Praktische Zubehörtipps von A bis Z

B     Blitzfotografie » Ringblitz

Ringblitz

Schattenfrei blitzen

Bilora Ringblitzgerät

Bilora Ringblitz für schattenfreie Makro- und Porträtaufnahmen

 

Durch ihre ringförmigen Blitzröhren ermöglichen Ringblitzgeräte eine nahezu schattenfreie Ausleuchtung. sie werden vor allem in der Makro- aber auch häufig für die Mode- und die Porträtfotografie eingesetzt.
Das zweiteilige Ringblitzgerät von dem Zubehöranbieter bilora besteht aus dem eigentlichen ringblitz und dem auf den Zubehörschuh der Kamera aufsetzbaren Powerpack. Es wird in Versionen für Kameras von Canon, Nikon und Sony geliefert und unterstützt die E-TTL (2) Steuerung der meisten Canon EOS D-SLR Kameras ebenso wie die - i-TTL Steuerung vieler Nikon DSLR-Modelle und die ADI Steuerung, wie sie in den meisten Sony D-SLR und einigen Minolta D-SLR Kameras zu finden ist. Dazu ist das Gerät mit einem Dedicated Blitzschuh für die  Funktionsübertragung am aufsteckbaren Powerpack ausgestattet. Der Ringblitz besitzt Leitzahl 14 bei 100 ISO. Der TTTL-Arbeitsbereich liegt zwischen 0,9 und 7 Meter bei Blende 2,0. Die Ausleuchtung entspricht dem Bildwinkel eines 35 mm Kleinbildobjektivs.

Bei voller Leistung beträgt die Leuchtdauer 1/700s bei voller Leistung. Die Stromversorgung erfolgt über 4 Batterien oder Akkus vom Typ AA. Bei Verwendung von Alkaline Batterien reicht dies für bis zu 300 Blitzen. Mit Ni-Cd / Ni-MH Akkus beträgt die Blitzzahl maximal 200 Blitze. Die Blitzröhre liefert eine Farbtemperatur von 5600° Kelvin, was in etwa der des Tageslichts entspricht.
Die Ringblitzröhre wird am Filtergewinde des Objektivs
mit 52mm Filteranschlussgewinde,
mitgelieferte Adapter für 55, 58, 62 und 67mm Filtergewinde

Maße:
Powerpack: B/H/T 67 / 145 / 50mm
Ringreflektor: 95 / 115 / 28mm
Gewicht:
250g ohne Batterien

Reduzierringe

Spartipp: Eine Filtergröße für alle Objektive

Optische Filter, die sich über das Filtergewinde vor der Frontlinse eines Objektivs anbringen lassen,  dienen zur Optimierung der Bildergebnisse oder zur Erzielung bestimmter Effekte.  Zu den beliebtesten Filtern zählen Polarisationsfilter, Skylight-Filter und Neutraldichte-Filter (ND). 

Da Objektive verschiedener Brennweiten eines Wechselobjektivsystems unterschiedliche Filtergewinde besitzen, müsste sich der Fotograf theoretisch für jede Brennweite ein eigenes Filter anschaffen. Eine teure Angelegenheit. Preiswerter wird es, wenn man sich ein Filter für das Objektiv mit dem größten Filterdurchmesser  anschafft  und sich dann für die übrigen Objektive jeweils entsprechende Filter-Adapter bzw. Reduzierringe kauft, deren Innengewinde zum Außengewinde des größeren Filters passt und deren Außengewinde zum kleineren Innengewinde des Objektivs kompatibel ist. Neben dem Spareffekt beim Einsatz von Filteradaptern reduzieren sie auch den Platzbedarf in der Fototasche und das Gewicht der Ausrüstung.

 

Filter mit Adapterring und Kamera

 

Filter und Reduzierring von B+W

|    Nutzungsbedingungen / AGB's   |    Impressum   |    Datenschutzerklärung   |    Haftungsausschluss   |