Kontakt Links Suchen 

Newsarchiv Technik

01.09.2020
Ein neuer Adapter von Sony ermöglicht die Nutzung erweiterter Autofokus-Funktionen beim Anschluss von A-Mount-Objektive an den neuesten E-Mount-Kameras. Der neue Vollformatadapter für A-Mount-Objektive LA-EA5 erlaubt die problemlose Kombination von A-E-Mount-Kameras von Sony mit A-Mount-Objektiven.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: Neuer Objektivadapter für A-Mount-Objektive
Ein neuer Adapter von Sony ermöglicht die Nutzung erweiterter Autofokus-Funktionen beim Anschluss von A-Mount-Objektive an den neuesten E-Mount-Kameras. Der neue Vollformatadapter für A-Mount-Objektive LA-EA5 erlaubt die problemlose Kombination von A-E-Mount-Kameras von Sony mit A-Mount-Objektiven.

 

Mit dem  neuen Adapter LA-EA5 von Sony lassen sich A-Objektive
von Sony mit den neuesten E-Mount Kameras kombinieren.

 

Mit dem neuen Adapter LA-EA5 von Sony können Fotografen die neuesten Autofokus- und High-Speed-Aufnahmefunktionen aktueller Modelle mit E-Mount-Bajonettanschluss auch nutzen, wenn sie A-Mount SSM- (Super Sonic Wave Motor) oder SAM- (Smooth Autofocus Motor) Objektive verwenden oder A-Mount-Objektive ohne integrierten Fokusmotor einsetzen.

Wird beispielsweise eine Alpha 7R IV oder Alpha 66003 mithilfe des neuen Adapters mit einem SSM/SAM-Objektiv oder einem Objektiv ohne eigenen Fokusmotor bestückt – etwa dem Sonnar T* 135 Millimeter F1.8 ZA oder dem Planar T* 85 mm F1.4 ZA – sind schnelle Serienbildaufnahmen samt AF/AE-Tracking mit bis zu 11 Bildern pro Sekunde4 möglich. Der Autofokus mit Phasendetektion in der Brennebene5 mit großflächiger Abdeckung wird voll unterstützt. Gleiches gilt für den Autofokus mit Echtzeit-Augenerkennung für Menschen und Tiere, Echtzeit-Tracking sowie AF/AE6- (automatische Belichtung) Tracking.

 

 

Der Adapter LA-EA5 ermöglicht die Kombination von
A-Objektiven mit E-Mount Kameras.

 

Der LA-EA5 hat ein kompaktes Design mit Blendenantrieb und einen neu entwickelten, kompakten AF-Antrieb. Um beim Einsatz an einer E-Mount-Kamera eine komfortable Handhabung zu gewährleisten, hat der neue Adapter den gleichen Durchmesser wie die A-Mount-Fassung und ist damit perfekt auf deren Außenrand abgestimmt. Der LA-EA5 lässt sich auch dann leicht mit E-Mount-Vollformatkameras verwenden, wenn ein vertikaler Griff an der Kamera angebracht ist.

Preis: ca. 300 Euro

01.09.2020
Das neue kompakte Mikrofon MKE von Sennheiser verbessert den von Aufnahmen mit Kameras und Smartphones. Das Mini-Mikrofon wurde für und spiegellosen Kameras sowie Smartphones entwickelt. Da es dort für einen sauberen und definierten Ton sorgt, werden Videoclips damit erheblich verbessert.
...Klick zum Weiterlesen
Lass hören! Neues Sennheiser Mikrofon MKE 200
Das neue kompakte Mikrofon MKE von Sennheiser verbessert den von Aufnahmen mit Kameras und Smartphones. Das Mini-Mikrofon wurde für und spiegellosen Kameras sowie Smartphones entwickelt. Da es dort für einen sauberen und definierten Ton sorgt, werden Videoclips damit erheblich verbessert.

 

Sorgt für den guten Ton beim Fillmen: das Sennheiser Mini Mikrofon MKE 200.

 

"Mit dem MKE 200 bieten wir Content-Creators den ersten Schritt hin zu einer Aufwertung
ihres Sounds", sagt Tobias von Allwörden, Leiter Portfolio Management - Audio for Video bei
Sennheiser. "Ein verbesserter Ton erhöht die Gesamtqualität der Inhalte erheblich. Das MKE
200 ermöglicht dies durch sein einzigartiges Design, das Handhabungs- und Windgeräusche
minimiert. Einfach anbringen, das passende Kabel mit dem Gerät verbinden und schon kann es
losgehen.“

 

 

Lieferumfang des MKE200 Minimikrofons von Sennheiser.

 

 

Das MKE 200 verfügt über ein direktionales Design, das den Klang der gefilmten Szene einfängt und dabei gleichzeitig unerwünschte Hintergrundgeräusche unterdrückt. Um Handhabungsgeräusche zu minimieren, ist das Mikrofon mit einer internen Stoßdämpferbefestigung ausgestattet, mit der die Kapsel akustisch vom Gehäuse entkoppelt wird. Zum Schutz vor Windgeräuschen bsitzt das MKE 200 eine integrierte Schicht aus Schutznetz im Inneren des Gehäuses. Dieser Schutz wird durch die Verwendung des mitgelieferten Windschutzes bei Außenaufnahmen noch verstärkt.

 


Das MKE 200 zeichnet sich durch ein kompaktes, schlankes Design aus, das neben der Stoßdämpferhalterung und dem Windschutz durch sein stilvolles Finish auffällt. Der batterielose Betrieb und das leichte Design sorgen für eine ungestörte Kameraführung auch mit Gimbal.

 

 

So funktioniert das neue MKE 200 Mini-Mikrofon von Sennheiser.

 

 

Das MKE 200 wird mit Windschutz, zwei schraubbaren Anschlusskabeln für DSLRs oder spiegellose Kameras (3,5 mm TRS-Kabel) und mobile Geräte (3,5 mm TRRS-Kabel) sowie einer Tasche mit Kordelzug zur Aufbewahrung geliefert. Das MKE 200 ist ab sofort verfügbar.

 

Preis: ca. 100 Euro

 

 

 

 

01.09.2020
Den Smartphonehalter "Duo CS" für perfekte Fotos und Videos stellt Braun Photo Technik vor. Der Smartphonehalter punktet mit flexiblen Haltebacken, die für die Fixierung aller gängigen Smartphones mit Breite von 64 bis 90 mm sorgen und einen zusätzlichen Zubehörschuh für Videoleuchte oder Mikrofon - ideal für den boomenden Blogging-Trend.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Perfekte Bilder mit dem Smartphonehalter
Den Smartphonehalter "Duo CS" für perfekte Fotos und Videos stellt Braun Photo Technik vor. Der Smartphonehalter punktet mit flexiblen Haltebacken, die für die Fixierung aller gängigen Smartphones mit Breite von 64 bis 90 mm sorgen und einen zusätzlichen Zubehörschuh für Videoleuchte oder Mikrofon - ideal für den boomenden Blogging-Trend.

Braun Smartphonehalter 01

 

Häufig ersetzen Mobiltelefone im Alltag separate Digitalkameras und Camcorder, wobei auch der Einsatz eines Stativs sehr hilfreich sein kann. Doch wie befestige ich mein Smartphone sicher an ein genormtes Stativ ohne das notwendige Gewinde

Eine praktikable Lösung bietet Fotozubehör-Experte Braun Photo Technik GmbH mit dem weiter entwickelten Smartphonehalter "Duo CS". Dabei wird das Smartphone einfach in die sehr flexible Handy-Halterung gespannt, die ihrerseits über zwei genormte 1/4“ Gewinde an ihrer Unter- und Rückseite verfügt. Die beweglichen, seitlichen Haltebacken machen die individuelle Anpassung an das Smartphone denkbar einfach. Durch die stufenlose Einstellung der Backenbreite von 64 bis 90 mm kann jedes gängige Smartphone sicher im Halter fixiert und problemlos auf genormte 1/4“ Stativ montiert werden. So lassen sich nicht verwackelte Foto- und Videoaufnahmen in Portrait- oder Landschaftsansicht bzw. im Hoch- oder Querformat sicher und bequem realisieren.

Zudem verfügt die Weiterentwicklung des Braun Smartphonehalters "Duo CS" auf seiner Oberseite über einen zusätzlichen Adapterschuh zur Montage von z.B. Videoleuchte oder Mikrofon. Gerade im ständig wachsenden Vlogging-Markt wird eine optimierte Ausleuchtung und Tonaufnahme bei den eigenen Videos durch entsprechendes Zubehör immer wichtiger. Mit Hilfe des Adapterschuh auf dem Braun Duo CS lassen sich hier Nachteile beim Smartphone problemlos mit passenden Geräten ausgleichen

Der Braun Duo CS wiegt nur 23 Gramm und ist in einem schwarzen, abgerundeten Kunststoff-Design gefertigt. "Diese Halterung mit Zubehörschuh in Kombination mit einem Stativ eignet sich wunderbar zum Vloggen, Fotografieren, Filmen sowie für Langzeit- oder Zeitrafferaufnahmen", erläutert Miles Kuhn, Produktmanager bei Braun Photo Technik.

Preis 9,90 Euro

 

 

 

01.09.2020
Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G kommt im September nach Deutschland. Mit einem fast randlosen Frontdisplay und einem großen Hauptdisplay kombiniert es Design und Technik mit intuitiven Funktionen.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy Z Fold2 5G
Das Samsung Galaxy Z Fold2 5G kommt im September nach Deutschland. Mit einem fast randlosen Frontdisplay und einem großen Hauptdisplay kombiniert es Design und Technik mit intuitiven Funktionen.

Auf dem 15,65 cm großen Infinity-O-Displays auf der Außenseite des neuen Galaxy Z Fold2 5G können im geschlossenen Zustand komfortabel Wegbeschreibungen aufgerufen oder Mails gelesen werden. Geöffnet kann das 19,27 cm große Hauptdisplay mit seiner anpassbaren Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz Inhalte besonders flüssig darstellen. Zudem besitzt das neue Smartphone einen Sound, der sehr klar und mit starkem Stereoeffekt über zwei dynamische Lautsprecher erzeugt wird.

 

 

Fast schon ein Tablet: das Galaxy Fold2 von Samsung.

 

 

 

Das Galaxy Z Fold2 5G verfügt über ein schlankes, ansprechendes Design. Das Hauptdisplay ist verwendet ein flexibles Glas-Kunststoff-Gemisch, das sich nahezu wie Glas anfühlt. Das Foldable lässt sich stufenlos öffnen und ohne Halterung aufstellen. Die Sweeper-Technologie, die Samsung erstmals beim Galaxy Z Flip genutzt hat, um das Innere des Scharniers vor Staub und Schmutzpartikeln zu schützen, wurde ebenfalls im Galaxy Z Fold2 5G integriert. Die Technologie wurde weiter überarbeitet und verbessert, sodass sie, im Vergleich zum Galaxy Z Flip, bei gleichem Schutzniveau weniger Platz benötigt.


Wer sich von anderen abheben möchte, kann die Scharnierabdeckung des Galaxy Z Fold2 5G in einer von vier verschiedenen Akzentfarben wählen: Metallic Silver, Metallic Gold, Metallic Red und Metallic Blue.

 

Lässt sich ohne Hilfsmittel aufstellen: das Samsung Galaxy Fold2 G5.

 

 

Durch die faltbare Form eröffnet das Galaxy Z Fold2 5G vielfältige Möglichkeiten. Es kombiniert den Flex-Modus3 mit App-Übertragung, um nahtlose Arbeitsabläufe zwischen Front- und Hauptdisplay zu ermöglichen. So können viele Inhalte und Anwendungen frei und flexibel auf beiden Displays verwendet werden.

 

Mit dem Flex–Modus lassen sich einfach, Fotos und Videos aufnehmen und das Ergebnis in Echtzeit zu verfolgen. Ist das Gerät in einem 90-Grad Winkel aufgefaltet, haben Nutzer mit dem Capture View Mode5 die letzten fünf Fotos oder Videos auf der unteren Displayhälfte direkt im Blick, während auf der oberen Displayhälfte weiterhin die Vorschau für Fotos und Videos zu sehen ist. Durch die Auto Framing-Funktion kann das Galaxy Z Fold2 5G auch genutzt werden, um sich selbst zu filmen und trotzdem beide Hände frei zu haben. Einmal aufgestellt, ist das Galaxy Z Fold2 5G in der Lage, den Nutzer beim Filmen selbstständig zu fokussieren, auch wenn sich die gefilmte Person bewegt.


Durch die gleichzeitige Verwendung des Haupt- und des Frontdisplays mit Dual-Vorschau können Fotograf und fotografierte Person gleichzeitig die Vorschau des Fotos oder Videos sehen. Aufgefaltet kann die Hauptkamera auch genutzt werden, um Selfies in hoher Qualität aufzunehmen, während Nutzer im Frontdisplay die Vorschau des Selfies im Blick behalten können.

 

 

Das Samsung Galaxy Fold 2 soll in den Farben 
Mystic Black oder Mystric Bronze erhälzlich sein.

 

 

Zusätzlich bietet das Galaxy Z Fold2 5G viele Kamerafunktionen, die Kunden auch an anderen Samsung Flagships schätzen – beispielsweise den Profi Video Modus7, um bei Videoaufnahmen die volle Kontrolle zu haben, Single Take8 oder den Nachtmodus9, um auch bei schlechten Lichtverhältnissen Momente in ansprechender Qualität einzufangen.


Nahtloses Multitasking

Mithilfe von Multi Active Window10 können viele Apps einfach und flexibel auf dem Hauptdisplay des Galaxy Z Fold2 5G angeordnet werden. Per Drag & Drop11 lassen sich Texte, Bilder und Dokumente zudem von einer Anwendung in eine andere ziehen und übertragen. Zusätzlich ist es auch möglich, mehrere Dateien in derselben App und parallel anzeigen zu lassen, um diese zu vergleichen. Mit App-Paar können Kurzbefehle erstellt werden, um mehrere Apps gleichzeitig zu öffnen.

 


Neben der gewohnten Oberfläche von klassischen Smartphones können optimierte Apps auch nahtlos in einem eigenen Großformat geöffnet werden, das für Foldables optimiert ist. Sowohl ausgewählte Apps von Samsung als auch unterschiedliche Samsung-Partner unterstützen das neue Layout bereits, sodass Google Mail, YouTube, Spotify und Microsoft 365 Office-Apps, fast wie auf einem Tablet genutzt werden können. In Microsoft Outlook bietet es sich zum Beispiel an, den Posteingang auf der linken Seite und aktuelle Emails auf der rechten Seite anzuzeigen – genau so, wie es viele Nutzer von der Desktopanwendung gewohnt sind. So lassen sich Entwürfe von Word-Dokumenten, Excel-Tabellen oder PowerPoint-Präsentationen ähnlich wie an einem PC bearbeiten.

 

 

Samsung Galaxy Fold2: elegantes Design.

 


Mit dem Galaxy Z Fold2 5G können Nutzer viele Vorteile des neuen Mobilfunkstandards 5G nutzen15, um ultraschnell im Internet zu surfen, in wenigen Minuten Serien herunterzuladen oder Mobile Games mit niedriger Latenz zu spielen. Der ausdauernde 4.500 mAh Akku16 ermöglicht eine lange Akkulaufzeit und ist dank der Schnellladefunktion zügig geladen. Auch eine Vielzahl der aktuellsten Features der Note20-Serie, wie Wireless Samsung DeX18 und UWB-Technologie, um Fotos oder Videos schnell und einfach mit Nearby Share19 zu teilen, sind im Galaxy Z Fold2 5G integriert.


Galaxy Z Concierge

Käufer des Galaxy Z Fold2 5G haben exklusiv Zugriff auf den Galaxy Z Concierge Service. Nutzer können auf ein engagiertes Team von Produktexperten zurückgreifen, die es leicht machen, Servicetermine zu vereinbaren oder Fragen zu den Produkten im persönlichen Gespräch zu klären. Wer sich bei Samsung Care+ anmeldet, dessen Galaxy Z Fold2 5G ist einmalig für ein Jahr nach Kauf gegen versehentliche Beschädigungen versichert20. Zudem können sich Besitzer eines Galaxy Z Fold2 5G darauf freuen, dass ihr neues Smartphone drei Generationen der Android-Betriebssystem-Updates (OS) unterstützt.


Das Galaxy Z Fold2 5G kann ab sofort in den Farben Mystic Black und Mystic Bronze im Samsung Online Shop vorbestellt werden. Kunden, die ihr Galaxy Z Fold2 5G im Samsung Online Shop bestellen, können die Scharnierabdeckung ihres Foldable zusätzlich mit einer der vier verschiedenen Akzentfarben individualisieren: Metallic Silver, Metallic Gold, Metallic Red und Metallic Blue.


Preis:
Galaxy Z Fold2 5G in Mystic Black oder Mystric Bronze: ca. 1.950 Euro.

 

31.08.2020
Auch in Corona-Zeiten konnte der Fotofachhandel durch die gute Entwicklung bei spiegellosen Kameras und Equipment für das Vlogging seine Position als bevorzugter Einkaufsort bei den Verbrauchern festigen. Das besagt ein Pressemeldung des Photoindustrie-Verbandes (PIV).
...Klick zum Weiterlesen
Imaging-Markt 2020: Fotofachhandel festigt seine Position
Auch in Corona-Zeiten konnte der Fotofachhandel durch die gute Entwicklung bei spiegellosen Kameras und Equipment für das Vlogging seine Position als bevorzugter Einkaufsort bei den Verbrauchern festigen. Das besagt ein Pressemeldung des Photoindustrie-Verbandes (PIV).

Die Marktzahlen des ersten Halbjahres 2020 bestätigen den Trend zum Kauf von spiegellosen Vollformatkameras und Video-Aufnahmegeräten samt Zubehör für Vlogger. Trotz der anhaltenden Covid-19-Pandemie bleib die Lust der Deutschen am Fotografieren ungebrochen, auch wenn die Konsumenten im ersten Halbjahr 2020 auf die großen Foto-Anlässe wie Hochzeiten, Partys oder Sommerurlaube verzichten mussten. Obwohl der Markt für den Vertrieb von Foto- und Imaging-Produkten im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in der Menge um 24 Prozent und im Wert um 19 Prozent zurückging, zeige aber in einzelnen Segmenten auch deutliche Wachstumsraten. Insbesondere der steigende Bereich rund um moderne, videobasierte Content Creators eröffnet der Industrie neue, gewinnbringende Felder. Vor sorg die positive Entwicklung von speziellen Vlogging-Kameras und entsprechendem Zubehör für steigenden Absatz bei den Herstellern.

 

 

Vlogging ist laut PIV wichtiger Umsatzträger des Fotofachhandels:

 

Ein weiterer anwachsender Sektor, welcher besonders vom Covid-19-Lockdown und damit von den Schul- und Kitaschließungen profitiert hat, ist der Markt der Digitalkameras für Kinder. Diese robusten Aufnahmegeräte sind im ersten Halbjahr 2020, um 65 Prozent im Wert und um 79 Prozent im Absatz, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gewachsen.

 

Aufnahmegeräte und Zubehör für Video seien laut PIV gefragter denn je. Dazu zählen auch Video Rigs, die gemeinsam mit Stativen für einen Gesamtmarktwert von rund 18 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020 sorgen. Auch Lifestyle-Trendprodukte wie Sofortbildkameras, um 33 Prozent im Vergleich zum Vorjahresabsatz wachsen konnten sowie Mini-Fotodrucker bleiben weiterhin auf Erfolgskurs. Umsatztreiber nach dem GfK Handelspanel sind sowohl beim Absatz (+39,6 Prozent) als auch beim Umsatz (+33,7 Prozent nach wie vor Drohnen.

Die Fotoindustrie verspricht für den weiteren Jahresverlauf ein Feuerwerk an innovativen Produktneuheiten. Die Launch-Termine haben sich aufgrund der Pandemie und fehlender Messen und Festivals zwar leicht verschoben, der Fotofachhandel darf sich aber dennoch über zahlreiche und wichtige Kaufimpulse seitens der Industrie freuen.

 

Der Fotofachhandel konnte trotz kurzzeitiger Schließungen im Frühjahr dank E-Commerce-Aktivitäten bei den Kunden punkten und sich damit einen Marktanteil von 50 Prozent bei Kameraverkäufen im März sichern.

 

„Die Kunden wussten besonders zu schätzen, dass sie auch ohne den Gang in den Laden gewohnt gut beraten wurden und den Kauf letztendlich über den Online-Shop des Fotohändlers abschließen konnten“, weiß Kai Hillebrandt, Vorstandsvorsitzender, Photoindustrie-Verband (PIV). „Das zeigt uns, dass die Verbraucher weiterhin Wert auf eine qualifizierte Beratung legen.“

 

Auch die Bilddienstleister ziehen ein positives Fazit nach dem zweiten Quartal 2020: So profitierte insbesondere das Geschäftsfeld Fotofinishing bei vielen Firmen vom sogenannten „Stay-at-home“-Effekt. Besonders in Zeiten von Kontaktbeschränkungen sind Foto-Erinnerungen und -Geschenke für die Menschen ein wichtiger emotionaler Anker. Es ist davon auszugehen, dass auch das anstehende Weihnachtsgeschäft von dieser positiven Entwicklung profitieren kann.

 

Sowohl der andauernde Erfolg der Anbieter von Fotobüchern und Fotomehrwertprodukten als auch die steigende Nachfrage nach höherwertigen Kameras und Objektiven sowie von Video-Equipment bestätigen die positiven Trends der Imaging-Industrie.

28.08.2020
Hohe Kapazität und starke Leistung vereinen sich in der neuen 1TB PRO Elite microSDXC Class 10 U3 V30 Speicherlösung von PNY. Die jüngste Erweiterung der PRO Elite-microSD-Karten-Familie bietet damit alles, was professionelle und Hobby-Fotografen und Filmer heute benötigen.
...Klick zum Weiterlesen
PNY 1TB PRO Elite microSDXC Flash Memory Card
Hohe Kapazität und starke Leistung vereinen sich in der neuen 1TB PRO Elite microSDXC Class 10 U3 V30 Speicherlösung von PNY. Die jüngste Erweiterung der PRO Elite-microSD-Karten-Familie bietet damit alles, was professionelle und Hobby-Fotografen und Filmer heute benötigen.

Ob Aufnahmen mit Mehrfachbelichtung in High Definition oder 4K-Video, die 1TB PRO Elite microSD-Karte bietet für jede Anforderung ausreichend Speicherkapazität. Sie gehört zur UHS-I, Klasse 10, U3 und verfügt über eine V30-Videogeschwindigkeit, die eine 4K bzw. 8K-Videoaufzeichnung ermöglicht. Sie bietet Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 100 MB/s bzw. 90 MB/s. Zudem ermöglicht die A2- Anwendungsleistung die Ausführung von Anwendungen direkt von der Speicherkarte aus. Diese beeindruckenden Spezifikationen machen die Karte zu einem leistungsstarken Speichergerät, das bis zu 182.000 Fotos bei 20 MP oder bis zu 21 Stunden 4K-Video bei 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

 

 

PNY 1TB PRO Elite microSDXC Flash Memory Card

 

Laut der SD Card Association „dient die Videogeschwindigkeitsklasse dazu, die Nachfrage nach hochauflösenden und qualitativ hochwertigen 4K8K-Videoaufzeichnungen zu befriedigen, und sie hat auch eine wichtige Funktion zur Unterstützung von Flash-Speichern der nächsten Generation wie 3D-NAND. Da sie außerdem die Geschwindigkeit von HD(2K)-Video abdeckt, ist es möglich, sie von nun an in die Videogeschwindigkeitsklasse zu integrieren.“

 

Die sequentielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 100 MB/s und die Schreibgeschwindigkeit von bis zu 90 MB/s gewährleisten die schnellste UHS-I-Leistung beim Anzeigen oder Aufzeichnen von digitalen Inhalten, die auf der microSD-Karte gespeichert sind.

 

Eine A2-Anwendungsleistung mit mindestens 4.000 zufälligen Lesezugriffen und 2.000 zufälligen Schreibzugriffen ermöglicht es Android-Smartphone-Nutzern, Anwendungen direkt von der microSD-Karte auszuführen, wodurch dringend benötigter Speicherplatz für andere Funktionen und Inhalte frei wird.

 

Die 1 TB PRO Elite Class 10 U3 V30 microSDXC-Karte ist mit einer Vielzahl von Host-Geräten kompatibel, darunter: Smartphones und Tablets mit erweiterbaren Speichermöglichkeiten, Action-Kameras, Drohnen, 360-Grad- und Körperkameras sowie andere microSDXC-fähige Geräte. Ein microSD-zu-SD-Adapter ist in der Verpackung enthalten, um dieses Angebot auf Digitalkameras, DSLRs, MILs und andere SDXC-fähige Geräte zu erweitern.

 

Starke Leistung bei datenintensiven Anwendungen, die
1TB PRO Elite microSDXC Speicherkarte von PNY.

 

 

Technische Spezifikationen:
• Kapazität: 1TB
• Format: microSDXC
• Interface: UHS-I
• Speed Class: Class 10, U3
• Video Speed: V30
• Anwendungsleistung: A2
• Leseleistung: bis zu 100MB/s
• Schreibleistung: bis zu 90MB/s
• Kompatibilität4: Smartphones und Tablets, Action- und Überwachungskameras, Drohnen, Computer etc.

 

Die PNY 1TB PRO Elite microSD-Karte soll ab sofort erhältlich sein.

 

Preis: ca. 250 Euro

28.08.2020
Die U.I.G hat ihre Roadshow im Oktober 2020 abgesagt. Gerade weil im gesamten Geschäftsjahr leider kein persönlicher Austausch mit den Händlern und Lieferanten möglich war, wollte das Unternehmen mit der Roadshow im Herbst entsprechende Kontaktmöglichkeiten schaffen.
...Klick zum Weiterlesen
United Imaging Group sagt Roadshow 2020 ab
Die U.I.G hat ihre Roadshow im Oktober 2020 abgesagt. Gerade weil im gesamten Geschäftsjahr leider kein persönlicher Austausch mit den Händlern und Lieferanten möglich war, wollte das Unternehmen mit der Roadshow im Herbst entsprechende Kontaktmöglichkeiten schaffen.

Da die Infektionszahlen im Moment jedoch massiv zunehmen und immer mehr europäische Urlaubsgebiete zur Risikoregionen erklärt werden, nimmt aktuell auch die Verunsicherung bei unseren Herstellern, Händlern und Mitarbeitern weiter zu. Und zudem besteht hinsichtlich der organisatorischen Details im Moment nur sehr wenig Planungssicherheit.

 

 

Michael Gleich, GEschäftsführer der United Imaging Group.

 

Geschäftsführer Michael Gleich sagt: „Als Veranstalter hat die United Imaging Group eine hohe Verantwortung für die Gesundheit aller Roadshow-Teilnehmer und das Restrisiko einer Ansteckung schätzen wir trotz aller Hygieneschutzkonzepte im Moment einfach als zu hoch ein. Wir bedauern die kurzfristige Absage unserer Roadshow sehr und müssen akzeptieren, dass es in diesem Jahr leider keine Messe geben kann.“

 

Alle Neuheiten, Messeangebote und den Bericht der Geschäftsführung werden wir den Mitgliedern im Oktober selbstverständlich in digitaler Form zur Verfügung stellen.

 

27.08.2020
Die Kleinbildvollformat-DSLR-Kamera Pentax K-1 II gibt es jetzt in einer limitierten Auflage auch in Silber. Von der speziellen, silberfarbenen Version des digitalen SLR-Flaggschiffs der Pentax K-Serie soll es weltweit nur 1.000 Exemplare geben.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh: Pentax K-1 II in limitierter Silver Edition
Die Kleinbildvollformat-DSLR-Kamera Pentax K-1 II gibt es jetzt in einer limitierten Auflage auch in Silber. Von der speziellen, silberfarbenen Version des digitalen SLR-Flaggschiffs der Pentax K-Serie soll es weltweit nur 1.000 Exemplare geben.

 

Die Pentax K-1 II Silver Edition soll es weltweit in einer
limitierten Auflage von 1.000 Exemplaren geben.

 

Das limitierte Sondermodell der Pentax K-1 II Silver Edition wurde in limitierter Auflage für Benutzer entwickelt, die neben ihrem Anspruch an eine hohe Funktionalität die inspirierende und animierende Wirkung des Designs einer Kamer schätzen.

 

Das Design der Kamera verwendet zudem schwarze Design-Elemente -beispielsweise für Auslöser und Blitzschuh, um sie perfekt auf die verschiedenen Farbkombinationen mit silbernen oder schwarzen Wechselobjektiven abzustimmen.

 

 

SchwarzeStilelemente sorgen für eine harmonische einheit der Kamera
mit Objektiven in Schwarz und Silber.

 

 

Die Pentax K-1 II Silver Edition wird als Kit in einer exklusiv gestalteten Produktverpackung geliefert, in der sich neben dem Gehäuse, ein ebenfalls silberner Batteriegriff, sowie zwei Akkus D-LI90 befinden.

 

Um die Exklusivität zu unterstreichen sind alle Exemplare der Edition mit individuellen Seriennummern von 0000001 bis 0001000 versehen und werden mit der aktuellen Firmware Version ausgeliefert. Die übrige Ausstattung entspricht der schwarzen Ausführung der Pentax K-1 Mark II.

 

 

Die Pentax K-1 II Silver Editionit Batteriegriff.

 

Wichtige Eigenschaften der K-1 Mark II:
• 36,4 Megapixel-Aufnahmesensor ohne Tiefpassfilter für eine hohe Bildschärfe -
auch im Empfindlichkeitsbereich bis ISO 819200
• Gehäuseintegrierte Bildstabilisierung -
ermöglicht den Einsatz der 5-achsigen Shake Reduction mit jedem Objektiv
• Innovativer AA-Filter Simulator
Verzicht auf die Verwendung eines Tiefpassfilters, um eine höhere Schärfeleistung zu erreichen.
• Pixel Shift Resolution II
Für die Nutzung der gesamten Auflösung durch die Nutzung des RGB-Sensors für das
gesamte Farbspektrum
• Einzigartiger Dreh- und Klappmonitor mit vier Spezialgelenken -
ausgelegt für den harten Outdooreinsatz
• Intelligente Echtzeit-Analyse-Belichtungsmessung
Der 86.000 Pixel RGB-Sensor misst in Verbindung mit dem Pentax Prime IV Bildprozessor
Helligkeitswerte, Farben und Bewegungen, um daraus optimalen Belichtungswerte
zu ermitteln.
• Stabile Verschlusskonstruktion für Aufnahmeserien mit hoher Geschwindigkeit
Hohe Genauigkeit, wenn es bei der Belichtung auf Präzision ankommt und stabile Qualität
der Verschlussmechanik, die weit über 300.000 Aufnahmen ermöglicht.
• Kompaktes und stabiles Gehäuse – wetterfest und staubdicht
87 Dichtungen sorgen für verlässlichen Spritzwasser- und Staubschutz auch bei -10°
und einer Luftfeuchtigkeit bis zu 85%.
• Eingebautes GPS-Modul und Astrotracer-Funktion -
ermöglicht nicht nur eine genaue Standortangabe auf den Bildern, sondern auch Aufzeichnungen
von Fototouren. Mit dem Astrotracer gleicht die Kamera die Erdrotation
durch den Sensorshift aus und bietet dadurch perfekte Astrofotografie
• Großes Lob der Benutzer für den großen Dynamikbereich
Viele Benutzer heben die große Detailwiedergabe in dunklen und hellen Bildteilen hervor,
was das besondere Bildergebnis oft deutlich von anderen Bildern unterscheidet.


Die Pentax K-1 Mark II Silver Edition im Kit mit Batteriegriff soll ab September 2020 ausgeliefert werden.

Preis: ca. 2.100 Euro

27.08.2020
Als auf 600 Exemplare limitierte Sonderedition hat Ricoh die drei HD Pentax-D-Objektive FA*50mmF1.4 SDM AW, FA*70-200mmF2.8ED DC AW und FA*85mmF1.4ED SDM AW angekündigt. Die Objektive der Silver Edition sollen in einer weltweit limitierten Auflage von je 600 Stück pro Modell, erhältlich sein.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh bringt drei HD Pentax-D FA* Objektive als limitierte Sondermodelle in Silber
Als auf 600 Exemplare limitierte Sonderedition hat Ricoh die drei HD Pentax-D-Objektive FA*50mmF1.4 SDM AW, FA*70-200mmF2.8ED DC AW und FA*85mmF1.4ED SDM AW angekündigt. Die Objektive der Silver Edition sollen in einer weltweit limitierten Auflage von je 600 Stück pro Modell, erhältlich sein.

Kameragehäuse in silberner Ausführung haben bei Pentax eine lange Tradition. Speziell die Spitzenmodelle, wie jetzt auch die K-1 Mark II, wurden in einer speziellen silbernen Farbgebung als Sondermodelle angeboten. Passend dazu gibt es jetzt drei HD Pentax-D FA? Objektive in einer ebenfalle speziellen Sonderedition.
Die Sondermodelle der Star-Serie, die für den Einsatz mit digitalen Pentax K-Mount-Spiegelreflexkameras konzipiert sind, soll es weltweit in einer limitierten Stückzahl von 600 Stück pro Modell geben. Sie unterscheiden sich von den schwarzen Serienobjektiven durch eine fein strukturierten Oberfläche der Silberbeschichtung, wie sie schon bei den silberfarbenen Objektiven der Limited-Serie verwendet wird.

 

 

Die limitierte Silver Edition mit der Pentax K1 Mark II und den
drei Objektiven im Silver Finish.

 

 

Zur Betonung der Exklusivität dieser Objektivserie, die in einer speziell gestalteten Produktverpackung geliefert wird, wird jedes Objektiv mit einer einzigartigen Seriennummer von 0000001 bis 0000600 versehen.

 

Pentax Objektive der ?-(Stern) Serie zeichnen sich durch die besonders hochwertigen technischen Eigenschaften aus. Sie liefern mit den aktuellen Kameragehäusen eine perfekte Bildqualität, sind aber darüber hinaus bereits für die Sensorgenerationen der Zukunft konstruiert.

 

Alle Objektive dieser Serie sind mit der Pentax-Original Linsenbeschichtungstechnologien, wie der hochwertigen HD-Beschichtung und der neuesten Aero Bright-Coating versehen, die scharfe und kontrastreiche Bilder ohne Streulicht und Geisterbilder in bis-her nicht gekannter Form liefern. Objektive dieser Serie sind an dem neuen Logo erkennbar.


Die Objektive im Überblick


HD Pentax-D FA* 50mm F1.4 SDM AW Silver Edition
Das neue Standardobjektiv an Pentax SLR-Kameras
Eine lichtstarke Festbrennweite, die sich mit den Kerndaten 50 mm und F1,4 perfekt für Reportagefotos bei vorhandenem Licht oder auch für Porträtaufnahmen mit besonders schönem Bokeh eignet.

 

 

HD Pentax-D FA* 50mm F1.4 SDM AW Silver Edition

 

 

Modernste optische Technologie
Durch die Verwendung von drei Glaselementen mit extrem niedriger Dispersion und einem asphärischen Element werden chromatische und sphärische Aberrationen wirksam ausgeglichen und brillante Bilder mit hohem Kontrast und Kantenschärfe erzeugt.

Da die Verzerrung selbst bei einer Fokussierentfernung im Nahbereich minimiert wird, liefert das neue 50 mm Objektiv gestochen scharfe, verzerrungsfreie Bilder über den gesamten Fokussier-bereich, von 40 cm bis unendlich.

 

Neu entwickelter Ring-SDM Autofokusantrieb
Er verfügt über das 7,5-fache des Drehmoments herkömmlicher Objektive und gewährleistet eine gleichmäßig schnelle und geräuscharme Fokussierung über die hintere Linsengruppe.

 

Das HD Pentax-D FA* 50mm F1,4 SDM AW Silver Edition wird ab September 2020 erhältlich sein.


Preis: ca. 1.200 Euro

 

 

HD Pentax-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW Silver Edition

 


HD Pentax-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW Silver Edition
Hohe Lichtstärke F1.4 für perfekte Porträtaufnahmen und besondere Anwendungen
Neben den höchsten Qualitätsstandards der D FA*-Serie, muss ein Objektiv der gemäßigten Telebrennweite auch ganz spezielle Anforderungen erfüllen. Dabei ist die maximale Blendenöffnung von F1.4 eine wichtige Voraussetzung nicht nur für Porträtaufnahmen mit effektiv defokussiertem Hintergrund und dem damit verbundenem Bokeh, sondern auch für viele weitere An-wendungen, wie z.B. Aufnahmen bei wenig Licht und aus der Hand oder in speziellen Genres wie der Konzert- und Reportagefotografie.

 

Höchste optische Präzision
Das HD Pentax-D FA* 85mm F1.4 ED SDM AW besitzt drei optische Super ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion) zur effektiven Minimierung der chromatischen Aberration und ein asphärisches optisches Element aus geformtem Glas zur effektiven Kompensation von sphärischen und chromatischen Aberrationen sowie der Feldkrümmung, um selbst bei offener Blende extra klare, kontrastreiche Bilder mit Rand-zu-Rand-Schärfe ohne Farbsäume zu liefern. Darüber hinaus wird die Verzeichnung, bei einer Fokussierdistanz von bis zu vier Metern, auf nahezu Null reduziert. So werden über den gesamten Fokussierbereich, von der minimalen Fokussierdistanz bis unendlich, klar definierte, verzerrungsfreie Bilder möglich. Das unterstreicht die Eigenschaft als hervorragendes Porträtobjektiv.

 

Das HD Pentax-D FA* 85mm F1.4 ED SDM AW ist erst seit sehr kurzer Zeit verfügbar. Aufgrund der Rückstände und der Nachfrage nach dem Standardmodell, wird die silberne Variante für Februar 2021 geplant.

 

Preis: ca. 2.000 Euro

 

 

HD Pentax-D FA* 70-200mmF2.8ED DC AW Silver Edition

 

 

HD Pentax-D FA* 70-200mmF2.8ED DC AW Silver Edition
Universelles Tele-Zoomobjektiv mit hoher Abbildungsqualität
Dieser Brennweitenbereich und die große Blendenöffnung überzeugen Porträt- und Action-Fotografen gleichermaßen. Bei einer Eingangslichtstärke von F2,8 über den gesamten Zoombereich bietet dieses Objektiv beste Voraussetzungen um mit verschiedenen Schärfeebenen, z.B. für Porträtaufnahmen, zu arbeiten. Gleichzeitig ermöglicht die hohe Lichtstärke zusammen mit der hohen Abbildungsleistung auch geringere Verschlusszeiten z.B. zum Einfrieren von Action-Szenen.


Komplexe Linsenkonstruktion für perfekte Abbildungsqualität
Maßgeblich für eine besonders anspruchsvolle Abbildungsqualität ist die Linsenkonstruktion. So sorgen u. a. zwei ED-Elemente (Extra-low Dispersion), zwei Super ED-Elemente und vier Super-low Dispersion-Elemente für die effektive Kompensation von chromatischen Aberrationen über den gesamten Zoombereich. Das garantiert klare brillante Bildergebnisse und eine Schärfenleistung bis in die Ecken. Zusätzlich sorgen abgerundete Blendenlamellen im Objektiv für ein natürliches und schönes Bokeh, das vor allem bei Porträtaufnahmen wichtig ist.


Schneller und leiser Autofokusantrieb mit neuer Quick-Shift Funktion
Besonders leiser, schneller und zuverlässigen DC Autofokus-Motor. Die Quick-Shift Funktion erlaubt jederzeit den manuellen Eingriff in die automatische Fokussierung. Zudem kann der Fokusbereich über einen Schalter am Objektiv begrenzt werden. Neben dem gesamten Fokusbereich kann der AF-Bereich auf die Bereiche zwischen 1,2 bis 4 m und 4 m unendlich umgeschaltet werden.

 

Das HD Pentax-D FA* 70-200mm F/2,8 ED DC AW Silver Edition wird ab September 2020 erhältlich sein.

Preis: ca. 2.300 Euro

27.08.2020
Mit dem superkompakten und leichten Ultra-Weitwinkelobjektiv 11mm f/4,5 FF RL erweitert LAOWA seine Palette an FF RL* Super-Weitwinkelobjektiven mit geradliniger Abbildung. Es ist derzeit wohl das kleinste und leichteste Weitwinkelobjektiv mit dem extremen Bildwinkel von 126° für spiegellose Kameras mit Vollformatsensor.
...Klick zum Weiterlesen
B.I.G. stellt das LAOWA 11mm f/4,5 FF RL vor
Mit dem superkompakten und leichten Ultra-Weitwinkelobjektiv 11mm f/4,5 FF RL erweitert LAOWA seine Palette an FF RL* Super-Weitwinkelobjektiven mit geradliniger Abbildung. Es ist derzeit wohl das kleinste und leichteste Weitwinkelobjektiv mit dem extremen Bildwinkel von 126° für spiegellose Kameras mit Vollformatsensor.

Das neue LAOWA 11mm f/4,5 FF RL ist nur 6,3 Zentimeter lang und wiegt lediglich 254 Gramm. Obwohl es so klein und leicht ist wurden bei Funktion, Abbildungsqualität und Bauweise keine Kompromisse eingegangen. In dem soliden Metallgehäuse sorgen 14 Linsen (davon 2 asphärische und 3 ED Linsen) in 10 Gruppen für höchste Schärfe und geringste chromatische Aberration und reduzieren Verzeichnungen auf ein Minimum. Die kurze Naheinstellgrenze von 19cm erlaubt kreative Weitwinkel-Aufnahmen mit hoher Schärfe bis in den Nahbereich.

LAOWA 11mm f/4,5 FF RL

 

Die 5 Blendenlamellen bewirken bei Aufnahmen gegen die Sonne oder eine punktförmige Lichtquelle einen schönen 10-strahliger Reflex.Im Gegensatz zu vielen anderen extremen Weitwinkelobjektiven mit großen sphärischen Frontlinsen besitzt dieses 11mm Objektiv nur eine kleine Frontlinse und ein 62mm Filtergewinde. So können 62mm Einschraubfilter und - mit einem als Zubehör erhältlichen Halter - 100mm Rechteckfilter verwendet werden. Bei Leica M Kameras erfolgt eine Messsucher-Kopplung. Die Fokussierung und Blendeneinstellung erfolgen manuell.

Das Laowa 11mm f/4,5 FF RL eignet sich besonders für Landschaftsfotos und Innenaufnahmen. Da es so klein und leicht ist lässt es sich auch immer mitnehmen. Es soll Anfang Oktober mit Anschlüssen für Nikon Z, Sony E Vollformat, Leica/Panasonic L und Leica M auf den Markt kommen.

 

 

Beispielbild mit dem LAOWA 11mm f/4,5 FF RL .

 

Highlights:
• Bemerkenswerte 126° Bildwinkel an spiegellosen Vollformat-Kameras
• Hohe Abbildungsqualität mit minimaler Verzeichnung und chromatischer Aberration
• Superkompakt und leicht: Länge 6,3cm, Gewicht 254g
• Naheinstellgrenze 19cm
• 62mm Filtergewinde
• Die 5 Blendenlamellen erzeugen perfekte 10-strahlige Lichtreflexe
• Leica M-Version unterstützt die Leica M Messsucher-Kopplung

 

Technische Daten:
Objektivbeschreibung: 11mm f/4,5 FF RL
Brennweite: 11mm
Maximale Blendenöffnung: f/4,5
Minimale Blendenöffnung: f/22
Blendenlamellen: 5
Blendeneinstellung: manuell
Bildwinkel: 126°
Für Sensorgröße: Vollformat
Naheinstellgrenze: 19cm
Abbildungsmaßstab: 1:10
Optischer Aufbau: 14 Elemente in 10 Gruppen
Fokussierung: manuell
Filtergewinde: 62mm
Anschluss: Nikon Z, Sony E Vollformat, Leica/Panasonic L, Leica M
Abmessungen (DxL): 63,5x58mm
Gewicht: 254g

 

Preis:
LAOWA 11mm f/4,5 FF RL: ca. 860 Euro (für Nikon Z, Sony E Vollformat und Leica/Panasonic L)
LAOWA 11mm f/4,5 FF RL: ca. 980 Euro (für Leica M)

 

27.08.2020
Das Firmware-Update 1.1.0 für die EOS R5 beinhaltet laut Canon sowohl Korrekturen als auch Verbesserungen. Es optimiert die Kontrolle über die Aufnahmezeit sowie die Temperaturerkennung in allen Video-Modi. Zudem verhindert es, dass bei der Verwendung eines externen Monitors oder Recorders die Überhitzungskontrolle ausgesetzt wird.
...Klick zum Weiterlesen
Canon bringt Firmware-Update für die EOS R5
Das Firmware-Update 1.1.0 für die EOS R5 beinhaltet laut Canon sowohl Korrekturen als auch Verbesserungen. Es optimiert die Kontrolle über die Aufnahmezeit sowie die Temperaturerkennung in allen Video-Modi. Zudem verhindert es, dass bei der Verwendung eines externen Monitors oder Recorders die Überhitzungskontrolle ausgesetzt wird.

Weiterhin wurde die Genauigkeit der Anzeige der verbleibenden Videoaufnahmezeit in Situationen verbessert, in denen die Kamera zwischen den Aufnahmen aufeinanderfolgender, kurzer Videoclips häufig ein- und ausgeschaltet wird. Diese Aktualisierungen tragen dazu bei, die Videoaufnahmezeit in einigen Situationen zu verlängern.

Canon EOS R5: Kaum auf dem Markt schon folgt ein Firmware Update.

 

 

Die EOS R5 kombiniert ihre Funktion als Fotokamera mit fortschrittlichen Videofunktionen. Um die Witterungsbeständigkeit und Haltbarkeit der EOS R5 Serie bei der kompakten Bauform und dem geringen Gewicht zu gewährleisten, wird ein passives Wärmemanagement verwendet. Dies hat in bestimmten Situationen zu starker Hitzeentwicklung geführt. Sowohl im Standby-Modus als auch während der Videoaufzeichnung entsteht prozessbedingte Wärme. Deshalb wurden Aufzeichnungsgrenzen für jene Einstellungen implementiert, bei denen die höchsten Ansprüche an die Datenverarbeitung gestellt werden. Die Grundlage hierfür bilden eine Reihe von Faktoren, zu denen auch die interne Temperatur der Kamera, die Umgebungstemperatur sowie die Kameranutzung und weitere Einstellungen gehören. Das hatte in den sozialen Medien zu starker Kritik an der Kamera geführt.


Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Firmware-Updates zur Verbesserung der Videoaufnahmefunktionen folgen. Diese beinhalten

• Canon Log 3 Option
• Option mit niedrigerer Bitrate für die 8K-RAW-Videoaufzeichnung
• Option für niedrigere Bitrate für alle IPB-Videoaufzeichnungsmodi
• Hinzufügen der Option 119,88 B/s für Full HD (1.080p) Aufzeichnung

 

Diese Updates sind in naher Zukunft kostenlos auf der Support-Website von Canon verfügbar. Noch in der Entwicklung sind Firmware-Updates für die EOS R6, die ähnliche Optimierungen enthalten soll wie die für die EOS R5.

 

EOS R5 Firmware Version 1.1.0
Vollständige Liste der Aktualisierungen
1. Die Einstellung [Überhitzungsschutz: Ein] ist bei der Bildausgabe nicht mehr deaktiviert, wenn [HDMI-Display: Kamera + Externer Monitor] verwendet wird und es wird eine Meldung angezeigt, die den Benutzer darüber informiert
2. Die Bildstabilisierungsleistung wurde für bestimmte RF Objektive während der Videoaufnahme verbessert
3. Korrektur bei der Darstellung des Einstellungsbildschirms [Langzeitsynchronisation] in der englischen Sprachversion
4. Korrektur beim Einstellungsbildschirm [Kommunikationseinstellungen] in der koreanischen Sprachversion
5. Stabilitätsverbesserung während der Datenübertragung über das FTP-Protokoll
6. Korrektur bei der Verwendung bestimmter CFexpress-Karten und Beschleunigung der Datenübertragung
7. Optimierung der Angabe über die verbleibende Aufnahmezeit für Videoaufnahmen bei häufigem Aus-/Einschalten der Kamera zwischen kurzen Videoclips (bei Raumtemperatur) in schneller Folge
8. Korrektur bezüglich der tatsächlich verfügbaren Videoaufnahmezeit, wenn Datum/Uhrzeit/Zone nicht eingestellt wurden

 

27.08.2020
Als Reaktion auf das Feedback zur EOS-1D X Mark arbeitet Canon an einem Firmware-Update für dieses Modell und plant darüber die Einführung der spezieller Videofunktionen für die Kamera.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Neue Firmware Version für EOS-1D X Mark III geplant
Als Reaktion auf das Feedback zur EOS-1D X Mark arbeitet Canon an einem Firmware-Update für dieses Modell und plant darüber die Einführung der spezieller Videofunktionen für die Kamera.



Canon EOS 1D X Mark III

 

Besser Filmen mit der Canon EOS-1D X Mark III? Wie Canon in Aussicht gestellt hat, soll ein zukünftiges das Update für die EOS-1D X Mark III folgende Funktionen in der Kamera implementieren:


• Canon Log 3 Option
• Option mit niedrigerer Bitrate für die 5,5K-RAW-Videoaufzeichnung
• Option für niedrigere Bitrate für alle IPB-Videoaufzeichnungsmodi

 

Canon will das Firmaware Update in Kürze bereitstellen.

 

26.08.2020
PNY Technologies hat kündigt die Markteinführung des neuen HP x770w USB 3.1-USB Sticks angekündigt. Der neue USB-Flash-Drive bietet eine praktische Lösung zum Übertragen und Austauschen digitaler Dateien unterwegs. Gleichzeitig besitzt er ein ebenso elegantes wie funktionelles Design.
...Klick zum Weiterlesen
HP x770w USB 3.1 Speicher-Stick
PNY Technologies hat kündigt die Markteinführung des neuen HP x770w USB 3.1-USB Sticks angekündigt. Der neue USB-Flash-Drive bietet eine praktische Lösung zum Übertragen und Austauschen digitaler Dateien unterwegs. Gleichzeitig besitzt er ein ebenso elegantes wie funktionelles Design.

 

HP x770w USB 3.1 Spreicher-Stick.

 

 

Der HP x770w bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 400 MB/s(2), was einer 10x schnelleren Rate als der von typischen 2.0-Flash-Laufwerken(2) entspricht. Er ist mit Speicherkapazitäten von 32 GB bis zu 1 TB erhältlich. Somit bietet er genügend Speicherplatz für viele Anwendungen in der Schule, im Homeoffice oder für den Videobereich sowie für anderen datenintensive Anwendungen.

Das Gehäuse im Klavierlack-Finish ist kratz- und stoßfest. Durch den integrierten Schlüsselring kann der Datenträger einfach an Schlüsselbändern, Rucksäcken und Laptoptaschen befestigt werden.


Der HP x770w USB 3.1 ist mit Computern, Laptops, Tablets, Notebooks und anderen Host-Geräten kompatibel, die über einen USB-Anschluss Typ A verfügen.

 

Elegant und leistungsstark: der neue HP x770 USB 3.1 Speicherstick.

 

Technische Details:

• Gehäuse: Metall, Klavierlack, kratz- und stoßfest
• Geschwindigkeit: bis zu 400 MB/s Übertragungsgeschwindigkeit
• Schnittstelle: USB 3.1
• Anschluss: USB Typ-A
• Größe: 52.4mm x 19.3mm x 8.85mm
• Speicherkapazität: 32 GB bis 1 TB

 

26.08.2020
Der Anbieter von Foto-Drohnen hat mit dem neuen DJI OM 4 Smartphone-Stabilisator mit einem magnetischen Schnellbefestigungssystem vorgestellt. Das Gerät zeichnet sich durch seine intuitive Bedienung, verbesserte Motoren, neue kreative Aufnahmemodi und ein handliches Faltdesign aus.
...Klick zum Weiterlesen
DJI OM 4 Smartphone-Stabilisator mit Magnet-Halterung
Der Anbieter von Foto-Drohnen hat mit dem neuen DJI OM 4 Smartphone-Stabilisator mit einem magnetischen Schnellbefestigungssystem vorgestellt. Das Gerät zeichnet sich durch seine intuitive Bedienung, verbesserte Motoren, neue kreative Aufnahmemodi und ein handliches Faltdesign aus.

Der neue Smartphone-Stabilisator OM 4 von DJI ermöglicht durch seine spezielle Technik ganz einfach geschmeidigere, hochwertiger aussehende und visuell ansprechendere Fotos und Videos.
Durch den Einsatz hochwertiger Materialien, robuster Motoren und der neuesten 3-Achsen-Stabilisator-Technologie lassen sich mit dem DJI OM 4 mühelos mit nur wenigen Fingertipps beeindruckende Aufnahmen produzieren.

 

 

Hochwretige, ruckelfreie Videos aus der Hand soll
der neue OM 4 von DJI ermöglichen.

 

 

Durch sein Faltdesign lässt sich der DJI OM 4 leicht transportieren und überallhin mitnehmen. Bei voller Ladung bietet der DJI OM 4 eine Akkulaufzeit bis zu 15 Stunden. Bei Bedarf kann er auch als mobiles Akkuladegerät verwendet werden. Er ist mit den allermeisten Smartphones kompatibel. Durch seine verbesserten Motoren kann er nun ein höheres Gewicht halten als seine Vorgänger.

 

Der DJI OM 4 revolutioniert laut Hersteller die handgeführte Stabilisator-Technologie mit seiner neuen und einzigartigen hochwertigen magnetischen Halterung, die es einfacher als je zuvor macht, das Handy am DJI OM 4 zu befestigen und auszubalancieren. Zwei neue Optionen ermöglichen das schnelle und einfache Anbringen und Abnehmen des Handys. Eine schicke, sichere und leichte Metallklemme, die an der Rückseite des Handys angebracht wird und während des täglichen Gebrauchs daran befestigt bleiben kann, macht es möglich, das Handy im Handumdrehen am DJI OM 4 zu befestigen. Bei der zweiten Option entfällt der Schritt des Ausbalancierens, indem eine ästhetisch gestaltete Magnethalterung mit Ringhalter auf die Rückseite des Handys geklebt wird, wodurch das Einrasten am DJI OM4 noch einfacher wird. Das intuitive Design ermöglicht es Benutzern, mit nur einer Hand auf die Kernfunktionen des DJI OM 4 zuzugreifen und diese zu bedienen. Bei Nichtgebrauch lässt sich der DJI OM 4 in den Standby-Modus schalten, um jederzeit schnell wieder aktiviert zu werden.

 

Kompakt und praktisch: der neue OM 4 von DJI.

 

Der DJI OM 4 und die DJI Mimo App arbeiten zusammen, um mit vorprogrammierten Aufnahmemodi und professionellen Funktionen jedem zu ermöglichen, ganz einfach beeindruckende Fotos und Videos zu erstellen:


• ActiveTrack 3.0: Wähle ein Zielmotiv aus, das der DJI OM 4 automatisch verfolgen soll, und lasse den Gimbal die Arbeit für dich erledigen. Dank eines neuen Updates wurde die Zielmotiv-Unterscheidung zwischen Erwachsenen, Kindern und Haustieren verbessert. Das Einrahmen bei eingeschaltetem ActiveTrack lässt sich jetzt mit dem Joystick anpassen, wodurch die Steuerung verbessert wird.
• Gestensteuerung: Starte und stoppe Videoaufnahme oder mache Fotos ganz einfach, indem du den DJI OM 4 mit Handbewegungen steuerst. Das eignet sich perfekt, um epische Selfies oder Gruppenaufnahmen zu machen, ohne einen kniffeligen Selbstauslöser bedienen zu müssen.
• Vorprogrammierte Bewegungen und Modi: Mache dir die einzigartigen Gimbal-Bewegungen und tollen Bildmodi zunutze, die Aufnahmen so aussehen lassen, als hätte sie ein Profi gemacht:
• DynamicZoom: Ein visuell ansprechender, cineastischer Effekt bei dem der DJI OM 4 die Zoomfunktion automatisch regelt, um eine von Alfred Hitchcock populär gemachte dramatisch verzerrte Perspektive zu erzeugen.
• Zeitraffer, Bewegter Zeitraffer, Hyperlapse: Zeige das Verstreichen von Zeit in beschleunigter Form mit Zeitraffer, bewegtem Zeitraffer (wobei Bewegungspunkte für den Gimbal festgelegt werden) oder HyperLapse (um sich physisch mit dem Gimbal zu bewegen). Alle drei Modi verwenden sowohl die elektronische Bildstabilisierungstechnologie (EIS) als auch den 3-Achsen-Gimbal für erhöhte Geschmeidigkeit. Diese kreativen Videos lassen sich ganz einfach auf sozialen Medien teilen, damit sich die Welt daran erfreuen kann.
• Zeitlupe: Verlangsame die Welt um dich herum mit der Zeitlupenfunktion in atemberaubender Detailgenauigkeit.
• Sportmodus: Hierbei folgt der DJI OM 4 den Zielmotiven und reagiert schneller auf Bewegungen, wodurch eine Szene deutlich rasanter wirkt.
• Panoramen: Wähle aus drei kreativen Panorama-Optionen aus, um eine breitere Perspektive zu erfassen, darunter ein 3X3-, ein 240°-und das neue „CloneMe“-Panorama, welches es dem Benutzer erlaubt, mehrere Versionen einer Person oder eines Zielmotivs aufzunehmen, um so einen einzigartigen kreativen Effekt zu erzielen.
• Spin-Shot-Gimbal-Bewegung: Aktiviert in der DJI Mimo App und gesteuert mit dem Joystick, lässt der Gimbal das Handy rotieren und sorgt so für einen Dreheffekt.
• Story-Modus-Vorlagen: Wähle eine der vorprogrammierten Vorlagen aus, um deinen Inhalten einen kreativen Dreh zu geben. Der DJI OM 4 verwendet vorprogrammierte Bewegungen, Musik und Farbpaletten für schnell aufgenommene Videos, die sich perfekt für die Veröffentlichung in sozialen Medien eignen.

 

Lieferumfang des DJI OM 4.

 

 


DJI Care Refresh
DJI Care Refresh ist auch für den OM 4 verfügbar. Für einen kleinen Aufpreis bietet DJI Care Refresh umfassenden Schutz mit bis zu zwei Ersatzgeräten innerhalb eines Jahres, z.B. bei Wasser- oder Stoßschäden. Der erweiterte DJI Care Refresh Zweijahresplan bietet bis zu drei Ersatzgeräte. Weitere exklusive Services von DJI Care Refresh umfassen den internationalen Garantieservice, den VIP-Telefonservice und den kostenlosen Versand. Die volle Liste der Vorteile findest du hier: https://www.dji.com/service/djicare-refresh.


Der DJI OM 4 ist ab sofort bei autorisierten Händlern und Partnern verfügbar.

 

Preis: ca. 160 Euro (DJI OM 4 Bundle mit Magnetringhalter, Magnetklemme, Stativ, Handschlaufe und Tragetasche):

25.08.2020
Die Rollei-Familie der stabilen Filter aus robustem Gorilla®-Glas bekommt zwei neue Mitglieder: die Rundfilter ND2000 (11 Stops / 3,3) und ND4000 (12 Stops / 3,6).Die neuen Rundfilter ND2000 und ND4000 überzeugen mit höchster Farbtreue und extrem verminderten Reflexionen und eigenen sich perfekt für Landschafts- und Architekturfotografie.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei stellt die Premium-Rundfilter: ND2000 und ND4000 vor
Die Rollei-Familie der stabilen Filter aus robustem Gorilla®-Glas bekommt zwei neue Mitglieder: die Rundfilter ND2000 (11 Stops / 3,3) und ND4000 (12 Stops / 3,6).Die neuen Rundfilter ND2000 und ND4000 überzeugen mit höchster Farbtreue und extrem verminderten Reflexionen und eigenen sich perfekt für Landschafts- und Architekturfotografie.

Rollei 26205-26156_Premium ND2000

Wie alle Premium-Rundfilter von Rollei sind auch die beiden neuen Modelle aus extrem robustem Gorilla®-Glas, das äußerst strapazierfähig ist, eine hohe Lichtdurchlässigkeit aufweist und optische Verzerrungen verhindert. Zusätzlich sind die Filter mit dem speziellen „Luminance Coating“ versehen, das höchste Farbtreue und geringste Reflexionen bietet. Beide neuen Schraubfilter sind bestens für den Outdoor-Einsatz geeignet.

 

Rollei 01_Premium  ND4000 Lieferumfang

 

Die beiden Neutraldichtefilter eignen sich besonders für Landschafts- und Architekturfotografie, da sie Wolkenzüge und Wasser wunderbar weichzeichnen und unerwünschte, bewegende Elemente auf einem Bild verschwinden lassen, wie beispielsweise Menschen auf einem belebten Platz.

Erhältlich sind die beiden neuen Filter in den Größen 67 mm, 72 mm, 77 mm und 82 mm.

Alle Filter von Rollei sind „Engineered & Quality Controlled In Germany“ und halten sich somit an enge technische Vorgaben, die durch spezielle Messverfahren und individuelle Qualitätskontrollen entstanden sind.

Einführungspreis: 29,09 Euro  (UVP 67,89 €)

25.08.2020
Nach dem erfolgreichen Start des Trioplan 100 f2.8 II im Juni bringt Meyer Optik Görlitz mit dem Lydith 30 f3.5 II, nun das zweite Objektiv neu auf den Markt. Das Objktiv wartet mit einem vollkommen neuen Design für Mechanik und einer überarbeitetem Optik-Konstruktion auf.
...Klick zum Weiterlesen
OPC: Meyer Optik Görlitz Lydith 30 f3.5 II jetzt verfügbar
Nach dem erfolgreichen Start des Trioplan 100 f2.8 II im Juni bringt Meyer Optik Görlitz mit dem Lydith 30 f3.5 II, nun das zweite Objektiv neu auf den Markt. Das Objktiv wartet mit einem vollkommen neuen Design für Mechanik und einer überarbeitetem Optik-Konstruktion auf.

„Wir haben viele Rückmeldungen gesammelt und uns dazu entschlossen, von der bisherigen Mechanik Abstand zu nehmen und diese von Grund auf neu zu entwickeln. Für uns stand dabei die Bedienbarkeit und natürlich die Performance im Vordergrund. Ebenso haben wir die Optik stark verbessert und sind nun sehr zufrieden mit dem finalen Objektiv“, erläutert Timo Heinze Geschäftsführer OPC Optics. „Das Lydith stellt mit 30 Millimetern die derzeit kürzeste Brennweite unseres Portfolios dar und bietet durch seine Abbildungseigenschaften die Möglichkeit, Szenen außergewöhnlich lebendig einzufangen. Die Art und Weise wie das Lydith Farben darstellt und kontrastreiche, sehr scharfe Bilder mit wunderbarem Bokeh zeichnet, ermöglicht es dem Anwender überaus dynamische Bilder zu erzeugen.“

Das neue Lydith 30/f 3,5 II von Meyer Optik Görlitz.

 

 

Das Lydith ist aus früheren Zeiten dafür bekannt, Farben besonders lebendig darzustellen und sehr kontrastreiche Bilder zu erzeugen. In bestimmten Aufnahmesituationen unterstützt die kontrastreiche Bildwiedergabe diesen Lydith-typischen Effekt, der das Bildmotiv dreidimensional vom Hintergrund zu lösen scheint.

Mit dem Lydith 30 f3.5 II veröffentlicht OPC Optics eines der schärfsten und kontrastreichsten Objektive des historischen Meyer Optik Portfolios. Selbstverständlich bietet das Lydith ebenfalls ein außergewöhnliches Bokeh. Bei unendlicher Distanz, z.B. bei Street- oder Landschaftsaufnahmen, zeichnet das Lydith einen besonderen Schärfeverlauf zum Bildrand, der den Bildern eine Konzentration auf die Bildmitte verleiht, ohne zu aufdringlich zu wirken. Im Nahbereich, z.B. in der Pflanzenfotografie, erzeugt das Objektiv ein wunderbares Bokeh, das sich durch die - für Meyer Optik typischen - Seifenblasen, einen leichten Swirl und aquarellartige Unschärfe auszeichnet und so den dreidimensionalen Eindruck verstärkt.

Durch seine kurze Mindestobjektdistanz von 0,15m, die dreidimensionale Abbildung, die stufenlose Blende und die hohe Schärfeleistung im Nahbereich eignet sich das neue Lydith 30 f3.5 II perfekt für die Makrofotografie. Videofilmer werden die stufenlos verstellbare Blende besonders schätzen.

OPC plant die Serienproduktion des Trioplan 50 f2.8 II in Kürze abzuschließen. Zudem will das Unternehmen in vier bis sechs Wochen das neue Primoplan 75 f1.9 II und das Primoplan 58 f1.9 II herauszubringen.

 

24.08.2020
Flexibilität ist heute die Voraussetzung für effektives Arbeiten. Ein Notebook ist ein Arbeitsmittel auf das heute kaum jemand verzichten möchte. Für unterwegs soll es aber unbedingt sicher verstaut sein. Genau das kann der neue Notebook-Rucksack Perth von Hama. Fast wie nebenbei überzeugt er mit lässigem Design und vielen praktischen Details.
...Klick zum Weiterlesen
hama - Notebook gut verstaut
Flexibilität ist heute die Voraussetzung für effektives Arbeiten. Ein Notebook ist ein Arbeitsmittel auf das heute kaum jemand verzichten möchte. Für unterwegs soll es aber unbedingt sicher verstaut sein. Genau das kann der neue Notebook-Rucksack Perth von Hama. Fast wie nebenbei überzeugt er mit lässigem Design und vielen praktischen Details.

Hama_185690_93_Notebookrucksack_2

Der Notebook-Rucksack überzeugt mit seinem wasserabweisenden und strapazierfähigen Material und macht ihn zum idealen zuverlässigen Begleiter für unterwegs. Mit zwölf Litern Fassungsvermögen hat er jeweils ein Fach für Notebooks bis 40 Zentimeter (15,6‘‘) und für Tablets bis 32,77 Zentimeter (12,9‘‘). Man kann bei Bedarf also einfach beides einstecken. Die Schultergurte sind verstellbar, der zusätzliche Tragegriff ebenso praktisch wie das Trolleyband sowie der magnetische Schnellverschluss und der Karabinerhaken aus Metall, der für zusätzliche Sicherheit sorgt.

 

 

Hama_185690_93_Notebookrucksack_3

Hama_185690_93_Notebookrucksack_6

 

 

Auf der Rückseite des Rucksacks ist ein verstecktes Fach für persönliche Wertsachen, im Innenraum vermeidet ein robuster und per Steckverschluss schnell abnehmbarer Schlüsselring permanentes Schlüsselsuchen. Die Organizer-Einteilung hilft beim übersichtlichen Verstauen, eine seitliche Netztasche bietet Platz für die Trinkflasche.

 

Hama_185690_93_Notebookrucksack_4

 

Den Notebook-Rucksack "Perth"(15,6") von hama gibt es in schwarz, grau, beige und dunkelblau 

Preis ca. 79 Euro

22.08.2020
Es ist bereits das sechste Firmware Update, das die Leica Camera AG den Leica CL Nutzern zur Verfügung stellt, um die seit 2017 im Markt befindliche Kamera auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Neben keiner deutlichen Performance Steigerung bringt das Update auch völlig neue Features für die Kamera wie beispielsweise eine Digitalzoomfunktion.
...Klick zum Weiterlesen
Firmware Update 4.0 für die Leica CL
Es ist bereits das sechste Firmware Update, das die Leica Camera AG den Leica CL Nutzern zur Verfügung stellt, um die seit 2017 im Markt befindliche Kamera auf dem neuesten Stand der Technik zu halten. Neben keiner deutlichen Performance Steigerung bringt das Update auch völlig neue Features für die Kamera wie beispielsweise eine Digitalzoomfunktion.

 

Leica CL mit dem Leica Elmarit-TL 1:2,8/60 ASPH.

 

Das Firmware-Update 4.0 optimiert die Leistung der der spiegellosen APS-C Systemkamera Leica CL und fügt einige neue Möglichkeiten für die Bedienung und fügt auch einige neue Funktionen hinzu.

 

Das Update implementiert einen Statusbildschirm für Foto und Video, der einen vollständigen Überblick über die bevorzugten Einstellungen bietet und einen einfachen Zugang zur Bedienung per Knopfdruck oder Touchscreen ermöglicht. Der Videomodus kann jetzt über den Statusbildschirm deaktiviert oder aktiviert werden. Diese Funktionen übernimmt die Leica CL von ihrer großen Schwester, dem Leica Flaggschiff SL2.

 

Neu und ausgesprochen praktisch ist auch die digitale Zoomfunktion mit der sich der Bildausschnitt beim Fotografieren um den Faktor 1,3x und 1,7x vergrößern lässt. Das geht mit allen TL-Objektiven. Zudem können in die Metadaten des Bildes zusätzliche Informationen wie Künstlername und freie Informationen integriert werden.

 

Vereinfacht wurde die schnelle Verbindung der Kamera mit der Leica FOTOS App, für die nun ein eigener Menüpunkt zur Verfügung steht. Weitere Informationen sowie die Firmware zum Download finden Sie hier...

 

 

22.08.2020
Professionelle LED-Lichtquellen werden bim Filmen und Fotografieren immer wichtiger. Die zunehmende Bedeutung von Video zwingt Content-Anbieter zu neben klassischen Fotografien auch Filme zu produzieren. Hinzu kommt, dass aktuelle Kameras selbst bei höheren Empfindlichkeiten eine erstklassige Bildqualität liefern, weshalb auch in Fotostudios die Verwendung von Dauerlicht an Beliebtheit gewinnt.
...Klick zum Weiterlesen
kobold Havanna Fuerte PF –Vielseitige LED-Leuchte für Video und Foto
Professionelle LED-Lichtquellen werden bim Filmen und Fotografieren immer wichtiger. Die zunehmende Bedeutung von Video zwingt Content-Anbieter zu neben klassischen Fotografien auch Filme zu produzieren. Hinzu kommt, dass aktuelle Kameras selbst bei höheren Empfindlichkeiten eine erstklassige Bildqualität liefern, weshalb auch in Fotostudios die Verwendung von Dauerlicht an Beliebtheit gewinnt.

Die neue kobold LED-Leuchte Havanna Fuerte PF.

 

Allerdings stellen Fotografen an Dauerlicht andere Ansprüche als Filmer. Die Lichtcharakteristik muss direkt mittels wechselbarer Lichtformer veränderbar und die Leistung an der Lichtquelle bei stabiler Farbtemperatur über einen weiten Bereich regelbar sein. Deshalb hat bronkobold jetzt die bewährte Serie der kobold Havanna LED-Leuchten für broncolor Lichtformer um ein weiteres Modell ergänzt: Die effiziente Havanna Fuerte PF zeichnet sich durch einen großen Regelbereich von 160 W – 2 W, den extrem laufruhigen und für kritische
Tonaufnahmen sogar deaktivierbaren Lüfter sowie eine optimale Farbwiedergabe aus. Als Besonderheit akzeptiert die Fuerte PF Lichtformer der Marke Profoto®, die speziell bei People- und Modefotografen sowie im Rent verbreitet sind. Viele dieser Lichtformer lassen sich zur Anpassung des Leuchtwinkels auf dem Lampengehäuse verschieben. Von bronkobold optional lieferbare aufsteckbare Linsen und Diffusoren, ermöglichen den zusätzlichen Feinabgleich der Lichtverteilung.

 

Die geradlinige Ausstattung und das integrierte Netzteil erleichtern die Bedienung. Typisch für
kobold Leuchten, gewährleisten das stabile Metallgehäuse, die hochwertigen Komponenten und
die Fertigung „Made in Germany“, für viele Jahre eine zuverlässige Funktion selbst bei höchster
Beanspruchung.

 

Die neue kobold Havanna Fuerte PF eröffnet Nutzern des Profoto®-Blitzsystems die Arbeit mit leistungsstarken LED-Lichtquellen; sie ist ab September 2020 lieferbar. Weitere Informationen und Bezugsmöglichkeiten finden Sie hier...

 

21.08.2020
Die im bayrischen Wolfratshausen ansässige bronkobold Vertriebsgesellschaft mbH verkauft und vermietet in Deutschland die Produkte der Marken broncolor, D-FACE sowie kobold.
...Klick zum Weiterlesen
Studioblitz-Hersteller bronkobold mit neuer Website
Die im bayrischen Wolfratshausen ansässige bronkobold Vertriebsgesellschaft mbH verkauft und vermietet in Deutschland die Produkte der Marken broncolor, D-FACE sowie kobold.

Frisch, modern und übersichtlich: die neue Webseite von Bronkobold.

 


Ausserdem fertigt die bronkobold Vertriebsgesellschaft individuelle Lichtlösungen für fotografische, filmische, industrielle und wissenschaftliche Anwendungen. Als Hersteller von Lichtquellen auch für den Eventbereich und erfahrener Rentpartner, hat bronkobold das Angebot bedarfsorientiert um mobile Schutz- und Trennwände erweitert, die es nicht nur Veranstaltern ermöglichen, die aktuell notwendigen Hygieneschutzkonzepte effektiv und flexibel umzusetzen.


Spezialisierte Dienstleistungen, wie ein selbst für kleinere Firmen besonders unkomplizierter Produktbild-Service sowie das Consulting in Sachen Licht für Anwender und Unternehmen, runden das Angebot von bronkobold praxisorientiert ab.


Die neue Website bietet https://bronkobold.de Informationen zum kompletten Portfolio der bronkobold Vertriebsgesellschaft mbH, Kontakt zum Verkauf und Service sowie Inspirationen für die kreative und effiziente Nutzung professioneller Lichtquellen.

Weitere Informationen über Bronkobold finden Sie hier...

 

21.08.2020
Für mehr Abwechslung in der Fotografie sorgt das neue Update von für die Akvis ArtSuite. Mit der kreativen Gestaltungssoftware für Windows und Mac lassen sich Digitalfotos mit überraschenden Effekten und Rahmen versehen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis ArtSuite 17.5: Kreative Effekte für digitale Fotos
Für mehr Abwechslung in der Fotografie sorgt das neue Update von für die Akvis ArtSuite. Mit der kreativen Gestaltungssoftware für Windows und Mac lassen sich Digitalfotos mit überraschenden Effekten und Rahmen versehen.

 

Die Version 17.5 der Akvis Art Suite bietet eine verbesserte Stapelverarbeitungsoption, zwanzig neue, handgemalte Rahmen, Unterstützung für mehr RAW-Formate sowie bessere Stabilität.

 

Die Software enthält eine Reihe inspirierender Effekte und Rahmen zum Dekorieren von Bildern. Es ist möglich, Fotos mit Rahmen zu verschönern, ein Passe-Partout oder ein Eselsohr hinzuzufügen, eine Leinwandtextur zu imitieren, Töne anzupassen, Schwarzweiß- oder Sepia-Bilder zu erstellen, einen Farbstreifen-Effekt anzuwenden und vieles mehr. Jeder Effekt ist vollständig anpassbar und benutzerfreundlich anzuwenden.

 

 

Intuitiv zu handhaben: die Nutzeroberfläche von ArtSuite 17.5

 

 

Die Version 17.5 bringt eine verbesserte Verarbeitung von Unterordnern im Stapelverarbeitungsmodus. Mit der Stapelverarbeitungsfunktion kann man automatisch eine Reihe von Bildern mit denselben Effekteinstellungen verarbeiten und auf diese Weise viel Zeit und Mühe sparen. Dies ist besonders nützlich, wenn man denselben Vorgang mehrfach wiederholen möchte.

 

Zu den zwanzig handgemalten Rahmen der aktuellen Version lassen sich weitere Rahmenpakete hinzufügen. Außerdem bietet die aktualisierte Version Unterstützung für neue RAW-Dateien, Fehlerbehebungen sowie Verbesserungen der Stabilität und Kompatibilität.

 

 

Screenshot Akvis Artsuite 17,5.

 

 

Die Testversion ist kostenlos und für 10 Tage voll funktionsfähig. Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit).

 

Akvis ArtSuite wird in zwei Versionen als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere kompatible Bildbearbeitungsprogramme angeboten.

 

Preis:
Akvis ArtSuite: ab 35 Euro

 

21.08.2020
Als letzter der größeren Kamerahersteller hat nun auch Sony mit der Desktop-Anwendung „Imaging Edge Webcam” eine Lösung für Live-Streams und Videoanrufe für 35 Kameramodelle des Unternehmens angekündigt.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: Lösung für Live-Streams und Videoanrufe
Als letzter der größeren Kamerahersteller hat nun auch Sony mit der Desktop-Anwendung „Imaging Edge Webcam” eine Lösung für Live-Streams und Videoanrufe für 35 Kameramodelle des Unternehmens angekündigt.

Wie die Sony Alpha 7S III sind alle neueren Kameramodelle mit  der "Imaging Edge Webcam"
Software von Sony kompatibel. Ältere benötigen ein Firmaware Update.

 

Die neue Desktop-Anwendung „Imaging Edge Webcam“ ermöglicht ab sofort die Verwendung von Sony Digitalkameras als Webcams. Dazu müssen diese einfach nur via USB an einen PC angeschlossen werden. So können Anwender bequem mit nur einem Schritt Live-Streams und Videokonferenzen durchführen und gleichzeitig alle Vorzüge der Kameras wie beispielsweise deren Autofokus und hohe Bildqualität nutzen. Sony stellt die neue Anwendung kostenlos zur Verfügung.

„Imaging Edge Webcam“ ist zum Start mit 35 Kameramodellen von Sony kompatibel. Bei den älteren Modellen muss die Firmware der Kameras aktualisiert werden, um die Kompatibilität zu gewährleisten. Voraussetzung ist ein PC mit Windows 10 64 Bit.

21.08.2020
Am 2. September stellt Panasonic in einem digitalen Launch-Event die neue spiegellose Vollformatkamera LUMIX S5 vor. Das Event startet um 16 Uhr unter dem Link: lumixexperience.panasonic.de/whats-on/news/.
...Klick zum Weiterlesen
Save the Date: Vorstellung der neuen Panasonic Lumix S5
Am 2. September stellt Panasonic in einem digitalen Launch-Event die neue spiegellose Vollformatkamera LUMIX S5 vor. Das Event startet um 16 Uhr unter dem Link: lumixexperience.panasonic.de/whats-on/news/.

 

Die Lumix S5 soll am 2.September 2020 vorgestellt werden.

 

 

Als Pionier der spiegellosen Fotografie hat Panasonic in den vergangenen Jahren die Foto-Branche maßgeblich weiterentwickelt und blickt auf zahlreiche Innovationen zurück. Die Einführung des spiegellosen Vollformatkamerasystems LUMIX S im Jahr 2019 war ein weiterer Meilenstein. Mit der LUMIX S5 erweitert Panasonic nun die S-Serie um ein neues Modell, das diese Erfolgsgeschichte fortschreibt.

 

Wer live am 2. September 2020 mit dabei sein will kann dies unter diesem Link...

 

21.08.2020
Neue Funktionen und hohe Traglast im bekannten Crane Design zeichnen den neuen Zhiyun Crane 2S Gimbal aus. Er ergänzt mit seiner höheren Nutzlast und Größenkapazität die Crane-2-Serie für professionelle Filmemacher. Mit seinen optimierten Motoren eignet sich der Gimbal besonders für größere Kameras wie die Panasonic Lumix S1H oder EOS 1DX. Der eingesetzte Algorithmus gewährleistet auch in schwierigen Situationen eine hohe Leistungsfähigkeit und Laufruhe.
...Klick zum Weiterlesen
Cullmann stellt Zhiyun Crane 2S Gimbal für professionelle Filmemacher vor
Neue Funktionen und hohe Traglast im bekannten Crane Design zeichnen den neuen Zhiyun Crane 2S Gimbal aus. Er ergänzt mit seiner höheren Nutzlast und Größenkapazität die Crane-2-Serie für professionelle Filmemacher. Mit seinen optimierten Motoren eignet sich der Gimbal besonders für größere Kameras wie die Panasonic Lumix S1H oder EOS 1DX. Der eingesetzte Algorithmus gewährleistet auch in schwierigen Situationen eine hohe Leistungsfähigkeit und Laufruhe.



Zhiyun S2 Gimbal

 

Das FlexMount-System vereinfacht den Aufbauprozess und schützt das Equipment mit einem doppelten Sicherheitsmechanismus. Die Schnellwechselhalterung mit Sicherheitsknopf auf der Tilt-Achse ermöglicht dem Anwender, im Handumdrehen auf vertikale Aufnahme zu wechseln, ohne dass zusätzliches Zubehör notwendig ist.


Der Crane 2S Gimbal ist nutzerfreundlich, vielseitig einsetzbar und sicher in der Handhabung. Er orientiert sich am klassischen Design des Crane 2 aber bietet zusätzliche Features. So sorgt das neue 0,96 Zoll OLED-Display für eine bessere und übersichtlichere Navigation durch das Menüsystem sowie einen schnelleren Wechsel zwischen den verschiedenen Modi. Das neue Achsenblockiersystem verhindert bei der Fahrt oder der Lagerung das Rutschen der Kamera auf dem Gimbal.

 

Für professionelle Filmer: Der Crane S2 Gmbal von Zhiyun.

 

Der Crane 2S verfügt zudem über mehrere Befestigungspunkte: ein 1/4“-Gewinde auf der Rückseite der Schnellwechsel-Basisplatte, damit die Kamera zwischen verschiedenen Vorrichtungen wie Schiebereglern und Stativen verschoben werden kann, zwei 1/4“-Gewinde mit Kronenrad sowie ein 3/8“-Gewinde am Gimbal für kreative Anpassungen. Der TransMount Image Transmitter kann ohne Schrauben direkt an der Unterseite der Schnellwechselbasisplatte eingeschoben werden.

 

Weitere Features:
• Integriertes Fokuskontrollrad sowie Servo-Follow-
Focus-Steuerung
• Sechs Gimbal-Modi von einfach bis fortgeschritten: Pan
Following, Locking, Following, Full-Range POV, Vortex-
Modus und Go-Modus. Auch Effekte wie Panorama,
Zeitraffer, Motionlapse und Langzeitbelichtungszeitraffer
sind mit dem Crane 2S kein Problem
• Umfassendes TransMount-Zubehör: TransMount-
Bildübertragungssystem, Monopod, Mini Dual Grip,
Dual Handle und vieles mehr.
• Leichter und robuster Griff aus Karbon für einen stabilen
Halt
• Drei austauschbare 18650 Lithium-Ionen-Akkus mit
einer Betriebsdauer von 12 Stunden

 

Preise:
ZHIYUN Crane 2S: ca. 660 Euro
ZHIYUN Crane 2S Combo: ca. 700 Euro

21.08.2020
Ergonomische und dynamische Einrichtungen haben längst in die moderne Arbeitswelt Einzug gehalten. Mit seinem neuen, multifunktionalen Steh-Sitz-Tisch “DINO MWS600” trifft der Präsentationsspezialist reflecta GmbH genau diesen Zeitgeist, denn der Arbeitsplatz kann exakt an die jeweilige Tätigkeit angepasst werden. Ob als Projektionstisch oder Rednerpult bei Konferenzen, Meetings oder Seminaren,
...Klick zum Weiterlesen
reflecta - multifunktionaler Steh-Sitz-Tisch
Ergonomische und dynamische Einrichtungen haben längst in die moderne Arbeitswelt Einzug gehalten. Mit seinem neuen, multifunktionalen Steh-Sitz-Tisch “DINO MWS600” trifft der Präsentationsspezialist reflecta GmbH genau diesen Zeitgeist, denn der Arbeitsplatz kann exakt an die jeweilige Tätigkeit angepasst werden. Ob als Projektionstisch oder Rednerpult bei Konferenzen, Meetings oder Seminaren,

reflecta-scene+01

 

Mit vielen Vorzügen kann der multifunktionalen Steh-Sitz-Tisch von reflecta punkten. Die Anpassung an die gewünschte Höhe wird schnell und mühelos  realisiert. Durch das Drücken eines pneumatischen Fußpedals ist die mobile Workstation von 758 bis 1128 mm höhenverstellbar, sodass der Nutzer beim Arbeiten oder bei Präsentationen zwischen Sitzen und Stehen wählen kann. Zudem verfügt der DINO MWS600 über eine neigbare Arbeitsfläche mit vier Neigungswinkeln (0°/10°/20°/30°) für einen komfortablen Arbeits- oder Präsentationsstil.

 

reflecta-scene+05

 

Der Hebel an der Unterseite des Desktops sorgt für eine kinderleichte Neigungseinstellung. Ein Kantenstopper am Rande der Tischplatte verhindert das Abrutschen der Geräte und ermöglicht sorgenfreies Lesen und Schreiben. Auf seinen vier Rollen ist der DINO MWS600 sehr mobil und kann problemlos und schnell an jedem gewünschten Einsatzort positioniert werden. Dabei wurde die Arbeitsfläche aus einer umweltfreundlichen Spanplatte gefertigt und ist hochbelastbar und feuchtigkeitsbeständig.

Ab Ende August 2020 erhältlich.

Preis 150 Euro  

 

 

20.08.2020
Der Speicherspezialist Western Digital baut sein Produktportfolio bei den SSD-Speicherlösungen weiter aus. Ab sofort sind die neuen My Passport SSD von WD mit Kapazitäten bis zu 2 TB erhältlich.
...Klick zum Weiterlesen
Western Digital bringt neue My Passport SSDs
Der Speicherspezialist Western Digital baut sein Produktportfolio bei den SSD-Speicherlösungen weiter aus. Ab sofort sind die neuen My Passport SSD von WD mit Kapazitäten bis zu 2 TB erhältlich.

 

Die neue WD My Passport SSD bietet die Geschwindigkeit,
Zuverlässigkeit und Funktionalität

 

Mit einem eleganten, kompakten Metallgehäuse und kohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten Geschwindigkeiten von bis zu 1.050 MB/s erlauben die auf NVMe™ Technologie basierenden, kompakten Laufwerke das schnelle Speichern, Zugreifen und Schützen wichtiger Dateien.

„Die neue WD My Passport SSD bietet die Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und Funktionalität, die Verbraucher von uns kennen", sagt Ruben Dennenwaldt, Senior Produkt Marketing Manager bei Western Digital. „Es ist eine leistungsstarke, durchdachte Lösung für Kreative aus dem professionellen und privaten Bereich, die Dateien schnell übertragen müssen. Durch die abgerundeten Ecken, wellenförmigen Rillen und weichen Kanten liegt die My Passport SSD gut in der Hand und gewährleisten Robustheit für alle Eventualitäten. Sie bleibt aber auch weiterhin als ein Produkt der preisgekrönten WD My PassportTM-Produktreihe erkennbar."

 

 

 

Die neue WD My Passport SSD soll es in vier verschiedenen Farben geben.

 


Mit den neuen, farbigen My Passport SSDs lassen sich datenintensive Inhalte fast doppelt so schnell wie mit den Vorgängermodellen verarbeiten. Nutzer können ihre Daten zuverlässig auf diesem Laufwerk speichern. Das hochwertige Metallgehäuse der neuen SSDs ist sowohl stilvoll als auch langlebig. Es liegt gut in der Hand und passt bequem in die Fototasche. Die Laufwerke sind in den Farben Grau, Blau, Rot und Gold erhältlich.

 

Wichtige Kennzeichen der neuen My Passport Speicherlösungen:

• Schnelle NVMe-Technologie mit Lesegeschwindigkeiten von bis zu 1.050 MB/s1 und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 MB/s1.
• Die passwortgeschützte 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung hilft, wertvolle Inhalte einfach zu schützen.
• Dank Schock- sowie Vibrationsresistenz übersteht die SSD Stürze aus einer Höhe von bis zu 1,98 m.
• Die mitgelieferte Software2 erleichtert das Sichern großer Dateien auf dem Laufwerk oder im Cloud -Konto3.
• Durch die USB 3.2 Gen-2-Technologie ist die My Passport SSD rückwärtskompatibel und wird mit einem USB-C™-Kabel sowie einem USB-A-Adapter geliefert.
• Die SSD ist sofort einsatzbereit und kompatibel mit Mac® und PC.

 


Die My Passport SSDs werden mit einer fünfjährigen Garantie geliefert und sind in Kapazitäten von 500 GB und 1 TB in Grau erhältlich. Im Laufe des Jahres werden weitere Farben und Kapazitäten verfügbar sein.

 

Preise:
My Passport 500 GB: ca. 150 Euro
My Passport 1 TB: ca. 240 Euro

20.08.2020
Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, GDT, veranstaltet seit vielen Jahren das Naturfotofestival in Lünen, wo auf dem dortigen Fotomarkt viele Hersteller ihre Produkte vorstellen. Da mit Ausfall des Internationalen Naturfotofestivals leider auch der Fotomarkt in diesem Jahr nicht stattfinden kann, stellt  die GDT Partner des Fotomarkt Lünen 2020 virtuell vor, die sehr mit dem Festival in Lünen verbunden sind.
...Klick zum Weiterlesen
Virtueller Fotomarkt Lünen
Die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, GDT, veranstaltet seit vielen Jahren das Naturfotofestival in Lünen, wo auf dem dortigen Fotomarkt viele Hersteller ihre Produkte vorstellen. Da mit Ausfall des Internationalen Naturfotofestivals leider auch der Fotomarkt in diesem Jahr nicht stattfinden kann, stellt  die GDT Partner des Fotomarkt Lünen 2020 virtuell vor, die sehr mit dem Festival in Lünen verbunden sind.

In diesem Jahr kann man sich nicht real treffen, deshalb hat die GDT einige ihrer Partner zu ihrer Firmenphilosophie und der besonderen Corona-Situation im Jahr 2020 und deren Auswirkungen befragt.

 

Novoflex 

 

Novoflex Luenen

 

Innovative Produkte und Fotozubehör in High-End-Ausführung- damit hat sich NOVOFLEX seit vielen Jahren weltweit einen hervorragenden Namen gemacht. Bei NOVOFLEX findet der Fotograf / die Fotografin viel einzigartiges Zubehör, das exakt seinen Anforderungen entspricht und ihm völlig neue Perspektiven beim Fotografieren eröffnet. Perfekt durchdachte Produktkonzepte machen Spaß bei der Anwendung, lästiges Improvisieren gehört der Vergangenheit an.

Jahrzehntelange haben wir gute Beziehungen mit vielen GDT-Mitgliedern, u.a. auch Gründungsmitgliedern wie Niesters, Pölking und Co. Auch aktuell stehen wir im regen Austausch mit vielen GDT-Mitgliedern. Wir sind Aussteller der "ersten Stunde" und haben seit Beginn an jedem Fotofestival in Lünen teilgenommen. Am prägnantesten war sicherlich die jahrelange Darstellung des berühmten NOVOFLEX Schnellschußobjektives im GDT-Logo.

 

AC-Foto 

 

Fotomarkt Luenen

 

 

Als Fotofachversand für professionelle und ambitionierte Naturfotografen liegt unser Schwerpunkt sehr eindeutig auf Canon. Wir führen aber auch Taschen, Stative, Filter und alles, was das Fotografenherz begehrt. 

Wir vermissen den Fotomarkt in Lünen! Wir sind ja normalerweise das ganze Jahr über auf verschiedenen Messen zu finden, aber Lünen ist für uns immer das Highlight. Die Atmosphäre ist einfach einzigartig, und es gibt wohl kein zweites Festival, bei dem wir so viele liebgewonnene bekannte Gesichter sehen. 

 

 

Tecklenborg Verlag

 

Tecklenborg

 

Das Thema Natur bildet insgesamt einen wichtigen Themenschwerpunkt im Verlagsprogramm. Zu den Buchautoren zählen entsprechend auch zahlreiche renommierte Naturfotografen wie unter anderem Fritz Pölking, Norbert Rosing, Klaus Nigge und Willi Rolfes.

Uns verbindet eine lange und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der gesamten GDT und vielen in der GDT organisierten Fotografen. Fritz Pölking eröffnete uns den Zugang in die Naturfotoszene.

In Gedenken an Fritz Pölking verleiht der Tecklenborg Verlag seit 2008 jährlich in Lünen den mit 2.000 Euro dotierten Fritz Pölking Preis sowie den Fritz Pölking Nachwuchspreis (1.500 Euro). Im Tecklenborg Verlag erscheint zudem das GDT-Mitglieder-Magazin „Forum Naturfotografie“ sowie der Ausstellungskatalog zum GDT-Wettbewerb „Europäischer Naturfotograf des Jahres“.

Das internationale Naturfotofestival in Lünen ist für uns fester und freudig erwartetes Bestandteil jedes Jahres. Hier treffen wir Leser, Fotografen und Kunden. Den diesjährigen Ausfall haben wir daher sehr bedauert, freuen uns dafür aber umso mehr auf das Festival im kommenden Jahr.

 

 

 

 

20.08.2020
Vier neue Cine-Objektive der VDSLR MK2 Reihe von Samyang hat Walser angekündigt. Die Neuauflage der Cine-Objektiv-Reihe wurde mit zusätzlichen Features ausgestattet.
...Klick zum Weiterlesen
Walser stellt überarbeitete Cine-Video-Objektive der VDSLR MK2 Serie von Samyang vor
Vier neue Cine-Objektive der VDSLR MK2 Reihe von Samyang hat Walser angekündigt. Die Neuauflage der Cine-Objektiv-Reihe wurde mit zusätzlichen Features ausgestattet.

Vier neue Objektive mit jeweils sieben verschiedenen Bajonetten der VDSLR MK2 Cine-Reihe hat Samyang für den September angekündigt.

 

Das neue Line-Up der VDSLR Cine-Objektive von Samyang bietet Kameraleuten und Filmemachern die Möglichkeit, sich günstig eine hochwertige Auswahl an professionellen Cine-Objektiven zusammenzustellen. Sie sind aber auch für etablierte Profis als Zweitset geeignet. Für Verleiher sind die Objektive der VDSLR MK2 Reihe als besonders kleine und tragbare Alternativen interessant fürs Portfolio.

Samyang MF 35mm T1,5 Video MK2

 

Die neuen MK2 Videoobjektive sind in den Brennweiten 24 mm, 35 mm, 50 mm und 85 mm je mit sieben verschiedenen Anschlüssen Mounts für Canon EF, Nikon F, Canon RF, Sony E, Fuji X, Canon M und MFT erhältlich. Alle sind für Vollformat-Kameras geeignet und verfügen über eine Blendeneinstellung von T1,5 bis T22. Die Auflösung der hochlichtstarken Objektive reicht über 8K hinaus.

 

Fokus und Blende sind stufenlos verstellbar und verfügen über je einen Zahnkranz für Follow Focus. Die Zahnkränze sind bei allen MK2 Objektiven einheitlich positioniert, so dass der Objektivwechsel im Rig mit dem geringstmöglichen Aufwand erfolgen kann. Der Blendenweg beträgt immer 48°, der Fokusweg variiert zwischen 139° und 150°, je nach Objektiv.

 

Samyang MF 35mm T1,5 Video MK2

 

Die bewährte optische Konstruktion der Vorgänger wurde beibehalten, dank der sehr kompakten Bauform können allerdings deutlich niedrige Gewichte und kurze Längen erreicht werden. Beim Canon EF Mount zum Beispiel reichen Gewicht und Länge von 526 g und 74,7 mm bei 50 mm Brennweite bis 738 g und 111,5 mm bei 35 mm Brennweite. Sämtliche Objektive besitzen einen maximalen Durchmesser von 84 mm.

 

Die Blende verwendet statt der bisher 8 nun 9 abgerundete Lamellen, um eine kreisrunde Öffnung für ein sanftes Bokeh sowie für spektakuläre Sonnensterne von Spitzlichtern zu gewährleisten.

 

Samyang MF 50mm T1,5 Video MK2

 

Auch der Wetterschutz um den Mount wurde deutlich verbessert. Sämtliche Glaslinsen sind mit dem Samyang-eigenen Ultra-Multi-Coating (UMC) versehen. Aberrationen, Geisterbilder und Lens Flares werden dadurch vermieden.

 

Beim Design der neuen Objektive wurde auf gute Lesbarkeit der Skalen und ein angenehmes Handling wert gelegt. Die Skalen sind nun auf beiden Seiten der Objektive so positioniert, dass sie beim Dreh bequem abzulesen sind.

 

Die Gegenlichtblende ist abnehmbar, ein Filtergewinde steht zur Verfügung. Jedes Objektiv wird mit zwei Schutzdeckeln sowie einer Aufbewahrungstasche geliefert.

 

 

Samyang MF 85mm T1,5 Video MK2

 

Sämtliche Objektive können ab sofort bei WALSER, dem Distributor für Samyang in Deutschland und Österreich, bestellt werden. WALSER hat Koffersets für vier der Mounts zusammengestellt, die Platz für bis zu 6 Objektive bieten. Die Auslieferung beginnt ab Mitte September 2020.

 

Samyang MF 24mm T1,5 Video MK2: ca. 730 Euro
Samyang MF 35mm T1,5 Video MK2: ca. 630 Euro
Samyang MF 50mm T1,5 Video MK2: ca. 630 Euro
Samyang MF 85mm T1,5 Video MK2: ca. 470 Euro
Samyang MF 24/35/50/85 MK2 Video Kofferset: ca. 2.600 Euro

 

 

20.08.2020
Aktuelle Daten von GfK zeigen, dass traditionelle Händler im Bereich technischer Konsumgüter während des Lockdowns von einem hohen Grad an Kundentreue profitiert haben. Dies gilt insbesondere für ihre Online-Shops, aber auch für die wiedereröffneten stationären Geschäfte. GfK Handelsexperten sehen darin einen echten Durchbruch für stationäre Händler mit Online-Präsenz.
...Klick zum Weiterlesen
GFK: Einzelhändler bauen Online-Geschäft in der Corona Krise aus
Aktuelle Daten von GfK zeigen, dass traditionelle Händler im Bereich technischer Konsumgüter während des Lockdowns von einem hohen Grad an Kundentreue profitiert haben. Dies gilt insbesondere für ihre Online-Shops, aber auch für die wiedereröffneten stationären Geschäfte. GfK Handelsexperten sehen darin einen echten Durchbruch für stationäre Händler mit Online-Präsenz.

COVID-19 hat das Wachstum des Online-Handels in allen europäischen Märkten beschleunigt. Aktuelle Daten aus der GfK FutureBuy Studie zeigen, dass die Anzahl der Verbraucher, die sowohl online als auch offline einkauft haben, in vielen Produktkategorien zunimmt. Dabei sind elektronische Produkte und Finanzdienstleistungen weiterhin die beliebtesten Kategorien beim Online-Shopping. Aber auch Spielzeug und Haarpflegeprodukte werden im Vergleich zum Vorjahr häufiger online gekauft.

 

Auch Ergebnisse der GfK Covid-19 Consumer Pulse Studie bestätigen diesen Trend: Demnach haben 70 Prozent der in Deutschland lebenden Verbraucher im April einen Online-Kauf getätigt. Nach der Wiederöffnung der Geschäfte kauften im Juni weiterhin 68 Prozent der Verbraucher online ein.

 

 

 

Lockdown befeuert Online-Geschäft traditioneller Händler

Während des Lockdowns waren in den meisten Ländern stationäre Geschäfte nur begrenzt geöffnet oder blieben vollständig geschlossen. In Europa profitierten davon in den ersten Wochen des Lockdowns vor allem reine Onlinehändler (sogenannte Pure Player). Sie verzeichneten einen rapiden Verkaufsanstieg. Zwei bis drei Wochen nach Beginn der Ausgangsbeschränkungen begannen die Verbraucher jedoch, die Online-Präsenz ihrer bevorzugten traditionellen Einzelhändler stärker zu nutzen. Die meisten Einzelhändler benötigten genau diesen Zeitraum, um ihre Strategien zu ändern und beispielsweise Offline-Öffnungszeiten sowie Formate anzupassen oder ihr Online-Geschäft weiterzuentwickeln. Diese „Überlebensstrategie“ hat sich ausgezahlt: Während der Lockdown-Wochen verzeichnete der Online-Verkauf von technischen Konsumgütern und FMCG-Produkten ein zweistelliges und manchmal sogar dreistelliges Wachstum.

 

GfK geht davon aus, dass der Online-Handel insgesamt wachsen wird – sowohl bei stationären Geschäften mit Online-Geschäft als auch im reinen Online-Geschäft. Der Anteil des Online-Handels wird sich über dem Vor-Krisen-Niveau einpendeln. Das Rekordumsatzniveau der Lockdown-Wochen wird aber nicht erreicht werden.

 

GfK Handelsexperte Oliver Schmitz erklärt: „Online-Handel nahm während des Lockdowns deutlich an Fahrt auf, da es die einzige Möglichkeit war, technische Konsumgüter zu kaufen. Dabei haben europäische Verbraucher vermehrt in den Online-Shops ihrer bevorzugten Ladengeschäfte gekauft. Deren Umsatz lag sogar über dem der verkaufsstarken Online-Händler. Nach Wiedereröffnung der stationären Geschäfte kehrten die Kunden zwar in die Läden zurück, ein Teil der neuen ‚digitalen Kunden‘ wird aber auch weiterhin online einkaufen. Dies ist eine wichtige Phase für traditionelle Einzelhändler, die im wettbewerbsorientierten Online-Geschäft Nachholbedarf hatten. Während des Lockdowns konnten sie die Markentreue der Verbraucher in größtmöglichem Umfang ausschöpfen, um mehr Kunden für ihre digitalen Kanäle zu gewinnen. Jetzt müssen sie sich darauf konzentrieren, diese Kunden durch ein erweitertes physisches und digitales (‚phygitales‘) Angebot zu halten. Ein Beispiel für solche Angebote ist der große Erfolg von ‚Live-Streaming-Verkäufen‘ in China. Produkte werden bei diesen Events, die zum Beispiel über soziale Medien stattfinden, von bekannten Persönlichkeiten verkauft.“

19.08.2020
Die aadaptive Action-Kamera Insta360 ONE R 1-Inch Edition „co-engineered with Leica“ mit hochwertigem 1-Zoll-Sensor und fortschrittlichster Bildstabilisierung ist jetzt in den Leica Stores weltweit sowie in den Leica Online-Stores verfügbar.
...Klick zum Weiterlesen
Die Insta360 ONE R 1-Inch Edition „co-engineered with Leica“ ist jetzt erhältlich
Die aadaptive Action-Kamera Insta360 ONE R 1-Inch Edition „co-engineered with Leica“ mit hochwertigem 1-Zoll-Sensor und fortschrittlichster Bildstabilisierung ist jetzt in den Leica Stores weltweit sowie in den Leica Online-Stores verfügbar.

 

 

Im Januar 2020 haben die Leica Camera AG und Insta360 ihre strategische Partnerschaft bekanntgegeben. Auftakt der Kooperation war die Markteinführung der Insta360 ONE R, eine adaptive Action-Kamera, die mit einem einzigartigen, austauschbaren Kameramodul die kreative Freiheit von 360-Grad-Aufnahmen mit der Präzision und Auflösung traditioneller Aufnahmen eines Einzelobjektivs verbindet.

Die Insta360 ONE R 1-Inch Edition mit einem 5,3 K 1-Zoll-Sensor ermöglicht Kreativen ein bei Action-Kameras bisher nicht gekanntes Maß an Bildqualität und Dynamikumfang. Zudem wartet die Kamera mit der bekannten FlowState-Stabilisierung von Insta360 auf. Das Weitwinkelobjektiv lässt sich einfach gegen ein Set mit zwei Objektiven austauschen, mit dem das Geschehen in alle Richtungen gleichzeitig erfasst werden, wie es nur mit einem 360-Grad-Sehfeld möglich ist.


Das 1-Zoll-Weitwinkelmodul für die Insta360 ONE R ist das erste Resultat der gemeinsamen Vision und Entwicklung von Leica und Insta360 in einer Zeit, in der Kameras eine zentralere Rolle in Kultur und Kommunikation spielen.

Insta360 One R aus der Partnerschaft von Insta 360 und Leica.

 


„Mit Insta360 haben wir den richtigen Partner gefunden, um das jahrzehntelange Know-how von Leica in optischer und digitaler Bildverarbeitung in ein neues Produktsegment einzubringen. Insta360 verfügt über eine sehr hohe Expertise im Softwaresektor – vor allem im Bereich von 360-Grad-Erfassungstechnologien. Ziel unserer Zusammenarbeit ist die Entwicklung innovativer Technologien nach höchsten Bild- und Qualitätsstandards, mit denen wir die Grenzen des technisch Machbaren erweitern“, sagt Matthias Harsch, CEO der Leica Camera AG.

 

JK Liu, Gründer und CEO von Insta360, sagt: „Seit über einem Jahrhundert hat Leica kontinuierlich die Möglichkeiten der Kameratechnologie erweitert und dabei nie den grundlegenden Ethos von Handwerkskunst und Qualität aus den Augen verloren, der Fotografen dazu inspiriert, ihre eigene Arbeit weiterzuentwickeln. Für die Perfektionierung einer neuen Kamerageneration, die Anwender bei allen Schritten des kreativen Prozesses unterstützt – von der Aufnahme über das Bearbeiten bis zum Teilen von Bildern –gibt es für uns keinen besseren Partner. Die Kombination der unschlagbaren Kompetenz von Leica in Optik und Bildverarbeitung mit den einzigartigen Innovationen von Insta360 wie Stabilisierung ohne kardanische Aufhängung und intelligenter Bearbeitungssoftware wird beiden Marken die Möglichkeit bieten, Kategorien neu zu definieren und das Potenzial neuer Kameraformate und Aufnahmemodi zu verwirklichen.“

 

 

18.08.2020
Das erste MFT Makroobjektiv mit 2-facher Vergrößerung und apochromatischer Korrektur ist das Laowa 50mm f/2,8 2X Ultra Macro APO, das eine maximale Vergrößerung von 2:1 bietet und das speziell für Micro Four Thirds (MFT) Systemkameras optimiert ist.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa - extremes Makroobjektiv für MFT
Das erste MFT Makroobjektiv mit 2-facher Vergrößerung und apochromatischer Korrektur ist das Laowa 50mm f/2,8 2X Ultra Macro APO, das eine maximale Vergrößerung von 2:1 bietet und das speziell für Micro Four Thirds (MFT) Systemkameras optimiert ist.

Big-50mm-f2-8-2X-Ultra-Macro-APO-MFT-01

 

 

Die hochwertige optische Konstruktion des Objektivs mit 3 ED-Gläsern erlaubt eine wirkungsvolle apochromatische Korrektur (APO) und eliminiert die chromatische Aberration sowohl im Schärfe- wie auch im Unschärfebereich. Dies verbessert die Schärfe, Klarheit sowie Farbgenauigkeit, verhindert Farbsäume und vereinfacht die Nachbearbeitung erheblich. Eine automatische Blendenübertragung erlaubt die Blendensteuerung direkt an der Kamera.
Somit kann mit offener Blende fokussiert werden, was bei Makroaufnahmen von großem Vorteil ist. Die EXIF-Daten werden an das Kameragehäuse übertragen und die Fokuslupe wird beim Drehen des Fokusrings automatisch aktiviert. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell. 

 

Big Don-Komarechka-01

Beispielbild Don-Komarechka

 

Big Jimmy-Chan-01

Beispielbild Jimmy Chan

 

Für größte Robustheit und Outdoor-Einsatztauglichkeit sorgt das solide Metallgehäuse. Trotzdem ist dieses Makroobjektiv mit gerade einmal 240g extrem leicht und mit nur 79mm Länge zudem sehr kompakt. Im Gegensatz zu anderen Makroobjektiven mit einem Abbildungsmaßstab von 1:1 ermöglicht dieses 2:1 vergrößernde Makroobjektiv viel extremere Nahaufnahmen. 

Die Brennweite von 50mm entspricht einem 100mm-Objektiv an Vollformatkameras und ist somit auch ein ideales Porträtobjektiv mit wunderschönem Bokeh. 

Das LAOWA 50mm f/2,8 2X Ultra Macro APO für MFT ist ab Ende September 2020 erhältlich

Preis ca. 480 Euro

Der Vertrieb der LAOWA Objektive in Deutschland erfolgt über: B.I.G. - Brenner Import und Handels GmbH - Mooslohstraße 60 - 92637 Weiden 

13.08.2020
Eine Erweiterung des mobilen Workflows mit dem iPhone verspricht das Software-Update Phocus Mobile 2. Die App wurde erstmals im Juni 2019 veröffentlicht und hat seitdem die Möglichkeiten des Hasselblad-Workflows und die RAW-Bildverarbeitung auf das iPad mobiler gemacht.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad kündigt Firmware Updates sowie Phocus Mobile 2 für iPhones an.
Eine Erweiterung des mobilen Workflows mit dem iPhone verspricht das Software-Update Phocus Mobile 2. Die App wurde erstmals im Juni 2019 veröffentlicht und hat seitdem die Möglichkeiten des Hasselblad-Workflows und die RAW-Bildverarbeitung auf das iPad mobiler gemacht.

Als Erweiterung der Mobilität der spiegellosen Mittelformatkameras von Hasselblad wurde die Leistung von Phocus Mobile 2 jetzt mit der iPhone-Anbindung noch flexibler.

 

Mit der zusätzlichen Unterstützung für das iPhone, bietet Phocus Mobile 2 einen noch kompakteren Workflow und ermöglicht erweiterte Fernsteuerungs-, Tethering- und Freigabefunktionen für Aufnahmen mit den Kameras X1D II 50C, 907X Special Edition und 907X 50C einzusetzen.

Phocus Mobile 2 für iPhone macht den Wokflow für Hasselblad User noch mobiler.

 

 

Zusätzlich zu den Belichtungssteuerelementen können Bilder auf der Kamera durchsucht werden,
RAW-Originaldateien importiert und im Originaldateiformat exportiert werden oder zur einfachen
Weitergabe in JPEG konvertiert werden.

 

Phocus Mobile 2 ist mit den Kameras X1D II 50C, 907X Special Edition und 907X 50C über USB-C oder Wi-Fi und mit den Modellen iPad Air 2019 und iPad Pro der 2. Generation oder höher mit mindestens 3 GB RAM und jetzt mit iPhone-Modellen unter iOS 12 oder höher kompatibel.

 

Funktionen von Phocus Mobile 2:
• iPhone- und iPad-Konnektivität mit X1D II 50C, 907X Special Edition und 907X 50C über USB-Kabel oder WLAN
• Fernsteuerung der Kamera und Live-Ansicht
• Aufnahme oder Import von RAW- und JPEG-Dateien von einer SD-Karte
• Durchsuchen von Dateien auf einer SD-Karte, inklusive Metadaten- und Detailansicht
• Bearbeitung und Farbkorrektur von RAW-Dateien (derzeit nur auf dem iPad Pro verfügbar)
• Exportieren Sie die RAW- oder JPEG-Konvertierung zur Freigabe
• Bildbewertung und Farbbeschriftung zum einfachen Filtern durch Bilder
• Firmware-Update-Downloads direkt in der App verfügbar

 

 

Hasselblad ermöglicht Live View mit dem iPad durch Firmware Update.

 


Firmware 1.3.0 Update ergänzt Phocus mobile 2 für iPad Live View Funktion

Zusätzlich zu Live View auf dem brandneuen Phocus Mobile 2 für das iPhone, erweitert das Firmware-Update 1.3.0 für X1D II 50C, 907X Special Edition und 907X 50C Phocus Mobile 2 nun auch das iPad um die Live View-Funktionen. Mit Phocus Mobile 2 können Fotografen die X1D II 50C, 907X Special Edition und 907X 50C drahtlos oder kabelgebunden an ihr iPad anschließen, um ein Livebild auf dem größeren Bildschirm anzuzeigen. Das neu gestaltete Fokusrad ermöglicht die manuelle Fernsteuerung des Fokus. Darüber hinaus unterstützt Live View Focus Peaking und bietet die Möglichkeit, Belichtung zu simulieren, die Schärfentiefe in der Vorschau anzuzeigen und die Position des AF-Bereichs bequem über den Live View-Bildschirm in Phocus Mobile 2 zu steuern. Dieses Update benötigt beides, Version 1.1 oder höher von Phocus Mobile 2 und Firmware Update 1.3.0 für X1D II 50C, 907X Special Edition und 907X 50C.

 

Firmware Update ermöglicht Hasselblad Usern Live View auf dem iPad.

 

12.08.2020
Die spiegellose Mittelformat-Digitalkamera 907X 50Cvon wurde bereits im Juni 2019 als Konzept angekündigt. Nun kommt sie in den Handel. Sie besteht aus dem modernisierten digitalen Rückteil CFV II 50C und dem brandneuen Kameragehäuse 907X, die das fotografische Erbe von Hasselblad und seine Zukunft in einem System vereint.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad 907X 50C ab Ende August 2020 verfügbar.
Die spiegellose Mittelformat-Digitalkamera 907X 50Cvon wurde bereits im Juni 2019 als Konzept angekündigt. Nun kommt sie in den Handel. Sie besteht aus dem modernisierten digitalen Rückteil CFV II 50C und dem brandneuen Kameragehäuse 907X, die das fotografische Erbe von Hasselblad und seine Zukunft in einem System vereint.

Mit einem herausragenden 50-Megapixel-CMOS-Sensor im Mittelformat (43,8 x 32,9 mm) ermöglicht das digitale Rückteil des CFV II 50C eine Verwendung mit den meisten V-System-Kameras ab 1957, sowie mit technischen Kameras oder einigen Kameragehäusen von Drittanbietern.

 

Das CFV II 50C verfügt über ein brillantes 3,2-Zoll-Display, mit einer Auflösung von 2,36K Pixel, neigbar, vollständige Touch-Unterstützung, sowie ein übersichtliches Menü für die Kamera-Einstellungen und die Bildüberprüfung.

 

Die Hasseblad 907X 50C mit Handgriff und optischem Sucher.

 

Das neue, vollständig integrierte Batteriedesign entspricht dem des X-Systems. Es reduziert die Gesamtgröße und bietet die Möglichkeit, die Kamera über den USB-C-Anschluss aufzuladen. Das CFV II 50C kombiniert klassisches Design mit moderner Technologie.

 

Durch die Verbindung des CFV II 50C mit dem 907X, Hasselblads kleinstem Mittelformat-Kameragehäuse aller Zeiten, entsteht ein äußerst kompaktes System.

 

Mit der 907X erhält der Fotograf über Adapter, einschließlich des H-Systems, des V-Systems und der XPan-Objektive, Zugriff auf alle hochwertigen X-System-Objektive sowie auf eine Vielzahl von Hasselblad-Optiken. Darüber hinaus ermöglicht die 907X die Kompatibilität mit einer Vielzahl von Adaptern und Objektiven von Drittanbietern. Zu den Zubehörteilen, die die Kombination wunderbar ergänzen, gehören der 907X-Handgriff und der optische 907X-Sucher.

 

 

Das klappbare Display ermöglicht den für das Mittelformat
typischen Suchereinblick aus Hüfthöhe.

 

 

 

Hauptmerkmale des 907X 50C:
• Großer Mittelformat-CMOS-Sensor mit 50 MP, 43,8 x 32,9 mm
• 14 Stufen Dynamikumfang
• Hasselblad HNCS
• Aufnahmen 16-Bit-RAW-Bilder und JPEGs in voller Auflösung
• Hochauflösender 3,2-Zoll Neigungs- und Touchbildschirm mit 2,36 K-Punkten
• Reibungsloses Live-View-Erlebnis mit einer hohen Bildrate von 60 fps
• Video: 2,7 KB (2720 x 1530) und Full HD (1920 x 1080) / Video decken die gesamte Sensorbreite im Verhältnis 16: 9 ab
• Intuitive Benutzeroberfläche mit Swipe- und Pinch-Touch-Steuerelementen
• Internes Akku Fach mit der Option zum Aufladen in der Kamera über den USB-C-Anschluss (derselbeAkku, der im X-System verwendet wird)
• Kompatibilität mit den meisten V-System-Kameras ab 1957 sowie mit technischen Kameras oder
Kameragehäusen von Drittanbietern
• Volle Kompatibilität mit allen XCD-Objektiven
• Volle Kompatibilität mit HC / HCD-Objektiven über einen optionalem XH-Objektivadapter einschließlich einer AF Funktion
• (nur HC / HCD-Objektive mit Firmware 18.0.0 oder höher, manueller Fokus nur mit HC 120 Macro und HC 120 Macro II)
• Kompatibilität mit V-Systemobjektiven, XPan-Objektiven und Objektiven von Drittanbietern mit XV-,XPan- und Objektivadaptern von Drittanbietern
• Zwei UHS-II-SD-Kartensteckplätze
• Audioeingangs- / Ausgangsanschlüsse
• Blitz/Sync. In/Out Anschluss
• Integrierte Wi-Fi-Konnektivität und USB-C-Verbindung für aktivierte Aufnahmen
• Mobiler Workflow mit Phocus Mobile 2-Unterstützung *
• Optionales Zubehör, einschließlich verchromtem 907X-Handgriff für schnellen Zugriff auf die
Hauptbildfunktionen und einen optischem 907X-Sucher für bequemes Aufnehmen auf Augenhöhe
• Der ultraschmale und leichte Gehäusekörper verwandelt das CFV II 50C in eine digitales SWC um
• 907X 50C Gewicht: 740 g (CFV II 50C: 540 g / 907X Kameragehäuse: 200 g)

 

Die Auslieferung des Systems ist für Ende August vorgesehen.


Preis:
Hasselblad 907X 50C: ca. 6590 Euro
Handgriff 907X: ca. 750 Euro
Optischer Sucher 907X: ca.500 Euro

12.08.2020
Rollei erweitert sein Dauerlicht-Sortiment um die beiden Lumen Panel 600Bi und Lumen Panel 900Bi, die sich über die Lumen-App steuern lassen. Zusätzlich zu den LED-Dauerleuchten hat Rollei neue Versionen des Lumen Pocket Bi-Color und des Lumen Pocket RGB angekündigt.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Ausbau der Lumen LED-Leuchten-Palette
Rollei erweitert sein Dauerlicht-Sortiment um die beiden Lumen Panel 600Bi und Lumen Panel 900Bi, die sich über die Lumen-App steuern lassen. Zusätzlich zu den LED-Dauerleuchten hat Rollei neue Versionen des Lumen Pocket Bi-Color und des Lumen Pocket RGB angekündigt.

Die beiden neuen Lumen Panels 600Bi und 900Bi Flächenleuchten sind leicht und kompakt. Sie liefern bicolor- und tageslichtähnliche Beleuchtung, die sich in der Helligkeit stufenlos einstellen lässt. Das Lumen Panel 600Bi und Lumen Panel 900Bi hat einen weichen und CTO-Diffusor im Lieferumfang, der du7rch seine Magnethalterung unkompliziert gewechselt werden kann. Die Abschirmklappen ermöglichen eine präzise Ausrichtung der Beleuchtung, während die schwenkbare Stativhalterung zusätzlichen Spielraum bei der Positionierung der Leuchte bietet.

 

 

Lumen LED Leuchten 900Bi und 600Bi von Rollei.

 

Beide LED-Dauerlichter eignen sich für Foto- und Videoaufnahmen, wobei sich die Farbtemperatur individuell von 3200 – 5500 K wählen lässt. Die Lumen-App erleichtert die Bedienung und vereinfacht zudem die Kombination aller Lumen-Produkte. Durch den Akkubetrieb eignen sich die Lumen 600Bi und 900Bi Leuchten auch für mobile Shootings. Die Akkus werden optional als Zubehör angeboten.

 

Das Lumen Panel 600Bi verfügt über 576 LEDs (288 Weißlichter und 288 Warmlichter) mit 40 W Leistung sowie einer Beleuchtungsstärke von 6203 lx bei 0,5 m und 5500 K.

 

Preis: 116,39 Euro

 

Das Lumen Panel 900Bi hat 900 LEDs (450 Weißlichter und 450 Warmlichter) mit 60 W Leistung und einer Beleuchtungsstärke von 10572 lx bei 0,5 m und 5500 K.

 

Preis: 164,89 Euro

 

 

Die beiden neuen Lumen Pockets mit Diffusor.

 

Zusätzlich zu den beiden Lumen Panels präsentiert Rollei ein Update des Lumen Pocket Bi-Color und Lumen Pocket RGB im Taschenformat. Die bedeutendste Neuerung des Lumen Pocket Bi-Color v2 ist, dass dieses Modell nun auch mit der Lumen-App nutzbar ist.

 

Preis: 77,59 Euro

 

Beide neuen Lumen Pockets werden ab sofort nicht nur mit einem Diffusor, sondern auch mit einem Grid geliefert. Der erweiterte Lieferumfang des Lumen Pocket RGB beinhaltet außerdem eine zweite ¼-Zoll-Schraube, um das Licht auch horizontal verwenden zu können.

 

Preis: 96,99 Euro

 

Weitere Informationen finden sie hier...

 

10.08.2020
Da waren es nur noch drei: Jetzt hat auch die IFA Global Markets 2020 das Handtuch werfen müssen und den Termin auf das nächste Jahr verschoben. Trotz hohen Interesses der Industrie haben die anhaltenden Reisebeschränkungen, insbesondere für Unternehmen aus den asiatischen Kernausstellermärkten, die professionelle IFA-Teilnahme unmöglich gemacht. Die Vorbereitungen für IFA 2020 Special Edition mit den Modulen „Shift Mobility und IFA next“, „IFA Business, Retail & Meeting Lounges“ sowie der „IFA Global Press Conference“ laufen jedoch weiter auf Hochtouren.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2020 Special Edition: IFA Global Markets auf 2021 verschoben
Da waren es nur noch drei: Jetzt hat auch die IFA Global Markets 2020 das Handtuch werfen müssen und den Termin auf das nächste Jahr verschoben. Trotz hohen Interesses der Industrie haben die anhaltenden Reisebeschränkungen, insbesondere für Unternehmen aus den asiatischen Kernausstellermärkten, die professionelle IFA-Teilnahme unmöglich gemacht. Die Vorbereitungen für IFA 2020 Special Edition mit den Modulen „Shift Mobility und IFA next“, „IFA Business, Retail & Meeting Lounges“ sowie der „IFA Global Press Conference“ laufen jedoch weiter auf Hochtouren.

 

Die IFA Global Markets wurde auf 2021 verschoben. Der Plan, Hersteller, Distributoren und Einzelhändler bereits in diesem Jahr auf der Sourcing-Plattform für Consumer Electronics und Haushaltsgeräte in Berlin zusammenzuführen, erwies sich für Unternehmen aus den asiatischen Märkten als nicht umsetzbar.

"Aus unseren Gesprächen mit Partnern wissen wir, dass der Wunsch an einer physischen Messe in diesem Jahr teilzunehmen ungebrochen hoch ist", sagte Jens Heithecker, IFA Executive Director. „Es sind die anhaltenden Reisebeschränkungen, die es insbesondere asiatischen Unternehmen unmöglich machen, nach Berlin zu kommen. Daher sahen sich viele unserer Aussteller gezwungen, ihre Teilnahme an IFA Global Markets auf das nächste Jahr zu verschieben."

 

Die IFA 2020 Special Edition schrumpft um den Baustein IFA Global Markets.

 

Asiatische Zulieferer der Consumer und Home Electronics-Branche stellen den großen Teil der IFA Global Markets-Teilnehmer.

"Es ist uns nicht leichtgefallen, diesen Veranstaltungsbereich der IFA 2020 Special Edition auf 2021 zu verschieben", so Heithecker. "Zumal nahezu 600 Unternehmen bereit gewesen wären, sich noch in diesem Jahr in Berlin zu präsentieren. Dennoch müssen wir akzeptieren, dass angesichts der bestehenden Reisebeschränkungen es für viele unserer Partner nicht möglich ist, sich planbar auf die IFA Global Markets in diesem Jahr vorzubereiten."

Alle Unternehmen, die eine Teilnahme an der IFA 2020 Special Edition geplant hatten und nicht teilnehmen können, haben nun die Möglichkeit, ihre Marken, Produkte und Innovationen digital im Rahmen des IFA Virtual Market Place zu präsentieren. Für Unternehmen, die weiterhin eine Teilnahme in 2020 planen, bietet das IFA-Team alternative Lösungen für einen erfolgreichen IFA-Auftritt.

IFA Global Markets ist die internationale Sourcing-Plattform der IFA für OEMs (Original Equipment Manufacturers), ODMs (Original Design Manufacturers), Zulieferer und Komponentenhersteller.

Die Vorbereitungen für die IFA 2020 Special Edition, die vom 3. bis 5. September 2020 in Berlin stattfindet, laufen weiter auf Hochtouren. Global herausragende Marken haben bereits ihre Teilnahme angekündigt. Unter anderem werden BSH, Huawei, Honor, JVC Kenwood, LG, Miele, Qualcomm, Schneider electric und viele weitere ihre neuesten Innovationen und Produkte vorstellen.

Für die Teilnahme an der IFA 2020 Special Edition ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Registrierte Teilnehmer erhalten außerdem Zugang zum IFA 2020 Xtended Space, der digitalen Erweiterung der IFA 2020 Special Edition.

Die IFA 2020 Special Edition – bestehend aus physischen Live-Events, die sich auf die B2B-Kernfunktionen der IFA konzentrieren – bietet einen Treffpunkt für Industrie und Handel in den IFA Business, Retail & Meeting Lounges und branchenübergreifende Innovationen bei SHIFT Mobility meets IFA NEXT. Während sich diese Veranstaltungselemente an Fachbesucher richten, können Medienvertreter exklusiv im Rahmen der IFA Global Press Conferences neueste Produkte und Services, Presse-Briefings und IFA Keynotes live erleben.

Gesundheit und Sicherheit haben höchste Priorität auf der IFA 2020 Special Edition 2020, die vom 3. bis 5. September 2020 als dreitägige Veranstaltung mit einer den aktuellen Regelungen entsprechend begrenzten Teilnehmerzahl stattfindet.

 

10.08.2020
Exzellente Bildqualität in 4K-Qualität, verbesserte Nachtsicht, Schlechtwetter-Modus, Bildstabilisierung und einfachere sowie präzisere Ortsangaben über what3words verspricht die neue 622GW Dashcam von Nextbase.
...Klick zum Weiterlesen
Nextbase 622GW Dasham mit 4K Aufzeichnung
Exzellente Bildqualität in 4K-Qualität, verbesserte Nachtsicht, Schlechtwetter-Modus, Bildstabilisierung und einfachere sowie präzisere Ortsangaben über what3words verspricht die neue 622GW Dashcam von Nextbase.

Nextbase hat die Verfügbarkeit seiner neuen 4K-Dashcam 622GW bekanntgegeben. Die erstmals auf der CES 2020 in Las Vegas vorgestellt Kamera bietet Features wie 4K-Aufnahme, verbesserte Nachtsicht, Schlechtwetter-Modus, Bildstabilisierung und what3words-Funktionen.

 

Als erste Dashcam-Marke integrierte Nextbase den 4K-Standard schon in das Vorgängermodell 612GW. In kristallklarer 4K-Qualität zeichnet die 622GW Videos mit einer Framerate von 30 Bildern pro Sekunde auf. In Super-Slow-Motion kann sie sogar bis zu 120 Bilder pro Sekunde wiedergeben, um jedes Detail wie Kennzeichen oder Verkehrsschilder zu erfassen, was insbesondere bei einer hohen Geschwindigkeit sehr relevant werden kann.

 

 

Nextbase 622GW 4K-Dashcam.

 


Zu den weiteren Highlights der 622GW zählt das individuell ansteckbare Rückfahrkameramodul, das ebenfalls 30 Bilder pro Sekunde in Full-HD-Qualität von 1080p aufzeichnet, während die Hauptkamera zeitgleich das Geschehen in Fahrtrichtung in 4K festhält. Hierfür sorgt der neueste Ambarella H22 quad-core Chipsatz, der exklusiv mit Nextbase entwickelt wurde und das Fahrzeug aus mehreren Blickwinkeln bei höchstmöglicher Filmqualität abbildet.



Darüber hinaus wurden für klarere Nachtaufnahmen sowohl der Sensor der 622GW als auch die Software verbessert. Mit größeren Pixeln für mehr Lichteinfall sowie der Fähigkeit der Kamera, Lichtverhältnisse automatisch zu erkennen und das Bild während der Aufnahme zu verbessern, sind Autofahrer zu jeder Tages- und Nachtzeit geschützt. Mit der digitalen Bildstabilisierung werden Vibrationen vom Fahrzeug und von unebenen Straßen stark reduziert, sodass ein möglichst ruckelfreies Video mit allen wichtigen Details entsteht. Zudem liefert der Schlechtwetter-Modus auch bei Unfällen, die unter extremen Wetterbedingungen wie starkem Nebel oder Platzregen stattgefunden haben, durch integrierte Algorithmen ein möglichst klares Bild.

 

Die Nextbase 622GW bietet als weltweit erste Dashcam lebensrettende what3words- und SOS-Notfallwarnfunktionen – sie benachrichtigt für den Fahrer Notfalldienste und gibt einen genauen Standort an. Dank what3words-Funktionen können Nutzer auf ein proprietäres System zur Standortbestimmung zurückgreifen: what3words legt ein Raster von drei mal drei Metern über die Erde, bestehend aus 57 Billionen Quadraten. Durch diese Rasterung werden auch Orte auf der Erdoberfläche abgedeckt, die über keine Gebäudeadresse wie Straße und Hausnummer verfügen. Jedes dieser Quadrate wird eindeutig durch eine Kombination von drei Wörtern gekennzeichnet (w3w-Adresse). Nutzer können dadurch einfache und präzise Ortsangaben machen und beispielsweise im Notfall Rettungskräfte an die richtige Stelle leiten.


Die wichtigsten Merkmale der 622GW 4K-Dashcam von Nextbase

• Verbesserte Bildqualität durch 4K-Aufnahme, auch nachts und bei schlechten Wetterverhältnissen
• GPS-Modul mit zehnfach höherer Genauigkeit
• Notfall-SOS-Funktion
• Einfache und präzise Ortsangaben über what3words
• 3" HD IPS Touchscreen
• Alexa Built-In
• Ambarella H22 quad-core-Prozessor: Zeitgleiche 4K- und Full-HD-Aufzeichnung, 1440p bei 60fps oder 1080p bei 120fps
• Intelligenter Parkmodus mit G-Sensor zur Erkennung eines Aufpralls am Fahrzeug im geparkten und unbeaufsichtigten Zustand
• Super-Slow-Motion-Aufnahmen mit 1080p bei 120 Bildern pro Sekunde zur Aufnahme jedes Details bei einem Unfall
• Stereo-Audioaufzeichnung: Audioaufnahmen werden auf zwei Kanäle verteilt, um zu erkennen, aus welcher Richtung das Audiosignal bei einem Unfall kam
• Polarisationsfilter für eine reflexionsfreie Videoqualität



Die Nextbase 622GW ab sofort verfügbar.

 

Preis: ca. 300 Euro

 

09.08.2020
Ein neues Kapitel der Art-Produktlinie im Zeitalter der spiegellosen Kameras will Sigma mit dem neuen 85mm F1.4 DG DN | Art für Vollformatkameras aufschlagen. Mit seiner hohen Lichtstärke, der außergewöhnlichen optischen Leistung bei kompakter und leichter Bauweise sowie der schnelle, hochpräzise Autofokus schafft es die Voraussetzungen für einen Spitzenplatz in seiner Klasse.
...Klick zum Weiterlesen
Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art für spiegellose Vollformatkameras
Ein neues Kapitel der Art-Produktlinie im Zeitalter der spiegellosen Kameras will Sigma mit dem neuen 85mm F1.4 DG DN | Art für Vollformatkameras aufschlagen. Mit seiner hohen Lichtstärke, der außergewöhnlichen optischen Leistung bei kompakter und leichter Bauweise sowie der schnelle, hochpräzise Autofokus schafft es die Voraussetzungen für einen Spitzenplatz in seiner Klasse.

 

Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art für spiegellose Vollformatkameras besitzt
eine arretierbarre Blendensteuerung.

 

Das neue 85mm F1.4 DG DN | Art von Sigma kombiniert eine außergewöhnlich hohe Abbildungsleistung mit einem eindrucksvollen Bokeh. Trotzdem ist es leicht und kompakt gebaut. Leistung und Funktionalität dieses Objektivs versprechen gelungene Portraits ebenso wie beeindruckende Landschaftsaufnahmen.
Die gemäßigte Tele-Wirkung der Brennweite von 85mm und das eindrucksvolle F1.4-Bokeh sorgen für ein scharfes, klar freigestelltes Motiv vor einem samtweichen Hintergrund. Hinzu kommt eine schnelle, zuverlässige AF-Steuerung. Das kompakte Gehäuse ist staub- und spritzwassergeschützt.


Für das optische Design des 85mm F1.4 DG DN | Art verwendet Sigma spezielle optische Gläser mit hohem Brechungsindex. Weiterhin kommen fünf SLD-Linsen (Special Low Dispersion) und eine asphärische Linse für die Korrektur von Abbildungsfehlern zum Einsatz. Durch eine effektive Korrektur von Farblängsfehlern liefert das Objektive extrem scharfe Bilder ohne Farbsäume bereits bei voller Blendenöffnung. Die hohe Auflösung von der Mitte bis zu den Rändern sorgt für Schärfe im Fokusbereich, die F1.4-Offenblende für ein eindrucksvolles Bokeh.

 

 

Eine kompakte, leichte Bauweise zeichnen das gegen Staub und Spritzwasser geschützte Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art für spiegellose Vollformatkameras aus.

 

 

Geisterbilder werden deutlich minimiert. sodass klare, scharfe Bilder auch bei Gegenlicht möglich sind.

 

Das 85mm F1.4 DG DN | Art wurde speziell für spiegellose Kameras entwickelt und wiegt mit einem Filterdurchmesser von 77mm und einer Gehäuselänge von 94,1mm nur 630 Gramm.

 

Das AF-System nutzt einen Schrittmotor, der sowohl für den Phasen-AF als auch den Kontrast-AF optimiert ist. So werden nicht nur reibungslos Aufnahmen via Gesichts-/Augenerkennungs-AF erzielt, auch das Objektivgehäuse wird dadurch schmaler, denn eine zu einem Schrittmotor passende Fokussierlinse kann kleiner gestaltet werden.

 

Das kompakte Objektiv verfügt trotz seiner geringen Größe über umfangreiche Funktionen. So erhielt es einen neuen Blendenring-Sperrschalter. Dieser verhindert die unbeabsichtigte Bedienung des Blendenrings. Zudem gibt es einen Fokusmodus-Schalter am Objektivgehäuse und eine AFL-Taste, der übr das Kameramenü ausgewählte Funktionen zugewiesen werden können.

 

 

Zahlreiche Zusatzfunktionen ermöglichen ein schnelles, zuverlässiges Fotografieren.

 

 

Zusätzlich zum Staub- und Spritzwasserschutz kommen bei diesem Objektiv hochwertige Materialien wie Aluminium und TSC (Thermally-Stable-Composite) zum Einsatz. Neben der Strapazierfähigkeit des Gehäuses standen auch die Haptik und Bedienung im Vordergrund

 

 

 


Wichtige Eigenschaften
• Objektivkonstruktion: 15 Elemente in 11 Gruppen, mit fünf SLDs und einer asphärischen Linse
• Kompatibel mit Hochgeschwindigkeits-Autofokus
• Kompatibel mit Objektiv basierter optischer Korrektur
• Blendenring
• Blendenring-Klick-Schalter
• Blendenring-Sperrschalter
• AFL-Taste
• Fokusmodus-Schalter
• Staub- und Spritzwasserschutz
• Gegenlichtblende mit Verriegelung
• Kompatibel mit dem Sigma USB-DOCK UD-11 (separat erhältlich / nur für L-Mount)
• Reflexe und Geisterbilder minimierendes Design
• Jedes einzelne Objektiv durchläuft das Sigma-eigene MTF-Messsystem „A1“
• 11-lamellige runde Blendenöffnung
• Hochpräzises und robustes Messing-Bajonett
• Handwerkliche Qualität „Made in Japan“
• Zubehör im Lieferumfang: Köcher, Gegenlichtblende mit Verriegelung
• Verfügbare Kameraanschlüsse: L-Mount, Sony E-Mount

 

Das neue Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art soll Ende August 2020 auf den Markt kommen.

Preis: ca. 1.100 Euro

Weitere Informationen finden Sie hier...

 

07.08.2020
Für alle, die ihre Smartphone-Filme und Fotos optimieren möchten, stellt Rollei zehn neue Produkte vor. Von LEDs im Taschenformat über Selfiesticks, Mini- und Kompakt-Stative bis hin zur Smartphone-Halterung ist alles dabei. Die meisten Neuheiten lassen sich untereinander kombinieren, sodass ein individuelles Setup für jede Aufnahmesituation entsteht.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: ein bunter Strauß an Smartphone-Zubehör
Für alle, die ihre Smartphone-Filme und Fotos optimieren möchten, stellt Rollei zehn neue Produkte vor. Von LEDs im Taschenformat über Selfiesticks, Mini- und Kompakt-Stative bis hin zur Smartphone-Halterung ist alles dabei. Die meisten Neuheiten lassen sich untereinander kombinieren, sodass ein individuelles Setup für jede Aufnahmesituation entsteht.

Rollei_Comfort-Desktop_s

Rollei Comfort-Desktop

 

Das Smartphone ist längst zur Alltagskamera geworden, nicht nur für Youtuber, Instagrammer und Blogger. Auch im Berufsleben ist das Smartphone mit Zunahme des Arbeitens von zu Hause aus nicht mehr wegzudenken. Die zehn neuen Produkte von Rollei sind dabei so durchdacht, dass sowohl für Hobbyfilmer als auch Profis nützliches Zubehör dabei ist. Die Produkte lassen sich zusammenfügen und in der Kombination fast schon wie ein kleines Fotostudio verwenden.

Die sogenannte Comfort-Serie enthält dabei vier verschiedene kompakte, super leichte und praktische Stative. Sie eignen sich besonders für Videodrehs und Livestreams und natürlich auch im Homeoffice. Die Stative sind außerdem kompatibel mit Actioncams* und Kompaktkameras und in ihrer Anwendung besonders vielfältig.

 

Rollei_Comfort-Selfie(2)_s

Rollei Comfort-Selfie

 


Comfort Mini: Ein ausziehbares Mini-Stativ, das sich perfekt zum Positionieren des Smartphones auf einem Schreib-Tisch eignet.
Preis ca 14,50 Euro

Comfort Selfie: Ein ausziehbarer Selfiestick mit Bluetooth®-Fernauslöser und integriertem Standfuß, der sich für das Filmen aus der Hand oder Livestreaming und Videokonferenzen eignet.
Preis ca 29,00 Euro

Comfort Max: Ein Livestreaming-Stativ, das sich auf bis zu 141 cm ausziehen lässt, beispielsweise, um sich selbst auch im Stehen zu filmen.
Preis ca 34 Euro 

Comfort Desktop: Ein ausziehbares Ministativ mit Kugelkopf, das sich zum Positionieren von DSLR- und DSLM-Kameras auf einem (Schreib)-Tisch eignet und eine Traglast von bis zu 1,2 kg hat.
Preis ca 14,50 Euro

Optional ist eine Smartphone-Halterung für Hoch- und Querformat mit einem ¼-Zoll-Anschluss erhältlich, sodass das Ministativ ebenfalls mit einem Smartphone verwendet werden kann. 
Preis ca 7,80 Euro 


Die neue Mini LED sorgt für die richtige Beleuchtung des Motivs. Flexibel in allen Situationen bietet die leistungsstarke Leuchte im Taschenformat das perfekte Spiel mit Licht und Schatten. Da Smartphone-Halterungen meist über einen Blitzschuh verfügen, lässt sich die Mini LED, die über drei Blitzschuh-Adapter verfügt, optimal mit weiterem Zubehör verbinden. Auch können mehrere Leuchten zusammengesteckt werden.
Preis ca. 24,00 Euro 

Zusätzlich hat Rollei das beliebte Ministativ Monkey Pod überarbeitet. Die flexible Klemmhalterung Monkey Pod 2 überzeugt durch eine Tragkraft von bis zu 2 kg und ein besonders geringes Packmaß von nur 31 cm. Ebenfalls neu ist der kombinierte Kugelkopf, der durch einfaches Ausklappen neben Kameras auch für Smartphones verwendet werden kann.
Preis ca. 19,50 Euro

 

 

 

07.08.2020
PaintShop Pro 2021, die jüngste Version der beliebten Bildbearbeitungsoftware von Corel bietet zahlreiche, KI-gestützte Funktionen, die den Workflow erleichtern und beschleunigen. Die auf künstliche Intelligenz gestützten neuen Funktionen und Optimierungen der Oberfläche eröffnen neue, kreative Möglichkeiten und reduzieren den Zeitaufwand bei manuellen Bearbeitungen.
...Klick zum Weiterlesen
Corel PaintShop Pro 2021: Zeitersparnis durch KI
PaintShop Pro 2021, die jüngste Version der beliebten Bildbearbeitungsoftware von Corel bietet zahlreiche, KI-gestützte Funktionen, die den Workflow erleichtern und beschleunigen. Die auf künstliche Intelligenz gestützten neuen Funktionen und Optimierungen der Oberfläche eröffnen neue, kreative Möglichkeiten und reduzieren den Zeitaufwand bei manuellen Bearbeitungen.

PaintShop Pro von Corel gibt es in den Versionen Standard und Ultmate.

 


Corel PaintShop Pro 2021: Zeitersparnis durch KI


PaintShop Pro 2021, die jüngste Version der beliebten Bildbearbeitungsoftware von Corel bietet zahlreiche, KI-gestützte Funktionen, die den Workflow erleichtern und beschleunigen. Die auf künstliche Intelligenz gestützten neuen Funktionen und Optimierungen der Oberfläche eröffnen neue, kreative Möglichkeiten und reduzieren den Zeitaufwand bei manuellen Bearbeitungen.



Zu den neuen Funktionen von PaintShop Pro 2021 gehören auch KI-gestützter Funktionen zum Hochskalieren und Entrauschen von Fotos und zum Entfernen von Artefakten. Interessant ist auch die neu gestaltete Stilübertragung.

Dies neue PaintShop Pro 2021 Bildbearbeitungssoftware enthält eine umfangreiche Auswahl an neuen Werkzeugen:
• KI-Hochskalierung
Die KI-Hochskalierung vergrößert Fotos mit feinsten Details ohne Einbußen bei der Auflösung und optischen Qualität.
• KI Artefakt-Entfernung
Mit Hilfe von maschinell lernenden Algorithmen lassen sich JPEG-Artefakte und Verzerrungen in Bildern schnell entfernen und feine Details sowie die Originalfarben in Fotos wiederherstellen.

 

 

PaintShop Pro Ultimate Fotografie Arbitsbereich.



• KI Entrauschen
Die neue Version von PaintShop Pro liefert die bislang besten Resultate dieser Software beim Entrauschen von Bildern. Damit lassen sich ungewollte Helligkeits- und Farbänderungen entfernen und unerwünschtes Rauschen bereinigen, wobei das Foto gestochen scharf bleibt.
• KI-Stilübertragung
Die neue KI-gestützte Stilübertragungstechnologie verwandelt Fotos in beeindruckende Kunstwerke, indem sie berühmte Kunststile verblüffend realitätsnah nachahmt.
Ebenfalls neu sind zusätzliche kreative Inhalte: Neue Pinsel, Farbpaletten, Verläufe, Muster und Bildstempel eröffnen den Nutzern erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten.
Optimiert hat Corel den in der Vorversion eingeführten Arbeitsbereich 'Fotografie'.
Der neu gestaltete, intuitive Arbeitsbereich 'Fotografie' gibt den Nutzern eine Vielzahl an Werkzeugen, KI-gestützten Funktionen und kreativen Voreinstellungen für schnelle Bearbeitungen an die Hand. Dieser Arbeitsbereich ist mit Touch- und 4K-Geräten kompatibel.

 

 

Der neue, KI-gestützte Arbeitsbereich Sea-to-Sky In Corel PaintShop Pro Ultimate.

 

PaintShop Pro 2021 Ultimate bietet außer diesen neuen Funktionen weitere attraktive Softwarelösungen und einen zusätzlichen Arbeitsbereich Sea-to-Sky™. Dieser ausschließlich in PaintShop Pro 2021 Ultimate verfügbare Arbeitsbereich Sea-to-Sky™ enthält spezifisch für die Drohnen- und Unterwasserfotografie entwickelte Tools.?Damit lassen sich Drohnen- und Unterwasserfotos schnell optimieren oder kreativ verfremden.

PaintShop Pro 2021 Ultimate enthält zudem weitere?hochwertige Softwarelösungen: Neben AI HDR Studio, Painter® Essentials™ 7, PhotoMirage™ Express und Corel®?AfterShot™ 3 beinhaltet das Programm eine Sammlung von Malwerkzeugen und Texturen und mehr als 100 neue Hintergründe.


Preis:
PaintShop Pro 2021: ca. 70 Euro
PaintShop Pro 2021 Ultimate: ca. 90 Euro
Zudem gibt es preiswerte Updates für Besitzer einer Vorversion

 

05.08.2020
Kein glückliches Händchen bei seinen Cloud-Lösungen scheint Canon zu haben. Nachdem das Unternehmen Anfang des Jahres sein ambitioniertes Projekt irista schließen musste und auch die Plattform Canon Gateway image Album dicht gemacht hat, gab es kurzfistig einen "Lockdown" bei dem neuen cloud-basierten Service image.canon wegen Datenverlusten. Hier der Hinweis von Canon an seine Nutzer:
...Klick zum Weiterlesen
Datenverlust beim Cloudservice image.canon.
Kein glückliches Händchen bei seinen Cloud-Lösungen scheint Canon zu haben. Nachdem das Unternehmen Anfang des Jahres sein ambitioniertes Projekt irista schließen musste und auch die Plattform Canon Gateway image Album dicht gemacht hat, gab es kurzfistig einen "Lockdown" bei dem neuen cloud-basierten Service image.canon wegen Datenverlusten. Hier der Hinweis von Canon an seine Nutzer:

Wichtige Benutzer-Informationen bezüglich image.canon
4. August 2020

Vielen Dank, dass du image.canon verwendest.

Am 30. Juli 2020 haben wir auf image.canon ein Problem im Zusammenhang mit dem 10-GB-Langzeitspeicher festgestellt. Um weitere Untersuchungen durchzuführen, haben wir sowohl die mobile Anwendung als auch den Webbrowserdienst von image.canon vorübergehend deaktiviert. Bei der Untersuchung haben wir festgestellt, dass einige der Foto- und Videodateien, die vor dem 16. Juni 2020, 9:00 Uhr (JST), im 10-GB-Langzeitspeicher gespeichert wurden, verloren gegangen sind. Wir konnten jedoch bestätigen, dass die Miniaturansichten der betroffenen Dateien nicht betroffen waren und dass es kein Datenleck gab.
Nachdem wir das Problem gelöst hatten, das zum Verlust der Foto- und Videodateien geführt hatte, wurde image.canon ab dem 4. August 2020 wieder aktiviert.

 

 

 

Gegenwärtig können die Miniaturansichten dieser verlorenen Bilddateien zwar angesehen, aber dazu gehörenden Dateien nicht heruntergeladen oder übertragen werden. Wenn ein Benutzer versucht, eine Datei über die Miniaturansichten herunterzuladen oder zu übertragen, kann es zu einer Fehlermeldung kommen. Wir prüfen derzeit technische Gegenmaßnahmen.

Die automatische Übertragung von Foto- und Videodateien von spiegellosen Kameras des Typs EOS R5 und EOS R6 sowie das sofortige Hochladen von kompatiblen Canon Kameras sind ebenfalls verfügbar.

Die Canon Kontaktdetails sind hier zu finden: image.canon/st/supported-countries.html.

Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten

Diese Meldung finden Sie hier...

05.08.2020
Work and Play: Mit der Galaxy Note20-Serie, dem Galaxy Tab S7 und S7+, den Galaxy Bude Live, der Galaxy Watch3 und dem Galaxy Z Fold2 5G stellt Samsung ein Team vor, das wunderbar zusammenarbeitet. Nutzer können sich damit auf die geräteübergreifende Konnektivität ihrer Samsung Galaxy-Produkte verlassen.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy: Teamplaner - Fünf neue Produkte
Work and Play: Mit der Galaxy Note20-Serie, dem Galaxy Tab S7 und S7+, den Galaxy Bude Live, der Galaxy Watch3 und dem Galaxy Z Fold2 5G stellt Samsung ein Team vor, das wunderbar zusammenarbeitet. Nutzer können sich damit auf die geräteübergreifende Konnektivität ihrer Samsung Galaxy-Produkte verlassen.

Galaxy Note20 und Galaxy Note20 Ultra 5G

 

Samsung_Galaxy_Note20_SM-N980F_SM-N981B_MysticBronze_Single_Cutout_RGB

 

Das neue Galaxy Note20 | Note20 5G und das Galaxy Note20 Ultra 5G sind die bisher leistungsstärksten Modelle der Note-Serie und unterstützen die Produktivität und das Gaming-Erlebnis. Während das Galaxy Note20 Ultra 5G für Nutzer entwickelt wurde, die ein hohes Maß an Leistung und Produktivität erwarten, richtet sich das Galaxy Note20 an ein breiteres Publikum, das sich sowohl für die Arbeit als auch fesselnde Gaming-Action ein starkes Gesamtpaket wünscht.
Mit dem im Lieferumfang enthaltenen S Pen der Galaxy Note20-Serie können Nutzer ihre Ideen festhalten, sobald sie ihnen in den Sinn kommen. Durch eine verkürzte Latenzzeit und verbesserte Präzision im Vergleich zum Note10 schreibt es sich mit dem S Pen fast wie mit einem echten Stift. Neue S Pen-Gesten können außerdem die Navigation vereinfachen und ermöglichen es beispielsweise schnell zurück zum Startbildschirm zu gelangen.

Die neue Version von Samsung Notes ermöglicht es , flexibel zu arbeiten. So lassen sich nun etwa PDF-Dateien und Microsoft Power Point Präsentationen direkt importieren, um die Dokumente mit handgeschriebenen Anmerkungen zu versehen. Handschriftliche Vermerke können dabei mit nur einem Klick automatisch begradigt oder in maschinellen Text umgewandelt werden. Damit keine wichtigen Notizen verloren gehen, verfügt Samsung Notes nun über eine automatischen Speicher- und Synchronisationsfunktion, sodass Notizen auch auf anderen kompatiblen Geräten abgerufen werden können. Auch Audio-Memos bieten nun eine Notizfunktion und mit einem Tipp auf die Notiz kann zu dem Moment der Aufnahme gesprungen werden, in dem die Notiz geschrieben wurde. Zusätzlich lassen sich wichtige Dateien über die neue Ordnerstruktur leicht finden.

Dank Link zu Windows auf dem Galaxy Note20 | Note20 Ultra 5G und der integrierten Ihr Smartphone-Anwendung von Microsoft können Nutzer ihre Bilder und Texte zwischen kompatiblen Geräten ganz einfach per Drag & Drop hin- und herziehen und ablegen ohne das der Arbeitsfluss unterbrochen wird.

 

Preise:

Galaxy Note20  256 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Green, Mystic Grey
925 Euro

Galaxy Note20 5G 256 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Green, Mystic Grey
1023 Euro

Galaxy Note20 Ultra 5G 256 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic White
1266 Euro

Galaxy Note20 Ultra 5G 512 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic White
1364 Euro

 

 

Das Galaxy Tab S7: Ein smartes Tablet

Samsung_Galaxy_Tab_S7_SM-T870_MysticBronze_Front_RGB


Das Galaxy Tab S7 und das Galaxy Tab S7+ kombinieren hohe Produktivität und starke Leistung mit der Mobilität eines Smartphones. Ausgestattet mit leistungsstarken Prozessoren, verfügen beide Tablets über 11“11 (Galaxy Tab S7) beziehungsweise 12,4“11 (Galaxy Tab S7+) große Displays mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz. Darüber hinaus werden das Galaxy Tab S7 und das Galaxy Tab S7+ mit dem verbesserten S Pen und der aktuellsten Version von Samsung Notes geliefert, die es Nutzern erlaubt, in kurzer Zeit viel zu erledigen. Das Samsung Galaxy Tab S7+ 5G unterstützt außerdem 5G-Konnektivität.3

Wie bei der Galaxy Note20-Serie spielt der S Pen auch hier eine entscheidende Rolle. Er ist ein optimaler Begleiter für Notiz- und Zeichen-Apps. Über das optional erhältliche Book Cover Keyboard lassen sich das Galaxy Tab S7 und das Galaxy Tab S7+ zudem fast wie ein klassisches Notebook verwenden.

Kunden, die das Samsung Galaxy Tab S7 | S7+ vom 5. August bis zum 20. August im Samsung Online Shop vorbestellen erhalten je nach Wahl entweder ein Samsung Book Cover oder Xbox Gaming Paket bestehend aus einer 3-monatiger kostenfreien Xbox Game Pass Ultimate Mitgliedschaft8 und einem Gamepad.12

Das Galaxy Tab S7 und Galaxy Tab S7+ sind ab dem 21. August 2020 erhältlich.

Preise:

Galaxy Tab S7 WiFi 128 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic Silver
681 Euro

Galaxy Tab S7 LTE 128 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic Silver
779 Euro

Galaxy Tab S7+ WiFi 256 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic Silver
954 Euro

Galaxy Tab S7+ 5G 256 GB verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic Silver
1149 Euro

 

Die Galaxy Watch3: Perfekte Fitness-Begleiterin

 

Samsung_Galaxy_Watch3_SM-R855_LTE_41mm_Mystic-Bronze_45_RGB

 



Die Galaxy Watch3 begleitet Nutzer durch ihren Alltag und unterstützt diese dabei, ihre Fitnessziele zu erreichen und das eigene Wohlbefinden im Blick zu behalten. Dank der verwendeten Premium-Materialien fühlt sie sich so angenehm an, dass sie rund um die Uhr getragen werden kann. Steuern lässt sich die Galaxy Watch3 intuitiv über die schlanke, drehbare Lünette. Unter dem Ziffernblatt ist die Galaxy Watch3 mit fortschrittlichen Technologien ausgestattet, die dabei Nutzer unterstützen können, ein aktives Leben zu führen. Mit Samsung Health kann die Smartwatch dazu genutzt werden, um verschiedenen Trainingsformaten zu folgen oder die Laufform der Nutzer zu analysieren und hilfreiche Verbesserungsvorschläge anzubieten, um die eigene Lauftechnik zu verbessern.

Kunden, die die Galaxy Watch3 vom 5. August bis zum 28. August kaufen und bis zum 18. September unter samsung.de/galaxy-watch3-smartes-angebot registrieren, können sich zusätzlich über eine induktive Powerbank als Zugabe freuen. Im Samsung Online Shop erhalten Kunden diese direkt mit ihrer Bestellung.

Die Galaxy Watch3 ist ab dem 5. August 2020 erhältlich.

Preise:

Galaxy Watch3 41 mm verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Silver
418 Euro

Galaxy Watch3 LTE 41 mm verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Silver
467 Euro

Galaxy Watch3 45 mm verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Silver
447 Euro

Galaxy Watch3 LTE 45 mm verfügbar in den Farben Mystic Bronze, Mystic Silver
496 Euro

 

 

Galaxy Buds Live

 

Samsung_Galaxy-Buds-Live_SM-R180_Mystic-Bronze_Ladeetui-offen-front_RGB



In enger Zusammenarbeit mit den Sound-Experten von AKG hat Samsung die Galaxy Buds Live entwickelt. Die True Wireless-Kopfhörer bieten eine optimale Kombination aus Tragekomfort und Klangqualität. Das ergonomische Design ist so konzipiert, dass die Galaxy Buds Live bequem den ganzen Tag getragen werden können. Die 12 Millimeter-Lautsprecher können in Verbindung mit dem ausgelagerten Bass-Kanal zudem für einen tiefen und reichhaltigen Klang sorgen.

Die Galaxy Buds Live sind mit insgesamt drei Mikrofonen und einem integrierten Sprachaufnahmegerät ausgestattet, wodurch die Kommunikation mit Freunden, Familienmitgliedern oder wichtigen Geschäftspartnern in beeindruckender Sprachqualität möglich ist. Unabhängig von den Umgebungsgeräuschen können Anrufer bei einem Telefonat mit den Galaxy Buds Live das Gefühl kriegen, sich mit ihren Gesprächspartnern in ein und demselben Raum zu befinden. Die aktive Geräuschunterdrückung (Active Noise Cancelling) bieten Nutzern zudem die Möglichkeit, die Welt um sich herum ein- oder auszublenden. So ist es möglich sich während einer längeren Zugfahrt voll und ganz in einem Hörbuch oder einem Spiel verlieren, ohne sich darum sorgen zu müssen, die Ansagen des Zugführers zu verpassen.

Die Galaxy Buds Live sind ab dem 21. August 2020 erhältlich.

Preis:

Galaxy Buds Live erhältlich in den Farben Mystic Bronze, Mystic Black, Mystic White
184 Euro

 

Galaxy Z Fold2 5G 

Mit dem Galaxy Z Fold2 5G leistet Samsung einen weiteren Beitrag dazu, die Kategorie der Foldables weiterzuentwickeln. Nach dem Galaxy Fold und dem Galaxy Z Flip erscheint im September das dritte faltbare Smartphone von Samsung. Die zwei nahezu rahmenlosen Infinity-O-Displays sind mit 6,2“11 (Frontdisplay) und 7,6“11 (Hauptdisplay) größer als die Bildschirme des Galaxy Fold. Die Gehäusefarben Mystic Black und Mystic Bronze verleihen dem Galaxy Z Fold2 5G darüber hinaus einen eleganten Touch. Die langjährigen Partnerschaften mit Google und Microsoft tragen dazu bei, dass das dritte Foldable von Samsung sein Potenzial auch in der Software ausschöpfen kann.

 

 

04.08.2020
Video und TV schlankem Fuß für stil- und design-affine Präsentatoren ermöglicht der neue, freistehende TV-Standfuss „Design“ von hama. Der aus dunkel beschichtetem Metall gefertigte TV-Standfuss ist trotz hoher Stabilität sehr schmal und fasst mittig Bildschirme von 81 bis 165 Zentimeter (32 bis 65 Zoll) Bilddiagonale.
...Klick zum Weiterlesen
hama: Flexibler TV-Standfuss für schmale Möbel
Video und TV schlankem Fuß für stil- und design-affine Präsentatoren ermöglicht der neue, freistehende TV-Standfuss „Design“ von hama. Der aus dunkel beschichtetem Metall gefertigte TV-Standfuss ist trotz hoher Stabilität sehr schmal und fasst mittig Bildschirme von 81 bis 165 Zentimeter (32 bis 65 Zoll) Bilddiagonale.

 

hama TV-Standfuss "Design".

 

Derneue TV-.Standfuss "Design von hama  kann Bildschirme mit einem Gewicht bis zu 40 aufnehmen. Es bietet fünf verschiede Höheneinstellungen, lässt sich um 35 Grad nach rechts oder links drehen und um zehn Grad nach unten sowie um fünf Grad nach oben neigen. Die platzsparende Halterung unterstützt VESA 200 x200 bis 600 x 400, nimmt störende Kabel im integrierten Kanal auf und macht Fernsehen und Videopräsentationen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln möglich.

 

Preis: ca. 100 Euro

 

04.08.2020
Ein kompaktes und leichtes Supertelezoom hat Olympus mit dem neuen M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS angekündigt, während das bereits zu Beginn 2019 in Aussicht gestellte M.Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO weiter auf sich warten lässt. Doch auch das dazwischen geschobene 100 bis 400 mm- Supertelezoom kann sich sehen lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus M.Zuiko Digital ED 100-400mm/F5.0-6.3 IS: Dazwischen geschoben
Ein kompaktes und leichtes Supertelezoom hat Olympus mit dem neuen M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS angekündigt, während das bereits zu Beginn 2019 in Aussicht gestellte M.Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO weiter auf sich warten lässt. Doch auch das dazwischen geschobene 100 bis 400 mm- Supertelezoom kann sich sehen lassen.

Olympus OM-D E-M1 Mark III mit dem M.Zuiko Digital ED 100-400mm/5,0-6,3 IS.

 

Das neue Olympus M.Zuiko Digital ED 100-400mm/F5.0-6.3 IS bietet den Staub- und Feuchtigkeitsschutz der M.Zuiko PRO-Serie. Es ist für seinen Brennweitenbereich von 200 bis 800 mm bezogen auf das Kleinbildformat sehr kompakt und leicht gebaut. Mit dem M.Zuiko Digital 2x Teleconverter MC-20 lässt sich die Brennweite auf 1.600 mm erweitern.

Olympus attestiert dem neuen Telezoom eine außergewöhnliche Abbildungsleistung über den gesamten Zoombereich. Der Tubus ist zuverlässiges gegen Staub- und Spritzwasser geschützt. Das optische System besteht aus einer Kombination von vier ED-Linsen (Extra-low Dispersion) zur Unterdrückung von Farbfehlern, zwei Super-HR-Linsen (Super High Refractive Index) und zwei HR-Linsen (High Refractive Index) für eine helle, klare Abbildungsleistung über den gesamten Zoombereich bis zu den Bildrändern. Die ZERO-Vergütung (Zuiko Extra-low Reflection Optical) reduziert Geister- und Streulichter.

 

Linsnschnitt durch das M.Zuiko Digital ED 100-400mm/F5.0-6.3 IS von Olympus.

 

Durch die Innenfokussierung und die leichten Fokussierlinsen wird eine schnelle, hochpräzisen Autofokus-Steuerung erreicht. Das Objektiv ist mit einem Fokusschalter für den schnellen Wechsel zwischen MF und AF sowie mit einem Fokus Limiter ausgestattet. Letzterer erlaubt es, den AF-Arbeitsbereich aus drei Stufen zu wählen und so, je nach Motiventfernung, leicht zu modifizieren. Die Bildstabilisierung im Objektiv erlaubt eine Kompensation von bis zu 3 EV-Schritten, wodurch sich auch Aufnahmen mit großer Brennweite aus der Hand realisieren lassen.

Das M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS ist mit dem Schutzfilter PRF-ZD72 PRO und dem Olympus-Dekorring DR-79 kompatibel. Im Lieferumfang enthalten ist eine Gegenlichtblende, die auch zu dem M.Zuiko Digital ED 40-150 mm F2.8 PRO kompatibel ist. Auch eine passende Objektivtasche ist optional erhältlich.

Kompakt, leicht und spritzwassergeschützt: das Olympus M.Zuiko Digital ED 100-400mm/F5.0-6.3 IS.

 

Wie bei jeder Olympus Kamera und jedem Objektiv gewährt Olympus den Käufern eines M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung. Dazu muss er sich jedoch auf der Plattform MyOlympus registrieren.


Das neue M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS soll ab Mitte August verfügbar sein.

Preis: ca. 1.300 Euro

 

04.08.2020
Die neue Olympus OM-D E-M10 Mark IV ist das Herzstück eines Kamerasystems für Alle, die es sich leicht machen wollen. Ihr kompaktes und leichtes Gehäuse mit dem optimierten Griff, vielseitigen Aufnahmefunktionen und die 5-Achsen-Bildstabilisierung machen sie zum perfekten Werkzeug für Fotografen, die sich vom Ballast der DSLR und Vollformatkameras befreien wollen.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus OM-D E-M10 Mark IV: Mobilmachung in der vierten Generation
Die neue Olympus OM-D E-M10 Mark IV ist das Herzstück eines Kamerasystems für Alle, die es sich leicht machen wollen. Ihr kompaktes und leichtes Gehäuse mit dem optimierten Griff, vielseitigen Aufnahmefunktionen und die 5-Achsen-Bildstabilisierung machen sie zum perfekten Werkzeug für Fotografen, die sich vom Ballast der DSLR und Vollformatkameras befreien wollen.

 

Die Olympus OM-D E-M10 Mark IV.wird in Silber und Schwarz angeboten.

 

 

Die Olympus OM-D E-M10 Mark IV beisitzt ein klappbares LCD, das auch für Selfies geeignet ist sowie einen hochauflösenden, elektronischen Sucher für die Ausschnittwahl unter allen Lichtbedingungen. Über eine spezielle Smartphone-App, die zudem Basislektionen zur Fotografie bereithält, werden auch technische Hürden für Einsteiger gemeistert.

Im Vergleich zu manchen anderen Kamerasystemen sind die Olympus Kameras und M.Zuiko Objektive oftmals nur halb so groß und schwer und sprechen damit speziell mobile Fotografen an. Die Kombination aus hochauflösenden, leistungsstarken Objektiven und - wie Olympus behauptet - der weltbesten Bildstabilisierung - erleichtern das Fotografieren.

 

 

Bedienelemente auf der Oberseite der Olympus OM-D E-M10 Mark IV.

 

Die E-M10 Mark IV ist die kleinste OM-D. Ihr optimierter Griff und die neuesten Bildgebungstechnologien verbunden mit der hohen Mobilität und der leistungsstarken 5-Achsen-Bildstabilisierung sind ein Garant für unbeschwertes Fotografieren.

Die neue OM-D im klassischen Olympus Design ist leichter als alle bisherigen OM-D-Modelle. In Kombination mit dem Standard-Kit-Objektiv wiegt sie nur 476 Gamm. Sie ist mit einem neuen 20-Megapixel-Live-MOS-Sensor ausgestattet und unterwegs auch einfach über ihren USB-Anschluss wieder aufgeladen werden.

Serienaufnahmen mit bis zu 15 Bildern pro Sekunde und eine AF-Steuerung mit Motivverfolgung sowie eine Gesichts- und Augenerkennung sorgen für eine schnelle und zuverlässige Fokussierung. Sogar bei Porträtaufnahmen im Profil oder beim Blick nach unten. Für unauffälliges Fotografieren gibt es den Silent-Mode.

 

 

Der klappbare Monitor der Olympus OM-D E-M10 Mark IV erleichtert Selfies
und das Fotografieren aus schwierigen Perspektiven..

 

 

Im Auto-Modus erkennt die Kamera verschiedene Aufnahmesituationen und wählt automatisch die entsprechenden Einstellungen. Der Advanced Photo (AP)-Modus ermöglicht beispielsweise Aufnahmen wie Mehrfachbelichtungen oder Lichtspuren von Sternen. Bei Verwendung der 4K-Videofunktion lassen sich Einzelbilder als 4K-Fotos extrahieren.

Das klappbare LCD erleichtert die Aufnahme von Selfies und unterstützt bei Aufnahmen in Bodennähe oder über dem Kopf. Der hochauflösende elektronische Sucher hilft bei hellem Umgebungslicht den Bildausschnitt sicher zu wählen.

Die Olympus OM-D E-M10 Mark IV bietet Wi-Fi und Bluetooth® Funktionalität. Mit der Smartphone-App OI.Share lassen sich Fotos und Videos einfach und schnell teilen. Zudem kann ein via Bluetooth verbundenes Smartphone auch als Fernauslöser verwenden. Wie bei jeder Olympus Kamera und jedem Objektiv gewährt Olympus Käufern einer E-M10 Mark IV eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung, wenn er das Produkt auf der Plattform MyOlympus unter my.olympus-consumer.com registriert.

 

04.08.2020
Der japanische Objektivhersteller Tamron hat die Entwicklung des leichtesten und kompaktesten Telezoom-Objektivs für spiegellose Vollformatkameras mit Sony E-Mount angekündigt. Das Telezoom-Objektiv soll nur 148 mm lang werden und einen Durchmesser von 77 mm bei einem Gewicht von nur 545 Gramm bieten.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron 70-300mm/4,5-6,3 Di III RXD: Leicht und kompakt!
Der japanische Objektivhersteller Tamron hat die Entwicklung des leichtesten und kompaktesten Telezoom-Objektivs für spiegellose Vollformatkameras mit Sony E-Mount angekündigt. Das Telezoom-Objektiv soll nur 148 mm lang werden und einen Durchmesser von 77 mm bei einem Gewicht von nur 545 Gramm bieten.


Tamron 70-300mm/4,5-6,3 Di III RXD (A047).

 


Das noch in der Entwicklung befindliche Tamron 70-300mm/4,5-6,3 Di III RXD (Modell A047) soll auch das weltweit kompakteste und leichteste 70-300mm-Zoom-Objektiv seiner Klasse werden. Durch sein spritzwassergeschütztes Gehäuse ist das Objektiv speziell für die Outdoor- und Reisefotografie geeignet. Wie die anderen Modelle der Tamron E-Mount-Serie verfügt es über ein Filtergewinde von 67 mm, sodass dieselben Polarisations- oder Graufilter auf alle E-Mount-Modelle passen. Es ist zudem kompatibel zu den fortschrittlichen Kamerafunktionen von Sony, wie zum Beispiel Fast Hybrid AF und AF mit Augenerkennung.

 

Wesentliche Ausstattungsmerkmale:
1. Das kompakteste und leichteste Telezoom-Objektiv der Welt: nie hat die Telefotografie mehr Spaß gemacht
2. Hervorragende Abbildungsleistung: hohe Bildqualität und effektive Korrektur von optischen Abbildungsfehlern
3. RXD-Autofokus-System: schnelle, präzise und leise automatische Scharfstellung
4. Spritzwassergeschützte Konstruktion: für sorgloses Fotografieren auch bei schlechtem Wetter

 

 

04.08.2020
Geht’s noch? Ja, Fujifilm war eines der ersten Unternehmen, das konsequent und erfolgreich für seine Print Services und Sofortbild-Aktivitäten auf Social Media gesetzt hat. Verständlich auch, dass gerade in schwierigen Zeiten des „Social Distancing“ auf bewährte virtuelle Marketing-Konzepte zurückgegriffen wird und neue ausprobiert werden. Aber muss es unbedingt die weltweit in die Kritik geratene chinesische Plattform TikTok sein?
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm: Globale Kampagne auf TikTok!?
Geht’s noch? Ja, Fujifilm war eines der ersten Unternehmen, das konsequent und erfolgreich für seine Print Services und Sofortbild-Aktivitäten auf Social Media gesetzt hat. Verständlich auch, dass gerade in schwierigen Zeiten des „Social Distancing“ auf bewährte virtuelle Marketing-Konzepte zurückgegriffen wird und neue ausprobiert werden. Aber muss es unbedingt die weltweit in die Kritik geratene chinesische Plattform TikTok sein?

 



Ja auch wir von fotoportal.de stehen zur Unschuldsvermutung. Dass Indien TikTok verboten hat und die USA sowie Australien und andere Länder über ein Verbot nachdenken, mag vielleicht für Manchen kein Grund sein, ein erfolgversprechendes Marketing-Konzept auch in moralisch ethischer Hinsicht zu überdenken und auf dessen vielversprechende, virale Wirkung zu Gunsten alternativer Strategien zumindest solange zu verzichten, bis geklärt wurde, ob die Bedenken gerechtfertigt sind. Diese Bednken haben auch die EU dazu bewogen eine Task Force einzusetzen, die sich einen Überblick verschaffen, soll, ob TikTok korrekt mit den Daten seiner Nutzer umgeht.
Deshalb hier unkommentiert die Pressemeldung von Fujifilm instax zu seiner globalen TikTok Kampagne, damit sich jeder selbst eine Meinung dazu bilden kann:

 

FUJIFILM instax_TikTok_S1_web

 



03.08.2020
Das OOOM 25-100mm T2.9 Cine ist das erste All-in-One-Zoomobjektiv von Laowa für professionelle Anwender. Das von dem Zubehöranbieter B.I.G. vertriebene Objektiv liefert Aufnahmen mit hoher Schärfe und natürlichen Hauttönen. Zudem konnte das „Focus Breathing über den gesamten Brennweitenbereich ausgeschaltet werden.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine
Das OOOM 25-100mm T2.9 Cine ist das erste All-in-One-Zoomobjektiv von Laowa für professionelle Anwender. Das von dem Zubehöranbieter B.I.G. vertriebene Objektiv liefert Aufnahmen mit hoher Schärfe und natürlichen Hauttönen. Zudem konnte das „Focus Breathing über den gesamten Brennweitenbereich ausgeschaltet werden.

 

Aufgrund der hohen konstanten Lichtstärke von T2.9 ist es durch die geringe Schärfentiefe möglich, den Schärfepunkt exakt auf das Hauptmotiv zu legen. Die sehr kurze Naheinstellgrenze von nur 60cm gestattet zudem Nahaufnahmen mit einem maximalen Abbildungs-Maßstab von 1:4.

 

Mit der Super35+ Abdeckung ist dieses Objektiv selbst mit Sensorformaten mit Diagonalen über 33mm kompatibel. Für eine systemübergreifende Nutzung wird das LAOWA OOOM Objektiv neben dem Standard Arri PL-Bajonett inklusive Wechseladaptern für Canon EF- sowie Sony E-Mount geliefert.

Laowa OOOM 25-100mm T2.9 Cine.

 

 

Das OOOM 25-100mm Cine Zoomobjektiv arbeitet parfokal, dies bedeutet, dass der Fokuspunkt während der Kamerafahrt mit dem Zoom immer exakt an der gleichen Stelle bleibt.

 

Ein weiterer wichtiger Punkt für professionelle Filmaufnahmen ist, dass die Lichtstärke während des Zoomens über den gesamten Brennweitenbereich konstant bleibt. Bei Zoomfahrten ist die Bildhelligkeit somit immer gleich.

 

Der speziell entwickelte 1,4x FF (Full Frame) Expander verwandelt das OOOM 25-100 mm in ein Vollformatobjektiv und ein rückseitiger 1,33fach Anamorphic Adapter ermöglicht einen 2,4:1-Breitbild-Filmlook ganz ohne Qualitätsverlust. Das Objektiv soll im Fachhandel ab Mitte September 2020 erhältlich sein.

 

Lieferumfang:
• Objektiv
• Frontdeckel
• Rückdeckel
• Bajonettadapter Canon EF
• Bajonettadapter Sony E
• Y-Halter
• Hebel in L-Form
• Shims
• 114mm Step-Up-Ring
• sehr stabiler Transportkoffer

Anschluss: Cine Arri PL


Preis: ca. 5.500 Euro

30.07.2020
Der Anbieter von Bildbearbeitungswerkzeugen Akvis hat ein großes Update für seine Charcoal Software veröffentlicht. Das Programm zur Erstellung von Kohle- und Kreidezeichnungen von digitalen Fotos wurde für die Version 5.0 mit einem komplett überarbeiteten Bearbeitungsalgorithmus ausgestattet, der natürlichere Schraffurlinien und Schattierungen erzeugt.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Charcoal 5.0: Fotos in Kohle- und Kreidezeichnungen verwandeln
Der Anbieter von Bildbearbeitungswerkzeugen Akvis hat ein großes Update für seine Charcoal Software veröffentlicht. Das Programm zur Erstellung von Kohle- und Kreidezeichnungen von digitalen Fotos wurde für die Version 5.0 mit einem komplett überarbeiteten Bearbeitungsalgorithmus ausgestattet, der natürlichere Schraffurlinien und Schattierungen erzeugt.

 

Akvis Charcoal verwandelt Fotografien in Kohle oder Kreidezeichnungen.

 

Das Update auf die Version 5.0 ermöglicht nicht nur eine wesentlich schnellere Vorschau, sondern liefert außerdem weitere Verbesserungen, die das Programm benutzerfreundlicher und effektiver gestalten.

Akvis Charcoal dient als ein kreatives Werkzeug, um Fotografien in Kohle- oder Kreidezeichnungen zu verwandeln Dabei lassen sich beide Stile auch auf vielfältige Weise kombinieren.

Für überraschende, künstlerische Effekte lassen sich zudem die Farben der Werkzeuge verändern, um so beispielsweise den Eindruck von Rötelzeichnungen, Sepia- oder Terrakotta-Anmutungen zu erzielen.

 

 

Charcoal von Akvis hält viele künstlerische Effekte bereit, die sich
per Mausklick realisieren lassen.

 

Der neue Bearbeitungsalgorithmus der Version 5.0 erzeugt eine besonders natürlich wirkende Schraffur und detaillierte Linien erzeugt. Das lässt die mit der neuen Version produzierten Zeichnungen besonders realistisch aussehen, als wären sie durch die Hand eines Künstlers entstanden.

Das Programm verwischt sanft die homogenen Bereiche und mischt die Striche, wodurch die Zeichnungen mehr Tiefe erhalten und lebhafter wirken.

 

 

Auch Tonungen der Kohle- oder Kreidezeichnungen lassen sich einfach realisieren.

 

Auch die Schnellvorschau ist viel präziser geworden, so dass sich die Einstellungen jetzt einfacher anpassen lassen. Hinzu kommen Verbesserungen der Benutzeroberfläche, der Programmstabilität und zusätzliche Optimierungen in der der Gesamtleistung des Programms. Auch die Unterstützung von RAW-Dateien wurde erweitert.

Akvis Charcoal 5.0 gibt es kostenlos für 10 Tage es als vollfunktionsfähige Testversion. Das Programm läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit). Weitere Informationen zu Akvis Charcoal finden Sie hier...

Die Software wird als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme angeboten.

Preis: je nach Lizenz ab 45 Euro (ohne MWST)

 

30.07.2020
Die neuen Filterserien von Rollei für die DJI-Drohnen umfassen Sets mit ND-, Pol- und Astroklar-Filtern. Die Drohnenfilter kommen in Form von je drei Filtersets für die vier Drohnen Modelle Mavic 2 Pro, Mavic 2 Zoom, Mavic Mini und Mavic Air 2.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: neue Filter für DJI Drohnen
Die neuen Filterserien von Rollei für die DJI-Drohnen umfassen Sets mit ND-, Pol- und Astroklar-Filtern. Die Drohnenfilter kommen in Form von je drei Filtersets für die vier Drohnen Modelle Mavic 2 Pro, Mavic 2 Zoom, Mavic Mini und Mavic Air 2.

Die neuen Filtersets von Rollei für DJI Drohnen basieren auf der F:X Pro-Serie. Sie zeichnen sich durch hohe Farbtreue, Temperaturbeständigkeit, geringe Reflexionen und große Robustheit aus. Sie werden einfach auf die Drohnenkamera gesteckt und bieten dort alle Vorteile von ND-, Pol- und Astroklar-Filtern. Die Sperrfilter sorgen für eine gleichmäßige Lichtreduktion, ohne dabei die Farben zu verändern.

 

 

Rollei ND-16/CPL Filter an der Mavic-2  Zoom.


Bei den meisten Drohnen lassen sich zwar Einstellungen des ISO-Wertes und der Verschlusszeit vornehmen, jedoch nicht an der Blende. Dieses Problem helfen ND-Filter zu vermeiden, indem sie Überbelichtungen vermeiden. Polfilter vermeiden Spiegelungen auf nichtmetallischen Oberflächen wie beispielsweise auf Wasser oder Glas. Astroklar-Filter korrigieren Farbveränderungen bei Nacht, wie sie durch Lichtverschmutzung entstehen.

 

Zum Filterangebot von Rollei für Drohnen von DJI gehören folgende Sets:

 

 



Set 1
Vier Filter im Lieferumfang: ND4, ND8, ND16 und ein Astroklar-Filter. ND-Filter vermeiden Überbelichtung bei Sonnenlicht und verlängern die Belichtungszeit, sodass höhere Bildwiederholungsraten (FPS) gewählt werden können.
Preis: ca. 48, 50 Euro

Rollei Filter Set 2 für die Mavic 2 Pro Drohnen von DJI.

 

Set 2
Vier Filter im Lieferumfang: ND4/CPL, ND8/CPL, ND16/CPL und ein Astroklar-Filter. Die kombinierten ND- und Polfilter verlängern nicht nur die Belichtungszeit und ermöglichen auf diese Weise eine höhere Bildwiederholungsrate, sondern sie reduzieren auch Spiegelungen auf nichtmetallischen Oberflächen und intensivieren Farben. Erhältlich für
Preis: ca. 58,20 Euro

 

 

Set 3
Sieben Filter im Lieferumfang: ND4, ND8, ND16, ND4/CPL, ND8/CPL, ND16/CPL und ein Astroklar-Filter. Das dritte Set ist eine Kombination aus Set 1 und Set 2. Alle enthaltenen Filterstärken kommen jeweils als ND- und als ND-Polfilter. Je nach Aufnahmesituation kann dadurch der passende Filter gewählt werden.
Preis: ca. 77,50 Euro


Eine Übersicht aller Filtersets für die jeweilige Drohne finden sie hier...

 

30.07.2020
Das Firmware-Update 1.3.0 für die Hasselblad Kameras X1D II 50C und 907X Special Edition erweitert die Funktionalität der Geräte durch folgende Verbesserungen: ISO-Einstellung und Weißabgleich: Das Update ermöglicht im Liveview-Modus eine schnelle Einstellung von ISO- Empfindlichkeit und des Weißabgleichs direkt über das Livebild des Kamera-Displays per Touch-Steuerung.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad Firmware Update 1.3.0 für X1D II 50C und 907X Special Edition
Das Firmware-Update 1.3.0 für die Hasselblad Kameras X1D II 50C und 907X Special Edition erweitert die Funktionalität der Geräte durch folgende Verbesserungen: ISO-Einstellung und Weißabgleich: Das Update ermöglicht im Liveview-Modus eine schnelle Einstellung von ISO- Empfindlichkeit und des Weißabgleichs direkt über das Livebild des Kamera-Displays per Touch-Steuerung.

Hasselblad kündigt das Firmware Update 1.3.0 für X1D II 50C und 907X Special Edition

 

 

Mit dem Firmware Update 1.3.0 wurde auch die Akku-Ladezeit wurde verkürz.t In Verbindung mit  dem 3400 mAh-Akku konnte die Ladezeit bei Verwendung des mitgelieferten Ladegeräts um 20% reduziert werden.

 

Neue Funktionen für die 907X Special Edition

Die Kompatibilität mit dem neuen Zubehör für die 907X Special Edition, einschließlich Steuerhandgriff und optischem Sucher wurde durch das Firmware Update 1.3.0 sichergestellt.

 

 

Der optische Aufstecksucher und der Steuerhandgriff erweitern
die kreativen Möglichkeiten der Hasselblad 907X Special Edition.

 

 

Neu: Handgriff und optischer Sucher für die 907X Special Edition.

Der neue Handgriff zur 907X Special Edition erlaubt die Einstellung der wichtigsten Funktionen direkt per Touchscreen. Er ermöglicht eine schnelle Einstellung von Blende und Verschlusszeit sowie eine schnelle AF-Messfeldwahl über die Joystick-Steuerung. Zusätzliche Tasten ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die Bildsuche und weitere Menüoptionen. Alle vier Tasten des Steuergriffs sind anpassbar, wobei die Möglichkeit besteht, zwischen 30 verschiedenen Funktionen zu wählen. Der Steuergriff verleiht der Kombination eine rundum ausgewogene Balance, unabhängig davon, ob in Augen- oder Hüfthöhe und in vertikaler Ausrichtung fotografiert wird. Alle wichtigen Einstellungen lassen sich mit nur einem Klick anpassen. Der Steuergriff der 907X Special Edition ist auch eine vorteilhafte Alternative zum Touchscreen, wenn bei kalten Wetterbedingungen mit Handschuhen fotografiert wird.

 

Der optionale optische Sucher für die 907X Special Edition (OVF) erinnert an den Hasselblad SWC-Sucher. Er ermöglicht das einfache Fotografieren in Augenhöhe und kann einfach über den Blitzschuhadapter auf der Kamera montiert werden. Er bietet ein breites Sichtfeld und Markierungen für XCD 21-, 30- und 45-mm Objektive sowie ein Mittelkreuz für den Autofokuspunkt.

 

29.07.2020
Als eine Kamera für Available Light -Fotografen und professionelle Filmer präsentiert sich die neue, spiegellose Sony Alpha 7S III Vollformatkamera mit rückseitig belichteten 12- Megapixelsensor. Ihre Stärke sind Aufnahmen bei wenig Licht sowie professionelles 4K-Videos.
...Klick zum Weiterlesen
Sony Alpha 7S III Vollformat mit 12 Megapixel
Als eine Kamera für Available Light -Fotografen und professionelle Filmer präsentiert sich die neue, spiegellose Sony Alpha 7S III Vollformatkamera mit rückseitig belichteten 12- Megapixelsensor. Ihre Stärke sind Aufnahmen bei wenig Licht sowie professionelles 4K-Videos.

Die neue Alpha 7S III liefert 4K Videos mit bis zu 120bps, 10-bit 4:2:2 Recording, einen Dynamikumfang von 15+ Blendenstufen sowie eine höhere AF-Leistung. Sie ist mit dem neuentwickelten, rückseitig belichteten Vollformatsensor Exmor R CMOS Sensor sowie mit einem ebenfalls neuem BIONZ XR Prozessor mit achtmal höherer Geschwindigkeit ausgestattet, der den Rolling-Shutter-Effekt auf en Minimum reduzieren soll.

 

Sony Alpha 7S III Vollformat mit 12 Megapixel

 

Bemerkenswert sind die hohe ISO- Empfindlichkeit und der große Dynamikumfang von 15+ Blendenstufen der Kamera. Die Dual-Slot-Funktion erlaubt es, Filme mit 4K 60p länger als eine Stunde aufzunehmen. Um die Hitzeentwicklung bei en hohen Rechenleistungen zu minimieren wurde die Konstruktion des Gehäuses besonders Wärmeableitend gestaltet.


Auch das AF-Steuersystem ist neu. Die Kamera bietet Touch-Screen-Bedienung und ein seitlich ausklappbares LC-Display.

 

Der neue Exmor R CMOS Bildsensor verwendet verschiedene Techniken der Lichterfassung, um seine hohen Empfindlichkeiten bei gleichzeitig geringem Rauschen zu erreichen. So sind selbst bei Aufnahmen in schlechten Lichtverhältnissen rauscharme Videos möglich.

 

 

Sony Alpha 7S III Bedienelemente auf der Oberseite.

 

Das AF-System der Kamera mit Phasen Autofokus wurde hier nach Angaben von Sony zum ersten Mal eingesetzt.
Der elektronischen OLED-Sucher bietet mit seinen 9,44 Millionen Bildpunkten die höchste Auflösung der WElt. Gleichzeitig liefert er auch das hellste Sucherbild.

 

Als erste Kamera besitzt die Alpha 7S III von Sony zwei CFexpress Kartenslots, Typ A, wodurch hohe Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung erreicht werden.

 

Die Alpha 7S III bietet kamerainternes 4K für Aufzeichnungen mit bis zu 120 Aufnahmen pro Sekunde, 10-bit Farbtiefe und 4:2:2 Farbabtastung. Durch die Vielzahl ihrer Aufzeichnungsmodi wie All-Intra und MPEG-H HEVC/H.265 Coding (XAVC HS) bestehen mehr Möglichkeiten nach der Aufnahme, die verschiedenen Arbeitsschritte der Nachbearbeitung effizienter zu gestalten. Zudem lassen sich die Video-Aufzeichnungen durch die drei Einstellungen S-Gamut, S-Gamut3 und S-Gamut3.Cine leicht mit anderen professionellen Sony Camcordern kombinieren. Das vereinfacht die Arbeitsabläufe in der Postproduktion und bei der Arbeit mit mehreren Kameras. Zusätzlich zu den S-Log3 Gammakurven bietet die Alpha 7S III ein HLG-Bildprofil (Hybrid Log-Gamma), das kaum Nachbearbeitung verlangt. Da die Alpha 7S III außerdem bis zu 4K 60p 16-bit-RAW Export mittels HDMI Typ A erlaubt, sind der Nachbearbeitung kaum Grenzen gesetzt.

 

Für Video- und Audio-Aufnahmen optimiert: die Sony Alpha 7S III.

 

Die Standard-ISO-Empfindlichkeit wurde bei dieser Kamera auf ISO 80 gesenkt. Damit liegt der normale ISO-Bereich zwischen ISO 80-102.400. ER ist auf ISO 80-409.6006 beim Filmen und 40-409.600 für Fotos erweiterbar.

 

Die Kamera gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt. Als erste Kamera der Alpha Reihe verfügt sie über einen Active Mode für Videos aus der Hand. Er unterstützt Anwender zusätzlich zum integrierten 5-Achsen-Bildstabilisator bei dynamischen Filmaufnahmen aus der Hand.

 

Das Display lässt sich seitwärts, hoch und runter drehen. Der 3.0-Zoll LCD-Touch-Screen mit circa 1,44 Millionen Punkten soll auch bei hellem Sonnenlicht für gute Sicht sorgen.

 

Die Sony Alpha 7S III verfügt über ein dreh und kschwenkbares Display.

 

 

Darüber hinaus liefert die Alpha 7S III eine Auswahl neuer Creative Looks mit zehn Voreinstellungen, die sowohl für Foto- als auch Filmaufnahmen genutzt werden können.

 

Zum MI-Zubehörschuh (Multi Interface) der Kamera ist eine digitale Audio-Schnittstelle hinzugekommen, um Tonaufzeichnungen von einem kompatiblen externen Mikrofon von Sony zu übertragen.

 

Das Fast-Hybrid-AF System der Alpha 7S III verwendet 759-Phasen-AF Punkte, die 92 Prozent des Sensors abdecken. Die Kamera schafft damit eine hohe AF-Präzision und eine zuverlässige, genaue Fokussierung auch bei schlechten Lichtverhältnissen, selbst wenn Objekte bei EV-6 nur schwer mit bloßem Auge zu erkennen sind.

 

 

Rückseite der Sony Alpha 7S III.

 

Die Alpha 7S III ist die erste digitale Kamera von Sony die über das HEIF (High Efficiency Image File Format) verfügt. Das Dateiformat bietet 10-bit Abstufungen und erlaubt durch moderne Kompressionsverfahren die Dateigröße bei gleichbleibender Bildqualität wesentlich zu reduzieren und dementsprechend Speicherplatz zu sparen.

 

Die Kamera besitzt für eine bessere Kommunikation mehrere Antennen. Sie unterstützt 5GHz/2,4GHz-WLAN (IEEE 802.11ac) und MIMO (Multiple-input And Multiple-output). Damit erreicht sie im Vergleich zur Alpha 7R IV die doppelte Geschwindigkeit. Sie unterstützt auch Tethering per USB.

 

Die Alpha 7S III (Modell ILCE7SM3) von Sony soll ab September 2020 verfügbar sein.


Preis: ca. 4.200 Euro

 

29.07.2020
Gute Karten für die Zukunft präsentiert Sony mit den weltweit ersten CFexpress Speicherkarten vom Typ A mit 80 oder 160 GB. Beide liefern mit Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 700 MB/s und Lesegeschwindigkeiten bis zu 800 MB/s. Darüber hinaus sind sie trotz kompakter Bauweise sehr robust.
...Klick zum Weiterlesen
Sony CFexpress Speicherkarte vom Typ A
Gute Karten für die Zukunft präsentiert Sony mit den weltweit ersten CFexpress Speicherkarten vom Typ A mit 80 oder 160 GB. Beide liefern mit Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 700 MB/s und Lesegeschwindigkeiten bis zu 800 MB/s. Darüber hinaus sind sie trotz kompakter Bauweise sehr robust.

Die neuen Speicherkarten CFexpress vom Typ A werden in den beiden Varianten mit 80 oder 160 GB angeboten. Sie bieten neben der widerstandsfähigen Tough-Design besonders schnelle Datentransferraten.

 

Beide Versionen nutzen innovative Flash-Technologien und erreichen so mit minimalen Zwischenspeicherlöschzeiten besonders hohe Schreib- und Lesegeschwindigkeiten. Mit ihnen lassen sich bis zu 1.000 unkomprimierte RAW-Bilder ohne Unterbrechung fotografieren oder 4K 120p Filme mit hohen Bitraten3 aufnehmen. Die neuen CFexpress Speicherkarten vom Typ A verfügen über einen Wärmeableiter der aus einer speziellen Legierung gefertigt wird. Er führt die Wärme, die die Karte bei der schnellen Übertragung riesiger Datenmengen erzeugt, nach außen ab.

Die neuen CFexpress-Speicherkarten von Sony.

 

 

Den Tough Spezifikationen der neuen CFexpress Speicherkarten vom Typ A weisen eine hohe Biege- und Stoßfestigkeit auf. Mit der Memory Card File Rescue Software von Sony zur Datenrettung können versehentlich gelöschte RAW-Bilder und 4K-Videos wiederhergestellt werden. Zudem steht ein Update der Diagnose-Software Media Scan Utility von Sony bevor, nach dem Nutzer von CFexpress Karten vom Typ A dann Diagnosen ausführen können und entsprechende Meldungen erhalten, wenn sich die Anzahl der Schreib-/Lesezyklen dem Grenzwert der Karte nähert.

Der neue CFexpres- und SD-Kartenleser von Sony

 

 

Gleichzeitig hat Sony einen CFexpress Kartenleser für SD-Karten und CFexpress Karten vom Typ A vorgestellt. Er schafft mit seinem USB-Stecker vom Typ C (USB 3.2 Gen 2) Übertragungsgeschwindigkeiten mit bis zu 10 GBs. Kartenleser und Karten sollen ab September verfügbar sein.


Preise:
CFexpress Speicherkarte CEA-G80T von Sony: ca. 230 Euro
CFexpress Speicherkarte CEA-G160T von Sony: ca. 440 Euro
Kartenlesegerät MRW-G2 von Sony: ca. 140 Euro

 

28.07.2020
Mit dem kompakten Aufsteckblitz EF-60 und dem Funkauslöser EF-W1 erweitert Fujifilm das Zubehörangebot für die X Serie und das GFX System. Der EF-60 ist der erste Blitz von Fujifilm mit integriertem Funkempfänger und maximaler Leitzahl 60. Mit dem Funkauslöser EF-W1 lassen sich mehrere Blitzgeräte gleichzeitig fernsteuern.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm EF-60 Blitz und Fujifilm EF-W1 Funkauslöser
Mit dem kompakten Aufsteckblitz EF-60 und dem Funkauslöser EF-W1 erweitert Fujifilm das Zubehörangebot für die X Serie und das GFX System. Der EF-60 ist der erste Blitz von Fujifilm mit integriertem Funkempfänger und maximaler Leitzahl 60. Mit dem Funkauslöser EF-W1 lassen sich mehrere Blitzgeräte gleichzeitig fernsteuern.

Der kompakte Blitz Fujifilm EF-60 bietet eine hohe Leistung bis Leitzahl 60 (ISO 100?m bei Reflektorposition 200mm). Der Reflektor lässt sich um bis zu 90 Grad nach oben sowie um bis zu 180 Grad nach links oder rechts schwenken. Der Reflektor ist mit einer Zoomfunktion mit Brennweitenpositionen von 24mm bis 200mm ausgestattet.

 

Der neue Aufsteckblitz EF-60von Fujifilm an der Fujifilm X-T4.

 

Die Auto-Zoom-Funktion passt die Reflektorposition kontinuierlich an die verwendete Brennweite an. Mit der Weitwinkelstreuscheibe lässt sich auch der Bildkreis eines Objektivs mit der Brennweite von 16 mm gleichmäßig ausleuchten. Im TTL-Modus ermittelt der EF-60 automatisch die für eine ausgewogene Belichtung optimale Lichtintensität. Auf Wunsch kann der Anwender die Leuchtstärke manuell bestimmen. Das Blitzgerät ermöglicht miz der FP High-Speed Blitzsynchronisierung kurze Synchronzeiten bis 1/8000s.

 

Zusätzlich zur Xenon-Blitzröhre besitzt der EF-60 auch eine leistungsfähige LED-Dauerlicht-Leuchte, die etwa als Aufhelllicht bei Videoaufnahmen, als Catchlight bei Porträts oder auch als AF-Hilfslicht genutzt werden kann.

 

Der Zoomreflektor des  EF-60 von Fujifilm kann automatisch den Leuchtwinkel
der Brennweite des angesezten Objektivs anpassen.

 

 

Der EF-60 verfügt über einen integrierten Funkempfänger, der kompatibel mit dem Funkauslösesystem NAS (Nissin Air System) ist. Damit lässt sich der Blitz auch aus größerer Entfernung auslösen.

 

Seine Energie bezieht er EF-60 von vier AA-Batterien. Im Lieferumfang sind ein Diffusor, ein Standfuß und eine Gerätetasche enthalten.

 

Funkauslöser EF-W1
Mit dem Funkauslöser Fujifilm EF-W1, der auf den Blitzschuh der jeweiligen Kamera gesteckt wird, lässt sich der EF-60 fernsteuern. Zum Beispiel können der TTL-Modus, der manuelle Modus und der FP-Modus (High-Speed Blitzsynchronisation) auch aus der Ferne direkt eingestellt werden. Die Lichtintensität lässt sich dabei in 1/3-Stufen regulieren. Im manuellen Modus kann sie bis auf ein 1/256 der Maximalleistung reduziert werden. Dies erlaubt dem Anwender eine sehr präzise Ausleuchtung und somit maximale kreative Freiheit.

 

Fujifilm X-t4 mit Funkauslöser EF-W1.

 

 

Der EF-W1 und der Blitz werden über das Funkauslösesystem NAS (Nissin Air System) miteinander verbunden. Er arbeitet mit einer Funkfrequenz von 2,4-GHz und funktioniert, im Gegensatz zu herkömmlichen Fernauslösesystemen, auch über größere Distanzen und ohne direkte Verbindungsachse zuverlässig. Zudem sind die Kameras der X Serie und des GFX Systems damit nicht nur mit dem EF-60 kompatibel, sondern können auch mit Blitzgeräten von Nissin Japan Ltd verwendet werden.

 

Der EF-60 und der EF-W1 sind eingeschränkt kompatibel mit Kameramodellen der X Serie u

nd FinePix-Serie, die mit einem Blitzschuh ausgestattet sind. Beide Geräte sollen ab Ende August lieferbar sein.
Weitere Informationen finden Sie hier...

Preis: ca. 420 Euro

28.07.2020
Mit der neuen Urban Traveler und Urban Traveler Mini Stativserie kündigt der Rollei eine Reihe leichter und besonders kompakter Reisestative an. Die neuen Stative sind speziell für das Fotografieren auf Reisen gemacht.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei stellt neue Stativserie vor
Mit der neuen Urban Traveler und Urban Traveler Mini Stativserie kündigt der Rollei eine Reihe leichter und besonders kompakter Reisestative an. Die neuen Stative sind speziell für das Fotografieren auf Reisen gemacht.

Das Urban Traveler von Rollei kommt ohne Mittelsäule aber mit Kugelkopf.

 

Die beiden besonders robusten und leichten Carbon-Stative Urban Traveler und Urban Traveler Mini passen in jede Fotoausrüstung und lassen sich überall hin mitnehmen. Zudem warten sie mit hoher Traglast bei geringem Eigengewicht auf. Die beiden Carbon-Stative sind leicht, stabil und bieten gleichzeitig viele nützliche Funktionen. Ihre ¼-Zoll-Gewinde ermöglichen die Montage von weiterem Zubehör. Auch ist eine Skalierungsmöglichkeit am untersten Beinsegment vorhanden. Auf eine Mittelsäule wurde verzichtet. Sie ist jedoch optional erhältlich und ermöglicht eine Verlängerung von bis zu 32 cm. Beide Stative werden aber inklusive Kugelkopf geliefert.

 

Der mitgelieferte Kugelkopf zum Urban Traveler Stativ von Rollei.

 

Das Urban Traveler ist für DSLM- und DSLR-Kameras geeignet. Die Beine besitzen Gummifüßen mit integrierten Spikes. Das Eigengewicht beträgt 1122 Gramm bei einer Traglast von bis zu 8 Kilogramm. Die Minimalhöhe des Stativs beträgt 15 cm. Bei Maximalauszug ist es  128 Zentimeter hoch. Trotzdem beträgt das Packmaß nur 51,5 Zentimeter. Der mitgelieferte Kugelkopf bietet zwei Möglichkeiten der Ausrichtung, sodass damit sich horizontale und vertikale Panoramen aufnehmen lassen. Zum schnellen Ausbalancieren des Stativkopfs befindet sich eine Nivelliereinheit in der Stativschulter.

 

Der Lieferumfang umfasst Stativ, Kugelkopf und Schnellwechselplatte. Die passende Mittelsäule ist optional erhältlich.

 

Preis:

Urban Traveler Sativ: ca. 194 Euro

Mittelsäule: ca. 25 Euro

 

 

Urban Traveler Mini 

Das Urban Traveler Mini eignet sich besonders für DSLM-Kameras. Durch drei ¼-Zoll-Gewinde ist es möglich, ausreichend Zubehör am Stativ zu montieren. Das Mini-Stativ erreicht eine Minimalhöhe von 10,5 Zentimetern und eine maximale Höhe von 40 Zentimetern. Die maximale Traglast beträgt bis zu 5 Kilogramm bei einem Eigengewicht von gerade einmal 375 Gramm. Das Packmaß bemisst 26,5 Zentimeter, die besonders gut verstaubar sind und der mitgelieferte Kugelkopf ermöglicht Panoramen auf der vertikalen Achse. Im Lieferumfang sind das Stativ, der Kugelkopf und eine Schnellwechselplatte enthalten.

 

Urban Travler Mini von Rollei.

 

Preis:

Urban Traveler Mini: ca. 78 Euro

Mittelsäule: ca. 20 Euro Weitre Informationen finden Sie hier...

 

24.07.2020
LAOWA stellt heute außergewöhnliche Objektivmodelle für Kameras mit Leica L-Anschluss vor: Der Hersteller eröffnet damit auch Fotografen und Filmern mit einer Sigma, Leica oder Panasonic Kamera die Nutzung dieser extremen Linsen - ideal u.a. für Sigma FP, Panasonic S1/S1H und Leica SL2/CL. Die Optiken reichen vom verzeichnungsfreien Weitwinkel bis hin zum extremen 2:1 Makro und sind ab Ende August 2020 erhältlich.
...Klick zum Weiterlesen
LAOWA Objektive mit Leica L-Mount
LAOWA stellt heute außergewöhnliche Objektivmodelle für Kameras mit Leica L-Anschluss vor: Der Hersteller eröffnet damit auch Fotografen und Filmern mit einer Sigma, Leica oder Panasonic Kamera die Nutzung dieser extremen Linsen - ideal u.a. für Sigma FP, Panasonic S1/S1H und Leica SL2/CL. Die Optiken reichen vom verzeichnungsfreien Weitwinkel bis hin zum extremen 2:1 Makro und sind ab Ende August 2020 erhältlich.

LAOWA 10-18mm f/4,5-5,6 Zoom - Extremes Weitwinkel-Zoom für Leica L

 

Big 492957-LAOWA-10-18mm-f4-5-5-6-Zoom-Leica-L-01

 

Dieses Objektiv wurde speziell für die Reise entwickelt und so hat Venus Optics einen Kompromiss zwischen dem kleinsten Objektiv seiner Klasse (weniger als 10cm) und dem geringen Gewicht (unter 500g) gefunden. Die Bildwinkel zwischen 102° (18mm) und 130° (10mm) bieten dem Fotografen genügend Freiheiten, um mit Leichtigkeit Landschafts- oder Architekturaufnahmen zu gestalten. Dank der kurzen Naheinstellgrenze von nur 15cm sind Makroaufnahmen möglich, die von vorn bis hinten scharf wirken und deren Vordergrund extrem betont wird. Ein rückseitiges Filtergewinde nimmt 37mm Filter auf. Die Blende kann mit einem Schalter von Rastblende auf stufenlose Blendeneinstellung umgestellt werden, ideal für Foto- oder Videoaufnahmen. Bei Aufnahmen gegen die Sonne oder eine Lichtquelle ergibt sich dank der 5 Blendenlamellen ein perfekter 10-strahliger Reflex. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.

 Preis von 999 Euro

 

LAOWA 15mm f/2,0 Zero-D - Verzeichnungsfreies Superweitwinkel mit Leica L-Mount

 

Big 492457-LAOWA-15mm-f2-0-Zero-D-Leica-L-01

 

Das LAOWA 15mm f/2 Zero-D ist mit f/2,0 eines der lichtstärksten und verzeichnungsfreiesten Superweitwinkel-objektive auf dem Markt für Vollformatkameras. Die optische Konstruktion des 500g leichten und knapp 9cm langen Objektivs besteht aus 12 Elementen in 9 Gruppen, darunter 2 asphärische Elemente und 3 Elemente mit extra geringer Streuung. Das patentierte optische Design minimiert erfolgreich die Verzeichnung sowie die chromatische Aberration und liefert gleichzeitig eine hervorragende optische Leistung bis hinein in die Bildecken. Dieses Objektiv bietet dank der superkurzen Naheinstellgrenze von 15cm zusätzlich die Möglichkeit, auch Objekte in der Nähe scharf abzubilden und mit schönem Bokeh zu gestalten. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.

Preis:  999 Euro

 

LAOWA 12mm f/2,8 Zero-D - Lichtstarkes Superweitwinkelobjektiv für Leica L

 

Big 492657-LAOWA-12mm-f2-8-Zero-D-Leica-L-01

 

Das LAOWA 12mm f/2,8 ist ein lichtstarkes Superweitwinkelobjektiv für Vollformatkameras, welches nahezu verzeichnungsfreie Fotos liefert. Mit dem extremen Bildwinkel von 122° und den geraden Linien ergeben sich fantastische Landschafts- oder Architekturfotos mit einzigartiger Perspektive. Trotz der enormen Brennweite und Lichtstärke ist das Objektiv sehr handlich und besitzt eine herausragende optische Qualität. Für höchste Schärfe, geringste Verzeichnung sowie minimale chromatische Aberration sorgen 2 asphärische Elemente sowie 3 LD (gering streuenden) Elemente. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.

 Preis 1.199 Euro

 

 

LAOWA 100mm f/2,8 2:1 Ultra Macro APO - 2:1 Tele-Makroobjektiv für Kameras mit Leica L-Mount

 

Big 493357-LAOWA-100mm-f2-8-2-1-Ultra-Macro-APO-Leica-L-02

 

Das LAOWA 100mm f/2,8 2:1 Ultra Macro APO ist ein 100mm Objektiv mit einem stufenlosen Makro-Einstellbereich bis zur 2-fachen Vergrößerung. Dabei entspricht seine Bauform und Größe anderen Makroobjektiven, die sich lediglich bis zum Maßstab 1:1 einstellen lassen. Die 12 Linsenelemente in 10 Gruppen und die apochromatische Korrektur (APO) sorgen bei geringster chromatischer Aberration für höchste Abbildungsleistung. Mit 100mm Brennweite, der kristallklaren Schärfe sowie dem schönen Bokeh ist dieses Objektiv nicht nur ein hervorragendes Makroobjektiv 2:1, welches sich bis auf 25cm fokussieren lässt,sondern auch das ideale Porträtobjektiv. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.

 Preis: 549 Euro

 

LAOWA 65mm f/2,8 2X Ultra Macro APO - Makroobjektiv mit Vergrößerungsmaßstab 2:1 für Leica L

 

Big 493857-LAOWA-65mm-f2-8-2X-Ultra-Macro-APO-Leica-L-01

 

Das LAOWA 65mm f/2,8 2X Ultra Macro APO Objektiv ist ein extremes Makroobjektiv mit dem Vergrößerungsmaßstab 2:1. Im Gegensatz zu den beiden anderen LAOWA Makroobjektiven mit 2-facher Vergrößerung für Vollformatkameras besticht dieses Objektiv durch das geringe Gewicht von nur 335g und einer kompakten Bauweise - ideal passend für die Systemkameras. Für exzellente Schärfe sorgt die hochwertige Optik mit 3 ED-Linsen und für größte Robustheit die solide Metallkonstruktion. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.

 Preis: 479 Euro

 

 

LAOWA 15mm f/4 Macro 1:1 Shift - Makro-Weitwinkelobjektiv mit Leica L-Mount

 

Big 493257-LAOWA-15mm-f4-Macro-1-1-Shift-Leica-L-01

 

Scharfes Makroobjektiv mit 15mm Ultra-Weitwinkel und einem Abbildungsmaßstab 1:1 für kreative Makroaufnahmen. Damit kommt das Motiv im Nahbereich besonders groß zur Wirkung und der Hintergrund kann mit einbezogen werden. Die integrierte Shift-Funktion erlaubt die Korrektur stürzender Linien im Querformat. Als universelles und robustes Objektiv ist es ideal geeignet für die Makro-, Landschafts- und Architekturfotografie. Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.

Preis: 619 Euro

 

Der Vertrieb der LAOWA Objektive und Zubehör in Deutschland erfolgt über: 
B.I.G. - Brenner Import und Handels GmbH - Mooslohstraße 60 - 92637 Weiden

 

 

24.07.2020
Mit verschiedenen Objektivmodellen, die ab sofort erhältlich sind, erweitert Rollei seine Angebotspalette des Herstellers Viltrox. Die Objektive für DSLM-Kameras sind besonders für Portraitaufnahmen oder Architektur-und Landschaftsbilder geeignet. Mit dieser Integration von Objektiven der Marke Viltrox für DSLM-Kameras
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Viltrox Objektive für Landschaft und Portrait
Mit verschiedenen Objektivmodellen, die ab sofort erhältlich sind, erweitert Rollei seine Angebotspalette des Herstellers Viltrox. Die Objektive für DSLM-Kameras sind besonders für Portraitaufnahmen oder Architektur-und Landschaftsbilder geeignet. Mit dieser Integration von Objektiven der Marke Viltrox für DSLM-Kameras

Ro Seb_Nagel (6)

 

Im Rollei-Onlineshop gibt es jetzt die Objektive von Viltrox mit den Brennweiten 23 mm, 33 mm und 85 mm sowie Objektiv-Adapter für viele gängige Bajonette. 

 

Ro 10912_FX-33-mm-STM_01 Kopie

Viltrox FX-33 mm STM

 


 
Das Viltrox FE-85 mm STM ist ein Teleobjektiv mit 85 mm Brennweite und Sony-Anschluss. Für Fuji-Nutzer gibt es dieses Objektiv auch mit Fuji-Anschluss (Viltrox FX-85 mm STM). Die beiden Objektive eignen sich für klassische Portraitfotografie ebenso wie für Portraits im Reportagestil. Mit atemberaubender Klarheit fangen sie das Motiv ein und liefern bei hoher Lichtstärke von 1/1,8 dynamische Effekte mit Schärfe und Bokeh.
Beide Objektive sind für 367,63 € erhältlich.

 

Ro 10909_Viltrox-FE-85mm-STM_01jpg

Viltrox FE-85 mm STM


 
Das Viltrox FX-23 mm STM mit Fuji-Anschluss ist ein Weitwinkelobjektiv mit 23 mm Brennweite und einer Lichtstärke von 1/1,4. In engen Räumen, weiten Landschaften oder vor hohen Skylines sorgt es für absolut außergewöhnliche Bilder. Das Objektiv ist erhältlich für 338,53 €.

Das Viltrox FX-33 mm STM – ebenfalls mit Fuji-Anschluss und einer Lichtstärke von 1/1,4 – kreiert mit einer Brennweite von 33 mm klassische Perspektiven und meisterhafte Aufnahmen. Erhältlich ist es für 309,43 €.

 

Ro 10901_Viltrox-EF-NEX-IV_09

Viltrox-EF-NEX-IV


 
Zusätzlich bietet Rollei Objektiv-Adapter von Viltrox an, mit denen Objektive auch innerhalb unterschiedlicher Kamerasysteme getauscht werden können. Beispielsweise können auf diese Weise Canon-Objektive an Sony-Kameras angebracht werden.
 
Die Objektive sowie die Objektiv-Adapter sind im Rollei-Onlineshop erhältlich unter https://www.rollei.de/zubehor/objektive
 

24.07.2020
Mit der neuen Stativschulter TrioPod-M erweitert Novoflex seinen beliebten Stativbaukasten um eine Vesion mit Mittelsäule, die erneut verdeutlicht, dass der Memminger Zubehörmanufaktur, die Ideen zu sinnvollen, wertbeständigen Werkzeugen für anspruchsvolle Fotografen nicht ausgehen.
...Klick zum Weiterlesen
Novoflex erweitert seinen TrioPod-Stativbaukasten
Mit der neuen Stativschulter TrioPod-M erweitert Novoflex seinen beliebten Stativbaukasten um eine Vesion mit Mittelsäule, die erneut verdeutlicht, dass der Memminger Zubehörmanufaktur, die Ideen zu sinnvollen, wertbeständigen Werkzeugen für anspruchsvolle Fotografen nicht ausgehen.

 

Novoflex Triopod System  mit Mittelsäule

 

Bei seiner Markteinführung vor sieben Jahren war das TrioPod-Stativsystem das erstes Dreibein-Stativ mit wechselbaren Stativbeinen. Es bietet Fotografen die Möglichkeit, ihr individuelles Stativ nach dem Baukastenprinzip zu konfigurieren und den individuellen Bedürfnissen bzw. den fotografischen Aufgaben flexibel anzupassen. Jetzt baut Novoflex das System weiter aus und bringt mit der TrioPod-M eine weitere Stativbasis mit Mittelsäule auf den Markt.

 

Die neue modulare Stativschulter fügt sich nahtlos in den innovativen TrioPod-Stativbaukasten ein und ist nun neben den Stativbasen TrioPod, TrioPod-PRO75 und TrioBalance die vierte Stativschulter in dem vielseitigen Stativsystem.

 

Die neue TrioPod-M Sativschulter mit Mittelsäule von Novoflex.

 

Mit einem Durchmesser von 80 mm gliedert sie sich die neue Stativschulter zwischen der Standard-Basis TrioPod und der Profi-Basis TrioPod-PRO75 ein und eignet sich perfekt zur Verwendung mit dem Kugelkopf ClassicBall 5II, mit dem sie eine harmonische Einheit bildet.

 

Mit dem TrioPod-M lassen sich alle 28 mm Carbon- und Aluminiumbeine des TrioPod-Systems, die Mini Makrobeine sowie die Faltwanderstöcke QLEG Walk III verwenden. Die Stativbeine lassen sich in unterschiedlichen Winkeln abspreizen. Jeder Beinanschluss ist zu diesem Zweck mit einem Rastwinkel von 20°, 40°, 60° und 87° ausgestattet.

 

Zum serienmäßigen Lieferumfang gehört eine Mittelsäule, mit der sich die Arbeitshöhe um 27 cm erweitern lässt. Bei Bedarf, und zum Arbeiten in Bodennähe, kann die Mittelsäule aus der Stativschulter entfernt werden. Ohne Mittelsäule beträgt die minimale Arbeitshöhe 6 cm und die maximale Belastung 30 kg.

 

 

Die Novoflex Stativschulter TrioPod-M besitzt zwei seitliche Gewinde,
in die sich zwei Mini-Beine als Halterung für Zubehör
oder
eine Tragetasche bzw. Rucksack befestigen lassen .

 

 

Bei vollem Auszug der Mittelsäule liegt die maximale Belastung bei ca. 5 kg. Des Weiteren verfügt der TrioPod-M über zwei seitliche Gewindeanschlüsse mit 1/4“ und 3/8“, an denen sich z.B. Halterungen, Verlängerungen oder flexible Befestigungen für externe Blitzsysteme etc. anbringen lassen. Ferner können in zwei weiteren versenkten Anschlüssen zwei Minibeine eingeschraubt werden. Dort können beispielsweise ein Rucksack oder eine Fototasche zum Beschweren des Stativs befestigt werden.

 

Außerdem wird der Zugriff auf das in der Tasche befindliche Equipment erleichtert, und bei feuchtem oder schmutzigem Untergrund bleibt die Ausrüstung geschützt. Wie bei den bisherigen Stativschultern werden auch für den TrioPod-M vorkonfigurierte Setvarianten bestehend aus wahlweise drei Aluminium- oder Carbonbeinen, drei Minibeinen und einer Stativtasche angeboten.

 

 

24.07.2020
Laut einer aktuellen Studie der GFK erholt sich das Konsumklima in Deutschland überraschend schnell. Demnach lassen die deutschen Verbraucher den Corona-Schock vom Frühjahr dieses Jahres mehr und mehr hinter sich. Auch die Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie auch die Anschaffungsneigung nehmen zum dritten Mal in Folge deutlich zu.
...Klick zum Weiterlesen
GfK vermeldet Erholung des Konsumklimas
Laut einer aktuellen Studie der GFK erholt sich das Konsumklima in Deutschland überraschend schnell. Demnach lassen die deutschen Verbraucher den Corona-Schock vom Frühjahr dieses Jahres mehr und mehr hinter sich. Auch die Konjunktur- und Einkommenserwartung sowie auch die Anschaffungsneigung nehmen zum dritten Mal in Folge deutlich zu.

Aufgrund der positiven Ergebnisse der Studie prognostiziert die GfK für August 2020 einen Wert für das Konsumklima von -0,3 Punkten. Das sind gut neun Punkte mehr als im Juli dieses Jahres (revidiert -9,4 Punkte).

Für das Konsumklima zeichnet sich gegenwärtig eine V-förmige Entwicklung ab: Auf einen scharfen Einbruch der Konsumstimmung folgt unmittelbar eine rasche Erholung. Das Konsumklima steigt zum dritten Mal in Folge spürbar an. Seit seinem Tiefpunkt im Frühjahr hat der Indikator damit fast 23 Punkte hinzugewonnen.

 

 

Rolf Bürkl, GfK Konsumexperte

 

„Zum überaus positiven Verlauf trägt sicherlich die Reduzierung der Mehrwertsteuer bei. Die Verbraucher beabsichtigen offenbar, geplante größere Anschaffungen vorzuziehen, was dem Konsum in diesem Jahr hilft“ erklärt Rolf Bürkl, GfK Konsumexperte. „Ob das allerdings einen nachhaltigen Effekt hat, darf bezweifelt werden. Händler und Hersteller müssen sich darauf einstellen, dass sich die Konsumneigung wieder zurückbilden könnte, wenn ab Januar 2021 der ursprüngliche Mehrwertsteuersatz gilt.“

Diese Annahme ist nicht unbegründet. Denn im Vorfeld der letzten Mehrwertsteuererhöhung im Jahre 2007 kletterte die Anschaffungsneigung ebenfalls und es kam zu vorgezogenen Käufen. Mit Inkrafttreten der höheren Steuer jedoch fiel der Indikator rasch wieder auf sein ursprüngliches Niveau zurück. Eine ähnliche Entwicklung ist im Januar 2021, wenn der alte Steuersatz wieder Anwendung findet, zu erwarten.

Wenn auch die Effekte für die Binnennachfrage nach den bisherigen Erfahrungen nicht nachhaltig sein dürften, wird die Maßnahme eine wichtige Stütze für den Konsum in diesem Jahr sein. Vor allem die Anschaffungsneigung kann bereits jetzt davon profitieren. Sie legt im Juli um 23,1 Zähler zu und klettert auf 42,5 Punkte. Damit liegt sie nur noch knapp vier Zähler unter dem entsprechenden Wert des Vorjahres.

 

Die Grafik zeigt die Entwicklung des Konsumklimaindikators im Verlauf der letzten Jahre.

 

Einkommensaussichten optimistischer

Auch die Einkommenserwartungen legen im Juli zum dritten Mal in Folge zu. Der Indikator gewinnt zwölf Zähler hinzu und weist nun 18,6 Punkte auf. Das Minus zum entsprechenden Wert des Vorjahres beträgt jedoch immer noch rund 32 Punkte.

Die Aussicht auf die Auszahlung des Kinderbonus sowie spürbar gesunkene Preiserwartungen stützen den Einkommensindikator.

 

Konjunkturerwartungen nehmen leicht zu

Die Konjunkturaussichten der deutschen Verbraucher legen im Juli ebenfalls zu. Allerdings ist das Plus mit 2,1 Zählern wesentlich bescheidener als bei Einkommenserwartung und Anschaffungsneigung. Aktuell weist der Indikator 10,6 Punkte auf. Ein besserer Wert wurde zuletzt mit 10,8 Punkten im Dezember 2018 gemessen.
Die Verbraucher gewinnen offenbar vermehrt den Eindruck, dass sich die deutsche Wirtschaft in einem überschaubaren Zeitrahmen erholen kann. Dazu soll auch das verabschiedete Konjunkturpaket mit umfangreichen Hilfen für Wirtschaft und Verbraucher beitragen. Dies setzt allerdings voraus, dass die Infektionszahlen in Deutschland niedrig bleiben und eine zweite Welle ausbleibt. Denn ein weiterer Lockdown würde alle Hoffnungen auf eine konjunkturelle Erholung sehr schnell zunichtemachen.

 

 

23.07.2020
Der BFF Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. konnte mit Adobe einen neuen Competence-Partner gewinnen, der nahezu alle Mitglieder mit seiner Creative Cloud schon lange intensiv begleitet und in ihrer Arbeit entscheidend unterstützt. Die Zukunft liegt in der Hand kreativer Köpfe – davon ist Adobe überzeugt. Nicht nur mit seinen vielfältigen Creative Cloud-Anwendungen, sondern insbesondere auch durch gezielte Förderungen und Kooperationen bietet das Software-Unternehmen deshalb Kreativen das richtige Handwerkzeug und eine weltweite Plattform.
...Klick zum Weiterlesen
Neue Partner: Adobe und BFF
Der BFF Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. konnte mit Adobe einen neuen Competence-Partner gewinnen, der nahezu alle Mitglieder mit seiner Creative Cloud schon lange intensiv begleitet und in ihrer Arbeit entscheidend unterstützt. Die Zukunft liegt in der Hand kreativer Köpfe – davon ist Adobe überzeugt. Nicht nur mit seinen vielfältigen Creative Cloud-Anwendungen, sondern insbesondere auch durch gezielte Förderungen und Kooperationen bietet das Software-Unternehmen deshalb Kreativen das richtige Handwerkzeug und eine weltweite Plattform.

Portrait_Frank_Stoecke Quadratl

Frank Stöckel, BFF-Vorstandssprecher

 

„Wir sind davon überzeugt, dass diese Partnerschaft uns alle voranbringt, weil sie uns ganz praktisch die Möglichkeit bietet, den Prozess zur Perfektionierung der Anwenderfreundlichkeit der Programme im Dialog mit Adobe mitzugestalten",  erklärt Frank Stöckel, BFF-Vorstandssprecher. "Im ersten Schritt wird es eine Umfrage nach den Sommerferien geben, um die Wünsche unserer Mitglieder zu erfassen, danach Webinare und Coachings, um den Fotograf*innen die tägliche Arbeit bei den Anwendungen der Creative Cloud zu erleichtern, ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, die sie noch nicht kennen. 

Als Competence-Partner des BFF freut sich Adobe auf den Austausch mit Foto- und Filmschaffenden, um sie optimal in ihren Arbeitsfeldern zu unterstützen und zeitgleich aktuelle visuelle Strömungen aufzugreifen, um zukünftigen Trends schnell und effektiv gerecht zu werden. So können Mitglieder des Berufsverbands Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. beispielsweise Feedback einreichen, Fotografie-Webinare und Events durch ihre Themenvorschläge aktiv mitgestalten oder in virtuellen Workshops neue Möglichkeiten entdecken, wie sie ihre Workflows mit den Tools und Anwendungen von Adobe optimal auf ihre Arbeitsweisen und Anforderungen ausrichten. 

Im Rahmen der Partnerschaft unterstützt Adobe zudem den „Neuen BFF-Förderpreis“, dessen Grundgedanke es ist, Studierenden der Fotografie die Gelegenheit zu geben, im Rahmen eines Mentor*innen-Programms ein eigenes Fotokonzept zu realisieren und die Welt der Fotografie durch inspirierende und grundlegende Denkanstöße voranzutreiben. 


22.07.2020
Rollei stellt ein neues kompaktes LED-Dauerlicht vor. : Das „Solana II-60“ von Rollei eignet sich ideal für mobile Shootings und Videodrehs mit schwierigsten Lichtverhältnissen. Als erstes LED-Dauerlicht von Rollei mit Bowens-Anschluss kann das Soluna II-60 mit zahlreichem Blitz-Zubehör kombiniert werden.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei Solana II-60 - Tageslicht to go
Rollei stellt ein neues kompaktes LED-Dauerlicht vor. : Das „Solana II-60“ von Rollei eignet sich ideal für mobile Shootings und Videodrehs mit schwierigsten Lichtverhältnissen. Als erstes LED-Dauerlicht von Rollei mit Bowens-Anschluss kann das Soluna II-60 mit zahlreichem Blitz-Zubehör kombiniert werden.

Shooting-2_BTS

 

Das neue LED-Dauerlicht Soluna II-60 von Rollei ist eine LED-Leuchte, die sich für Video- und Fotoaufnahmen eignet. Dank des Bowens-Anschlusses ist sie als erste LED-Leuchte von Rollei mit gängigem Blitz-Zubehör wie Softboxen und Reflektoren kompatibel – auch von Fremdmarken.

 

Soluna II-60 (5) Kopie

 

 

Soluna II-60 (8) Kopie

 

Das Dauerlicht mit hoher Farbgenauigkeit (CRI von 95+) bietet eine ständige Kontrolle über Licht und Schatten. Das macht das Soluna II-60 auch für Einsteiger zu einem besonders hilfreichen Licht. Dank einem nahezu lautlosen Lüfter bewährt sich das LED-Licht außerdem hervorragend für Videoaufnahmen im Studio oder on Location. Dazu trägt auch die stufenlos einstellbare Helligkeit bei, die einfach am Gerät in 1-Prozent-Schritten angepasst wird. Mit 11000 Lux, gemessen bei einem Meter Entfernung, und einer Farbtemperatur von 5500 K (+/- 200 K) bietet das Soluna II-60 sozusagen Tageslicht to go.

 

Soluna II-60 (15) Kopie

 

 

Photometrische Daten

 



Durch seine kompakte Größe und das geringe Gewicht lässt sich das Soluna II-60 problemlos transportieren. Der Lieferumfang beinhaltet neben dem LED-Dauerlicht: Plastikschutzklappen, Netzteil und einen Reflektor, sodass man direkt mit dem Shooting oder Videodreh starten kann. Akkus können separat erworben werden. 

 

Soluna II-60 (21) Kopie

 

 

Technische Details:
Lichtquelle: LED; 100.000 h Lebensdauer
Leistung: 60 W
Leistungsregelung : 1 – 100 % in 1 % Schritten
Beleuchtungsstärke: > 13.800 lx (0,5) / 11.000 lx (1m, mit Standard-Reflektor)
Farbtemperatur: 5500 ± 200 K
Farbwiedergabeindex: Ra > 96 (CRI)
Television Lightning Consistency Index: > 97 (TLCI)
Weitere Ausstattung: LC-Display, Schirmhalterung, Bowens S-type Bajonett, Stativbefestigung, Tragegriff
Kompatible Funkfernbedienungen: Rollei Profi Funksender Mark II
Stromversorgung: Netzkabel oder Li-Ion Akku (2 Lithium-Ionen Akkus NP-F970 (7,4 V / 6600 mAh))
Maße/ Gewicht: 24,5 x 12 x 18 cm / 1,25 kg ohne Akkus
Lieferumfang: Rollei Soluna II-60 LED Dauerlicht, Standardreflektor 55 Grad, Netzkabel, Schutzkappe, Bedienungsanleitung

 

Das Soluna II-60 ist ab sofort erhältlich

Preis 145,49 Euro

21.07.2020
Gleichzeitig mit der robusten, leichten und handlichen Nikon Z5 Vollformatkamera wurde auch das kompakte NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6,3, das kürzeste und leichteste Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras überhaupt vorgestellt.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon Z 5: Spiegellose Vollformatkamera für Einsteiger
Gleichzeitig mit der robusten, leichten und handlichen Nikon Z5 Vollformatkamera wurde auch das kompakte NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6,3, das kürzeste und leichteste Zoomobjektiv für spiegellose Vollformatkameras überhaupt vorgestellt.

Nikon Z5 mit Nikkor Z 24-50 mm 1:4-6,3,

 

 

 

Die unterhalb der Nikon Z 7 und Z 6 platzierte Nikon Z 5 liefert Fotos und 4K Videos mit hoher Detailfülle, Tiefe und Farbtreue. Auch bei hohen ISO-Werten liefert der 24,3 Megapixel CMOS-Vollformatsensors Fotos in bester Qualität. Dabei sorgt Nikons Hybrid-AF mit 273 Messfeldern für eine schnelle, leise und gestochen scharfe Fokussierung.

Der von der Z 6 und Z 7 bekannte elektronische Sucher bietet eine gute Sicht mit natürlicher Farbwiedergabe bei der Wahl des Bildausschnitts. Zwei SD-Speicherkartenfächer ermöglichen eine flexible Speicherung. Die Handhabung ist durch die bewährten ergonomischen Merkmale der Nikon-Z-Serie wie dem tiefen Kameragriff recht komfortabel.

 

Die Nikon Z5 Vollformatkamera verfügt über einen klappbaren Monitor.

 

 

Die Nikon Z5 lässt sich auch über USB mit Strom versorgen. Sie ist zu NIKKOR-Z-Vollformatobjektiven kompatibel. Das neue, sehr kompakte NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6,3 ist Bestandteil des Basiskits aus Kamera und Objektiv. Dieses vielseitige neue Standard-Zoomobjektiv ist kompakt, scharf und deckt einen wichtigen Brennweitenbereich ab.

Zudem ist die Nikon Z 5 zum Bajonettadapter FTZ kompatibel, der die Verwendung von NIKKOR-Objektiven mit F-Bajonett ohne Beeinträchtigung der Bildqualität ermöglicht.


Nikon will die Objektivbaureihe NIKKOR Z auch künftig mit unterschiedlichen Hochleistungsobjektiven erweitern. Die Vorstellung eines NIKKOR Z 14–24 mm 1:2,8 S ist noch für dieses Jahr geplant.

 

Rückseitenansicht der Nikon Z5.

 

 

Wichtige Ausstattungsmerkmale der Nikon Z 5:
• Beeindruckende Nikon-Z-Bildqualität: Z-Bajonett von Nikon mit außergewöhnlich großem Durchmesser, leistungsstarkem EXPEED-6-Prozessor und CMOS-Vollformatsensor mit 24,3 Megapixel und einem ISO-Spielraum von 100 bis 51.200.
• Kleines Kit, große Wirkung: Das superkompakte NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6,3 ist im Z 5-Basiskit mit Kamera und Objektiv enthalten.
• Hybrid-AF mit 273 Messfeldern: für gleichmäßige, schnelle und präzise Fokussierung im gesamten Bildfeld. Der Augen-AF erfasst und fixiert Augen, damit perfekte Porträts gelingen. Der Tiererkennungs-AF funktioniert auf gleiche Weise bei Katzen und Hunden.
• 5-Achsen-Bildstabilisator: Fotos gelingen scharf und Videoaufnahmen ruckelfrei.
• Ultrascharfer elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Bildpunkten: Dem hochauflösenden elektronischen Sucher bleibt nichts verborgen. Wichtige Einstellungen wie Belichtung, ISO und Weißabgleich werden in Echtzeit umgesetzt.
• Nikon-Z-Ergonomie: Der tiefe Griff gibt sicheren Halt und die wichtigsten Bedienelemente sind perfekt platziert.
• Robust, dabei aber leicht: Das Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung ist aufwendig abgedichtet, damit weder Staub noch Feuchtigkeit eindringen.
• Zwei Speicherkartenfächer, Stromversorgung über USB: Unterstützt werden schnelle UHS-II SD-Karten, zudem kann die Kamera über USB² geladen (Kamera ausgeschaltet) oder mit Strom versorgt werden.
• Neigbarer Touchscreen: Tippen zum Fokussieren und Aufnehmen, Doppeltippen, um Bilddetails in voller Größe (100 %) anzuzeigen.
• 4K-Filme: NIKKOR-Z-Vollformatobjektive bieten ein wunderschönes Bokeh und unterdrücken zuverlässig das störende »Focus Breathing«. Fesselnde Zeitrafferfilme können kameraintern erstellt und Fotos auch beim Filmen aufgenommen werden.
• Wi-Fi® und Bluetooth® integriert: Mit der Nikon-App SnapBridge lassen sich Fotos und Filme ganz einfach übertragen und ein Smartgerät kann als externer Monitor und als Fernbedienung genutzt werden.
Mut zur Freiheit. NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6,3.
• Besonders kompaktes Vollformat-Zoomobjektiv: Deckt den Brennweitenbereich von 24 mm Weitwinkel bis 50 mm Standardbrennweite mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ab und erlaubt die Verwendung von 52-mm-Filtern.
• Einziehbar: Das Objektiv kann durch Drehen des Zoomrings einfach ein- oder ausgefahren werden.
• Nikon-Z-Bildqualität: für gestochen scharfe Bilder und gleichmäßige Ausleuchtung über das gesamte Bildfeld.
• Brillante Farben: ED-Glas- und asphärische Linsen minimieren Verzeichnungen über den gesamten Zoombereich.
• Konstante Naheinstellgrenze: von nur 0,35 m über den gesamten Zoombereich.
• Ideal für Filme: Der Fokus arbeitet leise und das »Focus Breathing« wurde reduziert – für professionell wirkende Ergebnisse.
• Anpassbarer Einstellring: für Blendensteuerung, Belichtungskorrektur oder ISO-Einstellung.

Nikon Z5 von oben.

 

 

Die Nikon Z 5 und das neue NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6,3 sind voraussichtlich ab Ende August 2020 im Handel erhältlich.


Preis:
Nikon Z 5 Kit 24-50 mm 1:4-6.3: ca. 1.850 Euro
Nikon Z 5 Kit 24-50 mm 1:4-6.3 + FTZ Bajonettadapter: ca. 2.000 Euro
NIKKOR Z 24-50 mm 1:4-6.3: ca. 470 Euro

21.07.2020
Die beiden neuen Z-Telekonverter TC 1,4 und TC-2,0 verlängern die Brennweite kompatibler Nikkor-Z-Objektive. Dabei beträgt die Verlängerung beim Einsatz des Z-Telekonverters TC-1,4x etwa 40 %, die des Z-Telekonverters TC-2,0x verdoppelt die Brennweite.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon kündigt zwei neue Z-Telekonverter an
Die beiden neuen Z-Telekonverter TC 1,4 und TC-2,0 verlängern die Brennweite kompatibler Nikkor-Z-Objektive. Dabei beträgt die Verlängerung beim Einsatz des Z-Telekonverters TC-1,4x etwa 40 %, die des Z-Telekonverters TC-2,0x verdoppelt die Brennweite.

Das erste Objektiv, das zu den neuen Z-Telekonvertern TC-1,4x und TC-2,0X kompatibel ist, ist das Nikkor Z 70–200 mm 1:2,8 VR S. Durch die kontinuierliche Erweiterung der Nikkor-Z-Objektivpalette soll es künftig noch weitere Objektive geben, die für die Z-Telekonverter geeignet sein.

 

Nikon Z6 und Z-Telekonverter TC-2,0x und Nikkor 70-200mm.

 

 

Auch bei Verwendung beider Telekonverter bleibt die Naheinstellgrenze des Objektivs unverändert. Der Autofokus des Nikon-Z-Systems und der effiziente Bildstabilisator sorgen zugleich für eine hohe Präzision und Geschwindigkeit.

 

Die beiden neuen Z-Telekonverter sind gegen Staub und Feuchtigkeit abgedichtet und zudem mit Nikons Fluorvergütung versehen, die das Anhaften von Staub und Schmutz weitgehend verhindert. Die Telekonverter werden aus widerstandsfähigem, strukturiertem und eloxiertem Aluminium hergestellt.

 

 

Nikon Z-Telekonverter TC-2.0x und TC-1,4X.

 

Wichtige Ausstattungsmerkmale:

 

  • Z-Telekonverter TC-1,4x: Erweitert den Brennweitenbereich kompatibler Nikkor-Z-Objektive um 40 %.
  • Z-Telekonverter TC-2,0x: Erweitert den Brennweitenbereich kompatibler Nikkor-Z-Objektive um 100 %.
  • Hervorragende Nikon-Z-Bildqualität: Nikons fortschrittliche optische Konstruktion sorgt für scharfe, hochauflösende Bilder bei einer – abhängig vom verwendeten Telekonverter – um nur eine oder zwei Lichtwertstufen reduzierten Lichtstärke.
  • Scharf und schnell: überragender Autofokus. Unübertroffener Bildstabilisator. Benutzer genießen die Schärfe und Lichtstärke, die sie von Nikon-Z-Lösungen erwarten.
  • Robustheit integriert: Z-Telekonverter sind abgedichtet, um Staub und Feuchtigkeit fernzuhalten. Nikons Fluorvergütung verhindert wirksam das Anhaften von Staub und Schmutz – ohne jede Beeinträchtigung der Abbildungsleistung.
  • Original Nikon: Die Z-Telekonverter bestehen aus widerstandsfähigem, strukturiertem und eloxiertem Aluminium und wirken in Verbindung mit den Nikon-Z-Kameras und Nikkor-Z-Objektiven wie aus einem Guss.
  • Kompatibilität: Das erste kompatible Objektiv ist das Nikkor Z 70–200 mm 1:2,8 VR S. Weitere kompatible Objektive werden das Nikkor-Z-System sukzessive ausbauen.

 

Die Z-Telekonverter TC-1,4x und Z-Telekonverter TC-2,0x sind voraussichtlich ab Ende August 2020 im Handel erhältlich.

 

Preis:

Z-Telekonverter TC-1,4x: Ca. 610 Euro

Z-Telekonverter TC-2,0x: ca. 660 Euro

 

21.07.2020
Nikon hat heute ein Firmware-Update sowie die Entwicklung einer Software, mit der sich die digitalen Nikon Kameras auch als vollwertige Webcams nutzen lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon: Firmware-Update für spiegellose Kameras der Z-Serie
Nikon hat heute ein Firmware-Update sowie die Entwicklung einer Software, mit der sich die digitalen Nikon Kameras auch als vollwertige Webcams nutzen lassen.

Die Version 2.00 für die spiegellosen APS-C-Kamera (Nikon-DX-Format) Nikon Z 50 und die Version 3.10 für die spiegellosen Vollformatkameras Nikon Z 7 und Nikon Z 6 sollen das Leistungsvermögen der Nikon-Z-Kameras weiter steigern.

Aufgrund entsprechender Nachfrage enthält das Update für die Z 50 (Firmwareversion 2.00) die Unterstützung für den Tierwahrnehmungs-AF, mit der die Kamera Augen und Gesichter von Hunden und Katzen erkennen kann. Die in den Kameras Z 6 und Z 7 bereits verfügbare Funktion verbessert und unterstützt das Erkennen der Tiere durch den AF, sodass sich die Fotografen mehr auf die Interaktion mit dem Tier und die Wahl des Bildausschnitts konzentrieren können und sich nicht um das Fokussieren bemühen müssen. Das Update enthält außerdem eine verbesserte Motivverfolgung.

Die Updates für alle drei Kameras implementieren außerdem die Unterstützung für die neuen Z-Telekonverter TC-1,4x und Z-Telekonverter TC-2,0x, mit denen sich die Brennweite des Objektivs verlängern lässt. Diese neuen Telekonverter schaffen bei Verwendung mit kompatiblen Objektiven – beginnend mit dem Nikkor Z 70–200 mm 1:2,8 VR S sowie künftigen Wechselobjektiven für spiegellose Nikon-Kameras – neue Möglichkeiten für Teleaufnahmen.

Die Nikon Z5 und viele andere Nikon Digitalkameras sollen sich mit Hilfe einer neuen
Utility Software demnächst auch als Webcam nutzen lassen.

 

 

Mit den Firmware-Updates verbesserte Funktionen

Firmwareversion 2.00 für die Z 50
1. Tierwahrnehmungs-AF zur automatischen Scharfstellung der Gesichter oder Augen von Hunden und Katzen
Der Tierwahrnehmungs-AF erweitert das Fotografieren von Hunden und Katzen um die Funktion zur Gesichts- und Augenerkennung. Werden mehrere Gesichter oder Augen von Tieren erkannt, kann der Benutzer mit den Anzeigen links und rechts angeben, was die Kamera fokussieren soll. Bei Videoaufnahmen werden nur Tiergesichter erkannt, nicht die Augen.


2. Verbesserte Motivverfolgung
Die Motivverfolgung bei der Fotografie mit AF-Messfeldsteuerung (AF-A, AF-C und automatische Messfeldsteuerung) wurde überarbeitet, um die Nutzung zu verbessern und flexibler zu gestalten. Die Kamera verfolgt das Motiv, während der Auslöser am ersten Druckpunkt gehalten wird. Die Motivverfolgung endet, sobald der Benutzer den Finger vom Auslöser nimmt. Die Nutzung wurde optimiert, damit das Fokusmessfeld anschließend zu dem vor der Motivverfolgung fokussierten Motiv zurückkehrt.
Außerdem kann ein benutzerdefiniertes Bedienelement zum Umschalten zwischen dem Bildschirm für automatische Messfeldsteuerung und dem für Motivverfolgung konfiguriert werden, damit Benutzer einfacher zur Motivverfolgung oder das Motiv wechseln können, während sie durch den Sucher blicken.

Firmwareversion 2.00 für Z 50, Firmwareversion 3.10 für Z 7/Z 6
Z-Telekonverter TC-1,4x und Z-Telekonverter TC-2,0x werden unterstützt
Der Z-Telekonverter TC-1,4x und der Z-Telekonverter TC-2,0x vergrößern den Brennweitenbereich des angesetzten Objektivs um das 1,4-fache bzw. 2,0-fache und erhöhen* so die Telereichweite kompatibler Nikkor-Z-Objektive. Das erste kompatible Objektiv wird das Nikkor Z 70–200 mm 1:2,8 VR S sein. Die Telekonverter verändern die Naheinstellgrenze nicht, Benutzer können ihre Motive beim Fotografieren also noch größer einfangen.
*Bei Verwendung des TC-1,4x verringert sich die Lichtstärke des Objektivs um eine Lichtwertstufe. Mit dem TC-2,0x sinkt die Lichtstärke um zwei Lichtwertstufen.

 


Weiterhin entwickelt Nikon eine Software, mit der Benutzer ihre Kamera als voll funktionsfähige Webcam nutzen können. Die Neuentwicklung soll den Nikon Fotografen kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Zunächst will Nikon eine Betaversion seines Webcam Utility, einer Software, die den Einsatz spiegelloser Kameras und digitaler Spiegelreflexkameras von Nikon als Webcam ermöglicht, veröffentlichen. Die zu Windows kompatible Software soll bereits Anfang August 2020 veröffentlicht werden.

Das Webcam Utility wird als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach Webcams aufgrund der verstärkten Nutzung im Homeoffice und für virtuelle Meetings entwickelt. Mit dieser Software können Nikon-Fotografen ihre spiegellose Kamera oder digitale Spiegelreflexkamera als Webcam einsetzen. Benutzer müssen nur die Software Webcam Utility (Betaversion) auf einem Computer installieren und das kompatible Nikon-Kameragehäuse über ein USB-Kabel anschließen. Anschließend können sie die Nikon-Kamera als Webcam einsetzen.

Unterstütztes Betriebssystem
Windows 10 (64 Bit)

Kompatible Kameras
Z 7, Z 6, Z 5, Z 50, D6, D850, D780, D500, D7500, D5600
Künftige spiegellose Kameras und digitale Spiegelreflexkameras von Nikon werden als zu dieser neuen Software kompatibel geplant.

• Diese neue Software befindet sich noch in der Betaphase der Entwicklung. Funktionen können ohne Vorankündigung hinzugefügt oder geändert und die Softwarebereitstellung kann eingestellt werden.
• Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA und anderen Ländern.
• Andere Marken und Handelsnamen gehören den jeweiligen Eigentümern.


Weitere Informationen zu Nikon und allen Nikon Produkten finden Sie unter www.nikon.de.

 

20.07.2020
Der Münchener Fotograf und Dozent für Fotografie Maximilian Mutzhas hat seine minimalistische Schwarzweiß-Fotoserie über das kanadische Küstenstädtchen Churchill, dem Einfallstor zu einem der letzten, jährlich von vielen gut betuchten Fototouristen heimgesuchten, Naturparadies des Nordens, zu einem kleinen aber ungewöhnlich beeindruckenden Fotoband zusammengefasst. Das Buch ist ein sensibles Porträt der in jedem Sinne des Wortes „abgehängten“ Ortschaft, die für viele große Naturfotografen der Ausgangspunkt auf dem Weg zu Weltruhm war. Das in einer Auflage von nur 50 Exemplaren selbstproduzierte Buch, gibt es bisher nicht zu kaufen und wurde von Maximilian Mutzhas ausschließlich an befreundete Kollegen verschenkt.
...Klick zum Weiterlesen
Maximilian Mutzhas Stille Stunden in Churchill oder im Hinterhof vom Paradies
Der Münchener Fotograf und Dozent für Fotografie Maximilian Mutzhas hat seine minimalistische Schwarzweiß-Fotoserie über das kanadische Küstenstädtchen Churchill, dem Einfallstor zu einem der letzten, jährlich von vielen gut betuchten Fototouristen heimgesuchten, Naturparadies des Nordens, zu einem kleinen aber ungewöhnlich beeindruckenden Fotoband zusammengefasst. Das Buch ist ein sensibles Porträt der in jedem Sinne des Wortes „abgehängten“ Ortschaft, die für viele große Naturfotografen der Ausgangspunkt auf dem Weg zu Weltruhm war. Das in einer Auflage von nur 50 Exemplaren selbstproduzierte Buch, gibt es bisher nicht zu kaufen und wurde von Maximilian Mutzhas ausschließlich an befreundete Kollegen verschenkt.

 

Der Hafen von Churchill wird nur noch von wenigen
Versorgungsschiffen angelaufen.

 

Dasfotoportal.de (DFP): Max, Dein Booklet „Stille Stunden in Churchill“ fesselt vor allem durch den Widerspruch, der in den grafisch perfekt gestalteten Schwarzweiß-Fotografien von diesem Ort überall deutlich wird. Einerseits ist Churchill die Pforte, die in eines der letzten Naturparadiese des Nordens führt, andererseits beherbergt der Ort eine vom Rest der Welt abgeschnittene Bevölkerung, für die der Alltag alles andere als paradiesisch ist. Das springt jedem sofort ins Auge, der diese Bilder betrachtet, obwohl auf keiner Fotografie jemand zu sehen ist.

 

Maximilian Mutzhas (MM): Situationen so wie in Churchill bin ich überall auf der Welt begegnet. Immer wenn der Fototourismus seine Gäste in abgeschiedene Erlebniswelten führt, gibt es diese Hinterzimmer und Hinterhöfe am Rande der Gesellschaft, wo anstelle der paradiesischen Schönheit der Erde, gesellschaftliche Ungleichheiten in Auge fallen. Ob das in Grönland war, Spitzbergen oder Sibirien. Da kommen Touristen, um diese karge Welt zu erleben und zu fotografieren aber sie bekommen kaum mit oder haben auch keinen Blick dafür, wie abgehängt die Bevölkerung dort tatsächlich lebt. Das passt in meinen Augen eigentlich nicht so richtig zusammen.

DFP: Warst Du denn schon öfter in Churchill?


MM: Nein, nur zweimal. Einmal im tiefsten Winter zusammen mit dem Fotografen und Churchill Kenner Nobert Rosing, wo wir einen Film für Leica gemacht haben und ein anderes Mal im Sommer über eine Zeit von drei Wochen, wo ich als fotografischer Leiter für das Unternehmen Polar Reisen zwei Reisegruppen betreut habe. Zu der Zeit lebten in Churchill gerade einmal 700 Leute und es war abzusehen, dass die Ortsflucht noch weiter anhalten würde. Die Versorgungslinien über Land waren zusammengebrochen und per Schiff sehr zeitaufwendig. Alles musste per Flugzeug eingeflogen werden. Das war für die Touristen zwar noch bezahlbar aber für einen großen Teil der Einwohner nicht mehr zu leisten. Damals habe ich zum Beispiel ein Foto von einer Tankstelle gemacht, wo davor lauter Fahrzeuge mit einem Platten standen. Die standen da, weil es keine Reifen und keine Ersatzteile mehr gab, da die Beschaffung zu teuer war.

 

 

Erinnerung an bessere Zeiten als Churchill noch Raketenstützpunkt war.


DFP: Wie war denn deine Fotogruppe untergebracht?


MM: Damals gab es überhaupt nur zwei Hotels, auf die wir uns aufgeteilt haben. Das Gleiche galt für die Restaurants. Es gab eigentlich nur zwei Restaurants und eine Art Imbiss. Der eigentliche zentrale Treffpunkt, den ich noch von der Reise mit Nobert Rosing kannte, das Gipsy, ist abgebrannt und wurde auch gar nicht mehr aufgebaut.


DFP: Nun wirst du mit deiner Fotogruppe ja keine Führungen durch den Ort gemacht haben, die wollten ja wohl eher unberührte Natur erleben.

 

MM: Natürlich, die Gegend ist ja nun einmal bekannt für Ihre Bären, die dort ja auch bis zum Ort und manchmal auch durch den Ort marschieren. Allabendlich heult da kurz eine Sirene auf, die alle darauf aufmerksam macht, dass nur noch rausgehen soll, der auch darauf vorbereitet ist und damit umgehen kann, auf einen Bären zu treffen. Es gibt auch überall Warnhinweise, beispielsweise an dem felsigen Küstenbereich, wo Du gar nicht sehen kannst, ob da nicht hinter dem nächsten Felsen ein Bär liegt. Bei Dunkelheit und in der Dämmerung wird das natürlich noch schwieriger. Aber auch bei meinen Alleingängen durch den Ort habe ich mich an die als sicher geltenden Bereiche gehalten. Wir hatten geländegängige Fahrzeuge gemietet, die ich natürlich auch im Ort genutzt habe. Unterwegs mit der Gruppe hatten wir auch einen bewaffneten Guide, der geschult war und der die jeweilige Situation einschätzen konnte.

 

 

Kinderspielplatz am Meer im Bärenland.

 


DFP: Aber Fotos im Ort waren ja nicht das, was deine Gruppe von Naturfotografen erwartet hat?


MM: Natürlich nicht. Ging es um eine ganz andere Art der Fotografie. Da haben wir auf ausgedehnten Pirschfahrten Ausschau nach verschiedensten Wildtieren wie Bären, Füchse oder Adlern gehalten. Diese lassen sich dort wirklich gut beobachten. Es gibt auch sehr viele Wildgänse dort und wir haben beobachtet können, wie Eisbären Gänse gejagt und gefressen haben.


DFP: Das ist sicher eine ganz andere Art der Fotografie. Die Farbe braucht und nichts zu tun hat mit deinen klaren, schnörkellosen Bildern von Churchill? Hattest Du denn diese Geschichte schon im Kopf?

MM: Ja da gab es Vieles, was mir schon lange durch den Kopf geht und da ist auch so Vieles, was ich immer noch im Kopf habe. Dieser Kontrast der verwitterten Gebäude und dazu die ebenfalls teilweise verwitterte Landschaft und dazu die Menschen die diese Landschaft geprägt hat und selbst ebenfalls verwittert erscheinen ergeben ein fantastisches fotografisches Thema, das ich noch weiterverfolgen möchte.

 

 

Pick-up mit Jagdtrophäe und Unterstand.

 

 


DFP: Die Fotos in Deinem Buch sind allerdings menschenleer?


MM: Ja, mit Absicht. Das muss sehr respektvoll behandelt werden und würde allzu leicht in eine Art Diskriminierung abdriften, was ich vermeiden wollte. So habe ich mich darauf beschränkt, die Lebensräume zu zeigen und glaube, dass diese auch schon Rückschlüsse auf die Menschen zulassen, die dort leben. Wenn ich das noch einmal machen kann, dann will ich das mit respektvollen, aufwendigen Porträts machen und nicht mit schnellen Schnappschüssen.


DFP: Aber würdest du die dann auch in Schwarzweiß machen?


MM: Ja unbedingt. Ich würde dies analog zur ersten Serie machen. Aber dafür müsste ich mir sehr viel Zeit nehmen. Das würde ich nicht in Form einer Reportage, sondern als eine klassische Porträtserie anlegen. Die zwar den Tankstellenwärter, Automechaniker, den Hafenarbeiter oder auch die Leute vom Verleih für die Winterausrüstung an ihren Arbeitsplätzen zeigt, die ich aber studiomäßig ausleuchten würde.


DFP: Bringen denn die Touristen nicht ausreichende Schutzkleidung mit?


MM: Also im Winter mit seinen wirklich extremen Temperaturen, da müsste man schon sehr viel Übergepäck mit einkalkulieren, sodass sich der Verleih von Spezialkleidung dort schon als ein Geschäftsmodell entwickelt hat, das die Wintertouristen gern nutzen. Diese Ausrüstung ist auch sehr schwer. Allein die Winterstiefel, die wir dort getragen haben waren für Temperaturen bis minus 100° Celsius ausgelegt. Der Permafrost macht den Boden so kalt, dass man wirklich darauf achten muss, warme Füße zu behalten. Die Schuhe müssen so isoliert sein, dass sie die Körpertemperatur halten können. Uns sind Wasserflaschen vom Armaturenbrett heruntergefallen und gefroren, obwohl wir im Auto die Heizung laufen hatten. Genauso effektive, kälteresistente Kleidung erforderlich ist, wie Daunenparkas mit Fell und Gesichtsmasken, damit man überhaupt über mehrere Stunden draußen verbringen kann. Normalerweise ist das nur für einen kleinen Zeitraum möglich.

 

 

Liegengeblieben im wahrsten Sinne des Wortes.

 

 

DFP: Die Fotos für das Buch hast Du aber ohne eine Fotogruppe für Dich allein gemacht.


MM: Ja, da habe ich die Zeit zwischen den zwei Gruppen genutzt. Ich hatte da ein Zeitfenster und bin mit dem Auto dann zum Ufer des Hudson River, wo die Einheimischen, unter anderen die Inuit leben, gefahren oder zu der alten Militär-Basis und in die Hafenregion, wo es die alten Kornspeicher gibt, die glaube ich gar nicht mehr in Betrieb sind. Mich haben da vor allem die industriellen, militärischen und wirtschaftlichen Anlagen interessiert, die von einer kurzen Blüte der Stadt Zeugnis ablegen, die aber längst der Vergangenheit angehört.


DFP: Deine Fotos lassen den Gedanken aufkommen, die Schwarzweißfotografie sei genau für derartige Motive erfunden worden.


MM: Ja, die Holzbauten, die Betonbunker, die verwitterten Gebäude sind ja fast überladen mit Strukturen, die Graffitis auf dem Flugzeugwrack, das alles drängt einen die Farbe herauszunehmen und sich auf die Strukturen der Oberfläche zu konzentrieren. Deshalb auch die Wahl der Kamera, eine Leica M Monochrome, und keine normale digitale Systemkamera. Auch das Set-up mit den Objektiven hat gut gepasst.


DFP: Sind die Bilder denn dann direkt aus der Kamera so wie Du sie Dir vorgestellt hast.


MM: Ich bin ja sehr vertraut mit der M-Monochrome. Aber trotzdem verlangt jede Aufnahme eine planvolle Nachbearbeitung, bei der man sehr gezielt aber auch maßvoll vorgehen muss, um festzulegen, wieviel Struktur will ich, wie viele Grauwerte sollen erhalten bleiben, was lass ich raus, was soll ich verstärken?

 

 

Eher Unterstände als Behausungen der Inouit an der Küste von Churchill.

 

 

DFP: Wie ist da die Vorgehensweise?


MM: Mit der Leica ist das nicht ganz einfach. Da muss man Entscheidungen treffen. Die Kamera liefert einen enormen Informationsumfang, den man mit Vorsatz reduzieren muss, um damit auf entsprechend aussagekräftig Bilder zu kommen.


DFP: Kannst Du da ein Beispiel nennen?


MM: Stell Dir vor, Du hast eine Nebellandschaft. Du hast den bedeckten Himmel. Du hast die graue Landschaft. Keine Tiefen und keine Lichter. Wenn Du jetzt hergehst und machst alles standardmäßig, wie man es eigentlich machen würde, dann verliert das Motiv an Atmosphäre. Fotografierst Du aber im Vergleich dazu Holzhütten im Sonnenlicht in einer Landschaft, da gibt es harte Schatten, vielleicht auch Spitzlichter, die auch in der Standardentwicklung keine Zeichnung mehr haben, muss man sich überlegen was belasse ich m Bild und was lasse ich aus.


DFP: Welche Bildbearbeitungssoftware nutzt Du dafür?


MM: Ich bin vor zwei Jahren auf Capture One umgestiegen und bin damit sehr zufrieden. Im Grunde genommen habe ich da die gleichen Regler, wie in Adobe Lightroom auch aber die Engine dahinter interpretiert die Informationen – wenn auch nur in Nuancen – etwas unterschiedlich. Auch die Rauschunterdrückung oder das Nachschärfen sind im Prinzip sehr ähnlich aber das Ergebnis ist anders. Auch die Interpretation der Metadaten erscheint mir in Capture One anders zu als in Lightroom.

 

 

Gaffito am alten Bunker aus den Zeiten des kalten Krieges, in denen
Churchill ein vorgeschobener Militärp
osten war.

 

 

DFP: Nun ist ja eine Leica Monochrom nicht unbedingt die Kamera, die man als Naturfotograf mit in die Wildnis nimmt?


MM: Nein das war eine sehr bewusste Entscheidung, weil ich die Bilder von Churchill machen wollt. Für die Naturaufnahmen hatte ich meine Sony Ausrüstung mit entsprechenden Wechselobjektiven dabei, mit der ich ein sehr viel breiteres Spektrum an Motiven abdecken kann. Mit der Leica Monochrom habe ich nur Festbrennweiten, nur Schwarzweiß, eine Kamera, die auch nur manuell fokussiert werden kann und ich nur Objektive von maximal 15 mm bis 135 mm Brennweite nutzen kann. Alles andere gestaltet sich schwierig. In Churchill habe ich nur mit den 35er, 50er und 90er Objektiven fotografiert. Sonst hatte ich nur noch den hochauflösenden Visoflex Sucher dabei, der für die präzise Fokussierung sehr hilfreich war. Das zwingt Dich zu einer ganz anderen Fotografie als wenn ich mit meiner Systemkamera durch die Wildnis streife.


DFP: Aber gerade Leica Fotografen sprechen doch immer gern von einer dynamischen, schnellen spontanen Fotografie

.
MM: Mich zwingt die Leica Monochrom eher zu einer Art entschleunigter Fotografie. Das liegt auch an ihrer hervorragenden Technik. Der Sensor bildet das Motiv so präzise ab, dass jede Fokusabweichung sofort deutlich sichtbar wird.

 

 

Eisbär, das Wahrzeichen von Churchill am Eingang zum Hafen.

 

 


DFP: Du zählst ja zu den Pionieren der Digitalfotografie. Ich erinnere mich an unsere gemeinsame Arbeit für die Jubiläumsausgabe „50 Leica Fotografie“, für die wir alle Aufmacherseite erstmal digital mit der Leica S1 Scanner-Kamera produziert haben.


MM: Ja das war eine aufregende Zeit. Das war ja wirklich zu den Anfängen der Digitalfotografie, zu eine Zeit, wo wir noch Speziallicht benötigten und wo die S1 eine Auflösung lieferte, die es in der allgemeinen Fotografie so nicht gab. Neben der speziellen Beleuchtung bedurfte es auch entsprechender Rechenleistungen, um die Ergebnisse entsprechend aufbereiten zu können.

 

 

Maximilian Mutzhas, Fotograf, Dozent an der August Everding Theaterakademie
und Masterclass-Referent an der Leica Akademie.

 

 


DFP: Bis heute hast Du ja einen reichen Erfahrungsschatz in der Digitalfotografie sammeln können, den Du ja auch gerne weitergibst…


MM: Ja, das stimmt, ich lerne gerne dazu und ich lehre auch gern. Ich habe das Glück in der Leica Akademie im Bereich der „Leica Master Class“ zu lehren. Dann bin ich Dozent an der Akademie „August Everding“ am Münchner Prinzregenten Theater, wo ich angehende Maskenbildner im Bereich Porträtfotografie unterrichte. Zudem habe ich Workshop an der Münchner Volkshochschule im Landkreis München Nord, die traditionell sehr aktiv im Bereich Fotografie ist.


DFP: Welche Rolle spielt denn Deiner Meinung nach dem Equipment für die Qualität eines Fotos?


MM: Kameras, ob Handy oder eine hoch technisiertes, professionelles Aufnahmegerät, das sind alles nur Werkzeuge. Das Wichtige bei der kreativen Arbeit ist aber die Wahrnehmung und das Gehirn und die daraus gewonnene Erzählung. Deshalb versuche ich meine Kursteilnehmer gern dazu zu bewegen, die komplexe Technik einmal beiseite zu schieben und ihren Geist anzustrengen, um etwas zu schaffen, das einer Erzählung gleichkommt. Dazu ein Beispiel: Ich versuche gerade kochen zu lernen. Ich habe dazu inzwischen fast alles was man braucht, um gut zu kochen. Töpfe, Pfannen, Messer und so weiter. Aber ich kann deswegen noch lange nicht gut kochen! Ebenso schwierig und komplex ist das mit der Fotografie und ihren vielen Variablen, die es zu beherrschen und für ein optimales Ergebnis möglichst perfekt zu kombinieren gilt. Die verwendeten Werkzeuge prägen das zwar das Bild. Das beabsichtigte Bildergebnis verlangt aber umgekehrt auch nach bestimmten Werkzeugen.


DFP: also waren es Deine Bilder im Kopf, de nach dem Einsatz der Leica Monochrom für Dein Buch
Verlangten?


MM: Für mich war klar, dass ich hier ein optimales Werkzeug für meine Geschichte habe. Deshalb habe ich sie ja auch mitgenommen. Mit einer anderen Kamera wäre es eine etwas andere Geschichte geworden.


DFP: Max, vielen Dank für das Gespräch und viel Erfolg bei der Fortsetzung der Geschichte über Churchill und die Bewohner des Hinterzimmers vom Paradies.

 

Heiner Henninges

19.07.2020
Die Entwicklung einer weiteren Linie von Projektoren für ultrakurze Distanzen der Z-Serie hat Fujifilm bekannt gegeben. Auch der neue Fujifilm Z8000 Projektor verwendet die weltweit erste, zweiachsige Objektivkonstruktion mit einem gefalteten Strahlengang.
...Klick zum Weiterlesen
Noch in der Entwicklung: der neue Fujifilm Projektor Z8000
Die Entwicklung einer weiteren Linie von Projektoren für ultrakurze Distanzen der Z-Serie hat Fujifilm bekannt gegeben. Auch der neue Fujifilm Z8000 Projektor verwendet die weltweit erste, zweiachsige Objektivkonstruktion mit einem gefalteten Strahlengang.

 

Den Fujifilm FP Z8000 soll es ab Anfang 2021 in Schwarz und Weiß geben.

 

Die Fujifilm Corporation hat die Entwicklung des "Fujifilm Projectors Z8000 (FP-Z8000) angekündigt. Das Gerät zeichnet sich durch seine hohe Helligkeit von 8000 Lumen (lm) und ein in seiner Klasse einzigartiges, kompaktes und leichtes Design aus. Der neue Projektor soll Anfang 2021 auf den Markt kommen. Er reiht sich in die Serie der Ultra-Kurzdistanz-Projektoren der Z-Serie ein, die mit dem weltweit ersten "gefalteten", zweiachsig drehbaren Objektiv ausgestattet sind.

 

Projektoren werden heute in einer Vielzahl von Situationen eingesetzt, darunter auch in Büros und Bildungseinrichtungen. In den letzten Jahren haben sich die Einsatzmöglichkeiten auf Projektoren in der Raumgestaltung sowie auf Präsentationen in kommerziellen Einrichtungen und Kunstgalerien oder Museen ausgeweitet. Dies hat den Bedarf an Projektoren für eine effektive Präsentation auf begrenztem Raum erhöht.

 

 

Fujifilm FP Z8000 in Schwarz.

 

Fujifilm ist im vergangenen Jahr mit der Einführung des Ultra-Short-Throw-Projektors "Fujifilm Projector Z5000 (FP-Z5000)", der ebenfalls mit einem gefalteten, zweiachsig drehbaren Objektiv ausgestattet ist, in den Markt für Projektoren eingetreten. Der FP-Z5000 wird weltweit in digitalen Kunstausstellungen eingesetzt und in Ausstellungsräumen von Unternehmen oder kommerziellen Einrichtungen verwendet. Die Benutzer loben seine Fähigkeit, Bilder in verschiedene Richtungen zu projizieren, ohne die Haupteinheit bewegen zu müssen. Auch die Möglichkeit der Präsentation großer Bilder aus kurzer Distanz zeichnet diese Projektoren-Reihe aus.

 

Die neue FP-Z8000 Reihe übernimmt die Hauptmerkmale der FP-Z5000 Geräte, verfügt aber zudem über ein hochlichtstarkes Objektiv sowie eine Laserlichtquelle, so durch besonders helle Bilder mit einer Auflösung von 8000 lm realisiert werden können. Der Projektor liefert lebendige und kontrastreiche Bilder auch wenn er für Digital Signage Aufgaben in hell erleuchteten Geschäften eingesetzt wird. Durch die optimale Anordnung der Komponenten im Inneren des Hauptgehäuses ist der Projektor in einem in seiner Klasse führenden kompakten (B460 mm x T510 mm x H163 mm) und leichten (ca. 19 kg) Formfaktor erhältlich. Er kann vertikal oder horizontal positioniert werden, um eine Präsentation auch in engen Räumlichkeiten zu ermöglichen und den begrenzten Platz effektiv zu nutzen.

 

 

Fujifilm FP Z8000 in Weiß.

 

Die geometrische Korrekturfunktion, die Verzerrungen ausgleicht, die bei der Projektion von Bildern auf eine gekrümmte Oberfläche entstehen, ermöglicht es, eindrucksvolle Bilder an Stellen zu projizieren, an denen bisher solche Präsentationen nicht in Frage kamen.

 


Der neue Fujifilm Projector Z8000 soll Anfang 2021 erhältlich sein.

 

17.07.2020
Mit der Leica M10-R hat das Leica M-System ein neues Flaggschiff mit 40 Megapixel Vollformatsensor bekommen. Wir sprachen mit Stefan Daniel, Bereichsleiter Product Division Photo der Leica Camera AG über den besonderen Nimbus des Leica M-Systems.
...Klick zum Weiterlesen
Interview mit Stefan Daniel: Bereichsleiter Product Division Photo der Leica Camera AG
Mit der Leica M10-R hat das Leica M-System ein neues Flaggschiff mit 40 Megapixel Vollformatsensor bekommen. Wir sprachen mit Stefan Daniel, Bereichsleiter Product Division Photo der Leica Camera AG über den besonderen Nimbus des Leica M-Systems.

 

 

Stefan Daniel, BEreichsleiter Products Photo Division der leica Camera AG..

 

Stefan Daniel hat 1984 bei Leica eine Ausbildung zum Feinmechaniker begonnen. Anschließend hat er in der Reparaturabteilung gearbeitet und nach etwa 450 reparierten Leica R3-Kameras aufgehört weiter zu zählen. Ziel war es zunächst nach der Ausbildung ein Studium zu beginnen. Stattdessen bot ihm der damalige Vorstand an, ihn in die Leica Niederlassung Frankreich in Paris zu schicken, um dort die Kollegen im Service auszubilden. Aber noch immer gab es den Wunsch ein Studium zu beginnen, woraus wieder nichts wurde, weil ihm die Aufgabe eines Produktmanagers angeboten wurde. Schon Anfang der 2000er wurde er Produktmanager für das M-System und schließlich Bereichsleiter des Produktmanagements bei der Leica Camera AG. Wir haben ihn gefragt, wie sich denn seine große Liebe für das M -System in dieser Aufgabe weiterentwickelt hat.

 

 


Das Fotoportal (DFP): Darf man denn als Bereichsleiter des gesamten Produktmanagements überhaupt eine Lieblingskamera haben?


Stefan Daniel (SD): Das ist eine Frage, die immer wieder auftaucht. Wenn sie Kinder haben, dann ist das keine Frage, die man eigentlich stellen kann. Natürlich hängt mein Herz an der M. Mit ihr bin ich auch am tiefsten verwurzelt. Aber natürlich ist es auch meine professionelle Aufgabe, die anderen Produkte im Portfolio ebenso erfolgreich wie möglich zu machen.


DFP: Das Leica M-System ist das traditionellste und umschließt wohl die sich am längsten im Markt behauptende Kamerafamilie überhaupt. Was aber macht Leica M zu einer modernen Kamera?


SD: Eine interessante Frage. Ich habe gestern auf dem Nachhauseweg ein interessantes Gespräch gehört. Da ging es um den dänischen Komponisten Nielsen, der zu Besuch bei Bela Bartok war. Der fragte ihn: Deine Musik ist aber nicht besonders modern? Nielsens Antwort war: Das ist mir egal. Entweder ist eine Musik gut oder schlecht. Das Zitat würde ich gern auch auf die heutigen M-Kameras anwenden. Die Leica M10-Familie in ihrer heutigen Form repräsentiert sehr wohl ein modernes Kamerasystem. Sie ist mit ihrer Bildqualität absolut ‚state of the art‘. Auf der anderen Seite sind es traditionelle Kameras mit einer manuellen Fokussierung. Aber die Bildqualität, die Elektronik, der Sensor und natürlich die Objektive - das ist einerseits sehr modern aber gleichzeitig auch einzigartig.


DFP: Dabei bieten die M-Kameras nicht wie andere so viele Features wie möglich, sondern muten für manche in ihre „Konzentration auf das Wesentliche“ fast schon spartanisch an?


SD: Ich würde die Leica M Kameras immer eher mit einem Werkzeug oder Musikinstrument vergleichen als mit einer Maschine. Mein Kollege in der Objektiventwicklung Peter Karbe führt dazu den Vergleich mit einem Füllfederhalter an, an den man sich auch erst gewöhnen muss, um dann das Schreiben mit einer Feder besonders zu lieben und es nicht mehr lassen zu wollen. Sozusagen könnte die Leica M-Kamera auch die Stradivari der Fotografie sein.

 

Stefan Daniel mit Leica SL


DFP: Grenzt das die Zielgruppe für eine Leica M über den Preis hinaus nicht noch weiter ein?


SD: Die Käuferschaft für eine Leica ist sehr viel breiter als man gemeinhin denkt. Klassisch wird sie ja meist mit der Reportage- oder Street-Fotografie in Verbindung gebracht. Dabei ist sie – und jetzt speziell die Leica M10-R – hervorragend geeignet für die Landschaftsfotografie, auch für die Reisefotografie bietet sie sich an, weil sie klein und leicht ist. Aber eine Leica M 10-R wendet sich schon vor allem Kunden, die schon eine gewisse Erfahrung in der Fotografie haben. Die vielleicht sogar eine neue Herausforderung brauchen. Sehr häufig machen wir die Erfahrung, dass Kunden die Leica M-Fotografie erst einmal langsam entdecken aber dann gar nicht mehr von ihr lassen wollen.


DFP: Insofern sagt die Leica M ja wohl auch viel über ihren Besitzer aus?


SD: Das stimmt! Es ist eher eine vertraute, eingeschworene Gemeinde. Wenn sich zwei M-Besitzer begegnen, geschieht das nicht, ohne dass sich ein Gespräch entwickelt. Insofern sehen sich Leica Fotografen schon als Mitglied einer Familie.


DFP: Diese Familie der Puristen, lässt sich ja durch einfache Leica Zubehörangebote wie beispielsweise den R-Adapter und den Visoflex-Sucher für M-Kameras stark erweitern?


SD: Ja, die M ist heute im Grunde vielseitiger denn je. Gerade durch die Möglichkeiten des Live-View und des elektronischen Suchers lassen sich Gebiete der Fotografie erschließen, die nicht unbedingt zu den Bereichen gehören, für die M-Kameras konzipiert waren. Umgekehrt haben wir auch Funktionen aus der M-Familie wieder entfernt, wie beispielsweise die Möglichkeit von Videoaufnahmen, die wir auf Wunsch vieler Kunden in dieser Produktfamilie jetzt weglassen. Die meisten M-Fotografen sind so auf die Fotografie spezialisiert, dass sie auch keinerlei Ablenkung wünschen.


DFP: Ist es denn schlau so einer spitzen Zielgruppe nachzugeben, wo doch gerade das Zusammenwachsen von Fotografie und Video die Fotografie revolutioniert hat?


SD: Es ist ja nicht so, dass wir nicht nur die M-Familie im Programm haben. Die Rolle der hoch performanten Videolinie übernimmt bei uns das SL-System, speziell die SL2. Da bieten sich auch viel mehr Möglichkeiten, gerade auch in Bezug auf die Flexibilität hinsichtlich der Anschlüsse. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jede Kamera-Linie konsequent auf ihre besonderen Stärken auszustatten.

 

 

Stefan Daniel präsentiert stolz das Leica SL-System.

 

 


DFP: Wo sehen Sie dann das Zukunftspotenzial für die M-Reihe?


SD: Auf den ersten Blick scheint die aktuelle Reihe weitest gehend perfekt, für die aktuellen Ansprüche. Aber natürlich haben wir viele Ideen für die Zukunft. Diese werden sich wohl weniger in Form einer Revolution manifestieren als im Sinne einer Evolution. Möglicherweise wird das auch nicht in dieser rasanten Form stattfinden, wie das in den letzten zehn Jahren geschehen ist.


DFP: Zu den beständigsten auch rückwärtskompatiblen Produkten im Leica Sortiment zählen von Beginn an die Objektive. Werden hier Neuentwicklungen bewährte Produkte alt aussehen lassen.


SD: Bei den Objektiven wird die Brücke die zwischen alt und neu am deutlichsten. Die sind salopp gesagt vor digitalen Alterserscheinungen gefeit. An der Leica M10-R lassen sich die hohe Qualität und der Charakter der meisten M Objektive selbst aus analogen Zeiten im vollen Umfang nutzen.


DFP: Ist es denn denkbar die M-Linie mit Autofokus auszustatten?


SD: Diese Frage wird nicht nur unter den Fans, sondern auch intern bei uns immer wieder mal diskutiert. Die Integration einer AF-Funktion in einer M wäre aus heutiger Sicht mit so vielen Kompromissen verbunden, dass wir dies ausschließen. Dabei würde vermutlich eine Kamera herauskommen, wo der Formfaktor der Kamera und die Größe der Objektive nicht mehr dem Anspruch an eine M-Kamera entsprächen.
Ich meine das Thema Fokussieren, von dem viele glauben, dass es eine Hürde sei, nur ein wenig Übung verlangt und einige einfache Vorsichtsmaßnahmen. Dazu gehört beispielsweise, den Sucher sauber zu halten. Wenn jemand eine M- nicht richtig fokussieren kann, dann liegt das häufig daran, dass jemand einen Fingerabdruck auf dem Sucherfenster hat.


DFP: Stellt da Leica auch gewisse Ansprüche an die Kunden?


DS: So habe ich das noch nicht gesehen. Lassen Sie es mich so sagen: Wenn ein Fotograf ein qualitativ hochwertiges Bild machen will, bieten wir ihm diese Möglichkeit in einer besonders kompakten Kamera. Zwar gibt es auch andere kompakte, spiegellose Digitalkameras mit Kleinbildsensor, aber deren Objektive sind deutlich größer, weil sie auch die AF-Steuerung beinhalten müssen. Dadurch können wir die M-Objektive unschlagbar klein bauen. Wenn ich zum Beispiel ein M-Objektiv mit 35 mm Brennweite und 1:1,4 Lichtstärke habe, dann ist die M-Version vielleicht so groß wie eine Mandarine. Mit AF-Steuerung wäre sie schon so groß wie eine Orange. Wer in ein besonders kompaktes System investieren möchte, muss in Kauf nehmen, dass er manuell fokussieren muss. Wenn man das beherrscht, macht es richtig Spaß!

 

 

Stefan Daniel, Leica Camerqa.

 


DFP: Als Bereichsleiter der Product Division Photo haben Sie ja auch die Verantwortung für die jüngste Kameralinie im Leica Portfolio, die sich anschickt – nicht zuletzt unterstützt von angesehenen Partnern – sich im Markt stark zu machen. Wie ist denn da die „Vater-Kind“ Beziehung?


SD: Sehr gut, denn erstmal ist es eine sehr vielseitige Kamera: Sie hat Autofokus. Sie hat Video. Sie hat den besten Sucher, den man sich vorstellen kann. Insofern ist es eine Kamera, die gar keine Wünsche offenlässt und aus unserer Sicht ganz vorne mitschwimmt. Darauf sind wir stolz. Das SL-System macht seinen Weg. Jetzt schon in der zweiten Generation. Weitere Innovationen sind hier auch in Planung. Wir sehen das als ein komplementäres System zur M, wobei sich beide Systeme ergänzen. Dazu trägt natürlich auch bei, dass sich M-Objektive an einer SL nutzen lassen.


DFP: Wie wirken sich denn die Partnerschaften; sprich die L-Mount-Alliance auf den Erfolg aus?


SD: Das ist für uns ein wesentlicher Erfolgsfaktor! Wir haben gesehen, als wir 2015 mit der Leica SL angefangen haben und alleine waren, und auch nur ein begrenztes Objektiv-Portfolio hatten, dass es uns schwergefallen ist, neue Kunden von diesem System zu überzeugen. Das ist mit den Partnern Panasonic und Sigma sehr viel einfacher. Die Kunden haben jetzt Zugriff auf ein wesentlich breiteres Objektiv-Portfolio hinsichtlich der Brennweiten sowie Lichtstärken und auch der Preisklassen als wir das alleine bieten könnten.


DFP: Das L-Mount ist ja formatübergreifend. Es ist zu Kameras mit Kleinbild- und mit APS-C- Sensoren kompatibel. Allerdings führen die Leica TL- und CL-Kameras mit APS-C-Sensoren eher ein Schatten-Dasein?
SD: Speziell der Markt der APS-C-Kameras ist sehr hart umkämpft. Da haben auch Mitbewerber interessante Angebote. Da entscheidet wahrscheinlich in dieser Klasse auch der Preis.


DFP: Allgemein schrumpft der Kameramarkt seit Jahren kontinuierlich. Wie sehen Sie dann die Zukunftschancen für die kreative Fotografie?


SD: Da bin ich sehr optimistisch, weil das Werkzeug dazu, nämlich die Kamera, den kreativen Prozess unterstützt. Ich versuche da mal ein Beispiel anzuführen. Man kann sicher eine sehr gute Suppe kochen in einem Thermomix. Das Gerät sagt einem, was zu tun ist und man wirft die Zutaten hinein. Das ist das Eine. Das ist ein vorhersehbares Ergebnis. Nicht besonders kreativ. Anders gibt es Menschen, die gerne kochen und den Prozess des Kochens als solchen zelebrieren. Die werden aber wahrscheinlich eher kein solches Gerät benutzen, sondern ziehen es vor, dies von Hand zu tun. Ich glaube, dass es in der Fotografie ähnlich ist. Wenn man auf der Suche nach einem Motiv ist, das sich vielleicht schon im Kopf manifestiert hat, dann möchte ich meine Bildidee auch mit dem Werkzeug umsetzen, das sich dafür optimal eignet und den Akt der Fotografie genießen. Insofern sehe ich für Leica optimistisch in die Zukunft.


DFP: Herr Daniel vielen Dank für das Gespräch!

17.07.2020
Ein Spiegelobjektiv mit Wechseladaptersystem für Nikon, Canon, Fuji, MFT & Sony ist der erste Vertreter der neuen Tokina SZX -Objektivreihe. Es besitzt ein katadioptrisches Design, auch Reflex- oder Spiegelobjektiv genannt, mit einer konstanten Blende von F8. Wechseladapter ermöglichen den Anschluss an verschiedene Kamerasysteme.
...Klick zum Weiterlesen
Tokina: SZX 400mm/F8 Spiegetelelobjektiv
Ein Spiegelobjektiv mit Wechseladaptersystem für Nikon, Canon, Fuji, MFT & Sony ist der erste Vertreter der neuen Tokina SZX -Objektivreihe. Es besitzt ein katadioptrisches Design, auch Reflex- oder Spiegelobjektiv genannt, mit einer konstanten Blende von F8. Wechseladapter ermöglichen den Anschluss an verschiedene Kamerasysteme.

So kompakt und leicht können Supertele-Objektive mit Katadioptischer Konstruktion
sein: das Tokina SZX 400mm/F8 Reflex MF an einer Canon EOS DSLR.

 

Das neue Tokina SZX Super Tele 400mm F8 Reflex MF ist eine extrem kompakte Alternative zu Standard-Teleobjektiven. Es wurde unter Berücksichtigung der Wünsche von Reisefotografen entwickelt, die hauptsächlich Landschaften oder Wildlife fotografieren.

Tokina bietet für das Objektiv zwei Arten von Packages an: Als Einzelobjektiv ohne Mount-Adapter und als Kit mit einem Mount-Adapter. Natürlich sind die Adapter auch einzeln erhältlich.

Da die Spiegelobjektiv-Technik ihre Stärken besonders im Zusammenspiel mit den aktuellen spiegellosen Systemkameras voll ausspielen können, hat Tokina diese Objektivbauweise wiederaufleben lassen. Die neue Objektivserie soll Produkte mit sehr spezifischen Merkmalen umfassen, die es so von Tokina noch nicht gab.

 

An MFT-Kameras ergibt  das Tokina SZX 400mm F8 eine effektive Brennweite von 800mm .

 

Das SZX SUPER TELE 400 mm F8 ist nun der erste Vertreter der neuen Serie, deren Kürzel SZX (S- Satisfaction / Z- Zest / X- etwa unbekanntes, aufregendes) Programm ist.

Als besonders geeigneter Einsatzbereich für das SZX SUPER TELE 400 mm F8 Reflex MF sieht Tokina die Reisefotografie, da das Objektiv im Vergleich zu herkömmlichen Super-Teleobjektiven nahezu winzig, kompakt und leicht ist.

Neben der Reisefotografie eignet sich das Super Tele für verschiedenste fotografische Genres, wie Landschaft, People, Street, Makro, Wildlife und Sport.

Optische Konstruktion

Durch das katadioptrische Designs, wurde die sehr lange Brennweite von 400 Millimetern in einem gleichzeitig extrem kompakten und leichten Gehäuse ermöglicht. Spiegeltele verwendet eine Kombination von 3 Linsen, die an der Außenseite des Glases versilbert sind, um das Licht zwischen den Enden des Objektivs hin und her zu reflektieren.

Diese Struktur "faltet" den Strahlengang des Lichts und halbiert so die dafür sonst notwendige, physikalische Länge des Objektivtubus. Die Konstruktion kommt so mit einem Drittel der Größe eines herkömmlichen Teleobjektivs aus und ermöglicht ein besonders leichtes Gehäuse Body, da die Spiegel um ein Vielfaches leichter sind als optisches Glas.

 

Kompakte Einheit: Das Tokina SZX Super Tele 400mm F8 Reflex MF
an einer spiegellosen Sony Kamera.


Mit einem Gewicht von nur 355 Gramm (ohne Montageadapter) kann das Tokina SZX SUPER TELE 400 mm F8 Reflex MF in einer kleinen Tasche transportiert werden.

Die Linsenelemente im Inneren des Objektivs sind mit einer Multi-Antireflexionsbeschichtung vergütet, um eine effektive Lichtaufnahme zu erzielen und damit die Verschlusszeit bei schlechten Lichtverhältnissen zu verlängern. Die verspiegelten Oberflächen der Linsenelemente besitzen eine versilberte Beschichtung mit hohem Reflexionsverhalten und auf der Rückseite eine schützende Antioxidationsschicht für eine lange Produktlebensdauer.


Die kürzeste Fokussierentfernung des Tokina SZX beträgt nur 1,15 Meter. Es ermöglicht eine 1:2,5 Vergrößerung, um mit einer Vollformatkamera ein Objekt mit einer Größe von 6 x 9 Zentimetern aufzunehmen. Schatten bei Nahaufnahmen werden aufgrund der Konstruktion größtenteils vermieden.

Die optische Konstruktion des Objektivs erzeugt ein ganz spezielles Donut-förmiges und superglattes Bokeh, das bei vielen künstlerischen Fotografen großen Zuspruch findet.

Das Tokina SZX SUPER TELE 400 mm F8 Reflex MF ist mit einem breiten und griffigen Fokusring ausgestattet, der mit seinem Drehbereich von 270 Grad viel Feingefühl bietet und damit eine sehr präzise Fokussierung ermöglichst. Durch die hochwertig veredelten Metallteile lässt sich der Fokusring auch in Umgebungen mit niedrigen Temperaturen reibungslos benutzen.

 

 

Das Tokina SZX Super Tele 400mm F8 Reflex MF an einer spiegellosenFujifilm X Kamera.

 

 

Das neue Objektiv wird mit einer Streulichtblende geliefert und unterstützt Filter mit 67 Millimetern Durchmesser.

Beim Tokina kommt ein Standard-T-Mount (Abstand 0,75 mm, Gewinde 42 mm) zum Einsatz, mit dem sich dieses Objektiv über Mount-Adapter an fünf unterschiedlichen Kamerasystemen (Nikon F, Canon EF, Fuji X, Micro 4/3 und Sony E) montieren lässt.

Das Tokina SZX SUPER TELE 400 mm F8 Reflex MF ist in zwei unterschiedlichen Packages erhältlich, als Objektiv ohne Adapter und als Kit mit jeweils einem der Mount-Adapter. Das Objektiv soll ab Mitte August lieferbar sein.

 

Technische Details
Mount: Standard T-Mount (Abstand 0,75 mm, Gewinde 42 mm)
Anschlüsse: Mount-Adapter für Nikon F, Canon EF, Fuji X, Micro 4/3, Sony E
Maximale Blende: F8
Format: Vollformat
Vergütung: Multi-Coating
Optische Konstruktion: 5 Gruppen, 6 Elemente
Minimaler Fokusabstand. 1,15 Meter
Makro-Vergrößerung: 1:2,5
Filtergröße: 67mm
Gesamtlänge / max. Durchmesser: 76,8mm / 74mm
Gewicht: 355g

Preise:
Objektiv inkl. Adapter: ca. 265 Euro
Objektiv ohne Adapter: ca. 249 Euro
Adapter: ca. 32 Euro

 

17.07.2020
Jinbei präsentiert zwei neue Softbox-Serien: Die „KE Quickly Open Softboxen“ und die „Deep Reflective Softboxen“. Beide Softbox-Serien lassen sich aufgrund eines neuen Klick-Mechanismus einfach auf- und abbauen. Außerdem liefern sie direktes, gleichmäßiges Licht mit hohen Kontrasten. Die KE- und Deep-Reflective-Serien eignen sich gleichermaßen für Profi- und Hobby-Fotografen.
...Klick zum Weiterlesen
Jinbei präsentiert zwei neue Softbox-Serien
Jinbei präsentiert zwei neue Softbox-Serien: Die „KE Quickly Open Softboxen“ und die „Deep Reflective Softboxen“. Beide Softbox-Serien lassen sich aufgrund eines neuen Klick-Mechanismus einfach auf- und abbauen. Außerdem liefern sie direktes, gleichmäßiges Licht mit hohen Kontrasten. Die KE- und Deep-Reflective-Serien eignen sich gleichermaßen für Profi- und Hobby-Fotografen.

 

Softbox der Jinbei KE-Serie.

 

Die Jinbei KE-Serie besteht aus Octaboxen, Striplights, Softboxen und Deep Softboxen – alle Modelle gibt es in unterschiedlichen Maßen, sodass für jede Fotosituation die passende dabei ist. Durch den neuen Klick-Mechanismus sind die Softboxen schnell auf- und abgebaut und lassen sich äußerst platzsparend aufbewahren. Die Softboxen kommen in der Mitte ohne Gestänge aus und werfen dadurch keine störenden Schatten. Die silberfarbene Innenbeschichtung sorgt dabei für stärker reflektiertes Licht und lässt die Softboxen im Studio und on location das Licht perfekt ausrichten.

 

Preise:
Jinbei KE 25 x 100 cm Quickly Open Striplight mit Grid - 89,99 Euro
Jinbei KE 35 x 140 cm Quickly Open Striplight mit Grid - 119,99 Euro
Jinbei KE 40 x 180 cm Quickly Open Striplight mit Grid - 149,99 Euro

Jinbei KE 60 x 90 cm Quickly Open Softbox mit Grid - 89,99 Euro
Jinbei KE 70 x 100 cm Quickly Open Softbox mit Grid - 99,99 Euro

Jinbei KE 100 cm Quickly Open Octabox mit Grid - 119,99 Euro
Jinbei KE 150 cm Quickly Open Octabox mit Grid - 149,99 Euro

Jinbei KE 90 cm Quickly Open Deep Softbox mit Grid - 99,99 Euro
Jinbei KE 120 cm Quickly Open Deep Softbox mit Grid - 129,99 Euro

 

 

 

Softbox der Deep-Reflective-Serie von Jinbei.

 

Die Softboxen der Deep Reflective-Serie verfügen ebenfalls über den neuen praktischen Klick-Mechanismus, der ein unkompliziertes Auf- und Abbauen ebenso erlaubt wie eine platzsparende Aufbewahrung. Die Deep Reflective-Serie überzeugt außerdem durch die Tiefe der Softboxen, die für eine optimale Ausbeute des direkten und gleichmäßigen Lichts sorgt. Besonders an dieser Serie ist das „Zoom-Fokus-System (ZFS)“, das bei einigen Softboxen im Lieferumfang enthalten oder optional erhältlich ist. Das ZFS ermöglicht eine Fokussierung des Lichts auf das Motiv und eine Variation des Schattenverlaufs. Der Blitzkopf löst in die Softbox aus. Er wird dort auf einer Stange montiert, die eine präzise Einstellung der Entfernung des Blitzkopfes zur Softbox erlaubt. Das Licht trifft so nicht direkt auf das Motiv, wodurch ein zentraler Lichtpunkt auf dem Model vermieden wird. Die Lichtintensität und der beleuchtete Bereich können individuell variiert werden, ohne ein ständiges Umräumen des Studios. Besonders eignet sich diese Serie für Profi-Fotografen, die einen festen Setaufbau haben und gerne etwas größere Bereiche ausleuchten möchten. Doch auch Hobby-Fotografen können die Deep Reflective-Serie für ihre Arbeit verwenden.

Preise:
Jinbei Deep Reflective Softbox mit Grid 90 cm - 129,99 Euro
Jinbei Deep Reflective Softbox mit Grid 120 cm - 149,99 Euro
Jinbei Deep Reflective Softbox mit Grid 140 cm und Zoom-Fokus-System - 299,99 Euro

Jinbei TD-180 Deep Fokus Schirm 180 cm mit Zoom-Fokus-System - 399,99 Euro

Zoom-Fokus-System für Deep Reflective Octaboxen - 99,99 Euro

 

17.07.2020
Um es gleich vorweg zu sagen: Dieser Artikel ist subjektiv! Der Autor war viele Jahre Chefredakteur der Leica Fotografie International und noch länger als Fotograf mit M- und R-Kameras als Bildjournalist unterwegs. Die Begegnung mit der neuen Leica M10-R im Kreise einer kleinen Gruppe engagierter Kollegen machte erneut deutlich „alte Leica Liebe rostet nicht“.
...Klick zum Weiterlesen
Hands-on: Leica M10-R: Liebe in Zeiten von Corona
Um es gleich vorweg zu sagen: Dieser Artikel ist subjektiv! Der Autor war viele Jahre Chefredakteur der Leica Fotografie International und noch länger als Fotograf mit M- und R-Kameras als Bildjournalist unterwegs. Die Begegnung mit der neuen Leica M10-R im Kreise einer kleinen Gruppe engagierter Kollegen machte erneut deutlich „alte Leica Liebe rostet nicht“.

Die neue Leica M10-R gibt es in Silber und Schwarz.

 

Es war das erste Präsenz-Event für eine „Sneak Preview“ aus Anlass eines Produkt-Launches der Kamera-Industrie in den Zeiten von Corona. Geladen hatte die Leica Camera GmbH, also die Deutschland Vertretung der Leica Camera AG, in die Leica Welt im Leitz Park in Wetzlar. Das Meeting der sich überschneidenden Leica- und Fachjournalistenfamilien war zwar nicht ganz so glanzvoll mit Weltstars wie Christoph Walz garniert wie bei dem weltweiten Online Vorstellung zwei Tage später aber dafür mit den Spitzen aus Geschäftsführung, Presse, Marketing und Vertrieb sowie mit Referenten der Leica Akademie besetzt. Letztere standen nicht zuletzt auch den Leica M-Novizen unter den Fachjournalisten dezent bei ihrer Erstbegegnung mit einer Messsucherkamera bei. Statt Hollywood Glamour war Forsthaus Romantik geboten und die Konzentration lag voll auf dem „Wesentlichen“ , dem tatsächlichen Star des Nachmittags: der Leica M10-R, dem jüngsten Modell der ewig jungen M-Linie, die seit 1954 die Fotowelt ebenso begeistert wie polarisiert.

 

 

Das vermutlich am häufigsten fotografierte Motiv während der Leica M10-R Preview im romantischen Forsthaus Altenberg: Es symbolisiert "Feuer & Flamme" oder "Asche und Diamant" ebenso wie die "Glut unter der Asche".


Doch in einem sind sich Fans und Verweigerer der Messsucher-Fotografie einig. Es gibt keine Kamera oder Modellreihe, deren Nimbus und Ausstrahlung sich mit einer Leica Messsucherkamera messen könnte. Ich habe ja gewarnt, dieser Artikel ist subjektiv.


Für jemanden, der es seit über 40 Jahren gewohnt ist, mit M-Kameras seien sie nun analog oder digital zu fotografieren, brauchte es für die nachmittäglichen bis abendlichen Praxisübungen mit dem neuen 40 Megapixel Flaggschiff keine Eingewöhnung. Die Bedienung ist bekannt, der Funktionsumfang wurde gar reduziert. Die Videofunktion weggelassen mit dem „Killer-Argument“, die Kunden hätten es so gewünscht. Schade, denn fraglich bleibt, ob potenziell neue Kunden diese wahre Revolution der Digitalfotografie, also das Zusammenwachsen von Steh- und Bewegtbild auch so sehen? Ich wage es zu bezweifeln. (Erfahren Sie etwas mehr dazu in meinem Interview mit dem Bereichsleiter der Kameraentwicklung Stefan Daniel auf dieser Webseite, der dort auch die Gründe für das Beharren auf einer manuellen Fokussierung erläutert).

 

 

Feinste Farbnuancen und Strukturen sind die Stärke der Leica M10-R.

 


Es ist immer wieder verwunderlich, wenn selbst gestandene Fotografen, die das erste Mal eine Leica M in die Hand nehmen, etwas unbeholfen in die Gegend schauen. Dabei ist das Bedienkonzept der Kamera ausgesprochen einfach. Eine halbe Stunde intensive Einführung würden genügen, um Neulingen die Scheu oder auch nur den Respekt vor dieser Kamera in Neugierde, Entdeckungsfreude und Begeisterung zu verwandeln, hört man von den Referenten der Leica Akademie, die als Übungsparcours für die Gruppe einen Fotospaziergang vom Forsthaus Altenberg, einer rustikalen Dependance der Akademie, über das Hofgut Altenberg zum Kloster Altenberg mit seinen wunderschönen Bauerngärten vorgesehen hatten. Motive gab es in Hülle und Fülle. Dabei war es für die Leica Geübten unter den Gästen, die einen Ersteindruck von der Leica M10-R gewinnen sollten, nicht verwunderlich, dass sich die Art des Fotografierens, der Kamera anpasste und nicht umgekehrt die Kamera einfach Alles übernahm.

Minimalistisch auch die Konzentration auf das Wesentliche
beim Bedienkonzept der Leica M10-R.

 


Obwohl noch immer das Vorurteil die Szene beherrscht, die Leica M-sei eine schnelle Reportage-Kamera, wurde deutlich, dass der Erfolg sich eher dann zeigt, wenn sich der Fotograf entweder Zeit für die Voreinstellungen, vor allem bei der Fokussierung aber auch bei der Ausschnittwahl, nahm. Es braucht Übung und Gewöhnung, über den Messsucher mit den eingespiegelten Rahmen für die Bildausschnitte der angesetzten und anderen Objektive sein Bild zu komponieren. Zwar kann das auch bei der Leica M10-R über den Monitor auf der Rückseite oder mit dem als Zubehör erhältlichen Visoflex-Sucher erfolgen, doch der Charme und die besondere Faszination der Kamera liegt natürlich im Messsucher mit seinem für Manche gewöhnungsbedürftigen Mischbildentfernungsmesser.


Aber auch für eingefleischte M-Anhänger bringen zwei optional erhältliche Zubehörteile für M-Kameras, nämlich der Visoflexsucher und der R-Adapter, eine enorme Erweiterung der kreativen Möglichkeiten des Systems. Der elektronische Sucher lässt die Beurteilung des zu erwartenden Bildergebnisses auch bei starkem Sonnenlicht und großer Helligkeit zu und er besitzt zu dem eine GPS-Funktion mit der die Koordinaten des Aufnahmestandpunktes in die Excif-Datei der Aufnahme geschrieben werden kann. Er ist zudem schwenkbar und ermöglicht so den Einblick auch aus schwierigen Blickwinkeln.

 

 

Fotografiert mit der Leica M10-R und dem Summilux-M 28 mm/1:1,4 ASPH
bei 1/15s, Blende f4,8 und ISO 1600.

 

 


Der R-Adapter gestattet darüber hinaus die Verwendung der Objektive aus dem nicht mehr weitergeführten Leica R-System, wo gerade im Telebereich ab 105 Millimeter Brennweite echte Raritäten zu günstigen Preisen zu finden sind.


Objektive mit extremen Brennweiten sollten mit Stativschelle und vom Stativ verwendet werden. Sie verlangen sonst wegen der durch die hohe Auflösung erhöhten Verwacklungsgefahr ultrakurze Belichtungszeiten und würden durch ihr Gewicht das Bajonett der M stark belasten.


Überhaupt gilt es als empfehlenswert, herauszufinden, welche Verschlusszeiten bei dem hochauflösenden Sensor der Leica M10-R aus der freien Hand zu realisieren sind, ohne Verwacklungen zu riskieren. So kann die Kamera ISO und Verschlusszeit automatisch wählen. Eine Erfahrung beim ersten Kennenlernen der Leica M10-R war, dass auch höhere ISO-Empfindlichkeiten, zu hochwertigen Ergebnissen führten. Die Aufnahmen zeigen zwar ein leicht erhöhtes Rauschen, dass aber durch die hohe Auflösung sehr fein ausfällt und tolerierbar scheint.
Was wir mangels eines Stativs nicht testen konnten, aber für Nacht-, Architektur und Landschaftsaufnahmen hoch interessant klingt, ist die Möglichkeit mit der Kamera Langzeitaufnahmen mit einer Belichtung bis zu 16 Minuten realisieren zu können.

 

 

Leica Summilux-M 1:1,4/28mm ASPH mt 1/60s, Blende 5,6 ISO 100.


Da sich das Handling der Leica M10-R im Vergleich zu ihren Schwestern im M-System kaum unterscheidet, reduziert sich die Innovation auf das Sensor-Design und seine hohe Auflösung von 40 Megapixeln auf der vollen Fläche des Kleinbildformats. Trotz der deutlich höheren Pixelzahl auf der gleichen Fläche konnte der Dynamikumfang, früher der Belichtungsspielraum der Filme, gesteigert und das Rauschverhalten optimiert werden. Details und Strukturen werden höher aufgelöst und der Kontrastumfang begeistert. Auch das mag manchen Fotografen, der sich mit dem JPEG-Bild so wie es aus der Kamera kommt begnügt, zu mühsam sein. Das kann man auch als Leica M10-R Fotograf getrost tun. Aber für das Quäntchen Bildqualität, das ein besonderes Bild ausmacht, steht ihm die Möglichkeit der Entwicklung der DNG-Dateien offen, bei der er individuell dem Motiv angepasst Schärfe, Kontrast, Weißabgleich, Farbsättigung und Farbbalance individuell nach seinem Gusto tunen kann. Dies kam erst wirklich zuhause am heimischen Computer zur Geltung.

 

 

Mit ihren feinen Ton- und Farbabstufungen begeistert
die Leica M10-R jeden Fotografen.

 


Fazit:
Die Leica M10-R ist die beste M-Kamera, die Leica je gebaut hat. Sie ist, wie Stefan Daniel, Bereichsleiter Products Division Photo bei der Leica Camera AG, sagt, weniger eine Maschine als vielmehr ein Werkzeug, das auch den Nutzern bestimmte Fähigkeiten abverlangt, zu sehen. Neben der Fokussierung über den Messucher bietet sie aber weitere hervorragende Hilfen für die manuelle Fokussierung wie den elektronischen Visoflex Sucher mit GPS-Funktion (optional) und das rückseitige Display mit Lupenfunktion, das auch zur detailgenauen Beurteilung der Aufnahmen dient. Ein Manko, welches von Kollegen bei der Preview bemängelt wurde, das Fehlen eines zweiten Speicherkartenslots, lässt sich leicht durch die WiFi-Funktion und die Leica Foto-App entkräften. Manche Fotografen belassen aufgrund dieser praktischen Einrichtung die Speicherkarte ständig in der Kamera und sichern die Bilder alle kabellos auf ihren mobilen oder stationären Speichergeräten. Außer Zweifel steht die außergewöhnlich hohe Bildqualität, die auch von einer wachsenden Zahl moderner M-Objektive getragen wird. Siehe auch unser Interview mit Stefan Daniel, Bereichsleiter Products Division Photo.

Heiner Henninges

16.07.2020
Die legendäre Leica M-Serie, die älteste spiegellose Kamerafamilie des Marktes, legt mit seiner neuen 40 Megapixelvariante die Latte deutlich höher. Der Sensor der neuen Leica M10-R ist eine exklusive Eigenwicklung des Unternehmens. Er soll das dynamische, kreative Fotografieren mit der zeitlos klassischen M-Kamera auf ein neues Qualitätsniveau anheben.
...Klick zum Weiterlesen
Neu: Leica M10-R mit 40 Megapixel Kleinbildsensor
Die legendäre Leica M-Serie, die älteste spiegellose Kamerafamilie des Marktes, legt mit seiner neuen 40 Megapixelvariante die Latte deutlich höher. Der Sensor der neuen Leica M10-R ist eine exklusive Eigenwicklung des Unternehmens. Er soll das dynamische, kreative Fotografieren mit der zeitlos klassischen M-Kamera auf ein neues Qualitätsniveau anheben.

Mit der neuen Leica M10-R stellt die Leica Camera AG eine hochauflösende Version ihrer beliebten Messsucher-Kamera-Reihe mit einem komplett in Eigenregie neu entwickelten Bildsensor vor. Somit eröffnen sich für die Fans des Messsuchersystems völlig neue Möglichkeiten, die über die klassische Reportage-, Dokumentar- und Street-Fotografie weit hinausgehen.

Leica M10-R in Schwarz mit 40 MPix-Vollformatsensor

 

 

Mit ihrer hohen Auflösung macht die Kamera nicht nur kleinste Details deutlich sichtbar, sondern bietet auch große Reserven für Ausschnittvergrößerungen und großformatige Prints. Durch die Auflösung feinster Strukturen und deren kontrastreicher Wiedergabe, werden Moiré-Effekte minimiert, so dass auch diesmal auf einen Tiefpassfilter verzichtet werden konnte und so die volle Sensorauflösung genutzt werden kann.

Damit empfiehlt sich die M10-R zusätzlich auch für Landschafts- und Architekturaufnahmen. Trotz der hohen Sensorempfindlichkeit von ISO 100 bis ISO 50.000 zeigt die Kamera durch die neue Sensorarchitektur ein deutlich verbessertes Rauschverhalten und einen größeren Dynamikumfang. Das verbleibende Bildrauschen erscheint so feinkörniger und unauffälliger.

Leica m 10-R Silver

 

 

Die längste Belichtungszeit der neuen M10-R beträgt ganze 16 Minuten, wodurch außergewöhnliche Nachtaufnahmen vom Stativ möglich werden. Der Verschluss der Leica M10-R ist der gleiche wie in der Leica M10-P. Er ist außergewöhnlich leise und besonders vibrationsarm.

Traditionsgemäß wird auch die M10-R wie alle Leica Messsucherkameras mit einem hohen Handarbeits-Anteil von erfahrenen Spezialisten in der Manufaktur in Wetzlar gebaut, wodurch sichergestellt ist, dass der besonders hohe Anteil mechanischer Komponenten - wie etwa der komplexe Messsucher - nicht nur mit höchster Präzision funktioniert, sondern auch extrem robust ist. Eine Leica M steht für Langlebigkeit und Zuverlässigkeit, was sie zu einer nachhaltigen Investition macht.

Leica M 10-R in Schwarz von oben 

 

 

Die Qualitäten der Leica M10-R werden vor allem dann sichtbar, wenn sie in Verbindung mit Leica M-Objektiven eingesetzt wird, deren exzellente Abbildungsleistung sie in vollem Umfang ausschöpft. Das zeigt sich besonders in Verbindung mit Objektiven der neuesten Generation wie dem Leica APO-Summicron-M 1:2/50 ASPH.

Aber auch den von Fotografie-Begeisterten geschätzten Charakter älterer M-Objektive arbeitet die M10-R eindrucksvoll heraus.


TECHNISCHE DATEN:
Kamera-Typ: Leica M10-R, kompakte digitale Messsucher-Systemkamera
Objektiv-Anschluss: Leica M-Bajonett mit zusätzlichem Sensor für 6-Bit Kodierung
Objektivsystem: Leica M-Objektive, Leica R-Objektive mittels Adapter verwendbar
Aufnahmeformat/Bildsensor: CMOS-Chip, aktive Fläche ca. 24 x 36mm, ohne
Tiefpassfilter
Auflösung: DNG™: 7864 x 5200 Pixel (40,89MP), JPEG: 7840 x 5184 Pixel (40,64MP),
5472 x 3648 Pixel (20 MP), 2976 x 1984 Pixel (6MP)
Datenformate: DNG™ (Rohdaten, 14 bit, verlustfrei komprimiert), JPEG (8 bit)
Dateigröße: DNG™: 40-60MB, JPEG: Abhängig von Auflösung und Bildinhalt
Pufferspeicher: 2GB / 10 Aufnahmen in Serie (DNG)
Weißabgleich: Automatisch, manuell, 8 Voreinstellungen, Farbtemperatureingabe
Speichermedium: SD-Karten bis 2GB / SDHC-Karten bis 32GB / SDXC-Karten bis 2TB
Menüsprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch,
Japanisch, traditionelles Chinesisch, vereinfachtes Chinesisch, Russisch, Koreanisch
Belichtungsmessung: Belichtungsmessung durch das Objektiv (TTL), bei Arbeitsblende;
Messprinzip/-methode: Bei der Messung des von hellen Lamellen des 1.
Verschlussvorhangs auf eine Messzelle reflektierten Lichts: stark mittenbetont; bei der
Messung auf dem Sensor: Spot-, mittenbetont-, Mehrfeld-Messung
Messbereich: Entspricht bei Raumtemperatur und normaler Luftfeuchte für ISO100 bei
Blende 1,0 EV-1 bis EV20 bei Blende 32; Blinken der linken dreieckigen LED im Sucher
signalisiert Unterschreitung des Messbereichs
Empfindlichkeitsbereich: ISO 100 bis ISO 50.000, in 1⁄3 ISO-Stufen einstellbar, wahlweise
automatische Steuerung oder manuelle Einstellung
Belichtungs-Betriebsarten: Wahlweise automatische Steuerung der Verschlusszeit bei
manueller Blenden-Vorwahl - Zeitautomatik A, oder manuelle Einstellung von Verschlusszeit
und Blende


Blitz-Belichtungssteuerung:
Blitzgeräte-Anschluss: Über Zubehörschuh mit Mitten- und Steuerkontakten
Synchronisation: Wahlweise auf den 1. oder 2. Verschlussvorhang schaltbar
Blitzsynchronzeit: = 1/180s; längere Verschlusszeiten verwendbar, wenn Synchronzeit
unterschritten wird: Automatische Umschaltung auf TTL-Linear-Blitzbetrieb mit HSStauglichen
Leica-Systemblitzgeräten
Blitz-Belichtungsmessung: Mittels mittenbetonter TTL-Vorblitz-Messung mit Leica
Blitzgeräten (SF40, SF64, SF26), bzw. systemkonformen Blitzgeräten mittels SCA3502 M5-
Adapter
Blitz-Messzelle: 2 Silizium-Fotodioden mit Sammellinse im Kameraboden
Blitz-Belichtungskorrektur: ±3 EV in 1⁄3 EV-Stufen
Anzeigen bei Blitzbetrieb (nur im Sucher): Mittels Blitzsymbol–LED
Sucher:
Bauprinzip: Großer, heller Leuchtrahmen-Messsucher mit automatischem Parallaxen-
Ausgleich.
Okular: Abgestimmt auf -0,5 Dptr.: Korrektionslinsen von –3 bis +3 Dptr. erhältlich.
Bildfeldbegrenzung: Durch Aufleuchten von jeweils zwei Rahmen: Für 35 und 135mm, oder
für 28 und 90mm, oder für 50 und 75mm; automatische Umschaltung beim Ansetzen des
Objektivs
Parallaxen-Ausgleich: Die horizontale und vertikale Differenz zwischen Sucher und Objektiv
wird entsprechend der jeweiligen Entfernungseinstellung automatisch ausgeglichen, d.h. der
Leuchtrahmen des Suchers deckt sich automatisch mit dem vom Objektiv erfassten
Motivausschnitt.
Übereinstimmung von Sucher- und tatsächlichem Bild: Die Leuchtrahmengröße
entspricht bei einer Einstell-Entfernung von 2m exakt der Sensorgröße von ca. 23,9 x
35,8mm; bei Unendlich-Einstellung wird, je nach Brennweite, ca. 7,3% (28mm) bis 18%
(135mm) mehr vom Sensor erfasst, als der jeweilige Leuchtrahmen zeigt, umgekehrt bei
kürzeren Einstell-Entfernungen als 2m etwas weniger
Vergrößerung (Bei allen Objektiven): 0,73-fach
Großbasis-Entfernungsmesser: Schnitt- und Mischbild-Entfernungsmesser in der Mitte
des Sucherbildes als helles Feld abgesetzt
Effektive Messbasis: 50,6mm (mechanische Messbasis 69,31mm x Sucher-
Vergrößerung 0,73x)

Anzeigen:
Im Sucher: Vierstellige Digitalanzeige mit oben- und unten liegenden Punkten
Auf Rückwand: 3“ Farb-TFT-LCD-Monitor mit 16Mio Farben und 1.036.800 Pixeln, ca. 100%
Bildfeld, Deckglas aus außerordentlich hartem, kratzfestem Gorilla®-Glas, Farbraum: sRGB,
für Live-View- und Wiedergabe-Betrieb, Anzeigen


Verschluss und Auslösung:
Verschluss: Metall-Lamellen-Schlitzverschluss mit vertikalem Ablauf
Verschlusszeiten: Bei Zeitautomatik: (A) stufenlos von 125s bis 1⁄4000s.,
bei manueller Einstellung: 8s bis 1⁄4000s in halben Stufen, von 8s bis 125s in ganzen Stufen,
B: Für Langzeitaufnahmen bis maximal 125s (zusammen mit Selbstauslöser T-Funktion, d.h.
1. Auslösen = Verschluss öffnet, 2. Auslösen = Verschluss schließt),
(1⁄180s): Kürzeste Verschlusszeit für Blitz-Synchronisation, HSS-Linearblitzbetrieb mit allen
kürzeren Verschlusszeiten als 1⁄180s möglich (mit HSS-tauglichen Leica-Systemblitzgeräten)
Serienaufnahmen: ca. 5 Bilder/s, 30-40 Bilder in Serie (abhängig von verschiedenen
Einstellungen)
Auslöser: Zweistufig, 1. Stufe: Aktivierung der Kamera-Elektronik einschließlich
Belichtungsmessung und Messwert-Speicherung (bei Zeitautomatik), 2. Stufe: Auslösung;
genormtes Gewinde für Drahtauslöser integriert.
Selbstauslöser: Vorlaufzeit wahlweise 2s (mit Zeitautomatik und manueller Einstellung der
Belichtung) oder 12s, über Menü einstellbar, Anzeige durch blinkende Leuchtdiode (LED) auf
der Frontseite der Kamera sowie entsprechende Anzeige im Monitor
Ein-/Ausschalten der Kamera: Mit Hauptschalter auf der Kamera-Deckkappe, wahlweise
selbständiges Abschalten der Kamera-Elektronik nach ca. 2/5/10 Minuten, Neu-Aktivierung
durch Antippen des Auslösers
Stromversorgung: 1 Lithium-Ionen Akku, Nennspannung 7,4V, Kapazität 1300mAh;
maximale/r Ladestrom/-spannung: Gleichstrom 1000mA, 7,4V; Modell-Nr.: BP-SCL5,
Hersteller: PT. VARTA Microbattery, Hergestellt in Indonesien, Betriebsbedingungen (in
Kamera): 0°C bis +40°C
Ladegerät: Eingänge: Wechselstrom 100-240V, 50/60Hz, 300mA, automatisch
umschaltend, oder Gleichstrom 12V, 1,3A; Ausgang: Gleichstrom Nennwert 7,4V, 1000mA
/ maximal 8,25V, 1100mA; Modell-Nr.: BC-SCL5, Hersteller: Guangdong PISEN Electronics
Co., Ltd., Hergestellt in China, Betriebsbedingungen: +10°C bis +35°C


GPS (nur mit angesetztem Leica Visoflex Sucher, als Zubehör erhältlich): Zuschaltbar, auf
Grund länderspezifischer Gesetzgebung nicht überall verfügbar, d.h. dort automatische
Zwangs-Abschaltung), Daten werden in den EXIF-Header der Bilddateien geschrieben.
WLAN: Erfüllt Norm IEEE 802.11b/g/n (Standard-WLAN-Protokoll),Kanal 1-11,
Verschlüsselungsmethode: WiFi-kompatible WPA™/ WPA2™-Verschlüsselung,
Zugriffsmethode: Infrastrukturbetrieb

Kameragehäuse:
Material: Ganzmetall-Gehäuse aus Magnesium-Druckguss, Kunstleder-Bezug, Deckkappe
und Bodendeckel aus Messing, schwarz oder silbern verchromt
Bildfeldwähler: Ermöglicht es, die Leuchtrahmen-Paare jederzeit manuell aufzurufen (z.B.
zwecks Ausschnitts-Vergleichen)
Stativgewinde: A ¼ (¼“) DIN aus Edelstahl im Boden
Betriebsbedingungen: 0-40°C
Schnittstellen: ISO-Zubehörschuh mit Zusatzkontakten für Leica Visoflex Sucher (als
Zubehör erhältlich)
Maße (Breite x Tiefe x Höhe): ca. 139 x 38,5 x 80mm
Gewicht: ca. 660g (m. Akku)
Lieferumfang: Ladegerät 100-240V mit 2 Netzkabeln (Euro, USA, auf einigen Exportmärkten
abweichend) und 1 Kfz-Ladekabel, Lithium-Ionen Akku, Tragriemen, Gehäuse-
Bajonettdeckel, Abdeckung für Zubehörschuh

Die Leica M10-R wird ab dem 20. Juli 2020 weltweit ausgeliefert.

Preis: ca. 8.000 Euro

 

 

 

 

 

14.07.2020
Kompatibilität und Betriebsstabilität stehen bei den von Panasonic angekündigten Firmware-Updates und Software-Neuerungen im Vordergrund. Es geht um Firmware-Updates für die LUMIX G-Serie digitaler spiegelloser Wechselobjektivkameras und die Softwareprogramme „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ für Mac und die Entwicklungen „LUMIX Webcam Software“ für Win/Mac.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Lumix: Firmware-Updates und Software-Neuerungen
Kompatibilität und Betriebsstabilität stehen bei den von Panasonic angekündigten Firmware-Updates und Software-Neuerungen im Vordergrund. Es geht um Firmware-Updates für die LUMIX G-Serie digitaler spiegelloser Wechselobjektivkameras und die Softwareprogramme „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ für Mac und die Entwicklungen „LUMIX Webcam Software“ für Win/Mac.

 

 

 

Das Firmware-Update verbessert die Kompatibilität mit dem neuen Stativgriff DMWSHGR1sowie die Betriebsstabilität mit LUMIX G VARIO 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH. / O.I.S.(H-FS12032)-Objektiv. Das Update kommt für die LUMIX-Modelle DC-GH5, GH5S, G9, G91, G81 und GX9. Daneben verbessern „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ und „LUMIX Webcam Software“ die Arbeit zu Hause mit LUMIX Kameras.

 

 Firmware-Updates für GH5, GH5S, G9, G91, G81 und GX9

Firmware Version:

DC-GH5 Firmware Version 2.7: Tripod Griff DMW-SHGR1 kann genutzt werden.  Verbesserte Betriebsstabilität mit dem Panasonic LUMIX G VARIO 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH. / O.I.S.(H-FS12032)

DC-GH5S Firmware Version 1.6: Tripod Griff DMW-SHGR1 kann genutzt werden.

DC-GH9 Firmware Version 2.2: Tripod Griff DMW-SHGR1 kann genutzt werden.  Verbesserte Betriebsstabilität mit dem Panasonic LUMIX G VARIO 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH. / O.I.S.(H-FS12032)

DC-G91 Firmware Version 1.2: Tripod Griff DMW-SHGR1 kann genutzt werden.  Verbesserte Betriebsstabilität mit dem Panasonic LUMIX G VARIO 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH. / O.I.S.(H-FS12032)

DC-G81 Firmware Version 1.5: Tripod Griff DMW-SHGR1 kann genutzt werden.  Verbesserte Betriebsstabilität mit dem Panasonic LUMIX G VARIO 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH. / O.I.S.(H-FS12032)

DC-GX9 Firmware Version 1.5:  Verbesserte Betriebsstabilität mit dem Panasonic LUMIX G VARIO 12-32mm / F3.5-5.6 ASPH. / O.I.S.(H-FS12032)

 

 Die Firmware wird am 21. Juli 2020 auf der LUMIX Global Customer Support-Website verfügbar sein: https://av.jpn.support.panasonic.com/support/global/cs/dsc/

 

 

 2. „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ für Mac

Nach der Veröffentlichung von „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ für Windows wurde diese neue Funktion nun auch für Mac veröffentlicht. Die Technik ist abgeleitet vom herkömmlichen „LUMIX Tether (Ver.1.7)“ mit einer zusätzlichen Anzeigeoption, sodass diese Software für Live-Streaming genutzt werden kann. Auf diese Weise verbessert Panasonic die Benutzerfreundlichkeit beim Streaming von Live-Inhalten. „LUMIX Tether“ wurde ursprünglich für das Tethered Shooting entwickelt und zeigt GUIs wie z.B. eine Fokusbereichsmarkierung sowie Bedienfelder mit Live-Ansichtsbildern auf dem PC-Monitor an. Diese grafischen Elemente sind jedoch unerwünscht, wenn die Kameraansicht für das Live-Streaming verwendet werden soll. Panasonic hat hier auf die Kundenwünsche gehört und daher den LIVE VIEW-Modus für „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ hinzugefügt. Diese Neuerung ermöglicht es, nur die Kamera-Ansicht anzuzeigen, so dass sie von der separaten Streaming-Software leicht gelesen werden kann. Diese grafischen Elemente können je nach Verwendungszweck ein- oder ausgeblendet werden „LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ wird als Vorabversion zur Verfügung gestellt, die sich derzeit noch in der Entwicklung befindet. Bitte beachten Sie, dass für diese Software keine Betriebsgarantie und kein Kundensupport in Anspruch genommen werden kann.

Kompatible Modelle: DC-S1H, DC-S1R, DC-S1, DC-S1, DC-GH5S, DC-GH5, DC-G9

 

„LUMIX Tether for Streaming (Beta)“ kann über diese Website heruntergeladen werden:

https://www.panasonic.com/global/consumer/lumix/lumixtether.html

 

 3. LUMIX Webcam-Software

Die neue „LUMIX Webcam Software“ ermöglicht die Nutzung einer geeigneten LUMIX Kamera als Webcam über eine USB-Verbindung für alle Anwendungen wie Videokonferenzen.
Kompatible Modelle: DC-S1H, DC-S1R, DC-S1, DC-S1, DC-GH5S, DC-GH5, DC-G9, DCG110*

Erscheinungsdatum: Ende September (für Windows)/Ende Oktober (für Mac), 2020

*Das Veröffentlichungsdatum der LUMIX Webcam-Software für DC-G110 steht noch nicht fest.

 

 

 

13.07.2020
Seit dem 23. Juni 2020 ergänzt Marcus Häuptle die Geschäftsführung der Walser GmbH & Co. KG in Gersthofen bei Augsburg. Der 36-jährige wurde zum Kaufmännischen Geschäftsführer bestellt und übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Bereiche Finance, Controlling, Verwaltung, Einkauf, Logistik, HR und IT.
...Klick zum Weiterlesen
Walser GmbH & Co. KG: Neuaufstellung in der Unternehmensspitze
Seit dem 23. Juni 2020 ergänzt Marcus Häuptle die Geschäftsführung der Walser GmbH & Co. KG in Gersthofen bei Augsburg. Der 36-jährige wurde zum Kaufmännischen Geschäftsführer bestellt und übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Bereiche Finance, Controlling, Verwaltung, Einkauf, Logistik, HR und IT.

 

Walser-Geschäftsführer Niclas Walser & Marcus Häuptle

 

Auch nach dem Umbau der Geschäftsführung der Walser GmbH & Co. wird der Gründer und Inhaber Niclas Walser weiterhin als Geschäftsführender Gesellschafter für die Walser GmbH & Co. KG tätig sein Er will zukünftig seinen Fokus auf die Bereiche Vertrieb, Produktmanagement und Marketing legen.

 

Marcus Häuptle war nach seinem Abschluss als M.Sc. an der Mannheim Business School bis 2015 für mehrere Jahre in einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft als bestellter Wirtschaftsprüfer sowie Prokurist in Managementpositionen tätig. Anschließend durchlief er diverse Positionen in der Geschäftsführung und Geschäftsleitung einer Unternehmensgruppe der Dienstleistungsbranche, an deren Wachstum er maßgeblich mitwirkte. Bei der Walser GmbH & Co. KG soll Marcus Häuptle seine Kenntnisse einbringen, um die ambitionierten Ziele des Unternehmens zu erreichen.

 

 

Walser-Geschäftsführer Niclas Walser & Marcus Häuptle

 

 

„Ich freue mich, gemeinsam mit Herrn Walser und dem gesamten Team das nächste Kapitel in der Erfolgsgeschichte Walser zu schreiben“, so der neue Geschäftsführer.

 

Laut Niclas Walser ist diese Personalentscheidung ein wichtiger struktureller Bestandteil bei der Verwirklichung der Vision:


„In jedem festgehaltenen Moment steckt ein Stück Walser, der Benchmark für Foto- und Videozubehör in Europa.“

 

 

Walser-Geschäftsführer Niclas Walser & Marcus Häuptle:
Neue Führungsspitze bei der Walser GmbH & CO. KG.

 

Die Walser GmbH & Co. KG ist ein international agierendes Unternehmen der Foto- und Imaging-Branche. Mit Walimex pro und Mantona führt Walser zwei erfolgreiche und fest etablierte Marken im Bereich Foto-, Studio- und Videozubehör. Ferner ist Walser Distributor der hochwertigen sowie preisgekrönten Objektive des koreanischen Herstellers Samyang für Deutschland und Österreich. Das Produktportfolio des Gersthofener Unternehmens setzt sich aus den Bereichen Studio- und Beleuchtungstechnik, Kameraobjektive, Zubehör für Videografie sowie Taschen und Stative zusammen. Das innovative Produktangebot der Walser GmbH & Co. KG bietet engagierten Hobbyfotografen und Einsteigern in die professionelle Fotografie die Chance, mit hochwertigen Produkten professionelle Ergebnisse zu erzielen.




 

09.07.2020
Gleichzeitig mit der Einführung der neuen EOS R5 und EOS R6 präsentiert Canon vier neue RF Objektive und zwei RF Extender. Die neuen Objektive erweitern die RF Produktreihe im Telebereich. Mit den Neuzugängen für das EOS RF-System scheint Canon endgültig in der spiegellosen Systemfotografie angekommen zu sein. Die vier neuen Objektive nutzen alle Vorteile des Systems und eröffnen ein neues Niveau an Qualität, Leistung und Kreativität.
...Klick zum Weiterlesen
Vier neue Canon RF Objektive und zwei RF Extender für das EOS R System
Gleichzeitig mit der Einführung der neuen EOS R5 und EOS R6 präsentiert Canon vier neue RF Objektive und zwei RF Extender. Die neuen Objektive erweitern die RF Produktreihe im Telebereich. Mit den Neuzugängen für das EOS RF-System scheint Canon endgültig in der spiegellosen Systemfotografie angekommen zu sein. Die vier neuen Objektive nutzen alle Vorteile des Systems und eröffnen ein neues Niveau an Qualität, Leistung und Kreativität.

 

Canon präsentiert vier neue RF-Objektive.

 

Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

Das RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM ist ein kompaktes und vielseitiges Telezoom der L Serie mit großem Brennweitenbereich, hoher Abbildungsqualität, 5-Stufen-Bildstabilisator, schnellem Dual Nano USM, Witterungsschutz und einem Objektiv-Steuerring für eine optimierte Bedienung.

 

 

Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM

 

 

Hauptleistungsmerkmale

RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM
• Brennweitenbereich von 100-500mm
• Eine Super-UD und sechs UD-Linsen
• 5-Stufen-IS (CIPA Standard)
• Dual Nano USM
• Konfigurierbarer Objektiv-Steuerring
• Witterungsschutz der L-Serie
• Kompatibel mit Extender RF 1,4x / Extender RF 2x (nutzbare Brennweiten von 300 bis 500mm)


RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM

Beim RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM handelt es sich um die aktuell weltweit leichtesten Autofokus-Objektive mit einer Brennweite von 600mm bzw. 800mm. Mit Superteleobjektiv-Brennweiten, vollem Autofokus und Bildstabilisierung versprechen sie ambitionierten Fotografen aus der Distanz sehr scharfe und klare Bilder. Zusammen mit den ebenfalls neuen RF Extendern  dem Extender RF 1.4x und dem Extender RF 2x erweitert sich die maximale Brennweite auf 1200mm (RF 600mm F11 IS STM) bzw. 1600mm (RF 800mm F11 IS STM). Das bietet noch mehr Flexibilität und kreative Möglichkeiten bei vollem AF.

 

Kompakte Einheit: Canon RF 600mm F11 IS STM an der EOS R.

 

Hauptleistungsmerkmale

RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM
• 600mm (RF 600mm F11 IS STM) bzw. 800mm (RF 800mm F11 IS STM) Brennweite
• Optischer Bildstabilisator (IS) bis zu (RF 600mm F11 IS STM: 5 Stufen, RF 800mm F11 IS STM: 4 Stufen)
• STM AF-Technologie
• Leicht (RF 600mm F11 IS STM: ca. 930 g bzw. RF 800mm F11 IS STM: ca. 1.260 g)
• Kompakt ? Kann für Lagerung/Transport eingezogen und für den Betrieb ausgefahren werden
• Objektiv-Steuerring ? Zur direkten Einstellung von u. a. Belichtung/ISO
• F11 Objektiv mit IS und vollem AF mit einer Canon EOS R Kamera

 

 

RF 800mm F11 IS STM

 


RF 85mm F2 Macro IS STM
Das RF 85mm F2 Macro IS STM ist ein Objektiv für Einsteiger in die Welt des EOS R Systems, ein Objektiv für Porträts und feine Details aus nächster Nähe suchen. Dieses lichtstarke Porträtobjektiv nutzt sämtliche Vorzüge dieses Systems und bietet einen 5-Stufen-Bildstabilisator (IS) (oder 8 Stufen bei Verwendung einer EOS R5/EOS R6 und zudem eine Makrofunktionen.

 

RF 85mm F2 Macro IS STM

 

Hauptleistungsmerkmale:
RF 85mm F2 Macro IS STM
• 85mm Festbrennweite
• Hohe Lichtstärke von 1:2
• Geringes Gewicht von nur ca. 500 g
• STM AF-Technologie
• Bis zu 5-Stufen-IS (CIPA Standard)
• Makro-Abbildungsmaßstab 1:2


Extender RF 1.4x und Extender RF 2x
Bei den Modellen Extender RF 1.4x und Extender RF 2x handelt es sich um leistungsstarke und robuste Extender mit neu konzipierter Optik, die speziell zur Brennweitenverlängerung der neuen Objektive RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM, RF 600mm F11 IS STM und RF 800mm F11 IS STM entwickelt wurden. Beide Extender verlängern die Brennweite kompatibler Objektive ohne Kompromisse hinsichtlich der Bildqualität und der Geschwindigkeitsvorteile des RF Bajonetts.

 

Extender RF 1.4x

 

Extender RF 2x

 

Hauptleistungsmerkmale
Extender RF 1.4x und Extender RF 2x
• Fortschrittliches hochbrechendes Glas mit niedriger Dispersion
• Linsenvergütungen und eine dreischichtige Kombinationslinse zur Reduzierung von Geisterbildern
• Hitzeabweisende Beschichtung
• Erschütterungs- und Stoßfestigkeit sowie Staub- und Spritzwasserschutz

 

Das RF 100-500mm F4,5-7,1L IS USM ist voraussichtlich ab September 2020 erhältlich.

Preis: ca. 3.020 Euro

Das RF 600mm F11 IS STM und das RF 800mm F11 IS STM sind voraussichtlich ab Ende Juli 2020verfügbar.

Preis: ca. 780 und 1.025? Euro

Das RF 85mm F2 Macro IS STM ist voraussichtlich ab Oktober 2020 erhältlich.

Preis: ca. 680 Euro

Die beiden Extender RF 1.4x und Extender RF 2x sind voraussichtlich ab Ende Juli 2020 erhältlich.

Preis: ca. 580 Euro bzw. 730 Euro

 

09.07.2020
Als Belohnung für das lange Warten auf ein wirklich professionelles, spiegelloses Kamerasystem, bringt Canon gleich zwei Profimodelle für das R-System. Dazu kommen neue R-Objektive und ein Drucker. Doch das als die größte Produktvorstellung jemals angekündigte Internet Launch Event, entpuppte sich als langweilige Lobhudelei durch die Canon Ambassadors. Parallel dazu veröffentlichte punkt 14 Uhr wie üblich die vorinformierte Claque des Unternehmens, die Pressemeldungen zum Thema. Kritische Journalisten mussten bis nach dem Internet-Launch auf die Presse Informationen warten. Dennoch: Beide Kameras glänzen mit interessanten Features.
...Klick zum Weiterlesen
Canon baut das R System mit den beiden EOS R5 und EOs R6 Kameras weiter aus
Als Belohnung für das lange Warten auf ein wirklich professionelles, spiegelloses Kamerasystem, bringt Canon gleich zwei Profimodelle für das R-System. Dazu kommen neue R-Objektive und ein Drucker. Doch das als die größte Produktvorstellung jemals angekündigte Internet Launch Event, entpuppte sich als langweilige Lobhudelei durch die Canon Ambassadors. Parallel dazu veröffentlichte punkt 14 Uhr wie üblich die vorinformierte Claque des Unternehmens, die Pressemeldungen zum Thema. Kritische Journalisten mussten bis nach dem Internet-Launch auf die Presse Informationen warten. Dennoch: Beide Kameras glänzen mit interessanten Features.

Um es vorweg zu sagen: Vielmehr als schon durch die vielen Leaks und selbst lancierten Teaser im Vorfeld der Präsentation von Canons neuen, spiegellosen Profimodellen mit 45 bzw. 20,4 MPix Vollformatsensoren, hat die offizielle Vorstellung der EOS R5 und EOS R6 nicht gebracht. Beeindruckend sind die offensichtlich sehr starken Trackingfähigkeiten für Personen, Tiere und Objekte des enorm schnell anmutenden Autofokus, die extrem hohe Serienbildgeschwindigkeit und der große Dynamikbereich der Vollformatsensoren für Aufnahmen bei wenig Licht.

 

 

Canon hat sein spiegelloses EOS RF System mit zwei Kameras
und vier Objektiven deutlich ausgebaut.

 

 

Während die EOS R5 mit ihren 45 MPix eindeutig das Flaggschiff ist, kann die im Preis deutlich günstigere R6 mit vielen gleichwertigen Features aufwarten. Zu den Besonderheiten der EOS R5 gehört die Möglichkeit 8 K Video mit bis zu 29.97 B/s aufzuzeichnen, während die R6 "nur" 4K mit 60p 10 Bit liefert. Bei Full HD schafft letztere sogar 120 B/s für eindrucksvolle Zeitlupenaufnahmen. Beide Kameras verwenden das gleiche System zur Bildstabilisierung, dessen kamerainterner IS bis zu 8 Stufen kompensieren soll.

 

Das neue Canon EOs Flaggschiff: die spiegellose Canon EOS R5.

 

Im ISO-Bereich liegt die R6 mit ihrer etwas geringeren Auflösung und größeren Pxel minimal besser. Sie bietet einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis 102.400, der sich auf 50 - 2004.800 erweitern lässt. Die R% begnügt sich mit ISO 100 bis 51.200 und einem Erweiterungsbereich bis ISO 50 bis 102.4000.
Auch beim elektronischen Sucher gibt es Unterschiede. Während der EVF der R5 5.76 Millionen Bildpunkte auflöst, liefert gibt sich die R6 mit 3,69 zufrieden. Ebenso gibt es Unterschiede in der Auflösung und Größe des dreh- und schwenkbaren Displays der Kameras. Die R5 wartet mit einem 8,01" großen Monitor mit 2.01 Millionen Bildpunkten auf, während die R6 ein 7,5" Display mit 1,62 Millionen Bildpunkten bietet.

 

Profileistung für Sparer: Die spiegellose Canon EOS R6.


Beide Bieten zwei Speicherkarten Steckplätze. Die R6 besitzt einen SD-UHS-II und einen CFexpress Steckplatz. Bei der R6 sind es zwei SD UHS II Slots. Leichte Abweichungen gibt es auch in der Bedienung. Die Moduswahl erfolgt bei der R6 traditionell über ein Wahlrad, während die Voreinstellungen bei der R5 menügeführt über ein Schulterdisplay erfolgen.

 

Beide können üihre Akkus über die USB-Schnittstelle laden. Das Gehäuse der R5 besitzt eine mit Polycarbonat ummantelten Kern, während die R6 ein Gehäuse aus reinem Polycarbonat besitzt.

 

Die neue Canon R5 soll ab ende Juli 2020 verfügbar sein. Die EOS R6 soll Ende August in die LädenKommen.

Preis:
Canon EOS R5: ca.4.385 Euro
Canon EOS R6: ca. 2.630 Euro

 

 

09.07.2020
Fujifilm bietet ab sofort die Fujifilm X Webcam-Software auch in einer Mac Version an. Fujifilm X Webcam ist eine Lösung, die Digitalkameras der X-Serie und des GFX-Systems in Webcams auf Mac-Computern verwandelt.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm X Webcam jetzt auch für Mac
Fujifilm bietet ab sofort die Fujifilm X Webcam-Software auch in einer Mac Version an. Fujifilm X Webcam ist eine Lösung, die Digitalkameras der X-Serie und des GFX-Systems in Webcams auf Mac-Computern verwandelt.

 

Fujifilm X WEbcam Software jetzt auch für Mac erhältlich.

 

Fujifilm X Webcam Software kann ist eine sinnvolle Lösung dem wachsenden Bedarf an Webkonferenzprodukten gerecht zu werden. Benutzer können die Software auf allen Mac-Computern installieren und mit Hilfe eines USB-Kabels, mit dem der Computer mit einer unterstützten Kamera verbunden wird, eine Webkonferenzumgebung mit höherer Bildqualität schaffen. Die verbesserte Qualität der Fujifilm Digitalkameras im Vergleich zu eingebauten Webcams ermöglicht Webkonferenzen mit Hilfe von erweiterten Funktionen wie den Filmsimulationsmodi, die die einzigartigen Farbprofile von Fujifilm liefern, eine deutlich höhere Bildqualität. Folgende Modelle sind mit der Fujifilm X Webcam Software kompatibel: GFX100, GFX 50S, GFX 50R, X-H1, X-Pro2, X-Pro3, X-T2, X-T3, X-T4.

 

09.07.2020
Der Canon imagePROGRAF PRO-300 A3+-Fotodrucker überzeugt mit den bekannten Qualitätsmerkmalen der imagePROGRAF PRO Serie. Er empfiehlt sich damit für Semi-Profis, aufstrebende Fotografen, kleine Studios und Fotodienstleister. Er liefert Drucke in Galeriequalität mit langer Haltbarkeit. Durch seinen kompakten Formfaktor braucht er nur wenig Platz auf dem Schreibtisch.
...Klick zum Weiterlesen
Canon imagePROGRAF PRO-300 für professionellen Fotodruck bis A3+
Der Canon imagePROGRAF PRO-300 A3+-Fotodrucker überzeugt mit den bekannten Qualitätsmerkmalen der imagePROGRAF PRO Serie. Er empfiehlt sich damit für Semi-Profis, aufstrebende Fotografen, kleine Studios und Fotodienstleister. Er liefert Drucke in Galeriequalität mit langer Haltbarkeit. Durch seinen kompakten Formfaktor braucht er nur wenig Platz auf dem Schreibtisch.

Das neue Mitglied der Canon imagePROGRAF PRO überzeugt durch einfach zu bedienende Software, sein Design und hochwertige, langlebige Ausdrucke mit bis zu 4.800 x 2.400 dpi. Darüber hinaus lassen sich auch Panoramabilder in benutzerdefinierten Längen bis zu 990,60 mm drucken.

 

Durch integrierte Düsenausfallkontrolle und Papier-Schräglagenkorrektur ist er sehr zuverlässig und vermeidet Fehldrucke. Der imagePROGRAF PRO-300 kann auf allen kompatiblen Medien randlos Drucken und verbessert die Schwarzdichte mit dem neuen Mattschwarz und Farbbrillanz auf Kunstdruckpapier und Hochglanzmedien.

 

Canon Prograf Pro-300.

 

Druck in Galerie-Qualität

Der imagePROGRAF PRO-300 ist mit seinem außergewöhnlichen Schwarzweißdruck und dem erstklassigen Farbdruck bis zum Format A3+ ideal für Fotografen, die ihre Werke für Wettbewerbe, Galerien, Ausstellungen oder den Verkauf drucken möchten. Durch Einsatz von neun LUCIA PRO-Pigmenttinten und der Klartinte deckt der Drucker einen erweiterten Farbraum ab und erzielt damit bei jedem Druck hervorragende Farben mit maximaler Farbtiefe. Für die optimale Darstellung gesättigter Schwarztöne und monochromer Bilder kommen bei diesem Modell neue Tinten sowohl in Foto- als auch in Mattschwarz zum Einsatz. Das sorgt für satte und lebendig wirkende Schwarztöne auf Hochglanz- und besonders auf Kunstdruckmedien. Der Canon Chroma Optimizer sorgt mit transparenter Tinte für einheitlichen Glanz beim Druck auf Fotoglanzpapier. Oberflächenunregelmäßigkeiten auf glänzendem oder mattglänzendem Papier werden zuverlässig minimiert und somit ein Bronzing verhindert.

 

Der Canon L-COA PRO Prozessor verarbeitet problemlos große Bilddateien und berechnet die optimale Anordnung der Tintentröpfchen bei extrem hoher Produktionsleistung. Ergebnis: Ein Druck im A3-Format erfolgt in weniger als fünf Minuten. Mit dem LUCIA PRO Tintensystem werden im Handumdrehen konsistente, professionelle Ergebnisse auf einer Vielzahl von Medien gedruckt.


Die integrierten imagePROGRAF PRO Technologien bieten dem Anwender die Sicherheit, dass ihre Bilder originalgetreu und mit maximaler Produktivität reproduziert werden. Eine der größten Sorgen beim professionellen Fotodruck sind verstopfte Tintendüsen und die daraus resultierende unkontrollierte Übertragung der Tinte auf das Druckmedium. Um das zu verhindern, erkennt der imagePROGRAF PRO-300, wenn eine Düse nicht korrekt arbeitet und wechselt automatisch auf Ersatzdüsen. Dies verhindert Streifenbildung im Bild, spart Zeit und Geld. Wenn das Papier beim Einzug in den Drucker nicht korrekt ausgerichtet ist, sorgt eine automatische Schräglagenkorrektur für eine gerade Zuführung des Papiers, egal ob dieses über den oberen oder den manuellen Einzug geführt wurde. Das schnelle Navigieren durch die Menüs und Funktionen des Druckers erfolgt über ein klares und helles Display mit 7,5 cm Diagonale, das zudem eine sofortige Überwachung der Druckerfunktionen, Tintenstände und Papiereinstellungen ermöglicht.

 

Parallel zur Markteinführung des imagePROGRAF PRO-300 stellt Canon das neue Fotopapier Premium Fine Art Rough vor. Es verleiht Kunstdrucken bei Bedarf einen dreidimensionalen Touch und damit mehr Tiefe und Ausdruck. Das Papier wird aus hochwertiger Baumwolle hergestellt und bietet damit eine luxuriöse Premium-Qualität. Mit einem Papiergewicht von 320 g/m2 ist es in unterschiedlichen Formaten in jeweils 25-Blatt-Packungen erhältlich. Mit diesem neuen Druckmedium bietet Canon ein komplettes Sortiment an professionellen Fotopapiersorten mit glänzender, mattglänzender und matter Oberfläche.

 

Nahtlose Workflow-Integration
Der kompakte A3+-Drucker rationalisiert den Druckprozess im ambitionierten Fotostudio ? sei es im privaten oder gewerblichen Umfeld. Die Canon Professional Print & Layout Software ist im Lieferumfang des imagePROGRAF PRO-300 kostenlos enthalten. Damit haben Anwender die vollständige Kontrolle über ihre Druckprojekte. Die Software kann eigenständig oder als Plugin für Adobe Photoshop und Lightroom eingesetzt werden. Der Anwender steuert damit das Farbmanagement, die Profilauswahl und Layouteinstellungen wie z.B. Galerie-Wrap-Druck und Panoramadruck. Mit dieser Software greift man auf die Soft-Proofing- und Hard-Proofing-Funktionen zu, um jederzeit eine präzise Farbabstimmung vom Bildschirm bis zum Druck zu gewährleisten.


Hauptleistungsmerkmale:
imagePROGRAF PRO-300

• Überzeugende schnelle Fotodrucke bis zum Format A3+
• Single Ink mit 9 pigmentierten Tinten + Chroma Optimizer
• Optimierte Lucia Pro Pigmenttinten für besonders hohe Farbstabilität
• Hochwertige Schwarzweißdrucke mit 3 speziellen Schwarztinten
• Professional Print & Layout für den effizienten Workflow
• Randloser Druck bis A3+ auch auf FA-Medien, Papierlänge bis 99 cm
• Media Configuration Tool für einfaches Medienhandling
• Papier-Schräglagenkorrektur und Düsenausfallkorrektur
• Bildoptimierung für EOS User (EOS 5D IV + EOS R + EOS R5)
• 7,5 cm Farbdisplay
• Präzise Übereinstimmung zwischen Bildschirmanzeige und Druck möglich
• Passt auf den Schreibtisch und wiegt nur 14,4 kg

 

Der imagePROGRAF PRO-300 wird ab September 2020 verfügbar sein.

 

Preis: ca. 780 Euro

 

08.07.2020
Mit dem FE 12-24 Millimeter F2.8 GM kündigt Sony ein kompaktes, vielseitig einsetzbares Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für die Landschaftsfotografie, Nachthimmelaufnahmen und Architekturansichten an.
...Klick zum Weiterlesen
Sony FE 12-24 mm F2.8 GM: lichtstarkes Ultra-Weitwinkelzoom
Mit dem FE 12-24 Millimeter F2.8 GM kündigt Sony ein kompaktes, vielseitig einsetzbares Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für die Landschaftsfotografie, Nachthimmelaufnahmen und Architekturansichten an.

Das neue FE 12-24 Millimeter F2.8 GM Ultraweitwinkelzoom von Sony soll eine hervorragende Bildqualität und zugleich wunderschöne Bokeh-Effekte bei einer konstanten Offenblende von F2.8 liefern. Insbesondere bei Aufnahmen von Landschaften oder Architekturfotos mit dem extrem weiten 12 Millimeter Blickwinkel zeigt sich die besondere Stärke des neuen Zooms.

 

 

Das neue  FE 12-24 mm F2.8 GM von Sony.

 

Mit der Einführung des neuen 12-24 Millimeter G Master-Objektivs umfasst das F2.8-Sortiment der G Master-Serie von Sony jetzt Brennweiten von 12 bis 200 Millimeter1 und bietet schon ab 12 Millimeter2 eine konstante Blende von F2.8. Mit dieser Brennweite lassen sich Entfernungen verdeu7tlichen und dynamische Perspektiven schaffen, die über das hinausgehen, was das menschliche Auge zu leisten vermag.


Das Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv profitiert von einer Konstruktion, die eine hervorragende Bildqualität über den gesamten Zoombereich und bis zum Bildrand gewährleistet. Das Modell verfügt über drei XA- (Extreme Aspherical) Linsen, darunter die größte XA-Linse, die je für ein Alpha-Objektiv hergestellt wurde. Zusammen mit einer weiteren asphärischen Linse unterdrücken dieser Astigmatismus, Koma und Feldkrümmung bis hin zu den Bildrändern. Hinzu kommen drei Linsen aus ED- (Extra-low Dispersion) Glas, zwei Super-ED-Glaslinsen, die chromatische Abbildungsfehler minimieren, für ein durchweg klares Bild sorgen und störende Farbsäume verhindern.

 

Das Floating-Focus-System unterteilt die Fokusgruppe des Objektivs in zwei unabhängig voneinander steuerbare Gruppen, was sowohl für eine hervorragende Nahaufnahmeleistung als auch für maximale Schärfe bei jeder Entfernung sorgt. Zudem trägt dieses System dazu bei, einen konstanten Mindestfokussierabstand von 0,28 Metern über den gesamten Zoombereich zu gewährleisten. Da das Objektiv innenfokussiert ist, bleibt seine Länge konstant und der Schwerpunkt verschiebt sich kaum, sodass es immer optimal ausbalanciert in der Hand liegt.

 

 

Durch Innenfokussierung liegt das FE 12-24 mm F2.8 GM von Sony in jeder
Brennweieneinstellung perfekt ausbalanciert in der Hand.

 

 

Die charakteristischen Bokeh-Effekte der G Master-Objektive von Sony werden erzielt, indem die Eigenschaften hinsichtlich sphärischer Aberrationen sowohl während des Design- als auch des Herstellungsprozesses fein angepasst werden. Gleichzeitig sorgt die extrem hohe Oberflächenpräzision der XA-Elemente für eine wirksame Unterdrückung von Zwiebelringeffekten und verstärkt in Kombination mit einer zirkulären Blende mit neun Lamellen die bemerkenswerte Schönheit der Bokeh-Effekte noch weiter.

 

Das FE 12-24 Millimeter F2.8 GM arbeitet mit vier extrem schnellen Original-XD- (Extreme Dynamic) Linearmotoren, um die Geschwindigkeitsleistung aktueller und künftiger Kameragehäuse voll ausschöpfen zu können. Je zwei Motoren für jede Fokusgruppe des Objektivs sorgen für einen reaktionsschnellen, präzisen Autofokus. Neue Steueralgorithmen maximieren die Reaktionsfähigkeit des XD-Linearmotorsystems und gewährleisten zugleich eine einwandfreie Synchronisierung zwischen den beiden Fokusgruppen. Ein weiterer Vorteil ist der extrem leise Betrieb mit minimaler Vibration.

 

 

Beispielfoto mit dem Sony FE 12-24 mm F2.8 GM.

 

 

Beim neuen G Master-Objektiv kommt erstmals eine brandneue Nano-AR-Beschichtung II zum Einsatz, die sich auch auf große Linsenelemente oder stark gekrümmte Elementflächen gleichmäßig anbringen lässt. Die Nano-AR-Beschichtung II verhindert interne Reflexionen und minimiert Streulicht und Geistereffekte. Das Ergebnis sind hohe Kontraste und Klarheit im gesamten Bild, trotz des großen Sichtwinkels des Objektivs und selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen.


Die konstante maximale Blende von F2.8 bei jeder Brennweite stellt eine stabile Belichtung beim Zoomen sicher. Dies wiederum ermöglicht es, die Verschlusszeit und die ISO-Empfindlichkeit bei Filmaufnahmen konstant zu halten. Das Filmen mit 12 Millimeter-Sichtwinkel bei einer konstanten Blende von F2.8 im Vollformat eröffnet besonders viele kreative Möglichkeiten. In Verbindung mit einer APS-C-Kamera oder Super-35-Format entspricht das weite Ende des Zoombereichs 18 Millimeter, was einen sehr vorteilhaften Zoombereich für Filmaufnahmen schafft.


Das 847 Gramm leichte FE 12-24 Millimeter F2.8 GM wartet mit zahlreichen Funktionen und Merkmalen zur professionellen Steuerung von Aufnahmen auf. Dazu zählen eine anpassbare Fokushaltetaste, ein Fokuseinstellschalter, ein Zoom- und ein Fokusring, alle für einen schnellen Zugriff beim Aufnehmen positioniert. Der MF mit linearer Reaktion stellt sicher, dass der Fokusring beim manuellen Fokussieren direkt auf die subtilsten Veränderungen reagiert, sodass die Steuerung unmittelbar und präzise erfolgt. Das Objektiv ist staub- und feuchtigkeitsbeständig3, und das vordere Linsenelement ist mit einer Fluorbeschichtung versehen, die Wasser, Öl und andere Verschmutzungen abweist und es zudem erleichtert, Fingerabdrücke von der Linsenoberfläche abzuwischen. Der rückwärtige Filterhalter bietet Platz für Standard-ND-Filter, Farbkorrekturfilter und andere Filter, die neue kreative Möglichkeiten der Bildgestaltung bieten. Eine Schneideschablone für Schichtenfilter wird mitgeliefert. Das neue FE 12-24 Millimeter F2.8 GM von Sony soll im September verfügbar sein.


Preis: ca. 3.300 Euro 3.299 Euro

08.07.2020
Auf seiner neuen Homepage www.reflecta.de präsentiert sich der Experte für Dia-, Digitalisierungs- und Präsentationstechnik in einem frischen und modernen Design.
...Klick zum Weiterlesen
reflecta: neuer Internetauftritt
Auf seiner neuen Homepage www.reflecta.de präsentiert sich der Experte für Dia-, Digitalisierungs- und Präsentationstechnik in einem frischen und modernen Design.

Problemlos und schnell genau das finden, was gerade gesucht wird, lautete die Maßgabe für das neue Design der Homepage der reflecta GmbH.

 

 

 

„Die neue Seite stellt unser Image sehr klar heraus und die Produkte werden besser und übersichtlicher präsentiert. Dies wird vor allem unsere Händler freuen, da wir Informationen zu unseren Produkten schnell und übersichtlich bereitstellen können", erläutert reflecta Produktmanager Miles Kuhn. „Mit der Anbindung von Social Media und Suchmaschinenoptimierung wächst der Bekanntheitsgrad der Marke reflecta im Internet weiter. Davon profitieren nicht nur wir, sondern gleichermaßen auch der Handel, weil dadurch die Endkunden zur Nachfrage bei unseren Händlern bewegt werden“.

 

 

Klar gegliedert, die neue Webseite von reflecta.

 

 

Qualität und Innovation rund ums Bild - das ist seit über 45 Jahren das Markenzeichen von reflecta. Mit der Produktion von Projektionslampen und Fotozubehör begann 1967 die Firmengeschichte - heute bietet reflecta maßgeschneiderte Lösungen für die Präsentation und Verarbeitung von Bildern für nahezu jeden Einsatzzweck. Um aus Bildern das Beste zu machen, stellt reflecta an sich selbst höchste Qualitätsansprüche. Und dass Gutes immer noch besser werden kann, zeigt reflecta immer wieder mit innovativen Neuheiten.
Die neue Webseite von reflecta finden Sie hier…

 

03.07.2020
Ja, wie vieles in diesen Zeiten, haben sich wohl auch die Canon Marketing-Experten ursprünglich einen Live-Event für die nach ihren eigenen Worten „größte Produktvorstellung“ gewünscht. Nun kommt es wegen der Corona Auswirkungen alles ganz anders. Statt als eine große, aber doch begrenzte Präsenzveranstaltung, findet jetzt die Vorstellung der neuen Produkte als weltweites Live-Stream-Event für alle Canon Fans statt.
...Klick zum Weiterlesen
Canon gibt Termin für seine größte Produktvorstellung ever per Live-Stream bekannt.
Ja, wie vieles in diesen Zeiten, haben sich wohl auch die Canon Marketing-Experten ursprünglich einen Live-Event für die nach ihren eigenen Worten „größte Produktvorstellung“ gewünscht. Nun kommt es wegen der Corona Auswirkungen alles ganz anders. Statt als eine große, aber doch begrenzte Präsenzveranstaltung, findet jetzt die Vorstellung der neuen Produkte als weltweites Live-Stream-Event für alle Canon Fans statt.

 

Unter dem Motto "Reimagine" hat Canon zur Teilnahme am Livestream-Event zur Teilnahme an seiner - nach eigener Darstellung" bisher größten Produktvorstellung eingeladen. Registrierungen sind ab sofort möglich.

 

Am 09. Juli 2020 um 14:00 Uhr CEST können vorab registrierte Teilnehmer die Keynote live am Bildschirm verfolgen, die Details zur Einführung neuer und innovativer Produkte enthüllen wird. Am Abend des 09. Juli 2020 (19:00 Uhr CEST) gibt es zudem eine ausführliche virtuelle Q&A-Session, in der Teilnehmer ihre Fragen rund um die Neuheiten direkt an Canon Produktexperten stellen können. Moderiert wird dies von der Tech-Journalistin Lucy Hedges. Die ganze Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

 

Ebenfalls dabei sind zehn führende Fotografen und Filmemacher, die bereits erste Erfahrungen mit den Neuzugängen sammeln konnten. Nach der Namensliste, die sich schon fast wie ein "Who ist Who" berühmter Canon Sport-, Outdoor und Abenteuerfotografen liest, ist anzunehmen, dass die schon lange von Canon immer wieder mit Teasern beworbene neue spiegellose Profikamera R5 im Mittelpunkt des Launches stehen wird.
Die Absage der Olympischen Sommerspiele in Tokio und die weiter wütende Corana Pandemie hat Canon wohl dazu gezwungen den Event in die virtuelle Welt zu verschieben. Das könnte sich in vieler Hinsicht auch als ein Vorteil herausstellen: Theoretisch lassen sich so vermutlich weit mehr Menschen erreichen als auf dem Umweg über andere Medien als kritische Vermittler.

 

Event-Details:

• DATUM: Donnerstag, 09.07.2020
• UHRZEIT: 14:00 CEST
• LOCATION: Canon YouTube-Kanal
• SPRACHE: Englisch

Den Link zur Registrierung für beide Events finden Sie hier...

03.07.2020
Wise Advanced Co., Ltd. erweitert seine CFX-B-Reihe um eine CFexpress Typ B Speicherkarte mit 1 TB Kapazität. Die neue, sehr schnelle 1TB-CFexpress-Karte wurde für die hohen Ansprüche professioneller Fotografen und Filmschaffender entwickelt.
...Klick zum Weiterlesen
Wise Advanced: CFexpress™ Typ B Karte mit 1 TB
Wise Advanced Co., Ltd. erweitert seine CFX-B-Reihe um eine CFexpress Typ B Speicherkarte mit 1 TB Kapazität. Die neue, sehr schnelle 1TB-CFexpress-Karte wurde für die hohen Ansprüche professioneller Fotografen und Filmschaffender entwickelt.

 

Die CFExpress Speicherkarten von Wise geibt es jetzt mit Xpeicherkapazitäten von 128 GB bis 1TB.

 

Die neue 1 TB CFExpress Speicherkarte bietet eine kontinuierliche Mindestschreibgeschwindigkeit von 400 MB/sec, sodass auch bei Aufnahmen mit kompatiblen Canon, Nikon und Panasonic Kameras kein Frame verloren geht.
In Kombination mit dem neuen USB3.2-Gen2-Lesegerät für CFX- und SD-Karten von Wise Advanced bietet das Unternhmen nun eine Komplettlösung für Aufnahme und Postproduktion an, die auch die aktuellsten Speichermedien des CompactFlash und des SD Stndards abdeckt.

Die Wise 1TB CFexpress Typ B Speicherkarte wird voraussichtlich ab Ende Juli 2020 sowohl einzeln als auch im 2er-Pack erhältlich sein. Die Speicherkarten von Wise werden in Europa von New Media AV über den Fachhandel vertrieben.


Preis: ca. 775 Euro (o. MWST.)

 

03.07.2020
Der Entwickler von Software für die Foto und Videobearbeitung hat sein brandneues Programm Akvis Airbrush Video veröffentlicht. Das Plugin wendet Sprühdosen-Effekte auf Videos an und ist kompatibel mit Adobe After Effects, Premiere Pro und EDIUS Pro.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis AirBrush Video 1.0: Spraydosen-Effekte für Videos
Der Entwickler von Software für die Foto und Videobearbeitung hat sein brandneues Programm Akvis Airbrush Video veröffentlicht. Das Plugin wendet Sprühdosen-Effekte auf Videos an und ist kompatibel mit Adobe After Effects, Premiere Pro und EDIUS Pro.



 

Mit der neuen Akvis Videobearbeitungssoftware AirBrush Video 1.0 stehen Anwendern zahlreiche kreative Möglichkeiten zur Verfügung. Die Software wendet Spraydosen-Effekte auf Videos und erstellt künstlerische Videos mit brillanten Farben sowie beeindruckenden Schatteneffekten. Es ist ein vielseitiges Kreativwerkzeug, für Profis wie für Anfänger, ihre Videos interessanter machen und so mehr Zuschauer zu erreichen wollen.

 

 

Mit Akvis AirBrush Video 1.0 lassen sich animierte Grafittis erstellen.

 

Mit der Software lassen sich beeindruckende Videos voller Details, Farben und Atmosphäre als animierte Graffiti-Bilder oder Cartoons erzeugen. Sie bietet zudem eine Reihe gebrauchsfertiger Presets, die von Videoprofis kreiert wurden.

 

Das Plugin ist kompatibel mit Adobe After Effects, Adobe Premiere Pro, Adobe Premiere Elements und EDIUS Pro.

Akvis bietet AirBrush Video als kostenlose, vollfunktionsfähige Testversion für 30 Tage zum Test an. Die
Software gibt es in den Versionen AirBrush Video Home und AirBRush Video Pro.

Preis:
AirBrush Video Hom: 45 Euro
AirBrush Video Pro: 65 Euro

 

02.07.2020
Trotz der Verkaufsverhandlungen mit Japan Industries Partner arbeitet Olympus Imaging weiter an der Zukunft, die wie den aktuellen Ankündigungen zu entnehmen ist allerdings auf die Zeit nach der Übernahme im September 2020 verschoben wurde. Sofort gibt es die Betaversion einer neuen Software, die OM-D-Kameras zu Webcams macht: Ein Bird-Detection AF für die E-M1X sowie eine aktualisierte Roadmap für die geplanten M-Zuiko-Objektive sind für den nächsten Winter geplant.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus verschiebt die Zukunft auf später
Trotz der Verkaufsverhandlungen mit Japan Industries Partner arbeitet Olympus Imaging weiter an der Zukunft, die wie den aktuellen Ankündigungen zu entnehmen ist allerdings auf die Zeit nach der Übernahme im September 2020 verschoben wurde. Sofort gibt es die Betaversion einer neuen Software, die OM-D-Kameras zu Webcams macht: Ein Bird-Detection AF für die E-M1X sowie eine aktualisierte Roadmap für die geplanten M-Zuiko-Objektive sind für den nächsten Winter geplant.

Olympus beabsichtigt seine M.Zuiko-Objektivreihe weiter auszubauen und gibt damit Fotografen mehr Möglichkeiten die Mobilität des kompakteren und leichteren Micro Four Thirds Systems und dessen Bildqualität voll ausnutzen zu können. Dazu wurde die Lens Roadmap erneut aktualisiert und ein Update für das M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO Objektiv veröffentlicht. Das finale Design des Objektivs ist abgeschlossen, dennoch soll die Einführung voraussichtlich erst in diesem Winter sein. Ob 2020 oder 2021 it der Meldung nicht zu entnehmen.

 

 

Die aktualisierte Roadmap für die M-Zuiko Objektive verspricht 8 neue Objektive.
Nur für ein Objektiv, das 150-400 mm gibt es ein vages
Einführungsdatum: Den nächsten Winter.

 

OM-D E-M1X-Fotografen wird ein Firmware-Update mit Bird Detection AF für den Winter 2020 in Aussicht gestellt. Laut Olympus arbeiten die Entwickler an einem Firmware-Update für die E-M1X, das dem intelligenten Motiverkennungsautofokus hinzugefügt werden soll.


Die Thethered-kompatiblen OM-D-Modelle sollen nun auch als Webcam für Videokonferenzen verwendet werden können. Die dafür notwendige Software ist kostenlos und steht als Beta-Version bereits hier zum Download bereit.

Die OM-D Beta-Version ermöglicht es, E-M1X, E-M1, E-M1 Mark II, E-M1 Mark III und E-M5 Mark II als Webcam zu nutzen. Einfach die kostenlose Software herunterladen, die OM-D über USB mit dem PC verbinden, Kamera einschalten und den Tethered-Modus auswählen, eine Webkonferenzanwendung aktivieren, in den Kameraeinstellungen "OM-D Webcam Beta" auswählen und es kann losgehen.


Die Objektiv-Roadmap enthält jetzt Informationen zum M.Zuiko Digital ED 8-25mm F4.0 PRO und wurde um ein Makro-Objektiv ohne Brennweitenangabe ergänzt.

 

 

Seit Januar 2019 in der Planung: das von OM-D-Fotografen langersehnte
M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO.

 

 

Das im Januar letzten Jahres angekündigte Supertelezoomobjektiv M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO mit eingebautem 1,25-fach-Telekonverter, das im Januar 2019 angekündigt wurde, wird voraussichtlich ab Winter verfügbar sein. Das Design des Produkts ist final.

 

02.07.2020
Mit dem 2.6.0-Update bietet Gnarbox neue Funktionen zur Unterstützung des Workflows von Fotografen und Filmern. Die neueste Version bietet eine stark verbesserte Geschwindigkeit bei Kopien über USB-C, das Hinein- und Herauszoomen in Fotos sowie neue Backup-Funktionen nach Industriestandard.
...Klick zum Weiterlesen
HapaTeam: Gnarbox Software Update verbessert Funktionalität und Geschwindigkeit
Mit dem 2.6.0-Update bietet Gnarbox neue Funktionen zur Unterstützung des Workflows von Fotografen und Filmern. Die neueste Version bietet eine stark verbesserte Geschwindigkeit bei Kopien über USB-C, das Hinein- und Herauszoomen in Fotos sowie neue Backup-Funktionen nach Industriestandard.

Zu den neuen Funktionen und Verbesserungen gehören xxHash-Prüfsummen und MHL-Protokolle sowie die Integration von Frame.io für Remote-Workflows. So können Produktionsteams und Freiberufler vor Ort schnell und sicher mit externen Redakteuren, Produzenten und Kunden zusammenarbeiten.

 

Die Gnarbox bietet ein Ökosystem, das mit einer Vielzahl von Drittanbietertools kompatibel ist und den Laptop als primäre Backup-Maschine weitestgehend ersetzt hat.

 

 

Gnarbox und kompatibles Zubehör für die DAtensicherung on Location.

 

 

Das neue Gnarbox Software-Update 2.6.0 beinhaltet als besonderes Highlight die Integration von Frame.io. Frame.io ist eine der wichtigsten Cloud-basierten Plattformen der Branche für Video-Reviews, mit der Kreativteams ihre Videoinhalte hochladen, rezensieren und freigeben können.

 

Die Cloud-Workflows von Frame.io werden sowohl von Freelancern mit kleineren Produktionsbudgets als auch von großen Hollywood-Studios eingesetzt. So wird Frame.io u.a. von Netflix, Google, BuzzFeed, Fox Sports und vielen anderen großen Medienunternehmen genutzt.

 

Aufgrund der durch COVID-19 verursachten, globalen Krise steigen Produktionsteams zunehmend auf Remote-Workflows um. Angesichts dieser Umstände konzentrieren sich Medienunternehmen verstärkt darauf, einen effizienten Workflow für die Dateiverwaltung zu erstellen. Dieser muss die Sicherheitsanforderungen für das Erfassen, Sichern, Hochladen und Bearbeiten von Film- und Fotomaterial erfüllen.

 

Kompakt, robust, sicher und schnell: die mobile Gnarbox für Filmer und Fotografen.

 

Für Produktionsteams ist die Gnarbox 2.0 SSD ein robustes Backup-Gerät, mit dem Teams unterwegs Kameradateien auslagern und ohne Laptop in die Cloud hochladen können. Gnarbox unterstützt dabei die Benutzer mit zuverlässigen Backup-Funktionen nach Industriestandard und lässt sich direkt in Frame.io integrieren, um den Zugriff für Remote-Editoren ohne Einschränkungen zu ermöglichen.

 

Gnarbox ist aufgrund seiner Geschwindigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit beim Auslagern von Kamera-Speicherkarteninhalten eines der marktführenden Backup-Tools. Das Gnarbox Ökosystem unterstützt bereits Industriestandards wie MD5-Prüfsummen, die neue Softwareversion wird jetzt zusätzlich um xxHash-Prüfsummen und MHL-Protokollfunktionen ergänzt, was erhebliche Geschwindigkeitsvorteile mit sich bringt.



Mit den neuen Updates wurde die Übertragungsleistung über USB-C deutlich verbessert. Mit Apps für iOS und Android, die über WLAN eine Verbindung zum Gerät herstellen, können Teams ihre Aufnahmen überprüfen, bevor sie die abgelegten Dateien verschieben, Ordnerstrukturen erstellen und sogar Proxys für einen schnelleren Upload transkodieren.

 

 

Gnarbox: das professionelle Speichersystem für Film und Foto unterwegs.



Mit der neuen Frame.io-Integration von Gnarbox können Fotografen und Filmer mithilfe der Safekeep-App für iOS oder Android nahtlos Medien an Frame.io senden. Dadurch wird die Remote-Funktion aktiviert und die Benutzer können schneller mit der Bearbeitung beginnen. Externe Editoren, Redakteure und Produzenten erhalten so unmittelbar Zugriff auf die Daten, unabhängig davon, wo sie sich befinden.

 

Um einen effizienten Workflow für Broadcast- und Produktionsteams zu gewährleisten, hat Gnarbox eine Liste empfohlener USB-Hubs, Kabel, Kartenleser, 4G/5G-Upload-Techniken und Ethernet-Adapter zusammengestellt. Gnarbox führt außerdem einen neuen Workflow-Empfehlungsservice über den Kundensupport-Chat auf Gnarbox.com ein.

2.6.0 Versionshinweise
Die Gnarbox-Softwareversion 2.6.0 kann im iOS App Store und bei Android Google Play heruntergeladen werden. Die Firmware ist für die Installation auf Gnarbox 2.0 SSD über ein drahtloses Update verfügbar. Die Gnarbox 2.0 SSD und diverses Zubehör ist im Hapa-Shop und in lokalen Fotofachgeschäften (z.B. Foto Koch) erhältlich.

 

 

Die Gnarbox ist ein leistungsstarkes Tool, um große Datenmengen
unterwegs ohne PC oder Notebook sicher und schnell zu händeln.

 

 

Die Softwareversion 2.6.0 enthält eine Reihe von Updates, mit denen die Arbeitsabläufe von professionellen Fotografen und Filmern verbessert werden, darunter:


• Erhöhte Übertragungsgeschwindigkeiten über USB-C, wodurch die Backup-Leistung für Cinemakameras stark verbessert wurde
• Skalieren und Zoomen von Fotos mittels Pinch-Zooms
• Brandneuer Cloud-Upload-Manager, der das Senden von Dateien an die Gnarbox verbessert und die Übertragungsgeschwindigkeit merklich erhöht
• Integration von Frame.io
• xxHash64-Prüfsummen-Überprüfungsoption für schnellere Geschwindigkeiten als mit MD5
• MHL Sicherungseinstellungen für die Verwaltung von Produktionsressourcen
• APFS-Unterstützung

 

 

02.07.2020
Der neue Studioblitz HD-610 Pro bietet viele nützliche Features für den flexiblen Einsatz im Studio und on Location. Der mobile Studioblitz wartet im Vergleich zum Vorgängermodell mit einer Reihe nützlicher Neuerungen auf.
...Klick zum Weiterlesen
Jinbei: Neuer Studioblitz HD-610 Pro
Der neue Studioblitz HD-610 Pro bietet viele nützliche Features für den flexiblen Einsatz im Studio und on Location. Der mobile Studioblitz wartet im Vergleich zum Vorgängermodell mit einer Reihe nützlicher Neuerungen auf.

Jinbei HD 610 Studioblitz.

 

 

Der neue Jinbei HD-610 Studioblitz verfügt über eine schnellere Recycling-Time und benötigt bei voller Leistung (600 Ws) lediglich 0,9 Sekunden bis zum nächsten Blitz. Dennoch besitzt das Gerät eine lange Akkulaufzeit, die bei maximaler Leistung sogar bis zu 500 Auslösungen zulässt. Dadurch kann man ohne Probleme ein ganzes Shooting an derselben Location arbeiten, ohne dabei eine Steckdose zu benötigen.


Bei Betrieb im Studio lässt sich der Blitz auch per optional erhältlichen Netzteil betreiben. Damit der HD-610 Pro, der auch über ein starkes 25-Watt-Einstelllicht verfügt, nicht zu heiß wird, ist im Blitzkopf außerdem ein Cooling-System verbaut.

 

 

Flexibel einsetzbar: der Jinbei HD-610 für professionelles Blitzen
im Studio und "on Location".



Möglich sind mit dem Blitz neben der Steuerung per TTL und manuellem Modus (1/1 bis 1/256) auch die Funktionen HSS (bis zu 1/32) und Freeze für extrem kurze Abbrennzeiten (bis zu 1/20.000 s). Alle Einstellungen können dabei sehr bequem am Gerät selbst vorgenommen werden, da es über ein beleuchtetes LC-Display mit intuitiver Menüsteuerung und Drehknopf verfügt. Möglich ist jedoch auch, den Jinbei-eigenen Funksender TR-Q7 zu nutzen – kompatibel ist hier außerdem der Transmitter TR-Q6.

Weil dieser Anschluss besonders weit verbreitet ist, hat sich Jinbei für das Bowens-S-Type-Bajonett entschieden. So können ihre Softboxen mit Bowens-Anschluss auch weiterhin einsetzen.

Preis: Jinbei HD-610 Pro: ca. 775 Euro

02.07.2020
Wer viel unterwegs ist und den ganzen Tag viele verschiedene Informationen verarbeiten muss, für den ist der VP-10 Audiorecorder genau das Richtige. Mit dem VP-10 Audiorecorder vergißt man in Zukunft nichts mehr! Das leistungsstarke Aufnahmegerät mit der leichten One-Touch-Aufnahme ist in Schwarz erhältlich und eignet sich perfekt für Aufnahmen in jeder Situation. Vom 2.7. bis 6.7.2020 kann man das Gerät für 55 Euro statt 99,90 Euro erwerben.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus VP-10 Audiorecorder - Gegen das Vergessen!
Wer viel unterwegs ist und den ganzen Tag viele verschiedene Informationen verarbeiten muss, für den ist der VP-10 Audiorecorder genau das Richtige. Mit dem VP-10 Audiorecorder vergißt man in Zukunft nichts mehr! Das leistungsstarke Aufnahmegerät mit der leichten One-Touch-Aufnahme ist in Schwarz erhältlich und eignet sich perfekt für Aufnahmen in jeder Situation. Vom 2.7. bis 6.7.2020 kann man das Gerät für 55 Euro statt 99,90 Euro erwerben.

0_vp-20_black_preview-image_img_768

 

Der Olympus VP-20, ein Audio- und Soundrecorder mit dem schlanken Design eines Stiftes, lässt sich jederzeit mit nur einem Handgriff aktivieren. Sein omnidirektionales Stereomikrofon und ein effektiver Anti-Raschel-Filter ermöglichen die Aufnahme von Stimmen und Geräuschen aus verschiedenen Richtungen in kristallklarer Qualität – selbst dann, wenn sich das Gerät in der Tasche befindet. Der Olympus VP-20 ist  in zwei Ausführungen, Metallic-Schwarz oder Perlweiß erhältlich.

Das omnidirektionale Stereo?Mikrofon nimmt zuverlässig Sound von allen Seiten auf. Und dank des speziellen Anti?Rustle?Filters können Sie sicher sein, dass der Sound brillant und klar ist. Um die Aufnahme unterwegs zu starten, schieben Sie einfach den REC?Schalter an der Oberseite des Geräts nach oben. Der Rekorder beginnt sofort mit der Aufnahme, auch wenn er ausgeschaltet ist

 

Mit dem Code "vergessen" für nur 59 Euro bestellen

https://shop.olympus.eu/de_DE/cart.html?olycmp=nws-offer_VP10_july_email-DE_cta1

 

 

02.07.2020
Bereits 1999 erfolgte der erste Spatenstich auf dem ehemaligen US-Kasernengelände in der Benno Strauß Straße in Fürth und schon im Juni 2000 war das neue Firmengebäude der RINGFOTO GmbH & Co. ALFO Marketing KG, heute die United Imaging Group GmbH & Co. KG) bezugsfertig.
...Klick zum Weiterlesen
United Imaging Group kauft Gebäude des Firmensitzes in Fürth
Bereits 1999 erfolgte der erste Spatenstich auf dem ehemaligen US-Kasernengelände in der Benno Strauß Straße in Fürth und schon im Juni 2000 war das neue Firmengebäude der RINGFOTO GmbH & Co. ALFO Marketing KG, heute die United Imaging Group GmbH & Co. KG) bezugsfertig.

Firmengebäude der United Imaging Group.

 

Nach nun 20 Jahren lief der langjährige Leasingvertrag planmäßig aus und die Immobilie wurde von der United Imaging Group GmbH zum 01.07.2020 gekauft. Bürogebäude und Lagerflächen sind damit ab sofort Eigentum des Unternehmens.

 

Spatenstich für das neue Firmengebäude 1999: Michael Gleich, Geschäfsführer
United Imaging Group und Rainer Schorcht, Vorsitzender des Verwaltungsrats.

 

 

„Trotz Corona-Krise konnte auf Grund der soliden Finanzsituation des Unternehmens diese Investition ohne Kreditaufnahme getätigt werden. Dieses Investment unterstreicht die Zukunftsfähigkeit und die langfristige Ausrichtung der United Imaging Group“, sagt Geschäftsführer Michael Gleich.

 

 

Geschäftsführer der U.I.G.: Michael Gleich undInes Ebersberger.

02.07.2020
AquaSoft hat die Performance zum Abspielen von Videos für seine DiaShow und Stages Programme deutlich verbessert. Mit dem Update 11.8 der Präsentations-Software können Videos Millisekunden genau eingebunden und auch mit langsamen Speichern absolut flüssig abgespielt werden. Zudem sind Projektplanung und Orientierung durch optimierte Ordner-Strukturen noch übersichtlicher geworden.
...Klick zum Weiterlesen
Sommer-Update 11.8 von AquaSoft DiaShow und AquaSoft Stages veröffentlicht
AquaSoft hat die Performance zum Abspielen von Videos für seine DiaShow und Stages Programme deutlich verbessert. Mit dem Update 11.8 der Präsentations-Software können Videos Millisekunden genau eingebunden und auch mit langsamen Speichern absolut flüssig abgespielt werden. Zudem sind Projektplanung und Orientierung durch optimierte Ordner-Strukturen noch übersichtlicher geworden.

Mit dem neuen Update 11.8 hat AquaSoft die Video-Dekodierung mit einem umfangreichen Facelift für DiaShow, Stages und SpotOn weiter verbessert. Die Neuerungen sind vor allem beim Videoschnitt und beim Abspielen von Videos deutlich spürbar. Durch diese Leistungssteigerung der Software können Nutzer können jetzt mehr Videos als zuvor gleichzeitig abspielen oder die Geschwindigkeit eines Videos z. B. für Zeitraffer noch weiter erhöhen.

 

 

Screenshot Aquasoft Stages.

 

 

Auch das Framematching wurde optimiert. Unterschiedliche Videoformate lassen sich in ein Projekt auf die Millisekunde genau einfügen sowie framegenau schneiden und abspielen. Das Ergebnis ist absolut flüssig und läuft ohne störendes Ruckeln. Durch die Verbesserung der Parallelität macht sich das auch bei langsamem Speicher bemerkbar. Auch wer beim Videoschnitt eine Festplatte mit niedriger Transferrate nutzt oder mit einem Netzlaufwerk arbeitet, profitiert jetzt von der besseren Performance des Programms.

Einige weitere Features des Updates sind direkt auf der Benutzeroberfläche der DiaShow Ultimate und Stages zu sehen. So ist es unter anderem möglich, eigene Vorlagen in selbstbenannten Ordnern abzuspeichern. Wenn man eine Vorlage in die Toolbox zieht und ihr einen Namen zuordnet, kann man nun gleichzeitig einen Unterordner anlegen, der in der Toolbox entsprechend angezeigt wird. Der Vorteil eigener Vorlagen ist hierbei, dass die Anwender eigene Intros, Text-Elemente und Design-Bausteine finden und verwalten können.

 

 

Sreenshot Aquasoft Stages.

 

Bei vielen Bildeffekten wie etwa dem Form-Mosaik oder Texturkacheln können eigene Bilder verwendet werden. Mit dem Update 11.8 ist es ab sofort auch möglich, Pfade zu verwenden, die aus dem AquaSoft-internen Dateisystem stammen – wie beispielsweise viele Grafiken, die speziell für die Software erstellt wurden und bisher nur eingeschränkt nutzbar waren. Dafür wurde ein neuer Dialog vorgeschaltet, der eine beliebige freie Eingabe erlaubt. Somit werden nun auch diese Pfade vom Programm akzeptiert.

 

 


Verfügbarkeit
Das DiaShow 11.8 Update steht allen Nutzern der aktuellen 11-Version kostenfrei zur Verfügung. Alle Erweiterungspakete sind nach einem Programmneustart sofort aktiv und komplett verfügbar.

Weiterführende Informationen finden Sie hier...

:

 

01.07.2020
Das neue LAOWA 9mm f/5,6 FF RL Super-Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras ohne Fisheye-Effekt ist das derzeit extremste und Super-Weitwinkelobjektiv ohne Fisheye-Effekt für spiegellose Kameras mit Vollformatsensor
...Klick zum Weiterlesen
B.I.G. präsentiert das LAOWA 9mm f/5,6 FF RL Superweitwinkelobjektiv für Vollformatkameras
Das neue LAOWA 9mm f/5,6 FF RL Super-Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras ohne Fisheye-Effekt ist das derzeit extremste und Super-Weitwinkelobjektiv ohne Fisheye-Effekt für spiegellose Kameras mit Vollformatsensor

 

Laowa Superweitwinkel 9mm f/5,6 FF RL

 

.Mit dem neuen Laowa 9mm f/5,6 FF RL erhalten Anwender ein sehr zuverlässiges und robustes Werkzeug im Metallgehäuse für beeindruckende Aufnahmen mit einer Naheinstellgrenze von 12cm und einem Bildwinkel von 135 Grad.

Zwei große asphärische Glaslinsen, zwei Linsen mit besonders geringer Dispersion für verzeichnungsfreie Aufnahmen sowie die Ultra High Refraction-Technologie sind die Schlüsselelemente für eine sehr hohe Abbildungsleistung.

 

Laowa 9mm f/5,6 FF RL Superweitwinkel für estreme Perspektiven.

 

 

Die kompakten Abmessungen und das geringe Gewicht machen es ideal für Streetfotografie mit außergewöhnlicher Perspektive. Die Fokussierung und Blendeneinstellung erfolgten manuell.

Das Laowa 9mm f/5,6 FF RL Objektiv gibt es mit Anschlüssen für Nikon Z, Sony E Vollformat und Leica L-Mount Es soll. ab Mitte Juli 2020 im Fotohandel erhältlich sein.

 

Highlights:
• Das extremste Weitwinkelobjektiv für Vollformat ohne Fisheye-Effekt
• Mit nur 350g leichter und kompakter als vergleichbare Objektive
• Unglaublicher Bildwinkel von 135 Grad für Vollformat
• Die 5 Blendenlamellen erzeugen perfekte 10-strahlige Lichtreflexe
• Bei Leica M-Version inklusive Fokus-Limit-Anzeige für Messsucher-Sichtfeld

 

 

Beispielfoto mit dem Laowa 9mm f/5,6 FF RL vonRichard Wong.

 


Technische Daten:
Name: Laowa 9mm f/5,6 FF RL
Brennweite: 9mm
Maximale Blendenöffnung: f/5,6
Minimale Blendenöffnung: f/22
Blendenlamellen: 5
Blendeneinstellung: manuell
Bildwinkel: 135°
Sensortyp: Vollformat
Naheinstellgrenze: 12cm
Abbildungsmaßstab: 1:4,8
Optischer Aufbau: 14 Elemente in 10 Gruppen
Fokussierung: manuell
Filtergewinde: nein
Abmessungen (DxL): 62,4x66mm
Gewicht: 350g

 

Preise:
LAOWA 9mm f/5,6 FF RL (für Nikon Z, Sony E Vollformat, Leica/Panasonic, Leica M): ca. 980 Euro
LAOWA 9mm f/5,6 FF RL (für L-Mount):ca. 1.100 Euro

 

 

30.06.2020
Nicht nur in der derzeitigen Krisensituation legt Fujifilm Imaging Products & Solutions Wert darauf, den Fotofachhandel auf bestmögliche Weise zu unterstützen. Neben zielgruppengerechten Werbemitteln, die den Handelspartnern zur Verfügung gestellt werden, bringt Fujifilm mit "Pic Swap" einer Erweiterung seines Marketingbaukastens einen weiteren Support für seine Geschäftspartner.
...Klick zum Weiterlesen
FUJIFILM erweitertes Marketing-Kit für den Fotofachhandel
Nicht nur in der derzeitigen Krisensituation legt Fujifilm Imaging Products & Solutions Wert darauf, den Fotofachhandel auf bestmögliche Weise zu unterstützen. Neben zielgruppengerechten Werbemitteln, die den Handelspartnern zur Verfügung gestellt werden, bringt Fujifilm mit "Pic Swap" einer Erweiterung seines Marketingbaukastens einen weiteren Support für seine Geschäftspartner.

 

Mit Blick auf die Corona-Krise will Fujifilm Imaging Products & Solutions in Zukunft den Fotofachhandel mit zielgruppengerechten Werbemitteln besonders stärken. Für dieses Vorhaben stellt das Unternehmen Plakate zur Verfügung, die die einzelnen Geschäftspartner für ihre Werbemaßnahmen nutzen können.

 

Bereits seit mehreren Jahren schon unterstützt Fujifilm damit nachhaltig seine Partner im Fotofachhandel und reagiert somit auf die Entwicklungen am Imaging- und Photofinishing-Markt.

 

Zusätzlich zur jährlichen Unterstützung in der Gestaltung zielgruppengerechter Werbemittel, hat Fujifilm Imaging Products & Solutions eine Neuerung für seine Geschäftspartner entwickelt, die die Bewerbung des Fotofachhandels noch einfacher gestaltet.

 

Mit dem Marketing-Tool „Pic Swap“, das in der zweiten Jahreshälfte gelauncht wird, ist es Vertragspartnern in Zukunft möglich, aus einer großen Datenbank die passenden Bilddateien für Produkt-Freisteller direkt auszuwählen und selbstständig adaptieren zu können. Produktbilder müssen zukünftig nicht mehr in ständiger Absprache abgestimmt werden, sondern lassen sich direkt durch die Handelspartner bearbeiten. Somit findet jeder Händler das zu seinem individuellen Werbeanlass passende Bild.

 

Die Datenbank ist über einen personalisierten Händler Log-In zu erreichen und schafft vollumfängliche Flexibilität für die Vertragspartner. Insbesondere die schnelle Umsetzung, die durch „Pic Swap“ gewährleistet wird, ist ein echter zeitlicher Benefit für alle Partner des Fotofachhandels.

 

Neben dem im Frühjahr gelaunchten Marketingbaukasten „Moonlight“, präsentiert Fujifilm Imaging Products & Solutions mit „Pic Swap“ die ideale Erweiterung für alle Business-Partner, um in Zukunft noch schneller und wandlungsfähiger reagieren und Werbemittel zielgruppengerechter ausspielen zu können.

 

 

30.06.2020
Mit dem Fujinon GF30mmF3.5 R WR erweitert Fujifilm sein GFX System um ein kompaktes und leichtes Weitwinkelobjektiv. Die Brennweite des neuen Objektivs on 30 Millimetern entspricht dem Bildwinkel eines 24mm Kleinbildobjektivs. Der Objektiv-Tubus ist wetterfest und gegen Spritzwasser sowie Staub abgedichtet. Selbst bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius ist das GF30mmF3.5 R WR verlässlich einsetzbar.
...Klick zum Weiterlesen
Fujinon GF30mmF3.5 R WR für Kameras der Fujifilm GFX Serie
Mit dem Fujinon GF30mmF3.5 R WR erweitert Fujifilm sein GFX System um ein kompaktes und leichtes Weitwinkelobjektiv. Die Brennweite des neuen Objektivs on 30 Millimetern entspricht dem Bildwinkel eines 24mm Kleinbildobjektivs. Der Objektiv-Tubus ist wetterfest und gegen Spritzwasser sowie Staub abgedichtet. Selbst bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius ist das GF30mmF3.5 R WR verlässlich einsetzbar.

Das neue GF30mmF3.5 R WR von Fujifilm ein flexibel einsetzbares Objektiv. Es ergänzt das bereits bestehende GF Objektivsortiment das nun insgesamt 12 GF Objektive umfasst.

 

 

Das neue Fujinon GF30mmF3.5 R WR an der Fujifilm GFX 50S.

 

Die Innenfokussierung ermöglicht eine schnelles und geräuschloses, automatisches Scharfstellen. Das Fokus-Breathing wurde auf nur 0,05 Prozent minimiert, wodurch Motive in einem konstanten Bildausschnitt verfolgt werden können, auch wenn sich die Fokusposition verändert. Daher eignet sich das neue GF Objektiv ist auch besonders gut für Videoaufnahmen.

 

Der optische Aufbau des GF30mmF3.5 R WR verwendet 13 Linsen in zehn Gruppen, darunter zwei asphärische Linsen und zwei aus ED-Glas. Dies reduziert chromatische Aberrationen und sorgt für eine hohe Abbildungsleistung.

Fujinon GF30mmF3.5 R WR mit Streulichtblende.

 

Die hohe Auflösung des Objektivs ist mit 100 Megapixel-Sensoren kompatibel. Durch diese hohe Detailtiefe eignet es sich besonders für die Landschafts- und Architekturfotografie und gelegentliche Schnappschüsse unterwegs.
Mit einem Gewicht von nur 510 Gramm, einer Länge von 99,4 Millimetern und einem Durchmesser von 84 Millimetern ist das GF30mmF3.5 R WR für ein Mittelformat-Objektiv sehr kompakt und leicht, wodurch es sich auch für die Street- und Reise-Fotografie empfiehlt.

 

 

Die Auflösung des Fujinon GF30mmF3.5 R WR ist mit 100 Mpix Sensoren kompatibel.

 

Das Fujinon GF30mmF3.5 R WR ist an neun Stellen abgedichtet und so effektiv vor Spritzwasser und Staub geschützt. Das Objektiv lässt sich auch unter widrigen Bedingungen und bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius problemlos einsetzen. Das Objektiv  soll ab Mitte Juli lieferbar sein.

Preis: ca. 1.800 Euro

30.06.2020
Drei Jahre nach der Markteinführung der GFX Serie veröffentlicht Fujifilm ein großes Firmware-Update für die drei bislang verfügbaren digitalen Kameramodelle des digitalen Mittelformatsystems. Durch die Aktualisierung werden die Funktionalität und die Leistungsfähigkeit der drei Fujifilm GFX Modelle in den Bereichen Bildqualität und Autofokus sowie die Kompatibilität der Kameras mit externem Zubehör erweitert.
...Klick zum Weiterlesen
Großes Firmware-Update für das Fujifilm GFX System
Drei Jahre nach der Markteinführung der GFX Serie veröffentlicht Fujifilm ein großes Firmware-Update für die drei bislang verfügbaren digitalen Kameramodelle des digitalen Mittelformatsystems. Durch die Aktualisierung werden die Funktionalität und die Leistungsfähigkeit der drei Fujifilm GFX Modelle in den Bereichen Bildqualität und Autofokus sowie die Kompatibilität der Kameras mit externem Zubehör erweitert.

 

Fujifilm GFX 100

 

Die Modelle der GFX Serie verfügen über einen großen Bildsensor, der 70 Prozent größer ist als Sensoren im Kleinbildformat.

 

Das Firmware Update verspricht eine Erweiterung der Bildqualitätseinstellungen, verbesserte Autofokus Leistungen sowie eine insgesamt erweiterte Funktionalität. So stehen für die GFX Modelle weitere Filmsimulationen und Bildfunktionen zur Verfügung. So kann bei allen drei Kameras jetzt auch die Einstellung „CLASSIC Neg“ gewählt werden, um die Charakteristika von analogen Farbnegativfilmen nachzuahmen.

 

Die GFX100 erhält zudem mit „ETERNA Bleach Bypass“ einen Modus, der den gleichnamigen analogen Entwicklungsprozess digital simuliert, sowie den „Farbe Chromeffekt Blau“, der insbesondere die Farb- und Tonwertwiedergabe von Blautönen verbessert.

 

 

Fujifilm GFX-Modell mit Atomos Ninja V Recorder.

 

Die GFX 50S und GFX 50R erhalten die Filmsimulation „ETERNA“, die den Farb- und Tonwert-Eigenschaften des bekanntesten Cinema-Films von FUJIFILM nach-empfunden ist. In beiden Kameras steht darüber hinaus auch die Funktion „Haut-Effekt Weich“ zur Verfügung, mit der sich die Wiedergabe der Hauttöne bei Porträtaufnahmen optimieren lässt; bislang bot nur die GFX100 diese Funktion.

 

Verbesserte Autofokus-Leistung

 

Der Phasendetektions-AF der GFX100 fokussiert jetzt auch bei schwierigen Lichtbedingungen bis -5 EV schnell und präzise. Bei der GFX 50S und der GFX 50R wird zudem die Funktion „Restlicht-Priorität“ ergänzt, die für eine höhere AF-Präzision bei schwacher Beleuchtung des Motivs sorgt.

 

 

Fujifilm GFX 50R.

 

Alle drei GFX Kameramodelle verfügen mit dem Firmware-Update über einen verbesserten Gesichts- und Augen-erkennungs-Autofokus insbesondere bei Gruppenaufnahmen. Bei Fokus-Belichtungsreihen gibt es jetzt eine neue Automatik-Funktion: So können die Start- und Endfokuspositionen und das Intervall zwischen den Aufnahmen festgelegt werden. Die Kamera bestimmt dann automatisch die Anzahl der Belichtungen und den Schritt-Wert der Fokuseinstellung.

 

Erweiterte Funktionalität

 

Mit dem Update können die Belichtungseinstellungen (Verschlusszeit, Blende, ISO-Empfindlichkeit und Belichtungskorrektur) auch mittels einer kompatiblen Tethering-Software von einem Computer aus eingestellt werden. Zudem lassen sich die in den Kameras vorgenommenen Sternebewertungen in weitere Bildbearbeitungs-programme importieren. Bei Verwendung der GFX 50S oder GFX 50R werden jetzt pro Speicherordner auf der SD-Karte bis zu 9.999 Bilder gesichert, zehnmal mehr als zuvor.

 

Kompatibel mit Gimbals und Drohnen

 

Wird die GFX100 mit einem Gimbal oder einer Drohne verwendet, die diese Funktion unterstützt, kann der Anwender jetzt über die Steuerung des Gimbals oder der Drohne die Videoaufnahme starten und stoppen. Zudem lassen sich die Belichtungseinstellungen (Verschlusszeit, Blende, ISO-Empfindlichkeit und Belichtungskorrektur) anpassen und der Fokus manuell einstellen. Die Hersteller Guilin FeiYu Electronic Technology Co. Ltd., Shenzhen Gudsen Technology Co., Ltd., SZ DJI Technology Co., Ltd. und ZHIYUN  planen bereits, entsprechende Produkte anzubieten.

 

 

Fujifilm GFX 50S.

 

RAW-Videoausgabe auf Atomos Ninja V Recorder

 

Die GFX100 kann hochauflösende Bewegtbilder in 4K/29.97p*8 12 Bit RAW Qualität als Apple ProRes RAW via HDMI auf einen externen Atomos Ninja V Recorder ausgeben. Atomos wird dazu eine neue Firmware für die Ninja-V-Geräte bereitstellen. Das Rohdatenformat bietet in der professionellen Nachbearbeitung ein Maximum an Flexibilität bei der Belichtungs- und Farbkorrektur. Zudem steht die parallele Ausgabe von RAW-Daten als Video mit Filmsimulation / F-Log / Hybrid Log Gamma (HLG) zur Verfügung.

 

Liste der kompatiblen Kameramodelle:

FUJIFILM GFX 50S Firmware Ver. 4.00

FUJIFILM GFX 50R Firmware Ver. 2.00

FUJIFILM GFX100 Firmware Ver. 2.00

 

 

30.06.2020
Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland planen 29 Prozent der Konsumenten bestimmte Anschaffungen vorzuziehen. Vor allem jüngere Verbraucher wollen in den nächsten sechs Monaten Ausgaben tätigen. Unabhängig von der Warengruppe zeigen sich Verbraucher ab 50 Jahren eher zögerlich aus Sorge um die Verschlechterung ihrer eigenen finanziellen Situation durch die COVID-19 Krise.
...Klick zum Weiterlesen
Senkung der MWST: 29 Prozent planen größere Anschaffungen vorzuziehen
Aufgrund der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland planen 29 Prozent der Konsumenten bestimmte Anschaffungen vorzuziehen. Vor allem jüngere Verbraucher wollen in den nächsten sechs Monaten Ausgaben tätigen. Unabhängig von der Warengruppe zeigen sich Verbraucher ab 50 Jahren eher zögerlich aus Sorge um die Verschlechterung ihrer eigenen finanziellen Situation durch die COVID-19 Krise.

Vom 1. Juli bis 31. Dezember tritt im Rahmen des Konjunkturpakets der Bundesrepublik Deutschland eine vorübergehende Senkung des Mehrwertsteuersatzes in Kraft. Das kann zu günstigeren Preisen führen, sofern Händler und Hersteller die Senkung auch an die Verbraucher weitergeben. Wie wird sich diese Maßnahme voraussichtlich auf das Kaufverhalten der Konsumenten auswirken? Und planen die Verbraucher deshalb, größere Anschaffungen vorzuziehen?

 

Laut einer aktuellen GfK-Befragung wird für 50 Prozent der Deutschen die Kaufentscheidung vor allem davon abhängen, ob sie ein wirklich günstiges Angebot erhalten. Denn 30 Prozent der Verbraucher erwarten, dass sich die finanzielle Situation ihres eigenen Haushalts in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird. Dabei gibt es etwas Licht am Ende des Tunnels: Das GfK Konsumklima konnte sich im Juni etwas erholen.

 

 

Petra Süptitz, GFK Expertin für den Bereich Consumer Insights.

 

„Aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheit werden Verbraucher ihre Käufe voraussichtlich sehr bewusst planen und nur kaufen, was benötigt wird – insbesondere bei teureren Anschaffungen“ erklärt Petra Süptitz, GfK-Expertin im Bereich Consumer Insights. „Vor allem Elektrokleingeräte werden wahrscheinlich von der geplanten Maßnahme profitieren. Darüber hinaus sollten Händler und Hersteller mit ihren Angeboten eher jüngere Zielgruppen im Blick haben, da die Kaufbereitschaft hier höher ausfallen wird als bei Älteren.“

 

Auch die Qualität spielt für Verbraucher in Deutschland weiterhin eine Rolle – mehr als ein Drittel gibt in der langjährigen GfK Consumer Life Studie an, lieber weniger, aber dafür höherwertige Produkte zu kaufen.

 

Welche Warengruppen könnten profitieren?

Vor allem Produkte, die keine langfristige Planung oder sehr große Investition erfordern, könnten von der Mehrwertsteuersenkung profitieren. Zudem werden vermutlich Käufe vorgezogen, die sowieso bereits geplant waren. So erwägen 36 Prozent der Verbraucher einen Kauf von Elektrokleingeräten wie zum Beispiel Kaffeemaschine, Toaster, Mixer, Staubsauger oder Bügeleisen, wenn sie ein günstiges Angebot bekommen. Rund acht Prozent der Befragten planen auf jeden Fall einen Kauf in dieser Produktgruppe vorzuziehen. Dies könnte auch daran liegen, dass laut GfK bei Elektrokleingeräten häufig ein Zweitgerät angeschafft wird oder die Verbraucher sich für eine aktuellere Version ihres vorhandenen Gerätes entscheiden. Auch IT-Produkte wie Laptops und Tablets, Produkte für den Garten sowie Unterhaltungselektronik oder Heimwerkerprodukte könnten zu den potenziellen Gewinnern zählen – vorausgesetzt, das Angebot und der Preis stimmen.

 

Süptitz fügt hinzu: „In vielen Warengruppen kann es also durchaus erfolgreich sein, die Mehrwertsteuersenkung an den Kunden weiterzugeben. Dabei ist es wichtig, dass die Weitergabe transparent kommuniziert wird. Sonst erkennt der Verbraucher die Preissenkung nicht. Das Angebot sollte insgesamt attraktiv sein.“

30.06.2020
Durch die Zusammenarbeit mit AquaTec erweitert Hasselblad das Einsatzspektrum der Hasselblad X1D II 50 für Unterwasseraufnahmen. Das neue Reflex Unterwassergehäuse bildet mit seiner verbesserten Konstruktion den Höhepunkt von 20 Jahren Konstruktion und Feldtests. Es ist das erste Produkt einer neuen Serie.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad kooperiert mit AquaTech bei der Entwicklung eines Unterwassergehäuses für die X1D II 50
Durch die Zusammenarbeit mit AquaTec erweitert Hasselblad das Einsatzspektrum der Hasselblad X1D II 50 für Unterwasseraufnahmen. Das neue Reflex Unterwassergehäuse bildet mit seiner verbesserten Konstruktion den Höhepunkt von 20 Jahren Konstruktion und Feldtests. Es ist das erste Produkt einer neuen Serie.

Mit einem Gewicht von 1,6 Kilogramm und einer Wasserdichtigkeit bis zu 10 Metern Tauchtiefe ermöglicht das relativ leichte Reflex X1D II 50C die Nutzung der Mittelformats unter Wasser.

 

 

Reflex Unterwassergehäuse für die Hasselblad XD1 II 50.

 

 

"Diese Zusammenarbeit mit AquaTech bringt unsere tragbarste Mittelformatkamera noch weiter voran und gibt unserer innovativen X1D II-Plattform dank "Reflex for the X System" mehr kreative Freiheit", sagt Bronius Rudnickas, Marketing Manager von Hasselblad.

Als erste offizielle Unterwasserlösung für das X System von Hasselblad ermöglicht die Reflex X1D II 50C Aufnahmen mit der gesamten XCD-Objektivreihe. Die Konstruktion aus glasgefülltem Polycarbonat vereint maximale Festigkeit und minimales Gewicht und kombiniert Bedienelemente aus Edelstahl 316, harteloxiertem Aluminium und hochfestem Kunststoff für ein hervorragendes Tastgefühl und eine einfache Steuerung bei gleichzeitigem, extremen Schutz vor Salzwasser und Korrosion.

 

Reflex X1D II 50C UNterwassergehäuse für Hasselblad Mittelformat-Kameras.

 

Die beiden elektronischen Auslöser der REFLEX X1D II 50C ermöglichen eine einfache Handhabung bei der Aufnahme von Fotos oder Videos unterwasser. Sie ermöglichen auch den einfachen Wechsel von Quer- zu Hochformataufnahmen.

Das Navigieren durch andere Einstellungen und Menüparameter kann über die Rücktasten der Kamera erfolgen.
Die Abmessungen der Reflex X1D II 50C betragen 210 mm X 135 mm X H 190 mm. Das Gehäuse ermöglicht den Zugriff auf die folgenden Kamerasteuerungen: Menü; Belichtungsspeicher; AF-Fahrt; Blättern; Rechteck; Stern und Kreuz/Löschen.

 

Hasslblad X1DII 50.

 

Zusätzlich zum Reflex- Unterwassergehäuse enthält der Bausatz die Rückplatte mit Bedienelementen; Kameraplatte zur Befestigung der Kamera X1DII; Kabelauslöser für den elektronischen Verschluss; Anleitung und Werkzeugsatz.

 

Preis: ca. 1800 Euro ohne MWST.

30.06.2020
Ein Face Shield das vor allem auch Fotografen komfortabel vor Tröpfcheninfektion von Covid-19 schützen soll, hat die Nora International GmbH auf den Markt gebracht. Stoffmasken sind oftmals unbequem und beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit. Der CE zertifizierte Drip-Protector besteht aus einer veredelten Polyesterfolie und bedeckt komplett Augen, Nase, Mund und Ohren. Neben absolutem Tragekomfort und einem unversehrten Durchblick ist ein Rundumschutz für den Kopf gewährleistet.
...Klick zum Weiterlesen
Drip-Protector: Corona Schutz für Fotografen
Ein Face Shield das vor allem auch Fotografen komfortabel vor Tröpfcheninfektion von Covid-19 schützen soll, hat die Nora International GmbH auf den Markt gebracht. Stoffmasken sind oftmals unbequem und beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit. Der CE zertifizierte Drip-Protector besteht aus einer veredelten Polyesterfolie und bedeckt komplett Augen, Nase, Mund und Ohren. Neben absolutem Tragekomfort und einem unversehrten Durchblick ist ein Rundumschutz für den Kopf gewährleistet.

Drib IMG_7550

 

In Zeiten der Corona-Pandemie haben sich alle Menschen aktiv gegen Tröpfcheninfektion zu schützen. Stoffmasken sind oftmals unbequem und beeinträchtigen die Leistungsfähigkeit. Gesichtsvisiere sind die praktische Alternative.  Das CE zertifizierte Face Shield DRIP-PROTECTOR von Nopar International (www.nopar-international.com)besteht aus veredelter Polyesterfolie, bedeckt neben Kinn, Mund, Nase und Augen auch die Ohren und verfügt über einen medizinisch zertifizierten Schaumstoff. Das gerade einmal 25 Gramm schwere Face Shield bietet dem Träger nicht nur einen Rundumschutz, sondern ist auch bequem und garantiert einen verzerrungsfreien Durchblick.   

 

Seit vielen Wochen beeinflusst die Corona-Pandemie das Leben weltweit. Einer der Hauptübertragungswege von Covid-19 ist die Tröpfcheninfektion. Menschen, die sich gesund fühlen, können schon den Erreger in sich tragen und andere damit anstecken. Daher besteht seit einigen Wochen Maskenpflicht u. a. beim Einkaufen, Bus- und Bahnfahren in Deutschland. Stoffmasken sind oftmals sehr unbequem zu tragen. Entweder kneift die Maske durch das Gummiband hinter den Ohren oder die Brille beschlägt.

 

Seit Ausbruch der Pandemie beschäftigt sich Stefan Schmitt von Nopar International (www.nopar-international.com), einem der weltweit führenden Hersteller für elektrostatische Präsentationsmedien, intensiv mit dem Thema „Face Shield“. „Stoffmasken versorgen den Körper mit bis zu 30 Prozent weniger Sauerstoff als normal beim Atmen in den Körper gelangt. Das beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit und Konzentration des Trägers erheblich und wirkt sich negativ auf die Produktivität aus“, betont Stefan Schmitt, Geschäftsführer der Nopar International GmbH.Neben absolutem Tragekomfort und einem unverzerrten Durchblick ist ein Rundumschutz für den Kopf das A und O. Nach kurzer Entwicklungszeit stand die Konstruktion für den Drip-Protector, der seit März im Einsatz ist und von Hobby- und Profifotografen sowie dem Handel sehr geschätzt wird. 

 

Der CE zertifizierte DRIP-PROTECTOR besteht aus einer veredelten Polyesterfolie und bedeckt komplett Augen, Nase, Mund und Ohren. Darüber hinaus ist die Folie länger als andere am Markt verfügbare Face Shields geschnitten, damit mögliche Tröpfchen beim Ausatmen nach unten und nicht auf die Person gegenüber gelangen. Beim Bereich um die Stirn wurde ein medizinisch zertifizierter Schaumstoff verwendet, der sich nicht nur durch einen hohen Tragekomfort auszeichnet, sondern auch gut 2/3 des Kopfumfangs abdichtet. Mit gerade einmal 26 Gramm ist der Drip-Protector federleicht und beeinträchtigt den Träger in keinster Weise. Die hochwertige Polyesterfolie verhindert optische Verzerrungen und ist mit Antikratz- und Antibeschlag-Schutz beschichtet. 

Je nach bestellter Menge beträgt der Preis zwischen 10,70 und 15 Euro

 

 

29.06.2020
ARRI System Group und On-Set Facilities arbeiten in Zukunft beim Aufbau virtueller Produktionsstudios zusammen. Die strategische Partnerschaft dient zur Bündelung ihrer Kompetenzen, um gemeinsam Dienstleistungen von der Planung bis zur Realisierung von integrierten Lösungen für virtuelle Produktionsstudios anzubieten.
...Klick zum Weiterlesen
ARRI System Group und On-Set Facilities: Virtuelle Produktstudios
ARRI System Group und On-Set Facilities arbeiten in Zukunft beim Aufbau virtueller Produktionsstudios zusammen. Die strategische Partnerschaft dient zur Bündelung ihrer Kompetenzen, um gemeinsam Dienstleistungen von der Planung bis zur Realisierung von integrierten Lösungen für virtuelle Produktionsstudios anzubieten.

Arri 20200623_3_arri_press_image_arri_system_group_partners_with_osf_photo_by_asa_bailey

.„Ich bin sehr stolz auf die Partnerschaft mit der ARRI System Group“, betont Asa Bailey, Director of Technology und Inhaber von On-SetFacilities, „mit dieser Allianz können wir unser Wissen über virtuelle Produktionssysteme nutzen, um globalen Kunden noch mehr erstklassige On-Set-Technologie zu liefern. Wir können nun mit absoluter Überzeugung schlüsselfertige Komplettlösungen für On-Set-VFX und virtuelle Produktionsstudios entwickeln und anbieten und so den wachsenden Bedarf an On-Set-Technologie von großen Filmstudios, Produktionsfirmen und Rundfunkanstalten besser erfüllen.“

 
ARRI 20200623_2_arri_press_image_arri_system_group_partners_with_osf_photo_by_asa_bailey
 
 
 
Gegründet in den Snowdonia Mountains in Nordwales, fertigt On-Set Facilities Echtzeit-Computersysteme für den Einsatz am Set. Es entwickelt ein komplettes Angebot an On-Set-VFX-und virtuellen Produktionslösungen, von kamerainternerVFX (LED)und Mixed-Reality-Anwendungen(Green Screen) bis hin zurkomplett virtuellen Produktion.
 
„Diese Partnerschaft ist einer von vielen Schritten, die ARRI unternimmt, um den Kunden virtuelle Produktion-und Echtzeitlösungen anzubieten“, erklärt David Levy, Regional Business Development Director bei ARRI.„Wir glauben, insbesondere in diesen unsicheren Zeiten, an den Wert dieser Systeme und daran, wie sie unseren Kunden die Produktion ihrer Inhalte und–noch wichtiger–ihrer Kunst ermöglichen. Auch als Konsumenten schätzten wir das mehr denn je. Durch die Partnerschaft mit OSF ist ARRI in der Lage, der Branche zusätzliche Expertise und Stabilität zu bieten. Diese Qualitätenerwarten unsere Kunden und verlassen sich darauf. Sie ermöglichen ihnen, ihre Geschichten auch in Zukunft zum Leben zu erwecken.“
 
 
Arri 20200623_1_arri_press_image_arri_system_group_partners_with_osf_photo_by_asa_bailey
 
 
 
ARRIs Expertise bei HD-und 4K/HDR-Kamerasystemen, Beleuchtung, Postproduktion und Verleih garantiert ein tiefes Verständnis der Workflows und Umgebungen bei der Produktion von Inhalten. Diese interdisziplinäre Kompetenz, kombiniert mit dem Wissen und der Erfahrung bei hochmoderner Beleuchtungstechnik, verschafft der ARRI System Group einen Wettbewerbsvorsprung. Die ARRI System Group stelltschlüsselfertige Beleuchtungslösungen für die Produktionsinfrastrukturen von morgen auf globaler Ebene zur Verfügung. Das Leistungsspektrum der ARRI System Group umfasst Beratung, Konzeption, 3D-Visualisierungen, Projektplanung, Integrationsmanagement, Schulung und Nachbetreuung. Durch die Partnerschaft von On-Set Facilities und der ARRI System Group haben die Kunden beider Unternehmen nun Zugang zum Bestenbei der Integration von On-Set-Technologie und der Entwicklung von virtuellen Produktionssystemen, inklusive Dienstleistungen in den Bereichen Studiodesign, Beleuchtung, Infrastruktur, Redundanz, Support, Finanzen und Geschäftsplanung.
 
 
 
29.06.2020
Die CyberLink Corporation stellt neue Funktionen und Inhalte für die Software-Versionen PowerDirector 365 und PhotoDirector365 sowie für die Mobile Apps vor, mit denen Videos und Fotos kreativ bearbeitet werden können.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink: Updates für die kreative Foto- und Videobearbeitung
Die CyberLink Corporation stellt neue Funktionen und Inhalte für die Software-Versionen PowerDirector 365 und PhotoDirector365 sowie für die Mobile Apps vor, mit denen Videos und Fotos kreativ bearbeitet werden können.

Das neue CyberLink Update beinhaltet unter anderem einen kostenlosen Zugang zu zahlreichen Bildern, Videoclips und Musik-Tracks von Shutterstock sowie neue Bildbearbeitungseffekte.

 

PowerDirector 365 & App

 

Neben einer verbesserten Benutzeroberfläche und Werkzeug-Menüführung bietet das neue Update allen Nutzern der PC-Version der Software kostenlosen Zugang zu einem Premium-Stock-Archiv mit rund 30.000 Videoclips, 150.000 Bildern und rund 300 professionellen Musik-Tracks, die als Hintergrundmusik eingesetzt werden können.

 

 

Das Dispersion Tool von PhotoDirector 365 von CyberLink.

 

Außerdem bietet das Update eine Reihe neuer Soundeffekte zu Alltagsgegenständen. Neu sind ebenfalls zwei LUT-Pakete. Mit diesen LUT-Farbpaletten können Filme farblich passend bearbeitet oder Videos mit einem nostalgischen Vintage-Look versehen werden. Auch die Nutzer der Premium-Version der PowerDirector Mobile App können ab sofort auf das umfangreiche Shutterstock Stock-Archiv zugreifen. Außerdem stehen für die App sechs neue Fonts zum Download bereit.

 

PhotoDirector 365 & App

 

Das Update für den PhotoDirector 365 beinhaltet neue Stockfotos und stimmungsvolle Effekte. Auch hier können Nutzer der PC-Version ab sofort kostenlos auf 150.000 hochwertige Shutterstock-Bilder zugreifen und mithilfe der neuen LUT-Farbpaletten ihren Fotos einen stimmungsvollen Outdoor- oder Vintage-Look verleihen. Darüber hinaus beinhaltet das Update eine Reihe neuer Bildeffekte. So verleiht Glitch Bildern einen rauschhaften, tranceartigen Look. Mit den neuen Lichtstrahleffektenlassen sich Fotos einfallende Sonnenstrahlen hinzufügen oder Nachtszenen mit faszinierenden Lichteffekten versehen.

 

 

Titelmaske von PowerDirector.

 

 

Zusätzlich gibt es mit dem Update 12 neue Effekte, mit denen Texte optisch transformiert werden können. Für Nutzer der Premium-Version der PhotoDirector Mobile App steht das Shutterstock-Bild-Archiv ebenfalls ab sofort zur Verfügung und auch für die App gibt es sechs neue Fonts zum Download.

 

Weitere Funktionen finden Sie hier...

25.06.2020
Mit dem Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III für Canon EF bring HapaTeam ein DSLR-Objektiv, das mit einem ästhetischem Bokeh und hoher Bildqualität schon bei Offenblende überzeugt. Das Objektiv bietet die extreme Lichtstärke von f/0.95, die kreativen Freistellen von Porträts und Objekten sowie beste Low-Light-Leistung ermöglicht.
...Klick zum Weiterlesen
Für Avalable Night Fotografen und Liebhaber selektiver Schärfe
Mit dem Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III für Canon EF bring HapaTeam ein DSLR-Objektiv, das mit einem ästhetischem Bokeh und hoher Bildqualität schon bei Offenblende überzeugt. Das Objektiv bietet die extreme Lichtstärke von f/0.95, die kreativen Freistellen von Porträts und Objekten sowie beste Low-Light-Leistung ermöglicht.

Zuvor war das Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III bereits für das Sony E-, Nikon Z- und Canon RF-Bajonett erhältlich. Nun gibt es auch eine Version als DSLR-Objektiv für den Canon EF-Anschluss. Es ist das aktuell einzige Objektiv mit Blende 0.95 für DSLR-Kameras auf dem Markt.

 

Das Objektiv kombiniert eine hohe Abbildungsleistung mit einen angenehmen Bokeh. Das optische Design des 50mm Speedmaster ermöglicht bereits bei Offenblende f/0,95 sehr scharfe Foto- und Filmaufnahmen im Bildzentrum.

 

 

Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III für Canon EF.


Durch leichtes Abblenden erhält man scharfe Aufnahmen bis zum Rand. Ein sorgfältig entwickeltes Optiksystem mit zehn Linsen in sieben Gruppen mit einer HRI-Linse (High Refractive Index) und fünf UD-Linsen (Ultra-Low Dispersion) minimiert chromatische Aberrationen und liefert eine außergewöhnliche Bildqualität. Elf Blendenlamellen sorgen für ein weiches, diffuses Bokeh.

 

Die Stärken dieses lichtstarken Objektivs zeigen sich besonders in den Bereichen Porträt-, People-, Reportage- und Streetfotografie. Es liefert Aufnahmen mit einem besonderen Flair und ermöglicht eine präzise Kontrolle der Schärfentiefe, um Motive vom Hintergrund zu isolieren und selektive Fokuseffekte zu erzielen.

 

 

Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III für Canon EF: Zeigt seine Stärken,
wenn andere einpacken, weil es zu dunkel ist.

 

 

Besonders Filmer werden die stufenlos einstellbare Blende und die präzise manuelle Fokussierung schätzen, die qualitativ hochwertige Aufnahmen auch unter schwierigsten Lichtbedingungen ermöglichen.

 

Das Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III zeichnet sich zudem durch sein ergonomisches Handling aus. Sein hochwertiges Gehäuse ist aus Metall gefertigt und wiegt dennoch nur 720 Gramm. Der Blendenring lässt sich von Blende 0.95 bis Blende 16 stufenlos verstellen. Er wurde zugunsten einer komfortablen Bedienung nahe der Frontlinse platziert.

 

Der Fokusring ist nicht zu leichtgängig, um ein zufälliges Verstellen zu verhindern, da bei der hohen Lichtstärke und geringen Schärfentiefe nur wenige Millimeter darüber entscheiden, ob die Aufnahme scharf oder unscharf wird. Für eine komplette Bewegung des Fokuspunktes von nah bis unendlich braucht es ca. eine halbe Umdrehung.

 

 

Beispilefoto mit dem Zhongyi Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Mark III
für Canon EF von Wen Tai.

 

 

Mithilfe der Fokus-Peaking-Funktion der Kameras lassen sich auch solche extrem lichtstarken Objektive komfortabel und präzise steuern, um den Fokus bei Blende 0.95 punktgenau zu setzen. Das Interessanteste an einer derartigen Optik sind die Bildqualität, die Farben und Kontraste. Besonders bei Offenblende 0.95 stimmt die Schärfe auf den Punkt. Zum Rand hin nimmt sie physikalisch bedingt etwas ab. Die Freistellung des Objekts ist dabei extrem und sorgt für ein weiches Bokeh, was besonders Porträts schmeichelt. Etwa bei Blende f5,6 liegt der SweetSpot dieser Optik.

 

Produkt-Highlights

Technische Details
• Für Canon EF (auch für Sony E, Nikon Z & Canon RF erhältlich)
• Traumhaftes Bokeh
• Hohe Bildqualität schon bei Offenblende
• Mehrfach vergütete Glaselemente
• Stufenlose Blendeneinstellung und
• Geräuschlose Fokussierung für Filmer
• 50mm Brennweite (75mm KB äquivalent)
• Gewicht: 720 Gramm
• Aufnahmewinkel: 45°
• Filtergewinde: 67mm
• 10 Elemente in 7 Gruppen
• 11 Blendenlamellen
• Manueller Fokus
• Blende: f/0,95 – 16
• Naheinstellgrenze: 50cm
• Vollformatgeeignet

Preis: ca. 1.000 Euro

24.06.2020
Mit Finanz- und Serviceleistungen will der Sony Global Relief Fund für COVID-19 die globale Kreativbranche, darunter Fotografen und Videografen, unterstützen. Die Unterstützung umfasst finanzielle Zuschüsse für Filmschaffende, Videografen, Kameraleute, die in den Bereichen Sport, Film und Drehbuch für Fernseh- und kommerzielle Produktionen tätig sind, sowie kostenlose Wartungsdienste für diejenigen, die Kameras von Sony und den Imaging PRO Support nutzen.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: Unterstützung der Kreativbranche mit Finanz- und Serviceleistungen
Mit Finanz- und Serviceleistungen will der Sony Global Relief Fund für COVID-19 die globale Kreativbranche, darunter Fotografen und Videografen, unterstützen. Die Unterstützung umfasst finanzielle Zuschüsse für Filmschaffende, Videografen, Kameraleute, die in den Bereichen Sport, Film und Drehbuch für Fernseh- und kommerzielle Produktionen tätig sind, sowie kostenlose Wartungsdienste für diejenigen, die Kameras von Sony und den Imaging PRO Support nutzen.

Der weltweite Ausbruch von COVID-19 hat sich auf Kreative in nahezu allen Bereichen der Branche ausgewirkt. Sport- und Musikveranstaltungen, Film- und Fernsehaufnahmen sowie Hochzeiten und andere private Veranstaltungen wurden auf unbestimmte Zeit verschoben oder abgesagt. Dies führte zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit von Berufsgruppen, die diese Branchen mit Foto- und Videoproduktionen unterstützen. Um den von der Pandemie betroffenen Kunstschaffenden in diesen schwierigen Zeiten zu helfen, richtete Sony bereits im April den „Sony Global Relief Fund for COVID-19" mit 100 Millionen US-Dollar ein.

„Sony hat schon immer eng mit der Kreativbranche zusammengearbeitet, indem wir sie bei der Erstellung hochwertiger Inhalte unterstützt haben", erklärt Hiroshi Kawano, Vice President, Sony Imaging Products & Solutions Inc. „Der Erfolg dieser Gemeinschaft ist auch entscheidend für uns, weshalb wir in dieser Notsituation beschlossen haben, diese Unterstützungsmaßnahmen umzusetzen. Uns ist es ein besonderes Anliegen, trotz der herausfordernden Situation für die Branche, auch in Zukunft kreative Projekte mit entsprechenden Produktionsmitteln zu unterstützen. Wir sind stolz darauf, damit einen Beitrag zum Erhalt der Kreativbranche leisten zu können“.

1) Finanzielle Unterstützung für Videografen und Kameraleute, die in den Bereichen Sport, Film, sowie Fernseh- und Werbefilmproduktion tätig sind

Folgende Organisationen erhalten Spenden aus dem Sony Global
COVID-19-Hilfsfond zur Unterstützung ihrer Mitglieder (Videofilmer und Kameraleute in der Produktionsbranche):

- Sports Video Group (Produzenten von Inhalten, die an der Produktion von Sportveranstaltungen in den USA und Europa beteiligt sind)

- International Cinematographers Guild "Local 600" (Cinematografen und Videografen in den USA)

- The American Society of Cinematography (Kameraleute in den USA)

- IMAGO (Internationaler Verband der Filmschaffenden, weltweit mit Ausnahme der USA, Kanadas und Japans)

- Japan Society of Cinematographers (Filmschaffende in Japan)

 

2) Kostenloser Wartungsservice der Kamerasysteme für Mitglieder des Sony Imaging PRO Support

Sony bietet für bestehende Mitglieder1 weltweit2 kostenlose Inspektions-, Reinigungs- und Firmware-Versionskontrollen an, um Nutzern die Sicherheit zu geben, dass ihre digitale Fotoausrüstung bei Bedarf einsatzbereit ist. Die Anmeldung für diesen kostenlosen Service ist ab Juli3 möglich und wird bis zum 31. Dezember 2020 verfügbar sein.

Darüber hinaus plant Sony einen finanziellen Beitrag an das "National Institute of Informatics" in Japan zur Förderung der Fernausbildung an Universitäten.

Auch über die COVID-19-Pandemie hinaus ist Sony weiterhin bestrebt, Kreative und deren Tätigkeiten zu unterstützen.

[1] Darüber hinaus werden auch die Bewerber für den Sony Imaging PRO Support bis Juni dieses Jahres einbezogen.

[2] Die Servicestandorte befinden sich in Nordamerika, einem Teil Europas, auf dem chinesischen Festland, in Hongkong, Taiwan, Korea, Japan, Indien und Australien. Weitere Einzelheiten über den Service und die Bedingungen sind auf der Website des Sony Imaging PRO Supports in der jeweiligen Region abrufbar.

[3] Der Zeitpunkt für den Beginn dieses kostenlosen Dienstes kann in den einzelnen Regionen variieren

24.06.2020
Mit der neuen Lumix G 110 macht Panasonic überzeugend deutlich, dass intelligente und Zielgruppen orientierte Kamerakonzepte für die Zukunft des Fotomarktes weitaus vielversprechender sind, als Pixelrekorde oder Formatdiskussionen. Die neue Systemkamera Lumix 110 hat laut Feature-Liste alles, was es braucht, um jederzeit und überall ganz einfach kreativ anspruchsvolle Fotos und Filme aufzunehmen und diese mit Familie und Freunden in aller Welt sofort zu teilen.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Lumix G110: Stets bestens im Bild
Mit der neuen Lumix G 110 macht Panasonic überzeugend deutlich, dass intelligente und Zielgruppen orientierte Kamerakonzepte für die Zukunft des Fotomarktes weitaus vielversprechender sind, als Pixelrekorde oder Formatdiskussionen. Die neue Systemkamera Lumix 110 hat laut Feature-Liste alles, was es braucht, um jederzeit und überall ganz einfach kreativ anspruchsvolle Fotos und Filme aufzunehmen und diese mit Familie und Freunden in aller Welt sofort zu teilen.

 

Kompakt und leicht und doch durch diemit Komplttausstattung
(fast) jeder Aufgabe gewachsen: die Lumix G 110 von Panasonic.

 

„Social Distancing“ als Überlebensstrategie hat auch die Basisanforderungen von Fotografen und Filmern an ihr Equipment für die Produktion, die Bearbeitung und das Teilen ihrer Fotos und Filme verschoben. Anstelle der persönlichen „Face-to Face“ Präsentation, gewinnen virtuelle Begegnungen in rasant wachsendem Tempo nicht nur an Bedeutung, sondern auch an Beliebtheit. In atemberaubender Geschwindigkeit, haben Lehrer, Schüler, Studenten, Familien, Arbeitgeber und Angestellte gelernt, über OBS, Zoom, MS-Teams oder andere Plattformen per Video Livestream zu kommunizieren, zu arbeiten oder zu lernen. Auch angesichts der aktuellen Lockerungen sind Video-Chats, Konferenzen oder Schulungen zumindest ergänzend an die Seite der bisher meist als Präsenzveranstaltungen stattfindenden Events getreten. Das hat aber auch eindrucksvoll klar werden lassen, dass Produkte deren Konzept die gesellschaftlichen Bedürfnisse und Notwendigkeit im Kern treffen, praktisch über Nacht Märkte mit gigantischen Dimensionen schaffen können.

 

 

Die Panasonic Lumix G110 mit Stativ-GRiff im Selfie Modus.

 


Was kann da eine kleine, spiegellose 20 MPix-Systemkamera wie die neue Lumix G 110 mehr zu beitragen als andere? Kurz gesagt: Sie hat das Potenzial, den Kameramarkt zu verändern und aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Dafür spricht nicht nur ihre Fähigkeit, technisch hochwertige Fotos und Filme aufzunehmen, sondern nicht zuletzt auch die Eignung, diese genauso einfach und flexibel von überall und jederzeit im Freundeskreis oder mit der ganzen Welt zu teilen.


Zunächst einmal hat die Lumix 110 alles, was man von einer modernen Systemkamera für das Aufnehmen von Fotos und Filmen in sehr hoher Qualität erwartet. Doch diese Basiseigenschaften teilt sie mit so mancher anderen DSLR oder spiegellosen Systemkamera. Was sie allerdings von diesen abhebt, ist ihr konsequent, ja geradezu kompromisslos auf die perfekte visuelle Kommunikation und Präsentation ausgelegtes Konzept.

 

 

Sorgt stets einfach für beste Verbindungen: die Lumix G 110.


Ja, jeder modernere PC, Laptop oder jedes Notebook besitzt heute eine integrierte Webcam. Ja, vielleicht arbeitet auch mancher Fotograf noch mit einem älteren, mit der Zeit immer weiter getunten Gerät zur Bearbeitung seiner Fotos und Filme. Er könnte sich auch relativ preiswert eine Webcam zulegen. Warum aber nicht seine Digitalkamera als Webcam verwenden? Erst in Zeiten der Corona Pandemie haben sich manche Hersteller wie Canon, Fujifilm und auch Panasonic darauf besonnen, dass es sinnvoll ist, ihre Kameramodelle streaming-fähig zu machen. Panasonic hat dazu vor wenigen Tagen seine „Tether for Streaming“ Software als Beta Version für die Lumix Modelle GH5/S/G9/91/81 und die S-Serieangekündigt. Bleibt zu hoffen, dass vielleicht ein späteres Firmware-Update auch das erste Lumix System-Kameramodell des Jahres 2020 streaming-fähig macht. Wäre doch zu schade, wenn der günstige Preis durch die Notwendigkeit eines „Grabbers“ für die Nutzung als Webcam sich relativieren würde.


Ansonsten ist die neue Lumix 110 in Bezug auf die Kommunikation ein Vollprofi: Sie unterstützt den energiesparenden Bluetooth Low Energy Modus und kann so dauerhaft mit dem Smartphone in Verbindung bleiben. Mit einer eigenen Taste auf der Oberseite der Kamera lässt sich schnell und bequem die Datenübertragung starten. Diese wird durch die kostenlose Panasonic Synch. App ausgeführt. Das schnelle Teilen der Aufnahmen muss jedoch keineswegs heißen, dass die Bilder unbearbeitet in die Welt hinausgetragen werden, weil kein PC oder Tablet in der Nähe ist. Die Lumix G 110 ermöglicht sogar die Entwicklung von RAW-Daten direkt in der Kamera. Ebenso lassen sich in der RAW-Entwicklung Parameter wie Belichtung, Bildstil, Dynamik, Kontrast, Highlight, Schatten, Sättigung, Rauschen, Auflösung, Schärfe, Weißabgleich, Farbraum und Bildgröße verändern. Sogar einfache Retuschen sowie das Entfernen unerwünschter Objekte ist möglich. Selbstverständlich lassen sich auch Filme in der Kamera schneiden und unerwünschte Teile herausnehmen oder die Clips zu einer Filmsequenz aneinanderreihen.

 

Das nach vorn dreh- und schwenkbare Display macht
Video und Foto-Selfies ganz einfach.

 

Für die präzise Ausschnittwahl und Aufnahmekontrolle ist die kompakte Kamera sowohl mit einem dreh- und schwenkbaren Monitor, der sich für Selfies auch nach vor schwenken lässt, als auch mit einem hochauflösenden elektronischen Sucher ausgestattet. Letzterer lässt sich auch mithilfe eines Augensensors automatisch einschalten.


Den guten Ton nimmt die G 110 offensichtlich genauso ernst wie die Bildqualität: So hat Panasonic ihr eine OZO Audio by Nokia Tonsteuerungsfunktion spendiert, über die der Ton auch ohne externes Mikro klar und sauber aufgezeichnet werden kann. Diese Technik beinhaltet als Weltneuheit eine Tracking Funktion, mit der die Ausrichtung des Mikrofons dem Augenautofokus automatisch folgt. Manuell sind auch je nach Aufnahmesituation Einstellungen für Surround, Front oder Back sowie eine Auto-Funktion wählbar. Zusätzlich gibt es eine Schnittstalle für den Anschluss eines externen Mikrofons.

Für unverwackelte Fotos und ruckelfreie Videos lässt sich die doppelte Bildstabilisation in der Kamera (EIS) und im Objektiv (O.I.S.) nutzen. Der Autofokus mit DFD und Augenerkennung soll dabei ebenfalls extrem schnell und zuverlässig arbeiten. Auch die bekannten 4K Foto-Funktionen hält die Lumix G110 ebenso bereit wie die Sequenz Shot-Funktion, mit der sich einzelne Bewegungsphasen in nur einem Foto festhalten lassen.

 

 

Unverzichtbaes Zubehör: der Stativ-Handgriff.

 

 

Wirklich dynamische Aufnahmen sind mit dem neuentwickelten und als optionales Zubehör erhältlichen Stativgriff einfach zu realisieren. Dieses intelligent konstruierte Zubehör ist 102 Gramm leicht und bringt samt Kamera und 12-32 mm Kit-Objektiv insgesamt gerade einmal 514 Gramm auf die Waage. Über den Handgriff lässt sich die Kamera auch fernsteuern. Die Verbindung übernimmt ein USB-Kabel. Der Stativgriff, dessen Beine sich zu einem ergonomischen Handgriff zusammenlegen lassen, verfügt über je einen Auslöser für Foto und Video sowie für die Aktivierung des Stromsparmodus.


Youtuber, VLogger, und Instagrammer werden nicht zuletzt die vielen kreativen Videofunktionen begeistern. Die vertikale Ausrichtung bei Hochkant-Videos wird von der Kamera automatisch erkannt und bei der Wiedergabe auf dem Smartphone automatisch in die korrekte Position gedreht. Mehr Sicherheit bim Filmen bietet die Tally-Funktion, bei der zum Zeichen , dass die Aufnahme läuft der Bildausschnitt von einem roten Rahmen begrenzt wird, der weniger übersehen werden kann als beispielsweise ein roter Punkt im Bild.

 

 

Der rote Rahmen der Tally Funktion zeigt an,
dass die Video-Aufzeichnung läuft.

 


Neu und äußerst nützlich ist der Frame-Marker-Modus, bei dem eine Maske über dem Bild alle gängigen Social-Media-Formate anzeigt, so dass man schon vor der Übertragung sieht, wie die Aufnahmen auf dem Zielmedium dargestellt wird.


Fazit: Als Einstiegsmodell der Panasonic MFT-Kamera-Linie mit Penta Design, bietet die Lumix G110 eine Komplettausstattung für Fotografen und Filmer, die keinen Kompromiss bei Qualität, Flexibilität, Mobilität und Kreativität eingehen will. Hinzu kommen die Eigenschaften die speziell auf die Zielgruppe der VLogger, Instagrammer und Youtuber abgestimmt sind. Es ist die erste Kamera des Jahres, die speziell bei der heute unvermeidlichen und immer wieder geforderten Distanz schnell und einfach mit beeindruckenden Fotos und Filmen virtuell emotionale Nähe erzeugen kann.

 

 

 

 

Die Panasonic Lumix G110 im Kit mit dem 12-32mm Objektiv soll im Juli 2020 in den Handel kommen. Zusätzlich gibt es auch ein Doppelzoom-Kit mit Teleobjektiv so wie ein Kit mit dem Stativ-Griff.


Preise:
Lumix G110 + 12-32mm Objektiv: ca. 750 Euro
Lumix G110 + 12-32mm Objektiv und Stativgriff: ca. 800 Euro
Lumix G110 + 12-32mm Objektiv + 35-100mm Objektiv: ca. 950 Euro
Wer bis zum 1. Juli 2020 wartet zahlt 3% weniger MWST.

 

 

24.06.2020
Yasuo Takeuchi, Direktor und stellvertretender Geschäftsführer, Präsident und CEO der Olympus Coporation und Hidemi Moue, CEO von Japan Industrial Partners haben ein gemeinsames "Memorandum of Understanding" unterzeichnet, demzufolge das Imaging Business von Olympus in eine gemeinsam zu gründende, unabhängige Firma übergehen soll.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus gibt Kamerageschäft auf
Yasuo Takeuchi, Direktor und stellvertretender Geschäftsführer, Präsident und CEO der Olympus Coporation und Hidemi Moue, CEO von Japan Industrial Partners haben ein gemeinsames "Memorandum of Understanding" unterzeichnet, demzufolge das Imaging Business von Olympus in eine gemeinsam zu gründende, unabhängige Firma übergehen soll.

 

Die Absichtserklärung sieht vor, das Imaging-Geschäft von Olympus in ein neues Unternehmen, Arbeitstitel "NewCo" auszugliedern und anschließend die Anteile an einen Fonds zu übertragen, der von JIP verwaltet, betrieben oder anderweitig abgewickelt wird.


Nach der Due-Diligence-Prüfung und weiteren Gesprächen und Verhandlungen streben die Parteien an, bis zum 30. September 2020 eine rechtsverbindliche endgültige Vereinbarung für die Transaktion zu unterzeichnen. Beide Partien wollen unverzüglich weitere Ankündigungen machen, falls Fragen im Zusammenhang mit der Transaktion auftauchen, die dies erforderlich machen.

 

Hintergrund und Zweck der Transaktion

Das Imaging-Geschäft von Olympus begann 1936 mit der Herstellung und dem Verkauf einer Kamera mit dem Fotoobjektiv Zuiko. Heute umfasst das Produktportfolio des Imaging Business von Olympus ein breites Kamera- und Objektivsortiment sowie Tonaufnahmezubehör.


Die Maßnahmen, die Olympus ergriffen hat, um im aktuell extrem schwierigen Digitalkameramarkt zu bestehen, haben nicht gegriffen. Zwar hat Olympus die Kostenstruktur durch eine Umstrukturierung der Produktionsstandorte und die Konzentration auf hochwertige Wechselobjektive verbessert, doch wurde das Ziel, die Ertragsstruktur so zu korrigieren, um auch bei rückläufigen Umsätzen weiterhin Gewinne erwirtschaften können, offensichtlich nicht erreicht.

 

Trotz all dieser Bemühungen verzeichnete das Imaging-Geschäft von Olympus in drei aufeinander folgenden Fiskaljahren bis zum Ende des Geschäftsjahres im März 2020 operative Verluste. Unter diesen Umständen ist Olympus der Ansicht, dass die Ausgliederung des Imaging-Geschäfts und die Partnerschaft mit JIP die Unternehmensstruktur des Imaging-Geschäfts kompakter, effizienter und agiler machen kann.

 

JIP kann eine starke Erfolgsbilanz bei der Unterstützung strategischer Ausgründungen aufweisen. Mit der Unterstützung von JIP soll die NewCo als Nachfolgerin angesehener Marken wie "OM-D" und "ZUIKO" die innovative Technologie und das spezielle Entwicklungspotenzial von Olympus nutzen, um schließlich ein kontinuierliches Wachstum des Unternehmens zu realisieren.

 

Die Partner gehen davon aus, dass nach der Transaktion die NewCo die Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie die Fertigungs weltweit aufrechterhalten werden kann. Die Einzelheiten der Transaktion sollen in einer "Endgültigen Vereinbarung" nach sorgfältiger Prüfung und Beratung zwischen den Parteien festgelegt werden. Demnach soll das Imaging-Geschäft von Olympus im Wege eines Unternehmenssplits oder auf eine ähnliche Weise auf die NewCo übertragen. Danach sollen die Aktien der NewCo auf ein neues, durch JIP zu gründendes Unternehmen übertragen werden. Die Unterzeichnung der endgültigen Vereinbarung ist für den 30. September 2020 geplant. Olympus und JIP streben an, die Transaktion bis zum 31. Dezember 2020 abzuschließen.


Vor dem Abschluss der Transaktion plant Olympus die Durchführung von Strukturreformen im Imaging-Geschäft mit dem Ziel, die Geschäftsstruktur des Imaging-Geschäfts profitabler und nachhaltiger zu gestalten. Dabei untersucht das Unternehmen derzeit die Kosten und andere Auswirkungen der Strukturierungsreform. Sollte ein zukünftiges Ereignis eintreten, das eine Offenlegung erfordert, wird Olympus dies umgehend bekannt geben.

 

 

24.06.2020
Künstliche Intelligenz der nächsten Generation, zusätzliche wirklichkeitsgetreue Malwerkzeuge und beispiellose Kontrolle: mit Corel Painter 2021 gelingt es, schnell außergewöhnliche „handgemalte“ Kunstwerke zu schaffen.
...Klick zum Weiterlesen
Corel Painter 2021: KI-gestützt natürlich Malen & Zeichnen am Computer
Künstliche Intelligenz der nächsten Generation, zusätzliche wirklichkeitsgetreue Malwerkzeuge und beispiellose Kontrolle: mit Corel Painter 2021 gelingt es, schnell außergewöhnliche „handgemalte“ Kunstwerke zu schaffen.

Painter 2021 ist die neueste Version von Corels profiessionellem Malprogramm für macOS und Windows.Doe Software gilt als Referenzprogramm für natürlich wirkende Mal- und Zeichentechniken am Computer. Sie simuliert in hoher Qualität unterschiedlichste Malhintergründe sowie über 900 Pinsel und andere Malwerkzeuge.

 

 

Die neue Version bietet Digitalkünstlern einen KI-basierten Stilübertragungs-Workflow – mit den Anpassungs- und Steuerungsmöglichkeiten und dem Realismus, den professionelle Künstler fordern. Zu den Highlights zählen der Workflow für den dicken Farbauftrag, eine neue Palettenschublade für pastöse Farbe, erweiterte Klonfärbungsmöglichkeiten und beeindruckende GPU-basierte Leistungsoptimierungen.



„Die komplett überarbeitete Stilübertragungstechnologie in Painter ermöglicht es Künstlern, vollständige kreative Kontrolle über die Resultate auszuüben“, erläutert Chris Pierce, Senior Product Manager für Digital Arts bei Corel. „Painter 2021 verwendet KI, um Fotos in gemalte Kunstwerke zu verwandeln. Leistungsstarke Anpassungsfunktionen ermöglichen es, frei zu experimentieren und praktisch jedes Detail einzustellen. Damit lassen sich wie gewohnt sehr persönliche und authentische handgemalte Werke schaffen.“

 

 

So werden aus Fotos Gemälde: Klonfärbung mit Painter 2021.

 

Painter 2021 optimiert den kreativen Arbeitsablauf in Branchen wie Grafikdesign und Illustration, der Fotografie, der Manga-Kunst oder der Malerei. Auch für Animationen wie Zeichentrickfilme oder Spiele ist Painter gefragt.

 

Zu den wichtigsten Neuerungen zählen:


• KI-basierte Kunststile
Painter umfasst zwölf neue künstlerische Stile. Anwender können unterschiedlichste Aspekte einstellen – Stärke, Detail, Farbabstimmung und Glättung. Mithilfe automatischer Malfunktionen lassen sich schneller denn je Gemälde erstellen, die wie handgemalt wirken. Abschließend können User mit einem beliebigen Malwerkzeug feine Details hinzufügen.

 

Zwölf neue KI-Stile verwandeln Fotos sekundenschnell in Kunstwerke und bieten Künstlern vollständige Kontrolle u. a. über Stärke, Detail und Farbabstimmung.

• Pinsel für dick aufgetragene Farbe
Sehr realistisch unterstützt Painter die Optik dick aufgetragener Farben. Neu sind eine eigene Palettenschublade Dicke Farbe, optimierte Malwerkzeuge für dicken Farbauftrag und zusätzliche Workflow-Optionen. Zudem kann die Arbeitsfläche oder eine bestehende Standardebene nun auf eine Dicke Farbe-Ebene angehoben werden, was ein völlig neues Malerlebnis ermöglicht.

 

 

KI-gestützt natürlich Malen mit Painter 2021 von Corel.

 

 

Painter 2021 ist die neueste Version von Corels Profi-Malprogramm für digitale Malerei unter macOS und Windows. Artwork: Archan Nair

 

• Klonfärbung
Neu ist die Malwerkzeugkategorie Klonfärbung, die das Arbeiten mit den Klonmalwerkzeugen vereinfacht. Sie ermöglicht es, beim Malen mit einem Klonursprung auf dynamische Weise beliebige Farben auszuwählen. Dieses vielseitige Werkzeug lässt sich auch zusammen mit der Mehrfach-Klonfunktion benutzen, wodurch sich aus bestehenden Bildern etwas völlig Neues schaffen lässt.

Neben diesen Neuerungen enthält Corel Painter 2021 wichtige Optimierungen:


• Leistungsoptimierungen
Ein intuitiverer Brush Accelerator™ analysiert die Hardware und Grafikkarte des Systems und wendet anschließend die dafür optimalen Painter-Einstellungen an. Painter 2021 besticht zudem durch im Vergleich zur Vorversion doppelt so viele GPU-beschleunigte Stempel-Malwerkzeuge und einen schnelleren Wechsel zwischen den Pinseln und Werkzeugen. Die Verzerrungs- und Flüssigkeitsmalwerkzeuge reagieren nach Corel-internen Tests bis zu viermal schneller – die jeweiligen Ergebnisse sind abhängig von der verwendeten Hardware.

 

• Umfassendere macOS-Unterstützung
Unter macOS Catalina ist es nun möglich, mit Hilfe der Sidecar-Technologie das iPad als zweiten Bildschirm zu verwenden. Dank der neuen Neigungsunterstützung lässt sich auch mit dem Apple Pencil malen. Auf dem MacBook Pro und iPad ermöglicht die neue Unterstützung für die kontextsensitive Touch Bar effizienteres Arbeiten. Painter unterstützt zudem auf dem MacBook Pro das Multitouch-Trackpad

 


• Ebenen-Steuerung
Es ist jetzt möglich, auf jedem Ebenentyp zu malen und die Arbeitsfläche direkt im Dialogfeld Neues Bild ein- und auszublenden. Dies vereinfacht den Arbeitsablauf wesentlich. Anhand neuer visueller Hinweise ist besser zu sehen, welche Malwerkzeuge mit mehreren Ebenenarten kompatibel sind – beispielsweise Tinten-, Dicke Farben- oder Aquarellebenen.


Painter 2021 vereinfacht den kreativen Workflow für digitale Künstler in einer ganzen Reihe von Branchen - darunter Illustration, Unterhaltungsbranche, Fotografie, Comics und bildende Kunst. Artwork: Vanessa Brantley-Newton

Preise:
Painter ist erstmals auch als Abonnement erhältlich. Ein Abonnement gibt den Anwendern die Gewissheit, dass sie immer über die aktuellsten Funktionen und Aktualisierungen verfügen. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für diese preisgünstige Option lautet 225 €/Jahr und umfasst den Zugang zu kostenlosen Malwerkzeugpaketen.

Die unbefristete Lizenz kostet ca. 425 Euro.

 

24.06.2020
Zum sechsten Mal in Folge konnte die United Imaging Group auch 2019 trotz eines rückläufigen Gesamtmarktes mit Rekordergebnissen aufwarten. Nun droht 2020 das verflixte 7. Jahr zu werden, indem die Erfolgsgeschichte durch die Corona Pandemie ein trauriges Ende zu finden droht.
...Klick zum Weiterlesen
United Imaging Group 2019 wieder mit Rekord-Umsatz und Rekord-Ausschüttung
Zum sechsten Mal in Folge konnte die United Imaging Group auch 2019 trotz eines rückläufigen Gesamtmarktes mit Rekordergebnissen aufwarten. Nun droht 2020 das verflixte 7. Jahr zu werden, indem die Erfolgsgeschichte durch die Corona Pandemie ein trauriges Ende zu finden droht.

 

Für das vergangene Jahr vermeldet die United Imaging Group einschließlich ihrer der Tochtergesellschaften in Österreich und den Niederlanden einen konsolidierten Konzernumsatz von 454,1 Millionen Euro. Das sind 79,0 Millionen Euro bzw. 21,1 % mehr als im Vorjahr. Damit war dies nicht nur das sechste Jahr in Folge, in dem ein deutlicher Zuwachs im Gesamtumsatz erzielt wurde, sondern auch ein weiteres Mal der höchste Umsatz seit der Firmengründung im Jahr 1965.

 

Der Gesamtumsatz der UNITED IMAGING GROUP GmbH & Co. KG betrug in 2019 379,8 Mio.€. Gegenüber Vorjahr ergibt sich damit ein Umsatzzuwachs von 82,1 Millionen Euro bzw. 27,6 %. Der Umsatzanteil der im Juli 2019 neu gewonnenen europafoto-Mitglieder beläuft sich auf 17,5 %.

 

Der Jahresüberschuss der UNITED IMAGING GROUP GmbH & Co. KG lag im Jahr 2019 mit 1.250 T€ über dem Vorjahresergebnis (1.075 T€) und entspricht damit einer Eigenkapitalrentabilität bzw. Verzinsung der KG-Anteile an die Kommanditisten von 20,3% (Vorjahr: 19,2%).

 

Berücksichtigt man den von der UIG-Zentrale ausgeschütteten Bonus in Höhe von 14.406 T€ und die durchgereichten Boni der Lieferanten, so ist den Mitgliedern in 2019 eine Gesamtausschüttung von 30,9 Mio.€ zugeflossen. Damit liegt auch die Gesamtausschüttung mit 33,2% deutlich über dem Wert des Vorjahres (23,2 Mio.€).

 

„Selbst wenn man den Gesamtumsatz um den Umsatz der hinzugewonnenen europafoto-Mitglieder bereinigt, kann die UNITED IMAGING GROUP immer noch ein spürbares Umsatzplus ausweisen, was die Leistungsfähigkeit der Gruppe im insgesamt rückläufigen Markt unter Beweis stellt. Und die exzellente Kapitalverzinsung zeigt, dass die Umsatzzuwächse dabei nicht zu Lasten der Erträge generiert wurden.“, sagt Michael Gleich der Geschäftsführer des Unternehmens. Gleichzeitig räumt er aber auch ein, dass sich die Erfolgsgeschichte der letzten Jahre im Geschäftsjahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie sicher nicht noch einmal wiederholen wird.

 

 

Michael Gleich der Geschäftsführerder United Imaging Group.

 

Schriftliche Abstimmung der Gesellschafter ersetzt die Gesellschafterversammlung

 

Weil die Gesundheit der Gesellschafter und Mitarbeiter für das Unternehmen oberste Priorität hat, wurde beschlossen, die Gesellschafterversammlung zum ersten Mal seit Bestehen der RINGFOTO bzw. UIG abzusagen und nach juristisch zulässigen Alternativen zu suchen.

 

Auf keinen Fall sollte dabei auf das Votum der Gesellschafter verzichtet werden und so wurde ein Weg gefunden, der dem gültigen Gesellschaftsvertrag Rechnung trägt und den Gesellschaftern trotz aller Einschränkungen der Bewegungsfreiheit ein volles Mitspracherecht über das Jahr 2019 ermöglicht hat. Nach §7 Nr. 2 des Gesellschaftsvertrages kann anstelle der Gesellschafterversammlung auch eine schriftliche Abstimmung stattfinden und dazu wurden alle Gesellschafter mit einem anonymisierten und fälschungssicheren Stimmzettel eingeladen.

 

Die Gesellschafter stimmten in diesem Jahr somit schriftlich über die Entlastung der Geschäftsführung und des Verwaltungsrates für das Geschäftsjahr 2019 ab. Und ferner hatten sie auch die Möglichkeit, die Mandate der Verwaltungsräte Rainer Th. Schorcht und Ulrich W. Becker um ein Jahr zu verlängern. Normalerweise wären diese Verwaltungsratsmandate bei der diesjährigen Gesellschafterversammlung zur Wiederwahl gestanden. Doch gerade in diesem extrem herausfordernden Geschäftsjahr erschien es wichtig, eine Kontinuität im Verwaltungsrat sicherzustellen. Aufgrund der besonderen Umstände hatte die UNITED IMAGING GROUP den Gesellschaftern daher vorgeschlagen, die anstehende Wahl auf das Jahr 2021 zu verschieben und hatte die Gesellschafter hierfür um ihre Zustimmung gebeten.

 

Die Beteiligung an dieser schriftlichen Abstimmung war sensationell hoch. Noch nie in der Geschichte des Unternehmens wurde von so vielen Gesellschaftern (301 von 394 stimmberechtigten Gesellschaftern) und so viel Kapital (78,2% des KG-Kapitals) ein Votum abgegeben. Dabei wurden Geschäftsleitung und Verwaltungsrat mit einer überwältigenden Mehrheit entlastet (97,65% und 97,81%) und auch die Verlängerung der Mandate der Herren Schorcht und Becker fand mit einer Mehrheit von 96,67% eine hervorragende Zustimmung.

 

 

Hauptsitz der United Imaging Group.

 


Roadshow ersetzt DIE FOTOMESSE 2020

Nach intensiven Diskussionen und Abwägung aller Vor-u. Nachteile wurde ferner beschlossen DIE FOTOMESSE 2020 durch eine Roadshow zu ersetzen.

 

„Zum einen wäre DIE FOTOMESSE in der Nürnberg Messe eine Großveranstaltung und damit von nicht vorhersehbaren Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie stärker betroffen, als eine deutlich kleinere Roadshow mit einer Aufteilung der Besucher auf mehrere Tage. Zum zweiten befürchten wir aufgrund des anhaltenden Infektionsrisikos, dass etliche Mitglieder den Weg zu einem so großen Messe-Event meiden würden und die Messe damit nur mäßig besucht sein könnte. Und zuletzt sind wir überzeugt, dass die Hersteller und wir in diesem Krisenjahr eine kostengünstigere Lösung brauchen.“, sagt Geschäftsführer Michael Gleich.

 

Als Ersatz für DIE FOTOMESSE ist eine Roadshow geplant, die etwas größer angelegt wird, als die bisher bekannten Roadshows des Frühjahres. Statt Hotelräume zu mieten, werden großzügige Kongress-Locations gebucht, die nach der Absage aller Roadshows, der photokina und anderer Messen, einen repräsentativen Rahmen für das einzige Branchentreffen des Jahres darstellen werden. Um den Mitgliedern mehr Raum für Herstellergespräche und Networking zu bieten, sind grundsätzlich volle Messe-Tage angedacht. Der komplette Aufbau wird jeweils am Vortag erfolgen.

 


Aktuell sind folgende Standorte geplant:

Erlangen 06.10.
Stuttgart 08.10.
Hannover 13.10.
Duisburg 15.10.

 


Führungswechsel bei der RINGFOTO Ges.m.b.H. in Österreich

Zum 01. Juli 2020 wird der aktuelle Geschäftsführer Gerhard Brischnik seinen Ruhestand antreten und Christian Reichenauer wird Country Head der RINGFOTO Ges.m.b.H.in Wien, einer 100 prozentigen Tochtergesellschaft der UNITED IMAGING GROUP GmbH & Co. KG. Christian Reichenauer bleibt zusätzlich in seiner bisherigen Funktion als Bereichsleiter Logistik in Fürth tätig.

 

Das Büro in Wien mit dem langjährigen Team vor Ort bleibt selbstverständlich erhalten und wird weiterhin Industrie und Handel bestmöglich unterstützen.

 

„Wir danken Herrn Brischnik für seine langjährige, erfolgreiche Tätigkeit in unserem Unternehmen und wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute. Und wir freuen uns sehr, dass wir mit Christian Reichenauer einen kompetenten Nachfolger für diese wichtige Position gefunden haben.“, sagt Michael Gleich. Wie bisher wird Michael Gleich in Personalunion weiterhin Geschäftsführer der RINGFOTO Ges.m.b.H. bleiben.

 


Corona-bedingte Umsatzrückgänge trüben die positiven Erwartungen für 2020

Die Wochen der Geschäftsschließungen waren für alle Beteiligten eine extreme Herausforderung und von massiven Umsatzeinbrüchen gekennzeichnet. Viele Mitarbeiter der Mitglieder waren, wie auch viele Mitarbeiter in der Zentrale, in Kurzarbeit, die Liquidität war sehr stark eingeschränkt. Die Onlineaktivitäten der Händler und das Dropshipment konnten nur ein wenig die stationären Umsätze kompensieren. Die GfK weist für die ersten 5 Monate bei Kameras ein wertmäßiges Minus von 32% aus, was zeigt, wie dramatisch sich die Corona-Pandemie auf den Kameramarkt ausgewirkt hat.

 

Der aufgelaufene Umsatz der UNITED IMAGING GROUP GmbH & Co. KG liegt flächenbereinigt (ohne Umsätze der europafoto-Händler, die erst im Juli 2019 beigetreten sind) bei einem Minus von rund 20%. Seit der Öffnung der Läden erholt sich die Situation zusehends. Aber trotzdem liegen die Händlerumsätze aktuell immer noch deutlich unter dem Vorjahresniveau und viele Lieferketten sind nach wie vor unterbrochen, was zu erheblichen Lieferschwierigkeiten bei begehrten Produkten führt.

 

Geschäftsführer Michael Gleich: „Die Entwicklung der Umsätze hängt auch stark davon ab, ob die verschobenen Einführungen von Neuheiten tatsächlich in der zweiten Jahreshälfte nachgeholt werden und ob für die Bevölkerung zumindest ansatzweise ein normaler Sommerurlaub möglich sein wird. Unabhängig davon rechne ich aber in jedem Fall mit einer länger anhaltenden Kaufzurückhaltung der Verbraucher, da sehr viele Endkunden erst einmal finanzielle Einbußen und massive Sorgen um ihren Arbeitsplatz verkraften müssen“.

 

Nach dem Erfolgsjahr 2019, dem erfolgreichsten Jahr der gesamten Firmengeschichte, geht das Unternehmen für das laufende Jahr von einer spürbaren Zäsur aus und rechnet für den Konzern mit einem Minus von 10-15%.

 

21.06.2020
Die Markteinführung der drei neuen L-Mount-Objektive 16mm F1.4 DC DN, 30mm F1.4 DC DN und 56mm F1.4 DC DN | Contemporary hat Sigma angekündigt. Die Objektive besitzen einen Hochgeschwindigkeits-AF und sind mit dem AF-C-Modus, der kamerainternen Bildstabilisierung und der kamerainternen Abbildungsfehlerkorrektur voll kompatibel.
...Klick zum Weiterlesen
SIGMA: Drei Wechselobjektive für den L-Mount
Die Markteinführung der drei neuen L-Mount-Objektive 16mm F1.4 DC DN, 30mm F1.4 DC DN und 56mm F1.4 DC DN | Contemporary hat Sigma angekündigt. Die Objektive besitzen einen Hochgeschwindigkeits-AF und sind mit dem AF-C-Modus, der kamerainternen Bildstabilisierung und der kamerainternen Abbildungsfehlerkorrektur voll kompatibel.

 

Drei neue SIGMA L-Mount-Objektive mit 16, 30 und 56 mm Brennweite.

 

Gemeinsame Eigenschaften der neuen Sigma L-Mount Objektive:

1. Optimierter AF für den L-Mount
Mit dem AF-Antriebssteuerungsprogramm sowie der für jedes Objektiv abgestimmten High-Speed-Kommunikation werden schnelle Aufnahmen mit der hochpräzisen AF-Steuerung ausgeführt. Die Objektive sind auch mit dem AF-C-Modus kompatibel. Die Kompatibilität der einzelnen Funktionen hängt von den Funktionen ab, die an der jeweiligen Kamera verfügbar sind.

 

2. Kompatibel mit der kamerainternen Bildstabilisierung
Die Objektive sind mit der kamerainternen Bildstabilisierung kompatibel. Die Kamera erkennt automatisch die Brennweite jedes Objektivs und optimiert die Bildstabilisierungsleistung entsprechend. Auch hier hängt die Kompatibilität der einzelnen Funktionen von den Funktionen ab, die an der jeweiligen Kamera verfügbar sind.

 

3. Implementierte Daten sind mit der kamerainternen Abbildungsfehlerkorrektur kompatibel.
Das Objektiv bietet die volle Kompatibilität mit der kamerainternen Abbildungsfehlerkorrektur (Korrektur der Vignettierung, chromatischen Aberration und Verzeichnung). Da diese Korrekturen auf die optischen Eigenschaften des Objektivs abgestimmt sind, hebt diese Funktion die Bildqualität auf ein noch höheres Niveau. Auch in diesem Fall hängt die Kompatibilität der einzelnen Funktionen von den Funktionen ab, die an der jeweiligen Kamera verfügbar sind.

 

4. Staub- und spritzwassergeschützter Anschluss
Der Anschluss verfügt über eine spezielle Dichtung, wodurch das Objektiv für Aufnahmen unter verschiedensten Bedingungen eine ausgezeichnete Wahl ist.

 

5. Für den Anschluss-Wechsel-Service geeignet
Dieser Service wandelt die Anschluss-Spezifikationen von SIGMA-Objektiven in die für ein anderes Kameragehäuse: Benutzer können ihre Lieblingsobjektive an das Kameragehäuse anpassen lassen, wenn sie sich in Zukunft ein neues zulegen möchten. Dies ermöglicht einen langfristigen Einsatz ihrer bevorzugten Objektive, unabhängig vom Kamerasystem. Der SIGMA Anschluss-Wechsel-Service ist kostenpflichtige und unterscheidet sich von einer normalen Reparatur. Er ist nicht im Handel erhältlich. Um diesen Service in Anspruch zu nehmen, müssen Kunden die nächste autorisierte SIGMA Niederlassung oder den nächsten SIGMA Distributor kontaktieren.
Bei Vollformatkameras muss der Bildwinkel umgeschaltet werden, da sonst Vignettierungen auftreten.


Technische Daten

 

SIGMA 30mm F1.4 DC DN | Contemporary
Objektivkonstruktion: 7 Gruppen, 9 Linsen
Bildwinkel (APS-C): 50,7°
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende: F16
Naheinstellgrenze: 30 cm /11,8 in.
Größter Abbildungsmaßstab: 1:7
Filterdurchmesser: φ52 mm
Maximale Abmessungen x Länge: φ65,4 mm × 71,3 mm /φ2,6 × 2,8 in.
Gewicht: 280 Gramm
Eine Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten.
Preis: ca. 400 Euro

 

 

SIGMA 56mm F1.4 DC DN | Contemporary

Objektivkonstruktion: 6 Gruppen, 10 Linsen
Bildwinkel (APS-C): 28,5°
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende: F16
Naheinstellgrenze: 50 cm /19,7 in.
Größter Abbildungsmaßstab: 1:7,4
Filterdurchmesser: φ55 mm
Maximale Abmessungen x Länge: φ66,5 mm × 57,5 mm /φ2,6 × 2,3 in.
Gewicht: 285 Gramm
Eine Gegenlichtblende ist im Lieferumfang enthalten.

Preis: ca. 430 Euro

 

 

SIGMA 16mm F1.4 DC DN | Contemporary

Objektivkonstruktion: 13 Gruppen, 16 Linsen
Bildwinkel (APS-C): 83,2°
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (runde Blendenöffnung)
Kleinste Blende: F16?
Naheinstellgrenze: 25 cm /9,8 in.
Größter Abbildungsmaßstab: 1:9,9
Filterdurchmesser: φ67 mm?
Maximale Abmessungen x Länge: φ72,2 mm × 90,3 mm /φ2,8 × 3,6 in.
Gewicht: 415 Gramm

Preis: ca.450 Euro

20.06.2020
Die Software-Schmiede Akvis hat eine neue Version seines MakeUp-Bildoptimierungsprogramms angekündigt. AkvisMakeUp 7.0 ist eine benutzerfreundliche Software zur Verbesserung von Porträtfotos. Die jüngste Version bietet nun eine Presets-Galerie, eine verbesserte Stapelverarbeitungsfunktion, neue Optionen im Freistellen-Werkzeug sowie zusätzliche Verbesserungen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis MakeUp 7.0: Neue Presets-Galerie zur Perfektionierung von Porträtfotos
Die Software-Schmiede Akvis hat eine neue Version seines MakeUp-Bildoptimierungsprogramms angekündigt. AkvisMakeUp 7.0 ist eine benutzerfreundliche Software zur Verbesserung von Porträtfotos. Die jüngste Version bietet nun eine Presets-Galerie, eine verbesserte Stapelverarbeitungsfunktion, neue Optionen im Freistellen-Werkzeug sowie zusätzliche Verbesserungen.

 

Akvis MakeUp 7.0 zur Optimierung digitaler Porträtfotos.

 

Akvis MakeUp verbessert digitale Porträts und verleiht ihnen einen professionellen Look. Das Programm beseitigt Rötungen, diverse Hautunregelmäßigkeiten und andere Schönheitsfehler. Die Haut sieht glatt, makellos und dennoch natürlich aus. Darüber hinaus macht das Programm die Zähne weiß, eliminiert den Rote-Augen-Effekt und wendet zusätzliche Effekte wie Vignette und Glamouröses Leuchten an. Mit Akvis MakeUp lassen sich Porträts in Studioqualität mit wenigen Mausklicks erstellen!

 

Die Version 7.0 enthält den neuen Arbeitsmodus zum Anzeigen von Presets mit der Live-Vorschau. Jetzt kann man die Voreinstellungen komfortable bedienen und seine Lieblingseinstellungen zu Favoriten hinzufügen.

 

Die Stapelverarbeitungsfunktion erlaubt es nun, die verarbeiteten Dateien automatisch zu benennen. Es ist besonders nützlich, um mehrere Fotos mit denselben Schönheitsfehlern zu retuschieren oder mehrere Bilder aus einem Fotoshooting schnell und einfach zu verarbeiten.

 

Für schöne Haut in Porträtaufnahmen: Akvis MakeUp 7.0.

 

Außerdem bietet die aktuelle Version die neue Option Fixierte Größe im Freistellen-Tool, erweiterte Unterstützung für RAW-Formate sowie einige Kompatibilitätsverbesserungen und eine optimierte Programmstabilität.

Von Akvis MakeUp gibt es eine kostenlose Testversion. Diese ist voll funktionsfähig und kann ab dem Zeitpunkt der Installation für 10 Tage ausprobiert werden.

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit).

 

Einfacher Einsatz von Prtesets in Akvis MakeUp.

 

Akvis MakeUp gibt es als eigenständige Anwendung und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.

Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab. Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die MakeUp innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf MakeUp 7.0 für nur 14,00 Euro (ohne MwSt.) aktualisieren.

 

Preis: je nach Lizenztyp ab 35,00 Euro.

 

20.06.2020
Sigma präsentiert sein erstes Ultra-Tele-Zoom-Objektiv für spiegellose Vollformatkameras. Das handliche Tele, verspricht eine beispiellose Bildqualität sowie umfangreiche Funktionen für professionelle Ultra­Tele-Aufnahmen. Trotzdem besitzt es ein leichtes, kompaktes Gehäuse.
...Klick zum Weiterlesen
Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS CI Contemporary
Sigma präsentiert sein erstes Ultra-Tele-Zoom-Objektiv für spiegellose Vollformatkameras. Das handliche Tele, verspricht eine beispiellose Bildqualität sowie umfangreiche Funktionen für professionelle Ultra­Tele-Aufnahmen. Trotzdem besitzt es ein leichtes, kompaktes Gehäuse.

C|Contemporary Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS.

 

 

Das C|Contemporary Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS ist das erste Ultra-Tele-Zoom-Objektiv für spiegellose Vollformatkameras von Sigma. Das handliche Tele wurde speziell für spiegellose Vollformatkameras entwickelt und soll eine beispiellose Bildqualität sowie umfangreiche Funktionalität für die professionelle Fotografie bieten. Zum Lieferumfang gehören eine Gegenlichtblende sowie eine schützende Gummiabdeckung.  Das Objektiv soll es L-Mount und Sony E-Mount ab Juli 2020 geben.

 

Die außerordentliche optische Leistung und umfangreiche Funktionen in einem kompakten Gehäuse gestalten die Telefotografie handlich und doch professionell. Dieses neue Tele-Zoom-Objektiv erzielt nach Herstellerangabe eine Bildqualität, die der von Standard-Zoom-Objektiven, wie dem Sigma 24-70mm F2,8 DG DN | Art, gleichkommt. So kann das Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary auch als ideale Tele-Ergänzung zu diesem Standard-Zoom gesehen werden.

 

 

Kompakte Kombi: Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS CI Contemporary
an der Sigma fp Vollformat-Kamera.

 

Modernste Optikdesign-Technologien sorgen für eine hochauflösende und kontrastreiche Bildqualität über den gesamten Brennweitenbereich. Das Bokeh und der Kompressionseffekt, wie er nur mit einem Ultra-Tele-Objektiv erzielt werden kann, eröffnen viele kreative Gestaltungsmöglichkeiten.

 

Durch die spezielle Abstimmung auf Kameras mit kurzem Auflagemaß bietet die Sigma DG-DN-Objektivserie eine überragende Kombination aus optischer Leistung und Kompaktheit, wie sie bei Objektiven für Spiegelreflexkameras nicht möglich gewesen wäre. Der sowohl für den Phasenerkennungs-AF als auch für den Kontrast-AF optimierten Schrittmotors gelingen mit dem Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary flüssige Aufnahmen mit dem Video- und auch Eye-Tracking-AF.

 

Völlig neues Design

Die hohe Bildqualität des neuen Objektivs basiert auf der neuesten optischen Technologie. Die Linsenkonstruktion besteht aus 16 Gruppen und 22 Elementen. Darunter auch eine FLD-Linse und vier SLD-Linsen, die einer effektiven Korrektur von Aberrationen und Verzeichnung dienen. Damit liefert das Objektiv bei jeder Brennweite sowohl bei Nah- als auch Fernaufnahmen eine gleichbleibende hochauflösende Qualität von der Bildmitte bis zu den Bildrändern.

 

Sigma Tele-Convertern TC-1411 und TC-2011.

 

In Verbindung mit den neuen Sigma Tele-Convertern TC-1411 und TC-2011 (optional erhältlich/nur für L-Mount), die ebenso exklusiv für den Einsatz an spiegellosen Kameras entwickelt wurden, liefert das Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary  einen „Super-Tele-Bildwinkel“ mit einer Brennweite von bis zu 800mm. In der Kombination mit den Tele-Konvertern bleibt die der AF-Steuerung erhalten.

 

Der nach dem neuesten Algorithmus optimierte Schrittmotor sorgt für einen schnellen und ruckelfreien AF. Zudem verfügt das Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS | Contemporary über eine leistungsstarke und bis zu vier Belichtungsstufen kompensierende optische Bildstabilisierung (OS). In Kombination mit einer kamerainternen Bildstabilisierung werden Drehungen der Nick- und Gierachse korrigiert und so eine noch stärkere Bildstabilisierung erzielt.

 

Eine Fokusbereichsbegrenzung macht den AF noch schneller.

 

 

Der „Dual Action Zoom“ des Objektivs bedeutet, dass das Objektiv sowohl als Dreh- als auch Schiebezoom einsetzbar ist und Fotografen so noch intuitiver und schneller den Bildwinkel anpassen können. Es besitzt eine AFL-Taste, der kameraseitig ausgewählte Funktionen zugewiesen werden können, sowie einen Schalter zur Begrenzung des Fokussierungsbereichs, mit dem man den AF-Bereich auf die jeweiligen Aufnahmegebiete limitieren kann.

 

Die Kompatibilität des Objektivs mit dem neuen optional erhältlichen Sigma USB-Dock (nur für L-Mount), das ebenso speziell für spiegellosen Systeme entwickelt wurde, unterstreicht die professionelle und funktionale Auslegung des Objektivs. In Verbindung mit dem USB-Dock und der dazugehörigen Software Sigma Optimization Pro können Anwender beispielsweise das Maß der Fokusbewegung bei der Bedienung des Fokusrings anpassen, um so den Fokus im MF-Modus in ihrem bevorzugten Tempo arbeiten zu lassen.

 

 

Kompatibel zum USB-Dock für eventuelle Firmware-Updates.

 

Um eine Kombination mit Kameragehäusen unterschiedlicher Größe zu ermöglichen, Optional ist eine Stativschelle erhältlich, durch die sich die Beanspruchung des Kameragehäuses mindern lässt. Die Stativschelle wird mit einem Tragegurt geliefert, der die Beanspruchung des Anschlusses zusätzlich reduziert, wenn das Objektiv getragen oder transportiert wird.

 

Preis Sigma 100-400mm F5-6,3 DG DN OS CI Contemporary: ca. 1.000 Euro

19.06.2020
Mit dem Cine 7,5mm t/2,1 Cine und dem Cine 9mm t/2,9 sowie dem 15mm t/2,1 Zero-D Cine präsentiert Venuslens unter seiner Marke Laowa jetzt auch extreme Cine-Optiken für MFT, Sony E und Fuji X sowie für das Sony E Vollformat.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa: Drei Cine Objektive für das ganz große Kino
Mit dem Cine 7,5mm t/2,1 Cine und dem Cine 9mm t/2,9 sowie dem 15mm t/2,1 Zero-D Cine präsentiert Venuslens unter seiner Marke Laowa jetzt auch extreme Cine-Optiken für MFT, Sony E und Fuji X sowie für das Sony E Vollformat.

Die drei neuen Cine-Objektive von Laowa zeichnen sich durch ultrakompakte Abmessungen, geringes Gewicht aus. Sie sind sehr flexibel einsetzbar mit liefern durch die extreme Weitwinkelbrennweite eine neue, frische Perspektive. Durch das präzise Linsendesign und die Zero-D Technologie liefern das 9mm sowie das 15mm zudem verzeichnungsfreie Ergebnisse mit hoher Schärfe. Alle drei Modelle sind sehr lichtstark, robust gebaut und kommen mit Zahnkranz-Modul 0,8. Sie empfehlen sich gleichermaßen für Vlogger, YouTuber und professionelle Filmemacher.

 

 

Laowa 7,5mm t/2,1 Cine


Das extreme Weitwinkel Laowa 7,5mm t/2,1 Cine wurde für Kameras mit MFT-Sensor wie u.a. Panasonic GH5, Blackmagic Pocket 4K und Z Cam E2 entwickelt. Dieses Objektiv bietet einen Bildwinkel von 110° und ermöglicht durch seine Lichtstärke von t/2,1 das Filmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen. Die große Blendenöffnung ermöglicht zudem den kreativen Einsatz von Schärfe und Unschärfe.


Das Objektiv ist sehr kompakt und wiegt nur 170g. Mit seinem Objektivgehäuse aus Metall ist es zudem sehr robust. Es liefert atemberaubende Bilder in allen Bereichen der Videografie, sowohl drinnen als auch draußen, an Land und am Himmel.

 

Das Objektiv soll ab Ende Juni 2020 im gut sortierten Cine- und Fotohandel erhältlich sein.

 

Preis: ca. 730 Euro

 

 


Laowa 9mm t/2,9 Zero-D Cine

Das hochwertige Cine-Weitwinkel besticht durch eine beeindruckende Abbildungsleistung. Es bietet eine Naheinstellgrenze von 12 Zentimetern und wird mit Anschlüssen für Kameras mit APS-C- bzw. MFT-Sensor wie z.B. Blackmagic Pocket 4K und Z Cam E2 angeboten. Durch den Einsatz asphärischer Linsen ist das Objektiv annähernd verzeichnungsfrei (Zero-D). Mit nur 247g Gewicht und den kompakten Abmessungen eignet es sich besonders für das Filmen aus der Hand oder mit einem Gimbal. Das Objektiv mit Metallgehäuse bietet einen Blickwinkel von 113°.

 

die Objektive sollen ab Ende Juni 2020 im gut sortierten Cine- und Fotohandel verfügbar sein.

 

Preis: ca. 730 Euro

 

 


Das Laowa 15mm t/2,1 Zero-D Cine

Das neue Laowa 15mm t/2,1 Zero-D Cine für Vollformat-Sensoren ist aktuell die t/2,1 Linse mit dem extremsten Weitwinkel auf dem Markt. Mit einem Bildwinkel von 110° und einer Lichtstärke von t/2,1 erhält erlaubt es auch bei schlechten Lichtverhältnissen zu filmen.

 

Zudem kann das Hauptmotiv durch ein angenehmes Bokeh vom Hintergrund freigestellt werden. Durch die Verwendung hochwertiger asphärischer Glaslinsen und ein aufwendiges Linsendesign liefert es annähernd verzeichnungsfreie Ergebnisse bis in die Bildecken (Zero-D). Trotz robustem Metallgehäuse wiegt es nur 540 Gramm. Das Objektiv ermöglicht es Einschraubfilter mit einem Durchmesser von 77mm zu verwenden.

 

Das Objektiv soll ab Ende Juli 2020 im gut sortierten Cine- und Fotohandel erhältlich sein.

 

Preis: ca. 1.460

 

19.06.2020
Das Firmware Update 2.0 für die Leica SL" bietet neune Multishot Modus und Verbesserungen der grafischen Darstellungen des Video-Menüs sowie eine noch komfortablere Steuerung der AF-Feld Größe und eine neue Funktion für die Benennung von SD-Karten nach der kamerainternen Formatierung.
...Klick zum Weiterlesen
Leica - Firmware Update 2.0 für die Leia SL2
Das Firmware Update 2.0 für die Leica SL" bietet neune Multishot Modus und Verbesserungen der grafischen Darstellungen des Video-Menüs sowie eine noch komfortablere Steuerung der AF-Feld Größe und eine neue Funktion für die Benennung von SD-Karten nach der kamerainternen Formatierung.

Erhielt  durch das Firmware Update 2.0 eine zusätzliche
Multishot-Funktion: die Leica SL2.

 

Die wichtigste Neuerung der SL2 nach dem Firmware Update auf die Version 2.0 ist der neue Multishot Modus heraus. Mit Hilfe der in der SL2 verwendeten Sensor Shift Technologie erzeugt die Kamera im Multishot Modus neben einem 47 Megapixel Bild ein weiteres Bild mit rund 187 Megapixeln. Hierfür nimmt die Kamera nacheinander bis zu acht Bilder auf, wobei der Sensor zwischen jeder Aufnahme in Schritten von einem halben Pixel verschoben wird. Das Ergebnis ist eine extreme Steigerung der Detailauflösung der ausgegebenen DNG Daten, die insbesondere bei Aufnahmen vom Stativ zur Geltung kommt. Das Firmware Update Version 2.0 für die Leica SL2 ist ab sofort auf der Webseite der Leica Camera AG als Download verfügbar.

 

17.06.2020
Während das Gros der Kamera- und Fotozubehörhersteller die Kaufzurückhaltung in der Corona-Krise mit Sofort-Rabatten, Sonderangeboten oder Kaufprämien zu überwinden suchen, reagiert FUJIFILM transparent auf die von der Bundesregierung beschlossene temporäre Senkung der Mehrwertsteuer und passt in Deutschland seine unverbindlichen Preisempfehlungen für Produkte der Digitalkamera-Sparte an.
...Klick zum Weiterlesen
FUJIFILM: Anpassung von UVPs an die Senkung der Mehrwertsteuer
Während das Gros der Kamera- und Fotozubehörhersteller die Kaufzurückhaltung in der Corona-Krise mit Sofort-Rabatten, Sonderangeboten oder Kaufprämien zu überwinden suchen, reagiert FUJIFILM transparent auf die von der Bundesregierung beschlossene temporäre Senkung der Mehrwertsteuer und passt in Deutschland seine unverbindlichen Preisempfehlungen für Produkte der Digitalkamera-Sparte an.

 

Ab dem 01. Juli 2020 greift FUJIFILM die Senkung von drei Prozent in den kommunizierten Preisempfehlungen auf und richtet sich dabei gezielt an seine Handelspartner. Durch die Anpassung der unverbindlichen Preisempfehlung möchte FUJIFILM Händler dazu ermutigen, die Steuersenkung auf FUJIFILM Produkte direkt an den Endkunden weiterzugeben. Die Anpassung der UVP wird hierbei alle FUJIFILM Digitalkameras und FUJINON Objektive der X und GFX Serie sowie sämtliches Zubehör betreffen.

 

„Durch die Anpassung der von uns ausgesprochenen unverbindlichen Preisempfehlung erhoffen wir uns, dass auch unsere Handelspartner die Senkung der Mehrwertsteuer kommunikativ aufgreifen. Wir sehen hierin die große Chance, auch jene Kaufinteressenten zu einem Abschluss zu führen, die bisher noch unentschlossen sind und den Markt genau beobachten.“, so Christopher Brawley, Managing Director der FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH.

 

 

Christopher Brawley, Managing Director der FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH.

 

FUJIFILM zielt hierbei auf die Weitergabe der Steuersenkung an den Konsumenten ab, wodurch günstigere Endverbraucherpreise im Handel ermöglicht werden sollen. Handelspartner können die genannten FUJIFILM Produkte weiterhin zum gewohnten Einkaufspreis beziehen. Auf diesem Weg können sowohl das Unternehmen als auch die Handelspartner ihren Teil dazu beitragen, das Konsumklima in Deutschland zu fördern.

 

„Für FUJIFILM war und ist der Fach- und Unterhaltungstechnikhandel schon immer eine wesentliche Säule des Absatzes gewesen. Ein Großteil des Umsatzes wird nach wie vor über den klassischen Fachhandel erzielt – eine starke und vertrauensvolle Partnerschaft zwischen unserem Außendienst und den einzelnen Händlern bildet hierfür die Basis. Wir erhoffen uns, dass auch mit dieser Maßnahme der Handel erneut gestärkt und weiteren Umsatzeinbußen entgegengewirkt werden kann.“

 

Um den wirtschaftlichen Folgen der COVID-19-Pandemie entgegenzutreten hat die Bundesregierung am 12.06.2020 ein umfangreiches Konjunkturpaket verabschiedet. Das verabschiedete Hilfspaket umfasst unter anderem die temporäre Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent. Das Gesetz zur Mehrwertsteuersenkung wird deutschlandweit zum 01. Juli 2020 in Kraft treten und ist zunächst auf die Dauer von sechs Monaten bis zum Jahresende befristet.

15.06.2020
Foto TV bietet einen Kurs "Next Level Bildbearbeitung" an, mit dem die Bildbearbeitung in Lightroom ein Kinderspiel wird. Die Referentin Maike Jarsetz erklärt in dem fünfteiligen Kurs "Next Level Bildbearbeitung". anhand verschiedener Beispielsfotos, was die einzelnen Regler bewirken und in welcher Reihenfolge sie zielführend eingesetzt werden sollten, um das Optimum aus seinen Fotos herauszuholen.
...Klick zum Weiterlesen
Foto TV - Next Level Bildbearbeitung
Foto TV bietet einen Kurs "Next Level Bildbearbeitung" an, mit dem die Bildbearbeitung in Lightroom ein Kinderspiel wird. Die Referentin Maike Jarsetz erklärt in dem fünfteiligen Kurs "Next Level Bildbearbeitung". anhand verschiedener Beispielsfotos, was die einzelnen Regler bewirken und in welcher Reihenfolge sie zielführend eingesetzt werden sollten, um das Optimum aus seinen Fotos herauszuholen.

Foto TV 622c806d-90db-40e6-800f-f3899a25fe32

 

Die Hamburgerin Maike Jarsetz ist ausgebildete Fotografin und als Trainerin, Autorin und Beraterin im Bereich Fotografie und Bildbearbeitung, Print und Publishing tätig.

In den fünf Folgen dieses Kurses wird gelehrt wie man seinen Workflow in Lightroom systematisiert, welche Wirkung die einzelnen Regler haben und man ihr Schritt für Schritt das Beste aus euren Fotos herausholt.

 

Foto TV 72c65031-2fa5-4895-84da-e9c1a4a934bf



Zunächst erklärt Maike die Basisbearbeitung von RAW-Dateien anhand verschiedener Beispielfotos aus den Bereichen Architektur, Landschaft und People. Wie führt man eine klassische Tonwertkorrektur durch, wie legt man Schwarz- und Weißpunkt fest, wie steuert man mit den Reglern für Belichtung, Lichter, Tiefen und Klarheit nach und auf welche Bereiche des Histogramms wirken sich die einzelnen Regler aus.

Im nächsten Schritt erfolgt die Anpassung der Kontraste und Farben. Maike erläutert die Vorteile und auch Grenzen unterschiedlicher Vorgehensweisen. Man lernt mehr über das globale Arbeiten mit dem Kontrastregler, über punktgenaue Korrekturen mit der Gradationskurve und über die Ausarbeitung der Mikro- und Makrokontraste mit dem Klarheitsregler oder Dunstfilter. Dann geht es weiter mit den verschiedenen Möglichkeiten der Farbanpassung in Lightroom. Maike spricht über den Weißabgleich und Dynamikregler und zeigt, wie man selektive Farbkorrekturen mit den HSL-Reglern, Farbton, Sättigung und Luminanz vornimmt.

Als Sahnehäubchen gibt es im letzten Teil dieses Kurses Tipps zur Entwicklung eigener Presets für eigene Bildstile, Farblooks und motivabhängige Entwicklungsschritte.


Wer kein Mitglied bei Foto TV ist kann den Kurs für 19,90 Euro erwerben:

https://sites.fastspring.com/fototv/product/fototvkursnextlevelbildbearbeitung?utm_source=nl&utm_medium=kursnewsletter&utm_campaign=nextlevel_bildbearbeitung

 

Für Vollmitglieder ist der Kurs kostenlos:

https://www.fototv.de/kurs/next-level-bildbearbeitung?utm_source=nl&utm_medium=kursnewsletter&utm_campaign=nextlevel_bildbearbeitung

 

Hier kann man Vollmitglied werden:

https://www.fototv.de/zugang?utm_source=nl&utm_medium=kursnewsletter&utm_campaign=nextlevel_bildbearbeitung

 

 

15.06.2020
Eine universelle Umhängetasche stellt Leica mit dem Etta Modell, das in den Ausführungen Rot-Schwarz und Khaki-Schwarz erhältlich ist, vor. Ihr robuster, fester Canvas-Stoff und der gummierte Reißverschluss sind durch eine spezielle Beschichtung vor Spritzwasser geschützt.
...Klick zum Weiterlesen
Leica Kameratasche Ettas: Wetterfest
Eine universelle Umhängetasche stellt Leica mit dem Etta Modell, das in den Ausführungen Rot-Schwarz und Khaki-Schwarz erhältlich ist, vor. Ihr robuster, fester Canvas-Stoff und der gummierte Reißverschluss sind durch eine spezielle Beschichtung vor Spritzwasser geschützt.

Leica Ettas Bag_red_RGB

 

Die kompakte Tasche eignet sich für die Leica V-Lux, die Leica Q2 sowie die Systemkameras CL, TL2 und M mit angesetztem Objektiv bis 90 Millimeter Brennweite. Eine verschließbare Innentasche nimmt zusätzliche Akkus, SD-Karten oder Filter auf. Dank ihres breiten Tragegurts lässt sich die Kamera mit der Ettas Tasche bequem transportieren und bleibt dabei jederzeit schnell einsatzbereit. Durch einen speziellen Verschluss auf der Rückseite lässt sich die Tasche auch an einem Gürtel befestigen.

 

Leica Ettas Bag_khaki_RGB

 

 

Die neue Leica Ettas Kameratasche ist in zwei Ausführungen ab sofort weltweit im Leica Fachhandel und in Leica Stores erhältlich.

Preis: ca. 250 Euro

11.06.2020
Um im digitalen Zeitalter den Überblick über die ständig steigende Bilderflut zu behalten, soll nun das Bildverwaltungsprogramm Excire Foto Digitalfotografen durch den Einsatz von KI weiterhelfen. Mit dem Pogramm haben Lübecker KI-Experten ein Produkt entwickelt, das mit vielen intelligenten Funktionen den Nutzer dabei unterstützt, Ordnung in seine Bildersammlung zu bringen.
...Klick zum Weiterlesen
Mit Excire Foto den Überblick in der digitalen Bliderfluf behalten
Um im digitalen Zeitalter den Überblick über die ständig steigende Bilderflut zu behalten, soll nun das Bildverwaltungsprogramm Excire Foto Digitalfotografen durch den Einsatz von KI weiterhelfen. Mit dem Pogramm haben Lübecker KI-Experten ein Produkt entwickelt, das mit vielen intelligenten Funktionen den Nutzer dabei unterstützt, Ordnung in seine Bildersammlung zu bringen.

 

ExcireFoto: Der digitale Schuhkarton in dem sich alles findet?

 

Mit Excire Foto lassen sich schnell genau die Fotos finden, die gerade gebraucht werden. So fühlt sich auch eine große Sammlung von Fotos endlich wieder so an wie der gute alte Schuhkarton, in dem man die Fotos immer parat hatte und jedem zeigen konnte.

 

Mittels moderner Bild- und Gesichtserkennung analysiert und verschlagwortet Excire Foto die Fotos automatisch. Ob Fotos vom Strandurlaub oder einer Familienfeier, die Excire KI findet die Fotos blitzschnell und lässt verborgene Fotoschätze wieder aus den Tiefen der Bilderflut auftauchen und wertvolle Erinnerungen wieder wachwerden.

 

 

Bedieneroberfläche von Excire Foto.

 

Über eine Anbindung von Dropbox und Google Drive lassen sich die gefundenen Bilder leicht online teilen. Die Schlagwörter können exportiert und damit auch anderwärtig genutzt werden.

 

Die Benutzung von Excire Foto macht nicht nur Spaß, sondern spart auch Zeit, die nun für die kreativen Seiten der Fotografie genutzt werden kann.

 

Firmen wie Google, Apple und Adobe bieten ebenfalls Lösungen an, die das Finden von Bildern unterstützen. Dafür muss man jedoch seine Bilder in deren Cloud hochladen, mit entsprechenden Risiken. Excire Foto arbeitet lokal auf dem Rechner des Kunden.

 

Excire Foto ist ab dem 3.6.2020 für MacOS X (Version 10.14 oder neuer) und Windows 10 (64-bit) im Excire Onlineshop  verfügbar. Dort steht auch eine 30 Tage lang uneingeschränkt funktionsfähige Testversion zum kostenlosen Download bereit.

 

Preis: Einführungspeis: ca. 50 Euo, regulär etwa 70 Euro

11.06.2020
Das große Update für den AliveColors-Bildeditor von Akvis bietet innovative FX-Pinsel und ein neues Pfadtext-Tool. Die aktualisierte Version enthält zudem eine Galerie mit leuchtenden Presets im Neon-Filter, erweiterte Unterstützung für RAW-Formate sowie Stabilitätsverbesserungen.
...Klick zum Weiterlesen
AliveColors 2.0: Neue Tools machen das Leben bunter!
Das große Update für den AliveColors-Bildeditor von Akvis bietet innovative FX-Pinsel und ein neues Pfadtext-Tool. Die aktualisierte Version enthält zudem eine Galerie mit leuchtenden Presets im Neon-Filter, erweiterte Unterstützung für RAW-Formate sowie Stabilitätsverbesserungen.

 

Screenshot Akvis  AliveColors 2.0.

 

 

AliveColors 2.0 von Akvis ist ein leistungsstarker und vielseitiger Bildeditor, der auf die Bedürfnisse von Fotografen und Designern abgestimmt ist. Das Programm bietet eine breite Palette an anpassbaren Tools und Effekten, Kompatibilität mit druckempfindlichen Grafiktabletts und Unterstützung für die wichtigsten Formate, einschließlich SVG, RAW, PSD, HDR und andere. Die intuitive vektorbasierte Benutzeroberfläche mit der Unterstützung für 4k- und 5k-Displays ist für einfache Navigation optimiert. Die Schnittstelle ist vollständig konfigurierbar, um den spezifischen Kundenwünschen zu entsprechen und die Effizienz zu maximieren.

 

Der Bildeditor enthält eine umfassende Sammlung eingebauter AKVIS-Plugins. Es werden auch die anderen nativen AKVIS-Plugins sowie die Plugins von Drittanbietern unterstützt: Corel ParticleShop, Auto FX Software, Topaz Labs, Nik Collection, Imagenomic und Exposure Software.

 

 

Screenshot Akvis  AliveColors 2.0.


Die Version 2.0 bringt neue Tools mit, die künstlerische Projekte außergewöhnlich und interessant machen.
Die brandneuen FX-Pinsel werden als Sammlung kreativer Werkzeuge bereitgestellt: Flauschiger Pinsel, Haarpinsel, Borstenpinsel, Fadenpinsel und Voile-Pinsel. Die Werkzeuge verleihen Ihren Projekten spielend leicht eine ästhetische und kreative Note.

 

Das Update enthält außerdem das interaktive und benutzerfreundliche Pfadtext-Werkzeug, mit dem man den Text entlang eines Pfades ausrichten kann. Mithilfe des Werkzeuges lassen sich eingängige Illustrationen, individuelle Logo-Designs und ansprechende Werbebilder schnell und einfach erstellen.

 

 

Akvis  AliveColors 2.0. verwandelt digitale Fotos in leuchtende Zeichnungen

 

Das eingebaute Neon-Plugin wurde aktualisiert. Es verwandelt digitale Fotos in leuchtende Zeichnungen, die wie mit fluoreszierenden Farben gemalt aussehen. Das Plugin bietet nun die brandneue Presets-Galerie mit der Möglichkeit, Presets zu den Favoriten hinzuzufügen. Mit dem Neon-Filter lassen sich faszinierend leuchtende Bilder durch einen Mausklick erstellen!


Die aktuelle Version liefert außerdem die Unterstützung für neue RAW-Formate und eine bessere Programmstabilität.

Der Bildeditor steht auf alivecolors.com zum Download bereit. Die Testversion ist 10 Tage uneingeschränkt nutzbar. Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit).

 

 

Screenshot Akvis  AliveColors 2.0.

 


AliveColors ist in den Versionen Free, Home Und pro erhältlich. Benutzer haben die Wahl zwischen lebenslangen Lizenzen und Abo-Optionen. Das Update ist kostenlos für aktive Abonnements sowie für lebenslange Lizenzen, die innerhalb der letzten 12 Monate gekauft oder aktualisiert wurden. Alle anderen Lizenzen lassen sich für 20,00 Euro aktualisieren.

 

Preise:
Akvis AliveColors Home: ca. 50 Euro
Akvis AliveColors Pro: ca. 160 Euro

11.06.2020
Das neue Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF ist das dritte Objektiv der neuen atx-i-Serie. Es basiert auf dem früheren AT-X 11-20 F2.8 PRO DX-Ultra-Weitwinkelzoom und wurde für moderne DSLR-Kameras mit APS-C-Sensor optimiert. Es bietet neben einem neuen Design und verbesserten optischen Leistungen auch optimierte Eigenschaften für Filmer.
...Klick zum Weiterlesen
Hapa-Team präsentiert das Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF
Das neue Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF ist das dritte Objektiv der neuen atx-i-Serie. Es basiert auf dem früheren AT-X 11-20 F2.8 PRO DX-Ultra-Weitwinkelzoom und wurde für moderne DSLR-Kameras mit APS-C-Sensor optimiert. Es bietet neben einem neuen Design und verbesserten optischen Leistungen auch optimierte Eigenschaften für Filmer.


Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF mit Canon EF-Bajonett


Das Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF wurde als Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für DLSR-Kameras mit APS-C-Sensor konzipiert. Es ist aktuell das einzige 1:2,8-Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv für APS-C-DSLR-Kameras auf dem Markt.

 

Die Brennweite von 11 bis 20mm, die den Kleinbild-äquivalenten Brennweitenbereich von 18mm bis28mm abdeckt, macht dieses Objektiv flexibel einsetzbar. Die konstante maximale Blende von 1: 2,8 über den gesamten Zoombereich sorgt für hervorragende Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen und eine für ein Weitwinkelobjektiv attraktive Hintergrundunschärfe bei Offenblende in Telestellung. Zudem ist das Objektiv vergleichsweise kompakt und leicht.

 

 

Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CF mit Nikon F-Bajonett

 

Für die hohe optische Leistung kommen drei asphärische Glaselemente sowie drei Super-Low-Dispersion-Glaselemente zum Einsatz. Sie dienen dazu, Verzerrungen zu minimieren sowie sphärische Aberration und Astigmatismus zu korrigieren. Gleichzeitig werden auf diese Weise hohe Kontraste sowie eine hervorragende Auflösung über den gesamten Bildbereich erzielt.

 

Eine neue wasserabweisende Antireflex-Mehrfachbeschichtung verbessert die Lichtdurchlässigkeit und minimiert Reflexionen. Die Beschichtung erleichtert zudem das Reinigen der Oberfläche des vorderen Glaselements.


Die Nikon F-Version des Tokina atx-i 11-20 mm F2.8 CF wurde mit einem internen Silent-Drive-Fokussiermotor (SD-M) in Kombination mit einem präzisen GMR-Sensor ausgestattet. Der Autofokus arbeitet damit besonders präzise und schnell. Der praktische One-Touch-Fokus-Kupplungsmechanismus ermöglicht das einfache Umschalten zwischen Autofokus und manuellem Fokus. Durch die Innenfokussierung wird beim Scharfstellen die Gesamtlänge des Objektivs nicht verändert. Dies erleichtert die Verwendung von Pol- und Effektfiltern.

 

 

Tokina atx-i 11-20mm F2.8 CFmit EF-Bajonett an Canon DSLR.

 

 

Technische Details
Brennweite: 11-20mm
Format: APS-C
Blende f/2.8
Fokus-Typ: Innenfokussierung
Gewicht: 550g (Nikon), 570g (Canon)
Anschlüsse: Nikon F- und den Canon EF-Mount
Optische Besonderheiten: drei asphärische Glaselemente sowie drei Super-Low-Dispersion-Glaselemente
Vergütung: Wasser- und Schmutz abweisendes Coating – Multicoating
Bildwinkel: 104-72 Grad
Mindestabstand 0,28 Meter
Makro-Ratio: 1:8,62
Blendenlamellen: 9
Filtergröße: 82mm
Länge & Gewicht: Nikon: 91,8mm / 550g , Canon: 94,3mm /570g

Das Objektiv soll ab Juli verfügbar sein.

 

Preis: ca. 600 Euro

 

11.06.2020
Die Markteinführung des weltweit ersten Reisezooms mit Lichtstärke F/2.8 für spiegellose Vollformatkameras mit Sony E-Mount hat Tamron bekanntgegeben. Das Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD (Modell A071) soll ab dem 25. Juni 2020 verfügbar sein.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron: 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD
Die Markteinführung des weltweit ersten Reisezooms mit Lichtstärke F/2.8 für spiegellose Vollformatkameras mit Sony E-Mount hat Tamron bekanntgegeben. Das Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD (Modell A071) soll ab dem 25. Juni 2020 verfügbar sein.

 

Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD (Modell A071) für Sony E-Mount.

 

Das neue Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD (Modell A071) für Sony E-Mount-Vollformatkameras steht in der Tradition des AF 28-200mm F/3.8-5.6 Aspherical (Modell 71D) aus dem Jahr 1992, mit dem Tamron seinen Ruf als eines der innovativsten Unternehmen der Fotoindustrie festigte. Seither hat Tamron seine Reisezoom-Serie kontinuierlich weiterentwickelt und regelmäßig weitere fortschrittliche Modelle auf den Markt gebracht, zuletzt das stark nachgefragte 18-400mm F/3.5-6.3 Di II VC HLD (Modell B028), das erstmals weltweit einen 22,2-fachen Zoombereich bot.

 

Mit dem 28-200mm F/2.8-5.6 hat Tamron nun erstmals ein Reisezoom-Objektiv für spiegellose Vollformatkameras entwickelt. Dessen Modellbezeichnung A071 ist eine Referenz an die „71“ im Namen des ursprünglichen Reisezoom-Objektivs von 1992.

 

Das 28-200mm F/2.8-5.6 ist das weltweit erste Reisezoom-Objektiv mit einer Lichtstärke von F/2.8 bei Weitwinkel-Brennweite 28 mm. Seine optische Konstruktion ist für die Verwendung mit der aktuellen Generation hochauflösender Digitalkameras optimiert. Mehrere Speziallinsen sichern eine hohe Bildqualität über den gesamten Brennweitenbereich, sodass der Anwender seine Kreativität voll auszuschöpfen kann. Mit einer Länge von nur 117 mm und einem Gewicht von 575 g sowie Filtergröße 67 mm bildet es mit einer kompakten Vollformatkamera eine handliche, leichte Einheit – und ist damit die ideale Fotoausrüstung für Alltag und Reise, aber auch für die Sport- und Naturfotografie.

 

 

Lichtstarkes Reisezoom: Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD
  für Sony E-Mount-Kameras.

 

Das 28-200mm F/2.8-5.6 verbindet den Bedienkomfort eines Reisezoom-Objektivs, das trotz seiner kompakten Bauweise einen großen Brennweitenbereich bietet, mit der ausgezeichneten Bildqualität eines lichtstarken F/2.8-Zoom-Objektivs. Diese Kombination verschiebt nicht nur die gewohnten Grenzen des technisch Möglichen, sondern erweitert auch das fotografische Potenzial des Anwenders.

 

PRODUKT-HIGHLIGHTS

1. Weltweit erstes1 Reisezoom-Objektiv mit Lichtstärke F/2.8 für spiegellose Vollformatkameras
Mit dieser Premiere beginnt eine neue Ära in der Geschichte der Reisezoom-Objektive: Mit dem 28-200mm F/2.8-5.6 bietet erstmals ein Objektiv dieser Klassen bei 28-mm-Weitwinkel-Stellung die hohe Lichtstärke von F/2.8. Darüber hinaus beträgt die größtmögliche Blendenöffnung F/3.5 bei Brennweite 50 mm, F/5 bei 100 mm sowie F/5.6 von 150 mm bis 200 mm. Damit erweist sich das sehr kompakt gebaute 28-200mm F/2.8-5.6 als außergewöhnlich vielseitig einsetzbares Fotoobjektiv, das sich für eine große Bandbreite an Aufnahmesituationen empfiehlt.

 

2. Kompakt und leicht – ideal für Alltag und Reise
Alle Objektive der Tamron E-Mount-Serie für spiegellose Vollformatkameras zeichnen sich durch ihre optische und technische Leistungsfähigkeit sowie einen hohen Bedienkomfort aus. Neben einer einheitlichen Filtergröße (?? 67 mm) legten die Entwickler bei der Konzeption des 28-200mm F/2.8-5.6 besonderes Augenmerk auf das kompakte Gehäusedesign und das geringe Gewicht. So ist das neue Reisezoom-Objektiv nur 117 mm lang und wiegt gerade einmal 575 g, zudem ist der Durchmesser des Gehäuses mit 74 mm bemerkenswert gering. Diese Eckdaten machen das neue Zoom-Objektiv zum idealen Begleiter bei einer unbeschwerten Foto-Tour.

 

3. Kompromisslose Bildqualität für grenzenlose Kreativität
Die optische Konstruktion des neuen Reisezoom-Objektivs besteht aus 18 Elementen in 14 Gruppen, darunter mehrere Speziallinsen wie GM- (Glass Molded Aspherical), XLD- (eXtra Low Dispersion) und LD-Elemente (Low Dispersion) und Hybridasphären, die optische Bildfehler minimieren und hohe Auflösungswerte ermöglichen. Die Linsenoberflächen sind mit Tamrons BBAR-Beschichtung (Broad-Band Anti-Reflection) vergütet, deren Anti-Reflex-Eigenschaft störende Geisterbilder und Blendenflecke reduziert und damit für scharfe und brillante Bilder sorgt. Außerdem wird die kamerainterne Verzeichnungs- und Vignettierungskorrektur unterstützt, sodass unabhängig von der gewählten Brennweite eine gleichbleibend hohe Bildqualität bis in die Randbereiche garantiert wird.Bei der Entwicklung seiner Reisezoom-Objektive konzentriert sich Tamron seit jeher darauf, in puncto Bildqualität neue Maßstäbe in dieser Klasse zu setzen. Das 28-200mm F/2.8-5.6 macht da keine Ausnahme und eignet sich somit für spontane Schnappschüsse ebenso wie für anspruchsvoll komponierte Fotoaufnahmen.


4. Überragende Nahaufnahme-Fähigkeiten
Für ein Reisezoom-Objektiv verfügt das 28-200mm F/2.8-5.6 über außergewöhnlich gute Nahaufnahme-Fähigkeiten. Mit dem 28-mm-Weitwinkel lässt sich aus nur 0,19 m Entfernung auf das Motiv fokussieren, sodass ein maximaler Abbildungsmaßstab von 1:3,1 erreicht wird. Dabei lässt sich der Hintergrund dank der großen Blendenöffnung von F/2.8 in wunderschöner Unschärfe auflösen. Wird mit dem 200-mm-Tele fotografiert, beträgt die kürzeste Einstellentfernung 0,80 m, was einem Abbildungsmaßstab von 1:3,8 entspricht. Der Anwender kann also mit jeder Brennweite eindrucksvoll komponierte Nahaufnahmen anfertigen.

 

5. Leiser Autofokus mit RXD-Technologie
Das Autofokus-System verfügt über einen Sensor, der die aktuelle Fokuseinstellung des Objektivs ermittelt, und einen RXD-Schrittmotor (Rapid eXtra-silent stepping Drive). Beide gewährleisten eine schnelle und präzise automatische Scharfstellung, sodass der Fokus auch bei dynamischen Objekten kontinuierlich nachgeführt werden kann. Der Autofokus arbeitet dabei so leise, dass bei der Videoaufnahme praktisch keine störenden Fokussiergeräusche aufgezeichnet werden. Die kompakte RXD-Technologie trägt darüber hinaus maßgeblich zur Kompaktheit des 28-200mm F/2.8-5.6 bei.

 

 

Kompakt und leicht: das Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 Di III RXD
(Modell A071) für Sony E-Mount

 

6. Kompakte Spitzenobjektive für spiegellose Systemkameras
Das 28-200mm F/2.8-5.6 ist das jüngste Modell der neuen Tamron E-Mount-Serie4, die für spiegellose Systemkameras mit Vollformatsensor entwickelt wurde. Fotografen steht damit nun eine große Auswahl von attraktiven Wechselobjektiv-Kombinationen zur Verfügung, mit denen sich individuelle Bildideen auch ohne schwere Ausrüstung realisieren lassen. So bringen es beispielsweise das Zoom-Duo 28-200mm F/2.8-5.6 (Modell A071) und 17-28mm F/2.8 (Modell A046), das den gesamten Brennweitenbereich vom 17-mm-Ultra-Weitwinkel bis zum 200-mm-Tele abdeckt, zusammen auf weniger als ein Kilogramm (995 g) Gewicht. Wird das 28-200mm mit den Festbrennweiten der Tamron E-Mount-Serie kombiniert, etwa dem 20mm F/2.8 (Modell F050) oder dem 24mm F/2.8 (Modell F051), bleibt das Gesamtgewicht sogar unter 800 Gramm.

Alle Modelle der Tamron E-Mount-Serie verfügen über ein Filtergewinde mit 67 mm Durchmesser. Dadurch wird die Verwendung von mehreren Objektiven zusätzlich erleichtert, denn es müssen nicht mehrere unterschiedlich große Filter (z. B. Polarisations- und UV-Filter) oder Objektivdeckel mitgenommen werden. Die Anwender profitieren folglich doppelt: Sie sparen sowohl Geld beim Kauf als auch Zeit beim Fotografieren.

 

7. Wettergeschützte Konstruktion, Fluor-Vergütung und Zoom-Lock
Der Bajonettring und andere kritische Stellen des Objektivgehäuses sind gegen Feuchtigkeit und Spritzwasser abgedichtet, was das Fotografieren draußen selbst unter widrigen Wetterbedingungen ermöglicht. Die Frontlinse ist mit einer wasser- und fettabweisenden Fluor-Vergütung geschützt, die sich leicht reinigen lässt und weniger anfällig für Verschmutzung ist, etwa durch Fingerabdrücke oder Wassertropfen. Darüber hinaus verhindert die Zoom-Lock-Funktion das unbeabsichtigte Ausfahren des Objektivtubus beim Transport.

 

8. Kompatibel mit fortschrittlichen Kamerafunktionen
Das Tamron 28-200mm F/2.8-5.6 ist kompatibel mit vielen fortschrittlichen Funktionen spiegelloser Systemkameras. Dazu zählen: - Fast-Hybrid-Autofokus - Augenerkennungs-AF - Direkter manueller Fokus (Direct Manual Focus, DMF) - integrierte Objektivkorrektur (Vignettierung, Farbsäume, Verzeichnung)
- Update der Objektiv-Firmware über die Kamera.

 

Preis: ca. 1100 Euro

 

 

11.06.2020
Samsung erweitert sein Notebookportfolio um eine weitere Ausführung: Ab sofort ist das Galaxy Book Flex auch in 15 Zoll in der Farbvariante Royal Silver erhältlich. In Royal Blue gibt es das Notebook bereits in 13 Zoll. Das 15 Zoll Modell ist in Deutschland voraussichtlich ab August verfügbar.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy Book Flex: 15-Zoll-Version jetzt in Silber
Samsung erweitert sein Notebookportfolio um eine weitere Ausführung: Ab sofort ist das Galaxy Book Flex auch in 15 Zoll in der Farbvariante Royal Silver erhältlich. In Royal Blue gibt es das Notebook bereits in 13 Zoll. Das 15 Zoll Modell ist in Deutschland voraussichtlich ab August verfügbar.

Samsung_Galaxy-Book-Flex_NP950QCG_Royal-Silver_Front_offen_rgb

 

 

Mit dem Galaxy Book Flex, dem Galaxy Book Ion und dem Galaxy Book S hat Samsung vor Kurzem gleich drei kompakte, stilvolle und leistungsstarke Geräte auf den Markt gebracht, die Mobilität, Konnektivität und Produktivität vereinen. Das Galaxy Book Flex ermöglicht dank eines Intel Core Prozessors der 10. Generation und bis zu 512 GB Speicher große Flexibilität bei leistungsintensiven Arbeiten. In dem Notebook wurde außerdem ein hochauflösendes QLED-Display verbaut. Das 360-Grad-Scharnier ermöglicht im Handumdrehen den Wechsel von klassischem Notebook zu handlichem Tablet. Mithilfe des integrierten S Pens kann das Galaxy Book Flex auch als digitale Leinwand oder als Notizblock genutzt werden.

 

Preis:

Galaxy Book Flex 15“ Royal Silver i5 8 GB 256 GB 1.629 Euro
Galaxy Book Flex 15“ Royal Silver i7 16 GB 512 GB Ja 2.099 Euro
11.06.2020
In einer limitierten Sonderausgabe präsentiert Ricoh seine kompakte, digitale Premium Kamera nun als Ricoh GR III Street Edition. Die inzwischen legendäre GR-Serie, setzt seit über 20 Jahren auf höchste Bildqualität und einfache Handhabung setzt. Damit wurde sie schnell zu einem beliebten Werkzeug in der Street Photography.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh GR III Street Edition
In einer limitierten Sonderausgabe präsentiert Ricoh seine kompakte, digitale Premium Kamera nun als Ricoh GR III Street Edition. Die inzwischen legendäre GR-Serie, setzt seit über 20 Jahren auf höchste Bildqualität und einfache Handhabung setzt. Damit wurde sie schnell zu einem beliebten Werkzeug in der Street Photography.

 

Auf weltweit 3.500 Exemplare limitiert: das Ricoh GR III Street Edition Kit.

 

Durch ihre besonderen Eigenschaften und das spezielle Design wurde die GR III zu einer beliebten Kamera bei Straßenfotografen. Das ist der Grund für die Einführung der Ricoh GR III Street Edition, die sich durch ihre metallgraue Oberfläche und eine asphaltartige Oberflächenstruktur sowie einen orange-gelben Linsenring von der Standardedition absetzt.


Um den rauen Asphalt der Straßen widerzuspiegeln, wurde das Kameragehäuse mit einer metallgrauen Lackierung behandelt, die eine elegant gekörnte Textur aufweist, die durch wiederholtes Aufsprühen einer Tröpfchenschicht bei der Beschichtung des Kameragehäuses entsteht. Obwohl sie glatt aussieht, trägt diese spezielle Textur dazu bei, die Griffigkeit der Kamera zu verbessern.


Das auf weltweit 3.500 Stück limitierte Set beinhaltet zusätzlich einen abnehmbaren, optischen Sucher sowie eine Handschlaufe aus echtem Leder. Beide wurden exklusiv in einem Stil entworfen, der zu dieser Edition passt.

 

 

Im Ricoh GR III Street Edition Kit enthalten sind der optische Sucher und die Handschlaufe.

 

Der kompakte und abnehmbare Sucher weist die identische metallisch-graue Oberfläche des Gehäuses auf. Oben ist die Zahl 28 in orange-gelb aufgedruckt, um den Blickwinkel der Kamera hervorzuheben, was perfekt für die Straßenfotografie geeignet ist. Ein dunkelgrauer Trageriemen aus echtem Leder mit orange-gelbem Stopper vervollständigt den Bausatz.


Mit der neu hinzugefügten "Full Press Snap" Funktion per LCD-Berührung kann der Auslöser über den Touchscreen betätigt werden, wodurch der Autofokus aufgehoben und die Scharfeinstellung auf die voreingestellte Schnappschuss-Entfernung fixiert wird. Dies ermöglicht eine ultimative Reaktionsfähigkeit, was das Wesen der Straßenfotografie ausmacht und die Stärke der GR III weiter ausbaut. Als netten Gimmick wurde der Kamera ein origineller Abschaltbildschirm spendiert, der das Logo der Street Edition zeigt, wenn die Kamera ausgeschaltet wird.

 

 

Neu in der Ricoh GR III  ist die "Full Press Snap Funktion" zur schnellen
Einsteuerung der letzten Voreinstellungen.
.

 

Das Ricoh GR III Street Edition Special Limited Kit enthält:
? 2 wiederaufladbare Akkus DB-110
? Externer Sucher GV-2 (SE)
? Echtleder-Handschlaufe GS-2 (SE)
? Orange-gelbe Ringkappe GN-1 (YO)

Das Ricoh GR III Street Edition Special Limited Kit soll ab dem 17. Juli 2020 verfügbar sein.

Preis: ca. 1200 Euro

 

10.06.2020
Mit „Lumix Tether for Streaming (Beta)“ stellt Panasonic eine neue Version seiner „Lumix Tether“-Software. vor. Zusätzlich zu den bisherigen Funktionen ermöglicht das aktualisierte Software Tool Live-Streaming- Möglichkeiten und verwandelt kompatible Modelle in hochwertige Webcams für virtuelle Meetings im Internet.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic stellt Tether for Streaming (Beta) Software vor
Mit „Lumix Tether for Streaming (Beta)“ stellt Panasonic eine neue Version seiner „Lumix Tether“-Software. vor. Zusätzlich zu den bisherigen Funktionen ermöglicht das aktualisierte Software Tool Live-Streaming- Möglichkeiten und verwandelt kompatible Modelle in hochwertige Webcams für virtuelle Meetings im Internet.

Tether Tool von Panasonic mit und ohne Kamera-Datenanzeige.

 

Die Betaversion von "Lumix Tether for Streaming (Beta)" für Windows ist seit dem 8. Juni 2020 kostenfrei verfügbar. Da es sich bei „Lumix Tether“ um ein Softwareprogramm handelt, das ursprünglich für das Tethered Shooting entwickelt wurde, werden während des USB-Tethering die grafischen Darstellungen (GUI) wie z um Beispiel eine Fokusbereichsmarkierung sowie Bedienfelder mit Live-Ansichtsbildern auf dem PC-Monitor angezeigt. Diese grafischen Elemente werden jedoch zu einem Hindernis, wenn die Software für die Erfassung der Kameraansicht beim Live-Streaming verwendet wird. Als Reaktion auf die Kundenwünsche, dieses Problem zu lösen, wurde der LIVE-VIEW-Modus zur „Lumix Tether for Streaming (Beta)“ hinzugefügt. Er ermöglicht, nur die Kamera-Ansicht anzuzeigen, so dass sie von der separaten Streaming-Software reibungslos gelesen werden kann. Die Benutzer können wählen, ob diese grafischen Elemente während des USB-Tethering je nach Verwendungszweck ein- oder ausgeblendet werden sollen.

 

 

 

„Lumix Tether for Streaming (Beta)" wird als Vorabversion zur Verfügung gestellt, die sich derzeit noch in der Entwicklung befindet. Daher können keine Betriebsgarantie und kein Kundensupport in Anspruch genommen werden.

Kompatible Modelle: DC-GH5, DC-G9, DC-GH5S, DC-S1, DC-S1R, DC-S1H.

09.06.2020
di support erhält beim diesjährigen German Innovation Award die Auszeichnung als Winner in der Kategorie „Excellence in Business to Business – Retail & Trade Solutions“. Das Eschborner Unternehmen di support hat bereits mehrfach Auszeichnungen für den PrintCube® erhalten.
...Klick zum Weiterlesen
di support PrintCube® mit dem German Innovation Award 2020 ausgezeichnet
di support erhält beim diesjährigen German Innovation Award die Auszeichnung als Winner in der Kategorie „Excellence in Business to Business – Retail & Trade Solutions“. Das Eschborner Unternehmen di support hat bereits mehrfach Auszeichnungen für den PrintCube® erhalten.

printcube_single

 

 

Der German Innovation Award wird ausgerichtet vom Rat für Formgebung und zeichnet branchenübergreifend Produkte und Lösungen aus, die sich vor allem durch Benutzerfreundlichkeit und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden. 

„Innovationen sichtbar machen“ – unter diesem Motto verleiht der Rat für Formgebung jährlich den German Innovation Award. Das Besondere dabei ist, dass nur die Unternehmen teilnehmen können, die im Vorfeld durch die Expertengremien und Scouts des Rats für Formgebung nominiert wurden.

Das Eschborner Unternehmen di support hat bereits mehrfach Auszeichnungen für den PrintCube® erhalten. Dieser hatte bereits aufgrund seiner so einzigartigen Funktion und Design im Jahr 2018 international für Aufmerksamkeit gesorgt und den begehrten Red Dot Award gewonnen. Nicht zuletzt hat der PrintCube® die jüngste Auszeichnung mit dem German Design Award 2020 für die Produktkategorie „Computer and Communication“ entgegengenommen. 

Angesichts der aktuellen COVID 19 Pandemie konnte im Berliner Technikmuseum die Preisverleihung leider nicht stattfinden. Nichtsdestotrotz ist es di support eine große Ehre diese renommierte Auszeichnung zu erhalten. 

Der PrintCube® steht für eine neue Ära von Sofortprint und wendet sich an die Kamera von heute – dem Smartphone. Seitdem klar war, dass das Smartphone die neue Volkskamera wird, beschäftigte sich der Eschborner Spezialist für Imaging Software mit der Entwicklung eines neuartigen Sofortprintsystem für den Handel. Das Drucken von Fotos sollte genauso leichtgemacht werden, wie das Teilen von Bildern mit dem Smartphone. Mit dem PrintCube® kann man praktisch an jedem Ort der Welt direkt am Smartphone Bildprodukte gestalten, die dann sofort im Geschäft produziert werden können. Sein einzigartiges Design ermöglicht maximale Benutzerfreundlichkeit von innovativen Funktionen. Das formschöne, kompakte Gerät hat keinerlei Knöpfe und wirkt wie das Smartphone unter den Printstationen. 

 

Naruhn_02

Ralph Naruhn

 

di support Geschäftsführer Ralph Naruhn: „Über diese Auszeichnung haben wir uns über allen Maßen gefreut. di support steht für Innovationen und Erfindungsgeist. Auch in der jetzigen sehr speziellen Zeit der Corona-Pandemie zeigt sich, wie ein durchdachtes Produkt wie der PrintCube, welcher sich mit den aktuellen technischen Gegebenheiten auseinandersetzt, echte weitere Vorteile für seine Nutzer generiert. Beim PrintCube muss der Kunde nicht mehr seine Druckaufträge an öffentlich zugänglichen Touchdisplays eingeben. Er kann dies nun auf seinem eigenen Smartphone machen und einen kontaktlosen Druckauftrag starten. Echte Innovationen generieren immer weitere Mehrwerte im Laufe ihres Lebenszyklusses.“ 

 

 

 

 

09.06.2020
Das Grafiksoftwarepaket CorelDRAW Technical Suite 2020 verspricht mit neuen Werkzeugen, optimierten Funktionen für die Zusammenarbeit und gesteigerter Performance einen deutlich verbesserten Arbeitsablauf bei der Erstellung von technischen Illustrationen.
...Klick zum Weiterlesen
CorelDRAW Technical Suite 2020
Das Grafiksoftwarepaket CorelDRAW Technical Suite 2020 verspricht mit neuen Werkzeugen, optimierten Funktionen für die Zusammenarbeit und gesteigerter Performance einen deutlich verbesserten Arbeitsablauf bei der Erstellung von technischen Illustrationen.

Die neue CorelDraw Technical Suite 2020 ist sowohl im Abonnement
als auch mit unbefristeter Lizenz erhältlich.

 

Die neue Version der CorelDRAW Technical Suite 2020 bietet ein umfassenden Programmpaket für die spezialisierte technische Illustration und visuelle Kommunikation. Das Programmpaket läuft unter Windows und enthält die Module Corel DESIGNER für umfassende technische Entwurfs- und Illustrationsfunktionen, XVL Studio Corel Edition für 3D-Visualisierung und Authoring sowie die komplette CorelDRAW Graphics Suite 2020.

Zusätzlich enthält das Paket insgesamt 4000 Symbole, etwa für Werkzeuge, Architektur und Elektronik. Die Suite bietet optimierte isometrische Zeichenwerkzeuge und Beschriftungsfunktionen, Zugriff auf neue Funktionen für die Zusammenarbeit sowie bedeutende Leistungsverbesserungen, die es technischen Illustratoren ermöglichen, ihren Arbeitsablauf zuverlässig und präzise zu beschleunigen.

Die CorelDRAW 2020-Produktlinie umfasst vier einzigartige Produkte, die die Bedürfnisse eines breiten Spektrums von Anwendern von Grafiksoftware erfüllen. Hobbyanwender und Kleingewerbe können zwischen dem kürzlich neu eingeführten CorelDRAW Essentials und dem ebenfalls neuen CorelDRAW Standard wählen, die durch ihre preisgünstigen und zugänglichen DIY-Designoptionen bestechen. Grafikprofis und Unternehmen können die Flexibilität der CorelDRAW Graphics Suite nutzen, um beeindruckende Designs zu erstellen und eine Vielzahl verschiedenster Ergebnisse zu produzieren. Kunden in technischen Branchen gibt die CorelDRAW Technical Suite ausgezeichnete Tools zur Gestaltung spezialisierter Illustrationen an die Hand, die ideal für Dokumentationen oder Schulungszwecke geeignet sind.

 

 

Vereinfachte Zusammenarbeit über die CorelDraw.App.

 

 

„2020 ist ein richtungsweisendes Jahr für CorelDRAW. Wir erweitern unsere Produktlinie, um ein breites Spektrum von Designanforderungen abzudecken – angefangen von gelegentlichen Nutzern bis hin zu professionellen Grafikern“, sagte Klaus Vossen, Senior Product Manager, CorelDRAW. „Indem wir die Leistungsfähigkeit von CorelDRAW 2020 auf den Workflow der technischen Dokumentation ausweiten, ermöglichen wir Illustratoren den Zugang zu neuen Werkzeugen und Zusammenarbeitsfunktionen für die Erstellung komplexer Grafiken und praktisch jede Art von visueller Kommunikation in Rekordzeit.“

Die CorelDRAW® Technical Suite 2020 eignet sich ideal für Bereiche wie Technik, Architektur und Fertigung. Sie bietet außergewöhnliche Kontrolle und Präzision bei der Erstellung einwandfreier technischer Dokumentationen und Designs.

Mithilfe der neuen dicken und dünnen Linien und dem verbesserten Stil-Workflow lässt sich deutlich schneller arbeiten. Die Arbeit mit Linien, Lichthöfen und Stilen gestaltet sich noch produktiver. Der neue zeitsparende Zeichenmodus für dicke und dünne Linien passt die Linienstärke bei Objekten wie Kurven, Rechtecken und Ellipsen automatisch an. Durch die gleichzeitige Anwendung von zwei Linienstärken kann isometrischen Zeichnungen mühelos Tiefe verliehen werden. Zudem ist es möglich, das Verhältnis zwischen der Umriss- und der Lichthofbreite zu sperren, damit sich diese nahtlos skalieren lassen.

 

 

Beschriftungsoptionen

 

 

Optimierte Bearbeitung von Beschriftungen

 

Die Bearbeitung von Beschriftungen in technischen Illustrationen wurde in mehrfacher Hinsicht optimiert. Mit dem neuen Werkzeug für Beschriftungen ohne Bezugslinie, den Optionen für die Skalierung von Beschriftungen und dem Hinzufügen von Objektinformationen zu Symbolen lässt sich viel Zeit sparen. Bei der Erstellung von Beschriftungen können diesen zudem automatisch Hotspots und Objektinformationen zugewiesen werden.

 

Werkzeuge für die Zusammenarbeit beschleunigen den Freigabe- und Abstimmungsprozess

 

Durch die neuen Werkzeuge für die Zusammenarbeit, die den gesamten Freigabe- und Abstimmungsprozess effizienter gestalten, ist es einfacher, mit Kunden und Kollegen zusammenzuarbeiten. Über CorelDRAW.app™ ist es möglich, Konzepte mit allen an einem Projekt beteiligten Personen auszutauschen und diese einzuladen, ihre Kommentare und Anmerkungen direkt in CorelDRAW®- bzw. Corel DESIGNER™-Dateien einzufügen.

 

Schnellere Leistung und KI-gestützte Funktionen

 

Mit diesem deutlich reaktionsschnelleren Anwendungspaket lässt sich effizienter arbeiten. Neue Werkzeuge in Corel DESIGNER 2020 – wie beispielsweise die neue Umhüllungsfunktion, mit der sich Objekte mühelos um einen Zylinder oder eine Ellipse wickeln lassen – wirken sich zeitsparend auf den gesamten Arbeitsablauf aus. Eine neue Symbolbibliothek beschleunigt und vereinfacht die Erstellung S1000D-konformer Illustrationen. Wer in Corel DESIGNER oder CorelDRAW arbeitet, kann die künstliche Intelligenz (KI) nutzen, um die Produktivität zu steigern: Neben einer Bitmap-zu-Vektor-Konvertierung der nächsten Generation in Corel PowerTRACE ermöglichen mit maschinellem Lernen entwickelte Funktionen zudem intelligente Bildvergrößerung und die Entfernung von JPEG-Artefakten.

 

 

CorelDraw Technical Suite 2020 Designer.

 

 

Verbesserte 3D-Umwandlung und -Weiterverwendung mit XVL Studio Corel Edition

 

Bei der Weiterverwendung und Umwandlung von bestehenden 3D-Konstruktionen profitieren die Anwender in XVL Studio Corel Edition von vielen Neuerungen: angefangen von einer vereinfachten Objektstruktur für importierte 3D-Ansichten in Corel DESIGNER über die Beibehaltung von Objektmetadaten (z. B. Artikelnummern) bis hin zu einem verbesserten Snapshot-Workflow zur Speicherung von 3D-Ansichten.

 

Die Hauptanwendungen der CorelDRAW Technical Suite 2020:


• Corel DESIGNER™ 2020: präzise Illustrationen und technische Grafiken
• CorelDRAW® 2020: Vektorillustration und Seitenlayout
• Corel PHOTO-PAINT™ 2020: professionelle Bildbearbeitung
• XVL Studio Corel Edition: 3D-Visualisierung und -Erstellung
• CorelDRAW.app™: Dateizugriff, Zusammenarbeit und Illustration über einen Webbrowser
Funktionserweiterung mit XVL Studio 3D CAD Corel Edition 2020

 

Mit dem Zusatzmodul XVL Studio 3D CAD Corel Edition lassen sich komplexe 3D-CAD-Bauteile und -Baugruppen in verständliche Visualisierungen umwandeln. Dieses leistungsstarke 3D-Autorenprogramm, das als separates Zusatzmodul für CorelDRAW Technical Suite erworben werden kann, zeichnet sich durch eine Vielzahl von Produktivitäts- und Leistungsverbesserungen sowie eine Erweiterung der unterstützten Dateiformate aus. In Corel DESIGNER lässt sich durch einen effizienteren Aktualisierungsprozess für auf 3D-Quellen beruhenden Illustrationen viel Zeit sparen. Die erweiterte automatische Erkennungs- und Aktualisierungsfunktion bietet zudem bessere Kontrolle über automatisierte Aktualisierungen. Auch die Bearbeitung von Objektstrukturen wurde für die neue Version verbessert, einschließlich Verbesserungen des Werkzeugs zum Ersetzen von Baugruppen sowie des Bearbeitungsbedienfeldes.

 

Preise:

CorelDRAW Technical Suite 2020 Abonnement: ca. 500 Euo po Jahr
CorelDRAW Technical Suite 2020 unbefristete Lizenz: ca. 1.000 Euro

09.06.2020
Die neue Videosoftware AquaSoft Video Creator for Business & Social Media ist eine Komplett-Lösung für die Erstellung von Animationen aus Bildern, Videos, Texten und Effekten. Im Programm enthalten ist ein Businessvorlagen-Bausteinsystem zur Gestaltung von Animationen im Hoch- und Querformat. Die einfach zu gestaltenden Clips lassen sich auf Social Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram sowie auf eigenen Unternehmens-Websites platzieren.
...Klick zum Weiterlesen
AquaSoft stellt Video Creator for Business & Social Media
Die neue Videosoftware AquaSoft Video Creator for Business & Social Media ist eine Komplett-Lösung für die Erstellung von Animationen aus Bildern, Videos, Texten und Effekten. Im Programm enthalten ist ein Businessvorlagen-Bausteinsystem zur Gestaltung von Animationen im Hoch- und Querformat. Die einfach zu gestaltenden Clips lassen sich auf Social Media-Plattformen wie Facebook, Twitter oder Instagram sowie auf eigenen Unternehmens-Websites platzieren.

 

Schnell und einfach zum Business-Video mit dem
Video Creator for Business & Social Media.

 

Social Media- und Werbeclips werden für die Sichtbarkeit von Unternehmen immer wichtiger. Die Produktion solcher Videos ist jedoch meist mit hohen Kosten und viel Zeit verbunden. Mit Video Creator for Business & Social Media von AquaSoft lassen sich solche Clips professionell und kostengünstig in nur wenigen Minuten erstellen im Hoch- und Querformat erstellen.

 

Die Software bietet Anwendern dazu einen Baukasten mit zahlreichen Elementen: Intros, Outros, Zwischenanimationen, Texte oder Call-to-Action-Buttons. Diese können beliebig miteinander kombiniert und angepasst werden. Zum schnellen Einstieg in die Erstellung eines Social-Media-Beitrags oder Werbeclips ist ein Videokurs im Paket integriert. Weiterhin stehen komplett gestaltete Clips bereit, die Business-Anwender nur noch mit ihrem Logo oder eigenen Bildern ausstatten müssen.

 

 

Einfache Lösung zur Gestaltung von professionellen
Videos für  Business und Social Media.

 

 

„Bewegte Bilder werden durch potenzielle Kunden eher wahrgenommen und lassen sich auf Social Media-Plattformen deutlich besser platzieren, als nur Fotos oder Texte“, erklärt Steffen Binas, Geschäftsführer von AquaSoft. So ist es zwar möglich, beispielsweise auf Facebook einen Link zu einem YouTube-Video zu integrieren, jedoch ist die Reaktionsrate dabei deutlich geringer als bei direkt zu Facebook hochgeladenen Videos.

 

Videokurs für den schnellen Einstieg

Der integrierte Video-Kurs zeigt die Schritte, um schnell von der Idee zum fertigen Video zu gelangen. In einigen Lektionen wird dem Anwender vermittelt, wie eine Werbeanzeige oder eine Produktpräsentation in wenigen Schritten erstellt werden kann. Zusätzlich erfahren die Nutzer, wie sie das Projekt für verschiedene Social Media-Plattformen bzw. für die eigene Website anpassen können. Im Rahmen des Videokurses wird zudem die Anwendung von Postprocessing-Effekten aufgezeigt und wie sich die fertige Animation oder der Werbeclip als Videodatei in perfekter Qualität exportieren lässt.


Preis
AquaSoft Video Creator for Business & Social Media: ab 27 Euro/Monat zzgl. MwSt.

07.06.2020
Auf zu neuen Welten! Es ist ein Portable Computertomograf vom Fraunhofer- Entwicklungszentrum Röntgentechnik, mit dem das Deutsche Museum verschiedene historische Objekte durchleuchten lässt, ob es sich um das Holz des berühmten Gleiters von Otto Lilienthal oder um den weitgereisten Handschuh eines Astronauten handelt. Eine halbe Stunde lang dauert der Scanvorgang maximal, danach sind die hochauflösenden, dreidimensionalen Bilder fertig.
...Klick zum Weiterlesen
Fraunhofer Röntgenmobil: Historische Objekte werden zu 3D Bildern
Auf zu neuen Welten! Es ist ein Portable Computertomograf vom Fraunhofer- Entwicklungszentrum Röntgentechnik, mit dem das Deutsche Museum verschiedene historische Objekte durchleuchten lässt, ob es sich um das Holz des berühmten Gleiters von Otto Lilienthal oder um den weitgereisten Handschuh eines Astronauten handelt. Eine halbe Stunde lang dauert der Scanvorgang maximal, danach sind die hochauflösenden, dreidimensionalen Bilder fertig.

Scanner_Betrieb

Deutsches Museum lässt Exponate durchleuchten –
Röntgenmobil von Fraunhofer macht’s möglich 
Foto: Fraunhofer IIS/Deutsches Museum 

 

Auf dem Handschuh stehen in blauer Farbe die kyrillischen Buchstaben KDF, die Initialen von Klaus-Dietrich Flade. Der deutsche Astronaut war mit diesem Handschuh vom 17. bis zum 25. März 1992 im Weltall, verbrachte eine Woche auf der russischen Raumstation Mir. Jetzt wird der Handschuh sozusagen selbst zur Mission und kommt nach den Weiten des Alls in einen engen Kasten. Der sieht ein bisschen aus wie ein Mikrowellengerät, ist aber ungleich raffinierter. Es ist ein portabler Computertomograf vom Fraunhofer- Entwicklungszentrum Röntgentechnik, mit dem das Deutsche Museum verschiedene historische Objekte durchleuchten lässt. Holz des berühmten Gleiters von Otto Lilienthal, verschiedene Celluloid-Proben – und eben jener weitgereiste Handschuh. 

 

Scanner_Handschuh_1

 

 Katrin Zerbe (links) und Charlotte Holzer (rechts)
bereiten den Scan des Handschuhs vor. 
Foto: Fraunhofer IIS/Deutsches Museum 

 

 

„Der ursprünglich weiße Raumanzug hat sich im Laufe der Jahre stark verfärbt – gelb und sogar rosa“, sagt Charlotte Holzer, Textilrestauratorin beim Deutschen Museum. „Wir versuchen, durch CT-Untersuchungen herauszufinden, wie die verschiedenen Schichten des Anzugs miteinander verbunden wurden. Um daraus wiederum Schlüsse zu ziehen, wovon der Verfärbungsprozess ausgelöst wird, ob er sich stoppen lässt und wie das Exponat erhalten werden kann.“ Der Anzug besteht aus Synthetik-Stoffen mit einer Gummierung. Die muss er auch haben, um luftdicht zu sein. „Trotz der beeindruckend hochwertigen Verarbeitung waren diese Anzüge natürlich reines Verbrauchsmaterial, ausgelegt auf eine kurze Verwendungsdauer“, sagt Holzer. Niemand hat sich bei der Produktion Gedanken darüber gemacht, dass so ein Anzug später einmal als Exponat in einem Museum landet. Geschah dann aber doch: 1994 kam das gute Stück ins Deutsche Museum - für den stolzen Preis von gut 80 000 Mark. 

 

Scanner_Transporter

Das Röntgenmobil vor der Flugwerft Schleißheim.
Foto: Fraunhofer IIS/Deutsches Museum 

 

Das Holz des berühmten Lilienthalgleiters, der gerade restauriert wird, kommt ebenfalls in den Scanner. „Das ist ein bisschen wie beim Zahnarzt“, sagt Quirin Küchle, Holzrestaurator des Museums. „Wir machen erst einmal Röntgenaufnahmen, die zeigen, wie schlimm die Löcher sind. Dann füllen wir die Löcher mit einer stabilisierenden Substanz. Und anschließend machen wir noch eine Röntgenaufnahme, um zu schauen, ob die Füllung hält.“ Das Holz soll nämlich soweit stabilisiert werden, dass man den Gleiter wieder im Museum präsentieren kann. Holzwürmer hatten dem mehr als 125 Jahre alten Flugzeug stark zugesetzt. 

Das Holz ist sehr brüchig, deshalb ist es auch gut, dass der Scanner zum Exponat kommt – und nicht das Exponat zum Scanner muss. Perfekte Gelegenheit dafür bietet das „Röntgenmobil“ des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen. Zum 125. Jubiläum der Entdeckung der Röntgenstrahlung und zum 175. Geburtstag Wilhelm Conrad Röntgens wurde der Transporter am Fraunhofer EZRT ausgestattet und auf die Straße geschickt. „Die Flugwerft Schleißheim des Deutschen Museums ist unser erstes Ziel“, sagt Katrin Zerbe von Fraunhofer, die das Röntgenmobil betreut – sie hat Technische Physik studiert, muss aber momentan genauso einen Transporter steuern wie ein Röntgensystem bedienen. Eine halbe Stunde lang dauert der Scanvorgang maximal, danach sind die hochauflösenden, dreidimensionalen Bilder fertig. Und dann sieht man so genau wie nie zuvor, wie die Würmer im Holz des Lilienthalgleiters gewütet haben oder wie es hinter den kunstledernen Innenflächen des Weltraumhandschuhs aussieht. 

 

 

 

 

05.06.2020
Eagle Creek liegt der Schutz der Weltmeere sehr am Herzen. Gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation 5 Gyres setzt sich der Reiseausrüster aus Colorado gegen die globale Plastikflut ein und präsentiert zum Juli 2020 eine nachhaltige Sonderkollektion. Sechs Eagle Creek-Klassiker werden in dem Print „SOS“ neu aufgelegt und vollständig aus recycelten Materialien hergestellt. Zehn Prozent der Erlöse aus dem Verkauf der Sonderkollektion gehen an 5 Gyres.
...Klick zum Weiterlesen
Eagle Creek - 10 % für den Schutz der Ozeane
Eagle Creek liegt der Schutz der Weltmeere sehr am Herzen. Gemeinsam mit der gemeinnützigen Organisation 5 Gyres setzt sich der Reiseausrüster aus Colorado gegen die globale Plastikflut ein und präsentiert zum Juli 2020 eine nachhaltige Sonderkollektion. Sechs Eagle Creek-Klassiker werden in dem Print „SOS“ neu aufgelegt und vollständig aus recycelten Materialien hergestellt. Zehn Prozent der Erlöse aus dem Verkauf der Sonderkollektion gehen an 5 Gyres.

EAGLECREEK_5Gyres_F20_HEADER

 

 

Eagle Creek legt großen Wert auf eine möglichst umweltfreundliche Herstellung seiner Produkte. Recycelte sowie bluesign®-zertifizierte Materialien, verantwortungsvolle Herstellungsprozesse und das No Matter What™ Garantieversprechen sind nur einige Schritte. Die neue Sonderkollektion in Partnerschaft mit 5 Gyres ist eine weitere Nachhaltigkeitsinitiative des Reise-Spezialisten.

Das 5 Gyres Institut geht mit Wissenschaft, Bildung und Aktivismus gegen Plastikverschmutzung vor. Die NGO ist nicht nur Ehrenmitglied der internationalen Bewegung „Break Free From Plastic“ und Gründungsmitglied der „Plastic Pollution Coalition“. Seit zwei Jahren hat sie auch den Konsultativstatus im UN Wirtschafts- und Sozialrat.

 

EAGLECREEK_5Gyres_Pack-IT-CubeSet_SOS_F20_01-1-450x450

 

Die 5 Gyres Kollektion umfasst sechs Produkte. Cargo Hauler Duffel 60L, Wayfinder 30L, Stash Cross Body Bag, Packable Daypack, Pack-It™ Set und Reflective Luggage Tag werden mit dem neuen Print zu richtigen Statement-Pieces. Das Besondere: Die Produkte dienen dem guten Zweck. Zehn Prozent der Erlöse werden an das 5 Gyres Institut gespendet. Außerdem ist Eagle Creek konsequent und fertigt die Sonderkollektion aus 100 % recycelten Materialien.

Der Print „SOS“ ist eine stilisierte Darstellung von Plastikteilchen, die am Kamilo Beach gesammelt wurden. Der „Plastikstrand“ auf Hawaii gilt mittlerweile als einer der schmutzigsten Orte der Welt.

Die Produkte der Eagle Creek 5 Gyres-Kollektion kommen mit praktischen Tipps zur Reduzierung von Plastik im Alltag.

 

Preise:

Cargo Hauler 60L 5 Gyres 130 € 
Wayfinder 30L 5 Gyres 120 € 
Stash Cross Body Bag 5 Gyres 30 € 
Packable Backpack 5 Gyres 37 € 
Pack-It™ Set 5 Gyres 40 € 
Luggage Tag 5 Gyres 13 € 

04.06.2020
Mit dem Firmware-Update 1.2.0 für die X1D II 50C- und die 907X Special Edition-Mittelformatkamera, sowie das Firmware-Update 0.1.24 für das XCD 45P-Objektiv, startet Hasselblad gleichzeitig das größte Firmware-Update für beide Kameras gleichzeitig.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad: Umfangreiches Update-Programm für X1D II 50C, 907X Special Edition und XCD 45P Kameras
Mit dem Firmware-Update 1.2.0 für die X1D II 50C- und die 907X Special Edition-Mittelformatkamera, sowie das Firmware-Update 0.1.24 für das XCD 45P-Objektiv, startet Hasselblad gleichzeitig das größte Firmware-Update für beide Kameras gleichzeitig.

Hasselblad hat ein umfangreiches Firmware-Update für  die Haselbldad X1D II 50C-
und die 907X Special Edition-Mittelformatkameras angekündigt.

 

 

Das Update für die X1D II 50C und 907X Special Edition verfügt über eine Vielzahl leistungsstarker Funktionen, darunter Videoaufzeichnung mit 2,7K / 29,97, Fokus-Bracketing mit allen XCD-Objektiven, Bildbewertung für eine einfache Bildsortierung und -auswahl, Weißabgleich-Auswahlwerkzeug und vieles mehr. Somit verbessern wir weiter unsere digitalen Mittelformat-Kamerasysteme, und vergrößern die Bandbreite an kreativen Möglichkeiten.

 

Mit dem neuesten Update für das XCD 45P kann Fokus Bracketing jetzt für alle X System-Kameras und 907X Special Edition-Kameras aktiviert werden. Zusätzlich wurde die Stabilität des Autofokus und des manuellen Fokus verbessert.


FIRMWARE UPDATE 1.2.0
Neue Funktionen für die X1D II 50C und 907X Special Edition

 

• Videofunktionalität: Die Aufnahme-Optionen der X1D II 50C und 907X Special Edition, wurden um
Videoaufnahmen mit 2,7 K (2720 x 1530) und HD (1920 x 1080) erweitert. Videos können mit 29,97 fps und 4:2:0
8-Bit-Farben aufgenommen werden. Die 2,7K-Auflösungsoption bietet eine verbesserte Detailaufnahme und
gleicht die endgültige Größe der Videoaufnahme aus.

 

 

Zu den Fimware Erweiterungen gehört auch die neue Focus Bracketing Funktion.

 

 

• Focus Bracketing: Focus Bracketing erweitert den Funktionsumfang der X1D II und 907X SE und ermöglicht dem Anwender, ein Motiv mit sehr begrenzter Schärfentiefe aufzunehmen, wie z. B. in der Makro- oder Produktfotografie, in der man eine Reihe von Belichtungen des ausgewählten Motivs bei jeweils einem geringfügig anderen Fokuspunkt aufnehmen kann, um dann diese Aufnahmen in der ausgewählten Software stapeln zu können. Der Fotograf hat die volle Kontrolle über die Anzahl der Bilder in der Sequenz, die Schrittgröße zwischen jeder Aufnahme und eine anfängliche Verzögerung, damit die Vibrationen verringert werden.
Hinweis: Für alle XCD-Objektive außer XCD 45P ist die Objektiv-Firmware 0.5.33 oder höher erforderlich. Für
XCD 45P ist Firmware 0.1.24 oder höher erforderlich.

• Bildbewertung: Die Bildbewertung kann jetzt auf alle Aufnahmen in der Kamera angewendet werden, was das Sortieren und Auswählen von Bildern erheblich erleichtert, wenn die Aufnahmen auf den Rechner des Benutzers übertragen werden. Im Bildwiedergabemodus mit der Einblendung der Aufnahmedetails auf dem Bildschirm drückt der Fotograf einfach die Sterntaste oder die angezeigten Sterne. Alle Bewertungen werden in den Metadaten des aufgenommenen Bildes gespeichert.

Neu ist auch das Bildbewertungsstem in den Hasselblad Kameras.

 

• In der Belichtungsreihe wurden 2/3 Blenden hinzugefügt: Die Optionen für die Belichtungsreihe wurden erweitert, um zusätzlich zu den vorhandenen Blenden die 2/3 Blendenstufen zu unterstützen.

• Erweiterte Weißabgleich-Tools: Die Menüstruktur und Auswahl der Weißabgleich-Voreinstellungen wurden durch eine Anzeige der Farbtemperatur und des Farbtons bei jeder Einstellung verbessert. Für die präziseste Messung der Farbtemperatur, wurde auch eine Auswahl-Pipette hinzugefügt, mit der der Fotograf in einem neutralen Teil des Bildes die Farbe auszugleichen kann.

• Automatischer Weißabgleich basierend auf dem aufgenommenen Bild: Der automatische Weißabgleich basiert jetzt auf dem aufgenommenen Bild. Dies bedeutet, dass AWB auch für Aufnahmen im manuellen Schnellmodus verwendet werden kann (manueller Schnellmodus ist nur für X1D II 50C verfügbar). Es löst auch das Problem, wenn Sie mit Blitzlicht mit einer Farbtemperatur (Glühlampe 3200 Kelvin, Tungsten Light) arbeiten, bei dem zuvor der richtige Weißabgleich entweder in der Live-Ansicht oder im aufgenommenen Bild angezeigt wurde. Jetzt ist der richtige Weißabgleich sowohl in der Live-Ansicht als auch in der endgültigen Aufnahme vorhanden.
• Neue Menüsprache: Den Sprachoptionen wurde traditionelles Chinesisch hinzugefügt.

 

Präzise Bestimmung des Weißpunktes.

 

FIRMWARE UPDATE 1.2.0
Neue eigenschaftenspezifisch für die X1D II 50C

 

• EVF-Näherungssensoreinstellungen: Es ist jetzt möglich, dass Anwender die Empfindlichkeit des EVF Näherungssensors einstellen können. Dies kann besonders für Brillenträger nützlich sein, um den Sensor entsprechen einzustellen. Es ist auch möglich, die Empfindlichkeit zu verringern, wodurch die Empfindlichkeit an die persönlichen Bedürfnisse und die bevorzugte Betrachtungsposition angepasst werden kann.

• Option zum zurücksetzen für die benutzerdefinierten Schaltflächen: Es wurde eine Menüoption hinzugefügt, mit der die benutzerdefinierten Schaltflächen auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden können.

 

FIRMWARE UPDATE 1.2.0
Neue Funktionen spezifisch für das CFV II 50C Digitalrückteil an der 907X Special Edition

 

• Zusätzliche Kameraunterstützung für das digitale Rückteil CFV II 50C: Kabelfreier Betrieb mit 2000er-Kameras und unveränderten 200er-Kameras. Hinweis: Einige Kameras funktionieren aufgrund mechanischer Toleranzen möglicherweise nicht vollständig.

• Automatischer Weißabgleich: Es ist jetzt möglich, den Weißabgleich für aufgenommene Bilder automatisch einzustellen.

 

Optimiertes Video-Menü.

 

 

FIRMWARE UPDATE 0.1.24 für XCD 45P


• Fokus Bracketing Unterstützung: Fokus Bracketing ist jetzt für Kameras der X1D II- und 907X Special Edition verfügbar. Mit dem Firmware-Update 0.1.24 kann Fokus Bracketing mit dem XCD 45P Objektiv verwendet werden.

• Verbesserte Stabilität von AF & MF: Die Empfindlichkeit für Manueller Fokus wurde geändert, um die Möglichkeit eines AF-Stopps beim Halten des Objektivs zu verringern.

04.06.2020
Mit der Kompaktkamera Leica D-Lux 7 in der zweiten Farbvariante Schwarz erweitert die Leica Camera AG ihr Produktporrtfolio. Bei der neuen Ausführung sind Objektiv, Deckkappe und Bedienelemente in Schwarz gehalten. In ihren technischen Spezifikationen entspricht die Leica D-Lux 7 in Schwarz dem bestehenden silbernen Serienmodell
...Klick zum Weiterlesen
Leica D-Lux 7 jetzt auch im klassischen Schwarz
Mit der Kompaktkamera Leica D-Lux 7 in der zweiten Farbvariante Schwarz erweitert die Leica Camera AG ihr Produktporrtfolio. Bei der neuen Ausführung sind Objektiv, Deckkappe und Bedienelemente in Schwarz gehalten. In ihren technischen Spezifikationen entspricht die Leica D-Lux 7 in Schwarz dem bestehenden silbernen Serienmodell

Leica D-Lux 7_black_FRONT_RGB

 

Die Leica D-Lux 7 überzeugt mit dem gleichen umfangreichen Ausstattungspaket, vielseitigen Funktionen und einem intuitiven Bedienkonzept wie das Schwestermodell in Silber. Die leistungsfähige Kompaktkamera ist mit dem lichtstarken Zoom-Objektiv Leica DC Vario-Summilux 1:1.7–2.8/10.9–34 mm ASPH. (entspricht im Kleinbildformat 24 – 75 mm) ausgestattet und liefert in Kombination mit dem Four-Thirds-Sensor eine überragende Bildqualität in allen Aufnahmesituationen. Mit Funktionen wie Touchscreen, Bluetooth oder dem Aufladen über USB wird sie zu einer äußerst flexiblen Kamera, die fotografische Freiheit bietet und jeden besonderen Augenblick festhält.

 

Leica D-Lux 7_black_silver_RGB

 

Die schwarze Leica D-Lux 7 ist ab sofort verfügbar. Sie kostet, ebenso wie die silberne Ausführung, 1.195 Euro. Zudem stehen viele praktische Accessoires wie exquisite Taschen, hochwertige Tragriemen und ein passender komfortabler Handgriff zur Verfügung.

 

03.06.2020
DXO kündigt die sofortige Verfügbarkeit der Nik Collection 3 By DxO an, ein bedeutendes Update der beliebten Foto-Plug-in Suite für Adobe Photoshop, Lightroom Classic und DxO PhotoLab. Die Nie Collection 3 By DxO ist jetzt noch leistungsfähiger und vielseitiger. Bis zum 30. Juni profitiert man vom vergünstigten Einführungspreis.
...Klick zum Weiterlesen
Nik Collection 3 By DxO - schneller und kreativer
DXO kündigt die sofortige Verfügbarkeit der Nik Collection 3 By DxO an, ein bedeutendes Update der beliebten Foto-Plug-in Suite für Adobe Photoshop, Lightroom Classic und DxO PhotoLab. Die Nie Collection 3 By DxO ist jetzt noch leistungsfähiger und vielseitiger. Bis zum 30. Juni profitiert man vom vergünstigten Einführungspreis.

screen-selective-tool-DE

 

Das Nik Selective Tool, das Plug-in-Startwerkzeug für Adobe Photoshop, wurde überarbeitet und um neue Funktionen für Expressreparaturen ergänzt. Außerdem bietet die Nik Collection 3 by DxO einen nicht-destruktiven Workflow, eine praktische, einzigartige Funktion für die Nutzer von Adobe Lightroom Classic. Zudem verfügt sie nun über ein achtes Plug-in, Perspective Efex, mit dem sich geometrische Korrekturen vornehmen lassen. Über das Nachrichten-Center bleiben die Nutzer der Nik Collection auf dem Laufenden: Sie werden über zukünftige Neuerungen informiert und haben Zugriff auf zahlreiche Online-Ressourcen.



Kreativität in Minutenschnelle in Adobe Photoshop mit dem neuen Nik Selective Tool
Das Nik Selective Tool ist eine eigenständige Palette, die Zugriff auf die verschiedenen Plug-ins der Suite über Adobe Photoshop ermöglicht. Es wurde komplett überarbeitet und revolutioniert die Nutzung der Nik Collection By DxO, denn es vereinfacht die Anwendung und beschleunigt das Aufrufen der Bearbeitungsfunktionen. Die neue Version bietet ein überarbeitetes Design, in dem sich die einzelnen Plug-ins leichter erkennen lassen, sowie eine übersichtlichere Anzeige der Lieblings-Presets. Um den Arbeitsbereich in Adobe Photoshop zu optimieren, lässt sich die Palette automatisch mit einem Klick reduzieren. Des Weiteren ist das Tool nun vollständig mit HiDPI-Monitoren kompatibel und kann im Doppelbildschirm-Modus verwendet werden, was eine optimale Produktivität unterstützt.

Das Nik Selective Tool verfügt nun außerdem über neue Werkzeuge für „Express“-Korrekturen. Mit der neuen Funktion „Last Edit“ lassen sich mit einem Klick die zuletzt angewendeten Presets aufrufen, was eine schnelle Bearbeitung im Lieblings-Plug-in ermöglicht. Diese Funktion ist sehr hilfreich, wenn man eine Stapelverarbeitung durchführt oder wenn man ein Preset im Nachhinein erstellen möchte. Die brandneue Option „Quick Edit“ ermöglicht das Bearbeiten eines Bildes, ohne dafür die Plug-in-Oberfläche zu starten: die letzte durchgeführte Aktion kann mit einem Klick angewendet werden. Schließlich besteht nun auch wie bei Color Efex Pro, bei Silver Efex Pro und HDR Efex Pro die Möglichkeit, direkt auf seine Lieblings-Presets zuzugreifen. „Das neue Nik Selective Tool ist ein fantastischer Partner und macht meinen Nachbearbeitungs-Workflow noch effizienter“, erklärt Soli Kanani, Profi-Fotografin und DxO Ambassadrice. „Wie ein echter Assistent steht mir das Tool jederzeit zur Seite und erinnert mich schnell daran, welche Plug-ins ich für welchen Bearbeitungsschritt benötige. Gleichzeitig verliere ich dabei mein Ergebnis nicht aus den Augen.“

Eine Revolution für die Anwender von Adobe Lightroom Classic: der neue nicht-destruktive Workflow
Die Nik Collection 3 By DxO reagiert auf die Erwartungen der Anwender von Adobe Lightroom Classic und bietet einen neuen Workflow, mit dem sich Dateien nahezu unbegrenzt innerhalb desselben Plug-ins bearbeiten lassen. Hierzu wird das Format TIFF MULTIPAGE genutzt, bei dem mehrere Daten in einer einzigen Datei gespeichert werden können: das Eingangsbild, die gespeicherten Bearbeitungsparameter der Nik Collection 3 By DxO und das Ausgangsbild. Die Nik Collection 3 By DxO ist demnach die erste Suite kreativer Plug-ins, die einen nicht-destruktiven Workflow für Adobe Lightroom und somit eine einzigartige Vielseitigkeit bietet.

 

screen-non-destructive-workflow-DE Kopie

 

"Der nicht-destruktive Workflow der Nik Collection 3 By DxO liefert enorme Flexibilität und eine äußerst flüssige Bildbearbeitung“, erklärt Jean-Marc Alexia, VP Product Strategy and Marketing bei DxO. „Sie kann mit allen Host-Anwendungen verwendet werden, die über eine Exportfunktion in eine Anwendung eines Drittanbieters verfügen. Das ist eine bedeutende Verbesserung.“

Perspective Efex: das neue Plug-in für geometrische Korrekturen
Perspective Efex ist das neue Plug-in der Nik Collection 3 By DxO für geometrische Korrekturen. Es resultiert aus dem einzigartigen Know-how von DxO und vereint zahlreiche exklusive Tools, um Abbildungsfehler zu entfernen oder Effekte zu Bildern hinzuzufügen. Außerdem korrigiert Perspective Efex automatisch unschöne Fluchtlinien, auch die noch so komplexen. Diese Funktion bewährt sich vor allem bei Städtefotos. Es ist das einzige Tool mit einer automatischen Korrektur der Volumendeformation, um ganz einfach die natürliche Form von Objekten am Bildrand von Weitwinkelaufnahmen wiederherzustellen. Also ideal für Gruppenaufnahmen bei Hochzeiten oder für Familienfotos! Mithilfe der leistungsstarken optischen DxO-Module korrigiert Perspective Efex auch automatisch den Fischaugeneffekt. Die automatische Korrektur des Horizonts behebt sofort Probleme mit dem Neigungswinkel in Architektur-oder Landschaftsaufnahmen.

 

screen-keystoning-DE Kopie

 

Miniatureffekt

Perspective Efex kann am Ende einer Bearbeitung auch kreativ eingesetzt werden, um die Verringerung der Schärfentiefe zu simulieren – auch Miniatureffekt genannt – was bisher teuren und komplexen Tilt-and-Shift-Objektiven vorbehalten war. Das Plug-in zeigt zwei Unschärfegradienten an, deren Position und Intensität vom Benutzer entweder symmetrisch oder asymmetrisch eingestellt werden kann. Es bietet in der Unschärfesimulation des Bokeh sogar die Möglichkeit, die Form der Blende zu verändern.

 

Nachrichten-Center
Das Nachrichten-Center der Nik Collection 3 By DxO wurde mit dem neuen Nik Selective Tool eingeführt. So bleiben die Benutzer von Adobe Photoshop über die Neuigkeiten der Plug-in-Suite im Bilde und können auf zahlreiche Online-Ressourcen zugreifen: Webinare, Tutorials, Customer Support und vieles mehr!



Preis & Verfügbarkeit
Die Nik Collection 3 By DxO (Windows und macOS) kann ab sofort bis zum 30. Juni 2020 über die Website von DxO https://shop.dxo.com/de/photo-software/dxo-nikcollection heruntergeladen werden. Das Update ist in diesem Angebotszeitraum für 59,99€ anstatt 79€ erhältlich. Fotografen, die die Nik Collection 2 By DxO oder eine ältere Version besitzen, können über ihr Kundenkonto ein Update erwerben. Auf der Website von DxO ist außerdem eine einmonatige kostenlose Testversion der Nik Collection 3 By DxO zum Download verfügbar: https://nikcollection.dxo.com/de/download/

 

 

 

 

29.05.2020
Das neue Samyang AF 85mm F1.4 RF wurde speziell für die Canon EOS R und RP Kameras entwickelt. Es erweitert das Angebot des koreanischen Herstellers für Kameras mit Canon RF Mount. Nach dem AF 14mm F2,8 RF Weitwinkelobjektiv folgt nun mit dem AF 85mm F1.4 RF ein leichtes, kompaktes sowie lichtstarkes und schnelles Portraitobjektiv.
...Klick zum Weiterlesen
Samyang: AF 85mm F1,4 für Canon RF Mount an
Das neue Samyang AF 85mm F1.4 RF wurde speziell für die Canon EOS R und RP Kameras entwickelt. Es erweitert das Angebot des koreanischen Herstellers für Kameras mit Canon RF Mount. Nach dem AF 14mm F2,8 RF Weitwinkelobjektiv folgt nun mit dem AF 85mm F1.4 RF ein leichtes, kompaktes sowie lichtstarkes und schnelles Portraitobjektiv.

 

Samyang AF 85mm F1,4 für Canon RF Mount.

 


Die hohe Lichtstärke von F1,4 des neuen Samyang AF 85 mm F1,4 Vollformat-Objektivs ermöglicht das Fotografieren auch bei wenig Licht ohne zusätzliche Beleuchtung. Durch die DLSM-Technik mit zwei linearen Ultraschallmotoren arbeitet auch der Autofokus schnell und präzise. Reportagefotos und Schnappschüsse sind mit diesem Objektiv daher ebenso erfolgversprechend wie künstlerische Inszenierungen. Der AF/MF-Schalter ermöglicht das Umschalten auf manuelles Fokussieren und ist so positioniert, dass der Fotograf nicht einmal das Auge vom Okular nehmen muss, um ihn zu betätigen.

 

Das neu entwickelte Objektiv ist nur 9,8 Zentimeter lang und wiegt 584 Gramm. Mount und Gehäuse bestehen aus Aluminium, weitere Teile werden aus Kunststoff gefertigt. Die optische Konstruktion verwendet 11 Glaslinsen in 8 Gruppen. Laut Hersteller wurden Abbildungsfehler zudem durch das Samyang-eigene Ultra Multi Coating (UMC) sowie durch vier hochbrechende Linsen (HR) sowie eine Linse mit besonders niedriger Dispersion (ED) unterdrückt.

 

Samyang AF 85mm F1,4 für Canon RF Mountmit Sonnenblende.

 

Die Gegenlichtblende ist abnehmbar, Filter mit einem Gewinde von 77 mm können angesetzt werden. Der innovative Wetterschutz verhindert das Eindringen von Staub und Feuchtigkeit, so kann das Objektiv auch bei widrigen Bedingungen eingesetzt werden.

 

Im Strahlengang sorgt die Blende mit 9 gerundeten Lamellen für schöne runde Spitzlichter in der Unschärfe, oder aber für 18-strahlige Sonnensterne. Der Bildwinkel beträgt 29,9° an Vollformat und 19,1° an APS-C. Die Naheinstellgrenze beträgt 90 Zentimeter.

 

Das Samyang AF 85mm F1.4 RF ist ab sofort bestellbar und soll ab dem 15.6.2020 ausgeliefert werden.

 

Peis: ca. 700 Euro

 

29.05.2020
Mamiya Deutschland GmbH befindet sich in der Liquidation nachdem sich der Hersteller thinkTANK photo entschieden hat den Vertrieb der Marken thinkTANK photo und MindShift Gear in andere Hände zu geben. Ab Juni wird Cullmann neuer Distribution von thinkTANK und MindShift Gar für Deutschland und Österreich.
...Klick zum Weiterlesen
Mamiya Deutschland in Liquidation - Cullmann übernimmt
Mamiya Deutschland GmbH befindet sich in der Liquidation nachdem sich der Hersteller thinkTANK photo entschieden hat den Vertrieb der Marken thinkTANK photo und MindShift Gear in andere Hände zu geben. Ab Juni wird Cullmann neuer Distribution von thinkTANK und MindShift Gar für Deutschland und Österreich.
Der Hersteller thinkTANK photo hat sich entschieden den Vertrieb der Marken thinkTANK photo und MindShift Gear in neue Hände zu geben.
"Nachdem dies unser Kerngeschäft war, ist uns damit leider die Geschäftsgrundlage entzogen worden
und die Mamiya Deutschland GmbH befindet sich in der Liquidation. So endet mein Beschäftigungsverhältnis bei Mamiya nach fast 25 Jahren am 31. Mai 2020", das teilte Peter Dölle heute mit.
 

Mit dieser Entscheidung erweitert der Distributor Cullmann Germany sein breites Sortiment um zwei weitere Marken. Ausgewählte Foto- und Videofachhändler können ab 1. Juni 2020 die Marken thinkTank und MindShift Gear über Cullmann beziehen.

Unter der Marke thinkTANK wird ein breites Sortiment an Kameratragelösungen für professionelle Anwender angeboten. Unter der Marke MindShift Gear wird ein Sortiment an Kameratragelösungen für diejenigen entwickelt und angeboten, die die Natur erleben möchten.

27.05.2020
Während die meisten Hersteller von Digitalkameras noch mit der professionelle Video-Qualität protzen oder höchsten - wie Canon - eine Beta-Software anbieten, um ihre Topmodelle in streamingfähige Webcams zu verwandeln, scheint Fujifilm für seine X.Serie Kameras nun die Lösung gefunden zu haben: Das Fujifilm X Webcam Tool.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm Webcam Software macht Kameras der X-Serie einfach streamingfähig.
Während die meisten Hersteller von Digitalkameras noch mit der professionelle Video-Qualität protzen oder höchsten - wie Canon - eine Beta-Software anbieten, um ihre Topmodelle in streamingfähige Webcams zu verwandeln, scheint Fujifilm für seine X.Serie Kameras nun die Lösung gefunden zu haben: Das Fujifilm X Webcam Tool.

 

Fujifilm X Webcam  macht Kameras der X-Serie
wie die X-T4 zu hochwertigen Webcams.

 

Die Zukunft war gestern, so könnte man glauben, wenn man die Innovationsängste der Kamerahersteller betrachtet. Zumindest erweckt es den Eindruck. Nach dem Foto und Video dank der Digitaltechnik endlich zusammenwachsen konnten, scheint in der Fotobranche- und zwar in Industrie und Handel - das Bild auf dem Weg in die Zukunft stehen geblieben zu sein.


Erst das Corona Virus, konnte bei manchen in der längst an Ideenlosigkeit kränkelnden Branche, die Überlebensgeister wecken. Nämlich als man merkte, wie schön es sein kann, aus räumlicher Distanz per Streaming miteinander zu kommunizieren.

 

 

Die neue Fujifilm X Webcam Software verwandelt nahezu jede
Kamera der Fujifilm X-Serie in eine hochwertige Webcam.

 

Canon USA brachte eine Beta-Software heraus, die EOS-Kameras streaming-fähig machen soll. Nur Sigma, Hersteller der augenblich modernsten und intelligentesten Vollformat-Kamera des Marktes, bietet "0ut of the box" die Möglichkeit, hochwertige Videos zu erstellen und zu streamen.

 

Jetzt zieht Fujifilm, ebenfalls für seine smarte Lösungen bekannt, mit einem Software-Tool, das die Kameras der X-Reihe und des GFS-Systems ganz einfach über die USB-Schnittstelle zur stremaning-fähigen, hochwertigen Webcam verwandelt, nach und trägt damit dazu bei, dem wachsenden Bedarf an Webkonferenzprodukten gerecht zu werden.

 

FUJIFILM X Webcam ist eine Software für Windows-Computer, mit der Benutzer nach der Installation auf ihrem PC unterstützte X-Kameras einfach mit einem USB-Kabel anschließen können, um eine Webkonferenzumgebung mit hoher Bildqualität zu schaffen. Die hohe Qualität der spiegellosen Fujifilm X-Systemkameras im Vergleich zu den in den Computern verbauten Webcams wird auch durch Funktionen wie den Filmsimulationsmodi, die die speziellen Farbprofile von Fujifilm ermöglichen, weiter gesteigert.


Folgende Modelle sind mit der FUJIFILM X Webcam kompatibel: GFX100, GFX 50S, GFX 50R, X-H1, X-Pro2, X-Pro3, X-T2, X-T3, X-T4.

Die Software kann hier heruntergeladen werden.

 

 

27.05.2020
Mit einem kompakten Ultra-Weitwinkelzoom ergänzt Panasonic sein Objektivangebot für Kameras der LUMIX S Serie und andere Systeme der L-Mount-Allianz. Das Objektiv wurde für den professionellen Einsatz mit hochwertigen Vollformat-Kameras konzipiert und soll kompromisslose fotografische Qualität liefern.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Lumix S 20-60 mm F3,5-5,6 Ultra-Weitwinkelzoomobjektiv für L-Mount Vollformatkameras
Mit einem kompakten Ultra-Weitwinkelzoom ergänzt Panasonic sein Objektivangebot für Kameras der LUMIX S Serie und andere Systeme der L-Mount-Allianz. Das Objektiv wurde für den professionellen Einsatz mit hochwertigen Vollformat-Kameras konzipiert und soll kompromisslose fotografische Qualität liefern.



 

Panasonic Lumix S 20-60 mm F3,5-5,6 Ultra-Weitwinkelzoomobjektiv
für L-Mount Vollformatkameras

 

Das LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6 ist ein robustes, leichtes Standard-Zoomobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 20 mm Ultraweitwinkel bis 60 mm, das sich vielseitigen für dynamische Aufnahmen von Landschaften bis hin zu Portraitfotos einsetzen lässt. Der weite Betrachtungswinkel erleichtert auch Aufnahmen in Innenräumen. Durch die Nahgrenze von nur 15 Zentimetern und der maximalen Vergrößerung von 0,43x lässt es sich auch in der Produktfotografie verwenden. Ebenso erlaubt es qualitativ hochwertige Videoaufzeichnungen, da es das Focus Breathing bestmöglich minimiert.


Durch seine kompakte Bauweise und das geringe Gewicht von nur 350 Gramm unterstützt es die Mobilität des Fotografen. Es verfügt über eine staub- und spritzwassergeschützte Konstruktion und lässt sich auch unter widrigen Bedingungen bis zu -10°C verwenden. Die Fluorbeschichtung auf dem Frontelement weist zudem Wasser und Öl ab.

 

Kompakt, leicht und mit einer Naheinstellgrnze von nur 15 Zentimetern:
das Panasonic Lumix S 20-60 mm F3,5-5,6 für L-Mount Vollformatkameras

 

Der Filterdurchmesser beträgt 67 mm. Die Blende verfügt über neun Lamellen, die eine nahezu kreisrunde Öffnung bilden. Die optische Konstruktion besteht aus 11 Elementen in 9 Gruppen und verwendet zwei asphärische und drei ED-Linsen (Extra-low Dispersion), die sowohl die axiale chromatische Aberration als auch die chromatische Vergrößerungsdifferenz minimieren.

Zusätzlich konnte mit den asphärischen Linsen Astigmatismus korrigiert werden, wodurch eine hohe Auflösungsleistung erzielt wird. Außerdem ermöglicht die UHR-Linse (Ultra-High Refractive Index) eine kompakte Bauweise und sorgt für eine gleichmäßige Bildqualität von der Mitte bis zu den Bildrändern.

 

 

Spritzwasser und wetterfest: das Panasonic Lumix S 20-60 mm F3,5-5,6 
für L-Mount Vollformatkameras

 

Die wichtigsten Kennzeichen im Überblick:

LUMIX S 20-60mm F3,5-5,6
L-Bajonettanschluss
Lichtstärke F3,5-5,6 bei 20-60mm Brennweite
Kompaktes und leichtes Ultra-Weitwinkelzoom
Hohe Qualität – hohe Auflösung und Kontrast sowie geringe Verzeichnung
Robustheit: staub-, spritzwasser- und kälteresistent
Schneller und präziser Autofokus
Focus Breathing minimiert
Hochwertige Konstruktion: 11 Linsen in 9 Gruppen; 2 asphärische, 3 ED- und eine UHR Linse, fluorbeschichtet

 

Das Objektiv wird ab Juli 2020 in den Handel kommen. Zusätzlich wird ein Kit mit der LUMIX
S1 erhältlich sein.

Preis:
LUMIX S 20-60mm F3.5-5.6: ca. 670 Euro.

 

26.05.2020
Zwei Kameras für alle Streaming-Aufgaben hat Sony mit der neuen V-Log-Kamera ZV1 und der ebenfalls neuen 4K16 HandyCam FDR-AX43 vorgestellt. Die VLog-Kamera ZV-1 wurde speziell auf die Bedürfnisse von Vloggern zugeschnitten ist. Die neue 4K Handycam FDR-AX43 kommt mit Balanced Optical SteadyShot-Technologie sowie mit einem speziellen Gimbal-Mechanismus für verwacklungsarme Videoaufnahmen.
...Klick zum Weiterlesen
Sony bringt neue VLog-Kamera ZV-1 sowie ein neues HandyCam Modell
Zwei Kameras für alle Streaming-Aufgaben hat Sony mit der neuen V-Log-Kamera ZV1 und der ebenfalls neuen 4K16 HandyCam FDR-AX43 vorgestellt. Die VLog-Kamera ZV-1 wurde speziell auf die Bedürfnisse von Vloggern zugeschnitten ist. Die neue 4K Handycam FDR-AX43 kommt mit Balanced Optical SteadyShot-Technologie sowie mit einem speziellen Gimbal-Mechanismus für verwacklungsarme Videoaufnahmen.

Für VLogger: die Sony ZV-1.

 

Die kompakte VLog-Kamera ZV-1 mit seitlich aufklappbarem LCD-Screen verfügt über herausragende Bildtechnologien, interessante neue Einstellungsmöglichkeiten, vielseitige Audiooptionen und ist zudem einfach zu bedienen. Die leichte und kompakte „All-in-One"-Lösung wurde von Grund auf für Content Creator und Vlogger entwickelt und kombiniert benutzerfreundliche Funktionen mit modernsten Bildtechnologien.



Die ZV-1 verfügt über einen mehrschichtigen („stacked“) Exmor RS CMOS-Bildsensor vom Typ 1.0 mit DRAM-Chip und ein ZEISS Vario-Sonnar T* 24-70 mm1 F1,8-2,8 Objektiv, dessen große Blende ein sanftes Bokeh erzeugen soll und so das Hauptobjekt vor dem Hintergrund hervorhebt.

 

Durch ihr modernes Autofokus-Systems erfasst die Kamera Motive schnell und präzise. Der BIONZ X Bildprozessor der neuesten Generation mit Front-End LSI der ZV-1 sorgt sowohl für eine hohe Auflösung als auch für ein geringes Rauschen. Neben ihren modernen Bildtechnologien verfügt die Kamera über zahlreiche Audio-Optionen.

 

 

Die ZV-1 mit seitlich herausklappbaren Display.

 

 

Die ZV-1 ist die erste Kompaktkamera von Sony mit einem seitlich klappbaren Variangle-LCD-Touchscreen, der Aufnahmen im Selfie-Modus erleichtert und den Anschluss von externem Audiozubehör ermöglicht.

 

Um allen Anforderungen bei der Erstellung von Videos gerecht zu werden, verfügt die ZV-1 über fortschrittliche Videofunktionen wie 4K-Filmaufnahme und integrierte Bildstabilisierung.

 

Mit der Vlog-Kamera ZV-1 kann man ganz einfach während der Aufnahme zwischen zwei Stufen von Hintergrundunschärfe (Bokeh) wählen. Die neue Bokeh Switch-Funktion stellt die optische Blende rasch auf mehr und weniger Hintergrundunschärfe ein, ohne dabei den Fokus auf das Motiv zu verlieren. Die Bokeh-Taste befindet sich auf der Oberseite der Kamera, ist leicht zugänglich und macht Selfies zum Kinderspiel.

 

 

 

Videos, bei denen Produkte oder andere Gegenstände im Vordergrund stehen sollen, gestalten sich mit der ZV-1 besonders einfach. Dafür sorgt die neue Product Showcase Funktion, die schnell und nahtlos zwischen dem Gesicht der Person und dem vor der Kamera platzierten Gegenstand fokussiert. Basierend auf der für Alpha Kameras und die RX-Serie von Sony entwickelten Spitzentechnologie verfügt diese neue Kompaktkamera über einen fortschrittlichen Autofokus, der es ihr ermöglicht, Objekte während der Aufnahme präzise und rasch zu fokussieren und zu verfolgen. Der Augen-Autofokus in Echtzeit und Echtzeit-Tracking für Video sorgen dafür, dass die ZV-1 auf dem Auge bzw. Gesicht des Motivs fixiert bleibt oder nahtlos zwischen mehreren Motiven hin- und herschaltet, während sie bei Bedarf die Autofokus-Geschwindigkeit und die Verfolgungsempfindlichkeit steuert. So bleiben Motive auch in einer belebten Umgebung stets im Fokus.

 

Extreme Lichtveränderungen, wie zum Beispiel beim Spazierengehen an einem sonnigen Tag mit plötzlichem Wechsel in den Schatten, sind dank der neuen Funktion Face Priority Autoexposure (AE) kein Problem für die ZV-1. Die Kamera erkennt und priorisiert dabei das Gesicht innerhalb eines Motivs und passt die Belichtung so an, dass es in jeder Umgebung mit der idealen Helligkeit dargestellt wird. Diese Technologie der automatischen Belichtung unterbindet auch eine abrupte Änderung der Belichtung, wenn sich das Motiv zum Beispiel schnell wegdreht. Unerwartete Ausblendungen oder extrem dunkle Aufnahmen werden so vermieden.

 

 

 

 

Mit Einhand-Bedienung: die ZV-1 von Sony.

 

Die ZV-1 verfügt über ein fortschrittliches Farbmanagement, das speziell zur Optimierung von Hauttönen neu entwickelt wurde. Die Kamera erzeugt einen glatten und natürlichen Teint, um mehr Betonung auf das Gesicht des Motivs zu legen, was besonders bei Aufnahmen im Selfie-Modus von Relevanz ist. Zeitgleich sorgt sie dafür, dass Mund und Augen bei Videos wie auch Standbildern stets scharf bleiben.

 

Die Kamera ist mit dem neuesten 3-Kapsel-Direktionalmikrofon von Sony ausgestattet, das speziell für vorwärts gerichtete Audioaufnahmen entwickelt wurde. Es sorgt für eine klare Erfassung von Stimmen bei gleichzeitiger Minimierung von Hintergrundgeräuschen. Zusätzliche Flexibilität bietet die 3,5-mm-Standardmikrofonbuchse und ein Multi-Interface-Zubehörschuh für den Anschluss externer Mikrofone. Im Lieferumfang der Kamera ist zudem ein Windschutz enthalten, der bei Montage auf den Zubehörschuh Windrauschen minimiert.

 

Die ZV-1 ist kompakt und leicht (ca. 294 g, 105,5 mm x 60,0 mm x 43,5 mm). Externe Mikrofone werden einfach ohne zusätzliche Montagehalterung über den Multi-Interface-Zubehörschuh angeschlossen. Die Kamera lässt sich bequem mit nur einer Hand bedienen. Sie verfügt über einen handlichen Komfortgriff, eine große Film-Aufnahmetaste auf der Oberseite und eine Aufnahmelampe an der Vorderseite, die anzeigt, ob die Kamera gerade aktiv aufzeichnet.

 

 

Klein und leicht aber vollgestopft mit moderner Technologie: die ZV-1 von Sony.

 

Die ZV-1 ist auch in punkto Bildstabilisierung bestens gerüstet, so dass Videos selbst bei Aufnahmen von Hand und in Bewegung ruhig erscheinen. Bei Aufnahmen in High Definition (Active-Modus) werden optische und elektronische Stabilisierungsmethoden kombiniert, um Verwacklungen bis zum 11-fachen (verglichen mit normalem SteadyShot) zu reduzieren. Bei der Aufnahme von 4K-Video mit optischem SteadyShot (Active-Modus) wird der Stabilisierungseffekt bis zum 8-fachen von SteadyShot optimiert. Die ZV-1 ist zudem mit dem Bluetooth-Aufnahmegriff GP-VPT2BT kompatibel, welcher zur Nutzung für unterwegs, als Stativ sowie als drahtlose Fernbedienung geeignet ist


Ungeachtet ihrer kompakten Bauweise bietet die Kamera eine Vielzahl an Funktionen für Videoaufnahmen auf Profi-Niveau, darunter:
• 4K Filmaufnahmen mit voller Pixelauslesung ohne Pixel-Binning und mit hohen Bitraten (XAVC S Codec)7.
• 3,5 mm Mikrofoneingang (Industriestandard)
• Hybrid Log-Gamma (HDR)8 / S-Gamut3.Cine / S-Log3,
S-Gamut3 / S-Log3
• Intervallaufnahmen9 für Zeitrafferfilme10
• Videoaufnahmen in Super Slow Motion11 mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde12
• Kompatibel mit der „Movie Edit Add-on“-Funktion13 der „Imaging Edge“ App für Smartphones für optimierte Bildstabilisierung14 während die Bildseitenverhältnisse beispielsweise für Instagram angepasst werden.

 

Live-Streaming mit der ZV-1
Die ZV-1 lässt sich durch Anschluss an einen PC über USB in eine Webcam verwandeln. So können Content Creator in Echtzeit mit ihren Followern interagieren und gleichzeitig die fortschrittliche Bildgebungstechnologie und die einzigartigen Funktionen der ZV-1 nutzen. Die erforderliche neue PC-Software von Sony wird ab Juli 2020 erhältlich sein.

Preis:
ZV-1 von Sony: ca. 800 Euro

 

4K Handycam FDR-AX43 von Sony

 


4K Handycam FDR-AX43 von Sony

Die neue 4K Handycam FDR-AX43 mit Balanced Optical SteadyShot-Technologie sowie mit einzigartigem Gimbal-Mechanismus liefert hochwertige und verwacklungsarme Videoaufnahmen. Sie wurde speziell für Content Creator und Vlogger entwickelt, die Filmmaterial in besonders hoher Qualität produzieren möchten.

 

Die FDR-AX43 ist der ideale Partner für all jene, die ihre Reise- oder Familienerinnerungen festhalten möchten, aber auch ein äußerst effizientes und vielseitiges Werkzeug für Content Creator als Teil ihres Heimstudios und Setups für Produktpräsentationen.

 

 

Vielseitiges WErkzeug für Content Creato: die AX43 Handycam von Sony.

 

Die FDR-AX43 setzt einige der fortschrittlichsten Bildgebungstechnologien von Sony ein, darunter:
• Balanced Optical SteadyShot Bildstabilisierungs-Technologie mit einzigartigem integriertem Gimbal-Mechanismus - für ruhige und verwacklungsarme Aufnahmen, selbst beim Gehen, Laufen oder bei High-Zoom
• ZEISS Vario-Sonnar T* Zoomobjektiv mit 26.8 mm17 Weitwinkel
• 20fach optisches Zoom und 30fach (4K) / 40fach (HD) Clear Image Zoom18
• Exmor R CMOS Bildsensor19, Typ 1/2.5 and BIONZ X Bildprozessor für herausragende Bildqualität, auch unter lichtschwachen Bedingungen
• Aufnahmen mit hohen Bitraten: 100 Mbit/s für XAVC S 4K,
50 Mbit/s für XAVC S HD20
• Intelligenter Fast Intelligent Autofokus für schnelle und präzise Objekterfassung
• 3-Kapsel-Mikrofonstruktur für herausragende Klangqualität21
• Flip-Screen für Selfie-Aufnahmen
• Lange Batterielaufzeit (bis zu 235 Minuten ununterbrochene Aufnahme bei Verwendung des mitgelieferten Akkus) und Stromversorgung über AC Adapter
• Neuer integrierter „Highlight Movie Maker” zum Erstellen von Kurzfilmen22 in 4K oder HD-Auflösung ohne Notwendigkeit für nachträgliche Bearbeitung. MP4-Filme lassen sich einfach über das Smartphone auf sozialen Netzwerken teilen.

 

Preis:
FDR-AX43 von Sony: ca. 700 Euro

26.05.2020
Das ALEXA Digitalkamerasystem ist Maßstab und wegweisend in der Spielfilm-, TV- und Werbeproduktion und mit einem Scientific and Engineering Award der Academy of Motion Picture Arts and Sciences und einem Engineering Emmy der Television Academy ausgezeichnet.
...Klick zum Weiterlesen
ARRI: Digitalkamerasystem ALEXA feiert zehnjähriges Jubiläum
Das ALEXA Digitalkamerasystem ist Maßstab und wegweisend in der Spielfilm-, TV- und Werbeproduktion und mit einem Scientific and Engineering Award der Academy of Motion Picture Arts and Sciences und einem Engineering Emmy der Television Academy ausgezeichnet.

Bei unzähligen Produktionen verwendet und von den besten Filmemachern der Welt geschätzt, hat die ARRI ALEXA den Maßstab gesetzt, an dem alle anderen Kameras gemessen werden. In diesem Jahr feiert ARRI das zehnjährige Jubiläum der ALEXA.

arri 20200526-arri-press-image-2-alexalf-alexaminilf-alexasxtw-alexamini-amira

ALEXA kam kurz nach Beginn des digitalen Zeitalters im Sommer 2010 auf den Markt und eroberte mit ihrem cineastischem Look und ihrer Funktionalität rasch die Herzen der Filmemacher. „Sie sah aus und fühlte sich an wie eine ARRI-Filmkamera: solide, robust und bereit für den intensiven Einsatz am Set. Sie war einfach zu bedienen. Das Menü und die Knöpfe wirkten vertraut wie alte Freunde, nicht viel anders als bei einer ARRICAM. Das Wichtigste aber war, dass die Bilder eine filmnahe Anmutung hatten. Beim Dynamikbereich und der Lichtempfindlichkeit war es ähnlich. Die hellen und dunklen Bereiche konnten auf vertraute Weise belichtet werden, auf Wunsch mit einem Belichtungsmesser anstelle eines Waveform-Monitors. Es sah nicht wie Video aus“, erinnert sich Jon Fauer, Kameramann und Herausgeber der „Film and Digital Times“.

 

Mit einer aktualisierungsfähigen Systemarchitektur hat sich ALEXA durch Software-Updates und Hardware-Upgrades weiterentwickelt, um mit den sich schnell ändernden Anforderungen der Branche Schritt zu halten. Seit der ursprünglichen Markteinführung der Kamera und in enger Zusammenarbeit mit Filmemachern brachte ARRI immer wieder neue Modelle und zahlreiche Software-Updates heraus, um einer Vielzahl von Anwendungen bestmöglich gerecht zu werden. 2015 kamen die kompakte ALEXA Mini, die sich sofort großer Beliebtheit erfreute, sowie die ALEXA 65 mit einem Sensor dreimal so groß wie bei Super 35 auf den Markt. Die jüngsten Neuzugänge der ALEXA-Familie sind die Large-Format-Kameras ALEXA LF und ALEXA Mini LF, beide mit Sensoren, die größer als VistaVision oder 35-mm-Vollformat sind. Robert Richardson (ASC) war 2010 bei „Hugo Cabret“ der erste Kameramann, der ALEXA nach ihrem Release bei einem Spielfilm einsetzte. Zehn Jahre später ist er immer noch von diesem Kamerasystem begeistert. So entschied sich Robert Richardson für ALEXA 65 und ALEXA Mini LF, um sein neuestes Projekt „Venom 2“ aufzunehmen. Kameramann Roger Deakins (CBE, ASC, BSC) drehte 2011 den Film „In Time – Deine Zeit läuft ab“ auf ALEXA. Ein Jahrzehnt später verlässt sich Roger Deakins weiterhin auf das ALEXA Kamerasystem und verwendete die ALEXA Mini LF für seine Arbeit an „1917“.

 

arri komplett 20200526-arri-press-image-1-roger-deakins-arri-alexa-mini-lf-camera-arri-signature-primes

Roger Deakins mit der ARRI ALEXA mini LF Kamera

 

Die ARRI ALEXA selbst wurde mit einem Scientific and Engineering Award der Academy of Motion Pictures Arts and Sciences sowie mit einem Engineering Emmy der Television Academy ausgezeichnet. Noch wichtiger ist jedoch, dass sie unzähligen Filmemachern dabei half, preisgekrönte Arbeiten zu schaffen. Seit Einführung der Kamera gingen acht der neun Oscars© in der Kategorie „Beste Kamera“ an mit ALEXA gedrehte Produktionen. Ebenfalls mit ALEXA aufgezeichnet wurden sechs der neun Oscar-Gewinner in der Kategorie „Beste Visual Effects“ sowie sechs der neun Oscar-Preisträger bei „Bester Film“ (die anderen drei wurden mit ARRI-Filmkameras gedreht). Zu den herausragenden Oscar-prämierten Filmen, die mit ALEXA aufgenommen wurden, gehören „Hugo Cabret“ (2011), „Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger“ (2012), „Gravity“ (2013), „Birdman“ (2014), „The Revenant – Der Rückkehrer“ und „Spotlight“ (beide 2015), „Moonlight“ (2016), „The Shape of Water“ und „Blade Runner 2049“ (beide 2017), „Green Book“ und „Roma“ (beide 2018) sowie „Parasite“ und „1917“ (beide 2019).

 

25.05.2020
Erkennbar ist die neue Generation des Samyang MF 14mm F2.8 an dem eingravierten Kürzel "MK2". Zu den jüngsten Features des überarbeiteten Objektivs zählen Focus Lock und De-Click Blendenfunktion.
...Klick zum Weiterlesen
Walser kündigt die 2. Generation des MF 14mm F2,8 Weitwinkelobjektivs von Samyang an
Erkennbar ist die neue Generation des Samyang MF 14mm F2.8 an dem eingravierten Kürzel "MK2". Zu den jüngsten Features des überarbeiteten Objektivs zählen Focus Lock und De-Click Blendenfunktion.

Das neue Samyang MF 14mm/F2,8 MK2

 


Der koreanische Objektivhersteller Samyang hat das manuell fokussierbare MF 14mm F2,8 Superweitwinkelobjektiv für Vollformatkameras überarbeitet und die neue Version MK2 mit einigen Verbesserungen sowie zusätzlichen Features ausgestattet: Durch eine neue Focus-Lock-Funktion kann jetzt der Fokus in jeder gewählten Einstellung arretiert werden. Dies ist sehr hilfreich, wenn der Fokus über längere Zeit und viele Aufnahmen hinweg gehalten werden muss, wie etwa für Zeitrafferaufnahmen oder bei Langzeitbelichtungen in der Astrofotografie.

 

Ebenfalls neu ist die De-Click-Funktion, mit der sich die Blende stufenlos verstellen lässt. Bei deaktivierter Funktion verfügt die Blende über eine Rasterung in 1/3-Schritten. Der Blendengang reicht über 6 Blendenstufen von F2,8 bis F22.

Samyang MF 14mm F2.8MK2 mit D-Click Blendenfunktion und Focus-Lock.

 

Das Objektiv verfügt nun über einen Wetterschutz rund um den Mount. Es ist damit bis zu einem gewissen Grad vor Regen und Schnee geschützt. Die Blende verfügt nun über 9 abgerundete Lamellen statt wie bisher 6, was die Spitzlichter im Bokeh unauffälliger erscheinen lässt und den Sonnensternen 18 statt 12 Strahlen verleiht.

 

Bei der Auswahl der Materialien und des Designs wurde besonderer Wert auf Griffigkeit sowie schmutzabweisende Oberflächen wie auch auf eine spezielle Haptik gelegt.

 

Der optische Aufbau besteht aus 14 Elementen in 10 Gruppen, darunter 1 asphärische Linse (ASP), 1 asphärische Hybridlinse (H-ASP), 3 hochbrechende Linsen (HR) sowie 1 Linse mit besonders niedriger Dispersion (ED). Alle Glaslinsen sind mit dem Samyang-eigenen Ultra Multi Coating (UMC) versiegelt, um eine maximale Reduktion der Abbildungsfehler zu erreichen. Dies sorgt für eine hohe Abbildungsleistung bis zu den Bildrändern.

 

 

Beispielfoto mit dem Samyang MF 14mm F2.8 MK2.

 

Das Objektiv wird mit sechs unterschiedlichen Anschlüssen für Nikon F, Canon EF, Sony E, Fuji X, Canon M und MFT angeboten. Es ist komplett manuell zu bedienen. Eine Ausnahme ist die Nikon F AE-Version, die als einzige über Kontakte zur Kamera verfügt, die einen Datenaustausch mit der Kamera sowie die Steuerung der Blende über die Kamera ermöglichen. Der Bildwinkel beträgt 115,7° an Vollformat. Das Objektiv ist, je nach Bajonett zwischen 9,6 cm und 12,2 Zentimeter lang und wiegt zwischen 641 und 708 Gramm. Gehäuse und Mount sind aus Aluminium gefertigt, die übrigen Teile aus Kunststoff.

 

Das Objektiv ist ab sofort bestellbar und soll ab dem 15.6.2020 über Walser in Deutschland und Österreich, lieferbar sein. Es wird eine Garantie von 6 Jahren gewährt.

 

Preise:
Samyang MF 14mm F2,8 MK2 Nikon F : ca. 500 Euro
Samyang MF 14mm F2,8 MK2 Canon EF, Sony E, Fuji X, Canon M, MFT: ca. 470 Euro

25.05.2020
Das Samyang MF 85mm F1,4 MK2 erhält in der 2. Generation eine neue "De-Click"-Funktion, mit der sich die Blende stufenlos schalten lässt. Damit wird es möglich, die Rasterung der Blendenstufen aufzuheben.
...Klick zum Weiterlesen
Samyangs Vollformat-Portraitobjektiv MF 85mm F1,4 erhält Nachfolger
Das Samyang MF 85mm F1,4 MK2 erhält in der 2. Generation eine neue "De-Click"-Funktion, mit der sich die Blende stufenlos schalten lässt. Damit wird es möglich, die Rasterung der Blendenstufen aufzuheben.

 

Samyang MF 85mm F1,4 MK2

 

Mit einer kleinen Drehung am silbernen Ring des Samyang MF 85mm F1,4 MK2 wird die Blende entklickt und kann so stufenlos verstellt werden. Deaktiviert man die Funktion, verfügt die Blende über die gewohnte Rasterung in 1/3-Schritten.

Der Blendengang reicht über 8 Blendenstufen von F1,4 bis F22. Durch die De-Click-Funktion ist es möglich, die Blende exakt wie benötigt einzustellen. Dies ist beispielsweise beim Filmen für Fahrten mit Helligkeitsänderungen sinnvoll.

Ebenfalls neu in der zweiten Generation ist der Wetterschutz. Er befindet sich bei diesem Objektiv im kritischen Bereich um den Mount. Damit ist das Objektiv weitestgehend gegen Regen und Schnee geschützt.

Statt der bisherigen sechs Lamellen verfügt die Blende nun über neun gerundete Lamellen. Diese erzeugen runde Spitzlichter im Bokeh. Die Sonnensterne, die bei geschlossener Blende um Lichtquellen entstehen, verfügen somit nun über 18 statt bisher 12 Strahlen.

 

Das Samyang MF 85mm F1,4 MK2 mit De-Click Blendenfunktion.

 

Der optische Aufbau des Objektivs verwendet eine Sonderlinse, die Abbildungsfehler kompensiert. Die asphärische Hybridlinse (H-ASP) befindet sich unter den 9 Linsen, die in 7 Gruppen angeordnet sind. Alle Linsen sind mit dem Ultra Multi Coating (UMC) von Samyang versehen.

Die Gegenlichtblende ist abnehmbar. Das Filtergewinde beträgt 72 Millimeter. Das Objektiv bietet einen Bildwinkel von 28,3° an Vollformat Kameras. Die Naheinstellgrenze liegt bei 110 cm.

Das Objektiv ist mit sechs verschiedenen Mounts für Nikon F, Canon EF, Sony E, Fuji X, Canon M und MFT erhältlich. Nur in der Variante für Nikon F hat sind Kontakte verbaut, die einen Datenaustausch mit der Kamera sowie die Steuerung der Blende über die Kamera ermöglichen.

 

 

Beispielfoto von Martijn Hermans.

 

 

Das Objektiv ist kompakt und leicht. Mit einer Länge zwischen 7,2 und 10,1 Zentimetern und einem Gewicht zwischen 541 und 599 Gramm je nach Mount passt es praktisch in jede Fototasche. Es ist ab sofort bestellbar und soll ab dem 15.6.2020 über Walser in Deutschland und Österreich mit einer Garantie von sechs Jahren lieferbar sein.

Preise:
Samyang MF 85mm F1,4 MK2 Nikon F: ca. 440 Euro
Samyang MF 85mm F1,4 MK2 Canon EF, Sony E, Fuji X, Canon M und MFT: ca. 420 Euro

22.05.2020
Bundles für Fans von Langzeitbelichtung zeigt Rollei mit Filter-Sets der ‚F:X Pro‘-Serie. Die drei neuen Filter-Sets - das Graduales Filter Set, das Exposure Set und das Ultra Exposure Set - sind auf unterschiedlichste fotografische Bedürfnisse ausgelegt. Zusätzlich kündigt das Unternehmen weitere ND-Filter in den Stärken 4, 16, 32 und 512 an.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei stellt drei neue Filter-Sets vor
Bundles für Fans von Langzeitbelichtung zeigt Rollei mit Filter-Sets der ‚F:X Pro‘-Serie. Die drei neuen Filter-Sets - das Graduales Filter Set, das Exposure Set und das Ultra Exposure Set - sind auf unterschiedlichste fotografische Bedürfnisse ausgelegt. Zusätzlich kündigt das Unternehmen weitere ND-Filter in den Stärken 4, 16, 32 und 512 an.

R Graduated Anwendungsbild_Durdle Door Sunrise_ND8_Soft_GND16_ThomasGuettler

Graduated Anwendungsbild Durdle Door Sunrise ND8 Soft GND16
Foto Thomas Guettler

 

Mit der Rechteckfilterserie F:X Pro (100 mm) hat Rollei vor exakt einem Jahr eine überarbeitete Version seiner erfolgreichen Filter-Produktsparte vorgestellt – verbessert wurden dabei unter anderem Reflexionsfreiheit, Farbtreue und Kratzfestigkeit. Auch haben die Filter aus „Gorilla® Glas“ ein ultrafeines Coating erhalten, mit dem selbst High-End-Kameras mit 150 MP problemlos arbeiten können. Weil die Serie besonders gut bei den Kunden ankommt, wird es zum 1. Geburtstag der ‚F:X Pro‘ nun drei neue Filter-Sets geben. Das Graduated Filter Set, das Exposure Set und das Ultra Exposure Set. Zusätzlich kündigt das Unternehmen weitere ND-Filter in den Stärken 4, 16, 32 und 512 an.
 
 F:X Pro Graduated Filter Set
 

R Lieferumgang_Graduated-Set

 

 


Im Graduated Filter Set sind alle gängigen Verlaufsfilter (GND) enthalten, mit denen Motive mit unterschiedlichem Helligkeitsverlauf ausgeglichen werden können. Die jeweiligen Filter-Arten wählen Fotografen beispielsweise danach aus, wie hart oder weich der Übergang einer Horizontline verläuft, oder ob etwa nur die Mitte des Bildes abgedunkelt werden soll, wie bei Sonnenauf- oder -untergängen. Im Set enthalten sind dabei die Filter Soft, Center, Medium, Hard und Reverse – alle haben die Stärke 8 mit Ausnahme des Soft GND, der in der Stärke 16 enthalten ist. Hintergrund ist, dass der GND 8 der beliebteste Filter ist, den viele Kunden bereits besitzen.
 
 
Exposure Set

 

R FX Pro Exposure ND64-SanFrancisco

Pro Ultra Exposure ND1000-Wasserfall


 
Für dieses gibt es besonders viele Anwendungsbereiche. Beispielsweise können sie im Bereich der Hochzeitsfotografie genutzt werden, wenn die Sonne stark scheint und man offenblendig arbeiten will. Wird etwas mehr Belichtungszeit benötigt, so können die Filter auch miteinander kombiniert werden, was klassische Langzeitbelichtungen über einen längeren Zeitraum möglich macht. Enthalten sind hier ND-Filter in den Stärken 4, 8, 16, 32 und 64.
 
 
Ultra Exposure Set

 

R Pro Ultra Exposure ND1000-Wasserfall

Pro Ultra Exposure ND1000-Wasserfall


 
Wie der Name bereits vermuten lässt, ermöglicht dieses Set ausgedehnte Langzeitbelichtungen. Deshalb sind besonders starke ND-Filter enthalten, bei denen etwa in der Architekturfotografie am helllichten Tage so lange belichtet werden kann, bis zum Beispiel Menschen auf dem Foto verschwunden sind. Möglich ist damit auch eine besonders starke Weichzeichnung fließenden Wassers oder ziehender Wolken. Enthalten sind die Stärken 512, 1000, 2000, 4000 und 32000.
 
Jedes der vorgestellten Filtersets kostet zum Aktionspreis einzeln 375 Euro (UVP: 749,95 Euro) und ist ab sofort exklusiv im Onlineshop von Rollei erhältlich.
 
 
Neue ND-Filter auch einzeln erhältlich
 
Einzeln erhältlich sind auch die neuen ND-Filter in den Stärken 4, 16, 32 und 512. Kunden können sich die Filter auch mithilfe des ‚Filterbaukastens‘ auf www.rollei.de zusammenstellen und auch auf diese Weise sparen. Die neuen ‚F:X Pro‘-Filter kommen für ca. 150 Euro auf den Markt.
 
 
Link zu den Filtern: https://www.rollei.de/foto-filter/filter-sets

22.05.2020
Während die Veo Select Serie bislang aus drei Rucksäcken (2-in-1 System) und einer Schultertasche (SELECT 35) bestand, erweitert Vanguard die Kollektion nun um weitere Modelltypen, die in den Farben grün und schwarz erhältlich sind. Die neuen Modelle bestechen durch die Kombination eines elegantem Business-Looks und der idealen Performance.
...Klick zum Weiterlesen
Vanguard erweitert seine Veo Select Serie
Während die Veo Select Serie bislang aus drei Rucksäcken (2-in-1 System) und einer Schultertasche (SELECT 35) bestand, erweitert Vanguard die Kollektion nun um weitere Modelltypen, die in den Farben grün und schwarz erhältlich sind. Die neuen Modelle bestechen durch die Kombination eines elegantem Business-Looks und der idealen Performance.

VANGUARD_VEOSELECT_SERIENERWEITERUNG_03

Veo Schultertaschen

 

 

 Jedes einzelne Modell der Kollektion verfügt über ein stylisches Design und lässt sich auf den ersten Blick nicht ansehen, dass es sich um eine Kameratasche handelt. Doch trotz der optischen Unterschiede besitzen die Modelle eine Vielzahl an Gemeinsamkeiten: 

Sie alle verfügen über ein geringes Eigengewicht, ein gut gepolstertes, atmungsaktives Gurtsystem und wurden zudem aus hochqualitativen, äußerst bestandsfesten bzw. belastbaren Materialien hergestellt, um einen maximalen Tragekomfort sowie eine lange Produkthaltbarkeit zu gewährleisten. Der Aufbau des Stauraums ist bei den Rucksackmodellen identisch und besteht aus einem unteren und oberen Hauptfach, wobei das untere für den Transport der Kameraausrüstung ausgelegt ist und das obere für persönliche Gegenstände und Zubehör. Die Schultertaschen verfügen über ein geräumiges Hauptfach. Innerhalb des Haupt-bzw. Ausrüstungsfachs befinden sich Partitionen zur individuellen Gestaltung des Stauraums, die sich perfekt an Ausrüstungsgegenstände anpassen lassen und optimalen Schutz bieten. Diese können bei Bedarf komplett entfernt werden und die Rucksäcke bzw. Schultertaschen somit ideale Begleiter für den Alltag. Außerdem besitzen alle eine Vielzahl an zusätzlichen Taschen und Fächern für diverses Zubehör, wie Speicherkarten, Ersatzakkus oder Ladekabel.

An der Außenseite befinden sich an allen Modellen (außer der Slim Reihe) dehnbare Seitentaschen, in welchen zum Beispiel Wasserflaschen oder Stative transportiert werden können. 

Der Zugriff auf die Ausrüstung erfolgt bei den Rucksackmodellen über einen Reißverschluss auf der Vorder- oder Rückseite oder aber über einen Zugriff an der Seite der Tasche, über den die Kamera sofort griffbereit ist. Bei Bedarf lässt sich der Innenraum so arrangieren, dass der Inhalt der Tasche auch über einen vorderen Zugang erreicht werden kann. Bei den Schultertaschen erfolgt der Zugriff auf die Ausrüstung von oben. 

 

Veo Select 2-in1System

 

VANGUARD_VEOSELECT_SERIENERWEITERUNG_PRESSEMITTEILUNG_web

 

Neben ihrem leichten Gewicht bilden vor allem die flexiblen Nutzungsmöglichkeiten als Rucksack oder als Schultertasche, zwischen denen innerhalb von nur wenigen Sekunden gewechselt werden kann, das Highlight der Veo Select 2-in-1 System Serie. Dadurch werden die Taschen den unterschiedlichsten Herausforderungen gerecht, ohne dabei Einbußen im Tragekomfort verzeichnen zu müssen. 

Trotz ihres geringen Gewichts von etwa 1,5 kg können sie zwischen 5,4 – 9,2 kg, je Modell, tragen. 

Die Modellreihe umfasst folgende Varianten: 

- Veo Select 41 

- Veo Select 45M 

- Veo Select 49 

 

Veo Select Slim

Das Besondere der Veo Select Slim Rucksäcke ist, dass sie zum einen zwar nicht über Seitentaschen, dafür aber über zwei seitliche Zugänge für schnellen Zugriff verfügen und sich damit sowohl für links- als auch rechtshändige Fotografen eignen. Zum anderen sind sie mit einer Breite von lediglich 28 cm verhältnismäßig schmal, bieten aber dennoch viel Stauraum und können beispielsweise zusätzlich zur Kamera bis zu 5 Objektive und Zubehör transportieren. Damit trotz der nicht vorhandenen Seitentaschen Stative transportiert werden können, befinden sich an den Seiten, jeweils oberhalb der seitlichen Schnellzugriffe, spezielle Gurte, die zur Stativbefestigung vorgesehen sind. 

Die Veo Select Slim Rucksäcke ergänzen dadurch nicht nur die Veo Select Serie insgesamt, sondern stellen gleichzeitig den Nachfolger der bisherigen Adaptor Rucksäcke dar. 

Die Modellreihe umfasst folgende Varianten: 

- Veo Select 37BRM 

- Veo Select 46BR 

 

Veo Select Rolltop

 

VANGUARD_VEOSELECT_SERIENERWEITERUNG_3 Ausschnitt

Außergewöhnliche Flexibilität bieten die Modelle der VEO SELECT Rolltop Kollektion, die mithilfe des oberen Rolltops eine zusätzliche Erweiterung des Stauraums ermöglichen. 

Die Modellreihe umfasst folgende Varianten: 

- Veo Select 39RBM 

- Velo Select 43 RB

 

Veo Select Large

 

VANGUARD_VEOSELECT_SERIENERWEITERUNG_04_Ausschnitt

 

Die Veo Select Large Varianten sind die größten der gesamten Produktserie, aber bieten dabei auch die größte Kapazität (bis zu 24 Liter) und höchste Traglast (bis zu 11,6 Kilogramm) im Vergleich zu den anderen Modellreihen. 

Die Modellreihe umfasst folgende Varianten: 

- Veo Select 45BFM 

- Veo Select 48BF 

 

 

Veo Select Schultertaschen

 

Besonders handliche Begleiter stellen die VEO SELECT Schultertaschen dar. Neben dem praktischen und handlichen Design bieten die Taschen trotzdem die Möglichkeit Stative zu transportieren. Die meisten Modelle verfügen ausschließlich über zwei schmale Seitentaschen, in welchen jeweils maximal ein kleines Stativ transportiert werden kann. Andere wiederum bieten die Transportmöglichkeit über ein zusätzliches Fach an der Vorderseite (28S, 36S) bzw. eine Befestigungsmöglichkeit an der Unterseite der Tasche (33). Für erhöhten Schutz des Materials und einen stabilen Halt verfügen die Modelle 22S, 28S und 36S über zusätzliche Gummifüße an der Unterseite. 

Die Modellreihe umfasst folgende Varianten: 

- Veo Select  28S 

- Veo Select  29M 

- Veo Select  33 

- Veo Select  35 

- Veo Select  36S 

 

 

 

21.05.2020
Was kurzfristig erschien, als sei es eine weitere Stichelei im us-amerikanischen Handelssteit entpuppte sich schon bald als ein nach Amerika verlegter Hahnenkampf zweier chinesischer Hightech-Unternehmen:Der angeblich amerikanische Kläger im Streit der beiden Drohenhersteller Autel vs. DJI ist offensichtlich ein Tochterunternehmen der chinesischen Autel Intelligent Technology Corporation, einem führenden Anbieter von Technologien für selbstfahrende Automobile.
...Klick zum Weiterlesen
Autel Robotics vs. DJI: Luftkampf David gegen Goliath oder viel Lärm um Nichts?
Was kurzfristig erschien, als sei es eine weitere Stichelei im us-amerikanischen Handelssteit entpuppte sich schon bald als ein nach Amerika verlegter Hahnenkampf zweier chinesischer Hightech-Unternehmen:Der angeblich amerikanische Kläger im Streit der beiden Drohenhersteller Autel vs. DJI ist offensichtlich ein Tochterunternehmen der chinesischen Autel Intelligent Technology Corporation, einem führenden Anbieter von Technologien für selbstfahrende Automobile.

 

Luftkampf der Drohnenhersteller: Autel Robotics vs. DJI

 

Schon seit fast drei Jahren liegen sich die beiden Firmen Autel Robotics und DJI wegen gegenseitiger Patentveletzungen in den Haaren. Dabei hat die in den USA beheimatete aber in China produzierende Firma Autel Robotics Autel in der Heimat durch virale Netzattacken viel Federn lassen müssen. Jetzt hat der auf den Weltmärkten eher unbedeutende amerikanische Drohnenanbieter durch ein amerikanisches Urteil wieder Aufwind erhalten. Dieses erkennt die Patentverletzung durch DJI an und empfeihlt einen Import Stop für DJI-Drohnen für die USA. Dies könnte DJI empfindlich treffen, denn immerhin schribt man dem Marktführer bei unbemannten Flugobjekten einen Mrktateil von rund 72 Prozent zu. Ob Autel Robotics dieses Urteil auch durchsetzen wird ist nach dem shitstom gegen den chinesischen Mutterkonzern jedoch fragwürdig, denn wie heißt es so schön: Eine Kähe...

20.05.2020
Wie die Korea Times berichtet will sich Olympus aufgrund der einbrechenden Verkäufe aus dem Kamerageschäft in Südkorea zurückziehen. Nach Angaben in dem Bericht beabsichtigt das Unternehmen sein Imaging-Geschäft am 30. Juni 2020 zu schließen und will sich stattdessen mit allen Kräften auf das Geschäft mit optischen und wissenschaftlichen Geräten konzentrieren.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus schließt Kamerasgeschäft in Südkorea
Wie die Korea Times berichtet will sich Olympus aufgrund der einbrechenden Verkäufe aus dem Kamerageschäft in Südkorea zurückziehen. Nach Angaben in dem Bericht beabsichtigt das Unternehmen sein Imaging-Geschäft am 30. Juni 2020 zu schließen und will sich stattdessen mit allen Kräften auf das Geschäft mit optischen und wissenschaftlichen Geräten konzentrieren.

Trotz der Schließung des Imaging Business in Südkorea sollen die Olympus-Serviceeinrichtungen im Land bis zum 31. März 2026 in Betrieb bleiben. Damit sollen koreanische Fotografen, die eine Olympus Ausrüstung besitzen, ihr Equipment auch bisi dahin warten lassen können.

 

 

Bereits im November vergangenen Jahres tauchten Gerüchte auf, dass Olympus plane, sich innerhalb eines Jahres weltweit aus der Kamerabranche zurückzuziehen. Diese Berichte wurden aber sehr schnell dementiert. Wenig später erklärte der Olympus, dass man möglicherweise das Kamerageschäft verkaufen könne. Auch diese Erklärung des Olympus CEO wurde widerrufen. Stattdessen hieß es offiziell, dass es keine Pläne zum Verkauf gebe. Die Meldung aus Südkorea lässt allerdings schlimmste Spekulationen zu.

Obwohl Olympus Kameras zu den innovativsten Imaging Produkten des Marktes gehören, haben sie sich trotz attraktiver Marketing-Aktionen nicht im breiten Markt durchsetzen können. Es wäre mehr als bedauerlich, wenn diese attraktive Imaging-Marke aufgrund von Missmanagement und mangelnder Kommunikationskompetenz ihren Platz als Innovationstreiber der Branche aufgeben müsste.

 

20.05.2020
Berlin macht sich locker und lässt die IFA 2020 vom 3. bis 5. September in einer neuen der Corona Pandemie geschuldeten neuen Form stattfinden. Dabei teilt sie sich in vier parallel stattfindende Veranstaltungen.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2020 in neuem Format
Berlin macht sich locker und lässt die IFA 2020 vom 3. bis 5. September in einer neuen der Corona Pandemie geschuldeten neuen Form stattfinden. Dabei teilt sie sich in vier parallel stattfindende Veranstaltungen.

Hier der  Pressetext der Messe Berlin zum geplanten, neuen Ablauf der IFA 2020:

 

Gesundheit und Sicherheit haben höchste Priorität auf der IFA Berlin 2020, die vom 3. bis 5. September als dreitägige Veranstaltung mit einer engen Begrenzung der Teilnehmerzahl stattfindet. Die IFA 2020 Special Edition wird sich deshalb vollständig auf die B2B-Kernfunktionen der IFA konzentrieren und unterstützt globale Marken, Hersteller, Medien und den Handel dabei, sich miteinander auszutauschen und die Innovationskraft der Bereiche Consumer Electronics und Home Appliances herauszustellen. Dafür wird die IFA vier eigenständige parallel stattfindende Veranstaltungen ausrichten: die IFA Global Press Conference, die Sourcing-Show IFA Global Markets, IFA NEXT meets IFA SHIFT Mobility sowie die IFA Business-, Retail- und Meeting-Lounges.

 

 

 


Berlin - 19. Mai 2020 – mit dem Konzept der IFA 2020 werden Gesundheit und Sicherheit höchste Priorität haben. Die diesjährige Sonderausgabe der IFA, die an drei Tagen - vom 3. bis 5. September – geplant ist, wird alle durch die COVID-19-Pandemie notwendig gewordenen Auflagen berücksichtigen. Eine Teilnahme an der IFA 2020 ist nur nach Registrierung oder auf Einladung möglich. Damit wird die Teilnehmerzahl limitiert. Die IFA 2020 wird die erste Gelegenheit für die Consumer Electronics- und Home Appliances-Industrie seit dem Ausbruch der Pandemie bieten, neue Produkte und Dienstleistungen direkt den Medien und so auch den Konsumenten sowie dem Handel zu präsentieren. Die IFA findet traditionell zum besten Zeitpunkt für Marken,Hersteller und den Handel auf der ganzen Welt statt: Kurz vor der wichtigsten Verkaufssaison des Jahres, die vom Singles Day über den Black Friday, CyberMonday, Weihnachten bis Chinese New Year reicht.


„Nach all den Veranstaltungsausfällen der vergangenen Monate, braucht unsere Branche dringend diese Plattform, um ihre Innovationen zu präsentieren. Die IFA bietet dafür nicht nur den besten Zeitpunkt sondern auch noch effiziente Beteiligungsmöglichkeiten", sagt Jens Heithecker, Executive Director der IFA Berlin. Virtuelle Veranstaltungen seien sicher hilfreich, aber ihnen fehle „die menschlich emotionale Verbindung, die Veranstaltungen wie die IFA Berlin so unglaublich wertvoll machen", so Heithecker weiter. Das Konzept für die IFA 2020 wird in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden in Deutschland die notwendigen Anforderungen an die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer gewährleisten. Die Messe Berlin wird sicherstellen, dass Abstandsregeln, eine sorgfältige Kontrolle der Teilnehmerzahl und andere wirksame Maßnahmen der öffentlichen Hygiene gewährleistet werden können. Aufgrund der aktuell bestehenden Regelungen wird die IFA 2020 nicht für die Öffentlichkeit zugänglich sein, sondern als reine Einladungsveranstaltung durchgeführt.


Vier Veranstaltungen - eine IFA

 

Die diesjährige IFA wird aus vier eigenständigen Veranstaltungen bestehen und aktuell mit nicht mehr als 1.000 Teilnehmern pro Tag für jede Veranstaltung geplant. So können die Veranstalter auf dieser Basis eine gesicherte Umgebung planen, hoffend, dass sich die allgemeinen Rahmenbedingungen bis zur Veranstaltung weiterhin verbessern.

 

 


IFA Global Press Conference

Die IFA hat ihre Global Press Conference, welche normalerweise im April stattfindet, in den September verlegt und in eine globale Plattform für Innovation und Technologie entwickelt. Zur IFA Global Press Conference werden rund 800 Journalistinnen und Journalistenaus 50+ Ländern nach Berlin eingeladen, so dass die Hersteller ihre neuesten Produkte und Technologien live und direkt vor Ort präsentieren können.

Alle Keynotes und Unternehmenspressekonferenzen finden nur auf den von der IFA kuratierten Keynote-Bühnen statt. Dadurch wird auch die Anzahl der Produktionsmitarbeiter vor Ort geringgehalten und sichergestellt, dass sowohl auf der Bühne, als auch im Plenumsbereich für die Medien höchste Hygienestandards eingehalten werden. Zusätzlich zu den Unternehmenspressekonferenzen, wird für die Industriepartner die Möglichkeit bestehen intelligente Unternehmens- und Markenpräsentationen anzufertigen, um diese in Interviews und weiterführenden Gesprächen mit Medienvertretern vorzustellen.

Für die Journalisten wird die IFA Global Press Conference in diesem Jahr die bisher effizienteste Art und Weise sein, über die Technologie-Highlights zu berichten. Es ist ihre erste Gelegenheit nach dem Ausbruch der Pandemie, alle diesjährigen Innovationen und neuen Produkte an einem Ort zu sehen und durch persönliche Interviews mit den Unternehmen über spannende Themen und Trends zu berichten.

Die IFA Opening Keynote wird am 3. September 2020 von Cristiano Amon, Präsident von Qualcomm, gehalten: „Konnektivität und drahtlose Technologie waren noch nie so wichtig wie heute. Ich freue mich bei der IFA Opening Keynote neueste Entwicklung zu 5G, KI und anderen Spitzentechnologien vorzustellen, die die Welt in diesen beispiellosen Zeiten und darüber hinaus gestalten werden.“

 

IFA NEXT trifft auf IFA SHIFT Mobility

 

Anlässlich der Spezialausgabe der IFA 2020 kombiniert die IFA ihre beiden Innovationsplattformen - IFA Next und IFA SHIFT Mobility - zu einem exklusiven Live-Event für die internationale Tech-Community. Die Veranstaltung bringt Technologie-Startups und Unternehmen aus dem Bereich der vernetzten Mobilität zusammen. Die neue Plattform verschafft ihnen so nicht nur die dringend benötigte Öffentlichkeit, sondern auch wichtige Industriekontakte. Für Innovatoren, Disruptors, Tech-Journalisten und digitale Influencer wird dies die wichtigste Veranstaltung des Jahressein, an der sie teilnehmen können.

 

 

IFA Global Markets


In den letzten drei Jahren hat sich IFA Global Markets zur größten europäischen Sourcing-Plattform für OEMs und ODMs entwickelt. Nun wird sie in diesem Jahr die erste spezielle Sourcing-Messe der Welt sein. Die Botschaft der IFA-Partner aus der Industrie war klar: Sie brauchen eine Sourcing-Plattform, um ihre Lieferketten, die von der Unterbrechung durch die COVID-19-Pandemie betroffen sind, wiederherzustellen und zukunftsorientiert neu aufzustellen.

 

IFA Business-, Retail und Meeting-Lounges


Die IFA Berlin ist jedes Jahr der wichtigste Marktplatz für Consumer Electronics und Home Appliances. Auf der IFA 2019 beispielsweise betrug das Ordervolumen rund4,7 Milliarden Euro. Aufgrund der Pandemie wird es in diesem Jahr unmöglich sein, dieses Ordervolumen zu wiederholen. Um den Herstellern die dringend benötigte Möglichkeit zu bieten, den Handel vor der verkaufsstärksten Saison des Jahres zu treffen und sich mit den Geschäftspartnern austauschen zu können, veranstaltet die IFA Berlin dieses Jahr die IFA Business, Retail & Meeting Lounges als Treffpunkt und Marktplatz für Industrie und Handel.

 

Virtuelles IFA-Erlebnis

 

Da die Messe Berlin davon ausgehen muss, dass zum Zeitpunkt der IFA weiterhin vereinzelt Reisebeschränkungen bestehen werden, plant die IFA die Veranstaltungen durch virtuelle Streaming- und Chatangebote zu begleiten. Aber auch eine Limitierung der Besucherzahlen je Veranstaltung wird eine digitale IFA Experience notwendig und sinnvoll machen.


Hans-Joachim Kamp, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu Consumer & Home Electronics GmbH, Veranstalterin der IFA, begrüßt das neue Konzept: „Die IFA Berlin ist die wichtigste Veranstaltung für die Consumer Electronics- und Home Appliances-Branche. In den vergangenen Wochen haben wir in enger Zusammenarbeit mit dem IFA-Team ein Konzept entwickelt, das allen unseren Industriepartnern die nötige Plattform bietet, um ihre Innovationen zu präsentieren."


Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin: „Unser IFA-Team hat wirklich alle Register gezogen. Ich bin unglaublich stolz darauf, wie es diese Herausforderung angegangen ist und eine überzeugende Lösung für die IFA2020 gefunden hat."

 

20.05.2020
Die insgesamt 36. Kamera-Auktion mit über 400 Losen des renommierten Auktionshauses „Leitz Photographica Auction“ lässt erneut mit vielen bedeutenden Stücken und besonderen Sammlerobjekten spannende Bietergefechte erwarten. Ein großer Teil des Angebotes kommt wie immer aus dem Hause Leitz/Leica. Zu den Spitzenlosen gehört die Leica M2 black Paint des berühmten Fotografen Walker Evans.
...Klick zum Weiterlesen
Leitz Photographica Auction 13.Juni: Leica M2 black paint von Walker Evans
Die insgesamt 36. Kamera-Auktion mit über 400 Losen des renommierten Auktionshauses „Leitz Photographica Auction“ lässt erneut mit vielen bedeutenden Stücken und besonderen Sammlerobjekten spannende Bietergefechte erwarten. Ein großer Teil des Angebotes kommt wie immer aus dem Hause Leitz/Leica. Zu den Spitzenlosen gehört die Leica M2 black Paint des berühmten Fotografen Walker Evans.

Leica M2 black paint Walker Evans

Leica M2 black Paint des Fotografen Walker Evans

 

Die insgesamt 36. Kamera-Auktion mit über 400 Losen des renommierten Auktionshauses „Leitz Photographica Auction“ lässt erneut mit vielen bedeutenden Stücken und besonderen Sammlerobjekten spannende Bietergefechte erwarten. Ein großer Teil des Angebotes kommt wie immer aus dem Hause Leitz/Leica.

Zu den Spitzenlosen gehört die Leica M2 black paint des berühmten Fotografen Walker Evans (Schätzpreis € 40.000 – 50.000). Walker Evans war ein amerikanischer Fotograf und Fotojournalist. Er ist als einer der wichtigsten Fotografen des zwanzigsten Jahrhunderts bekannt und arbeitete vorwiegend in den USA. Sein enormer künstlerischer Einfluss war jedoch weltweit erkennbar und nicht nur auf die USA beschränkt. Walker Evans kaufte die Kamera 1962 und benutzte sie bis 1973. Die Kamera stammt aus dem Privatbesitz des persönlichen sowie beruflichen Assistenten von Walker Evans, der die Kamera als Geschenk erhalten hat.

Leica M2 grey paint Betriebskamera

 

Leica M2 grey paint Betriebskamera

 

Zu den weiteren Höhepunkten gehört die Leica M2 grey paint Betriebskamera (Schätzpreis € 400.000 – 500.000). 1960 produzierte Leitz zwanzig grau lackierte M2-Kameras. Aus dieser Serie existieren, nach heutigem Wissensstand, nur noch circa zehn Stück und so ist die graue M2 eine der seltensten Leicas, die in Serie produziert wurden. Die angebotene Kamera ist ein originales Vorserienmodell der grauen M2 und mit der Seriennummer 2071 gehört sie zu einer Reihe von Leica M2 Betriebskameras (2001-2082), die zwischen 1958 und 1962 hergestellt wurden.

 

Leica 0-Serie Prototyp

 

Prototyp der Leica 0-Serie

 

Eine historisch äußerst interessante Kamera ist ein Prototyp der Leica 0-Serie (Schätzpreis: € 800.000 – 1.000.000). Die berühmte Prototyp-Übergangskamera wird historisch zwischen der Ur-Leica und den ersten Serienmodellen der 0-Serie platziert. Sie ist ein sehr interessanter Hybrid, der den Fortschritt der technischen Entwicklung vom Prototyp bis zur frühen Serienkamera zeigt. Die angebotene Kamera hat in ihrer Lebensdauer mehrere Änderungen erfahren und sie diente wohl mehrere Jahre als Testkamera. Im Los enthalten ist die detaillierte Expertise von Ottmar Michaely. Die Wichtigkeit dieser Kamera in der Geschichte der Fotografie wurde auch bereits von vielen Leica Experten wie Paul-Henry van Hasbroeck oder Ottmar Michaely bestätigt. Genau diese Kamera wurde von Paul Henry van Hasbroeck in ‚The Leica – A History Illustrating Every Model and Accessory – Revised Edition’ illustriert (Foto 1 im illustrierten Vorwort).

 

Leica M10 Prototyp P01

 

Leica M10 Prototyp P01

 

Leitz Photographica Auction freut sich, auch bei dieser Auktion wieder ein Los, in Kooperation mit der Caritas Wien, für einen karitativen Zweck zur Verfügung stellen zu dürfen. Der Leica M10 Prototyp P01 (Schätzpreis: € 8.000 – 10.000) unterscheidet sich in vielen kleinen Details zur Serien-M10 wie der „Push“ Einstellung am ISO-Rad, dem fehlenden Frontknopf sowie im unterschiedlichen Design des Batteriefachs. Eine sehr spannende Kamera und ein zukünftiges Sammlerstück.

 

Gebote für die kommende Kamera-Auktion am 13. Juni 2020 können online (www.leitz-auction.com), sowie schriftlich oder per Telefon, weltweit live über www.liveauctioneers.com bzw. www.invaluable.com erfolgen.

 

20.05.2020
Die Corona-Pandemie hat Läden und Einkaufszentren im Würgegriff. Die Betreiber müssen nicht nur Umsatzeinbußen verkraften, sondern auch zahlreiche, Zusatzkostenverursachende Gesundheitsmaßnahmen umsetzen. Zudem wollen sie das Einkaufserlebnis für die Kunden nicht zu sehr leiden lassen. Darum setzt das Einkaufszentrum Scandinavian Park jetzt auf eine Lösung für die berührungslose Fiebererkennung von Dermalog.
...Klick zum Weiterlesen
Dermalog Fever Detection Cam: Berührungsloser Fieber-Check im Einzelhandel?
Die Corona-Pandemie hat Läden und Einkaufszentren im Würgegriff. Die Betreiber müssen nicht nur Umsatzeinbußen verkraften, sondern auch zahlreiche, Zusatzkostenverursachende Gesundheitsmaßnahmen umsetzen. Zudem wollen sie das Einkaufserlebnis für die Kunden nicht zu sehr leiden lassen. Darum setzt das Einkaufszentrum Scandinavian Park jetzt auf eine Lösung für die berührungslose Fiebererkennung von Dermalog.

Mit der "Fever Detection Camera" hat Dermalog eine Lösung entwickelt, die schnell und präzise Körpertemperaturen im Vorbeigehen messen und dadurch die Gefahr der Verbreitung von Infektionen in vielen Bereichen signifikant verringern soll. Diese Lösung nutzt auch der Scandinavian Park in Handewitt jetzt im Rahmen seines Hygiene-Konzepts.

 

 

Einsatz der berührungslosen Fever Check Camera in Hamburg

 

 

Am Eingang zum Markt des Einkaufszentrums kann jeder Kunde die berührungslose Fieberkontrolle von Dermalog machen. Die Lösung tastet mit Hilfe modernster Sensorik das Gesicht ab und ermittelt in Sekundenschnelle die Körpertemperatur. Wird ein erhöhter Wert festgestellt, zeigt das System eine entsprechende Warnung an. Ein weiterer Vorteil der Wärmebildkamera ist die hohe Messgenauigkeit aus einer Entfernung von bis zu 2 m. Zudem verfügt der Temperatur-Check optional über eine automatische Masken-Erkennung: Betritt eine Person ohne Mundschutz ein Geschäft, weist die Dermalog-Lösung den Betroffenen auf die Maskenpflicht hin.

 

 

Einsatz der Fever Detection Cam in der Budesliga.

 

"In der aktuellen Situation sind viele Kunden unsicher, ob sie bedenkenlos einkaufen können. Mit dem Einsatz der Fieberkamera wollen wir ihnen diese Unsicherheit ein Stück weit nehmen und gleichzeitig einen wesentlichen Beitrag für den Gesundheitsschutz im Scandinavian Park leisten", sagt Frank Sauerberg, Mitglied der Geschäftsführung der Scandinavian Park Petersen KG.

 

 

Dermalog Fevercam auf Messen.

 

Die Dermalog Thermalkamera wurde ursprünglich für Grenzkontrollen und Flughäfen entwickelt. "Inzwischen leistet unsere Fiebererkennung in zahlreichen Branchen einen wichtigen Beitrag zum Gesundheitsschutz", sagt Dermalog-Geschäftsführer Günther Mull.

 

Auch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales empfiehlt den Einsatz von kontaktlosen Fiebermessungen zur "raschen Aufklärung von Verdachtsfällen". Im aktuellen Arbeitsschutzstandard zu SARS-CoV-2 des Ministeriums heißt es: "Insbesondere Fieber, Husten und Atemnot können Anzeichen für eine Infektion mit dem Coronavirus sein. Hierzu ist im Betrieb eine möglichst kontaktlose Fiebermessung vorzusehen."

 

Zahlreiche Unternehmen und Institutionen haben diese Empfehlungen bereits umgesetzt. Auch der Temperatur-Check der Hamburger Firma Dermalog kommt immer häufiger zum Einsatz - inzwischen in mehr als 50 Ländern. Dort schützt das System unter anderem den Zugang zu Geschäften, Büros, Produktionshallen, Sportstätten, Veranstaltungen und Krankenhäusern.

 

Weitere Infos über Dermalog finden Sie hier...

 

20.05.2020
Mit der neuen Presets-Galerie in AKVIS Neon 5.0: AKVIS bringen Sie Ihre Fotos zum Leuchten. Die Bildbearbeitungssoftware verleiht Bildern leuchtende Neoneffekte. Die Version 5.0 erhielt einen neuen Presets-Vorschaumodus, die Favoriten-Funktion sowie neue Optionen für das Freistellen-Werkzeug.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Neon 5.0 bringt Bilder zum Leuchten
Mit der neuen Presets-Galerie in AKVIS Neon 5.0: AKVIS bringen Sie Ihre Fotos zum Leuchten. Die Bildbearbeitungssoftware verleiht Bildern leuchtende Neoneffekte. Die Version 5.0 erhielt einen neuen Presets-Vorschaumodus, die Favoriten-Funktion sowie neue Optionen für das Freistellen-Werkzeug.

 

AVIS Neon 5.0 bringt Fotos zum Leuchten.

 

AKVIS Neon verwandelt Fotos in auffällige Zeichnungen, die wie mit fluoreszierenden Farben gemalt aussehen. Die Software lässt Fotos brillant und leuchtend aussehen und erstellt effektvolle Glückwunsch- oder Grußkarten, funkelnde Hintergründe, ausdrucksstarke Buchillustrationen und vieles mehr!

 

Die Version 5.0 bietet den neuen Schnittstellenmodus, der als Presets-Galerie dargestellt wird. Der neue visuelle Modus ist besonders benutzerfreundlich. Er zeigt sowohl AKVIS- als auch Benutzervoreinstellungen mit der Live-Vorschau an. Es ist jetzt einfacher, Presets anzuwenden und zu verwalten. Dazu wird durch die verfügbaren Presets navigiert und einfach der beste Effekt für ein Bild ausgewählt. Es lassen sich auch bevorzugte Lieblingspresets zu den Favoriten hinzufügen.

 

 

Mit Akvis Neon 5.0 lassen sich einfach überraschende Neon Effekte zaubern.

 

 

Außerdem bietet die aktuelle Version die neue Option "Fixierte Größe" im Freistellen-Werkzeug, verbesserte Stapelverarbeitung von Unterordnern, erweiterte Unterstützung für RAW-Formate sowie einige Kompatibilitätsverbesserungen und eine bessere Programmstabilität.

 

 

In einer Presets Sammlunghält Akvis Neon einfach anwendbare
Neon Effekte für zauberhaft Fotos bereit.

 

 

Es gibt eine kostenlose, voll funktionsfähige Testversion zum Download, die ab dem Zeitpunkt der Installation für 10 Tage getestet werden kann.

 

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit).

 

AKVIS Neon gibt es als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) oder als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.

 

Preis: ca. 35,00 Euro plus MWST.

 

Weitere Informationen zu AKVIS Neon finden Sie hier...

 

 

18.05.2020
Einen eleganten, faltbaren und ausziehbarer Smartphone-Gimbal mit brandneuer App hat Cullmann mit dem Zhiyun Smooth-X vorgestellt. Der nur handtellergroße Gimbal wiegt nur 246 Gramm und passt in fast jede Tasche.
...Klick zum Weiterlesen
Cullmann: Zhiyun Smooth-X Smartphone Gimbal
Einen eleganten, faltbaren und ausziehbarer Smartphone-Gimbal mit brandneuer App hat Cullmann mit dem Zhiyun Smooth-X vorgestellt. Der nur handtellergroße Gimbal wiegt nur 246 Gramm und passt in fast jede Tasche.

Der neue faltbare Smartphone-Gimbal Smooth-X von Zhiyun lässt sich durch Drehen des vertikalen Arms so zusammenfalten, dass leicht in jede Tasche oder sogar in eine Hosentasche passt. Durch sein spezielles Design blockiert die Achse selbst bei Ultraweitwinkelaufnahmen niemals die Sicht.

 

Im Vertrieb von Cullmann: der Zhiyun Smooth-X Smartphone Gimbal.

 

 

Mithilfe der eingebauten Aluminium-Teleskopstange lässt sich die Reichweite des Gimbals auf bis zu 260 mm.
Das Gerät bietet eine besonders einfache Bedienung. Über das handliche Bedienfeld lassen sich das Fotografieren, Filmen und Zoomen bequem steuern. Über die multifunktionale M-Taste lassen sich Momente in vielseitigen Modi festhalten. Dabei können Anwender schnell und einfach zwischen Quer- und Hochformat wechseln.

 

Smooth-X ist ermöglicht die direkte Steuerung von Smartphone-Kameras mit Bluetooth-Verbindung. Die vierstündige Laufzeit und das direkte Aufladen mit einem Netzteil sorgen dafür, dass man immer mit Strom versorgt ist.

 

Intelligentes Filmen und Fotografieren
Durch die neue, intelligente Gestensteuerung kann das Gerät mit einer einfachen V-Geste oder einem Winken kann die Aufnahme eines Fotos oder Videos ohne Timer-Einstellungen starten.

Leicht zu bedienen und leicht zu verstauen: der Smooth-X Gimal von Zhiyun.

 

 

Smooth-X folgt dem Motiv überall hin. Einfach das gewünschte Objekt der Videoaufnahme festlegen und
Smooth-X verfolgt es automatisch durch seine intelligente Tracking-Funktion. Zeitlupe, immersive Zeitraffer und Panoramaaufnahmen werden in der Funktionspalette angeboten.

 

ZHIYUNs neue ZY Cami App wurde speziell für den Smooth-X entwickelt. Das bedienerfreundliche, einfache System bietet aber auch fortgeschrittene und professionelle Funktionen. Im SMART-Filmmaking-Modus bietet sie eine Palette voreingestellter Story-Vorlagen, die mit angepasster Musik, Kamerabewegungen und Spezialeffekten versehen sind.

 

So lassen sich Filme in nur wenigen Minuten herstellen. Zudem sind professionelle Schnittfunktionen in ZY Cami zum Schneiden, Beschneiden, Musik hinzufügen, um Sticker zu integrieren, Untertitel und Übergänge zu gestalten. Auch ein Beauty-Modus ist vorhanden.
Den Smooth-X soll es ab Ende Mai in Weiß oder Grau geben.

 

Preis:
ZHIYUN Smooth - X grau oder weiß: ca. 70 Euro
ZHIYUN Smooth - X essential combo grau oder weiß: ca. 80Euro

17.05.2020
Samsung stellt mit dem neuen Galaxy A21s ein neues Smartphone der Galaxy A-Serie. Ausgestattet ist das Smartphone mit einem nahezu randlosen Infinity-O Display und einem langlebigen Akku. Die Vierfachkamera erlaubt zahlreiche fotografischen Anwendungen wie Makroaufnahmen oder Porträts mit unscharfen Hintergrund.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy A21s - Smartphone mit Vierfachkamera
Samsung stellt mit dem neuen Galaxy A21s ein neues Smartphone der Galaxy A-Serie. Ausgestattet ist das Smartphone mit einem nahezu randlosen Infinity-O Display und einem langlebigen Akku. Die Vierfachkamera erlaubt zahlreiche fotografischen Anwendungen wie Makroaufnahmen oder Porträts mit unscharfen Hintergrund.

580_08_galaxya21s_blue_front

 

Die Frontkamera mit 13 Megapixeln sitzt in einem Loch im Display. Auf der Rückseite ist eine Vierfachkamera eingebaut. Die Hauptkamera verwendet einen 48-Megapixel-Sensor und ein Weitwinkelobjektiv mit einer Anfangsblende von f/2.0. Die zweite Kamera hat 8 Megapixel und ein Superweitwinkelobjektiv mit f/2.2. Die dritte Kamera ermöglicht Makroaufnahmen und hat 2 Megapixel. Die vierte Kamera mit ebenfalls 2 Megapixeln sorgt bei Porträtaufnahmen für den unscharfen Hintergrund.

 

Das LC-Display des Galaxy A21s ist 6,5 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln. Im Inneren des Smartphones steckt Samsungs Exynos 850, ein Achtkern-SoC mit einer maximalen Taktrate von 2 GHz.

Der eingebaute Flash-Speicher ist mit 32 GByte und knapp 22 verfügbaren GByte eher klein bemessen. Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß. Das Smartphone unterstützt LTE und hat einen Fingerabdrucksensor. Außerdem lässt sich das Galaxy A21s mit einem Gesichtsscan entsperren.

Verfügbarkeit: 19. Juni 2020

Preis: 209 Euro

15.05.2020
Ursprünglich wollte Ricoh auf der diesjährigen CP+ einige Neuentwicklungen und Zukunftsperspektiven für das Pentax System bekanntgegeben. Da die Messe aufgrund der Corona Pandemie ausgefallen ist, hat das Unternehmen im Rahmen einer Web Konferenz über aktuelle Produktplanungen veröffentlicht.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh plant neues Pentax DSLR-Spitzenmodell und neue Pentax Objektive
Ursprünglich wollte Ricoh auf der diesjährigen CP+ einige Neuentwicklungen und Zukunftsperspektiven für das Pentax System bekanntgegeben. Da die Messe aufgrund der Corona Pandemie ausgefallen ist, hat das Unternehmen im Rahmen einer Web Konferenz über aktuelle Produktplanungen veröffentlicht.

In der Webkonferenz zu den Produktentwicklungen der Marke Pentax haben die Manager und Entwickler Hiraku Kawauchi, Marketing-Gruppe, Tesuya Iwasaki, Manager Produktentwicklung und Shigeru Watashiro, Produktentwicklung von Ricoh Imaging Informationen über für die nahe Zukunft geplante Pentax Produkte bekanntgegeben.

 

 

 

Spitzenmodell der APS-C Serie
Für Pentax Kameras ist der traditionelle Spiegelreflexsucher elementarer Bestandteil des Systems.
Deswegen ist er auch das auffälligste Merkmal dieses neuen Modells. Er bietet eine besonders klare und brillante Sicht für die Bildgestaltung. Erreicht werden soll dies nicht zuletzt mit einem besonders großen Sucher. Die „Suchervergrößerung“ liegt häufig gerade mal bei 0,75x, und bei aktuellen Pentax Kameras immerhin bei0,92x – 0,95x. Für die neue Kamera wird eine reelle Vergrößerung von 1,05x angestrebt.


Die Konstruktion ist so angelegt, dass der Sucher etwas aus dem Gehäuse herausragt, um komfortabler mit dem Sucher zu arbeiten. Ein zusätzlicher Sensor unter dem Sucher sorgt dafür, dass das Display auf der Rückseite abgedunkelt wird, um den Suchereinblick zu optimieren.

 

 

Das neue DSLR-Topmodell von Pentax

 


Außerdem werden alle wesentlichen Komponenten, wie z. B. der Antriebssteuerung und das AF-System verfeinert. Zu der Kamera wird es ein Batteriefach geben, welches mit einem Steuerungssystem parallel zur Kamera die vertikale Haltung erleichtert.


Auch wenn auch Ricoh Imaging stark unter dem Eindruck vom Coronavirus steht, wird im Video viel Zuversicht verbreitet, dass die angestrebten Termine eingehalten werden.

 

 

HD Pentax-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW

 

 

HD Pentax-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW (Produktbezeichnung vorbehaltlich von Änderungen)
Über die Entwicklung dieses Objektivs wurde bereits informiert. Hie wird schon in Kürze eine Ankündigung erwartet. Mit diesem Objektiv will Pentax den hohen Qualitätsanspruch, der schon an das HD Pentax-D FA* 50mm F1.4 SDM AW angelegt wurde, weiterverfolgen. Die besondere Herausforderung ist die Konstruktion ohne Abbildungsfehler, bei gleichzeitig hoher Lichtstärke.

 

D FA21mm Limited (Produktbezeichnung vorbehaltlich von Änderungen)
Eine besondere Bedeutung kommt der Limited Edition im Pentax System zu. Den Produkten dieser Serie liegen drei Grundprinzipien zugrunde:
• Sie stehen für eine natürliche Bildwiedergabe, die eine Bildanmutung
schafft, die sich nicht einfach nur in Zahlenwerten messen lässt.
• Sie sollen Freude und Spaß am Besitz eines wirklich besonderen Objektivs vermitteln
• -Sie sollen die pure Leidenschaft beim Fotografieren unterstützen.

 

 

D FA21mm Limited in Silbern und Schwarz

 

 

Diese Faktoren verkörpern die Philosophie, dass Benutzer dieser Objektive lange Zeit Spaß und Freude an den hochwertigen Objektiven haben, die ihren Charme über Jahrzehnte behalten.

 

Das D FA21mm Limited ist das erste einer neuen D FA-Limited Serie von Objektiven, die schon als FA- und DA-Serie sehr erfolgreich waren. Das Objektiv in den Farben silbern und schwarz ist für das Jahr 2021 geplant.

 

 

HD Pentax-DA* 16-50mm F2.8ED PLM AW

 

 

HD Pentax-DA* 16-50mm F2.8ED PLM AW (Produktbezeichnung vorbehaltlich von Änderungen)
Dieses neue Standard-Zoomobjektiv wurde für die Verwendung mit Kameras im APS-C-Format konzipiert, für welches aktuell 29 Objektive angeboten werden. Die vielleicht bedeutendste Neuerung gegenüber dem bereits vorhandenen Objektiv mit diesen Leistungsdaten ist die Integration eines Impulsmotors. Hierfür wurde die gesamte optische Konstruktion überarbeitet, so dass es möglich ist, den Autofokus per Impulsmotor zu steuern.
Mit den neuen Leistungsparametern soll die Nachfrage nach schnellerer Fokussierung erfüllt werden.
Eine Markteinführung ist ebenfalls für 2021 geplant, um mit dem neuen APS-C Spitzenmodell eine perfekte Einheit zu bilden.

 

15.05.2020
Mit der Einführung des M.Zuiko ED 12-45 mm F4 PRO im Kit mit der OM-D E-M5 und der Ankündigung einer smarten Kit-Lösung für Vlogger startet Olympus ein attraktives Frühjahrsangebot.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus: OM-D E-M5 Mark III in neuen Kit-Versionen
Mit der Einführung des M.Zuiko ED 12-45 mm F4 PRO im Kit mit der OM-D E-M5 und der Ankündigung einer smarten Kit-Lösung für Vlogger startet Olympus ein attraktives Frühjahrsangebot.

OM-D E-M5 Mark III 12-45mm F4 PRO Kit

 

Bereits anfangs des Jahres wurde von Olympus das M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 PRO als das weltweit kompakteste und leichteste Standardzoomobjektiv vorgestellt. Speziell in Verbindung mit der ebenfalls kompakten und leichten OM-D E-M5 Mark III ergibt sich damit eine besonders "tragfähige" Kombination. Sowohl Objektiv als auch Kamera sind staub- und spritzwassersgeschützt.

 

Das neue OM-D Vlogger Kit mit E-M5 Mark III und dem LS-P4 Audio-Recorder wendet sich an alle, die bei Videoaufnahmen auf hohe Qualität und besondere Mobilität setzen. Die OM-D E-M5 Mark III bietet die bewährte Olympus Bildstabilisierung, ein leistungsstarkes Autofokussystem und viele nützliche Aufnahmefunktionen für Videos. Zum Lieferumfang des Vlogger Kits gehören das lichtstarke Weitwinkelobjektiv M.Zuiko Digital 12 mm F2, der LS-P4 Linear-PCM-Recorder sowie weiteres Zubehör.

 

OM-D E-M5 Mark III 12-45mm F4 PRO Kit
Die Objektivkonstruktion des neuen M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 PRO gleicht der des bewährten ED 12-40 mm F2.8 PRO. Speziallinsen ermöglichen die weltweit leichteste und kleinste Konstruktion mit einer Brennweite von 24 bis 90 mm (35-mm-Äquivalent). Die ebenfalls kleine und leichte Fokussierlinse sorgt für einen schnellen und präzisen AF zur Erfassung jedes Motivs. Asphärische Linsen und die ZERO-Beschichtung (Zuiko Extra-Low Reflection Optical), die eine klare Abbildungsleistung bietet, reduzieren Aberrationen, Geisterbilder und Reflexe. Der Lichtverlust an den Bildrändern wird unterdrückt.

 

 

OM-D E-M5 Mark III 12-45mm F4 PRO Kit: Mobile Lösung für alle Wetter.

 


Das M.Zuiko Digital ED 12-45 mm F4 PRO ist auch für Makroaufnahmen geeignet und erlaubt eine maximale Vergrößerung von 0,25x (35-mm-Äquivalent = 0,5x) über den gesamten Zoombereich. Die Naheinstellgrenze beträgt 12 cm in der Weitwinkelstellung und 23 cm in der Telestellung.

 

Focus Stacking ist ebenfalls möglich. Bei dieser Funktion werden mehrere aufeinanderfolgende Bilder mit verschiedenen Schärfebereichen aufgenommen, die anschließend zu einem Bild mit großer Schärfentiefe zusammengefügt werden.

 

Das neue flexible Standard-Zoomobjektiv ist die Lösung für alle, die mit möglichst wenig Ausrüstung maximale Leistung erzielen wollen. Es passt perfekt zur OM-D E-M5 Mark III, die ebenso flexibel, kompakt und leicht ist.

 

OM-D Vlogger Kit
Die OM-D E-M5 Mark III und das lichtstarke Weitwinkelobjektiv M.Zuiko Digital ED 12 mm F2 gewährleisten eine hohe Flexibilität für Videokünstler. Das kamerainterne 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem verhindert unerwünschte Verwacklungen. Das Phasendetektions-AF-System mit 121 Kreuzsensoren ermöglicht einen schnellen, leisen und reibungslosen Autofokus.

 

 

OM-D Vlogger Kit

 

Der zum Vlogger Kit gehörende LS-P4 gilt als einer der kleinsten Hi-Res-Audio-Recorder seiner Klasse. Er vereint hohe Tonqualität mit Bedienerfreundlichkeit und Flexibilität und erweist sich so als idealer Begleiter für Videoproduktionen unterwegs. Seine Stereoaufnahmen übertreffen die Qualität einer CD mit Frequenzen von 20 Hz – 20 kHz (LS-P4). Wird es laut, kommen der Schalldruckpegel (SPL) bis zu 120 dB ohne Clipping sowie die Olympus Rauschunterdrückung ins Spiel. Der LS-P4 kann Abtastraten von bis zu 96 kHz/24-Bit im PCM- (WAV) oder MP3-Format erreichen und erlaubt außerdem FLAC-Aufnahme sowie -Wiedergabe.



Mit der neuen Firmware-Version 1.10 für den LS-P4 ist die Slate Tone Funktion verfügbar. Sie unterstützt bei der Bearbeitung von Audiodateien, während die Test Tone Funktion bei der Anpassung des Aufnahmepegels hilft. Die Software Olympus Workspace Version 1.3 macht es ganz einfach, die Audiodateien des aufgenommenen Videos durch die hochauflösenden Soundaufnahmen von LS-P4 zu ersetzen, wenn mit Slate Tone aufgezeichnet wurde.

 

 

Leichtes Gepäck für anspruchsvolle Vlogger: das OM-D Vlogger Kit

 

Neben der OM-D E-M5 Mark III, dem hochwertigen 12-mm-Weitwinkelobjektiv, einer Gegenlichtblende aus Metall und dem Audio-Recorder LS-P4 enthält das neue Vlogger Kit einen Joby GorillaPod 500, den Shock Mount Adapter SM2, ein Audiokabel sowie einen Mikrofon-Windschutz. Die E-M5 Mark III und der LS-P4 lassen sich einfach synchronisieren. Für die Aufzeichnungen kann der Recorder entweder in der Hand gehalten, separat positioniert oder unter Verwendung der elastischen Halterung (Shock Mount Adapter SM2) und des 3,5-mm-Kabels (KA335) als Mikrofon auf der Kamera verwendet werden, um in der Postproduktion den Synchronisationsaufwand zu sparen. Der mitgelieferte Windschutz minimiert entsprechende Geräusche bei Außenaufnahmen.

 

Wie bei jeder Olympus Kamera und jedem Objektiv erhält der Käufer eines Kits eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung, wenn er das Produkt auf der Plattform MyOlympus unter my.olympus-consumer.com registriert.

Preise:
OM-D E-M5 Mark III 12?45 mm F4 PRO Kit: ca. 1.600 Euro
OM-D Vlogger Kit mit E-M5 Mark III

 

15.05.2020
Die UVgel-Wallpaper-Factory von Canon produziert durch den Einsatz von Jumbo-Rollen schnell und automatisiert Tapeten im Digitaldruckverfahren. Zusammen mit seinem Partner Fotoba hat Canon die UVgel-Wallpaper-Factory entwickelt. Für diese Digitaldrucklösung wird eine Canon Colorado Druckmaschine mit einer Jumbo-Rolle von Fotoba gekoppelt.
...Klick zum Weiterlesen
Canon ermöglicht individualisierten Tapetendruck
Die UVgel-Wallpaper-Factory von Canon produziert durch den Einsatz von Jumbo-Rollen schnell und automatisiert Tapeten im Digitaldruckverfahren. Zusammen mit seinem Partner Fotoba hat Canon die UVgel-Wallpaper-Factory entwickelt. Für diese Digitaldrucklösung wird eine Canon Colorado Druckmaschine mit einer Jumbo-Rolle von Fotoba gekoppelt.

Die neue UVgel-Wallpaper-Factory steht für maximalen Durchsatz, hohe Qualität und die automatisierte Produktion von individuellen Tapeten. Sie ist als komplette End-to-End-Lösung für Interessenten und als Upgrade für bestehende Canon Colorado Installationen erhältlich.

 

 

Individuelle Tapetenmuster mit Canon UV-Gel-Drucktechnologie.

 

Die modulare Workflow-Lösung besteht aus einem angetriebenen Fotoba Jumbo-Medienabroller, der an der Vorderseite der Canon Colorado positioniert wird. Der Großformatdrucker ist inline mit dem Fotoba Cutter XLD 170WP und einen Rewinder REW 162 verbunden, um flexible Medien automatisch in individuelle Breiten und Längen zu schneiden. Tapetenrollen zu produzieren, ist mit der integrierten Klebebandeinheit ein Kinderspiel: einfach drucken, schneiden, aufwickeln. Die gedruckten Tapetenrollen können sofort ausgeliefert und verklebt werden. Außerdem können bei dieser Lösung die beiden Medienrollen in der Materialschublade der Canon Colorado für reguläre Druckaufträge weiterhin ohne Medienwechsel angesteuert werden.

 

Die UVgel-Wallpaper-Factory lässt sich dank der offenen Schnittstellenstruktur der Canon Colorado auch in bestehende Workflows integrieren. Entsprechend haben Bediener die Möglichkeit, unter verschiedenen Anbietern von Ein- und Ausgabelösungen auszuwählen.

 

Canon Colorado UV-Gel Wallpaper Factory mit Jumbo-Rolleneinzug

 

Die produktive Canon Colorado liefert in Kombination mit dem Jumbo-Rolleneinzug einen hervorragenden Druckdurchsatz: Automatisiert und unbeaufsichtigt, von der Medieneingabe bis zur Ausgabe, arbeitet die UVgel-Wallpaper-Factory stets zuverlässig. Dank Vollautomatisierung lassen sich auch größere Volumina einfach realisieren.

 

Zudem sind Maßhaltigkeit und Farbkonsistenz bei der Tapetenproduktion von zentraler Bedeutung, um eine perfekte Pass- und Farbgenauigkeit für Tapeten von Paneel zu Paneel (oder Bahn zu Bahn) zu gewährleisten. All das eröffnet Chancen für Druckdienstleister, den Umsatz weiter zu steigern.

 

Doch die UVgel-Wallpaper-Factory bietet mehr: Der Vorteil der UVgel-Tinten besteht darin, dass sie ohne gesonderte Wärme trocknen. Dadurch entsteht bei der Produktion auf einer Canon Colorado kein Medienverzug und somit werden qualitativ hochwertige Drucke gewährleistet. Bei hochvolumigen Aufträgen bietet die UVgel-Technologie – auch bei hoher Druckgeschwindigkeit – eine maximal kontrollierte Ausdehnung des Tintentropfens auf dem Druckmedium. Das garantiert eine perfekte Farbkonsistenz Druck für Druck, selbst wenn auf mehreren Druckern und zu unterschiedlichen Zeiten produziert wird. Nachdrucke mit garantierter Farbkonsistenz sind existentiell – gerade beim digitalen Tapetendruck.

 

 

Canon UVgel-Wallpaper-Factory

 

 

Mit der FLXfinish-Technologie sind außerdem individuell gestaltete Tapeten mit einem samtig matten Finish möglich, die sich deutlich vom Wettbewerb abheben und die Nachfrage zusätzlich beflügeln.

 

Canon UVgel-Tinten sind geruchlos und von dem ASTM International Institut (ursprünglich American Society for Testing and Materials) als Greenguard-Gold, AgBB (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten) und Typ II zertifiziert. Das bedeutet, dass mit der Canon Colorado gedruckte Tapeten emissionsfrei sind und sicher verklebt werden können.


Weitere Informationen über die UVgel-Wallpaper-Factory und die Lösungen von Canon für Innendekorationen finden Sie hier...

15.05.2020
Die Sihl Gruppe, Produzent für bedruckbare Medien, hat einen neuen CEO: Am 18. Mai 2020 wird Peter K. Wahsner sein Amt an der Spitze von Sihl antreten. Er verfügt über umfangreiche Branchen- und Führungserfahrung und soll die Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreiben.
...Klick zum Weiterlesen
Industrieexperte Peter Wahsner übernimmt Leitung der Sihl Gruppe
Die Sihl Gruppe, Produzent für bedruckbare Medien, hat einen neuen CEO: Am 18. Mai 2020 wird Peter K. Wahsner sein Amt an der Spitze von Sihl antreten. Er verfügt über umfangreiche Branchen- und Führungserfahrung und soll die Weiterentwicklung des Unternehmens vorantreiben.

Peter-Wahsner

Peter K. Wahsner

 

Bis Ende 2019 war Peter K. Wahsner der CEO der Infiana Gruppe, einem weltweit führenden Hersteller von Spezialfolien. Nach der Ausgründung aus dem finnischen Verpackungskonzern Huhtamaki und mit dem finanziellen Engagement der Deutschen Beteiligungs AG als Investor entwickelte sich Infiana unter seiner Leitung zu einem globalen Marktführer mit zuletzt 900 Mitarbeitenden und rund 200 MEUR Umsatz. Ende 2019 wurde Infiana erfolgreich an den britischen Investor Pamplona weiterverkauft.

Zuvor arbeitete Peter K. Wahsner mehrere Jahre in Führungspositionen bei Huhtamaki, dem britischen Verpackungsunternehmen Rexam, General Electric Plastics und der BASF. Aufenthalte in den Niederlanden, England und den USA haben seine Karriere als globaler Leader geprägt.

Der Gesamtverwaltungsrat der Sihl Gruppe freut sich über den neuen CEO, der breites Know-how in Sachen Internationalisierung, Strategie und Veränderungsmanagement mitbringt ebenso wie Freude daran, Menschen begeistert für eine Sache mitzunehmen. Beides werde der Gruppe dabei helfen, jetzt die richtigen Weichen zu stellen, um wieder volle Fahrt aufzunehmen und Sihl global weiterzuentwickeln.

„Der Erfolg der Sihl Gruppe fußt vor allem auf der Innovation ihrer Produkte und der hohen Expertise der gesamten Belegschaft. Diese Kernkompetenzen kombiniert mit der Leidenschaft einen globalen Marktführer zu schaffen, der sich durch Wachstum, Marktkenntnis und Kundenähe auszeichnet, wird die Sihl Story der Zukunft prägen. Ich freue mich, gemeinsam mit dem Team das nächste Kapitel in der langjährigen Firmengeschichte anzugehen“ sagt Peter K. Wahsner zu seiner neuen Aufgabe.

 

 

 

14.05.2020
Die neue Full-HD-WIFI-Kamera von Hama ist mit einem Bewegungssensor und Nachtsichtfunktion ausgestattet und eignet sich für viele Anwendungen. Sie behält nicht nur das schlafende Baby im Blick, sondern erkennt Bewegungen und Geräusche, die man live am Smartphone mitverfolgen kann.
...Klick zum Weiterlesen
Hama Full-HD-WIFI-Kamera - alles im Blick
Die neue Full-HD-WIFI-Kamera von Hama ist mit einem Bewegungssensor und Nachtsichtfunktion ausgestattet und eignet sich für viele Anwendungen. Sie behält nicht nur das schlafende Baby im Blick, sondern erkennt Bewegungen und Geräusche, die man live am Smartphone mitverfolgen kann.

pr967_prfd3_Hama_176566

 

 

Die WiFi-Kamera von Hama kann mehr, als nur beobachten. Ein MicroSD-Kartenslot nimmt Speicherkarten bis zu 128 GB auf und garantiert damit umfangreiche Videoaufnahmen. Über die „Hama Smart Solution"-App ist es möglich, diese live auf dem Smartphone mitzuverfolgen. Dank Full-HD in brillanter Bildqualität. Außerdem erkennt die Kamera automatisch Bewegungen zeichnet diese gleichzeitig auf und sendet auf Wunsch eine Benachrichtigung aufs Smartphone. Auch Geräusche werden erkannt, bei dem man dann nochmal die Empfindlichkeit der gemeldeten Geräusche einstellen kann und sich ebenfalls eine Benachrichtigung aufs Smartphone schicken lassen kann.

 

pr967_prfd1_Hama_176566

 

 

Mithilfe des eingebauten Mikrofons und Lautsprechers erlaubt die App über das Zwei-Wege-Audiosystem die Kommunikation untereinander, dank multi-user-Fähigkeit sogar mit mehreren Benutzern gleichzeitig – völlig ohne Gateway. Die Nachtsichtfunktionsowie die Kompatibilität mit Amazon Echo Show und Google Nest Hub runden die Features der WiFi-Kamera ab

 

Preis ca. 60 Euro 

 

 

Technische Eigenschaften

Auflösung: 1920 x 1080 (Full HD)
Bildrate: max. 25 Bilder pro Sekunde
Frequenzbereich: 2,4 GHz
Funkverschlüsselung: WPA2
Speicherkapazität; 128 GB
Speichermedium: Cloud/microSD/SD-Karte/SDHC-Speicherkarte

 

 

 

 

 

 

 

 

14.05.2020
Mit dem X1D II Kameragurt, einem USB-Kabel, einer Gegenlichtblende sowie zwei USB-Adapterkabeln erweitert Hasselblad das Zubehörangebot für das X-System. Zu den vier neuen Zubehörartikel für das X-System gehören der Hasselblad X1D II-Gurt, das Hasselblad USB 3.0-Kabel Typ-C auf Typ A / M und das Hasselblad USB 3.0-Kabel Typ C auf Typ C sowie die Gegenlichtblende für das Hasselblad XCD 35-75 Objektiv.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad erweitert Zubehörangebot für das X-System
Mit dem X1D II Kameragurt, einem USB-Kabel, einer Gegenlichtblende sowie zwei USB-Adapterkabeln erweitert Hasselblad das Zubehörangebot für das X-System. Zu den vier neuen Zubehörartikel für das X-System gehören der Hasselblad X1D II-Gurt, das Hasselblad USB 3.0-Kabel Typ-C auf Typ A / M und das Hasselblad USB 3.0-Kabel Typ C auf Typ C sowie die Gegenlichtblende für das Hasselblad XCD 35-75 Objektiv.

Hasselblad X1D II Kameragurt

 

Bei dem neue Hasselblad X1D II Kameragurt handelt es sich um einen Schultergurt der sich durch seine verstellbaren Enden in der Länge den Bedürfnissen des Trägers anpassen lässt.

 

Hasselblad USB 3.0 Kabel Type-C auf Type-A/M

 

Das Hasselblad USB 3.0 Kabel Type-C auf Type-A/M dient zum Anschließen der Kamera (Typ C-Verbindung) an einen Computer mit einem USB-Anschluss vom Typ A für das Verbinden oder Aufladen des Akkus oder alternativ zum Anschließen eines Ladegeräts mit einem USB-Anschluss vom Typ A.

 

Hasselblad USB 3.0 Kabel Type-C to Type-C

 

Das Hasselblad USB 3.0 Kabel Type-C to Type-C dient zum Anschluss der Kamera (Typ C-Verbindung) an einen Computer oder ein iPad mit einer USB-Verbindung vom Typ C zum Verbinden oder Aufladen des Akkus oder auch zum Anschließen an ein Ladegerät mit USB-Verbindung vom Typ C.

Hasselblad XCD 35-75 Gegenlichtblende

 

Die Hasselblad XCD 35-75 Gegenlichtblende wurde entwickelt, um die Streulicht- und Kontrastreduzierung zu mindern.

 

13.05.2020
Die Idee ist einfach: Die Tinte für den Drucker ist da, bevor man sie vermisst. Je nach Druckaufkommen und -anforderung kann der Kunde aus drei Tarifen wählen.Ab sofort startet Epson seinen ersten Druckservice im Abonnement für die Geräte Reihen WorkForce WF-28xx-Modelle und Expression Home XP21xx/XP31xx/XP41xx. Verbraucher, die ein hohes Druckaufkommen und spezielle Druckanforderungen haben, bringt das ReadyPrint Abonnement Einsparungen von bis zu 70 Prozent der Druckkosten. Die Tinte wird direkt nach Hause geliefert.
...Klick zum Weiterlesen
Epson: Tinte im Abo
Die Idee ist einfach: Die Tinte für den Drucker ist da, bevor man sie vermisst. Je nach Druckaufkommen und -anforderung kann der Kunde aus drei Tarifen wählen.Ab sofort startet Epson seinen ersten Druckservice im Abonnement für die Geräte Reihen WorkForce WF-28xx-Modelle und Expression Home XP21xx/XP31xx/XP41xx. Verbraucher, die ein hohes Druckaufkommen und spezielle Druckanforderungen haben, bringt das ReadyPrint Abonnement Einsparungen von bis zu 70 Prozent der Druckkosten. Die Tinte wird direkt nach Hause geliefert.

Epson bündelt seinen neuen Tinten-Abo-Service in dem Programm ReadyPrint. Der erste Tarif ist ReadyPrint Go: Leert sich der Tintenvorrat, wird der Kunde darauf hingewiesen und kann die Tintenbestellung auslösen.

Der zweite Tarif ist ReadyPrint Flex: Bei ReadyPrint Flex wählen die Kunden eine bestimmte Anzahl von gedruckten Seiten pro Monat (1,99 Euro für 30 Seiten, 2,99 Euro für 50 Seiten oder 4,99 Euro für 100 Seiten) und erhalten dafür die Tinte im Abonnement direkt nach Hause geliefert. Sollten Seitenzahlen nicht ausgeschöpft werden, können diese für zwei weitere Monate verlängert werden.

Epson bietet seinen monatlichen Abonnement-Service ReadyPrint Flex für eine anfängliche dreimonatige Einführungsphase bis zum 31. Juli 2020 kostenlos an. Hierfür müssen sich die, Kunden innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf registrieren.

Mauro Bartoletti, Leiter des ReadyPrint-Abonnements bei Epson Europe, sagte: "Die Kosten für Tinte und der Verdruss, der entsteht, wenn die Tinte genau dann leer ist, wenn man dringend drucken muss, ist somit für unsere Kunden kein Thema mehr. Mit ReadyPrint wollen wir näher an unseren Kunden sein, ihnen helfen, Geld zu sparen und ihnen die Sicherheit geben, sorglos drucken zu können. Denn die Tinte wird direkt und zeitnah zu ihnen nach Hause geliefert.

ReadyPrint kann ab sofort im Epson Online-Shop unter www.epson.de/readyprint abgeschlossen werden und gilt auch für bereits erstandene Geräte, die in ReadyPrint eingebunden sind.

 

 

 

12.05.2020
Gerne präsentiert man außergewöhnliche Fotografien auch auf dem TV-Bildschirm. Mit dem neuen formschönen und freistehenden „TV Stand Elegant 65W“ stellt reflecta ein elegantes Staffelei-Design mit drei schicken Holzbeinen vor, das jede Räumlichkeit schmückt.
...Klick zum Weiterlesen
reflecta: Formschöner TV-Stand
Gerne präsentiert man außergewöhnliche Fotografien auch auf dem TV-Bildschirm. Mit dem neuen formschönen und freistehenden „TV Stand Elegant 65W“ stellt reflecta ein elegantes Staffelei-Design mit drei schicken Holzbeinen vor, das jede Räumlichkeit schmückt.

23219_Scene+2

 

Wer einen großen, modernen Flachbildschirm stilvoll  in einem exklusiven Ambiente positionieren möchte, der kann auf einen formschönen und freistehenden TV Stand zurückgreifen. Der ansprechende TV-Stand ist aus einer attraktiven Kombination aus pulverbeschichtetem Stahl, Wahlnussholz, Aluminium und Kunststoff gefertigt. Besonders die drei modernen, konischen Walnussholz-Beine fügen sich in jede Inneneinrichtung ein und erinnern an die klassische Staffelei eines Malers. Im Kontrast zu dem futuristischen Display wirkt das edle Echtholz reizvoll und warm.

reflecta´s neuer TV Stand Elegant 65W erfüllt zudem alle Voraussetzungen für eine   problemlose Montage von Flachbildschirmen mit einer Größe von 50“ bis 65“ (127 bis 165 cm). Besonders reizvoll ist die Schwenkbarkeit des platzierten Displays auf dem TV-Bodenständer. Der TV Stand Elegant 65W ermöglicht einen Schwenkwinkel von +70° bis -70°. Diese Schwenkbarkeit unterstützt so einen flexiblen Betrachtungswinkel und bietet genügend Platz für Wartungsarbeiten. Auch in der Höhe ist das Display sehr einfach und schnell stufenlos verstellbar.   

Der  integrierte Schnappverschluss (Snap-Lock-Design) sorgt für eine schnelle und einfache Installation des Displays auf dem robusten Untergestell. Die maximale Traglast des reflecta TV Stand Elegant 65W beträgt 35 kg. Das universelle Bildschirmaufnahmesystem umfasst den VESA-Standard (200x200, 300x200, 300x300, 400x200, 400x300, 400x400). Das integrierte Kabelmanagement versteckt alle Gerätekabel und sorgt für eine aufgeräumte Optik. Gummipolster unter den drei Holzbeinen verhindern das Verrutschen des TV-Stand und vermeiden Kratzer am Boden. Durch die Anti-Kipp-Sicherung wird das Umkippen des TV-Stands verhindert.

Der vielseitig einsetzbare reflecta TV Stand Elegant 65W ist ab Ende Mai erhältlich.

Preis 160 Euro

 

 

08.05.2020
Laut einer aktuellen GfK-Studie zur Konsumentenstimmung in der COVID-19 Epidemie glauben 33 Prozent der Befragten in Deutschland, dass sich ihre finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird.
...Klick zum Weiterlesen
GFK: Ein Drittel der Deutschen will weniger ausgeben
Laut einer aktuellen GfK-Studie zur Konsumentenstimmung in der COVID-19 Epidemie glauben 33 Prozent der Befragten in Deutschland, dass sich ihre finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten verschlechtern wird.

Die Annahme von 33 Prozent der in einer aktuellen GfK-Studie Befragten, dass sich ihre finanzielle Situation innerhalb der kommenden zwölf Monate verschlechtern wird, hat auch Einfluss auf ihr zukünftiges Konsumverhalten. So will etwa ein Viertel der Befragten auf seinen geplanten Urlaub verzichten. Sieben Prozent wollen den Kauf von Kleidung, Autos und Luxusgütern verschieben. GfK-Experten gehen davon aus, dass Verbraucher in Zukunft noch bedarfsorientierter einkaufen werden und digitale Services weiter an Bedeutung gewinnen.

 

Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung des Virus haben die Verbraucherstimmung im April schwer getroffen. Ein Drittel der zur GfK-Studie Befragten gab an, in Zukunft weniger Geld für den Kauf langlebiger Produkte, wie z.B. Möbel, Autos oder Fernseher ausgeben zu wollen. So wollen beispielsweise 26 Prozent der Befragten auf den geplanten Urlaub verzichten. Acht Prozent verzichten auf den Kauf von Möbeln und sieben Prozent wollen den Kauf von Kleidung, Autos sowie von Luxusgütern wie Uhren und Schmuck verschieben.

 

In der ersten Phase der Krise, der Panikphase, haben die Menschen vor allem das gekauft, was sie unbedingt benötigten: Ausstattung für das Homeoffice wie Monitore oder Webcams, Kühl- und Gefriergeräte für die Lagerung von Lebensmitteln.

 

In der zweiten Phase, der Anpassungsphase an die neue Situation, haben sich die Bedürfnisse der Verbraucher erneut verschoben. Produkte im Bereich Home Entertainment, wie Spielekonsolen oder Gaming Computer wurden stark nachgefragt, um das Leben zu Hause angenehmer zu gestalten. Jetzt beginnt die langsame Öffnung der stationären Geschäfte, was erneut starke Veränderungen im Kaufverhalten erwarten lässt.

 

 

Petra Süptitz, GfK-Expertin im Bereich Consumer Insights.

 

Petra Süptitz, GfK-Expertin im Bereich Consumer Insights erläutert: „Wir gehen davon aus, dass die Verbraucher in nächster Zeit sehr bedarfsorientiert einkaufen werden. Aufgeschobene und weiterhin notwendige Käufe werden nachgeholt. Darunter auch Produkte, die stärker an den stationären Handel gebunden sind, wie zum Beispiel beratungsintensive Elektrogroßgeräte wie Einbaugeräte, aber auch Smartphones, Fernseher, höherwertige Elektrokleingeräte wie Kaffeevollautomaten oder auch Babyausstattung.“

 

70 Prozent der Deutschen haben im April Online-Käufe getätigt

Im April haben laut GfK 70 Prozent der Befragten hierzulande Produkte online eingekauft. In der Altersgruppe der 16- bis 29-Jährigen waren es sogar 81 Prozent. Dieser Trend wird sich in vielen Warengruppen fortsetzen. Weitere Online-Käufe planen die Deutschen zum Beispiel bei Elektronikartikeln oder Gartenwerkzeugen. GfK-Daten aus China zeigen, dass sich der stationäre Handel nach Ende der Krise zwar langsam erholt, aber nach wie vor 23 Prozent unter dem Vorjahr liegt (Stand: Kalenderwoche 17). „Das neue ‚Normal‘ wird durch ein schwieriges wirtschaftliches Umfeld und knappere Verbraucherbudgets gekennzeichnet sein. Darauf werden sich Händler und Hersteller einstellen müssen“ ergänzt Süptitz.

 

Vom stationären Handel wird die Einhaltung von Hygienekonzepten erwartet. Außerdem müssen neue und auch digitale Angebote wie zum Beispiel Click & Collect, Online-Beratung, Lieferservices oder verschiedene Zahlungsmethoden geschaffen sowie kreative Konzepte, die auf die Bedürfnisse der Verbraucher einzahlen, fortgesetzt werden.

 

Süptitz weiter: „Große Chancen bieten sich Händlern, wenn sie verstärkt digitale Apps und Medien zur Kundenkommunikation nutzen. Eine Möglichkeit könnte beispielweise sein, den Verbraucher kontinuierlich über Zeiten mit wenig Kundschaft bzw. Stoßzeiten zu informieren, sodass beim Einkaufen die Abstandsregeln besser eingehalten werden. So kann die Krise auch eine Chance sein, um Geschäftsmodelle und Konzepte neu zu überdenken.“

 

Zur Studie

Ziel der GfK COVID-19 Consumer Pulse Studie ist die Beobachtung von Verhaltens-, Lebensstil- und Stimmungsänderungen der Verbraucher vor dem Hintergrund der COVID-19-Epidemie in Deutschland. Dazu wurden 500 Personen ab 16 Jahren wöchentlich online befragt. Falls nicht anders ausgewiesen, beziehen sich die Ergebnisse in dieser Pressemitteilung auf den Befragungszeitraum 24. bis 26. April 2020.

 

07.05.2020
Der Anbieter trendiger Fotografen-Mode Cooph macht die traditionelle Schiebermütze, die typische Kappe Berliner Ganoven und viel verwendetes Kennzeichen von Fotografen-Witzfiguren zum modischen Accessoire. Die Flacap im zeitlosen Stil designed und zu 100 Prozent aus hochwertiger Baumwolle, ist trotzdem extrem robust und bietet laut Hersteller bietet die Flatcap ein angenehm leichtes Tragegefühl.
...Klick zum Weiterlesen
Cooph: Von der Schiebermütze zur Flat Cap
Der Anbieter trendiger Fotografen-Mode Cooph macht die traditionelle Schiebermütze, die typische Kappe Berliner Ganoven und viel verwendetes Kennzeichen von Fotografen-Witzfiguren zum modischen Accessoire. Die Flacap im zeitlosen Stil designed und zu 100 Prozent aus hochwertiger Baumwolle, ist trotzdem extrem robust und bietet laut Hersteller bietet die Flatcap ein angenehm leichtes Tragegefühl.

 

Cooph Photograpers Flatcap.

 

Die COOPH Photographers Flatcap ist das neueste Ergebnis der Zusammenarbeit von Cooph mit dem traditionsreichen Wiener Hutmacher Mühlbauer. Die Schiebermütze 2.0 beschreibt das Unternehmen so: Die stylisch-moderne Neuinterpretation der klassischen Kopfbedeckung ist der ideale Begleiter für modebewusste Fotografen an sonnigen Tagen. Jede Flatcap wird sorgfältig aus edler Baumwolle von Mühlbauer handgefertigt und ist perfekt an Deine fotografischen Bedürfnisse angepasst. An heißen Tagen schützt sie Deine Augen nicht nur vor der Sonne, sondern dank dem extra breiten Schweißband auch vor herabtropfendem Schweiß. Dabei ist die Flatcap leicht und bequem, lässt Dich toll aussehen und nie wieder mit zusammengekniffenen Augen den entscheidenden Moment verpassen.

 

 

Die Schiebermütze: Ganoven-Kappe wird zur zur modischen Flatcap.

 

 


Wegen ihrer sorgfältigen Verarbeitung lässt sich die neue Flatcap von Cooph unterwegs problemlos einrollen und einstecken. Doch Cooph ist überzeugt: Am besten sieht sie aus, wenn man sie auf dem Kopf trägt!

„COOPH‘s Mission ist die fotografische Community zu unterstützen, wo es nur geht. Dabei erkunden wir permanent neue Wege, um Fotografen ihre Arbeit zu erleichtern - und lassen sie dabei auch noch gut aussehen. Die Photographers Flatcap ist ein perfektes Beispiel für die harmonische Verschmelzung von Funktionalität und Mode“, erklärt Ulrich Grill, Gründer von COOPH.

 

 

 

Hält was aus: die robust verarbeitete Flatcap kann zusammengerollt leicht verstaut werden.

 

Die COOPH Photographers Flatcap ist das Resultat aus der Zusammenarbeit mit dem Wiener Hutmacher Mühlbauer und kann hier bestellt werden.

 

Preis: ca. 120 Euro

 

 

 

06.05.2020
Ab dem 1. Mai hat Dr. Jens Uwe Drowatzky die Gesamtleitung der Blaser Group mit den Marken Blaser, Mauser, Sauer, Rigby und Minox übernommen.
...Klick zum Weiterlesen
Blaser Group: Dr. Jens Uwe Drowatzky wird neuer CEO
Ab dem 1. Mai hat Dr. Jens Uwe Drowatzky die Gesamtleitung der Blaser Group mit den Marken Blaser, Mauser, Sauer, Rigby und Minox übernommen.



 

Jens Uwe Drowatzky, neuer CEO der Blaser Group, Isny.

 

Bereits seit 2013 war Dr. Jens Uwe Drowatzky als Chief Operating Officer (COO) für ein Unternehmen der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie tätig, welches weltweit mit Vertriebs- und Produktionsgesellschaften aktiv ist. Klar definierte Strukturen und transparente Entscheidungswege sind dem Juristen dementsprechend wichtig. Als leidenschaftlicher Jäger bringt Dr. Jens Uwe Drowatzky laut einer Meldung des Unternehmens für seine neue Tätigkeit die besten persönlichen und fachlichen Voraussetzungen mit.

 

 

05.05.2020
Seit über 20 Jahren baut der Oldenburger Software-Entwickler Ashampoo seine PC-Tuning-Software WinOptimizer um Optimieren, Beschleunigen und Aufräumen von Windows mit aktualisierten und neuesten Technologien weiter aus. Jetzt wurde mit Ashampoo® WinOptimizer 18 das jüngste Update angekündigt.
...Klick zum Weiterlesen
Ashampoo WinOptimizer 18 - Systemoptimierung für Windows
Seit über 20 Jahren baut der Oldenburger Software-Entwickler Ashampoo seine PC-Tuning-Software WinOptimizer um Optimieren, Beschleunigen und Aufräumen von Windows mit aktualisierten und neuesten Technologien weiter aus. Jetzt wurde mit Ashampoo® WinOptimizer 18 das jüngste Update angekündigt.

WinOptimizer 18 reinigt, schützt und optimiert zuverlässig unter Windows laufende PCs. Das Programm zur Systemoptimierung schafft mehr Speicherplatz, deaktiviert unerwünschte Dienste und beschleunigt den PC maximal. Denn Betriebssysteme werden mit der Zeit langsam, fehlerhaft und sammeln Daten-Müll an. Es fehlen wichtige Einstellungsmöglichkeiten oder sie sind tief im System versteckt. Ashampoo® WinOptimizer 18 schützt effektiv die Privatsphäre und erleichtert das Tuning von Windows nach Belieben.

 

Die Macher vom Ashampoo® WinOptimizer haben mit der Version 18 zahlreiche, neue Features am Start. Dashboards sind die Informationszentren zu den wichtigsten Themen und bieten stets aktuelle Werte und schnellen Zugriff auf die Funktionen. Das neue Defrag ist weitaus leistungsfähiger als der Vorgänger und bietet zusätzlich sogar eine Funktion, um die Leistungsfähigkeit und Lebensdauer von SSD-Festplatten zu verbessern. Die beliebten Cleaning Module wurden an die neusten Browser-Versionen angepasst und finden mehr Datenmüll denn je.

 

 

Screenshot WinOptimizer 18 -Löschen von Browserspuren.

 

 

Die wichtigsten Funktionen im Überblick:

  • Dashboards für stets aktuelle Daten und schnellen Zugriff auf die wichtigsten Module
  • Detaillierte Analyseprotokolle
  • Schnellerer Start verschiedener Module wie Disk Doctor
  • Mehr Details zur verwendeten Hardware bei Systemanalyse
  • Verbesserter Browser Extension Manager
  • Mehr gefundene Surfspuren durch neuen Algorithmus im Internet Cleaner
  • Volle Unterstützung für Microsoft Edge Chromium
  • Alle Cleaner auf aktuellem Stand
  • Verbesserte Systeminformation mit optimaler Hardware-Erkennung
  • Praktischer Benchmark Center mit mehr Übersicht und schnellerem Zugriff auf die Tests
  • Ausführliche Datenträger-Analyse & Informationen im Defrag
  • Freien Speicherplatz im Defrag schnell zusammenführen
  • Brandneues Defrag ohne spürbare Systembelastung

 

 

WinOpimizer 18 - Speicherplatz schaffen!

 

Ashampoo WinOptimizer 18 ist ab sofort verfügbar. Das Programm ist kompatibel zu den Windows-Versionen 10, 8, 7.  Für Interessenten gibt eine kostenlose 30-tägige Testversion zur Verfügung.

 

Preis: ca. 50 Euro

Update für Besitzer einer der Vorversion: ca. 15 Euro

30.04.2020
Es kommt zwar spät aber dennoch früher als von den meisten anderen Kamera-Herstellern das Canon EOS Webcam Utility Beta. Die Software, die bisher nur von Canon USA angeboten wird, macht den Einsatz von Capture Cards oder Programmen von Drittanbietern überflüssig.
...Klick zum Weiterlesen
Canon Neues Software-Tool macht viele Canon Kameras zu High-End USB-Webcams
Es kommt zwar spät aber dennoch früher als von den meisten anderen Kamera-Herstellern das Canon EOS Webcam Utility Beta. Die Software, die bisher nur von Canon USA angeboten wird, macht den Einsatz von Capture Cards oder Programmen von Drittanbietern überflüssig.

Virtuelle Meetings sind in Zeiten von Corana längst zur alltäglichen Kommunikationsform geworden. Meist werden dabei Webcams eingesetzt, deren Bildqualität eher bescheiden anmutet. Nun hat die Canon USA Inc. eine neue, eigene Lösung vorgestellt: das Beta-Programm EOS Webcam Utility Beta, das einige EOS-DSLR, sowie spiegellose System- und PowerShot-Kameras in hochwertige Webcams verwandelt.

 

Einführung in das Canon EOS Webcom Utility Beta.

 

Die Beta-Version nutzt eine einfache USB-Verbindung und soll damit Verbrauchern helfen, ihren Video-Auftritt während virtueller Meetings durch hohe Bildqualität zu verbessern.
Für den Einsatz der Beta-Software des EOS Webcam Utility muss die Kamera per USB-Kabel mit einem Windows PC verbunden werden. Zuvor muss die Software heruntergeladen und installiert und die Kamera für die verwendete Videokonferenzanwendung konfiguriert worden sein.
Weitere Informationen sowie eine Liste kompatibler Kameras finden Sie hier...

https://canon.us/livestream

 

29.04.2020
Die Analogue aqua ist das jüngste Mitglied der Simple-Use-Kamera-Familie von Lomography. Sie erlaubt Unterwasserfotos bis zu einer Tauchtiefe von 10 Metern und ist in zwei Varianten erhältlich: geladen mit Color Negative 400 Film für klassische analoge Aufnahmen oder mit Lomochrome Purple für kreativ verfremdete Fotos mit einer violetten Farbgebung.
...Klick zum Weiterlesen
Lomography: Analoge Unterwasserkamera
Die Analogue aqua ist das jüngste Mitglied der Simple-Use-Kamera-Familie von Lomography. Sie erlaubt Unterwasserfotos bis zu einer Tauchtiefe von 10 Metern und ist in zwei Varianten erhältlich: geladen mit Color Negative 400 Film für klassische analoge Aufnahmen oder mit Lomochrome Purple für kreativ verfremdete Fotos mit einer violetten Farbgebung.

Die Analogue Aqua is eine leichte Fotokamera für analoge Kleinbildfilme im Taschenformat. Sie eignet sich für Aufnahmen unterwegs bei jedem Wetter. Die Simple Use Reloadable Film Camera mit Underwater Case ist robust gebaut und auf Langlebigkeit ausgelegt.

Analogue Aqua Unterwasserkamera von Lomography.

 

 

Die Analogue Aqua - Lomography Simple Use auf der Lomography-Website und bei ausgewählten Händlern erhältlich.


Die Kamera eignet sich besonders auch für Anfänger und ist beim Kauf schon mit einem Film bestückt. Käufer haben die Wahl zwischen Color Negative 400 Farbfilm und dem Lomochrome Purple mit einer speziellen violetten Noe. Zudem gib es für kreative Effekte drei farbige Blitzfilter für Schnappschüsse mit dem eingebauten Blitz.

 

 

Beipielfoto von Alexandra Bennet.

 

 

Lomography bietet als zum Nachladen der Kamera Schwarzweiß-, Farbnegativ-, LomoChrome Purple oder
LomoChrome Metropolis-Filme an. Einen Leitfaden mit Tipps zum Nachladen der wiederaufladbaren Simple Use
Reloadable Film Kamera hat Lomography ebenfalls veröffentlicht.

 

 

Analogue Aqua Unterwasserkamera von Lomography.

 

 

Technische Details
Kamera
Film Format: 35 mm
Objektiv: 31mm Brennweite
Verschlusszeit: 1/120s
Feste Blende: f/9
Fix-Fokus: 1m bis unendlich
Eingebauter Blitz: ca.15 Sekunden Ladezeit
Batterie: 1x AA Batterie
Abmessungen: 115 x 60 x 33 Millimeter
Geladen mit Color Negative 400 oder LomoChrome Purple Film

Preis: ca. 40 Euro

Film
LomoChrome Purple
Film Typ: Color Negative
ISO: 100–400
Format: 35 mm
Belichtung: 27
Entwicklung: C-41
Color Negative 400
Film Typ: Color Negative
ISO: 400
Format: 35 mm
Belichtung: 36
Entwicklung: C-41

 

29.04.2020
Eine gute Kameratasche ist unverzichtbar. Die richtige Fototasche oder der passende Rucksack nimmt nicht nur die Kamera auf, sondern bietet im Idealfall weiteren Platz für z.B. Objektive, Filter, Kabel, Speicher, Tablet, Laptop oder Akku sowie sonstiges Zubehör. Perfekten Stauraum bietet die Kollektion von Braun Photo Technik, die um vier neue Modelle - zwei neue Rucksäcke namens „Uluru Daypack“ und die beiden Kamerataschen „Buddy DSLR“ und „Buddy DSC“ erweitert wird.
...Klick zum Weiterlesen
Braun Photo Technik: Gut verstaut in Rucksäcken und Taschen
Eine gute Kameratasche ist unverzichtbar. Die richtige Fototasche oder der passende Rucksack nimmt nicht nur die Kamera auf, sondern bietet im Idealfall weiteren Platz für z.B. Objektive, Filter, Kabel, Speicher, Tablet, Laptop oder Akku sowie sonstiges Zubehör. Perfekten Stauraum bietet die Kollektion von Braun Photo Technik, die um vier neue Modelle - zwei neue Rucksäcke namens „Uluru Daypack“ und die beiden Kamerataschen „Buddy DSLR“ und „Buddy DSC“ erweitert wird.

Braun_ULURU_BACKPACK_YELLOW

Uluru-Rucksack



Die Uluru-Rucksäcke unterscheiden sich lediglich in der Farbe. Während der eine durch sein auffälliges, gelbes Design ins Auge sticht, mutet der andere in seinem grauen Outfit eher unauffällig, aber gleichwohl auch elegant an. Beide Rucksäcke wiegen nur 1,4kg, besitzen die Innenmaße von 45x29x17cm (HxBxT) und sind aus widerstandsfähigem sowie wasser- und sonnenabweisenden Polyester gefertigt. Die Uluru-Rucksäcke überzeugen durch enorm viel Stauraum für Kameras, Camcorder, ActionCam sowie weitere Elektronikgeräte wie Notebook, Tablet oder Smartphone und viel weiteres Zubehör. In den zahlreiche Reißverschlusstaschen an den Seiten, der Front und der Rückseite lassen sich jede Menge zusätzlicher Accessoires und Extras unterbringen.

 

Braun_BUDDY_DSC

Buddy DSC

 

 

Für viel individuellen Tragekomfort sorgen auch Brauns neue Kamerataschen „Buddy DSLR“ und „Buddy DSC“, die in Lederoptik hergestellt sind. Der verstellbare rutschfeste Schulterriemen sorgt für bequemes Tragen und verhindert, dass die Tasche verrutscht. Beide Fototaschen bieten alles, was sich ein Fotograf wünscht: Sie sehen gut aus, nehmen Kamera, ActionCam und Smartphone auf und bieten mehrere Extrafächer für Zubehör wie Speicherkarten und Utensilien aller Art. Zudem sind beide Taschen extrem robust sowie wasser- und sonnenresistent, verfügen allerdings über unterschiedliche Innenmaße. Während sich die „Buddy DSLR“ mit einem Innenmaß von 23,5x32x12cm (HxBxT) und einem Gewicht von ca. 660g durchaus auch für den Transport einer größeren Spiegelreflexkamera empfiehlt, eignet sich die kleinere „Buddy DSC“ mit einem Stauraum von 13,5x22,5x12cm (HxBxT) und einem Gewicht von ca. 405g bestens für die Beförderung einer schmaleren Kompaktkamera oder einer spiegellosen Systemkamera. 

Die neuen Rucksäcke „Uluru Daypack“ sowie die beiden Kamerataschen „Buddy DSLR“ und „Buddy DSC“ sind ab Mai 2020 verfügbar.  Die empfohlenen Endkundenpreise lauten: 

Uluru Daypack gelb  89,00 Euro inkl. MwSt.

Uluru Daypack grau  89,00 Euro inkl. MwSt.

Buddy DSLR              38,90 Euro inkl. MwSt.

Buddy DSC                27,90 Euro inkl. MwSt.

 

 

 

28.04.2020
Die neue Mavic Air 2 von DJI vereint hochwertige Kameratechnik mit einfach zu handhabender, innovativer Flugleistung sowie intelligente und sichere Technologie vor. Laut DJI ist es die beste Allround-Drohne, die das Unternehmen je gebaut hat.
...Klick zum Weiterlesen
DJI stellt Mavic Air 2 Faltdrohne vor
Die neue Mavic Air 2 von DJI vereint hochwertige Kameratechnik mit einfach zu handhabender, innovativer Flugleistung sowie intelligente und sichere Technologie vor. Laut DJI ist es die beste Allround-Drohne, die das Unternehmen je gebaut hat.

Die Mavic Air 2 wurde mit der Vorgabe entwickelt, qualitativ hochwertige Aufnahmen aus der Luft einfach und sicher zu machen. Sie bietet die Fähigkeiten von Top-Modellen in einer kompakten und einfach zu bedienenden, zusammenklappbaren Drohne mit 8K-Funktionalität. Ein größerer 1/2"-Kamerasensor ermöglicht hochauflösende Foto- und Videoaufnahmen, während fortschrittliche programmierte Flugmodi sowie intelligente Funktionen und Kameratechnik es einfach machen, professionelle Fotos und Videos zu gestalten. Durch die optimierte maximale Flugzeit kann die Drohne länger in der Luft bleiben. Die autonomen Fähigkeiten wurden komplett überarbeitet und mithilfe der App lassen sich Bilder und Videos umfassend bearbeiten.

 

 

Soll einfach und sicher zu fliegen sein, die neue
Mavic Air 2 Faltdrohne von DJI.

 

 

„Die Mavic Air 2 ist ein weiterer Meilenstein für DJI, denn sie zeigt, dass unsere bisher cleverste Verbraucherdrohne nicht unbedingt auch die größte sein muss“, erläutert DJI President Roger Luo. „Obwohl die Mavic Air 2 alle Merkmale der Mavic-Drohnenfamilie aufweist, mussten wir den Design- und Entwicklungsprozess komplett überdenken. Unser Ziel war es, eine Drohne zu entwickeln, die selbst dem unerfahrensten Piloten das bestmögliche Gesamterlebnis bietet. Wir hoffen, dass unsere Drohnen die Kreativität fördern sowie ein unterhaltsames und zugleich lehrreiches Erlebnis bieten, das man selbst unter den derzeit ungewöhnlichen Umständen genießen kann.”

 

Einfach zu bedienen und leicht zu transportieren: die neue Mavis Air 2 von DJI.

 


Laut DJI definiert die neue Mavic Air 2 ganz neu, wie sich hochwertige Bilder mit einer tragbaren, faltbaren Drohne aufnehmen lassen. Ganz unabhängig von den Fähigkeiten des Piloten sprechen die Funktionen und die Technik der Mavic Air 2 zweifellos alle kreativen Visionäre an. Die Mavic Air 2 ist die erste Drohne der Mavic Serie, die 4K Videoaufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde und 120 Mbps ermöglicht. Darüber hinaus kann sie Aufnahmen als HDR Video, in 4-facher Zeitlupe in 1080p mit 120 Bildern pro Sekunde oder in 8-facher Zeitlupe in 1080p mit 240 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen.

 

Zudem stehen Modi für Bilder mit 12 Megapixeln sowie eine neue hochauflösende 48 Megapixelfunktion zur Verfügung. Ein motorisierter, auf drei Achsen stabilisierter Gimbal gleicht Verwacklungen der Kamera effektiv aus.

 

 

Die Mavic Air 2 kann 34 Minuten in der Luft bleiben.

 

 

Die Mavic Air 2 nutzt einen großen Quad-Bayer-1/2"-Sensor. Mit einer ganzen Reihe von Bildaufnahmemodi ermöglicht sie kreative Aufnahmen auf hohem Niveau. Die neue SmartPhoto-Funktion nimmt Fotos mit 12 Megapixel auf, wobei sie mithilfe von fortschrittlicher Szenenanalyse und Deep-Learning-Technologie automatisch eine von drei Bildaufnahmeoptionen auswählt:
• HDR Fotos: Die Mavic Air 2 nimmt automatisch sieben verschiedene Belichtungen desselben Motivs auf und fügt sie zu einem hochdynamischen Bild zusammen.
• HyperLight: HyperLight wurde für Aufnahmen bei schwachen Lichtverhältnissen entwickelt. Dabei werden mehrere Fotos aufgenommen und dann zusammengefügt, um ein klares Bild mit geringerem Rauschen zu erhalten, das im Normalfall bei einer Aufnahme bei schlechten Lichtverhältnissen üblich ist.
• Szenenerkennung: Wenn man in diesem Modus fotografiert, unterscheidet die Mavic Air 2 zwischen insgesamt fünf Kategorien: Sonnenuntergänge, Himmel, Gras, Schnee und Bäume. Die Einstellungen werden so optimiert, dass das Foto ein Höchstmaß an Farben, Details und Nuancen aufweist.

 

Obwohl die Mavic Air 2 mit 570 g nur so viel wie eine kleine Wasserflasche wiegt, verfügt sie über neue Motoren, neue elektronische Drehzahlregler (ESCs), verbesserte Akkutechnologie und ein aerodynamisches Design, das in Kombination eine maximale Flugzeit von bis zu 34 Minuten ermöglicht. Die proprietäre Übertragungstechnologie OcuSync 2.0 von DJI wurde überarbeitet und ermöglicht nun eine sehr zuverlässige und stabile HD-Videoübertragung von der Drohne bis zu maximal 10 km. OcuSync 2.0 unterstützt sowohl das 2,4-GHz- als auch das 5,8-GHz-Frequenzband und verwendet eine automatische Umschaltfunktion, um je nach Signalstärke zwischen den beiden Frequenzbändern zu wechseln, während die Anti-Interferenz-Technologie störende Signale abblockt, um eine einwandfreie Videoübertragung zu gewährleisten.

 

 

DJI Mavic Air 2 im Einsatz.

 


Neuer Standard im Bereich Drohnensicherheit

Die Mavic Air 2 ist mit neuartigen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. Hindernissensoren vorn und hinten an der Drohne warnen den Piloten, wenn sie zu nahe an ein Objekt heranfliegt. Diese Sensoren können zur Kollisionsvermeidung auch so eingestellt werden, dass die Drohne daran gehindert wird, sich dem Hindernis weiter zu nähern. Zusätzliche Sensoren und Hilfsleuchten an der Unterseite der Mavic Air 2 unterstützen die Drohne bei verschiedenen Funktionen und sorgen z. B. selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen für sanfte, automatische Landungen. Die Mavic Air 2 ist darüber hinaus mit der Geofencing-Technologie GEO von DJI ausgestattet, um sie Drohnen von besonders sensiblen Orten, wie beispielsweise Flughäfen, fernzuhalten.

 

Das Advanced Pilot Assistance System (APAS, fortschrittliches Assistenzsystem für Piloten) 3.0 ermöglicht den Drohnen von DJI autonomes Fliegen auf höchstem Niveau. Wird APAS 3.0 vom Benutzer aktiviert, berechnet die Mavic Air 2 zur Kollisionsvermeidung eine neue Flugroute, wenn Hindernisse den Weg der Drohne versperren. So kann man auch in komplexen Situationen sicher fliegen und sich auf die Aufnahme idealer Bilder konzentrieren. Dank 3D-Kartierung ermöglicht die aktualisierte Version selbst in hochkomplexen Umgebungen weiche Übergänge und flüssigere Bewegungen um Objekte herum.

 

 

Fernbedienung der Mavic Air 2 von DJI.

 



In Einklang mit der unternehmensinternen, im letzten Jahr veröffentlichten und branchenführenden 10-Punkte-Vision zur Erhöhung der Sicherheit ist die Mavic Air 2 zudem die erste Verbraucherdrohne von DJI, die mit AirSense-Technologie ausgestattet ist, welche den Drohnenpiloten vor anderen Flugobjekten in der Nähe warnt und so für mehr Sicherheit sorgt. AirSense verwendet die ADS-B genannte Flugsicherungstechnologie, um Signale von Flugzeugen und Hubschraubern in der Umgebung zu empfangen und deren Position auf dem Kontrollbildschirm des Drohnenpiloten anzuzeigen. Sollten sich diese anderen Flugobjekte der Drohne nähern, warnt AirSense Drohnenpiloten mit Benachrichtigungen, Geräuschen und Vibration, um sie auf die Situation aufmerksam zu machen und ihnen zu ermöglichen, die Drohne sicher fortzubewegen.

 

Leistungsstarke intelligente Funktionen
Die Mavic Air 2 ist vollgepackt mit optimierten intelligenten Funktionen, die es Benutzern ermöglicht, schnell und einfach Bilder und Videos zu machen und mit der ganzen Welt zu teilen. FocusTrack[5] bietet die fortschrittlichste Tracking-Funktion aller DJI-Drohnen und verfügt über drei verschiedene Aufnahmemodi:


• ActiveTrack 3.0: Wählen Sie ein Zielobjekt aus, dem die Mavic Air 2 automatisch folgen soll. Die dritte Version der ActiveTrack-Funktion verwendet modernste Kartierungstechnologie und neue Flugrouten-Algorithmen, die eine verbesserte Zielobjektverfolgung und Kollisionsvermeidung bieten und es ermöglichen, ein Zielmotiv schnell wieder zu erfassen, wenn es vorübergehend von einem Objekt verdeckt wird.
• Point of Interest 3.0: Legt eine automatische Flugroute um ein bestimmtes Zielmotiv fest. Die aktualisierte Version präsentiert sich mit einer verbesserten Oberflächenerkennung, um Zielobjekte besser dynamisch verfolgen zu können.
• Spotlight 2.0: Spotlight, das in professionellen Drohnen von DJI zu finden ist, fixiert ein Zielmotiv im Bild, während der Benutzer die Bewegung der Drohne frei steuern kann.

 

Die Hyperlapse-Funktion ermöglicht den visuellen Reiz eines Zeitraffers, jedoch mit dem zusätzlichen Effekt, dass sich die Drohne physisch bewegt. Zum ersten Mal lässt sich Hyperlapse mit einer maximalen Auflösung von 8K aufnehmen, wobei dem Piloten vier Flugmodi zur Auswahl stehen: Freie Bewegung (Free Movement), Kreisen (Circle), Kursverriegelung (CourseLock) und Wegepunkte (WayPoints). Der Pilot kann darüber hinaus noch zwischen mehreren vorprogrammierten Flugmanövern, den so genannten QuickShots, wählen, bei denen der motorisierte, auf drei Achsen stabilisierte Gimbal und elektronische Bildstabilisierung für unübertroffene Videoqualität sorgen. Wählen Sie einfach den gewünschten Modus aus und die Mavic Air 2 erstellt automatisch beeindruckende Videoclips. Zur Auswahl stehen die Modi Rocket, Circle, Dronie, Helix, Boomerang und Asteroid.

 

Das DJI Mavic Air 2 Fly More Paket.

 

 

Intuitive App, bequeme Bearbeitung und viel Zubehör
Die aktualisierte Version der DJI Fly App bietet erweiterte Funktionen für die Mavic Air 2 und die bewährte benutzerfreundliche Navigation. Mithilfe der neuen Tutorials ist man schnell mit der Drohne vertraut und kann sofort abheben, um beeindruckende Filmaufnahmen zu machen. Einfach zu bedienende Bearbeitungsfunktionen in der App machen die DJI Fly App zu einer Komplettlösung für die Bearbeitung des aufgenommenen Bildmaterials. Für die Mavic Air 2 gibt es außerdem eine Menge nützliches Zubehör, wie eine Umhängetasche, ND Filter-Sets, Propellerschützer, einen Schutzkoffer, einen Tablet-Halter für die Fernsteuerung und eine Monitorblende.

 

Die Mavic Air 2 ist zurzeit nur in China erhältlich. Sie kann aber auch in Europa bereits vorbestellt werden. Ziel ist eine Auslieferung in Westeuropa ab Mitte Mai. Die Mavic Air 2 wird in zwei Varianten erhältlich sein: als Standardpaket mit der Mavic Air 2, einem Akku, einer Fernsteuerung sowie allen erforderlichen Kabeln:
Preis: 849 Euro
Zudem gibt es das Mavic Air 2 „Fly More Combo“ Paket mit sämtlichen Komponenten der Standardversion plus einer Umhängetasche, ND-Filtern, einer Ladestation und drei Akkus.
Preis: 1049 Euro.

Mehr über die Mavic Air 2 erfahren Sie hier...

 

28.04.2020
Die TechSmith Corporation stellt mit Camtasia 2020 ein Update seiner Videosoftware vor, das Anwendern zahlreiche neue Funktionen zur Verfügung stellt, mit denen Teams und Einzelpersonen Videos für verschiedene Einsatzszenarien produzieren können. Die Funktionen untertützen die Herstellung von Kommunikations- und Trainingsfilmen in Hochschulen ebenso wie fü die Weiterbildung im beruflichen Umfeld.
...Klick zum Weiterlesen
TechSmith Camtasia 2020: effiziente Videoproduktion mit Vorlagen und Favoriten
Die TechSmith Corporation stellt mit Camtasia 2020 ein Update seiner Videosoftware vor, das Anwendern zahlreiche neue Funktionen zur Verfügung stellt, mit denen Teams und Einzelpersonen Videos für verschiedene Einsatzszenarien produzieren können. Die Funktionen untertützen die Herstellung von Kommunikations- und Trainingsfilmen in Hochschulen ebenso wie fü die Weiterbildung im beruflichen Umfeld.

Ob Aus- oder Weiterbildung, Produktschulungen, Software-Demos oder Marketing-Videos, Camtasia 2020 von TechSmith vereinfacht die Produktion hochwertiger Edutainment-Videos. Das aktuelle Update zielt auf einen effizienteren Einsatz im Unternehmensumfeld. Dabei sorgen vordefinierte Vorlagen für Zeitersparnis. Sie erleichtern weniger videoerfahrenen Mitarbeitern den Einstieg und ermöglichen zudem ein einheitliches Video-Layout gemäß den unternehmenseignen CI-Richtlinien.

 

 

Praxisgrechte Vorlagen machen die Erstellung von Videos
mit Camtasia 2020 noch einfacher.

 

Die neuen Funktionen von Camtasia 2020 im Überblick:



Vorlagen
Ab sofort bietet Camtasia verschiedene vorgefertigte Vorlagen an, welche die User als Grundlage für ihre jeweiligen Video-Projekte nutzen können. Neben den mitgelieferten Vorlagen können eigene individuelle Vorlagen erstellt werden, die sich immer wieder verwenden lassen. Innerhalb der Vorlagen lassen sich per Drag & Drop Platzhalter einfügen, die später einfach durch individuelle Inhalte ersetzt werden können. Der Vorteil dabei ist, dass der Aufbau der Videos immer gleichbleibt und Anwender eine bessere Struktur und vordefinierte Elemente für ihre Videoprojekte erhalten. Die Vorlagen werden im übergeordneten Vorlagenmanager verwaltet und können leicht an Kollegen weitergegeben werden.



Magnetische Spuren
Durch Aktivieren der Funktion "Magnetische Spur" werden die einzelnen Clips auf einer Spur automatisch zusammengerückt, um Lücken auf der Timeline zu schließen und ein durchgehendes Video zu erstellen. Dank dieser Funktionalität lassen sich einzelne Sequenzen und Videoclips innerhalb der Spur leichter verschieben oder austauschen.



Favoriten
Mit der neuen Favoriten-Funktion hat TechSmith einen der häufigsten Wünsche von Anwendern umgesetzt: Ab sofort können Nutzer ihre am häufigsten verwendeten Werkzeuge und -effekte in Camtasia mit einem Stern versehen und für den Schnellzugriff in ihrer persönlichen Favoritensammlung speichern. Eigene, benutzerdefinierte Stile, angepasst an die jeweilige CI, können ebenfalls erstellt und in den Favoriten abgelegt werden.



Pakete exportieren
Für die Arbeit in Teams kann Camtasia Vorlagen-Pakete erstellen und exportieren. Die Funktion richtet sich vor allem an leitende Anwender, die damit bestimmte Vorlagen mit Favoritensammlung, Bibliotheken, individuellen Farbschemas und anderen Voreinstellungen in einer einzigen Datei zusammenfassen (.campackage) wollen. Diese Pakete lassen sich problemlos an Kollegen weitergeben, die basierend auf den Vorgaben aus dem Paket eigene Videoprojekte gestalten und damit ein einheitliches Layout gewährleisten. Zudem erhalten weniger erfahrenen Kollegen damit eine übersichtliche Arbeitsvorlage, in der sie sich schneller zurechtfinden.



Mehr Gestaltungsspielraum für erfahrene Nutzer
Die neue "Spurmasken"-Funktion wurde entwickelt, um fortgeschrittenen Camtasia Usern erweiterte Kompositionsmöglichkeiten und kreativen Spielraum zu geben. So können statische und animierte Masken erstellt werden, die definieren, auf welche Weise die Inhalte verschiedener Spuren dargestellt werden.



Verbesserte Aufnahme
Mit Camtasia ist es jetzt noch einfacher, genau das aufzunehmen, was man benötigt – und zwar in bester Qualität. Mikrofon, Systemsound und Webcam lassen sich nun auch ohne das Screen-Video aufzeichnen. Bei der Aufnahme von Bildschirm und Webcam werden zudem höhere Frameraten und eine bessere Qualität unterstützt.

Workflow-Verbesserungen
Für einen insgesamt noch reibungsloseren Workflow hat TechSmith zudem verschiedene kleinere Optimierungen bei der Video-Timeline, einzelnen Funktionen und bei den Effekten vorgenommen. So lässt sich beispielsweise die Textgröße in Callouts automatisch anpassen, Elemente in der Bibliothek können übersichtlicher sortiert und dargestellt werden und vorhandene Clips auf der Timeline lassen sich leicht ersetzen. Die gesamte Timeline lässt sich zudem auf einen zweiten Monitor schieben, um mehr Freiraum für die Bearbeitung zu schaffen.

 

 



„Camtasia 2020 ist darauf ausgelegt, den Prozess der Videoproduktion so weit wie möglich zu erleichtern und zu straffen“, betont Anton Bollen, Customer & Market Strategist Europe bei TechSmith. „Neben den häufig nachgefragten Neuerungen wie Vorlagen und Favoriten haben wir eine Reihe von Verbesserungen bei der Video-Aufnahme und -Bearbeitung vorgenommen. Ziel war es, den Workflow für den unkomplizierten Gebrauch im Unternehmensalltag so intuitiv und effizient wie möglich zu gestalten, ohne dass die Flexibilität verloren geht."



Camtasia 2020 ist ab sofort im TechSmith Online-Store und bei ausgewählten Händlern erhältlich. Für Bestandskunden werden verschiedene Upgrade-Möglichkeiten angeboten. Die Software ist ab sofort in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Japanisch verfügbar.

 

 

27.04.2020
Mit Canon Connected startet das Unternehmen wieder einmal einen "Content Hub" für Fotografie und Film. Die für jedermann frei zugängliche Plattform für Fotografen und Filmer soll regelmäßig kostenlose Videos bereit halten, die eigens von Canon Ambassadoren sowie von einer Community aus Expertenteams und Content Creators produziert wurden.
...Klick zum Weiterlesen
Canon Connected: Einladung zum virtuellen Lernen
Mit Canon Connected startet das Unternehmen wieder einmal einen "Content Hub" für Fotografie und Film. Die für jedermann frei zugängliche Plattform für Fotografen und Filmer soll regelmäßig kostenlose Videos bereit halten, die eigens von Canon Ambassadoren sowie von einer Community aus Expertenteams und Content Creators produziert wurden.

 

Neuer Content Hub von Canon: Einladung zum virtuellen Lernen.

 

Die auf der neuen "Canon Connected" Webseite zur Verfügung gestellten Videos sollen an Foto und Film Interessierten helfen, neue Fertigkeiten zu erlernen oder die eigene Technik zu perfektionieren.

Canon Connected steht ab sofort heute allen zur Verfügung, die sich im Foto- und Filmbereich weiterbilden wollen. In Zeiten, in denen persönliche Workshops nicht möglich sind, will der Kameraherstelle mit Canon Connected zum virtuellen Lernen einladen.

 

Richard Walch

 

 

Die frei zugänglichen und kostenlosen Videos decken eine Vielzahl von Themen ab und beinhalten u.a. Ratschläge und Tutorials von anerkannten Fotografen und Fotogarfinnen. So erklären Pulitzer-Preisträger Daniel Etter, die Dokumentar- und Expeditionsfotografin Ulla Lohmann und die Redaktionsexpertin Wanda Martin, wie man das eigene Zuhause in ein professionelles Fotostudio umwandelt oder wie man in anspruchsvoller Umgebung fotografiert. Darüber hinaus gibt Extremsportfotograf Richard Walch einen Einblick in die Grundlagen des Vloggens, während die Familienfotografin Helen Bartlett erklärt, wie selbst im trubeligen Familienalltag das perfekte Familienfoto entstehen kann.

CANON AMBASSADORS, DIE BEI CANON CONNECTED MITWIRKEN:

  • PREISGEKRÖNTE TIPPS
    Daniel Etter – Der Pulitzer-Preisträger erzählt die Geschichten hinter seinen bekanntesten Bildern

 

Ulla Lohmann

 

  • VON ZU HAUSE AUS FOTOGRAFIEREN
    Ulla Lohmann – Die Dokumentar- und Expeditionsfotografin teilt kreative Ideen für die Aufnahme dynamischer Bilder, selbst wenn der Platz begrenzt ist.

 

 

Eddie Koeogh.

 

  • SPORTFOTOGRAFIE VON ZU HAUSE
    Eddie Keogh – Mit 35 Jahren Erfahrung in der Königsdisziplin Sportfotografie zeigt Eddie Keogh, wie man Techniken der Sportfotografie auch im familiären und privaten Umfeld ein- und umsetzen kann.
  • DAS LICHT BEHERRSCHEN
    Sanjay Jogia – Der Hochzeitsfotograf Sanjay Jogia, der sich auf luxuriöse indische Hochzeiten spezialisiert hat, gibt Tipps zum kreativen Einsatz von Licht und dessen Bedeutung in der Fotografie.

 

Wanda Martin

 

  • FREELANCER
    Wanda Martin – Mit umfangreicher Erfahrung in Editorial- und Porträtfotografie erklärt Wanda Martin, wie das eigene Zuhause zu einem ansprechenden Fotostudio verwandelt werden kann.
  • FAMILIENPORTRÄTS
    Helen Bartlett – Die angesehene Familienfotografin erklärt, wie Familienfotografie auch zu Hause oder unterwegs funktionieren kann.

Zusätzlich zu Canon Connected bietet Canon auch über die Canon Academy viele Inhalte zu verschiedenen Themen an. Das virtuelle, kostenlose Angebot der Canon Academy umfasst Leitfäden und White Paper zum Download, Webinare für unterschiedlichste Erfahrungslevel oder spezielle Expertentalks als Video.

Weitere Infos zur Canon Academy gibt es hier...
Weitere Infos zu Canon Connected finden Sie hier...

24.04.2020
Ein umfangreiches Update für seine Software Sketch 23.0 zur Erstellung von realistischen Bleistiftzeichnungen aus digitalen Fotos hat das Softwarehaus Akvis bekanntgegeben. Die Version 23.0 wurde um den brandneuen Maestro-Stil erweitert. Zudem bietet das Update neben vielen kleinen Änderungen eine verbesserte Farbverarbeitung im Klassischen Stil, einige Optimierungen der Benutzeroberfläche und generelle Leistungsverbesserungen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Sketch 23.0 mit weiteren kreativen Möglichkeiten für Bunt- und Bleistiftzeichnungen
Ein umfangreiches Update für seine Software Sketch 23.0 zur Erstellung von realistischen Bleistiftzeichnungen aus digitalen Fotos hat das Softwarehaus Akvis bekanntgegeben. Die Version 23.0 wurde um den brandneuen Maestro-Stil erweitert. Zudem bietet das Update neben vielen kleinen Änderungen eine verbesserte Farbverarbeitung im Klassischen Stil, einige Optimierungen der Benutzeroberfläche und generelle Leistungsverbesserungen.

 

Akvis Sketch ist eine fortschrittliche Software zur Umwandlung von Fotos in Freihandzeichnungen mit einer Vielzahl kreativer Funktionen. Das Programm erstellt realistische Schwarz/Weiß- und Farbzeichnungen und lässt sich laut Anbieter mit den neuen Funktionen noch effektiver und kreativer einsetzen.

 

Das Programm bietet nun die drei Stile Klassisch, Künstlerisch und Maestro jeweils mit einer Reihe von Voreinstellungen an.

 

 

Farb- und SW-Zeichnungen nach digitalen Fotovolagen
sind die Stärke von Akvis Sketch

 

 

Der neue Maestro-Stil kombiniert auf harmonische Weise den künstlerischen Ansatz mit wie von Hand gezeichneten Motiven. Der Modus erzeugt ausdrucksstarke Zeichnungen, die sich durch die lebhafte Schraffurtechnik, natürliche Konturen und das Weglassen von überflüssigen "fotografischen" Details auszeichnen.

 

Im Klassischen Stil wurde das Erstellen von Farbzeichnungen verbessert. In der aktuellen Version werden die Originalfarben farbechter wiedergegeben.

 

Darüber hinaus bietet die aktualisierte Version einige Optimierungen der Benutzeroberfläche, Leistungsverbesserungen, Unterstützung für mehr RAW-Dateien und bessere Programmstabilität.

 

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.10-10.11 und macOS 10.12-10.15 (64-bit).

 

 

Screenshot von Akvis Sketch 23,0 für realistishe Bleistiftzeichnungen.

 

 

AKVIS Sketch gibt es wahlweise als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.

 

Eine kostenlose, voll funktionsfähige Testversion kann ab dem Zeitpunkt der Installation für 10 Tage getestet werden.


Peis: je nach Lizenztyp ab ca. 68 Euro ohne MWST.

Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die Sketch innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben.


Weitere Information finden Sie hier…

 

 

23.04.2020
Die durch Influencer Marketing motivierten Käufe legen laut BVDW-Studie (Bundesverband Digitale Wirtschaft) 2020 weiter zu. Etwa 21,6 Prozent der Verbraucher hat schon einmal ein Produkt gekauft, weil er es zuvor bei einem Influencer gesehen hat. Das hat eine Befragung von 1.068 repräsentativ ausgewählten Deutschen durch den BVDW ergeben.
...Klick zum Weiterlesen
BVDW: Influencer Einfluss nimmt zu!
Die durch Influencer Marketing motivierten Käufe legen laut BVDW-Studie (Bundesverband Digitale Wirtschaft) 2020 weiter zu. Etwa 21,6 Prozent der Verbraucher hat schon einmal ein Produkt gekauft, weil er es zuvor bei einem Influencer gesehen hat. Das hat eine Befragung von 1.068 repräsentativ ausgewählten Deutschen durch den BVDW ergeben.

Die aktuelle Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.V. signalisiert einen weiteren Anstieg der durch Influencer motivierten Kaufbereitschaft. In der Vorjahresstudie 2019 lag der Wert bei 19 Prozent. Davor noch bei 16 Prozent. Der Anteil derer, die sich an Werbung durch Influencer stören, ist allerdings ebenfalls leicht gestiegen. Erstmals abgefragt wurde, ob Influencer Marketing glaubwürdiger sei als klassische Werbung wie TV, Radio oder Zeitung. Mehr als die Hälfte (51,2 Prozent) der jungen Erwachsenen finden Influencer glaubwürdiger, aber nur 10,7 Prozent der 55-64-Jährigen stimmen dem zu.

 

 

 

Die neuen Ergebnisse der jährlichen BVDW-Studie zu Influencer Marketing zeigen, dass die Youtuber, Instagramer, Blogger & Co. ihren Einfluss auf ihre Zuschauer noch einmal erhöhen konnten. 21,6 Prozent der über 1.000 Befragten gaben an, bereits Produkte gekauft zu haben, weil sie diese zuvor bei einem Influencer sahen. Dabei spielt das Alter der Zuschauer eine große Rolle. Denn ganze 52,6 Prozent der 16-24-Jährigen sagten aus, dass sie bereits ein durch Influencer beworbenes Produkt gekauft haben. Bei den 25-34-Jährigen sind es nur noch 39,5 Prozent und bei den 45-54-Jährigen nur noch weniger als jeder Zehnte (7,5 Prozent).
„Influencer haben sich als Tool im Marketing-Mix etabliert“, sagt Anke Herbener (MRM), Vizepräsidentin BVDW. „Ihr positiver Einfluss auf den Abverkauf ist mittlerweile nachweisbar und die meisten großen werbungtreibenden Unternehmen setzen bereits seit Jahren auf Influencer.“

 

 

Anke Herbener, Vizepräsidentin BVDW.

 

 

Die Wahrnehmung von Influencern ist insgesamt groß. Mehr als ein Viertel (26,4 Prozent) aller Befragten gibt an, mindestens ein Mal pro Tag einen Influencer auf einem digitalen Kanal zu sehen. 23,8 Prozent sehen Influencer mindestens monatlich. 14,7 Prozent nehmen sie seltener wahr und knapp ein Drittel (31,4 Prozent) gibt an, nie mit Influencern in Kontakt zu kommen. Die Wahrnehmung wirkt sich direkt auf den Verkauf von durch Influencer beworbene Produkte aus: Denn 47,8 Prozent derer, die mindestens wöchentlichen Kontakt zu Influencern haben, haben auch bereits entsprechende Produkte gekauft.

Die aktuell durch das Coronavirus ausgelöste Wirtschaftskrise bedeutet erstmals auch eine Umsatzbedrohung für Influencer. „Sobald sich die Wirtschaft erholt, werden Werbungtreibende aber auch wieder die Influencer in ihrem Marketing-Budget berücksichtigen, da sind wir uns sicher“, sagt Anke Herbener.

 

 

Marco Zingler (Denkwerk), Vizepräsident BVDW.

 

Auf die Frage, ob Influencer Marketing glaubwürdiger ist als klassische Werbung, antworteten mehr als zwei Drittel (67 Prozent) mit nein. 7,5 Prozent sagten ja, Influencer Marketing sei glaubwürdiger und 19,5 Prozent sagten, es sei „ein bisschen“ glaubwürdiger. Dabei zeigen sich wieder deutliche Unterschied bei den Altersklassen. 44,2 Prozent der 16-24-Jährigen sagen, dass Influencer Marketing nicht glaubwürdiger sei als klassische Werbung. Aber bei den 45-54-Jährigen sagen dies ganze 76,8 Prozent, bei den 55-64-Jährigen sogar 85,0 Prozent. Marco Zingler (Denkwerk), Vizepräsident BVDW: „Das belegt, dass vor allem ältere Generationen eher skeptisch gegenüber neuen Medien und Influencern sind. Aber gerade die Jüngeren empfinden Werbung durch Influencer glaubwürdiger als klassische Werbung. Mehr als die Hälfte, 51,2 Prozent, der Jüngeren stimmen dem zu.“

 

 

Werbung durch Influencer stört 23,8 Prozent der Deutschen. Im vergangenen Jahr lag der Wert mit 22 Prozent etwas darunter. Dennoch sagt weiterhin eine große Mehrheit aus, dass sie mit der Werbung kein Problem hat. Mehr als ein Viertel (27,1 Prozent) sagen, dass sie sich nicht an den Produktempfehlungen stören und 43 Prozent sagen aus, dass sie sich nicht daran stören, solange Werbung als solche gekennzeichnet ist.

 

 


Seit mehreren Jahren müssen sich Gerichte mit der Frage befassen, wie Werbung durch Influencer in Social Media gekennzeichnet werden muss. Dabei sind teils widersprüchliche Urteile entstanden sowie die Diskussion, was überhaupt als „Werbung“ definiert wird. Der BVDW forderte daher bereits Anfang 2019 praxisnahe Leitlinien für Digitale Wirtschaft und Influencer. Im März 2020 beteiligte sich der BVDW an der Konsultation des Bundesjustizministeriums zum Thema Influencer Marketing. Die Stellungnahme ist hier zu finden.

22.04.2020
Die neuen Modelle der Stativserie VEO3 GO von Vanguard lassen sich, je nach Modell, bis zu der kompakten Höhe von 33 Zentimetern zusammenklappen und weisen ein Eigengewicht von lediglich 820 Gramm (VEO3 GO 204) auf. Durch innovative Produktionsverfahren wird ein hoher Qualitätsstandard an die Produkte nicht nur sichergestellt, der eine Belastbarkeit mit bis zu 12 Kilogramm ermöglich.
...Klick zum Weiterlesen
Vanguard kündigt neue Stative an
Die neuen Modelle der Stativserie VEO3 GO von Vanguard lassen sich, je nach Modell, bis zu der kompakten Höhe von 33 Zentimetern zusammenklappen und weisen ein Eigengewicht von lediglich 820 Gramm (VEO3 GO 204) auf. Durch innovative Produktionsverfahren wird ein hoher Qualitätsstandard an die Produkte nicht nur sichergestellt, der eine Belastbarkeit mit bis zu 12 Kilogramm ermöglich.

Die vielen Features der Stativreihe erlauben den Einsatz für verschiedenste Aufgaben wie zum Beispiel Makro- und Panoramaaufnahmen. Jedes Modell verfügt über eine umlegbare Mittelsäule, einen Low-Angle-Adapter und einen Arca-Swiss kompatiblen Kugelkopf. Darüber hinaus können alle Modelle der VEO3 GO Reihe zu einem Monopod umfunktioniert werden und dabei eine Arbeitshöhe von bis zu 1.70m (VEO3 GO 265) erreichen.

 

 

Vieseitig einsetzbar: die neuen VEO3 GO Stative von Vanguad.

 

Zum Lieferumfang gehört eine Smartphone Halterung, die sich sowohl an das Stativ als auch an den Monopod anbringen lässt. Ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen ist eine Bluetooth-Fernbedienung, mit der die zusätzliche Nutzung als Selfie- (oder VLOG) Stick möglich wird.

 

Die Twist-Lock-Verschlüsse gewährleisten, dabei nicht nur eine schnelle Handhabung, sondern bieten ebenfalls die Möglichkeit, die Beine nach einem Einsatz, beispielsweise im Sand oder Salzwasser, einfach und sicher zu reinigen, ohne dabei die Beine oder verbaute Mechanismen zu beschädigen.

 

 

 

Sämtliche Stative werden unter mit innovativer CNC-Technik hergestellt, wodurch Toleranzen auf ein Minimum reduziert und der hohe Qualitätsanspruch weiter ausgebaut werden können.

 

Die in VEO3 GO verbauten Twist-Locks lassen sich leicht abnehmen, reinigen und wiederanbringen, ohne dabei innere Mechanismen zu beschädigen. Bei guter Pflege können die Stative für viele Jahre genutzt werden, auch bei sehr anspruchsvollen Gegebenheiten

 

Preise:

VEO 3GO 204AB (134 cm): ca. 120 Euro

VEO 3GO 204CB (134 cm): ca. 160 Euro

VEO 3GO 235AB (138 cm): ca. 150 Euro

VEO 3GO 235CB (138 cm): ca. 200 Euro

VEO 3GO 265HAB (170 cm): ca. 200 Euro

VEO 3GO 265HCB (170 cm): ca. 270 Euro

22.04.2020
Viele Fotografen haben momentan mehr Zeit als üblicherweise. Nutzen könnte man diese Zeit unter anderem auch dafür analoge Fotos, Negative oder Dias zu digitalisieren. Foto TV bietet dazu einen 12-teiligen Kurs "Richtig Scannen" der viele Antworten auf Fragen zu dem Thema bietet.
...Klick zum Weiterlesen
Foto TV - Richtig scannen
Viele Fotografen haben momentan mehr Zeit als üblicherweise. Nutzen könnte man diese Zeit unter anderem auch dafür analoge Fotos, Negative oder Dias zu digitalisieren. Foto TV bietet dazu einen 12-teiligen Kurs "Richtig Scannen" der viele Antworten auf Fragen zu dem Thema bietet.

Foto TV

 

Wer ein solches Projekt angeht, sieht sich schnell mit einer Vielzahl an Fragen konfrontiert. Welcher Scannertyp und welche Software eignen sich am besten, wie sieht der optimale Workflow aus, wie wird die bestmögliche Qualität bei den verschiedenen Vorlagentypen erzielt, was ist bei den Einstellungen und der Nachbearbeitung zu beachten?

 

Sascha Steinhoff liefert in dem 12-teiligen Kurs "Richtig Scannen" die Antworten auf diese Fragen. Der Autor und Spezialist rund um das Thema Scannen vermittelt über eine Gesamtlaufzeit von mehr als drei Stunden das erforderliche Wissen, um eure analogen Schätze optimal zu digitalisieren.

Im Anschluss an den Kurs kann man einen Wissenstest absolvieren. Wer ihn erfolgreich besteht, erhält ein Zertifikat, das im Profil unter "Meine Zertifikate" abrufbar ist!

Für FotoTV.-Vollmitglieder ist der Kurs in der Mitgliedschaft enthalten! Nichtmitglieder können ihn als Einzelkurs für 19,90 Euro käuflich erwerben.

https://sites.fastspring.com/fototv/product/fototvkursrichtigscannen

 

Hier kann man sich für eine Vollmitgliedschaft bei Foto TV anmelden:

https://www.fototv.de/zugang?utm_source=nl&utm_medium=kursnewsletter&utm_campaign=richtigscannen

 

 

 

22.04.2020
Der Prozessor-Hersteller kooperiert mit Accenture und der Sulubaï Environmental Foundation, um durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz zum Erhalt von Korallenriffen beizutragen. Das „Project: CORaiL“ stützt sich auf intelligente Unterwasserkameras mit Intel® Technologie. Diese sollen es Forschern ermöglichen, datenbasierte Entscheidungen zum Schutz von Riffen zu treffen.
...Klick zum Weiterlesen
Intel Project CORail: KI gestützte Unterwasserkameras zur Rettung der Korallenriffe
Der Prozessor-Hersteller kooperiert mit Accenture und der Sulubaï Environmental Foundation, um durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz zum Erhalt von Korallenriffen beizutragen. Das „Project: CORaiL“ stützt sich auf intelligente Unterwasserkameras mit Intel® Technologie. Diese sollen es Forschern ermöglichen, datenbasierte Entscheidungen zum Schutz von Riffen zu treffen.

Anlässlich des heutigen Earth Day 2020 stellt Intel gemeinsam mit Accenture und der Sulubaï Environmental Foundation das „Project: CORaiL“ vor. Abei handelt es sich um eine auf Künstlicher Intelligenz (KI) basierende Lösung fü die Überwachung, den Schutz und die Analyse von Veränderungen an den Korallenriffen. Project: CORaiL wurde im Mai 2019 im Riff vor der Insel Pangatalan auf den Philippinen realisiert und hat als Basis für wissenschaftliche Forschungen etwa 40.000 Bilder gesammelt, die Experten eine Beurteilung des Riff-Zustands in Echtzeit ermöglichen sollen.

 

 

Stark gefährdet: die Korallenriffe unsere Erde.

 

„Project: CORaiL zeigt uns, dass der Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Edge Computing Forschern erhebliche Unterstützung bei der Überwachung von Riffen und der Wiederherstellung von Korallenbeständen bietet. Wir freuen uns, für dieses wichtige Anliegen zum Schutz der Erde mit Accenture und der Sulubaï Environmental Foundation zusammenzuarbeiten“, so Rose Schooler, Corporate Vice President, Sales and Marketing Group, Intel.

Korallenriffe gehören zu den vielfältigsten Ökosystemen der Welt. Mehr als 800 Korallenarten bieten einen Lebensraum für etwa 25 Prozent aller auf der Erde existierender Meerestiere. Auch für den Menschen sind die Riffe von großem Nutzen. Sie schützen Küstenlinien vor tropischen Stürmen und erzeugen Nahrung und Einkommen für eine Milliarde Menschen. Laut des Umweltprogramms der Vereinten Nationen ist die Existenz von Korallenriffen jedoch gefährdet. Aufgrund steigender Temperaturen, nicht nachhaltiger Küstenstrukturentwicklung, Grundschleppnetzfischerei und genereller Überfischung kommt es zu einer rasch voranschreitenden Zerstörung der Korallen.

 

 

Basis für die Analyse: Unterwasserkameras und KI.

 

„KI-Technologien bieten uns neue Möglichkeiten zur Lösung der dringlichsten ökologischen und gesellschaftlichen Probleme“, sagt Jason Mitchel, Managing Director, Accenture. „Unser starkes Partnernetzwerk, das sich aus privatwirtschaftlichen Unternehmen und sozialen Institutionen zusammensetzt, kann Initiativen zum Umweltschutz positiv und nachhaltig unterstützen.“

Für die Gesundheit von Korallenriffen dienen Menge und Vielfalt von Fischen als wichtige Indikatoren. Bei der herkömmlichen Kontrolle eines Riffs sammeln Taucher Daten von Hand oder erstellen Fotos und Videoaufnahmen, die später analysiert werden. Diese etablierten Methoden können jedoch auch nachteilige Effekte bewirken. Der Einsatz von Tauchern kann unbeabsichtigt zu einer Verfälschung der gesammelten Daten führen, zum Beispiel durch die Flucht von Fischen in ihre Verstecke. Weiterhin ist die Zeit unter Wasser auf etwa 30 Minuten begrenzt. Project: CORaiL verfolgt daher das Ziel, das bereits beschädigte Korallenriff auf den Philippinen bestmöglich zu erforschen und dadurch verbesserten Schutz zu gewährleisten.

 

 

Künsliche Neuansiedlung von Korallen.

 

In der konkreten Umsetzung wurden zunächst Fragmente lebender Korallen auf einer Unterwasserplattform angesiedelt. Durch weiteres Wachstum und Ausdehnung entstand so ein hybrider Lebensraum für Fische und andere Meereslebewesen. Die anschließende Platzierung intelligenter und unterwassertauglicher Videokameras, ausgestattet mit der Accenture Applied Intelligence Video Analytics Services Platform (VASP) ermöglicht es, Fische während des Vorbeiziehens zu registrieren und die Bewegungen fotografisch zu dokumentieren. Für die Klassifikation und Zählung der Lebewesen in ihrer natürlichen Umgebung verwendet VASP Künstliche Intelligenz. Auf Grundlage der erhobenen und an die Oberfläche übermittelten Daten erhalten Forscher vor Ort die Möglichkeit, in Echtzeit Analysen durchzuführen, Trends zu erkennen und so datengestützte Entscheidungen zu treffen, um das Korallenriff zu schützen. Accentures VASP-Lösung basiert dabei auf Intel® Field Programmable Gate Arrays (FPGAs), der Intel® Movidius™ Vision Processing Unit (VPU) sowie auf dem Intel® OpenVINO™ Toolkit.

Experten der drei beteiligten Partner arbeiten bereits an der Weiterentwicklung von Project: CORaiL. So sollen zukünftig ein optimiertes, von biologischen Prozessen inspiriertes, sogenanntes „Convolutional Neural Network“ (CNN) sowie eine Notstromversorgung für die intelligenten Kameras eingesetzt werden. Zudem wird der Einsatz von Infrarotkameras geprüft, die eine Erstellung von Aufnahmen auch bei Nacht ermöglichen und so das Bild des Korallensystems weiter vervollständigen. Die Untersuchung von Wanderbewegungen tropischer Fische in kältere Umgebungen sowie die Überwachung des Eindringens in geschützte oder beschränkte Unterwasserregionen könnten zusätzliche Weiterentwicklungen von Project: CORaiL darstellen.

21.04.2020
Mit dem ERM-2400-LCS-Funkmodul-Set bringt Arri eine zuverlässige Punkt-zu-Punkt-Lösung für anspruchsvollste Funkumgebungen mit der außergewöhnlichen Reichweite von 1000 Metern. Das Modul für Handeinheiten von Arri und cmotion ermöglicht die kabellose Kamera- und Objektivsteuerung über große Distanzen.
...Klick zum Weiterlesen
Arri: ERM-2400-LCS-Funkmodul-Set für kabellose Steuerung
Mit dem ERM-2400-LCS-Funkmodul-Set bringt Arri eine zuverlässige Punkt-zu-Punkt-Lösung für anspruchsvollste Funkumgebungen mit der außergewöhnlichen Reichweite von 1000 Metern. Das Modul für Handeinheiten von Arri und cmotion ermöglicht die kabellose Kamera- und Objektivsteuerung über große Distanzen.

Ab sofort bietet Arri exklusiv von FoMa Systems für das Unternehmen gebaute ERM-2400-LCS-Funkmodul-Sets an, die mehr Flexibilität für die Kamera- und Objektivsteuerung per Funk ermöglichen sollen. Die Funkmodule werden von Arri als Zweier-Sets mit verschiedenen Adapterkabeln vertrieben, die kabellos LCS-, LBUS- oder EXT Verbindungen erweitern.

Mit dem Set können Handeinheiten von Arri und cmotion mit Kameras und Motorsteuerungen kabellos bis zu einer Entfernung von ca. 1.000 Metern verbunden werden.

 

Arri: ERM-2400-LCS-Funkmodul-Set für kabellose Steuerung

 

Dies ist für Filmemacher wünschenswert, wenn eine stabile Funkverbindung über eine längere Entfernung erforderlich ist, zum Beispiel bei Action-Aufnahmen mit Fahrzeugen. Früher konnten sich solche Szenarien für Funkschärfen manchmal als schwierig erweisen. Doch mit einem Set von ERM-2400-LCSFunkmodulen werden nun noch anspruchsvollere Aufnahmen möglich.

 

Das ERM-2400 LCS ist mit jedem Kameraequipment kompatibel, das LCS-, LBUS- und EXT-Verbindungen unterstützt. Ein ERM-2400-LCS-Module-Paar kann zwei Geräte verbinden, wie zum Beispiel:

 

• Handeinheiten ARRI WCU-4 oder SXU-1 und Kamera ALEXA Plus
• Handeinheiten ARRI WCU-4 oder SXU-1 und Kamera ALEXA Mini
• Handeinheiten ARRI WCU-4 oder SXU-1 und Kamera ALEXA Mini LF
• Handeinheiten ARRI WCU-4 oder SXU-1 und Universal Motor Controller UMC-4
• ARRI Master Grip oder Operator Control Unit OCU-1 und cforce-Motor
• ARRI Digital Wheels DRW-1 und Digital Encoder Head DEH-1
• cmotion cPRO-Handeinheiten und cforce-Motor

 

ARRI liefert das ERM-2400 LCS als fertiges Set mit zwei Funkmodulen aus. Sobald sie an einer Handeinheit und einer Kamera angeschlossen sind, schalten sie sich automatisch ein und stellen eine Funkverbindung her. Die Module können sowohl als Transmitter als auch als Empfänger verwendet werden.

 

Vorkonfigurierte Paare können durch einen übereinstimmenden Nummerncode auf der Rückseite jedes Geräts identifiziert werden.

 

Die ERM-2400-LCS-Sets sind ab sofort bei Arri erhältlich. Das Basis-Set umfasst zwei Funkmodule mit Antennen, LCS-, LBUS- und EXT-Adapterkabeln sowie ein D-Tap-Stromkabel.

21.04.2020
Sowohl die instax mini LiPlay Sofortbildkamera als auch die bislang nur in einer Farbe erhältliche instax WIDE 300 von Fujifilm sind ab sofort in neuen Farben erhältlich.
...Klick zum Weiterlesen
instax Sofortbildkameras in neuen Trendfarben
Sowohl die instax mini LiPlay Sofortbildkamera als auch die bislang nur in einer Farbe erhältliche instax WIDE 300 von Fujifilm sind ab sofort in neuen Farben erhältlich.

 

 

 Die Farbfamilie der instax mini LiPlay: „Stone White“,
„Blush Gold“, „Elegant Black“ und „Dark-Gray“.

 

Erst Ende Februar hat Fujifilm seine neue instax mini 11 Sofortbildkamera vorgestellt. Jetzt kündigt das Unternehmen weitere Modellvarianten an. Die instax mini LiPlay wird zukünftig auch in „Dark-Gray“ erhältlich sein. Damit ist das hybride Sofortbildkameramodell mit der innovativen Soundfunktion ab sofort in den vier verschiedenen Farben „Stone White“, „Blush Gold“, „Elegant Black“ und „Dark-Gray“ zu haben.

 

Zudem bringt Fujifilm auch die instax WIDE 300 Sofortbildkamera in einer komplett neuen Farbkombination, die es im gesamten Sortiment so noch nicht gegeben hat. Die für ihre großen Bildmotive bekannte und vor allem unter professionellen Fotografen beliebte Sofortbildkamera wird ab sofort im Farbton „Toffee“ erhältlich sein.

 

 

 

Die instax WIDE 300 wird es ab sofort auch in der Farbe „Toffee“ geben.

 

Durch die außerordentliche Funktionalität wie der manuellen Belichtungseinstellung, der Selbstportrait-Funktion und der aufsteckbaren Nahlinse, ist die instax WIDE 300 insbesondere bei vielen professionellen Fotografen begehrt. Gerade im Bereich der Hochzeitsfotografie kommt das WIDE-Format (62x92 mm) häufig zum Einsatz und ermöglicht Sofortbilder auch als detailreiche Makro-Aufnahmen.

 

Preise:

instax WIDE 300: ca. 130 Euro
instax mini LiPlay: ca. 170 Euro

 

 

 

 

 

 

21.04.2020
Canon präsentiert neue Produkte die den immer vielfältiger werdenden Anforderungen der professionellen Film- und TV-Produktion gerecht werden sollen: die EOS C300 Mark III und das CN10X25 IAS S.
...Klick zum Weiterlesen
Canon kündigt EOS C300 Mark III und weitere Innovationen für die Kinofilm- und TV-Produktion an
Canon präsentiert neue Produkte die den immer vielfältiger werdenden Anforderungen der professionellen Film- und TV-Produktion gerecht werden sollen: die EOS C300 Mark III und das CN10X25 IAS S.

Die EOS C300 Mark III repräsentiert die nächste Generation der Cinema EOS Kameras. Sie ist mit dem neuen Super-35mm 4K-CMOS-DGO-Sensor (Dual Gain Output) ausgestattet. Das modulare Design bietet die Möglichkeit, in verschiedenen Formaten aufzuzeichnen. Das CN10X25 IAS S ist 8K-fähiges 25-250mm Cine-Servo-Objektiv mit 10fach-Power-Zoom. Darüber hinaus wurden neue Firmware-Updates für professionelle Monitore und Kameras des Cinema EOS Systems angekündigt. auch weitere einzelheiten zur Canon EOS R5 wurden bekannt gegeben.

 

Die EOS C300 Mark III besitzt einen neuen DGO-Sensor, der HDR-Aufnahmen mit mehr als 16 Blendenstufen Dynamikumfang ermöglicht, ein konfigurierbaren Design – vergleichbar mit der im letzten Jahr vorgestellten EOS C500 Mark II – und die Möglichkeit zur 4K-Aufzeichnung mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde in Cinema RAW Light oder XF-AVCi. Damit eignet sich die Kamera für die unterschiedlichsten Produktionsumgebungen – insbesondere anspruchsvolle Dokumentar-, Werbe- und Unternehmensvideos. Zusammen mit dem neuen CN10X25 IAS S ergibt sich eine aufeinander abgestimmte Kombination für die wachsenden Anforderungen für die Produktion von High-End-Inhalten in allen Genres.

 

 

Canon EOS C300 Mark III.


Die EOS C300 Mark III verwendet erstmalig einen neuen DGO-Sensor. Dieses neu entwickelte Bildaufzeichnungssystem bietet selbst bei wenig Licht eine hochwertige Aufnahmequalität und liefert zudem exzellente Ergebnisse in HDR.

 

Ein Workflow für jede Produktion

Die Möglichkeiten zur Aufzeichnung in verschiedenen Dateiformaten eröffnen mit der EOS C300 Mark III einen besonders effizienten Workflow, der die Anforderungen von Cinema- und Broadcast-Postproduktion erfüllt. Die interne Aufzeichnung von 4K Cinema RAW Light eröffnet alle Vorteile des RAW-Formats für die Flexibilität in der Postproduktion bei gleichzeitig geringem Datenvolumen.

Darüber hinaus kann die EOS C300 Mark III intern in Canon XF-AVC mit 4K DCI und UHD mit 4:2:2 10 Bit sowie 2K und Full HD aufzeichnen. Für die Nicht-RAW-Aufnahme in XF-AVC können Profis ALL-I oder Long-GOP wählen, um mit hoher Komprimierung zu filmen, was einen effizienten Arbeitsablauf und längere Aufnahmezeiten ermöglicht.

An der Kamera lässt sich auch eine der beiden optionalen Erweiterungseinheiten nutzen, die dem Kameragehäuse zusätzliche Anschlüsse hinzufügen und die Kompatibilität für verschiedene Aufnahmestile erweitern. Darüber hinaus kann das Objektivbajonett zwischen EF-, PL- und EF mit Cinema Lock gewechselt werden, ohne dass die Kamera an ein autorisiertes Service Center geschickt werden muss.

 

Cine-Servo-Objektiv CN10X25 IAS S


Das vielseitige 4K- und 8K-fähige Cine-Servo-Objektiv CN10X25 IAS S erfüllt mit seiner hohen Abbildungsleistung verbunden mit seiner kompakten und leichten Bauweise vielfältige Produktionsanforderungen. Durch seinen großen Brennweitenbereich und der Eignung sowohl für Broadcast- als auch für Kinoproduktionen sowie der Kompatibilität zu Kameras mit Super 35mm- und Vollformat-Sensor ist es ideal für Profis, die hochwertige Produktionen in einer Vielzahl von Genres wie Spielfilm, Werbung, Sport und Reportagen drehen. Aus diesen Gründen eignet sich das Objektiv hervorragend für die neue EOS C300 Mark III.

 

Mit seiner 11-Lamellen-Blende zeichnet es sich durch ein weiches, motivbetonendes Bokeh aus, während die warmen Farbtöne für eine hervorragende Bildqualität und den typischen Kino-Look sorgen. In Verbindung mit den Kameras des Canon EOS Systems, einschließlich der EOS C300 Mark III, bietet das Objektiv die von der Branche geforderte hohe Abbildungsqualität bei einfacher Bedienbarkeit und hoher Zuverlässigkeit.

 

Das Power-Zoomobjektiv kann eine Vielzahl von Aufnahmesituationen vom 25mm-Weitwinkel bis hin zum 250mm-Tele bewältigen. Dieser Bereich kann mit dem integrierten optischen 1,5-fach Extender auf 375mm erweitert werden, so dass Profis auch in der Ferne Details aufnehmen können. Darüber hinaus ist es mit dem integrierten Extender möglich, den Bildkreis des Objektivs zu vergrößern, um es mit Vollformatkameras wie der EOS C500 Mark II zu nutzen.

 

Der ergonomische Zoomgriff des CN10X25 IAS S ist abnehmbar. Das Bajonett des Objektivs kann zwischen EF und PL gewechselt werden.

 


Firmware-Aktualisierung für Kameras und Monitore

Zudem hat Canon noch ein Firmware-Update für die Kameras des Cinema EOS Systems veröffentlicht, das insgesamt 17 Neuerungen enthält. Die Firmware-Updates für sieben Modelle der professionellen 4K-Referenz-Monitore enthalten verschiedene neue Funktionen und eine Optimieru ng des 4K/HDR-Workflows.


Die EOS C300 Mark III wird voraussichtlich ab Juni 2020 und das CN10X25 IAS S ab Juli 2020 erhältlich sein.

 

Preise:
Canon EOS C300: ca. 11.900 Euro
Canon CN10X25 IAS S: ca. 30.000 Euro

21.04.2020
Es ist das der dritte Teaser zur neuen EOS R5 mit dem Canon die Neugier seiner Fans und die Spannung zu schüren versucht. In der aktuellen Verlautbarung vom 20. April heißt es: Die EOS R5 wird über einen Funktionsumfang verfügen, der ansonsten nur von High-End Cinema Kameras geleistet wird, die ein Vielfaches kosten.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Weitere Eigenleaks zur EOS R5
Es ist das der dritte Teaser zur neuen EOS R5 mit dem Canon die Neugier seiner Fans und die Spannung zu schüren versucht. In der aktuellen Verlautbarung vom 20. April heißt es: Die EOS R5 wird über einen Funktionsumfang verfügen, der ansonsten nur von High-End Cinema Kameras geleistet wird, die ein Vielfaches kosten.

Zu den weiteren Details die Canon zur geplanten EOS R5 bekannt gab, gehören "Videofunktionen, die aktuell keine andere spiegellose Kamera auf dem Markt bietet". Dann werden die bereits bekannten Features gebetsmühlenartig wiederholt: "Bestätigt wurde bereits der Sensor im Vollformat. Die jetzt vorliegenden Informationen bestätigen weitere Aufnahmefähigkeiten der EOS R5 ? dazu die Möglichkeit für interne 8K-RAW-Aufnahmen mit bis zu 29,97 B/s und die Möglichkeit für die Integration in High-End-Produktionsworkflows".

 

 

Soll mit professionellen Video-Features glänzen: die Canon EOS R5.

 

 

Weiter heißt es: "Die EOS R5 wurde als direkte Antwort auf die wachsende Nachfrage qualitativ hochwertiger Video- und Fotoaufnahmen konzipiert. Sie behauptet sich als führende Kamera in Produktionsumgebungen und geht mit ihrer 8K-Leistung über die aktuellen Branchenstandards hinaus."

Auch ihre Qualitäten als Support- oder Zweitkamera für die professionelle Film- und Fernsehproduktionen wurden nochmals unterstrichen. So heißt es in der Pressemeldung: "Für High-End-Produktionen wie Werbespots, Event- und Dokumentarfilme ist die EOS R5 der ideale Partner für die brandneue EOS C300 Mark III ? diese modulare Kamera der nächsten Generation des Cinema EOS Systems wurde von Canon heute vorgestellt.

Zusätzlich zu den Foto-Spezifikationen, ist die EOS R5 ein ideales Werkzeug und besonders geeignet für den Einsatz als Support-Kamera am Set:


• 8K RAW ohne Crop, interne Aufzeichnung mit bis zu 29,97 B/s
• Interne Aufzeichnung in 8K (ohne Crop) mit bis zu 29,97 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
• Interne Aufzeichnung in 4K (ohne Crop) mit bis zu 119,88 B/s in 4:2:2 10 Bit in Canon Log (H.265) oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ (H.265)
• 4:2:2 10 Bit in Canon Log oder 4:2:2 10 Bit HDR PQ-Ausgabe über HDMI bei 4K 59,94 B/s
• Der Dual Pixel CMOS AF ist in allen Videomodi bei allen Auflösungen und Bildraten verfügbar
• Der 5-achsige optische IBIS (kamerainterner Bildstabilisator). Die Kombination von Objektiv-IS und Kamera-IBIS ist möglich.
• Zwei Kartensteckplätze: 1 x CFexpress und 1 x SD UHS-II


Richard Shepherd, Pro Product Marketing Senior Manager, kommentiert: „Im letzten Monat haben wir Features bekannt gegeben, die bestätigen, dass wir mit der EOS R5 das ,Unmögliche‘ erreicht haben. Heute gehen wir noch einen Schritt weiter und zeigen, dass wir den Markt herausfordern und unsere Kompetenz unter Beweis stellen ? die Kamera wird Videoaufnahmefunktionen bieten, die keine andere spiegellose Kamera leistet. Die EOS R5 nimmt es mit den Standardformaten und Codecs der Kinobranche auf und eignet sich als eine ideale Führungskamera für viele Produktionen. Auch aufgrund ihrer Kompatibilität zu den professionellen Workflows wird die Kamera eine große und bedeutende Rolle spielen.“

 

 

20.04.2020
Ein kompaktes Objektiv für Sony Alpha Kameras mit der klassischen Portraitbrennweite von 75mm hat Samyang angekündigt. Das von der Walser GmbH vertriebene Objektiv soll ab dem 27. April 2020 in die Läden kommen.
...Klick zum Weiterlesen
Samyang AF 75 mm F1,8 FE für spiegellose Sony Kameras
Ein kompaktes Objektiv für Sony Alpha Kameras mit der klassischen Portraitbrennweite von 75mm hat Samyang angekündigt. Das von der Walser GmbH vertriebene Objektiv soll ab dem 27. April 2020 in die Läden kommen.

 

Lieferumfang des neuen Samyang AF 75 mm F1,8 FE
für spiegellose Sony Kameras:

 

 

Das neue Samyang AF 75mm F1,8 FE Objektiv für Sony E Mount verfügt über einen programmierbaren „Custom Switch“, der es ermöglicht zwischen zwei Einstellungen hin und her zu schalten. Diese Modi können im Lens Manager selbst belegt werden. Derzeit ist es möglich, die Modi „manuelle Blende“, „automatische Blende“ und „manueller Fokus“ frei auf die beiden Schalterpositionen zu verteilen. Samyang will darüber hinaus weitere Funktionen entwickeln und per Firmware-Upgrade bereitstellen. Der Lens Manager ist die Software für PC und Mac, mit der Firmware-Updates über die Lens Station auf Samyang-Objektiven installiert werden.


Das Samyang 75mm AF F1,8 FE ist das weltweit erste 75 mm Autofokus Objektiv für Vollformat. Der Autofokus wird über einen leisen linearen Schrittmotor (LSTM) betrieben. Für die maximale Strecke soll der Autofokus nur zwischen 0,12 und 0,2 Sekunden benötigen.

 

Das neue Samyang AF 75 mm F1,8 FE für spiegellose Sony Kameras.

 

 

 

Das Bokeh sorgt dafür, dass große, kreisrunde Spitzlichter in einem sanften, unscharfen Hintergrund getaucht werden. Die bei Blende F1,8 äußerst geringe Schärfentiefe eignet sich für eine anspruchsvolle Bildgestaltung mit selektiver Schärfe.



Die optische Konstruktion nutzt 10 Linsen in 9 Gruppen, davon 5 Sonderlinsen. So wird laut Hersteller eine kristallklare Abbildung mit maximal reduzierten Abbildungsfehlern erreicht. Drei Linsen aus ED-Glas mit besonders niedriger Dispersion und zwei HR-Linsen mit besonders hoher Brechung ermöglichen es, Motive mit minimaler Verzeichnung und geringstmöglicher chromatischer Aberration wiederzugeben. Die Blende kann in Drittelstufen zwischen F1,8 und F22 eingestellt werden.

 

 

Beispielfoto von Jeon Jung Hyun mit dem Samyang AF 75 mm F1,8 FE
für spiegellose Sony Kameras.

 

Dieses neue Objektiv aus der „Tiny“-Reihe von Samyang für spiegellose Kameras wiegt nur 230 Gramm und misst nur 69 Millimeter. Die hohe Auflösung wie auch die brillante Schärfe von der Mitte bis zum Bildrand sowie die UMC-Mehrschichtvergütung aller Linsen sind weitere Qualitätshinweise.

 

Das Objektiv ist mit Sony E Mount erhältlich und kann ab sofort vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab 27.4.2020.


Preis: ca. 400 Euro

18.04.2020
Nach wochenlanger Enthaltsamkeit können Fotografen ihr Equipment auf der Basis einer kompetenten, persönlichen Fachberatung im Fotogeschäft für den Sommer und Herbst auf den aktuellen Stand bringen, ergänzen und erweitern.
...Klick zum Weiterlesen
Es geht los! Fotogeschäfte öffnen wieder!
Nach wochenlanger Enthaltsamkeit können Fotografen ihr Equipment auf der Basis einer kompetenten, persönlichen Fachberatung im Fotogeschäft für den Sommer und Herbst auf den aktuellen Stand bringen, ergänzen und erweitern.

 

Der Fotofrühling startet: Wenn auch mit etwas Verspätung!

 

Vermutlich wird es in den wieder eröffneten Fotofachgeschäften sogar zahlreiche besonders günstige Angebote für Produkte geben, deren Nachfolgemodelle schon in den Startlöchern scharren. Auch wenn dasfotoportal.de seine Besucher immer über alle Neuheiten und Entwicklungen aktuell auf dem Laufenden hält, ist es doch auch wichtig Kameras, Objektive und Zubehör mal live im Fotohandel in die Hand nehmen zu können.


Die Isolation hat gezeigt, wie kreativ Fotografen sein können, wenn der Blick kaum weiter als bis um die nächste Ecke reicht und wie wichtig es ist dafür das richtige Werkzeug zu haben, wenn Fotos und Filme unserem distanzierten Umfeld zeigen sollen, wie es uns geht und wie wir damit umgehen. Viele fotoaffine Menschen und zwar nicht nur Fotografen und Filmer haben in eindringlichen, berührenden, mahnenden und meist beeindruckend kreativen Bildern gezeigt, wie es ihnen in und mit der Krise ergangen ist.


Sie haben getröstet, Mut gemacht und oftmals auch den Blick erst geöffnet, was wirklich geschehen ist. Vor allem aber haben sie gezeigt, dass ein Leben ohne Fotografie nicht denkbar ist. Wir wünschen allen Fotogeschäften, die jetzt wieder öffnen dürfen viel Glück! Vielleicht kommt ja jemand der Fotodienstleister auf die Idee und bietet Masken mit individuellen Fotomotiven an? Setzt Euch Eure Masken auf und lasst Euch die neuesten und auch die bewährten Produkte zeigen, mit denen Ihr auch unsere neue Normalität dokumentieren könnt. Bleibt gesund und zeigt es allen anderen. Der Fotofachhandel ist systemrelevant wie alle Kreativen auch!

 

17.04.2020
Als den weltweit ersten HDR-Referenzmonitor mit eingebautem Kalibrierungssensor hat Eiso seinen neuen ColorEdge Prominence CG3146 Monitor vorgestellt. Das Gerät soll Profis in der Fernseh- und Film-Industrie die zweifelsfreie Gewissheit geben, das tatsächliche Bild zu sehen.
...Klick zum Weiterlesen
EIZO ColorEdge PROMINENCE CG3146
Als den weltweit ersten HDR-Referenzmonitor mit eingebautem Kalibrierungssensor hat Eiso seinen neuen ColorEdge Prominence CG3146 Monitor vorgestellt. Das Gerät soll Profis in der Fernseh- und Film-Industrie die zweifelsfreie Gewissheit geben, das tatsächliche Bild zu sehen.

Der neue EIZO ColorEdge PROMINENCE CG3146 soll laut Hersteller Präzision wie Konsistenz in unübertroffener HDR-Referenz-Qualität erreichen. Somit stellt er eine perfekte Lösung für die 4K-Postproduktion- und Studio-Anwendungen sowie für die 4K-Cinematographie dar. Seine präzise und farbtreue Wiedergabe über die gesamte Leuchtdichtekennlinie (EOTF) qualifiziert den CG3146 für den vollständigen 4K-Produktionsworkflow sowohl in HDR als auch in SDR.

 

Mit DCI-4K (4.096 x 2.160)-Auflösung stellt der ColorEdge PROMINENCE CG3146 auf seinem 31,1 Zoll großen Display sowohl sehr helle als auch sehr dunkle Bereiche korrekt dar, ohne jeweils die Integrität von Farbe oder Zeichnung zu opfern. Dabei erreicht er eine maximale Helligkeit von 1.000 Nits (typisch) und ein Kontrastverhältnis von 1.000.000:1 für echte HDR-Darstellung.

 

Der EIZO Referenzmonitor unterstützt HLG- (Hybrid Log-Gamma) und die PQ-Kurve (Perceptual Quantization) zur Bearbeitung von Fernsehinhalten, Filmen und anderem Video-Content in HDR. Sowohl HLG- und PQ-Kurve als auch Helligkeit sind präzise auf Referenzklasse-1-Niveau kalibriert. Die gesamte Referenz-Kalibrierung umfasst Standards wie: BT.2020, BT.709, DCI-P3, PQ BT.2100, PQ DCI-P3 und HLG BT.2100.

 

Ein Referenz-Monitor muss eine dauerhaft zuverlässige Helligkeit, Farbwiedergabe und Leuchtdichtekennline (EOTF) bieten. Hierfür ist der ColorEdge PROMINENCE als weltweit erster HDR-Referenzmonitor mit einem eingebauten Kalibrierungssensor ausgestattet. Er dient der vollautomatischen Rekalibrierung in Referenz-Qualität und für projektspezifische Kalibrierungen. Die verlustfreie Hardwarekalibrierung in der 24Bit-3D-LUT (Look Up Table) des Monitors sorgt dafür, dass Farben kontinuierlich exakt darstellt werden. Die Rekalibrierung kann sogar so eingestellt werden, dass sich der CG3146 zu bestimmten Zeiten automatisch selbst rekalibriert. Dies kann nachts oder am Wochenende sein, so dass die Creativ-Arbeit in der übrigen Zeit unterbrechungsfrei bleibt.

 

Damit Farbtonverläufe, Farbe, Helligkeit und sonstige Merkmale selbst bei Änderungen der Umgebungstemperatur immer exakt dargestellt werden, ist der ColorEdge PROMINENCE CG3146 mit einem Temperatursensor ausgestattet. Er misst die Temperatur im Inneren des Monitors genau, während ein KI-Schätzalgorithmus zwischen verschiedenen Temperaturänderungsmustern unterscheidet und eine präzise Korrektur in Echtzeit berechnet. Für die Genauigkeit über die gesamte Bildfläche hinweg sorgt die von EIZO entwickelte DUE-Technologie (Digital Uniformity Equalizer), deren Steuerung ebenfalls Temperaturschwankungen kompensiert.

 

Für schnelles und einfaches Navigieren und individuelles Anpassen der Monitoreinstellung besitzt der CG3146 an seiner Frontblende einen Drehregler, der beispielweise mit der Helligkeitseinstellung belegt werden kann. Zahlreiche Funktionen, wie Aspect Marker, Blue Only, Gamut und Brightness Warning, Clipping und D65 (CRT) Support gehören zur Standard-Ausstattung des Bildschirms.


Weitere Features
• Single-Link 12G/6G/3G/HD-SDI und Dual- oder Quad-Link 3G/HD-SDI, sowie HDMI und DisplayPort-Anschlüsse
• VPID-Unterstützung für SDI-Verbindungen
• HDMI- und DisplayPort-Eingänge
• 99-prozentige Reproduktion von DCI-P3
• tiefes Schwarz ohne ABL oder lokal Dimming mit bis zu 1.000.000 Kontrast
• 3D LUT zur Anpassung einzelner Farben gemäß einer kubischen RGB-Tabelle
• 10-Bit-Darstellung über eine 24-Bit-LUT für weiche Farbtonverläufe
• Schnellanpassung der Monitoreinstellungen per Regler an der Gehäusevorderseite
• Lichtschutzhaube im Lieferumfang enthalten
• 5 Jahre Herstellergarantie (vor-Ort Double Swap-Austauschservice optional)

Der EIZO ColorEdge PROMINENCE CG3146 soll ab Juni 2020 verfügbar sein.

Preis: 28.560 Euro

17.04.2020
Die neue Produktlinie für den Sony E-Anschluss mit dem Zusatz SE (für „Still Edition“) richtet sich an Fotografen, die keine lautlose und stufenlose Blendenverstellung für die Videografie benötigen. Daher wurde bei den SE-Modellenauf diese aufwendige, für Filmer jedoch wichtige Feinmechanik verzichtet.
...Klick zum Weiterlesen
Voigtländer SE-Serie für Sony E-Mount: Mit Rastblende und Preisvorteil!
Die neue Produktlinie für den Sony E-Anschluss mit dem Zusatz SE (für „Still Edition“) richtet sich an Fotografen, die keine lautlose und stufenlose Blendenverstellung für die Videografie benötigen. Daher wurde bei den SE-Modellenauf diese aufwendige, für Filmer jedoch wichtige Feinmechanik verzichtet.

 

Die neuen Voigtländer Nokton Objektive der SE-Reihe mit 35mm, 40 mm und 50 mm
Brennweite und 1:1,2 Lichtstärke  sowie Rastblende für Sony E-Mount-Kameras.

 

 

Alle Objektive der SE-Reihe von Voigtländer verfügen ausschließlich über eine rastende Blendenverstellung, die sich in 1/3-Stufen einstellen lässt.

Anwender, die nur fotografieren möchten, bekommen damit ein Werkzeug zu einem deutlichen Preisvorteil gegenüber den bisherigen Objektiven. Die von Voigtländer gewohnte herausragende Qualität bleibt im vollen Umfang erhalten.

Im ersten Halbjahr 2020 sollen zunächst sollen folgende drei SE-Objektive auf den Markt kommen:

 

Nokton 35mm F1.2 asphärisch SE E-Mount.

 


Ein kompaktes und hochlichtstarkes Objektiv, das sich besonders für die Reportage- und Streetfotografie empfiehlt. Der Verkaufsstart ist für den Mai 2020 vorgesehen.

Preis: ca. 1.000 Euro

 


Nokton 40mm F1.2 asphärisch SE E-Mount

 


Eine von vielen Fotografen geschätzte Brennweite (ca. 60mm am APS-C Sensor), die gerne für universelle Einsatzzwecke verwendet wird. Markteinführung erfolgt voraussichtlich im Juni 2020.

Preis: ca. 900 Euro


Nokton 50mm F1.2 asphärisch SE E-Mount

 


Die legendäre Brennweite für eine angenehme, natürliche Perspektive bietet zudem viele weitere, kreative Möglichkeiten. Dieses Objektiv soll im Juli 2020 auf den Markt kommen.

Preis: ca. 1.000 Euro


Allen drei SE-Objektive sind extrem solide gebaut. Sie werden ausschließlich aus Glas und Metall gefertigt und verfügen über ein angenehmes, sehr feinfühliges Handling.
Die elektrischen Kontakte übertragen die relevanten Informationen an die Kamera, die optische Berechnung ist für die aktuellsten Sony-Vollformatsensoren optimiert. Die Fokus-Peaking Funktion erleichtert die präzise manuelle Fokussierung.

Die Lichtstärke von jeweils F1.2 erlaubt ein sanftes Freistellen mit springender Schärfe und sanfter Hintergrundunschärfe. Zudem bietet sie auch bei wenig Licht noch genügend Reserven. In Bezug auf Abbildungsqualität und Leistung setzen sich die drei neuen Objektive in ihrer Klasse deutlich ab.

16.04.2020
Der Kamerahersteller Nikon kann gleich auf vier Tipa World Awards 2020 für seine Kameras und Objektive stolz sein. Zu den Gewinnern zählen sowohl spiegellose als auch DSLR-Kameras sowie Festbrennweiten und Zoomobjektive.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon gewinnt vier TIPA World Awards 2020
Der Kamerahersteller Nikon kann gleich auf vier Tipa World Awards 2020 für seine Kameras und Objektive stolz sein. Zu den Gewinnern zählen sowohl spiegellose als auch DSLR-Kameras sowie Festbrennweiten und Zoomobjektive.

 

Bei den TIPA World Awards 2020 wurden die Nikon D780 in der Kategorie "Best DSLR Expert Camera" und die Nikon Z 50 in der Kategorie "Best APS-C Camera Advanced" ausgezeichnet. Die Auszeichnung als "Best DSLR Professional Lens" ging an das AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR und die Auszeichnung "Best Mirrorless Prime Standard Lens" an das NIKKOR Z 58 mm 1:0,95 S Noct.

 

15.04.2020
Nach der Übernahme des Speichermediengeschäfts des Toshiba-Konzerns will der neue Besitzer Kioxia auch seine Conumer-Produkt-Range unter dem neuen Firmennamen vermarkten. Das neue Erscheinungsbild der Speicherprodukte soll die gewohnt hohe Qualität, Performance und Zuverlässigkeit widerspiegeln.
...Klick zum Weiterlesen
Aus Toshiba wird Kioxia
Nach der Übernahme des Speichermediengeschäfts des Toshiba-Konzerns will der neue Besitzer Kioxia auch seine Conumer-Produkt-Range unter dem neuen Firmennamen vermarkten. Das neue Erscheinungsbild der Speicherprodukte soll die gewohnt hohe Qualität, Performance und Zuverlässigkeit widerspiegeln.

 

Kioxia SSD Laufwerke gibt es mit unterschiedlichen
Fomaten und Speicherkapazitäten..

 

Der Kioxia Europe Konzern, ehemals Toshiba Memory Europe, nach eigenen Angaben Marktführer im Bereich Speicherlösungen, hat die Einführung des Firmennamens Kioxia auch als Markennamen ür seine Consumer-Produkte bekannt gegeben. Dazu gehören microSDs, SDs, USB Flash Drives und SSDs. Der Kioxia Konzern hatte erst am 1. Oktober 2019 unter dem neuen Firmennamen seine Tätigkeit aufgenommen. Nach der Änderung des Markennamens seines B2B-Produktportfolios führt Kioxia im April 2020 nun auch ein komplett neues Erscheinungsbild für seine Consumer-Produkte ein.

 

SDXC Speicherkarten von Kioxia

 

 

Kioxia bietet Verbrauchern mit seinem Portfolio digitale Speicherlösungen, wo und wann immer sie diese benötigen. Die Produkte von Kioxia eignen sich für die Verwendung in Smartphones, Tablets, PCs, Digitalkameras und das Gaming.

Kioxia will für seine Consumer-Produkten dieselben Qualitäts-, Leistungs- und Zuverlässigkeitsstandards bieten, wie sie Verbraucher bereits von der ehemaligen Toshiba-Memory-Produktreihe kennen. Kioxia plant die Entwicklung und Produktion innovativer Flash-Speicherlösungen voranzutreiben, um sich den ständig wechselnden Kundenanforderungen anpassen zu können.

 

 

SD XC und HC U1 Speicherkarten von Kioxia.



Mit dem neuen Markenauftritt möchte Kioxia einen dynamisches Escheinungsbild vermitteln. Produkt und Verpackung sind in einem frischen, modernen und farbenfrohen Design gehalten und sollen Kioxias Vision eines unabhängigen Herstellers von Flash-Speicherlösungen widerspiegeln. Jedes Produkt ist in einer bestimmten Farbe (Hellblau, Magenta, Gelb, Hellgrau, Hellgrün, Orange) erhältlich. Dies erhöht den Wiedererkennungswert und erleichtert Kunden die Auswahl des richtigen Produkts für ihre individuellen Anwendungen.

 

 

USB TransMemory von Kioxia mit 64 GB Speicherkapazität.

 

Kioxia betont, sich unter neuen Namen in hohem Maße innovationsorientierter und agiler geben zu wollen als je zuvor. Mit seinem kompletten Produktspektrum und neuen Flash-Technologien bietet das Unternehmen Kunden eine noch größere Auswahl an und ermöglicht Endverbrauchern, überall seine Speicherlösungen zu nutzen.

Die Markteinführung der neuen Verbraucher-Produktreihe startet im April 2020, die neue Produktpalette ist im zweiten Quartal 2020 bei den Kioxia-Distributoren erhältlich.

15.04.2020
Der Spezialausstatter für Kinofilmproduzenten sowie Event- und Entertainment-Equipment Arri hat die Markteinführung seiner neuen Lichtsteuerungs-App Stellar 2 bekanntgegeben. Die App steht ab sofort für iOS und Android im App-Store bzw. bei Google Play zum Download bereit.
...Klick zum Weiterlesen
Arri Lichtsteuerungs-App Stellar 2 mit neuen Funktionen
Der Spezialausstatter für Kinofilmproduzenten sowie Event- und Entertainment-Equipment Arri hat die Markteinführung seiner neuen Lichtsteuerungs-App Stellar 2 bekanntgegeben. Die App steht ab sofort für iOS und Android im App-Store bzw. bei Google Play zum Download bereit.

 


Zu den neuen Features von Arris Leichtsteuerungs-App Stellar 2 gehören neue, verbesserte Funktionen wie die Ansteuerung von Scheinwerfern anderer Hersteller, den einfachen Austausch von Scheinwerfern, die Gruppierung verschiedener Farbtemperaturbereiche sowie erweiterte Echtzeitdaten.

Seit ihrer Einführung hat Stellar, die Lichtsteuerungs-App von Arri, Maßstäbe bei der professionellen Lichtsteuerung gesetzt. Mit ihrer intuitiven Benutzeroberfläche für die Konfiguration und Verwaltung komplexer Netzwerke macht Stellar die Arbeit mit modernen LED-Scheinwerfern einfacher als jemals zuvor.

Mit Stellar 2 gelingt Arri der nächste Schritt. Jetzt lassen sich auch Produkte anderer Hersteller steuern. Manche Funktionen, darunter die Gruppierung, sind nun viel komfortabler geworden, wodurch sich Setups noch flexibler und schneller einrichten lassen.

 

 

Stellar 2 kann auch Scheinwwerfer anderer Hersteller steuern.



Steuerung von Scheinwerfern anderer Hersteller

Stellar 2 ist in der Lage, auch Scheinwerfer anderer Hersteller wie Litegear, Astera und Kino Flo zu steuern. Selbst diverse herkömmliche Dimmer (DMX-fähig) für die Arbeit mit Glühlicht-Scheinwerfern können nun über Stellar angesteuert werden. Mit Stellar 2 werden die korrekten DMX-Adressen in nur wenigen Schritten zugewiesen.

Austausch von Scheinwerfern

Falls ein Scheinwerfer vom Netzwerk genommen werden muss, zum Beispiel aufgrund einer Fehlfunktion, kann dieser Austausch leicht und problemlos erfolgen, ohne dass das Setup als Ganzes beeinträchtigt wird. Durch einen erneuten Scanvorgang werden Scheinwerfer, die zuvor nicht im Setup vorhanden waren, sichtbar.

 

 

Anpassung der FArbtemperatur unterschiedlicher Geräte.

 



Gruppierung von Scheinwerfern mit unterschiedlichen Farbtemperaturbereichen

Mit Stellar 2 ist es nun möglich, Scheinwerfer mit unterschiedlichen Farbtemperaturbereichen zu gruppieren. Der Scheinwerfer mit dem kleinsten Bereich hat Vorrang, während die Farbtemperaturbereiche der anderen Scheinwerfer eingeschränkt werden.



Intensität

Nicht 100, nicht 20, nicht null Prozent – Stellar 2 ist in der Lage, eine Vielzahl von einzigartigen Anforderungen zu erfüllen. Individuelle Intensitätswerte lassen sich einfach als Favorit in den App-Einstellungen speichern und als Standardintensität verwenden. Die gespeicherte Intensität bleibt in allen Modi auf dem gleichen Niveau.



Zusätzliche Scheinwerferdaten

Wenn ein Scheinwerfer die entsprechenden RDM-Funktionalitäten bietet, werden die Informationen zu Farbtemperatur und zum Modus in den jeweiligen Setups dargestellt.

 

 



Mit jedem Stellar-Update werden viele kleinere Verbesserungen implementiert, um die Benutzerfreundlichkeit und die Vielseitigkeit zu erhöhen. Zu den neuen Erweiterungen bei Stellar 2 gehören außerdem eine Warnung vor dem Ablauf der Testphase, eine flüssigere Anwendung der Looks, wenn keine Änderung des Farbmodus erforderlich ist, verbessertes Netzwerk-Handling, Voreinstellungen für unterschiedliche Gerätetypen sowie weitere Verbesserungen bei der Benutzerfreundlichkeit, der grafischen Darstellung und der Stabilität.

 

Präzise Voreinstellungen der Intensität.

 

Weitere Informationen finden Sie hier...

 

15.04.2020
China schützt das Urheberrecht der Schweizer Kameramanufaktur Alpa Capaul und Weber AG. Nachdem die Kameras des Unternehmens dort wiederholt kopiert wurden, hatte der High-End-Kamerahersteller bereits im Sommer 2016 dagegen rechtliche Schritte eingeleitet und nun recht bekommen.
...Klick zum Weiterlesen
Alpa gewinnt Urheberrechtsstreit in China
China schützt das Urheberrecht der Schweizer Kameramanufaktur Alpa Capaul und Weber AG. Nachdem die Kameras des Unternehmens dort wiederholt kopiert wurden, hatte der High-End-Kamerahersteller bereits im Sommer 2016 dagegen rechtliche Schritte eingeleitet und nun recht bekommen.

Beliebt und iin China mmer wieder kopiert: Die Kameras der High-End-Manufaktur Alpa.

 

Die Alpa Capaul & Weber AG hatte schon 2016 beim zuständigen Gericht in Chengdu/China eine Klage wegen Urheberrechtsverletzung eigereicht. Nun hat Alpa bekannt gegeben, dass das Gericht in allen Punkten vollumfänglich zugunsten von Alpa entschieden hat. Das chinesische Gericht hat die Alpa Kameras als "Objekte angewandter Kunst" und als besonders schützenswert anerkannt.

Der Angeklagte wurde für schuldig befunden, wiederholt gegen das Urheberrecht von Alpa verstoßen zu haben. In seinem Urteil Ende 2019 ordnete das Gericht die sofortige Einstellung der Produktion, der Bewerbung
und des Verkaufs der Fälschungen an. Zusätzlich muss der Angeklagte eine Entschädigung zahlen und innerhalb von zehn Tagen eine schriftliche Entschuldigung veröffentlichen.

Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden. Dennoch betrachtet Alpa es als bedeutenden Erfolg und stellt mit großem Respekt fest, dass China bereit ist, das Urheberrecht einer kleinen Schweizer Firma zu schützen.

14.04.2020
Der neue Lomography Babylon Kino B&W ISO 13 35 mm Film ist ein neuer Schwarz-Weiß-Film für detaillierte, nuancenreiche Aufnahmen für nostalgisch anmutende Fotografien. Er erweitert die Lomography B&W Kino Filmfamilie um einen weiteren Kleinbild SW-Film.
...Klick zum Weiterlesen
Lomography bringt Babylon-13 Kino 35mm SW-Film-Pack
Der neue Lomography Babylon Kino B&W ISO 13 35 mm Film ist ein neuer Schwarz-Weiß-Film für detaillierte, nuancenreiche Aufnahmen für nostalgisch anmutende Fotografien. Er erweitert die Lomography B&W Kino Filmfamilie um einen weiteren Kleinbild SW-Film.

 

Der neue Babylon 13 35mm-SW-Film von Lomography

 


Die panchromatische Emulsion des neuen Lomography Babylon Kino B&W ISO 13 35 mm Film stammt von der Rolle eines deutschen Kinofilms und hält Motive in detaillierten, tonwertreichen Bildern ein. Der Film kann ab sofort mit 20% Rabatt vorbestellt werden. Die Auslieferung soll ab Juli 2020 beginnen.

Das monochrome Filmmaterial empfiehlt sich für geübte Profis ebenso wie für angehende Fotografen. Es eignet sich für alle mit einem Faible für scharfe Details, geringes Korn und subtile Verläufe. Der Film zeichnet sich durch sanfte Tonwerte aus, wobei die Details auch in superhellen Motivpartien erhalten bleiben.

 

 

Beispielfoto mit dem Babylon-13 Kino 35mm SW-Film von Lomography.

 

 

Mit seinem hohen Dynamikbereich kommt der Babylon Kino B&W Film bei der Aufnahme sensibler Porträts und
romantischen Erzählszenen zur Geltung und verleiht den Bildern eine nostalgische Ausstrahlung. Er lässt sich in jedem örtlichen Fotolabor oder zu Hause mit Hilfe des Lomography Entwicklungsleitfadens, der eine Entwicklungstabelle und Tipps für die Aufnahme enthält, entwickeln.

 

 

Feinste Tonwerte zeichnen den neuen Babylon-13 Kino
35mm-SW-Film von Lomography aus.

 

Erst vor zwei Wochen hat Lomography in der B&W Kino Familie den Fantôme Kino B&W Film vorgestellt. Der Babylon Kino B&W Film ist nun schon der vierte in der Sammlung monochromer Spezialmaterialien in verschiedenen Formaten von Lomography.


Der neue Babylon 13 35 mm wird im 5er-Pack für 8,90 Euro angeboten und kann hier vorbestellt werden.

 

14.04.2020
Gleich zwei Auszeichnungen erhielten Panasonic Lumix Produkte bei den diesjährigen TIPA Awards: So konnten die spiegellose Vollformatkamera LUMIX S1H und das Objektiv LUMIX LEICA DG Vario-Summilux 10-25mm F1.7/ASPH. die Jury für sich gewinnen.
...Klick zum Weiterlesen
Auszeichnungen für Panasonic Lumix Kameras und Objektive
Gleich zwei Auszeichnungen erhielten Panasonic Lumix Produkte bei den diesjährigen TIPA Awards: So konnten die spiegellose Vollformatkamera LUMIX S1H und das Objektiv LUMIX LEICA DG Vario-Summilux 10-25mm F1.7/ASPH. die Jury für sich gewinnen.

 

Ausgezeichne mit dem TIPA Award als als „Beste Vollformat-Foto-/Videokamera":
die spiegellose  LUMIX SH1 Vollformatkamera von Panasonic.

 

Der Pionier der spiegellosen Digitalfotografie Panasonic gewinnt zwei Preise bei den diesjährigen TIPA Awards. Ausgezeichnet wurden die spiegellose Vollformatkamera LUMIX S1H als „Beste Vollformat-oto-/Videokamera" und das Objekt LUMIX LEICA DG Vario-Summilux 10-25mm F1.7/ASPH. als „Bestes MFT-Objektiv“.

 

Ausgezeichne mit dem TIPA Award als „Bestes MFT-Objektiv“:
LUMIX LEICA DG Vario-Summilux 10-25mm F1.7/ASPH.

 

Die LUMIX S1H setzt damit die Siegesserie der spiegellosen Systemkamera-Familie fort. Bei den letztjährigen TIPA World Awards wurde bereits die LUMIX S1 mit dem Preis für die beste Vollformatkamera ausgezeichnet. In der jüngeren Vergangenheit wurde zudem die LUMIX S1R von der Expert Imaging and Sound Association (EISA) als beste Vollformatkamera für Fortgeschrittene 2019-2020 ausgezeichnet. Zudem wurde erhielt sie den Titel „Kamera des Jahres“ auf dem Camera Grand Prix in Japan und erreichte beim renommierten Bildanalyse-Spezialisten DxOMark einen Gesamtwert von 100 Punkten – das beste Ergebnis unter allen getesteten Vollformatkameras.

Wir gratulieren!

14.04.2020
Als beste Bildbearbeitungs-Software hat die TIPA (Technical Image Press Association) dieDxO PhotoLab 3 Bildbearbeitungssoftware ausgezeichnet. Die Auswahlkriterien für den renommierten Preis reichen von Innovation über Design, Ergonomie, Benutzerfreundlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis bis hin zum Einsatz modernster Technologie.
...Klick zum Weiterlesen
TIPA-Award 2020 für DxO PhotoLab 3
Als beste Bildbearbeitungs-Software hat die TIPA (Technical Image Press Association) dieDxO PhotoLab 3 Bildbearbeitungssoftware ausgezeichnet. Die Auswahlkriterien für den renommierten Preis reichen von Innovation über Design, Ergonomie, Benutzerfreundlichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis bis hin zum Einsatz modernster Technologie.

 

Der TIPA-Preis 2020 ist eine erneute Anerkennung der Qualität von DxO PhotoLab. Die erste Version der Software wurde bereit 2018 mit dem TIPA-Preis als beste Bildbearbeitungssoftware ausgezeichnet.

„Diese neue Auszeichnung stärkt die Position von DxO PhotoLab als Referenzsoftware im Bereich Bildbearbeitung“, erklärt Jérôme Ménière, Gründer und CEO von DxO. „DxO PhotoLab 3 ist das Resultat jahrelanger Forschungsarbeit. Sie verkörpert unser Bestreben, Fotografen aller Könnensstufen die Möglichkeit zu bieten, ihre Leidenschaft mit den besten Mitteln voll zum Ausdruck zu bringen.“

Kommentar der TIPA-Jury: „DxO PhotoLab 3 ist eine unglaubliche Bearbeitungssoftware für RAW-Dateien. Das breite Spektrum an Anpassungen ergänzt das riesige Repertoire an kreativen Werkzeugen, die bereits in früheren Versionen zur Verfügung standen. Zu den neuen Optionen gehören unter anderem eine innovative Funktion für HSL-Farbeinstellungen, um die chromatischen Werte zu optimieren, ein verbessertes Reparaturwerkzeug für die Bearbeitung und das Ersetzen von Bildbereichen mit einer herausragenden Steuerung sowie ein Verwaltungswerkzeug für Bilder, das nun auch die Verwaltung von Schlüsselwörtern ermöglicht. Alle Werkzeuge sind über eine übersichtliche Benutzeroberfläche leicht zugänglich.“

 

 

09.04.2020
Die Entwicklung eines neuen lichtstarken Hochleistungsobjektivs mit 85 mm Festbrennweite und einer maximalen Blendenöffnung von 1:1,4 hat Ricoh bekannt gegeben.
...Klick zum Weiterlesen
Noch für 2020 geplant: HD PENTAX-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW
Die Entwicklung eines neuen lichtstarken Hochleistungsobjektivs mit 85 mm Festbrennweite und einer maximalen Blendenöffnung von 1:1,4 hat Ricoh bekannt gegeben.

Ursprünglich war die Vorstellung eines Prototyps des neuen Objektivs HD PENTAX-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW zur diesjährigen CP+ Fotomesse in Yokohama, Japan, Ende Februar geplant. Da die Messe aufgrund der globalen Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) abgesagt wurde, hat Ricoh die Ankündigung jetzt in einem Newsletter veröffentlicht.

 

 

Markteinführung noch für 2020 geplant: das neue
HD PENTAX-D FA* 85mmF1.4ED SDM AW

 

Bereits im Sommer 2018 hat Ricoh mit dem HD PENTAX-D FA* 50mm F1.4 SDM AW das erste Objektiv mit fester Brennweite der neuen D FA*-Generation der PENTAX „Stern-Serie“ vorgestellt. Die „Stern-Serie“ steht für den höchsten Qualitätsstandard innerhalb der PENTAX Objektiv-Range.

 

Die D FA*-Baureihe zeichnet sich durch folgende Parameter aus:

 

  • Bestmögliche Bildqualität mit gleichmäßiger Schärfe von der Mitte bis zu den Bildrändern
  • Große Blendenöffnung mit besonders ausdrucksvoller Bildwirkung
  • Hochwertige Verarbeitung und Materialien mit hoher Robustheit und einfacher Handhabung

 

Ausstattung:

  • Drei optische Super ED-Glaselemente (Extra-low Dispersion) kompensieren effektiv chromatische Aberrationen und erzeugen selbst bei offener Blende brillante, kontrastreiche Bilder.
  • Eine asphärische Linse sorgt für eine hohe Abbildungsleistung mit guter Korrektur von sphärischer Aberration, Koma und Feldkrümmung.
  • Der drehmomentstarke Ultraschall-Ringmotor mit Supersonic Direktantrieb (SDM) ermöglicht eine hohe Fokussiergeschwindigkeit und einen reibungslosen Betrieb.

Das als AW-Modell (All Weather) entwickelte Objektiv verfügt über eine zuverlässige wetterfeste Konstruktion, die das Eindringen von Wasser und Staub in das Linseninnere verhindert.

 

Die Produkteinführung ist für das Jahr 2020 geplant.

 

08.04.2020
Nach einer aktuelle Mitgliederbefragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. rechnen 98 Prozent der befragten Digitalexperten aus BVDW-Mitgliedsunternehmen mit Umsatzeinbußen von durchschnittlich 32 Prozent für das laufende Jahr. Die Soforthilfemaßnahmen von Bund und Ländern bewertet ein Großteil aber als „zielführend“.
...Klick zum Weiterlesen
Coronakrise: Auch Digitalbranche fürchtet massive Umsatzeinbußen
Nach einer aktuelle Mitgliederbefragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. rechnen 98 Prozent der befragten Digitalexperten aus BVDW-Mitgliedsunternehmen mit Umsatzeinbußen von durchschnittlich 32 Prozent für das laufende Jahr. Die Soforthilfemaßnahmen von Bund und Ländern bewertet ein Großteil aber als „zielführend“.

Die Maßnahmen zur Verlangsamung der Verbreitung des Coronavirus wirken sich auch die Digitale Wirtschaft aus: Fast gesamte Branche (98 Prozent) rechnet mit Umsatzeinbußen. Diese sollen bei durchschnittlich 32 Prozent für das laufende Jahr 2020 liegen.

 

 

Die Soforthilfemaßnahmen, die Bund und Länder zeitnah auf den Weg gebracht haben, bewerten jedoch zwei Drittel (65 Prozent) als „zielführend“. Nur jeder sechste Befragte gibt an, nicht zufrieden zu sein.

 

Nachbesserungsbedarf sehen die BVDW-Mitglieder allerdings vor allem in den Bereichen steuerliche Erleichterungen (51 Prozent), Höhe der Soforthilfen (37 Prozent) sowie bei den jeweiligen Antragsverfahren (36 Prozent). Nur jeder Sechste (17 Prozent) fordert weniger Einschränkungen des öffentlichen Lebens.

 

 

„Ohne Zweifel hat die Bundesregierung gezeigt, dass sie in einer Krise schnell und konstruktiv agiert und politische Befindlichkeiten dabei hinten an stellt", kommentiert BVDW-Präsident Matthias Wahl. "Bei einer Krise, die quasi keinen Lebens- oder Wirtschaftsbereich unberührt lässt, ist es gelungen, möglichst universelle Maßnahmen schnell auf den Weg zu bringen.“

 

 

Doch Punktuell bestünde hier noch Nachholbedarf, erklärte Matthias Wahl weiter. „Kleine und mittelständische Unternehmen mit mehr als zehn Mitarbeitern werden bei den Soforthilfen von der Bundesregierung nicht berücksichtigt – Garantien alleine werden in vielen Fällen kaum ausreichen. Während einzelne Länder hier bereits mit einer Ausweitung der Soforthilfen regiert haben, erwarten wir einheitliche Lösungen auf Bundesebene,um diese Existenzen zu schützen.“

 

 

BVDW Präsident Matthias Wahl

 

 

Jedes dritte Unternehmen beantragt Kurzarbeit, jedes fünfte erwartet Entlassungen

Die im Zuge der Maßnahmen durch die Bundesregierung angepassten Rahmenbedingungen für Kurzarbeit nehmen die Unternehmen der Digitalbranche gut an. Nur 15 Prozent fordern hier mehr Spielraum. Dagegen hat ein Drittel der Digitalunternehmen (35 Prozent) Kurzarbeit beantragt oder plant, das zu tun. Dabei sind durchschnittlich 65 Prozent der Belegschaft betroffen – die ursprüngliche Arbeitszeit wird oder wurde um 44 Prozent reduziert. Dennoch rechnet ein Fünftel der Unternehmen (21 Prozent) damit, Mitarbeiter wegen der Corona-Krise entlassen zu müssen.

 

 

„Das ist verheerend“, sagt BVDW-Präsident Wahl. „Die Fachkräftegewinnung gehörte bisher zu den größten Herausforderungen unserer Branche. Gemeinsam mit der Politik auf Bundes- und Länderebene müssen wir alles dafür tun, den nachhaltigen Schaden so gering wie möglich zu halten, damit wir uns schnell von dieser Krise erholen werden.“

 

Trotz alarmierender Zahlen zeigt sich die Digitale Wirtschaft sehr reflektiert: Zwei Drittel der befragten Digitalexperten (65 Prozent) glauben, dass die Digitale Wirtschaft im Vergleich zu anderen Branchen weniger stark von der Krise betroffen ist, nur sechs Prozent geben an, dass sie stärker betroffen sei.

 

08.04.2020
Für zwei seiner Produktreihen hat Epson den Red Hot Award in der Kategorie Produktdesign gewonnen. Zum einen für den Industrieroboter VT6L und zum anderen für die Großformatdrucker SureColor SC-P7500 sowie SC-P9500.
...Klick zum Weiterlesen
Red Dot Award für Epson Produkte
Für zwei seiner Produktreihen hat Epson den Red Hot Award in der Kategorie Produktdesign gewonnen. Zum einen für den Industrieroboter VT6L und zum anderen für die Großformatdrucker SureColor SC-P7500 sowie SC-P9500.

a1127-productpicture-hires-en-int-surecolor_sc-p7500

 

Schon zum vierten wurden Produkte von Epson in Folge mit dem Red Dot Preis ausgezeichnet. Wie schon im vorigen Jahr wurden Drucker des Herstellers mit dem Award Red Dot: „Best of the Best“ dekoriert.
 

Über den Red Dot Award:

Der 1955 in Deutschland ins Leben gerufene Red Dot Design Award wird von dem in Essen, Nordrhein-Westfalen, ansässigen Red-Dot-Design Zentrum organisiert und gilt weltweit als eine der renommiertesten Auszeichnungen. Eine unabhängige Expertenjury beurteilt dabei die in den vergangenen zwei Jahren neu vorgestellten Produkte und wählt anhand von neun Kriterien die besten Entwürfe aus. Zu den bewerteten Charakteristika gehören unter anderem Innovationsgrad, Funktionalität, Ergonomie, ökologische Verträglichkeit und Haltbarkeit.

Details zu den prämierten Epson Produkten:
 

SureColor SC-P7500 und SureColor SC-P9500
Die neuen SureColor SC-P Produkte gelten nicht nur aufgrund ihres Designs als Industriestandard im Bereich Reproduktion hochwertiger Bilder für den Kunst-, Proofing- und Fotomarkt. Die Geräte bieten eine besonders einfache, intuitive Bedienbarkeit, die eine stetige Prüfung des gedruckten Materials hinsichtlich Farbwiedergabe und Detailgrad ermöglicht.

Vertikal artikulierter Sechsachs-Roboter VT6L

 

28448-productpicture-lores-en-vt6_main Kopie

 


Bei diesem System handelt es sich um einen in streng funktional gehaltenem Gehäuse angebotenen Roboter. Seine schlichten Oberflächen ermöglichen eine einfache Implementation auch in bestehende Automatisierungssysteme. Die Steuerungselektronik ist dabei in seinem Gehäuse integriert, sodass für die Steuereinheit kein weiterer Raum beispielsweise in einem Schaltschrank benötigt wird. Das erlaubt einen platzsparenden Aufbau, der die Maschine zusätzlich zu den geringen Betriebskosten noch attraktiver macht. Eine batterielose Motoreinheit verringert zudem die nötigen Serviceeinsätze.

 

 

 

07.04.2020
Das neue Telezoom-Objektiv 70-180mm F/2.8 Di III VXD (Modell A056) wurde speziell für die Verwendung mit spiegellosen Vollformatkameras mit E-Mount von Sony entwickelt. Es ist das dritte Modell in Tamrons Serie lichtstarker F/2,8-Zoom-Objektive, die sich durch einen leisen und schnellen Autofokus sowie eine hohe Abbildungsleistung auszeichnen.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD: leicht, kompakt und lichtstark
Das neue Telezoom-Objektiv 70-180mm F/2.8 Di III VXD (Modell A056) wurde speziell für die Verwendung mit spiegellosen Vollformatkameras mit E-Mount von Sony entwickelt. Es ist das dritte Modell in Tamrons Serie lichtstarker F/2,8-Zoom-Objektive, die sich durch einen leisen und schnellen Autofokus sowie eine hohe Abbildungsleistung auszeichnen.

Mit dem 70-180mm F/2.8 Di III VXD (Modell A056) für spiegellose Vollformat-Systemkameras von Sony umfasst die Tamron E-Mount-Serie insgesamt drei lichtstarke Zoom Objektive. Damit deckt diese Reihe den Brennweitenbereich von 17 mm bis 180 mm durchgängig mit Lichtstärke F/2.8 ab.

Das Objektiv ist besonders leicht und kompakt gebaut. Es verfügt es über ein Filtergewinde mit Durchmesser 67 mm. Mit seinem Zoombereich, der von der klassischen Porträt- bis zur langen Telebrennweite reicht, eignet es sich für eine Vielzahl von fotografischen Anwendungsgebieten.

 

Tamron 70-180mm F/2.8 Di III VXD: leicht, kompakt und lichtstark

 

Für die optische Konstruktion wurde verschiedene Speziallinsen eingesetzt, die für eine hohe Abbildungsleistung sorgen. Die kürzeste Einstellentfernung von nur 0,85 Meter erlaubt formatfüllende Aufnahmen auch im Nahbereich. Der neue VXD-Autofokus (Voice-coil eXtreme-torque Drive) von Tamron arbeitet leiser und schneller. Ein Floating-Mechanismus sorgt für eine hohe optische Leistung über den gesamten Einstellbereich. Dabei sorgen zwei sich parallel bewegende, elektronisch gesteuerte VXD-Module sowohl bei nahen als auch bei entfernten Objekten für brillante und scharfe Bildergebnisse.

 

Das Objektivgehäuse ist wetterfest. Die Frontlinse erhielt eine leicht zu reinigende Fluor-Vergütung. Wie die beiden bereits verfügbaren Objektive der Tamron E-Mount-Serie – das 17-28mm F/2.8 Di III RXD (Modell A046) und das 28-75mm F/2.8 Di III RXD (Modell A036) – ist das neue 70-180mm F/2.8 kompatibel mit den innovativen Kamerafunktionen wie Fast Hybrid AF und Augen-AF.

 

Preis: ca. 2.000 Euro

07.04.2020
Die neue Initiative “DHL lokal handeln” gibt insbesondere Inhabern aktuell geschlossener Geschäfte Hilfestellung bei Warenlieferung, E-Commerce und lokaler Werbung. Dazu stellen namhafte Marktplatzbetreiber ihre Plattformen zu besonderen Konditionen bereit.
...Klick zum Weiterlesen
DHL Initiative zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels
Die neue Initiative “DHL lokal handeln” gibt insbesondere Inhabern aktuell geschlossener Geschäfte Hilfestellung bei Warenlieferung, E-Commerce und lokaler Werbung. Dazu stellen namhafte Marktplatzbetreiber ihre Plattformen zu besonderen Konditionen bereit.

DHL Paket hat eine neue Initiative zur Unterstützung des lokalen Einzelhandels ins Leben gerufen. Mit „DHL lokal handeln“ wendet sich das Unternehmen insbesondere an Einzelhändler, die ihre Geschäfte wegen der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus schließen mussten und seither keine oder kaum Umsätze mehr machen. Konkret gibt DHL den Geschäftsinhabern Hilfestellung bei der Frage, wie sie ihre Waren an ihre Kunden versenden und ihr Produktangebot online verfügbar machen können.

 

 

DHL will lokalen Einezlhandel logistisch unterstützen.

 

Mit an Bord der Initiative sind namhafte E-Commerce-Unternehmen, die ihre Plattformen den Einzelhändlern zu günstigen Konditionen zur Verfügung stellen. Damit überhaupt Kunden in der Region von den neuen Angeboten des jeweiligen Einzelhändlers erfahren, stellt die Deutsche Post ihr Know-how bei der einfachen und kostengünstigen Erstellung von regionalisierten Mailings zur Verfügung.

Tobias Meyer, Konzernvorstand Post & Paket Deutschland von Deutsche Post DHL Group, unterstreicht: “Wir wollen mit ‚DHL lokal handeln‘ den von der Corona-Krise gebeutelten Einzelhändlern vor Ort ganz konkret mit unseren Fähigkeiten helfen. Viele wissen ganz einfach nicht, wie leicht es ist, seine Waren im Versandhandel an den Konsumenten zu bringen. Auch der Verkauf der Produkte über das Internet ist einfach umzusetzen, dank der Teilnahme und günstigen Konditionen renommierter Plattformbetreiber. Natürlich muss das neue Angebot dann auch in der Region beworben werden. Auch hier zeigen wir die Möglichkeiten auf. Ich bin überzeugt: Die Kunden wollen den lokalen Einzelhandel in der jetzigen Lage unterstützen.“

Basis der Initiative ist die besondere Registrierung als Geschäftskunde bei DHL. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich schon mit einer erwarteten Sendungsmenge von nur 200 Paketen pro Jahr bei DHL als Geschäftskunde registrieren. Als solcher profitieren sie von günstigeren Paketpreisen gegenüber den Filial- und Onlinetarifen und können auch eine Abholung der Pakete durch DHL beauftragen. Auch erhalten sie so die benötigten Labels und Versandkartonagen, um ihre Sendungen versandfähig zu machen. Den Einzelhändlern, die zusätzlich ihr Warenangebot online verfügbar machen und für die notwendige Reichweite ihrer Angebote im Netz sorgen möchten, bieten namhafte Marktplatzbetreiber durch besonders günstige Startkonditionen sowie durch die Teilnahme an Sonderaktionen einen einfachen Zugang an. Diese Sonderkonditionen wurden speziell zur Unterstützung des lokalen Handels in der aktuellen Situation aufgebaut. So müssen sich die Händler nicht um den Aufbau einer entsprechenden IT-Infrastruktur und von eigenen Onlineshops kümmern.

Damit kleine Gewerbetreibende ihre Endkunden erreichen, informiert die Deutsche Post auf der speziell eingerichteten Internetseite www.dhl.de/lokal-handeln zudem über die Möglichkeiten regionaler und überregionaler Werbung. Dafür stehen als Ansprechpartner die Experten der 23 Direktmarketing-Center der Deutschen Post in ganz Deutschland bereit.

Neben der Einführung eines Lieferangebots für derzeit besonders gefährdete Personen in einem ersten Pilotprojekt in Heinsberg seit der vergangenen Woche schaffen Deutsche Post und DHL Paket damit eine weitere Möglichkeit, um die Folgen der aktuellen Pandemie für besonders betroffene Kundengruppen zu mildern.

Über den Umfang und die Inhalte der „DHL lokal handeln“-Initiative werden lokale Einzelhändler in ganz Deutschland in dieser Woche durch bundesweite Anschreiben und Flyer informiert.

 

 

07.04.2020
Die Evoc Photo Kollektion bietet für jeden Bedarf die perfekte Transportlösung für die Kameraausrüstung. Die unterschiedlichen Modelle wurden in enger Zusammenarbeit zwischen Fotografen und Produktdesignern entworfen und bestechen Funktionalität, Komfort, Qualität und Sicherheit.
...Klick zum Weiterlesen
Evoc Photo Kollektion - individuelle Transportlösungen
Die Evoc Photo Kollektion bietet für jeden Bedarf die perfekte Transportlösung für die Kameraausrüstung. Die unterschiedlichen Modelle wurden in enger Zusammenarbeit zwischen Fotografen und Produktdesignern entworfen und bestechen Funktionalität, Komfort, Qualität und Sicherheit.

@evoc - CP 26l schwarz - Kamerafach offen kompr

Evoc CP 26l

 

Unabhängig von der Taschenart ist Ordnung das A und O beim Transport der Kameraausrüstung. Vor allem im digitalen Zeitalter müssen Objektive, elektronische Geräte, Speicherkarten & Co. stets griffbereit sein. Die Evoc Photo Kollektion besteht u. a. aus der praktischen Hüfttasche HIP PACK CAPTURE 7l, dem sportlichen Fotorucksack STAGE CAPTURE 16l sowie dem vielfältigen Profi-Rucksack CP 26l.

Jedes Evoc Modell erfüllt unterschiedliche Ansprüche. Ein Street- bzw. Reportage-Fotograf muss schnell seinen Standort wechseln können und möchte seine Fototasche nicht auf dem Boden abstellen. Anders sieht es bei Natur- und Landschaftsfotografen aus, die oftmals einen besonderen Blickwinkel auswählen und lange auf den perfekten Moment warten.

 

Evoc HIP PACK CAPTURE 7l Hüfttaschen

 

@EVOC - HIP-PACK-CAPTURE-7l Heather Light Olive kompr

 

HIP PACK CAPTURE 7l sind eine komfortable Lösung, wenn keine große Fotoausrüstung benötigt wird. Neben ihrer Kompaktheit ist ein wesentlicher Vorteil von Hüfttaschen, dass Fotografen ihr Fotoequipment immer am „Mann“ haben. Die nurl 610 g schwere HIP PACK 7l bietet genügend Platz für eine Systemkamera mit drei Festbrennweiten. Das Kamerafach ist variabel mit gepolsterten Trennelementen konfigurierbar und kann dank eines robusten Reißverschlusses komplett von oben geöffnet werden. Im aufgesetzten Schnellzugriff-Fach mit wasserdichter Innentasche sind Speicherkarten, Kabel & Co. sicher verstaut.  Ein Gurtsystem zur Stativbefestigung und eine integrierte Regenhülle sind fester Bestandteil.

 

Evoc STAGE CAPTURE 16l

 

@EVOC - STAGE-CAPTURE-16l - seitlich von hinten in Heather Carbon Grey kompr

 

Für sportliche Hoppy- und Profifotografen, die auf der Suche nach einem stabilen und dennoch leichten Rucksack sind, ist der Evoc STAGE CAPTURE 16l konzipiert. Perfekter Sitz, maximale Belüftung und genügend Stauraum zeichnen den praktischen Rucksack neben höchstmöglichem Schutz für das Fotoequipment aus. Der gerade einmal 1100 g schwere Fotorucksack verfügt über ein komplett aufklappbares Kamerafach, das variabel mit gepolsterten Trennelementen konfigurierbar ist und genügend Platz für eine System- bzw. DSLR-Kamera, zwei bis drei Objektive und einen Akku bietet. In zusätzlichen Fächern befindet sich genügend Stauraum für einen Laptop, eine 3-Liter-Trinkblase und persönliche Gegenstände.

Das BRACE LINK-System sorgt für die optimale Anpassung der ergonomischen Rucksackträger an die Schulterbreite des Besitzers und unterstützt damit die Lastenverteilung auf den Körperschwerpunkt, während die Kontaktfläche zu Rücken und Schulter minimiert wird. Ein besonderes Add-on ist das AIRFLOW CONTACT SYSTEM, das einen rückennahen Sitz ermöglicht und gleichzeitig die Rückenlüftung optimiert. Die integrierte Regenhülle und diverse Gurtsysteme sind genauso selbstverständlich wie ein längenverstellbarer Hüftgurt aus extrem stabilem und dennoch flexiblen und atmungsaktivem AIRO FLEX-Gewebe mit zusätzlicher Tasche für Speicherkarten, Schlüssel & Co.

 

Fotorucksack EVOC CP 26l

@evoc -CP-26l schwarz seitlich  kompr

 

 

Im Fotorucksack EVOC CP 26l spielt in der „Champions League“ ist das hochwertige Equipment selbst bei sportlichen Einsätzen sicher verstaut. Das extra für Fotorucksäcke mit hoher Ladekapazität entwickelte NEUTRALITE SYSTEM sorgt dafür, das schweres Equipment über längere Strecken bewegungsneutral und komfortabel transportiert werden kann. Die Rückenanpassung und Lastenübertragung erfolgt über ein formbares Stabilisierungselement im Innenraum, das alle Gewichtseinflüsse über segmentierte und strategisch positionierte Polsterelemente auf einen breiten, stark gepolsterten Hüftgurt überträgt. Breite, gut gepolsterte und ergonomisch geformte Schultergurte mit tiefem Nackenausschnitt halten den Rucksack jederzeit in Position und verhindern ein Verrutschen. Ein verstärkter Boden mit Gummifüßen sowie ein solider Tragegriff vereinfachen die Handhabung. Integrierte Regenhülle, ausreichend Fächer für persönliche Dinge und viele clevere Details machen den EVOC CP 26l zum idealen Begleiter für anspruchsvolle Foto- und Videografen, die ggf. auch mit einer Drohne arbeiten.   

 

 

06.04.2020
Der Schweizer Spezialist für Lösungen im Farbmanagement Datacolor hat eine zweiwöchige Frühlings-Promotion für SpyderX Produkte gestartet. Mit den Farbmanagement-Lösungen helfen Anwender dabei, farbverbindlich Bilder zu bearbeiten, Fotos zu drucken oder Wandbilder produzieren zu lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Datacolor Frühlings-Promotion mit SpyderX-Sonderangeboten
Der Schweizer Spezialist für Lösungen im Farbmanagement Datacolor hat eine zweiwöchige Frühlings-Promotion für SpyderX Produkte gestartet. Mit den Farbmanagement-Lösungen helfen Anwender dabei, farbverbindlich Bilder zu bearbeiten, Fotos zu drucken oder Wandbilder produzieren zu lassen.

Von der Farbkalibrierung des Monitors über die Kalibrierung der Kamera bis hin zur Profilierung des heimischen Druckers bietet die SpyderX Produktfamilie Lösungen für jede Anwendung und stellt so sicher, dass Farben korrekt und konsistent wiedergegeben werden.

 

 

Im Rahmen des Frühlingsangebots bietet Datacolor die passenden Werkzeuge zu deutlich vergünstigten Konditionen. So lassen sich bis zu 100 Euro beim Kauf sparen. Das Angebot gilt ab sofort bis zum 19.04.2020 und ist über den Datacolor Online-Shop sowie im ausgewählten Fachhandel verfügbar.

 

Die Angebotsprodukte im Detail:
SpyderCHECKR, professionelle Kamera-Farbkorrektur für Foto und Video
Angebotspreis: 99 Euro, 40 Euro Ersparnis
SpyderX Pro zur Monitorkalibrierung für Fotografen und Designer
Angebotspreis: 129 Euro, 50 Euro Ersparnis
SpyderX Elite zur Monitorkalibrierung für Experten, Profi-Fotografen und Videografen
Angebotspreis: 199 Euro, 80 Euro Ersparnis
SpyderX Capture Pro, der Farbmanagement-Koffer für präzise Farbverwaltung von der Aufnahme bis zur Bildbearbeitung
Angebotspreis: 299 Euro, 100 Euro Ersparnis
SpyderX Studio, der Farbmanagement-Koffer für den fotografischen Workflow von der Aufnahme über die Bildbearbeitung bis hin zum Druck
Angebotspreis: 349 Euro, 100 Euro Ersparnis

Weitere Informationen zu den Angeboten finden Sie hier...

 

 

06.04.2020
Cyberlink hat für die Software-Versionen PhotoDirector 365 und PowerDirector 365 zahlreiche Aktualisierungen bekanntgegeben, um Anwendern zuhause im Homeoffice neue Inspirationen und weitere Möglichkeiten bei der kreativen Foto- und Videobearbeitung zu bieten.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink: Updates bei Software und Apps für Foto- und Videobearbeitung
Cyberlink hat für die Software-Versionen PhotoDirector 365 und PowerDirector 365 zahlreiche Aktualisierungen bekanntgegeben, um Anwendern zuhause im Homeoffice neue Inspirationen und weitere Möglichkeiten bei der kreativen Foto- und Videobearbeitung zu bieten.

Die Apps PhotoDirector und PowerDirector erhalten ein Update, um damit die schönsten Erinnerungen oder einfallsreichsten Aktivitäten in den eigenen vier Wänden als Video oder Foto mit Freunden und der Familie digital zu teilen.

 

 

Begrüssungsbildschirm PowerDirector 365.

 

 

PowerDirector 365 & App: Videoschnitt mit neuen Möglichkeiten

Neben dem aktualisierten Startbildschirm mit direktem Zugang zur Bibliothek mit Tipps sowie den Tutorials, wird jetzt eine neue Einblendungsmaskierung für Titel angeboten, um so eine bessere Kontrolle zu erhalten, wie und in welchem Bereich animierte Titel im Video eingeblendet werden. Dazu sind 30 neue Übergangseffekte verfügbar, die als Verzerrung, Glitch sowie Geometrischer Stil zum Einsatz kommen.

 

 

Titeleinblendungsmaske

 

Mit neuen Styles geht es mit dem LUT-Paket in den Frühling, das 24 spezielle Farbpaletten für frische und frühlingshafte Projekte bietet. Mit dem Update werden zudem lizenzfreie Stock-Videos geliefert, die besonders für Freelancer, YouTuber sowie kleine und mittlere Unternehmen interessieren werden.

 

Bei der App PowerDirector ist die intuitive Oberfläche für einen schnellen Projekt-Einstieg am Smartphone oder Tablet aktualisiert worden.

 

 

Starke Foto-Animationen lassen sich  mit dem PhotoDirector 365 realisieren.

 

PhotoDirector 365 & App: Bildbearbeitung mit Wow-Faktor

Mit dem neuen Zerstreuungs- oder Partikel-Effekt kann je nach Wunsch ein dramatisches oder phantasievolles Flair im Bild gestaltet werden. Zum Leben erweckt die Funktion Foto-Animation jetzt jedes Bild, indem fließende und lebendige Bewegungen für einen erstaunlich Effekt aktiviert werden können. Auch beim RAW-Support gibt es Neuigkeiten: Das Canon RAW-Format CR3 wird jetzt unterstützt. Bei der PhotoDirector App sind jetzt erweiterte Funktionen für die Bildanpassung mit Auto-Zoom, der Farbtemperatur sowie der Vogelperspektive verfügbar.

 

02.04.2020
Die Bildbearbeitungssoftware Phocus 3.5 und Phocus Mobile 2 Updates 1.0.1 verspricht eine verbesserte Leistung. Die Update erweitern die Postproduktionsmöglichkeiten des Programms sowohl für Desktop- als auch für iPad-Geräte.
...Klick zum Weiterlesen
Phocus 3.5 und Phocus Mobile 2 Updates 1.0.1
Die Bildbearbeitungssoftware Phocus 3.5 und Phocus Mobile 2 Updates 1.0.1 verspricht eine verbesserte Leistung. Die Update erweitern die Postproduktionsmöglichkeiten des Programms sowohl für Desktop- als auch für iPad-Geräte.

 

Bringt zahlreiche Erweiterungen für die Nachbearbeitung
von Fotos: Phocus 3.5 von Hasselblad.



Das neue Defringe-Tool ermöglicht das einfache Entfernen von violetten oder grünen Rändern, die in Situationen wie kontrastreichen Übergängen auftreten können. Dazu wählen Anwender den entsprechenden Bereich aus, um eine automatische Einstellung von Menge und Bereich zu erhalten, die dann bei Bedarf manuell angepasst werden kann. Dieses neue Werkzeug steht auch in den Einstellungsebenen zur Verfügung.

Das neue Belichtungstool der Version 3 bietet erweiterte Algorithmen für die Anpassung der Tonwerte in Kontrast und Helligkeit. Dies ermöglicht eine verbesserte Kontrolle der Leuchtkraft, ohne negative Auswirkungen auf die Farbwiedergabe und ermöglicht eine detailliertere Anpassung.

 

 

Defringe-Tool zum einfache Entfernen von violetten oder
grünen Rändern in kontrastreichen Motiven.



Das Kurven-Werkzeug wurde um den Luma-Modus erweitert. Diese Option macht es möglich, die Leuchtkraft so zu steuern, dass die Farbwiedergabe weniger beeinflusst wird als mit der einfachen RGB-Kurve.

Die zunehmende Verwendung von GPUs (Grafikprozessoren) führt zu einer besseren Exportleistung und einem hochauflösenden Viewer-Rendering. Für dieses Feature muss die Option Erweiterte GPU-Nutzung aktiviert sein. Weitere Verbesserungen wurden beim Batch-Export von Multi-Shot-Bildern im 4- und 6-Shot-Modus implementiert.

 

 

Ein neues Belichtungstool  erlaubt Leuchtkraftsteuerung ohne Beeinflussung der Farbwiedergabe.

 

 

Phocus Mobile 2 Update 1.0.1


Für noch mehr Flexibilität bei der Arbeit mit einer Hasselblad, hebt Phocus Mobile 2 den Bildbearbeitungsprozess auf eine neue, mobilere Ebene. Mit der App können Anwender RAW-Aufnahmen importieren und bearbeiten oder JPEG-Aufnahmen mit voller Qualität übertragen und direkt bewerten. Darüber hinaus lassen sich Bilder in voller Qualität exportieren, die Kamera über das Tablet steuern und Tethered-Aufnahmen durchführen.

 

 

Phocus Mobile 2 Update 1.0.1

 

Update 1.0.1 bietet die folgenden Verbesserungen: Möglichkeit zum Zoomen und Scrollen von Bildern unmittelbar nach dem Laden in den Viewer, Objektivkorrektur für das XCD 45P und Verbesserungen des Systems für ein noch besseres und reibungsloses mobiles Arbeiten.

 

02.04.2020
Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich hat mit Wirkung zum 1.4.2020 als CEO die Geschäftsführung der Jos. Schneider Optische Werke GmbH übernommen. Er folgt auf Dr. Thomas Kessler, dessen Vertrag am 31. Dezember 2019 turnusgemäß ausgelaufen ist.
...Klick zum Weiterlesen
Neuer Geschäftsführer bei Schneider-Kreuznach
Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich hat mit Wirkung zum 1.4.2020 als CEO die Geschäftsführung der Jos. Schneider Optische Werke GmbH übernommen. Er folgt auf Dr. Thomas Kessler, dessen Vertrag am 31. Dezember 2019 turnusgemäß ausgelaufen ist.

Die Interims-Geschäftsführung der Schneider Kreuznach Unternehmensgruppe durch Heiko Kober (CFO) sowie den Prokuristen Dirk Christian und Frank Jocham ist zu Ende. Neuer Geschäftsführer des Unternehmens ist Dr.-Ing. Wolfgang Ulrich.

 

 

Dr.-Ing. Wolfgang Ulrich, neuer CEO der Schneider Kreuznach GmbH.

 

„Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Ullrich einen erfahrenen Bildverarbeitungs- und Sensor-Spezialisten gewonnen haben. Er wird insbesondere seine Expertise bei Automatisierungstechnik, Robotik, Halbleiterindustrie und Medizintechnik einbringen und Schneider-Kreuznach weiterentwickeln“, sagt Dr. Walther Neussel, Vorsitzender des Beirats der Jos. Schneider Optische Werke GmbH.

An der strategischen Ausrichtung mit Konzentration auf industrielle Anwendungen, Film und Foto will die Unternehmensgruppe festhalten.

„Die optischen Technologien sind eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft; wir wollen hierbei ein verlässlicher und innovativer Partner unserer Kunden sein. Ich freue mich auf die neue Herausforderung, zumal die Marke Schneider-Kreuznach einen weltweit guten Ruf hat“, so Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich.

Dr.-Ing. Wolfgang Ullrich war von 1999 bis 2008 bei einem Unternehmen der Jenoptik AG beschäftigt, zunächst als Head of R&D, später als Managing Director (CEO). Im Jahr 2008 wechselte er als Managing Director (CEO) zu Grenzebach Algoscan. Ab 2013 war er Business Division Manager bei der Sturm Maschinen- & Anlagenbau.

02.04.2020
Der neue elfteilige Videokurs der Arri Academy "Lighting Systems Control" wird von dem Beleuchtungsveteranen Richard Cadena abgehalten und ist vom ETCP anerkannt. Er gibt einen detaillierten Überblick über die etablierten Technologien, wie DMX und über neue Technologien wie sACN.
...Klick zum Weiterlesen
ARRI Academy: Neuer Videokurs "Lighting Systems Control" mit Richard Cadena"
Der neue elfteilige Videokurs der Arri Academy "Lighting Systems Control" wird von dem Beleuchtungsveteranen Richard Cadena abgehalten und ist vom ETCP anerkannt. Er gibt einen detaillierten Überblick über die etablierten Technologien, wie DMX und über neue Technologien wie sACN.

Der Kurs "Lichtsystemsteuerung mit Richard Cadena" ist ein 11-teiliger Videokurs, der als ultimativer Leitfaden für die Einführung in die digitale Beleuchtungssteuerung unter Verwendung von DMX, RDM, drahtlosem DMX und ethernetbasierten Netzwerken für Fachleute konzipiert wurde. Die 11-teilige Serie besteht aus kurzen, informativen Videos mit Lektionen von 5 Minuten bis 34 Minuten Länge. Die Kursteilnehmer erhalten fundierte Kenntnisse über Standard- und neue Technologien und werden über die neuesten Beleuchtungstechnologien unterrichtet.

 

 

Richard Cadena, Beleuchtungsexperte der Arri Academy.

 

Die einzelnen Kurse befassen sich mit den Themen DMX, Aufbau eines DMX-Netzwerks, Fehlerbehebung im DMX-Netzwerk, RDM, Wireless DMX, Einführung in Ethernet-basierte Netzwerke, Testen von Ethernet-basierten Netzwerken: PING und IPCONGIF-Befehle, Art-Net, sACN, Konsolen und das ARRI-LED-Ökosystem.

Die Serie wird von Richard Cadena, einem vom ETCP anerkannten Trainer und zertifizierten Beleuchter der Unterhaltungsbranche moderiert. Cadena bringt über 30 Jahre Erfahrung in der Beleuchtungsindustrie mit und hat viele Fachleute für Bühnen- und Filmbeleuchtung in der Unterhaltungsindustrie rund um den Globus ausgebildet.

In der Episode über Wireless DMX erklärt er beispielsweise: "Wenn die Leute zu mir sagen: 'Oh, ich traue drahtlosem DMX nicht,' fange ich an, Fragen zu stellen: 'Nun, welche Art von Drahtlosgerät haben Sie benutzt? Wessen Sender war es? Wessen Empfänger war es? Normalerweise werden Sie feststellen, dass sie nicht wirklich die besten Praktiken kennen".

 

 

Fernsteuerung von Beleuchtungssystemen mit DMX.

 

Die bisherige Resonanz auf die Serie war sehr positiv. So berichtet Daniele Nocera, Eigentümer der Veranstaltungs- und Verleihfirma „Ciclope Productions“: "Ich habe viel gelernt! Als Eigentümer von einer Eventfirma, habe ich in den letzten zehn Jahren fast alle DMX-Systeme kennengelernt. Ich habe dennoch einige Grundlagen dazu gelernt, die ich vorher nicht kannte. Jetzt bin ich besser darauf vorbereitet, Probleme, auf die ich stoßen könnte, zu lösen."

Der Kameramann Laszlo Nador fügt hinzu: "Ich besitze eigentlich einen ARRI L7 aber ich kannte längst nicht alle die erstaunlichen Steuerungsmöglichkeiten, die diese Anlage bietet und wie sie sich fernsteuern lassen. Es war ein großartiger Workshop, der mir die Augen dafür öffnete, wie Technologie die Einstellung der Leuchten ermöglicht, ohne eine Leiter zu besteigen. Jetzt kann ich die gesamte Beleuchtung sehr sicher und genau mit einem preiswerten Gerät steuern".

Weitere Informationen über die "Steuerung von Beleuchtungssystemen mit der ARRI-Academy und Richard Cadena", finden Sie hier...

https://www.arri.com/lightingsystemscontrol

31.03.2020
Christof Bergmann wird ab dem 1. April 2020 die Geschäftsführung der Fotoprofi GmbH, des umsatzstärksten Fotofachhändlers in Baden-Württemberg mit aktuell acht Filialen erweitern. Er teilt sich die Geschäftsführung mit David Primm und Julius Raether.
...Klick zum Weiterlesen
Fotoprofi GmbH: Christof Bergmann wird neuer Geschäftsführer
Christof Bergmann wird ab dem 1. April 2020 die Geschäftsführung der Fotoprofi GmbH, des umsatzstärksten Fotofachhändlers in Baden-Württemberg mit aktuell acht Filialen erweitern. Er teilt sich die Geschäftsführung mit David Primm und Julius Raether.

Gemeinsam mit Christof Bergmann möchten die Fotoprofi GmbH die weitere Entwicklung des jungen Unternehmens vorantreiben. Die Fotoprofi GmbH gibt es erst seit 2018, hat aber eine lange und erfolgreiche Historie. Die Firma ist durch die Fusion der vormals unabhängigen Händler fotofrenzel, Photo Planet, foto-markt und Hobby FOTO entstanden.

 

 

Christof Bergmann Mitgeschäftsführer der Fotoprofis GmbH.

 

Christof Bergmann war zuvor Geschäftsführer der Calumet Photographic GmbH nebst Auslandsgesellschaften und ist Geschäftsführer der Verbundgruppe Footoco, deren Abwicklung er nach der Fusion von europafoto mit Ringfoto zur neuen United Imagig Group verantworted. In seiner Zeit als Calumet-Geschäftsführer hat Christof Bergmann die Calumet Photographic GmbH zum umsatzstärksten Fotofachhändler in Deutschland geformt.
„Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe und die damit verbundene Herausforderung. Die Unternehmenskultur bei Fotoprofi deckt sich voll und ganz mit meinen unternehmerischen Grundsätzen. Nach vielen Jahren als Geschäftsführer eines Unternehmens in der Hand von verschiedenen Finanzinvestoren, ist es eine tolle Erfahrung in einem langfristig orientierten Familienunternehmen zu arbeiten und dessen Erfolg zu begleiten. Ich bin überzeugt, dass wir die Erfolgsgeschichte von Fotoprofi weiterschreiben werden“, so Bergman über seine Bestellung.

„Mit Christof Bergmann haben wir einen sehr erfahrenen Unternehmer gewonnen, auf dessen tiefgehende Branchenkenntnisse wir vertrauen und von dessen Erfahrungen wir zweifelsohne profitieren werden“, so die Gesellschafter Heinz Primm und Andreas Raether. „In unseren anderen Unternehmen haben wir bisher sehr gute Erfahrungen mit externem Know-How in der Geschäftsführung gemacht. Wir freuen uns deshalb sehr auf die Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass wir gemeinsam mit Christof Bergmann ein im besten Sinne agiles und maximal kundenorientiertes Unternehmen formen werden“, ergänzt David Primm.

Nicht geplant war, dass der Start in der weltweit schwierigen Lage rund um das Corona Virus stattfindet. Die Gesellschafter und Geschäftsführer sind sich in der gegebenen Situation aber einig, dass das gemeinsame Know-How und das langfristige Denken nun exakt das ist, was das Unternehmen braucht, um zu gegebener Zeit gestärkt aus der weltweiten Krise herauszukommen.

 

31.03.2020
Das neue ProCare-Service-Programm von Canon wurde speziell für die Nutzer der R2R Digitaldrucker Colorado 1640 und 1650 von Canon entwickelt. Es stellt die maximale Verfügbarkeit des Systems über schnelle Ersatzteillieferungen, vorbeugende Wartung und Remote-Support für die Hard- und Software sicher.
...Klick zum Weiterlesen
Canon ProCare: Neues Service-Programm für Canon Colorado Kunden
Das neue ProCare-Service-Programm von Canon wurde speziell für die Nutzer der R2R Digitaldrucker Colorado 1640 und 1650 von Canon entwickelt. Es stellt die maximale Verfügbarkeit des Systems über schnelle Ersatzteillieferungen, vorbeugende Wartung und Remote-Support für die Hard- und Software sicher.

Mit dem neuen ProCare Service-Programm für Colorado Printer will Canon Ausfallzeiten senken weiter die Produktivität der mit UV-Gel-Technologie arbeitenden Systeme steigern. Es wird mit verschiedenen Laufzeiten von drei, vier oder fünf Jahren mit der Option angeboten, den Vertrag zu verlängern. Weitere Support-Optionen umfassen eine schnellere Reaktion beim Kunden und den Austausch oder die Wartung von Druckköpfen. Das Programm ist direkt über Canon, aber auch über zertifizierte Canon Partner erhältlich und bietet ein einheitliches Servicekonzept für Kunden mit internationaler Produktion in Europa, dem Nahen Osten und Afrika.

 

Die R2R Großformatdrucker der Canon Colorado Serie sind für optimale Produktivität mit minimalen Bedienereingriffen und manueller Wartung ausgelegt. Das Canon ProCare Programm erweitert den Servicerahmen, sodass Kunden mit höherer Sicherheit ohne große Ausfallzeiten drucken können.

 

 

 

Michele Tuscano, Vice President Large Format Graphics, Canon EMEA.

 

„Unsere Canon Colorado Serie hat sich am Markt schnell etabliert. Im September 2019 haben wir den Meilenstein von mehr als 1.000 Installationen weltweit überschritten. Es ist großartig, dass so viele Kunden die Vorteile der UV-Gel-Technologie erkannt haben", so Michele Tuscano, Vice President Large Format Graphics, Canon EMEA.

 

„Wir wissen von unseren Kunden, dass die Canon Colorado für sie viel mehr als nur ein Produktionsdrucker ist. Es ist eine Lösung, um Kunstwerke zum Leben zu erwecken und selbst die schwierigsten Anforderungen zu erfüllen. Druckdienstleister verlassen sich tagtäglich auf diese Lösung. Die Leistung ist für ihr Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Mit Colorado ProCare bieten wir jetzt ein auf den Bedarf unserer Kunden zugeschnittenes Service-Programm, das ihnen einen professionellen Partner zur Seite stellt, der sie in allen Produktionsbelangen unterstützt.“

 

31.03.2020
Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten im Moment mehr Menschen denn je aus dem Home-Office. Viele von ihnen sind besonders jetzt auf der Suche nach neuen, kreativen Impulsen und Möglichkeiten der digitalen Fortbildung. Daher sendet Adobe die beliebten Livestream-Formate Adobe Live und Adobe Live for Business, in denen Kreativ-Profis Tipps & Tricks für die Arbeit mit Creative Cloud liefern, jetzt in erhöhter Frequenz.
...Klick zum Weiterlesen
Adobe Live: Jetzt mit erhöhter Frequenz
Aufgrund der aktuellen Lage arbeiten im Moment mehr Menschen denn je aus dem Home-Office. Viele von ihnen sind besonders jetzt auf der Suche nach neuen, kreativen Impulsen und Möglichkeiten der digitalen Fortbildung. Daher sendet Adobe die beliebten Livestream-Formate Adobe Live und Adobe Live for Business, in denen Kreativ-Profis Tipps & Tricks für die Arbeit mit Creative Cloud liefern, jetzt in erhöhter Frequenz.

Adobe Live vom Sofa: Ab sofort täglich ab 11 Uhr geht es bei Adobe Live vom Sofa um Ideen & Inspiration für das Arbeiten mit Creative Cloud Tools. Unterstützt werden die Moderatoren Can Döner und Rufus Deuchler von Gestaltern und Künstlern wie Gürel Sahin, Kristof Göttling oder Perci Chen, die einen exklusiven Einblick in ihre Arbeitsabläufe gewähren.

 

 

Jetzt täglich: Adobe live vom Sofa.

 

Zudem soll Adobe Live eine Plattform für Kreative sein. Über die Kommentarfunktion haben alle Zuschauer die Möglichkeit, sich mit der Adobe Live Community sowie den Moderatoren und Gästen der Sendung auszutauschen.

 

Adobe Live for Business: Nerdtalk trifft Usecase – jeden Mittwoch live
Unternehmen stehen bei der tagtäglichen Arbeit mit ihren Kreativ-Abteilungen vor vollkommen anderen Herausforderungen als die "kreativen Einzelkämpfer". Deshalb gibt es jetzt Adobe Live for Business: Ein interaktiver Livestream für alle, die kreativ in Unternehmen arbeiten. Hier zeigen Gäste aus verschiedensten Business-Bereichen, wie sie komplexe Herausforderungen mit kreativen Workflows meistern.

 

Adobe Live for Business: Ab jetzt jeden Mittwoch live um 17 Uhr auf YouTube.

 

31.03.2020
Die neue Videoschnitt-Software SpotOn 11 von AquaSoft für Instagram, Facebook und YouTube bietet zahlreiche Animationen und Vorlagen für Influencer und Social Media Communities aller Art. Mit der kostenfreien Software lassen sich kreative Ideen direkt umsetzen.
...Klick zum Weiterlesen
AquaSoft SpotOn 11: Gratis-Software für den Videoschnitt
Die neue Videoschnitt-Software SpotOn 11 von AquaSoft für Instagram, Facebook und YouTube bietet zahlreiche Animationen und Vorlagen für Influencer und Social Media Communities aller Art. Mit der kostenfreien Software lassen sich kreative Ideen direkt umsetzen.

 

SpotOn 11 von Aquasoft macht den Videoschnitt einfach.

 

 

Ob Influencer neue Schmink- und Fitness- Tutorials auf YouTube oder Technik-Trends sowie die neuesten Rezepte auf ihrem Instagram-Channel vorstellen wollen mit AquaSoft SpotOn 11 steht ihnen ein Gratis-Tool mit zahlreichen Grafiken, Effekten und Animationen zur Verfügung, die sich einfach in Videos einfügen lassen. Die Videoinhalte werden mit Text-Elementen und Untertiteln noch anschaulicher und mit Musik noch lebendiger. Nach der Fertigstellung kann das Video direkt hochgeladen werden. Die richtige Einstellung für die Videoausgabe wird schnell identifiziert und für die jeweilige Plattform angepasst.


Mit SpotOn 11 AquaSoft stellt AquaSoft eine Software vor, die das Einfügen von Grafiken, Erstellen von Effekten und Animationen sowie den Videoschnitt unter einen Hut bringt. Egal ob ein Rückblick auf die letzte Reise als Insta-Story geteilt oder ein Let‘s-Play-Video auf YouTube hochgeladen wird – SpotOn 11 stellt die passenden Werkzeuge zur Verfügung. Dazu gehören eine große Auswahl verschiedener Farben, Schriftarten und Designs sowie Vorlagen und fertige Grafiken, die sich einfach in das Video integrieren lassen.

 

 

SpotOn hält viele Effekte bereit.

 

 

„Eine Instagram-Story kann mit SpotOn 11 geschnitten und optisch aufgewertet werden. Neue Produkte oder auch komplizierte Sachverhältnisse werden in einem IGTV-Video viel besser dargestellt und sind für die Follower leichter verständlich und greifbarer“, erklärt Steffen Binas, Geschäftsführer der AquaSoft GmbH. Speziell im Gaming-Bereich, wo viele ihre Erlebnisse und Fortschritte in einem YouTube-Video festhalten, ist SpotOn 11 ein ideales Tool. Anwender können Texte und Grafiken in ihr Get-Ready-Video oder Tutorial einfügen und die Abonnenten durch Zusammenfügen mehrerer Clips zu einem Vlog stets auf dem Laufenden halten. Um Videos noch lebendiger erscheinen zu lassen, kann auch die passende Musik integriert werden.

 

 

 

„Mit SpotOn 11 können Social-Media-Affine Nutzer Musik, Text und Bilder zu einem Musik- oder Lyrics-Video verbinden“, so Steffen Binas. Die Standzeit der Einzelbilder ist hierbei frei definierbar. Da die verschiedenen Netzwerke wie Instagram, Facebook oder YouTube spezielle Anforderungen an Videos stellen, hat AquaSoft SpotOn 11 diese bereit an Board. „Es muss nur noch ausgewählt werden, auf welcher Plattform das Video veröffentlicht werden soll - bei der Video-Ausgabe berechnet die Software dann die zum Seitenverhältnis passende Auflösung ganz automatisch.“

 

Videos Teilen leicht gemacht mit SpotOn von Aquasoft.

 


Die kostenfreie Software AquaSoft SpotOn 11 steht ab sofort hier zum Download bereit.

 

30.03.2020
Der Verlust von wichtigen, persönlichen Daten auf dem heimischen Desktop-PC oder Notebook ist ärgerlich. Die zunehmenden Ransomware-Attacken zeigen, wie wichtig regelmäßige Backups sind. Toshiba Electronics Europe GmbH zeigt anlässlich des World Backup Day am 31. März, worauf dabei zu achten ist.
...Klick zum Weiterlesen
Toshiba: Fünf Backup-Empfehlungen zum World Backup Day
Der Verlust von wichtigen, persönlichen Daten auf dem heimischen Desktop-PC oder Notebook ist ärgerlich. Die zunehmenden Ransomware-Attacken zeigen, wie wichtig regelmäßige Backups sind. Toshiba Electronics Europe GmbH zeigt anlässlich des World Backup Day am 31. März, worauf dabei zu achten ist.

 

Die Canvio Premium von Toshiba:  Mobile Backup Lösung
mit Kapazitäten von 1,2,3 und 4 TB.

 

Fünf Tips für private Daten-Backups zuhause

 

1. Frühjahrsputz: Vor jeder größeren Backup-Aktion sollte immer auch ein Großreinemachen auf dem Programm stehen, das heißt der Rechner muss von unnötigem Datenballast befreit werden. Dazu gehören etwa nicht mehr genutzte Applikationen und inaktive oder fragmentierte Daten sowie temporäre Files. Auch die Download-Historie und Cookies sollten gelöscht werden. Neben der Erhöhung des verfügbaren Speicherplatzes werden damit auch Backup-Prozesse vereinfacht und beschleunigt.

 

2. Backup-Strategie: Wichtig ist die Festlegung einer Backup-Strategie. Vor allem muss ein Anwender bestimmen, wie und wie oft gesichert werden soll. Weitere Entscheidungen betreffen die Auswahl der Speicherorte und -medien, also etwa die Nutzung externer Festplatten oder eine Cloud-Sicherung. Auch das Einrichten von automatischen Backups mit der Definition von Zeitpunkten und Intervallen für die Backups kann ein sinnvoller Schritt sein.

 

Mobil, bunt und leistungsstark: Canvio Advance Backup-Lösung von Toshiba,
ebenfalls erhältlich Kapazitäten von  1,2,3, und 4 TB.

 

 

3. Vollsicherung versus inkrementelle Sicherung: Auf jeden Fall sollten PC-Nutzer von Zeit zu Zeit eine Vollsicherung vornehmen. Sie sind durch regelmäßige inkrementelle Backups zu ergänzen, bei denen nur die seit dem letzten vollständigen Backup veränderten Daten gesichert werden.

 

4. Anwendung des 3-2-1-Prinzips: Generell empfiehlt sich eine Datensicherung nach dem 3-2-1-Prinzip. Das heißt: Der Anwender sollte drei Kopien erstellen, zwei verschiedene Speichermedien nutzen – etwa eine externe Festplatte und ein Bandlaufwerk – und eine Backup-Version extern „außer Haus“ lagern – zum Beispiel in der Cloud.

 

Klein, schnell und effektiv: Canio Premium Mobile von Toshiba.

 

5. Datenwiederherstellung: Letztlich sollte auch das Thema Desaster Recovery betrachtet werden, das heißt die Klärung der Frage, wie bei Datenverlust auf dem Rechner die per Backup gespeicherten Daten zurückgesichert werden können. Dabei sollte die genutzte Recovery-Lösung eine hohe Flexibilität bieten und zum Beispiel die Wiederherstellung von Dateien, Ordnern oder eines ganzen Systems unterstützen. Auch eine Rücksicherung der Daten auf eine abweichende Hardware sollte möglich sein.

 

Es gibt zahlreiche Backup- und Recovery-Lösungen auf dem Markt, die für unterschiedlichste Anforderungen konzipiert sind. Bei der Lösungsauswahl ist darauf zu achten, dass die Produkte eine bewährte Qualität bieten und die eigenen Bedürfnisse abdecken. Zu überprüfen sind zum Beispiel die Kompatibilität mit dem eigenen Rechner und die verfügbaren Software-Features.

 

Toshiba bietet mehrere externe Festplatten-Serien an, unter anderem mit einer Backup-Software und mit Passwortschutz zur Verhinderung eines Fremdzugriffs auf wichtige Daten. Das Produktangebot umfasst die mobilen Festplatten Canvio Advance, Canvio Alu, Canvio Premium, Canvio Slim und Canvio for Desktop.

 

30.03.2020
Die Verbesserung der digitalisierten Ausrüstung von Rettungsdiensten ist das Ziel der globalen Partnerschaft des Drohnenherstellers DJI mit dem Anbieter von Feuerwehrfahrzeugen Rosenbauer. Damit soll der Einsatz in Notfallszenarien schneller, sicherer und effizienter werden.
...Klick zum Weiterlesen
DJI - globale Partnerschaft mit Rosenbauer
Die Verbesserung der digitalisierten Ausrüstung von Rettungsdiensten ist das Ziel der globalen Partnerschaft des Drohnenherstellers DJI mit dem Anbieter von Feuerwehrfahrzeugen Rosenbauer. Damit soll der Einsatz in Notfallszenarien schneller, sicherer und effizienter werden.

Ab sofort arbeiten beide DJI und Rosenbauer zusammen, um die Vorteile des digitalen Notfallmanagements für Rettungsdienste zu nutzen. Sollen Luftperspektiven in Kombination mit dem Betriebsmanagementsystem von Rosenbauer eine schnelle Beurteilung und Entscheidung ermöglichen und somit den sichersten und effizientesten Einsatz von Personal fördern.

 

Rosenbauer und DJI kooperieren weltweit.

 

 

"Geschwindigkeit und ein wirklich vollständiges Gesamtbild sind wichtige Erfolgskriterien, wenn Einsatzkräfte unter Zeitdruck zielgerichtete Entscheidungen treffen müssen. Unsere IT-Lösungen reichen vom effizienten Fahrzeugmanagement bis zur Navigation bis hin zu speziellen Anwendungen in Notfallsituationen", sagte Dieter Siegel, CEO von Rosenbauer International. "Die Partnerschaft mit DJI ermöglicht es uns, unsere Rolle als digitaler Pionier zu festigen. Wir werden nun zusammenarbeiten, um eine integrierte Technologie für umfassende, datenbasierte Brandbekämpfung und das Katastrophenmanagement zu entwickeln."


Roger Luo, Präsident von DJI, sagte: „DJI ist stolz darauf, Rosenbauers hervorragendes Produktportfolio mit seiner Drohnen-Technologie zu ergänzen und Feuerwehrleuten die bestmöglichen Werkzeuge für Notfallmaßnahmen und Katastrophenhilfe zur Verfügung zu stellen. DJI bietet zuverlässige, skalierbare Drohnenangebote an, mit denen Feuerwehr-, Such- und Rettungskräfte sowie Teams für öffentliche Sicherheit von dieser Technologie profitieren können. Dies spielt eine zunehmende Rolle bei der täglichen Rettung von Leben, für Zeitmanagement und den effizienten Einsatz von Ressourcen. Diese Integration ist ein wichtiger Schritt für unsere langfristige Partnerschaft, und unser Engagement zeigt eine zunehmende Reife bei der Einführung von Drohnen für Feuerwehrfachleute.“


Das Betriebsmanagementsystem von Rosenbauer stellt Einsatzkräften vor Ort relevante Informationen wie Brandschutzpläne, Gefahrstoffdaten oder KFZ-Rettungskarten zur Verfügung. Daten aus der Drohnenflotten-Management-Software von DJI, FlightHub, werden nahtlos in das Betriebsmanagementsystem von Rosenbauer integriert und vermitteln dem Entscheidungsträger des Betriebs zusätzliche visuelle und thermische Daten. Diese Informationen können dann über Rosenbauers EMEREC Tablet Computer abgerufen und an Einsatzeinheiten vor Ort weitergeleitet oder auf Monitoren in der Kommandozentrale angezeigt werden, um einen vollständigen Überblick über die Situation zu erhalten. Informierte Entscheidungen bezüglich des effizienten und sicheren Einsatzes von Ressourcen wie Personal, Fahrzeugen und anderen Geräten können in Echtzeit getroffen werden.
Die Datensicherheit ist von größter Bedeutung. Alle Informationen, die in Echtzeit und vom FlightHub von DJI an das Rosenbauer-Betriebsmanagementsystem übermittelt werden, werden auf einem Server im hochsicheren Rechenzentrum eines bekannten europäischen Telekommunikationsunternehmens gespeichert. Der Datenverkehr ist gesichert und verschlüsselt. Während des Einsatzes werden die Daten auch mit allen mobilen Endgeräten synchronisiert, sodass jedes Betriebsteam - in einem geschlossenen Kreislauf - über dieselben Informationen verfügt.


Die beiden Unternehmen werden sich weiterhin für die Digitalisierung von Notfallmaßnahmen und die Ausstattung von Feuerwehrfahrzeugen mit Drohnen einsetzen und zu gegebener Zeit weitere Anwendungsfälle austauschen.

 

27.03.2020
DxO veranstaltet den ganzen April über kostenlose englisch-sprachige Webinare m Bereich Fotografie und Bildbearbeitung. Renommierte Dozenten erklären, wie man beim Fotografieren, Bearbeiten und Erstellen die besten Ergebnisse erzielt.
...Klick zum Weiterlesen
Kostenlose DxO Webinare im April 2020
DxO veranstaltet den ganzen April über kostenlose englisch-sprachige Webinare m Bereich Fotografie und Bildbearbeitung. Renommierte Dozenten erklären, wie man beim Fotografieren, Bearbeiten und Erstellen die besten Ergebnisse erzielt.

 

 



Diese Webinare eignen sich ideal für Anfänger und erfahrene Fotografen. Sie bieten schrittweise Workflows und Tipps für verschiedene Themenbereiche:  von Landschafts- und Naturfotografie bis hin zum Beheben häufiger Fehler nach der Aufnahme des Fotos.
Zu den professionellen Fotografie-Dozenten zählen DxO Ambassadeur Fabio Antenore, der bekannte Ersteller von YouTube-Inhalten, PhotoJoseph und Dan Hughes, Lehrkraft am Rochester Institute of Technology. 
Die Webinare bieten die Möglichkeit, die DxO- Sprecher live zu sehen und in Echtzeit Fragen zu stellen. Nach dem Webinar kann man die vielen Tipps und Techniken  an eigenen Bildern ausprobieren. 

Die Dozenten und Termine:

 

dxo dan-hughes Kopie



MEHR ALS GEWÖHNLICHE NATURAUFNAHMEN MIT COLOR EFEX PRO (Sitzung auf Englisch)
Dozent: Dan Hughes
Dienstag, 7. April – 19:00 Uhr GMT
Anmeldung über diesen Link: https://attendee.gotowebinar.com/register/532619230792494347

 

dxo photojoseph

 

ENTHÜLLEN VON DETAILS IN DUNKLEN UND HELLEN BEREICHEN MIT SMART LIGHTING VON DxO PHOTOLAB (Sitzung auf Englisch)
Dozent: PhotoJoseph<br>
Donnerstag, 9. April – 19:00 Uhr CEST
Anmeldung über diesen Link: https://attendee.gotowebinar.com/register/8658929352253609485

DIE NIK COLLECTION 2.5 BY DxO IN AKTION MIT AFFINITY PHOTO 1.8 (Sitzung auf Englisch)
Dozent: PhotoJoseph
Donnerstag, 9. April – 19:00 Uhr CEST
Anmeldung über diesen Link: https://attendee.gotowebinar.com/register/5022882882105640459
      

 

KREATIVE MÖGLICHKEITEN ZUR OPTIMIERUNG VON FARBE UND DRAMATIK MIT VIVEZA IN DER NIK COLLECTION BY DxO (Sitzung auf Englisch)
Dozent: Dan Hughes>
Donnerstag, 16. April – 19:00 Uhr CEST
Anmeldung über diesen Link: https://attendee.gotowebinar.com/register/2336999176310439947
            

 

dxo fabio-antenore Kopie

 

EINBLICK IN DIE HYPERREALE LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE MIT DER NIK COLLECTION BY DxO (Sitzung auf Englisch)
Mit DxO Ambassadeur Fabio Antenore
Donnerstag, 23. April – 20:00 CEST<br>
Anmeldung über diesen Link:  https://attendee.gotowebinar.com/register/1294702835108326669

 

 

26.03.2020
Als fantome-kino-35mm-5pack bringt die Lomographische AG ihren neuen Fantôme Kino B&W ISO 8 Film auf den Markt. Der brandneue Film sorgt mit starken Kontrasten für ein wahres Kinofeeling und liefert monochrome Bilder mit melodramatischer Anmutung.
...Klick zum Weiterlesen
Die Lomographische AG präsentiert: Fantôme Kino B&W ISO 8 Film
Als fantome-kino-35mm-5pack bringt die Lomographische AG ihren neuen Fantôme Kino B&W ISO 8 Film auf den Markt. Der brandneue Film sorgt mit starken Kontrasten für ein wahres Kinofeeling und liefert monochrome Bilder mit melodramatischer Anmutung.

 

Beispielfoto mit dem Fantôme Kino B&W ISO 8 Film.

 

Die Filmfamilie des Lomography B&W Kinos bekommt mit dem Fantôme Kino B&W ISO 8 Film ein neues Mitglied. Dieser monochrome Film mit der niedrigen Empfindlichkeit von ISO 8 ist inspiriert
vom deutschen Kino und bannt mühelos das Theater des auf das Foto. Er kann jetzt bei einer geschätzten Lieferung im Juni 2020 vorbestellt werden.

 

Diese faszinierende Emulsion des neuen Fantôme Kino B&W ISO 8 Films ist sowohl für erfahrene Profis als auch für kreative Erstfotografen geeignet. Er wendet sich vor allem an diejenigen, die gerne die volle manuelle Kontrolle bei ihren Aufnahmen übernehmen und mit Blitzlicht fotografieren. Der Film liefert intensive Schatten und extreme Kontraste, die an die Klassiker des Film Noir erinnern. Er eignet sich perfekt für kreative Experimente mit Lochkameras, für aufmerksamkeitsstarke Porträts oder für Straßenszenen. Er lässt sich von den meisten Fotolaboren entwickeln aber auch selbst zuhause verarbeitet werden. Lomography bietet dazu ein maßgeschneidertes Fantôme Kino B&W ISO 8 Film-Kochbuch an, das beschreibt, was dabei zu beachten ist. Darin enthalten sind auch zahlreiche Tipps, Tricks, Filtervorschläge und eine Entwicklungstabelle.

 

 

Beispielfoto mit dem Fantôme Kino B&W ISO 8 Film.

 

Der Schwarzweißfilm erlebt weltweit ein Revival. Der Lomography Fantôme Kino B&W ISO 8 Film ist der dritte in der Schwarzweißfilmfamilie der Lomographischen AG, die auch Farbnegativfilme sowie andere Experimentalfilme vertreibt. Die B&W-Filmfamilie erweitert dieses Angebot. Speziell dieses Medium eignet sich besonders gut für alle diejenige, die am Anfang ihrer fotografischen Reise stehen. Sie lernen damit die Grundlagen der Fotografie, experimentieren mit Textur, Licht sowie Kontrast und probieren sich am Entwickeln.

 

 

Beispielfoto mit dem Fantôme Kino B&W ISO 8 Film.

 


Technische Spezifikationen:
Film Typ: Panchromatisch Schwarz-Weiß
ISO: 8
35 mm Format
Standard Schwarz-Weiß Entwicklung
Preis 8,90 Euro

26.03.2020