Kontakt Links Suchen 

Top Aktuell

5.8.2020
Der erfolgreiche Natur- und Tierfotograf Norbert Rosing ist sowohl wegen seine fantastischen Bilder aus der Welt der Eisbären wie den beeindruckenden Motiven der weiten Landschaften der USA oder den deutschen Nationalparks bekannt geworden. Zur Zeit ist der Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher auf Motivsuche in der Fränkischen Alb. Im Herbst wird im Tecklenborg Verlag zu diesem Thema das Buch "Verborgen" erscheinen.
...Klick zum Weiterlesen
Norbert Rosing - Fotoentdeckungen in der Fränkischen Alb
Der erfolgreiche Natur- und Tierfotograf Norbert Rosing ist sowohl wegen seine fantastischen Bilder aus der Welt der Eisbären wie den beeindruckenden Motiven der weiten Landschaften der USA oder den deutschen Nationalparks bekannt geworden. Zur Zeit ist der Autor zahlreicher erfolgreicher Bücher auf Motivsuche in der Fränkischen Alb. Im Herbst wird im Tecklenborg Verlag zu diesem Thema das Buch "Verborgen" erscheinen.

NR 001_L1002736_NRosing

Das Sieghardstor bei Doos

 

Einen "Dreiklang aus Felsen, Wald und Wasser" so kündigt der Tecklenborg Verlag, das im Herbst erscheinende Buch "Verborgen - Naturschätze in der Fränkischen Alb" an. 

Die verborgenen Landschaften und Naturschätze der Fränkischen Alb, des Naturparks Steinwald und des Fichtelgebirges  im nordöstlichen Bayern zwischen Nürnberg, Bayreuth, Bamberg und Hof sind kaum bekannt. Abgesehen von den Einheimischen sind beispielsweise die Namen Sieghardstor, Löwentor, Schwingbogen, Hexentor, Großes Hasenloch, Esperhöhle und Gaiskirche  nur wenigen geläufig.

Norbert Rosing hat viele von ihnen in einem mehrjährigen Fotoprojekt auf Wanderungen gesucht, gefunden und zum Teil aufwendig in Szene gesetzt.

 

NR 002_L1000144-HDR_NRosing

Großes Wassersteintor bei Betzenstein

 

Bei diesen Exkursionen sind Motive höchst beeindruckender Karstgebilde aus längst vergangenen erdgeschichtlichen Zeiten, die heute gut versteckt  in den dichten, dunklen Buchenwäldern zu  finden sind, enstanden.

 

NR 002_L1006352-HDR_NRosing

 Die Andreaskirche. Die „Kirchen“ haben nichts mit einer Kirche zu tun. Es sind Grotten in denen in Kriegs- und Wirrheiten die Menschen gebetet haben und oder ihr Vieh untergestellt und geschützt haben.

 

Norbert Rosing
Verborgen - Naturschätze in der Fränkischen Alb
ca. 144 Seiten, ca. 150 Iack. Abb,
Geb., 28,5 x 3l cm
ISBN: 978-3-944327 86 0
  34,50

Verborgen 2

 

 

 

 

 

4.8.2020
Am 22. August 2020v veranstalten die Mitarbeiter der Leica Akademie, Leica Sportoptik, Leitz-Park und Leica Stores Wetzlar in Kooperation mit dem Landesjagdverband Hessen e.V. und dem Landesbetrieb HessenForst den ersten „Tag der Natur“. EVOC wird dort nicht nur als Aussteller vertreten sein, sondern auch kostenlose Fotoworkshops zum Thema „Sportfotografie am Beispiel Mountainbiken“ anbieten.
...Klick zum Weiterlesen
Tag der Natur im Leica Park: 22. August
Am 22. August 2020v veranstalten die Mitarbeiter der Leica Akademie, Leica Sportoptik, Leitz-Park und Leica Stores Wetzlar in Kooperation mit dem Landesjagdverband Hessen e.V. und dem Landesbetrieb HessenForst den ersten „Tag der Natur“. EVOC wird dort nicht nur als Aussteller vertreten sein, sondern auch kostenlose Fotoworkshops zum Thema „Sportfotografie am Beispiel Mountainbiken“ anbieten.

Leica Natur @Markus Greber - Motiv zwei Biker von weitem kompr

@ Markus Greber

 

Spannende Vorträge, Workshops rund um die Sport- und Naturfotografie sowie Einblicke in das aktuelle Produktangebot der Leica Camera AG und Leica Sportoptik stehen im Mittelpunkt des ersten „Tag der Natur“, der am 22. August 2020 ab 10 Uhr im Leitz-Park Wetzlar stattfindet.

 

Leica Natur @EVOC CP-18l schwarz - Schnellzugriff Kamera offen kompr

 

@ EVOC CP-18l schwarz - Schnellzugriff Kamera offen

 

Während seiner Workshops wird Markus Greber den Teilnehmern nicht nur wichtige Tipps rund um die Sportfotografie am Beispiel Mountainbiken vermitteln, sondern auch die Vorteile des ergonomischen EVOC Fotorucksacks CP 18l eingehen, der sein absoluter Favorit aus der gesamten EVOC PHOTO Kollektion ist. 

 

Leica Natur @Markus Greber beim Mountainbike Shooting kompr

@ Markus Greber

 

Der Workshopleiter, Markus Greber, war viele Jahre Ressortleiter Test und Technik bei einem Bike-Magazin. Um die Jahrtausendwende entdeckte er die Liebe zur Fotografie. Mit 39 Jahren wechselte er seinen Beruf und wurde zu einem der weltweit gefragtesten Bike-Fotografen. Er kennt den Bike-Sport und die Szene, wie kein anderer. Sein Blick für das treffende Motiv ist unfehlbar und sein Timing für den richtigen Moment präzise. Anhand eines Fotomodells mit Mountainbike zeigt er, auf welche Tricks und Kniffe er bei der Sportfotografie achtet. Für die Teilnahme am Workshop ist das Mitbringen von eigenem Fotoequipment erforderlich.

 

Sigi Brück und Oliver Richter, Fotografen und Trainer der Leica Akademie, bieten jeweils Workshops zum Thema Naturfotografie an. Erläutert werden neben den wichtigsten Einstellungen der Kamera insbesondere die Bildgestaltung und Motivsuche, für die der unmittelbar neben dem Gebäude der Leica Camera AG gelegene Leitz-Park Wald beste Voraussetzungen bietet. Teilnehmer können sich Leica Kameras ausleihen.

Der Leica Fotograf Michael Agel bietet geführte Rundgänge durch den Leitz-Park Naturlehrpfad an, bei denen insbesondere Leica Ferngläser kostenlos getestet werden können. Besucher erwartet zudem die Möglichkeit, die aktuellen Produkte der Leica Sportoptik kennenzulernen und technische Details etwa zur Entfernungsmessung mit dem Leica Geovid von Leica Produktexperten zu erfahren.

 

Abgerundet wird das Angebot am „Tag der Natur“ durch zahlreiche Aussteller vor Ort, darunter EVOC, Oberwerth und Novoflex, die ihr Produktportfolio präsentieren

 

 

 

 

3.8.2020
Fotoausstellung Zingst . Ab 8. August wird die Jordanstraße wieder eine große Ausstellung zieren. Die Outdoor-Ausstellung im XXL-Format zeigt berührende Bilder von Freunden und Industrie-Partnern des Umweltfotofestivals »horizonte zingst«. Thematisch im Mittelpunkt steht die Natur, die es zu schützen gilt. 15.8.2020 bis 31.3.2021
...Klick zum Weiterlesen
Eine Augenweide - Open Air in Zingst
Fotoausstellung Zingst . Ab 8. August wird die Jordanstraße wieder eine große Ausstellung zieren. Die Outdoor-Ausstellung im XXL-Format zeigt berührende Bilder von Freunden und Industrie-Partnern des Umweltfotofestivals »horizonte zingst«. Thematisch im Mittelpunkt steht die Natur, die es zu schützen gilt. 15.8.2020 bis 31.3.2021
30.7.2020
Fünfzehn Bildbänke des Grazer Ateliers Jungwirth stehen seit einer Woche permanent in London und wurden zur größten Freiluftgalerie der Stadt. Das System ist das perfekte Ausstellungsformat in dieser kulturarmen Coronazeiten bei denen ausreichend Abstand im Freien gegeben ist. Nicht nur die Exponate, auch jeder einzelne Bestandteil der Installation wurde in der Steiermark produziert.
...Klick zum Weiterlesen
Freiluftgalerie in London - The Outside Art Project
Fünfzehn Bildbänke des Grazer Ateliers Jungwirth stehen seit einer Woche permanent in London und wurden zur größten Freiluftgalerie der Stadt. Das System ist das perfekte Ausstellungsformat in dieser kulturarmen Coronazeiten bei denen ausreichend Abstand im Freien gegeben ist. Nicht nur die Exponate, auch jeder einzelne Bestandteil der Installation wurde in der Steiermark produziert.
London_K7A0186
Bild John Sturrock
 
 
King's Cross ist eine der größten und aufregendsten Neugestaltungen in London. Aus einer untergenutzten Industriebrache ist ein 25 Hektar großer, neuer Stadtteil  mit den Londoner Bahnhöfe St. Pancras und King’s Cross zu einem der größten Verkehrsknoten Europas ausgebaut worden Es folgten Wohnungen, Geschäften, Büros, Galerien, Bars, Restaurants, Schulen und sogar eine Universität! Vom einst Rotlichtviertel zum grünen Mixed-use-Quartier.
 
Jetzt präsentiert Kings Cross "The Outside Art Project", die größte, permanente Freiluft-Galerie in London mit den Grazer BILDbänken des Atelier Jungwirth.
 
 
London_K7A0399
Bild John Sturrock
 
 
 
London_A5A8491
 
Bild John Sturrock
 
 
Die Outdoor Galerie besteht aus 15 Sitzbänken, auf denen je zwei großflächige Kunstwerke ausgestellt werden können Diese sind über die Freiflächen von Kings Cross verteilt.  Die Besucher können ab sofort  ganzjährig Kunst lokaler, nationaler und internationaler Künstler genießen!
 
Den Auftakt des Projekts bildet eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Photographers' Gallery mit dem Titel "Games We Play". Mit Werken der Fotografen Julie Cockburn, Luke Stephenson und Weronika G?sicka bietet sie eine geistreiche und subversive Auseinandersetzung mit der traditionellen Freizeitgestaltung.
 
 
29.7.2020
Wegen der Corona-Krise gab es zur Blecher Foto- und Filmbörse zu wenige Anmeldungen außerdem zu hohe behördliche Auflagen. Aus diesen Gründen haben sich die Verantwortlichen des Deutschen Kameramuseums in Blech dazu entschlossen die 5. Plecher Foto- und Filmbörse für dieses Jahr gänzlich abzusagen.
...Klick zum Weiterlesen
Plecher Foto- und Filmbörse abgesagt
Wegen der Corona-Krise gab es zur Blecher Foto- und Filmbörse zu wenige Anmeldungen außerdem zu hohe behördliche Auflagen. Aus diesen Gründen haben sich die Verantwortlichen des Deutschen Kameramuseums in Blech dazu entschlossen die 5. Plecher Foto- und Filmbörse für dieses Jahr gänzlich abzusagen.

boerse-faellt-aus

 

Angesichts der unsicheren und unübersichtlichen Situation in der noch längst nicht ausgestandenen Corona-Krise haben sich die Verantwortlichen des Deutschen Kameramuseums in Plech dazu entschlossen, wird die vom 7. Juni vorsichtshalber auf 4. Oktober 2020 verschobene 5. Plecher Foto- und Filmbörse für dieses Jahr abgesagt. Die nächste Börse findet also – so sich die Corona-Situation bis dahin entspannt hat – am Sonntag, 22. Mai 2021 statt, am angestammten Termin eine Woche nach Pfingsten. 

„Die weltweit rasant ansteigenden Infektionszahlen und der offenbar pandemieartig grassierende Leichtsinn bei der Einhaltung immer noch geltenden und sinnvollen Vorsichtsmaßnahmen lassen nicht erwarten, dass sich die Lage bis 4. Oktober soweit beruhigt hat, dass eine Erfolg versprechende Börse organisiert werden kann“, schreibt Museumsleiter Kurt Tauber in einer Pressemitteilung. Deshalb habe das Team um Börsen-Organisator Andreas Wolf entschieden, 2020 ganz auf eine Fotobörse zu verzichten. Wolf: „Aufgrund der allgemeinen Unsicherheit gingen bisher die Anmeldungen der professionellen Händler und privaten Anbieter nur sehr schleppend ein.“ Zurzeit sei es auch völlig unklar, ob und mit welchen Auflagen solche Veranstaltungen im Oktober über die Bühne gehen können. Bei zu erwartenden Auflagen wie Abstand zwischen den Tischen und Beschränkungen der Besucherzahl sowie Wegfall der Bewirtung sei eine wirtschaftlich sinnvolle Durchführung nicht mehr gegeben, ist sich Wolf sicher. Bei einer kurzfristig nötigen Absage wäre der Schaden für Händler, verunsicherte Besucher und für den Förderverein als Veranstalter noch größer. 

 

Der Museumsbetrieb geht dessen ungeachtet unter den derzeitigen Bedingungen – Maskenpflicht, Desinfektionsstationen, Abstandsregeln – erfolgreich weiter. Das Interesse am zum Jahresbeginn erweiterten Deutschen Kameramuseum (geöffnet sonntags von 11 bis 17 Uhr; Einlass bis 16 Uhr) ist nach wie vor groß. Deshalb plant man heuer noch zwei Aktionen. Nächster Termin - Sonntag, 13. September, 14 Uhr - ist eine Ausstellungseröffnung mit HDR-Landschaftsfotos des finnischen Star-Baritons Jukka Rasilainen, der in allen großen Opernhäusern der Welt zu Hause ist und auch schon in Bayreuth auf dem Grünen Hügel sang. Für den ursprünglichen Börsentag, Sonntag, 4. Oktober 2020, ist eine Vorführung einer „Cámara Minutera“ geplant – ganz Corona-konform natürlich. 

 

 

 

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss