Kontakt Links Suchen 

Top Aktuell

20.10.2021
Auf der Suche nach Leica Second Hand und Vintage Produkten? Jetzt offerieren Leica Stores im Leica Camera Online Store Second Hand- und Vintage Produkten und bieten Interessierten die Gelegenheit ihr Wunschobjekt zu finden. Eine Anfrage zur Produktreservierung kann beim lokalen Leica Store gestellt werden. An terminierten Ankauftagen stehen die Mitarbeiter der Leica Stores zur kompetenten Beratung und für den Ankauf von Einzelstücken und Nachlässen zur Verfügung.
...Klick zum Weiterlesen
Auf der Suche nach Leica Second Hand und Vintage Produkten?
Auf der Suche nach Leica Second Hand und Vintage Produkten? Jetzt offerieren Leica Stores im Leica Camera Online Store Second Hand- und Vintage Produkten und bieten Interessierten die Gelegenheit ihr Wunschobjekt zu finden. Eine Anfrage zur Produktreservierung kann beim lokalen Leica Store gestellt werden. An terminierten Ankauftagen stehen die Mitarbeiter der Leica Stores zur kompetenten Beratung und für den Ankauf von Einzelstücken und Nachlässen zur Verfügung.

In den Leica Stores bieten bietet sich die Möglichkeit zum Ankauf von neuen, gebrauchten und historischen Leica Kameras, Objektiven und Ferngläsern. Vor Ort kann man sich an den Leica Ankauftagen in einen der Leica Stores ein individuelles Angebot unterbreiten lassen. Bei einem Neukauf kann älteres Leica Equipment auch in Zahlung gegeben werden.

 

22. und 23. Oktober
Leica Stores: Hamburg, Berlin, Nürnberg, Wetzlar Leitz-Park
Leica Classic Store Wetzlar
29. und 30. Oktober
Leica Store München Brienner Straße, Leica Store München Maffeistraße
05. und 06. November
Leica Store Frankfurt
12. und 13. November
Leica Store Düsseldorf, Leica Store Stuttgart
18. und 19. November
Leica Store Konstanz
25. und 26. November
Leica Store Wetzlar Altstadt

 

Über das Ankaufformular kann man seinen Besuch im Leica Store vorbereiten

Ankauf vorbereiten...

 

 

 

15.10.2021
Mit dem Bildungspreis zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) in diesem Jahr das Photocentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg für dessen seit vielen Jahren sehr hohes Niveau und vor allem seinen offenen, niederschwelligen Zugang für alle an Photographie interessierten Menschen aus.
...Klick zum Weiterlesen
DGPH Bildungspreis geht an das Photozentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg
Mit dem Bildungspreis zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) in diesem Jahr das Photocentrum der VHS Friedrichshain-Kreuzberg für dessen seit vielen Jahren sehr hohes Niveau und vor allem seinen offenen, niederschwelligen Zugang für alle an Photographie interessierten Menschen aus.

1_VHS-Friedrichshain-Kreuzberg-Photocentrum-Straßenansicht

 

Die Institution steht in einer langjährigen Tradition engagierter, anspruchsvoller Photographie. Ausgehend von der legendären, von Michael Schmidt 1976 in der Volkshochschule Kreuzberg gegründeten Werkstatt für Photographie, begann der schrittweise Aufbau des Photocentrums als Schwerpunkt des Programmbereichs Kultur und Gestalten der VHS. Seit 2008 ist das Photocentrum fest an der Volkshochschule Friedrichshain-Kreuzberg verortet.

Das Verständnis von Photographie als persönliche, künstlerische Ausdrucksmöglichkeit sowie didaktische Ansätze, wie das Begegnen auf Augenhöhe, den Diskurs als zentrales Vermittlungsinstrument oder das individuelle künstlerische Arbeiten in einer Gruppe wurden fortgesetzt. Photographie wird als Möglichkeit der Persönlichkeitsentwicklung vermittelt.

 

In ca. 100 Präsenz- und Onlinekursen mit über 1000 Teilnehmenden pro Jahr wird die Schärfung der subjektiven Wahrnehmung, die Verbesserung des eigenen Verständnisses von Bildsprache und der Ausbau der Kompetenzen im Verstehen und Erschaffen von Bildern erreicht. Der Wandel der Lebens- und Kommunikationswelt durch Corona findet sich in neuen Themen und Formaten, wie online-Ausstellungsbesuche oder photographische Tagebücher wieder.

Am Photocentrum unterrichten 13 Dozierende, die einen künstlerischen Background haben. Der Besuch der Kurse ist ohne Bewerbung oder Aufnahmeprüfung möglich. Es versteht sich als nicht-akademisch im Sinne der Zugangsfreiheit und nicht-kommerziell im Sinne der bestmöglichen Ansprache an interessierte Menschen aus allen Einkommensschichten.

 

Die beschriebenen Aspekte der Kontinuität, der Flexibilität in Zeiten der Pandemie, der hohen Qualität und vor allem der einladende, leichte Zugang für alle an Photographie Interessierten haben die Jury überzeugt.

Außerdem hat die Jury des DGPh-Bildungspreises sich entschieden, für zwei weitere besonders engagierte Projekte lobende Erwähnungen auszusprechen.

 

Lobend erwähnt werden das Engagement der Neuen Schule für Fotografie in Berlin im Bereich der Umweltfotografie sowie das Projektvorhaben von Kristin Dittrich, die in der Rolle als Kunstvermittlerin mit Menschen zusammenarbeitet, die an Demenz erkrankt sind.

 

Die diesjährige Jury fand per Videokonferenz zusammen. Sie bestand aus Heide Häusler, Kuratorin und Künstlerische Leiterin des Photoszene-Festivals Köln, der Preisträgerin des vergangenen Jahres Anja Jensen sowie Dr. Sandra Abend, Berti Kamps und Manfred Koch vom Vorstand der Sektion Bildung der DGPh.

20.9.2021
Zur Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter nutzen Sie entweder den unten stehenden LInk oder scannen einfach den QR Code darunter.
...Klick zum Weiterlesen
So melden Sie sich zu unseren kostenlosen Newletter an
Zur Anmeldung zu unserem kostenlosen Newsletter nutzen Sie entweder den unten stehenden LInk oder scannen einfach den QR Code darunter.

Mit diesem Link können Sie sich zum kostenlosen Abonnement des Newsletters von www.dasfotoportal.de anmelden. Ebenso können Sie den  QR-Code unten nutzen.

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss