Kontakt Links Suchen 

Wettbewerbe

23.05.2021 -

...Klick zum Weiterlesen
Global Peace Photo Award

Baden Stefan Boness

Der Hauptpreis Peace Image of the Year ging 2019 an den in Berlin lebenden deutschen Fotografen Stefan Boness für seine Reportage über eine Fridays-For-Future-Demonstration

 

Bis zum 23. Mai 2021 können online Einzelfotos und/oder Fotoreportagen zum Thema "Wie sieht Frieden aus?" bei den Global Peace Photo Awards eingereicht werden. Die Gewinnerin / der Gewinner des Peace Image of the Year darf sich über € 10.000 freuen und erfährt in Ausstellungen viel Aufmerksamkeit Inspiriert wird der Global Peace Photo Award vom Vorbild der Friedensnobelpreisträger 1911 Alfred Fried und Tobias Asser.

Der Wettbeerb wird von der Edition Lammerhuber in Partnerschaft mit der Photographische Gesellschaft (PHG), UNESCO, Austrian Parliament, Austrian Parliamentary Reporting Association, International Press Institute (IPI), German Youth Photography Award und der World Press Photo Foundation veranstaltet.

 

Baden Ilvy FRIED

Die niederländische Fotografin Ilvy Njiokiktjien wurde 2019 für ihre Arbeit
über junge Südafrikaner, die nach dem Ende der Apartheid in einen neuen Optimismus
hineingeboren wurden, ausgezeichnet. 
 

 

Der Global Peace Photo Award wurde 2013 unter den Namen Alfred Fried Photography Award gegründet, ist weltweit der Award für Friedensfotografie und erhält jedes Jahr Einreichungen aus mehr als 120 Ländern. Fotografinnen und Fotografen aus der ganzen Welt  zeigen uns immer wieder aufs Neue, wie Frieden für sie ganz persönlich aussieht.
Es gibt keine Einreichgebühr!

 

Baden Dilla WHEELBARROW RIDE -

Die indonesische Fotografin Dilla Djalil Daniel wurde 2019 für ihre empathischen Bilder
aus einem Rehabilitations-Zentrum, in dem Orang-Uran-Babies, die ihre Müter verloren haben,
auf ein Leben in Freiheit vorbereitet werden, ausgezeichnet.

 

Was es zu gewinnen gibt:

  • Die Gewinnerin / der Gewinner des Peace Image of the Year darf sich über € 10.000 freuen.
  • Darüber hinaus wird das Friedensbild des Jahres im
    Österreichischen Parlament ausgestellt und in die Kunstsammlung des Parlaments aufgenommen.
  • Die fünf besten Arbeiten werden mit der Alfred Fried Friedensmedailleausgezeichnet.
  • Die Sieger werden zur Preisverleihung am 21. September 2021 in das Österreichische Parlament eingeladen.
    Reisekosten und Nächtigung bezahlt der Global Peace Photo Award.


Ausserdem wird zur Teilnahme am Children’s Peace Image of the Year aufgerufem.


Mach mit, wenn du 14 Jahre oder jünger bist!

Zur Registrierung:

https://www.friedaward.com

  • Die Ehrenvorsitzende für das Kinderfriedensbild des Jahres ist die engagierte Menschenrechtsaktivistin Waris Dirie.
  • Der Preis wird vom Deutschen Jugendfotopreis unterstützt.
  • Das Children’s Peace Image of the Year wird mit € 1.000 geehrt. Der Preis wird von der Vienna Insurance Group überreicht.
  • Die Gewinnerin / der Gewinner und die Eltern werden zur Preisverleihung nach Wien eingeladen. Reicht eine Gruppe von Kindern ein und gewinnt, wird ein Mitglied der Gruppe und die Eltern eingeladen. Reisekosten und Nächtigung werden übernommen.

 

Baden Dune  Laboile - Slow stream

Für das beste Friedensbild in der Kinder- und Jugendkategorie wurde
die 12-jährige Dune Laboile aus Frankreich ausgezeichnet - ein Foto, das wie
eine Traumsequenz aus unbeschwerter Kindheit erscheint.


Die Chance auf weltweite Aufmerksamkeit für jede Fotografin / jeden Fotografen


Der Alfred Fried Photography Award wurde bereits an vielen Orten ausgestellt: So zum Beispiel am Hauptquartier der UNESCO in Paris, in Genf im Rahmen der Genfer Friedenswoche, im Österreichischen Kulturforum in Rom oder dem Jugendparlament in Schiltigheim. Bilder der Finalisten wurden in einer 50-minütigen Animation über Monate hinweg sieben Mal täglich auf einer großen DIGI-WALL am Wiener Hauptbahnhof gezeigt. Darüber hinaus sind aktuell Siegerbilder auf 100 m² großen Plakatwänden entlang der Wiener Südosttangente (A23) platziert, der mit durchschnittlich 180.000 Fahrzeugen pro Tag meistbefahrenen Autobahn Österreichs.


Auch auf die Teilnehmer des diesjährigen Global Peace Photo Award warten wieder viele solcher Aktivitäten: Im Rahmen des Festival La Gacilly-Baden Photo , das jedes Jahr von Anfang Juni bis Ende September in Baden bei Wien stattfindet und mit über 300.000 Besucherinnen und Besuchern das größte Fotofestival Europas ist, werden die Siegerbilder und ein Best-of der Shortlist gezeigt werden.

Hier einreichen: www.friedaward.com
Twitter: @FriedPhotoAward
Instagram: globalpeacephotoaward

 

Baden Camillo Rugbywomen Under the Snow

Auch der in Kolumbien geborene, in Frankreich lebende Fotograf Camilo Leon-Quijano, der in einem Banlieue von Paris den Aufstieg und das neue Selbstbewusstsein einer Rugby-Mannschaft von Migranten-Töchtern dokumentierte, wurde 2019 ausgezeichnet. 

 

 

Die Gewinner des Global Peace Photo Award 2020 


Aufgrund der Coronavirus-Pandemie war es nicht möglich, 2020 eine internationale Preisverleihung durchzuführen. Daher wurden die Gewinner des Global Peace Photo Award 2020 und des Children's Peace Image of the Year 2020 noch nicht bekannt gegeben.

Eine Lösung ist gefunden: Der Global Peace Photo Award geht eine Partnerschaft mit dem Festival La Gacilly-Baden Photo ein, das vom 18. Juni bis 17. Oktober 2021 in Baden bei Wien stattfinden wird. 

Die Gewinner des Global Peace Photo Award 2020 werden zusammen mit anderen herausragenden Friedensbildern in einer Ausstellung im Herzen von Baden präsentiert. Die Gewinner des Wettbewerbs 2020 werden am 19. Juli 2021 im Rahmen einer Outdoor-Zeremonie bekannt gegeben und geehrt. 

 

31.05.2021 -

Felix Schoeller 2019

 

Fotograf: Johanna Maria Fritz
© Johanna Maria Fritz, Winner German Peace Prize for Photography 2019, Like a bird

 

Der Felix Schoeller Photo Award konzentriert sich 2021 auf zwei Kategorien: den Deutschen Friedenspreis für Fotografie und die Kategorie ‚Beste Nachwuchsarbeit‘. Die Einreichungsfrist endet am 31.05.2021. Der Wettbewerb ist mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert.

 

Die Felix Schoeller Group unterstreicht ihr Bekenntnis zum Frieden. „Frieden ist auch in den heutigen, von der Corona-Pandemie stark beeinflussten Zeiten wichtiger denn je. Wir sehen uns in der Verpflichtung, dieses Streben nach Frieden auch weiterhin zu unterstützen“, so Hans-Christoph Gallenkamp, CEO der Felix Schoeller Gruppe.

Der Deutsche Friedenspreis für Fotografie, eine Kooperation mit der Friedensstadt Osnabrück, steht allen Profi-Fotografen offen und ist mit 10.000 Euro Preisgeld dotiert. Dr. Friederike Texter, verantwortlich für die Kommunikation zum Felix Schoeller Photo Award erläutert: „Prämiert werden Arbeiten, die sich mittels des Mediums Fotografie mit dem Thema ‚Frieden‘ konzeptionell auseinandersetzen. Dabei wird der Friedensbegriff sehr weit gefasst. Es kann sich sowohl um den Frieden zwischen Völkern als auch um das friedliche Zusammenleben in einem Land oder in der Familie oder auch um inneren Frieden handeln.“

Nachwuchspreis mit neuer Partnerschaft und qualifizierter Unterstützung durch die Juroren

Seit Beginn des Felix Schoeller Photo Awards im Jahr 2013 liegt ein Schwerpunkt des Wettbewerbs auf der Förderung des fotografischen Berufsnachwuchses. Dazu Texter: „Der Nachwuchs liegt uns weiterhin am Herzen. Da den Nachwuchsfotografen der Deutsche Friedenspreis für Fotografie nicht offensteht, wird in 2021 auch die Kategorie „Beste Nachwuchsarbeit“ ausgeschrieben.“ Der Sieger oder die Siegerin dieser Kategorie wird mit dem Felix Schoeller Nachwuchsförderpreis 2021 ausgezeichnet, der mit einem Preisgeld von 2.500 € dotiert ist. Alle Nominierten dieser Kategorie erhalten zudem eine exklusive Online-Session mit einem Jury-Mitglied zur Diskussion ihrer Arbeiten (Mappenpräsentation).

Unterstützt wird der Nachwuchspreis im kommenden Jahr durch CAPTURE X. CAPTURE X bietet sowohl Profis als auch Amateurfotografen neben hochwertigen Fine Art-Papieren die Möglichkeit des intensiven Austauschs mit Experten sowie innerhalb der Community. Zum einen soll die Beratung beste Druckergebnisse ermöglichen. Zum anderen fließen die inhaltlichen Ergebnisse des Austauschs beispielsweise in Produkterweiterungen ein. Die aktuelle Produktpalette von CAPTURE X besteht aus Baumwollpapieren, matten Künstlerpapieren und echten Fotopapieren.

Ausstellung ab Oktober 2021 geplant

Die Preisverleihung findet für beide Kategorien in einer virtuellen Veranstaltung am 2. Oktober statt, zu der alle Nominierten zugeschaltet werden. Sie erfahren live, welche Arbeiten siegreich waren. Der Link zum Webstream der Veranstaltung wird frühzeitig kommuniziert. Am 03. Oktober findet dann die Eröffnung der Ausstellung Winners & Nominees im Museumsquartier Osnabrück statt. Die Ausstellung wird bis März 2022 dort zu sehen sein.

 

31.05.2021 -

...Klick zum Weiterlesen
CEWE Photo Award 2021

Baden Cewe

 

Das Festival La Gacilly-Baden Photo unterstützt den diesjährigen Fotowettbewerb von CEWE, der unter dem Motto "Our world is beautiful" steht. Bis zum 31. Mai 2021 können Bilder in zehn verschiedenen Kategorien eingereicht werden: Landschaften, Menschen, Natur, Architektur und Technologie, Sport, Kochen und Essen, Hobby und Freizeit, Tiere, Reise und Kultur sowie Luftaufnahmen. Eine internationale Jury um Yann Arthus-Bertrand wird die besten Fotos küren. Auf 1.000 Gewinner*innen warten Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro. 

 

Baden Cewe Ellen Swierczyna

Foto Ellen Swierczyna
Eines der Bilder, die diesen Sommer beim Festival in Baden bei Wien zu sehen sein werden.

 

CEWE und das Festival La Gacilly-Baden Photo arbeiten seit drei Jahren zusammen Diese Partnerschaft nährt sich aus der gemeinsamen Leidenschaft für zeitgenössische Fotografie. Die beeindruckende Qualität der Siegerbilder des CEWE Photo Award hat das Team des Festivals dazu bewogen, einen „Director’s Cut“ – eine Auswahl der besten Bilder des Award 2019 – für sein Programm zu kuratieren und in Baden von 18. Juni bis 17. Oktober zu zeigen.

Neben der Suche nach den kreativsten Fotografien der Welt erfüllt der CEWE Photo Award auch einen guten Zweck. Je eingereichtem Foto spendet CEWE 10 Cent an die SOS-Kinderdörfer weltweit. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von CEWE, freut sich, dass der CEWE Photo Award mit 448.152 eingereichten Fotos im letzten Jahr zum größten Fotowettbewerb der Welt avancierte: „Was uns dabei aber noch viel wichtiger war: Dank der hohen Anzahl an Fotos konnten wir bei der Siegerehrung einen Spendencheck in Höhe von 44.815,20 Euro an SOS-Kinderdorf überreichen.“ 

Das Festival La Gacilly-Baden Photo steht in diesem Jahr unter dem Motto "Viva Latina" und findet vom 18. Juni bis 17. Oktober statt.

Alle Infos zum Festival: https://festival-lagacilly-baden.photo/?mc_cid=55464a4105&mc_eid=UNIQID

 

 

30.06.2021 -

Vonovia Award TeresaPistorius_Billerberg_VonoviaAward2020

Foto: Teresa Pistorius, Billerberg, 2018
Shortlist „Beste Fotoserie“ VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2020

 


Seit nunmehr einem Jahr hat sich die Bedeutung des eigenen Zuhauses für viele Menschen gravierend verändert. Aus einem Refugium des Rückzugs und der Erholung entstand vermehrt ein Ort der Arbeit, in dem sich die Grenzen zum Privaten auflösen. Der renommierte VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE widmet sich dem Thema ZUHAUSE schon seit seiner Einführung 2017. In diesem Jahr ruft er zum fünften Mal dazu auf.

Vom 1. April bis zum 30. Juni 2021 können FotografInnen und KünstlerInnen ihre Fotoserien zum Thema ZUHAUSE einreichen. Der Fotowettbewerb richtet sich an Profi- und NachwuchsfotografInnen und zählt mit 42.000 Euro Preisgeld zu den höchstdotierten Fotopreisen in Deutschland. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Vonovia CiroBattiloro_Sanita_VonoviaAward2020

Foto: Ciro Battiloro, Sanità, 2015-19
Shortlist „Beste Fotoserie“ VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE 2020



Eine Facette des Wettbewerbs ist das breite Spektrum der fotografischen Herangehensweisen mit innovativen, analogen und digitalen Möglichkeiten des Mediums Fotografie. Die drei Hauptpreise in der Kategorie »Beste Fotoserie« und der Nachwuchspreis für Talente unter 26 Jahren prämiert die hervorragendsten Fotoarbeiten für das Jahr 2021. Die Auswahl der insgesamt 33 FinalistInnen der Shortlist - darunter auch der vier PreisträgerInnen - bestimmt eine hochkarätig besetzte Fachjury aus den Bereichen Fotografie, Journalismus, Wirtschaft und Lehre. Die ausgezeichneten Arbeiten werden in namhaften Institutionen wie dem Sprengel Museum Hannover, dem Kunstmuseum Bochum und in anderen Kunstmuseen und Galerien etwa in Hamburg, Berlin oder Wien vorgestellt.

Der VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE möchte FotografInnen die Möglichkeit bieten, ihre eigenen Interpretationen von ZUHAUSE kreativ in einer Fotoserie zu entfalten.


31.07.2021 -

Nikon sucht zusammen mit CIWEM und WaterBear den „Environmental Photographer of the Year 2021“. Die jährlich vergebenen Auszeichnungen werden 2021 zum 14. Mal verliehen, um überragende Leistungen im Bereich der Umweltfotografie zu küren – von den Folgen des menschlichen Wirkens auf den Planeten bis hin zur Inspiration für nachhaltiges Leben. Zu gewinnen sind ein Kameragehäuse Nikon Z 7II mit den Objektiven NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S, NIKKOR Z 70–200 mm 1:2,8 VR S und NIKKOR Z 14–24 mm 1:2,8 S.

 

Der Wettbewerb dient als internationale Plattform und schärft das Bewusstsein für Umweltprobleme, die unseren Planeten gefährden. Fotografinnen und Fotografen – Profis wie Amateure – sind herzlich eingeladen, ab sofort Ihre Arbeiten einzureichen. Kreative, eindrucksvolle und zum Nachdenken anregende Bilder können auf eine Auszeichnung, ein Preisgeld oder ein beeindruckendes Equipment-Paket aus Geräten der Nikon-Z-Serie* hoffen. Die Teilnahme ist kostenlos und in acht Kategorien möglich. Die höchste Auszeichnung ist die Ernennung zum „Environmental Photographer of the Year 2021“.

Die ausgezeichneten Fotos werden im Rahmen einer exklusiven Ausstellung bei der UN-Klimakonferenz im November 2021 (COP26) gezeigt. Die Ausstellung „Environmental Photographer of the Year 2021“ wird zudem mit Nikon Europe, CIWEM und WaterBear international auf Tour gehen.

Julian Harvie, Head of Marketing für Nikon Northern Europe, erläutert: „In den Händen der großartigsten Fotografen weltweit war Nikon Bestandteil vieler wichtiger Geschichten, die im Laufe des letzten Jahrhunderts erzählt wurden. Seit langer Zeit schon ist es Kern unseres Markenversprechens, Fotografen und Filmern Mittel an die Hand zu geben, mit denen sie diese Augenblicke einfangen, ihre kreativen Visionen realisieren und das Unbeschreibliche sichtbar machen können. Klimawandel und Umweltschutz zählen zu den wichtigsten Themen unserer Zeit. Wir unterstützen diesen unglaublich wichtigen Wettbewerb gemeinsam mit CIWEM und WaterBear mit großer Freude, um zu unterstreichen, dass Fotografie die Kraft hat, die Welt zu verändern.“

Teilnahmeschluss ist der 31. Juli 2021. Die Gewinner werden auf der COP26 im November 2021 bekannt gegeben.

 

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss