Kontakt Links Suchen 
Aus der Rubrik News Technik vom 08.11.2017
Leica-TL2 Herbstliche Etüden
Ein unbefangenes Urteil über eine Leica Kamera zu fällen, ist angesichts des Nimbus dieser Marke für fotoaffine Menschen kaum möglich. Wer aus der Fotoszene kann behaupten, dieser Faszination nicht zu erliegen? Wir haben es daher gar nicht erst versucht, sondern das besondere Erlebnis einfach nur genossen.

Kein Zweifel, die Leica TL2 ist die Schönheitskönigin in der Kategorie der spiegellosen Kameras mit APS-C Bildsensor. Folgt man der Ansicht, dass wahre Schönheit auch von Innen kommt, dann trifft dies im besonderen Maße auf diese minimalistisch gestaltete Kamera mit ihrem technisch hochmodernen Innenleben zu. Die nun schon in der dritten Generation die Ästheten unter den Technikfans begeisternde Kamera, macht erlebbar, wie stark außergewöhnliches Design die Begehrlichkeit für ein Produkt steigern kann.

 Die Leica TL2 gibt es in Schwarz und Silber.


Die äußerlichen Veränderungen des jüngsten Leica TL Modells sind minimal aber dennoch bedeutend:  Die Kanten des klaren, aus einem Block gefrästen Bodys wurden etwas sanfter, so dass er nun deutlich angenehmer in der Hand liegt. Der Ein/Aus-Schalter dient nur noch der Aktivierung der Kamera für Einzelaufnahmen. Die Anwender der TL haben sich darüber beklagt, dass sie zu häufig versehentlich auf den Serienbildmodus gestellt haben.  Weggefallen ist auch der eingebaute Pop-Up-Blitz   des Vorgängermodells. Dafür muss nun  ein Aufsteckblitz genutzt werden, wenn die Lichtbedingungen eine Blitzbeleuchtung erforderlich machen. Dies wird bei dieser Kamera seltener der Fall sein als bei ihrer Vorgängerin, da ihr Sensor einen deutlich größeren Empfindlichkeitsbereich bietet, der sich von ISO 100 bis ISO  50.000 erstreckt. Dass sind zwei Blendenwerte mehr Spielraum nach oben. Aber nicht nur die Empfindlichkeitsskala wurde erweitert. Der neue Sensor bietet auch eine höhere Auflösung von 24 Millionen Bildpunkten, die ein neuer Prozessor der aus dem Hause  Fujitsu stammenden Maestro II Serie, in rasanter Geschwindigkeit verarbeitet.

 


Bedienung: Wischen, tippen und drehen - einfacher geht es kaum.


Um nur eine paar Kennzeichen zu nennen, die von dieser Kombination profitieren, sei auf den beschleunigten Autofokus hingewiesen, dessen Fokuspunkte sich beispielsweise per Fingerzeig auf dem Touchscreen blitzschnell wählen lassen. Ein anderer Punkt sind die kürzeren Reaktions- und Verarbeitungszeiten der Kamera, die nun bis zu sieben Aufnahmen in voller Auflösung in der Sekunde aufzeichnen kann.
Noch dramatischer wird der Fortschritt gegenüber den Vorgängermodellen deutlich, wenn die Videofunktion   in den Fokus rückt. Die TL2 bietet 4K Qualität mit 30 Bildern pro Sekunde und schafft Zeitlupen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde.
Zurück zu den Äußerlichkeiten dieses Schmuckstücks, die sicherlich für viele stilbewusste Fotografen ausschlaggebend für die erste Begeisterung und Auslöser der Begehrlichkeiten sind, die  diese Kamera weckt, sobald der Blick auf sie fällt und die einen völlig gefangen nehmen, sobald man sie in die Hand nimmt.  Das Design ist wie gesagt durch leichte Veränderungen und den Verzicht auf bestimmte Elemente noch minimalistischer, noch unauffälliger auffällig geworden. Es ist ein geradezu provozierendes Understatement angesichts der hinter dem elegant schlichten Gehäuse versteckten Kameratechnik.

 


Ein/Aus-Schalter, Auslöser, zwei Wählräder und eine individuell belegbare
Funktionstaste reichen zur Bedienung der Leica TL2 aus.


Ihre umfangreiche Ausstattung und das durchdachte Konzept machen die TL2 zum vermutlich vielseitigsten Kameramodell im Leica Programm. Auch das lässt sich an zwei Kleinigkeiten festmachen, die aber Auswirkungen haben. Da gab es bei der TL eine spezielle Taste zur Aktivierung und Starten der Videoaufzeichnung. Diese wurde bei der TL2 in eine programmierbare Funktionstaste umgewandelt, die sich vom Anwender individuell belegen lässt und so auch als Taste zur Aktivierung der Bildwiedergabe oder für den Wechsel von der Monitoranzeige auf die Anzeige im optional erhältlichen, elektronischen Aufstecksucher dient.
Beide geben bei aller Begeisterung für die Kamera aus Fotografen Sicht Anlass zur Kritik.  Zunächst einmal ist der Monitor der gleiche wie im Vorgängermodell. Zwar konnte die Reaktionszeit des Touchscreens, der ja eine essentielle Rolle innerhalb des innovativen  Bedienkonzepts der Kamera spielt, deutlich verkürzt werden und ist nun etwa achtmal schneller geworden, doch leider ist er starr und kann weder gekippt, geklappt oder gedreht werden, was die Wahl eines präzisen Bildausschnitts an strahlenden Herbsttagen, wie wir sie bei unseren Praxistests im Park des Nymphenburger Schlosses in München und im Botanischen Garten direkt daneben genießen konnten, sehr erschwerte und teilweise nahezu unmöglich machte.

 

Unverzichtbar und nach dem Firmware-Update 1.1
auch uneingeschränkt an der Leica TL2 nutzbar:
der klappbare, elektronische Visoflex- Sucher. 


Den optionalen, elektronischen Sucher, der bei der Einführung der Kamera auch noch dazu führte, dass sie schlichtweg ihren Geist aufgab, hatten wir nicht zur Verfügung. Da dieser Bug jedoch inzwischen durch ein Firmware Update ausgeschaltet werden konnte, können wir nur jedem empfehlen, der die Kamera anschaffen möchte, die Investition in dieses unverzichtbare Zubehör mit einzuplanen. Noch ein Hinweis: Es kann nur ein Gerät also entweder der elektronische Visoflex Sucher oder ein Aufsteckblitzgerät verwendet werden. Mit dem eingebauten Blitzgerät der TL ließen sich in so einem Fall für komplexe Beleuchtungen wenigsten externe Blitzgeräte fernauslösen und der Sucher  trotzdem verwendet
Unbedingt einplanen sollten Leica TL2 Fotografen einen zweiten Akku.  Zwar soll die Kamera mit einem frisch geladenen Akku rund 250 Aufnahmen liefern, doch diese Zahl reduziert sich drastisch, wenn Display oder Aufstecksucher, Blitzgeräte genutzt werden oder vor allem die Bildanzeige und Verarbeitung sowie die Funktion zur kabellosen Steuerung oder des Datentransfers zu anderen mobilen Geräten genutzt wird. Es kann auch passieren, dass vergessen wird, die WLAN-Funktion bei nicht Gebrauch zu deaktivieren, woraufhin die Kamera ständig nach WLAN-Partnern sucht und zusätzlich Strom verbraucht.

 


Herbstliche Etüden: Beispielbilder mit der Leica TL2

 
Ausgesprochen praktisch wiederum ist die zusätzliche Möglichkeit, den Akku der TL2 über die USB 3.0 Schnittstelle der Kamera zu laden und dazu notfalls auch eine Powerbank benutzen zu können. Gefallen hat uns auch das intelligente Batteriefach, das es in dieser Form schon seit dem ersten T –Modell gibt und auf einen eigenen Deckel verzichtet und ihn stattdessen im Akku integriert hat. Ebenso intelligent sind die modernen Buchsen für die einfache Anbringung des Tragegurts, der durch das spezielle leicht dehnbare Material das Gewicht der kleinen Kamera – gefühlt – noch  geringer erscheinen lässt.
Das mit der Leica T eingeführte Touch-Bedienkonzept, das mit zwei Einstellrädern und zwei Tasten auskommt und ansonsten alle Einstellungen durch Berühren von Icons oder  Wischer auf dem Kameramonitor ermöglicht und weitgehend  dem gewohnten Umgang mit dem Smartphone nachempfunden ist, macht das Fotografieren mit der Leica TL2 besonders einfach und intuitiv. Das Menü wurde nochmals optimiert und lässt sich vom Anwender so anordnen, dass es seinen individuellen Vorlieben entspricht.
Die Handhabung der Leica TL2 ist neu und für manchen gelernten DSLR-Fotografen auch gewöhnungsbedürftig. Doch wer sich einmal damit befasst und daran gewöhnt hat, der wird  auch an dieser Besonderheit Gefallen finden und bald nicht mehr missen wollen.
Für Flexibilität in der Bildgestaltung sorgt auch das inzwischen sechs Brennweiten umfassende Wechselobjektivprogramm der Leica TL2, an der sich wegen des gleichen Bajonetts auch die SL Objektive und mit entsprechenden Adaptern sogar die M- bzw. R-Objektive ansetzen lassen.
Zum Schluss das Thema Bildqualität, die bei so exklusiven Kameras wie einer Leica  ja als selbstverständlich vorausgesetzt wird. Das gilt ebenfalls für die kleine Leica TL2. Wir hatten die Kamera mit drei Objektiven im Einsatz: dem Leica Summilux-TL 1:1,4/35 ASPH,  dem Vario Elmar-TL 1:3,5-5,6/18 bis 56 ASPH und dem Apo-Vario-Elmar-TL 1:3,5-4,5/55-135 ASPH. Nein: die AF-Steuerung ist nicht die schnellste ihrer Klasse aber dennoch sehr schnell und äußerst präzise. Bemerkenswert ist der große Dynamikumfang des Sensors, der selbst bei hohen ISO-Empfindlichkeiten noch brillante Fotos liefert. Auch die gute Detailzeichnung in dunkeln Bildpartien aber auch bei High-Key-Aufnahmen liefern Ergebnisse mit dem typischen „Leica Schmelz“. Wie ein zartes, luftiges Bokeh aussehen kann, zeigt das 35 mm  Leica Summilux-TL 1:1,4/35 ASPH, das hochlichtstarke Objektiv mit Standardbrennweite im L- Objektivprogramm.  

 Fazit
Die Leica TL2 stellt einmal mehr unter Beweis: die Kamera für Alle und Alles kann es nicht geben. Zu unterschiedlich sind die Prioritäten der Anwender, zu komplex die modernen Aufnahmetechniken für die kreative Fotografie. Die Leica TL2 ist in erster Linie eine Leica: Ein hochwertiges Werkzeug in kompaktem anspruchsvollen Design für die „Happy Few“, die sich diese Kamera leisten wollen oder auch können. Für Viele wird sie ein Traum bleiben und wer eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufmacht, wird dem Mehrwert der TL2 nicht gerecht.  Der besteht darin, dass sie nicht nur alle Voraussetzungen bietet, Motive in hochwertige, technisch perfekte Fotos umzusetzen, diese kleine Schönheit motiviert auch dazu, sie auszuführen und mit ihr zu fotografieren. Es mag Kameras geben, die mit mehr und schnelleren Automatiksteuerungen zu günstigeren Preisen auf einfachere Art und Weise großartige Fotos liefern: Das Erlebnis, mit einer Leica zu fotografieren, ist damit jedoch nicht zu toppen!
PS: Dieser Artikel stammt von Heiner Henninges, langjähriger Chefredakteur der Zeitschrift Leica Fotografie International, der viele Jahre als professioneller Fotograf mit Leica Kameras gearbeitet und damit sein Geld verdient hat.

News Kultur   News Technik
In einem anderen Land

[18.07.2018]   Fotoausstellung Erfurt . Die Ausstellung "In einem anderen Land. Transformationsprozesse an Beispielen zeitgenössischer Fotografie in Deutschland" in der Kunsthalle Erfurt zeigt mit verschiedenen Positionen aus Deutschland von 1976 bis heute Veränderungen im Werk von dreizehn Künstlern. Dafür präsentieren die Kuratoren Gabriele Muschter und Uwe Warnke ältere und neuere Werke von Tina Bara, Christian Borchert, Kurt Buchwald, Caroline Dlugos, Else Gabriel, Frank Herrmann, Franz John, Barbara Klemm, Matthias Leupold, Manfred Paul, Rudolf Schäfer, Erasmus Schröter und Maria Sewcz. Bis 30.9.2018 » weiter lesen

André Wagner / Manjari Sharma: Sanskrit

[17.07.2018]   Fotoausstellung Mannheim . Mit Manjari Sharma und André Wagner stellt die Prince House Gallery zwei Fotokünstler vor, die in ihren Bildern den farbenfrohen Zauber Indiens einfangen und einen Blick in Bräuche und religiöse Gepflogenheiten des Landes geben. 3. August bis 28. September 2018 » weiter lesen

Regina Schmeken - Blutiger Boden. Die Tatorte des NSU

[12.07.2018]   Fotoausstellung München . Ein hochaktuelles Thema stellt die Rathausgalerie Kunsthalle München mit den großformatigen Schwarzweißaufnahmen „Blutiger Boden. Die Tatorte der NSU“ vor, die von Regina Schmeken fotografiert sind. Gezeigt wurde die Ausstellung schon im Militärhistorischen Museum in Dresden und im Martin-Gropius-Bau in Berlin. München ist nun die erste Station in einer deutschen Stadt in der der NSU Menschen ermordete. 17. Juli 2018 – 14. Oktober 2018 » weiter lesen

Rüdiger Lubricht – Moorland

[11.07.2018]   Fotoausstellung Hannover . Das nördlich von Bremen gelegene Teufelsmoor zählt mit seinen etwa 500 km² zu den größten Mooren in Norddeutschland. Im Stile der großen Landschaftsfotografen Ansel Adams und Edward Weston hat der Worpsweder Fotograf Rüdiger Lubricht seit etwa 30 Jahren das Teufelsmoor fotografiert. Entstanden sind zeitlose schwermütige Bilder in denen man die Mystik dieser Landschaft wiederfindet und die nun in der Galerie für Fotografie (GAF) ausgestellt werden. 19. Juli bis 9. September 2018 » weiter lesen

PHOTO+MEDIENFORUM KIEL: Drei Gimbals für die Fotoschule

[11.07.2018]   Auf Initiative der Hahm Kommunikation und unter Distribution der S + M Rehberg GmbH überreichte Stefan Thode zwei Smartphone Gimbals Freevision VILTA-M und einen GoPro Gimbal Freevision VILTA-G an das Team der Fotoschule Kiel. » weiter lesen

Hommage an den besten Freund des Menschen!

[10.07.2018]   Für alle Hunde- und Fotografiefreunde ist im Verlag seltmann+söhne der Titel SIT von Matt Karwen erschienen, der mehr als 100 Porträts der Vierbeiner zeigt. » weiter lesen

Sony Alpha Universe Europe – Plattform für Profis

[09.07.2018]   Mit neuesten Informationen will die Plattform „Sony Alpha Universe Europe“ Fotografen, die auf Sony versorgen. Außerdem können sich Liebhaber schöner Bilder von Fotos inspirieren lassen. » weiter lesen

Deutsche Börse Photography Foundation: HfG Fotoförderpreis Verleihung an Jana Bissdorf

[09.07.2018]   Die Förderung von jungen Künstlern ist der Stiftung der Deutschen Börse Photography Foundation ein wichtiges Anliegen. In diesem Sinne wird seit 2010 ein Preis an Studenten der Hochschle für Gestaltung vergeben, der mit 2.500 Euro dotiert ist. In diesem Jahr geht der HFG Förderpreis an Jana Bissdorf für ihre Arbeit „Wege zum Glück“. » weiter lesen

Museum Mensch und Natur München: Herbert Becke über die Ausstellung von Konrad Wothe

[08.07.2018]   Auf seinem Blog stellt der bekannte Fotograf Herbert Becke die Ausstellung seines Kollegen Konrad Wothe im Museum "Mensch und Natur" am Nymphenburger Schloss vor, die bis 4.11. 2018 läuft. » weiter lesen

FFF Akademie Workshops – Das Foto fertig und was dann?

[08.07.2018]   Um die Weiterverarbeitung von Bildern und Portfolios zu Fotobüchern geht es in einigen Workshops der FFF Akademie, die unter dem Motto „Print Matter“ stehen. Das Fotografie Forum Frankfurt (FFF) gehört zu den führenden Zentren für Fotografie in Europa. » weiter lesen

KameraKinder: Zwei Fotoaktionen zum Mitmachen und Gewinnen

[05.07.2018]   Unter dem Motto "Helden wie wir" gibt es zwei Fotoaktionen von KamerKinder zum Mitmachen und Gewinnen für alle von 6-16 Jahren. » weiter lesen

Stiftung Ann und Jürgen Wilde

[05.07.2018]   Fotoausstellung München . Die Pinakothek der Moderne präsentiert im Saal 8 Fotografien aus den 1920-er bis 1940-er Jahren von Aenne Biermann, Florence Henri, Germaine Krull, Man Ray, Albert Renger-Patzsch und Friedrich Seidenstücker aus den Beständen der Stiftung Ann und Jürgen Wilde. 17 Juli 2018 bis 27. Januar 2019 » weiter lesen

Ausstellung "Robert Lebeck 1968" im Kunstmuseum Wolfsburg bis 23.9. verlängert

[05.07.2018]   Fotoausstellung Wolfsburg . In der Ausstellung „Robert Lebeck. 1968“ Im Kunstmuseum Wolfsburg werden – fünfzig Jahre später – die im mythisierenden Rückblick bislang nicht immer wahrnehmbaren roten Fäden des Jahres zwischen Aufbruch, Protest, Beharren und Scheitern anhand beispielhafter Fotografie-Serien sichtbar, die der deutsche Fotograf, Bildjournalist und Sammler Robert Lübeck in New York, Bogotá, Kassel, Belfast oder Wolfsburg erstellt hat. Bis 23.9.2018 » weiter lesen

Fotokurs München 7.10.2018: HDR-Technik - Grenzen sprengen

[04.07.2018]   Mit der HDR-Technik lassen sich die engen Grenzen der digitalen Belichtung sprengen und neue Kreativität entwickeln für Motive, die sonst nicht in ihrem Detailreichtum fotografierbar sind. Zu diesem Thema gibt die Fotoakademie von Edmund und Rita Bugdoll am 7.10.2018 in München einen Fotokurs. » weiter lesen

Leica Akademie: Maximilian Mutzhas Workshops

[04.07.2018]   Die Leica Akademie gehört zu den renommiertesten Ausbildungsstätten für Fotografie. Einer ihrer Masterclass Referenten, Maximilian Mutzhas wird im Leitzpark in Wetzlar im Herbst und im nächsten Jahr dort zwei Workshops geben: „Porträt eines Musikers – Der Künstler und sein Instrument“ und „Wasserspiele - Stillleben mit technischen Finessen“. » weiter lesen

FotoTV: Medienrechtsanwalt Christian Solmecke zum DSGVO

[04.07.2018]   Ein interessantes Gespräch zu dem Problemen mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) kann man über das beliebte Portal von FotoTV sehen. » weiter lesen

Aktiver Fotoherbst Zingst: Walter Schels Workshop 4. bis 7. Oktober

[03.07.2018]   Der Altmeister der Porträtfotografie Walter Schels gibt in Zingst vom 4. bis 7. Oktober 2018 einen exklusiven Workshop, der den Teilnehmern sicher einen spannenden Einblick in die Kunst der Porträtfotografie gibt. Begleitet wird die Veranstaltung von einer Ausstellung der Menschen-Bilder aus dem Lebenswerk von Walter Schels. » weiter lesen

Flight of the Phoenix – eine spektakuläre Kunstperformance zu sehen: 5.-10. Juli 2018 im MUCA Munich

[02.07.2018]   Eine Kunstperformance auf dem Indischen Ozean: In einer spektakulären Performance brachte die Künstlergruppe super+ den gewaltigen, spiegelnden Phoenix über dem indischen Ozean im Februar 2018 zum Fliegen. Videos, Bilder und Relikte des spektakulären künstlerischen Abenteuers auf Mauritius sowie Dokumente früherer Performances in München und Paris, zeigen die drei Münchner Künstler nun im MUCA, Museum of Urban and Contemporary Art. » weiter lesen

Robin Hammond – Where Love is Illegal

[29.06.2018]   Fotoausstellung Berlin . Im f3 freiraum für fotografie wird eine Ausstellung mit Bildern des Fotografen Robin Hammond gezeigt, der durch Länder reiste und hunderte Porträts von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen erstellte, die in ihren Ländern verfolgt und bedroht werden. Bis 3. September 2018 » weiter lesen

Dokumentarfotografie Förderpreis 11 – The Voids

[29.06.2018]   Fotoausstellung Braunschweig . Vom 14. Juli bis 16. September 2018 stellt das Museum für Photographie in Kooperation mit der Wüstenrot Stiftung die Arbeitsergebnisse der Dokumentarfotografie Förderpreise 11. Die Ausstellung zeigt vielfältige Arbeiten einer jungen Generation von Fotografen, die sich mit politischen und sozialen Themen unserer Welt auseinandersetzen. Zur Eröffnung und zum Sommerfest am 13.Juli ab 19 Uhr sind alle herzlich eingeladen. » weiter lesen

Vonovia Award für Fotografie - insgesamt 42.000 Euro zu gewinnen

[26.06.2018]   Bis zum 31. August können etablierte und Nachwuchsfotograf/innen und Künstler/innen noch ihre Fotoserien zum Thema „Zuhause“ beim Vonovia Award für Fotografie einreichen. Das Thema Zuhause kann sowohl auf künstlerische, dokumentarische oder konzeptuelle Weise interpretiert werden » weiter lesen

Sony RXO Video Wettbewerb: Gewinner Jonas Baumgärtel

[22.06.2018]   Seit Ende Januar forderte der europaweite Sony Contest alle Kreativen heraus, ihre Ideen und Visionen mit der neuen RX0 Kamera umzusetzen. Heute wurde der Gewinner verkündet. Jonas Baumgärtel hat sich mit seinem Video „Move on“ gegen alle anderen Teilnehmer durchgesetzt und kann sich jetzt über seinen Gewinn eine Alpha 7SII plus 28-135mm F/4 Objektiv freuen. » weiter lesen

 
Hapa Team präsentiert das neue FeiyuTech G6 Plus Gimbal

[18.07.2018]   Ein Universal-Gimbal für spiegellose Kameras, Actioncams und Smartphones hat FeiyuTech, jetzt herausgebracht. Das vielseitige All-in-One Gimbal wurde mit intelligentem Follow-Focus & OLED-Display ausgestattet und für Benutzer konzipiert, die mit verschiedenen Kameratypen arbeiten. » weiter lesen

Akvis stellt Frames 3.0 und das Geburtstagspaket II vor.

[17.07.2018]   Der Anbieter von Bildbearbeitungssoftware Akvis hat Frames 3.0 und die weitere Ausgabe eines Geburtstagspakets mit effektvollen Rahmenoptionen angekündigt. Das neue Rahmenpaket enthält 100 gebrauchsfertige Vorlagen, die von professionellen Künstlern erstellt wurden. » weiter lesen

Apples MacBook Pro wird schneller und erhält neue Funktionen für Profis

[13.07.2018]   Das aktualisierte MacBook Pro verfügt jetzt über bis zu 6-Core-Prozessoren und 32GB Speicher, True Tone Display und den Apple T2 Chip. Die neuen 13" und 15" MacBook Pro Modelle mit Touch Bar bieten mehr Leistung für Profis, was sie laut Apple zu den fortschrittlichsten Mac-Notebooks aller Zeiten macht. » weiter lesen

CameraXXL von The Plugin Site - Die Werkzeugkiste für Adobe Elements

[13.07.2018]   Mit CameraXXL fügt die Nürnberger Software-Schmiede The Plug-in Site dem Camera RAW-Dialog bis zu 100 neue Einstellmöglichkeiten hinzu. Die neuen Steuerelemente werden auf 7 neuen Registerkarten und als neues Werkzeug eingefügt. » weiter lesen

Audirvana Plus für Windows 10: Der gute Ton zum guten Bild

[12.07.2018]   Der erfolgreiche Software-HiFi-Player Audirvana Plus steht jetzt mit neuer Bedienoberfläche auch PC-Anwendern zur Verfügung. Der bisher nur für Mac-Rechner verfügbare Referenz-Audio-Player präsentiert sich mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche. » weiter lesen

Rollei stellt neue Gimbalsysteme vor

[12.07.2018]   Preiswert zu professionellen Aufnahmen verhelfen die neuen Steady Butler Gimbals von Rollei, die schon ab 99 Euro zu haben sind. Sie ermöglichen verwacklungsfreies Filmen mit Smartphones oder Actioncams. » weiter lesen

Vitec erweitert Manhattan Kamerataschenkollektion der Marke Manfrotto

[12.07.2018]   Geradezu inflationär verkündet der Zubehörmarkensammler Vitec in kurzen Zyklen neue Modelle seiner Kamerataschen und Rucksäcke. Heute erweitert er die Manhattan Serie der Marke Manfrotto um zwei Modelle: den Mover Rucksack und die Speedy Messenger Tasche. » weiter lesen

StarTech.com kündigt USB-C-Aufnahmegerät für Videoaufzeichnungen unterwegs an.

[12.07.2018]   Die integrierte UVC-Technologie ermöglicht es Mac- und Windows-Nutzern, Videos ohne Treiber direkt von einer HDMI-Quelle aufzunehmen.So lassen sich Videos und Audios mit maximaler Kompatibilität und Mobilität direkt auf dem Computer aufnehmen. » weiter lesen

Sony stellt die neuen Smartphones Xperia XZ2 Premium sowie das Xperia XA2 Plus vor.

[11.07.2018]   Als eine Erweiterung seiner aktuellen Smartphone Premiumreihe präsentiert Sony das Xperia XZ2 Premium. Im Segment der Super-Mittelklasse debütiert das Xperia XA2 Plus. » weiter lesen

Skylum kündigt Luminar 1.3.0 mit DNG-Kameraprofilen und verbesserter Stapelverarbeitung an

[11.07.2018]   Luminar 1.3.0 ist ein grundlegendes Update, das DNG-Kameraprofile unterstützt, schneller RAW-Dateien öffnet, verbesserte Stapelverarbeitung bietet und für die Windows-Version noch weitere Neuerungen bietet. MacOS-Anwender erhalten unter anderem eine erweiterte Plug-in-Unterstützung und eine schnellere RAW-Verarbeitung. » weiter lesen

PhotoMirage von Corel erweckt Fotos zum Leben

[11.07.2018]   Die komplett neu entwickelte, einfach zu benutzende und preisgünstige Software PhotoMirage macht aus Fotos bewegte und bewegende Animationen. Mit dem Programm verwischen die Grenzen zwischen Foto und Video. die Animation von Standbildern erfolgt in nur drei einfachen Schritten. » weiter lesen

Kaiser Fototechnik: 4-in-1 Mixpad-LED-Leuchten

[11.07.2018]   Fotografen und Videofilmer müssen sich vor dem Kauf einer LED-Leuchte nicht mehr entschieden, ob sie direktes, gerichtetes Licht aussendet oder indirektes, blendfreies Licht. Mit der neuen Kameraleuchte Mixpad 41 und der Stativleuchte Mixpad 106 von NanGuang können Fotograen zwischen diesen Beleuchtungsmodi wählen kann. Zudem lässt sich in beiden Modi auch die Farbtemperatur von Kunstlicht bis Tageslicht über einen Bereich von 3200 bis 5600 Kelvin regeln. » weiter lesen

myposter - Neues Zubehör für die Bildaufhängung und Präsentation

[11.07.2018]   Der Dienstleister für Fotodruck myposter hat diverse Befestigungen und Aufhängungen sowie weitere Accessoires für die Foto-Präsentation in sein Angebot aufgenommen. Mit den neuen Zubehörprodukten von myposter lassen sich Foto-Abzüge und Wandbilder auf vielfältige Art ansprechend präsentieren und Wände, Räume oder Alben dekorieren. Die neue Zubehör-Palette reicht nun von praktischen Befestigungs-Utensilien und klassischen Aufhängungen über moderne Wandboards bis hin zu trendigen Klammern und Washi-Tapes. » weiter lesen

Microsoft Surface Go - Klein, flach, leicht aber sehr ausdauernd!

[10.07.2018]   Das bisher kleinste, leichteste und dünnste Surface wird ab 28. August 2018 in Deutschland ausgeliefert und soll bereits demnächst über den Microsoft Store oder über Surface Fachhändler vorbestellbar sein. Die optionale Alternative für Fotografen, die unterwegs ihre Bilder bearbeiten aber sich nicht mit schweren Laptops belasten wollen. » weiter lesen

Nikon COOLPIX P1000 – Coole Porträts vom Mann im Mond und tolle Selfies

[10.07.2018]   Von dieser Kamera werden nicht nur Blogger träumen! Die Nikon P1000 zeigt die großen Stärken von Kameras mit kleinen Sensoren: Riesiger Zoombereich bei kompakter Bauweise, hohe Schärfentiefe und extrem schneller Autofokus. » weiter lesen

HP erweitert seine HP Latex R-Druckerserie

[09.07.2018]   HP baut die Hybriddruckerserie HP Latex R mit dem Modell R1000 für das Bedrucken starrer und flexibler Materialien weiter aus. Das Gerät eignet sich für eine Vielzahl hybrider Signage und Display Anwendungen und zeichnet sich durch Wertigkeit und Flexibilität aus. » weiter lesen

Tivoli Andiamo - Auch mobil schöner hören

[09.07.2018]   Tivoli Go präsentiert den Bluetooth-Lautsprecher Andiamo aus der Tivoli Go Kollektion. Das Gerät vereint Schönheit von Sound und Sight und kombiniert mobilen Wohlklang mitraffinierten Design. » weiter lesen

Garmin Edge Explore der praktische Helfer für Entdeckungstouren mit dem Fahrrad.

[07.07.2018]   Mit dem neuen Edge Explore bringt Garmin ein einfach zu bedienendes GPS-Fahrradnavi auf den Markt, mit dem Radler leichter denn je die Umgebung erkunden können. Eine vorinstallierte Europa-Fahrradkarte navigiert Entdecker zielsicher und bringt auf Basis beliebter Nutzerstrecken neue Tourenvorschläge auf das hochauflösende, 3- Zoll-große Touchscreen-Display. » weiter lesen

photokina 2018: Huawei unterstreicht seine Vorreiterschaft im Mobile Imaging

[05.07.2018]   Huawei stellt erstmals seine Innovationen rund um die mobile Smartphone-Fotografie auf der photokina in Köln aus. Mit der Präsenz auf der weltweiten Leitmesse der Foto-, Video- und Imaging-Brancheunterstreicht der Smartphone-Anbieter seine Vorreiterschaft in der mobilen Fotografie. » weiter lesen

Wemoove: Fernseher und Spiegel in Einem

[05.07.2018]   Der Fernseher entwickelt sich mehr und mehr zu einem Lieblingsprodukt für Innenarchitekten. Die neuen Wemoove-Fernseher repräsentieren diesen Trend: Sie liefern nicht nur das tägliche TV-Programm, sondern sind ausgeschaltet als schmucke Spiegel zu nutzen. » weiter lesen

Modulare Kamerataschen und -rucksäcke für Reisefotografen

[04.07.2018]   Mit den neuen Noreg Kamerataschen und -rucksäcken erweitert Manfrotto sein Angebot an Rucksäcken und Taschen für den Kameratransport um ein viertes Segment, mit dem der Hersteller etwas blumig den Besitzern "fantastische" Foto-Reisen verspricht und denen er nicht weniger als ein "revolutionäres" Designkonzept attestiert. » weiter lesen

. . . weitere News Kultur   . . . weitere News Technik
Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss