Kontakt Links Suchen 

Top Aktuell

5.6.2020
Die Wüstenrot Stiftung hat gemeinsam mit dem Museum Folkwang vier Förderpreise für Dokumentarfotografie vergeben. Die Preise jeweils mit 10.000 Euro dotiert erhalten Sabrina Asche, Luise Marchand, beide Hochschule für Grafik und BuchkunstLeipzig, Heiko Schäfer, Kunstakademie Düsseldorf und Wenzel Stählen, Kunsthochschule Kassel. U
...Klick zum Weiterlesen
Wüstenrot Stiftung Förderpreis - die Preisträger
Die Wüstenrot Stiftung hat gemeinsam mit dem Museum Folkwang vier Förderpreise für Dokumentarfotografie vergeben. Die Preise jeweils mit 10.000 Euro dotiert erhalten Sabrina Asche, Luise Marchand, beide Hochschule für Grafik und BuchkunstLeipzig, Heiko Schäfer, Kunstakademie Düsseldorf und Wenzel Stählen, Kunsthochschule Kassel. U

MFolkwang_DF 13_Wüstenrot_Wenzel Stählin_Orgatec Modellarbeitsplatz_300dpi

 

Wenzel Stählin
„Orgatec, Modellarbeitsplatz“, 2019
© Wenzel Stählin

 

 

Die Jury wählte die Preisträger unter 66 Bewerbungen von Absolventinnen und Absolventen deutscher Kunsthochschulen und fotografischer Ausbildungsstätten aus. Die Dokumentarfotografie Förderpreise werden seit 1994 alle zwei Jahre von der Wüstenrot Stiftung in Zusammenarbeit mit der Fotografischen Sammlung des Museum Folkwang ausgelobt. In diesem Jahr, in dem der Preis zum dreizehnten Mal vergeben wird, wurde die Ausschreibung erstmals im Nominierungsverfahren durchgeführt. Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer aller deutschen Universitäten und Akademien, die einen explizit dokumentarischen Ausbildungsschwerpunkt haben, wurden aufgerufen, Absolventinnen und Absolventen, deren Abschluss nach dem 1. Januar 2017 erfolgte, zu nominieren. Mit der Bewerbung wurde jeweils eine Dokumentation der Abschlussarbeit sowie ein neues Projektvorhaben eingereicht. Die Preise sind mit jeweils 10.000 EUR dotiert und ermöglichen die Realisierung des eingereichten Projektvorhabens. Nach Ablauf eines Jahres wird aus den Arbeitsergebnissen eine Wanderausstellung mit Begleitkatalog konzipiert. Ausstellung, Katalog und Tournee sind Teil des Förderpreises und werden in vollem Umfang von der Wüstenrot Stiftung getragen.

4.6.2020
Für jeden Zweck die richtige Bildlizenz das ist das Thema des BVPA Webinars zu Nutzungsrechten in der Bildvermarktung. Referent des Webinars ist Rechtsanwalt Florian Wagenknecht, iFachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Partner der Bonner Kanzlei TWW.law. Termin 19. Juni 2020.
...Klick zum Weiterlesen
BVPA - Webinar Bildvermarktung
Für jeden Zweck die richtige Bildlizenz das ist das Thema des BVPA Webinars zu Nutzungsrechten in der Bildvermarktung. Referent des Webinars ist Rechtsanwalt Florian Wagenknecht, iFachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Partner der Bonner Kanzlei TWW.law. Termin 19. Juni 2020.

wagenknecht_port-e1467641094177

Referent Florian Wagenknecht

 

Die Nutzungsrechteeinräumungoft vernachlässigt, aber doch so wichtig. Für Fotografen und Bildagenturen bietet die Definition von Nutzungsmöglichkeiten einen wichtigen Anhaltspunkt zur Berechnung einer angemessenen Vergütung. Zugleich liefert sie das rechtliche Handwerkszeug, um die Kontrolle über die Verwendung  lizenzierter Werke zu behalten, auch im Schadensfall.

Häufig ist jedoch sowohl Fotografen als auch Bildeinkäufern der Unterschied zwischen dem Urheberrecht und der Einräumung von Nutzungs- bzw. Verwertungsrechten nicht 100%ig klar. Der BVPA möchte Bildanbietern und professionellen Bildkunden die Unsicherheit nehmen und behandelt das Thema am 19. Juni im Rahmen eines interaktiven Webinars.

Thematisiert werden u.a. folgende Punkte:

  • Welche Nutzungseinschränkungen sind möglich?
  • Was passiert, wenn nichts Konkretes mit dem Auftraggeber vereinbart wurde?
  • Wie gehe ich mit Kundenanfragen zu Buyouts um?
  • Wie baue ich einen Lizenzvertrag auf?
  • Im Schadensfall vor Gericht: Auswirkungen der „Bademoden-Urteile“ (OLG Hamm, OLG München, OLG Hamburg) und Anwendung der „mfm-Bildhonorare“ nach OLG Köln

Der Referent, Rechtsanwalt Florian Wagenknecht, ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht und Partner der Bonner Kanzlei TWW.law. Als Mitgründer des Magazins „rechtambild.de“ und aufgrund zahlreicher Fälle zum Urheber- und Persönlichkeitsrecht besitzt er eine spezielle Expertise im Bereich des Foto- und Lizenzrechts. Seit Jahren berät und vertritt er vorwiegend Fotografen, Bildagenturen und (Zeitungs-)Verlage bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Rechtsanwalt Wagenknecht ist zusätzlich zertifizierter Datenschutzbeauftragter (TÜV), Lehrbeauftragter und Autor. Er wird oft für Vorträge gebucht und unterstützt auch den BVPA in rechtspolitischen Fragen in seinen Schwerpunktthemen.

Während des Webinars können die Teilnehmer eine Chatfunktion nutzen, um Fragen an den Referenten zu richten oder sich untereinander auszutauschen. Dadurch wird eine interaktive Mitgestaltung der Online-Veranstaltung ermöglicht.

Das Webinar findet am 19. Juni in der Zeit von 14:00 bis ca. 16:00 Uhr statt und kann vom internetfähigen PC oder Mac angewählt werden. Der Preis beträgt für BVPA-Mitglieder € 90,-- p.P. zzgl. MwSt, für Nicht-Mitglieder € 180,-- p.P. zzgl. MwSt.

Ihre Anmeldung schicken Sie bitte an folgende E-Mail-Adresse: info@bvpa.org.

 

3.6.2020
Der 34-jährige Videojournalist und Fotograf Nabil Hasan Al-Quaety, der seit 2015 für die Nachrichtenagentur AFP arbeitete, wurde kurz nach dem Verlassen seines Hauses in Aden von bisher unbekannten Angreifern in seinem Auto erschossen. Nabil Hasan Al-Quaety hinterlässt eine Frau und drei Kinder, ein viertes Kind ist unterwegs.
...Klick zum Weiterlesen
AFP Fotojournalist Nabil Hasan Al-Quaety im Jemen getötet
Der 34-jährige Videojournalist und Fotograf Nabil Hasan Al-Quaety, der seit 2015 für die Nachrichtenagentur AFP arbeitete, wurde kurz nach dem Verlassen seines Hauses in Aden von bisher unbekannten Angreifern in seinem Auto erschossen. Nabil Hasan Al-Quaety hinterlässt eine Frau und drei Kinder, ein viertes Kind ist unterwegs.
 

„Wir sind schockiert über die sinnlose Ermordung eines mutigen Journalisten, der trotz Drohungen und Einschüchterungen seine Arbeit erledigte. Durch seine Arbeit mit AFP in den letzten fünf Jahren hatte Nabil dazu beigetragen, einem globalen Publikum den vollen Schrecken des Konflikts im Jemen zu zeigen.

Die Gedanken aller bei AFP sind heute bei seiner Frau und seinen Kindern “, sagte Phil Chetwynd, Global News Director von AFP.

Im Januar 2019, als er über eine Militärparade berichtete, überlebte Quaety einen tödlichen Houthi-Drohnenangriff auf Jemens größten Luftwaffenstützpunkt Al-Anad nördlich des südlichen Hafens von Aden

 
Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss