezu ohne Focus Breathing oder Fokusverlagerung beim Zoomen. Die Tiefenschärfe kann mit dem Objektiv präzise gesteuert werden.
  • Filtergewinde: Die mitgelieferte Gegenlichtblende ist für 112-mm-Schraubfilter geeignet. In das hintere Filterfach können Folienfilter eingesetzt werden.

 

Das Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S ist voraussichtlich ab Mitte Dezember 2020 verfügbar und das Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S soll bereits ab Ende Oktober 2020 erhältlich sein

 

Preis:

Nikkor Z 50 mm 1:1,2 S: ca. 2.450 Euro.

Nikkor Z 14–24 mm 1:2,8 S: ca. 2.630 Euro

 

16.09.2020
Nachhaltig hergestellt aus recycelten PET-Flaschen ist der Rucksack "Green Bottle", der im gesamten Herstellungsprozess nicht den Kontinent verlässt. Den gebrauchten Rucksack kann man einfach zurückschicken und er kehrt damit in den Recycling-Kreislauf zurück. Außerdem gibt Laura Green 10 Euro pro verkauftem Rucksack an Küste gegen Plastik e.V.
...Klick zum Weiterlesen
Umweltfreundlich: Rucksack bei Laura Green - nachhaltig und recycelbar
Nachhaltig hergestellt aus recycelten PET-Flaschen ist der Rucksack "Green Bottle", der im gesamten Herstellungsprozess nicht den Kontinent verlässt. Den gebrauchten Rucksack kann man einfach zurückschicken und er kehrt damit in den Recycling-Kreislauf zurück. Außerdem gibt Laura Green 10 Euro pro verkauftem Rucksack an Küste gegen Plastik e.V.

Gebrauchte Rucksäcke wandern vollständig zurück in den Recycling-Kreislauf

10,00 € pro verkauftem Rucksack gehen an Küste gegen Plastik e.V.

OFFENBACH, 16. September 2020. Unser Rucksack ist der Startschuss für etwas ganz Neues. Wir haben den Gedanken der Nachhaltigkeit nicht nur aufgegriffen, sondern auch zu Ende gedacht.

In Zusammenarbeit mit Küste gegen Plastik e.V. und p-eternity konnten wir von Laure Green ein echtes Kreislaufprodukt entwickeln und möchten damit zumindest einen kleinen Teil zum Erhalt unseres Planeten beisteuern.

Wir produzieren unseren Rucksack "Green Bottle" nicht nur aus PET-Flaschen, sondern du kannst uns sogar deinen getragenen "Green Bottle" zurücksenden, wenn du ihn nicht mehr tragen möchtest. Wir bringen ihn für dich zurück in den Recycling-Kreislauf und stellen neue Rucksäcke daraus her.

"In Zusammenarbeit mit Küste gegen Plastik e.V. und p-eternity konnten wir von Laure Green ein echtes Kreislaufprodukt entwickeln und möchten damit zumindest einen kleinen Teil zum Erhalt unseres Planeten beisteuern", so verspricht es die Information von Laura Green.

"Wir produzieren unseren Rucksack "Green Bottle" nicht nur aus PET-Flaschen, sondern du kannst uns sogar deinen getragenen "Green Bottle" zurücksenden, wenn du ihn nicht mehr tragen möchtest. Wir bringen ihn für dich zurück in den Recycling-Kreislauf und stellen neue Rucksäcke daraus her.".

Der Rucksack:

* Nachhaltig hergestellt aus recycelten PET-Flaschen

* Produziert in Europa und dadurch kurze Lieferwege und geringer CO2-Ausstoß

* Schicke deinen gebrauchten Rucksack einfach in den Kreislauf zurück

* Wir verbrauchen 47% weniger Energie im Vergleich zur Produktion eines konventionellen Rucksacks

* Wir spenden 10,00 € pro verkauftem Rucksack an Küste gegen Plastik e.V.

 

"Pro Rucksack verarbeiten wir ca. 33 PET-Flaschen und sorgen so für eine besonders hohe Haltbarkeit und Qualität der Produkte. Hinzugefügt werden im Prozess noch die von euch zurückgesendeten Alt-Rucksäcke. Durch die lange Lebensdauer unserer Produkte, die Verwendung von PET-Flaschen als Rohstoff, die Wiederverwertung unserer eigenen Rucksäcke und die Produktion in Europa sind unsere Rucksäcke erst wirklich nachhaltig.  Übrigens: Für die Produktion von 700g DIOLEN®ReCIRCLE für einen unserer Rucksäcke verbrauchen wir rund 46,2 Megajoule Energie. Ein Rucksack aus Standard Polyester würde rund 87,5 Megajoule verbrauchen. Das Ist ein um 47% geringerer Energiebedarf."

 

16.09.2020
Als das leistungsstärkste iPad Air aller Zeiten kündigt Apple sein iPad Air mit A14 Bionic Chip an. Es verfügt über ein neues All-Screen Design mit einem größeren 10,9" Display, einer neuen 12 MP Rückkamera sowie einem Touch ID Sensor der nächsten Generation.
...Klick zum Weiterlesen
Apple bringt neues iPad Air mit A14 Bionic Chip
Als das leistungsstärkste iPad Air aller Zeiten kündigt Apple sein iPad Air mit A14 Bionic Chip an. Es verfügt über ein neues All-Screen Design mit einem größeren 10,9" Display, einer neuen 12 MP Rückkamera sowie einem Touch ID Sensor der nächsten Generation.

 

Auch die Apple Photos App wurde für das iPad Air gründlich überarbeitet.

 

Das neue iPad Air ist nicht nur das leistungsstärkste und vielseitigste sondern auch das farbenfrohste iPad Air aller Zeiten. Das in fünf tollen Farben erhältliche iPad Air verfügt über ein All-Screen Design mit einem größeren 10,9" Liquid Retina Display und bietet Weiterentwicklungen bei Kameras und Audio, einen neuen integrierten Touch ID Sensor in der oberen Taste und den leistungsstarken A14 Bionic für einen deutlichen Leistungsschub, der es zum mit Abstand leistungsstärksten und leistungsfähigsten iPad Air aller Zeiten macht.

 

Das neue All-Screen Design bietet ein 10,9" Liquid Retina Display mit 3,8 Millionen Pixeln und fortschrittlichen Technologien, einschließlich vollständiger Laminierung, Unterstützung für großen P3 Farbraum, True Tone und einer Antireflexbeschichtung für ein verblüffendes Seherlebnis. Damit die Displayfläche nach allen Seiten ausgedehnt werden konnte, ist in die obere Taste ein Touch ID Sensor der nächsten Generation integriert. Dieser bietet Nutzern die gleiche schnelle, einfache und sichere Möglichkeit, die sie kennen und lieben, das iPad Air zu entsperren, sich bei Apps anzumelden oder Apple Pay zu nutzen. Das iPad Air ist kompatibel mit dem Magic Keyboard mit seinem schwebenden Design und integrierten Trackpad, mit dem Smart Keyboard Folio und den neuen Smart Folio-Covern sowie dem Apple Pencil, der seitlich magnetisch befestigt wird, um das Koppeln, Laden und Aufbewahren zu erleichtern.

 

 

Das neue iPad Air wird in fünf verschiedenen Faarben angeboten.

 

 

Durch den Einsatz des A14 Bionic, Apples fortschrittlichstem Chip erhielt das iPad Air einen bemerkenswerten Leistungsschub. Der A14 Bionic bewältigt selbst die anspruchsvollsten Apps und macht es noch einfacher für Nutzer, 4K Videos zu bearbeiten, großartige Kunstwerke zu erstellen, immersive Spiele zu spielen und vieles mehr. Durch Verwendung der 5-Nanometer-Prozesstechnik ist der A14 Bionic mit 11,8 Milliarden Transistoren bestückt, die in fast jedem Teil des Chips für mehr Leistung und Energieeffizienz sorgen. Dieser Chip der neuesten Generation der A-Serie verfügt über ein neues 16-Kern-Design für eine 40-prozentige Steigerung der CPU-Leistung und eine neue Vierkern-Grafikarchitektur für eine um 30 Prozent schnellere Grafik. Um bahnbrechende Fähigkeiten für maschinelles Lernen zu ermöglichen, enthält der A14 Bionic eine neue 16-Kern Neural Engine, die doppelt so schnell ist und bis zu elf Billionen Rechenoperationen pro Sekunde ausführen kann. Dadurch werden Apps, die sich maschinelles Lernen zunutze machen, auf ein völlig neues Niveau gehoben. Der A14 Bionic enthält außerdem Beschleuniger für maschinelles Lernen der zweiten Generation auf der CPU, für bis zu zehnmal schnellere maschinelle Lernberechnungen. Dieses Zusammenspiel aus der neuen Neural Engine, den Beschleunigern für maschinelles Lernen auf der CPU und der hochleistungsfähigen GPU ermöglicht leistungsstarke On-Device Funktionalitäten in Bezug auf Bilderkennung, natürliche Sprachlernfähigkeiten, Bewegungsanalyse und vieles mehr.

Tastatur und Halterung für das neue IPad Air von Apple.

 

 


Das iPad Air, das auch eine 7 MP FaceTime HD Frontkamera bietet, verfügt jetzt über dieselbe 12 MP Rückkamera, die auch im iPad Pro für Fotos mit höherer Auflösung und 4K Videoaufnahmen zum Einsatz kommt. Im neu gestalteten iPad Air kommen Stereolautsprecher im Querformat zum Einsatz, sodass Nutzer beim Ansehen von Videos einen breiteren Stereoklang genießen können.

 

Das iPad Air verfügt jetzt über einen USB-C-Anschluss für die zehnmal schnellere Datenübertragung mit bis zu 5 Gbit/s. Über ihn finden Kameras, Festplatten und externe Monitore mit bis zu 4K-Auflösung Anschluss. Zudem nutzt das Gerät WLAN 6 und um 60 Prozent schnellere LTE-Konnektivität. Auch die Fotos App auf dem iPad Air wurde neugestaltet.

Das neue iPad Air wird in Konfigurationen mit 64 GB und 256 GB in den fünf Farben Silber, Space Grau, Roségold, Grün und Sky Blau soll ab Oktober erhältlich sein.

 

Mehr über das neue iPad Air erfahren Sie hier...

Preise:
Die Wi-Fi-Modelle des iPad Air gibt es ab ca. 630 Euro, die Wi-Fi plus Cellular-Modelle ab ca. 770 Euro.

 

15.09.2020
Mit dem ColorReader EZ stellt Datacolor das jüngste Mitglied seiner ColorReader Produktfamilie vor. Das für knapp 70 Euro erhältliche Gerät macht die umfassende Farbtechnologie des Unternehmens in einem einfach zu bedienenden Werkzeug verfügbar.
...Klick zum Weiterlesen
Datacolor® ColorReader EZ: Neues Werkzeug für Abgleich, Auswahl und Abstimmung von Farben
Mit dem ColorReader EZ stellt Datacolor das jüngste Mitglied seiner ColorReader Produktfamilie vor. Das für knapp 70 Euro erhältliche Gerät macht die umfassende Farbtechnologie des Unternehmens in einem einfach zu bedienenden Werkzeug verfügbar.

 

Ganz einfach zueinander passende Farben finden:
der Color Reader von Datacolor macht`s möglich.

 


Der speziell für Einstieg in die Farbmessung entwickelte Datacolor ColorReader EZ vereinfacht den oft schwierigen und zeitraubenden Prozess der Farbauswahl, wie sie beispielsweise für eine perfekte Abstimmung von Wand- und Dekorfarben oder auch im digitalen Workflow von Fotografen und Designern erforderlich ist.

Zur Fernmessung wird der handliche ColorReader EZ per Bluetooth® mit der ColorReader Smartphone-App verbunden, die sowohl für iPhone als auch für Android verfügbar ist. Anwender können sofort und präzise jede beliebige Farbe bestimmen. Die ColorReader-App zeigt neben den genauen Messdaten in CIELAB, Hex und RGB drei nächstgelegene Farben hinterlegter Marken-Farbfächer an. Die App beinhaltet neben den Farbstandards RAL und NCS u. a. auch Farbkollektionen wie die von Schöner Wohnen, Farrow & Ball oder Sikkens und darüber hinaus das Farb-Set der Fotohintergründe von Savage, was den ColorReader EZ gerade für Portrait- und Studiofotografen interessant macht. Im Ganzen sind an die 20 Farbfächer mit bis zu 20.000 Farben auf der ColorReader-App gespeichert.

Eine weitere hilfreiche Funktion des ColorReader EZ ist seine integrierte Farbberatung. Basierend auf vier Farbschemata macht die ColorReader-App passende Farbvorschläge, sodass man zu seiner Wunschfarbe stilsicher ergänzende Farben und somit ein Farbkonzept angezeigt bekommt. So fällt die Antwort auf die Frage „Welche Farbe passt dazu?" besonders leicht.

 

 

 

Erleichert Farbmessung und Farbauswahl:
der ColorReader von Datacolor.

 

Zudem können Farben sowie ganze Farbkollektionen in Farbpaletten zusammengestellt, gespeichert und geteilt werden. Ob Farbenfachgeschäft, Malerunternehmen, Architekten, Innenarchitekten oder einfach Familie und Freunde: Sie setzen jeden, den es betrifft, eindeutig ins Bild, welche Farben oder Farbkombinationen Sie sich vorstellen. Der ColorReader EZ schafft so Sicherheit und erspart Zeit und Geld, da Nachbesserungen aufgrund von Fehlern bei der Farbauswahl minimiert werden. Ganz gleich ob es darum geht, schnell eine Farbe für die Renovierung eines Raumes zu wählen oder den richtigen Farbton für die Logo-Erstellung am Rechner zu finden – der ColorReader EZ ist ein unverzichtbares Werkzeug für jedes Heimwerkerprojekt oder jede kreative Arbeit am Computer, bei der es auf die richtige Farbwahl ankommt.

Geibt Sicherheit beim Kombinieren von Farben: Datacolor ColorReader EZ.

 

„Die Auswahl einer passenden Farbe kann für uns alle eine Herausforderung sein, da so viele Faktoren Einfluss darauf haben können, wie wir Farbe wahrnehmen. Wir möchten den Verbrauchern ein erschwingliches Produkt an die Hand geben, das Ihnen einfache Bedienung und Farbvertrauen bietet und das sie immer dann einsetzen können, wenn sie eine Farbentscheidung treffen müssen. Alltagsgegenstände, deren Farben Sie inspirieren, können ab sofort direkt eingemessen werden - und zwar mit einer Genauigkeit, die Sie über ein Smartphone-Bild niemals erreichen könnten. Es ist in einem nächsten Schritt dann sehr einfach, diese Farbinspiration in Ihre eigene Arbeit einfließen zu lassen” so Stefan Zrenner, Director Sales & Marketing, Consumer Solutions, bei Datacolor.

Weitere Informationen zum ColorReader EZ finden Sie hier...

 

15.09.2020
Es geht auch anders: Sony bringt kompromisslose Vollformatleistung in einem kompaktem und bietet dazu das kleinste Zoomobjektiv für Kameras mit Kleinbildsensoren.
...Klick zum Weiterlesen
Alpha 7C von Sony: Kleinbildsensor im kompakten Body
Es geht auch anders: Sony bringt kompromisslose Vollformatleistung in einem kompaktem und bietet dazu das kleinste Zoomobjektiv für Kameras mit Kleinbildsensoren.

Welches Marketing-Genie der Kameraindustrie einst eingeflüstert hat, das ehemalige Leica Kleinbild in der digitalen Welt als Vollformat zu bezeichnen, verdient volle Bewunderung. Die Hersteller, die dagegen daraus folgerten, beim Formfaktor von Kameras und Objektiven ebenfalls Größe zeigen müssen, haben damit für so manchen die Fotografie so weit erschwert, dass sie die Leichtigkeit der Smartphone Fotografie trotz der bekannten Einschränkungen den Vorzug gaben. Jetzt hat Sony gezeigt, dass es offensichtlich auch anders geht. Mit der Alpha 7C und dem darauf in Größe und Gewicht abgestimmten FE 28-60 Millimeter Zoomobjektiv präsentieren sie das aktuell kleinste und leichteste Vollformat-Kamerasystem der Welt.

 

Die Sony Alpha 7C

 

 

Passend zu dem kompakten System von Kamera und Objektiv hat Sony zudem den neuen kompakten Blitz HVL-F28RM vorgestellt. Trotz der kompakten Bauweise und des geringen Gewichts soll Alpha 7C kompromisslose Leistung, zu der ein hochmodernes Autofokus-System und 4K-Videoaufnahmen beitragen.

 

Kombiniert mit dem weltweit kleinsten und leichtesten Standard-Zoomobjektiv FE 28-60 Millimeter F4-5.6 bietet die Alpha 7C kreative Flexibilität und Portabilität, ohne Abstriche bei der Leistungsfähigkeit der Vollformat-Fotografie zu machen.

 

Das Blitzgerät HVL-F28RM von Sony eröffnet Fotografen durch seine besondere Kompaktheit und der intelligenten Steuerung der Lichtstärke, die mit der Gesichtserkennung der Kamera verbunden ist, zusätzliche kreative Optionen.

Die neue Alpha 7C verfügt über einen rückwärtig belichteten Exmor CMOS 35-mm-Vollformatsensor mit ca. 24,2 Megapixeln (effektiv) sowie einen BIONZ X Bildprozessor. Damit gewährleistet sie hohe Empfindlichkeit, eine hervorragende Auflösung, einen großen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen und eine schnelle Bilddatenverarbeitung.

 

Die Sony Alpha 7C in Schwarz.

 

Die Kamera misst nur 124,0 x 71,1 x 59,7 Millimeter und wiegt lediglich 509 Gramm. Damit hat sie eine ähnliche Größe und ein ähnliches Gewicht wie eine APS-C-Kamera und wiegt nur ein Prozent mehr als die Alpha 6600.

 

Die Alpha 7C zur kleinsten und leichtesten Vollformatkamera der Welt zu machen, gelang durch ein verbessertes integriertes 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem, optimierte Verschlusseinheiten und eine Monocoque-Konstruktion, wie sie häufig bei Autokarosserien und Flugzeugrümpfen verwendet wird. Trotz dieser Kompaktheit bietet die Alpha 7C einen 5-stufigen Stabilisierungseffekt, der verwacklungsfreie Aufnahmen ohne Stativ ermöglicht. Darüber hinaus liefert der Hochleistungsakku genügend Energie für 7407 Bilder bei Verwendung des LCD-Monitors oder 680 Bilder mit Sucher aufzunehmen.

 

Der Standard-ISO-Bereich der Alpha 7C reicht bis ISO 51.200 und ist bis auf ISO 50 – 204.800 erweiterbar. Zudem unterstützt sie 16-Bit-Verarbeitung und 14-Bit-RAW-Ausgabe.

Die Rückseite der Alpha 7C von Sony.

 

Durch das KI-basierte Echtzeit-Tracking-System behält die Alpha 7C die präzise Scharfstellung automatisch bei, wenn der Auslöser halb gedrückt wird. Darüber hinaus kann „Tracking On + AF-On“ jetzt einer benutzerdefinierten Taste zugewiesen sowie durch Drücken der AF-ON-Taste sofort aktiviert werden. Wenn „Touch Tracking“ über das Menü aktiviert wurde, braucht der Benutzer ein gewünschtes Motiv nur auf dem Display zu berühren, um es auszuwählen – sowohl beim Fotografieren als auch bei Filmaufnahmen. Eine Echtzeit-Augenerkennung für Menschen und Tiere, die eine schnelle und präzise Scharfstellung ermöglicht, zählt ebenfalls zu den AF-Funktionen der Alpha 7C. Wenn das Echtzeit-Tracking bei Personen eingesetzt wird und „Gesichts-/Augenpriorität im AF-Modus“ aktiviert ist, werden das ausgewählte Auge und das Gesicht der Person in Echtzeit präzise erkannt und fokussiert.

 

Der schnelle und zuverlässige Autofokus der Alpha 7C stellt sich sofort auf das gewünschte Motiv ein, ohne die Schärfe zu verlieren. Dafür sorgen das AF-System mit 693 Phasendetektionspunkten, das ca. 93 Prozent der Sensorfläche abdeckt, sowie 425 zusätzliche Kontrasterkennungspunkte, die auch in anspruchsvollen Aufnahmeumgebungen eine zuverlässige Scharfstellung gewährleisten.

 

Die neu entwickelte Verschlusseinheit und das optimierte Bildverarbeitungssystems ermöglichen Serienaufnahmen mit bis zu zehn Bildern pro Sekunde kombiniert mit AF-/AE-Tracking. Im Live-View-Modus sind Aufnahmen in Serie mit bis zu acht Bildern pro Sekunde möglich. Dabei werden Motive mit minimaler Sucher-/Display-Anzeigeverzögerung festgehalten, sodass sich selbst schnell bewegliche Motive leicht und präzise einfangen lassen.

 

Erleichtert Selfie-Fotos und -Filme: Der schwenk-
und drehbre Monitor der Sony Alpha 7C.

 


Eine vollständige Pixelauslesung ohne Pixel-Binning ermöglicht es, mehr als die doppelte Datenmenge zu erfassen, die für 4K-Videos benötigt wird (QFHD: 3840 x 2160 Pixel). Im Ergebnis entstehen hochwertige 4K-Aufnahmen mit außergewöhnlicher Detailgenauigkeit und Tiefe. Darüber hinaus unterstützt die Alpha 7C HDR- (HLG18) und S-Log/S-Gamut-Profile, Aufnahmen in Zeitlupe und Zeitraffer, Full-HD-Aufnahmen in Hochgeschwindigkeit mit 120 Bildern pro Sekunde sowie weitere Funktionen für hochwertige Videoaufzeichnungen.

 

Auch bei Videoaufnahmen unterstützt die Alpha 7C den Autofokus mit Echtzeit-Augenerkennung für Menschen. Das anvisierte Auge wird automatisch mit hoher Präzision und Zuverlässigkeit nachverfolgt, sodass sich der Benutzer ganz dem Bildinhalt widmen kann, statt sich darauf konzentrieren zu müssen, den Fokus zu halten. In den Voreinstellungen lässt sich die AF-Übergangsgeschwindigkeit in sieben Stufen und die Empfindlichkeit für den AF-Motivwechsel in fünf Stufen anpassen. Auch die Touch-Tracking-Funktion ist bei Filmaufnahmen verfügbar.

 

Das seitlich klappbare LC-Display mit verstellbarem Winkel erleichtert Selfies, Überkopfaufnahmen oder auch Aufnahmen in Bodennähe. Die VIDEO-Taste wurde auf der Oberseite der Kamera angebracht, um die Bedienung bei Aufnahmen im Selfie-Modus zu vereinfachen. Darüber hinaus ermöglicht die Alpha 7C Audioaufnahmen in hoher Qualität. Der Zubehörschuh mit mehreren Schnittstellen (MI-Schuh) wurde um eine digitale Audioschnittstelle erweitert. So lässt sich das Shotgun-Mikrofon ECM-B1M oder das XLR-Adapterkit XLR-K3M anschließen, um digitale Audiosignale direkt an den MI-Schuh zu übertragen. Ein Kopfhörer- und ein Mikrofonanschluss ermöglichen es, Tonaufzeichnungen genau zu überwachen. Da bei Videos, die mit der Kamera vertikal aufgenommen wurden, die Metadaten hinzugefügt werden, können sie nach der Übertragung auf ein Smartphone auch im Porträt-Modus wiedergegeben und bearbeitet werden.

 

 

Die Oberseite der Alpha 7C von Sony.

 

Das große 3.0 Zoll LC-Displayverfügt über ca. 921.000 Bildpunkte und gewährleistet auch bei hellem Umgebungslicht ein klares Bild. Es unterstützt Touch-AF. Neben ihrem elektronischen XGA-OLED Tru-Finder mit 2,35 Millionen Bildpunkten bietet die Alpha 7C auch einen Modus für hohe Anzeigequalität, der feinere, natürlichere Details sichtbar macht. Zu den Funktionen, mit denen die Alpha 7C die Bedienung während und nach der Aufnahme erleichtert, zählt die individuelle Belegungsmöglichkeit der Fn-Taste und vieles mehr. Zudem ist die Kamera staub- und feuchtigkeitsbeständig.

 

Wi-Fi-kompatible, kabellose Kommunikationsfunktionen unterstützen die direkte Übertragung von Fotos und Videos auf ein Smartphone oder Tablet. Neben herkömmlichen 2,4-GHz-Verbindungen unterstützt die Kamera auch den 11ac-Standard zur Übertragung über das 5-GHz-Band (IEEE 802.11a/b/g/n/ac)21. Darüber hinaus ist ein USB Typ-C-Anschluss vorhanden. Dieser ermöglicht eine schnelle Bildübertragung bei der Fernsteuerung de Kamera über den PC und eine Stromversorgung über externe mobile Akkus.

 

Das neue FE 28-60 Millimeter F4-5.6 ist das weltweit kleinste und leichteste Vollformat-Zoomobjektiv. Das Standard-Zoom liefert eine hohe optische Leistung. Durch die optimale Anordnung der drei asphärischen Linsen werden Abbildungsfehler über den gesamten Zoombereich wirksam unterdrückt und eine hohe Auflösung bis zum Bildrand erreicht. Der Mindestfokussierabstand von 30 Zentimetern im Weitwinkel-Bereich bis 45 Zentimetern im Tele-Bereich ermöglicht auch Nahaufnahmen.

 

 

Passt in jede Tasche: die Alpha 7C von Sony.

 

 

Das Objektiv wiegt nur 167 Gramm und besitzt einen Durchmesser von 66,6 x 45 Millimetern. Trotz seiner kompakten Größe und seines geringen Gewichts ist es staub- und feuchtigkeitsbeständig. Das Filtergewinde hat einen Durchmesser 40,5 Millimetern


.
Ausgerüstet mit einem Linearmotor, ermöglicht das Zoomobjektiv eine schnelle und hochpräzise Autofokussierung mit Echtzeit-Tracking und Augenerkennung in Echtzeit. Neben den erweiterten AF-Fähigkeiten verfügt das FE 28-60 mm F4-5.6 über eine Innenfokussierung, dass die Objektivlänge bei Fokusbewegungen und Nahaufnahmen unverändert lässt.


Der neue HVL-F28RM ist ein kompakter Blitz, der auf die spiegellosen Kameras von Sony abgestimmt ist, um Fotografen ein kompaktes, praktisches System an die Hand zu geben. Er bietet zuverlässige, stabile Leistung, wie sie nur ein Originalprodukt von Sony gewährleisten kann. Im Vergleich zum HVL-F32M hat der HVL-F28RM ein um 12 Prozent geringeres Volumen und ist sieben Prozent leichter. Kompakt und einfach zu bedienen, bietet dieses Blitzgerät die Fähigkeiten und die Verlässlichkeit, die sowohl professionelle Content-Produzenten als auch fortgeschrittene Amateure brauchen.

 

 

 

Der HVL-F28RM punktet mit einer konstanten Lichtausbeute mit Leitzahl GN2824, einer optimierten Lichtverteilung, einer kontinuierlichen Blitzleistung, die die Arbeitsabläufe beim Fotografieren nicht unterbricht, sowie stabiler kabelloser Funkkommunikation und einer Funksteuerung für Mehrfachblitz. Zudem ist der neue Blitz mit der kürzlich eingeführten Blitzsteuerung von Sony ausgerüstet, die mit der fortschrittlichen Kamera-Gesichtserkennungstechnologie25 verknüpft ist. Wenn der Blitz mit einer kompatiblen Kamera verwendet wird, wird das Verhältnis zwischen dem Licht, das auf das Gesicht des Motivs fällt, und dem Umgebungslicht berücksichtigt, um den Weißabgleich automatisch präzise einzustellen. So wird das Gesicht in naturgetreuen Farben dargestellt. Darüber hinaus lassen sich die Blitzkompensation, das Lichtverhältnis und andere detaillierte Blitzparameter direkt über eine kompatible Kamera steuern. Zum Aufruf der Blitzparameteranzeige kann eine benutzerdefinierte Kamerataste zugewiesen werden, sodass der Benutzer die Einstellungen vornehmen kann, während er die Kamera hält und durch den Sucher schaut. Die Blitzparameter werden in der Displaysprache angezeigt, die für die Kamera ausgewählt wurde. Die Sony Alpha C soll noch im Oktober erhältlich sein. Das neue Standardzoom gibt es ab Januar 2021 und das Blitzgerät soll im Laufe des kommenden Winters auf den Markt kommen.

 

Preise:
Alpha 7C von Sony: ca. 2.200 Euro
Alpha 7C Kit mit SEL-2860 von Sony: ca. 2.400 Euro
Blitzgerät HVL-F28RM von Sony: ca. 280 Euro
Zoomobjektiv FE 28-60mm F4-5.6 (SEL-2860) von Sony: ca. 500,00 Euro

15.09.2020
Die Entwicklung einer Firmware, die die Ausgabe von RAW-Videodaten der Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III an den HDR-Monitor/Recorder Atomos Ninja V ermöglicht, ht Olympus bekanntgegeben. Die Firmware Ende 2020 verfügbar sein.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus OM-D Kameras erhalten Update für Ausgabe von RAW-Videodaten an den Atomos Ninja V HDR-Monitor/Recorder
Die Entwicklung einer Firmware, die die Ausgabe von RAW-Videodaten der Olympus OM-D E-M1X und E-M1 Mark III an den HDR-Monitor/Recorder Atomos Ninja V ermöglicht, ht Olympus bekanntgegeben. Die Firmware Ende 2020 verfügbar sein.

Firmware soll die Weitergabe von Video-RAW-Daten der OMD-Kameras OM D M1 und E-M1 Mark II
an den  Monitor /Recorder Ninja von Atomos ermöglichen.


Olympus enwickelt das Firmware-Update in Zusammenarbeit mit Atomos. Sie soll die Daten auf dem Atomos Ninja V als Apple ProRes RAW aufzeichnen. Damit soll eine größere Flexibilität bei der Nachbearbeitung professioneller Videoproduktionen, wie beispielsweise bei der Anpassung der Belichtung und der Farbkorrektur, möglich gemacht wrden.

 

Olympus will damit sein kompaktes und leichtes Kamerasystem mit leistungsstarker 5-Achsen-Bildstabilisierung im Gehäuse auch in Zukunft stetig verbessern und so die High-Definition-Videoproduktion mit einer wirklich mobilen Lösung unterstützen.

 

14.09.2020
Das neue Samyang AF AF 35mm F1,8 FE „Tiny but all-around“ für den Sony E-Mount verfügt über einen vom Nutzer programmierbaren Custom Switch. Das Weitwinkelobjektiv mit 35 mm Brennweite zeichnet sich durch seine Lichtstärke von 1:1,8, seinen konfigurierbaren Custom Switch, die hohe Auflösung bis zum Rand, sein geringes Gewicht und seine kompakten Abmessungen aus.
...Klick zum Weiterlesen
Walser stellt neues Samyang 35mm AF Vollformat Objektiv der „Tiny“-Serie vor.
Das neue Samyang AF AF 35mm F1,8 FE „Tiny but all-around“ für den Sony E-Mount verfügt über einen vom Nutzer programmierbaren Custom Switch. Das Weitwinkelobjektiv mit 35 mm Brennweite zeichnet sich durch seine Lichtstärke von 1:1,8, seinen konfigurierbaren Custom Switch, die hohe Auflösung bis zum Rand, sein geringes Gewicht und seine kompakten Abmessungen aus.


Das neue Samyang AF 35mm F1,8 FE Weitwinkelobjektiv eignet sich für die Street Photography, eindrucksvolle Food-Inszenierungen sowie für Videoanwendungen wie Interviews oder Moderationen.
Die Blende mit 9 abgerundeten Lamellen erlaubt runde Highlights und ein sehr sanftes Bokeh. Durch die große Offenblende von F1,8 ergeben sich vielfältige Möglichkeiten für die Bildgestaltung mit selektiver Schärfe.

Samyang AF 35mm F1,8 FE.

 

Die optische Konstruktion verwendet 10 Linsen in 8 Gruppen angeordnet, darunter befinden sich 2 asphärische Linsen (ASP) sowie 2 Linsen aus hochbrechendem Glas (HR). Hinzu kommt die Mehrschichtenvergütung aller Linsen mit dem Samyang-eigenen Ultra Multi Coating (UMC).

Der Custom Switch mit seinen beiden Schalterstellungen Mode 1 und Mode 2 ist über die separat erhältliche Lens Station konfigurierbar. Auf die Positionen lassen sich derzeit Funktionen wie manueller Fokus, Autofokus, manuelle Blende und automatische Blende legen. Die Positionen lassen sich jederzeit neu belegen.

 

 

Samyang AF 35mm F1,8 FE mit Sonnenblende.

 

Der Autofokus nutzt einen linearen Schrittmotor (LSTM). Er kombiniert die Fähigkeit zur Bewegung auch schwerer Linsengruppen mit hoher Arbeitsgeschwindigkeit bei gleichzeitig extrem niedrigem Geräuschpegel. Mit nur 23,05 dB ist der Fokusmotor so gut wie nicht wahrzunehmen. Dadurch ist das Objektiv ideal geeignet für Videoaufnahme. Die Naheinstellgrenze beträgt 29 cm.

Durch den Wetterschutz ist das AF 35mm F1,8 FE auch für schwierige Witterungsbedingungen gerüstet. Durch seine kompakten Abmessungen von nur 63,5 mm Länge, 65 mm Durchmesser und 210 Gramm Gewicht ist das Objektiv hervorragend für den mobilen Einsatz geeignet. Die Gegenlichtblende ist abnehmbar, geliefert wird es mit Schutzkappen und stabilem Etui.

 

 

Beispielfoto mit dem Samyang AF 35mm F1,8 FE von Fabian Pfeifhofer.

 

Das Objektiv kann ab sofort bei WALSER, dem Distributor für Samyang in Deutschland und Österreich, bestellt werden. Ausgeliefert wird es ab 15. Oktober 2020.

 

Preis: ca. 430 Euro.

 

11.09.2020
Ein weiteres Objektiv der Marke Viltrox hat Rollei angekündigt. Das Viltrox AF 23mm f/1.4 für Sony E-MOUNT APS-C Kameras mit Autofokus empfiehlt sich besonders für Hobbyfotografen, die sich für die Landschafts- oder Straßenfotografen begeistern sowie für Videofilmer.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei stellt Viltrox AF 23mm f/1.4 für Sony Kameras vor
Ein weiteres Objektiv der Marke Viltrox hat Rollei angekündigt. Das Viltrox AF 23mm f/1.4 für Sony E-MOUNT APS-C Kameras mit Autofokus empfiehlt sich besonders für Hobbyfotografen, die sich für die Landschafts- oder Straßenfotografen begeistern sowie für Videofilmer.

 

Viltrox AF23/1,4 E powered by Rollei.

 

Das neue Viltrox AF 23mm f/1.4 powered by Rollei ist kompatibel mit der 6000er Serie von Sony (a6300, a6400, a6500 und a6600) sowie weiteren Sony-Kameramodellen, die den APS-C-Modus unterstützen. Das Autofokus-Weitwinkelobjektiv lässt sich auch manuell scharfstellen. Mit 23 mm Brennweite und einer Lichtstärke von f/1.4 spricht es besonders Fotografen der Landschafts-, Architektur- oder Straßenfotografie an. Aufgrund des geräuschlosen STM-Schrittmotor eignet es sich auch für Videoaufnahmen.

 

Im Lieferumfang sind Objektiv, Gegenlichtblende, Objektivabdeckung und Objektiv-Tasche enthalten.

 

Preis: ca. 280 Euro

 

10.09.2020
Um Filme, Filme, Videos und vieles mehr vom Smartphone auf den großen TV-Flachbildschirm zu übertragen, gibt es jetzt von dm Elektronik-geräte-Anbieter Pearl das Callstel Anschlusskabel USB Typ C zu HDMI.
...Klick zum Weiterlesen
Pearl präsentiert Callstel Anschlusskabel USB Typ-C
Um Filme, Filme, Videos und vieles mehr vom Smartphone auf den großen TV-Flachbildschirm zu übertragen, gibt es jetzt von dm Elektronik-geräte-Anbieter Pearl das Callstel Anschlusskabel USB Typ C zu HDMI.

 

So bringen Sie Ihre Smartphone-Filme große raus!

 

Das Callstel Anschlusskabel USB Typ-C eignet sich ideal für die Übertragung von Filmen, Videos und anderen Inhalten in hochauflösendem 4K per HDMI auf den Fernseher. Das Kabel unterstützt den Samsung-DeX-Modus und ist kompatibel zu Smartphones mit USB C, MacBook und iPad Pro Gräten.

 

 

USB-C-zu-HDMI-Kabel von Callstel

 


Smartphone oder der Laptop werden einfach per USB-C-zu-HDMI-Kabel von Callstel mit dem Fernseher verbunden und schon lassen sich die Inhalte vom Smartphone auf dem großen Bildschirm genießen. Durch die Kompatibilität mit dem Samsung-DeX-Modus lassen sich beispielsweise mit dem Samsung Galaxy S8 oder neueren Samsung Smartphones Videos übertragen, während man gleichzeitig das Smartphone weiter nutzt.
Unterstützt werden Inhalte bis zu hochauflösendem 4K (UHD) mit 60 Hz. Das Kabel ist kompatibel mit MacBook, iPad Pro und allen Smartphones, Notebooks und PCs mit USB-C-Anschluss. Es ist zwei Meter lang und wiegt nur sieben Gramm und lässt sich daher leicht überallhin mitnehmen. Es wird mit deutscher Anleitung geliefert

 

Preis: ca. 10 Euro

 

09.09.2020
Eine Dashcam, die speziell auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern ausgelegt ist, hat Rollei vorgestellt. Sie lässt sich gleichermaßen bei sportlichen Fahrten, auf Reisen sowie auf entspannten Ausfahrten nutzen.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei Dashcam M1 speziell für Motorräder
Eine Dashcam, die speziell auf die Bedürfnisse von Motorradfahrern ausgelegt ist, hat Rollei vorgestellt. Sie lässt sich gleichermaßen bei sportlichen Fahrten, auf Reisen sowie auf entspannten Ausfahrten nutzen.

Die neue Dashcam M1 von Rollei ist mit zwei HD-Kameras und mit einem großen Display ausgestattet. Sie lässt sich einfach per Steuereinheit, Fernbedienung oder per App steuern. Die robust konstruierte Dashcam verfügt über GPS und bietet eine einstellbare G-Sensor-Empfindlichkeit. Sie wird komplett mit allem erforderlichen Zubehör verkauft.

 

 

Rollei Motorrad Dashcam M1.

 

Die M1 verfügt über zwei wetterfeste Kameras für Vorder- und Rückansicht mit Weitwinkel-Objektiven und elektronischer Bildstabilisierung. Individuelle Einstellungen können ganz einfach mit der App „Rollei Dashcam“ vorgenommen werden. Wer seine Handschuhe nicht ausziehen möchte, kann außerdem die mitgelieferte Fernbedienung nutzen, um eine Aufnahme zu starten oder zu stoppen, ein Foto zu machen oder den Ton einzustellen. An der Steuereinheit mit übersichtlichem Display können außerdem Foto- oder Videoaufnahmen, das Aufnahmeintervall und die G-Sensor-Empfindlichkeit sowie weitere Funktionen eingestellt werden.

 

Die Rollei Motorrad-Dashcam M1 läßt sich einfach per App steuern.

 

 

Beim Starten des Motorrads wird die Dashcam aktiviert und startet automatisch die Aufnahme mit einer Videoauflösung von 1080p und 30 FPS. Die Daten werden vorerst gespeichert. Kommt es zu einem Unfall, wird das aktuelle Aufnahmeintervall zusätzlich schreibgeschützt und kann so nicht bei vollem Speicher überschrieben werden. Besonders praktisch: Die Empfindlichkeit des G-Sensors ist individuell einstellbar und kann der eigenen Fahrweise angepasst werden. Die Stromversorgung der Dashcam erfolgt über die Motorrad-Batterie.

 

 

Die Motorrad Dscam M1 von Rollei wird komplett mit Zubehör geliefert.

 

Die Motorrad-Dashcam M1 wird übrigens mit umfangreichem Montage-Zubehör geliefert und bietet außerdem einen Steckplatz für eine microSD-Karte, die nicht im Lieferumfang enthalten ist.

 

Preis: ca. 350 Euro

 

 

08.09.2020
Akvis hat ein Update für seine Sketch Software angekündigt, mit der sich Digitalfotos einfach in Bleistiftzeichnungen verwandeln lassen. Akvis Sketch 23.5 gibt es für Windows und Mac. Der verbesserte Konvertierungsalgorithmus des Updates 23.5 erlaubt es, unerwünschte Moiré-Effekte.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Sketch 23.5: Digitalfotos in Bleistiftzeichnungen umwandeln
Akvis hat ein Update für seine Sketch Software angekündigt, mit der sich Digitalfotos einfach in Bleistiftzeichnungen verwandeln lassen. Akvis Sketch 23.5 gibt es für Windows und Mac. Der verbesserte Konvertierungsalgorithmus des Updates 23.5 erlaubt es, unerwünschte Moiré-Effekte.

 

Sketch 23.5 verwandelt Digitalfotos in Buntstift- oder Bleistift-Zeichnungen.

 

 

Das Update 23.5 für die Akvis Sketch 23.5 Software bietet neben der Vermeidung von Moiré-Effekten auch eine Favoriten-Gruppe für Presets. Die leistungsstarke, künstlerische Software verwandelt Digitalfotos in Strichzeichnungen. Sie bietet dafür die Konvertierungsstile Klassisch, Künstlerisch und Maestro. Jeder Stil ist mit einer Reihe von Presets ausgestattet, die von professionellen Künstlern erstellt wurden.

 


Die Software ist benutzerfreundlich und bietet zahlreiche Möglichkeiten, Kreativität zum Ausdruck zu bringen. Das Programm berücksichtigt unterschiedliche Anforderungen und Qualifikationsniveaus: Benutzer können zwischen dem "Express" und dem "Erweitert" Arbeitsbereich wechseln. Es bietet auch vielseitige Gestaltungsoptionen wie das Hinzufügen einer Leinwandtextur, eines Textes oder eines Wasserzeichens, die Auswahl eines Rahmens, oder die Kombination einer Zeichnung mit einem Foto.

 

 

Beispiel für die Umwandlung eines Digitalfotos in eine Bleistiftzeichnung.



Version 23.5 bietet eine bessere Schraffur in einheitlichen Bereichen für den klassischen und künstlerischen Stil. Der neue Algorithmus behebt den Moiré-Effekt, ein unerwünschtes "Flimmern", das in früheren Versionen in homogenen Bereichen und Hintergründen auftreten konnte.

 

Außerdem ist es jetzt möglich, die beliebtesten Presets zu den Favoriten hinzuzufügen. Das Update bietet einige Workflow-Verbesserungen, Unterstützung für mehr RAW-Dateien und eine bessere Programmstabilität.

 

Zu Akvis Sketch 23.5 gibt es auch eine kostenlose, voll funktionsfähige Vollversion, die ab dem Zeitpunkt der Installation für 10 Tage getestet werden kann.

 

 

Beispiel für die Umwandlung eines Digitalfotos in eine Buntstiftzeichnung.



Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit). Akvis Sketch gibt es als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.



Preis: ab ca. 68 Euro (je nach Lizenztyp)

 

Die Aktualisierung ist kostenlos für Benutzer, die Sketch innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben.

 

Weitere Informationen zu Akvis Sketch finden Sie hier...

 

07.09.2020
Bereits am 25. 8. 2020 wurde zur Sicherung des Schuldnervermögens gegen die Metz-mecatech GmbH die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Dr. Harald Schwartz, Nürnberg, bestellt. Es ist bereits das zweite Insolvenzverfahren der um ihr Überleben kämpfenden Marke.
...Klick zum Weiterlesen
Metz-mecatech insolvent
Bereits am 25. 8. 2020 wurde zur Sicherung des Schuldnervermögens gegen die Metz-mecatech GmbH die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Dr. Harald Schwartz, Nürnberg, bestellt. Es ist bereits das zweite Insolvenzverfahren der um ihr Überleben kämpfenden Marke.

 

Die Firma Metz zählte in ihren Glanzzeiten zu den populärsten Blitz- und TV-Geräte Herstellern Deutschlands. Nach dem 2014 beantragten ersten Insolvenzverfahren wurde die Firma in zwei Unternehmen, eines für die TV-Sparte und eines für den Fotolichtbereich. Letzterer firmierte als Metz-mecatech unter dem Namen Metz-mecatech und spezialisierte sich neben dem Fotolichtbereich auf Kunststofftechnik und SMD-Fertigung.

 

 


Hinzu kam im letzten Jahr die eine E-Scooter-Sparte. Der E-Scooter „moover“ von Metz-mecatech war laut Hersteller aufgrund einer Sondergenehmigung des Kraftfahrt-Bundesamtes das erste in Deutschland hergestellte Elektrokleinstfahrzeug, das sowohl auf Straßen und ähnlich wie ein Fahrrad auch auf Radwegen gefahren werden durfte. Der Metz moover war bereits im Jahr 2018 der Öffentlichkeit präsentiert worden, bis zur Erteilung der deutschen Straßenverkehrszulassung konnte Metz ihn nur außerhalb Deutschlands vermarkten. Der Metz moover wurde im fränkischen Zirndorf entwickelt und konstruiert und wird auch dort gefertigt.

 

Nicht nur wegen der Corona Krise floppte der Roller und auch bei den Blitzgeräten musste das Unternehmen herbe Rückschläge verkraften, die schließlich in die Insolvenz des deutschen Traditionsunternehmens mündete.

06.09.2020
Ja wir waren dabei, wenn auch nicht anwesend, als die IFA 2020 als erste Großmesse der Welt in mitten der Corona-Pandemie in Berlin am 3. September ihre Tore öffnete. Aufgrund der strengen Hygiene- und vieler anderer Vorschriften und Regeln der Berliner Gesundheitsbehörden, hatten die Veranstalter nicht etwa einfach aufgegeben, sondern ein den Umständen entsprechendes Konzept einer verkleinerten, hybriden Messe aus Präsenz- und virtueller Veranstaltung entwickelt, das alles andere als improvisiert anmutete: Es war eine gelungene Messe, mit sehr vielen in die Zukunft weisenden Elementen.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2020 Special Edition: Als wäre man dabei gewesen!
Ja wir waren dabei, wenn auch nicht anwesend, als die IFA 2020 als erste Großmesse der Welt in mitten der Corona-Pandemie in Berlin am 3. September ihre Tore öffnete. Aufgrund der strengen Hygiene- und vieler anderer Vorschriften und Regeln der Berliner Gesundheitsbehörden, hatten die Veranstalter nicht etwa einfach aufgegeben, sondern ein den Umständen entsprechendes Konzept einer verkleinerten, hybriden Messe aus Präsenz- und virtueller Veranstaltung entwickelt, das alles andere als improvisiert anmutete: Es war eine gelungene Messe, mit sehr vielen in die Zukunft weisenden Elementen.

 

Judith Rakers moderiert den Insights & Trends Event 
der gfu auf der IFA 2020 Special Edition.

 

 

Warum soll das, was für Schüler und Studenten seit Anfang des Jahres zur Selbstverständlichkeit geworden ist, nicht auch auf andere Informationsveranstaltungen, sprich eine Messe übertagbar oder zumindest anpassbar sein? Das es geht, das haben die Berlin Messe und die gfu mit der diesjährigen IFA 2020 überzeugend bewiesen. Da wir zwar dabei aber in Berlin nicht anwesend waren, können wir uns nur ein Urteil über den virtuellen Teil, den „Extended Space“ der Messe bilden, die wir teilweise live und teilweise „on Demand“ an unserem Arbeitsplatz verfolgt haben. Zugegeben, nichts geht über eine persönliche „Face-to-Face“ Kommunikation. Doch können eine virtuelle Auseinandersetzung oder Begegnung durchaus auch Vorteile haben. Denn schließlich muss sie sich nicht auf das live Erlebnis beschränken, sondern lässt sich „on Demand“ so oft wiederholen, wie nötig.


Zwar war noch nicht alles perfekt bei der IFA 2020 Special Edition, doch haben die Veranstalter sich mehr als nur Mühe gegeben den Sinn der Messe auch virtuell spür- und erlebbar zu machen. Ein großes Kompliment verdient dabei sicherlich auch die Berliner Agentur BoldItalic, die innerhalb kürzester Zeit den Internetauftritt der IFA 2020 Special Edition übersichtlich und praxisnah aus dem Boden gestampft hat.

 

So wurden auch im Web branchenübergreifende Innovationen unter dem Motto bei SHIFT Mobility meets IFA NEXT präsentiert. Die Plattformen sowohl für Technologien, die unsere Mobilität verändern werden (SHIFT), als auch für zukunftsweisende Produkte, Konzepte und Lösungen von Tech-Unternehmen, Startups und Forschungsinstituten (IFA NEXT) wurden dieses Jahr erstmals zusammengelegt und dienten als Netzwerk für Experten.

 

 

Jens Heithecker, Executive Vice President Messe Berlin Group,
IFA Executive Director

 

"Nach all den Veranstaltungsausfällen braucht unsere Branche diese Plattform dringend, um ihre Innovationen zu präsentieren. Virtuelle Veranstaltungen sind sicherlich hilfreich, aber ihnen fehlt der emotionale Bezug", sagte IFA Geschäftsführer Jens Heithecker zu Beginn der Messe, die nur für eine begrenzte Zahl an Fachbesuchern, Händlern und Journalisten zugänglich war. Bei seinen Schlussbemerkungen wies Jens Heithecker nochmals darauf hin, dass diese unter der Pandemie stattgefundene IFA alles andere als „normal“ gewesen sei. Kai Hillebrandt Aufsichtsratsvorsitzender des Mitveranstalters der gfu verwies zudem darauf, dass anfangs auch große Unsicherheit darin bestand, ob auch alles so ablaufen würde, wie geplant.

 

Als besonders wichtig empfand Jens Heitheker das Signal, dass von der IFA 2020 Special Edition ausging wie sehr sie auch der Pandemie wegen geschrumpft war: „Diese Botschaft lautet „Tech is Back!“

 


IFA 2020 Special Edition: Hybrid in die Zukunft

 

Trotz aller Widrigkeiten präsentierte sich die IFA 2020 als ein Hoffnungsträger. Digitalindustrie, Medien und Handel trafen im kleinen, exklusiven Kreis sowohl physisch als auch im virtuellen Raum zusammen. Einen neuen Rekord verzeichnete der Ausblick auf die IFA 2021, auf der sich die Branche wieder unter normalen Bedingungen zu treffen hofft.

 

Außerdem kündigte Jens Heithecker für die IFA 2021 eine neue Kooperation mit der Berlin Photo Week an. Als hybride Veranstaltung fanden auf der IFA 2020 Special Edition drei Tage lang Keynotes, Präsentationen und Vorstellungen von Produktneuheiten live vor Ort unter strengen Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften gleichzeitig mit dem IFA Xtended Space, der neuen, virtuellen Plattform der IFA, statt. Weltweit ließen sich diese online sowohl live als auch "on demand" verfolgen.

 

Die Innovationsplattform SHIFT Mobility meets IFA NEXT brachte Start-ups, Innovatoren und viele Unternehmen zusammen, die die Zukunft der Mobilität gestalten. In den IFA Business, Retail & Meeting Lounges konnten Marken und Einzelhändler sich nicht nur in einer sicheren, sondern vor allem persönlichen Atmosphäre für Geschäftsabschlüsse treffen.

 

 

LG überraschte auf der IFA mit einer Hologramm-Präsentation.


Zu den Höhepunkten zählt sicherlich die Hologramm-Präsentation von LG. Nur ein Bruchteil der Aussteller vergangener IFA Events war physisch mit deutlich kleineren Ständen zugegen. 2021 will sich die IFA jedoch im vollen Umfang zurückmelden. Sie soll vom 3. bis 7. September in Berlin stattfinden.


Noch bevor die IFA 2020 Special Edition am 5. September ihre Pforten wieder schloss, waren nach Aussage von Jens Heithecker für das kommende Event schon 60 Prozent der Ausstellungsfläche gebucht. "Das ist ein neuer Rekord. Noch nie zuvor hatten wir so früh, so weit vor Beginn der IFA, ein so großes Interesse", berichtete Jens Heithecker.


Wegen der COVID-19 Pandemie mussten die Organisatoren der IFA 2020 Special Edition die Teilnehmerzahl begrenzen. Tatsächlich lagen die Besucherzahlen damit deutlich unter den von den Gesundheitsbehörden zugelassenen Maximalwerten. Dennoch trafen sich an den an drei Tagen der IFA 2020 Special Edition 6.100 Teilnehmer persönlich, um neue Produkte zu erleben und die Zukunft der globalen Tech-Branche zu diskutieren.


Vor Ort präsentierten nahezu 150 Unternehmen ihre Produkte und Innovationen. Hinzu kamen weitere 1.350 virtuelle Ausstellerpräsentationen im IFA Xtended Space und im IFA Virtual Market Place. Obwohl der IFA Xtended Space erst wenige Tage vor Beginn der IFA 2020 Special Edition seine virtuellen Türen öffnete, verfolgten mehr als 78.000 Menschen die IFA 2020 Special Edition online und sahen sich die Keynotes, Pressekonferenzen, Podiumsdiskussionen und virtuelle Produktvorführungen an. Insgesamt wurden während der drei Veranstaltungstage mehr als 262.000 Views generiert. Der IFA Xtended Space wird bis kurz vor der IFA 2021 online verfügbar sein.

 

"Die IFA 2020 Special Edition hat uns die beeindruckende Kraft von Innovation demonstriert. Sie hat uns dabei auch gezeigt, dass die Welt diese persönlichen Begegnungen zwischen Industrie, Handel, Verbrauchern und Medien braucht. Die IFA 2020 Special Edition hat diese entscheidenden Verbindungen ermöglicht – trotz der Einschränkungen durch die Pandemie", sagte Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin.

 

 

Jens Heithecker

 

Jens Heithecker ergänzte: "Die IFA 2020 Special Edition hat ein wichtiges Signal gesendet: 'Tech is Back'. Der Aufschwung und die Erholung der Branche beginnen hier und jetzt. Selbstverständlich mussten wir die Teilnehmerzahlen auf der diesjährigen IFA 2020 Special Edition niedrig halten, aber sie zeigte das große Interesse aller, sich persönlich zu treffen, und sie bringt uns auf den richtigen Weg für eine starke, IFA 2021 in vollem Umfang.“

 

Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics: „Zu allererst gebührt mein Dank unserem Partner Messe Berlin für die Konzeption und Durchführung der IFA 2020 Special Edition. Wir sind für unseren gemeinsamen Mut mit einer erfolgreichen Veranstaltung belohnt worden. Die Corona-bedingten täglich wechselnden Rahmenbedingungen stellten zusätzliche Herausforderungen dar. Die IFA 2020 Special Edition war die erste Hybridveranstaltung unserer Branche und sie hat Maßstäbe gesetzt. Sie hat die Menschen zusammengebracht, sowohl vor den Bildschirmen, als auch persönlich vor Ort auf dem Messegelände in Berlin. Der IFA kam in diesem Jahr eine ganz besondere Rolle zu und sie hat sie perfekt erfüllt. Für die weltweiten Märkte hat die IFA zum richtigen Zeitpunkt im Vorfeld der umsatzstärksten Zeit als Innovationsplattform mit zahlreichen Neuheiten-Präsentationen wichtige Impulse gesetzt. Aber so sehr virtuelle Komponenten in Pandemie-Zeiten wichtig sind, sie können den menschlichen Kontakt nie ersetzen. Unser Ziel für die IFA 2021 wird sein, die traditionellen Stärken der IFA, viele Innovationen mit noch mehr Menschen an einem Platz zusammenzubringen, mit den Erfahrungen der IFA 2020 Special Edition zu einem robusten Zukunftsformat zu verbinden.“

 

 

Kai Hillebrandt, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics.

 

 

Zudem erweitert die IFA Berlin im kommenden Jahr die Produktkategorie "Imaging". „Imaging‘ hat sich als bedeutender Trend in unserem Leben etabliert, der weit über das Privatleben hinausgeht. In der Medizintechnik, beim autonomen Fahren, in der KI und in vielen anderen Bereichen spielt Imaging bereits eine zentrale Rolle", so Heithecker.

 

Die Berlin Photo Week 2021 findet weitgehend parallel zur IFA 2021 statt, so dass Teilnehmer vom Besuch beider Veranstaltungen profitieren können.

Alle Fotos IFA Berln

 

05.09.2020
Auf der IFA 2020 Special Edition gab Jens Heithecker, IFA Executive Director, Executive Vice President Messe Berlin Group, eine neue Partnerschaft mit der Berlin Photoweek bekannt. GFU Vorstandsvorsitzender Kai Hillebrandt, der gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender des Photoindustrie Verbandes (PIV) ist applaudierte, als Wolfgang Heinen, Mitinhaber von Imaging Media House als Sprecher der Berlin Photoweek am Samstag Vormittag auf der Sneak Peak IFA 2021 die neue Partnerschaft kommentierte. Die Überraschung war perfekt. Auch das Imaging Media House ist offiziell Medienpartner des PIV und Auftragnehmer der KölnMesse.Wie passt das zusammen? Bedeutet dies das endgültige Aus für die photokina?
...Klick zum Weiterlesen
Schluckt die IFA die photokina?
Auf der IFA 2020 Special Edition gab Jens Heithecker, IFA Executive Director, Executive Vice President Messe Berlin Group, eine neue Partnerschaft mit der Berlin Photoweek bekannt. GFU Vorstandsvorsitzender Kai Hillebrandt, der gleichzeitig auch Vorstandsvorsitzender des Photoindustrie Verbandes (PIV) ist applaudierte, als Wolfgang Heinen, Mitinhaber von Imaging Media House als Sprecher der Berlin Photoweek am Samstag Vormittag auf der Sneak Peak IFA 2021 die neue Partnerschaft kommentierte. Die Überraschung war perfekt. Auch das Imaging Media House ist offiziell Medienpartner des PIV und Auftragnehmer der KölnMesse.Wie passt das zusammen? Bedeutet dies das endgültige Aus für die photokina?

04.09.2020
Gemeinsam mit den Partnern EyeEm und der United Imaging Group GmbH & Co. KG (Ringfoto, europa foto, Foto Porst) veranstaltet Canon am 12. September 2020 den „Experience Day”. Einen Tag lang wird hier die Möglichkeit geboten, hinter die Kulissen eines actiongeladenen Live-Shootings mit dem Canon Experten Sascha Hüttenhain zu schauen.
...Klick zum Weiterlesen
Canon EOS R6 beim „Experience Day“ am 12. September 2020 in Berlin.
Gemeinsam mit den Partnern EyeEm und der United Imaging Group GmbH & Co. KG (Ringfoto, europa foto, Foto Porst) veranstaltet Canon am 12. September 2020 den „Experience Day”. Einen Tag lang wird hier die Möglichkeit geboten, hinter die Kulissen eines actiongeladenen Live-Shootings mit dem Canon Experten Sascha Hüttenhain zu schauen.

 

Foto: Sascha Hüttenhain, Canon Academy.

 

Präsentiert wird am Experience Day in Berlin die Canon EOS R6, die  - laut Canon - ihr volles Potential gerade dann entfaltet, wenn es auf den einen, entscheidenden Moment ankommt, der perfekt eingefangen werden soll.

 

Im Mittelpunkt des virtuellen Live-Events ist ein Shooting mit dem Fotografen Sascha Hüttenhain mit der Canon EOS R6 um 16 Uhr. Der erfahrene Porträt-, Beauty- und Modefotograf ist bekannt bei der Canon Academy Community durch seine Workshops bekannt, in denen er sein Wissen gerne weitergibt. Seine Spezialität ist - laut Canon - die kreative Nutzung von Kontrasten, die in seinen Aufnahmen häufig als harte Kanten oder zarten Formen einsetzt. Gern platziert der Fotograf seine Models im Studio oder auch 'on Location' zwischen kubischen Elementen oder er nutzt Accessoires aus der Arbeitswelt für seine Inszenierungen.  Das Shooting wird via Livestream übertragen.

 

Zusätzlich zum Live-Shooting gibt es im Vorfeld der Veranstaltung die Möglichkeit an einer Social-Media-Challenge teilzunehmen.

 

Mehr Informationen finden Sie hier....

 

03.09.2020
Als ein Objektiv für alle Tage, preist Fujifilm sein neues ultra-lichtstarke Tele-Objektiv mit der Porträtbrennweite 50 mm (äquivalent zu 76 mm KB) an. Alltäglich ist es jedoch nicht: Es repräsentiert mit seiner maximalen Blendenöffnung von: 1.0 einen neuen Weltrekord der Japaner und verspricht damit ein außergewöhnlich schönes Bokeh.
...Klick zum Weiterlesen
FUJINON XF50mmF1.0 R WR: das weltweit erste AF-Objektiv mit Lichtstärke F1.0
Als ein Objektiv für alle Tage, preist Fujifilm sein neues ultra-lichtstarke Tele-Objektiv mit der Porträtbrennweite 50 mm (äquivalent zu 76 mm KB) an. Alltäglich ist es jedoch nicht: Es repräsentiert mit seiner maximalen Blendenöffnung von: 1.0 einen neuen Weltrekord der Japaner und verspricht damit ein außergewöhnlich schönes Bokeh.

Trotz seines großen Durchmessers ist das wetterfeste FUJINON XF50mmF1.0 R WR vergleichsweise leicht und kompakt. Es repräsentiert das fünfunddreißigste Objektiv der X Serie und das lichtstärkste Objektiv, das FUJIFILM jemals gebaut hat. Zudem bietet es bietet eine außergewöhnlich brillante Bildqualität mit hoher Auflösung bis in die Bildecken sowie die einzigartige Farbwiedergabe von FUJIFILM.

 

 

Kompakte Einheit: das FUJINON XF50mmF1.0 R WR an der Fujifilm X Pro 3

 

Der Autofokus stellt auch bei Offenblende F1.0 präzise und extrem schnell auf das Motiv scharf. Die Gesichts- und Augenerkennung der Kameras der X Serie sorgt dabei trotz des geringen Schärfentiefebereichs für eine punktgenaue automatische Fokussierung. Der Fokusring zum manuellen Scharfstellen lässt sich um 120 Grad drehen, was sowohl eine präzise Kontrolle der Fokussierung als auch eine Verlagerung der Fokusebene zwischen nah und unendlich erlaubt.


Der optische Aufbau des XF50mmF1.0 R WR verwendet zwölf Linsen in neun Gruppen, darunter eine asphärische Linse und zwei ED-Linsen zur Korrektur von sphärischen Aberrationen. Bei vollständig bzw. nahezu vollständig geöffneter Blende ist der Schärfentiefebereich außergewöhnlich gering. Die große kreisrunde Öffnung sorgt dabei für einen ausgeprägten, harmonischen Bokeh-Effekt.

 

Das XF50mmF1.0 R WR eignet sich auch für Street- und Lifestyle-Fotografen, die damit unruhige Hintergründe weichzeichnen können, um so eine Freistellung des Hauptmotivs zu bewirken.

 

 

FUJINON XF50mmF1.0 R WR

 

Die hohe Lichtstärke des FUJINON XF50mmF1.0 R WR eröffnet zusätzliche Optionen für das Fotografieren und Filmen bei wenig Licht. In der Dunkelheit oder in schwach ausgeleuchteten Umgebungen fängt das Objektiv mehr Restlicht ein als jedes andere XF Objektiv. So kann eine kurze Verschlusszeit gewählt werden, um Motivbewegungen einzufrieren und Bewegungsunschärfe zu vermeiden, oder aber die ISO-Empfindlichkeit wird niedrig gehalten, um mehr Details im Bild festzuhalten. Alternativ dazu bietet die Kombination von höheren ISO-Werten mit Blende F1.0 maximale Flexibilität und eröffnet neue Möglichkeiten bei extrem wenig Restlicht, beispielsweise in der Astrofotografie.

 

Das XF50mmF1.0 R WR ist das weltweit lichtstärkste Autofokus-Objektiv für spiegellose System-kameras. Als einziges XF Objektiv lässt es so viel Licht auf den Sensor, dass der Autofokus selbst bei Dunkelheit bis Lichtwert -7 EV funktioniert. Mit Lichtstärke F1.4 ist dies nur bis Lichtwert -6 EV möglich.

 

In Verbindung mit den zusätzlichen Vorteilen durch den sensorbasierten Phasen-AF, die Gesichts- und Augenerkennung sowie dem leistungsstarken Fokusmotor ist auch bei voller Blendenöffnung eine exakte automatische Scharfstellung garantiert.

Das FUJINON XF50mmF1.0 R WR von oben.

 

 

Beim manuellen Fokussieren, etwa mithilfe der Fokus-Peaking-Funktion oder eines anderen Fokusassistenten, kommen die besonderen Vorzüge des Fokusrings des XF50mmF1.0 R WR zum Tragen. Dieser lässt sich um 120 Grad drehen und läuft mit achtmal höherer Präzision als bei anderen XF Objektiven.

 

Das XF50mmF1.0 R WR ist zudem so konstruiert, dass effektive Fokusverschiebungen (Focus Shift), die bei lichtstarken Objektiven beim Abblenden häufig vorkommen, minimiert werden.

 

Trotz seiner außergewöhnlich hohen Lichtstärke ist das XF50mmF1.0 R WR ein Objektiv für den alltäglichen Einsatz. Mit einer Länge von 103,5 mm und einem Gewicht von 845 g ist es relativ kompakt. Kombiniert mit einer wetterfesten Kamera der X Serie kann es problemlos auch bei schlechter Witterung oder bei widrigen Bedingungen eingesetzt werden. Dichtungen an elf kritischen Punkten sorgen für einen Spritzwasser- und Staubschutz und ermöglichen einen Einsatz des Objektivs auch bei kalten Temperaturen bis minus 10 Grad Celsius.

 

Das FUJINON XF50mmF1.0 R WR wird voraussichtlich ab Ende September 2020 erhältlich sein.

Preis: ca. 1.560 Euro

03.09.2020
Das Jahr 2020 hat und wird die Art, wie wir leben, nachhaltig verändern. Panasonic glaubt in seinem Produktportfolio die Antworten auf die neuen Anforderungen gefunden zu haben und zieht eine Positive Bilanz bei den Produkttrends eines besonderen Jahres. Wir haben die Pressemitteilung im Wortlaut übernommen.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Produkttrends 2020: Alles bleibt anders!
Das Jahr 2020 hat und wird die Art, wie wir leben, nachhaltig verändern. Panasonic glaubt in seinem Produktportfolio die Antworten auf die neuen Anforderungen gefunden zu haben und zieht eine Positive Bilanz bei den Produkttrends eines besonderen Jahres. Wir haben die Pressemitteilung im Wortlaut übernommen.

Hamburg, September 2020 – Manche Veränderungen brauchen Zeit, andere einen Auslöser. Die Corona Pandemie war ein solcher Auslöser. Neben traurigen Nachrichten und Ungewissheit sorgte sie allerdings auch für eine beschleunigte Digitalisierung und ein neues Verständnis für das eigene Zuhause.

 

Kino, Sportkurs, Konzertsaal: Der Fernseher
Besonders hart getroffen hat die Corona-Krise die Branchen, die für die Freizeitgestaltung zuständig sind. Theater, Kino, Konzert, Fußballspiel, Restaurantbesuche waren und sind zum Teil noch immer nicht möglich. Stattdessen blieb den meisten nur die Möglichkeit, überwiegend zu Hause zu bleiben. Aus den Einschaltquoten der vergangenen Monate lässt sich schließen, dass deutlich mehr ferngesehen wurde. Ob lineares Fernsehen, Streaming, Gaming oder Unterhaltungsangebote über Youtube – das alles findet auf dem Fernseher statt. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Fernsehern in diesem Jahr. Zunächst wurden kleinere Fernseher für das Kinder- oder Schlafzimmer gekauft. Da sind die Panasonic Modelle mit TV>IP eine besonders unkomplizierte Lösung, weil sie keine gesonderte Verkabelung und damit einen Monteurtermin benötigen. Mit etwas Versatz zog dann auch die Nachfrage nach größeren und höherwertigen Modellen deutlich an. „Innerhalb des wachsenden TV Marktes sind die Panasonic Fernseher sehr erfolgreich. Dabei legen die Kunden größten Wert auf gute Ausstattung und herausragende Bildqualität – da landen sie zwangsläufig bei den Panasonic Modellen“, erklärt Kai Hillebrandt, Managing Director bei Panasonic Deutschland. „Einen großen Einfluss auf das Kaufverhalten hatte die Wiedereröffnung des Fernsehfachhandels: Nach der Lockerung der Einschränkungen zog das Geschäft mit den beratungsintensiveren Premium-Modellen spürbar an.“ Aktuell ist der umsatzstärkste Fernseher in Deutschland ein Panasonic OLED TV.

 

 

Kai Hillebrandt, Managing Director bei Panasonic Deutschland

 

 

Dem Wildwuchs ein Ende: Home-Grooming
Ein ganz deutliches Anzeichen dafür, wie sehr die Veränderungen jeden einzelnen betreffen, waren Home-Office und Home-Schooling. Ein weiteres – weniger dramatisches, aber dennoch spürbares: Home-Grooming. „Wir sind einer der wichtigsten Hersteller für professionelle Haarschneider und Trimmer. Dass wir einen solchen Boom bei den Personal Care Endkundenprodukten erleben würden, hat uns in diesem Jahr überrascht.“ Der Trend ist selbsterklärend: Wer nicht mehr zum Frisör gehen kann, der sucht nach eigenen Lösungen. Seit die Frisöre wieder geöffnet haben, bleiben einzelne Dienstleistungen trotzdem in eigener Hand: „Gerade bei der Bartpflege sind die Kunden eigenständiger geworden und sorgen jetzt selbst für ein gepflegtes Äußeres.“ Hillebrandt erwartet deshalb, dass die erhöhte Nachfrage nach hochwertigen Haartrocknern, -schneidern und –trimmern auch weiter anhält.

 

Saft und Brot aus eigener Herstellung
Ein weiterer, überraschender Effekt des Jahres 2020: Eine deutlich höhere Nachfrage nach Küchenhelfern, insbesondere Brotbackautomaten. „Unsere Croustina Brotbackautomaten werden seit Jahren beständig nachgefragt. Dieses Jahr aber schnellte die Nachfrage zwischenzeitlich regelrecht nach oben“, so Hillebrandt. Auch diese Beobachtung lässt sich logisch nachvollziehen: Zu Beginn der Krise suchten viele Konsumenten nach Möglichkeiten zu Hause verschiedene Brotvarianten sowie Pizzateig herzustellen. „Das Feedback, das wir erhalten, ist erfreulich: Die Kunden erwarteten, den Gang zum Bäcker ersetzen zu können und nun freuen sie sich darüber, was mit dem Küchenhelfer Leckeres und Gesundes bei geringstem Aufwand möglich ist.“ Ähnlich beliebt sind auch die preisgekrönten Entsafter wie der Slow-Juicer MJ-L700. Auch er hilft dabei, möglichst viele Vorräte aufzubrauchen statt wegzuwerfen und sich dabei bewusster und gesünder zu ernähren.

 

Arbeit von zu Hause
Ein ganz großes Thema: Arbeit von zu Hause. Wo immer es möglich war, wurden Arbeitsplätze ins Home-Office verlegt. Das zeichnete sich auch in den Verkaufszahlen von Festnetztelefonen ab. „Die Nachfrage nach DECT Telefonen war in den letzten Monaten besser als erwartet“, erklärt Hillebrandt. „Trotzdem ist sie in Zeiten von Heimarbeitsplätzen absolut nachvollziehbar: Die Gesprächsqualität ist gegenüber Mobiltelefonaten nach wie vor deutlich zuverlässiger und die Haptik bei längeren Gesprächen angenehmer.“

 

Auch der Boom bei der Videotelefonie macht sich bei Panasonic bemerkbar. So berichteten bereits im April die ersten Fotofachhändler, dass Kunden wissen wollten, wie sie mithilfe ihrer LUMIX Kameras als Webcam eine besonders hohe Bildqualität bei Videotelefonaten oder virtuellen Konferenzen gewährleisten könnten. „Die Lösung war zu dem Zeitpunkt bereits in den Startlöchern“, so Hillebrandt. „Denn mit der LUMIX Tether for Streaming Software veröffentlichte Panasonic eine Software, mit der die Systemkameras der LUMIX G und S Serie unter anderem als externe Kamera verwendet werden können.“ Mit der Entwicklung der kompakten LUMIX G110 wurde sogar eine Kamera entwickelt, die spezielle Vlogging Funktionen besitzt. Damit können wir eine noch größere Zielgruppe erreichen.“ Dass Corona nicht Stillstand in der Produktentwicklung bedeutet, zeigt sich auch im weiteren Kameraportfolio: Am 2. September 2020 stellte Panasonic auch die neueste Kamera der S-Serie, die für ein solches High-end Modell sehr kompakte LUMIX S5, vor.

 

Und wo das Bild hervorragend ist, sollte auch der Ton gut sein: Kopfhörer mit Noise Cancelling erfreuten sich bei der Einrichtung des provisorischen Arbeitszimmers zu Hause großer Beliebtheit. „Mit Modellen wie dem neuen RZ-S500W kann man zu Hause auch mal am Esstisch die Bürotür zu machen. Konzentriertes Arbeiten erfordert mitunter auch Ruhe. Und für die sorgen die True Wireless Kopfhörer mit Noise-Cancelling per Knopfdruck. Gleichzeitig sorgen sie bei Video-Telefonaten für ein besseres Verständnis.“ Wie gut das funktioniert, belegen die ersten Rezensionen und Tests, die nach der Einführung der neuen Modelle Anfang Juli hereinkommen: Sowohl der RZ-S500W als auch das edle Gegenstück der Premiummarke Technics, der EAH-AZ70W erhalten ein hervorragendes Feedback.

 

Blick nach vorn
„Nur wenige Monate nach dem Lockdown, dürfen wir uns nicht nur erleichtert, sondern sogar sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf unseres Geschäfts zeigen. Die Mühen, die nicht nur wir, sondern gerade der stationäre Handel auf sich genommen haben, um für die Kunden da zu sein, hat sich ausgezahlt und wir sind glücklich und dankbar, mit solchen Partnern an unserer Seite gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen. Konkret bedeutet dies: Die verschiedenen Umsatzszenarien, die zu Beginn des Geschäftsjahres simuliert wurden, haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil - die erfreuliche Umsatzsituation, unter anderem im umsatzstärksten Produktsegment TV, sorgt dafür, dass wir uns auf klar auf Businessplan Kurs bewegen.“

 

03.09.2020
Neue Maßstäbe beim Datenschutz soll die neue ArmorLock-Plattform sowie die erste damit verschlüsselte NVMe SSD von G-Technology eröffnen. Durch die Kombination von hochgradiger Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Zuverlässigkeit soll sie professionelle Arbeitsabläufe neu definieren.
...Klick zum Weiterlesen
Western Digital bringt Sicherheitsplattform ArmorLock
Neue Maßstäbe beim Datenschutz soll die neue ArmorLock-Plattform sowie die erste damit verschlüsselte NVMe SSD von G-Technology eröffnen. Durch die Kombination von hochgradiger Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit, Leistung und Zuverlässigkeit soll sie professionelle Arbeitsabläufe neu definieren.

Mit der Sicherheitsplattform ArmorLock begegnet Western Digital einer der zurzeit größten Herausforderungen: Dem Aufbau einer sicheren Dateninfrastruktur. Die ArmorLock-Plattform ist eine neu konzipierte Verschlüsselungstechnologie, um vielfältige Sicherheitsanforderungen von datenzentrierten und vertraulichen Anwendungen in unterschiedlichen Branchen wie Regierung, Gesundheitswesen, IT-Unternehmen und Medien zu erfüllen. Da Datensicherheit immer wichtiger wird, plant Western Digital, die Technologie auch in weiteren Speicherlösungen des Unternehmens zu integrieren.

 

 

Schnell, zuverlässig und mobil: die neue NVMe SSD
mit Armorlock von Western Digital.

 

Das erste Produkt mit der neuen Speicherplattform ist die G-Technology™ ArmorLock™-verschlüsselten NVMe™ SSD, eine benutzerfreundliche und leistungsstarke Speicherlösung mit hoher Sicherheit. Angesichts von geleakten Dateien fordern Studios und Investoren eine bessere Möglichkeit, sensible Inhalte zu schützen. Während sich die Branche bisher vor allem auf die Sicherheit von Cloudlösungen konzentriert hat, waren vertrauliche Daten auf tragbaren Speichergeräten oft anfällig.

 

Im Gegensatz zu kennwortbasierten Verschlüsselungstechnologien, die eine schnelle Verfügbarkeit digitaler Inhalte verhindern, bietet die ArmorLock-Plattform ein hohes Maß an Sicherheit, die eine Kontrolle darüber ermöglicht, wer wann auf Daten zugreifen kann. Die ArmorLock SSD bietet dies mit einer einfachen und zuverlässigen Handhabung, die gleichzeitig sensible Dateien schützt.

 

 

Einfacher, schneller Workflow mithilfe der ArmorLock App.

 

„Für unsere Kunden sind digitale Inhalte ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil. Die Verschlüsselung der Informationen ist unverzichtbar geworden. Wir haben die ArmorLock-Plattform mit der Überzeugung entwickelt, dass weltweit neue, grundlegende Technologien für den Datenschutz benötigt werden. Diese sollen Inhalte schützen und Datenschutzverletzungen verhindern, ohne dabei die schnelle Verfügbarkeit zu beeinträchtigen“, sagte Jim Welsh, Senior Vice President und General Manager Consumer Solutions bei Western Digital. „Durch die Kombination der neuen Plattform mit unseren NVMe SSD-Produkten begegnen wir den Problemen, mit denen unsere Kunden konfrontiert sind. Mit der Technologie kann der kreative Workflow abgesichert und gleichzeitig eine Vielzahl an Daten mit hoher Geschwindigkeit erfasst, gesichert und darauf zugegriffen werden.“

 

Verschiedene Technologien decken den ArmorLock-Produktlebenszyklus von der Herstellung bis hin zur sofort einsatzbereiten Einrichtung, Vor-Ort-Aktualisierungen sowie Konfigurations- und Schlüsselverwaltung ab. Diese sind direkt mit hardwaregestützten Modulen und biometrischem Schutz auf einigen Smartphone- und Desktop-Plattformen verknüpft. So kann der Umgang mit kritischen Daten verbessert werden. Benutzer müssen keinen Kompromiss mehr zwischen Datenschutz und -zugriff eingehen, da die Plattform beides bietet.

 

 

Mehr Sicherheit für sensible Daten verspricht die NVMe SSD
mit Armorlock vonWestern Digital.

 

Western Digital baut auf seinen bisherigen Leistungen im Bereich Open Source mit RISC-V und Open Titan auf. Das Unternehmen kündigt daher außerdem die Open Source-Veröffentlichung von Sweet B an, einer leistungsfähigen Kernkryptographie-Bibliothek, die der ArmorLock-Sicherheitsplattform zugrunde liegt. Sweet B wurde entwickelt, um ein neues Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit in der Open-Source-Kryptographie mit elliptischen Kurven zu bieten. Sein GitHub-Repository umfasst eine Dokumentation, ein umfassendes Testverfahren und eine unabhängige Prüfung durch die Sicherheitsforschungsfirma Trail of Bits.

 

Die wichtigsten Merkmale der ArmorLock-Sicherheitsplattform:
• Fertigungstechnologien, die Geräte mit einem Vertrauensanker und einem digitalen Produktechtheitszertifikat ausstatten
• Einfache und zuverlässige Firmware-Updates, die über die Anwendung bereitgestellt werden
• Von Dritten geprüfte Open-Source-Kernkryptographie zur Abwehr von Seitenkanalangriffen
• Sandbox-Smartphone- und Desktop-Anwendungen werden über plattformeigene App-Stores bereitgestellt – kein spezielles Installationsprogramm erforderlich
• Kommunikation über drahtlose und kabelgebundene Verbindungen mit zertifikatsbasierter Zero-Touch-Bereitstellung
• Passwortlose Authentifizierungs- und Schlüsselvereinbarungstechnologie, die die Verschlüsselung mit hardwaregesicherter biometrischer Identifizierung verbinden
• Verwaltung von öffentlichen Schlüsseln ohne Vorkenntnisse, um die Privatsphäre zu schützen, selbst wenn das ArmorLock-Gerät verloren geht

 

 

Klein, mobil und leistungsstark: die neue NVMe SSS von Western Digital.

 

 

Hochwertige Sicherheit mit erstklassiger Geschwindigkeit und NVMe-Technologie

 

Die ArmorLock-verschlüsselte NVMe SSD mit Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1000 MB/s verfügt über einen SuperSpeed-USB-Anschluss mit 10 Gbit/s. Sie setzt einen neuen Standard für Verschlüsselungsprodukte mit hoher Geschwindigkeit dank einer benutzerfreundlichen und intuitiven Bedienung mit höchstem Schutz. Mit der ArmorLock-App kann das Gerät drahtlos über das Smartphone durch Gesichtserkennung, Fingerabdruck oder dem PIN-Code des Handys entsperrt werden. So wird sichergestellt, dass Arbeitsabläufe nicht durch vergessene Passwörter behindert werden.

 

 

Die ArmorLock Mobil- und Desktop-Anwendungen bieten die Möglichkeit, mehrere Laufwerke zu konfigurieren und zu verwalten. Insbesondere für kollaborative Workflows, die einen sicheren Versand von Inhalten zwischen Standorten erfordern, bringt die neuartige ArmorLock-Technologie viele Vorteile. Remote-Benutzer können beispielsweise bereits im Voraus autorisiert werden, noch bevor die Freigabe über die gängige Messaging- und E-Mail-Dienste erfolgt.

 

Weitere Hauptmerkmale der SSD und der ArmorLock-App sind:
• Einfache Einrichtung und Freischaltung mit dem Smartphone über die App
• Hochwertige 256-Bit-AES-XTS-Hardware-Verschlüsselung
• Sicheres Löschen und Neuformatieren auf das bevorzugte Dateisystem in einem Schritt
• Nachverfolgung der letzten bekannten Position der Festplatte auf einer Karte
• Updates vor Ort für kontinuierliche Sicherheitsunterstützung, Verbesserungen und neue Funktionen
• Ultra-robustes Gehäuse mit IP67 Staub-/Wasserbeständigkeit, bis zu 3 Meter Fallschutz*** und 450kg Druckfestigkeit


Die ArmorLock-verschlüsselte NVMe SSD ist ab sofort im Western Digital Store sowie bei ausgewählten Online-Händlern und Einzelhändlern erhältlich.


Preis:
NVMe SSD mit 2TB: ca. 600 Euro
Die ArmorLock-Anwendung für iOS und macOS steht hier zum kostenlosen Download zur Verfügung. https://GetArmorLock.com/Apps.

02.09.2020
Eine Kamera, die kompakt und leicht ist, trotzdem Vollformat und einen hohen Dynamikumfang bietet, sich perfekt für Fotos und Filme eignet und obendrein noch in einem wetterfesten Gehäuse daherkommt? Die neue spiegellose Lumix S5 scheint all diese Wünsche zu erfüllen!
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Lumix S5: Hybrid - das neue Normal in der Fotografie?
Eine Kamera, die kompakt und leicht ist, trotzdem Vollformat und einen hohen Dynamikumfang bietet, sich perfekt für Fotos und Filme eignet und obendrein noch in einem wetterfesten Gehäuse daherkommt? Die neue spiegellose Lumix S5 scheint all diese Wünsche zu erfüllen!

Mit der neuen, spiegellosen LUMIX S5 Vollformat Kamera erhält die L-Mount Allianz von Panasonic, Leica und Sigma einen kompakten und zukunftsweisenden Neuzugang, der sich gleichermaßen zum Fotografieren wie zum Filmen eignen soll. Das neue Familienmitglied bietet die hohen Qualitätsmerkmale der LUMIX S-Serie und setzt zugleich neue Maßstäbe bei Kompaktheit und Funktionsumfang. Ihr ergonomisches Magnesiumgehäuse ist sogar kleiner und leichter als das Gehäuse der LUMIX GH5 mit MFT-Sensor.

Klein, leicht, robust und schön: die neue Lumix S5 Vollformatkamera.

 

Der 24 Megapixel-Vollformatsensor mit Dual-Native-ISO Technologie der LUMIX S5 besitzt einen großen Dynamikumfang und der für rauscharme Bildqualität auch bei hohen ISO-Werten sorgt. Erreicht wird dies durch die bereits in der LUMIX S1H eingesetzte Dual-Native-ISO Technologie, die in der LUMIX S5 sowohl im Foto- als auch im Videomodus die Bildqualität optimiert.

 

Mit dem High Resolution Modus sind detailreiche Aufnahmen mit 96 Megapixel im RAW- oder JPG-Format möglich. Für perfekte Langzeitbelichtungen stellt die Lumix S5 eine Live View Composite-Funktion zur Verfügung. Sie zeigt den Fortschritt der Langzeitbelichtung live auf dem Display an und kann beim Erreichen der perfekten Belichtung beendet werden.

 

 

 

Die Panasonic S5 mit Akkugriff für noch mehr Power..

 

 

Der nochmals optimierte DFD-High-Speed-Autofokus nutzt Echtzeit Deep-Learning-Technologie, um bei Menschen und Tieren die Augen, den Kopf und den Körper optimal zu erkennen. Das sorgt für deutlich schnelleres und präziseres Fokussieren bei Foto- und Filmaufnahmen. Der DFD-Autofokus kommuniziert mit bis zu 480 fps zwischen Sensor und Objektiv und ermöglicht eine Fokuszeit von ca. 0,08 Sekunden. Zusätzlich erlaubt der Low-Light Autofokus das Fokussieren auch bei sehr wenig Licht bis -6EV.

 

Die LUMIX S5 ist mit einer internen 5-Achsen-Bildstabilisierung ausgestattet, die zusammen mit der optischen Bildstabilisierung der LUMIX S Objektive einen 5-Achsen Dual I.S. ergeben und so eine um 6,5 Blendenstufen längere Belichtungszeit bei Foto- und Videoaufnahmen ohne Verwacklungsunschärfe ermöglichen.

 

Trotz ihrer kompakten Maße verfügt die LUMIX S5 über einen großen elektronischen OLED-Sucher mit 2,36 Mio. Bildpunkten, einer Verzögerung von weniger als 0,005 Sekunden und einer hohen 0,74-fachen Vergrößerung. Zusätzlich bietet der Augenabstand von ca. 20mm auch Brillenträgern einen verbesserten Einblick in den Sucher.

 

 

Nützliches Zubehör für Vlogger: derStativ Handgriff zur Lumix S5.

 


Das hochauflösende 3-Zoll Touch-Display im Format 3:2 liefert 1,84 Mio. Bildpunkte und ist durch die dreh- und schwenkbaren Achsen aus jedem Winkel flexibel einsetzbar. Das kompakte Gehäuse der LUMIX S5 ist aus Magnesium gefertigt und gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Das interne Design ist auf eine besonders effektive Wärmeableitung ausgelegt, um auch lange Videoaufnahmen ohne Überhitzen zu gewährleisten.

 

Auch ergonomisch orientiert sich die LUMIX S5 an den größeren LUMIX S1 Kameras. Sie verfügt über ein ähnliches Bedienlayout, das einen schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kameraeinstellungen ermöglicht.

 

Als echte Hybrid-Kamera erweist sich die LUMIX S5 auch als eine sehr leistungsfähige Videokamera. Mit einem Dynamikumfang von 14+ Blendenstufen bewegt sie sich in einer Liga mit Cinema-Kameras. Videos können in V-Log aufgenommen werden und der Farbumfang des Sensors übersteigt sogar den BT.2020 Farbraum.

Lumix S5: gleichermaßen interessant zum Filmen wie zum Fotografieren.

 

 


Intern kann die LUMIX S5 bis zu 4K 60p 4:2:0 (10-Bit) und 4K 30p 4:2:2 (10 Bit) aufnehmen. Über den HDMI-Ausgang sind sogar bis zu 4K 60p 4:2:2 (10-Bit) möglich. Durch das besonders effektive Wärmeableitungs-Design der LUMIX S5 ist die Aufnahmezeit bis 4K 30p 4:2:0 (8-Bit) unbegrenzt.

 

Zudem steht eine Vielzahl von Aufnahmemodi wie z.B. 4:3 Anamorph, Slow- & Quick Motion, 4K/60p und 4K HDR zur Verfügung. Der neue DMW-BLK22 Akku hat eine Kapazität von 2.200mAh mit der ca. 470 Aufnahmen (max. 1.500 in Power Save LVF-Modus) erreicht werden können. Das Aufladen des Akkus ist via USB-C Anschluss in der Kamera oder mit einem externen Ladeadapter möglich. Für sehr lange Aufnahmezeiten kann die Kamera auch über den USB-C Anschluss mit Dauerstrom versorgt werden. Der neue Akku verfügt über zwei Kontaktreihen und passt somit auch bei LUMIX-Kameramodellen wie der GH5 und G9 als weiterentwickelte Alternative zum kleineren Standard-Akku mit 1.860mAh.

 

 

Die Lumix S5 mit dem kompakten 20-60mm-Zoom:

 

 

Praktisch sind auch die zwei SDXC-Speicherkartenplätze der LUMIX S5. Speicherplatz 1 ist mit dem Übertragungsstandard UHS-II (V90) und Speicherplatz 2 mit dem Standard UHS-I kompatibel. Außerdem unterstützt die Kamera 5GHz und 2,4GHz Wi-Fi sowie Bluetooth 4.2 (BLE - Bluetooth Low Energy) für eine sichere und schnelle kabellose Verbindung, die als Kamera-Fernbedienung oder für den Datentransfer genutzt werden kann. Weitere Schnittstellen gibt es für Mikrofon, Kopfhörer, HDMI, USB-C und Fernauslöser.

 

Zum Ausbau des Funktionsumfangs der LUMIX S5 bietet Panasonic ein umfangreiches Zubehörprogramm an. Dazu gehören:
• Batteriegriff: Das zusätzliche Akkufach erhöht die Aufnahmekapazität auf ca. 940 Bilder (mit Sucher) bzw. 3.000 Bilder (im Energiespar-Sucher Modus).
• Mikrofonadapter: Zwei XLR-Anschlüsse bieten erstklassigen Sound für professionell klingende Videoproduktionen.
• Fernauslöser
• Stativgriff
• LUMIX Tether

 

Leicht und robust zugleich: das Magnesium-Chassis der Lumix S5.

 

 

Die LUMIX Tether Software steht als freier Download zur Verfügung und ermöglicht die Verbindung und Steuerung der Kamera über einen PC oder Mac. LUMIX Tether für Streaming (Beta) erlaubt die Nutzung der Kamera für das Live Streaming.

Die Lumix S5 wird Ende September 2020 als Gehäuse und im Kit mit dem 20-60mm S-Objektiv im Handel erhältlich sein.

 

Preise:
Lumix S5 Gehäuse ca. 1.950 Euro
Lumix S5 + 20-60mm Objektiv: ca. 2.250 Euro
Kunden, die eine Lumix S5 bei teilnehmenden Händlern bis zum 30. September 2020 kaufen, können ein kostenloses Sigma 45mm/ F2.8 DG DN / Contemporary Objektiv im Wert von ca. 570 Euro als Zugabe erhalten.
Weitere Informationen dazu finden Sie hier...

In unserer Rubrik "Hands-On" erfaren sie mehr über unseren persönlichen Ersteindruck von der neuen Lumix S5.

 

Erleben Sie Martin Wagner, verantwortlich für Trends und Training bei der United Imaging Group bei der Schiloderung seiner ersten Eindrücke über die neue Lumix S5.



a

02.09.2020
Das Fotoportal.de sprach mit Michael Langbehn, Head of PR / Media / Sponsoring Consumer Electronics bei Panasonic über die Strategie des Unternehmens bezüglich seiner spiegellosen Micro Four Thirds und Vollformat-Kameralinien.
...Klick zum Weiterlesen
Vollformat oder MFT? - Interview mit Michael Langbehn, Panasonic
Das Fotoportal.de sprach mit Michael Langbehn, Head of PR / Media / Sponsoring Consumer Electronics bei Panasonic über die Strategie des Unternehmens bezüglich seiner spiegellosen Micro Four Thirds und Vollformat-Kameralinien.

Das fotoportal.de: Mit der Lumix S5 bringt Panasonic nun schon die vierte Vollformatkamera mit L-Mount-Anschluss auf den Markt. Was waren die Gründe dafür, neben der etablierten MFT-Kamerareihe zusätzlich ein völlig neues Kamerasystem mit größerem Sensor zu etablieren?

 

 

 

Michael Langbehn, Head of PR/Media/Sponsoring,
Consumer Electronics, Panasonic

 

Michael Langbehn: Die Entwicklung der LUMIX G Serie zeigt, wie viel Innovationskraft in Panasonic steckt. Nehmen wir als Beispiel nur die GH-Modelle, dann bot jede Generation einen echten Mehrwert. Wenn wir weiterhin so positive Impulse für den gesamten Kameramarkt setzen wollen, dann dürfen wir uns neuen Technologien nicht verschließen. Dass wir uns also neben der konsequenten Weiterentwicklung der MFT Modelle auch anschauen, wie wir unser Knowhow bei spiegellosen Vollformat-Kameras einbringen, war ein logischer Schritt. Bei der Vorstellung dieser Strategie auf der Photokina 2018 nannten wir es eine Erweiterung unserer Klaviatur – ich denke, das Bild passt nach wie vor sehr gut.

 

Das fotoportal.de: Die neue Lumix S5 ist kaum größer als das MFT-Topmodell die GH5. Relativiert sie damit nicht das Argument einer kompakteren Baugröße von MFT-Kameras und Objektiven?

 

Michael Langbehn: Sie ist sogar noch etwas kompakter als die GH5. Wir vergleichen hier allerdings auch das kleinste Vollformatmodell mit dem größten MFT-Modell. In der G-Serie sprechen wir bei der GX800 von „kompakt“ und an deren Maße kommen wir mit Vollformatmodellen in absehbarer Zeit nicht ran. Das Argument mit der kleineren und leichteren Bauweise ist also nach wie vor gültig. Dennoch ist die S5 natürlich auch das Ergebnis einer langen Entwicklung bei LUMIX. Dass wir eine Kamera mit diesen Leistungsdaten in ein so kleines Gehäuse bauen können ohne beispielsweise Schwierigkeiten mit Überhitzung zu bekommen, liegt nicht zuletzt auch an den Erfahrungen, die wir bei der jahrelangen Entwicklung der GH-Modelle gesammelt haben.

 

 

Die Lumix GH5 MFT-Kamera ist sogar gerinfügig größer als die Lumix S5 Vollformatkamera.

 

Das fotoportal.de: Müssen MFT-Nutzer Zugeständnisse bei der Bildqualität machen?

Michael Langbehn: Die Modelle der G- und der S-Serie richten sich an ganz unterschiedliche Typen von Fotografen. Innerhalb der G-Serie finden Sie passende Lösungen für die volle Bandbreite vom ehemaligen Smartphone-Fotografen, der „richtig fotografieren“ möchte bis hin zum Profi. Die S-Serie setzt oberhalb dieser Bandbreite an und bedient die Ansprüche spezialisierter Profis. Insofern ein klares Nein. Wenn Sie einen Porsche-Fahrer und einen Formel 1-Fahrer vergleichen, würden Sie ja auch nicht sagen, dass einer von ihnen Zugeständnisse an die Sportlichkeit seines Fahrzeugs macht.

 

Das fotoportal.de: Zum Verkaufsstart der L-Mount Kameras und Objektive war die versprochene marken- und formatübergreifende Kompatibilität keineswegs gewährleistet und konnte erst nach und nach durch Firmware-Updates bei den Produkten aller Allianzpartner Schritt für Schritt erreicht werden? In wieweit ist die Kompatibilität für zukünftige Produkte sichergestellt?

 

Michael Langbehn: Wir müssen den Zeitraum, über den wir hier sprechen, einmal realistisch einordnen. Vor noch nicht einmal zwei Jahren haben wir die S-Serie angekündigt. Die L-Mount Alliance ist der Zusammenschluss von drei A-Brands der Branche, die sich bei der Entwicklung auf Augenhöhe begegnen – das führt bei der Einführung natürlich auch zu Abstimmungsprozessen, die bei Alleingängen so nicht auftreten. Selbst das konnte innerhalb des ersten Jahres weitestgehend bereinigt werden. Was ich heute sehe, ist das am schnellsten wachsende spiegellose Vollformatsystem mit aktuell 35 Objektiven. Unser Eindruck von der aktuellen Dynamik im Kameramarkt ist, dass auch der Wettbewerb die Produkte und die Entwicklung innerhalb der L-Mount Alliance sehr ernst nimmt.

 

Das fotoportal.de: Menschen kochen, backen, nähen, handwerken oder gärtnern, obwohl diese Tätigkeiten auch von Spezialisten als Beruf ausgeübt werden. Den Spaß an der früher massenhaft betriebenen, kreativen Fotografie mit großen, leistungsstarken Kameras scheinen sie, wenn man den schrumpfenden Markt dafür betrachtet, verloren zu haben. Stattdessen findet die schnelle Bildkommunikation per Smartphone- immer mehr Anhänger. Hat sie die klassische Fotografie ins Abseits gestellt?

 

Michael Langbehn: Vor ein paar Jahren haben die aufkommenden Smartphones bereits die Einsteiger-Kompaktkameras ersetzt. Was sich damals noch nicht im heutigen Maße abzeichnete war, wie sehr doch Fotografie Teil der täglichen Kommunikation wird. Nicht nur bei bildlastigen Netzwerken wie Instagram, auch im Dialog über Messenger fotografieren Menschen. Natürlich ersetzt das Smartphone für viele die Kamera, gleichzeitig führt es aber auch viel mehr Menschen an Foto- und Videografie heran als noch vor einigen Jahren. Ich glaube, dass gute Produkte, die sich am veränderten Bedarf der Fotografie-Einsteiger orientieren, sehr, sehr erfolgreich sein können. Unsere kürzlich vorgestellte LUMIX G110 beispielsweise wurde gezielt für Livestreaming und Vlogging entwickelt. Das sind Funktionen, die das Smartphone auch beherrscht – nur eben nicht mit diesem hohen Anspruch an die Bildqualität.

 

Wurde gezielt für Liv-Streaming und VLogging ntwiklt die Lumix G110 mit MFT-Sensor.

 

 

 

Das fotoportal.de: Was müssen Aufnahmesysteme heute bieten, um wieder mehr Menschen für die kreative Fotografie zu begeistern und den Markt zu beleben?

 

Michael Langbehn: Schauen Sie sich die sozialen Netzwerke an und wie sich deren Bildsprache verändert. Vor ein paar Jahren sahen sie dort überwiegend Schnappschüsse. Heute sehen Sie viel mehr inszenierte Bilder – mal gelungen, mal nicht so sehr. Die Jagd nach Likes funktioniert nicht mehr nur über das Motiv sondern zunehmend über die Qualität des Bildes. Das ist ein Trend, der immer wieder Menschen an die Grenzen der Smartphone-Fotografie führen wird. Und wir bieten mit dem breiten Portfolio der G-Serie die Möglichkeit, die eigenen fotografischen Fähigkeiten weit über diese Grenzen hinaus zu entwickeln. Und wer sich selbst darüber hinaus entwickelt, für den ist dann die S-Serie genau das richtige.

 

02.09.2020
Als eine Ergänzung für den Werkzeugkasten von Großformatfotografen präsentiert die Lomographische Gesellschaft die erste gebrauchsfertige Lösung für Aufnahmen mit 4x5 Kameras auf Instax-Sofortbild-Film. Damit belebt sie die Sofortbildfotografie für das Großformat neu, nachdem die Trennbildfilmlinie 2016 eingestellt wurde.
...Klick zum Weiterlesen
Instant Back für 4×5 Kameras mit Graflok-System
Als eine Ergänzung für den Werkzeugkasten von Großformatfotografen präsentiert die Lomographische Gesellschaft die erste gebrauchsfertige Lösung für Aufnahmen mit 4x5 Kameras auf Instax-Sofortbild-Film. Damit belebt sie die Sofortbildfotografie für das Großformat neu, nachdem die Trennbildfilmlinie 2016 eingestellt wurde.

Das neue Instant Back der Lomographischen Gesellschaft ist kompatibel zu allen 4×5 Kameras mit Graflok-System, also mit fast allen 4×5 Kameras auf dem Markt. Es verwendet den populären Fujifilm Instax Wide Sofortbildfilm. Damit hat Lomography eine Marktlücke entdeckt, die die Großformat-Fotografie einfacher und kostengünstiger macht!

 

 

Mit dem Graflok Instant Back sind nun auch Fujifilm Instax Wide
Aufnahmen mit 4 x 5 Großformatkameras möglich.

 

 

Die Großformatfotografie ist eine der ältesten Fototechnologien und liefert unvergleichliche Ergebnisse in Bezug auf Auflösung und Bildqualität. Jedes einzelne Foto ist jedoch zeitaufwändig und teurer als das Fotografieren auf kleineren Formaten. Mit dem LomoGraflok lässt sich nun das Setup testen, bevor auf den teureren Blattfilm belichtet wird. Man erhält innerhalb von Sekunden Aufnahmen mit scharfen Details und geringer Schärfentiefe auf preiswertem Sofortfilm. Das LomoGraflok ist mit allen 4×5-Kameras mit dem Graflok-System kompatibel und wird mit einer Fokussiermaske mit eingebautem Rahmen für einfache Komposition geliefert.

 

Als langjährige Fans der analogen Fotografie hört Lomography auf die Bedürfnisse seiner Community und bringt ständig neue Produkte auf den Markt. Das Angebot umfasst Experimentalfilme, innovative Kameras, Sofortbildprodukte, Art Lenses, fotografisches Zubehör und vieles mehr. Das LomoGraflok ist ein Projekt, das von und für Großformatliebhaber entwickelt wurde. Jetzt können Großformatprofis, Liebhaber und Anfänger gleichermaßen zu erschwinglichen Preisen experimentieren!

 

 

Beispielfoto mit dem LomoGraflok Back.

 

TECHNISCHE DETAILS
Film Typ: Fujifilm Instax Wide Film
Belichtungsbereich: 99 mm × 62 mm
Montageart: Standard 4×5 Graflok Back
Filmauswurf: Motorisiert
Batterien: 6 V (4 × 1.5 V AA)
Fokussiermaske: Einschließlich integriertem Rahmen
Verschiebung der Fokusebene: Ca. 19 mm nach hinten, kompensiert durch Fokussiermaske
Maße: 181 mm (H) × 120 mm (W) × 50 mm (D)
Gewicht: ca. 500 g
Preis: ca. 150 Euro

02.09.2020
Der Fotofachhandel konnte seinen Anteil im Verkauf von Imaging Produkte auf 50 Prozent trotz der Corona Pandemie festigen und hofft für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft auf eine weitere Belebung der des Imaging Marktes. Wir sprachen mit Michael Gleich, Geschäftsführer der United Imaging Group, dem größten Einkaufsverband der Branche.
...Klick zum Weiterlesen
Interview mit UIG-Geschäftsführer Michael Gleich: Fotofachhandel gewinnt durch Wandel
Der Fotofachhandel konnte seinen Anteil im Verkauf von Imaging Produkte auf 50 Prozent trotz der Corona Pandemie festigen und hofft für das Herbst- und Weihnachtsgeschäft auf eine weitere Belebung der des Imaging Marktes. Wir sprachen mit Michael Gleich, Geschäftsführer der United Imaging Group, dem größten Einkaufsverband der Branche.

 

dasfotoportal.de: Herr Gleich, wie hat sich der Fotofachhandel bisher in der Pandemie geschlagen?

 

Michal Gleich: Nach einer anfänglichen „Schockstarre“ hat sich der Fotofachhandel hervorragend entwickelt. Viele Händler haben den Lockdown und die Wochen danach sehr aktiv genutzt, um ihre Online-Aktivitäten auszubauen und neue Sortimente wie z.B. Vlogging-u. Streaming-Equipment zu verkaufen. Dies spiegelt sich auch in den GfK-Zahlen wider, die für Juli einen sensationellen Fachhandelsanteil von fast 50% ausweisen.



dasfotoportal.de: Welche Einbußen waren im ersten Halbjahr zu verzeichnen?

Michal Gleich: Im ersten Halbjahr hatte das Unternehmen einen kumulierten Umsatzrückgang von rund 20%, da die stationären Umsätze während der Lockdown-Phase natürlich nicht komplett über das Online-Geschäft kompensiert werden konnten. Der Rückgang ist allerdings ohne Berücksichtigung der Umsätze der europafoto-Fachhändler, die im 2. Halbjahr 2019 der UIG beigetreten sind, zu beklagen. Nimmt man diese Umsätze jedoch hinzu, so liegt die UIG-Gruppe über Vorjahr.

 

 

Michael Gleich, Geschäftsführer der United Imaging Group.

 



dasfotoportal.de: Welche es Produktkategorien gingen besonders gut, welche schlecht?



Michal Gleich: Ein deutliches Plus verzeichnen aktuell die Produktbereiche Spiegelreflexkameras, spiegellose Systemkameras und Objektive inklusive unserer Exklusivmarke Voigtländer. Rückläufig sind dagegen weiterhin Kompaktkameras und Mobiltelefone und im Moment auch die Sofortbildkameras und Sofortbildfilme.

 

Besonders positiv zu erwähnen ist der Videobereich, der mit einem kumulierten Plus von 26% bis Ende August den höchsten Umsatzzuwachs verzeichnen konnte. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverbote haben viele Konsumenten und Institutionen in den letzten Monaten verstärkt nach Videostreaming-Produkten aller Art gesucht, um ihr Homeoffice effizienter auszustatten, virtuelle Veranstaltungen durchzuführen oder die Social-Media-Plattformen zu bespielen.

 

dasfotoportal.de: Wie sieht die UIG bei anhaltender Corona Ausbreitung das Herbst- und Weihnachtsgeschäft?



Michal Gleich: Sofern es zu keinem weiteren Lockdown kommt, erwarten wir für die letzten Monate des Jahres eine positive Umsatzentwicklung. Es gibt viele hochinteressante Neuheiten und viele Industrie-Aktionen, die spürbare Umsatzimpulse setzen werden. Bei den neuen Kameramodellen ist der Engpass im Moment eher die Liefersituation und nicht die Kundennachfrage. Aktuell könnte der Händler noch deutlich mehr Neuheiten verkaufen, als die UIG und die Hersteller ihm liefern können.

 

dasfotoportal.de: Hat sich der Fotofachhandel in der Zeit der Pandemie verändert? Wie hat er sich darauf eingestellt?

Michal Gleich: Die Pandemie hat die Fachhändler gezwungen kreativ zu werden und viele Händler waren in dieser Zeit sehr aktiv und bereit neue Wege zu gehen. Viele haben sich mit neuen Sortimentsbereichen, wie den bereits erwähnten Produktgruppen Videogeräte und Videozubehör, befasst. Viele haben proaktiv das Dropshipment der UIG beworben oder einen Abholservice eingerichtet und konnten so während des Lockdowns zahlreiche Kundenbestellungen ausliefern. Und natürlich wurde gerade in der Phase der Geschäftsschließungen deutlich, wie unverzichtbar heute ein Online-Shop und Social-Media-Aktivitäten sind und viele Händler haben dies zum Anlass genommen, deutlich mehr Zeit und Energie in ihr E-Commerce und ihren Multichannel-Auftritt zu investieren.



dasfotoportal.de: Worin lagen die Stärken und die Schwächen der Imaging Branche beim Meistern der durch das Virus bedingten Herausforderungen? Wie konnte eine Handelskooperation dabei ihre Partner effektiv unterstützen?



Michal Gleich: Ein Schwäche war sicherlich, dass der Kamerakauf trotz aller Multichannel-Überlegungen immer noch primär vom persönlichen Kundenkontakt lebt und dieser persönliche Kundenkontakt für viele Wochen einfach nicht mehr stattfinden konnte. Eine fundierte Beratung, das Anfassen und Ausprobieren von Produkten und die Kundenaktivierung, die durch Workshops, Kundenevents und Fotofestivals entsteht, lassen sich leider auch durch gute Web-u. Social-Media-Aktivitäten nicht kompensieren.

 

Die Stärke war sicherlich, dass die Fotobranche schon sehr viele Veränderungsphasen erlebt hat – den Wandel von der analogen zur digitalen Fotografie, den Siegeszug der Smartphones und auch die extremen Veränderungen durch E-Commerce und Social-Media, die sich gerade auf diese Branche massiv ausgewirkt haben. Die Fotohändel sind es daher gewohnt, mit Krisen und massiven Veränderungen umzugehen und sich auf neue Situationen flexibel einzustellen.

 

Die wichtigste Unterstützung der UIG lag sicherlich im finanziellen Bereich. Wir haben während der Lockdown-Phase den gesamten Bankeinzug der fälligen Händler-Rechnungen ausgesetzt und in Einzelfällen sogar zinsfreie Teilzahlungsvereinbarungen ermöglicht. Darüber hinaus haben wir im Extranet RIO einen Bereich mit wichtigen Informationen zum Thema Corona-Pandemie eingerichtet, in dem der Händler alle Unterlagen zu relevanten politischen Vorgaben und Hilfspaketen finden konnte. Dies war eine große Hilfe, da die sich ständig ändernden Vorschriften und Informationen für alle Beteiligten nur schwer zu überblicken waren. Wir haben die Händler darüber hinaus auch ganz konkret mit Marketingmaßnahmen unterstützt. Es wurde ein Booklet mit Marketing-Ideen für die Corona-Zeit zur Verfügung gestellt, es wurden Vorlagen für krisengerechte Social-Media-Posts gestaltet, es gab POS-Bausteine zu Hygienethemen und relevanten Sortimenten und ein wöchentliches UIG-Live-Webinar, um den Händler im Bereich „Social-Media“ zu unterstützen. Der Bereich „Trends & Training“ bot den Händlern zahlreiche Webinare und Infovideos zu neuen Produktthemen wie Streaming und Videografie an. Und dem Einkauf war es gelungen, gleich zu Beginn der Maskenpflicht drei verschiedene Arten von Schutzmasken und Desinfektionsmittel zu beschaffen, was für die Händler eine sehr große, praktische Hilfe war.

 

 

02.09.2020
Neben dem besonderen Bild suchen Fotografen auch stets nach einer besonderen Bildpräsentation. Einen ganz besonderen Ausdruck erhalten Fotografien durch die sogenannten Edeldruckverfahren, von denen das Platinumprint sicher eines der prominentesten Beispiele ist. Mit dem Platinum Printer von Jobo artisan lassen sich auch wunderschöne Cyanotypien oder van Dykes anfertigen.
...Klick zum Weiterlesen
Jobo artisan Platinum printer
Neben dem besonderen Bild suchen Fotografen auch stets nach einer besonderen Bildpräsentation. Einen ganz besonderen Ausdruck erhalten Fotografien durch die sogenannten Edeldruckverfahren, von denen das Platinumprint sicher eines der prominentesten Beispiele ist. Mit dem Platinum Printer von Jobo artisan lassen sich auch wunderschöne Cyanotypien oder van Dykes anfertigen.

 

artisan Platinum Printer Belichtungseinheit.

 

 

Der Jobo artisan Platinum printer ist groß genug, um Kontaktrahmen aufzunehmen, die ein Außenmaß von 65 x 86 cm aufweisen. So können Prints bis zu einer Größe von 50x60 cm gut realisiert werden. Das Gerät verfügt über eine kugelgelagerte Schublade, die ein bequemes Be- und Entladen ermöglicht. Der eingebaute Timer erlaubt eine exakte Belichtung. Die gleichmäßige UV-Belichtung wird über 110 LEDs von 360 bis 390 nm erzeugt. Im Gegensatz zu Leuchtstoffröhren verbrauchen LEDs 80 Prozent weniger Strom und benötigen keine Aufwärmzeit, um die volle und gleichmäßige Leuchtkraft zu entfalten. LEDs erzeugen daher sehr zuverlässige Belichtungszeiten.

 

 

Maße des UV-Belichters artisan Platinum Printers

 

Das robuste Stahlgehäuse des Jobo artisan Platinum Printers hat Außenmaße von 78 x 75 x30 cm (BXTxH) und wiegt 36 Kilogramm. Durch die LED-Technik liegt der Stromverbrauch trotz der eingebauten Ventilatoren bei lediglich 140 Watt.

 

Der UV-Printer von Jobo für Edeldrucke ist ab September in Europa verfügbar.

 

Preis: ca. 1490 Euro ohne Transport, ca. 1590 Euro inkl. Lieferung innerhalb Deutschlands.

 

Neben den bereits bekannten handwerklichen Quellen für die Chemikalien für Edeldrucke hat neuerdings auch die Firma ILFORD Japan ein Chemie und Papier-Kit für Platinum Prints rausgebracht. Neben der klassischen Anfertigung von Platinum Prints mit original Großformat-Negativen ist es mit Hilfe der Produkte von ILFORD möglich, auch von digitalen Photos ein digitales Negativ zu erstellen und per Inkjet zu printen. Damit eröffnet ILFORD sogar den Digitalphotographen eine Möglichkeit, sich mit edlen Lichtprints zu verewigen.

 

 

Einstell-Panel am artisan Platinum Printer.

 

 

Im nächsten Jahr sollen bei Jobo artisan auch Workshops rund um das Thema Platinum-Printing angeboten werden. Jobo bietet neben dem Platinum printer auch das Platinum Kit von ILFORD an. Nach Absprache können auch Einzeltermine im Studio von Jobo artisan vereinbart werden.

 

Weitre Informationen finden Sie hier...

 

02.09.2020
Für Besitzer der Alpha-6000er-Serie von Sony, Z50 von Nikon und PEN-F von Olympus bietet Rollei jetzt zwei neue Premium-Rundfilter-Sets an. Mit den ND-Premium-Graufiltern werden Langzeitbelichtungen am Tag möglich. Die Astroklar-Filter im neuen Set mit CPL-Filtern bringen bei Nachtaufnahmen die Sterne durch Reduzierung von Lichtverschmutzung zum Strahlen.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei bringt weitere Rundfilter
Für Besitzer der Alpha-6000er-Serie von Sony, Z50 von Nikon und PEN-F von Olympus bietet Rollei jetzt zwei neue Premium-Rundfilter-Sets an. Mit den ND-Premium-Graufiltern werden Langzeitbelichtungen am Tag möglich. Die Astroklar-Filter im neuen Set mit CPL-Filtern bringen bei Nachtaufnahmen die Sterne durch Reduzierung von Lichtverschmutzung zum Strahlen.




Die neuen Rundfiltern gibt es in den Größen 37 mm, 40,5 mm und 46 mm. Sie eignen sich daher besonders für die drei Kameramodelle in Verbindung mit bestimmten Objektiven. Dies sind die Sony-Alpha-6000er-Serie mit 16-50mm OSS, Nikon Z50 mit DX 16-50mm und Olympus PEN-F mit 14-42mm EZ Pancake. Gerade für Einsteiger in die kreative Fotografie ermöglichen die beiden neuen Sets beeindruckende Effekte.

 

 

Rollei Premium-ND-Filter-Set



Premium-ND-Filter-Set:
Die Rollei-Premium-ND-Filter in den Stärken ND8 (3 Stops), ND64 (6 Stops) und ND1000 (10 Stops) sind im Set ab sofort ebenfalls in den Größen 37 mm, 40,5 mm, 46 mm erhältlich. Mit den Graufiltern lassen sich Wisch- und Fließeffekte im Bild darstellen, wie zum Beispiel Wolkenzüge oder weichgezeichnete Wasseroberflächen. Die Filter des Sets können einzeln genutzt oder miteinander kombiniert werden.

 

 

 

CPL/Astroklar Filter-Set

 


CPL/Astroklar Filter-Set:
Die Astroklar-Filter kommen ebenfalls in den neuen Größen 37 mm, 40,5 mm und 46 mm im Set mit CPL-Filtern. Die Astroklar-Filter zaubern klare Sternenhimmel, und die CPL-Filter reduzieren unerwünschte Lichtreflexe auf nicht-metallischen Oberflächen. Die neuen Premium-Rundfilter aus extrem robustem Gorilla® Glas passen auch auf Objektive anderer Hersteller.


Preise:
Premium-ND-Filter-Set: c. 49 Euro
Premium CPL/Astroklar-Filter-Set: ca. 39 Euro

01.09.2020
Ein neuer Adapter von Sony ermöglicht die Nutzung erweiterter Autofokus-Funktionen beim Anschluss von A-Mount-Objektive an den neuesten E-Mount-Kameras. Der neue Vollformatadapter für A-Mount-Objektive LA-EA5 erlaubt die problemlose Kombination von A-E-Mount-Kameras von Sony mit A-Mount-Objektiven.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: Neuer Objektivadapter für A-Mount-Objektive
Ein neuer Adapter von Sony ermöglicht die Nutzung erweiterter Autofokus-Funktionen beim Anschluss von A-Mount-Objektive an den neuesten E-Mount-Kameras. Der neue Vollformatadapter für A-Mount-Objektive LA-EA5 erlaubt die problemlose Kombination von A-E-Mount-Kameras von Sony mit A-Mount-Objektiven.

 

Mit dem  neuen Adapter LA-EA5 von Sony lassen sich A-Objektive
von Sony mit den neuesten E-Mount Kameras kombinieren.

 

Mit dem neuen Adapter LA-EA5 von Sony können Fotografen die neuesten Autofokus- und High-Speed-Aufnahmefunktionen aktueller Modelle mit E-Mount-Bajonettanschluss auch nutzen, wenn sie A-Mount SSM- (Super Sonic Wave Motor) oder SAM- (Smooth Autofocus Motor) Objektive verwenden oder A-Mount-Objektive ohne integrierten Fokusmotor einsetzen.

Wird beispielsweise eine Alpha 7R IV oder Alpha 66003 mithilfe des neuen Adapters mit einem SSM/SAM-Objektiv oder einem Objektiv ohne eigenen Fokusmotor bestückt – etwa dem Sonnar T* 135 Millimeter F1.8 ZA oder dem Planar T* 85 mm F1.4 ZA – sind schnelle Serienbildaufnahmen samt AF/AE-Tracking mit bis zu 11 Bildern pro Sekunde4 möglich. Der Autofokus mit Phasendetektion in der Brennebene5 mit großflächiger Abdeckung wird voll unterstützt. Gleiches gilt für den Autofokus mit Echtzeit-Augenerkennung für Menschen und Tiere, Echtzeit-Tracking sowie AF/AE6- (automatische Belichtung) Tracking.

 

 

Der Adapter LA-EA5 ermöglicht die Kombination von
A-Objektiven mit E-Mount Kameras.

 

Der LA-EA5 hat ein kompaktes Design mit Blendenantrieb und einen neu entwickelten, kompakten AF-Antrieb. Um beim Einsatz an einer E-Mount-Kamera eine komfortable Handhabung zu gewährleisten, hat der neue Adapter den gleichen Durchmesser wie die A-Mount-Fassung und ist damit perfekt auf deren Außenrand abgestimmt. Der LA-EA5 lässt sich auch dann leicht mit E-Mount-Vollformatkameras verwenden, wenn ein vertikaler Griff an der Kamera angebracht ist.

Preis: ca. 300 Euro

01.09.2020
Das neue kompakte Mikrofon MKE von Sennheiser verbessert den von Aufnahmen mit Kameras und Smartphones. Das Mini-Mikrofon wurde für und spiegellosen Kameras sowie Smartphones entwickelt. Da es dort für einen sauberen und definierten Ton sorgt, werden Videoclips damit erheblich verbessert.
...Klick zum Weiterlesen
Lass hören! Neues Sennheiser Mikrofon MKE 200
Das neue kompakte Mikrofon MKE von Sennheiser verbessert den von Aufnahmen mit Kameras und Smartphones. Das Mini-Mikrofon wurde für und spiegellosen Kameras sowie Smartphones entwickelt. Da es dort für einen sauberen und definierten Ton sorgt, werden Videoclips damit erheblich verbessert.

 

Sorgt für den guten Ton beim Fillmen: das Sennheiser Mini Mikrofon MKE 200.

 

"Mit dem MKE 200 bieten wir Content-Creators den ersten Schritt hin zu einer Aufwertung
ihres Sounds", sagt Tobias von Allwörden, Leiter Portfolio Management - Audio for Video bei
Sennheiser. "Ein verbesserter Ton erhöht die Gesamtqualität der Inhalte erheblich. Das MKE
200 ermöglicht dies durch sein einzigartiges Design, das Handhabungs- und Windgeräusche
minimiert. Einfach anbringen, das passende Kabel mit dem Gerät verbinden und schon kann es
losgehen.“

 

 

Lieferumfang des MKE200 Minimikrofons von Sennheiser.

 

 

Das MKE 200 verfügt über ein direktionales Design, das den Klang der gefilmten Szene einfängt und dabei gleichzeitig unerwünschte Hintergrundgeräusche unterdrückt. Um Handhabungsgeräusche zu minimieren, ist das Mikrofon mit einer internen Stoßdämpferbefestigung ausgestattet, mit der die Kapsel akustisch vom Gehäuse entkoppelt wird. Zum Schutz vor Windgeräuschen bsitzt das MKE 200 eine integrierte Schicht aus Schutznetz im Inneren des Gehäuses. Dieser Schutz wird durch die Verwendung des mitgelieferten Windschutzes bei Außenaufnahmen noch verstärkt.

 


Das MKE 200 zeichnet sich durch ein kompaktes, schlankes Design aus, das neben der Stoßdämpferhalterung und dem Windschutz durch sein stilvolles Finish auffällt. Der batterielose Betrieb und das leichte Design sorgen für eine ungestörte Kameraführung auch mit Gimbal.

 

 

So funktioniert das neue MKE 200 Mini-Mikrofon von Sennheiser.

 

 

Das MKE 200 wird mit Windschutz, zwei schraubbaren Anschlusskabeln für DSLRs oder spiegellose Kameras (3,5 mm TRS-Kabel) und mobile Geräte (3,5 mm TRRS-Kabel) sowie einer Tasche mit Kordelzug zur Aufbewahrung geliefert. Das MKE 200 ist ab sofort verfügbar.

 

Preis: ca. 100 Euro

 

 

 

 

01.09.2020
Den Smartphonehalter "Duo CS" für perfekte Fotos und Videos stellt Braun Photo Technik vor. Der Smartphonehalter punktet mit flexiblen Haltebacken, die für die Fixierung aller gängigen Smartphones mit Breite von 64 bis 90 mm sorgen und einen zusätzlichen Zubehörschuh für Videoleuchte oder Mikrofon - ideal für den boomenden Blogging-Trend.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Perfekte Bilder mit dem Smartphonehalter
Den Smartphonehalter "Duo CS" für perfekte Fotos und Videos stellt Braun Photo Technik vor. Der Smartphonehalter punktet mit flexiblen Haltebacken, die für die Fixierung aller gängigen Smartphones mit Breite von 64 bis 90 mm sorgen und einen zusätzlichen Zubehörschuh für Videoleuchte oder Mikrofon - ideal für den boomenden Blogging-Trend.

Braun Smartphonehalter 01

 

Häufig ersetzen Mobiltelefone im Alltag separate Digitalkameras und Camcorder, wobei auch der Einsatz eines Stativs sehr hilfreich sein kann. Doch wie befestige ich mein Smartphone sicher an ein genormtes Stativ ohne das notwendige Gewinde

Eine praktikable Lösung bietet Fotozubehör-Experte Braun Photo Technik GmbH mit dem weiter entwickelten Smartphonehalter "Duo CS". Dabei wird das Smartphone einfach in die sehr flexible Handy-Halterung gespannt, die ihrerseits über zwei genormte 1/4“ Gewinde an ihrer Unter- und Rückseite verfügt. Die beweglichen, seitlichen Haltebacken machen die individuelle Anpassung an das Smartphone denkbar einfach. Durch die stufenlose Einstellung der Backenbreite von 64 bis 90 mm kann jedes gängige Smartphone sicher im Halter fixiert und problemlos auf genormte 1/4“ Stativ montiert werden. So lassen sich nicht verwackelte Foto- und Videoaufnahmen in Portrait- oder Landschaftsansicht bzw. im Hoch- oder Querformat sicher und bequem realisieren.

Zudem verfügt die Weiterentwicklung des Braun Smartphonehalters "Duo CS" auf seiner Oberseite über einen zusätzlichen Adapterschuh zur Montage von z.B. Videoleuchte oder Mikrofon. Gerade im ständig wachsenden Vlogging-Markt wird eine optimierte Ausleuchtung und Tonaufnahme bei den eigenen Videos durch entsprechendes Zubehör immer wichtiger. Mit Hilfe des Adapterschuh auf dem Braun Duo CS lassen sich hier Nachteile beim Smartphone problemlos mit passenden Geräten ausgleichen

Der Braun Duo CS wiegt nur 23 Gramm und ist in einem schwarzen, abgerundeten Kunststoff-Design gefertigt. "Diese Halterung mit Zubehörschuh in Kombination mit einem Stativ eignet sich wunderbar zum Vloggen, Fotografieren, Filmen sowie für Langzeit- oder Zeitrafferaufnahmen", erläutert Miles Kuhn, Produktmanager bei Braun Photo Technik.

Preis 9,90 Euro

 

 

 

01.09.2020
Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G kommt im September nach Deutschland. Mit einem fast randlosen Frontdisplay und einem großen Hauptdisplay kombiniert es Design und Technik mit intuitiven Funktionen.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy Z Fold2 5G
Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G kommt im September nach Deutschland. Mit einem fast randlosen Frontdisplay und einem großen Hauptdisplay kombiniert es Design und Technik mit intuitiven Funktionen.

Auf dem 15,65 cm großen Infinity-O-Displays auf der Außenseite des neuen Galaxy Z Fold2 5G können im geschlossenen Zustand komfortabel Wegbeschreibungen aufgerufen oder Mails gelesen werden. Geöffnet kann das 19,27 cm große Hauptdisplay mit seiner anpassbaren Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz Inhalte besonders flüssig darstellen. Zudem besitzt das neue Smartphone einen Sound, der sehr klar und mit starkem Stereoeffekt über zwei dynamische Lautsprecher erzeugt wird.

 

 

Fast schon ein Tablet: das Galaxy Fold2 von Samsung.

 

 

 

Das Galaxy Z Fold2 5G verfügt über ein schlankes, ansprechendes Design. Das Hauptdisplay ist verwendet ein flexibles Glas-Kunststoff-Gemisch, das sich nahezu wie Glas anfühlt. Das Foldable lässt sich stufenlos öffnen und ohne Halterung aufstellen. Die Sweeper-Technologie, die Samsung erstmals beim Galaxy Z Flip genutzt hat, um das Innere des Scharniers vor Staub und Schmutzpartikeln zu schützen, wurde ebenfalls im Galaxy Z Fold2 5G integriert. Die Technologie wurde weiter überarbeitet und verbessert, sodass sie, im Vergleich zum Galaxy Z Flip, bei gleichem Schutzniveau weniger Platz benötigt.


Wer sich von anderen abheben möchte, kann die Scharnierabdeckung des Galaxy Z Fold2 5G in einer von vier verschiedenen Akzentfarben wählen: Metallic Silver, Metallic Gold, Metallic Red und Metallic Blue.

 

Lässt sich ohne Hilfsmittel aufstellen: das Samsung Galaxy Fold2 G5.

 

 

Durch die faltbare Form eröffnet das Galaxy Z Fold2 5G vielfältige Möglichkeiten. Es kombiniert den Flex-Modus3 mit App-Übertragung, um nahtlose Arbeitsabläufe zwischen Front- und Hauptdisplay zu ermöglichen. So können viele Inhalte und Anwendungen frei und flexibel auf beiden Displays verwendet werden.

 

Mit dem Flex–Modus lassen sich einfach, Fotos und Videos aufnehmen und das Ergebnis in Echtzeit zu verfolgen. Ist das Gerät in einem 90-Grad Winkel aufgefaltet, haben Nutzer mit dem Capture View Mode5 die letzten fünf Fotos oder Videos auf der unteren Displayhälfte direkt im Blick, während auf der oberen Displayhälfte weiterhin die Vorschau für Fotos und Videos zu sehen ist. Durch die Auto Framing-Funktion kann das Galaxy Z Fold2 5G auch genutzt werden, um sich selbst zu filmen und trotzdem beide Hände frei zu haben. Einmal aufgestellt, ist das Galaxy Z Fold2 5G in der Lage, den Nutzer beim Filmen selbstständig zu fokussieren, auch wenn sich die gefilmte Person bewegt.


Durch die gleichzeitige Verwendung des Haupt- und des Frontdisplays mit Dual-Vorschau können Fotograf und fotografierte Person gleichzeitig die Vorschau des Fotos oder Videos sehen. Aufgefaltet kann die Hauptkamera auch genutzt werden, um Selfies in hoher Qualität aufzunehmen, während Nutzer im Frontdisplay die Vorschau des Selfies im Blick behalten können.

 

 

Das Samsung Galaxy Fold 2 soll in den Farben 
Mystic Black oder Mystric Bronze erhälzlich sein.

 

 

Zusätzlich bietet das Galaxy Z Fold2 5G viele Kamerafunktionen, die Kunden auch an anderen Samsung Flagships schätzen – beispielsweise den Profi Video Modus7, um bei Videoaufnahmen die volle Kontrolle zu haben, Single Take8 oder den Nachtmodus9, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen Momente in ansprechender Qualität einzufangen.


Nahtloses Multitasking

Mithilfe von Multi Active Window10 können viele Apps einfach und flexibel auf dem Hauptdisplay des Galaxy Z Fold2 5G angeordnet werden. Per Drag & Drop11 lassen sich Texte, Bilder und Dokumente zudem von einer Anwendung in eine andere ziehen und übertragen. Zusätzlich ist es auch möglich, mehrere Dateien in derselben App und parallel anzeigen zu lassen, um diese zu vergleichen. Mit App-Paar können Kurzbefehle erstellt werden, um mehrere Apps gleichzeitig zu öffnen.

 


Neben der gewohnten Oberfläche von klassischen Smartphones können optimierte Apps auch nahtlos in einem eigenen Großformat geöffnet werden, das für Foldables optimiert ist. Sowohl ausgewählte Apps von Samsung als auch unterschiedliche Samsung-Partner unterstützen das neue Layout bereits, sodass Google Mail, YouTube, Spotify und Microsoft 365 Office-Apps, fast wie auf einem Tablet genutzt werden können. In Microsoft Outlook bietet es sich zum Beispiel an, den Posteingang auf der linken Seite und aktuelle Emails auf der rechten Seite anzuzeigen – genau so, wie es viele Nutzer von der Desktopanwendung gewohnt sind. So lassen sich Entwürfe von Word-Dokumenten, Excel-Tabellen oder PowerPoint-Präsentationen ähnlich wie an einem PC bearbeiten.

 

 

Samsung Galaxy Fold2: elegantes Design.

 


Mit dem Galaxy Z Fold2 5G können Nutzer viele Vorteile des neuen Mobilfunkstandards 5G nutzen15, um ultraschnell im Internet zu surfen, in wenigen Minuten Serien herunterzuladen oder Mobile Games mit niedriger Latenz zu spielen. Der ausdauernde 4.500 mAh Akku16 ermöglicht eine lange Akkulaufzeit und ist dank der Schnellladefunktion zügig geladen. Auch eine Vielzahl der aktuellsten Features der Note20-Serie, wie Wireless Samsung DeX18 und UWB-Technologie, um Fotos oder Videos schnell und einfach mit Nearby Share19 zu teilen, sind im Galaxy Z Fold2 5G integriert.


Galaxy Z Concierge

Käufer des Galaxy Z Fold2 5G haben exklusiv Zugriff auf den Galaxy Z Concierge Service. Nutzer können auf ein engagiertes Team von Produktexperten zurückgreifen, die es leicht machen, Servicetermine zu vereinbaren oder Fragen zu den Produkten im persönlichen Gespräch zu klären. Wer sich bei Samsung Care+ anmeldet, dessen Galaxy Z Fold2 5G ist einmalig für ein Jahr nach Kauf gegen versehentliche Beschädigungen versichert20. Zudem können sich Besitzer eines Galaxy Z Fold2 5G darauf freuen, dass ihr neues Smartphone drei Generationen der Android-Betriebssystem-Updates (OS) unterstützt.


Das Galaxy Z Fold2 5G kann ab sofort in den Farben Mystic Black und Mystic Bronze im Samsung Online Shop vorbestellt werden. Kunden, die ihr Galaxy Z Fold2 5G im Samsung Online Shop bestellen, können die Scharnierabdeckung ihres Foldable zusätzlich mit einer der vier verschiedenen Akzentfarben individualisieren: Metallic Silver, Metallic Gold, Metallic Red und Metallic Blue.


Preis:
Galaxy Z Fold2 5G in Mystic Black oder Mystric Bronze: ca. 1.950 Euro.

 

» Zum Newsarchiv mit weiteren News aus der Rubrik Technik
Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss