Kontakt Links Suchen 

Newsarchiv Technik

06.09.2019
Als einen neuartigen Service will Samsung ab Oktober 2019 Express Repair Busse einsetzen. Der mobile Reparaturservice führt vor Ort Gratis Garantie-Reparaturen aus. In 15 Städten können Kunden einen Termin buchen und die Service-Mitarbeiter zu sich bestellen ganz egal ob nach Hause oder an ihren Arbeitsplatz.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019: Samsung kündigt mobilen Service für Smartphone Reparaturen an
Als einen neuartigen Service will Samsung ab Oktober 2019 Express Repair Busse einsetzen. Der mobile Reparaturservice führt vor Ort Gratis Garantie-Reparaturen aus. In 15 Städten können Kunden einen Termin buchen und die Service-Mitarbeiter zu sich bestellen ganz egal ob nach Hause oder an ihren Arbeitsplatz.

Auf der IFA 2019 in Berlin gibt Samsung nun einen ersten Ausblick auf seinen neuen mobilen Service. Neben der großen Ausstellungsfläche im CityCube gibt es auch eine Service Station.Dort können Kunden ihre Smartphones, Wearables und Tablets vor Ort kostenlos und professionell reparieren lassen, wenn es sich um einen Garantiefall handelt.

Wer ein Smartphone, Tablet oder Wearable mit einem Defekt besitzt, der über die Garantie abgedeckt ist, kann das Gerät auf dem Messegelände direkt bei Samsung kostenlos reparieren lassen. Eigens dafür hat der Hersteller auf dem Veranstaltungsgelände eine Service Station direkt zwischen CityCube und Halle 7 eingerichtet.

 

 

Samsung Repair Bus.

 


Messebesucher können direkt und ohne Termin zur Service Station kommen, um ihr Gerät von qualifiziertem Fachpersonal reparieren zu lassen. Sollten vor Ort die Servicekräfte gerade komplett im Einsatz sein, bekommen Kunden einen Termin vorgeschlagen. Lange Wartezeiten gibt es nicht - die meisten Reparaturen sind in weniger als 60 Minuten erledigt. Die Wartezeit lässt sich gut nutzen: Besucher können auf der Ausstellungsfläche im CityCube Samsung Neuheiten wie das Galaxy Note 10+ oder das Galaxy Book S live erleben oder in der Service Station Platz nehmen und einen Kaffee genießen. Selbst, wenn kein Garantiefall vorliegt, lohnt sich ein Besuch bei Samsung. Auf Wunsch trägt das Servicepersonal kostenlos Display-Schutzfolien auf. Geöffnet ist die Service Station während der Messetage vom 6. bis zum 11. September 2019 von 10 bis 18 Uhr.


Ab Oktober wird der Samsung Reparaturservice dann auch mobil. Analog zu den elf festen Customer Service Plazas in Großstädten wie Frankfurt oder München erweitert Samsung sein Portfolio um 21 Express Repair Busse, die in 15 deutschen Städten zum Einsatz kommen. Die Reparaturleistung erfolgt dabei für den Kunden transparent, da er die Reparatur vor Ort verfolgen kann. Auch hier sind die meisten Vorgänge in weniger als einer Stunde erledigt. Nähere Informationen zur Buchung eines Express Repair Busses sind demnächst hier  zu finden. Handelt es sich nicht um einen Garantiefall, überzeugen die Express Repair Busse mit attraktiven Preisen. Zu den angebotenen Leistungen gehören das Beheben von Displayschäden, Akkuwechsel und weitere gängige Reparaturen aller aktuellen Mobilgeräte.


Der Service in in den Städten Berlin, München, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Stuttgart, Frankfurt, Dortmund, Münster, Hannover, Bremen, Leipzig, Dresden, Nürnberg und Augsburg geplant.

 

05.09.2019
Mit den neuen Kenko Zwischenringsätzen können Fotografen die Naheinstellgrenzen ihrer Nikon Z und Canon R Objektive verkürzen, ohne gleich ein spezielles Makro-Objektiv kaufen zu müssen. Die Kenko Zwischenringsätze machen normale Objektive nicht makrofähig, sondern sparen auch unterwegs Gewicht und Platz für die Ausrüstung.
...Klick zum Weiterlesen
Cullmann: Neue Zwischenring-Sets für Canon R und Nikon Z Kameras
Mit den neuen Kenko Zwischenringsätzen können Fotografen die Naheinstellgrenzen ihrer Nikon Z und Canon R Objektive verkürzen, ohne gleich ein spezielles Makro-Objektiv kaufen zu müssen. Die Kenko Zwischenringsätze machen normale Objektive nicht makrofähig, sondern sparen auch unterwegs Gewicht und Platz für die Ausrüstung.

Kenko Zwischenringsatz für die spiegellosen Canon EOS R Kameras.


Zwischenringe sind kleiner, kompakter und leichter und passen so gut auch in kleinere Taschen. Mit den neuen Kenko Zwischenringsätzen bietet Cullmann jetzt zwei Produkte für die Canon EOS-R und die Nikon Z Kameras an. Die Zwischenringe werden einfach zwischen Kamera und Objektiv montiert und schon kann der Fotograf Bilder aus einer Distanz aufnehmen, die unter dem Mindestabstand seines Objektivs liegt.

 

 

Kenko Zwischenringsatz für die spiegellosen Nikon Z Kameras.

 


Jeder Zwischenringsatz besteht aus zwei Ringen mit einer Länge von 10 mm bzw. 16 mm. Die Ringe können einzeln verwendet oder miteinander kombiniert werden. Damit eröffnen sich für Fotografen viele Möglichkeiten zur Makrofotografie auch ohne ein spezielles Makroobjektiv.

 

Features Kenko Zwischenringsätze
• Zwischenringsätze aus zwei Ringen
• Ringlängen 10 mm und 16 mm
• Standardobjektiv in Makroobjektiv verwandeln
• Geeignet für Canon EOS-R und Nikon Z Kameras

Die neuen Zwischenringsätze von Kenko sind ab dem 2. September 2019 im Handel verfügbar.


Preise:
Kenko EXTENSION TUBE SET Canon EOS RF: ca. 250 Euro
Kenko EXTENSION TUBE SET Nikon Z: ca. 270 Euro

 

05.09.2019
Das neue Telezoom-Cine-Objektiv Fujinon Premista 80-250mm T2.9-3.5 – nutzt das volle Potenzial großer Bildsensoren. Das zweite Cinema-Objektiv der Premista Serie soll ab Dezember 2019 erhältlich sein und wurde speziell für die Verwendung an Kameras mit größeren Bildsensoren entwickelt.
...Klick zum Weiterlesen
Fujinon Premista 80-250mm T2.9-3.5: Fujifilm erweitert Fujinon Premista Objektivlinie
Das neue Telezoom-Cine-Objektiv Fujinon Premista 80-250mm T2.9-3.5 – nutzt das volle Potenzial großer Bildsensoren. Das zweite Cinema-Objektiv der Premista Serie soll ab Dezember 2019 erhältlich sein und wurde speziell für die Verwendung an Kameras mit größeren Bildsensoren entwickelt.

Durch die Ergänzung der Premista-Serie um den Brennweitenbereich 80-250 mm deckt die Produktlinie gemeinsam mit dem bereits erhältlichen Fujinon Premista 28-100mm T2.9 nun den häufig genutzten Brennweitenbereich von 28 bis 250 mm ab.

 

Fujinon Premista 80-250mm T2.9-3.5

 

Seit einigen Jahren arbeiten Kameraleute im Bereich Cinema, TV und Commercial verstärkt mit großen Bildsensoren, da diese einen natürlichen und attraktiven Bokeh-Effekt mit geringer Schärfentiefe ermöglichen sowie einen größeren Dynamikumfang bieten. Bislang waren für die entsprechenden Kameras nur Festbrennweiten erhältlich, jedoch gibt es einen Bedarf an hochqualitativen Zoomobjektiven, die sich aufgrund ihrer variablen Brennweite vielseitiger einsetzen lassen. Mit der neuen Premista Serie hat Fujifilm auf diese Nachfrage reagiert.

 

Der optische Aufbau des neuen Fujinon Premista 80-250mm T2.9-3.5 umfasst eine asphärische Linse mit großem Durchmesser sowie ein neues Fokus- und Zoomsystem. Diese Features tragen dazu bei, dass es eine überragende Abbildungsleistung über die gesamte Bildfläche erreicht, mit der sich die Textur und die besondere Atmosphäre des Motivs einfangen lassen. Die Linsenkonstruktion wurde laut Angaben von Fujifilm durch eine spezielle Software so berechnet, dass unerwünschte Reflexionen und Streulicht effektiv unterdrückt werden.

 

Die beiden Premista 80-250mm und 28-100mm verfügen über einheitliche Gewindegrößen und Anbaupositionen, sodass Benutzer dasselbe Zubehör wie Matte Boxen und Follow-Focus verwenden können. Dadurch entfällt die Notwendigkeit, die Zubehörpositionen beim Wechsel zwischen diesen Objektiven neu anzupassen, wodurch die Arbeitsabläufe optimiert werden.

 

 

Fujinon Premista 28-100mm T2.9:


Das erste Fujifilm Produkt war 1934 Filmmaterial für Spielfilme. Seither ist das Unternehmen eng mit der Filmindustrie verbunden. Im Jahr 2000 begann Fujifilm mit der Entwicklung eigener Cine-Objektive. 2017 wurden die Fujinon Cine-Zoomobjektive mit einem Engineering Emmy® der Television Academy in Hollywood ausgezeichnet. Mit der neuen Premista Serie erweitert Fujifilm sein aktuelles Portfolio an Cine-Objektiven, das die Serien „HK“, „ZK“, „XK“ und „MK“ umfasst und die unterschiedlichen Anforderungen bei Film- und Werbeproduktionen erfüllt.




Die wesentlichen Merkmale des Fujinon Premista 80-250mm T2.9-3.5:

Beeindruckende Abbildungsleistung, die das volle Potenzial großer Bildsensoren ausschöpft
• Die Integration einer großen asphärischen Linse trägt wesentlich zur hohen Abbildungsqualität und der geringen Verzeichnung vom Zentrum bis zu den Bildrändern bei. Sie garantiert zudem eine optimal ausbalancierte Wiedergabe selbst bei stark variierenden Strukturen und Detailreichtum eines Motivs.
• Durch die Integration der neu entwickelten Fokus- und Zoomsysteme wird unabhängig von der Entfernungs- und Brennweiteneinstellung eine konstant hohe Abbildungsleistung mit nur minimalen chromatischen Aberrationen erzielt.
• Durch die optische Konstruktion werden Streulicht und Reflexionen im Innern des Objektivs effektiv unterdrückt. Auf diese Weise lässt sich der hohe Dynamikumfang großer Bildsensoren optimal ausnutzen.
• Spezielle Glaselemente und Vergütungen sichern eine natürliche und neutrale Farbwiedergabe, deren Charakteristika denen der anderen Cine-Serien von Fujifilm entsprechen. Dies erleichtert die Farbkorrektur (Color Grading)*3, wenn verschiedene Objektive eingesetzt werden.


Robuste, leichte und hochpräzise Konstruktion
• Das robuste Objektivgehäuse ist für den professionellen Einsatz unter schwierigsten Bedingungen ausgelegt.
• Der optische Aufbau des Zoomobjektivs erfordert eine mikrometergenaue Fertigung der mechanischen Bauteile. Der gesamte Produktionsprozess unterliegt höchster Präzision, um Qualitätsstreuungen auszuschließen.

Hoher Bedienkomfort
• Der Rotationswinkel des Fokusrings beträgt 280 Grad, was auch bei Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe die geforderte Präzision bei der Fokussierung erlaubt.
• Das Premista 80-250mm und das Premista 28-100mm verfügen über einheitliche Gewindegrößen und Anbaupositionen, sodass Benutzer dasselbe Zubehör wie Matte Boxen und Follow-Focus verwenden können.
• Sämtliche Skalen sind mit fluoreszierender Farbe versehen, was hilfreich bei Aufnahmen in der Dunkelheit ist. Der Fokusring bietet sowohl eine auf dem metrischen als auch auf dem angloamerikanischen Einheitensystem (Feet) basierende Skala.
• Um Objektiv und Kamera optimal aufeinander einzustellen, lässt sich das Feintuning des Auflagemaßes*4 mittels Sechskantschraube justieren (Backfocus-Einstellung). Das volle optische Potenzial des Objektivs lässt sich somit auch in Situationen nutzen, in denen das Auflagemaß geringfügig variiert, etwa bei plötzlich auftretenden Temperaturveränderungen.

 

05.09.2019
Zwei neue portable SSD-Speichergeräte stellt Seagate auf der IFA 2019 vor. Die One Touch SSD und One Touch SSD Special Edition bieten sich als praktisches Zubehör für den mobilen Lebensstil an.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019: Seagate zeigt neue One Touch-SSDs
Zwei neue portable SSD-Speichergeräte stellt Seagate auf der IFA 2019 vor. Die One Touch SSD und One Touch SSD Special Edition bieten sich als praktisches Zubehör für den mobilen Lebensstil an.

 

Stylisch und nützlich : Die mobilen One Touch und One Touch
Special Edition SSD-Familie von Seagate.

 

 

Die One Touch SSD im Taschenformat ist in weißes oder schwarzes Gewebe mit einer angenehmen, strukturierten Haptik gefasst, während die One Touch SSD Special Edition mit limitierten Camouflage-Mustern wahlweise in rot, grün, blau oder weiß erhältlich ist. Die One Touch erweist sich als eine einfach zu bedienende Speicherlösung für Backups zur Sicherung von Fotos bis hin zum Teilen von Dokumenten und Videos, ganz gleich wann und wo der Nutzer diese benötigt. 

 

 

Jeff Fochtman, Vice President of Marketing bei Seagate.

 

„Wir haben mehr Möglichkeiten als je zuvor, Inhalte sofort zu konsumieren, was die Notwendigkeit fördert, Daten effizient zu erstellen, zu teilen und zu verwalten", sagt Jeff Fochtman, Vice President of Marketing bei Seagate. „Leicht zugänglicher, schneller und zuverlässiger digitaler Speicher ist extrem wichtig. Unsere neuen One Touch SSDs bieten Stil, Mobilität, Leistungsfähigkeit sowie einfache Bedienbarkeit."

 

Praktische Speicherlösungen für unterwegs:
die One Touch SE SSDs von Seagte.

 

Die stoffbezogene One Touch SSD und die vom Camouflage-Druck inspirierte One Touch SSD Special Edition sind die neuesten Ergänzungen im Speicherportfolio von Seagate. Die Laufwerke enthalten das Premium-Toolkit von Seagate mit der kontinuierlichen Backup-Software Sync Plus, bieten Transferraten bis zu 400 MB/s (max. sequentielles Lese-/Schreibgeschwindigkeit) und sind über die USB 3.0-Schnittstelle (geflochtenes USB 3.0-Kabel im Lieferumfang ebenfalls enthalten) mit PC und Mac (exFAT) kompatibel.

Gibt es in vier verschiedenen Camouflage:Mustern:
die One Touch SSD SE Flashspeicher Seagate.

 

 

Die Laufwerke gibt es außerdem in Kombination mit einem kostenlosen zweimonatigen Abonnement des Adobe Creative Cloud Photography Plan und einem einjährigen Abonnement von Mylio Create. Die One Touch SSDs haben eine Garantie von drei Jahren.

 

Die One Touch SSD von Seagate ist ab Oktober mit Kapazitäten von 500 GB und 1 TB für erhältlich.

Preis:

One Touch SSD 500 GB: ca. 100 Euro

One Touch SSD 1TB: ca. 170 Euro

One Touch SSD SE 500 GB: ca. 105 Euro

 

 

05.09.2019
Die kompakte, vielseitig einsetzbare EOS C500 Mark II 5,9K-Vollformatkamera basiert auf den Grundlagen des Cinema EOS Systems mit Vollformatsensor. Der von Canon entwickelte und gebaute CMOS-Sensor wird unterstützt durch den neuen Canon DIGIC DV 7 Prozessor.
...Klick zum Weiterlesen
IBC 2019: Canon Cinema EOS C500 Mark II für 5,9K-Vollformat-Aufnahmen
Die kompakte, vielseitig einsetzbare EOS C500 Mark II 5,9K-Vollformatkamera basiert auf den Grundlagen des Cinema EOS Systems mit Vollformatsensor. Der von Canon entwickelte und gebaute CMOS-Sensor wird unterstützt durch den neuen Canon DIGIC DV 7 Prozessor.



Kompakt und flexibel ausbaubar: die neue Canon EOS C500 Mark II Cine-Kamera.

 


Die EOS C 500 Mark II unterstützt die interne Aufzeichnung von 5,9K Cinema RAW Light und 4K 4:2:2 10 Bit XF-AVC. Sie bietet als erste Kamera der Cinema EOS Familie die Möglichkeit, 5,9K Cinema RAW Light auf das neue und erheblich schnellere Speichermedium CFexpress aufzuzeichnen. Zwei CFexpress-Kartenslots ermöglichen die gleichzeitige Aufnahme im selben Dateiformat. Ein zusätzlicher SD-Kartensteckplatz dient zur Aufzeichnung von Proxy-Dateien.

Durch die kompakte Bauform und das flexible, modulare Design kann daas System mit verschiedenen Erweiterungen entsprechend dem Produktionsanspruch konfiguriert werden.

Die EOS C500 Mark II ist die erste Cinema EOS Systemkamera, deren Bajonett sich von EF auf PL umrüsten lässt und auch die erste, die den elektronischen IS von Canon unterstützt.

 

Klein und leicht: die Canon EOS C500 Mark II mit vom Anwender auswechselbarem Bajonett.

 

Mit dem 5,9K Vollformat-CMOS-Sensor bietet Canon bei der EOS C500 Mark II einen immersiven Vollformat-Look – in Kombination mit den für Canon typischen natürlichen Hauttönen und originalgetreuen Farben. Durch den 5,9K-Sensor und den neu entwickelten DIGIC DV 7-Prozessors kann die EOS C500 Mark II Inhalte in hoher 4K-Qualität produzieren. Bei der Wiedergabe von 5,9K-Inhalten in 4K kommt ein spezieller Debayering-Algorithmus zum Einsatz. Dadurch werden Moiré-Effekte unterdrückt und das Rauschen reduziert. Mit ihrem einem Dynamikumfang von mehr als 15 Blendenstufen und dem großen Farbraum ist die EOS C500 Mark II auch für High Dynamic Range-Produktionen geeignet. Darüber hinaus ist die Kamera mit einem robusten, internen elektronisch gesteuerten Vollformat-ND-Filter mit 2, 4, 6 und erweitert 81 bzw. 102 Belichtungsstufen ausgestattet. Auch bei hellem Tageslicht sind so Aufnahmen mit attraktiver Hintergrundunschärfe möglich.


Die Möglichkeiten zur Aufzeichnung in verschiedenen Dateiformaten verhelfen zu einem besonders effizienten Workflow.

Neben der Möglichkeit, intern auf CFexpress-Karten im Canon XF-AVC-Format mit 4K 4:2:2 in 10 Bit aufzuzeichnen, ist außerdem eine gleichzeitige Aufzeichnung sowie die zusätzliche Proxy-Aufzeichnung möglich. Die Kamera verfügt über eine fortschrittliche 12G-SDI-Schnittstelle, die im Vergleich zu 3G-SDI eine viermal höhere Übertragungsgeschwindigkeit bietet. Diese 12G-SDI-Schnittstelle ermöglicht die Ausgabe von 4K 50/60p mit einem einzigen Kabel – das vereinfacht den 4K-Workflow. Zusätzlich ist die HDMI-Ausgabe in 4K 50/60p über ein einziges Kabel möglich.

 

Flexibel und vielseitig erweiterbar


Kameraleute können die Kamera mit zwei verschiedenen Erweiterungen konfigurieren: mitdem EU-V1 und dem EU-V2. Ebenso sind optional zwei elektronische Sucher erhältlich.

 

Zur EOS C500 Mark II bietet Canon optional zwei verschiedene elektronische Sucher an.

 

Der EU-V1 verfügt über eine Genlock/Sync BNC-Schnittstelle, eine Remote B-Schnittstelle für die optionale Fernbedienung RC-V100 und eine Ethernet-Schnittstelle für das IP-Streaming oder eine Fernbedienung per Browser. Der EU-V2 verfügt ebenfalls über diese Schnittstellen, hinzu kommen aber zwei weitere XLR-Eingänge sowie eine 12-polige Schnittstelle für das Objektiv. Darüber hinaus ist er mit einer V-Lock-Batteriehalterung mit D-Tap und 24-V-Leistungsausgang ausgestattet.


Schneller AF und ruhiger Bildstand durch elektronischem IS


Die EOS C500 Mark II ist die erste Cinema EOS Kamera mit einer integrierten elektronischen Bildstabilisierung (Electronic IS), die eine 5-achsige Kompensation von Kamerawacklern bietet. Wenn ein Objektiv angeschlossen ist, das die Datenübertragung unterstützt, werden automatisch die Objektiv-Metadaten (MXF) ausgewertet. Selbst bei Verwendung von Objektiven ohne elektronische Kommunikation zur Kamera kann der Electronic IS durch manuelle Eingabe der Brennweite verwendet werden. Darüber hinaus ist der Electronic IS auch mit Anamorphoten kompatibel.

Canon EOS C500 Mark II mit optionalem Zubehör.

 

Wie bei anderen Kameras aus dem Sortiment verfügt die EOS C500 Mark II über die bewährte Canon Dual Pixel CMOS AF Technologie. Mit Hochgeschwindigkeits-One-Push-AF und kontinuierlichem AF haben Profis die Sicherheit für gestochen scharfes Material. Sie profitieren auch von der sanften, intuitiven Touch-Fokussierung mit dem neuen LCD-Monitor LM-V2 sowie dem Dual Pixel Focus Guide, der die Profis darüber informiert, wo sich die Fokusposition befindet – egal ob vorne oder hinten – und somit eine präzise Fokussierung ermöglicht. Darüber hinaus verfügt die EOS C500 Mark II über Gesichtserkennungs-AF und Nachführ-AF, was eine zuverlässige Fokussierung in einer Vielzahl von Aufnahmesituationen ermöglicht. Zur Feinabstimmung des AF besteht die Möglichkeit zur Anpassung der AF-Nachführgeschwindigkeit und der AF-Empfindlichkeit.

 

Zusätzliche Funktionen

 

Die EOS C500 Mark II unterstützt User LUTs, so dass Kameraleute ihre eigenen LUTs verwenden oder anpassen können. Zur genauen Überwachung lassen sie sich in die Kamera laden und für jedes Terminal unterschiedliche LUTs anwenden. Mit der zusätzlichen LUT-Taste haben Profis eine größere Flexibilität bei der Produktion. Die EOS C500 Mark II verfügt außerdem mit dem Cinema RAW Light Codec über eine hohe Bildrate von bis zu 50/60 B/s in 5,9K Auflösung.

Gleichzeitig mit der EOS C500 Mark II hat Canon den neuen DP-V3120 Referenzmonitor und das CJ15ex4.3B Objektiv vorgestellt. Alle Neuheiten will Canon auf der vom 13. Bis 17. September in Amsterdam stattfindenden IBC 2019 erstmals weltweit vorstellen.

 

EOS C500 Mark II – Hauptleistungsmerkmale:

Eindrucksolle Vollformat-Qualität
5,9K Vollformatsensor
Immersiver Look
Natürliche Farbwiedergabe dank Farb-Expertise von Canon
Natürliche und weiche Hauttöne
HDR-fähig mit PQ/HLG und Canon Log 2/3


Interne Aufzeichnung auf CFexpress / Cinema RAW Light und XF-AVC

Kompaktes und robustes Gehäuse
Leichtes Gehäuse: nur ca. 1.730 g
Robuste Bauweise
Zuverlässig in anspruchsvollen Umgebungen


Modulares System
Vom Nutzer wechselbares Objektivbajonett
Erweiterungseinheiten und EVFs

Bahnbrechende Autofokus-Technologie


Electronic IS


Zusätzliche Leistungsmerkmale
User LUTs
Interner ND-Filter (2/4/6/8/10)
Falschfarbe / Marker / Anpassbare Display-Level


Die EOS C500 Mark II soll ab Dezember erhältlich sein.



05.09.2019
Mit dem CJ15ex4.3B erweitert Canon sein Angebot der 4K-Broadcast-Objektive für Kameras mit 2/3-Zoll-Sensor. Mit einem 15fachen Brennweitenbereich ab 4,3mm bietet das Weitwinkelzoom aus der UHDxs-Serie von Canon eine hohe optische Leistung, die sich auch bei Verwendung des integrierten 2-fach-Extenders für 4K eignet.
...Klick zum Weiterlesen
IBC 2019: Canon kündigt das neue 4K-Broadcast-Objektiv CJ15ex4.3B an
Mit dem CJ15ex4.3B erweitert Canon sein Angebot der 4K-Broadcast-Objektive für Kameras mit 2/3-Zoll-Sensor. Mit einem 15fachen Brennweitenbereich ab 4,3mm bietet das Weitwinkelzoom aus der UHDxs-Serie von Canon eine hohe optische Leistung, die sich auch bei Verwendung des integrierten 2-fach-Extenders für 4K eignet.

Das leichte und kompakte CJ15ex4.3B Weitwinkelzoomobjektiv wiegt nur ca. 2,19 kg, liefert nach Angaqbe von Canon Aufnahmen in höchster Auflösung von der Bildmitte bis zum Rand. Bei steigendem Bedarf nach 4K-Inhalten ist das CJ15ex4.3B die ideale Wahl für Fernsehanstalten, die bei einem Upgrade auf 4K-Systeme und -Workflows zukunftssicher produzieren wollen.

4K-Broadcast-Zoombjektiv CJ15ex4.3B mit 15facher Brennweite
ab 4,3 mm für 2/3" Kameras von Canon.

 


Das Objektiv bietet eine natürliche Farbwiedergabe und unterstützt mit BT.2020 an einer kompatiblen 4K-Kamera die Korrektur chromatischer Aberrationen. Canon geht jedoch noch über die ITU-R Empfehlung BT.709 hinaus und ermöglicht es, mit dem CJ15ex4.3B einen noch größeren Farbraum abzubilden. Das führt zu helleren, lebendigeren und naturgetreue Bildern mit einem reichhaltigen Tonwertspektrum.


Die optimierte Anordnung der im CJ15ex4.3B verwendeten Fluorit-, UD- und Super-UD-Linsen sorgt zudem für eine optische Korrektur chromatischer Aberrationen. Mit dieser von Canon entwickelten Technologie erzeugt das Objektiv Bilder mit weniger Farbunschärfen oder Färbungen an den Objektkanten. Es ist auch das erste mobile Broadcast-Objektiv mit ASC (Air Sphere Coating) Vergütung, einer neuen Technologie zur Unterdrückung von Reflexionen und Reduzierung von Geisterbildern reduziert und für besonders authentische HDR-Aufnahmen.

 

Das CJ15ex4.3B Cine-Zoomobjektiv erlaubt durch Handgriff
und kompakte Bauweise dynamische Aufnahmen.


Die Zoomfunktion des CJ15ex4.3B wird durch den Einsatz mehrerer, beweglicher Zoom-Gruppen und asphärischer Linsen gesteuert. Dies sorgt für eine gleichbleibende optische Leistung. Selbst bei der Aktivierung des integrierten 2-fach-Extenders kann die 4K-Abbildungsleistung im vollen Umfang genutzt werden. Darüber hinaus verhindert die optimierte Innenfokussierung Schärfeabweichungen und verbessert die Auflösung in den Bildrandbereichen.

 

Durch seine Weitwinkelbrennweite und den hohen Zoomfaktors eignet sich das CJ15ex4.3B für die Aufnahme von Szenen aus Sport-Arenen oder weitläufigen Arealen. Durch diese Eigenschaften – gepaart mit seiner kompakten, leichten Bauweise – ermöglichen den Einsatz in beengten Umgebungen oder wenn geschulterte Aufnahmen nicht möglich sind. Darüber hinaus ist dieses mobile Broadcast-Zoomobjektiv ähnlich robust wie ein herkömmliches HD-Objektiv. Der ergonomische Griff des CJ15ex4.3B wurde für Kameraleute entwickelt, die regelmäßig geschultert arbeiten – es passt sich ergonomisch perfekt an, senkt die Belastung und stärkt die Aufnahmebereitschaft.

 

Erlaubt 4K-Auflösung von der Bildmitte bis zu den Bildrändern: das CJ15ex4.3B von Canon.

 


CJ15ex4.3B – Hauptleistungsmerkmale:

Das mobile Weitwinkelobjektiv mit klassenbester Vergrößerung (15fach) und weitestem Bildwinkel (4,3mm)
4K Auflösung – von der Bildmitte bis zum Rand
ASC-Linsenvergütung
UD- und Super-UD-Linsen
BT.2020 Wide Color Gamut und Unterstützung eines hohen Dynamikumfangs
Leistungsstarker digitaler Zoomgriff (e-Xs IV)
Leichtes und kompaktes Gehäuse für exzellente Mobilität
Integrierter 2fach Extender

Preis und Verfügbarkeit stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht fest.

 

04.09.2019
Nikon setzt weiterhin auf seine professionelle DSLR Linie und kündigt die Entwicklung der Nikon D6 für professionelle Anforderungen an. Gleichzeitig wurde die Entwicklun des hochlistarken Telezoom-Objektivs AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR für Kameras mit Nikon-FX-Vollformat bekannt gegeben.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon kündigt die Nikon D6 und ein lichtstarkes Telezoom mit 120 bis 300m Brennweite an
Nikon setzt weiterhin auf seine professionelle DSLR Linie und kündigt die Entwicklung der Nikon D6 für professionelle Anforderungen an. Gleichzeitig wurde die Entwicklun des hochlistarken Telezoom-Objektivs AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR für Kameras mit Nikon-FX-Vollformat bekannt gegeben.

Das neue digitale Flagschiff der Nikon D Reihe: die Nikon D6.

 

 

Die Entwicklung der D6, der modernsten digitalen Spiegelreflexkamera von Nikon, markiert das 20-jährige Jubiläum der D-Serie mit einstelliger Kennziffer. Seit der Einführung der D1 im Jahr 1999 wurden die Spitzenkameras von Nikon kontinuierlich mit den fortschrittlichsten Technologien der Branche und Nikons Imaging Know-how weiterentwickelt, das Nikon in seiner langen Geschichte der Kameraentwicklung stets verfeinern konnte. Wie bei den Vorgänger-Modellen orientiert sich die Entwicklung der D6 an den anspruchsvollen Anforderungen von Profifotografen. Sie soll unübertroffene Leistung auch unter schwierigsten Bedingungen bieten können.

Nikon kündigt außerdem die Entwicklung des neuen Objektivs AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR zur Feier des 60. Jubiläums der Einführung des Nikon-F-Bajonetts für die D-Serie an. Mit dem neuen Telezoom-Objektiv erhalten Profifotografen in Bereichen wie der Sportfotografie ein noch leistungsstärkeres Werkzeug.

 

Markiert 60 Jahre Nikon F-Bajonett: dass neue AF-S NIKKOR 120–300 mm 1:2,8E FL ED SR VR.

 

In Verbindung mit einer reichhaltigen Palette an Objektiven will sich Nikon mit seinen digitalen Spiegelreflexkameras und spiegellosen Kameras an die Spitze der Entwicklung fotografischer Technologien setzen.

 

Weitere Details, inklusive des Einführungsdatums und der Preisempfehlungen, sollen zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht werden.

 

04.09.2019
Während Sony und Canon nach dem Vollformat Hype mit ihren jüngsten Kamera- und Objektivmodellen nun auch wieder Innovationen für ihre APS-C-Systeme vorgestellt haben, akzentuiert Nikon mit seinen aktuellen Neuvorstellungen weiter das FX-35mm Kleinbbildformat. Neben den neuen Produkten im Bereich DSLR hat das Unternehmen mit dem Nikkor Z 24 mm 1:1,8 ein Superweitwinkelobjektiv mit Festbrennweite der Extraklasse vorgestellt.
...Klick zum Weiterlesen
Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S: Superweitwinkel mit extrem hoher Lichtstärke
Während Sony und Canon nach dem Vollformat Hype mit ihren jüngsten Kamera- und Objektivmodellen nun auch wieder Innovationen für ihre APS-C-Systeme vorgestellt haben, akzentuiert Nikon mit seinen aktuellen Neuvorstellungen weiter das FX-35mm Kleinbbildformat. Neben den neuen Produkten im Bereich DSLR hat das Unternehmen mit dem Nikkor Z 24 mm 1:1,8 ein Superweitwinkelobjektiv mit Festbrennweite der Extraklasse vorgestellt.

 

Nikon Z7 mit dem Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S

 

 

Mit dem Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S erweitert Nikon sein Angebot an hochlichtstarken Objektiven mit Lichtstärke 1:1,8 für die spiegellosen Z-Systemkameras um eine weitere Festbrennweite. Das mit hochmoderner Optik, außergewöhnlicher Nahaufnahmeleistung und umfassender Abdichtung gegen Witterungseinflüsse ausgestattete Superweitwinkel für das Vollformat empfiehlt sich gleichermaßen für Aufnahmen in engsten Räumen wie für weite Landschaften oder Skylines.


Das 24-mm-Festbrennweitenobjektiv verfügt über ein schnelles Multi-Focusing System und soll eine hervorragende Schärfe bis in die Bildecken, selbst bei Aufnahmen offener Blende bieten.

 

 

Eine hohe Abbildungsleistung bereits bei Offenblende sowie die enorme Lichtstärke
und eine kurze  Naheinstellgrenze zeichnen das neue Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S aus.

 

 

Die Naheinstellgrenze beträgt nur 25 Zentimeter. Die hohe Lichtstärke verleiht dabei Motiven ein wunderbar weiches und natürlich wirkendes Bokeh.


Das Objektiv soll sich auch hervorragend für Videoaufnahmen eignen. Dabei lassen sich Filmsequenzen mit sehr geringer Tiefenschärfe aufnehmen. Die Perspektive des Objektivs erlaubt sich sowohl Master Shots (Totale) als auch Aufnahmen von Interviews in engen Räumen.

 

 

Dirk Jasper, Manager Product Marketing bei Nikon Europe

 

„Das Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S gibt dem Nikon Z-Fotografen die Freiheit, in praktisch jeder Situation mit dem verfügbaren Licht zu arbeiten", erklärt Dirk Jasper, Manager Product Marketing bei Nikon Europe. "Darüber hinaus ist die Nahfokussierungsleistung hervorragend: die Schärfe ist unglaublich, auch bei der Aufnahme kleiner Objekte oder feiner Details auf kurze Distanzen.“

 

Wichtigste Ausstattungsmerkmale
• Nikkor Z Weitwinkelobjektiv mit Festbrennweite 1:1,8: Ultrascharf bis in die Bildecken und brillant bei schwachem Licht. Dieses 24-mm-Objektiv hält jedes Detail in lebensechter Klarheit fest.

• S-Serie: Optisches Design der nächsten Dimension. Nikons Antireflex-Nanokristallvergütung reduziert Geisterbilder und Streulicht – für brillante Bilder. Nahtloses, nahezu geräuschloses Multi-Focusing System.
• Außergewöhnliche Nahaufnahmen: Volle Kontrolle über den Bildausschnitt mit der Naheinstellgrenze von nur 0,25 m – vom Nahbereich bis unendlich. Die Bildschärfe bei Nahaufnahmen ist vergleichbaren Objektiven dieser Brennweite überlegen.

 

 

 Durch spezielle Dichtungen eignet sch das Nikkor Z 24 mm 1:1.8
auch für den Einsatz bei schlechtem Wetter.

 


• Wetterschutz: Alle beweglichen Elemente des Objektivtubus sind zum Schutz vor Staub und Wassertropfen abgedichtet.
• Großartig für Filmaufnahmen: Dank des praktisch geräuschlosen Autofokus entfalten auch bei absoluter Stille aufgenommene Szenen ihre volle Wirkung. Das »Focus Breathing« (das unerwünschte Verstellen der Brennweite beim Fokussieren) wurde weitestgehend beseitigt.
• Anpassbarer Einstellring: Der Einstellring kann zum lautlosen Einstellen der Blende oder der Belichtungskorrektur sowie bei manueller Fokussierung als Fokussierring genutzt werden.


Das Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S soll ab Mitte Oktober 2019 im Handel erhältlich sein.

Preis: ca. 1.200 Euro.

 

04.09.2019
Mit der Kodak Smile Classic kündigt der Lizenznehmer der Marke Kodak C+A Globaleine weitere trendige Sofortbildkamera im Retro-Design aber mit moderner Augmented Reality Technologie an.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019: Kodak Smile Classic Sofortbildkamera
Mit der Kodak Smile Classic kündigt der Lizenznehmer der Marke Kodak C+A Globaleine weitere trendige Sofortbildkamera im Retro-Design aber mit moderner Augmented Reality Technologie an.

Die neue digitale Sofortbildkamera der Marke Kodak mit dem Namen Smile Classic ergänzt die bestehende Smile Produktreihe. Sie zeichnet sich laut Ankündigung des Herstellers durch ein "trendiges Oldschool-Design gepaart mit innovativer Technologie" aus.

 

Die Kodak Smile Classic Sofortbidkamera im Retro Design.

 

Mit einer Bildgröße von 8,9 cm x 10,9 cm liefert die Kamera das größte Bildformat der Kodak Sofortbildproduktreihe. Auch sie nutzt dafür das tintenlose ZINK-Papier mit Klebe-Rückseite. Die Kamera lässt sich zudem per Bluetooth mit Smartphones oder Tablets verbinden, um Schnappschüsse vom Mobilgerät auszudrucken. Über die kostenfreie KODAK Instant Print App können die Fotos zuvor bearbeitet werden. Ein besonderes Highlight der App stellt die Augmented Reality Funktion dar. So können Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden über die App in Fotos eingebunden werden. Wird im Anschluss das Foto über die KODAK SMILE Classic ausgedruckt, sind die Videoinformationen im Bild enthalten. Sobald nun das Sofortbild durch ein Smartphone oder Tablet mit der Kodak Smile App gescannt wird, ist das Video auf dem Endgerät sichtbar.
Hergestellt wird die Sofortbildkamera von C+A Global, einem autorisierten Lizenznehmer der Eastman Kodak Company.

 

 

Die Kodak Smile Classic wird in vier Farbvarianten angeboten.

 

Die Kodak Smile Classic ist ab sofort in vier verschiedenen Farben erhältlich. Vom 6. bis zum 11. September 2019 können Besucher der IFA die Kamera in Halle 3.2 am Stand 132 erstmalig erleben und ausprobieren. Neben der neuen Kamera werden weitere Sofortbildprodukte sowie mobile Projektoren, Film- und Diascanner und weiteres Fotozubehör präsentiert.

Preis: ca. 180 Euro

04.09.2019
Western Digital präsentiert auf der IFA in Berlin seine schlankeste mobile 5TB-Festplatte.Sie ermöglicht es Nutzern, noch mehr Fotos und Videos zu speichern und mitzunehmen.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019 5TB Mini Festplatte My Passport™ von WD
Western Digital präsentiert auf der IFA in Berlin seine schlankeste mobile 5TB-Festplatte.Sie ermöglicht es Nutzern, noch mehr Fotos und Videos zu speichern und mitzunehmen.

Die neuen portablen My Passport™ und My Passport for Mac 5 TB Festplatten von Western Digital sind mit einer Stärke von lediglich 19,15 mm die schlankesten mobilen Festplatten im Portfolio von WD. Durch ihr stilvolles, ergonomisches Design liegen sie gut in der Hand und bieten dennoch genügend Platz, um eine große Menge an Fotos, Videos, Musik und Dokumenten zu speichern, zu organisieren und zu teilen.

 

 

My Passport von Western Digital in Rot.

 

„Seit Jahren vertrauen die Nutzer den My-Passport-Laufwerken, um ihre Inhalte zu sichern – von privaten Heimvideos bis hin zu wichtigen Dokumenten, egal wohin ihre Reise geht“, sagt David Ellis, Vice President of Content Solutions bei Western Digital. „Die Menschen wollen mehr Speicherplatz in einem kompakteren Gehäuse und Design, das ihren persönlichen Stil und die neuesten Geräte komplettiert. Unser Ziel ist es, erstklassige Lösungen anzubieten, die das digitale Leben der Anwender sichern und bewahren, damit sie ihre wertvollen Erinnerungen über Jahre hinweg genießen können.“

 

 

MyPassport for Mac.

 

Die stylischen neuen Laufwerke zeichnen sich durch ein neues Design aus und sind mit Kapazitäten von bis zu 5 TB* erhältlich. Die My Passport Reihe ist in den Farben Schwarz, Blau und Rot erhältlich, während die My Passport for Mac in Midnight Blue verfügbar ist. Die My Passport ist für Windows® 10 formatiert und verfügt über einen USB-3.0-Anschluss, der mit USB 2.0 kompatibel ist. Die My Passport for Mac ist für MacOS Mojave formatiert und verfügt über einen USB-C™-Anschluss. Damit ist sie sofort einsatzbereit.

myPassport von Western Digital in Rot.

 

Um die Nutzer beim Schutz ihrer Inhalte zu unterstützen, verfügen die Laufwerke über WD-Discovery™ für WD Security™ (Passwortschutz und 256-Bit AES Hardwareverschlüsselung), Social Media- und Cloud-Speicherimport (wie Facebook, Dropbox und Google Drive™) und WD Drive Utilities™. Alle neuen Modelle basieren auf der zuverlässigen Technologie von Western Digital und bieten eine dreijährige Garantie.

Die Laufwerke sind ab sofort über den Western Digital Store erhältlich und sollen später im September bei anderen bekannten Händlern erhältlich sein.

Preis: ab 78 Euro

 

 

 

04.09.2019
Interessant für professionelle Fotografen und Filmer ist unter den zahlreichen Speicherlösungen im Produktportfolio von Westen Digital vor allem die SanDisk Speicherkarten wie die Extreme PRO 1TB und die CF EXpress Extreme Pro mit 128 GB.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019: Western Digital zeigt elegante, schnelle und sichere Speicherlösungen
Interessant für professionelle Fotografen und Filmer ist unter den zahlreichen Speicherlösungen im Produktportfolio von Westen Digital vor allem die SanDisk Speicherkarten wie die Extreme PRO 1TB und die CF EXpress Extreme Pro mit 128 GB.



 

Die 1TB SanDisk Extreme PRO SD™ UHS-I ist die weltweit
schnellste 1TB UHS-I-SD-Karte auf den Markt.



Da mehr digitale Inhalte als jemals zuvor generiert werden, entwickelt die Western Digital Corporation kontinuierlich innovative Lösungen, die dabei helfen, diese zu erfassen, zu teilen und zu verwalten. Auf der IFA 2019 präsentiert das Unternehmen seine neuesten Produkte aus der WD_Black®-Familie sowie der Marken WD® und SanDisk®.

Ganz gleich ob Gamer ihr Spielerlebnis verbessern möchten, Familien ihre wertvollen Erinnerungen aufbewahren wollen oder Fotografen die richtige Aufnahme suchen, laut Western Digital sind die neuen Produkte des Unternehmens so konzipiert, dass sie Zuverlässigkeit und Leistung auf höchstem Niveau bieten.


Besonders interessant für Fotografen und Filmer dürften die mobilen Laufwerke der My PassportTM sein, die neu aufgesetzt wurde, um den Bedürfnissen der heutigen Nutzer noch besser gerecht zu werden. Mit bis zu 5 TB (siehe auch unseren gesonderten Bericht) und dem bisher schlanksten Formfaktor bietet WD jetzt noch mehr Kapazität, um Fotos, Videos und Dokumente überall hin mitzunehmen und aufzubewahren. Die neue My Passport und My Passport for Mac verfügen zudem über eine ansprechende neue Farbpalette, ein schlankes Design und bieten eine dreijährige Garantie.

 

 

SanDisk Extreme PRO® CFexpress™ Card Type B für höchste
Geschwindigkeitsanforderungen beim Filmen.

 


Mit der SanDisk Extreme PRO® CFexpress™ Card Type B stellt das Unternehmen seine bisher schnellste Speicherkarte vor, die auf der NVMe™-Technologie der nächsten Generation basiert. Die neue Karte wurde für Fotografen und Videofilmer entwickelt, die die fortschrittlichste Technologie benötigen, um mit den steigenden Anforderungen an hochwertige Inhalte Schritt halten zu können. Mit rasanter Leistung und mehr als der dreifachen Geschwindigkeit der aktuell leistungsstärksten SanDisk-Kartenformate ermöglicht die CFexpress-Karte eine konsistente Aufzeichnung von RAW-6K-Videos3 und verbessert gleichzeitig die Effizienz von Workflows. Die Karte wird voraussichtlich noch in diesem Jahr verfügbar sein.


Darüber hinaus bringt das Unternehmen mit der 1TB SanDisk Extreme PRO SD™ UHS-I-Speicherkarte die weltweit schnellste 1TB UHS-I-SD-Karte auf den Markt. SD-Karte wird voraussichtlich ab Ende des Monats verfügbar sein. Sie zeichnet sich durch eine hohe Kapazität aus und ist somit perfekt für die Aufnahme von 4K-UHD-Videos3 und sequentieller Burst-Modus-Fotografie geeignet.

03.09.2019
Die neuen N300-NAS- und X300-Performance-HDDs von Toshiba bieten hohe Speicherkapazität und schnelle Zugriffszeiten. Die zur Serie der Helium-versiegelten N300-NAS- und X300-Performance-HDD-Festplatten gehörenden Modelle bieten 14 Prozent mehr Speicherkapazität als die bisher verfügbaren 14TB-Festplatten. Zudem wurde der Pufferspeicher von 256MiB auf 512MiB verdoppelt.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019 -Toshiba präsentiert digitale Speicherlösungen mit 16TB Kapazität
Die neuen N300-NAS- und X300-Performance-HDDs von Toshiba bieten hohe Speicherkapazität und schnelle Zugriffszeiten. Die zur Serie der Helium-versiegelten N300-NAS- und X300-Performance-HDD-Festplatten gehörenden Modelle bieten 14 Prozent mehr Speicherkapazität als die bisher verfügbaren 14TB-Festplatten. Zudem wurde der Pufferspeicher von 256MiB auf 512MiB verdoppelt.

Die neuen 16TB-HDDs basieren auf einer 9-Platten-Helium-versiegelten Konstruktion, durch die die Herstellung von 3,5-Zoll-Laufwerken mit höherer Speicherdichte und geringerer Leistungsaufnahme ermöglicht wird. Durch die Laserschweißtechnologie der Toshiba Gruppe und ein spezielles Gehäusedesign ist das Helium als Füllgas sicher im Laufwerk versiegelt.

 

 

Die neuen Helium versiegelten Festplatten mit
16 TB Speicherkapazität von Toshiba.

 

Die N300-NAS-Modelle mit einer Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm eignen sich sowohl für Home-Office- oder Small-Business-NAS-Systeme sowie für private Cloud-Storage-Anwendungen. Multi-RAID-Systeme mit bis zu acht HDDs werden unterstützt. Die Festplatten sind für einen 24/7-Dauerbetrieb und eine Workload von bis zu 180TB pro Jahr ausgelegt. Sie verfügen zudem über integrierte Sensoren, um den Effekt von Rotationsvibrationen zu kompensieren.

 

Auch die X300-Serie bietet eine Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200rpm und ist für PCs und High-End-Desktop-Workstations konzipiert. Die HDDs nutzen Stabilisierungstechnologien für eine erhöhte Zuverlässigkeit und die Cache-Technologie der Toshiba Gruppe zur Optimierung der Cache-Allokation bei Lese- und Schreibprozessen, um eine hohe Performance in Echtzeit zu gewährleisten.

 

 

Larry Martinez-Palomo, General Manager HDD Business Unit
bei der Toshiba Electronics Europe GmbH.

 

„Basierend auf unserem fortschrittlichen Helium-versiegelten Design bieten die neuen N300- und X300-HDDs von Toshiba eine verbesserte Energieeffizienz und hohe Speicherkapazität und -dichte“, betont Larry Martinez-Palomo, General Manager HDD Business Unit bei der Toshiba Electronics Europe GmbH. „Mit der Erweiterung auf 16TB wollen wir gerade die steigenden Anforderungen an Speicherlösungen bei Performance-, Gaming- und Office-NAS-Applikationen abdecken.“

 

Für die N300-Serie gewährt Toshiba eine 3-Jahres-Garantie. Die Garantie für die X300-Serie gilt für zwei Jahre. Die beiden neuen Modelle sollen ab dem vierten Quartal 2019 verfügbar sein.

 

 

03.09.2019
GoXtreme stellt zur IFA 2019 eine Weiterentwicklung seiner Action Cam Black H awk + 4K vor. Die neue GoXtreme „Black Hawk PRO 4Ksoll sich für 4K-Aufnahmen in professioneller Bildqualität eignen.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019: EasyPix zeigt GoXtreme Black Hawk Pro 4K
GoXtreme stellt zur IFA 2019 eine Weiterentwicklung seiner Action Cam Black H awk + 4K vor. Die neue GoXtreme „Black Hawk PRO 4Ksoll sich für 4K-Aufnahmen in professioneller Bildqualität eignen.

GoXtreme Black Hawk Pro

 

Die neue GoXtreme Black Hawk Pro 4K von EasyPix liefert Bildfrequenz von 60fps (Frames pro Sekunde) für angenehm flüssig, scharf und natürlich wirkende Videos. Auch Aufnahmen in 2.7K bei 60fps, in Full HD (1080p) bei 120fps sowie HD (720p) bei 240fps sind möglich. Völlig neu ist die Möglichkeit, Videos in einer interpolierten Auflösung von 8K bei 15fps aufzunehmen.

 

Die GoXtreme Black Hawk PRO 4K verfügt über ein 2.0“ (5 cm) Touch Screen Display zur Bedienung und schnellen Bildkontrolle. Neben dem Touch Screen ist auch die Steuerung eine Bluetooth-Fernbedienung möglich. Die Steuerung über das Smartphone wird durch Apps für Android oder iOS ermöglicht.

GoXtreme Black Hawk Pro: Vorderansicht ohne UW-Gehäuse

 

 

Wichtige Merkmale, wie Bildstabilisation, der 12MPix Sensor sowie WLAN-Funktion machen die Black Hawk PRO 4K nicht nur für ambitionierte Hobby-Filmer attraktiv. Unterstützt durch Xtreme Smooth Video gelingen professionelle und flüssige Aufnahmen auch bei ruckartigen Bewegungen und Vibrationen. Darüber hinaus ermöglicht der Sensor der Black Hawk PRO 4K Fotos mit einer Auflösung von bis zu 16MPix. Die WLAN-Funktion erlaubt die schnelle und einfache Nutzung per Android- oder iOS-Smartphones bzw. Tablets.

 

Für Panorama-Bilder sorgt das 170?Ultra-Weitwinkel-Objektiv.

 

Auch Aufnahmen im Zeitlupe- und Zeitraffer- bzw. Nacht-Zeitraffer-Modus (Night-Lapse) sind die Spezialität dieser Action Cam. Mit Hilfe der Serienbildfunktion (Burst-Modus) ermöglicht die Black Hawk PRO 4K auch Szenen mit schnellen Bewegungen optimal festzuhalten.

               

 

Seitenansicht der GoXtreme Black Hawk Pro mit UW-Schutzgehäuse.

 

 

Durch ds zum Lieferumfang gehörende Unterwassergehäuse sind auch Tauchtiefen bis zu 40 Metern möglich. Zudem wird die Kamera mit einer umfangreichen Auswahl an Zubehör und Befestigungen geliefert. So gestattet das „360° Mount Base“ mit seinem zusätzlich integrierten Drehkopf, dass die Kamera beispielsweise nach der Montage an einem Lenkrad, Helm oder Surfbrett noch in jede gewünschte Richtung ausgerichtet werden kann. 

 

Die neue GoXtreme Black Hawk PRO 4K ist ab Herbst im Fachhandel und online erhältlich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lieferumfang der GoXtreme Black Hawk PRO 4K:

  • Bluetooth Fernbedienung
  • 360° Mount Base
  • Wasserdichtes Gehäuse
  • Fahrradhalterung
  • Langer/kurzer Sockel
  • Stativ/Monopod-Adapter
  • Batterie
  • Helm-Halterung
  • Lang-/Kurzverbindungsadapter
  • Lange/Kurze Gelenk-Adapter
  • Halterungs-Gurte
  • Objektiv-Reinigungstuch
  • USB-Kabel
  • Gebrauchsanleitung

 

Preis: ca. 220 Euro

03.09.2019
Die neue Mantis G Kameradrohne von Yuneec präsentiert sich als faltbarer, handlicher 4K-Quadrocopter. Trotz seiner umfangreichen technischen Ausstattung überrascht das Gerät mit seinem günstigen Preis.
...Klick zum Weiterlesen
Yuneec bringt Mantis G: 4K Multikopter mit Gimbal-Stabilisierung
Die neue Mantis G Kameradrohne von Yuneec präsentiert sich als faltbarer, handlicher 4K-Quadrocopter. Trotz seiner umfangreichen technischen Ausstattung überrascht das Gerät mit seinem günstigen Preis.

Die herausragenden Kennzeichen der neuen, faltbaren Mantis G Drohne von Yuneec sind die Möglichkeit, 4K Aufnahmen zu produzieren und die Social Media Anbindung. Die Drohne verfügt über eine gimbalstabilisierte Kamera, die für flüssige und stabile Aufnahmen sorgt. Sie kann Videos bis zu einer 4K entsprechenden Qualität aufzeichnen sowie Fotos mit einer Auflösung von 13 Megapixel aufnehmen. Beides kann auf Wunsch direkt geteilt werden, da das Gerät über eine praktische Social Media-Anbindung verfügt. Über die Drohne lassen sich in nur wenigen Schritten die Aufnahmen auf die eigenen Social Media-Plattformen übertragen.

 

Faltbar und gimbalstabilisiert: der neue Mantis G Multicopter von Yuneec.

 

Gefaltet nimmt der Mantis G eine handliche Größe an. In Kombination mit dem geringen Gewicht wird die Drohne dadurch zu einem praktischen Alltags- und Reisebegleiter.


Gesteuert wird der leichte Copter einfach über das eigene Smartphone in Verbindung mit einem im Lieferumfang enthaltenen Controller. Auf Wunsch hört der Copter auch aufs Wort. Dies wird durch die um neue Sprachbefehle erweiterte Yuneec Pilot App möglich. Für eine stabile Kommunikation und Signalübertragung zwischen Copter und Steuerung sorgen ein modifiziertes Antennen-Design und redundante Frequenzen (2,4 und 5 GHz) sowie das neu implementierte Smart Streaming Feature.


Der Mantis G ist mit zahlreichen praktischen Funktionen ausgestattet. Sie erlauben beispielsweise intelligente Smart Shot Kameraflüge, die mit nur einem Knopfdruck ausgelöst werden und vordefinierte Modi aktivieren. Sie sind speziell für unerfahrene Piloten geeignet und ermöglichen auch Einsteigern schnell tolle Aufnahmen.

 

 

Durch das geringe Gewicht und Packmass eignet
sich der Mantis G für Aufnahmen unterwegs.


Eine weitere Besonderheit des Mantis G ist der Waypoint Modus. Hier kann der Pilot auf Basis einer Karte eine exakte Flugroute mittels einzelner Waypoints definieren. Ebenfalls mit an Bord: Eine praktische Visual Tracking Funktion. Sie sorgt dafür, dass der Mantis G einem überall hin folgt. Wer hingegen lieber völlig frei fliegen möchte oder mit bis zu 72 km/h auch mal rasant unterwegs sein will, kann dies ganz einfach in den unterschiedlichen Flugmodi des Mantis G.


Eine Akkuladung reicht für maximal 33 Minuten Flugzeit. Neigt sich die Akkulaufzeit dem Ende, kann man den Mantis G ganz einfach per Return Home-Funktion zum Startpunkt zurückholen. Alternativ kann der Pilot aber auch zu jedem Zeitpunkt seine Drohne orten. "Find the drone" heißt diese Funktion. Sie zeigt das GPS-Signal der Drohne auf einer Karte an und macht das Auffinden nach einer Landung einfacher.

 

 

Der Mantis G eignet sich sowohl für indoor als auch outdor Flüge.


Die Software des Mantis G basiert auf dem Open-Source-PX4-Code, der für seine Stabilität und Zuverlässigkeit bekannt ist. Zusätzlich verhindern integrierte No Fly Zones, dass der Copter in Schutzgebiete rund um internationale Flughäfen einfliegen kann. Zudem kann der Aktionsradius der Drohne mit Hilfe eines virtuellen Zaunes eingeschränkt werden. Dank GPS und IPS-Ultraschallsensorik kann der Mantis G sowohl indoor als auch outdoor geflogen werden. Wie alle Yuneec Drohnen, überträgt auch der Mantis G keinerlei Video-, Foto- oder Telemetriedaten auf Fremdserver.


Der Mantis G ist ab Ende September im Handel erhältlich. Er wird serienmäßig mit Fernsteuerung, Akku, zwei Ersatzrotorblätter-Sets, Ladegerät und USB-Kabel ausgeliefert.

Preis: ca. 700 Euro

 

01.09.2019
Spezielle Herbstangebote hat Olymßpus für die wetterfesten OM-D E-M1X und E-M1 Mark II Kameras angekündigt. Beim Kauf einer OM-D E-M1 Mark II gibt es den Akkugriff HLD-9 im Wert von 299 Euro sowie das M.Zuiko Digital ED 30mm F3.5 Macro, ebenfalls im Wert von 299 Euro gratis dazu. Käufer einer E-M1X in Verbindung mit einem oder mehreren teilnehmenden M.Zuiko PRO Objektiven erhalten 500 Euro Cashback. Die Aktion läuft ab sofort bis zum 31. Oktober 2019.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus: tolle Angebote für den Herbst
Spezielle Herbstangebote hat Olymßpus für die wetterfesten OM-D E-M1X und E-M1 Mark II Kameras angekündigt. Beim Kauf einer OM-D E-M1 Mark II gibt es den Akkugriff HLD-9 im Wert von 299 Euro sowie das M.Zuiko Digital ED 30mm F3.5 Macro, ebenfalls im Wert von 299 Euro gratis dazu. Käufer einer E-M1X in Verbindung mit einem oder mehreren teilnehmenden M.Zuiko PRO Objektiven erhalten 500 Euro Cashback. Die Aktion läuft ab sofort bis zum 31. Oktober 2019.

 

Mit attraktiven Sonderangeboten für die OM-D Modelle E-M1X und E-M1 Mark II startet Olympus in den Herbst. Während des Aktionszeitraums vom 1. September bis zum 31. Oktober 2019 erhalten Kunden je nach Angebot einmalig gratis Zubehör oder 500 Euro Cashback. DAbei können auch mehrere Aktionen miteinander kombiniert werden. Die Geltendmachung muss bis zum 30. November 2019 erfolgen.

 

Teilnehmende OM-D Kameras

OM-D E-M1 Mark II: HLD-9 und M.Zuiko Digital ED 30mm F3.5 Macro gratis: Die OM-D E-M1 Mark II bietet Profis, Enthusiasten und Spezialisten hohe Geschwindigkeit und Bildqualität. Die E-M1 Mark II ermöglicht darüber hinaus maximale Flexibilität und Mobilität. Das wetterfeste Spitzenmodell arbeitet zudem auch in rauen Umgebungen zuverlässig.

Olympus OM-D E-M1 Mark II

 

 

OM-D E-M1X: Die OM-D E-M1X ist das perfekte Werkzeug für alle Fotografen, die draußen unterwegs sind. Robust wie nie zuvor, mit einem integrierten Akkuhandgriff und neusten Imagingtechnologien nutzt sie days ganze Potenzial des Micro Four Thirds Sensorformats. Sie ist laut Olympus mit der weltbesten Bildstabilisierung (IS) und einem weitenetwickelten Autofokussystem ausgestattet. Zwei TruePic VIII Bildprozessoren ermöglichen schnellste Reaktionszeiten sowie High-Res-Shots aus der Hand. M.Zuiko PRO Objektive sind kompromisslos im Hinblick auf Bildqualität und Präzision. Ihr robustes und kompaktes Design bietet noch mehr fotografische Möglichkeiten bei höchster optischer Leistung.

 

OM-D E-M1X

 


Für jede Olympus Kamera und jedes Objektiv kann die Gewährleistung bei der Anmeldung auf MyOlympus unter my.olympus-consumer.com um sechs Monate verlängert werden.

 

OLYMPUS HERBSTPROMOTION im Überblick:

Aktionszeitraum: 1. September bis 31. Oktober 2019
Teilnehmende Produkte:
OM-D Kameras (Body & Kit-Versionen)
OM-D E-M1 Mark II
OM-D E-M1X
inkl. M.Zuiko Digital 12-40mm F2.8 PRO,
40-150mm F2.8 PRO,
7-14mm F2.8 PRO,
8mm F1.8 Fisheye PRO,
17mm F1.2 PRO,
300mm F4.0 IS PRO,
25mm F1.2 PRO,
45mm F1.2 PRO
oder 12-100mm F4.0 IS PRO

Geltendmachung bis zum 30. November 2019 unter:
http://bit.ly/2Yw6iPb,
in Österreich unter:
http://bit.ly/2yZJpEA 
und in der Schweiz unter:
http://bit.ly/2Z0Zq7z,
Französisch:
http://bit.ly/2KyGiKr.

 

01.09.2019
Die Entwicklung des weltweit ersten, 4k-kompatiblen Broadcast Objektivs mit Autofokus hat Fujifilm mit dem Fujinon UA107 × 8.4BESM AF angekündigt. Das Objektiv soll durch seinen schnellen und präzisen AF mit einer Geschwindigkeit von 0,5 Sekunden und überlegener Leistung bei der Motivverfolgung Videos in Premium-Qualität aufnehmen können.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm weltweit erstes, 4K-Broadcast-Objektiv mit AF-Funktion.
Die Entwicklung des weltweit ersten, 4k-kompatiblen Broadcast Objektivs mit Autofokus hat Fujifilm mit dem Fujinon UA107 × 8.4BESM AF angekündigt. Das Objektiv soll durch seinen schnellen und präzisen AF mit einer Geschwindigkeit von 0,5 Sekunden und überlegener Leistung bei der Motivverfolgung Videos in Premium-Qualität aufnehmen können.

Das noch in der Entwicklung befindliche Fujinon UA107 × 8.4 AF, das weltweit erste 4K-kompatible Broadcast-Objektiv Objektiv mit AF-Funktion soll im Frühjahr 2020 auf den Markt kommen. Das Box-Broadcast-Objektiv verfügt über einen neuartigen Phasendetektions-AF-Sensor, der einen schnellen und genauen Autofokus mit einer Reaktionsgeschwindigkeit von 0,5 Sekunden und einer hervorragenden Fähigkeit zur Verfolgung eines sich bewegenden Objekts erzielt. Es besitzt ein effektives Bildstabilisierungssystem und bietet einen 107-fachen Brennweitenbereich, der Brennweiten von 8,4 mm bis 900 mm abdeckt. Die lebendige Farbwiedergabe ermöglicht Videoaufnahmen mit hoher Bildqualität und großem Dynamikbereich (HDR). Das Objektiv empfiehlt sich besonders für Liveübertragungen von Sport und Musikveranstaltungen.

Noch in der Entwicklung: Das Fujinon UA107 × 8.4BESM AF , das weltweit erste,
4K-kompatible Broadcast Objektiv mit Autofokus.

 

 

Das 4K-kompatibles Broadcast-Objektiv ist mit einem Phasendetektions-AF-Sensor ausgestattet, der einen speziellen Algorithmus verwendet und auf technologisches Know-how basiert, das auch in den Digitalkameras der X-Serie und GFX-Serie von Fujifilm zum Einsaz kommt.

 

Das Objektiv verwendet asphärische und Fluorit-Linsen, um verschiedene Arten von Aberrationen effektiv zu reduzieren. Die Mehrschichtenvergütung „HT-EBC" (High Transmission Electron Beam Coating) von Fujifilm erhöht die Lichtdurchlässigkeit. Sie ermöglicht eine lebendige Farbwiedergabe und eine HDR-basierte Abstufung der Farbtöne auch bei strahlender Sonne oder in der Dämmerung, die eine Vielzahl von Helligkeitsstufen umfassen und die Videoproduktion in Premiumqualität unterstützen.

 

Das neue Broadcast-Objektiv liefert durch seine nahezu kreisrunde Blende aus neun Lamellen ein natürlich wirkendes Bokeh.


Das UA107 × 8.4 AF Zoomobjektiv verfügt über integrierte 16-Bit-Encoder, mit denen Zoom- und Fokuspositionen sowie andere Objektivdaten in hoher Auflösung ausgegeben werden können. So kann es mit verschiedenen Systemen wie beispielsweise einem virtuellen Studio verbunden werden, um CG-Bilder mit Live-Videos zu kombinieren.

 

30.08.2019
Als Ort für den weltweiten Launch der Lumix S1H Hybrid-Kamera hat Panasonic nicht zufällig Los Angeles gewählt. Die Stadt der Oscar Verleihungen mit ihren traditionellen Kinofilmstudios und die Nähe zu Hollywood soll die professionellen Film- und Video-Ambitionen des jüngsten Lumix Modells unterstreichen. Nach der offiziellen Pressemeldung legte das Unternehmen daher noch eine weitere Ankündigung nach: Die Partnerschaft mit Atomos für die RAW-Datenübertragung auf den Ninja V Monitor via HDMI.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Lumix S1H: Kamera mit Hollywood Ambitionen
Als Ort für den weltweiten Launch der Lumix S1H Hybrid-Kamera hat Panasonic nicht zufällig Los Angeles gewählt. Die Stadt der Oscar Verleihungen mit ihren traditionellen Kinofilmstudios und die Nähe zu Hollywood soll die professionellen Film- und Video-Ambitionen des jüngsten Lumix Modells unterstreichen. Nach der offiziellen Pressemeldung legte das Unternehmen daher noch eine weitere Ankündigung nach: Die Partnerschaft mit Atomos für die RAW-Datenübertragung auf den Ninja V Monitor via HDMI.

Mit der LUMIX S1H hat Panasonic die weltweit erste Kamera, die Videoaufnahmen mit 6K/24p*1 (Seitenverhältnis 3:2), 5,9K/30p (Seitenverhältnis 16:9) oder 10-Bit 60p 4K/C4K bietet, vorgestellt. Während des globalen Launch-Events in Los Angeles verkündete Panasonic nun, dass das Unternehmen im Rahmen seiner Zusammenarbeit mit Atomos Limited den Transfer von RAW-Daten über HDMI auf den Atomos Ninja V Monitor ermöglichen wird.

 

 

Panasonic unterstreicht Partnerschaft mit Atomos für den  RAW-Datentransfer 
von der Lumix S1H auf den Ninja V Monitor via HDMI.

 

Die LUMIX S1H vereint die flexiblen mobilen Talente spiegelloser Systemkameras mit aktuellsten, professionellen Videoqualitäten klassischer Broadcast-Kameras. Um Filmemacher in ihrem Workflow noch weiter zu unterstützen und ihnen höchstmögliche Qualität auch bei externen Aufnahmen zu bieten, wird Panasonic volle Kompatibilität zum Atomos Ninja V 4K/60p HDR Monitor Recorder ermöglichen.

„Atomos und Panasonic arbeiten in einer exzellenten Partnerschaft zusammen, die schon bei unserer LUMIX GH Serie die Ausgabe von 4:2:2 10bit 4K HDMI Output ermöglicht hat. Nun werden wir den RAW-Output via HDMI für die LUMIX S1H realisieren", sagte Yosuke Yamane, Direktor der Imaging Business Unit bei der Panasonic Corporation auf dem Launch-Event in Los Angeles.

 

 

Kompakte Systemkamera für professionelle Fotos und Videos
in 6K Cinequalität.


Jeromy Young, CEO von Atomos, ergänzte dazu: „Wir sind sehr stolz darauf, die Entwicklung unserer bahnbrechenden Technologie mit einem so renommierten Partner wie Panasonic weiter voranzutreiben. Wir sehen es als unser gemeinsames Ziel an, die Eintrittsschwelle für aufstrebende Filmemacher zu senken. Die Möglichkeit RAW-Daten über HDMI von der LUMIX S1H auf einen Ninja V zu übertragen, ist eine großer Schritt in unserem Vorhaben.“

Die neue LUMIX S1H und ihr Zusammenspiel mit dem Atomos Ninja V werden auch ab dem 13. September auf der BRaodcast Messe IBC 2019 in Amsterdam zu sehen sein, wo weitere Informationen zu den Möglichkeiten der professionellen Filmproduktion mit Panasonic veröffentlicht werden sollen.

 

29.08.2019
Mit 18 mm Brennweite, Autofokus und einem Gewicht von nur 170 Gramm präsentiert sich Samyangs neues AF 18 mm F2,8 FE Objektiv für Vollformatkameras mit Sony E Mount.
...Klick zum Weiterlesen
Samyang: kompaktes AF 18 mm F2,8 Weitwinkel-Vollformatobjektiv für Sony E Mount
Mit 18 mm Brennweite, Autofokus und einem Gewicht von nur 170 Gramm präsentiert sich Samyangs neues AF 18 mm F2,8 FE Objektiv für Vollformatkameras mit Sony E Mount.

 

Samyang AF 18 mm F2,8 Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras mit Sony E-Mount.

 

Das neue AF 18 mm F2,8 Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras mit E-Mount von Sony erweitert das Angebot der "Tiny"-Serie des koreanischen Objektivherstellers Samyang. Damit umfasst die Serie nun vier kompakte und leichte AF-Vollformatobjektive für den Sony e-Mount nun Modelle mit 18 mm, 24 mm, 35 mm und 45 mm Brennweite.

Mit der „Tiny“-Serie will Samyang das Fotografieren im wahrsten Sinne des Wortes leichter machen. Der Fokus bei der Entwicklung lag auf einer kompakten Bauweise ohne Einbußen in der Abbildungsleistung und auf einfacher Handhabung. Das neue Samyang AF 18 mm F2,8 wiegt nur 170 Gramm und ist mit seiner Baulänge von nur 55,6 mm äußerst kompakt.

Das Samyang AF 18 mm F2,8 Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras mit Sony E-Mount
wird mit einer abnehmbaren Sonnenblende geliefert.

 

Für den optischen Aufbau verwendet das Objektivneun in acht Gruppen angeordnete Linsen. Acht davon sind Speziallinsen: drei asphärisch (ASP, minimiert Aberrationen und Lichtstreuung), zwei hochbrechend (HR, korrigiert den Strahlengang) sowie drei mit niedriger Dispersion (ED, korrigiert chromatische Aberration). Alle Linsen sind mit der Ultra Multi Coating (UMC) Mehrschichtenvergütung von Samyang versehen.

Die Blende nutzt sieben Lamellen und öffnet in einem Bereich von F2,8 bis F22. Sie wird von der Kamera elektronisch gesteuert. Ein Blendenring ist nicht vorhanden, Der schnelle, leise Autofokus wird von einem Linear STM Motor (linearer Schrittmotor) angetrieben. Die digitale Kommunikation mit der Kamera arbeitet auch bei manueller Fokussierung.

 

 

Beispielfoto mit dem Samyang AF 18 mm F2,8 Weitwinkelobjektiv
für Vollformatkameras mit Sony E-Mount.

 

Mit einem Bildwinkel von 100° an der Vollformatkamera (76,2° an APS-C) erfasst das Objektiv weite Motive, sowohl bei beengten Aufnahmesituationen in Innenräumen als auch bei Landschafts- oder Astroaufnahmen. Die Naheinstellgrenze beträgt nur 25 Zentimeter. Weiterhin verfügt das Objektiv über eine abnehmbare Sonnenblende und kann Schraubfilter mit einem Durchmesser von 58 Millimetern aufnehmen. Durch die hohe Lichtstärke von F2,8 ist das Objektiv auch für das Fotografieren bei ungünstigen Lichtverhältnissen geeignet.

 

 

komakte Bauweise und geringes Gewicht sind die Kennzeichen des
neuen Samyang AF 18 mm F2,8 Weitwinkelobjektivs für
Vollformatkameras mit Sony E-Mount.

 

Das Objektiv wird in einem stabilen, leichten Etui geliefert und ist ab sofort vorbestellbar, die Auslieferung erfolgt voraussichtlich ab dem 7. Oktober 2019.


Preis: ca. 420 Euro

 

29.08.2019
Die Epson EcoTank Drucker und Multifunktionssysteme finden ihren Platz zu Hause und in Büros, weil sie neben niedrigen Folgekosten auch sehr einfach zu handhaben sind.Das Erfolgsrezept der Epson EcoTank Drucker und Multifunktionssysteme sind die sehr kostengünstigen Tintenflaschen, mit denen ihre Tanks leicht und schnell nachgefüllt werden und deren Tintenvolumen Tausende von Seiten reicht.
...Klick zum Weiterlesen
Epson Eco Tank Drucker: Seit Einführung 40 Millionen mal verkauft
Die Epson EcoTank Drucker und Multifunktionssysteme finden ihren Platz zu Hause und in Büros, weil sie neben niedrigen Folgekosten auch sehr einfach zu handhaben sind.Das Erfolgsrezept der Epson EcoTank Drucker und Multifunktionssysteme sind die sehr kostengünstigen Tintenflaschen, mit denen ihre Tanks leicht und schnell nachgefüllt werden und deren Tintenvolumen Tausende von Seiten reicht.

epson-ecotank-et-7700-1-mid

Epson EcoTank ET-7700

 

Epson knackt im August 2019 die Marke von weltweit 40 Millionen verkauften EcoTank Druckern seit Einführung der Geräte. Die im Oktober 2010 erstmals in Indonesien vorgestellten Epson EcoTanks sind heute in rund 150 Ländern und Regionen der Welt verfügbar. Anfangs nur in Märkten ausgewählter Länder verfügbar, erreichten die leistungsfähigen und kostengünstigen EcoTanks Jahr für Jahr einen wachsenden Marktanteil. Dank einer erfolgreichen Vermarktungsstrategie sowie der stetig wachsenden Produktpalette ist Epson mit seinen EcoTanks seit nunmehr neun Jahren in Folge Marktführerbei Tintendruckern mit nachfüllbarem Tank (EcoTanks).

Auch in seinem laufenden Geschäftsjahr plant das Unternehmen weltweit mit dem Verkauf von über 10 Millionen EcoTanks und wird dazu weiterhin die deutlichen Vorteile dieser Drucksysteme in Bezug auf Kosten pro Seite sowie Umweltfreundlichkeit in den Markt tragen. Sowohl mit den EcoTanks, die ebenfalls in kleineren Büros ihren Platz finden, als auch mit den Epson Business-Tintenstrahldruckern wird die Strategie, Laserdrucker durch stromsparenden Tintendruck abzulösen, weiter vorangetrieben.

28.08.2019
Nach der Konzentration auf das Vollformat in den letzten Monaten scheint sich die Branche wieder auf die APS-C-Sensoren zu stürzen. Nach Canon kündigt nun auch Sony zwei neue Kameramodelle für dieses Format an: Die Sony Alpha 6600 und die Alpha 6100.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: Zwei neue spiegellose Systemkameras mit APS-C Sensor
Nach der Konzentration auf das Vollformat in den letzten Monaten scheint sich die Branche wieder auf die APS-C-Sensoren zu stürzen. Nach Canon kündigt nun auch Sony zwei neue Kameramodelle für dieses Format an: Die Sony Alpha 6600 und die Alpha 6100.

Die neuen spiegellosen Systemkameras Alpha 6600 und Alpha 6100 von Sony erweitern die APS-C-Reihe und warten dabei mit innovativer Technik auf. Bei der Vorstellung betonte Sony vor allem die Autofokusleistung, die Bildqualität und die Videofunktionen. Hinzu kommen die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht beider Modelle.

 

Zwei neue, spiegellose Systemkameras für das APS-C Format
hat Sony mit der Alpha 6100 und der Alpha 6600 vorgestellt.

 

Die Sony „One Mount“-Lösung für APS-C- wie auch für Vollformatkameras sorgt für hohe Flexibilität. Zusammen mit dem neuen E 16-55 Millimeter F2.8 G Standard-Zoomobjektiv sowie dem E 70-350 Millimeter F4.5-6.3 G OSS Super-Telezoom-Objektiv ergeben sich für die Nutzer viele kreative Möglichkeiten.


Die neue Alpha 6600 präsentiert sich als vielseitige Kamera für anspruchsvolle Fotografen und Filmer. Die Alpha 6100 ist eher für Einsteiger in die Fotografie mit Wechselobjektiven konzipiert worden.
Beide Modelle verwenden einen 24,2 MP-CMOS-Bildsensor und den neueste BIONZ X Bildprozessor mit Front-End-LSI, wie sie auch bei den Vollformatkameras von Sony zum Einsatz kommen. Diese verbessern laut Sony die allgemeine Bildqualität und Leistung für alle Foto- und Filmaufnahmen. Zudem bieten beide Kameras einen schnellen Autofokus mit 0,02 Sekunden Reaktionszeit. Der Phasendetektions-Autofokus mit 425 Messpunkten deckt rund 84 Prozent des Sensors ab. In Kombination mit dem Kontrastautofokus mit ebenfalls 425 Punkten sorgen beide Kameras für eine zuverlässige Autofokusleistung auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Beide Modelle sind mit Echtzeit-Tracking ausgestattet, das den neuesten Algorithmus von Sony mit KI-basierter Objekterkennung nutzt, sodass Motive auch über den Touchscreen auf der Rückseite ultrascharf aufgenommen werden. Zudem bieten beide Kameras einen Autofokus mit Augenerkennung in Echtzeit sowie die neueste Version der Augen-Autofokus-Technologie von Sony. Diese KI-basierte Objekterkennung erfasst die Augendaten in Echtzeit und verarbeitet sie direkt. Das optimiert Genauigkeit, Geschwindigkeit und Tracking-Leistung des Autofokus mit Augenerkennung bei Menschen und Tieren.

 

Sony Alpha 6600.

 


Die Alpha 6600 und die Alpha 6100 wurden zudem aufgrund von Nutzer-Feedback zu den bestehenden APS-C Kameras mit weiteren Funktionen zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit ausgestattet. Die von den Vollformatmodellen übernommenen Algorithmen für natürliche Farben insbesondere bei Hauttönen, sorgen für eine verbesserte Farbwiedergabe. Hochauflösende integrierte 4K Filmaufnahmen mit Pixelauslesung ohne Pixel-Binning im Super-35-mm-Format und mit unkomplizierter Smartphone-Übertragung sind über die Imaging Edge Mobile Anwendung möglich.

Die Intervallaufnahmefunktion ermöglicht Zeitrafferfilme. Der 3,0-Zoll-LCD-Touchscreen mit etwa 921.000 Pixeln lässt sich bei beiden Modellen um 180° neigen. Ein integrierter Mikrofonanschluss ermöglicht Videoaufnahmen mit hoher Tonqualität.

 

Alpha 6600: Mit Spitzeninnovationen der Vollformatkameras

Mit einem ISO-Bereich von 100 bis 32.000 (auf ISO 50 bis 102.400 erweiterbar), liefert die neue Alpha 6600 mit selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen rauscharme, scharfe Bilder. Durch die Rauschunterdrückung und die Schärfeverarbeitung wird das Rauschen der Bilder deutlich reduziert. Die gehäuseintegrierte 5-Achsen-Bildstabilisierung erlaubt verwacklungsfreie Freihandaufnahmen mit um bis zu fünf Stufen längeren Belichtungszeiten.

Die erstmals bei einer APS-C-Kamera eingeführte lange Akkulaufzeit mit dem Z Akku von Sony ermöglicht bis zu 720 Fotos über den Sucher bzw. etwa 810 Aufnahmen über den LCD-Monitor. Die Kamera besitzt ein robustes, staub- und spritzwasserfestes Gehäuse auch einer Magnesiumlegierung.

 

 

 

Alpha 6100 von Sony

 

Sobald der Echtzeit-Autofokus mit Augenerkennung für Videoaufnahmen aktiviert ist, wird das Auge des betreffenden Motivs automatisch ultrapräzise und zuverlässig verfolgt, sodass sich Filmemacher ganz auf das Motiv konzentrieren können. Die Touch Tracking Funktion startet den Autofokus mit Augenerkennung zudem automatisch, wenn als Motiv eine Person ausgewählt wird. Über den integrierten Kopfhöreranschluss lassen sich für die präzise Steuerung des aufgenommenen Tons hochwertige Kopfhörer anschließen.

 

4K Aufnahmen

Mit der Alpha 6600 sind 4K Filmaufnahmen im Super-35-mm-Format mit voller Pixelauslesung ohne Pixel-Binning möglich, sodass die rund 2,4-fache Datenmenge erfasst wird, die für 4K Filme benötigt wird. Diese Technologie ist auch in der Alpha 6100 integriert und liefert hervorragende Filmaufnahmen im XAVC S-Format. Das in der Alpha 6600 integrierte HLG-Bildprofil (Hybrid Log-Gamma), unterstützt die direkte, authentische Wiedergabe von Videoaufnahmen auf einen HDR-(HLG-) kompatiblen Fernseher, ohne dass Farbkorrekturen erforderlich sind. Für Nutzer, die ihre Aufnahmen mit Farbkorrekturen nachbearbeiten möchten, werden S-Log3- und S-Log2-Gamma-Profile bereitgestellt.

Die Alpha 6100 soll ab Mitte Oktober 2019 und die Alpha 6600 ab Ende Oktober 2019 im Handel verfügbar sein.

 

Preise:

Alpha 6100 in Schwarz: ca. 900 Euro
Alpha 6100 Kit mit SEL-1650: ca. 1.000 Euro
Alpha 6100 Kit mit SEL-1650 und SEL-55210: ca.1.250 Euro


Alpha 6600: ca. 1.600 Euro
Alpha 660 Kit mit SEL-18135: ca. 2.0000 Euro

 

28.08.2019
Das neue E 16-55 Millimeter F2.8 G Standard-Zoomobjektiv sowie das E 70-350 Millimeter F4.5-6.3 G OSS Super-Telezoom-Objektiv bieten viele kreative Möglichkeiten für Nutzer von APS-C-Kameras mit dem E-Mount von Sony.
...Klick zum Weiterlesen
Sony: zwei neue Objektive für das APS-C-Format
Das neue E 16-55 Millimeter F2.8 G Standard-Zoomobjektiv sowie das E 70-350 Millimeter F4.5-6.3 G OSS Super-Telezoom-Objektiv bieten viele kreative Möglichkeiten für Nutzer von APS-C-Kameras mit dem E-Mount von Sony.

Gleichzeitig mit der Vorstellung der beiden neuen spiegellosen Systemkameras Alpha 6100 und Alpha 6600 hat Sony zwei neue APS-C-Zoomobjektive vorgestellt. Sie sollen sich laut Sony durch ihre exzellente Bildqualität den gesamten Bildbereich auszeichnen.

Das Standard-Zoomobjektiv SEL-1655G verfügt über einen Brennweitenbereich von 16 bis 55 Millimeter bei konstant hoher Blende von F2.8 über den gesamten Zoombereich. Es soll sich ideal für professionelle Landschafts-, Porträts- und spontane Schnappschüsse anbieten.

 

 

Das neue E 16-55 mm F2.8 G Standard-Zoomobjektiv sowie das
E 70-350 mm  F4.5-6.3 G OSS Super-Telezoom-Objektivvon Sony.

 

 

Das Super-Telezoom-Objektiv SEL-70350G deckt die Brennweiten von 70 bis 350 Millimetern ab und das bei Blende F4.5 bis F6.3. Damit empfiehlt es sich besonders für für Landschafts- und Naturaufnahmen.

 

Das E-Mount-System von Sony umfasst nun insgesamt 54 Objektive. Die Sony „One Mount“-Lösung für APS-C- und Vollformatkameras sorgt für außergewöhnliche Vielseitigkeit, um allen Ansprüchen bei Foto- und Videoaufnahmen gerecht zu werden.

 

SEL-1655G: Scharfes Standard-Zoom

Das APS-C-Standard-Zoomobjektiv E 16-55 Millimeter F2.8 G mit konstanter F2.8-Blende bietet die exzellente Bildqualität der G Serie bei hervorragender Allroundleistung. Der Brennweitenbereich von 16 bis 55 Millimeter für APS-C entspricht 24 bis 82,5 Millimetern im Vollformat.

 

Die Konstruktion verwendet zwei asphärische Linsen, die Bildfehler korrigieren und so für eine hervorragende Auflösung bis zum Bildrand sorgen. Drei ED (Extra-Low Dispersion)-Glaslinsen minimieren chromatische Aberrationen.

 

Das SEL-1655G Standardweitwinkel-Zoomobjektiv  von Sony.

 

Eine AR-Nano-Beschichtung sorgt für die Reduzierung von Reflexionen und Geistereffekten. Das Objektiv besitzt eine kreisrunde Blende mit neun Lamellen, die für ein sanftes Bokeh sorgen. Trotz der hohen Lichtstärke von konstant 1:2.8 wiegt das kompakte Objektiv nur 494 Gramm.

 

Der XD (extreme Dynamik) Linearmotor ist extrem schnell und sorgt für einen präzisen und zuverlässigen Autofokus und die sichere Verfolgung von bewegten Motiven.

 

Die professionelle Handhabung wird durch die anpassbare Fokushaltetaste sowie die lineare manuelle Fokusreaktion, die eine präzise, schnelle manuelle Fokussierung gewährleistet, unterstrichen.

 

Das staub- und feuchtigkeitsbeständige Design sorgt für zuverlässigen Einsatz auch unter schwierigen Bedingungen im Outdoor-Bereich. Dabei schützt eine Fluorbeschichtung auf dem Frontelement vor Schmutz und Fingerabdrücken.

 

SEL-70350G: Kompaktes, leichtes Super-Telezoom

 

Das Super-Telezoom-Objektiv E 70-350 Millimeter F4.5-6.3 G OSS mit optimiertem optischen und mechanischen Design liefert ebenfalls eine hervorragende Bildqualität über den gesamten Bildbereich, bis hin zur maximalen Brennweite von 350 Millimetern. Der APS-C Brennweitenbereich entspricht in 105 bis 525 Millimetern im Vollformat.

 

Das Objektiv vereint eine hohe optische Leistung mit dem Komfort und der Mobilität eines kompakten, leichten Designs. Die integrierte optische Bildstabilisierung gewährleistet Stabilität und Komfort beim Einsatz.

Das Super-Telezoom-Objektiv E 70-350 Millimeter F4.5-6.3 G OSS von Sony.

 

Auch bei diesem Objektiv sorgen eine asphärische Linse sowie drei ED-Linsen (Extra-Low Dispersion) für eine hohe Auflösung bis zum Bildrand. Zudem werden chromatische Aberrationen unterdrückt und Farbunschärfen reduziert.

 

Das von der G Serie bekannte weiche Bokeh wird durch die kreisrunde Blende erreicht. Trotz des großen Zoombereiches ist das SEL-70350G überaus kompakt und wiegt nur 625 Gramm. Das staub- und feuchtigkeitsbeständige Design ermöglicht den Einsatz auch unter widrigen Wetterbedingungen.



Die XD-Linearmotor-Technologie von Sony gewährleistet bei diesem APS-C-Objektiv einen schnellen Autofokus mit präziser Verfolgung von Motiven in Bewegung.


Die integrierte optische SteadyShot Bildstabilisierung sorgt für scharfe Bilder, insbesondere bei Super-Tele-Brennweiten. Die praktisch platzierte Fokushaltetaste, der über das Kameragehäuse auch zahlreiche andere Funktionen zugewiesen werden können, macht die Handhabung der Kamera einfach und bequem.

 

Der AF/MF-Fokuswahlschalter am Objektiv ermöglicht einen schnellen Wechsel zwischen automatischer und manueller Fokussierung. Der Zoomsperre-Regler verhindert, dass das Objektiv beim Transport ungewollt ausfährt.

 

Beide Objektive sollen ab Oktober in den Handel kommen.

 

Preise:

Standard-Zoomobjektiv SEL-1655G: ca. 1.300 Euro
Super-Telezoom-Objektiv SEL-70350G: ca. 900 Euro

28.08.2019
Mit der DSLR EOS 90 D und der EOS M6 Mark II erweitert Canon sein Angebot im Bereich der Spiegelreflex und der spiegellosen Systemkameras. Die wichtigsten Merkmale sind hohe Auflösung, Schnelligkeit und Flexibilität.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Zwei neue EOS Modelle mit und ohne Spiegel
Mit der DSLR EOS 90 D und der EOS M6 Mark II erweitert Canon sein Angebot im Bereich der Spiegelreflex und der spiegellosen Systemkameras. Die wichtigsten Merkmale sind hohe Auflösung, Schnelligkeit und Flexibilität.

Canon setzt weiterhin auf Vielfalt und bietet sowohl Neuheiten auf dem Spiegelreflex-Sektor als auch bei den spiegellosen Systemkameras an. Die neue EOS 90D kommt im typischen EOS DSLR-Design und soll mit Schnelligkeit und ihr robustes Gehäuse Käufer überzeugen. Die gleichzeitig angekündigte EOS M6 Mark II setzt auf kompakte Bauweise und bei starker Leistung. Beide Neuzugänge wurden auf der Basis der DSLR EOS 80D und der spiegellosen EOS M6 entwickelt.

 

 

Neuzugänge im Canon EOS Portfolio mit APS-C-Sensor: die DSLR EOS 90D
und die spiegellose Systemkamera EOS M6 Mark II

 

 


Beide Modelle verfügen über den Canon DIGIC 8 Prozessor der neuesten Generation, der eine schnelle Verarbeitungsgeschwindigkeit, Reaktionsfähigkeit und die fortschrittlichsten Foto- und Videofunktionen bereitstellt. Die kürzeste elektronische Belichtungszeit von nur 1/16.000 Sekunde hilft dabei, sich sehr schnell bewegende Objekte im richtigen Moment fotografisch einzufangen. Auch um bei hellem Umgebungslicht eine attraktive Hintergrundunschärfe zu erzielen, kann die kurze Verschlusszeit dienen, da sie ermöglicht, die Blende weit offen zu lassen. Andererseits ermöglichen beide Kameras das Fokus-Bracketing für eine maximale Schärfentiefe über den gesamten Bildbereich, wenn mehrere Aufnahmen per DPP-Software miteinander kombiniert werden.

Die EOS 90D schafft Reihenaufnahmen mit bis zu 10 Bildern pro Sekunde. Im Live View Modus sind es sogar bis zu 11 Bilder pro Sekunde. Der optische Sucher bildet das gesamte Bildfeld ab und blendet zudem auch auch sämtliche Aufnahmeinformationen ein. Bei Reihenaufnahmen sind bis zu maximal 58 JPEG- Bildern pro Sequenz möglich.

 

Mit Staub- und Spritzwasserschutz: die Canon EOS 90D.

 

Die Kamera unterstützt UHS-II-Speicherkarten und verfügt zudem über eine verlängerte Akkulaufzeit von bis zu 1.860 Aufnahmen (CIPA-Standard, ohne Blitzfunktion).


Das modernere, spiegellose Modell EOS M6 Mark II schafft bei Reihenaufnahmen bis zu 14 Bilder pro Sekunde. Zudem bietet sie einen RAW-Burst-Modus mit 30 Bildern pro Sekunde. Auch sie unterstützt UHS-II-Speicherkarten, mit denen Sequenzen mit bis zu 80 Bildern im Large JPEG-Format möglich sind.

 

Beide Kameras sollen hochwertige und detailreiche Bilder liefern. Sie verfügen über den neuen APS-C CMOS-Sensor, der mit 32,5 Megapixeln die bisher höchste Auflösung in der APS-C Klasse bietet. Zusammen mit dem DIGIC 8 Prozessor sind beide Modelle mit den fortschrittlichsten Funktionen der EOS Reihe ausgestattet. Der Prozessor ermöglicht auch den Einsatz des Digital Lens Optimiser und der Beugungskorrektur, was -laut Canon - zu hervorragenden Bildern direkt aus der Kamera beitragen soll. Durch integrierte WLAN- und Bluetooth-Funktionen können die Aufnahmen direkt über Social Media geteilt werden.

 

 

Spiegellose Systemkamera mit APS-C-Sensor: Canon EOS M6 Mark II.

 

 

Canon hat in beide Kameras eine Autofokussteuerung mit Augenerkennung integriert. Bei der EOS 90D wird das durch einen 220.000-Pixel-Belichtungsmesssensor (RGB+IR) mit Flacker-Erkennung ergänzt, der für eine genaue Gesichtserkennung und eine bessere Kontrolle der Gesamtbelichtung sorgt.

Der neue CMOS-Sensor bietet nicht nur eine enorme Auflösung, sondern bietet auch eine hohe ISO-Empfindlichkeit von ISO 100 - ISO 25.600.

Als deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorgängermodell, der EOS M6, fokussiert die EOS M6 Mark II mit Objektiven der Lichtstärke 1:1,4 oder mehr bis LW -5. DAs erlaubt laut Aussage von Canon, dass auch bei Mondlicht oder in sehr dunklen Situationen sicher automatisch fokussiert erden kann.

 

Auch bei Videos vorn mit dabei

Videos lassen sich in 16:9 ohne Crop mit einer Auflösung von bis zu 4K aufnehmen. Im Full HD-Modus sind Bildraten bis zu 120 B/s verfügbar, was Video-Begeisterten mit z. B. Zeitlupenaufnahmen zusätzliche Möglichkeiten bietet. Wer einen vergrößerten Bildausschnitt nutzen möchte, kann auf den 4K-Crop-Modus zurückgreifen. Dank dieser Funktion können Filmemacher auch dann hochwertige Videos aufnehmen, wenn keine Möglichkeit besteht, nahe an die Action heranzukommen, wie z. B. auf einer Safari.

Das renommierte Canon Dual Pixel CMOS AF-System ist sowohl im Full HD- als auch im 4K-Videomodus verfügbar und deckt dabei einen großen Bildbereich ab (100 % vertikal x 88 % horizontal der Sensorfläche – abhängig vom eingesetzten Objektiv), wodurch eine gleichmäßige, leistungsstarke Fokussierung für professionell aussehende Videos ermöglicht wird. Bei der Aufnahme sich bewegender Motive sorgt dies für eine präzise Fokussierung, wobei der AF mit Augenerkennung noch schärfere Videoaufnahmen ermöglicht.

Ein Mikrofonanschluss gibt Vloggern und Content-Erstellern die Möglichkeit, ein externes Mikrofon zu verwenden, um besonders hochwertigen Ton aufzunehmen. Selbst wenn die Action weiter entfernt ist, erhält man damit gute Aufnahmen und minimiert zudem den Bearbeitungsaufwand in der Postproduktion, da die Lautstärke bereits während der Aufnahme gesteuert werden kann. Die EOS 90D verfügt zudem über einen Kopfhöreranschluss, der schon während der Aufzeichnung eine Prüfung der Tonqualität ermöglicht.

Für ungewöhnliche Aufnahmeperspektiven verfügt die EOS M6 Mark II über ein praktisches, klappbares, die EOS 90D über ein dreh- und schwenkbares Touch-Display.

 

Das klapp- und drehbare Display der EOS 90D erlaubt Aufnahmen
aus ungewöhnlichen Perspektiven.

 

Verbesserte Handhabung

Das Design beider Modelle erleichtert die Handhabung und bietet eine verbesserte Steuerung. Als jüngstes DSLR-Mitglied der EOS Reihe verfügt die EOS 90D über ein leichteres Gehäuse mit großem Griff für ein besseres Handling. Die EOS 90D bietet zwei Multifunktions-Wahlräder und auf der Rückseite der Kamera den neuen Multi-Controller, wie er im professionellen Bereich zu finden ist, sowie auch die anderen bewährten EOS Bedienelemente.

Das Funktionswahlrad der EOS M6 Mark II, das Hauptwahlrad, der konfigurierbarer Auswahlschalter für Autofokus/Manueller Fokus und die AF-Start-Taste sind gut greifbar positioniert. Der optional erhältliche Aufsteck-Sucher ist erhöht und zentral positioniert.

 

 

Der aufsteckbare Elektronische Sucher erleichtert
die Aussschnittwahl bei hellem Sonnenlicht..

 

Gleichzeitig stellt Canon zwei RF Objektive, das RF 15-35mm F2.8L IS USM und das RF 24-70mm F2.8L IS USM vor, die das Objektivprogramm für das EOS R System erweitern.

EOS 90D und EOS M6 Mark II werden ab September 2019 im Handel erhältlich sein.

Preise:

EOS 90D Gehäuse: ca. 1.300 Euro EOS 90D Gehäuse + EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS STM: ca. 1.400 Eur
EOS 90D Gehäuse + EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM NANO: ca. 1.700 Euro

EOS M6 Mark II Gehäuse: ca. 930 Euro
EOS M6 Mark II Gehäuse + EF-M 15-45mm f/3.5-6.3 IS STM: ca. 1.200 Euro

28.08.2019
Vier kompakte Drucker in vielen Farbvarianten der Pixma Reihe hat Canon angekündigt. Die Pixma TS8350, TS6350, TS5350 und TS3350 Inkjet-Printer wurden laut Canon speziell für das vernetzte Zuhause entwickelt. Beim Kauf von Original Canon Tinte lassen sich mit dem Canon Print Rewards Programm Punkte sammeln, die für eine Vielzahl von Prämien wie z. B. Fotopapier eingelöst werden können.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: knallbunte Pixma Drucker mit Treuepunktsystem beim Tintenkauf
Vier kompakte Drucker in vielen Farbvarianten der Pixma Reihe hat Canon angekündigt. Die Pixma TS8350, TS6350, TS5350 und TS3350 Inkjet-Printer wurden laut Canon speziell für das vernetzte Zuhause entwickelt. Beim Kauf von Original Canon Tinte lassen sich mit dem Canon Print Rewards Programm Punkte sammeln, die für eine Vielzahl von Prämien wie z. B. Fotopapier eingelöst werden können.

Im Vordergrund der Weiterentwicklung der Pixma Tintenstrahldrucker stand die einfache Benutzung per Smartphone. Bei einigen Modellen sorgen auch eine neue LED-Statusanzeige, die automatische Papierbreiten-Erkennung und das automatisch öffnende Ausgabefach für eine komfortablere Bedienung.

 

 

Pixma TS Serie

Mit der Canon PRINT App lassen sich die Drucker schnell mit einem Smartphone oder Tablet verbinden. Dabei ermöglichen Apps von Canon die Bearbeitung und den Ausdruck von Fotos auf Knopfdruck. Mit dem Easy-PhotoPrint Editor können Fotos mit persönlichen Akzenten versehen werden. Zudem liefert die FINE Technologie von Canon zusammen mit dem ChromaLife100 Tinten hochwertige Fotodrucke, die bis zu 100 Jahren farbstabil bleiben sollen, wenn sie im Album aufbewahrt werden.

Anwender steht eine Vielzahl von Medien zur Wahl, darunter die neue T-Shirt-Transferfolie, das neue doppelseitige Fotopapier matt, das magnetische, wiederaufklebbare und quadratische (13 x 13 cm oder 8,9 x 8,9 cm) Fotopapier. Bei Creative Park stehen Bastelvorlagen zum Download bereit, die man ausdrucken und zusammenbauen kann.

Durch die Verwendung von Original Canon Tinte lassen sich mit dem Canon Print Rewards Programm Punkte sammeln, die für eine Vielzahl von Prämien wie z. B. Fotopapier eingelöst werden können.

 

 

Einfach per Smartphone App bedienbar: der neue Canon Pixma TS8350.

 


Pixma TS8350

Das Flaggschiff der vier Neuvorstellungen ist das Multifunktionssystem Canon Pixma TS8350. Es lässt sich nahtlos mit den kreativen Apps und Medien von Canon kombinieren und liefert mit der FINE Technologie und 6 separaten Tinten Fotos in Laborqualität. Die Canon Pixma TS8350 Modelle sind in den Farben Rot, Schwarz und Weiß erhältlich und bieten einen intuitiven 10,8 cm (4,3 Zoll) großen Touchscreen, einen SD-Kartensteckplatz für den direkten Fotodruck und ein Mehrzweckeinzug für den Druck von Disc- und Nagelaufklebern. Die neuen Papierbreitensensoren verhindert Fehldrucke, die 5 GHz Unterstützung vereinfacht die WLAN-Einbindung.

 

 

Für Bastler: der neue Canon Pixma TS6350.


Pixma TS6350

Der Canon Pixma TS6350 ist ein 3-in-1-Multifunktionssystem mit doppelter Papierzufuhr, automatisch öffnendem Papierausgabefach, Papierbreiten-Erkennung und einem 3,7 cm (1,44 Zoll) großen OLED-Display. Die LED-Statuszeile leicht erkennen, in welchem Status sich der Drucker befindet und ob eine Fehlermeldung vorliegt. Es lässt sich mit der Connect Taste schnell und einfach mit einem Mobilgerät verbinden. Das Multifunktionssystem mit fünf separaten Tinten ist in Schwarz oder Weiß erhältlich.

 

 

Für Teenager und Studenten? Das neue Pixma Multufunktionssystem
Pixma TS5350 von Canon in Pink.


Pixma TS5350

Das 3-in-1-Multifunktionssystem Canon Pixma TS5350 empfiehlt der Hersteller speziell für als Arbeitstool für Teenager und Studenten. Die kompakten und in vier Farben (Schwarz, Weiß, Pink und Grün) erhältlichen Canon Pixma TS5350 Modelle verfügen über ein benutzerfreundliches 3,7 cm (1,44") OLED-Display, eine LED-Statusleiste, Papierbreiten-Erkennung und neue praktische FINE Druckköpfe mit Tinte für den einfachen und hochwertigen Druck. Ungewöhnlich in dieser Preisklasse sind die 2 Papierzuführungen für bis zu 2 x 100 Blatt und der doppelseitige Druck auf Normalpapier.


Pixma TS3350

Die Canon Pixma TS3350 Modelle sind preisgünstige Multifunktionssysteme, die in den Farben Schwarz, Rot und Weiß erhältlich sind. Sie empfiehlt Canon für Studenten und Familien, da sie gestochen scharfe Dokumente sowie lebendig wirkende randlose Fotos bis zu einer Größe von 13 x 18 cm drucken können.

 

 

 

 

Die Canon Pixma TS8350, TS6350, TS5350 und TS3350 Modelle werden ab September 2019 im Online-Shop von Canon und im Fachhandel erhältlich sein.

 

Pixma TS8350 Modelle: ca. 195 Euro
Pixma TS6350 Modelle: ca. 140 Euro
Pixma TS5350 Modelle: ca. 105 Euro
Pixma TS3350 Modelle: ca. 75 Euro






28.08.2019
Zwei neue Objektive für das EOS R System hat Canon mit dem RF 15-35mm F2.8L IS USM und RF 24-70mm F2.8L IS USM vorgestellt. Zum Jahresende soll außerdem das RF 70-200mm F2.8L IS USM folgen.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Zwei lichtstarke Zooms für das EOS R System
Zwei neue Objektive für das EOS R System hat Canon mit dem RF 15-35mm F2.8L IS USM und RF 24-70mm F2.8L IS USM vorgestellt. Zum Jahresende soll außerdem das RF 70-200mm F2.8L IS USM folgen.

Bereits im Februar 2019 hat Canon die Entwicklung von sechs RF Objektiven angekündigt. Mit den kürzlich eingeführten RF 24-240mm F4-6.3 IS USM und RF 85mm F1.2L USM stehen nunmehr mit dem RF 15-35mm F2.8L IS USM und RF 24-70mm F2.8L IS USM im Jahr 2019 insgesamt vier neue RF Objektive von Canon zur Verfügung. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen noch in diesem Jahr das RF 70-200mm F2.8L IS USM und RF 85mm F1.2L USM DS folgen.

Canon RF 15-35mm F2.8L IS USM

 

Sowohl das RF 15-35mm F2.8L IS USM als auch das RF 24-70mm F2.8L IS USM basieren auf dem RF Bajonett und bieten neue Möglichkeiten der optischen Konstruktion und in der Objektivproduktion. Das RF 24-70mm F2.8L IS USM verwendet 3 UD-Linsen (Ultra Low Dispersion) und 3 asphärische Glaslinsen, während das RF 15-35mm F2.8L IS USM 2 UD-Linsen und 3 asphärische Glaslinsen für die optisches Konstruktion nutzt. Der Aufbau beider Objektive korrigiert Aberration, Verzerrung und Astigmatismus und ermöglicht über den gesamten Zoombereich kontrastreiche Aufnahmen mit enormer Schärfe von der Bildmitte bis zum Rand. Beide Objektive haben eine hohe konstante Lichtstärke von 1:2,8.

 

Das RF 24-70mm F2.8L IS USM wird von Canon speziell für Profis empfohlen, die ein vielseitiges, universelles Standardzoom suchen, um unterwegs mit nur einem Objektiv auskommen zu können. Zudem eignet sich das lichtstarke Zoom speziell für die Porträt- und Landschaftsfotografie. Aufgrund seiner hohen Lichtstärke erlaubt es gezielt mit selektiver Schärfe zu fotografieren und verspricht ein angenehmes Bokeh.

 

 

Canon RF 24-70mm F2.8L IS USM

 

Das RF 15-35mm F2.8L IS USM ist ein leistungsstarkes, Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv, das die Flexibilität einer Auswahl gängiger Weitwinkelbrennweiten bietet und sich somit laut Canon ideal für die Landschafts- und Architekturfotografie eignet. Es ist das Canon Objektiv mit dem größten Weitwinkel bei einer Lichtstärke von 1:2,8. Durch die konstant hohe Lichtstärke von 1:2,8 eignet es sich auch für die professionelle  Sport-, Presse-, Reportage- und Astrofotografie.

 

Die neuen Objektive sind die ersten Weitwinkelobjektive der L Serie mit dem 5-Stufen-Bildstabilisator von Canon, der sich automatisch deaktiviert, wenn sich die Kamera auf einem Stativ befindet.

 

Das RF 15-35mm F2.8L IS USM und das RF 24-70mm F2.8L IS USM sind auch die ersten lichtstarken Zoomobjektive mit der Canon Nano USM Technologie. Diese ursprünglich mit dem EF-S 18-135mm f/3.5-5.6 IS USM eingeführte Nano USM Technologie verwendet ein Antriebssystem, das eine Hochgeschwindigkeitsfokussierung für die Fotografie sowie eine kontinuierliche, gleichmäßige und nahezu geräuschlose Fokussierung während der Videoaufzeichnung ermöglicht. Das RF 24-70mm F2.8L IS USM kompensiert auch den sogenannten Focus-Breathing-Effekts, durch den sich der Blickwinkel beim Fokussieren leicht verändern kann.

 

Wie alle RF Objektive verfügen sowohl das RF 15-35mm F2.8L IS USM als auch das RF 24-70mm F2.8L IS USM neben dem Fokusring zur jederzeitigen manuellen Anpassung der Fokuseinstellung über einen zusätzlichen Objektiv-Steuerring, der mit den Funktionen Belichtungszeit, Blende, ISO-Einstellung oder Belichtungskorrektur belegt werden kann. Beide Objektive zeichnen sich durch ihre Robustheit aus. Sie bieten einen Staub- und Spritzwasserschutz sowie eine Fluorbeschichtung von Front- und Hinterlinse,  die schmutz-, wasser- und staubabweisend wirkt.

 

Firmware-Aktualisierung

 

Als Ergänzung zur Einführung dieser Objektive veröffentlicht Canon ein Firmware-Update für die spiegellosen Vollformatkameras EOS R und EOS RP, durch das die Leistung des AF mit Augenerkennung noch weiter verbessert wird. Das Update ermöglicht es den Kameras, die Augen von Personen in noch größerer Entfernung im Vergleich zur vorherigen Firmware zu erkennen und zu fokussieren. Zudem werden Augen schneller erfasst und die Schärfe noch präziser nachgeführt. Darüber hinaus haben die Firmware-Ingenieure von Canon die Indikatoren für den AF mit Augenerkennung vereinfacht und die Aktualisierungsrate der Indikatoren sowohl bei der EOS R als auch bei der EOS RP verbessert, was es Profis und Foto-Begeisterten wesentlich erleichtert, sich auf das Motiv und den Bildaufbau zu konzentrieren. Das Update steht ca. Ende September zum Download bereit.

 

Beide Objektive werden ab September 2019 im Handel erhältlich sein.

 

Preise:

RF 24-70mm F2.8L IS USM: ca. 2.500 Euro                                                        

RF 15-35mm F2.8L IS USM: ca. 2.500 Euro

 

 

27.08.2019
Mit dem Lumix S PRO 24-70mm F2.8 hat Panasonic ein weiteres Wechselobjektiv für die spiegellosen Vollformatkameras der LUMIX S-Serie angekündigt. Das lichtstarke Standard-Zoom entspricht dem den Leica-Standards und gewährleistet damit professionelle Leistung über den gesamten Zoom-Bereich. garantiert.
...Klick zum Weiterlesen
Lumix S PRO 24-70mm/ F2.8: Neues Objektiv für L-Mount Kameras
Mit dem Lumix S PRO 24-70mm F2.8 hat Panasonic ein weiteres Wechselobjektiv für die spiegellosen Vollformatkameras der LUMIX S-Serie angekündigt. Das lichtstarke Standard-Zoom entspricht dem den Leica-Standards und gewährleistet damit professionelle Leistung über den gesamten Zoom-Bereich. garantiert.

Das neue Lumix S PRO 24-70mm/ F2.8 verspricht hochauflösende, kontrastreiche Aufnahmen und eignet sich für viele Aufgaben von der Landschaftsfotografie bis zu Portraitaufnahmen. Die durchgängig hohe Lichtstärke von F2.8 bietet eine sanfte Defokussierung vom Schärfe- zum Unschärfebereich über die gesamte Brennweite, um einen schönen Bokeh-Effekt zu erzielen.

Die optische Konstruktion aus 18 Linsen in 16 Gruppen sorgt für eine hohe Auflösung bis zum Rand bei gleichzeitig geringer Verzeichnung und Randabschattung. Drei asphärische und 4 ED Linsen (Extra-low Dispersion) verhindern chromatische Aberrationen.

Die asphärischen Linsen reduzieren Größe und Gewicht und verhindern effektiv Abbildungsfehler und Störungen. ED-Linsen (Extra-Low Dispersion) korrigieren die chromatische Aberration und ermöglichen scharfe Bilder mit hohem Kontrast und klaren Farben im gesamten Bild. Durch die Nutzung einer UHR (Ultra High Refractive) Linse bietet das Objektiv darüber hinaus trotz seiner großen Blende eine hohe Bildqualität vom Zentrum bis zu den Ecken des Bildes.

 

Das neue Lumix S PRO 24-70mm/ F2.8 von Panasonic  an der Lumix S1R.

 

Ein doppeltes Fokussystem, das einen Linear- und einen Schrittmotor kombiniert, sowie die Ansteuerung mit 480Hz sorgen für einen schnellen und präzisen Autofokus. Das Objektiv verfügt über einen „Focus-Clutch“-Mechanismus, der die Einstellung des Fokusrings zwischen zwei Positionen erlaubt, einmal mit und einmal ohne Fokusentfernungsangaben. Dies ermöglicht schnelle AF/MF-Wechsel und sorgt für eine intuitive Bedienbarkeit. Das LUMIX S PRO 24-70mm F2.8 brilliert zudem auch bei Video-Aufnahmen, indem es den Effekt des Focus Breathing verringert.

Durch sein staub- und spritzwasser-resistentes Design lässt sich das Objektiv bei bis zu -10°C Kälte und unter widrigsten Bedingungen einsetzen.

 

 

Das Lumix S PRO 24-70mm/ F2.8:für spiegellose Vollformakameras mit L Mount

 

Der Filterdurchmesser beträgt 82 Millimeter. Die insgesamt 11 Blendenlamellen formen eine nahezu kreisrunde Blendenöffnung für ein besonders angenehmes Bokeh.

Panasonic will bis 2020 mindestens zehn "Lumix S PRO" Objektive entwickeln und die Produktpalette der S Serie weiter auszubauen. Damit werden zusammen mit den Allianzpartnern Leica und Sigma insgesamt mehr als 45 L-Mount-Objektive im Markt verfügbar sein.


Das LUMIX Pro F2.8 / 24-70mm (S-E2470) wird ab Oktober 2019 im Handel erhältlich sein.

Preis: ca. 2.500 Euro

 

27.08.2019
Eine Hybridkamera der professionellen Extraklasse für Fotos und Filme hat Panasonicmit der spiegellosen Lumix S1H Vollformatkamera angekündigt. Das jüngste Modell der S-Linie mit L-Mount bietet sich als All-in-One Lösung für professionelle Fotografen an, die zusätzlich Videos in Kinoqualität produzieren wollen.
...Klick zum Weiterlesen
Lumix S1H: Professionell filmen und fotografieren
Eine Hybridkamera der professionellen Extraklasse für Fotos und Filme hat Panasonicmit der spiegellosen Lumix S1H Vollformatkamera angekündigt. Das jüngste Modell der S-Linie mit L-Mount bietet sich als All-in-One Lösung für professionelle Fotografen an, die zusätzlich Videos in Kinoqualität produzieren wollen.

Die Verdienstmöglichkeiten professioneller Fotografen Fotograf haben sich in den letzten zehn Jahren dramatisch verändert. Spätestens seit es jedem möglich ist, einfach ausreichend gute Fotos aufzunehmen, sind die Verdienstmöglichkeiten professioneller Fotografen drastisch geschrumpft. Die professionelle Natur-Reportage- und Dokumentarfotografie beispielsweise gerät mehr und mehr in einen Überlebenskampf mit ernstzunehmenden Wettbewerbern aus dem Amateurlager. Einen Ausweg aus dieser Situation versprechen innovative Kamerasysteme, die nicht nur Fotos ermöglichen, wie sie bisher als gar nicht oder nur mit höchsten Aufwand realisierbar waren, sondern die sich auch hybrid verwenden lassen, um profesionelle Fotos und Videos mit nur einem System aufzuzeichnen. Das verspricht in einzigartiger Weise vor allen anderen die neue Lumix SH1 von Panasonic.

 

Wird der dualen Aufgabenstellung von professionellen Fotografen 
beim Filmen und Fotografieren gerecht: die neue Hybridkamera
Lumix SH1 von Panasonic.

 


Mit der LUMIX S1H präsentiert Panasonic eine neue, spiegellose Systemkamera mit Vollformat-Sensor und vielen innovativen Funktionen für Fotografen und filmer. Sie vereint laut Panasonic die flexiblen mobilen Talente spiegelloser Systemkameras mit aktuellsten, professionellen Foto- und Videoqualitäten. DAbei profitiert sie im BEreich Video von der unbestrittenen Kompetenz von Panasonic im Bereich klassischer Broadcast-Kameras.

 

Die Lumix S1H ist die weltweit erste Kamera, die Videoaufnahmen mit 6K/24p (Seitenverhältnis 3:2), 5,9K/30p (Seitenverhältnis 16:9) oder 10-Bit 60p 4K/C4K ermöglicht.Der neu entwickelte 24,2 Megapixel Vollformat-Sensor mit Tiefpassfilter nutzt die Dual-Native-ISO-Technologie mit zwei Grundempfindlichkeiten für minimales Rauschen bei hohen Empfindlichkeiten.

 

Der Dynamikbereich der S1H mit über 14 EVStufen entspricht dem Niveau von Kinokameras. Ihr V-Log/V-Gamut ist kompatibel mit dem populären „VariCam“-Cinema-Look. Dank Panasonics einzigartiger
wärmeableitender Technologie und einem integrierten Lüfter hat die S1H anderen Kameras eine unbegrenzte Aufnahmezeit in allen Aufnahmemodi voraus. Darüber hinaus sind HDR mit HLG (Hybrid Log Gamma), 4:2:2 10 Bit HDMI Ausgang und ein anamorpher 4:3-Modus verfügbar. Dazu kommt eine Vielzahl praktischer Tools für die Filmproduktion, wie z.B. Aufnahmelicht, ein Waveform-Monitor und ein V-Log-
Vorschau-Assistent.

 

 

Liefert Filmaufnahmen  in Kinoqualität: die neue Lumix S1H.

 

Die LUMIX S1H ist mit einem gehäuseintegrierten Bildstabilisator (Body I.S.) ausgestattet. Die Kombination von Body I.S. (5-Achsen) und dem O.I.S. (Optischer Bildstabilisator, 2-Achsen) der Objektive der LUMIX S Serie zum Dual I.S.-System kompensiert Verwacklungen von bis zu 6,5 Stufen längeren Verschlusszeiten.

 

Der frei schwenkbare Touchscreen-Monitor, der Echtbildsucher und das großformatige Schulter-Display auf der Kamera zeichnen sich durch ihre besonders hohe Auflösung aus.

 

Die S1H nutzt das L-Mount-Bajonett von Leica als Objektivanschluss. Dafür sollen bis 2020 über 45 Wechselobjektive von Panasonic, Leica und Sigma zur Verfügung stehen. Diverse Objektivadapter erlauben darüber hinaus den Einsatz weiterer Objektive.

 

Neuer Bildsensor

Mit einem normalen Bildsensor steigt das Rauschen bei zunehmender Empfindlichkeit. Der neue Bildsensor mit Dual-Native-ISO in der LUMIX S1H minimiert jedoch das entstehende Rauschen, indem an jedem Pixel zwei analoge Schaltkreise noch vor der Signalverstärkung anliegen – einer für niedrige, einer für hohe Empfindlichkeiten. Je nach Aufnahmebedingung wird der optimale Grundempfindlichkeits-Schaltkreis ausgewählt. So werden hohe Empfindlichkeiten erreicht, ohne dass Rauschen oder andere Artefakte in stärkerem Maße zunehmen.

Der neue, bewegliche Sensor dient auch der gehäuseinternen Bildstabilisation.

 

 

Damit erschließt Dual-Native-ISO eine größere Vielfalt an gestalterischen Möglichkeiten und erlaubt es, am Set mit weniger Licht auszukommen. Die Dual-Native-ISO-Werte der S1H mit V-Log betragen 640 für LOW (ISO 640-5000) und 4000 für HIGH (ISO 4000-51200).

 

Durch die bestmögliche Nutzung der Pixel des Vollformat-Bildsensors erreicht die LUMIX S1H als erste Vollformat-Systemkamera eine hochauflösende und flüssige Videoaufzeichnung mit 6K/24p, 5,4K/30p (3:2-Seitenverhältnis) oder 5,9K/30p (16:9-Seitenverhältnis). Aus den hochauflösenden Daten können unter anderem 4K Videos mit höherer Bildqualität erstellt oder Bilder in 4K zugeschnitten werden.

 

Sie ermöglicht auch erstmals die 10-Bit 60p 4K/C4K*3 *4 HEVC-Videoaufzeichnung im Super-35mm-Bildformat. 4:2:2 10-Bit 4K30p kann in H.264 mit dem gesamten Bildbereich aufgenommen werden.

 

Der Dynamikbereich beschreibt den Helligkeitsumfang, den eine Digitalkamera erfassen kann. Er beträgt bei der LUMIX S1H mehr als 14 EV-Stufen und ist praktisch identisch mit denen der Panasonic Kino-Kameras.

 

Die S1H übernimmt die bewährte Farbmetrik der Panasonic VariCam-Kinokameras. Sie bietet einen V-Log/V-Gamut-Aufnahmemodus, um einen hohen Dynamikumfang und ein breites Farbspektrum zu erfassen. V-Log rendert ein sehr flaches Bild, wobei aber alle Farbinformationen im Bild erhalten bleiben. So entsteht ein größerer Spielraum für die Nachbearbeitung. V-Log weist Log-Kurveneigenschaften ähnlich einem Negativfilm auf. Der CMOS-Sensor der LUMIX S1H deckt einen weiten Farbraum ab, der als V-Gamut bezeichnet wird. Er liefert einen noch größeren Farbraum als Film und ist auch größer als IBU-R BT.2020.

 

Die HDR-Videoaufzeichnung (High Dynamic Range) sorgt für eine verfeinerte Wiedergabe sowohl heller wie dunkler Bildpartien, wie sie ähnlich vom menschlichen Auge gesehen würden. Die Kamera zeichnet dieses Hybrid Log Gamma-Video mit einer festgelegten Gammakurve auf, die mit ITU-R BT.2100 kompatibel ist.

 

Die LUMIX S1H kann ein 4:2:2 10-Bit 4K 60p/50p HDMI-Signal ausgeben und stellt eine Vielzahl von professionellen Aufnahmeformaten einschließlich des anamorphen 4:3-Modus zur Verfügung.

 

 

Eerleichtert ds Fotografieren und Filmen aus ungewöhnlichen Perspektiven:
der hochauflösende, flexibel verstellbare  Monitor der Lumix S1H.

 

Mit der VFR (Variable Frame Rate) können Filmer Zeitlupen-/Zeitraffer-Videos in C4K/4K (60 B/s, maximal 2,5x langsamer in 24p) und FHD (180 B/s, maximal 7,5x langsamer in 24p) aufnehmen. Die minimale Bildrate für Zeitraffer-Videos beträgt 2B/s. Darüber hinaus ist HFR (High Frame Rate)-Video mit Ton und Verwendung des Autofokus aufnehmbar.

 

Die LUMIX S1H bietet zudem praktische Tools wie einen skalierbaren Waveform- Monitor zur Kontrolle des Videosignals sowie eine V-Log-Vorschaufunktion zur Darstellung unterschiedlicher LUT-Effekte auf dem Monitor. Beim Einsatz mehrerer Kameras helfen Kontrollleuchten für die Kamera-Aktivität sowohl an der Vorder- als auch an der Rückseite der Kamera, und eine rote Rahmenanzeige kann auf dem Monitor oder im Sucher angezeigt werden, wenn die Kamera läuft.

 

Gehäuse-integrierte Bildstabilisation

Der integrierte Gehäusestabilisator sorgt für eine effektive Verwacklungskorrektur. Der von Panasonic entwickelte Algorithmus berechnet die Bewegungsinformationen besonders präzise nicht nur auf Basis der Daten von einem Gyrosensor, sondern zusätzlich vom Bildsensor und einem Beschleunigungssensor. Dies bringt eine genauere Verwacklungserkennung und ermöglicht die Kompensation von rund 6 Stufen längeren Verschlusszeiten.

 

Durch die Kombination von Body I.S. (5-Achsen) in der Kamera und O.I.S. (Optischer Bildstabilisator, 2-Achsen) kompensiert das Dual I.S.-System 6,5 EVStufen sogar bis in den Telebereich. Die 5-achsige Stabilisierung funktioniert sowohl für Foto- als auch für Videoaufnahmen, einschließlich 4K. Der  Gehäusestabilisator kompensiert die Kamerabewegung auch bei Verwendung fremder Objektive ohne O.I.S..

 

Ein stabiles GEhäuse aus einer Magnesium-Druckguss Legierung unterstrecht die Professionalität der Kamera.

 

Für eine stabile, kontinuierliche Videoaufzeichnung ist die Wärmeverteilung in der Kamera ein entscheidender Faktor. Basierend auf der gesammelten Erfahrung aus der Entwicklung sowohl professioneller Videokameras als auch digitaler Fotokameras hat Panasonic exklusiv für die LUMIX S1H einen Kühlventilator entworfen. Seine innovative Struktur sorgt für eine effiziente Wärmeverteilung und ermöglicht so eine zeitlich unbegrenzte Videoaufzeichnung.

 

Um auch härteren Einsatzbedingungen standzuhalten, besteht die Hauptstruktur des Kameragehäuses aus einem Magnesium-Druckgussrahmen für Ober-, Vorder- und Rückseite. Die robuste Konstruktion und Dichtungen für jede Verbindung, jedes Einstellrad und jede Taste schützen die S1H nicht nur vor Spritzwasser und Staub*3, sondern machen sie auch bis zu -10 Grad Celsius frostsicher. Die langlebige Verschlusseinheit ist auf ca. 400.000 Auslösezyklen ausgelegt.

 

Die LUMIX S1H ist mit einem doppelten Speicherkartensteckplatz für SD-Karten ausgestattet, kompatibel mit der Hochgeschwindigkeits-, Hochleistungs-UHS-II und Videogeschwindigkeitsklasse 90. So lässt sich flexibel die Aufzeichnungsmethode aus kontinuierlicher Aufzeichnung, paralleler Backup-Aufzeichnung oder getrennt nach Dateitypen auf beiden Karten wählen, etwa um Video- und Fotodaten auf separaten Karten zu speichern.

 

Der 7,4-V 3.050 mAh Hochleistungsakku erreicht in allen Aufnahmemodi ca. 2 Stunden Aufnahmezeit. Er
kann über USB (USB Power Delivery) mit dem mitgelieferten USB 3.1 Typ-C-Kabel, das auch der schnellen Datenübertragung dient, rasch geladen werden und auch als Dauerstromversorgung dienen.

 


Mehr kreative Freiheit durch Systemzubehör

Die LUMIX S1H liefert ein 4:2:2 10-Bit 4K 60p/50p-Signal am HDMI-Ausgang Typ A. Zum Lieferumfang der Kamera gehört eine Kabelarretierung für das HDMI-Kabel, um Probleme durch versehentliches Herausziehen beim Einsatz zu vermeiden.

 

Die Kamera ist kompatibel mit der Timecode IN/OUT-Synchronisation über den Blitz- Synchronanschluss und einem zu dem mitgelieferten BNC-Kabel gehörigen BNCKonverter. Dies erleichtert die nichtlineare Bearbeitung von Filmmaterial, das mit mehreren Kameras aufgenommen wurde.

 

 

Das großzügige Schulterdisplay zeigt übersichtlich
die Statusanzeigen der Lumix S1H an.

 

Wie schon bei der LUMIX S1R und S1 kann für die S1H eine Vielzahl von Zubehör verwendet werden u.a. Mikrofonadapter (DMW-XLR1), Fernauslöser (DMW-RS2), Okularmuschel (DMW-EC6), Akku-Griff (DMW-BGS1) und Akkulader (DMW-BTC14).

 

Der Mikrofonadapter fasst zwei XLR-Mikrofone für hochwertige Stereoaufnahmen mit lippensynchronem Ton. Einzelne Schalter ermöglichen eine direkte und schnelle Steuerung. So kann zwischen MIC, LINE und Kondensator-Mikrofon umgeschaltet werden. Das Ladegerät erlaubt eine schnelle Akkuladung per USB in ca. 2 Stunden.

 

Die Kamera kann während des Ladevorgangs über diesen Adapter weiterhin genutzt werden.

Externe Panasonic Systemblitzgeräte (DMW-FL580L / FL360L / FL200L) können auch an den Kameras der LUMIX S Serie verwendet werden.

 

Die Kompatibilität mit Bluetooth 4.2 (genannt BLE: Bluetooth Low Energy) ermöglicht eine ständige Verbindung mit einem Smartphone/Tablet bei minimalem Stromverbrauch. Die Einstellungen einer S1H können kopiert und bei Verwendung mehrerer S1H Kameras drahtlos an andere S1H Kameras übertragen werden.

 

 

Die flexible Ausbaufähigkeit unterstreicht die Professionalität der Lumix S1H.

 

Außerdem ist Wi-Fi 5-GHz (IEEE802.11ac)*1 zusätzlich zu 2,4-GHz (IEEE802.11b/g/n.) aktiv. Dies ermöglicht eine sichere und stabile Verbindung nicht nur mit einem Smartphone/Tablet, sondern auch mit anderen Geräten vor Ort zur reibungslosen Fernsteuerung. Die Übertragungsgeschwindigkeit der Foto-/Videodaten wird durch die Nutzung des 5-GHz-Bandes ebenfalls erhöht. Die LUMIX Sync-Anwendung für iOS/Android-Geräte ermöglicht die Fotoübertragung auf ein Smartphone oder ein Tablet über eine einfache drahtlose Verbindung. Diese können auch zur Fernsteuerung der Kamera verwendet werden.


Die Anwendungssoftware LUMIX Tether ermöglicht eine vernetzte Aufnahme über USB. Benutzer können die Kamera steuern, indem sie diese über USB an einen PC anschließen. So können sie auch das Bild während der Aufnahme auf einem großen PC-Monitor betrachten.

 

Intuitive Bedienung

Die Lumix S1H bietet drei Display-Lösungen für die Bildkontrolle. Der rückseitige 3,2-Zoll-Touchscreen-Monitor mit 2,33 Mio. Bildpunkten (Seitenverhältnis 3:2) verfügt über eine um ca. 50% höhere Leuchtdichte verglichen mit LUMIX S1R/S1, GH5 sowie GH5S und ist so bei Außenaufnahmen noch besser erkennbar. Durch die Verwendung einer neuen mechanischen Struktur ist er sowohl kipp- als auch drehbar, so dass der Benutzer den Winkel leicht ändern kann, ohne Kabel wie HDMI oder USB abziehen zu müssen.

 

Live View Boost ist ein weiteres praktisches Feature. Es ermöglicht, die Bildkontrolle auch bei völliger Dunkelheit, indem die Sensor-Empfindlichkeit nur für die Liveansicht erhöht wird. Ein Nachtdisplay-Modus schaltet auf kontrastarme schwarz-rote Bedienungsanzeigen um.

 

Der LUMIX S1H Sucher zeichnet sich wie schon bei S1R/S1 durch eine hohe Auflösung von 5,76 Mio. Bildpunkten aus. Der Vergrößerungsfaktor von 0,78x kann auf 0,7x oder 0,74x umgeschaltet werden. Die Verwendung eines schnellen, hochpräzisen OLED Displays für den Sucher ermöglicht eine flüssige Anzeige mit Raten von 60 oder 120 B/s (umschaltbar) und eine schnelle Reaktion mit einer minimalen Zeitverzögerung von ca. 0,005 sec. Der hohe Kontrast von 10.000:1 fördert die hervorragende Erkennbarkeit. Mit minimaler Verzerrung und hoher optischer Leistung bietet dieser Echtbild-Sucher eine natürliche Ansicht fast wie mit bloßem Auge, scharf und deutlich von der Mitte bis in die Ecken.

 

 

Mit 1,8 Zoll Diagonale und seiner hohen Auflösung ist das gut lesbare,
übersichliche Schulterdisplay der S1H das größte seiner Klasse.

 

 

Das neue Status-LC-Display oben auf der S1H ist mit 1,8 Zoll Diagonale und seiner hohen Auflösung das Größte seiner Klasse. Durch die Verwendung von MIP (Memory In Pixel)-Technologie verbraucht es dennoch nur wenig Strom und eignet sich auch für den Dauerbetrieb selbst bei ausgeschalteter Kamera. Es zeigt dann die verfügbare Zeit für Videoaufnahmen, die Anzahl der Fotos sowie die verbleibende Akkukapazität mit einem schwarz/weiß umschaltbaren Hintergrund. Dank des reflektierenden LCDisplays mit Hintergrundbeleuchtung ist eine gute Erkennbarkeit in hellen Außenbereichen wie in dunklen Szenarien gewährleistet. Es zeigt außerdem die wichtigsten Einstellungen für Foto- oder Videoaufnahmen an. Die schnelle Reaktion des LC-Displays erlaubt auch die Timecode- und die Tonkontrolle.

 

Die S1H bietet mehrere Fn-Tasten an der Vorderseite des Gehäuses für einen schnellen Zugriff auf die gewünschten Funktionen. Vorne ist auch eine zweite Videoaufnahme-Taste, die von links erreicht werden kann. Die meisten der Tasten können je nach Verwendung mit bestimmten Funktionen belegt werden.

 

Professionelle Fotofunktionen

Bei der LUMIX S1H handelt es sich nicht nur um eine hochwertige Videokamera, sondern auch um ein fotografisches Hochleistungswerkzeug. Es kann Fotos im 14-Bit-RAW-Format mit höchster Detailtreue aufnehmen und wiedergeben.

 

Die S1H nutzt die Vorteile ihres hochauflösenden Sensors voll aus und bietet einen zusätzlichen Hochauflösungsmodus, der selbst kleinste Details detailgetreu erfasst und im RAW-Modus speichert. Acht Bilder werden automatisch unmittelbar nacheinander aufgenommen, während der bewegliche Sensor mit dem Body I.S.-Mechanismus verschoben wird. Diese Einzelbilder werden von dem neuesten Venus-Engine-Bildprozessor mit seiner Highspeed-Signalverarbeitung zu einem Foto mit 96 Megapixel (12.000 x 8.000 Pixel) zusammengerechnet. Dieser Modus eignet sich besonders für die Aufnahme von Naturlandschaften oder Kunstobjekten mit feinen Details. Diese super-hohe Auflösung kommt am besten bei der Aufnahme statischer Objekte vom Stativ zum Tragen. Sie kann jedoch auch mit sich bewegenden Objekten in der Szene eingesetzt werden, wenn die Unterfunktion Bewegungskompensation gewählt wird.

 

 

Die effektive Hitzeableitung der Lumix S1H ermöglicht den Video-Dauerbetrieb.

 

Panasonic hat einen Hochgeschwindigkeits-AF realisiert dank seiner fortschrittlichen Steuerungstechnologie für die wichtigsten Elemente Linsen, Sensor und Motor.

 

Objektiv und Sensor kommunizieren mit maximal 480 Hz. Durch die Kombination des Kontrast-AF mit der DFD-Technologie erreicht die S1H einen ebenso schnellen wie präzisen AF mit einer Reaktionszeit von nur ca. 0,08s. Serien mit 6 B/s sind bei kontinuierlichem AF mit Motivverfolgung (AFC) machbar. Der Hochgeschwindigkeits-Modus der S1H erlaubt Serienaufnahmen mit 9 B/s (AFS) bei voller Auflösung. Als Kamera speziell für Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen bietet dieS1H einen Low-light-AF für Leuchtdichten bis zu -6EV.

 

Eine Gesichts-/Augenerkennung ermöglicht scharfe Aufnahmen selbst wenn sich Personen bewegen. Der Augen-AF erkennt sogar die Pupille des Auges, um bei Portraits darauf zu fokussieren. Die S1H ist zudem mit einer fortschrittlichen KI-Technologie ausgestattet, die bestimmte Objekte - Personen oder auch sich bewegende Tiere, einschließlich Hunde, Katzen und Vögel - erkennt. Die Kamera verfolgt diese Objekte auch dann weiter, wenn sie der Kamera den Rücken zukehren.

 

 

Das von Leica entwickelte und von Leica, Panasonic und Sigma
gemeinsam genutzte  L Bajonett als Objektivanschluss ermöglicht
größtmögliche Kompatibilität mit vielen Wechselobjektiven.

 

Kontinuierliche Serienbildaufnahmen sind mit der S1H auch mit 6K PHOTO möglich. Aus einer Serie mit 30 B/s kann später das Bild vom entscheidenden Moment (im Seitenverhältnis 4:3 oder 3:2) als 18-Megapixel-Foto extrahiert und gespeichert werden. 4K PHOTO ermöglicht Hochgeschwindigkeitsaufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde mit einer Auflösung von ca. 8 Megapixeln. Der Anwender kann neben dem normalen Serienbildmodus in voller Auflösung den je nach Situation am besten geeigneten Burst-Aufnahmemodus wählen.

 

Der HLG-Fotomodus dient mit einem größeren Dynamikbereich der Aufnahme sehr kontrastreicher Motive mit natürlich wirkender Kontrastwiedergabe von Licht und Schatten für die direkte TV-Wiedergabe. HLG-Fotos werden von der S1H als HSPDateien mit komprimierten High-Brightness-Signalen in voller Auflösung (5.888 x 3.312, in 16:9) zusätzlich zu den normalen JPEG/RAW-Dateien gespeichert. Diese Bilder mit hohem Dynamikbereich geben vor allem Lichter besser wieder, z.B.funkelndes Sternenlicht oder grelles Sonnenlicht. Alternativ kann auch ein Spitzlichtbetonter Messmodus das Licht mit der Priorität auf markierte Bereichen messen, um deren Auswaschen im Bild zu verhindern. Der Benutzer kann diese dynamischen Bilder auf den neuesten Panasonic HLG-konformen 4K TV-Geräten über den HDMI Kabelanschluss oder andere HLG-konforme Geräte wiedergeben. Der Modus eignet sich auch besonders für Fotopräsentationen von Fotografen.

 

Die kürzeste Verschlusszeit der LUMIX S1H von 1/8000s erlaubt es, sehr schnell bewegte Motive aufzunehmen oder mit hochlichtstarken Objektiven bei vollständig geöffneter Blende auch im Freien mit gezielter Fokussierung und Unschärfe zu arbeiten. Der externe Blitz kann mit der branchenweit kürzesten Verschlusszeit von maximal 1/320 Sekunde synchronisiert werden.

 

Die Lumix S1H von Panasonic soll ab September 2019 im Handel erhältlich sein.


Preis: S1H Gehäuse: ca. 4.000 Euro

 

 

27.08.2019
Das überarbeitete, lichtstarke Leica DG Summilux 25mm/F1,4 II ASPH. von Panasonic eignet sich durch seinen Spritzwasser- und Staubschutz auch für den Einsatz und extremen Bedingungen. Das Objektiv ist kompatibel zum Highspeed-DFD-Autofokus der aktuellen MIX G Kameras mit einem Datenaustausch bis maximal 240 B/s.
...Klick zum Weiterlesen
Leica DG Summilux 25mm / F1.4 II ASPH. - lichtstarkes Standardobjektiv
Das überarbeitete, lichtstarke Leica DG Summilux 25mm/F1,4 II ASPH. von Panasonic eignet sich durch seinen Spritzwasser- und Staubschutz auch für den Einsatz und extremen Bedingungen. Das Objektiv ist kompatibel zum Highspeed-DFD-Autofokus der aktuellen MIX G Kameras mit einem Datenaustausch bis maximal 240 B/s.

Leica DG Summilux 25mm / F1.4 II ASPH. Standardobjektiv für MFT-Kameras.

 

Mit seiner Brennweite von 50 Millimetern (KB) eignet sich das neue Leica DG Summilux 25mm/F1.4 II ASPH. für ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten. Das besitzt laut Panasonic eine außergewöhnlich hohe Auflösung und soll ein besonders schönes Bokeh liefern. Dabei ist es kompakt gebaut, robust und besitzt trotzdem nur ein geringes Gewicht.

Die optische Konstruktion verwendet neun Linsen in sieben Gruppen. Durch den Einsatz von zwei asphärischen Linsen und einer UHR (Ultra High Refractive) Linse bietet das Objektiv trotz seiner großen Blende eine hohe Abbildungsleistung vom Zentrum bis zu den Bildrändern. Durch Nutzung des Panasonic Nano Surface Coating werden Reflexe und Geisterbilder minimiert.

Das Objektiv verfügt über einen Innenfokusantrieb sowie einen Schrittmotor und gewährleistet damit einen reibungslosen, geräuscharmen Betrieb. Mit dem schnellen und hochpräzisen Autofokus empfiehlt es sich sowohl für Foto- als auch für Videoaufnahmen. Das Objektiv ist darüber hinaus auch kompatibel zum Highspeed-Präzisions-Kontrast-AF-System der aktuellen LUMIX G Kameras mit einem Datenaustausch bis maximal 240 B/s.

Das Leica Summilux 25mm/1.4 II ASPH. wird ab Oktober 2019 im Handel erhältlich sein.

Preis: ca. 650 Euro

27.08.2019
Die Akvis Enhancer 16.5 Software ist ein Bildoptimierungsprogramm mit dem sich ist einfach mit wenigen Klicks das Beste aus einer digitalen Aufnahme herausholen lässt. Die neue Version bietet einen verbesserten Detailoptimierung-Modus sowie die Unterstützung weiterer RAW-Dateien.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Enhancer 16.5 macht mehr aus Fotos
Die Akvis Enhancer 16.5 Software ist ein Bildoptimierungsprogramm mit dem sich ist einfach mit wenigen Klicks das Beste aus einer digitalen Aufnahme herausholen lässt. Die neue Version bietet einen verbesserten Detailoptimierung-Modus sowie die Unterstützung weiterer RAW-Dateien.

Das jüngste Update der Bildverbesserungssoftware Akvis Enhancer bietet in der Version 16.5 bietet einen erweiterten Detailoptimierung-Modus, Unterstützung für mehr RAW-Dateien, bessere Programmstabilität sowie einige Bugfixes.

 

 

Holt mehr Details aus Fotos heraus: Enhancer 16.5 von Akvis.

 

Die Akvis Enhancer Bildverbesserungssoftware erlaubt es, Details in unterbelichteten und überbelichteten Bereichen eines Fotos hervorzuheben, dunkle Fotos aufzuhellen, den Kontrast und die Helligkeit einzustellen, Farbtöne anzupassen und vieles mehr. Das Programm arbeitet in den drei Modi Detailoptimierung, Druckvorbereitung und Tonkorrektur.

 

In der Version 16.5 wurde im verbesserten Detailoptimierung-Modus Details im Schatten und Details im Licht der Bereich der Parameter statt wie bisher von 0 bis 50 auf 0 bis 500 erhöht. Eine solche Feineinstellung ist besonders nützlich, wenn Sie sehr helle oder dunkle Fotos bearbeiten, da dadurch mehr Graustufen und Details sichtbar werden.

 

 

Das Bild zeigt die Vrränderungen vor und nach der Bearbeitung
des Bildes mit der Akvis Enhancer 16.5 Software.

 

Außerdem bietet die aktualisierte Version die Unterstützung für mehr RAW-Dateien, einige Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen.

 

Eine Testversion der Akvis Enhancer 16.5 Software mit der sich alle Funktionen des Programm während einer 10-tägigen Probezeit ausprobieren lassen steht auf der Homepage des Softwareanbieters zum Download bereit. 

 

 

Sorgt für mehr Details in Lichtern und Schatten: Akvis Enhancer 16.5.

 

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.12-10.14 (64-bit). sie wird sowohl als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme angeboten.

 

Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab. Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die Enhancer innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf Enhancer 16.5 für nur 14,00 Euro (ohne MwSt.) aktualisieren.

 

Die Preise für Vollversionen beginnen bei 65 Euro (ohne MWST).

 

26.08.2019
Fotos von der Einschulung, der Abiturfeier, von Kommunion oder Konfirmation, der erste Kindergartenbesuch - all das sind Motive, die in keinem Fotoalbum der Familie fehlen. Fehlinterpretation der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in manchen Medien hat nun viele Institutsleiter verunsichert und dazu bewogen, das Fotografieren bei solchen Gelegenheiten grundsätzlich zu verbieten. Zu Unrecht, wie Christian Müller-Rieker, Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes (PIV) behauptet.
...Klick zum Weiterlesen
Fotografierverbot in Schulen und Kitas: Verbot als Chance?
Fotos von der Einschulung, der Abiturfeier, von Kommunion oder Konfirmation, der erste Kindergartenbesuch - all das sind Motive, die in keinem Fotoalbum der Familie fehlen. Fehlinterpretation der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in manchen Medien hat nun viele Institutsleiter verunsichert und dazu bewogen, das Fotografieren bei solchen Gelegenheiten grundsätzlich zu verbieten. Zu Unrecht, wie Christian Müller-Rieker, Geschäftsführer des Photoindustrie-Verbandes (PIV) behauptet.

Fotografierverbot bei Schul-Events ist nicht gerechtfertigt.

 

In seiner Stellungnahme zum Fotografierverbot bei Feiern in Kitas und Schulen widerspricht der PIV
Medienberichten über die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die ein angebliches Fotografierverbot für solche Anlässe beinhalten soll. Das hat für Verunsicherung in vielen Bildungseinrichtungen geführt. Aus Unkenntnis der genauen Rechtslage sprechen daher zahlreiche Leiter ein pauschales Fotoverbot aus. Diese Reaktion hält der PIV für unangemessen:

"Weder das frühere deutsche Datenschutzrecht noch die seit dem 25. Mai 2018 anzuwendende DSGVO kann als Begründung dafür herangezogen werden, das Fotografieren bei Schulveranstaltungen wie Einschulungen, Theateraufführungen oder Sportwettbewerben zu verbieten", heißt es in seiner Stellungnahme

„Schulen und Kitas dürfen aufgrund ihres Hausrechts Fotoverbote verhängen, wenn sie z. B. keine Störungen durch Blitze bei Schultheateraufführungen bzw. bei Einschulungsveranstaltungen wünschen oder um die Bildnisrechte von Kindern vor einer Verbreitung in sozialen Medien zu schützen", erläutert der für den PIV tätige Rechtsanwalt David Seiler. "Aber das Datenschutzrecht fordert das nicht, wie auch Datenschutzaufsichtsbehörden in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt jüngst bestätigt haben.“

Die DSGVO sieht in Art. 2 eine sogenannte Haushaltsausnahme vor, wonach die rein private Datenverarbeitung nicht in den Anwendungsbereich des Datenschutzrechts fällt, was nichts anderes aussagt, als dass Fotos für das Familienalbum und in privaten Chats aufgenommen werden dürfen. Das Teilen dieser Fotografien in Social-Media-Plattformen, auch in eingeschränkten Sichtbarkeitsmodi, also nur für den eigenen Freundeskreis sichtbar, ist ohne die Einwilligung der anderen auf dem Bild abgebildeten Menschen nicht erlaubt.

Der PIV leitet aus diesen juristischen Rahmenbedingungen die Empfehlung ab, dass Bildungseinrichtungen bereits auf ihren Einladungen sowie während der Veranstaltung proaktiv kommunizieren, dass Fotografieren ausschließlich zu rein privaten Zwecken erlaubt sei.

„Diese Einladung könnte durch den Hinweis ergänzt werden, dass es datenschutzrechtlich verboten ist, Fotos ohne Erlaubnis der abgebildeten Personen bzw. ihrer Erziehungsberechtigten zu veröffentlichen, insbesondere sie in sozialen Medien zu teilen“, erklärte PIV Geschäftsführer Christian Müller-Rieker.

Event Fotografen könnten in den verhängte Verboten auch eine Chance sehen und besondere Events aktiv bewerben und beispielsweise Eltern mit ihren Kindern auffordern, spezielle Einschulungsfotos professionell bei sich im Studio machen zu lassen.

25.08.2019
Das Samsung Powerphone Galaxy Note10 mit dem vielseitigen S Pen, einer Kamera auf Profi-Niveau und ausdauerndem Akku ist jetzt im Handel. Ab 949 Euro kann man das Schmuckstück, das es in zwei verschiedenen Größen gibt, kaufen. Außerdem wird es von Samsung ein neues Powerbook und die Galaxy Watch Active2 geben.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung - Powerphone
Das Samsung Powerphone Galaxy Note10 mit dem vielseitigen S Pen, einer Kamera auf Profi-Niveau und ausdauerndem Akku ist jetzt im Handel. Ab 949 Euro kann man das Schmuckstück, das es in zwei verschiedenen Größen gibt, kaufen. Außerdem wird es von Samsung ein neues Powerbook und die Galaxy Watch Active2 geben.

Powerphone - Galaxy Note10

 

Samsung-unpacked_24

 

Gleich in zwei verschiedenen Größen als Galaxy Note10 und Galaxy Note10+ gibt es die neuen Smartphones von Samsung geben. Das 6,3-Zoll Infinity-O Display des Galaxy Note10 ist für Nutzer gedacht, die ein kleineres Gerät bevorzugen, aber dennoch nicht auf die Leistung, das Design und den für die Galaxy Note-Serie charakteristischen S Pen verzichten wollen. Das 6,8-Zoll-Display des Galaxy Note10+ ist hingegen das bisher größte Galaxy Note-Display. 

Das Dynamic AMOLED-Display mit HDR10+-Zertifizierung des Galaxy Note10 und des Galaxy Note10+ ist das bislang beste Smartphone-Display von Samsung. Das sogenannte Infinity O-Display ist beinahe rahmenlos und nimmt fast die gesamte Oberfläche ein. Die kleine, mittige Aussparung für die Frontkamera sorgt dafür, dass so wenig Display wie möglich durch die Kameraaussparung verloren geht.  Dank Dynamic Tone Mapping ist das Display extrem hell und bietet einen größeren Farbbereich im Vergleich zum Vorgängermodell. 

Der S Pen bietet dank neuer Gestensteuerung die Möglichkeit, das Smartphone via Bluetooth Low Energy (BLE) intuitiv aus der Ferne zu bedienen. Mit einer einfachen Handbewegung können Nutzer den Kameramodus wechseln oder den Mediaplayer ihrer Wahl bedienen. Die Akkulaufzeit des S Pen beträgt bis zu zehn Stunden. Im Developer Kit für den S Pen finden Entwickler alle Informationen und Werkzeuge, um die Gestensteuerung und andere S Pen- Funktionen in ihre Apps – egal ob im Bereich Gaming oder Produktivität – zu integrieren. 

Das Galaxy Note10 kann mit einem USB-Kabel an einen PC oder Mac angeschlossen werden, um kompatible Android-Anwendungen zusätzlich auf dem Monitor zu sehen und mit Maus und Tastatur zu arbeiten. Zusätzlich können im DeX-Modus Dateien per Drag-and-Drop oder Copy-and-Paste 3 zwischen Telefon und PC verschoben werden. 

Mit Live-Focus-Video können Nutzer jetzt auch in Videos den Bokeh-Effekt für stilisierte, unscharfe Hintergründe einfügen. Mit der Audio Zoom-Funktion können Nutzer während Videoaufnahmen den Klang einer Szene in den Vordergrund rücken, während die restlichen Umgebungsgeräusche im Hintergrund verschwinden. Die Action Cam-Videostabilisierung stabilisiert Videoaufnahmen. Auch Hyperlapse-Aufnahmen können stabilisiert werden, damit selbst schnelle Bewegungen flüssig und natürlich aussehen. 

Dank des Videoeditors können eigene Clips einfach kreiert und schnell geteilt werden. Übergangseffekte, Lizenzfreie Musik als auch Text und Zeichnungen lassen sich in wenigen Schritten hinzufügen. Darüber hinaus bietet Adobe Rush7 alle Mittel, um ihr Video nahezu professionell zu bearbeiten – durch den S Pen ist das besonders präzise möglich. 

Das Galaxy Note10 ermöglicht, Inhalte mit dem S Pen in Augmented Reality zu zeichnen und zu teilen. Durch Algorithmen zur räumlichen Analyse von Bildern und Videos können bewegliche Objekte als Leinwand für die AR-Zeichnung genutzt werden. Darüber hinaus können mit der Schnellmessungs-Funktion8 und der VGA-3D-Tiefenkamera des Galaxy Note10+ 3D-Modelle erfasst werden, um diese in Fotos oder Videos einzubinden. Zusätzlich ist der Nachtmodus jetzt auch bei der Frontkamera verfügbar, damit markante Selfies auch dann gelingen, wenn die Bedingungen nicht optimal sind. 

Galaxy Note10 ist mit einem leitingsstarken Akku ausgestattet: Dank der Super-Schnellladefunktion mit bis zu 45 Watt Leistung9 ist das Smartphone innerhalb von 30 Minuten für viele Stunden aufgeladen. Mit Wireless PowerShare können kompatible Smartphones oder Wearables wie die Galaxy Watch Active2 oder andere Qi-kompatible Geräte kabellos geladen werden. 

Kunden, die das Samsung Galaxy Note10 oder Galaxy Note10+ vom 7. August bis zum 22. August vorbestellen und bis zum 13. September registrieren, können zusätzlich ihr Altgerät eintauschen und 100 Euro Tauschprämie erhalten. 

 

Preise:

Galaxy Note10 256 GB in den Farben Glow, Pink und Black  949 Euro

Galaxy Note10+  256 GB in den Farben Glow, White und Black  1.099 Euro

Galaxy Note10+ 512 GB in den Farben Glow, White und Black 1.199 Euro

Galaxy Note10 5 G 256 GB in den Farben Glow und Black  1.199 Euro

 

. 

 

Galaxy Book S

 

Samsung Galaxy-Book-S-Product-Images-1

 

Das Galaxy Book S, das es in Gold und Grau gibt,  umfasst die Mobilität und Konnektivität eines Smartphones und die leistungsstarke Produktivität eines PCs. Das Notebook verfügt auch über Ausstattungsmerkmale wie Instand-On, LTE-Konnektivität, Windows 10 und einen hochmodernen Qualcomm® Snapdragon™ 8cx-Prozessor. Das 13,3-Zoll-Display des Galaxy Book S mit 10-Punkt-Multi-Touch ist von einem hochwertigen, an den Ober- und Unterseiten verstärkten Aluminiumrahmen eingefasst. Insgesamt bringt das Leichtgewicht nur 0,96 Kilogramm auf die Waage.

Preis: 1099 Euro

 

Fitness-Partner - Galaxy Watch Active2 Under Armour Edition

Samsung HQLabs_200pxhoch

 

 

Das Samsung Galaxy Watch Active2 Under Armour Edition hilft Nutzern dabei, ihr Lauftraining zu genießen und ihre persönliche Fitness zu steigern. Bei der Galaxy Watch Active2 Under Armour Edition kann man auf Funktionen wie den schrittfrequenzbasierten Echtzeit-Coach und einen Premium-Zugang zu MapMyRun zurückgreifen. Dies ermöglicht einen gezielten Überblick über das persönliche Fitness-Level, maßgeschneidertes Training und vielfältige Übungen – alles mit einem einfachen Blick aufs Handgelenk.

23.08.2019
Um eine perfekte Objektivkompatibilität und eine höhere Bildqualität garantieren zu können, hat Canon neue Firmware-Updates für die EOS R und die EOS RP angekündigt. Damit erhalten die spiegellosen Vollformatkameras mehr Möglichkeiten hinsichtlich Kompatibilität und Abbildungsleistung.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Firmware-Update für EOS R und EOS RP
Um eine perfekte Objektivkompatibilität und eine höhere Bildqualität garantieren zu können, hat Canon neue Firmware-Updates für die EOS R und die EOS RP angekündigt. Damit erhalten die spiegellosen Vollformatkameras mehr Möglichkeiten hinsichtlich Kompatibilität und Abbildungsleistung.

Mit den neuesten Firmware-Updates 1.3.0 und 1.2.0 stellt Canon Nutzern der spiegellosen EOS Modelle R und RP die aktuellsten technischen Innovationen bereit und verspricht eine bessere Kompatibilität mit den erst kürzlich eingeführten Objektiven der RF-Serie.

 

 

RF 24-240mm F4-6.3 IS USM mit der Canon EOS RP

 

Das Firmware-Update für EOS R und EOS RP unterstützt das Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Objektiv. Das im Juli 2019 vorgestellte RF 24-240mm F4-6.3 IS USM ist ein auf Mobilität und Vielseitigkeit optimiertes 10fach-Zoomobjektiv, das sich flexibel für viele Bereiche von der Landschaftsfotografie über anspruchsvolle Porträts, bis hin zur Reportage und die Sport- und Tierwelt verwenden lässt.

Das Upgrade kompensiert Abbildungsschwächen wie die Vignettierung) am oberen Bildrand, die bei Aufnahmen mit der Highspeed-Synchronisationsfunktion mancher externer Blitzgeräte auftrat.

Die Firmware-Updates für die EOS R und die EOS RP stehen ab sofort auf allen unterstützten Canon Websites zum Download bereit.

 

22.08.2019
Die Beschränkung auf orthogonale, rechtwinklige Bildformate war gestern! WhiteWall, die Premium-Marke des Druckdienstleisters Cewe bricht mit der Tradition und bietet ab sofort polygonale, sprich vieleckige und runde statt viereckige Bildformate an. Ein weiterer Kreativitätsschub für Bildermacher!
...Klick zum Weiterlesen
WhiteWall setzt auf Formenvielfalt bei den Bildformaten
Die Beschränkung auf orthogonale, rechtwinklige Bildformate war gestern! WhiteWall, die Premium-Marke des Druckdienstleisters Cewe bricht mit der Tradition und bietet ab sofort polygonale, sprich vieleckige und runde statt viereckige Bildformate an. Ein weiterer Kreativitätsschub für Bildermacher!

 

Polygon statt orthogon: die neue Formenvielfalt bei WhiteWall.

 

Formatvielfalt statt Viereckbeschränkung versprechen die innovativen Darstellungsvarianten von Whitewall. Mit vier neuen Formen und unterschiedlichen Formaten für fotografische Gestaltungsideen erweitert der Premium-Dienstleister für den Bilderdruck sein Angebotsportfolio. Mehr noch: die neuen Produkte besitzen ein integriertes Hängesystem für die perfekte Präsentation.

 

 

Überraschende Formate wie die Vielecke von WhiteWall
verstärken die Bildwirkung.

 

Ser seinen Bildern das gewisse Extra verleihen möchte, dem bietet WhiteWall ab sofort Rundformate und Vieleck-Prints in drei weitere Formen an. Die neuen Formen und Formate gibt es als echte Foto-Abzüge hinter Acrylglas, HD Metal Print oder Direktdrucke auf Aluminium-Dibond, Holz oder Forex. Alle neuen Produktvarianten ermöglichen eine wirkungsvolle Präsentation der Fotos und sind in Standardgrößen von 20 x 20 cm bis 100 x 100 cm erhältlich.

 

eine runde Sache: die neue Formenvielfalt für die
Bildpräsentation bei WhiteWall.

 

Unter den Neuheiten finden sich Sechs-, Acht- oder Zwölfeck-Varianten sowie auch Rundformate. Die vier Formen unterbrechen die gewohnte Optik für Wandbilder und sorgen so für zusätzliche Aufmerksamkeit. Nicht nur pro Form, sondern auch untereinander lassen sie sich zu spannenden Hängungen kombinieren und lenken den Fokus direkt auf das Wichtigste: Das Motiv.

Durch die innovativen Darstellungsvarianten erhalten neben digitaler Kunst auch Landschaftsmotive, Portraits oder runde Objekte einen extravaganten Look. Auch Fisheye Motive mit 180° Rundabbildung lassen sich so besonders Wirkungsvoll präsentieren.

 

 

Sechs-, acht- und  zwölfeckig oder rund können ab sofoert die neuen
Bildformate bei WhiteWall bezogen werden.

 

Von Acrylglaskaschierung über HD Metal Print bis hin zu Direktdruck auf Aluminium-Dibond, Holz und Forex kommen alle Formen in bewährter Premium-Qualität und mit einem integrierten Hängesystem.

 

22.08.2019
Speziell für Natur-, Tier- und Astrofotografen, die mit extrem langen Brennweiten arbeiten müssen hat Rollei den Lion Rock Gimbal Head vorgestellt. Der stabile Stativkopf sorgt mit seiner kardanischen Konstruktion für sanfte und präzise Schwenks.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei Lion Rock Gimbal: Professioneller Stativkopf für Wildlife Fotografen
Speziell für Natur-, Tier- und Astrofotografen, die mit extrem langen Brennweiten arbeiten müssen hat Rollei den Lion Rock Gimbal Head vorgestellt. Der stabile Stativkopf sorgt mit seiner kardanischen Konstruktion für sanfte und präzise Schwenks.

 

Rollei Lion Rock Gimbal Stativkopf mit kardanischer Aufhängung.

 

Laut Ankündigung von Rollei soll der Lion Rock Gimbal Head selbst mit schwersten Kameras und längsten Teleobjektiven das Fotografieren deutlich komfortabler gestalten. Teleobjektive mit extremen Brennweiten bedingen hohes Gewicht und oftmals einen ungünstigen Schwerpunkt von Kamera und Teleobjektiv. Normale Stativköpfe haben zu wenig Tragkraft und sind nicht für Schwenks mit langen Brennweiten gebaut. Der neue Rollei Lion Rock Gimbal Head trägt dagegen bis zu 30 kg. Mit seiner dreiachsigen kardanischen Aufhängung gleicht er das hohe Gesamtgewicht aus und erleichtert es Fotografen, Motive ohne Ruckeln und Verzögerungen zu verfolgen, um gestochen scharfe Bilder zuschießen.

 

 

 

Macht dasa Arbeiten mit extremen Telebrennweiten einfacher:
Der Lion Rock Gimbal Stativkopf von Rollei.

 

Das Präzisionsinstrument bietet eine detaillierte Skalierung für die Feineinstellungen und eine 360-Grad-Panoramafunktion. Sicherungsmechanismen für Kippachse und Schnellwechselplatte verhindern ein unbeabsichtigtes Abrutschen der Kamera.

Der neue Lion Rock Gimbal Head ist mit allen Fotostativen der Lion-Rock- und Rock-Solid-Serie von Rollei kompatibel, lässt sich aber am besten mit dem Lion Rock 30 und den Rock-Solid-Stativen Alpha und Alpha XL kombinieren. Zusätzlich hat Rollei für die Kompatibilität des Gimbal mit den Arca-Swiss-Kameraplatten gesorgt.

Preis: ca. 700 Euro.

21.08.2019
Mit dem iXpand™ Wireless Charger der Marke SanDisk stellt der Spezialist für digitale Speicherlösungen Western Digital die weltweit erste drahtlose One-Step Lade und Back-up Lösung für iPhone und Android-kompatible Smartphones vor.
...Klick zum Weiterlesen
SanDisk iXpand™ Wireless Charger - die weltweit erste drahtlose One-Step Lade- und Backup-Lösung
Mit dem iXpand™ Wireless Charger der Marke SanDisk stellt der Spezialist für digitale Speicherlösungen Western Digital die weltweit erste drahtlose One-Step Lade und Back-up Lösung für iPhone und Android-kompatible Smartphones vor.

Der neue SanDisk iXpand™ Wireless Charger macht das Sichern von Smartphone Fotos deutlich einfacher. Zwar machen sich viele Smartphone-Besitzer in Deutschland Sorgen über den möglichen Verlust ihrer Fotos und Kontakte, doch sichern sie lediglich 12 Prozent der für eine aktuelle Studie der Western Digital Corporation Befragten ihre Daten. Viele von ihnen wünschen sich einen einfacheren und weniger zeitaufwändigen Backup-Prozess.

 

 

Schnell und einfch: Akku laden und Daten sichern mit dem
iXPand Wireless Charger  von SanDisk.

 

Der von Western Digital angekündigte, neue SanDisk iXpand Wireless Charger soll nun dieses Problem lösen. Die weltweit erste kabellose Lademöglichkeit für Qi™-kompatible iPhones und Android™-Smartphones, mit der gleichzeitig in nur einem Schritt auch automatisch Backups von Fotos und Videos erstellt werden können, lädt das Handy und sichert Fotos, Videos und Kontakte automatisch.


Weiter ergab die von Western Digital durchgeführte Online-Umfrage, dass für 63 Prozent der rund 2.000 in Deutschland befragten Smartphone-Besitzer das Sichern ihrer Smartphone-Daten auf einem externen Gerät wichtig ist. Von diesen waren rund ein Drittel (37 Prozent) über den Verlust ihrer Fotos sowie Videos besorgt und über die Hälfte der Teilnehmer (59 Prozent) wünschten sich, dass es einfacher und weniger zeitintensiv wäre, ein Backup des Smartphones zu machen. Zwar laden 67 Prozent ihr Smartphone mindestens einmal täglich aufladen, doch sichern lediglich 12 Prozent ihre Handydaten mindestens einmal am Tag auf einem externen Gerät. Gut 21 Prozent hingegen gaben an, dass sie nie ein Backup ihrer Smartphone-Daten durchführen. Ein Problem ist dabei der Aufwand, der mit diesem Vorgang verbunden ist.

 

Kabelloses Ladegerät und Back-up Lösung in einem Gerät:
deriXpand Wireless Charger von SanDisk.

 

Das neue Angebot von Western Digital ist perfekt für diejenigen, die nach einer bequemen Lösung suchen, ein Backup ihres Smartphones während des Ladevorgangs durchzuführen.

„Verbraucher von heute wissen, dass Backups wichtig sind. Gleichzeitig haben sie aber auch viele andere Prioritäten. Deshalb bieten wir nun eine simple Lösung an, die die Nutzer in ihren täglichen Gewohnheiten unterstützt", sagt Patricia Corcoran, Senior Product Marketing Manager für SanDisk-Produkte bei Western Digital. „Mit dem kabellosen iXpand Wireless Charger können Smartphone-Nutzer jeden Tag mit einem voll aufgeladenen Telefon und vollständig gesicherten Fotos und Videos aufwachen."

Mit bis zu 256 GB* lokalem Speicher bietet der iXpand Wireless Charger viel Platz, um Fotos, Videos und Kontakte in voller Auflösung automatisch zu speichern. Mit der iXpand-Wireless-Charger-App können Verbraucher einfach und sicher internen Telefonspeicher freigeben, da ihre Daten problemlos in voller Auflösung gesichert werden. Das Ladegerät erstellt mehrere persönliche Backup-Profile, so dass der Charger mit jedem in der Familie geteilt werden kann.

 

Schnell und einfach kabellos den Akku laden und wedrtvolle Fotos sichern
mit dem iXand Wireless Charger von SanDisk.

 

Das Gerät wird mit einem Netzstecker mit 180cm Kabel geliefert, das ein schnelles und kabelloses Laden mit 10W ermöglicht. Der iXpand Wireless Charger verfügt zudem über Fremdobjekterkennung sowie Überladeschutz und ermöglicht adaptives Laden. Das Ladegerät kann mobile Endgeräte auch durch Smartphonehüllen mit einer Dicke von bis zu drei Millimeter aufladen.

 

Der SanDisk iXpand Wireless Charger wird voraussichtlich ab Ende August 2019 in den Kapazitäten 128GB und 256GB verfügbar sein.

Preis: ca. 100 Euro

20.08.2019
Die Videozubehör-Offensive von Rollei geht weiter. Für alle Besitzer des Osmo Pocket von DJI stellt das Unternehmen nun ein neues Mini-Stativ, zwei Zubehörsets und eine neue LED-Leuchte vor. Alle Geräte werden in China hergestellt und zeichnen sich durch einen besonders günstigen Preis aus.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Preisgünstiges Zubehör für den DJI Osmo Pocket
Die Videozubehör-Offensive von Rollei geht weiter. Für alle Besitzer des Osmo Pocket von DJI stellt das Unternehmen nun ein neues Mini-Stativ, zwei Zubehörsets und eine neue LED-Leuchte vor. Alle Geräte werden in China hergestellt und zeichnen sich durch einen besonders günstigen Preis aus.

 

Rollei Monkey Pod Set für DJI Osmo.

 

Das Mini-Stativ im neuen „Monkey Pod Set“ besitzt flexible Beine, die sich beispielsweise um ein Geländer wickeln lassen. Das „Osmo Pocket Starter Set“ besteht aus einem Standfuß und zwei Wechselhalterungen, das „Osmo Pocket Vlog Set“ ist eine Zubehörhalterung für Vlogger und enthält zudem eine aufsteckbare Weitwinkellinse. Die LED-Leuchte „Lumen Solo“ kommt in kompakter Würfelform und bietet sich besonders für mobile Fotos an.

 

Monkey Pod Set

Wenn die Fotoausrüstung für unterwegs möglichst klein sein soll, bietet sich das neue „Monkey Pod Set“ von Rollei an. Die drei flexiblen, dem Gorilla-Pod nachempfundenen  Beine sind mit einem rutschfesten Schaumstoff ummantelt und lassen sich klammerartig an einem Fahrradlenker oder ähnlichen Objekten befestigen.

 

Monkey Pod Set mit Schnellwechselplatte.

 

 

Das Stativ erreicht eine Höhe von bis zu 27 Zentimetern und wiegt nur 160 Gramm. Zudem umfasst das Set Halterungen für den DJI Osmo Pocket, Smartphones und Actioncams sowie eine Schnellwechselplatte für unterschiedliche Kameramodelle.

 

Preis: ca. 20 Euro

 

Osmo Pocket Starter Set

Das „Osmo Pocket Starter Set“ erleichtert den praktischen Einsatz des DJI Osmo Pocket. Im Set enthalten sind ein Mini-Stativ, eine Halterung für Actioncams und zwei Halterungen für den DJI Osmo Pocket. In eine Halterung ist eine USB-Ladefunktion integriert, in der zweiten Halterung kann der DJI Osmo Pocket mit dem zusätzlichen Funkmodul von DJI eingesetzt werden. So lässt sich auch während der Nutzung des Funkmoduls der Pocket auf einem Stativ montieren.

 

 

Osmo Pocket Starter Kit..

 

Preis: 30 Euro

 

Osmo Pocket Vlog Set

 

Das „Osmo Pocket Vlog Set“ richtet sich speziell an Vlogger mit einem DJI Osmo Pocket. Eine Halterung fixiert sowohl das Gerät als auch ein Smartphone, das so zum Bildschirm wird. Für Videos im Selfie-Mode bietet das Set zusätzlich eine magnetische Weitwinkellinse und ein Mini-Stativ.

 

 

Osmo Pocket VLog-Set.

 

Preis: ca. 40 Euro

 

 

Lumen Solo

Die "Lumen Solo" LED-Leuchte wird einschließlich eines Farbfiltersets geliefert. Die LED-Leuchte im Würfelformat kann flexibel für Videos und Fotos sowie auch unter Wasser eingesetzt werden. Sie eignet sich für Aufnahmen mit Actioncams, Smartphones und DSLM-Kameras.

 

 

Lumen Solo.

 

Preis: 35 Euro

 

 

19.08.2019
Viele Fotografen sehen eine Glasrahmung ihrer Arbeiten kritisch. Mindert sie doch häufig das Erlebnis von Oberfläche und Struktur des verwendeten Papiers, das ebenfalls für die Bildwirkung entscheidend sein kann. Andererseits ist der Schutz wertvoller Fine-Art Prints ebenfalls wichtig. Mehr als einen gangbaren Kompromiss bietet die Verwendung von entspiegeltem Glas für die Rahmung.
...Klick zum Weiterlesen
Entspiegeltes Glas: Reflexionen über die Reflexion bei der Bildpräsentation
Viele Fotografen sehen eine Glasrahmung ihrer Arbeiten kritisch. Mindert sie doch häufig das Erlebnis von Oberfläche und Struktur des verwendeten Papiers, das ebenfalls für die Bildwirkung entscheidend sein kann. Andererseits ist der Schutz wertvoller Fine-Art Prints ebenfalls wichtig. Mehr als einen gangbaren Kompromiss bietet die Verwendung von entspiegeltem Glas für die Rahmung.

einen ausführlichen Bericht über die Kriterien für eine perfekte Glasrahmung finden Sie hier...

19.08.2019
Er sieht aus, als wäre die Zeit stehen geblieben, der neue 3-Wege Fluid-Neiger der Traditionsmarke Gitzo. Der Stativkopf soll weiche, feinjustierbare Bewegungen auf allen drei Achsen ermöglichen. In Kombination mit den beiden Festellgriffen bietet er Fotografen eine genaue Kontrolle über die Ausrichtung der Kamera.
...Klick zum Weiterlesen
Gitzo 3-Wege-Fluid-Neiger
Er sieht aus, als wäre die Zeit stehen geblieben, der neue 3-Wege Fluid-Neiger der Traditionsmarke Gitzo. Der Stativkopf soll weiche, feinjustierbare Bewegungen auf allen drei Achsen ermöglichen. In Kombination mit den beiden Festellgriffen bietet er Fotografen eine genaue Kontrolle über die Ausrichtung der Kamera.

Der neue Fluidkopf soll sich laut Gitzo insbesondere für die Landschafts- und Architekturfotografie sowie für Langzeitbelichtungen, Stillleben und Porträts eignen.

„Entwickelt wurde der neue Stativkopf für professionelle und ambitionierte Fotografen, die beispielsweise im Studio oder bei Langzeitbelichtungen ein Höchstmaß an Präzision anstreben“, erklärt Samira Degen, Category Manager Photo Supports bei der Vitec Imaging Distribution GmbH. „Mit seinem geringen Gewicht und den patentierten, einziehbaren Griffen ist der 3-Wege-Fluid-Neiger der ideale Partner bei harter Beanspruchung im beruflichen Alltag.“

 

Gitzo 3-Wege-Fluid-Neiger

 

Der Gitzo 3-Wege-Fluid-Neiger verfügt über drei separate, neu entwickelte Fluid-Patronen, die selbst unter extremen Bedingungen von -30°C bis +70°C auf jeder Bewegungsachse präzise Einstellungen ermöglichen.

Das Design des Fluid-Neigers steht deutlich erkennbar in der Tradition von Gitzo. Der Stativkopf wird aus aus einer robusten und dennoch leichten Magnesiumlegierung gefertigt. Er ist relativ kompakt und kann trotz seines Gewichts von weniger als ein Kilogramm mit Ausrüstungen bis zu 13 Kilogramm belastet weerden.

Er ist mit einer 7 Zentimeter großen, gummierten Arca-Swiss-kompatiblen Schnellwechselplatte ausgestattet. Die um 90° drehbare Plattenhalterung erleichtert den Wechsel zwischen Quer- und Hochformat und verhindert damit auch das Zusammenstoßen der Kamera mit der breiteren Basis größerer Stativmodelle. Der 3-Wege-Fluid-Neiger besitzt eine Wasserwaage mit drehbarerLibelle. Das erlaubt auch bei Hochformataufnahmen eine exakte Ausrichtung der Kamera.

Preis: ca. 515 Euro

16.08.2019
Die Version 8.5 seiner Software "Refocus" zum nachträglichen Schärfen unscharfer Fotos hat Akvis angekündigt. Die jüngste Version 8.5 erhielt einen neuen Protokollpinsel, ein Benachrichtigungspanel, Unterstützung für neue RAW-Dateien sowie einige weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Refocus 8.5: Bilder per Mausklick schärfen
Die Version 8.5 seiner Software "Refocus" zum nachträglichen Schärfen unscharfer Fotos hat Akvis angekündigt. Die jüngste Version 8.5 erhielt einen neuen Protokollpinsel, ein Benachrichtigungspanel, Unterstützung für neue RAW-Dateien sowie einige weitere Verbesserungen und Fehlerkorrekturen.

Refocus schärft Bilder,  kann aber auch Unschärfe-Effekte hinzufügen.

 

Mit dem Bildbearbeitungsprogramm Akvis Refocus lässt sich die Schärfe unscharfer Fotos verbessern. Zudem beinhaltet es Werkzeuge, um für attraktive Bokeh- und Wischeffekte. Das Programm bietet insgesamt fünf Modi: Scharfstellung, Tilt-Shift, Iris-Weichzeichnung, Bewegungsunschärfe und Radiales Weichzeichnen. Die Effekte können auf das ganze Foto oder gezielt auf bestimmte Teile angewendet werden.

Die Version 8.5 bietet das neue Protokollpinsel-Werkzeug, mit dem Teile eines Bildes in den ursprünglichen Zustand zurückgesetzt werden können.

 

 

Porträtaufnahme vor und nach der Bearbeitung mit Akvis Refocus.

 

Die aktualisierte Version bietet außerdem das Benachrichtigungspanel, Unterstützung für neue RAW-Dateien, einige Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.12-10.14 (64-bit).

 

 

Mit Akvis Refocus lassen sich einfach Bokeh- oder Unschärfe-Effekte erzeugen.

 

Akvis Refocus wird in zwei Versionen angeboten. Käufer haben die Wahl zwischen der eigenständigen Anwendung (Standalone-Programm) und dem Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.

Der Preis für Akvis Refocus startet bei 35,00 Euro (ohne MwSt.). Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab. Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die Refocus innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf Refocus 8.5 für nur 14,00 Euro (ohne MwSt.) aktualisieren.

 

 

Mit Akvis Refocus einfach zu realisieren: Künstliche Bewegungsunschärfe.

16.08.2019
Wäre es nicht praktisch, mit individuellen Wandbildern immer wieder neue Looks in den eigenen vier Wänden zu kreieren, ohne gleich einen Nagel in die Wand schlagen zu müssen? Genau das wid jetzt mit den neuen Pixum Squares möglich.
...Klick zum Weiterlesen
Pixum: Fotos einfach an die Wand kleben statt zu nageln
Wäre es nicht praktisch, mit individuellen Wandbildern immer wieder neue Looks in den eigenen vier Wänden zu kreieren, ohne gleich einen Nagel in die Wand schlagen zu müssen? Genau das wid jetzt mit den neuen Pixum Squares möglich.

 

Squares Wandbilder von Pixum mit magnetischer Halterung.

 

Die quadratischen "Wandbildkacheln" im Format 15x15 cm können mit ihrer magnetischen Wandhalterung jederzeit kinderleicht ausgetauscht oder versetzt werden. Bedruckt mit persönlichen Fotos richten sich die Pixum Squares an alle, die ihr Zuhause gerne jung, modern und abwechslungsreich einrichten möchten.

 

Wandbilder verleihen jedem Raum Ausdruck und Wohnlichkeit. Wer bei der Raumgestaltung flexibel bleiben und öfter umdekorieren möchte, für den bieten die neuen Pixum Squares die perfekte Möglichkeit hierzu. Mithilfe der zugehörigen magnetischen Wandbefestigung lassen sich einzelne Pixum Squares im Handumdrehen austauschen. Durch die freie Anordnungsmöglichkeit der verschiedenen Bilder, lassen sich zahlreiche moderne und kreative Looks sowie Foto-Collagen für die eigenen Wände kreieren.

 

Jedes Pixum Square besteht aus einem 15 x 15 cm großen Foto auf Forex und enthält im Lieferumfang eine magnetische Wandhalterung, die einfach an die Wand geklebt werden kann. Dank des mitgelieferten Abstandshalters lassen sich die Pixum Squares ganz einfach im gleichen Abstand zueinander platzieren. Das magnetische Gegenstück auf der Bildrückseite sorgt dafür, dass jedes beliebige Pixum Square an der zuvor angeklebten Halterung angebracht werden kann. Soll ein Bild komplett von der Wand entfernt werden, lässt sich der separate Klebehalter schnell und rückstandslos von der Wand nehmen.

 

Die neuen Pixum Squares sind ausschließlich bei Pixum erhältlich. Weitere Informationen sowie Set- und Einzelpreise gibt es hier...

.

16.08.2019
Der neue i1Photo Pro 3 Plus von X-Rite ist eine präzise spektrale Farbmesslösung, für Perfektionisten, die auf einer Vielzahl von speziellen Materialien und Oberflächen digital drucken.
...Klick zum Weiterlesen
X-Rite : i1Photo Pro 3 Plus jetzt lieferbar
Der neue i1Photo Pro 3 Plus von X-Rite ist eine präzise spektrale Farbmesslösung, für Perfektionisten, die auf einer Vielzahl von speziellen Materialien und Oberflächen digital drucken.

Der i1Photo Pro 3 Plus ist eine spektrale Farbmesslösung, die speziell für professionelle Fotografen, die auf anspruchsvollen strukturierten und glänzenden Fotomedien drucken und die nach der genauesten Farbe in ihren RGB-Druck-Workflows suchen, entwickelt wurde. Die Lösung kombiniert das neue i1Pro 3 Plus Spektralphotometer und die i1Profiler-Software für ein professionelles Farbmanagement für Monitore, Projektoren, Scanner, RGB-Drucker und Kameras.

 

i1Photo Pro Plus: die Komplettlösung für spektrale Farbmessungen.

 

Aktuelle Profilierungslösungen sind in ihrer Fähigkeit, strukturierte, raue oder unebene Oberflächen zu messen eingeschränkt und können verschiedene Materialdicken nicht erfassen. Viele Geräte verfügen nicht über die erforderliche Auflösung, um beim Drucken von Detailmustern, Metalleffekten oder Fotografien die höchste Farbqualität zu gewährleisten. Die daraus resultierenden kostspieligen Farbfehler und notwendige Nachbearbeitung wirken sich auf das Gesamtergebnis eines Fotografen aus.

 

"Der i1Photo Pro3 Plus baut auf dem Erfolg der i1-Familie auf und eliminiert die Unregelmäßigkeiten bei der Erstellung genauer ICC-Profile auf einer breiteren Palette von Fotomaterialien", sagt Liz Quinlisk, Photo and Video Business Unit Manager, X-Rite. "Fotografen werden durch die Integration des i1Photo Pro 3 Plus in ihren RGB-Druck-Workflow einen sofortigen Mehrwert sehen, was zu präziseren, wiederholbaren Farben, verbesserten Schattendetails, sowie zu einer Reduzierung der Fehlermengen und einem höheren Return on Investment führt."

 

 

i1 Po 3 Plus von X-Rite.

 

Die Neuerungen des i1Pro3 Plus Spektralfotometers:

  • Eine größere Öffnung mit 8 mm unterstützt neue Materialien und Untergründe, die im Digitaldruck verwendet werden.

 

  • Ein Polarisationsfilter (Messbedingung M3) reduziert spiegelnde Lichter und Schatten, um "bessere Schwarztöne" und sattere Farben auf rauen Oberflächen und glänzenden Medien, wie Leinwanddrucken und Fine-Art-Fotopapieren, zu erzielen.

 

  • Messung von hoher Helligkeit bis zu 5000 NITs für ultrahelle Displays.

 

  • Messen Sie gleichzeitig M0, M1 und M2 in einem Durchgang, um optische Aufheller berücksichtigen zu können, so dass Fotografen schnell vorhersagen können, wie Farben, die auf optisch aufgehellten Materialien gedruckt werden, unter verschiedenen Lichtverhältnissen aussehen werden.

 

  • Neues LED-Leuchtmittel, das die Zuverlässigkeit des Geräts verbessert. Der i1Pro3 Plus ermöglicht vier Messbedingungen (ISO 13655 M0; M1: D50; M2: UV Excluded, M3Polarized).

 

  • Unterstützt Transmissionsscanning für hintergrundbeleuchtete Materialien.

 

  • Längeres Abtastlineal zur Unterstützung breiterer Karten.

 

"Wir sind es gewohnt, unebene Schattenmessungen von unpolarisierten Geräten auf glänzenden, strukturierten Medien wie Leinwänden zu sehen. Mit der neuen Polarisationsfunktion des i1Pro 3 Plus sind unsere M3-Messungen im Schatten deutlich glatter - perfekt", kommentiert Scott Martin, Gründer von Onsight, einem führenden Workflow-Berater für Druck, Druckvorstufe, Design und Fotografie.

 

Der neue X-Rite iO Tisch

 

Darüber hinaus kündigt X-Rite den neuen i1iO Automatik-Scanntisch an, der die i1Pro 3 Plus Hardware unterstützt. Dieser freihandtaugliche Testchart-Leser bietet eine automatisierte Farbprofilierung auf einer Vielzahl von Materialien mit reduziertem Risiko von Farbmessfehlern. Er ist ideal für Farbperfektionisten, die den Messvorgang beschleunigen und automatisieren und das manuelle Ablesen von Streifen vermeiden wollen. Der neue i1iO-Tisch kann mit einer Vielzahl von Materialien wie Leinwand, Textilien, Keramik, Wellpappe usw. verwendet werden und unterstützt Materialien bis zu einer Dicke von 33 mm, mit dem optionalen z-Achsenabstandhalter. Es werden auch Transparenzen und hintergrundbeleuchtete Materialien unterstützt.

 

 

X-Rite iO Tisch

 

Zusätzliche i1Pro 3 Plus Lösungen

Zusätzlich zum i1Photo Pro 3 Plus bietet X-Rite nun auch diese neuen i1Pro 3 Plus Lösungen an:

  • i1Basic Pro 3 Plus – beinhaltet Monitorkalibrierung und Qualitätskontrolle für Monitore und Drucker.
  • i1Publish Pro 3 Plus – enthält CMYK+ Druckermodul und alle Funktionen von i1Photo Pro 3 Plus

 

 

15.08.2019
Leica Camera erweitert das Objektivportfolio der Leica SL und anderer L-Mount Systeme um das Hochleistungsobjektiv APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH.. Es soll sich gleichermaßen für die Reportage-, Reise-, Studio-, Architektur-, Landschafts-, Porträt-, Nah- und Dokumentarfotografie eignen.
...Klick zum Weiterlesen
Leica APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH.: Vielseitige Standardbrennweite
Leica Camera erweitert das Objektivportfolio der Leica SL und anderer L-Mount Systeme um das Hochleistungsobjektiv APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH.. Es soll sich gleichermaßen für die Reportage-, Reise-, Studio-, Architektur-, Landschafts-, Porträt-, Nah- und Dokumentarfotografie eignen.

Durch seine Brennweite ist das neue SL-Objektiv sehr vielseitig und in fast jeder Situation einsetzbar. Wie die anderen Summicron-SL Objektive auch, setzt das APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH. Maßstäbe und qualifiziert sich als neue Referenz unter den Standardbrennweiten. Der verwendete L-Mount Standard macht das APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH. zudem voll kompatibel mit Kameras anderer L-Mount Alliance Partner, die ebenfalls über den von Leica Camera entwickelten Objektivanschluss verfügen.

 

 

Neue Referenz bei den Standardbrennweite? Das Leica APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH.

 

Eine optische Konstruktion aus zwölf Linsen – drei davon mit asphärischer Oberfläche – in zehn Gruppen sogt für ein Höchstmaß an Bildqualität bereits bei voll geöffneter Blende. Abblenden ist demnach ein reines Stilmittel für die Bildgestaltung und nicht für eine Leistungssteigerung erforderlich. Natürliche Hauttöne, weiche Übergänge ins Bokeh, ein überragender Detailkontrast und Scharfzeichnung bis in die Ränder der verzeichnungsfreien Bilder, sind weitere Qualitätsmerkmale.

Jedes abbildende Element aus Glas – wie zum Beispiel Linsen – bricht das Licht verschiedener Farben unterschiedlich stark. Dies führt dazu, dass sich nicht alle Lichtstrahlen eines vielfarbigen Objekts in einem Bildpunkt fokussieren – das Resultat sind chromatische Aberrationen. Diese Farbfehler wurden bei dem neuen APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH. apochromatisch korrigiert. Dazu weisen die meisten der verbauten Linsenelemente eine anomale Teildispersion auf und bestehen aus hochwertigen Sondergläsern, deren anspruchsvolle Verarbeitung selbst die innovativen Fertigungsmethoden der Leica Manufaktur an die Grenze des Machbaren führen.

 

Das Leica APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH. erweitert das L-Mount Portfolio.

Für den in allen Summicron-SL Objektiven zum Einsatz kommenden Autofokus werden extrem leistungsfähige und robuste Schrittmotoren mit DSD® (Dual Syncro Drive™) eingesetzt. Mit diesen kann der gesamte Fokussierbereich in nur rund 250 Millisekunden durchfahren werden. Neben dem Autofokus geht Leica Camera aber auch für das manuelle Fokussieren innovative Wege: Summicron-SL Objektive nutzen eine neuartige Konstruktion des manuellen Fokusrings. In diesem ist ein Ringmagnet mit abwechselnder Nord-Süd-Polarisierung eingebettet. Wird der Ring gedreht, verändert sich das Magnetfeld. Ein Sensor wertet das Magnetfeld aus und sendet seine Messsignale an den Hauptprozessor. In Abhängigkeit vom Drehwinkel und von der Drehgeschwindigkeit wird die Fokusposition entsprechend angefahren – manuelles Fokussieren kann so noch schneller und präziser erfolgen.

Sowohl Konstruktion als auch Design der hochmodernen Summicron-SL Linie stellen den nächsten Schritt in der Objektiventwicklung für das Leica SL-System dar. Neue, äußerst präzise Fertigungsmethoden und Messtechniken wurden eigens für die Fertigung entwickelt. Das Ergebnis zeigt sich nicht nur in kompakteren Ausmaßen und einem deutlich geringeren Gewicht, sondern auch in einer ausgezeichneten Abbildungsleistung. Ein besonderes Augenmerk bei der Konstruktion der APO-Summicron-SL Festbrennweiten liegt auf der Vermeidung von Streulicht und Reflexen. Neben einer Optimierung des optischen und mechanischen Designs, werden unvermeidliche Reflexe durch eine hochwertige Beschichtung der optischen Flächen auf das geringstmögliche Maß reduziert. Die Objektive können zudem bei fast jeder Witterung aufgund ihres Staub- sowie Spritzwasserschutzes und der Aquadura-Beschichtung der äußeren Linsenelemente bedenkenlos eingesetzt werden.

Das APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH. ist ab sofort erhältlich.

Trotz seiner komplexen, optischen Konstruktion ist das
Leica APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH.relativ kompakt.




Technische Daten:

Objektiv: APO-Summicron-SL 1:2/50 ASPH.

Bildwinkel(diagonal, horizontal, vertikal): 47,2° / 40,0° / 27,3°

Optischer Aufbau:
Zahl der Linsen/Gruppen 12/10
Zahl der asphärischen Linsen 3
Lage der Eintrittspupille vor der Bajonettebene: 63.2mm

Entfernungseinstellung:
Arbeitsbereich 0,35 m bis unendlich
Kleinstes Objektfeld: 120 x 180 mm
Größter Maßstab: 1:5

Blende:
Einstellung/Funktionsweise: Elektronisch gesteuerte Blende, Einstellung über Einstellrad der Kamera, auch halbe oder drittel Werte einstellbar
Blendeneinstellbereich: 2 - 22
Kleinster Wert: 22

Bajonett/Sensorformat: Leica L-Bajonett, KB-Format

Innengewinde für Filter: E67

Abmessungen und Gewicht:
Länge bis Bajonettauflage: 102 mm
Größter Durchmesser: 73 mm
Gewicht: 740 g


Preis: 4.200 Euro

14.08.2019
Forscher der University of Toronto haben ein System entwickelt, mit dem sich der Blutdruck per per Smartphone messen lässt. Ihre in der Fachzeitschrift Circulation: Cardiovascular Imaging der American Heart Association veröffentlichte Studie zeigt, dass sich der Blutdruck durch ein kurzes Video-Selfie einfach und präzise messen lässt.
...Klick zum Weiterlesen
Blutdruckmessung per Selfie
Forscher der University of Toronto haben ein System entwickelt, mit dem sich der Blutdruck per per Smartphone messen lässt. Ihre in der Fachzeitschrift Circulation: Cardiovascular Imaging der American Heart Association veröffentlichte Studie zeigt, dass sich der Blutdruck durch ein kurzes Video-Selfie einfach und präzise messen lässt.

Mhr darüber erfahren sie in der Rubrik Fotowissen unter diesem Link.

14.08.2019
Die neue Multimedia-Suite Nero Platinum gibt es ab Ende September in zwei verschiedenen Versionen: Käufer können zwischen der Kaufversion Nero Platinum Unlimited und der Abo-Variante Nero Platinum 365 wählen.
...Klick zum Weiterlesen
Nero Platinum – Sieben auf einem Streich!
Die neue Multimedia-Suite Nero Platinum gibt es ab Ende September in zwei verschiedenen Versionen: Käufer können zwischen der Kaufversion Nero Platinum Unlimited und der Abo-Variante Nero Platinum 365 wählen.

Mit der jüngsten Ausgabe der neuen Multimedia Suite Nero Platinum haben Anwender die Wahl zwischen zwei Bezahlmodellen. Sie können sich bei der Wahl der Lizenz für den klassischen Einmalkauf von Nero Platinum Unlimited oder aber für Nero Platinum 365 einer Abo-Lösung, welche kontinuierlich ein Jahr lang auf dem neuesten Stand gehalten wird, entscheiden.

 

 

Die 7 in 1 Multimedia-Suite Nero Platinum gibt es jetzt in den Versionen 365 und Unlimited.


Mit dem neuen Nero Platinum 365 wird dem Nutzer ein VIP Kundenservice, sowie ein Jahr lang volle Multimedia-Vielfalt mit den aktuellsten Updates für zahlreiche Anwendungen zu einem sehr attraktiven Preis geboten. Auf Wunsch kann unter www.nero.com ein Abonnement abgeschlossen und die Lizenz jederzeit verlängert werden.

 

Nero Platinum Unlimited bietet dem Nutzer dauerhafte Nutzung bei einmaligem Kauf. Mit der umfangreichen Sammlung an leistungsstarken Nero-Programmen können Anwender praktisch alle Ihre Multimedia-Projekte schnell und einfach verwirklichen.

 

Nicht nur die Lizensierung von Nero Platinum, der erfolgreichen 7 in 1 Suite zum Rippen, Bearbeiten, Organisieren, Abspielen, Streamen, Brennen, Kopieren und Sichern von Multimedia-Inhalten ist neu. Auch viele neue und weiterentwickelte Features sind dazugekommen.

 

 

Start-Menu der Nero Platinum Multimedia_Suite.

 

Mit dem praktischen USBxCOPY lässt sich bei der Verteilung von Daten auf USB-Sticks viel Zeit sparen. Das PhotoSnap&Effects Tool lässt Bilder in einem neuen Licht erstrahlen.

 

Das neue Nero ist laut Angabe der Entwickler noch schneller und noch intelligenter geworden. So bietet das neue Nero Start jetzt einen interaktiven Startbereich mit einer innovativen, auf Anwendungsfällen basierenden Einstiegshilfe. Von dort aus gelangen Anwender mit konkreten Vorschlägen ohne Umwege direkt zu der gewünschten Applikation. So lässt sich Nero Platinum unmittelbar aus Nero Start erkunden. Nutzer können auch ganz einfach ihren Nero Account mit wichtigen Informationen, wie den Benutzerdaten, Produkt-Lizenzen und gegebenenfalls dem Ablaufdatum selbstständig verwalten.

 

 

Jetzt mit verbesserter Gesichtserkennung auf Basis von Künstlicher Intelligenz: Nero Platinum.

 

Mit der neuen Nero MediaHome Anwendung gibt es eine weiter verbesserte, intelligente Gesichtserkennung für eine sehr schnelle und präzise Zuordnung von Portraits, Personen oder Gruppen. Damit werden bei gleichem Ressourcenverbrauch deutlich mehr Gesichter auf Fotos erkannt als zuvor. Zudem bietet Nero MediaHome, durch seine weiterentwickelte Heuristik, eine sehr akkurate Zuordnung von bereits erkannten Personen.

 

Mit Nero SecurDisc 4.0 sichert der Nutzer Daten auf Speichermedien ab. Mittels Passwortschutz werden sensible Daten geschützt und der Zugang auf die Datenspeicher restringiert. Mit digitaler Signatur bietet SecurDisc Anwendern alle erforderlichen Mittel um Daten zu schützen. Das garantiert eine hohe Datensicherheit nicht nur auf optischen Disks, sondern jetzt auch für USB-Sticks und SD Karten.

 

Mit dem neuen PhotoSnap & Effects werden Fotos zu echten Blickfängen. Durch eine Vielzahl von
Fotofiltern und Effekten lassen sich in den Bildern einzigartige Stimmungen erzeugen. Einfach mit nur wenigen Klicks werden die Bilder mit Nero PhotoSnap & Effects bearbeitet. Die moderne und übersichtliche Benutzeroberfläche ermöglicht es zudem, die Intensität der Fotofilter und Effekte zu regulieren, um eine persönliche Note einzubringen.

 

Die neue Funktion USBxCOPY ermöglicht es, unkompliziert und schnell Daten vom PC auf beliebig viele USB-Sticks gleichzeitig zu kopieren. Anwender haben dabei die Möglichkeit ihre Daten optional in ihr Wunschformat zu formatieren und sie abschließend verlustfrei zu verifizieren. Somit bietet USBxCOPY durch sicheres Klonen der Daten eine schnelle und zuverlässige Möglichkeit USB-Sticks zu vervielfältigen.

 

 

Das FaceBeautyfier-Tool von Nero Platinum retuschiert automatisch Porträts.

 

Mit dem Nero Face Beautifier lassen sich mithilfe neuester, künstlicher Intelligenz Portraitfotos mit nur einem Klick durch Glättung und Verbesserung des Hauttons professionell retuschieren. Das Tool ermöglicht es auch, einfach die Stärke der Retusche anzupassen und mit den Intensitäten zu variieren.

 

Zudem erweitern kostenlose mobile Nero Apps die Nero Suite. So sind die Apps DriveSpan, Nero Streaming Player, WiFi+Transfer, Nero Receiver, Nero AirBurn, Nero KnowHow, Nero 360 VR, Nero BackItUp, Nero TuneItUp und 1001TVs kostenlos im App Store und Google Play Store erhältlich.

 

 

Zahlreiche Vorlagen erleichtern die Erstellung attraktiver Titelvorspänne für Videos.


Privatanwender können das neue Nero Platinum ab dem 30.09.2019 im Fachhandel und auf
www.nero.com erwerben. Die Jahresversion von Nero Platinum 365 kostet ca. 50 Euro, während die zeitlich unbegrenzte Vollversion Nero Platinum Unlimited für ca. 90 Euro zu haben ist.

 

Nero bietet spezielle Volumenlizenzen für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

 

Weitere Informationen, Testversionen und einen Überblick über die gesamte Produktpalette erhalten Sie unter www.nero.com.

 

13.08.2019
Die Pinnacle Studio 23 Ultimate Videoschnittsoftware bietet höhere Leistung, Präzision und kreative Möglichkeiten. Dazu gehören eine neue Videomaskierungsfunktion, Optimierungen im Bereich der Zeitleiste und Erweiterungen des Color Gradings.
...Klick zum Weiterlesen
Corel präsentiert Pinnacle Studio 23 Ultimate
Die Pinnacle Studio 23 Ultimate Videoschnittsoftware bietet höhere Leistung, Präzision und kreative Möglichkeiten. Dazu gehören eine neue Videomaskierungsfunktion, Optimierungen im Bereich der Zeitleiste und Erweiterungen des Color Gradings.

 

Neu: Pinnacle Studio 23 Ultimate.

 

Pinnacle Studio Ultimate ermöglicht die Erstellung professionell aussehender Videos. Die neueste Version des Flaggschiffs der Videoschnittprogramme von Pinnacle zeichnet sich durch leistungsstarke Bearbeitungstools, flexible Keyframe-basierte Steuerelemente und zahlreiche kreative Effekte aus. Verbessert hat Corel auch die professionell inspirierten Color Grading-Funktionen.

 

„Pinnacle Studio Ultimate zeichnet sich im Bereich der Videobearbeitung für den Consumer-Markt durch seine unvergleichliche Vielseitigkeit, seine Leistung und seine Kontrollmöglichkeiten aus“, sagt Michel Yavercovski, Senior Director für das Produktmanagement bei Pinnacle. „Die Videomaskierung erweitert die kreativen Möglichkeiten erheblich: Die Beta-Benutzer sind begeistert von den beeindruckenden Resultaten, die sie damit erzielen können. Die Verbesserungen der Zeitleiste straffen den Arbeitsablauf. Mit Pinnacle Studio Ultimate ist es jetzt einfacher denn je, komplette Kontrolle über die Bearbeitung seiner Aufnahmen zu erlangen.“

 

 

Pinnacle Studio 23 macht Color Grading einfach.

 

Zusätzlich zur Unterstützung höherer Bitraten und zur verbesserten Intel Quick-Sync-Video-Hardwarebeschleunigung umfasst Pinnacle Studio 23 Ultimate folgende neue Funktionen und Verbesserungen:

• Videomaskierung
Die neue Videomaskierung ermöglicht es, Elemente aus einem Video zu entfernen, Gesichter unkenntlich zu machen und Elemente zu klonen. Effekte lassen sich gezielt auf einen Bereich eines Clips anwenden. Anwender können Aufnahmen mit Texten oder Formen überlagern, Textmasken erzeugen und vieles mehr.

• Effizientere Zeitleiste
Mit der neuen Clip-Verschachtelung können User mehrere Clips zu Gruppen zusammenfassen, um die Zeitleiste übersichtlicher zu machen oder Übergänge und Effekte kollektiv anzuwenden. Verbesserte Keyframing-Steuerelemente ermöglichen es, Übergänge und Effekte präzise anzupassen.

• Color Grading
Mit einer umfassenden Auswahl von Color Grading-Steuerelementen lassen sich Farben korrigieren. Die neu enthaltenen Voreinstellungen für LUT-Profile und die erweiterten Keyframing-Optionen ermöglichen präzisere Anpassungen. Durch das Clip-übergreifende Kopieren und Einfügen von Farbattributen kann viel Zeit gespart werden. Mit den neuen Funktionen des Selective Vectorscope lässt sich die Farbkorrektur für einen bestimmten Bereich optimieren. Hauttöne erhalten einen natürlicheren Look, Farbabweichungen verschiedener Clips lassen sich leicht angleichen etc.

• Exportoptionen
Neue Exportoptionen bieten zusätzliche Vorteile. Dank der neuen Alphakanal-Unterstützung ist es auch möglich, Projekte mit transparenten Hintergründen zu exportieren. Zudem lassen sich Videos in animierte GIFs für die Wiedergabe auf Online-Plattformen umwandeln. Es können mehrere Dateien nahtlos auf einmal verarbeitet werden, und die neue Stapelwarteschlange spart Zeit beim Exportieren.

• Effekte von NewBlueFX

Mit dem neu hinzugekommenen NewBlue Audio Essentials können User die Audiobearbeitung verbessern und Soundeffekte wie z. B. einen Chorus, einen Delay, ein Echo oder eine Verzerrung hinzufügen. Es sind zudem weitere NewBlue-Pakete enthalten, die Premium-Videoeffekte bereitstellen.

 

 

Screenshot Pinnacle 23 Ultimate Nutzerobfläche.

 

 

Pinnacle Studio 23 Ultimate unterstützt 4K-, HD- und 360°-Videos. Die leistungsstarken Funktionen umfassen zudem dynamische Übergänge, Spurentransparenz und Stop-Motion-Animation. MultiCam Capture™ Lite kann den Bildschirm und die Webcam aufzeichnen. Die Aufnahmen lassen sich danach mit dem MultiCam Editor nahtlos zusammenfügen. Mit Pinnacle™ MyDVD® können User ihre Projekte auf Disc brennen. Dafür stehen über 100 anpassbare Menüs, Kapitel und vieles mehr bereit.

 

Pinnacle Studio 23 Ultimate gehört zur Pinnacle Studio-Produktfamilie, die auch Pinnacle Studio 23 Plus und Pinnacle Studio 23 umfasst.

 

 

Pinnacle 23 Ultimae Maskierungswerkzeug.

 

 

Preise:
Pinnacle Studio 23 Ultimate: ca. 130 Euro (Upgrade ca. 70 Euro)
Pinnacle Studio 23 Plus: ca. 100 Euro (Upgrade ca.65 Euro)
Pinnacle Studio 23: ca. 70 Euro

13.08.2019
Seit einem Jahr vertreibt Cullmann die Produkte der Marke Kenko exklusiv in Deutschland. Jetzt erweitert das Unternehmen das Angebot mit dem neuen AI Flash AB600-R Blitzgerät.
...Klick zum Weiterlesen
Cullmann kündigt das AI Flash AB600-R Blitzgerät von Kenko an
Seit einem Jahr vertreibt Cullmann die Produkte der Marke Kenko exklusiv in Deutschland. Jetzt erweitert das Unternehmen das Angebot mit dem neuen AI Flash AB600-R Blitzgerät.

AI Flash AB600-R Blitzgerät von Kenko

 

 

Der neue AI Flash AB600-R von Kenko des Zubehörspezialisten bietet hohe Funktionalität, die sowohl ambitionierten Hobbyfotografen als auch Profis die erforderliche Unterstützung bei der Umsetzung ihrer kreativen Aufgaben verspricht.

 

Als Besonderheit verfügt das Blitzgerät über die Möglichkeit, den Blitzkopfes automatisch auszurichten. So kann beispielsweise der Effekt von roten Augen oder scharfen Lichtkanten bei direkten Blitzen vermieden werden.

 

 

Das AI Flash AB600-R Blitzgerät von Kenko kann
den Blitzkopf automatisch ausrichten.

 

Der AI Flash AB600-R ist in drei Varianten für Nikon, Canon und Sony Kameras verfügbar. Mit seiner Leitzahl 60 sorgt er für eine auseichende Ausleuchtung auch über große Entfernungen.

Die Funksteuerung nutzt das 2.4. GHz Frequenzband. Im funkgesteuerten TTL-Blitzbetrieb kann der AI Flash außerdem als Master oder Slave benutzt werden.

Ergänzt wird der Funktionsumfang durch den Stroboskop Blitzbetrieb von 1 bis 200 Hz und die HSS Kurzzeitsynchronisation von 1/8000 Sekunden. Der Motorzoom erlaubt eine Ausleuchtung von 20 bis 200 mm.

Das AI Flash Blitzgerät ist außerdem mit einem USB-Anschluss ausgestattet, über den sich Software-Updates einspielen lassen.

 

Features des Kenko AI Flash:
• Leitzahl 60 für große Entfernungen
• 2.4 GHz Funksteuerung
• Master Funktion / Slave Funktion im funkgesteuerten TTL Blitzbetrieb
• Stroboskop Blitzbetrieb (1 – 200 Hz)
• HSS Kurzzeitsynchronisation 1/8000 Sek.
• Motorzoom mit 20 – 200 mm Ausleuchtung (8 mm mit Weitwinkelstreuscheibe)
• USB-Anschluss für Software-Updates
• Geeignet für Nikon, Canon und Sony

13.08.2019
Das Stativ Monostand „Smooth" mit Standspinne von Hama empfiehlt sich für Situationen, in denen der Einsatz eines Dreibeinstativs zu umständlich und aufwändig wäre. Der Monostand Smooth ist durch reines Ausziehen ganz ohne Klemmen oder Schrauben einsatzfähig.
...Klick zum Weiterlesen
IFA 2019 Preview: Hama Einbeinstativ Monostand Smooth mit Standspinne
Das Stativ Monostand „Smooth" mit Standspinne von Hama empfiehlt sich für Situationen, in denen der Einsatz eines Dreibeinstativs zu umständlich und aufwändig wäre. Der Monostand Smooth ist durch reines Ausziehen ganz ohne Klemmen oder Schrauben einsatzfähig.

 

Lässt sich ohne Klemmen und Drehen ausziehen:
der Monostand Smooth von Hama.

 

Die Höhe des Monostand Smooth von Hama variiert stufenlos von 63,5 bis maximal 155 Zentimeter. Durch  die Standspinne mit drei einzeln ausklappbaren Beinen steht es stabil und sicher auf dem Untergrund. so unterstützt es Fotografen etwa bei Tieraufnahmen mit schweren Objektiven und langen Brennweiten.

Eine weitere Besonderheit des Stativs befindet sich am Stativende: das bei Bedarf fixierbare Gelenk erlaubt weiche Bewegungen und Schwenks sowie eine Neigung von bis zu 20 Grad in alle Richtungen. Das vereinfacht 360-Grad-Panoramafotos oder auch Innenaufnahmen.

 

 

Lässt sich im Handumdrehen in ein Tischstativ verwandeln:
das Monostand Smoth Einbein von Hama.

 

Durch sein kleines Packmaß und nur 900 Gramm Eigengewicht empfiehlt es sich besonders für Reisen. Zudem ist die Standspinne abnehmbar und lässt sich so zusammen mit dem abschraubbaren Stativkopf als Ministativ nutzen.

 

Weitere Ausstattungsmerkmale sind eine zweite ¼-Zoll-Schnellwechselplatte, eine großzügige Schaumstoffummantelung und Gummipads an den Füßen.

 

Preis: 170 Euro

13.08.2019
Der kompakte, kleine und leichte Lichtwürfel LitraTorch von Enjoyyourcamera is eine vielseitig verwendbare Lichtlösung für Fotografen und Filmer. Der LED-Lichtwürfel aus den USA liefert ein tageslichtähnliches Dauerlicht
...Klick zum Weiterlesen
Kompakter Lichtwürfel: LitraTorch 2.0 LED-Microleuchte
Der kompakte, kleine und leichte Lichtwürfel LitraTorch von Enjoyyourcamera is eine vielseitig verwendbare Lichtlösung für Fotografen und Filmer. Der LED-Lichtwürfel aus den USA liefert ein tageslichtähnliches Dauerlicht

 

Vielseitig nutzbare Dauerlichtlösung: die LitraTorch von Enjoyyourcamera.

 

Die neue LitraTorch 2.0 verfügt über 16 LEDs mit dreistufig einstellbarer Lichtleistung von 100 bis 800 Lumen, eine Farbtemperatur von 5700 K bei einer Betriebsdauer von rund 35 Minuten bei voller Leistung. wird die kleinste Leistungsstufe genutzt verlängert sich die Betriebsdauer auf bis zu vier Stunden. Die Lichtqualität entspricht einem CRI von 90.

Mit ihren kompakten Maßen passt die Leuchte in jede Fototasche. Sie kann sowohl für DSLR- und Systemkameras, Action Cams und Smartphones eingesetzt werden. Außerdem kann die Leuchte auch bis zu 20 Meter Tiefe unter Wasser verwendet werden.

 

Die LitraTorch liefert eine  tageslichtähnliche Beleuchtung.

 

Die LitraTorch 2.0 verfügt über 16 LEDs mit 800 Lumen Lichtleistung. sie liefert eine gleichmäßige Ausleuchtung ohne Hot Spot. Die Leuchte ist nur 38 x 38 x 42 Millimeter klein und wiegt gerade einmal 90 Gramm. Sie lässt sich über die drei Helligkeitsstufen 100, 450 und 800 lm steuern. Darüber hinaus gibt es einen Stroboskop-Modus.

Die kompakte LED-Leuchte funktioniert als Begleitleuchte für alle Arten von Kameras und Smartphones, als Ambientelicht am Set oder als Taschenlampe. Sie besitzt zwei ¼-Zoll-Anschlussgewinde, wovon sich jeweils eines auf der Rück- und Unterseite des Lichtwürfels befindet. Sie lässt sich dadurch einfach auf einem Stativ befestigen. Außerdem kann die LED-Leuchte mittels entsprechender Adapter und Halterungen mit der Kamera oder dem Smartphone kombiniert werden.

 

 

Die LitraTorch wiegt nur 90 Gramm und lässt sich
auch unter Wasser einsetzen.

 

Ein Adapter für eine GoPro-Action Cam sowie ein Blitzschuhadapter sind im Lieferumfang enthalten. Da die LitraTorch 2.0 sogar magnetisch ist, haftet sie an vielen metallischen Oberflächen und kann bei einer möglichen Autopanne als Arbeitslicht an der Innenseite der Motorhaube befestigt werden.

Zum Lieferumfang gehört ebenfalls ein Aufsteckdiffusor aus weißem Silikon. Der Diffusor verhilft zu einem etwas weiteren Leuchtwinkel, einer gleichmäßigeren Lichtverteilung und einem insgesamt weicheren Licht. Ferner gibt es separat erhältliche Farbfilter. Darunter sind Farbtemperaturfilter zum Verändern der Farbtemperatur sowie Kreativfilter für kreative Farbeffekte.

Die LitraTorch 2.0 besitzt einen integrierten Lithium-Ionen-Akku. Der Akku kann über einen Computer, eine Powerbank oder eine Steckdose aufgeladen werden.

 

 

Empfiehlt sich auch für Smartphones: die LitraTorch von Enjoyyourcamera.

Technische Details der LitraTorch 2.0 LED-Microleuchte:

Leistung: 16 LEDs gewährleisten eine Lichtleistung von bis zu 800 Lumen
- einstellbar in drei Stufen (100, 450 und 800 lm)
- verfügt über einen Stroboskop-Modus, in dem die Leuchte blinkt
Abstrahlwinkel: 70 Grad
Beleuchtungsstärke: ca. 504 Lux (100 cm)
Farbtemperatur: 5700 Kelvin (entspricht Tageslicht)
Farbwiedergabeindex: CRI 90 / TLCI 92
Anschlussgewinde: zwei ¼-Zoll-Gewinde (je 1x auf der Rück- und Unterseite)
Stromversorgung: eingebauter Lithium-Ionen-Akku
Betriebsdauer: ca. 35 Min. bei voller Leistung und vier Stunden auf kleinster Stufe
Maße: 38 x 38 x 42 mm
Gewicht: 90 g

Eigenschaften:

  • Flackerfrei – ebenmäßiges Lichtmuster ohne Hot Spot in der Mitte
  • robustes Aluminiumgehäuse – stoßfest und wasserdicht bis zu einer Tauchtiefe von 20 m
  • intelligentes Wärmemanagement
  • Kühlrippen an der Außenseite des Gehäuses sorgen für eine optimale Wärmeableitung
  • der mitgelieferte Aufsteck-Diffusor gewährleistet einen größeren Lichtwinkel, eine gleichmäßige Lichtverteilung und weicheres Licht
  • der integrierte Lithium-Ionen-Akku kann über einen Computer, eine Powerbank oder die Steckdose aufgeladen werden
  • Widerstandsfähigkeit nach US-Militärstandard 810G geprüft
  • Lieferumfang: LitraTorch 2.0, aufsteckbarer Silikon-Diffusor, Blitzschuhadapter, GoPro-Adapter, USB-Ladekabel (USB 2.0 A / USB Micro-B5)


Preis: ca. 100 Euro

 

13.08.2019
Sieben Stativversionen für professionelle Foto- und Filmaufnahmen umfasst die neue Lightweight-Stativserie von Braun Photo Technik. Trotz ihrer kompakten und leichten Konstruktion sind sie stabil und vielseitig verwendbar.
...Klick zum Weiterlesen
Leicht und stabil: die Lightweight-Stative von Braun
Sieben Stativversionen für professionelle Foto- und Filmaufnahmen umfasst die neue Lightweight-Stativserie von Braun Photo Technik. Trotz ihrer kompakten und leichten Konstruktion sind sie stabil und vielseitig verwendbar.

 

Braun LeightWeight 168S mit integriertem Monopod.

 

Die neue LightWeight Stativ-Serie von Braun Photo Technik umfasst gleich sieben neue Tripod-Stative für unterschiedlichste Ansprüche. Allen Modellen gemeinsam sind geringes Gewicht, kompaktes Packmaß, hohe Stabilität und ein hervorragende Preis-Leistungs-Verhältnis.

 

Die einzelnen Modelle unterscheiden sich bezüglich Ausstattung und nutzbarer Stativhöhe. Das Top-Modell Braun LightWeight 168S Monopod verfügt zudem über ein integriertes Einbeinstativ. Durch zwei Wasserwaagen ermöglicht es eine exakte Ausrichtung der Kamera. Trotz der umfassenden Ausstattung und des integrierten Monopods wiegt das Braun LightWeight 168S Monopod lediglich 1,5 Kilogramm bei einer Stativhöhe von 60 bis 168 Zentimeter.

 

 

Braun LightWeight 160

 

Alle Modelle sind hochwertig verarbeitet. Sie verfügen über schwarz eloxierte Stativbeine und einen 3-Wege-Panoramakopf sowie über ein komfortables Schnellkupplungssystem. Für zusätzliche Stabilität und Standsicherheit sorgt eine Mittelverstrebung.

 

 

Braun LightWeight 130.

 

Weitere praktische Details der Braun LightWeight-Tripods sind die Kurbel zur Höhenverstellung, der Zubehörhaken und der Tragegriff. Abgesehen von den günstigsten Versionen Braun LightWeight BLT 200S und Braun LightWeight BLT 100S besitzen alle Stative der Braun LightWeight-Serie diese Ausstattungsmerkmale. Dafür haben diese beiden Stative ein sehr geringen Packmaß und ein besonders geringes Gewicht von gerade einmal 500 bzw. 700 Gramm.

 

Die Preise variieren je nach Modell zwischen etwa 15 und 60 Euro.

 

 

13.08.2019
Mit EMUI10 optimiert Huawei das Design der Nutzeroberfläche seiner Smartphones und Tablets. Zudem kündigte das Unternehmen an, mit einer Milliarde US-Dollar weltweit Entwickler fördern zu wollen.
...Klick zum Weiterlesen
Huawei: Eine Milliarde Euro Fördergelder für Entwickler
Mit EMUI10 optimiert Huawei das Design der Nutzeroberfläche seiner Smartphones und Tablets. Zudem kündigte das Unternehmen an, mit einer Milliarde US-Dollar weltweit Entwickler fördern zu wollen.

Ein moderneres Design mit überarbeitetem Dark Mode und für eine bessere Kommunikation zwischen verschiedenen Geräten hat Huawei auf der Huawei Developer Conference angekündigt. Derzeit verzeichnet das Unternehmen über 500 Millionen aktive EMUI-Nutzer in 216 Ländern.


Eine bessere Optik und mehr Flexibilität bei Anrufen verspricht Emui10 seinen Nutzern. Entwickler sollen damit die Möglichkeit erhalten, ihre Anwendung nur einmal entwickeln zu müssen, um sie auf mehreren Gerätetypen verwenden zu können. Das senkt Kosten und verbessert neben der höheren Effizienz vor allem die Nutzererfahrung.

 

 

Huawei Developper Conference 2019

 

Laut Huawei bringt die neue Oberfläche wesentliche Verbesserungen beim Design wie eine frischere Optik, optimierte Animationen und eine einfachere Bedienung. Dabei sorgt der überarbeitete Dark Mode für einen besseren Kontrast zwischen Text und Hintergrund. Auch die Farben der Schriftarten und Systemsymbole heben sich besser ab. Komfort und Lesbarkeit wurden so deutlich erhöht.

 

EMUI10 ermöglicht die Übertragung von Audio- oder Videotelefonaten über verschiedene Geräte hinweg. Normale Anrufe können Anwender wahlweise über das Telefon oder einen intelligenten Lautsprecher annehmen. Videoanrufe lassen sich auch über Displays, etwa über den Fernseher beantworten. Dazu können Daten nahtlos zwischen Computer und Smartphone verschickt werden. Dafür wird die Hardware der einzelnen Geräte virtualisiert. So kann jedes Gerät die Funktionen aus dem dadurch entstandenen Hardwarepool nutzen und seine leistungstechnischen Stärken einbringen.

 

 

Emui10 von Huawei für höhere Flexibilität und eine
bessere Nutzer-Experience.

 

 

EMUI10 soll Smartphones und Tablets auch sicherer machen. So soll ein leistungsstärkeres stärkeres System die interne Hardware und Software besser schützen. Es werden nur vom Nutzer freigegebene Geräte miteinander verbunden. Für größtmögliche Sicherheit ist die gesamte Kommunikation zwischen den Geräten verschlüsselt.

 

Aufgrund der steigenden Anzahl von smarten Geräten in den heimischen vier Wänden wachsen auch die Anforderungen an die Entwickler. Sie müssen die Anwendungen auf viele Produkte anpassen und für Datengleichheit sorgen. Mit EMUI10 können Entwickler ihre Apps für verschiedene Gerätetypen anpassen, ohne jedes Mal spezifische Anpassungen vornehmen zu müssen.

 

Um in Zukunft noch enger mit Entwicklern und Industriepartnern zusammenarbeiten zu können, stellt das Unternehmen ab sofort spezielle Tools und Plattformen wie den Ark Compiler und das Huawei DevEco Studio zur Verfügung.

 

Darüber hinaus zeigte Huawei intelligente Computing-Algorithmen und KI-Erkennungs-Technologien, um virtuelle Welten und die Realität mit Cyberverse-Diensten optisch besser zu verschmelzen. Auf dem faltbaren Huawei Mate X zeigte das Unternehmen die neuartige 5G mm Wave-Technologie und eine Herzschlag-Erkennung. Ein spannendes Projekt soll ein alltägliches Problem angehen: Spezielle Crowdsourcing-Systeme sorgen für eine bessere Navigation und genauere Positionsbestimmung in geschlossenen Räumen. Gleichzeitig gab Huawei bekannt, dass der Konzern mit Fördergeldern in Höhe von einer Milliarde US-Dollar weltweit Entwickler unterstützen will, um neue Ideen zu fördern.

 

13.08.2019
Im Urlaub wird längst digital fotografiert. Laut bitkom, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. fotografieren 8 von 10 Deutschen im Urlaub digital und fast jeder fünfte Internetnutzer speichert seine Bilder in einer Cloud.
...Klick zum Weiterlesen
Fast jeder Zweite teilt Urlaubsfotos in sozialen Netzwerken
Im Urlaub wird längst digital fotografiert. Laut bitkom, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. fotografieren 8 von 10 Deutschen im Urlaub digital und fast jeder fünfte Internetnutzer speichert seine Bilder in einer Cloud.

Wie eine Studie von bitkom ergab,  laden 45 Prozent der Bundesbürger ihre digitalen Urlaubsfotos bei Instagram oder einem anderen sozialen Netzwerk wie Facebook hoch. 61 Prozent der Studienteilnehmer  teilen ihre Bilder über Messenger-Dienste wie WhatsApp oder Snapchat. Insgesamt gaben 84 Prozent der Befragten an, im Urlaub digitale Bilder zu machen.

 

 

Lisa Kinne, Bitkom Expertin Digitale Luftfahrt & Touristik.

 

„Urlaubsfotos erinnern uns an die schönste Zeit des Jahres. Durch das Smartphone, das mittlerweile fast jeder mit dabei hat, lässt sich heute nicht nur eine exzellente Bildqualität erzielen. Die Urlaubserlebnisse können auch schnell und einfach geteilt werden. Entweder mit Freunden und Familie – oder mit Hunderten oder gar Tausenden Followern auf der ganzen Welt“, sagt Lisa Kinne, Bitkom Expertin Digitale Luftfahrt und Touristik.

 

Viele Menschen bearbeiten ihre Bilder zudem. 14 Prozent der Befragten geben an, hierfür eine Foto-App auf ihrem Smartphone oder Tablet zu nutzen. Doppelt so viele, also 28 Prozent, tun dies am Computer. Um ihre Urlaubsfotos zu sichern, nutzen 18 Prozent einen Cloud-Dienst wie iCloud oder Dropbox. 16 Prozent aller Befragten sichern ihre Bilder auf physischen Datenträgern wie USB-Sticks oder externen Festplatten.

 

 

Doch auch die analoge Aufbereitung digitaler Urlaubsfotos ist weiterhin beliebt: So geben 65 Prozent aller Befragten an, sich Bilder selbst auszudrucken. 34 Prozent bestellen Abzüge im Laden, 21 Prozent tun dies über das Internet. 19 Prozent gestalten mit ihren Bildern Fotobücher am Computer und lassen sie dann von einem Anbieter drucken. Nur 5 Prozent schauen sich ihre Urlaubsbilder ausschließlich auf dem Bildschirm an.

 

Diese Angaben basieren auf einer repräsentativen Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.003 Personen ab 16 Jahren in Deutschland telefonisch befragt. Die Frage lautete: „Welche der folgenden Möglichkeiten nutzen Sie im Zusammenhang mit Ihren digitalen Urlaubsfotos?"

09.08.2019
Ein 4mm Fisheye-Objektiv mit 210 Grad Bildwinkel und kreisrundem Bild für MFT Kameras hat der von B.I.G. in Deutschland vertriebene Hersteller Laowa angekündigt. Durch seinen riesigen Bildwinkel lassen sich ungewöhnliche Perspektiven und Effekte erzielen.
...Klick zum Weiterlesen
Laowa 4mm f/2,8 Zirkular Fisheye für MFT-Kameras
Ein 4mm Fisheye-Objektiv mit 210 Grad Bildwinkel und kreisrundem Bild für MFT Kameras hat der von B.I.G. in Deutschland vertriebene Hersteller Laowa angekündigt. Durch seinen riesigen Bildwinkel lassen sich ungewöhnliche Perspektiven und Effekte erzielen.

 

Nur zwei Aufnahmen sind mit dem neuen Laowa 4mm f/2,8 Circular Fisheye MFT-Objektiv erforderlich, um 360 Grad Panoramafotos zu erstellen. Der extreme Bildwinkel in Verbindung mit der hohen Lichtstärke macht das Laowa 4mm f/2,8 vor allem auch für Astrofotografen interessant. Durch sein geringes Gewicht empfiehlt es sich auch für den Einsatz mit Drohnen.

Durch seine Baulänge von nur 25,5mm und den Durchmesser von nur 45,2mm ist es ultrakompakt. Das Gewicht von gerade einmal 135 Gramm macht es zu einem echten Leichtgewicht, das sich einfach überall hin mitführen lässt.

 

Die optische Konstruktion aus sieben Linsen in 6 Gruppen sorgt für eine hohe Schärfe, die manuell eingestellt wird.

 

Wichtige Kennzeichen

• Extremer Bildwinkel von 210°
• Kreisrunder Bildausschnitt
• Hohe Lichtstärke f/2,8
• Extrem kompakte Bauweise

 

 

 

 

 

Mit MFT-Mount: das 4mm f/2,8 Zirkular Fisheye von Laowa.

 

 

Technische Daten:

Objektivbeschreibung: 4mm f/2,8 Circular Fisheye für MFT
Brennweite: 4mm Maximale Blendenöffnung f/2,8
Minimale Blendenöffnung: f/16 Blendenlamellen 7
Blendeneinstellung: manuell Bildwinkel 210°
Naheinstellgrenze: 8cm
Max. Abbildungsmaßstab: 1:9
Optischer Aufbau: 7 Elemente in 6 Gruppen
Fokussierung: manuell
Abmessungen: (DxL) 45,2x25,5mm
Gewicht: 135g


Das Objektiv ist ab September 2019 im gut sortierten Fachhandel erhältlich.

 

Preis: ca. zum 280 Euro

 

 

Beispielbild: Richard Wong

08.08.2019
Capture One, die Bildbearbeitungssoftware von Phase One gibt es nun für Studenten mit einem Rabatt von 65 Prozent. Unter dem Motto "See Beyond. Trust your vision. Trust your tools” startet das Unternehmen eine neue Initiative für Studenten um die kommende Generation von Fotografen auszustatten, zu motivieren und zu inspirieren.
...Klick zum Weiterlesen
Capture One jetzt mit 65 Prozent Rabatt für Studenten
Capture One, die Bildbearbeitungssoftware von Phase One gibt es nun für Studenten mit einem Rabatt von 65 Prozent. Unter dem Motto "See Beyond. Trust your vision. Trust your tools” startet das Unternehmen eine neue Initiative für Studenten um die kommende Generation von Fotografen auszustatten, zu motivieren und zu inspirieren.

Capture One setzt darauf, dass Inspiration und Engagement verbunden mit den richtigen Werkzeugen die Basis dafür bilden, das Studenten ihr kreatives Potential ausschöpfen können. Deswegen bietet ihnen der Software und Kamera Anbieter die Möglichkeit 65 Prozent bei der Anschaffung von Capture One zu sparen.

Die ‘’See Beyond. Trust your vision. Trust your tools" Kampagne beleuchtet die Arbeit von Fotografen, die erfolgreich Capture One einsetzen und ihr Können bereits bewiesen haben. Ihr Storys sollen junge Kreative zu Experimenten inspirieren, mit denen sie spielend wachsen.

 

 

Mit einem attraktiven Preisnachlass will sich Capture One
der nächsten Fotogafengeneration empfehlen.

 


Die Studenten sollen ermutigt werden ihren Beispielen zu folgen und motivieren hre Arbeiten auf Instagram unter dem Hashtag #trustyourvision zu teilen und sich der eigenen Facebook Gruppe "Capture One Creative Lab - Students" anzuschließen.

 

Mitglieder der Gruppe erhalten Zugriff auf inspirierende und weiterbildende Materialien, die auf ihe Ansprüche maßgeschneidert sind. Die Gruppe soll den Mitgliedern auch helfen, ihr Netzwerk zu erweitern und eigene Ideen mit anderen aufstrebenden Kreativen zu teilen.

 

Mehr Informationen zur Capture One Initiativ finden sie hier...

www.captureone.com/student.


Das Angebot für Studenten von Capture One Pro gibt es als jährliches oder monatliches Abonnement.


Preise:
Abo (monatlich): 8, 40 Euro
Abo (jährlich): 77 Euro

 

08.08.2019
Das nahtlose Zusammenwachsen von Smartphone und PC ist das Ziel einer erweiterten Partnerschaft, die Samsung und Microsoft gestern auf der Samsung Unpacked Veranstaltung in New York bekanntgegeben haben. Die beiden Technologiekonzerne wollen enger zusammenarbeiten, um neue Produkte, Services und Integrationen für eine nahtlose Konnektivität zwischen Geräten und Plattformen zu ermöglichen.
...Klick zum Weiterlesen
Samsung und Microsoft erweitern Partnerschaft
Das nahtlose Zusammenwachsen von Smartphone und PC ist das Ziel einer erweiterten Partnerschaft, die Samsung und Microsoft gestern auf der Samsung Unpacked Veranstaltung in New York bekanntgegeben haben. Die beiden Technologiekonzerne wollen enger zusammenarbeiten, um neue Produkte, Services und Integrationen für eine nahtlose Konnektivität zwischen Geräten und Plattformen zu ermöglichen.

Beginnend mit der exklusiven Integration von Microsoft in das neue Galaxy Note10 können Benutzer jetzt auf einfache Weise bei ihren Arbeiten zwischen einem Smartphone und einem PC wechseln. Dazu soll das Galaxy Book S mit seiner hohen Mobilität und Leistung ein gänzlich neues mobiles Computing-Erlebnis bieten. Die Partnerschaft, die das Beste der Galaxy- als auch der Windows-Plattform zusammenführen soll, will Cloud-Computing und fortschrittliche Intelligenz nutzen, um umfassende, nahtlose mobile "Experiences" für das 5G-Zeitalter möglich zu machen.

DJ Koh, President und CEO der IT & Mobile Communications Division von Samsung Electronics
und Satya Nadella, CEO von Microsoft

 

"Wir glauben, dass die Mobilfunkbranche vor einem Wandel steht, bei dem einzelne Geräte überall einer nahtlosen, kontinuierlichen Konnektivität Platz machen", sagte DJ Koh, President und CEO der IT & Mobile Communications Division von Samsung Electronics . „Offene Kooperationen wie diese branchenführende Partnerschaft mit Microsoft sind entscheidend für die Entwicklung einer neuen Generation mobiler Erlebnisse. Da neue Technologien wie 5G Realität werden, wird unsere Partnerschaft eine wichtige Rolle dabei spielen, Menschen dabei zu helfen, ein flüssigeres und flexibleres Leben zu führen. “

Satya Nadella, CEO von Microsoft, sagte: "Microsoft und Samsung verbindet eine lange Tradition der Innovation und Zusammenarbeit. Die heutigen Ankündigungen markieren die nächste Stufe unserer Partnerschaft. Unser Ziel ist es, Menschen zu helfen, auf jedem Gerät und an jedem Ort produktiver zu sein. Die Kombination unserer intelligenten Erfahrungen mit den leistungsstarken neuen Geräten von Samsung macht dies möglich."

 

Geräteübergreifende nahtlose Produktivität

Verbraucher leben mit und arbeiten auf unterschiedlichsten Geräten, was eine bessere und einfachere Konnektivität notwendig macht. Aktuell müssen Nutzer eines PCs den Workflow unterbrechen, um auf ihr Telefon zu schauen, eine App zu öffnen und dann Bilder, Videos oder Dateien an ihren PC zu senden. Zukünftig wollen Samsung und Microsoft Anwendern ermöglichen, ihre Inhalte automatisch zu synchronisieren, um so Projekte an einem Ort auf einem Gerät starten zu können und es auf einem anderen praktisch unterbrechungslos weiter zu bearbeiten.

Samsung und Microsoft verbindet nach eigener Aussage eine langjährige Partnerschaft, die sich auf die Steigerung der Produktivität und Leistungsfähigkeit von Computern konzentriert. Ab Galaxy Note10 werden die beliebtesten Produktivitätslösungen von Microsoft für Smartphones nahtlos in die Galaxy-Produkte und -Dienste integriert.

 

Verbessertes Outlook-Erlebnis

Als bevorzugte mobile E-Mail- und Kalenderlösung auf mehr als 100 Millionen Geräten unterstützt Outlook Kunden beim Verbinden, Organisieren und Erledigen von Aufgaben. Outlook vereint E-Mail, Kalender, Kontakte und Dateien in einer App. Das Galaxy Note10 verfügt über eine optimierte und integrierte Outlook-App, die die geschäftliche und persönliche Kommunikation sowie die Zeitverwaltung verbessert. Mit dem erweiterten S Pen des Galaxy Note10 können Benutzer eine kurze Vorschau anzeigen, wenn sie mit dem Mauszeiger über E-Mails, Kalenderereignisse und Kontakte fahren.

 

OneDrive Cloud Storage

Ab diesem Herbst bietet Samsung Gallery die Möglichkeit, eine Synchronisierung mit Microsoft OneDrive-Diensten durchzuführen, sodass Benutzer über ihre Geräte 3 auf ihre Fotos und Videos zugreifen können und sich keine Gedanken darüber machen müssen, ob sie kürzlich eine Sicherungskopie erstellt haben.

 

Nahtloser Fluss zwischen PC und Handy

Der Link zu Windows ist in das Quick Panel des Galaxy Note10 integriert. So können Sie einfach und bequem Nachrichten senden, Benachrichtigungen verwalten, Fotos synchronisieren und Ihr Telefon 4 auf den PCs der Benutzer spiegeln 5 . Durch diese Kontinuität der Dienste wird eine kritische Verbindung mit jedem Windows 10-PC hergestellt, sodass Benutzer nicht mehr Zeit und Mühe haben, physisch zwischen ihrem Galaxy Note10 6 und dem PC zu wechseln.

In den kommenden Jahren wird die Partnerschaft zwischen Samsung und Microsoft immer wichtiger, da Cloud Computing und Advanced Intelligence Fortschritte machen und die Geschwindigkeit des Netzwerks rapide zunimmt. Samsung und Microsoft wollen gemeinsam neue Technologien entwickeln und Innovationen liefern, die die Arbeitsweise der Benutzer verändern werden.

 

08.08.2019
Ab August 2019 ist Boya Distributor der Mikrofonmarke BOYA. Erst wenige Wochen zuvor hatte die Profifahhandelsguppe PCP angekündigt Produkte der Marke in ihr Sortiment zu übernehmen. Zusammen mit dem eigenen breiten CULLMANN Sortiment hat die CULLMANN GERMANY GmbH inzwischen sieben bekannte Zubehörmarken im Portfolio.
...Klick zum Weiterlesen
Cullmann vetreibt Boya Mikrofone
Ab August 2019 ist Boya Distributor der Mikrofonmarke BOYA. Erst wenige Wochen zuvor hatte die Profifahhandelsguppe PCP angekündigt Produkte der Marke in ihr Sortiment zu übernehmen. Zusammen mit dem eigenen breiten CULLMANN Sortiment hat die CULLMANN GERMANY GmbH inzwischen sieben bekannte Zubehörmarken im Portfolio.

 

Das Boya Sotiment an Audiolösungen umfasst Produkte
für Einsteiger ebenso wie für Profis.

 

Der chinesische Hersteller Boya bietet ein breites Sortiment an Mikrofonen und anderen Audiolösungen für unterschiedlichste Bereiche an. Zuletzt hat das Unternehmen sein Sortiment wurde erheblich ausgebaut und bietet innovative Lösungen für Einsteiger, Hobby-Videografen bis hin zu professionellen Anwendern. Im Sortiment sind Mikrofon-Lösungen für Videokameras, DSLR- und CSC-Kameras bis hin zu Smartphones.

 

 

Sorgen für den "Guten Ton" bei Videofilmen: Produkte der Make Boya.

 

 

Boya Produkte bieten ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis. Für Cullmann ist die Kooperation mit Boya eine sehr interessante und sinnvolle Erweiterung des Portfolios zu dem Produkte wie Taschen und Stative der Marke Cullmann, Stabilisatoren von Zhiyun, Filter von Kenko und die jetzt auch die Audiolösungen von Boya gehören.

 

 

Günter Kiener, Geschäftsfühervon Cullmann.

 

„Unser Unternehmen verfügt über ein großes und erfahrenes Team in den Bereichen Vertrieb, Marketing, Kundendienst und Logistik. Darüber hinaus haben wir ein breites Vertriebsnetz in Deutschland", betont Günter Kiener, Geschäftsführer von Cullmann. "Wir freuen uns sehr darüber, ab sofort Distributor für Boya in Deutschland zu sein und gemeinsam mit unseren Handelspartnern diese innovative Marke in einem wachsenden Video-Markt erfolgreich in Deutschland zu vertreten.“

 

 

08.08.2019
Die jüngste Version von Corels PaintShop Pro 2020 bietet innovative, inspirierende Klon- und Auswahlwerkzeuge, mit denen sich einzigartige Bilder erzeugen lassen. Die Software wird in den zwei neuen Komplettlösungen PaintShop Pro® 2020 und PaintShop Pro 2020 Ultimate angeboten. Diese richten sich speziell an Fotografen und andere Kreative, die Fotos nachbearbeiten oder Fotokunstwerke erzeugen wollen.
...Klick zum Weiterlesen
PaintShop Pro 2020: Mit intelligenten Werkzeuge für Fotografen und Fotokünstler
Die jüngste Version von Corels PaintShop Pro 2020 bietet innovative, inspirierende Klon- und Auswahlwerkzeuge, mit denen sich einzigartige Bilder erzeugen lassen. Die Software wird in den zwei neuen Komplettlösungen PaintShop Pro® 2020 und PaintShop Pro 2020 Ultimate angeboten. Diese richten sich speziell an Fotografen und andere Kreative, die Fotos nachbearbeiten oder Fotokunstwerke erzeugen wollen.

Beeindruckende Fotobearbeitungen, raffinierte Fotomontagen und aufmerksamkeitsstarke Designs lassen sich mit den neuen Versionen von und PaintShop Pro 2020 Ultimate erzeugen. Mit dem Programm lassen sich nach Aussage von Corel kinderleicht Montagen erstellen, die bisher unter Umständen zu zeitaufwendig gewesen wären. Dabei übernehmen Werkzeuge wie SmartClone bzw. der Verfeinerungspinsel viele schwierige oder zeitraubende Aufgaben automatisch. Dazu zählen das Überblenden von Farben oder die Auswahl und Isolierung wichtiger Elemente in den Fotos.

 

 

Mit dem Werkzeug SmartClone lassensich mühelos Elemente
aus anderen Bildern miteinander kombinieren.

 

"Mit dieser intelligenten Software können Sie in wenigen Minuten fotorealistische Bilder erstellen, die Sie sich ausgedacht haben", verspricht Chris Pierce, Senior Product Manager für Corel Photo.


Das neue PaintShop Pro 2020 bietet eine umfangreiche Auswahl an Werkzeugen für die Bildbearbeitung und das Grafikdesign. Neu sind unter anderem:

• SmartClone
SmartClone ermöglicht es mit inhaltssensitiver Klontechnologie, mühelos Elemente aus mehreren Bildern zusammenzufügen und nahtlos in ein Bild zu integrieren.
• Verfeinerungspinsel
Der Verfeinerungspinsel bietet höchste Präzision bei der Auswahl von Objekten, einschließlich einzelner Haare oder Grashalme.
• Arbeitsbereich „Fotografie“
Der Arbeitsbereich „Fotografie“ ist touchfähig und bietet eine einfache und elegante Benutzeroberfläche, die ultrahochauflösende und 4K-Bildschirme unterstützt. Er stellt alle wesentlichen Werkzeuge für schnelle Korrekturen bereit.
• Leistungsverbesserungen

 

Der Verfeinerungspinsel erlaubt das präzise Freistellen
auch von einzelnen Grashalmen oder Haaren.

 

PaintShop Pro 2020 bietet beeindruckende Leistungs- und Geschwindigkeitsoptimierungen in der gesamten Anwendung. Beliebte Tools wie Pic-to-PaintingTM und die Textbearbeitung reagieren nun deutlich schneller, viele Funktionen benötigen nur noch einen Bruchteil der bisherigen Zeit.

Optimierter Arbeitsablauf

Corel hat viele Werkzeuge in den einzelnen Programmen beschleunigt und die Funktionalität erweitert. So ermöglichen es die überarbeiteten Ebenenstile erstmals, Einstellungen über Kopieren und Einfügen von einer Ebene auf eine andere zu übertragen – auch in andere in PaintShop Pro 2020 geöffnete Fotos. Dadurch lässt sich viel Zeit sparen. Die überarbeitete Schärfentiefe gestattet noch genaueres Arbeiten.

 

 

Sorgt für satte Farben in blassen Bildpartien: das Resonanz Werkzeug.

 

PaintShop Pro 2020 unterstützt zusätzliche, neue RAW-Dateiformate und unterstützt die neuesten Eingabestifte und Grafiktablets. Zudem umfasst es eine Auswahl neuer Pinsel, Farbpaletten, Verläufe, Muster und Bildstempel.

PaintShop Pro 2020 Ultimate erweitert kreative Möglichkeiten

Die Ultimate-Version bietet den gesamten Funktionsumfang von PaintShop Pro 2020 sowie eine Bonussammlung hochwertiger Software – die GRFX Studio Corel Edition, Parallels® Toolbox, PhotoMirage™ Express, Painter® Essentials™ 6, AfterShot™ 3 und eine kreative Sammlung von Pinseln, Texturen und über 100 neue Hintergründe.

 

Das neue Foto- und Videopaket „Foto und Video – Alles in einem“

Das zeitgleich mit PaintShop Pro 2020 eingeführte Foto- und Videopaket „Foto und Video – Alles in einem“ ist ein Komplettpaket für Bildbearbeitung, Design und Videoschnitt. Es enthält das neue PaintShop Pro 2020 sowie VideoStudio® Pro 2019.

Weitere Informationen finden Sie hier...

 

Preise:

PaintShop Pro 2020: ca. 70 Euro
PaintShop Pro 2020 Ultimate: ca. 90 Euro
Komplettpaket für Foto und Video: ca. 140 Euro

 

06.08.2019
Mit dem SureColor SC-F500 stellt Epson seinen ersten 24" Thermosublimationsdrucker für die Produktion hochwertiger doto- und Design basierter vor. Er soll laut Epsonkleineren Druckdienstleistern neue Geschäftschancen eröffnen.
...Klick zum Weiterlesen
Epson SureColor SC-F500 24" Thermosublimationsdrucker
Mit dem SureColor SC-F500 stellt Epson seinen ersten 24" Thermosublimationsdrucker für die Produktion hochwertiger doto- und Design basierter vor. Er soll laut Epsonkleineren Druckdienstleistern neue Geschäftschancen eröffnen.

Der neue, 24 Zoll breit druckende Epson SureColor SC-F500 Thermosublimationsdrucker von Epson wurde für den Einsatz in Werbeunternehmen, Fotolaboren, bei Textilherstellern und in Kopierläden entwickelt, die damit ihr Angebot an hochwertiger Druckarbeiten erweitern können. Mt dem Gerät lassensich beispielsweise Smartphone-Hüllen, Becher, Mousepads, T-Shirts oder Kissen bedrucken. Der SC-F500 erledigt solche Aufgaben für kleinere Druckdienstleister zu niedrigen Kosten schnell und zuverlässig. Dabei ist weder für den Betrieb noch für die Einrichtung des Gerätes ein spezielles Know-how erforderlich.

 

 

SureColor SC-F500 der erste 24" Thermosublimationsdrucker vo Epson.

 

Wie alle anderen Epson SureColor Drucksysteme ist auch der SC-F500 Teil eines vollständigen Lösungspaketes, bei dem alle wesentlichen Komponenten wie Tinten, Druckköpfe, Software und Druckmedien aus einer Hand kommen und daher aufs Beste aufeinander abgestimmt sind.

 

Damit Unternehmen schnell und flexibel auf Kundenanfragen und Trends reagieren können, standen bei der Entwicklung des SC-F500 Anwenderfreundlichkeit, Produktivität und Effizienz im Vordergrund. Neben der Epson Thermosublimationstechnologie wurden in dem Drucker eine Reihe zusätzlicher Funktionen integriert. Dazu gehören unter anderem:

 

• Tintenbehälter mit 140 ml Volumen, die auch während des laufenden Drucks befüllt werden können.
• eine erstmals in einem Epson Thermosublimationsdrucker verbaute WLAN-Schnittstelle
• ein automatischer Medienwechsler, der problemlos zwischen Einzelblatt und Rollenpapier umschaltet
• ein Tintenkostenrechner für Epson Großformatdrucker, mit denen Kunden stets den Überblick über die anfallenden Druckkosten behalten
• eine vor Staub schützende Abdeckung des Druckkopfes
• ein bedienfreundlicher Touchscreen mit 4,3 Zoll (10,9 cm) Diagonale.

 

 

Mit dem Epson Shure Color SC-F500 Thermosublimationsdrucker ergeben
sich für kleinere Druckdienstleister zahlreiche neue Geschäftsfelder.

 

„Wir freuen uns, diesen Thermosublimationsdrucker anbieten zu können, weil sich mit ihm viele kleinere Unternehmen neue Geschäftsfelder erschließen werden", kommentiert Frank Schenk, Leiter Professional Graphics und Industrial Printing der Epson Deutschland GmbH die Einführung des neuen Druckers. "Obwohl der SureColor SCF500 unser erster Thermosublimationsdrucker mit einer Druckbreite von nur 24 Zoll ist, beeindruckt die Vielzahl an Anwendungen, die er abdeckt. So produzieren Druckdienstleister mit dem kompakten Gerät eine enorme Bandbreite an Geschenk- und Werbeartikeln. Wir sind außerdem sicher, dass seine vielen neuen Funktionen wie beispielsweise die im Betrieb nachfüllbaren Tintentanks, dazu beitragen werden, dass Unternehmen mit ihm ohne großen Aufwand erfolgreich arbeiten. Gerade für kleinere und ambitionierte Unternehmen, die ohne in teures Fachpersonal zu investieren auf der Suche nach einer starken Positionierung im Markt sind, ist das ein großer Vorteil.“

 

Der Epson SureColor SC-F500 24" Thermosublimationsdrucker soll ab Oktober 2019 verfügbar sein.

 

03.08.2019
Die neue kompakte und leichte Scouting Cam Black500 Mini Kamera von Braun soll bei jeder Beleuchtung Foto- und Videoaufnahmen in der Natur ermöglichen. Die Kamera ist nur 104 x 74,6 x 43 mm groß. Sie wiegt etwa 236 Gramm und verwendet einen CMOS Bildsensor mit 5 Megapixeln. Die Videoauflösung beträgt bis zu 1080p.
...Klick zum Weiterlesen
Braun: Kompakte Wildkamera für Tag- und Nachtaufnahmen
Die neue kompakte und leichte Scouting Cam Black500 Mini Kamera von Braun soll bei jeder Beleuchtung Foto- und Videoaufnahmen in der Natur ermöglichen. Die Kamera ist nur 104 x 74,6 x 43 mm groß. Sie wiegt etwa 236 Gramm und verwendet einen CMOS Bildsensor mit 5 Megapixeln. Die Videoauflösung beträgt bis zu 1080p.

Die neue Scouting Cam Black500 Mini Kamera von Braun ist mit einem PIR Bewegungsmelder ausgestattet, der sie in nur 0,45 Sekunden auslöst. Zwei schwarzen IR LEDs ermöglichen Nachtaufnahmen.  Ein 1.9" Farb-TFT Display dient zur Kontrolle des Bildausschnitts und der Aufnahmen. Gespeichert werden die Fotos oder Videos auf micro SD-Karte mit maximal 32GB. Weitere Funktionen für Zeitraffer-Aufnahmen, ein integriertes Mikrofon und ein komplettieren die umfangreiche Ausstattung.

 

 

Scouting Cam Black500 Mini Kamera von Braun

 

Waldbesitzer, Jgdpächter oder Förster, die wissen möchten, wann und wo sich welche Wildarten im Wald  aufhalten, setzen zunehmend Wildkameras ein. Mit Hilfe dieser "Fotofallen" lassen sich beispielsweise wilde Tiere wie Rehe, Wildschweine oder Füchse bei Tag und Nacht unbemerkt beobachten sowie der Wildbestand überwachen. Ferner lässt sich die Kamera auch zur Überwachung des eigenen Grundbesitzes oder im Objektschutz einsetzen.

 

 

Mit der Scouting Cam Black500 Mini Kamera erweitert Braun Photo Technik seine Wildkamera-Produktreihe. Sie besitzt ein robustes Gehäuse. Der Erfassungsradius des Bewegungsmelders beträgt 40°. Das kompakte und wassergeschützte Kameragehäuse erfüllt die Schutzklasse IP56.

 

 

Kompakt, leicht und robust: die Scouting Cam Black500 Mini Kamera von Braun.

 

 

Der eingesetzte 5 MP CMOS Bildsensor liefert tagsüber sehr gute Farbaufnahmen. Sobald das Tageslicht schwächer wird, werden die zwei schwarzen Infrarot LEDs aktiviert und leuchten die Szene aus. So lassen sich Nachtaufnahmen in Schwarz-Weiß aufzeichnen. Dabei beträgt die maximale Aufnahmedistanz 20 Meter. Die Standby-Zeit beträgt rund sechs Monate. Die Einsatztemperaturen reichen von -7 Grad bis 40 Grad. Zudem verfügt die Braun Scouting Cam Black500 Mini über einen Kennwortschutz sowie über die Angabe von Datum, Zeit, Mondphase und Temperatur. Die Stromversorgung erfolgt durch vier AA-Batterien. Zum Lieferumfang gehören eine Baumhalterung und ein Befestigungsgurt, um die Kamera an einem Baum zu fixieren. Alternativ kann sie auch auf einem Stativ unabhängig platziert werden.  

 

Preis: ca. 100 Euro

01.08.2019
Zusammen mit weiterem Zubehör präsentiert Shimoda neue Rucksackgurte speziell für Damen. Die in drei Ausführungen erhältlichen Tragegurte bieten mehr Komfort und Auswahl speziell für Frauen. Zudem stellt das Unternehmen ein komplettes Zubehörset vor, mit dem sich Shimoda-Rucksäcke an die Bedürfnisse aller Abenteuerfotografinnen anpassen lassen
...Klick zum Weiterlesen
Shimoda: neue Rucksackgurte exklusiv für Damen
Zusammen mit weiterem Zubehör präsentiert Shimoda neue Rucksackgurte speziell für Damen. Die in drei Ausführungen erhältlichen Tragegurte bieten mehr Komfort und Auswahl speziell für Frauen. Zudem stellt das Unternehmen ein komplettes Zubehörset vor, mit dem sich Shimoda-Rucksäcke an die Bedürfnisse aller Abenteuerfotografinnen anpassen lassen

Shimoda Designs, die Entwickler eines neuen, individuell anpassbaren Abenteuer-Rucksacksystems, kündigt neue Tragegurte an, die speziell für Frauen entwickelt wurden. Die Gurte wurden in Zusammenarbeit mit 35 Frauen auf der ganzen Welt  gemeinsam entwickelt und getestet, um einen hohen Tragekomfort sicherzustellen.

 

In Kombination mit den vorhandenen anpassungsfähigen Elementen der Shimoda Explore Rucksäcke ermöglichen die Gurte eine neue Dimension der individuellen Anpassung, die durch zwei große Änderungen am Gurtdesign ermöglichen, den unangenehmen Druck auf die Mitte der Brust zu vermeiden.

 

 

Austaschbare Tragegurte speziell für Frauen
hat Shimoda für seine Explore Rucksäcke entwickelt.

 

So wölbt sich die Kontur des Gurtes von der Brust weg in Richtung Unterarm und es gibt zwei Brustgurte, die um das Brustbein und den Bauch herum passen und die häufigeren Single Brustgurte an Rucksäcken ersetzen.

 

Die neuen Gurte sind in drei Ausführungen erhältlich: Simple Strap - Standard; Simple Strap - Petite und Tech Strap - Standard, das zusätzlich über eine Stretch-Wasserflaschenhülle und eine Handytasche mit Reißverschluss verfügt. Alle Modelle passen zu allen Shimoda Explore Rucksäcken.

 

 

Mehr Tragekomfort versprechen diese auswechselbaren
Rucksackgurte speziell für Frauen.

 

Komplett neues Zubehörprogramm

Neben den Gurten bringt Shimoda ein komplettes Zubehörprogramm auf den Markt, das die Rucksäcke der Explore-Serie zu einer komplett anpassbaren Lösung für alle Situationen macht. Dazu gehören:

  • Panel-Etuis: durchsichtige Taschen für die Organisation von Zubehör, die perfekt auf die Breite der Explore Rucksäcke abgestimmt sind, um den Platz zu maximieren.
  • Zubehörtasche: passt sicher an die Hüftgurte der Explore Rucksäcke, auch klein genug, um sie in einer Jackentasche zu verstauen.
  • Reisepass-Etui: verfügt über zwei Fächer für Reisepass und andere Dokumente, eine Stiftschlaufe und eine Reißverschlusstasche für Kleingeld etc.
  • Verstärktes Gurtset: ermöglicht es dem Benutzer, größere Lasten an der Außenseite seines Rucksacks zu befestigen. Hergestellt aus einem Hypalon-Gummi-Material, um die Stativbeine an ihrem Platz zu halten und eine zusätzliche Befestigungsmöglichkeit zu gewährleisten.
  • Trennwände / Trennfächer Kit: Optionen für spiegelfreie oder DSLR-Kameras zur Maximierung der Raumausnutzung in den Core Units (DSLR/ Mirrorless) - je nach Kamerasystem.
  • XQD/CF Kartenetui: Sicheres Etui für Speicherkarten mit Aufprallschutz. Hergestellt aus strukturiertem Material zur Unterstützung des Griffs bei der Verwendung der Brieftasche und mit einer abnehmbaren Schnur zur Befestigung an einer Gürtelschlaufe oder einem Schultergurt.

 

Die neuen Shimoda Gurte und Zubehörteile werden ab dem 1. August 2019 im Fachhandel oder online  http://www.shimodadesigns.com/de erhältlich sein.

 

Preise:

Damengurte

Simple Damengurt - Petite: 38.00 Euro

Simple Damengurt - Standard: 38.00 Euro

Tech Damengurt-Standard: 41.00 Euro  

 

Panels/Etuis

2er Panel: 29.00 Euro

3er Panel: 32.00 Euro

4er Panel: 36.00 Euro

 

Zubehörtasche: 21.00 Euro

Reisepass Etui: 36.00 Euro

Verstärktes Gurtset: 6.00 Euro

Trennfächerkit für Core Unit Mirrorless: 29.00 Euro

Trennfächerkit für Core Unirt DSLR: 29.00 Euro

XQD/CF Kartenetui: 41.00 Euro

 

 

 

 

01.08.2019
MZed, das weltweit führende Online-Bildungszentrum für Filmemacher, hat heute eine Partnerschaft mit ARRI angekündigt, um die ARRI Academy online zu stellen und Filmemachern auf der ganzen Welt seine renommierten Schulungsprogramme anzubieten. Der erste im Rahmen der Partnerschaft veröffentlichte Kurs ist Certified Training for Camera Systems.
...Klick zum Weiterlesen
ARRI Academy geht mit dem neuem Partner MZed online
MZed, das weltweit führende Online-Bildungszentrum für Filmemacher, hat heute eine Partnerschaft mit ARRI angekündigt, um die ARRI Academy online zu stellen und Filmemachern auf der ganzen Welt seine renommierten Schulungsprogramme anzubieten. Der erste im Rahmen der Partnerschaft veröffentlichte Kurs ist Certified Training for Camera Systems.

Arri MZed-ARRI-Academy-Partnership-Key-Visual

 

 

Diese Der Kurs mit acht Modulen deckt alle Aspekte der Aufnahmen mit der ARRI ALEXA LF, der ALEXA Mini, der ALEXA SXT W und der AMIRA ab. Alle Absolventen erhalten nach Abschluss des Kurse die Zertifizierung der ARRI Academy. Im Rahmen der Vereinbarung wird der Kurs „Zertifiziertes Training für Kamerasysteme“ auch Abonnenten der MZed Mitgliedschaft MZed Pro kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

Arri MZed-ARRI-Academy-Partnership-Camera

 

 

„Wir sind sehr stolz darauf, mit ARRI zusammenzuarbeiten", freut sich Scott Emerton, Managing Director Director bei MZed. „Der Name ARRI ist ein Synonym für herausragende Filmqualität und wir freuen uns das Wissen um ARRI-Kameras und andere Filmtools zu vermitteln.. “ „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere ARRI Academy-Onlinekurse jetzt auf MZed.com anbieten können. Es ist eine sehr leistungsstarke Plattform, die unseren derzeitigen Nutzern und zukünftigen Kunden auf der ganzen Welt hochwertige Bildungsinhalte bietet “, sagt Harald Schernthaner, Leiter Global Customer Ausbildung bei ARRI.

Weitere Informationen zum zertifizierten Training für Kamerasysteme unter www.MZed.com

 

Um mehr über die ARRI Academy zu erfahren: www.arri.com/academy

 

01.08.2019
Das neue Laowa 17mm f/4 Zero-D ist das weltweit extremste Weitwinkelobjektiv für Fujifilm GFX Mittelformatkameras. Mit seinem Bildwinkel von 113 Grad bei verzeichnungsfreier Abbildung entspricht es einem 13,5mm Objektiv bei Vollformat-Kameras.
...Klick zum Weiterlesen
B.I.G. kündigt das Laowa 17mm f/4 Zero-D für Fuji GFX Kameras an
Das neue Laowa 17mm f/4 Zero-D ist das weltweit extremste Weitwinkelobjektiv für Fujifilm GFX Mittelformatkameras. Mit seinem Bildwinkel von 113 Grad bei verzeichnungsfreier Abbildung entspricht es einem 13,5mm Objektiv bei Vollformat-Kameras.

Laowa 17mm f/4 Zero-D Ultra-Weitwinkel für Fuji GFX Kameras.

 

Durch seinen extremen Bildwinkel eröffnet das Laowa 17mm f/4 Zero-D nun auch Mittelformat-Fotografen außergewöhnliche Perspektiven. Zwei asphärische Linsen und drei Linsen mit extrem geringer Dispersion reduzieren sowohl die chromatische Aberration wie auch die optische Verzeichnung (Zero-D) auf ein Minimum. Außerdem wird durch diese Konstruktion eine hervorragende Schärfe bis in die Bildecken erreicht.

 

Das Objektiv eignet sich für Landschafts-, Architektur-, Innenraum- und Astrofotografie. Da sich das Objektiv bis auf 20cm fokussieren lässt, wirken Gegenstände im Vordergrund durch den Ultra-Weitwinkeleffekt besonders groß und dramatisch. Bei punktförmigen Lichtquellen ergibt sich durch die 5 Blendenlamellen ein schöner gleichförmiger 10-strahliger Stern.

 

 

Beispielfoto mit dem  Laowa 17mm f/4 Zero-D.

 

Dank der nur wenig gewölbten Frontlinse sind herkömmliche Einschraubfilter mit 86mm Durchmesser vignettierungsfrei einsetzbar.

 

Die Baulänge beträgt 124,5mm, der Durchmesser 88mm und das Gewicht 829 Gramm.

 

Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung.


Highlights:
• Extremer Bildwinkel von 113°
• Exzellente optische Leistung
• Naheinstellung bis 20cm
• 86mm Filtergewinde

 

Technische Daten:
Laowa 17mm f/4 Zero-D für Fuji GFX
Brennweite: 17mm
Maximale Blendenöffnung: f/4
Minimale Blendenöffnung: f/32
Blendenlamellen: 5
Blendeneinstellung: manuell
Bildwinkel: 113°
Für Sensorgröße: 43,8x32,9 mm
Naheinstellgrenze: 20cm
Max. Abbildungsmaßstab: 3,5:1
Optischer Aufbau: 21 Elemente in 14 Gruppen
Fokussierung: manuell
Filtergewinde: 86mm
Anschluss: Fujifilm G Mount
Abmessungen (DxL): 88x124,5mm
Gewicht: 829g

 

Das Objektiv soll ab September 2019 im Fachhandel erhältlich sein.

 

Preis: ca. 1.450 Euro

 

31.07.2019
Wie OPC Optics, der neue Eigentümer der Marke Meyer Optik Görlitz bekannt gab, liegt das Unternehmen mit der Aktualisierung des Meyer Optik Görlitz Portfolios im Zeitplan. Die Optimierung des ersten Objektivs sei abgeschlossen. Weitere Neuauflagen bisheriger Objektive sind in Arbeit. Ebenso sei eine erste vollständige Neuentwicklung fertiggestellt. Weitere sollen folgen.
...Klick zum Weiterlesen
OPC Optics: Update zum Stand der Wiederbelebung der Marke Meyer Optik Görlitz
Wie OPC Optics, der neue Eigentümer der Marke Meyer Optik Görlitz bekannt gab, liegt das Unternehmen mit der Aktualisierung des Meyer Optik Görlitz Portfolios im Zeitplan. Die Optimierung des ersten Objektivs sei abgeschlossen. Weitere Neuauflagen bisheriger Objektive sind in Arbeit. Ebenso sei eine erste vollständige Neuentwicklung fertiggestellt. Weitere sollen folgen.

Laut einer Pressemeldung der OPC Optics treibt Meyer Optik Görlitz die Überarbeitung und Optimierung des bisherigen Portfolios voran und konnte bereits erste Projekte abschließen. Somit sind die Entwicklungen im Zeitplan und es wird im Spätsommer 2019 erste, durch OPC entwickelte und produzierte, Meyer Optik Objektive geben.

 

 

„Wir haben das gesamte bestehende Portfolio analysiert, Optimierungspotenzial identifiziert und nach Aufwand kategorisiert. Dieser Weg ermöglicht es uns nun Objektiv für Objektiv effizient zu optimieren und zeitnah zu veröffentlichen“, erklärt Timo Heinze, Geschäftsführer OPC Optics. „Wir befinden uns derzeit in der Prototypen-Phase des ersten, optimierten, Objektives und sind zuversichtlich, dass wir bei diesem und allen weiteren Objektiven eine Steigerung der mechanischen Qualität sowie der Abbildungsleistung erzielen werden. Je nach Objektiv fallen diese Verbesserungen natürlich unterschiedlich stark aus. Die einzigartige Bildsprache der einzelnen Objektive bleibt dabei selbstverständlich erhalten.“

Optimierung der ersten Neuauflage abgeschlossen

Im Zuge des Analyse-Prozesses stellte sich heraus, dass die erste Neuauflage das Trioplan 100 sein wird. Dieses neue Trioplan 100 II befindet sich aktuell in der Prototypen-Phase und wird als erstes überarbeitetes Objektiv erscheinen.

„Das bisherige Trioplan 100 ist ein gelungenes Objektiv, dessen Erfolg ihm Recht gibt. Wir haben unwahrscheinlich viele Nachfragen zur Verfügbarkeit des Trioplan 100 erhalten und sehen in den Sozialen Medien viele Beiträge zufriedener Fotografen, die Ihre Trioplan-Bilder stolz präsentieren. Auch unsere technische Analyse ergab, dass das bisherige Trioplan 100 schlichtweg ein gutes Objektiv ist und dennoch konnten wir hier und da Verbesserungen einbringen und umsetzen. Das betrifft einerseits die Mechanik und andererseits die Optik selbst, in Bezug auf Kontrastverhalten und Auflösung. Wir sind zuversichtlich, dass unsere aktuellen Prototypen-Tests dies bestätigen werden und wir nach Abschluss der Testreihe direkt mit der Serienproduktion beginnen können.“ erläutert Heinze.

 

 

Timo Heinze, Geschäftsführer OPC Optics.

 

 

Weitere verbesserte Neuauflagen in Arbeit

 

Ebenfalls in der Überarbeitung befinden sich die Objektive Trioplan 50 / 35+, Lydith 30 und Primoplan 58 / 75. So werden alle Objektive, ein vollständiges Re-Design der Mechanik und der Außengeometrie erfahren. Ferner werden selbstverständlich auch die optischen Rechnungen und das Glas auf den Prüfstand gestellt und auf Optimierungspotenzial hin untersucht.

 

Von diesen Objektiven wird das Trioplan 50 nun als nächstes fertiggestellt, gefolgt vom Lydith 30 und dem Primoplan 75. Mit dem Primoplan 58 und dem Trioplan 35+ werden die Optimierungsarbeiten dann abgeschlossen.

 

Bei dem Trioplan 50 wurden Mechanik und Außengeometrie sowie die optische Rechnung komplett überarbeitet, sodass eine bessere Haptik und eine erheblich verbesserte Abbildungsleistung erzielt werden sollen. Diese theoretischen Optimierungen gilt es nun im echten Einsatz zu verifizieren. Die dafür notwendigen Prototypen werden aktuell produziert, um dann ausgiebig getestet zu werden.


Die Verkaufspreise der Neuauflagen stehen derzeit noch nicht fest. Es wird jedoch mit Hochdruck daran gearbeitet die Produktion und interne Abläufe so zu optimieren, dass die neuen Objektive zu realistischen und attraktiven Preisen angeboten werden können, ohne Abstriche bei der Qualität und Präzision in Kauf nehmen zu müssen.

 

Erste Neuentwicklung fertiggestellt

 

Wie bereits angekündigt wird Meyer Optik ebenfalls komplett neue Objektive auf den Markt bringen. Unter dem altehrwürdigen Namen „Primagon“ wird, voraussichtlich dieses Jahr noch, ein vollständig neu entwickeltes Objektiv auf den Markt kommen. Das aufwändig konstruierte Design setzt sich aus 8 Linsen in 6 Baugruppen zusammen und wird als Primagon 50 f2.0 erscheinen. Weitere Details wie zum Beispiel ein genaues Erscheinungsdatum, Preise, verfügbare Anschlüsse, technische Details, etc. werden zu gegebener Zeit veröffentlicht.

 

Im Gegensatz zu den Neuauflagen historischer Designs (z.B. Trioplan), deren einzigartige Bokehs die Kernfunktion darstellen, werden bei der von Grund auf neu entwickelten Primagon-Serie die Abbildungsleistung und vielseitigen Einsatzmöglichkeiten der Objektive im Vordergrund stehen. Neben dem f2.0 50mm sind weitere Brennweiten in Planung und werden entsprechend folgen.


Zusammenarbeit mit Fotomuseum Görlitz und der Stadt Görlitz

 

Meyer Optik wird in Zukunft eng mit dem Fotomuseum Görlitz und der Stadt Görlitz zusammenarbeiten. So wird unter anderem das 5. Görlitzer Fotofestival (30.08. - 22.09.2019), das von dem Fotomuseum Görlitz e.V. organisiert wird, seitens Meyer Optik unterstützt. In diesem Rahmen werden Mitarbeiter von Meyer Optik / OPC Optics am Eröffnungswochenende vor Ort sein und stehen allen Interessierten für Gespräche gerne zur Verfügung.

 

31.07.2019
Benro kündigt den Smartphone Gimbal Stabilisator 3XS Lite an, der die Qualität von Smartphone-Fotos und Videos deutlich verbessern soll. Das Gerät empfiehlt sich für Vlogger sowie für Live-Action-Aufnahmen.
...Klick zum Weiterlesen
Benro bringt 3XS Lite Smartphone Gimbal
Benro kündigt den Smartphone Gimbal Stabilisator 3XS Lite an, der die Qualität von Smartphone-Fotos und Videos deutlich verbessern soll. Das Gerät empfiehlt sich für Vlogger sowie für Live-Action-Aufnahmen.

Der 3XS Lite wurde entwickelt, um mit dem Smartphone selbst unter den schwierigsten Bedingungen professionell wirkende Inhalte zu erstellen. Vlogger, die unterwegs filmen, Sportfans, die Live-Action einfangen oder Film- und Fotostudenten, die kreative Inhalte aufnehmen, sorgt das 3XS Lite dafür, dass die Inhalte jederzeit ruckelfrei und nahtlos bleiben.

 

 

Der neue 3XS Smartphone Gimbal von Benro.


Das 3XS Lite wurde für das harmonische Zusammenspiel mit Smartphones entwickelt. Die barrierefreie Smartphone-Klemme erleichtert das Balancieren, indem Anwender das Smartphone einfach nach links oder rechts schieben können, bis das Mobilteil im Gleichgewicht ist. Dies ermöglicht es den Benutzern auch, den Zugriff auf die Lade- und Audioanschlüsse ihres Smartphones während der Verwendung des Gimbals zu behalten.

 

Mit einer einzigen Taste können Nutzer von Hoch- auf Querformat und wieder zurück wechseln. Die Kameraverschluss-, Videoaufzeichnungs-, Zoom- und Fokusfunktionen können auch direkt vom Gimbal aus aufgerufen werden. Darüber hinaus kann ein externes Mikrofon direkt an den Gimbal ohne Leistungseinbußen angeschlossen werden, um eine bessere Klangqualität zu erreichen.

 

 

Wiegt nur 493 Gramm, der neue 3xs von Benro.

 

Mit einem Gewicht von nur 430 g und einer Größe, die kompakt genug ist, um das Gerät zusammengelegt in einer Hand- oder Jackentasche zu transportieren, empfiehlt sich der 3XS Lite als ein ständiger Begleiter für alle, die keinen Moment einer Action verpassen möchten. Der Gimbal kann in Sekundenschnelle aufgeklappt und einsatzbereit gemacht werden.

 

Die 3XS Lite Smartphone-App bietet Nutzern eine Vielzahl kreativer High-End-Optionen wie beispielsweise Multi-Shot-Panoramen, Zeitraffer-Bilder oder Objektverfolgung zu erstellen.

 

Die Akku-Laufzeit des neuen 3XS Gimbals von Benro
beträgt bis zu  24 Stunden.


Das Gerät eignet sich für die meisten Smartphones mit einem Gewicht bis zu 290 Gramm. Die Akkukapazität von 2000 mAh ermöglicht eine Laufzeit bis zu 24 Stunden.


Der Benro 3XS Lite Griff besitzt eine ¼" Gewindebohrung zur Befestigung an einem Stativ, die es ermöglicht, den Gimbal freihändig im Panorama- oder Bewegungs-Zeitraffer-Modus sowie im Objekt- oder Gesichtsverfolgungsmodus zu verwenden.

 

Das Benro 3XS Lite Smartphone Gimbal ist ab sofort bei autorisierten Benro-Fachhändlern erhältlich.
Preis: ca. 100 Euro

 

 

31.07.2019
Ein lichtstarkes Porträtobjektiv hat Nikon mit dem neuen Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S vorgestellt. Das Objektiv für die spiegellosen Vollformatkameras der Z-Reihe von Nikon soll sich durch seinen schnellem Autofokus und eine hohe Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld auszeichnen.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon erweitert Z-Objektivfamilie mit dem Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S
Ein lichtstarkes Porträtobjektiv hat Nikon mit dem neuen Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S vorgestellt. Das Objektiv für die spiegellosen Vollformatkameras der Z-Reihe von Nikon soll sich durch seinen schnellem Autofokus und eine hohe Abbildungsleistung über das gesamte Bildfeld auszeichnen.

Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S ür spiegellose Vollformatkameras der Nikon Z-Serie.

 

"Die außergewöhnliche Abbildungsleistung des Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S schafft an jedem Ort atemberaubende Ergebnisse. Die Schärfe bis in die Bildecken ist hervorragend – auch mit Offenblende von 1,8. Das Bokeh ist wunderbar natürlich und Linsenreflektionen werden auch bei Gegenlicht effektiv unterbunden", so beschreibt Nikon selbst die Leistung seines neuen Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S Objektivs.

 

Und weiter heißt es: Der Autofokus arbeitet schnell und mit der neuen Funktion der Nikon-Z-Kameras zur Augenerkennung kann das Auge oder das Gesicht der porträtierten Person sogar in einer Menschenmenge verfolgt werden. Filmer können ihr Motiv dank der Brennweite von 85 mm vom Hintergrund lösen und Filmsequenzen mit bemerkenswert geringer Tiefenschärfe aufzeichnen.

Wichtigste Ausstattungsmerkmale:

• Nikkor Z: Das Nikon-Z-Bajonett mit seinem außergewöhnlich großen Durchmesser ermöglicht es diesem Nikkor-Z-Objektiv, mehr Licht in jeden Winkel des Bildfelds zu lenken.
• S-Serie: Optisches Design der nächsten Dimension. Antireflex-Nanokristallvergütung. Nahtloses, nahezu geräuschloses Multi-Focusing System.
• Detailtreue: herausragende Abbildungsleistung bis in die Bildecken. Naheinstellgrenze von nur 0,80 m.
• Robuste Konstruktion: Sämtliche beweglichen Teile des Objektivtubus sind gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser geschützt.
• Hervorragend für Filme: leise Blendeneinstellung und nahezu geräuschloser Autofokus. Das »Focus Breathing« (das unerwünschte Verstellen der Brennweite beim Fokussieren) wurde weitestgehend beseitigt.
• Anpassbarer Einstellring: für manuelle Fokussierung (Standard), Blendeneinstellung oder Belichtungskorrektur.

 

Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S


Technische Daten:

Typ: Nikon-Z-Bajonett
Format: FX-Format (Vollformat)
Brennweite: 85 mm
Lichtstärke: 1:1,8
Kleinste Blende: 16
Optischer Aufbau: 12 Linsen in 8 Gruppen (mit 2 ED-Glas-Linsen sowie Linsen mit Nanokristallvergütung)
Bildwinkel: FX-Format: 28° 30', DX-Format: 18° 50'
Fokussiersystem: Innenfokussierung
Naheinstellgrenze: 0,8 m ab Sensorebene
Anzahl der Blendenlamellen: 9 (Blendenöffnung mit abgerundeten Lamellen)
Vergütung: Nanokristallvergütung
Filterdurchmesser: 67 mm (P = 0,75 mm)
Durchmesser x Länge (ab Bajonettauflage): ca. 75 x 99 mm
Gewicht: ca. 470 g
Fokussierung: Autofokus, manueller Fokus
Mitgeliefertes Zubehör: Objektivfrontdeckel LC-67B mit Schnappverschluss (67 mm), hinterer Objektivdeckel LF-N1, Bajonett-Gegenlichtblende HB-91, Objektivbeutel CL-C1.


Das Nikkor Z 85 mm 1:1,8 S ist voraussichtlich ab Anfang September 2019 im Handel verfügbar.


Preis: ca. 900 Euro

 

31.07.2019
Der Taschen und Rucksackanbieter Tenba erweitert seine Skyline Kollektion um weitere Modelle. Die Skyline-Reihe wurde für Hobbyfotografen entwickelt und bietet die Tenba-Garantie in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit und Komfort zu einem erschwinglichen Preis.
...Klick zum Weiterlesen
Tenba: Neue Skyline Taschen für Fotografen
Der Taschen und Rucksackanbieter Tenba erweitert seine Skyline Kollektion um weitere Modelle. Die Skyline-Reihe wurde für Hobbyfotografen entwickelt und bietet die Tenba-Garantie in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit und Komfort zu einem erschwinglichen Preis.

 

Die neuen Skyline Modelle von Tenba.

 

Zu den neuen Skyline Modellen gehören Kamera-Etuis, Top-Loader, Messenger-Taschen und ein Rucksack. Insgesamt erweitern sechs neue Skyline Taschen das Angebot. Das Sortiment umfasst nun ein komplettes Portfolio mit Schultertaschen, Kamerataschen (Pockettaschen), Top-Loadern, Messenger-Taschen und einem Rucksack.

Unter Beibehaltung des leichten, stilvollen und minimalistischen Designs der Skyline Kollektion und des Tenba-Standards für Qualität, Komfort und Haltbarkeit folgen die neuen Taschen der "keep-it-simple"-Philosophie. Sie schützen Ausrüstungen in jeder Situation.


Alle Skyline Taschen sind aus wasserabweisendem Gewebe gefertigt und mit zuverlässigen YKK Reißverschlüssen ausgestattet. Die Taschen sind jeweils in zwei Farben erhältlich: schwarz, mit silberner Logoplatte oder grau mit blauer Logoplatte. Alle haben ein blaues Innenpolster, um die Suche nach der Ausrüstung so einfach wie möglich zu machen.


Loraine Morgan, Brand Managerin, Tenba, sagte: "Diese neuen Skyline Taschen bedeuten, dass alle Fotografen, unabhängig von ihrem Budget und ihrer Stilpräferenz, die Möglichkeit haben, eine Tenba Tasche zu besitzen. Die Marke Tenba wird von Fotografen wegen ihrer kompromisslosen Position in Bezug auf Qualität, Haltbarkeit und Komfort geschätzt, und wir sind stolz darauf, sie unseren Kunden im gesamten Spektrum von Budget und Erfahrung zur Verfügung zu stellen. Skyline wird ein zuverlässiger Verbündeter werden, wenn Fotografen vom Anfänger zum erfahrenen Enthusiasten und darüber hinaus aufsteigen."

 

Die neuen Skyline-Modelle werden ab August 2019 bei den von Tenba autorisierten Fachhändlern bundesweit erhältlich sein.

 


Das neue Sortiment umfasst:

Skyline 3 Kameratasche/Pockettasche: 14 Euro
Skyline 4 Kameratasche/Pockettasche: 17 Euro
Skyline 8 Top Load Tasche: 29 Euro
Skyline 9 Top Load Tasche: 29 Euro
Skyline 13 Rucksack: 105 Euro

 

30.07.2019
Huawei hat die Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2019 bekanntgegeben. Demnach konnte der Konzern trotz Googles Lizenzdrohungen mit Einnahmen in Höhe von 401,3 Mrd. CNY eine Steigerung von 23,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnen. Die Nettogewinnmarge des Unternehmens für das erste Halbjahr 2019 betrug 8,7 Prozent.
...Klick zum Weiterlesen
Huawei: 23,2 Prozent Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2019
Huawei hat die Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2019 bekanntgegeben. Demnach konnte der Konzern trotz Googles Lizenzdrohungen mit Einnahmen in Höhe von 401,3 Mrd. CNY eine Steigerung von 23,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnen. Die Nettogewinnmarge des Unternehmens für das erste Halbjahr 2019 betrug 8,7 Prozent.

m Carrier-Geschäft von Huawei lag der Umsatz im ersten Halbjahr bei 146,5 Milliarden CNY, wobei die Produktion und der Versand von Geräten für drahtlose Netzwerke, optische Übertragung, Datenkommunikation, IT und verwandte Produktbereiche kontinuierlich zunahmen. Bis heute hat Huawei 50 kommerzielle 5G-Verträge abgeschlossen und mehr als 150.000 Basisstationen an Märkte auf der ganzen Welt geliefert.

Im Unternehmensgeschäft von Huawei belief sich der Umsatz im ersten Halbjahr auf 31,6 Milliarden CNY. Huawei erweitert sein ICT-Portfolio in verschiedenen Bereichen, darunter Cloud, künstliche Intelligenz, Campus-Netzwerke, Rechenzentren, Internet der Dinge und Künstliche Intelligenz.

 

 

Liang Hua, Vorsitzender von Huawei.


Laut eigener Aussage sieht sich der Konzern - ohne direkt auf die Sanktionen und Anfeindungen aus den USA hinzuweisen - weiterhin als ein gefragter und vertrauenswürdiger Lieferant für Regierungs- und Versorgungsunternehmen sowie für Kunden in Wirtschaftssektoren wie Finanzen, Transportwesen, Energie und Automobil.

Im Huawei Consumer-Geschäft erreichte der Umsatz des ersten Halbjahres 2019 220.8 Milliarden CNY. Die Smartphone-Lieferungen von Huawei (einschließlich Honor-Handys) erreichten 118 MillionenStück. Das bedeutet ein Plus von 24 Prozent im Jahresvergleich.

Auch bei den Tablets, PCs und Wearables verzeichnete das Unternehmen ein rasantes Wachstum. Huawei will das Ökosystem um seine Produkte in allen wichtigen Anwenderszenarien weiter ausbAuen. Bis heute umfasst das Huawei Mobile Services-Ökosystem mehr als 800.000 registrierte Entwickler und 500 Millionen Benutzer weltweit.

"Wir sind voll und ganz zuversichtlich, was die Zukunft angeht", versicherte Liang Hua, Vorsitzender von Huawei. "Wir werden wie geplant weiter investieren - einschließlich 120 Mrd. CNY in Forschung und Entwicklung in diesem Jahr.Wir werden diese Herausforderungen bewältigen und ich bin zuversichtlich, dass Huawei in eine neue Wachstumsphase eintreten wird, nachdem das Schlimmste hinter uns liegt. "

 

30.07.2019
Der Entwickler von Kreativsoftware AKVIS hat ein Update für seine AKVIS Sketch Software angekündigt. Das Programm zur Umwandlung digitaler Fotos in realistische Bleistiftzeichnungen bietet in der Version 21.0 einen verbesserten, künstlerischen Modus, verbesserte Weichzeichnungseffekte auf der Hintergrund-Registerkarte, Unterstützung für mehr RAW-Dateien, bessere Programmstabilität und wartet zudem mit einigen Fehlerkorrekturen auf.
...Klick zum Weiterlesen
AKVIS Sketch XXI: Update mit neuem künstlerischen Algorithmus
Der Entwickler von Kreativsoftware AKVIS hat ein Update für seine AKVIS Sketch Software angekündigt. Das Programm zur Umwandlung digitaler Fotos in realistische Bleistiftzeichnungen bietet in der Version 21.0 einen verbesserten, künstlerischen Modus, verbesserte Weichzeichnungseffekte auf der Hintergrund-Registerkarte, Unterstützung für mehr RAW-Dateien, bessere Programmstabilität und wartet zudem mit einigen Fehlerkorrekturen auf.

 

AKVIS Sketch verwandelt Fotos in Bleistiftzeichnungen. 

 

 

AKVIS Sketch ist eine Kreativsoftware zur Umwandlung digitaler Bilder in realistisch wirkende Bleistiftskizzen. Dabei bietet es die beiden Umwandlungsstile Klassisch und Künstlerisch. Jeder Modus ist mit Dutzenden von Presets ausgestattet, die von professionellen Künstlern erstellt wurden.

Weiterhin können Anwender je nach individuellem Bedarf zwischen den beiden Arbeitsmodi Express und Erweitert wählen. Darüber hinaus bietet das Programm vielseitige Gestaltungsoptionen wie beispielsweise das Hinzufügen einer Leinwandtextur, von Texten, Wasserzeichen oder Bilderrahmen.

 

 

AKVIS Sketch kann Fotos auch in auch bunte Zeichnungen verwandeln.

 

In der Version 21.0 wurde der Künstlerische Modus grundlegend überarbeitet. Der neue Algorithmus bietet eine verbesserte Verarbeitung von Gradienten und erzeugt einen natürlicheren Verwischungseffekt. Die Striche werden realistischer generiert und verleihen den Bildern ein vollständig handgezeichnetes Aussehen. Außerdem ist es nun möglich, die Helligkeit der Farben beim Erstellen von Farbzeichnungen anzupassen.

Außerdem bietet die aktualisierte Version den verbesserten Weichzeichnungseffekt auf der Registerkarte Hintergrund, Unterstützung für mehr RAW-Dateien, einige Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

 

 

Die Umwandlung von Fotos in Strichzeichnungen kann in den
Modi "Klassisch" oder "Künstlerisch" erfolgen.

 

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.12-10.14 (64-bit). Das Produkt gibt es in zwei Versionen: als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.


Preis:
AKVIS Sketch: ab ca. 80 Euro
Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab. Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die Sketch innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf Sketch 21 für etwa 17 Euro aktualisieren.

29.07.2019
Der Amiron wireless copper von beyerdynamic ist mit seinem heerausragenden Klang und hochwertigen Kupfer-Details der Kopfhörer für alle Musik- und Design-Liebhaber. Wer seine Foto und Videopräsentationen anspruchsvoll vertonen will und dabei zudem Wert auf edles Design beim Werkzeug legt, der wird an dem neuen Over-Ear Premium Kopfhörer von beyerdynamic in jeder Hinsicht begeistert sein.
...Klick zum Weiterlesen
Amiron wireless copper von beyerdynamic: Schöner hören!
Der Amiron wireless copper von beyerdynamic ist mit seinem heerausragenden Klang und hochwertigen Kupfer-Details der Kopfhörer für alle Musik- und Design-Liebhaber. Wer seine Foto und Videopräsentationen anspruchsvoll vertonen will und dabei zudem Wert auf edles Design beim Werkzeug legt, der wird an dem neuen Over-Ear Premium Kopfhörer von beyerdynamic in jeder Hinsicht begeistert sein.

Außergewöhnliche Klangqualität und ein anspruchsvolles Design sind die herausragenden Kennzeichen des Amiron wireless copper Kopfhörers. Nach dem Erfolg im vorigen Jahr vorgestellten Over-Ear-Kopfhörers, stellt beyerdynamic in diesem Jahr eine edle Designvariante mit hochwertigem Kupfer vor.

 

 

Over-Ear Kopfhörer Amiron wireless copper von beyerdynamic



Das Design des Amiron wireless copper kennzeichnet ein Zierrings aus massivem Kupfer im Kopfhörer aus. Dieser Kupferring gibt einen Hinweis auf das Herzstück des Kopfhörers: eine innenliegende Kupferdraht-Schwingspule, die auf der gleichen Achse wie der äußere Kupferring liegt. Das edle Kupfer-Design ergänzt ein weiches Kopfband in Anthrazit und Ohrpolster in Schwarz. Für einen besonders hohen Tragekomfort sind die beiden Kopfhörerteile aus Alcantara.



Kompromiss- und kabelloser Klang

 

Der Amiron wireless verbindet die herausragende Klangqualität eines kabelgebundenen Kopfhörers mit der völligen Freiheit eines kabellosen Bluetooth® Modells. Ermöglicht wird dies durch ein einzigartiges Beispiel deutscher Ingenieurskunst, der Tesla-Technologie von beyerdynamic. Zusammen mit der innovativen MOSAYC Klang-Personalisierung by Mimi Defined™ wird dem Nutzer ein hervorragendes Musikerlebnis ohne Einschränkungen geboten. Über die Klang-Personalisierung können Nutzer ihr individuelles Hörprofil anlegen, wodurch der Kopfhörer perfekt auf seinen Träger abgestimmt wird und das gesamte Klangbild in voller Farbpracht bietet.



Weiterhin verfügt das GErät über eine intuitive Touchpad-Bedienung und ist mit den besten verfügbaren Codecs ausgestattet.Der Amiron wireless copper ist ab sofort im Online-Shop auf www.beyerdynamic.de und im Fachhandel erhältlich.

 

Preis: ca. 800 Euro

 

27.07.2019
Apple und Intel sind übereingekommen, dass Apple die Mehrheit des Smartphone-Modemgeschäfts von Intel übernimmt. Die Vereinbarung betrifft etwa 2.200 Intel-Mitarbeiter, die gemeinsam mit dem gesamten geistigen Eigentum dieses Geschäftszweiges von Intel samt die Ausstattung und Verträge zu Apple wechseln.
...Klick zum Weiterlesen
Apple kauft Mehrheit des Smartphone-Geschäfts von Intel
Apple und Intel sind übereingekommen, dass Apple die Mehrheit des Smartphone-Modemgeschäfts von Intel übernimmt. Die Vereinbarung betrifft etwa 2.200 Intel-Mitarbeiter, die gemeinsam mit dem gesamten geistigen Eigentum dieses Geschäftszweiges von Intel samt die Ausstattung und Verträge zu Apple wechseln.

Die Transaktion des Smartphone-Modem-Geschäftes von Intel soll Apple etwa eine Milliarde US-Dollar kosten und wird voraussichtlich im vierten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Zuvor ist jedoch die Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden erforderlich sowie die Erfüllung von weiteren Bedingungen, einschließlich der Zustimmung des Betriebsrates und der positive Ausgang von Gesprächen mit anderen entsprechenden Jurisdiktionen.

 

Apple will Tehnologie-Führungsrolle durch den Kauf
von Intels Smartphone und Modemsparte sichern.

 

Durch die Kombination der erworbenen Patente für aktuelle und zukünftige Mobilfunktechnologien mit dem bestehenden Portfolio von Apple wird Apple über 17.000 Patente auf Mobilfunktechnologien halten, die von Protokollen für Mobilfunkstandards bis hin zu Modemarchitektur und Modemeinsatz reichen. Intel wird die Möglichkeit behalten, Modems für den Einsatz außerhalb von Smartphones wie PCs, Internet der Dinge und autonome Fahrzeuge zu entwickeln.

 

"Diese Vereinbarung ermöglicht es uns, uns auf die Entwicklung von Technologien für das 5G-Netzwerk zu konzentrieren und gleichzeitig wichtige Rechte am geistigen Eigentum und Modemtechnologien zu behalten, die unser Team entwickelt hat", sagt Intel CEO Bob Swan. "Wir respektieren Apple seit langem und sind zuversichtlich, dass es das richtige Umfeld für dieses talentierte Team und diese wichtigen Werte in Zukunft bieten wird. Wir freuen uns darauf, unsere ganzen Anstrengungen in die Bereiche von 5G zu investieren, die am besten auf die Bedürfnisse unserer globalen Kundenbasis abgestimmt sind, darunter Netzbetreiber, Hersteller von Telekommunikationsgeräten und Cloud Service Provider".

 

"Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Intel zusammen und wissen, dass dieses Team Apples Leidenschaft für die Entwicklung von Technologien teilt, die unseren Anwendern die weltweit besten Erfahrungen ermöglichen", sagt Johny Srouji, Apple's Senior Vice President of Hardware Technologies. "Apple freut sich, dass so viele exzellente Ingenieure unserem wachsenden Team für Mobilfunktechnologien beitreten und wir wissen, dass sie in Apples kreativer und dynamischer Umgebung erfolgreich sein werden. Sie werden, zusammen mit unserer wichtigen Übernahme innovativer IP, dazu beitragen, unsere Entwicklung für zukünftige Produkte voranzutreiben und Apple in die Lage versetzen, sich auch in Zukunft weiter zu differenzieren."

 

25.07.2019
Siris gab heute den Abschluss der Übernahme von EFI (Electronics For Imaging) durch eine Tochtergesellschaft der Siris Capital Group, LLC bekannt. Die Übernahme kostete die Investoren rund 1,7 Milliarden US-Dollar.
...Klick zum Weiterlesen
Electronics For Imaging gehört jetzt zur Siris Investment-Gruppe.
Siris gab heute den Abschluss der Übernahme von EFI (Electronics For Imaging) durch eine Tochtergesellschaft der Siris Capital Group, LLC bekannt. Die Übernahme kostete die Investoren rund 1,7 Milliarden US-Dollar.

Der Betrieb von EFI wird von den neuen Besitzern unter dem Namen Electronics For Imaging (EFI) fortgesetzt. Damit gehört EFI nun als hundertprozentige Tochtergesellschaft einem mit Siris verbundenen Unternehmen. Die Stammaktien von EFI werden nicht mehr an der NASDAQ notiert.

"Mit der Übernahme beginnt für EFI vor dem Hintergrund der 30 Jahre umfassenden Tradition als führender Anbieter von Digitaldrucktechnologie ein neuer, spannender Abschnitt", so Bill Muir, Chief Executive Officer von EFI. "In Kooperation mit Siris werden wir unseren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern in aller Welt neue Chancen erschließen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Siris das nächste Kapitel der Innovation in unserem wachsenden Lösungsangebot zu schreiben."

 

Spezialist bei Lösungen für den Large Format Druck: EFI - Electronics for Imaging.

 

Das Fazit von Jeff Jacobson, geschäftsführender Gesellschafter bei Siris und Vorstandsvorsitzender bei EFI: "Das EFI-Sortiment an erstklassigen Lösungen ist eine hervorragende Ausgangsbasis für weiteres Wachstum bei hochwertigen Inkjet-Druckern und integrierten digitalen Workflows. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung - Siris wird EFI die Orientierung und Unterstützung bieten, die zum Beschleunigen des Wandels im Geschäft rund um bunte Bilder notwendig sind."

 

 

Jeff Jacobson, geschäftsführender Gesellschafter bei Siris
und Vorstandsvorsitzender bei EFI.

 

 

Die am 15. April 2019 angekündigte Transaktion wurde am 15. Juli 2019 per Aktionärsabstimmung mit 72,2 Prozent der im Umlauf befindlichen Aktien und 99,7 Prozent der Stimmrechtsaktien von EFI genehmigt.

Das weltweit agierende Technologieunternehmen mit Sitz im kalifornischen Silicon Valley gilt als ein Schrittmacher der Digitalisierung in der Druckbranche. Mit Produkten zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Produktivität entwickelt EFI innovative Technologien für die Produktion von Beschilderungen, Verpackungen, Textilien, Keramikfliesen und personalisierten Dokumenten. Zum Angebot gehört eine breite Palette von Drucksystemen, Tinten und digitalen Frontend-Systemen sowie ein umfassendes Paket für die Unternehmens- und Fertigungsabläufe, mit denen sich der gesamte Produktionsprozess optimieren lässt.

 

25.07.2019
Leistung und Geschwindigkeit auf Alpha 9-Niveau attestiert Sony seiner jüngsten Premium-Kompaktkamera, der neuen RX100 VII. Die Kamera besitzt einen Bildprozessor der neuesten Generation, Echtzeit-Tracking und einem Autofokus mit Augenerkennung.
...Klick zum Weiterlesen
Sony RX100 die Siebte
Leistung und Geschwindigkeit auf Alpha 9-Niveau attestiert Sony seiner jüngsten Premium-Kompaktkamera, der neuen RX100 VII. Die Kamera besitzt einen Bildprozessor der neuesten Generation, Echtzeit-Tracking und einem Autofokus mit Augenerkennung.

 

Kompakte Reisekamera auf Profi-Niveau: die RX100 VII von Sony.

 

 

Die neue RX100 VII nutzt Technologien, wie sie auch die spiegellose Vollformatkamera Alpha 9 von Sony verwendet und erreicht so als Kompaktkamera die Leistung einer Profikamera. Das Herzstück der neuen RX100 VII bilden der neu entwickelte 1,0 Zoll Exmor RS CMOS-Bildsensor1 und der BIONZ X Bildprozessor der aktuellsten Generation. Sie eröffnen neue Dimensionen bei der Autofokusleistung und Geschwindigkeit, wie sie so bisher nur bei der Alpha 9 zu finden waren. Das ZEISS Vario-Sonnar T* Zoomobjektiv mit seinem Brennweitenbereich von 24 bis 200 mm Millimetern sorgt für große Flexibilität.

 

Neue Maßstäbe bei der AF-Leistung

 

Die RX100 VII ist mit der weltweit führenden Anzahl von 357 Phasen-AF Punkten und 425 Kontrast-AF Punkten ausgestattet. Darüber hinaus erzielt sie durch die optimierte Objektivantriebssteuerung die weltweit schnellste AF-Geschwindigkeit von 0,02 Sekunden. Die deutlich verbesserte AF-/AE-Tracking-Leistung bei Serienbildaufnahmen ermöglicht bis zu 60 AF-/AE-Berechnungen pro Sekunde6 und erfasst sich sehr schnell bewegende Objekte mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde.

 

 

Trotz kompakter Bauweise verfügt die RX100 VII von Sony
über einen versenkbaren elektronischen Sucher.

 

Selbst bei Serienbildaufnahmen mit 20 Bildern pro Sekunde ist -wie bei der Alpha 9 von Sony, die Live-View-Funktion uneingeschränkt ohne Blackout möglich. Zudem ist die RX100 VII mit einem neuen Einzelbild-Serienaufnahmemodus ausgestattet. Dieser ermöglicht mit der Anti-Distortion Shutter-Funktion perfekte High-Speed-Aufnahmen im JPEG-/RAW-Format.

 

Mit dem Einzelbild-Serienaufnahmemodus lassen sich auch Objekte, die sich sehr schnell bewegen. Dazu erstellt die Kamera sieben verschiedene Aufnahmen, aus denen der Nutzer dann das perfekte Bild auswählen kann.

 

 

Frontansicht der RX100 VII von Sony.

 

 

Die RX100 VII ist die erste Kompaktkamera mit präzisem Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augen-Autofokus. Beim Echtzeit-Tracking kommt der neueste Algorithmus von Sony mit KI-basierter Objekterkennung zum Einsatz. Der Echtzeit-Augen-AF ist die neueste Version der Augen-Autofokus-Technologie von Sony, die ebenfalls mittels KI die Augen des Motivs erfasst und die gesammelten Daten extrem schnell verarbeitet.

 

Die RX100 VII ist kompakt und leicht gebaut. Sie misst nur ca. 102 mm x 58 mm x 43 mm und wiegt gerade einmal 302 Gramm. Trotzdem bietet sie eine Vielzahl an Profi-Funktionen für Filmaufnahmen.

 

Dazu gehören
• -integrierte 4K Videofunktion mit vollständiger Pixelauslesung ohne Pixel-Binning mit hoher Bitrate im XAVC S-Format
• Echtzeit-Tracking und Echtzeit-Augen-AF bei Videoaufnahmen
• 4K ActiveSteadyShot, welches 8-mal leistungsfähigerer ist als Standard
• 4K SteadyShot
• integrierter Mikrofonanschluss
• Hybrid Log-Gamma (HDR16)/S-Gamut3.Cine/S-Log3, S-Gamut3/S-Log3
• Kompatibel mit der „Movie Edit Add-on“-Funktion, dem Add-on der Imaging Edge App für Smartphones, für verbesserte Bildstabilisierung und-bearbeitung bei Videoaufnahmen
• Aufnahmen im Hochformat für Filme im Videomodus
• Intervallaufnahmen18 für atemberaubende Zeitrafferfilme
• Super Slow Motion19-Aufnahmen mit bis zu 1000 Bildern pro Sekunde
• 180 Grad neigbarer Touchscreen für Vlogging-Aufnahmen

 

 

 

„Die RX100 VII setzt neue Maßstäbe bei Foto- und Filmaufnahmen mit Kompaktkameras und wir sind zuversichtlich, dass die herausragende Geschwindigkeit und die hervorragenden AF-Funktionen gut ankommen werden“, so Yann Salmon Legagneur, Productmarketingdirector bei Digital Imaging, Sony Europe. „Die Kamera bietet die Leistung der Alpha 9 im Taschenformat, sodass sich die Nutzer in allen Situationen auf diese Kamera verlassen können.“

 

 

Rückseite der RX100 VII von Sony.

 

Neue Schutzhülle für die RX100 Serie


Sony führt für die RX100 Serie zudem eine neue Gehäusetasche in Lederoptik inklusive Objektivhülle und Schultergurt ein, die die Kamera vor Stößen und Erschütterungen schützt. Mikrofon- und USB-Anschluss bleiben leicht zugänglich, sodass sich die Kamera laden lässt und Bilder übertragen werden können, ohne die Hülle abzunehmen. Die RX100 VII soll ab August im Handel verfügbar sein.

Preis:
RX100 VII von Sony: ca. 1.300 Euro
Gehäusetasche aus Leder: ca. 85 Euro

25.07.2019
Eine Reihe von Fernüberwachungskameras hat Fujifilm angekündigt. Die Kameras arbeiten mit dem SX800 Objektiv von Fujifilm und verwenden modernste optische und bildverarbeitende Technologie. Bei dem SX 800 handlt es sich um ein Zoomobjektiv mit 40-fachem Brennweienbereich und einer längsen Brennweit von 800 Millimetern. Das ist zurzeit der größte Telebrennweite bei Überwachungskameras.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm: Einstieg in den Markt für Überwachungskameras
Eine Reihe von Fernüberwachungskameras hat Fujifilm angekündigt. Die Kameras arbeiten mit dem SX800 Objektiv von Fujifilm und verwenden modernste optische und bildverarbeitende Technologie. Bei dem SX 800 handlt es sich um ein Zoomobjektiv mit 40-fachem Brennweienbereich und einer längsen Brennweit von 800 Millimetern. Das ist zurzeit der größte Telebrennweite bei Überwachungskameras.

Die neuen Fernüberwachungskameras der SX800 Reihe von Fujifilm sorgen mit innvativer Bildstabilisierungsleistung für klare Bilder von weit entfernten Objekten. Hinzu kommt ein präziser Autofokus mit einer Einstellgeschwindigkeit von nur 0,3 Sekunden.


Neben der fortschrittlichen Bildstabilisierungsleistung, dem schnellem und genauem Autofokus und der AF-Geschwindigkeit von nur 0,3 Sekunden, verfügt die Kamera über eine Funktion zur Reduzierung von Hitze- und Nebelflecken, die für schafe Bilder von weit entfernten Motiven sorgt.

SX800 Fernüberwachungskamera von Fujifilm.

 

Fernüberwachungskameras werden für die Beobachtung entfernter Objekte beispielsweise an internationalen Grenzübergängen oder öffentlichen Einrichtungen wie Häfen und Flughäfen eingesetzt. Herkömmliche Überwachungskameras mit großer Reichweite haben dabei häufig Probleme, wie beispielsweise ihre Anfälligkeit für Verwacklungen bei böigem Wind und der langsame Autofokus.

 

Die SX800, die als erstes Produkt einer neuen Reihe von Fernüberwachungskameras von Fujifilm auf den Markt kommt, kann in Kombination mit einer zusätzlichen digitalen, 1,25fachen Zoomfunktion bei der Fernüberwachung eine Brennweite erreichen, die 1000 mm entspricht. Dies bedeutet, dass das Kfz-Kennzeichen von Autos aus einer Entfernung von einem Kilometer erfasst werden können . Der Bildstabilisierungsmechanismus von Fujifilm kompensiert Verwacklungen in Echtzeit.

 

 

 

Die Hochgeschwindigkeits-Bildverarbeitungs-Engine der Kamera erkennt und korrigiert Hitze und Nebel ebenfalls in Echtzeit. Diese Eigenschaften machen die Kamera zur idealen Wahl für die Überwachung von Grenzen, Wäldern und großen öffentlichen Einrihtungen wie Häfen, Flughäfen oder Autobahnen.

 

25.07.2019
Die Frankfurter Agentur picture alliance begleitet als offizieller Fotopartner des Deutschen Olympischen Sportbundes, des Deutschen Behindertensportverbandes und der Deutschen Sporthilfe das Team Deutschland zu den Sommerspielen in Tokio.
...Klick zum Weiterlesen
picture alliance - offizieller Fotopartner bei Olympischen Sommerspielen 2020 in Tokio
Die Frankfurter Agentur picture alliance begleitet als offizieller Fotopartner des Deutschen Olympischen Sportbundes, des Deutschen Behindertensportverbandes und der Deutschen Sporthilfe das Team Deutschland zu den Sommerspielen in Tokio.

Von allen Wettkampftagen der Olympischen Sommerspiele 2010 in Tokio wird picture alliance ab dem 24. Juli 2020 (Olympische Sommerspiele) bzw. 26. August 2020 (Paralympics) eine umfassende Coverage in Foto, Video und Grafik anbieten. Das Bildmaterial liefern die Fotografen der dpa sowie 100 weitere internationale Partner und Sportfotografen, darunter auch die japanischen Agenturen Kyodo, Jiji Press und Aflo.

 

 

Foto: Matt Slocum, picture alliance, Olympische Sommerspiele 2016.


Neben allen sportlichen Entscheidungen richtet sich der Blick auch auf Land und Leute sowie den Besuch prominenter Gäste. Im Vorfeld der Spiele produzieren die Fotografen der picture alliance die offiziellen Porträts der Deutschen Olympiamannschaft. Das Videoteam der dpa liefert bunte Begleitgeschichten als fertige Beiträge oder falls gewünscht auch das Video-Rohmaterial. Infografiken zu Medaillenspiegeln, Wettkampfplänen oder Sportstätten runden das Contentangebot der picture alliance ab.

Ein Fotografen-Team der picture alliance wird außerdem das Geschehen im Deutschen Haus festhalten und Fotoaufträge für Kunden umsetzen. Im zentralen Treffpunkt der Athleten, Medien und Wirtschaftspartner finden die täglichen Pressekonferenzen des DOSB, die Feierlichkeiten mit den Medaillengewinnern, sowie die Aktivitäten der Sponsoren statt.

 

 

Olympische Sommerspiele 2016, Foto Vincent Thian.

 

Im picture alliance-Portal „Olympische Spiele / Paralympics Tokio 2020“ wird die Produktion aus Tokio gebündelt und in Bildauswahlen aufbereitet. Bereits jetzt stehen dort knapp 60 Kollektionen zur Verfügung, darunter historische Aufnahmen der vergangenen Sommerspiele, olympische Symbolbilder, Grafiken, Bilder der Sportstätten, ikonische Highlights sowie unvergessene Momente der Olympia-Geschichte.

Auf Anfrage können speziell auf Kundenwünsche zugeschnittene Bildauswahlen aus dem umfangreichen Archiv der dpa-Tochter zusammengestellt oder Auftragsproduktionen in Tokio umgesetzt werden. Bei Fragen oder Bildwünschen steht das Team der picture alliance unter sales@picture-alliance.com zur Verfügung.

 

25.07.2019
Mit der Postkarten-App Postando können Nutzer ganz einfach ihre eigenen Bilder vom Smartphone als echte Postkarte versenden. Jetzt will der Anbieter die Postkarten -App weiter ausbauen und den Versand echter Postkarten mit einer Videobotschaft versenden.
...Klick zum Weiterlesen
Postando Postkarten App: Jetzt auch mit Video-Botschaften
Mit der Postkarten-App Postando können Nutzer ganz einfach ihre eigenen Bilder vom Smartphone als echte Postkarte versenden. Jetzt will der Anbieter die Postkarten -App weiter ausbauen und den Versand echter Postkarten mit einer Videobotschaft versenden.

 

Mit Postando ganz einfach Postkarten mit Video-Botschaft versenden.

 

Mit der neuen und bisher einmaligen Videofunktion der Postando-App kann jetzt jeder Postkarte auch ein selbst aufgenommenes Video beigefügt werden.

„Wir werden heutzutage überflutet von Nachrichten und Infos über soziale Netzwerke. Eine Postkarte im Briefkasten zaubert hingegen immer ein Lächeln ins Gesicht – denn eine zu erhalten, ist selten geworden und fühlt sich daher fast schon an wie ein Geschenk“, so die drei Postando-Gründer Dennis Goetjes, Johannes Duttenhöfer und Christoph Baumann. „Mit unserer neuen Videofunktion können Nutzer jetzt sogar Bewegtbilder ihrer Erlebnisse einbinden und Freunde und Familie noch intensiver teilhaben lassen – das ist bisher einmalig auf dem Markt.“

 

 

In vier Schritten schnell und einfach zur Video-Postkarte.

 


Die Videoeinbettung funktioniert über einen QR-Code, der individuell für jede Postkarte erstellt und auf diese aufgedruckt wird. Der Absender kann entweder ein bereits aufgenommenes Video aus der eigenen Mediathek auswählen oder direkt in der App ein neues aufnehmen. So können die Urlaubsgrüße mit dem sanften Wellenrauschen am weißen Traumstrand untermalt oder die frohe Kunde des neugeborenen Babys mit Kinderlauten und dem freudigen Strahlen der Eltern noch emotionaler mitgeteilt werden.

Auch persönliche Videobotschaften an die beste Freundin oder den besten Freund, versendet über Postando, sind ein ganz besonderes Zeichen der Wertschätzung. Der Empfänger scannt den QR-Code nach Erhalt der Postkarte über seine Postando-App ein und sieht die besondere Videobotschaft des Absenders. Zusätzlich zur neuen Videofunktion erhalten die Postando-Nutzer über den QR-Code ab sofort auch eine Sendebestätigung, sobald der Empfänger diesen eingescannt hat. Der aktuelle Status wird nach dem Scannen sofort an die App übermittelt, sodass der Absender weiß, dass die Karte angekommen ist.

 

Über den OR-Code kann die Video-Botschft auf dem Smartphone angeschaut werden.

 

„Unser Ziel ist es, dass die Postkarte nicht in Vergessenheit gerät. Daher haben wir sie mit unserer App Postando fit für die Zukunft gemacht und die traditionelle Postkarte mit modernen Technologien verbunden. Die neue Videofunktion ist dabei ein weiterer Schritt“, erklärt Dennis Goetjes. „Denn auch unsere Kinder sollen das Gefühl der Freude kennen, wenn sie zum Briefkasten gehen und darin eine Karte finden. Sie sollen wissen, dass es viel mehr gibt, als digitale Massenbotschaften über WhatsApp, Instagram und Facebook“.

 

24.07.2019
Einen europaweiten Aufruf zur Teilnahme an seiner PrintLife Aktion hat Fujifilm gestartet. Um Teil der kommenden „PrintLife“-Fotoausstellungen in Großbritannien, Frankreich und der Türkei zu werden, können Fotobegeisterte ihre Bildmotive via Upload auf www.fujifilm-printlife.eu einreichen und sich so die Chance sichern, Bestandteil einer oder aller Ausstellungen zu werden.
...Klick zum Weiterlesen
PrintLife Ausstellung: Fujifilm zeigt ihr Lieblingsbild in Istanbul, London und Paris
Einen europaweiten Aufruf zur Teilnahme an seiner PrintLife Aktion hat Fujifilm gestartet. Um Teil der kommenden „PrintLife“-Fotoausstellungen in Großbritannien, Frankreich und der Türkei zu werden, können Fotobegeisterte ihre Bildmotive via Upload auf www.fujifilm-printlife.eu einreichen und sich so die Chance sichern, Bestandteil einer oder aller Ausstellungen zu werden.

Ausstellungsorte der Fujifilm PrintLife Aktion sind Istanbul (vom 04. bis 13. Oktober 2019), London (vom 24. bis 27. Oktober 2019) und Paris (vom 7. bis 11. November 2019). Als Dankeschön für die Teilnahme erhält jeder ein kostenloses haptisches Foto seines eingereichten Bildmotivs auf original FUJIFILM Fotopapier im Format 20x20 oder 20x30 cm.

 

 

Bildunterschrift: Fujifilm ruft Fotobegeisterte in ganz Europa auf,  ihre Bilder einzusenden
und Teil der kommenden PrintLife Ausstellungen zu werden.

(Foto: FUJIFILM Europe GmbH)

 

 

Vom Hobby- und Amateurfotografen bis zum semiprofessionellen Fotografen kann jeder sein Bild einsenden. An welchem Ausstellungsort – Istanbul, London oder Paris – das eingereichte Bild ausgestellt werden soll, kann jeder Teilnehmer beim Upload selbst bestimmen.

Fujifilm startete mit dem erfolgreichen Konzept von Fotoausstellungen erstmals im Jahr 2006 in Japan. Schon damals lag den Ausstellungen ein Leitgedanke zugrunde: Menschen für die Wertigkeit von Bildern zu sensibilisieren und sie zu motivieren, ihre Bilder in den Händen zu halten. Heute zählen die Ausstellungen zu den größten Japans und auch weltweit haben sich die Fotoausstellungen erfolgreich etabliert: 2018 zählte Fujifilm weltweit mehr als 100.000 ausgestellte Fotos. Diesen Erfolg möchte Fujifilm mit den „PrintLife“-Ausstellungen 2019 in Istanbul, London und Paris weiterführen und die Menschen unter dem Motto

 

„Ihr Bild ist es wert, gedruckt zu werden!“


wieder mehr zum Druck ihrer eigenen Fotos animieren.


Weitere Informationen, Upload-Möglichkeit und Teilnahmebedingungen finden Sie hier...



24.07.2019
Video-Aufnahmen in 4K Ultra HD Qualität, 2“-Touch Screen Display, Handgelenk-Fernbedienung, 170? Ultra-Weitwinkel-Ansicht, HDMI- und USB 2.0-Anschluss, Wifi-Funktion, bis 30m wasserfestes Gehäuse, Zeitraffer-Funktion, Zeitlupe-, Loop- und Burst-Funktion, 12MP Sensor, integriertes Mikrofon und Speaker: das sind die Kennzeichen der neuen GoXtreme Impulse von EasyPix.
...Klick zum Weiterlesen
GoXtreme Impulse 4K: Weitwinkel-Action Videos in bester Qualität
Video-Aufnahmen in 4K Ultra HD Qualität, 2“-Touch Screen Display, Handgelenk-Fernbedienung, 170? Ultra-Weitwinkel-Ansicht, HDMI- und USB 2.0-Anschluss, Wifi-Funktion, bis 30m wasserfestes Gehäuse, Zeitraffer-Funktion, Zeitlupe-, Loop- und Burst-Funktion, 12MP Sensor, integriertes Mikrofon und Speaker: das sind die Kennzeichen der neuen GoXtreme Impulse von EasyPix.

Action Cams werden zur Dokumentation eigener Abenteuer wie Surfen, Paddeln, Tauchen, Drachenfliegen oder Mountainbiken immeer beliebter. Doch nicht nur viele Outdoor-Sportler nutzen Action Cams, sondern auch auf Reisen und im Urlaub kommen sie immer häufiger zum Einsatz. Als REaktion auf die wachsende Nachfrage nach ActionCams mit hoher Videoqualität hat der Action Cam-Spezialist GoXtreme seine Produktpalette um das neue Modell GoXtreme „Impulse 4K“ erweitert, das mit zahlreichen neuen Features aufwartet.

 

GoXtreme Impulse 4K

 


Wie ihr Name schon sagt, kann die GoXtreme Impulse 4K Videos im MP4-Format mit einer 4K-Auflösung (3840x2160) oder 2.7K (2720x1520) bei 30 Fotos pro Sekunde (fps) bzw. mit 1080p bei 120fps aufnehmen. Darüber hinaus ermöglicht der 12MP Sensor hochwertige Standbilder im jpg-Format mit einer Auflösung von bis zu 16MP. Für Panorama-Bilder die 170?Ultra-Weitwinkel-Ansicht.

 

Auch Aufnahmen im Zeitlupen- und Zeitraffer-Modus sind möglich. Mit Hilfe der Serienbildfunktion (Burst-Modus) ermöglicht die Impulse 4K den präzisen Augenblick bei Szenen mit schnellen Bewegungen optimal festzuhalten. Mit der Loop-Funktion lassen sich Videoschleifen aufnehmen. Dabei wird der Anfang des Videos immer wieder neu überschrieben, damit auf der Mikro-SD-Karte Platz gespart wird und neues Material aufgenommen werden kann.

 

 

Umfangreiches Zubehör erweitert die Mögleichkeiten der GoXtreme Impulse 4K.


Zudem besitzt die GoXtreme Impulse 4K ein 2.0“-Touch Screen Display zur einfachen Bedienung und schnellen Bildkontrolle. Aufgenommene Bilder und Videos können sofort angeschaut werden. Auch eine Fernbedienung, die wie eine Uhr am Handgelenk getragen werden kann, gehört zum breiten Lieferumfang und kann optional zur unkomplizierten Steuerung eingesetzt werden. Die Kontrolle über das SmartPhone ist mit einer entsprechenden App problemlos möglich.

 

 

Ein großes Farbdisplay mit Touch-Funktion erleichert Aufnahme und Kontrolle.

 

Der Kartensteckplatz nimmt Klasse 10 microSD-Cards mit einer Kapazität von bis zu 64 GB auf.Als Anschlussmöglichkeiten bietet die Impulse 4K neben dem Mini-USB 2.0 auch ein Micro HDMI-Port für die direkte Verbindung z.B. an einen Flachbildschirm oder einen Beamer. Mit dem zum Lieferumfang gehörenden Unterwassergehäuse ist die GoXtreme Impulse 4K bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht. Außerdem ist die neue Action Cam mit einer umfangreichen Auswahl an nützlichem Zubehör und Befestigungen ausgestattet.

 

Die GoXtreme Impulse 4K ist ab August im Fachhandel und online erhältlich.

 

Lieferumfang
• Handgelenk-Fernbedienung
• Wasserdichtes Gehäuse
• Fahrradhalterung
• Langer/kurzer Sockel
• Stativ/Monopod-Adapter
• Batterie
• Helm-Halterung
• Lang-/Kurzverbindungsadapter
• Lange/Kurze Gelenk-Adapter
• Halterungs-Gurte
• Objektiv-Reinigungstuch
• USB-Kabel
• Gebrauchsanleitung

 

Preis: ca. 120 Euro

23.07.2019
Das neue Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM löst im Bereich der Portraitbrennweiten das bisherige 75 mm / 1:1,8 Heliar Classic VM ab. Es soll ab dem 8. August 2019 im gut sortierten Fotofachhandel verfügbar sein.
...Klick zum Weiterlesen
Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM demnächst im Handel verfügbar
Das neue Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM löst im Bereich der Portraitbrennweiten das bisherige 75 mm / 1:1,8 Heliar Classic VM ab. Es soll ab dem 8. August 2019 im gut sortierten Fotofachhandel verfügbar sein.

Im Vergleich zu dem Vorgängermodell, dem 75 mm / 1:1,8 Heliar Classic VM konnte beim neuen Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM trotz seiner aufwendigeren optischen Konstruktion und der höheren Lichtstärke eine kompaktere Bauform realisiert werden. Insgesamt sieben Linsenelemente in sechs Gruppen sorgen im Zusammenspiel mit den 12 Blendenlamellen für eine Abbildungsleistung, die auch höchsten Ansprüchen gerecht wird. Durch die Telebrennweite von 75 mm in Verbindung mit der hohen Lichtstärke von F1,5 lassen sich sehr ausdrucksstarke Bilder mit einer äußerst weich verlaufenden Hintergrundunschärfe (Bokeh) erzeugen. Damit wird dieses Objektiv vor allem auch Porträtfotografen begeistern. Aber auch bei der Objektfotografie kann man sich den Freistellungseffekt zunutze machen und perfekt mit der Schärfentiefe experimentieren.

 

daas Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM wird es in Silber und Schwarz geben.

 

Für welche fotografische Anwendung das neue Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM auch genutzt wird, es gefällt bei jeder Verwendung nicht zuletzt auch durch seine hochwertige Verarbeitung und Qualität und natürlich vor allem durch die hervorragenden Bildergebnisse.

 

Das Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM ist zur Verwendung an Messsucherkameras konstruiert und mit einer hochpräzise gefertigten Entfernungsmesser-kupplung ausgestattet. Mittels Adapter lässt es sich aber natürlich auch an zahlreichen aktuellen Digitalkameras verwenden. Es wird in den Farben Schwarz und Silber angeboten. Im Lieferumfang ist eine jeweils gleichfarbige Gegenlichtblende enthalten. Diese lässt sich bei Nichtverwendung auch umgekehrt am Objektiv befestigen.

 

Hauptmerkmale des Voigtländer 75 mm / 1:1,5 Nokton VM

 

• Klassisches Portraitobjektiv mit Reminiszenzen an die das 50-er Jahre Design
• Asphärische Linsenvergütung garantiert eine exzellente Abbildungsperformance
• Hochpräzise gefertigtes Vollmetallgehäuse mit hervorragender Haptik
• Manueller Fokus für eine intuitive und akkurate Einstellung
• Blendenmechanismus mit 12 Lamellen für ein wunderschönes Bokeh

 


Peis: ca. 1000 Euro

 

23.07.2019
Einen Gimbal für DSLM- und Kompaktkameras hat Rollei abgekündigt. Damit erweitert das Unternehmen seine neue Produktreihe für Youtuber, Vlogger und Fotografen. Der Rollei GO! DSLM Gimbal trägt Kameras mit einem Gewicht bis zu 1,8 kg.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei vertreibt Gimbal für spiegellose Systemkameras
Einen Gimbal für DSLM- und Kompaktkameras hat Rollei abgekündigt. Damit erweitert das Unternehmen seine neue Produktreihe für Youtuber, Vlogger und Fotografen. Der Rollei GO! DSLM Gimbal trägt Kameras mit einem Gewicht bis zu 1,8 kg.

Dem neue Rollei GO! DSLM Gimbal hat Rollei, laut eigener Aussage, alles mitgegeben, was ein optimaler Gimbal vorweisen muss: So sorgt der Inception Mode 360°-Drehungen auf der Rollachse, während der Sport-Modus für das Filmen von rasanten Bewegungen vorgesehen ist. Die Auto-Tuning-Funktion des Gimbals justiert automatisch die Motoren in einer gewünschten Einstellung.

 

 

Der Rollei GO! DSLM Gimbal Gimbal trägt Ausrüstungen
mit bis zu 1,8 Kg Gewicht.

 

Mit der App für Apple- und Android-Geräte können Videofilmer den Gimbal einfach und schnell steuern, beispielsweise für die Auswahl des Betriebsmodus und weitere Einstellungen.

Der mitgelieferte „Charger“ lädt die Akkus, die bis zu 12 Stunden laufen, in nur vier Stunden und schützt vor Überhitzung und Überspannung. Als weiteres Zubehör können der „Dual Handle“ und der „Controller“ erworben werden. Mit dem Dual Handle, der am Gimbal befestigt wird, kann der Gimbal besser in beiden Händen gehalten werden.

Velseitig einsetzbar für eine verwcklungsfreie Kameraführung:
der Rollei GO! DSLM Gimbal.

 

Der Controller, der für eine präzise Steuerung sorgt und mit Motion Control ausgestattet ist,kann ebenfalls am Dual Handle befestigt werden.

 

Der neue Rollei GO! DSLM Gimbal wurde für spiegellose System- und Kompaktkameras ab 300g entwickelt. Er ist kompatibel mit Canon (M/R Serie, Powershot G1X), Sony (A5000/A6000, Alpha 7 Serie, RX100), Fuji (X-T Serie), Panasonic (GH Serie) und Olympus (Pen Serie).

 

Preis: ca. 230 Euro

 

23.07.2019
Als einen der vielseitigsten Kompakt-Stabilisatoren, der sich durch hohe Kompatibilität mit vielen Geräten, gute Tragbarkeit große Flexibilität auszeichnet präsentiert Cullmann den neuen Crane-M-2 von Zhiyun.
...Klick zum Weiterlesen
Cullmann präsentiert den Crane-M-2 von Zhiyun
Als einen der vielseitigsten Kompakt-Stabilisatoren, der sich durch hohe Kompatibilität mit vielen Geräten, gute Tragbarkeit große Flexibilität auszeichnet präsentiert Cullmann den neuen Crane-M-2 von Zhiyun.

 

Spektakuläre Aufnahmen aus ungewöhnlicher Perspektive lassen sich mit dem
neuen Gimbal Crane-M2 von Zhiyun. einfach und sicher realisieren.

 

Zhiyun ist ein weltweit führender Hersteller für die immer beliebter werdenden Gimbals. Der neue, kompakte Kamerastabilisator CRANE-M2 besitzt ein All-in-One-Design und kann mit unterschiedlichen Geräten, wie beispielsweise kompakte Digitalkameras, leichte, spiegellose Kameras, Mobiltelefonen und Action-Kameras genutzt werden. Mit seiner verbesserten Kamerasteuerung über WLAN und Bluetooth, inspirierenden, neuen Videoaufnahmemodi, einer langen Akkulaufzeit von acht Stunden, Fingertipp-Steuerung und der einfachen Bedienung des intuitiven OLED-Displays ist der CRANE-M2 eine Revolution in dieser günstigen Preisklasse.

 

Ein Stabilisator für alle Geräte

 

Bisher mussten Kameranutzer für verschiedene Arten von Geräten unterschiedliche Stabilisatoren verwenden, was ihre Kosten sowie das Gewicht und die Komplexität ihrer Arbeitsmittel erhöhte. Der CRANE-M2 passt für mehrere Geräte. Allerdings ist für die Montage von Actionkameras ist ein spezielles Zubehörteil erforderlich.

 

 

Eine Aufhängung für unterschiedliche Geräte: der Crane-M2 von Zhiyun.


Kompakt, tragbar und einfach zu bedienen

 

Neben dem intelligenten Ausgleichssystem des CRANE-M2 macht die neue Schnellwechselplatte des CRANE-M2 macht es wesentlich einfacher, die Kamera aus dem Stabilisator zu nehmen und wieder zu montieren. Die Skalenmarkierung und Positionsspeichersperre sorgen dafür, dass das Ausbalancieren und Einrichten in Sekundenschnelle ohne Nachkalibrierung erfolgt, sodass der Benutzer keine Aufnahme verpasst. Um eine einfache Tragbarkeit zu ermöglichen, verhindert die einzigartige Verriegelungstechnik auch, dass die Achsen während der Lagerung herumschwingen. Dadurch kann der CRANE-M2 schnell zusammengeklappt und verriegelt werden, sodass er in einen Rucksack oder auch eine Tasche passt.

 

Der CRANE-M2 ist klein und kompakt, verfügt aber dennoch über leistungsstarke Motoren, um zahlreiche Geräte oder Einsatzszenarien zu meistern. Der Stabilisator lässt sich bequem halten und ermöglicht einen einfachen Zugriff auf alle Bedienelemente direkt am Griff. Mit einer einzigen Betätigung des Schiebereglers am Griff können Benutzer beispielsweise aufzoomen, um übergangslos Motive aus der Ferne aufzunehmen.

 

 

Crane-M2 Gimbal von Zhiyun.

 

Ein Blick auf das helle, intuitive OLED-Display genügt, um den Gimbal-Modus, Bluetooth- und WLAN-Status, Akkustand und andere wichtige Parameter auf einen Blick zu erfassen.

 

Neben den drei Grundmodi Pan Follow (PF – Schwenkmodus), Follow (F – Schwenk-Kippmodus) und Lock (L – Verriegelungsmodus) bietet der CRANE-M2 von Zhiyun einige inspirierende Funktionen für noch mehr Kreativität. Der Fullrange-POV-Modus ermöglicht eine synchrone Bewegung um 360 Grad auf allen drei Achsen und vermittelt dem Kamerabenutzer ein ganz neues visuelles Erlebnis.

 

Im Vortex-Modus hat man die Möglichkeit, 360-Grad-Barrel-Shots in allen Richtungen zu erstellen. Der Go-Modus ist ideal für Sport und Bewegung, da er ein schnelles Schwenken oder Neigen erlaubt, um sich schnell bewegende Motive wie einen Fußballspieler oder einen fliegenden Vogel aufzunehmen, ohne dass einem etwas entgeht. Im Selfie-Modus kann der Benutzer die Kamera schnell um 180 Grad drehen – perfekt für Vlogger.

Erweiterungs- und Verbindungsmöglichkeiten
Die WLAN- und Bluetooth-Funktionen des CRANE-M2 ermöglichen eine nahtlose drahtlose Kamerasteuerung über den Griff und die exklusive App von Zhiyun. Die ZY PLAY App eröffnet eine neue Welt des Filmemachens, sowie eine Fernsteuerung und erweiterte Funktionen wie Zeitraffer-, Panorama- und Vertigo-Aufnahmen.

 

Mit den praktischen 1/4-Zoll-Gewindebohrungen des CRANE-M2 ist es ganz einfach, Audio-, Beleuchtungs- und Überwachungsgeräte anzubringen.

 

Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 8 Stunden, um unterbrechungsfrei arbeiten zu können. Kameras, Telefone und andere Geräte können direkt am CRANE-M2 aufgeladen werden, während dieser auch über eine Powerbank oder andere Stromquellen aufgeladen werden kann.

 

Der neue Crane M2 soll ab Anfang August in den Handel kommen.

 

Preis: ca. 290 Euro

22.07.2019
Ronald Marcel Peters, im Vorstand der leica Camera AG seit 2012 zuständig für Finanzen, Controlling, Personal, IT, Recht und Compliance und Facility Management, hat das Unternehmen zum 15. Juli 2019 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich in den Niederlanden neuen Aufgaben zuzuwenden. Peters arbeitete seit 2012 als Finanzvorstand für Leica.
...Klick zum Weiterlesen
Leica Camera: Ronald Marcel Peters geht. Dr. Thomas Riegler wird Interims-Finanzvorstand
Ronald Marcel Peters, im Vorstand der leica Camera AG seit 2012 zuständig für Finanzen, Controlling, Personal, IT, Recht und Compliance und Facility Management, hat das Unternehmen zum 15. Juli 2019 auf eigenen Wunsch verlassen, um sich in den Niederlanden neuen Aufgaben zuzuwenden. Peters arbeitete seit 2012 als Finanzvorstand für Leica.

Dr. Andreas Kaufmann, Aufsichtsratsvorsitzender der Leica Camera AG, dankte Ronald Marcel Peters für die langjährige Arbeit.

 

 

Ronald Marcel Peters, Ex-Finanzvorstand der Leica Camera AG:

 

„Herr Peters hat das Unternehmen in wichtigen Phasen des Wandels erfolgreich begleitet, besonders bei der Neuausrichtung vom reinen Kameraproduzenten zum Technologieunternehmen. Wir sind ihm sehr dankbar für seinen intensiven Einsatz in all den Jahren und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“

Das Unternehmen ist intensiv auf der Suche nach einem Nachfolger und hat die Gespräche abgeschlossen. Kurzfristig übernimmt Matthias Harsch, CEO der Leica Camera AG, die Aufgabenbereiche von Herrn Peters im Vorstand. Er erhält Unterstützung ab dem 15. Juli durch Herrn Dr. Thomas Riegler, der als Interimsmanager sofort zur Verfügung steht.

 

19.07.2019
Seit Anfang 2014 leistet Nikon für Besitzer von digitalen D 600 SLR-Kameras einen kostenlosen Support bei bestimmten Sensor-Problemen.Nun hat das Unternehmen seine Kunden darüber informiert, dass die kostenlose Asführung des Dienstes am 10. Januar 2020 enden wird.
...Klick zum Weiterlesen
Der kostenlose Nikon D 600 Service endet 2020
Seit Anfang 2014 leistet Nikon für Besitzer von digitalen D 600 SLR-Kameras einen kostenlosen Support bei bestimmten Sensor-Problemen.Nun hat das Unternehmen seine Kunden darüber informiert, dass die kostenlose Asführung des Dienstes am 10. Januar 2020 enden wird.

 

Nikon D600 Vollformat-Kamera

 

 

Ab dem 11. Januar 2020 wird Nikon auch bei Service-Leistungen für die Nikon D600 gemäß den üblichen Reparaturbestimmungen reagieren. Wer noch kostenlose Gewährleistungen für die Kamera in Anspruch nehmen möche, sollte sich laut Nikon Tokio so schnell wie möglich an die Nikon Serviceorganisation wenden.

 

 

Der Problemverursacher: der Vollformatsensor der Nikon D600.

 

Kunden, die festgestellt haben, dass ihre D600 nicht korrekt arbeitet können ihre Kamera per Nachnahme mit Adresse, Namen, Telefonnummer und einem Hinweis mit der Aufschrift "D600-Tiefpassfilter" an das lokale Reparaturcenter senden.

In Japan beträgt die Lieferzeit für Reparaturen an der Nikon D 600 ungefähr eine Woche.

 

19.07.2019
Neue Qualitäts- und Komfort-Maßstäbe will der Taschen- und Rucksackhersteller Evoc mit seinen Fotoprodukten setzen. Zusammen mit renommierten Sportfotografen und Filmemachern hat der Weltmarktführer für Sportrucksäcke mit Schutzfunktion die EVOC PHOTO-Kollektion für Sport- und Outdoor-Fotografen entwickelt.
...Klick zum Weiterlesen
EVOC: Sportrucksäcke für Fotografen und Filmer
Neue Qualitäts- und Komfort-Maßstäbe will der Taschen- und Rucksackhersteller Evoc mit seinen Fotoprodukten setzen. Zusammen mit renommierten Sportfotografen und Filmemachern hat der Weltmarktführer für Sportrucksäcke mit Schutzfunktion die EVOC PHOTO-Kollektion für Sport- und Outdoor-Fotografen entwickelt.

Der Fotorucksack CP 35l ist das Kernstück der Kollektion. Er verfügt beispielsweise über das NEUTRALITE SYSTEM für einen hohen Tragekomfort. Neu im Sortiment ist der handgepäcktaugliche Rollkoffer CT 40l.


Laut EVOC dreht sich das ganze Produktsortiment ums Reisen. Ein wesentlicher Produktbereich sind passende Taschen und Rucksäcke, die höchstmöglichen Tragekomfort bieten und die Kameraausrüstung perfekt schützen. Robustheit und Wetterfestigkeit sind weitere wichtige Kennzeichen der Photo-Kollektion.


Die Gründer von Evoc Holger Feist und Bernd Stucke haben daher ihre erste Kollektion an Sportrucksäcken und -taschen im Laufe der Jahre kontinuierlich optimiert und erweitert.

 

 

Viel Stauraum, Schutz und Tragekomfort bietet der
Fotorucksack CP 35l von Evoc.

 

Die Materialien sucht EVOC gezielt nach seinen Anforderungen aus bzw. lässt sie für sich entwickeln. Geringes Gewicht verbunden mit optimalen Produkteigenschaften sind Grundvoraussetzungen.

 

„Bevor ein Produkt im Markt eingeführt wird, wird es von uns persönlich auf Herz und Nieren getestet. Nur die Liebe zum Detail und die Kompromisslosigkeit bei Design, Qualität, Funktionalität und Strapazierfähigkeit haben uns zum Weltmarktführer für Sportrucksäcke mit Schutzfunktion gemacht“, sagt Bernd Stucke, Geschäftsführer der EVOC Sports GmbH.


EVOC PHOTO-Kollektion

 

Auf ihren Reisen wurden die ehemaligen Profisportler regelmäßig von renommierten Fotografen und Filmemachern begleitet. Lange Wege mit schwerer Ausrüstung zur Location, steile Aufstiege oder anspruchsvolle Abfahrten auf der Jagd nach dem perfekten Foto sind keine Seltenheit für einen Sportfotografen. Sie werden dabei immer körperlich bis zum Limit gefordert. Ein hochfunktionaler, zuverlässiger, leichter Kamerarucksack, der den Rücken entlastet, das hochwertige Equipment schützt, genug intelligenten Stauraum bietet und jeder anspruchsvollen Situation gewachsen ist, ist existenziell.
„Querdenken gehört zu unserer DNA. Wir haben daher zusammen mit Sportfotografen alles in Frage
gestellt und neue Wege in Bezug auf Tragekomfort, Schutz und Sicherheit bei der Entwicklung der EVOC PHOTO-Kollektion beschritten“, betont Bernd Stucke. Jede Fototasche ist auf ultimative Mobilität, Haltbarkeit und Komfort ausgelegt.

 

Fotorucksack EVOC CP 35l

 

Das Kernstück der EVOC PHOTO-Kollektion ist der Fotorucksack CP 35l. Ob Kamera oder Drohne – in dem praktischen Rucksack ist die hochwertige Foto- bzw. Filmausrüstung selbst bei sportlichen Einsätzen sicher verstaut. Für Fotorucksäcke mit hoher Ladekapazität, wie z. B. dem CP 35l, hat EVOC das NEUTRALITE SYSTEM entwickelt, bei dem über einen längeren Zeitraum hinweg, schweres Equipment bewegungsneutral und möglichst komfortabel transportiert werden kann. Die Rückenanpassung und Lastenübertragung erfolgt über ein formbares Stabilisierungselement im Innenraum, das alle Gewichtseinflüsse über segmentierte und strategisch positionierte Polsterelemente auf einen breiten, stark gepolsterten Hüftgurt überträgt. So kann das Gewicht am Körperschwerpunkt möglichst neutral aufgenommen werden.

 

 

Praktisch: die Stativbefestigung des EVOC CP 35L.

 

Besonders breite, gut gepolsterte und ergonomisch geformte Schultergurte mit tiefem Nackenausschnitt halten den Rucksack jederzeit in Position und verhindern ein Verrutschen. Sinnvolle Aussparungen und Luftkanäle sorgen gleichzeitig für eine optimale Luftzirkulation im gesamten Rückenbereich. Bei den Hüftgurten kommt AIROFLEX, ein extrem stabiles Gewebe, das sowohl luftdurchlässig als auch flexibel ist, zum Einsatz. Es sorgt für optimale Lastübertragung auf die Hüfte bei gleichzeitig maximaler Belüftung. Einverstärkter Boden mit Gummifüßen sowie ein solider Tragegriff vereinfachen die Handhabung in anspruchsvollem Terrain. Integrierte Regenhülle, ausreichend Fächer für persönliche Dinge und eine 3 l-Trinkblase sind bei dem Fotorucksack CP 35l genauso selbstverständlich wie Gurtsysteme für Snowboard, Skier oder Stativ.

 

EVOC CT 40l Rollkoffer

 

 

Ob Fotoshooting on Location oder Fotoreise – mit dem neuen leichten Rollkoffer EVOC CT 40l ist das Foto- und Filmequipment bzw. die Drohne gut für jede Nah- oder Fernreise geschützt. Dank seiner kompakten Maße von 55 x 38 x 21 cm (H x B x T) kann er als Handgepäck mit an Bord. Der Innenraum ist variabel mit gepolsterten Trennelementen einteilbar und bietet zu jeder Zeit durch den komplett umklappbaren Kofferdeckel den notwendigen Überblick bzw. Schnellzugriff auf das Equipment. Darüber hinaus verfügt er über ein Laptop- und Organizer-Fach sowie ein extrabreites, stabiles Kugellager-Fahrwerk mit leichten Skate-Rollen, was ein einfaches Bewegen des Koffers auch bei voller Auslastung gewährleistet. Ein stabil gegossener Boden und gepolsterte Seitenwände bieten den notwendigen Schutz, wenn es mal etwas holprig beim Transport zugeht. Der EVOC CT 40l ist in schwarz im Handel erhältlich.

 


PRODUKTBESCHREIBUNG

 

Fotorucksack EVOC CP 35l
Obermaterial: Nylon 420D
Features: - Kamerafach 41 x 33,5 x 17,5 cm (H x B x T)
- Innenraum variabel mit gepolsterten Trennelementen einteilbar
- Verwendbar für professionelles Fotoequipment und Drohne
- Kompatibel mit EVOC CB 6l Kamerablock im Nebenfach
- Hüftgurt: Längenverstellbar von 80 – 125 cm
- inkl. Regenhülle und div. Fächern für pers. Dinge und eine 3 l-Trinkblase
- Gurtsystem für Eisäxte, Skier, Snowboard oder Stativ
- verstärkter Boden mit Gummifüßen und solidem Tragegriff
- wasserabweisend und handgepäcktauglich
Fassungsvolumen: 35 Liter
Außenmaße: 55 x 34 x 19 cm (H x B x T)
Gewicht: 2580 g
Farbe: Schwarz
Preis: 350 Euro

 


Rollkoffer EVOC CT 40l
Obermaterial: Nylon 420D
Features: - Kamerafach 47 x 36 x 16 cm (H x B x T)
- Innenraum variabel mit gepolsterten Trennelementen einteilbar
- komplett umklappbarer Kofferdeckel
- stabiles Kugellager-Fahrwerk aus leichten Skate-Rollen
- gegossener Boden und gepolsterte Seitenwände
- inkl. Laptop- und Organizer-Fach
- wasserabweisend und handgepäcktauglich
Fassungsvolumen: 40 Liter
Außenmaße: 55 x 38 x 21 cm (H x B x T)
Gewicht: 3350 g
Farbe: Schwarz
Preis: 400 Euro

 

18.07.2019
Spätestens seit der Terminverschiebung der nächsten photokina von Mai 2019 auf den 27. bis 30. Mai 2020, das Wochenende vor Pfingsten, kam bei einigen Branchenmitgliedern Kritik am Veranstalter, der KoelnMesse und dem ideellen Träger dem Photoindustrie-Verband e.V. (PIV) auf. Einige haben ihre Teilnahme an der bisher wichtigsten Messe der Imaging Branche bereits abgesagt. Manche Schwarzseher zweifeln sogar daran, dass die Messe überhaupt noch einmal stattfindet. Wie sehen die Verantwortlichen selbst die Lage? Wir fragten jemanden, der es wissen muss: Fabian Ströter, seit dem 15. 5. 2019 Director photokina.
...Klick zum Weiterlesen
Ist die photokina noch zu retten? Interview mit Fabian Ströter, Director photokina
Spätestens seit der Terminverschiebung der nächsten photokina von Mai 2019 auf den 27. bis 30. Mai 2020, das Wochenende vor Pfingsten, kam bei einigen Branchenmitgliedern Kritik am Veranstalter, der KoelnMesse und dem ideellen Träger dem Photoindustrie-Verband e.V. (PIV) auf. Einige haben ihre Teilnahme an der bisher wichtigsten Messe der Imaging Branche bereits abgesagt. Manche Schwarzseher zweifeln sogar daran, dass die Messe überhaupt noch einmal stattfindet. Wie sehen die Verantwortlichen selbst die Lage? Wir fragten jemanden, der es wissen muss: Fabian Ströter, seit dem 15. 5. 2019 Director photokina.

 

 

Fabian Ströter, Director photokina.

 

Herr Ströter, Sie waren bisher erfolgreich in der Süßwaren-Branche tätig. Wo sehen Sie da Anknüpfungspunkte, die Ihnen helfen könnten, den Herausforderungen der Fotobranche zu begegnen? 

 

Meine Erfahrungen im internationalen Messemanagement zeigen mir, dass sich - unabhängig von der Branche - das Format Messe weiterentwickelt hat. Der Erlebnisfaktor, persönlicher Austausch zu Trends sowie das Networking stehen zunehmend im Vordergrund. Das gilt für die Süßwarenbranche ebenso wie für viele andere Branchen. Insofern bin ich sicher, auch die besonderen Herausforderungen der Fotobranche meistern zu können.

 

Sie sollen nun 2020 den Wechsel der photokina zum jährlichen Turnus jeweils im Mai zum Erfolg führen.  Was war der Grund, den ursprünglich schon für Mai 2019 angedachten Termin für den Wechsel zu verschieben?

 

Die Gründe haben wir im letzten Herbst gemeinsam mit dem Photoindustrie-Verband offen kommuniziert, dazu ist alles gesagt. Wir konzentrieren uns jetzt ganz auf die Veranstaltung 2020. Auch das Signal aus der Branche ist eindeutig große Vorfreude auf das kommende Event. Wir befinden uns in Platzierungsgesprächen mit allen Key Playern.

 

Das Konzept der letzten photokina setzte auf mehr Unterhaltung und Erlebniswelten. Werden Sie dieses Konzept weiterführen oder nochmals ändern?

 

Der Erfolg der photokina 2018 bestärkt uns, dass das der richtige Weg ist. Wir werden aber natürlich für 2020 nochmal an einigen Stellenschrauben drehen, um unseren Besuchern neue Erlebnisse und Inspirationen zu bieten. Dazu werden Sie Ende des Jahres mehr erfahren.

 

Die Fotoindustrie befindet sich in einer ernstzunehmenden Krise. Ausgereifte Produkte verlangsamen die Innovationszyklen, mit deren angeblicher Beschleunigung ja die Umstellung auf den jährlichen Rhythmus begründet wurde. Kann diese Begründung weiterhin aufrechterhalten werden?

 

Wenn Sie nur die Fotoindustrie betrachten, dann mögen Sie recht haben. Aber wir müssen das gesamte Potenzial des Imaging Marktes im Blick haben, wenn wir die photokina zukunftsfähig aufstellen wollen. Das ist im Übrigen dieselbe Entwicklung, die auch die Marktführer im Kamerabereich derzeit durchlaufen: Auch hier sehen wir zunehmend differenzierte Produktportfolios und Investitionen in Wachstumsbereiche wie Audio, Video und Mobile. Diese Segmente gehören auf die photokina, weil nur hier die gesamte Wertschöpfungskette des Imaging präsent ist. Es ist unsere Aufgabe dafür die perfekten Rahmenbedingungen zu schaffen.

 

In welchen Bereichen sehen Sie noch Wachstumspotentiale. Viele Branchen wie die Smartphone, die Druckerhersteller haben sich mit eigenen Messen an anderen Standorten erfolgreich etabliert.  Warum hat die photokina hier die Potenziale nicht erkannt oder wahrgenommen und verharrt im Gegensatz zu anderen Messen für technische Konsumgüter, wie beispielsweise die IFA, fast schon in einer Abwehrhaltung?

 

Der Blick zurück bringt uns an dieser Stelle nicht weiter. Entscheidend ist doch, dass wir 2018 mit Huawei den derzeit wohl einflussreichsten Telekommunikationskonzern der Welt an Bord geholt haben. Darauf setzen wir auf. Wir können heute schon sagen, dass wir gute Gespräche in dem Segment führen und bereits Commitments für 2020 verzeichnen. Wir schauen nach vorn und die Aussichten sind bestens, dass sich die photokina zukünftig auch für den Bereich Mobile Imaging und damit verknüpfte Technologien zur weltweiten Leitveranstaltung entwickelt.

 

Die photokina ist für die Industrie ein sehr kostspieliger Event, der wegen seiner internationalen Signalwirkung auch meist über die Headquarters der Firmen finanziert wurde. In Gesprächen mit einigen Herstellern haben wir erfahren, das viele Unternehmen zukünftig die Finanzierung ihrer photokina Präsenz ihren Niederlassungen überlassen wollen, was manche die Teilnahme in Frage stellen lässt. Wie wollen Sie die internationale Ausstrahlung der photokina wieder stärken?

 

Die photokina 2018 hat gezeigt, dass auch weiterhin Besucher und Aussteller aus aller Welt Köln als den place-to-be für das Thema Imaging betrachten. Das gilt es zu bewahren. Dafür gibt es verschiedene Ansätze, darunter auch die Erweiterung der Segmente Mobile, Motion und Digital Imaging.

 

Die photokina war immer eine gemeinsame Veranstaltung der KoelnMesse und des PIV. Waren die getroffenen Entscheidungen über Turnus und Terminwechsel sowie zum neuen Konzept jeweils von beiden Partnern so gewünscht? 

 

Auch den gemeinsamen Entscheidungsprozess mit dem PIV haben wir in der Vergangenheit hinlänglich kommentiert. Wir arbeiten jetzt gemeinsam an einer starken photokina 2020, anknüpfend an den Erfolg der photokina 2018, die alle Erwartungen übertroffen hat.

 

Es wird auch immer wieder über einen Ortswechsel der photokina spekuliert. Ist das denn überhaupt möglich? Wem gehört denn eigentlich die Marke „photokina“? 

 

Die Koelnmesse und der PIV haben am Standort Köln mit der photokina eine gemeinsame Erfolgsstory geschrieben. Alle relevanten Standortfaktoren sind auf unserer Seite. Es gibt keinen Grund über einen Ortswechsel nachzudenken.

 

Vielen Dank für das Interview Herr Ströter!

 

Anmerkung der Redaktion: Wie die KoelnMesse auf Nachfrage mitteilte gehört die Wort- und Bildmarke „photokina“ der Koelnmesse.

18.07.2019
Ein neues Zoomobjektiv für die spiegellosen Systemkameras der X Serie hat Fujifilm vorgestellt. Das neue FujinonXF16-80mmF4 R OIS WR ist kompakt gebaut und zudem wetterfest Zoomobjektiv.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm kündigt Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR an.
Ein neues Zoomobjektiv für die spiegellosen Systemkameras der X Serie hat Fujifilm vorgestellt. Das neue FujinonXF16-80mmF4 R OIS WR ist kompakt gebaut und zudem wetterfest Zoomobjektiv.

 

Leichte Reise-Kombination: Das neue FujinonXF16-80mmF4 R OIS WR
an einem XF-Kameramodell.

 

Das neue FujinonXF16-80mmF4 R OIS WR  verfügt über eine durchgängige Lichtstärke von F4 und deckt einen Brennweitenbereich von 16-80 mm (äquivalent zu 24-122 mm KB) ab. Der kürzeste Aufnahmeabstand beträgt 35 cm über den gesamten Zoombereich. Das ergibt einen maximalen Abbildungsmaßstab von 0,25x. Das Objektiv wiegt nur 440 Gramm und ist somit rund 40 Prozent leichter als ein vergleichbares Objektiv für ein Kleinbild-System. Es ist zudem mit einer Länge von 88,9 mm und einem Durchmesser von 78,3 mm sehr kompakt.

 

Wird das Objektiv an einer Fujifilm X-T3 verwendet, wiegt die Kombination nur 979 Gramm. In Verbindung mit einer Fujifilm X-T30 liegt das Gewicht sogar bei lediglich 823 Gramm. Aufgrund seiner Vielseitigkeit, seiner kompakten Abmessungen und seines geringen Gewichts ist das XF16-80mm somit auch ein ideales Reiseobjektiv.

 

Das 5-fach Universal-Zoomobjektiv verwendet eine optische Konstruktion aus 16 Linsen in 12 Gruppen. Dazu gehören drei asphärische Linsen sowie eine asphärische ED-Linse. So gewährleistet die  Objektiv-Konstruktion eine gleichmäßig hohe Abbildungsleistung vom Zentrum bis zu den Rändern sowie eine effektive Minimierung von Aberrationen.

Kompakt, wetterfest und staubgeschützt: das neue
Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR.

 

Das neue Zoomobjektiv verfügt über ein optisches Bildstabilisierungssystem, das bis zu 6 EV-Stufen längere Verschlusszeiten erlaubt. Somit lässt sich das Objektiv in einer Vielzahl von Situationen, z.B. auch bei schwierigen Lichtverhältnissen, einsetzen.

 

Darüber hinaus verfügt das XF16-80mm über eine besonders schnelle, präzise und leise Innenfokussierung, die von einem leistungsfähigen Schrittmotor gesteuert wird.

 

Zoom-, Blenden- und Fokusring bieten einen hohen Bedienkomfort. Zudem ist das Objektiv spritzwasser- und staubgeschützt. Es ist auch bei Temperaturen von bis zu minus zehn Grad Celsius einsatzbereit. In Verbindung mit einem ebenfalls wetterfest abgedichteten Fujifilm Kameragehäuse (z.B. X-Pro2, X-T1/T2/T3 oder X-H1) können Fotografen damit selbst bei leichtem Regen und in staubiger Umgebung bedenkenlos fotografieren.

 

Das FujinonXF16-80mmF4 R OIS WR soll ab Ende September 2019 im Handel verfügbar sein.

 

Preis:

FujinonXF16-80mmF4 R OIS WR: ca. 850 Euro.

18.07.2019
Mit dem neuen FujinonGF50mmF3.5 R LM WR kündigt Fujifilm das kleinste und leichteste GF Objektiv für das Fujifilm GFX System an. Die kompakte Festbrennweite für das spiegellose GFX System besitzt ein Gewicht von nur 335 Gramm. In Verbindung mit der Fujifilm GFX 50R wiegt die Kombination lediglich 1.110 Gramm.
...Klick zum Weiterlesen
Neu von Fujifilm: Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR
Mit dem neuen FujinonGF50mmF3.5 R LM WR kündigt Fujifilm das kleinste und leichteste GF Objektiv für das Fujifilm GFX System an. Die kompakte Festbrennweite für das spiegellose GFX System besitzt ein Gewicht von nur 335 Gramm. In Verbindung mit der Fujifilm GFX 50R wiegt die Kombination lediglich 1.110 Gramm.

 

Kompakte Kombi für die Street- und Reisefotografie in höchster Qualität:
das FujinonGF50mmF3.5 R LM WR an einer GFX-Modell von Fujifilm.

 


Zusammen mit der Fujifilm GFX 50R ergibt die Kombination mit dem neuen Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR das bislang leichteste GFX Kit. Somit empfiehlt es sich besonders auch für die Street- und Reisefotografie.

Der wetterfeste Objektiv-Tubus ist gegen Spritzwasser sowie Staub abgedichtet und absolut verlässlich im professionellen Einsatz, selbst bei widrigen Wetterverhältnissen und bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius.

Fujinon GF Objektive sind von höchster Qualität und bieten eine exzellente Auflösung sowie eine exakte Farbtonwiedergabe. Möglich wird dies durch das herausragende optische Design und die innovativen Produktionstechnologien. Hierbei werden Linsenoberflächen mit einer Präzision im Sub-Mikron-Bereich poliert.

 

Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR.

 

Das Know-how stammt aus vielen Jahren der Entwicklung von Fujinon Objektiven, die Maßstäbe gesetzt haben. So wurden beispielsweise Fujinon Objektive für den Broadcast-Bereich erst kürzlich von der US-Fernsehakademie mit dem Engineering Emmy® Award ausgezeichnet.

GF Objektive können das volle Potenzial der spiegellosen Digitalkameras FujifilmGFX100, GFX 50S und GFX 50R nutzen. Zusammen mit der speziellen Farbwiedergabe-Technologie von Fujifilmbieten diese Objektive eine Bildqualität auf höchstem Niveau.



Die wichtigsten Merkmale des FujinonGF50mmF3.5 R LM WR:

 

1. Ultrahohe Bildqualität
Das Objektiv besteht aus neun Elementen in sechs Gruppen, inklusive einer asphärischen Linse. Dies reduziert chromatische Aberrationen und sorgt für eine exzellente Abbildungsleistung. Außerdem hat das Objektiv ein geringes Fokus-Breathing und ist dadurch auch für Videoaufnahmen sehr gut geeignet.

 

2. Kompakt
Das Objektiv ist klein (Φ84x48mm) und leicht (335 Gramm). In Kombination mit der GFX 50R ist es ideal für die Street- und Reisefotografie geeignet.



3. Schneller Autofokus
Der Autofokus wird von einem lautlosen, hochpräzisen und schnellen Linearmotor angetrieben.



4. Robust
Das Objektiv ist an 10 Stellen gegen das Eindringen von Staub und Spritzwasser abgedichtet, so dass es auch bei widrigen Wetterbedingungen und auch bei Temperaturen bis minus zehn Grad Celsius eingesetzt werden kann.


Das Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR soll ab September 2019 im Handel verfügbar sein. Damit wächst das GF Objektiv-Sortiment auf insgesamt zehn Objektive.



Preis:

Fujinon GF50mmF3.5 R LM WR: ca. 1.050 Euro

 

18.07.2019
Der traditionelle Elektronik-Konzern und Hersteller von Speichermedien soll ab Oktber Kioxia heißen. Der neue Name kombiniert das japanische Wort für "Speicher" mit dem griechischen Wort für "Wert".
...Klick zum Weiterlesen
Toshiba Memory: Neustart als Kioxia
Der traditionelle Elektronik-Konzern und Hersteller von Speichermedien soll ab Oktber Kioxia heißen. Der neue Name kombiniert das japanische Wort für "Speicher" mit dem griechischen Wort für "Wert".

Als Folge der Umfirmierung von Toshiba in Kioxia wird auch die Europäische Vertretung des Konzerns ab dem 1. Oktober 2019 offiziell seinen Namen von Toshiba Europe GmbH in Kioxia Europe GmbH ändern.

Der Name Kioxia (gesprochen kee-ox-ee-uh) soll von allen Toshiba Tochtergesellschaften möglichst gleichzeitig übernommen werden.

 

 

Auf zu neuen Ufern: Aus Toshiba wird ab 1.Oktober 2019  Kioxia.


Kioxia ist eine Kombination aus dem japanischen Wort "kioku", was soviel bedeutet wie Speicher/Gedächtnis/ Erinnerung und dem griechischen Wort "axia" das für "Wert" steht. Die Mischung von "Memory" und "Value" zu Kioxia Unterstreicht das Ziel des Unternehmens die Welt mit "Memory" zu unterstützen. Kioxia will eine neue Ära von "Memory", getrieben durch den schnell wachsenden Bedarf von Speicher- und Prozessoren mit hohen Kapazitäten und hoher Leistung. Das soll das Unternehmen in die Lage versetzen als führender Hersteller von Flash-Speichern nachhaltig über viele Jahre zu wachsen.

 

 

Sacy J. Smith, Vorstandsvorsitzender der Toshiba Memory Holding.

 

“Ich freue mich, den nächsten Schritt in der Entwicklung unseres Unternehmens zu machen, um seine Position als an der Spitze der Speicherindustrie zu verbessern und auszubauen", sagt Stacy J. Smith, Executive Chairman der Toshiba Memory Holdings Corporation.

Toshiba Memory Corporation hat den technologischen Fortschritt von Flash-Speichern durch die Einführng von NAND Flash Speichern 1987 und die Einführung der jüngsten 3D Flash Speicher, BiCS FLASH. Da die Gesellschaft durch neue Technologien wie 5G, IoT und Cloud Computing immer mehr aktive Daten erzeugt, werden mehr Speichermöglichkeiten erforderlich als je zuvor. Als Branchenpionier und weltweit führendes Unternehmen im Bereich Flash-Speicher und SSD-Laufwerken (Solid State Drives) fühlt sich Toshiba gut gerüstet die digitale GEsellschaft in eine neue Ära der Datenspeicherung zu führen.

Kioxia’s Mission ist es die Welt durch Memory vorwärts zu bringen (Uplifting the world with “memory”). Als Kerngeschäft soll Kioxia fortschrittliche Speicher Technologien für Produkte, Systeme und Dienstleistungen anbieten, die viele Wahlmöglichkeiten eröffnen und somit die Zukunft mitgestalten.

18.07.2019
Hasselblad hat als von der NASA ausgewählter Kamerahersteller die Weltraum-Mission und die Mondlandung fotografisch dokumentiert. Um dieses bedeutsame Ereignis zu feiern, stellt Hasselblad die limitierte 907X Special Edition vor. Sie umfasst das digitale Rückteil CFV II 50Cund das Kameragehäuse 907X, in mattschwarz mit der Jubiläumsaufschrift „On the Moon Since 1969“.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad 907X Special Edition zu 50 Jahre Mondlandung
Hasselblad hat als von der NASA ausgewählter Kamerahersteller die Weltraum-Mission und die Mondlandung fotografisch dokumentiert. Um dieses bedeutsame Ereignis zu feiern, stellt Hasselblad die limitierte 907X Special Edition vor. Sie umfasst das digitale Rückteil CFV II 50Cund das Kameragehäuse 907X, in mattschwarz mit der Jubiläumsaufschrift „On the Moon Since 1969“.

hasselbladonderedition

Durch die Einzigartigkeit der ersten menschlichen Schritte auf einem anderen Himmelskörper wird die Apollo 11 Mond-Mission des Jahres 1969 als einer der außergewöhnlichsten Momente der Geschichte angesehen. Befestigt an der Brust des Astronauten Neil Armstrong, wurde die silberne Hasselblad Data Camera (HDC) auf dieMondober äche mitgenommen. Ausgestattet war diese mit einem Zeiss Biogon 60 mm ƒ/5,6 Objektiv und einem 70 mm Filmmagazin, welches nie zuvor außerhalb der Erde getestet wurde. Eine zweite schwarze Hasselblad Electric Camera (HEC) mit einem Zeiss Planar 80 mm ƒ/2,8 Objektiv wurde für Aufnahmen aus dem Inneren der Landefähre Eagle genutzt. Mit der dritten HEC fotografierte Michael Collins an Bord des Kommandomoduls, welches in der Mondumlaufbahn verblieb. Beständig gegenüber extremen Temperaturen und dem Mangel an Schwerkraft im All, fingen die Kameras von Hasselblad diesen einzigartigen Moment tadellos ein. Hierdurch konnten die Astronauten den Rest der Welt an dem teilhaben lassen, was sie auf dem Mond erleben durften. Die Aufnahmen der HDC und HEC gaben nicht nur wissenschaftliche Einblicke, sondern wurden darüber hinaus auch als legendäre Wunderwerke weltweit anerkannt. Nur diese von Michael Collins verwendete HEC wurde zurück zur Erde gebracht, die anderen beiden HDC und HEC wurden auf der Mondoberfläche, beziehungsweise in der Mondlandefähre belassen, da für die erfolgreiche Rückkehr strenge Gewichtsvorgaben eingehalten werden mussten. Soviel wir wissen sind diese seit 1969 auf dem Mond.

Hasselblad feiert mit der 907X Special Edition seine Kameras, welche die fotografische Dokumentation der ersten Mondlandung ermöglicht haben. Die limitierte Edition umfasst das digitale Rückteil CFV II 50C und das Kameragehäuse 907X, jeweils in mattschwarz, genauso, wie die HEC, die zurück zur Erde gebracht wurde. Das digitale Rückteil trägt die Jubiläumsaufschrift „On the Moon Since 1969“ und erinnert damit an die vor 50 Jahren auf der Mondober äche zurückgelassenen HDC und HEC. Das CFV II 50C und das 907X verbinden die Geschichte Hasselblads zusammen in einem System.

Durch die Kombination des CFV II 50C mit dem kleinsten von Hasselblad gebauten Kameragehäuses, dem 907X, entsteht somit eine besonders kompakte spiegellose digitale Kamera. Sie bietet durch den neigbaren Bildschirm des CFV II 50C ein wahrlich einzigartiges fotografisches Erlebnis, welches den klassischen V-System-Aufnahmestil auf Hüfthöhe ermöglicht. Mit dem 907X-Gehäuse, angebracht am CFV II 50C, haben Fotografen einen umfassenden Zugriff auf die qualitativ hochwertigen XCD-Objektive mit automatischem Fokus und automatischer Belichtung. Zusammen mit dem XH-Adapter lassen sich alle HC/HCD-Objektive am 907X verwenden. Mit aktivem elektronischem Verschluss und XV- bzw. XPan-Adaptern ist darüber hinaus auch die Nutzung von V-System- und XPan- Objektiven möglich. Zusätzlich wird das 907X-Gehäuse den Einsatz einer Reihe an Objektiven und Adaptern von Drittherstellern, ebenfalls mit gesetztem elektronischem Verschluss, ermöglichen.

Die 907X Special Edition kostet ?6500 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

18.07.2019
Mit den Softwarelösungen YouDesign PhotoBook und YouDesign Calendar von AquaSoft lassen sich individuelle Fotobücher und Fotokalender erstellen. Ab sofort ist die Software auch für Mac-Anwender verfügbar.
...Klick zum Weiterlesen
YouDesign PhotoBook und YouDesign Calendar jetzt auch für Mac
Mit den Softwarelösungen YouDesign PhotoBook und YouDesign Calendar von AquaSoft lassen sich individuelle Fotobücher und Fotokalender erstellen. Ab sofort ist die Software auch für Mac-Anwender verfügbar.

 

 

Demnächst auch als Version für Mac: YouDesign PhotoBook
und YouDesign Calendar von  Aquasoft.

 

Mit YouDesign PhotoBook können Anwender das Layout ihres Fotobuchs aus derzeit 300 anpassbaren Bildelementen sowie hunderten Dekorationselementen gestalten. Es stehen zahlreiche Hintergründe zur Wahl, auf denen die Aufnahmen noch besser in den Vordergrund treten. Mit YouDesign Calendar lassen sich Küchen-, Familien- oder Jahreskalender demnächst auch auf Mac Computern gestalten.

 

Zusätzlich zu den Fotos, lassen sich Texte und originelle Effekte hinzufügen. Bei beiden Versionen gilt die freie Wahl für die Druckerei zur Ausgabe der Ergebnisse. Somit lässt sich der passende Anbieter zum besten Preis finden. Alternativ können die fertig gestalteten Fotobücher oder Kalender als PDF exportiert und auch zuhause gedruckt werden.

 

Screenshot der Bedieneroberfläche von YouDesign PhotoBook.

 

„Seit unserer Gründung bieten wir unsere Services für Windows-User an und möchten nun auch Apple-Nutzer von unseren kreativen und einfach zu handhabenden Software-Lösungen überzeugen“, erklärt Steffen Binas, Geschäftsführer der AquaSoft GmbH. Das beliebte und mehrfach prämierte Fotobuch-Tool YouDesign PhotoBook wird somit auch am Mac (ab OSX 10.11) genutzt werden können. Projekte, die in der Windows-Version gestartet wurden, lassen sich problemlos am Mac öffnen und weiterführen.

 

YouDesign PhotoBook

 

 

YouDesign PhotoBook von AquaSoft ermöglicht die individuelle Gestaltung von Foto zu zahlreichen Anlässen: Hochzeiten, Urlaube, Familienfeste oder die Taufe. Die Bilder werden per Drag & Drop auf die Buchseiten gesetzt und in einer Ablage gesammelt. Je nach Anlass, kann aus derzeit zwanzig verschiedenen Vorlagen das passende Layout gewählt werden. Wurden die Bilder in Fotobüchern früher noch mit Stickern versehen, können diese heute in der Software einfach per Klick mit beispielsweise trendigen Emojis versehen werden. Auch die Integrationen von Texten oder persönlichen Widmungen – klassischerweise für Geburtstage oder Hochzeiten – ist problemlos möglich. Weiterhin können Rahmen und zahlreiche Filtereffekte ausgewählt werden, welche die Erinnerungen an den letzten Urlaub oder das große Familienfest noch einmal aufleben lassen und das Fotobuch zu einem ganz persönlichen Geschenk machen.

 

YouDesign Calendar

 

 

YouDesign Calendar bietet individuelle Gestaltungsmöglichkeiten Ein Kalender hängt auch heute noch in jedem Zuhause und fällt, sofern er selbst gestaltet wurde, doppelt ins Auge. Jeder Kalender lässt sich flexibel gestalten und mit persönlichen Erinnerungen füllen. Im ersten Schritt werden Format und Zeitraum gewählt, danach werden die Fotos eingefügt und mit Effekten oder persönlichen Anekdoten versehen. Per Klick kann die passende Schriftform ausgewählt werden. Egal ob Wochen-, Jahres-, Wand- oder Familienkalender – die Software bietet für jeden Bedarf flexible und passende Vorlagen mit freier Nachbearbeitung sowie hunderte Dekorationselemente sowie Hintergründe. Geburtstage und wichtige Termine können in Ereignislisten gespeichert und wiederverwendet werden. Zwar ist es bis Weihnachten noch etwas hin, aber auch die Gestaltung eines Adventskalenders ist mit YouDesign Calendar problemlos möglich.

 

 

Screenshot: YouDesign Calendar von Aquasoft.

 

AquaSoft YouDesign PhotoBook und AquaSoft YouDesign Calendar werden für den Mac ab diesem Herbst erhältlich sein.

 

Preis:
AquaSoft YouDesign PhotoBook und AquaSoft YouDesign Calendar: jeweils 47 Euro
AquaSoft YouDesign PhotoBook Pro und AquaSoft YouDesign Calendar Pro: jeweils 97 Euro.

 

 

17.07.2019
Von der Bildbearbeitung, dem Brennen von Discs bis zu neuen Fotokunstfiltern reicht die Funktionsvielfalt von Roxio Toast. Das Programm hält ein komplettes Paket an Werkzeugen für Multimedia-Aufgaben am Mac bereit.
...Klick zum Weiterlesen
Roxio Toast 18: Multimedia-Toolkit für Mac-Anwender
Von der Bildbearbeitung, dem Brennen von Discs bis zu neuen Fotokunstfiltern reicht die Funktionsvielfalt von Roxio Toast. Das Programm hält ein komplettes Paket an Werkzeugen für Multimedia-Aufgaben am Mac bereit.

 

Toast 18 für Mac gibt es als Pro und Titanium versionen.

 

Mit Roxio Toast 18 lassen sich spielend leicht Video- und Audiodateien aufnehmen, bearbeiten, konvertieren, auf Discs brennen und Dateien verschlüsseln. Die neue im Paket enthaltene Software Roxio Akrilic™ verwandelt auf Wunsch Fotos mit der KI-basierten Smart Art-Technologie in digitale Kunstwerke.

„Roxio Toast 18 liefert ein umfassendes und erschwingliches Set an digitalen Medienwerkzeugen“, sagt Michel Yavercovski, Senior Director of Product Management bei Roxio.

 

 

Roxio Toast 18 für Mac kommt mit vielen neuen Fotofiltern.

 

Toast® 18 Titanium macht es einfach, Musik, Videos, Fotos und Dateien aufzunehmen, zu bearbeiten, zu konvertieren, zu brennen, zu kopieren und zu teilen. Toast MyDVD® erstellt und brennt DVDs mit Menüs, Kapiteln und Musik. Roxio Secure Burn™ schützt und verschlüsselt Daten und erstellt Mac- und Windows-kompatible Formate. MultiCam Capture™ und MultiCam Editing ermöglichen die Aufnahme und Bearbeitung aus zwei Kamera-Perspektiven.

 

Roxio Toast 18: Ein komplettes Werkzeugpaket für den Bildbearbeitungsworkflow am Mac.

 

Toast® 18 Pro unterstützt bis zu vier MultiCam-Streams und Blu-Ray Disc Authoring. WinZip® Mac 7 ermöglicht das Zippen, Entpacken, Schützen und Teilen von Dateien für Cloud-basierten Datenaustausch, darunter iCloud, Dropbox und Google Drive. Rund 100 Vorlagen für Toast MyDVD unterstützen die DVD- oder Blu-Ray Titel- und Menügestaltung. Überzeugende Ergebnisse gestattet Painter® Essentials 6, der unterschiedliche traditionelle Mal- und Zeichentechniken simuliert. AfterShot 3™ hilft beim Entwickeln von RAW-Dateien, dem Organisieren, Korrigieren und Optimieren von Fotos.


Roxio Toast 18 Titanium und Roxio Toast 18 Pro sind direkt von www.roxio.com erhältlich.

 

Preis:
Roxio Toast 18 Titanium: ca. 90 Euro
Roxio Toast 18 Pro: ca. 140 Euro

16.07.2019
Die neue Sony Alpha 7R IV ist mit dem weltweit ersten, rückwärtig belichteten 61 MP Vollformat-Bildsensor ausgestattet. Die neue spiegellose Vollformat-Kamera von Sony bietet neben der hohen Auflösung einen Dynamikbereich auf dem Niveau aktueller Mittelformat-Kameras.
...Klick zum Weiterlesen
Sony Alpha 7R IV mit 61 MPix-35mm Kleinbildsensor
Die neue Sony Alpha 7R IV ist mit dem weltweit ersten, rückwärtig belichteten 61 MP Vollformat-Bildsensor ausgestattet. Die neue spiegellose Vollformat-Kamera von Sony bietet neben der hohen Auflösung einen Dynamikbereich auf dem Niveau aktueller Mittelformat-Kameras.

Trotz ihres 35-mm-KB-Sensorformats besitzt die neue Alpha 7 R IV ein kompaktes, leichtes Gehäuse und bietet laut Sony volle High-Speed-Leistung. Im Sony Programm ist sie das Modell mit der bisher höchsten Auflösung. Sie verspricht eine beeindruckende Bildqualität mit hoher Auflösung und großem Dynamikumfang. Hinzu kommt nach Herstellerangaben ein schneller Autofokus auch bei High-Speed-Serienaufnahmen.


Zur Ausstattung des professionellen Spitzenmodells zählen der weltweit erste rückwärtig belichtete Exmor R CMOS 35 mm Vollformat Bildsensor mit 61 MP und BIONZ X Bildprozessor der neuesten Generation, ein Echtzeit-Autofokus mit Augenerkennung für Filmaufnahmen sowie ein erweitertes Echtzeit-Tracking plus Echtzeit-AF mit Augenerkennung für Fotoaufnahmen und einen Modus mit APS-C Zuschnitt bei beeindruckend hoher Auflösung von 26,2 MP.

 

Das neue Flaggschiff von Sony: Die Alpha 7R IV.

 

Die Kamera unterstützt eine erweiterte Vernetzung und Bedienbarkeit für High-Speed-WiFi, drahtlose PC-Remotevernetzung, drahtlose FTP-Übertragung und eine schnelle USB-Datenübertragung.

 

Mit der Alpha 7R IV lassen sich professionelle 4K-Filmaufnahmen mit vollständiger Pixelanzeige ohne Pixel-Binning im Super-35-mm-Modus erstellen. Gleichzeitig verfügt sie über S-Log 3 und eine Unterstützung für HDR-Workflows. Bei einer Verwendung der neuen Mikrofone von Sony mit XLR-Adapter liefert der Multi Interface Shoe mit Digital-Audio-Schnittstelle Aufnahmen in hoher Klangqualität.

 

Die rückwärtig belichtete Konstruktion des neuen Sensors und die wirksame Rauschunterdrückung sorgen für ultrageringes Rauschen und hohe Empfindlichkeit und damit für eine maximale Bildqualität. Darüber hinaus bietet die Kamera einen beeindruckenden Dynamikumfang von 15 Stufen bei niedriger Empfindlichkeit für nahtlose, natürliche Abstufungen von dunklen Schatten bis zu hellen Lichtern. Von den neuesten Alpha Kameras übernommene Algorithmen stellen zudem eine herausragende Farbwiedergabe sicher.

 

Sony Alpha 7R IV bietet einen rückwärtig belichteten CMOS Vollformatsensor mit 61 Megapixel.

 

In das neue Vollformatmodell ist ein 5-achsiges Bildstabilisierungssystem integriert, das für die hochauflösenden Aufnahmefunktionen dieser Kamera optimiert wurde, sodass ein Verschlussgeschwindigkeitsvorteil von 5,5 Stufen erreicht werden kann. Der Verschluss wurde zudem angepasst, um selbst geringe Bewegungen zu reduzieren, die sonst zu Verwacklungen führen könnten.

 

Der Sucher der Alpha 7R IV besitzt mit 5, 76 Millionen Pixeln die derzeit höchste Auflösung aller Kameras von Sony und kann auf Bildwiederholraten von 60 oder 120 Bildern pro Sekunde eingestellt werden.

Darüber hinaus wurde der Pixel Shift Multi Shooting Modus für die neue Kamera weiterentwickelt. dieser setzt bis zu 16 Bilder in voller Auflösung zu einer neuen Aufnahme zusammen. Dabei verstellt die Kamera den Sensor präzise in 1- oder 0,5-Pixel-Schritten, um schließlich 16 einzelne Aufnahmen in unterschiedlicher Pixelzahl mit insgesamt 963,2 Mio. Pixeln zu erstellen. Diese werden anschließend in der Imaging Edge Desktopanwendung zu einem Bild mit 240,8 Millionen Pixeln (19.008 x 12.672 Pixel) zusammengesetzt. Der optimierte Modus eignet sich vor allem für Architekturaufnahmen, Kunstfotografie und alle sonstigen statischen Aufnahmemotive.

 

Verbesserte Bedienelemente sollen die Handhabung
der neuen Alpha R 7IV von Sony erleichtern.

 

Die Alpha 7R IV Vollformatkamera kann bei bis zu 10 Bildern pro Sekunde mit durchgängig präzisem AF-/AE-Tracking für ca. 7 Sekunden Bilder in voller Auflösung mit 61 MP (JPEG/RAW) bzw. ca. 3-fach solange im auf APS-C Größe zugeschnittenen Modus mit 26,2 MP aufnehmen.

 

Das weiterentwickelte Fokussiersystem der Alpha 7R IV umfasst 567 AF-Phasendetektionspunkte, die rund 74 Prozent des Bildbereichs abdecken, sowie 425 AF-Kontrastpunkte für zusätzliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit bei schwachem Licht und sonstigen Aufnahmesituationen, für die sich der Kontrast-AF optimal eignet. Die höhere AF-Sensordichte und die überarbeiteten Tracking-Algorithmen der neuen Kamera verbessern die Tracking-Leistung deutlich, sodass nun auch komplexe oder plötzliche Bewegungen des Motivs zuverlässig und genauer als je zuvor verfolgt werden.

 

Die Alpha 7R IV unterstützt zudem Echtzeit-AF mit Augenerkennung, der die Augenposition mithilfe künstlicher Intelligenz in Echtzeit erkennt und verarbeitet und das Auge des Motivs so durchgängig ultragenau fokussiert. Diese Funktion steht für Aufnahmen von Menschen oder auch von Tieren zur VErfügung. Dabei kann je nach Aufnahmesituation zwischen AF mit Tier- oder Menschenaugenerkennung gewechselt werden. Daneben ist eine Echtzeit-Tracking-Funktion verfügbar, die mithilfe eines neu entwickelten Motiverkennungsalgorithmus für noch präzisere Motivverfolgung und dauerhaftes Fokussiersystem-Tracking sorgt. Der Anti-Flimmer-Aufnahmemodus erkennt automatisch Neonlicht und künstliche Beleuchtung und minimiert entsprechende Auswirkungen auf das endgültige Bild.

 

Optimierte Vernetzung für professionelle Workflows

 

Die Kamera ist mit einer Reihe moderner Vernetzungsfunktionen für professionelle Workflows ausgestattet. Sie bietet WLAN mit Unterstützung für das übliche 2,4-GHz-Band sowie das 5-GHz-High-Speed-Band, damit Daten schneller und stabiler übertragen werden. Auch eine drahtlose PC-Remote-Vernetzungsfunktion (drahtlose Tethering-Aufnahmen) ist mit der neuen Alpha 7R IV verfügbar.

 

Neben High-Speed-WiFi und drahtloser PC-Vernetzung ist die neue Vollformatkamera zudem mit einem SuperSpeed USB (USB 3.2 Gen 1) USB Type-C Anschluss ausgestattet, der eine ultraschnelle Datenübertragung unterstützt und die Datenübertragungsrate in Kombination mit der Imaging Edge Software gegenüber der Alpha 7R III fast verdoppelt. Die Kamera bietet zudem FTP-Datenübertragung mit, die Bilder bereits an einen angegebenen FTP-Remote-Server sendet, während Bilder noch aufgenommen oder gesichtet werden.

 

 

Eine klare Gliederung der Bedienelemente auch auf der Oberseite der Kamera.

 

Um effiziente, vernetzte High-Speed-Workflows für Profis zu unterstützen, hat Sony Version 2.0 der Imaging Edge Desktopanwendungen (Remote/Viewer/Edit) angekündigt. Mit „Remote“ können Benutzer über den PC-Bildschirm Kameras steuern und Live-Aufnahmen überwachen. Mit „Viewer“ lassen sich Fotos auch in großen Bibliotheken schnell als Vorschau anzeigen, bewerten und auswählen. Mit „Edit“ lassen sich aus RAW-Daten hochwertige Aufnahmen erstellen.

 

Für die möglichst unkomplizierte Bildübertragung kann die Kamera mit der neuesten Version der Imaging Edge Mobile Anwendung von Sony Bilder nun auch bei Trennung von der Stromversorgung an ein verbundenes Smartphone übertragen.

 

4K und Profi-Filmfunktionen mit hoher Auflösung

 

Neben den beeindruckenden Funktionen für Fotoaufnahmen ist die Alpha 7R IV mit 4K Videoaufzeichnungen (3840 x 2160 Pixel) und vollständiger Pixelanzeige ohne Pixel-Binning im Super-35-mm-Modus auch eine hervorragende Filmkamera, die 4K Inhalte mit hohem Detailreichtum und herausragender Tiefe liefert. S-Log 2 und S-Log 3 sorgen zudem für eine hoch flexible Farbgestaltung und S-Log 3 bietet einen Dynamikumfang mit bis zu 14 Stufen. Auch HLG (Hybrid Log-Gamma)[xiv] ist mit der Alpha 7R IV verfügbar, um direkte HDR-Workflows zu unterstützen.

 

Für den Autofokus bei Videoaufnahmen nutzt diese vielseitige neue Vollformat-Kamera ein optimiertes schnelles Hybrid-Autofokussystem, das den Autofokus beim Filmen beschleunigt und nahtloser und stabiler macht – sogar, wenn sich vorübergehend ein Gegenstand vor das Motiv schiebt. Die Touch Tracking Funktion für Filmaufnahmen erfasst das gewünschte Motiv zudem mit nur einer Berührung des Displays.

 

Die neue Alpha 7R IV ist die erste Kamera von Sony mit Echtzeit-AF mit Augenerkennung für Filmaufnahmen. Ist diese Funktion aktiviert, wird das Auge der anvisierten Person automatisch präzise und zuverlässig verfolgt, sodass sich Filmemacher ganz auf das Motiv konzentrieren können.

 

Zudem sind Intervallaufnahmen für Zeitraffervideos sowie Full HD-Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde, Zeitlupe und Zeitraffer und viele weitere Funktionen verfügbar.

 

 

 

Optimierung von Konstruktion, Design und Anpassungsmöglichkeiten

 

Design und Bedienmöglichkeiten der neuen Alpha 7R IV wurden überarbeitet. Dabei wurden viele Wünsche der Sony Profi-Community berücksichtigt. Die Kamera ist für maximale Beständigkeit im Bereich Staub-und Spritzwasserschutz noch weiter optimiert.Dazu wurden alle Verbindungsstellen am Gehäuse, die Akkufachabdeckung und die Mediensteckplätze zusätzlich abgedichtet. Das GEhäuse besteht aus einer relativ leichten, robusten Magnesiumlegierung. Der überarbeitete, extrastabile Objektivanschluss ist mit sechs Schrauben ausgestattet.

 

Weitere Verbesserungen des Gehäusedesigns sind der neu gestaltete Griff, der besser und sicherer in der Hand liegt, der größere Durchmesser und das optimierte Feedback der AF-EIN-Taste, der neu designte Mehrfachauswahl-Joystick für die spontane Steuerung, eine Sperrtaste für das Belichtungskorrekturrad und eine neue Form und Position des rückseitigen Drehrads.

 

Die Kamera ist mit zwei UHS-II-kompatiblen Mediensteckplätzen ausgestattet, die schnellere Lese-/Schreibvorgänge ermöglichen.

 

 

Sind bei professionellen Kameras inzwischen Standard: zwei Speicherkarte-Slots.

 


Fast alle Kameraeinstellungen lassen sich auf einer Speichersteckkarte speichern und von dieser laden. Auf einer Karte können bis zu 10 Kombinationen gespeichert und in jedes Kameragehäuse desselben Typs geladen werden.

 

Trotz der 1,5-fachen Pixelzahl wurde auch die Akkulaufzeit verbessert. sie reicht für bis zu 670 Fotoaufnahmen pro Ladevorgang. Um die Betriebsdauer weiter zu verlängern, sind in dem optionalen VG-C4EM Vertikalgriff zwei NP-FZ100 Akkus untergebracht und der optionale Mehrfachakkuadapter (NPA-MQZ1K) kann bis zu vier Z Akkus aufnehmen. Zudem lässt sich das Gehäuse über den USB-Anschluss mit Strom versorgen.

Sony hat auch ein umfangreiches neues Zubehörsortiment für die Alpha 7R IV eingeführt.


Alle Produktdetails finden Sie hier...


Diie neue Alpha 7R IV von Sony soll ab August 2019 verfügbar sein.

Preis:
Sony Alpha 7R IV: ca. 4.000 Euro

 

 

16.07.2019
Shutterstock Elements bietet Videoeffekte erstellt von Branchenprofis, darunter 4K-Linsenreflexionen, Übergänge und faszinierende Video-Sets mit Rauch, Feuer und Explosionen.
...Klick zum Weiterlesen
Shutterstock Elements – Videoeffekten für Filmemacher in Kinoqualität
Shutterstock Elements bietet Videoeffekte erstellt von Branchenprofis, darunter 4K-Linsenreflexionen, Übergänge und faszinierende Video-Sets mit Rauch, Feuer und Explosionen.

Der Anbieter von qualitativ hochwertigen Inhalten, Tools und Services Shutterstock startet unter der Marke Shutterstock Elements ein neues Footage-Angebot. Mehr als 3.000 Videoeffekte, aufgenommen in Kinoqualität, wurden der Website hinzugefügt. Dort finden sich Übergänge, Linsenreflexionen, visuelle Effekte (VFX), Video-Sets, Film Overlays und Head-up-Display- sowie User Interface-Elemente. Elements ist mit allen gängigen Videobearbeitungsprogrammen kompatibel und enthält zudem detaillierte Tutorials zur Optimierung von Effekten.

 

 

Shutterstock startet Angebot von kuratierten Footage-Sammlungen mit
Film- und Videoeffekten in Kinoqualität

 

Der Bedarf an Videoinhalten steigt kontinuierlich. Laut Mary Meekers Internet-Trendreport 2019 machen digitale Videoinhalte heute bis zu 28 Prozent der durchschnittlichen täglichen Sehdauer aus, und 59 Prozent der Gen Z-Nutzer nennen YouTube als ihren bevorzugten Lernkanal. Marketer reagieren auf diesen Trend, indem sie Videos zur obersten Priorität in ihrem Marketing-Mix machen. Shutterstock Elements bietet beliebte, einfach zu nutzende Videoeffekte, die jeder anwenden kann, um aufmerksamkeitsstarke Inhalte zu produzieren.

„Die Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Videos steigt, während die Budgets immer kleiner und die Zeitpläne immer straffer werden. Filmemacher, Video-Editoren, und Vlogger stehen ständig vor der Herausforderung, exzellente Inhalte zu erstellen, die aus der Masse an Videoinhalten herausstechen“, sagt Sylvain Grande, SVP of Product bei Shutterstock. „Elements ist ein One-Stop-Shop für Kreative, die Projekte in einem enormen Tempo abwickeln, und bietet Inhalte, die mit Geräten in Kinoqualität aufgenommen wurden und jedes Projekt im Handumdrehen wie eine Großproduktion aussehen lassen.“

 

 

Schneller zu eindrucksvollen Videos mit Footage von Shutterstck Elements.

 

Das neue Angebot umfasst fachkundig kuratierte Kategorien für bestimmte Genres – von Inhalten für Alltagsmomente bis hin zu Blockbuster-Actionszenen. Video-Sets wie "Yum" richten sich an Food-Vlogger und bieten zudem How-to‘s mit über 100 Elementen, darunter Bauchbinden, Übergänge, animierte Charaktere und loopfähige Hintergründe. 120 verschiedene Lightleck- und praktische Effekte in 4K-Auflösung erhalten Nutzer mit Film Overlays wie "Illuminate". Die kuratierten Kollektionen sind so konzipiert, dass sie jedes Videoprojekt qualitativ auf die nächste Ebene heben, indem besondere Elemente und Feinheiten wie Fackeln und Knistern für ein professionelleren Eindruck hinzufügt werden.

 

Die große Auswahl an Elementen reicht von digitalen Inhalten wie Übergängen und Overlays bis hin zu physikalischen Effekten wie Explosionen oder Glasbruch. Die physikalischen Inhalte wurden jeweils vor Ort mit Spezialisten und High-End-Ausrüstung gefilmt – wie zum Beispiel das Ricochet VFX-Paket, das authentische Mündungsfeuer beinhaltet, die zusammen mit Waffenexperten gefilmt wurden, oder das Detonate VFX-Paket, das Explosionen über 75 Meter Breite bietet.

 

16.07.2019
Drei LED-Leuchten für eine Vielzahl von Anwendungen hat Rollei angekündigt: Lumen Pocket ist ein kleines, leistungsstarkes LED-Licht in der Größe eines Smartphones. Lumen Ringlicht und Lumen Stick sind akkubetriebene und vielseitig einsetzbare Dauerlichter für Videoaufnahmen sowie für die Portrait- und Produktfotografie.
...Klick zum Weiterlesen
Rollei: Neue LED-Leuchten
Drei LED-Leuchten für eine Vielzahl von Anwendungen hat Rollei angekündigt: Lumen Pocket ist ein kleines, leistungsstarkes LED-Licht in der Größe eines Smartphones. Lumen Ringlicht und Lumen Stick sind akkubetriebene und vielseitig einsetzbare Dauerlichter für Videoaufnahmen sowie für die Portrait- und Produktfotografie.

Rollei diversifiziert weiter in den Smartphone- und Videomarkt. Nach den "Hear:Me" Mikrofonen und diversem Zubehör ergänzt das Unternehmen nun sein Sortiment um drei LED-Leuchten.

 

 

 

Passt in (fast) jede Tasche: Lumen Pocket von Rollei.

 

Lumen Pocket ist ein leistungsstarkes, akkubetriebenes Bicolor-LED-Licht mit 180 Leuchten, die stufenlos dimmbar sind und deren Farbtemperatur eingestellt werden kann. Das kompakte Gerät passt in jede Tasche und ist mit knapp zehn Stunden Akkulaufzeit ein praktisches Tool für Foto- und Videoaufnahmen.

 

 

Ezeugt einen angenehmen Hautton: Lumen Ringlicht von Rollei.

 

Lumen Ringlicht bewirkt einen angenehmen Hautton und erzeugt einen Ringlichteffekt in den Augen,der auf Aufnahmen deutlich zu sehen ist. Dagegen ist Lumen Stick besonders für Konturen, Highlights und kreative Lichteffekte geeignet. Wie auch Lumen Ringlicht kommt Lumen Stick in einem Komplettpaket mit Tasche und Akkus sowie einer kostenlosen Smartphone-App für iOS und Android.

 

 

Bietet 360 Farben: Lumen Stick von Rollei.

 

 

Die beiden LED-Leuchten haben jeweils 360 verschiedene Farben, die Farbtemperatur ist ebenfalls einstellbar zwischen 3200 und 9999 Kelvin. Farbe, Sättigung und Intensität sind in acht verschiedenen Farbprofilen speicherbar, so kann auf jede Situation schnell mit dem passenden Licht reagiert werden.

 

Preise:

Lumen Pocket: ca. 100 Euro
Lumen Ringlicht: ca. 300 Euro
Lumen Stick: 170 Euro

15.07.2019
Auf seiner globalen Webseite warnt Fujifilm vor fälschlich unter seiner Marke vertriebenen Farbnegativfilmen. Das Unternehmen macht darauf aufmerksam, dass ein 35-mm-Film rechtswidrig zum Verkauf angeboten wird, der das Fujifilm-Logo enthält aber ein zum Fotografieren ungeeigneter Kinofilm sei.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm warnt vor gefälschten Farbnegativfilmen
Auf seiner globalen Webseite warnt Fujifilm vor fälschlich unter seiner Marke vertriebenen Farbnegativfilmen. Das Unternehmen macht darauf aufmerksam, dass ein 35-mm-Film rechtswidrig zum Verkauf angeboten wird, der das Fujifilm-Logo enthält aber ein zum Fotografieren ungeeigneter Kinofilm sei.

Beispiel für ein nicht originales 35-mm-Produkt, das illegal das Fujifilm-Logo verwendet und aus einem Kinofilm konfektioniert ist, der der zuletzt im März 2013 auf dem Markt erhältlich war. Neben dem 250D im Foto gibt es laut Fujifilm möglicherweise weitere Typen wie 64D, 250T und 500T.

 

 

Rechtswidrig mit dem Fujifilm Logo vermarktete Farbnegativfilme.

I

n diesem Beispiel gibt es ein Zeichen "??", was auf Chinesisch "Video" bedeutet. Beim normalen 35-mm-Kassettentyp des Fujifilm ist kein „??“ angegeben.

Fujifilm wurde auf diese rechtswidrigen Produkte aufmerksam, als sie in einem Fotoladen verarbeitet wurden. Der Versuch, diese Filme in normaler Farbnegativchemie (CN-16, C41) zu verarbeiten, könnte die Entwicklungschemie verunreinigen und die Filme anderer Kunden beschädigen.

Fujifilm kann nur die Qualität der Produkte garantieren, die es herstellt und verkauft, und möchte daher sowohl Verbraucher als auch Verarbeitungslabors und Geschäfte auf die möglichen Risiken aufmerksam machen, die mit diesen rechtswidrig angebotenen Produkten verbunden sind.

 

13.07.2019
Gleichzeitig mit der spiegellosen "fp" Systemkamera hat Sigma drei neue Objektive vorgestellt, die als erste Vertreter die Einführung einer neu entwickelten Reihe leistungsstarker Objektive für spiegellose Vollformatkameras repräsentieren. Dabei handelt es sich um die Modelle 45mm F2.8 DG DN | Contemporary, 35mm F1.2 DG DN | Art und das 14-24mm F2.8 DG DN | Art.
...Klick zum Weiterlesen
Sigma: Drei neue L- und E-Mount Objektive
Gleichzeitig mit der spiegellosen "fp" Systemkamera hat Sigma drei neue Objektive vorgestellt, die als erste Vertreter die Einführung einer neu entwickelten Reihe leistungsstarker Objektive für spiegellose Vollformatkameras repräsentieren. Dabei handelt es sich um die Modelle 45mm F2.8 DG DN | Contemporary, 35mm F1.2 DG DN | Art und das 14-24mm F2.8 DG DN | Art.

 

Die drei neuen Sigma Obgjektive für  spiegellose L- und E-Mount Bollformatkameras.

 

Mit der rasant fortschreitenden Entwicklung spiegelloser Kameras, steigen auch die Erwartungen an Objektive, die sich für leistungsstarke, spiegellose Vollformatkameras eignen. Sigma hat deshalb eine neue, spiegellose Vollformat-Objektivreihe geschaffen, zu der Wechselobjektive mit noch nie dagewesenen technischen Daten und Leistungen gehören, die zudem vom kurzen Auflagenmaß spiegelloser Kameras profitieren und sich gleichzeitig in die bestehenden Sigma Konzepte „Contemporary“, „Art“ und „Sports“ einfügen. Zur Einführung der neuen Objektivreihe hat Sigma drei neue Modelle vorgestellt:

 

 

Sigma 45mm F2.8 DG DN | Contemporary

Die kompakte Größe wird bei gleichbleibend hoher Bildqualität umgesetzt und ist mit spiegellosen Vollformatkameras kompatibel. Die Festbrennweite verfeinert das Konzept der Contemporary-Produktlinie.

Eine Gegenlichtblende gehört zum Lieferumfang. Die Markteinführung ist für Juli 2019 vorgesehen.

Preis: ca. 570 Euro

 


Sigma 35mm F1.2 DG DN | Art

Das weltweit erste 35mm F1.2 als L-Mount- und Sony E-Mount-Objektiv für spiegellose Vollformat-Systeme. Die hohe Bildqualität der Art-Produktlinie, die auf Höchstleistung abzielt, wird durch die Lichtstärke F1.2 realisiert.
Zum Lieferumfang gehören Köcher, tulpenförmige Gegenlichtblende mit Verriegelung. Die Markteinführung soll noch im Juli 2019 erfolgen.

Preis: ca. 1.530 Euro

 

 


Sigma 14-24mm F2.8 DG DN | Art

Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv mit großem Durchmesser, optimiert für spiegellose Vollformatkameras.
Während die ultimative Bildqualität der Art-Produktlinie erzielt wird, verringert sich dank des exklusiven Designs für spiegellose Kameras die Größe.
Zum Lieferumfang gehören Köcher und Frontstülpdeckel. Die Markteinführung ist für August 2019geplant.

Preis: 1.530 Euro

 

12.07.2019
Ein neues Multifunktions-USB-Hub für UHS-II SD-/microSD-Karten hat Sony angekündigt. Der weltweit schnellste USB-Kartenleser macht Arbeitsabläufe für Fotografen, Videofilmer und andere Kreative effizient. Er ermöglicht eine zuverlässige Datenübertragung. Zudem erweitern die neuen Tough UHS-II SD-Karten der SF-M-Serie das Speicherkartensortiment von Sony.
...Klick zum Weiterlesen
Sony MRW-S3: Schneller Kartenleser und neue Speicherkarten
Ein neues Multifunktions-USB-Hub für UHS-II SD-/microSD-Karten hat Sony angekündigt. Der weltweit schnellste USB-Kartenleser macht Arbeitsabläufe für Fotografen, Videofilmer und andere Kreative effizient. Er ermöglicht eine zuverlässige Datenübertragung. Zudem erweitern die neuen Tough UHS-II SD-Karten der SF-M-Serie das Speicherkartensortiment von Sony.

Mit dem neuen MRW-S3 Kartenlesegerät ermöglicht Sony professionellen Fotografen und Filmern ultraschnelle, zuverlässige und effiziente Arbeitsabläufe. Der weltweit schnellste UHS-II SD-/microSD-Kartenleser und USB-Hub ersetzt gleichzeitig zahlreiche Adapter, die professionelle Fotografen, Videofilmer und andere Kreative bisher mitführen mussten, um reibungslose Arbeitsabläufe sicher zu stellen. Gleichzeitig bietet der Kartenleser zusätzliche USB Type-C-Anschlüsse zu den bereits am PC vorhandenen.

 

Erleichtert und beschleunigt Arbeitsabläufe für Fotografen und Filmer:
der MWR Multifunktions -USB-Hub von Sony.


Der Kartenleser ist eine Komplettlösung für schnellen und zuverlässigen Datentransfer in Form eines praktischen USB-Hubs. Es stellt extrem schnelle Datentransfers von bis zu 1000 MB/s sicher und nutzt damit die Geschwindigkeit jedes USB-Geräts voll aus. So können Profis alles aus ihren externen Highspeed-SSDs herausholen, wie beispielsweise den Sony SD-Karten SL-M und SL-C mit Tough-Spezifikation.

Durch die hohe Geschwindigkeit können hochauflösende RAW-Bilddateien genauso problemlos bearbeitet werden wie 4K-Videos. Das MRW-S3 unterstützt bis zu 100 Watt USB Power Delivery (USB PD) und gewährleistet dadurch stabile und zuverlässige Verbindungen mit USB-Geräten. Die USB-Leistungsanzeigen informieren die Nutzer, ob jeder Anschluss maximal mit Strom versorgt werden kann. So lassen sich plötzliche Verbindungsabbrüche aufgrund einer zu geringen Energieversorgung vermeiden.

 

Erspart eine Vielzahl von Adaptern: das neue Speicherkartenlaufwerk
MRW-S3 von Sony.

 

 

Mit seinem HDMI-Ausgangs, der 4K 30 fps unterstützt, lässt sich der MRW-S3 auch an externe Monitore anschließen, ohne dass zusätzliche Adapter benötigt werden oder dafür Steckplätze am PC geopfert werden müssen.

Das neue USB-Hub wiegt nur 95 Gramm und hat gleichzeitig ein robustes Aluminiumgehäuse mit einer welligen Oberfläche, die gegen Kratzer schützt und besonders griffig ist. Zum Lieferumfang gehört ein abnehmbares USB-C zu USB-C-Kabel, das zum Anschluss an den Host-PC genutzt werden kann. Durch den integrierten eMarker lässt sich der MRW-S3 mit diesem Kabel auch an USB 3.1 Gen 2-Geräte oder an einen USB PD AC-Adapter bis 100 Watt anschließen.

Extrem Tough

Die SD-Karten der SF-M-Serie mit Tough-Spezifikation sind die robustesten UHS-II-SD-Karten von Sony. Sie sind stoßfest und erfüllen die höchsten Anforderungen für Wasser- und Staubschutz. Selbst unter schwierigsten Aufnahmebedingungen sind alle gespeicherten Daten sicher geschützt, sodass sich die Nutzer unbesorgt auf ihre Arbeit konzentrieren können.

Mit ihren extrem hohen Datenübertragungsraten von bis zu 277 MB/s (Lesen) und 150 MB/s (Schreiben) eignen sich die SF-M Tough SD-Karten sowohl für Fotografen als auch Videofilmer, egal ob RAW-Bilder mit hoher Auflösung oder 4K-Videos aufgenommen werden. In Kombination mit dem USB-Hub MRW-S3 gewährleisten die Karten eine schnelle Datensicherung und kürzere Pufferzeiten, was die Arbeitsabläufe erheblich optimiert.

 

Extrem Tough: die neuen Speicherkarten der Tough  SF-M-Serie von Sony.

 

Um Anwendern noch mehr Auswahl zu bieten, bringt Sony außerdem die neue SF-E-Serie mit herkömmlichen UHS-II SD-Karten auf den Markt. Mit bis zu 270 MB/s Lese- und 120 MB/s? Schreibgeschwindigkeit ermöglichen diese Karten schnelle Transfers von Daten.

Sowohl für die Karten der SF-M-Serie mit Tough-Spezifikation als auch die Karten der SF-E-Serie steht eine kostenlose Dateirettungssoftware zur Verfügung. Damit können die Nutzer versehentlich gelöschte Daten und Fotos wiederherstellen.

 

Die neuen Speicherkarten der SF-E-Serie von Sony.

 

Beide Serien werden in den Kapazitäten 64 GB, 128 GB und 256 GB erhältlich sein und gleichzeitig mit dem neuen Multifunktions-USB-Hub MRW-S3 im Herbst 2019 auf den Markt kommen.

11.07.2019
Mit der Sigma fp stellt der japanische Kamera und Objektivhersteller die weltweit kleinste und leichteste, spiegellose Digitalkamera mit Vollformatsensor vor. Sensorauflösung beträgt 24,6 Megapixel. Durch die Verwendung des L-Mounts eröffnet sich die größte Auswahl an Wechselobjektiven von unterschiedlichen Herstellern wie Panasonic und Leica.
...Klick zum Weiterlesen
Jetzt offiziell: SIGMA kündigt die „SIGMA fp“ an
Mit der Sigma fp stellt der japanische Kamera und Objektivhersteller die weltweit kleinste und leichteste, spiegellose Digitalkamera mit Vollformatsensor vor. Sensorauflösung beträgt 24,6 Megapixel. Durch die Verwendung des L-Mounts eröffnet sich die größte Auswahl an Wechselobjektiven von unterschiedlichen Herstellern wie Panasonic und Leica.

 

Sigma fp: Kleinste und leichteste spiegellose Vollformatkamera der Welt!.

 


Die kompakte Kamera ist klein, leicht und robust genug, um sie überallhin mitnehmen zu können, dazu ist sie ausreichend ausgestattet, um hochwertige Foto- und Filmaufnahmen in höchster Bildqualität aufnehmen zu können.Diese Kamera soll nach Aussage des Herstellers die Voraussetzungen für die anspruchsvolle Fotografie  radikal verändern.

 

Die Entwickler der Sigma fp verfolgten ein offenes Konzept, das es erlaubt, die Kamera mit Objektiven und Zubehör von Sigma sowie von anderen Marken zu koppeln. Dazu steht eine Vielzahl Geräten zur Verfügung, mit der sich die Kamera an jede Situation und Aufgabe anpassen lässt.

Oberseite der Sigma fp.

 

 

Die intuitive Benutzeroberfläche erlaubt es, mit nur einem Finger zwischen dem Standbild- und dem Filmaufnahmemodus zu wechseln. Das macht die Sigma fp zu einem flexiblen, kreativen Werkzeug, das über die bisherigen Stil- und Genreunterschiede von Kameras hinausgeht.

 

Sigma hat es zur obersten Priorität gemacht, nur die Elemente und Mechanismen auszuwählen, die wirklich benötigt werden und so eine wirklich neuartige Kamera entwickelt,

 


Die kleinste und leichteste der Welt mit 35mm KB-Sensor

 

Mit Abmessungen von 112,6 × 69,9 × 45,3 mm und einem Gewicht von nur 370 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte) ist die SIGMA fp augenblicklich die kleinste und leichteste spiegellose Vollformatkamera der Welt. Sie verwendet statt des sonst bei Sigma üblichen Foveon Sensors einen rückwärtig beleuchteten 35-mm-Vollformat-Bayer-Sensor mit 24,6 effektiven Megapixeln.

 

Gleichermaßen für die professionelle Fotografie wie für
das Filmen geeignet: die Sigma fp.

 

Das kompakte Gehäuse des SIGMA fp ist auf der Vorder- und Rückseite mit einer Aluminium-Druckgusslegierung für hohe Robustheit und Wärmeleitfähigkeit versehen. Es verfügt über eine spezielle Kühlkörperstruktur und ist an 42 Stellen gegen Staub und Spritzwasser versiegelt. Mit ihrem kleinen Gehäuse und ihrer großen Flexibilität sorgt die SIGMA fp für mehr Spaß an der Vollformatfotografie unabhängig vom verwendeten Aufnahmemodus.

 

Elektronischer Verschluss für eine Vielzahl von Einstellungen

 

Die Sigma fp verzichtet auf einen mechanischen Verschluss und arbeitet vollelektronisch, wodurch äußerst leise Betriebsgeräusche möglich wurden. Selbst bei einer Bildrate von 18 Bildern/Sek. eliminiert sie nicht nur das Auslösegeräusch sondern unterdrückt selbst kleinste Erschütterungen.

 

Zudem bietet die Sigma fp eine Reihe verschiedener Farbmodi wie etwa den „Teal and Orange“-Modus, der von der in Hollywood-Filmen üblichen Farbkorrekturtechnik inspiriert ist. Jeder Modus verfügt über einen Schieberegler, mit dem die Stärke der anzuwendenden Effekte angepasst werden kann.

 

Rückseite der Sigma fp.

 

 

Die Sigma fp ist die erste Sigma-Kamera, die zusätzlich zu „Fill Light“, einer speziellen Einstellfunktion von Sigma Photo Pro, eine Tonwertkurven-Einstellfunktion verwendet. Außerdem wurden die Tasten „TONE“ und „COLOR“ geschaffen, um einen schnellen Zugriff auf die Menüs für die Klangregelung und den Farbmodus zu erhalten.

 

Erweiterte Foto- und Videofunktionen

 

Das Sigma fp verwendet eine Reihe fortschrittlicher Technologien für die Aufnahme von Fotos und Videos. Die Auto-HDR-Funktion nutzt den elektronischen Verschluss, um mehrere Bilder mit unterschiedlichen Belichtungen (3 Bilder für Standbilder und 2 Bilder für Videos) gleichzeitig aufzunehmen, die dann zu einem einzelnen Bild oder Video mit einem großen Dynamikbereich zusammengefügt werden können.

 

Mit der Cinemagraph-Funktion wird eine Mischung aus Standfotografie und Video in Form von animierten GIFs erzielt, in denen Teile eines Standbilds in Bewegung bleiben. Mit dieser Funktion lassen sich Cinemagraphs bereits in der Kamera erstellen. Diese beiden Funktionen werden allerdings zu einem späteren Zeitpunkt über ein Firmware-Update verfügbar sein.

 

L-Mount

 

Die Sigma fp verwendet den L-Mount, der sich durch ein kurzes Auflagemaß, einen großen Durchmesser und eine hervorragende Haltbarkeit auszeichnet. Bei Wechselobjektiven können zusätzlich zu der breiten Auswahl an Sigma-Objektiven auch Objektive anderer Hersteller über die L-Mount Alliance mit der Leica Camera AG und der Panasonic Corporation angesetzt werden. Mit dem Sigma Mount Converter MC-21 können auch Sigma SA Bajonett- und Sigma Canon EF Bajonett-Objektive verwendet werden.


Für die Aufzeichnung von Rohvideodaten unterstützt die Sigma fp die externe 12-Bit-Cinema DNG-Aufzeichnung. Bei 4K UHD/24fps-Aufnahmen werden Videodaten erzeugt, die auch für Kinofilmproduktionen verwendet werden können. Die Kamera unterstützt auch ALL-I-Aufzeichnungen, die für die Bearbeitung von H.264-komprimierten Videos geeignet sind.

Umfangreiches Zubehör erweitert die kreativen Möglichkeiten der Sigma fp.

 

 

Für die Videoausgabe wird USB 3.1 (GEN1) Ausgang verwendet, wodurch eine reibungslose Datenübertragung zu einem externen Aufnahmegerät möglich ist. Da sie auch kinoähnliche Benutzeroberflächen unterstützt, kann die Sigma fp direkt zu den Einstellungen für die Videoproduktion wechseln.

 

Auch die Funktion zum Abspielen von CinemaDNG-Filmen in der Kamera soll erst über ein Firmware-Update verfügbar sein, das zu einem späteren Zeitpunkt geplant ist.

 

11.07.2019
Sigma hat auf seinem You-Tube Kanal ein Video zum Konzept seiner neuen, spiegellosen Full Frame L-Mount Kamera gepostet. Der erste Eindruck: Ein innovativer, großartiger WEg zur Erneueung der kreativen Möglichkeiten in der Digitalfotografie!
...Klick zum Weiterlesen
Sigma fp: Konzeptfilm für die erste Sigma L-Mount Kamera
Sigma hat auf seinem You-Tube Kanal ein Video zum Konzept seiner neuen, spiegellosen Full Frame L-Mount Kamera gepostet. Der erste Eindruck: Ein innovativer, großartiger WEg zur Erneueung der kreativen Möglichkeiten in der Digitalfotografie!

 

 

Das Video spiegelt das Konzept von SIGMA fp wider. Dabei handelt es sich um eine spiegellose Vollbildkamera, hinter der eine brandneue Idee steht: Die SIGMA fp sprengt bisherige Grenzen und Einschränkungen, indem sie mehr Möglichkeiten zur Erweiterung der Kreativität verspricht. Das Video wurde erstellt vom dem japanischen Regisseur Tsujikawa und wurde vertont mit einer Originalmusik von Cornelius (Keigo Oyamada).
Die Essenz von "SIGMA fp", die unabhängig von Drehstil und Kategorie in jeder Richtung und Kategorie frei unterstützt werden kann, wurde in Zusammenarbeit mit dem ursprünglichen Art Director Koichiro Ashikawa und Cornelius zu einem zweiminütigen Film zusammengefasst.

10.07.2019
Mit der Leica V-Lux 5 stellt die Leica Camera AG nach eigener Aussage eine ihrer vielseitigsten Kameras vor. Sie kommt mit einem besonders leistungsfähigen Zoomobjektiv und ist mit einem neu entwickelten, großen Sensor ausgestattet, der für eine hohe Abbildungsleistung sorgen soll.
...Klick zum Weiterlesen
Leica V-Lux 5: Fexible Bridge-Kamera mit 16fach Zoom
Mit der Leica V-Lux 5 stellt die Leica Camera AG nach eigener Aussage eine ihrer vielseitigsten Kameras vor. Sie kommt mit einem besonders leistungsfähigen Zoomobjektiv und ist mit einem neu entwickelten, großen Sensor ausgestattet, der für eine hohe Abbildungsleistung sorgen soll.

 

Leica V-Lux 5

 

Die neue Leica V-Lux 5 bietet für die Ausschnittwahl einen brillanten, elektronischen OLED-Sucher sowie Touch-Display, mit denen sich die Bildkomposition komfortabel und effizient gestaltet. Der schnelle Autofokus und die hohe Serienbildgeschwindigkeit erleichtern die spontane Fotografie. Hinzu kommen innovative Aufnahme-Modi wie Focus-Stacking und Post-Focus. Ergänzt um zeitgemäße und richtungsweisende Connectivity Features die auch die Leica FOTOS App unterstützen wird die Leica V-Lux 5 zu einer leistungsfähigen, universal einsetzbaren Kamera.

 

Rückseite der Leica V-Lux 5.

 

Ob Makro-, Weitwinkel-, Standard- oder Telezoomaufnahmen, das Leica DC Vario-Elmarit 1:2,8–4/9,1–146 mm ASPH. Objektiv (25 mm bis 400 mm KB äquiv.) der V-Lux 5 erreicht im Zusammenspiel mit dem 1 Zoll großen, 20 Megapixel Sensor eine hohe Abbildungsleistung. Durch die maximalen Blendenöffnungen von f2.8 im Weitwinkel- und f4.0 im Telebereich, einer maximalen ISO-Empfindlichkeit von 12.800 und dem integrierten optischen Bildstabilisator lassen sich auch in Situationen mit wenig Umgebungslicht sehr gute Bildergebnisse erzielen.


Für schnelle Schnappschüsse kann die Leica V-Lux 5 in ca. 0,1 Sekunden auf ein Objekt fokussieren. Sie schafft bis zu 12 Serienbilder pro Sekunde. Funktionen wie Gesichtserkennung oder der 4K Burst Modus ergänzen zusammen mit innovativen Optionen wie Post-Focus und Focus-Stacking den Funktionsumfang der Kamera.

 

Seitenansicht der Leica V-Lux 5.

 

Videos kann die Leica V-Lux 5 in 4K Qualität (3.840 x 2.160 Pixel) bei 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde oder in Full HD (1.920 x 1080 Pixel) bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Das lässt viel Spielraum für kreative Eingriffe in der Nachbearbeitung. Die Leica V-Lux 5 unterstützt als erstes Modell ihrer Serie die Leica FOTOS App. Nachdem die Kamera per Bluetooth mit einem iOS- oder Android Smartphone verbunden wurde, kann die App dazu genutzt werden, die Einstellungen der Kamera vorzunehmen oder sie fernzusteuern.

 

 

Die Leica V-Lux 5 von oben.

 

Bilder können schnell und unkompliziert übertagen oder bei Bedarf bearbeitet sowie in sozialen Netzwerken geteilt werden. Zudem können GPS-Koordinaten vom Smartphone an die Kamera via Leica FOTOS aktiv übertragen werden. Die Leica V-Lux 5 kann per USB geladen werden oder zum Beispiel auch ihre Energie mittels einer Powerbank beziehen.

Die Leica V-Lux 5 ist ab sofort lieferbar.


Preis: ca. 1.200 Euro

 

10.07.2019
Die Eddy Kameragurte sind bekannt für hohe Qualität, Funktionalität und Tragekomfort. Zu dem bisherigen Sortiment an fast unverwüstlichen Eddycam Gurten kommt jetzt die Kameraschlaufe Sting-1 in Rot hinzu. Sie ermöglicht ein entspanntes Tragen einer Kamera bzw. eines Fernglases bis maximal 3,0 kg.
...Klick zum Weiterlesen
Eddycam: Handschlaufe Sting-1 in Rot
Die Eddy Kameragurte sind bekannt für hohe Qualität, Funktionalität und Tragekomfort. Zu dem bisherigen Sortiment an fast unverwüstlichen Eddycam Gurten kommt jetzt die Kameraschlaufe Sting-1 in Rot hinzu. Sie ermöglicht ein entspanntes Tragen einer Kamera bzw. eines Fernglases bis maximal 3,0 kg.

Eddycam - SLiNG-1 rot frei kompr

Neben einem modernen Design müssen Kameragurt die Fotografen in punkto Belastbarkeit, Sicherheit und Funktionalität überzeugen. Edlef Wienen hat eine breite Kollektion an ergonomischen Kamera- und Schultergurten sowie Handschlaufen aus feinstem Elchleder entwickelt, die auf ganzer Linie überzeugen. Die Eddycam Gurte, die eine edle Patina entwickeln, widerstehen problemlos drückende Hitze, eisige Kälte oder hohe Luftfeuchtigkeit.

 

Die Handschlaufe Sling-1 in Rot ist ab sofort im Handel.

Preis: 129 Euro

Weitere Produkte sind in Planung

10.07.2019
Für die ersten Selfies, Fotos, Videos und Sprachaufnahmen ist die neue "KiddyPix Blizz“ Kindekamera gedacht. Die Kamera besitzt ein mit 5cm großes LCD-Display und bietet eine Gaming-Funktion. Sie wird in zwei Versionen für Mädchen und Jungs angeboten.
...Klick zum Weiterlesen
KiddyPix: Kinderkamera mit zwei Objektiven
Für die ersten Selfies, Fotos, Videos und Sprachaufnahmen ist die neue "KiddyPix Blizz“ Kindekamera gedacht. Die Kamera besitzt ein mit 5cm großes LCD-Display und bietet eine Gaming-Funktion. Sie wird in zwei Versionen für Mädchen und Jungs angeboten.

 

KiddyPix Blizz in Pink für Mädchen.

 


Die neue KiddyPix Blizz besitzt eine Foto-Auflösung bis zu 8MPix und kann Videos mit bis zu 640x480 Pixel aufnehmen. Hinzu kommt ein 4x digitaler Zoom, eine Blitzfunktion sowie Selbstauslöser. Auch mit einem integrierten Mikrofon sowie mit einem Lautsprecher kann das Multitalent auwarten. Darübe hinaus unterhalten sechs integrierte Spiele die kleinen Besitzer. Die Aufnahmen lassen sich mit Fotorahmen und Fotoeffekte versehen. Zum Lieferumfang gehört eine robuste Hartschalen-Tasche.

 

 

KiddyPix Blizz in Blau für Jungs.

 


Mit seiner Marke „KiddyPix“ hat der Kölner Anbieter digitaler Multimedia-Produkte Easypix ein Label speziell für Kinderprodukte gestartet. Im Mittelpunkt der KiddyPix-Modellreihe stehen farbenfrohe, multifunktionale und einfach zu bedienende Kameras für den spielerischen Einstieg in die Welt der Fotografie von Mädchen und Jungs ab drei Jahren. Die ganze Bandbreite an Kinderprodukten der neuen Marke KiddyPix finden die Kunden auf der neuen Seite www.kiddypix.eu.

 

„KiddyPix Blizz“ mit zwei integrierten Objektiven für Fotos, Videos und „Selfies“

 

Mit der „KiddyPix Blizz“ stellt EasyPix nun sein neuestes Kinderkameramodell vor. Die Kamera gibt es in den Farben Pink für die Mädchen und Blau für Jungen. Die Kamera ist mit zwei Objektiven ausgestattet. Durch eine zweite Kamera auf der Rückseite kann der Nachwuchs sogar ganz einfach auch „Selfies“ aufnehmen, ohne dass die Kamera dafür umgedreht werden muss. Mit der vorderen Hauptkamera mit 4x Digital-Zoom lassen sich Fotos mit einer Auflösung von bis 2 Megapixel (1600x1200, interpoliert bis zu 8MP) sowie Videos (bis 640x480 Pixel) aufnehmen. Anschließend können die Kids ihre Selbstportraits gleich auf dem integrierten 5cm (2“) Display anschauen oder auch die mit dem integrierten Mikrofon vertonten Videos ihren Freunden vorspielen.

 

Rückseite der KiddyPix mit großem Farbdisplay und Selfie-Kamera.


Die KiddyPix Blizz zudem ein echtes Multitalent und verfügt über weitere, für Kinder sehr interessante Möglichkeiten. Mit der Gaming-Funktion können sechs verschiedene, integrierte Spiele auf dem Display der Kamera gespielt werden. Zudem können die jungen Fotografen mit der KiddyPix Blizz ihre Fotos auf dem Display mit 20 bunten Rahmen und Fotoeffekten verzieren und betrachten. Darüber hinaus können mit dem integrierten Mikrofon Töne oder Sprachaufnahmen aufgenommen und mit fünf lustigen Verzerr-Effekten abgespielt werden.

 

Frontansicht der KiddyPix Blizz.

 

Entwickelt wurde die neue Kamera für Kinder von vier bis zehn Jahren. Dabei stand ein kindergerechtes Design sfür die robuste KiddyPix Blizz im Vordergrund. Durch die dickeren Griffflächen an den beiden Außenseiten können die Kids die Kamera mit beiden Händen leicht und sicher greifen. Zudem erleichtern Die großen Bedientasten den Kindern die problemlose Handhabung. Die KiddyPix Blizz verfügt über zwei Zur Ausstattung gehört eine Blitz-Funktion und ein Selbstauslöser. Die Aufnahmen können auf MicroSD-Karten mit bis zu 32GBgespeichert werden.

 

Zum Lieferumfang gehört auch eine farblich abgestimmte, robuste Hartschalen-Tasche sowie ein USB-Kabel, ein Schraubenzieher und eine Bedienungsanleitung.

 

Technische Daten der KiddyPix Blizz
• Vorderkamera für Fotos und Videos
• Rückkamera für Selfies
• Schützende Hartschalen-Tasche inklusive
• 20 Fotorahmen und Fotoeffekte
• Sechs integrierte Spiele
• Audioaufnahme und Stimmverzerrfunktion mit fünf Effekten
• 4x digitaler Zoom
• 5cm (2″) großes Display
• Großer Doppelsucher
• Sensor 2MP Vorderkamera / 0.3MP Rückkamera
• Selbstauslöser
• Blitz-Funktion
• 110° Aufnahmewinkel
• Integriertes Mikrofon
• Integrierter Lautsprecher
• Für Micro SD-Karten bis zu 32GB (Karte nicht im Lieferumfang)
• Für 4xAA Batterien (nicht im Lieferumfang)
• Mit Micro USB-Anschluss für die PC-Verbindung
• Kameragröße 14,5 x 9,2 x 4 cm
• Gewicht 175g (ohne Batterien)
• Tragetasche 17,5 x 11 x 5,5 cm


Preis: ca. 55 Euro.

Weitere Informationen erfahen Sie hier...

 

 

09.07.2019
Das neue SEL-35F18F Weitwinkel von Sony kann mit kompakten Abmessungen und einem geringem Gewicht aufwarten. Die lichtstarke Festbrennweite für Vollformatkameras von Sony bietet somit hohen Komfort und Mobilität.
...Klick zum Weiterlesen
Sony bringt neues Weitwinkel für Alpha Vollformat-Kameras
Das neue SEL-35F18F Weitwinkel von Sony kann mit kompakten Abmessungen und einem geringem Gewicht aufwarten. Die lichtstarke Festbrennweite für Vollformatkameras von Sony bietet somit hohen Komfort und Mobilität.

 

Das neue SEL-35F18F Weitwinkel von Sony an der Alpha 7III.

 

Das neue SEL-35F18F Weitwinkelobjektiv von Sony soll sich durch eine hohe Bildqualität auszeichnen. Mit seiner maximalen Blende von F1.8 soll es eine gleichmäßig hohe Schärfe bis in die und extremer Schärfe bis in alle Ecken bieten. Aufgrund seines leisen, präzisen Autofokus ist es auch für Film- und Fotoaufnahmen gut geeignet.

 

Bei Verwendung an Kameras mit APS-C-großen Sensoren verlängert sich die effektive Brennweite auf 52,5 mm, womit es sich dort auch für Schnappschüsse oder Porträtaufnahmen anbietet.

 

 

SEL-35F18F Weitwinkel von Sony

 

Neben dem geringen Gewicht von 280 Gramm machen auch die kompakten Abmessungen mit einem Durchmesser von 65,8 mm und die Länge von 73 mm das Objektiv zu einem praktischen Reisebegleiter.

 

Die neue optische Konstruktion verwendet ein extrem asphärisches Element, das Abbildungsfehler reduziert und eine hohe Auflösung über den gesamten Bildbereich gewährleistet. Die kreisförmige Blende besteht aus neun Lamellen und sorgt so für ein schönes Bokeh. Die minimale Aufnahmedistanz von 22 Zentimetern und die maximale Vergrößerung von 0,24x ermöglichen auch Aufnahmen im Nahbereich.


Eine Fokus-Halte-Taste und eine AF/MF-Umschalttaste ermöglichen den schnellen Wechsel zwischen Autofokus und manueller Scharfstellung. Gleichzeitig ermöglicht der Fokusring mit linear ansprechender Fokuseinstellung eine exakte und rasche manuelle Fokussierung. Das staub- und feuchtigkeitsbeständige Design sorgt für einen flexiblen Einsatz auch im Außenbereich.

 

Das SEL-35F18F von Sony soll ab August 2019 in den Handel kommen.

 

Preis: ca. 700 Euro

 

09.07.2019
Kein anderer Kamerahersteller unterstreicht die Wertigkeit und Begehrlichkeit seiner Marke mehr durch elegante, hochwertige Accessoires konsequenter als Leica. Nun präsentiert der Wetzlarer Premiumanbieter limitierte Editionen eleganter Damenhandtaschen mit passenden Kamera Protektoren und Trageriemen aus feinstem italienischem und spanischem Leder.
...Klick zum Weiterlesen
Leica stellt neue Leder-Accessoires vor
Kein anderer Kamerahersteller unterstreicht die Wertigkeit und Begehrlichkeit seiner Marke mehr durch elegante, hochwertige Accessoires konsequenter als Leica. Nun präsentiert der Wetzlarer Premiumanbieter limitierte Editionen eleganter Damenhandtaschen mit passenden Kamera Protektoren und Trageriemen aus feinstem italienischem und spanischem Leder.

Die neue Accessoires Kollektion der Leica Camera wurde speziell für Frauen entworfen, die besonderen Wert auf ihr Image und die Bilder legen, die sie kreieren. Die stilvolle Leica Leder-Accessoires Kollektion umfasst eine auf 150 Stück limitierte, hochwertig geflochtene Damen Korbtasche in der Farbe Lilac sowie einen auf 250 Stück limitierten Damen Shopper in Baby blue. Ergänzt wird die Kollektion durch farblich abgestimmte Leder Protektoren und Trageriemen für die zeitlos-elegante Leica Q2 Kamera. Die Leder-Accessoires Kollektion aus feinstem italienischem und spanischem Leder wurde in Europa entworfen und handgefertigt.

Die Kollektion wurde entwickelt, um nicht nur die Kamera stets griffbereit zu haben, sondern auch, um den anspruchsvollen Fotografinnen unterwegs den unverwechselbaren Leica Stil zu verleihen. Leica steht für hochwertiges geschmackvolles Design und ließ sich daher aus dem hauseigenen Archiv aus den Pionierzeiten der Fotografie inspirieren. So stammen die Designinspirationen für den hochwertigen Damen Shopper in Baby blue sowie die edle Damen Korbtasche in Lilac von einer klassischen Leica Damenhandtasche aus den 1930er Jahren.

 

 

Leica Korbtasche in Lilac.

 

Für stilbewusste Fotografinnen ist die Korbtasche mit einer Innentasche ausgestattet, die perfekt auf eine Leica Kompaktkamera zugeschnitten und auf ausschließlich 150 Exemplare limitiert ist. Die Handtasche ist handgefertigt aus Korbweide und wird ergänzt durch einen Griff und Einfassung aus feinstem Rindsleder in dem Farbton Lilac und einem Leica Logo auf der Vorderseite. Ein weiteres charmantes Stilelement ist der ebenfalls aus Rindsleder gefertigte "I love Leica" Anhänger.

Der elegante und praktische Damen Shopper wurde in Zusammenarbeit mit dem Designer-Atelier SAGAN Wien entworfen und ist weltweit auf 250 Exemplare limitiert. Die aufstrebende Wiener Marke ist bekannt für ihr Bauhaus inspiriertes Design und sorgfältig gefertigte Lederhandtaschen. Leica zeichnet jährlich junge Fototalente mit dem Leica Oskar Barnack Award Newcomer aus – die Zusammenarbeit mit SAGAN ist somit ein weiteres Beispiel für die Förderung junger kreativer Talente.

 

 

Leica Damen Shopper in Baby blue.

 

Der Damen Shopper wird in Spanien aus weichem italienischem Rindsleder handgefertigt. Der stilvolle, handgeflochtene Ledergriff dient zusätzlich als Verschluss der edlen Handtasche. Ergänzt wird der Shopper durch die praktische Außentasche, die sich perfekt für eine Leica D-Lux oder eine Leica Q2 eignet und somit einen leichten und schellen Zugang zu der Kamera ermöglicht.

 

 

Protektor für die  Leica Q2 in Baby blue.

 

Neben bereits zahlreichen Gründen, die legendäre Leica Q2 zu besitzen, fügt diese Kollektion zwei weitere mit den Protektoren in den Farben Lightblue und Pink hinzu. Die aus hochwertigem Rindsleder gefertigten Protektoren greifen die Kamerabelederung mit eleganter Diamantenprägung auf. Sie erlauben freien Zugriff auf alle Bedienelemente der Kamera und sind mit passenden Trageriemen erhältlich.

 

 

 Kamera Protektor für die Leica Q2 in Pink.

 

Die Leica Leder-Accessoires Kollektion ist weltweit exklusiv in Leica Stores erhältlich.

Preise:

• Geflochtene Leica Korbtasche in Lilac: ca. 180 Euro
• Leica Shopper in Baby blue: ca. 385 Euro
• Kamera Protektor in Pink oder Lightblue: ca. 175 Euro
• Tragriemen in Pink oder Lightblue: ca. 85 Euro

 

09.07.2019
Mit dem HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED präsentiert RICOH IMAGING ein Fisheye-Zoomobjektiv, das mit seiner besonderen optischen Konstruktion einen ganz speziellen Bildlook und eine extreme Weitwinkelbrennweite für digitale PENTAX Spiegelreflexkameras, insbesondere mit APS-C Sensor, ermöglicht.
...Klick zum Weiterlesen
Neues Fisheye-Zoom: HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED für DSLRs
Mit dem HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED präsentiert RICOH IMAGING ein Fisheye-Zoomobjektiv, das mit seiner besonderen optischen Konstruktion einen ganz speziellen Bildlook und eine extreme Weitwinkelbrennweite für digitale PENTAX Spiegelreflexkameras, insbesondere mit APS-C Sensor, ermöglicht.

 

HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED für DSLRs.


Das neue PENTAX-DA FISH-EYE 10-17 mm F3,5~4,5 ED [IF] liefert Fisheye-Aufnahmen mit einer kreisrunden Verzeichnung an. Es wurde jetzt auf Basis der vorhandenen Linsenkonstruktion seines 10 Jahre alten Vorgängers um wichtige Eigenschaften verbessert.

So wurde die hochwertige mehrschichtige HD-Vergütung auf die Linsen aufgebracht, um kontrastreichere Bilder mit mehr Kantenschärfe ohne Streulicht und Geisterbilder zu erhalten. Zudem wurde das Gehäusedesign komplett neugestaltet und an die aktuellen Objektive für digitale Spiegelreflexkameras der PENTAX K-Serie angepasst.

Bei Verwendung an PENTAX-Kameras mit 35 mm Vollformatsensor, wie der PENTAX K-1 Mark II, kann die Gegenlichtblende abgenommen werden, um nahezu runde Bilder mit dem typischen Fisheye-Effekt zu erzeugen.

Das HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED im Detail

 

HD-Vergütung für optimale Lichtdurchlässigkeit und minimale Reflexion

Die Linsenelemente dieses Objektivs sind mit der von PENTAX entwickelten mehrlagigen HD-Beschichtung (High Definition) versehen, die im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren eine deutlich höhere Lichtdurchlässigkeit bei geringer Reflexion (ca. 50% weniger als bei konventionellen Mehrschichtvergütungen) bietet. Dies ermöglicht ein Höchstmaß an Kontrast und Schärfe ohne Streulicht und Geisterbilder selbst bei schwierigen Bedingungen wie z.B. Gegenlicht.

 

 

SP-Vergütung gegen Verschmutzung der Frontlinse.

 

SP-Vergütung gegen Verschmutzen der Frontlinse

Über die HD-Vergütung hinaus ist die Frontlinse des Objektivs mit einer SP-Vergütung (Super Protect) versehen, die vor Fett oder Wasser schützt und die Reinigung vereinfacht. Gerade bei der Verwendung unter ungünstigen Außenbedingungen ist dies ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

ED-Glaselement für kontrastreiche Bilder

Bei der Linsenkonstruktion wurde auch ein ED Element (Extra-Low Dispersion) verbaut, das chromatische Aberrationen kompensiert und besonders klare Bilder mit hohem Kontrast ermöglicht.

Zoomobjektiv mit 180° Aufnahmewinkel

Bei einer Eingangsbrennweite von 10 mm und der kürzesten Einstellentfernung von 14 cm (2,5 cm von der Frontlinse), bietet das HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED einen 180° Aufnahmewinkel. Damit gelingen die speziellen und sehr markanten Fisheye-Aufnahmen, die bei Kameras mit APS-C Sensor formatfüllend (ohne Vignettierungen) wiedergegeben werden.

HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED für DSLRs bringt
deutliche Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell.

 

Neues Gehäusedesign im Look der aktuellen DA- und DFA-Serie

Das neue Objektiv verfügt im Inneren weiterhin über die bewährte optische Linsenkonstruktion des Vorgängers. Das Gehäuse wurde aber an das Design der aktuellen PENTAX DA- und D-FA-Serie angeglichen und passt damit auch optisch sehr gut in das aktuelle PENTAX Produkt Line-up. Dabei wurde auf die Beibehaltung der kompakten und leichten Bauweise sehr viel Wert gelegt. Neu ist jetzt die abnehmbare Streulichtblende. So verringern sich die Vignettierungen bei der Verwendung an Kameras mit 35 mm Vollformatsensor, die jedoch – je nach eingestellter Brennweite – auftreten.

 

Schärfekorrektur mit Quick-Shift Fokus Funktion


Die schnelle Schärfekorrektur, ohne Umschaltung auf manuellen Fokus, erfolgt schnell und problemlos über die Quick-Shift Fokus Funktion.

 

Technische Daten

HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED
Brennweite 10-17 mm
Brennweite entsprechend 35 mm
bei Verwendung APS-C Sensor
15-24 mm
Blendenbereich F3,5~4,5
Konstruktion 10 Elemente in 8 Gruppen
Bildwinkel 180° - 100°
(bei Verwendung an einer Kamera mit APS-C Sensor)
Bajonett KAF
Kürzeste Aufnahmedistanz 0,14 m
Abbildungsmaßstab 0,39x
Filtergröße keine Einschraubmöglichkeit
Blendensteuerung Automatisch
Anzahl Blendenlamellen 6
Betriebsumgebung Luftfeuchtigkeit bis 85%
Temperatur bis -10°C
Abmessungen (Länge x Durchmesser) ca. 70 mm x 67,5 mm
Gewicht ca. 317 g (mit Streulicht-Blende 323 g)
Lieferumfang Objektivdeckel (O-LW70A),
Streulichtblende (PH-RBA60),
Objektivtasche (S80-120), Objektivrückdeckel

*Die Shake Reduction ist bei PENTAX DSLR-Kameras in das Gehäuse integriert und daher mit
allen Objektiven verfügbar.

 

Das HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED auf einen Blick:


• Fisheye-Zoomobjektiv 10-17 mm für die Nutzung an allen PENTAX-Kameras
mit K-Bajonett
• Formatfüllende Abbildung bei APS-C Sensor
• Kreisrunde Abbildung bei 35 mm Vollformatsensor, abhängig von der Brennweite
(Streulichtblende ist abnehmbar)
• HD-Vergütung für schärfere und brillantere Aufnahmen
• SP-Vergütung gegen Verschmutzen der Frontlinse
• ED-Element gegen chromatische Aberrationen, für besonders klare Bilder
mit hohem Kontrast

Das HD PENTAX-DA FISH-EYE 10-17mm F3,5~4,5 ED wird voraussichtlich
ab Ende Juli 2019 erhältlich sein.

Preis: ca. 500 Euro

09.07.2019
Vornehmlich an Content Creator und Vlogger wendet sich nach eigener Aussage Canon mit seinen beiden neuen PowerShot G5 X Mark II und PowerShot G7X Mark III Modellen. Letztere bietet als neues Highlight eine Live Streaming-Funktion.
...Klick zum Weiterlesen
Canon erweitert seine PowerShot G-Kamera-Serie
Vornehmlich an Content Creator und Vlogger wendet sich nach eigener Aussage Canon mit seinen beiden neuen PowerShot G5 X Mark II und PowerShot G7X Mark III Modellen. Letztere bietet als neues Highlight eine Live Streaming-Funktion.

owerShot G5 X Mark II und PowerShot G7X Mark III.

 

Die neue die PowerShot G5 X Mark II und die PowerShot G7 X Mark III liefern Videoaufnahmen in 4K (ohne Crop) und eignen sich somit besonders für Content Creator und Vlogger. Die PowerShot G5 X Mark II erhielt ein neues f/1.8-2.8 Objektiv mit 5fach-Zoom sowie einen ausfahrbaren, elektronischen Pop-up-Sucher in einem äußerst kompakten und leichten Gehäuse. Die PowerShot G7 X Mark III verfügt über ein 4.2fach f/1.8 – 2.8 Zoom-Objektiv und eine Standard 3,5mm Miniklinke für ein externes Mikrofon. Die neue Live Streaming-Funktion der PowerShot G7 X Mark III bringt Content von der Kamera direkt live zu den Zuschauern.

 

Canon PowerShot G7 X Mark III

 

Kleines Gehäuse, große Qualität

 

Beide Kameras wiegen lediglich 340 bzw. 304 Gramm und arbeiten mit dem Canon DIGIC 8 Prozessor. Durch den 20,1 Megapixel 1,0-Zoll-Typ Stacked Sensor sind beide Modelle in der Lage, hervorragende Bildqualität sowie 4K-Videos zu liefern. Durch den Einsatz des CR3 RAW-Formats, das durch Canon Digital Photo Professional (DPP) und andere Bildbearbeitungsprogramme unterstützt wird, bieten beide Kameras einen hohen Dynamikumfang und dem Anwender somit größere Flexibilität innerhalb der RAW-Verarbeitung.

 

Das lichtstarke 1:1,8-2,8 5fach Zoom-Objektiv der PowerShot G5 X Mark II ermöglicht auch Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen. Die PowerShot G7 X Mark III verfügt über ein 4,2fach 1:1,8-2,8 Zoomobjektiv, das Vloggern ermöglicht, an unterschiedlichen Orten und unter verschiedenen Bedingungen hochauflösende Videos auch unter schwierigen Lichtverhältnissen aufzunehmen.

 

Die geringe Schärfentiefe, die durch die große Blende der beiden neuen Modelle entsteht, ermöglicht Fotografen, Motive mit scharfen Details aufzunehmen und einen schönen Bokeh-Effekt für professionell aussehende Bilder zu erzielen.

Kreative Kontrolle von Auto bis Manuell

Mit DSLR-ähnlichen Steuerungs- und Personalisierungselementen können Benutzer ihre individuellen Gestaltungswünsche realisieren. Ein Objektivsteuerring ermöglicht Benutzern direkten Zugriff auf wichtige Einstellungen.

 

Die PowerShot G5 X Mark II besitzt einen ausfahrbaren elektronischen OLED-Sucher mit 100prozentigr Bildabdeckung und 2.36 Millionen Bildpunkten. Das klappbare Touchscreen-Display erlaubt zudem die Kontrolle der Aufnahme aus unterschiedlichen Winkeln.

 

Canon PowerShot G5 X Mark II

 

Für Vlogger und Content Creator dient das Touchscreen-Display für perfekte Selfies und Vlogs. Beide Kameras besitzen zudem eine AF+MF-Funktion, mit der der Fokus auch nach automatischem Fokussieren spontan manuell angepasst werden kann. Ein integrierter ND-Filter sorgt selbst bei Aufnahmen mit hellem Licht für beeindruckende Bilder mit kräftigen Farben.

Beide Kameras bieten schnelle Reihenaufnahmen mit bis zu 20 Bildern pro Sekunde. Zudem verfügen sie über einen 30fps RAW Burst Modus mit einer zuschaltbaren Pre-Rec Funktion, die bereits vor der Aufnahme eine halbe Sekunde aufzeichnet.

4K Content ohne Crop

Beide Modelle bieten eine integrierte, optische und digitale Bildstabilisierung für flüssige, verwacklungsarme Videos.Bildraten mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde ermöglichen Slow-Motion-Aufnahmen in Full HD. Der extra für Social Media entwickelte Vertical Shooting Modus (im Menü Rotationsinformation) gibt auf Smartphones und kompatiblen sozialen Netzwerken das Video direkt in richtiger Ausrichtung wieder.

Automatische Einstellungsmöglichkeiten sind im Filmmodus beider Kameras verfügbar. Die manuelle Steuerung von Verschlusszeit, Blende und ISO steht nach wie vor zur Verfügung.


Konnektivität und Live Streaming

 

Wi-Fi- und Bluetooth®- Konnektivität ermöglichen das sofortige Teilen der Bilder auf sozialen Netzwerken. Für das Live Streaming wird eine einmalige Freischaltung des YouTube-Streaming-Dienstes über Canon Image Gateway benötigt. Danach erhält die Kamera einen direkten Zugang, um jederzeit über WLAN streamen zu können. Zur Wahl steht entweder ein sofortiges Live Streaming oder ein geplantes Stream-Event, welches vorher bei YouTube über den Computer oder über ein Smart Device erstellt werden kann. Content kann privat, eingeschränkt oder öffentlich gestreamt werden.

Wird eine Verbindung mit einem kompatiblen Endgerät hergestellt, können die neuen PowerShot Kameras GPS-Koordinateninformationen für Bilder automatisch empfangen, was den Prozess beim Taggen von Bildern in sozialen Medien vereinfacht. Ein HDMI-Ausgang für Streaming und externe Aufzeichnungen, bei dem die Kameras in Verbindung mit einem externen Gerät verwendet werden, vereinfacht Produktions-Workflows für die Nutzer beider Kameras.

Beide Kameras besitzen einen USB-C-Anschluss. Über den optionalen Canon PD-E1 USB Power Adapter lässt sich der Akku in der Kamera laden oder im Dauerbetriebsmodus nutzen, was z.B. bei Fotolangzeitaufnahmen oder längeren Videoaufnahmen sehr nützlich ist.


Die PowerShot G5 X Mark II und die PowerShot G7 X Mark III sollen ab August 2019 in den Handel kommen.


Preise:
PowerShot G5 X Mark II: ca. 930 Euro
PowerShot G7 X Mark III: ca. 780 Euro

09.07.2019
Ein attraktives "Alt gegen Neu" Angebot macht der Anbieter von Farbmanagementlösungen Datacolor seinen Kunden: Wer bereits einen Monitorkalibrier-Sensor besitzt, hat nun unter dem Motto „Zeit für ein Facelift – alten Sensor abgeben, neuen SpyderX günstig erwerben!“ die Möglichkeit, diesen bei den teilnehmenden Fotofachhändlern Calumet, Foto Erhardt, Foto Koch und Foto Leistenschneider günstig gegen einen neuen Upgraden zu lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Datacolor Spyder X Upgrade: Ein Angebot, zu dem man nicht „nein“ sagen kann!
Ein attraktives "Alt gegen Neu" Angebot macht der Anbieter von Farbmanagementlösungen Datacolor seinen Kunden: Wer bereits einen Monitorkalibrier-Sensor besitzt, hat nun unter dem Motto „Zeit für ein Facelift – alten Sensor abgeben, neuen SpyderX günstig erwerben!“ die Möglichkeit, diesen bei den teilnehmenden Fotofachhändlern Calumet, Foto Erhardt, Foto Koch und Foto Leistenschneider günstig gegen einen neuen Upgraden zu lassen.

Bei der Datacolor Aktion unter dem Motto „Zeit für ein Facelift – alten Sensor abgeben, neuen SpyderX günstig erwerben!“ erhalten Kunden beim Neukauf des SpyderX Pro oder SpyderX Elite Preisnachlässe bis zu 80 Euro. Dabei ist es sogar egal, ob es sich bei dem eingetauschten Sensor um ein älteres Monitorkalibriergerät von Datacolor® oder einen Sensor eines anderen Herstellers handelt.


Kunden, die das Umtausch-Angebot nutzen, zahlen für den SpyderX Pro nur 139 Euro (statt 179 Euro) und für den SpyderX Elite nur 199 Euro (statt 279 Euro) inklusive Mehrwertsteuer.

 

 

 

Der SpyderX ist der schnellste, präziseste und benutzerfreundlichste Farbkalibrier-Sensor für Monitore von Datacolor®. Er ist das erste Kolorimeter von Datacolor®, in dem ein neu konstruierter Farbmess-Sensor mit einem optischen System kombiniert wurde. Für die Praxis bedeutet das höchste Lichtempfindlichkeit, äußerste Präzision und Farbgenauigkeit sowie mehr Details in den Schattenpartien. Er gibt Fotografen Sicherheit und Kontrolle über ihre kreative Vision.

 

Der SpyderX Pro richtet sich an ambitionierte Fotografen und Designer, die eine schnelle und einfach zu handhabende Monitorkalibrierlösung suchen. Die SpyderX Elite-Version bietet darüber hinaus Einstellungsmöglichkeiten für professionelle Fotografen und Videografen, die eine uneingeschränkte Kontrolle über ihren Farbworkflow haben möchten.

 

Das Upgrade-Angebot gilt ab sofort bis einschließlich 30. September 2019. Es ist bei den teilnehmenden Händlern Calumet, Foto Erhardt, Foto Leistenschneider und Hifi & Foto Koch sowohl online als auch in den Filialen verfügbar. Das Altgerät muss bei der Aktion eingesendet oder vor Ort abgegeben werden. Weitere Informationen finden sich dazu auf den Websites der jeweiligen Fachhändler.

 

Gewinnspiel: „Noch mehr abräumen – zeigt uns euer Umtausch-Video!“ Über den Angebotszeitraum veranstaltet Datacolor zudem ein Gewinnspiel unter dem Motto „Noch mehr abräumen – zeigt uns euer Umtausch-Video!“ Dabei soll ein kurzes, unterhaltsames Video erstellt werden, in dem das alte Kalibriergerät funktionsunfähig gemacht und der erste Eindruck vom neuen SpyderX gezeigt wird. Wie das Altgerät zerstört wird, ist egal, doch sollte es noch erkennbar sein. Ob auch die Übergabe des alten nun defekten Gerätes beim Fachhändler mit anschließendem Erwerb des neuen günstigeren SpyderX Teil des Videos wird, bleibt der kreativen Freiheit überlassen, da es schwerlich beim Onlinekauf umzusetzen ist. Im Video sollte auf Namensnennung des bevorzugten Fachhändlers verzichtet werden.

 

Teilnehmer senden einfach den Link zum fertigen Video samt Kontaktdaten an feedback@datacolor.com.

09.07.2019
Mit dem neuen RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Zoomobjektiv erschließen sich für Besitzer einer Kamera des Canon R-Systems zusätzliche Möglichkeiten: Mit seinem 24-240mm 10fach-Zoombereich für das Fotografieren im Vollformat bietet es einem großen, kreativen Spielraum.
...Klick zum Weiterlesen
Canon bringt kompaktes 10fach-Zoom RF 24-240mm F4-6.3 IS USM
Mit dem neuen RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Zoomobjektiv erschließen sich für Besitzer einer Kamera des Canon R-Systems zusätzliche Möglichkeiten: Mit seinem 24-240mm 10fach-Zoombereich für das Fotografieren im Vollformat bietet es einem großen, kreativen Spielraum.

Nach der Ankündigung der Entwicklung von sechs RF Objektiven im Februar und dem kürzlich vorgestellten RF 85mm F1.2L USM bietet nun das RF 24-240mm F4-6.3 IS USM den größten Zoombereich bei den RF-Objektiven für das EOS R System.

 

Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM:

 

Das Objektiv ist mit 750 Gramm relativ leicht. Durch seinen 10fach-Zoombereich und einer variablen Lichtstärke von 1:4-6,3 empfiehlt es sich für Fotografen, die auf eine hohe Flexibilität Wert legen. Mit der 24mm-Weitwinkeleinstellung eignet sich das RF 24-240mm F4-6.3 IS USM für Gruppenfotos ebenso wie für die Landschafts- und Stadtfotografie. Die 240mm-Teleeinstellung eignet sich für Aufnahmen aus der Distanz in der Sportfotografie sowie bei Tieraufnahmen.


Mit seinem diamantgefrästen Steuerring und dem großen, feststellbaren Zoomring mit 100° Drehbereich ermöglicht das RF 24-240mm F4-6.3 IS USM eine direkte, präzise Steuerung. Der große Frontlinsendurchmesser und das kurze Auflagemaß des RF Bajonetts ermöglichen eine Bauform mit großer Rücklinse.

 

Hohe Qualität mit AF und Bildstabilisierung

 

Mit der 5-Stufen-Bildstabilisierung ist das RF 24-240mm F4-6.3 IS USM das erste Vollformat-Objektiv mit Dynamic IS. Die Blendenregelung erfolgt in 1/8 Schritten für perfekte Videoshootings. Mit dem Nano USM-Autofokus, der die Vorteile von STM und Ring USM kombiniert und Dual Pixel CMOS AF auf 88 Prozent horizontal und 100 Prozent vertikal der Sensorfläche fokussiert, ist das Objektiv schnell und leise und bei Videos besonders gleichmäßig.

 

Kompakt und relativ leicht: das neue 
RF 24-240mm F4-6.3 IS USM  von Canon.

 

RF 24-240mm F4-6.3 IS USM – Hauptleistungsmerkmale:

 

  • Vielseitiger Brennweitenbereich von 24-240mm
  • 5-Stufen-Bildstabilisator mit Dynamic IS
  • Asphärische und UD-Linsen und Super Spectra Vergütung
  • 7-Lamellen-Irisblende, Lichtstärke 1:4-6,3
  • Nano USM Autofokus
  • Umschaltbarer Fokus/Steuerring
  • Integrierte DLO Pro?le und elektronische Verzeichnungskorrektur


Das neue RF 24-240mm F4-6.3 IS USM ist voraussichtlich ab September im Handel erhältlich.

Preis: ca. 1.000 Euro

 

08.07.2019
Anschauen und Ausprobieren gehört zu den Grundbedürfnissen aller Käuferschichten. Ebenso fachgerechte Beratung. Realtale, ein neues Start-up mit Minderheitsbeteiligung der Messe Berlin setzt auf „Showrooming“ und will mit "Multi-Brand-Stores" in 1A Premiumlagen ein attraktives Umfeld für Hersteller bieten.
...Klick zum Weiterlesen
Messe Berlin beteiligt sich an Multi-Brand-Showrooms für kuratierte Shopping-Erlebnisse
Anschauen und Ausprobieren gehört zu den Grundbedürfnissen aller Käuferschichten. Ebenso fachgerechte Beratung. Realtale, ein neues Start-up mit Minderheitsbeteiligung der Messe Berlin setzt auf „Showrooming“ und will mit "Multi-Brand-Stores" in 1A Premiumlagen ein attraktives Umfeld für Hersteller bieten.

Das Start-up Realtale will demnächst deutschlandweit sogenannte "Multi-Brandstores" mit Showroom-Charakter in 1A-Premiumlagen eröffnen. Vom neuen Konzept sollen nach Aussage der Gründer sowohl die teilnehmenden Hersteller, die exklusive Präsentationsflächen für ihre Produkte erhalten, als auch die Konsumenten, die innovative Produkte testen können und im Store eine fundierte Beratung erhalten profitieren. Noch in diesem Jahr will Realtale den ersten Multi-Brand-Store in Hannover eröffnen. Deutschlandweit sollen weitere Stores in folgen. Ebenso sind »Shop-in-Shop Lösungen« geplant, die das gleiche Ausstellungs- und Verkaufskonzept bieten, allerdings auf einer Verkaufsfläche integriert im großflächigen Fachhandel. Hier werden ausschließlich zum jeweiligen Sortiment passende Produkte ausgestellt, um so Konsumenten zielgruppengerecht in unterschiedlichen Fachhandelssegmenten anzusprechen.


„Realtale bricht mit den Gepflogenheiten des Einzelhandels. Statt Masse und Abverkauf stehen Präsentation und Produkterlebnis in lebensnahen Umgebungen im Vordergrund“, erläutert Michael Volland, Geschäftsführer und einer der drei Gründer der Realtale GmbH. „Mit den Multi-Brand-Stores schaffen wir Orte, in denen sich die Konsumenten vorrübergehend wie zuhause fühlen und in entspannter Atmosphäre Neues entdecken, erleben und testen können“.

 

 

Kuratierte Multi-Brand-Showrooms will Realtale gemeinsam mit
der Messe Berlin deutschlandweit starten.

 


Neben ausgewählten Produkten von Premiummarken aus den Lebensbereichen Smart Home, eMobility, Sport & Gesundheit, Haushalt, Gaming und Tech Gadgets gehören dazu passende innovative Lösungen von Start-ups mit ins Portfolio. Die Produkte werden lebensnah inszeniert und wechseln regelmäßig, so dass Store-Besucher immer wieder Neues entdecken können. Ein weiterer Mehrwert ist die Beratung vor Ort durch gut ausgebildetes Personal. Gerade für den Bereich Consumer Electronics ist das Format gut geeignet, da hier oftmals komplexe und neue Technologien erklärt und ganze Produkt-Ökosysteme vorgestellt werden können.


Auch im Geschäftsmodell geht Realtale neue Wege: Der Erlös ist nicht auf den Abverkauf fokussiert, sondern soll hauptsächlich über Platzierungseinnahmen sowie über Marktforschung generiert werden.
„Wir übernehmen für die Hersteller die Funktion eines Markenbotschafters und generieren durch unterschiedliche Maßnahmen und technische Lösungen relevante Insights zum Informationsverhalten am POS und den Bedürfnissen und Meinungen der Konsumenten“, erklärt Volland.


Was Realtale besonders interessant macht, ist die Minderheitsbeteiligung der Messe Berlin: „Wir engagieren uns bei Realtale, um unser Know-how zu erweitern. Auf der Consumer-Tech Messe IFA bieten wir unseren Ausstellern jedes Jahr einen weltweit beachteten Showroom für ihre Premiumprodukte, der im B2B-Bereich globale Beachtung findet. Mit den Realtale-Stores setzen wir auf eine dauerhaft zugängliche Plattform im B2C-Bereich, die Premiummarken ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Umfeld bietet“, erklärt Jens Heithecker, IFA Executive Director.

Aus Herstellerperspektive ist Realtale eine gute Ergänzung zum Einzelhandel und eine wirtschaftlichere und flexiblere Alternative zum eigenen Marken-Showroom. „Wir gehen davon aus, dass sich der große Teil der Hersteller keine eigenen Showrooms leisten will oder kann und sehen deshalb großes Potenzial in unserem Geschäftsmodell“, erklärt Volland. „Daher bieten wir auch das Konzept Shop-in-Shops. Hier sind die Marken und Produkte auf Zielgruppen der Handelspartner abgestimmt, exklusiv inszeniert und die Stories daher konzentrierter.“

 

 

 

 

 

07.07.2019
Hapa-Team hat den neuen, professionellen DSLR-Gimbal AK4500 angekündigt. Er gilt als einer der stärksten Gimbals in der 3-Kilogramm-Gerätekategorie. Neben der hohen Nutzlast gehören ein flexibles Handling, ein geringes Eigengewicht sowie eine komfortable Bedienung zu seinen Besonderheiten.
...Klick zum Weiterlesen
FeiyuTech AK4500 Gimbal: für Kameras mit bis zu 4,6 Kilo Gewicht.
Hapa-Team hat den neuen, professionellen DSLR-Gimbal AK4500 angekündigt. Er gilt als einer der stärksten Gimbals in der 3-Kilogramm-Gerätekategorie. Neben der hohen Nutzlast gehören ein flexibles Handling, ein geringes Eigengewicht sowie eine komfortable Bedienung zu seinen Besonderheiten.

Der AK4500 Gimbal von FeiyuTech besitzt ein geringes Eigengewicht und ermöglicht gleichzeitig eine hohe Nutzlast, die es ihm erlaubt, nahezu alle gängigen DSLR-Objektiv-Kombinationen zu tragen. Er wird aus einer ultraleichten Aluminiumlegierung gefertigt und wiegt lediglich 1,6 Kilogramm, wobei die maximale Tragelast 4,6 Kilo beträgt.

 

Flexibel ausbaubar: das Gimbalsystem AK 4500 von FeiyoTech.

 

 

Für die nötige Leistung sorgen drei bürstenlose 360°-Drehmomentmotoren neuester Generation mit extrem starkem Magnetfeld und hoher Torsion. Der Gimbal ist mit den aktuellsten Sensor- und Achsen-Technologien ausgerüstet, die einen besonders geringen Energieverbrauch haben. Damit sind Aufnahmesessions bis zu 12 Stunden ohne Akkuwechsel möglich.

Modernste Gimbal-Technik

Durch den Einsatz eines neuen Hochleistungschips mit intelligentem Anti-Shake-Algorithmus kann der AK4500 die Leistung des elektrodenlosen Drehmomentmotors automatisch an das Gewicht der montierten Kamera anpassen. Der Motor ist mit einer Verriegelungstaste ausgestattet, die zum Fixieren der drei Achsen beim Nivellieren und beim Transport verwendet wird. Über deinen präzisen, magnetischen Induktionsknopf neben Fokus und Zoom auch die Drehung des Gimbals in alle Richtungen gesteuert werden.

Der Wechsel zwischen Hoch- und Querformat ist mit nur einem Klick möglich. Das macht den Gimbal sowohl für Vlogger interessant sowie für alle diejenigen, die ihre Videos im populären Hochformat für Tiktok, Instagram Stories oder Instagram TV erstellen wollen.

 

 

FeiyutTech Gimbal AK 4500 in Aktion.

 

Komfortables Handling

Der flexibel anpassbare Griff erlaubt es Anwendern, die Trage- bzw. Haltemöglichkeiten individuell anzupassen. So lässt sich der Standardgriff optional mit einem erweitern, um auch mit schwerem Equipment länger ohne Ermüdung filmen zu können. Um auch in Bodennähe komfortabel filmen zu können, lässt sich das „Versatile Handle“ über einen Bügel am Handgriff montieren.

Alle Prozesse auf einem Screen

 

Über den LCD-Touchscreen des AK4500 können nahezu alle Parameter für Gimbal und Kamera eingestellt werden. Dabei zeigt der Screen den aktuellen Status des Aufnahmemodus an und ermöglicht ein einfaches Umschalten oder Auswählen der Funktionsmodi mit nur einer Taste. Zudem kann die Kamera via Bluetooth und WLAN mit dem Gimbal gekoppelt werden, so dass sich der Kamerabildschirm über das Gimbal-Display bedienen lässt, indem man nach links und rechts wischt. Die Einstellung der Kameraparameter wie ISO oder Weißabgleich lassen sich auf diese Weise ebenfalls über das Gimbal-Display anpassen.

 

 

 

 

Das übersichtliche Touchscreen-Panel erleichtert
die Steuerung des FeiyuTech Gimbals AK 4500.

 


Der AK4500 ist für eine Vielzahl von Kameras und Peripheriegeräten geeignet. Das neuartige Schnellmontagesystem ist mit einer sekundären Platte ausgestattet, die mit dem Manfrotto und dem ARCA Swiss Typ Standard kompatibel ist. Nach dem erstmaligen Ausrichten der Kamera kann diese schnell entfernt und wieder montiert werden, ohne sie erneut ausrichten zu müssen.

 

Viele Erweiterungsmöglichkeiten


Auch aufwendige Kamerasetups, mit zusätzlich montiertem Ton- und Lichtequipment sind mit dem AK4500 schnell eingerichtet.Bei Bedarf kann auch eine externe Stromversorgung für Audio- oder Videosignale genutzt werden. Optionales Zubehör, wie ein Cage, ein Follow Focus System oder eine Fernbedienung erleichtern die Erstellung professioneller Aufnahmen. Lichtpanels, externe Monitore, Mikros und anderes Zubehör können am Cage oder mittels Gewinde bzw. Halterung am Handgriff befestigt werden.

 

 

Für eine dynamische, professionelle Kameraführung:
das FeiyuTech AK4500 Gimbal von HapaTeam.

 

Wichtige Kennzeichen des FeiyuTech AK4500

• bis 4,6 kg Nutzlast
• kompakt und platzsparend
• hergestellt aus ultraleichter Aluminiumlegierung, wiegt nur 1,6 kg
• nutzbar mit einer Vielzahl gängiger DSLR/DSLM-Kameras und vielen Cinemakameras
• automatische Anpassung der Leistung ohne Neujustierung
• intelligenter Anti-Shake-Algorithmus
• Wechsel zwischen Hoch- und Querformataufnahme mit einem Klick
• direkte Einstellung und Steuerung der Kameraparameter über LCD-Touchscreen ohne App
• Steuerung des Gimbal ebenfalls per Touchscreen
• schnelle Installation ohne Nivellierung
• Manfrotto- und dem ARCA Swiss-kompatibles Schnellmontagesystem
• Dreiachsen-Verriegelungstaste und abnehmbarer Handgriff
• hochpräzise Fokussierung mit Multifunktionstaste und externem drahtlosem Follow-Fokus
• separate Taste zum Einschalten des Shadow Hunter Modus
• verschiedene Zeitraffermodi: statischer Zeitraffer, Bewegungszeitraffer, Trajektorienzeitraffer
• drahtloser Fernbedienungsgriff für maximale Bewegungsfreiheit bei voller Kontrolle des Gimbals
• kompatibel mit einer Vielzahl an Zubehör, wie Doppelgriff, Follow Focus, Fernbedienung, u.v.m.
• 3 multifunktionale USB-Erweiterungsschnittstellen, Audioanschluss
• Smartphone-Halterung

Preis: ca. 800 Euro

 

07.07.2019
Die Mitgliedsbetriebe und -innungen des Centralverbandes Deutscher Berufsfotografen stehen nach einer Umfrage zu 100 Prozent hinter der Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fotografenhandwerk. Der Verband erkennt - laut einer Pressemeldung - zwar andere Ausbildungsformen in der Fotografie wie Fotojournalisten oder studierte Fotodesigner an, für die es gemäß Handwerksordnung (§§ 7, 7b, 8) trotz Meisterpflicht eine Marktzugangsberechtigung gibt, wie bereits auch vor dem Fall der Meisterpflicht 2004.
...Klick zum Weiterlesen
CV plädiert für die Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fotografenhandwerk.
Die Mitgliedsbetriebe und -innungen des Centralverbandes Deutscher Berufsfotografen stehen nach einer Umfrage zu 100 Prozent hinter der Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fotografenhandwerk. Der Verband erkennt - laut einer Pressemeldung - zwar andere Ausbildungsformen in der Fotografie wie Fotojournalisten oder studierte Fotodesigner an, für die es gemäß Handwerksordnung (§§ 7, 7b, 8) trotz Meisterpflicht eine Marktzugangsberechtigung gibt, wie bereits auch vor dem Fall der Meisterpflicht 2004.

Nach Ansicht des Centralverbandes Deutscher Berufsfotografen (CV) sollte es das Interesse aller sein, eine staatlich anerkannte Ausbildung in der Fotografie zu erhalten. Das sei nur möglich, wenn eine ausreichende Anzahl an Betrieben hierfür über das erforderliche Know-how und über die erforderlichen wirtschaftlichen Möglichkeiten verfügen.

 

 

 

So vermeldet der CV:

 

Wir, als Berufsverband, erwarten mit der Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fotografenhandwerk vor Allem:

• Steigerung von Innovationen: Durch die Qualifikation des Inhabers, höhere Kompetenz und Steigerung der Innovationswahrscheinlichkeit im Unternehmen
• Qualitativ bessere Ausbildung: Bessere betriebliche Voraussetzungen für eine qualitativ bessere Ausbildung, die das Erlernen des Fotografenhandwerks wieder attraktiver macht und dem Beruf mit qualifizierten Nachwuchskräften langfristig die Existenz sichert.
• Eine höhere Gründungsinvestition: Unternehmen mit höherem Startkapital sind sicherer und wachsen schneller.
• Prüfung als Vollkaufmann: Mit der Meisterprüfung verbunden ist die Prüfung als Vollkaufmann. Das heißt Kenntnisse in der Kalkulation der Aufträge und ökonomische Fähigkeiten in der Führung eines Studios.
• Bildung von Humankapital: Das Humankapital eines Betriebsinhabers*in wird im Handwerk durch die erfolgreiche Ablegung einer Meisterprüfung nachgewiesen. Vor 2004 hatten 74 Prozent der Betriebsgründer eine Meisterprüfung, jetzt sind es nur noch ca. 2 Prozent. Der Stellenwert für die Humankapitalbildung geht aber noch darüber hinaus. Er bietet insbesondere Jugendlichen mit schlechten Startchancen eine Berufsperspektive.
• Alterssicherung: Weiter erklärt der CV: Der Anteil der Soloselbständigen in unserem Gewerk ist ausserordentlich hoch. 94 Prozent dieser Betriebe haben einen Gewerbeertrag von weniger als 24.500 Euro (Angabe HWK Hamburg). Diese Betriebe werden Probleme haben ihre Alterssicherung zu finanzieren. Wir gehen davon aus, dass sich nach Wiedereinführung der Meisterprüfung die Ertragssituation erheblich bessert.

 

Der 1904 gegründete Centralverband Deutscher Berufsfotografen (CV) ist das älteste, wichtigste und mitgliederstärkste Organ, das die im Handwerk organisierten Betriebe auf internationaler, wirtschaftlicher und politischer Ebene vertritt. Im CV sind Mitglieder aus allen Bereichen der Fotografie zusammengeschlossen. Diese werden bei rechtlichen, betriebswirtschaftlichen und berufsspezifischen Fragen beraten und haben im CV einen Partner, der die Ausbildung zum Berufsfotografen fördert und gestaltet. Als Dach der Innungen versteht sich der CV auch als Arbeitgebervertretung der Fotografen im Handwerk. So ist der CV das Sprachrohr für mehr als 20.000 im Handwerk tätige Berufsfotografen. Der CV ist in der Organisation des deutschen Handwerks eingebunden.

 

06.07.2019
Ab sofort können Interessenten Produkte des chinesischen Studio-Blitzherstellers Jinbei Produkte der Marke in Deutschland und Österreich wieder Online beziehen. Der für den deutschen und österreichischen Markt konzipierte Shop verspricht den Kunden ein breites Produktsortiment und einen erweiterten Kundenservice.
...Klick zum Weiterlesen
Jinbei versucht Neueinstieg im deutschen Markt mit Onlineshop
Ab sofort können Interessenten Produkte des chinesischen Studio-Blitzherstellers Jinbei Produkte der Marke in Deutschland und Österreich wieder Online beziehen. Der für den deutschen und österreichischen Markt konzipierte Shop verspricht den Kunden ein breites Produktsortiment und einen erweiterten Kundenservice.

Das Angebot des Jinbei Shops reicht von Studioblitzen mit Akkubetrieb über LED Dauerlicht bis zu Lichtformern, Blitzauslösern und weiterem Zubehör. Alle Produkte können nun – laut Pressemeldung – wieder direkt online bestellt werden. Hinzu gekommen sei ein besonderer Service, der kurze Lieferzeiten, versandkostenfreie Lieferung ab 100 Euro Bestellwert und kostenlose Rücksendungen innerhalb Deutschlands sowie die Bestellung auf Rechnung ermöglicht.

 

 

Blitzhersteller Jinbei mit neuem Online-Shop.

 

Ein besonderer Service im Shop sei der „Studioblitz-Konfigurator“. Dieser bietet den Kunden die Möglichkeit, ihr individuelles Blitzstudio zusammenzustellen. Schnell und einfach können damit Blitzgeräte mit passenden Lampenstativen und verschiedenen Lichtformern kombiniert werden. So kann jeder sein Blitzstudio nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Als der vorherige deutsche Vertriebspartner von Jinbei im Frühjahr 2019 sein Geschäft einstellte, begann für die Kunden eine Zeit der Ungewissheit. Nach der Übernahme von Vertrieb und Service der Marke Jinbei im Mai 2019 durch die RCP Handels-GmbH & Co. KG sollen Kunden in Deutschland und Österreich nun erneut auch Serviceangebote in Anspruch nehmen können. So soll das deutsche Serviceteam ebenfalls direkt über den Shop kontaktiert werden können. Zusätzlich zu dem Kontaktformular sollen die Mitarbeiter bei Fragen zu Bedienung und Beratung der Jinbei-Produkte auch per Mail (service@jinbei-deutschland.de) und Telefon (040/270 750 400) ansprechbar sein.

 

03.07.2019
Das Investmentunternehmen KKR und die Corel Corporation haben heute bekannt gegeben, dass KKR die das Software Unternehmen Corel übernehmen wird. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.
...Klick zum Weiterlesen
KKR erwirbt Corel Corporation von Vector Capital
Das Investmentunternehmen KKR und die Corel Corporation haben heute bekannt gegeben, dass KKR die das Software Unternehmen Corel übernehmen wird. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Corel hat sich mit einem Umsatzvolumen von fast 25 Milliarden US-Dollar in seinen Schlüsselbranchen gut positioniert und bietet ein breites Portfolio an Softwarelösungen, die über 90 Millionen Anwendern weltweit erstklassige Funktionen bieten. Die Produkte von Corel, zu denen einige der bekanntesten Marken der Branche zählen unterstützen Fachleute in den drei Hauptbereichen Kreativität, Produktivität und Desktop-as-a-Service.

 

Corel Draw ist das wohl bekannteste Produkt vonder Corel Corporation.

 

 

Corel kann auf eine kontinuierliche Erfolgsgeschichte in Bezug auf organisches Wachstum und Produktinnovation sowie eine Geschichte von erfolgreichen Akquisitionen zurückblicken, zu denen zuletzt die Produkte von Parallels, ClearSlide und MindManager zählen. Corel hat in den letzten Jahren sein Wachstumsprofil beschleunigt, indem es sein Produktportfolio für attraktive Nischenindustrien ausweitet. KKR betont, dass es diesen Wachstumskurs weiter vorantreiben möchte, indem die internen Kapazitäten verbessert werden und auf der bewährten Erfolgsbilanz des Unternehmens bei Akquisitionen aufgebaut wird.

 

"Corel hat sich durch das Angebot eines beeindruckenden Portfolios an wichtigen Tools und Diensten für vernetzte Wissensarbeiter differenziert - über Geräte, Betriebssysteme und eine Reihe von schnell wachsenden Branchen hinweg. KKR freut sich darauf, mit dem Management zusammenzuarbeiten, um das bestehende Wachstum voranzutreiben Dabei nutzt das Team die umfassende Erfahrung im Bereich M & A, um ein neues Kapitel für Innovation und Wachstum auf globaler Ebene zu eröffnen ", sagte John Park, Mitglied bei KKR.

 

 

Das jüngste Produkt der Corel Software-Schmiede:Painter 20/20.

 

"KKR erkennt den Wert unserer Mitarbeiter und ihre beeindruckenden Leistungen an, insbesondere im Hinblick auf unser Engagement für Kunden, technologische Innovationen und unsere äußerst erfolgreiche Akquisitionsstrategie. Mit der Unterstützung und gemeinsamen Vision von KKR ist unser Managementteam von den Chancen, die sich für uns ergeben, begeistert Unternehmen, Produkte und Benutzer ", sagte Patrick Nichols, CEO von Corel.

 

"Corel ist seit vielen Jahren ein wichtiger Bestandteil der Vector Capital-Familie und wir freuen uns, mit dem Verkauf an KKR ein fantastisches Ergebnis für unsere Investoren erzielt zu haben", sagte Alex Slusky, Gründer und Chief Investment Officer von Vector Capital. "Unter der Eigentümerschaft von Vector hat Corel mehrere transformative Akquisitionen abgeschlossen, den Umsatz gesteigert und die Rentabilität erheblich verbessert. Dies unterstreicht die bewährte Strategie von Vector, mit Management-Teams zusammenzuarbeiten, um Unternehmen für langfristigen Erfolg zu positionieren. Wir sind zuversichtlich, dass das Unternehmen mit KKR einen großartigen Partner gefunden hat."

 

03.07.2019
Mit seinen Certo Blitz-Kits wendet sich Hensel speziell an engagierte Amateure, Einsteiger und besonders preisbewusste Kunden. Die kleinen und leichten Certo Kompaktblitzgeräte ermöglichen einen günstigsten Einstieg in eines der größten und vielseitigsten Lichtsysteme.
...Klick zum Weiterlesen
Hensel Certo Sommeraktion. Heißer Sommer – coole Preise!
Mit seinen Certo Blitz-Kits wendet sich Hensel speziell an engagierte Amateure, Einsteiger und besonders preisbewusste Kunden. Die kleinen und leichten Certo Kompaktblitzgeräte ermöglichen einen günstigsten Einstieg in eines der größten und vielseitigsten Lichtsysteme.

Die Hensel Certo Kits enthalten alles, was Fotografen zum "Kompaktblitz-Start" braucht: Lichtformer, Lampenstative, Funksender und Transporttasche. Aktuell bietet Hensel seine Certo Kits zu besonders attraktiven Preisen an.

Die Hensel Certo Sommeraktion läuft bis einschließlich 30. September 2019. Details zu den Kits und Bezugsadressen finden Sie hier...

Hensel Certo Portrai Kit.


Preise:


Certo 200 Basic Kit
UVP: 1.145 Euro
Aktionspreis: 898 Euro

Certo 400 Basic Kit
UVP: 1.299 Euro
Aktionspreis: 998 Euro

Certo Portrait Kit
UVP: 1.545 Euro
Aktionspreis: 1.098 Euro

 

03.07.2019
Sein erstes 5G-Smartphone hat Huawei vorgestellt und setzt offensichtlich trotz Lizenzentzug durch Google auch weiterhin auf Android als Betriebssystem. Das neue Huawei Mate 20 X 5G bietet neben Höchstgeschwindigkeiten ein großes OLED-Display, lange Akkulaufzeit, Leica Triple-Kamera und viele weitere Extras.
...Klick zum Weiterlesen
Huawei Mate 20 X 5G: Mit Highspeed in die Zukunft
Sein erstes 5G-Smartphone hat Huawei vorgestellt und setzt offensichtlich trotz Lizenzentzug durch Google auch weiterhin auf Android als Betriebssystem. Das neue Huawei Mate 20 X 5G bietet neben Höchstgeschwindigkeiten ein großes OLED-Display, lange Akkulaufzeit, Leica Triple-Kamera und viele weitere Extras.

Das neue Huawei Mate 20 X 5G ist für maximale Rechenpower mit einem Kirin 980 System-on-a-Chip und dem weltweit ersten 7nm 5G-MultiMode-Modem Balong 5000 ausgestattet. Es wurde entwickelt, um die bestmögliche 5G-Leistung mit niedrigen Latenzzeiten und höchster Energieeffizienz zu garantieren. Durch die Kombination des Balong 5000 und des Kirin 980 bietet das Smartphone eine hervorragende 5G-Konnektivität: Nach Tests in Huaweis 5G-Netzwerken kann das Huawei Mate 20 X 5G einen kompletten Film mit 2 GB in nur 20 Sekunden herunterladen und die Datenübertragung unterwegs absolut nahtlos gestalten.

Das Huawei Mate 20 X 5G unterstützt sowohl Stand-Alone- als auch Non-Stand-Alone-Netzwerke, zwei gängige 5G-Netzwerkarchitekturen, die die Kommunikationsanforderungen von Benutzern und Netzbetreibern in verschiedenen Phasen der 5G-Entwicklung erfüllen. Ferner ist das Smartphone mit mehreren Generationen von Netzwerktechnologien kompatibel – von 2G bis 5G.

 

Das Huawei Mate 20 X 5G.

 

 


Das Smartphone besitzt ein extragroßes 7,2 Zoll (18,28 cm) FullView-OLED-Display. Die Leica Triple-Kamera verfügt über einen 40 Megapixel Sensor mit Weitwinkel-Objektiv, einen 20 MP Sensor mit Ultraweitwinkel-Objektiv und einem 8 MP Sensor mit Tele-Objektiv

Der separat erhältliche Huawei M-Pen bietet eine neue Art der Interaktion. Mit 4.096 Druckstufen arbeitet der Stift nahtlos mit vielen Anwendungen zusammen und ermöglicht komfortables und produktives Arbeiten auch unterwegs.

Der starke 4.200-mAh-Akku, dessen Stromverbrauch im Hintergrund intelligent verwaltet und geregelt wird, sorgt für besonders lange Betriebszeiten. Das Huawei Mate 20 X 5G unterstützt außerdem die Huawei SuperChargeTM-Technologie, eine vom TÜV Rheinland zertifizierte Schnellladelösung. Weiterhin verfügt das Smartphone über die Huawei SuperCool-Technologie, die sicherstellt, dass das Gerät konstant stabil und kühl bleibt.

Das Huawei Mate 20 X 5G wird ab Anfang Juli 2019 in der Farbe Emerald Green im Handel erhältlich sein.

Das Huawei Mate 20 X 5G auf einen Blick:

• 7,2 Zoll (18,28 cm) OLED-Display
• 4.2000mAh-Akku mit SuperCharge-Technologie
• 24 MP Frontkamera und Leica Triple-Kamera mit Ultra-Weitwinkelobjektiv
• Kirin 980 System-on-a-Chip und Balong 5000-MultiMode-Modem
• Biometrische Authentifizierung durch Fingerabdrucksensor
• 8 GB RAM, 256 GB ROM, durch Nano Memory Card um bis zu 256 GB erweiterbar
• Dual Nano-SIM
• AndroidTM 9.0 und EMUI 9.1.1
• Farbe: Emerald Green


Preis: ca. 1.000 Euro, Huawei M-Pen: ca. 40 Euro

 

02.07.2019
Aufgrund der in den vergangenen Monaten unbefriedigenden Umsatzentwicklung, sowie gleichzeitig permanent hoher Investitionen in die Produktentwicklung, ist die Hensel-Visit GmbH & Co. KG aktuell in eine finanziell schwierige Situation geraten. Daher wurde ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.
...Klick zum Weiterlesen
Hensel-Visit GmbH & Co. KG: Zuversicht trotz Insolvenzantrag
Aufgrund der in den vergangenen Monaten unbefriedigenden Umsatzentwicklung, sowie gleichzeitig permanent hoher Investitionen in die Produktentwicklung, ist die Hensel-Visit GmbH & Co. KG aktuell in eine finanziell schwierige Situation geraten. Daher wurde ein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt.

 

Mit Beschluss vom 27.06.2019 hat das Amtsgericht Würzburg über das Vermögen der Hensel-Visit GmbH & Co. KG die vorläufige Insolvenzverwaltung angeordnet und Herrn Dr. Schädler von der Bendel Insolvenzverwaltung in Würzburg zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Der Geschäftsbetrieb der Firma Hensel-Visit GmbH & Co. KG wird im Rahmen des laufenden Verfahrens vollumfänglich fortgeführt. Gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter werden derzeit die Möglichkeiten für eine erfolgreiche Sanierung geprüft. Das Ziel aller Mitarbeiter und der Geschäftsführung ist, die aktuelle Situation für eine Restrukturierung zu nutzen und gestärkt aus dem Verfahren hervorzugehen.

Die Hensel-Visit GmbH & Co. KG und alle ihre Mitarbeiter & Mitarbeiterinnen hoffen nun eine dauerhafte Sanierung des Unternehmens zu erreichen.

Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens ist für den 01.09.2019 geplant. Es wird angestrebt, bis zu diesem Zeitpunkt eine sichere Perspektive für die Hensel-Visit GmbH & Co. KG erarbeitet zu haben.
Hensel-Visit wird alles dafür tun, auch zukünftig erstklassige Produkte anzubieten.

01.07.2019
Jetzt ist das Galaxy A80, das erste Smartphone von Samsung mit rotierender Triple-Kamera, im deutschen Handel erhältlich. Durch den innovativen Kameramechanismus funktioniert sie in gleicher überzeugender Qualität als Rück- und Frontkamera. So gelingen Nutzern detailreiche Fotos, Selfies und Live-Übertragungen. Zudem bietet das Galaxy A80 ein fast randloses Full Infinity-Display1, einen großen Akku sowie ein hochwertiges Design
...Klick zum Weiterlesen
Samsung Galaxy A80 Smartphone jetzt erhältlich
Jetzt ist das Galaxy A80, das erste Smartphone von Samsung mit rotierender Triple-Kamera, im deutschen Handel erhältlich. Durch den innovativen Kameramechanismus funktioniert sie in gleicher überzeugender Qualität als Rück- und Frontkamera. So gelingen Nutzern detailreiche Fotos, Selfies und Live-Übertragungen. Zudem bietet das Galaxy A80 ein fast randloses Full Infinity-Display1, einen großen Akku sowie ein hochwertiges Design

Das Samsung Galaxy A80 wurde mit Blick auf die Bedürfnisse von Digital Natives entwickelt. Die erste rotierende Triple-Kamera von Samsung ermöglicht es, die Welt in all ihren Facetten in gleichbleibender Fotoqualität einzufangen. Aufgrund der automatisch ausfahrbaren Kamera ist auf der Smartphone-Vorderseite keine Kameralinse mehr sichtbar, sodass das 6,7 Zoll (17,03 cm) große Full Infinity-Display Inhalte im Vollbild und mit lebendigen Details zur Geltung bringt. Knackiger Dolby Atmos Sound über kabelgebundene Kopfhörer oder Bluetooth-Audiogeräte unterstützt das Multimedia-Erlebnis.

Das integrierte Kameramodul fährt automatisch auf der Rückseite des Smartphones aus und dreht sich um 180° nach vorne, wenn der Nutzer den Selfie-Modus in der Kamera-App auswählt. Durch den innovativen Mechanismus bietet das Galaxy A80 stets das gleiche Dreifach-Kameravergnügen mit dem gleichen hochauflösenden Objektiv, ohne Kompromisse bei der Fotoqualität eingehen zu müssen – egal ob man ein Selfie schießt oder beispielsweise die Landschaft ablichtet.

 

Mit dem 48-Megapixel-Weitwinkelobjektiv können Anwender Tag und Nacht lebendige Bilder aufnehmen. Die Time of Flight-Kamera ermöglicht 3D-Effekte in Videoaufnahmen, indem sie die Distanz zu einzelnen Bestandteilen eines Motivs misst und dieses somit plastisch abbildet. Zusätzlich ist das Galaxy A80 mit einem Ultra-Weitwinkelobjektiv ausgerüstet, dessen Blickwinkel dem des menschlichen Auges entspricht, sodass die Lieblingsansichten mit weniger Schwenken geteilt werden können.

 

Farbvarianten des Samsung Galaxy A80.

 

 

Die Action Cam-Videostabilisierung unterstützt dabei, Verwacklungen zu reduzieren und so Action-Videos fast auf Profi-Niveau zu drehen. Dank weiterer intelligenter Funktionen wie der Szenenoptimierung, die bis zu 30 verschiedene Szenen erkennen und verbessern kann, und der Mängelerkennung, die Störungen automatisch meldet, bevor der Nutzer auslöst, entstehen auch unter schwierigen Bedingungen gelungene Aufnahmen.

 

Das Galaxy A80 verfügt über einen 3.700 mAh Akku2, der tägliche Nutzungsmuster erlernt, um den Energieverbrauch des Smartphones zu optimieren. Die Super-Schnellladefunktion mit 25 Watt Leistung ermöglicht extrem kurze Ladevorgänge.

 

Zum Hingucker wird das Galaxy A80 neben dem raffinierten Kameramechanismus auch durch das schlichte und elegante Design. Das Galaxy A80 ist in „Angel Gold“, „Phantom Black“ und „Ghost White“ erhältlich.

Preis ca. 650 Euro

Für eine noch komfortablere Nutzung sowie Schutz vor Kratzern und Stößen bietet sich das Standing Cover mit zwei ausklappbaren Standfüßen an. Erhältlich ist es in den Farben „Black“ und „White“

Preis ca. 35 Euro

 

 

01.07.2019
Es war eine Hasselblad, mit der vor 50 Jahren die erste Mondlandung dokumentiert wurde. Kurz nachdem das Mondlandemodul Eagle auf der Tranquillity Base landete, legten die Astronauten Aldrin und Armstrong an Bord der Apollo 11-Mission ihre sperrigen Raumanzüge an und traten vorsichtig auf den staubigen Boden. Dies war der erste Besuch der Mondoberfläche durch Menschen.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad feiert „50 YEARS ON THE MOON“
Es war eine Hasselblad, mit der vor 50 Jahren die erste Mondlandung dokumentiert wurde. Kurz nachdem das Mondlandemodul Eagle auf der Tranquillity Base landete, legten die Astronauten Aldrin und Armstrong an Bord der Apollo 11-Mission ihre sperrigen Raumanzüge an und traten vorsichtig auf den staubigen Boden. Dies war der erste Besuch der Mondoberfläche durch Menschen.

 

Die hinter dem Mond aufgehende Erde. Foto NASA.

 

Natürlich waren die Werkzeuge, die zur Aufzeichnung und Dokumentation dieses bedeutsamen Ereignisses ausgewählt wurden, die besten Technologien der Zeit einschließlich der Kamera, einer Hasselblad. Dass die Wahl auf ein Hasselblad Modell fiel, war das Ergebnis einer jahrelangen engen Zusammenarbeit zwischen dem schwedischen Kamerahersteller und der amerikanischen Raumfahrtbehörde. Es ging darum, sicherzustellen, dass die mitgeführten, professionellen Mittelformatkameras den harten Bedingungen durch Temperaturen, Vibrationen und die verringerte Schwerkraft im Weltraum standhalten würden.

 

50 Jahre nach der ersten Mondlandung am 20. Juli 2019, feiert Hasselblad stolz seine Rolle als die Kameramarke, die von der NASA für die Weltraumfotografie ausgewählt wurden, und mehr noch, als die Kameras, welche den historischen Moment der ersten Menschen auf dem Mond dokumentierten.

 

 

Der Astronaut Buzz Aldrin vor der amerikanischen Flagge auf dem Mond.

 

Die gemeinsame Reise von Hasselblad und der NASA begann sieben Jahre vor der Mission Apollo 11, nämlich bereits 1962 im Rahmen des Mercury-Programms. Als Foto-Enthusiast besaß der Marine-Kapitän und Mission Pilot Walter „Wally“ Schirra bereits eine Hasselblad 500C. Im Wissen um die hohe Qualität der Hasselblad Kamera schlug Schirra der NASA vor, dass sie zur Weltraumdokumentation eine Hasselblad benutzen, da das bisher verwendete Kameramodell enttäuschende Ergebnisse lieferte.

Nach dem Kauf einiger 500C Kameras folgte als nächstes ein Gewichtsspar-Programm mit der Entfernung der Belederung, des Hilfsverschlusses, des Spiegels und des Suchers. Ein neues Filmmagazin wurde konstruiert, um statt der standardmäßigen 12 Aufnahmen nun 70 Aufnahmen möglich zu machen. Schließlich minimierte ein mattschwarzer Außenanstrich die Reflexionen im Fenster des Orbiters. Die modifizierte Hasselblad sollte sich im Oktober 1962 in der Nutzlast für die Mercury 8 (MA-8) befinden. Die gelungenen, qualitativ hochwertigen Bilder, die Schirra auf seinen sechs Erdumrundungen aufgenommen hatte, eröffneten ein neues Kapitel in der Geschichte von Hasselblad und eine lange, enge und für beide Seiten vorteilhafte Zusammenarbeit zwischen der amerikanischen Weltraumbehörde und dem schwedischen Kamerahersteller.

 

 

Um Reflektionen beim Fotografieren durch die Scheiben des Raumschiffs
zu minimieren, wurde die Oberfläche dieser Hasselblad mit Mattlack versehen.

 

Als einer der kultigsten Momente gilt der Abstieg und die Erkundung der Mondoberfläche durch Apollo 11. Auf der Oberfläche befand sich eine Hasselblad Data Camera (HDC), die mit einem Zeiss Biogon f/5,6 60mm-Objektiv und einem 70-mm-Filmmagazin ausgestattet war, welches einen speziellen Kodak-Film auf dünner Basis enthielt, der 200 Bilder pro Magazin ermöglichte. Eine zweite elektrische Hasselblad-Kamera (HEC) mit einem Zeiss Planar f/2,8 80m-Objektiv wurde verwendet, um aus dem Eagle-Mondmodul zu schießen.

Die HDC wurde speziell für die Anforderungen der Mondoberfläche entwickelt. Sie wurde silbern lackiert, um die Kamera zu stabilisieren, wenn sie Temperaturen zwischen -65 ° C (-85 ° F) bis über 120 ° C (248 ° F) ausgesetzt wird. Armstrong führte die gesamte Fotografie auf der Mondoberfläche selbst aus, wobei diese HDC - zuvor noch nie im Weltraum getestet - an seiner Brust befestigt war, was den Druck dieses einmaligen Augenblicks noch verstärkte.

 

 

Der Faußabdruck von Neil Amstrong auf dem Mond. Foto NASA

 

Würde diese eine Hasselblad-Kamera die Ergebnisse liefern, auf die alle gehofft hatten? Die HDC arbeitete perfekt unter den extremen Bedingungen der Mondoberfläche und produzierte einige der berühmtesten Fotografien der Geschichte. Nach dem erfolgreichen Shooting am 21. Juli 1969 wurde die Hasselblad mit einer Schnur zur Mondfähre hochgezogen. Nach dem sicheren Entfernen der Filmmagazine wurden beide Kameras mit Objektiven und Befestigungs-Zubehör, zusammen mit anderen Sammlungswerkzeugen, Komponenten und Abfällen über Bord geworfen, um die enge Gewichtsgrenze für einen erfolgreichen Rückstart zu erreichen. Die folgenden fünf Apollo-Missionen zur Landung sollten diese Praxis wiederholen, sodass insgesamt 12 Hasselblad-Kameragehäuse mit Objektiven auf dem Mond geblieben sind.

Die Zusammenarbeit sollte sich bis ins 21. Jahrhundert fortsetzen, wobei die ständig aktualisierten Hasselblad-Kameras ein wesentlicher Bestandteil der bemannten Raumfahrt und des Shuttle-Programms wurden. Bei jeder Entwicklung, die gemeinsam von NASA-Ingenieuren und dem Präzisions-Fertigungsteam von Hasselblad durchgeführt wurde, sollten die gemeinsamen Ergebnisse auch dem Hersteller zugutekommen.

 

 

Motorisierte Hasselblad mit Speziallackierung gegen extreme Temperaturen.

 

Merkmale wie vergrößerte Bedienoberflächen für sperrige Raumanzug-Handschuhe führten zu Änderungen am Design der professionellen Kamerasysteme von Hasselblad, während spätere Missionen von dem genauen internen Messsystem bei späteren Kameramodellen profitierten.

01.07.2019
Die kürzlich von Sensient vorgestellten Tinten sind jetzt beim Digitaldruck-Spezialist Multi-Plot erhältlich. Dank dieser Sortimentserweiterung kann das Bad Emstaler Unternehmen seinen Kunden eine weitere qualitativ hervorragende Sublimationstinte anbieten, die verlässliche Farbergebnisse, Detailschärfe, Reproduzierbarkeit und einzigartige Optionen für die Produktionsflexibilität bietet.
...Klick zum Weiterlesen
Multi-Plot: Tintensortiment mit neuer Zensiert Opal SB
Die kürzlich von Sensient vorgestellten Tinten sind jetzt beim Digitaldruck-Spezialist Multi-Plot erhältlich. Dank dieser Sortimentserweiterung kann das Bad Emstaler Unternehmen seinen Kunden eine weitere qualitativ hervorragende Sublimationstinte anbieten, die verlässliche Farbergebnisse, Detailschärfe, Reproduzierbarkeit und einzigartige Optionen für die Produktionsflexibilität bietet.

muloplto

 

 Diese neue Serie digitaler Farbstoffsublimationsdruckfarben Opal SB hat sowohl die Öko-Tex- als auch die Eco-Passport-Zertifizierung und ist somit für die Herstellung von Mode, Sportbekleidung, Heimtextilien, Schildern und Displays ideal geeignet.   

 

Weitere Infos auf www.multiplot.de oder www.sensientinkjet.com

28.06.2019
Thomson macht das Smartphone zum mobilen Kino! Was die Kamerahersteller bereits vor Jahren nach bitteren Flops wieder aufgegeben haben, will Thomson nun mit seinem Premium Smartphone zum Erfolg führen: den integrierten Miniprojektor. Auf Projektionsflächen mit bis zu zwei Metern Diagonale soll das Kino für die Jackentasche seine Bilder zeigen können.
...Klick zum Weiterlesen
Thomson bringt Smartphone mit integriertem Mini-Projektor
Thomson macht das Smartphone zum mobilen Kino! Was die Kamerahersteller bereits vor Jahren nach bitteren Flops wieder aufgegeben haben, will Thomson nun mit seinem Premium Smartphone zum Erfolg führen: den integrierten Miniprojektor. Auf Projektionsflächen mit bis zu zwei Metern Diagonale soll das Kino für die Jackentasche seine Bilder zeigen können.

Laut Thomson bietet das High-End Android-Smartphone in jeder Hinsicht das Beste, was es heute gibt. Der 6-Zoll-Bildschirm im 18:9-Format nimmt fast die gesamte Frontfläche ein, praktisch ohne seitliche Ränder. Es ist trotz integrierten Projektors außerdem ausgesprochen schlank und leicht.

 

 

V-6004G von Thomson mit integriertem Projektor.

 

Es genügt, einfach eine Taste zu drücken, um mit dem V-6004G Smartphone ein helles Bild zu projizieren, wobei Schärfe und Form automatisch angepasst werden. Man richtet das Smartphone einfach auf eine Wand oder stellt es auf einen Tisch - und schon sitzt man im Kino. Der „Wow“-Effekt bei den Zuschauern ist garantiert! Die HD-Projektion erfolgt in HD-Qualität. Die Farbtreue soll ebenfalls beachtlich sein. Die Energie des vollgeladenen Mobiltelefons reicht bei kontinuierlicher Projektion für vier Stunden Autonomie.

 

Auch der Smartphone-Modus bietet alle neuesten Funktionalitäten. Der große Bildschirm übertrifft die Full-HD-Auflösung und verwendet ein IPS-Panel für detailreiche, kontrastreiche, schöne Farben und breite Blickwinkel. Somit ist ein komfortables, visuelles Erlebnis stets garantiert.

 

 

Das V-6004G von Thomson für das Kino-Erlbnis unterwwegs.

 

Des Weiteren sorgen ein 8-Kern-Prozessor und 6 GB RAM sorgen für ein perfektes, reibungsloses Erlebnis, unabhängig von der grafischen Vielfalt von Anwendungen oder Spielen. Mit 128 GB Speicher bietet das Gerät ausreichend Kapazität, um auch große Mengen an Foto- und Videoinhalte zu speichern. Das Smartphone wird durch einen Fingerabdruckleser in Kombination mit Gesichtserkennung gesichert. Seine Energie-Autonomie reicht bei gemischter Nutzung mehr als einen Tag. Durch den universellen USB-C-Anschluss lässt es sich zudem superschnell laden.


Technische Details

• Typ: 4G-Smartphone mit eingebautem Videoprojektor
• Projektor: Laser, HD, 720p, Autofokus, automatische Trapezkorrektur, Diagonale bis 380 cm
• Display: 5,99 Zoll, 2160x1080 Pixel, 18:9, IPS
• Prozessor: 8-Kern, 1,5 GHz
• RAM: 6 GB
• Speicher: 128 GB
• Kameralinsen: 16 Megapixel auf der Rückseite, 8 auf der Vorderseite
• System: Android 8
• Akkulaufzeit: bis zu 24 Stunden im Smartphone-Modus, 4 Stunden Videoprojektion Anschlüsse: USB-C, Micro-SD, WiFi, Bluetooth, Chromecast
• Netzwerk: 4G, LTE, Doppel-SIM
• Abmessungen: 158 x 76 x 10 mm
• Gewicht: 205 Gramm


Preis: ca. 500 Euro

 

28.06.2019
Tamron hat die Markteinführung des lichtstarken Ultra-Weitwinkelzoom-Objektivs 17-28mm F/2.8 Di III RXD für spiegellose Vollformat-Systemkameras mit Sony E-Mount angekündigt. Mit einem Gewicht von nur 420 g, einer Länge von gerade einmal 99 mm und Filterdurchmesser 67 mm ist das Objektiv nicht nur leicht und handlich, sondern präsentiert sich an einer kompakten, spiegellosen Systemkamera als perfekt ausbalanciert.
...Klick zum Weiterlesen
Tamron 17-28mm F/2.8 Di III RXD: Ultra-Weitwinkelzoom für Systemkameras mit Sony E-Mount
Tamron hat die Markteinführung des lichtstarken Ultra-Weitwinkelzoom-Objektivs 17-28mm F/2.8 Di III RXD für spiegellose Vollformat-Systemkameras mit Sony E-Mount angekündigt. Mit einem Gewicht von nur 420 g, einer Länge von gerade einmal 99 mm und Filterdurchmesser 67 mm ist das Objektiv nicht nur leicht und handlich, sondern präsentiert sich an einer kompakten, spiegellosen Systemkamera als perfekt ausbalanciert.

Das neue Tamron 17-28mm F/2.8 Di III RXD Ultra-Weitwinkelzoom-Objektiv verspricht eine exzellente Bildqualität und empfiehlt sich damit für eine Vielzahl von Motiven wie Landschaft, Architektur, Reportage und Familienschnappschüsse.

Es bietet eine hohe Lichtstärke von F/2.8 über den gesamten Brennweitenbereich sowie eine sehr gute Detail- und Kontrastwiedergabe. Die Kombination aus Ultra-Weitwinkel, großer Offenblende und kurzer Naheinstellgrenze von nur 0,19 Meter (Weitwinkel) macht das Objektiv vielseitig einsetzbar.

Tamron 17-28mm F/2.8 Di III RXD: Ultra-Weitwinkelzoom.

 

Das neue Autofokussystem basiert auf einem leisen RXD-Schrittmotor (Rapid eXtra-silent stepping Drive), der schnell und präzise auf das Motiv scharfstellt. Dank der lautlosen Fokussierung eignet sich das 17-28mm F/2.8 Di III RXD insbesondere auch für Videoaufnahmen.

Durch seine wetterfeste Konstruktion ist das neue Zoom-Objektiv gegen Spritzwasser und Feuchtigkeit geschützt. Die Frontlinse verfügt über eine wasserabweisende Fluor-Vergütung, die einer Verschmutzung durch Fingerabdrücke oder Staub effektiv vorbeugt. Darüber hinaus ist das 17-28mm F/2.8 kompatibel mit diversen kameraspezifischen Technologien wie schnellem Hybrid-Autofokus und Augenerkennungs-AF.

 

Beispielfoto von Philipp Ruopp.

 

Spezifikationen

Modell : A046
Brennweite : 17-28mm
Größte Blendenöffnung : F/2.8
Bildwinkel (diagonal) : 103°41' – 75°23' (Kleinbildformat)
Optischer Aufbau : 13 Elemente in 11 Gruppen
Kürzeste Aufnahmedistanz : 0,19 m (Weitwinkel) / 0,26 m (Tele)
Größter Abbildungsmaßstab : 1:5,2 (Weitwinkel) / 1:6 (Tele)
Filtergröße : 67 mm
Maximaler Durchmesser : 73 mm
Länge: 99 mm
Gewicht : 420 g
Blendenlamellen : 9 (kreisrunde Öffnung)
Kleinste Blendenöffnung : F/22
Zubehör im Lieferumfang : tulpenförmige Streulichtblende, Objektivdeckel
Anschluss : Sony E-Mount

 

Das Objektiv wurde auf Basis der von der Sony Corporation zur Verfügung gestellten Spezifikationen des E-Mounts unter Lizenz der Sony Corporation entwickelt.

 

27.06.2019
Um der Marktentwicklung Rechnung zu tragen und gemeinsame Synergien auszuschöpfen hatten die Kooperationen europafoto und Ringfoto beschlossen, zukünftig gemeinsam am Markt zu agieren. Nun wurde auf den Gesellschafterversammlungen beider Unternehmen geklärt, wie die Zusammenarbeit der Fotofachhändler erfolgen soll.
...Klick zum Weiterlesen
United Imaging Group: Größtes Bündnis des Fotofachhandels in Europa (aktualisiert)
Um der Marktentwicklung Rechnung zu tragen und gemeinsame Synergien auszuschöpfen hatten die Kooperationen europafoto und Ringfoto beschlossen, zukünftig gemeinsam am Markt zu agieren. Nun wurde auf den Gesellschafterversammlungen beider Unternehmen geklärt, wie die Zusammenarbeit der Fotofachhändler erfolgen soll.

 

Mit dem Zusammenschluss von europafoto und Ringfoto zur
United Imaging Group entsteht Europas größte Fotofachhändlergruppe.

 

Bereits am 10. April 2019 haben die Gesellschafter der Fotoco bei einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung die Auflösung ihrer Gesellschaft und die Einstellung des Handelsgeschäftes zum 30.Juni 2019 beschlossen. Mit dieser richtungsweisenden Entscheidung haben die Gesellschafter der Fotoco den Weg für eine erfolgsversprechende und effizientere Zusammenarbeit aller Händler freigegeben.

Allen Mitgliedern von europafoto wurde daraufhin die Möglichkeit gegeben, dem Unternehmen Ringfoto als Gesellschafter oder Partner mit gleichen Rechten und Pflichten beizutreten.

Bisher sind mehr als 80 Aufnahmeanträge eingegangen, Tendenz steigend! Der Umsatz der bisher aufgenommenen europafoto-Mitglieder entspricht über 90 Prozent des bisherigen europafoto-Umsatzes. Die neuen Mitglieder können bereits ab dem 25.6.2019 im Ringfoto Lager einkaufen und werden ab dem 01.07.2019 auch im Streckengeschäft über die Ringfoto abgerechnet. Ab Juli 2019 stehen ihnen damit alle Leistungen ihrer neuen Kooperation zur Verfügung.

 

United Imaging Group: der stärkste Vertriebskanal der Fotobranche

 

Um dem Umstand Rechnung zu tragen, dass durch den Beitritt der europafoto Händler ein Unternehmen mit einem neuen Selbstverständnis und einer sehr viel bedeutenderen Marktposition entsteht, wurden die Gesellschafter der Ringfoto um Zustimmung zur Umfirmierung der Ringfoto GmbH & Co. Alfo Marketing KG in die United Imaging Group GmbH & Co. KG gebeten. Die Gesellschafter sind diesem Vorschlag gefolgt und haben mit einer überwältigenden Mehrheit der Umfirmierung zugestimmt.

 

 

Impressionen von der Ringfoto GEselschafterversammlung
und Gründung der United Imaging Group.

 

Ringfoto wird damit nach einer kurzen Übergangsphase zur United Imaging Group. Nahezu alle heute existierenden Fotofachhändler werden Teil dieser neuen Gruppe sein und im Jahr 2020 wird in diesem neuen Unternehmen ein Foto-Umsatz von mehr als einer halben Milliarde Euro gebündelt sein. Geschäftsführer Michael Gleich sagt: „Der in 2020 zu erwartende Umsatz wird einem Marktanteil von rund 40% entsprechen, womit die United Imaging Group der mit Abstand stärkste Vertriebskanal der gesamten Foto-Branche sein wird.“

Die Marken Ringfoto, europafoto und Photo Porst werden innerhalb der United Imaging Group unverändert fortgeführt und Händler, die diese Marken für ihren eigenen Auftritt nutzen, können dies ohne Einschränkungen auch weiterhin tun.


Einkauf, Marketing und Vertrieb

 

Während bisher die Leistungen der Ringfoto-Zentrale sich vor allem auf Einkauf und Marketing konzentrierten, kommt ab dem 01.Juli 2019 der neue Bereich „Vertrieb“ als dritte Säule hinzu.

 

 

Karsten Tischler,  Leiter des neu geschaffenen Bereichs "Vertrieb".

 

Teilbereiche vertrieblicher Aufgaben wurden bis jetzt von Einkauf und Marketing abgedeckt. Doch eine aktive Vertriebsarbeit mit einem aktiven Verkauf und einer individuellen Sortimentsberatung der Mitglieder war bisher in der Organisationsstruktur des Unternehmens nicht verankert. Das soll sich nun ändern.

Den neu geschaffenen Bereich „Vertrieb“ wird Karsten Tischer, der ehemalige Leiter Einkauf / Verkauf von europafoto übernehmen.

 

"Die Fotomesse" auf Erfolgskurs

 

Bereits im April wurden die Messeeinladungen für die neue, gemeinsame Messe des Fotofachhandels an die Industrie verschickt, die im Vorjahr ihre Premiere feierte und auch 2019 im September erneut in der Halle 12 der Messe Nürnberg stattfinden soll. Zum Zeitpunkt der Gesellschafterversammlungen von europafoto und Ringfoto lagen bereits für 80 Prozent der Vorjahresflächen verbindliche Buchungen vor. Die Fotomesse 2019 wird damit auch im zweiten Veranstaltungsjahr ein maßgeblicher Branchenevent werden. Sie wird vom 27.-29.September 2019 stattfinden.

 

Rainer Lamprechter und Dr. Vincent Meyer als Verwaltungsräte bestätigt

 

Nach dem turnusmäßigen Ablauf der Amtszeit der beiden Verwaltungsräte Herrn Rainer Lamprechter und Herrn Dr. Vincent Meyer musste eine entsprechende Neuwahl stattfinden. Beide Verwaltungsräte wurden zur Wiederwahl vorgeschlagen und mit einer deutlichen Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt.

 

Die Fotomesse, das neue Messekonzept für den Fotofachhandel
freut sich über regen Industriezuspruch.

 

100 Jahre Photo Porst

Am 1.Juli 1919 eröffnete Hanns Porst am Laufer Platz in Nürnberg sein erstes Fotofachgeschäft. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich sein Unternehmen vom kleinen Fotoladen zu „Deutschlands größtem Photohaus“ und durfte sich ab dem Jahr 1932 sogar „Das größte Photohaus der Welt“ nennen. Heute ist Photo Porst als Traditionsmarke in zahlreichen Städten Deutschlands fest etabliert. Insgesamt tragen über 114 Geschäfte den Markennamen und seit dem Jahr 2002 sind sie Teil der Ringfoto-Gruppe, dem größten Fotoverbund Europas.

 

 

100 Jahre Photo Porst mit vielen Jubiläumsaktionen.

 

Im Juli liegt damit auch der Höhepunkt des diesjährigen Jubiläums „100 Jahre Photo Porst“. Im Zentrum der Werbeaktivitäten stehen eine Sommerbeilage in Jubiläumsoptik, eine Jubiläumsausstattung für den POS, welche von zahlreichen Händlern eingesetzt wird, verschiedenste Aktionsangebote mit ergänzendem Werbematerial, Online-Bausteine und nützliche Give Aways für die Endkunden.


Ringfoto: höchster Umsatz und höchste Ausschüttung seit Firmengründung

Im Rahmen der Gesellschafterversammlung gab die Geschäftsführung auch das Geschäftsergebnis des Vorjahres bekannt. Der konsolidierte Konzernumsatz einschließlich der Tochtergesellschaften in Österreich, Belgien, Dänemark und den Niederlanden lag in 2018 mit 379,4 Mio. Euro um 19,8 Millionen Euro bzw. 5,5 Prozent über dem Vorjahr. Damit ist dies das fünfte Jahr in Folge, in dem ein deutlicher Zuwachs im Gesamtumsatz erzielt wurde und ein weiteres Mal veröffentlicht das Unternehmen den höchsten Umsatz seit der Ringfoto-Gründung im Jahr 1965!

Der Gesamtumsatz der Ringfoto GmbH & Co. ALFO Marketing KG betrug in 2018 297,7 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahr ergibt sich damit ein Umsatzzuwachs von 8,7 Mio. Euro bzw. 3,0 Prozent.

Der Jahresüberschuss der Ringfoto GmbH & Co. ALFO Marketing KG lag im Jahr 2018 mit 1.075 T-Euro ebenfalls über dem Vorjahresergebnis (1.054 T-Euro) und entspricht damit einer Eigenkapitalrentabilität bzw. Ausschüttungsquote an die Kommanditisten von 19,2 Prozent (Vorjahr: 18,9 Prozent). „In einem Kapitalmarkt unveränderter Niedrigzinspolitik, ist diese Kapitalverzinsung für die Mitglieder mehr als erfreulich und zeigt zudem, dass die Umsatzzuwächse der Gruppe nicht zu Lasten der Erträge generiert wurden“, sagt Michael Gleich, der Geschäftsführer des Unternehmens.

 

Michael Gleich, Geschäftsführer der United Imaging Group kann bei Ringfoto
auf Rekordergebnisse von fünf Jahren in Folge zurückblicken.

 

Berücksichtigt man die von der Ringfoto-Zentrale ausgeschütteten Boni in Höhe von 9.691 T-Euro und die durchgereichten Boni der Lieferanten, so ist den Mitgliedern in 2018 eine Gesamtausschüttung von 23,2 Millionen Euro zugeflossen. Damit liegt die Gesamtausschüttung nicht nur um 10 Prozent über dem Wert des Vorjahres (21,1 Millionen Euro, sondern ist auch die höchste Ausschüttung der gesamten Firmengeschichte.

„Dass Ringfoto im rückläufigen Fotomarkt Jahr für Jahr immer wieder so gute Umsätze und so exzellente Ergebnisse erwirtschaften konnte, beweist nicht nur die Leistungsfähigkeit des Unternehmens, sondern ist letztlich auch ein maßgeblicher Grund dafür, dass die künftige Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der europafoto in Fürth bei Ringfoto stattfindet“, sagt Michael Gleich.

 

Animation_United_Imaging_Group_I!

 

Impressionen von der Gründungsveranstaltung der United Imaging Group.

 

 

Ausblick


Aufgrund des Beitritts der europafoto-Händler und der damit einhergehenden Zusatzumsätze geht die Geschäftsführung von einem sehr erfolgreichen Geschäftsjahr 2019 aus, das den optimistischen Plan noch ein weiteres Mal übertreffen wird.

Geschäftsführer Michael Gleich sagt „Wir freuen uns, dass uns so viele europafoto-Mitglieder ihr Vertrauen geschenkt haben und zukünftig auf eine Zusammenarbeit mit Ringfoto bzw. der United Imaging Group setzen. Damit sind die Weichen für die Zukunft optimal gestellt und meine Mitarbeiter und ich werden alles daran setzen, dass diese positive Ausgangsituation für alle Mitglieder der neuen Gruppe Vorteile und Stabilität mit sich bringt!“.

 

 

27.06.2019
Das LUT-Mixer Plugin erhält in der jetzt veröffentlichten Version 2.1 einen Hautton-Schutz für LUTs (Look Up Tables). Das LUT Mixer Plugin Version 2.1 eignet sich für Adobe Premiere, After Effects & Final Cut Pro X. Mit LUT Mixer V 2.1 können bis zu fünf LUTs miteinander verrechnet und somit parallel auf das Bild angewendet werden. Für jede LUT kann dabei bestimmt werden, ob sie in Summe oder im Durchschnitt angewendet werden soll.
...Klick zum Weiterlesen
LUT Mixer V 2.1 von Picture Instruments: Jetzt mit Hautton-Schutz
Das LUT-Mixer Plugin erhält in der jetzt veröffentlichten Version 2.1 einen Hautton-Schutz für LUTs (Look Up Tables). Das LUT Mixer Plugin Version 2.1 eignet sich für Adobe Premiere, After Effects & Final Cut Pro X. Mit LUT Mixer V 2.1 können bis zu fünf LUTs miteinander verrechnet und somit parallel auf das Bild angewendet werden. Für jede LUT kann dabei bestimmt werden, ob sie in Summe oder im Durchschnitt angewendet werden soll.

 

LUT-Mixer in Adobe Premiere mit Hauttonschutz-Funktion.

 

Über die bekannten Funktionen der Version 1 hinaus, bietet das LUT Mixer Plugin von Picture Instruments jetzt folgende Funktionalität:

 

Schutz und nachträgliches Anpassen der Hauttöne
• Spezielle Funktion um die Hauttöne vor dem Einfluss der
LUTs zu schützen.
• Zwei weitere Regler um die Hauttöne in punkto Sättigung und Farbton unabhängig von den
geladenen LUTs zu regeln.
150% Maximalintensität für alle Regler

 

Sowohl die Regler für die einzelnen LUTs, als auch die beiden Master Regler (für die Durchschnitts
LUTs und der generelle Master-Regler) lassen sich jetzt bis zu einer Maximalintensität von 150%
regeln. So können LUTs jetzt noch stärker angewendet werden, als sie eigentlich sind.

 

LUTs nicht nur positiv sondern auch negativ anwenden

Zwei der 5 möglichen LUTs können jetzt negativ angewendet werden. Somit kann eine LUT, die
das Bild aufwärmt auch für einen kühlen Look verwendet werden oder eine individuelle
Sättigungs-LUT kann zum Entsättigen eines Bildes verwendet werden.

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

LUT Mixer ist sowohl für den Einsteiger als auch für den Profi eine sinnvolle Anschaffung. Mit den
entsprechenden LUTs lassen sich mit der Software im Handumdrehen professionelle Looks
erzeugen. Meist ist es nicht die eine LUT, welche auf jedes Bild zu 100 Prozent passt. Durch das
Zusammenmischen mehrerer ähnlicher LUTs lässt sich der gewünschte Look schnell in Bezug auf
das eigene Bildmaterial optimieren.

 

Vorteile auf einen Blick:

• Intuitives Mischen von Looks
• Erhöhung der LUT Intensität auf bis zu 150%
• Automatische Anpassung der Gesamtintensität durch normierte Durchschnittsberechnung
• Innovative Hautton-Funktionen
• In Kombination mit Picture Instruments Look Converter können individuelle Regler kreiert oder
kopiert werden um so einen eigenen Color Grading Mixer zusammenzustellen
• Für LUT-Systeme verwendbar (Separate LUTs für Einfärbungen und Kontraste)
• Alle LUTs werden innerhalb der jeweiligen Instanz des Plugins gespeichert und müssen somit nicht mehr als Datei an einem bestimmten Ort auf dem Computer liegen

 

Host-Software
LUT Mixer ist als Plugin für Adobe Premiere/After Effects und für Final Cut Pro X erhältlich. Picture
Instruments arbeitet bereits an der Unterstützung weiterer Plugin Plattformen und es wird bald
auch weitere Picture Instruments Tools als Plugin geben.

 

 

27.06.2019
Mit dem multifunktionalen Powerstation Hub von mophie lassen sich Akkus überall einfach laden. Dazu verwendet das mobile, Qi-kompatible Gerät einfach austauschbare Adapter. Die neue, vielseitige Ladestation ist ein kompaktes Kraftwerk für diverse Einsatzbereiche und arbeitet auch drahtlos.
...Klick zum Weiterlesen
mophie stellt multifunktionalen powerstation Hub vor
Mit dem multifunktionalen Powerstation Hub von mophie lassen sich Akkus überall einfach laden. Dazu verwendet das mobile, Qi-kompatible Gerät einfach austauschbare Adapter. Die neue, vielseitige Ladestation ist ein kompaktes Kraftwerk für diverse Einsatzbereiche und arbeitet auch drahtlos.


Der tragbare Akku des multifunktionalen Powerstation Hub bringt eine Kapazität von 6.000 mAh mit und kann als Steckdosen-Hub zuhause, im Büro und mit dem Adapterpaket in den Ländern der EU, Nordamerika, China und Australien auch international genutzt werden.

 

„Als führender Anbieter von tragbaren Ladegeräten haben wir stets einen Blick auf den Markt und die Bedürfnisse in dem Bereich. Dass Anwender häufig eine Ladelösung suchen, die nicht nur mobil, sondern auch multifunktional einsetzbar sein soll, führte uns zur Idee der powerstation Hub“, sagt Gavin Slevin, General Manager bei ZAGG International. „Damit wird das Laden gleich für mehrere Geräte vereinfacht. Mit einem Hub, der nur einen Netzstecker zum Aufladen von bis zu drei Geräten benötigt, und einer tragbaren Batterie mit USB-C PD sowie drahtloser Ladefunktion, kann hier spontan die Leistung abgerufen werden, die ad hoc benötigt wird. Probleme, wie das Suchen nach genügend Stromanschlüssen im Hotelzimmer oder die Befürchtung, dass einem am Flughafen oder bei einem Termin der Saft ausgeht, sind somit passé.“

 

 

Auch kabelloses Laden ist mit dem mophie powerstation Hub möglich.

 

 

Mit einem mophie powerstation Hub können Benutzer bis zu vier Geräte gleichzeitig über die beiden USB-A-Ports (Quick Charge 3.0 15W Port und 5W Port), einen USB-C PD Port (18W Input/Output) und eine Qi-fähige Oberfläche (5W Output) aufladen. Über den USB-C PD-Anschluss lädt die Powerstation ein Gerät mit 18W schnellstmöglich auf. Der einklappbare AC-Netzstecker ermöglicht neben der einfachen Handhabung auch die kompakte Verstauung auf Reisen. Mit dem schlanken Format von 84 x 84 x 29,5 Millimeter passt die powerstation Hub in jede Tasche. Ein rutschfester Rand umfasst die Ladefläche und hält damit die Geräte während des Ladevorgangs an ihrem Platz.

 

mophie setzt fortschrittliche Akkutechnologien ein, um sichere wie zuverlässige Produkte mit schnellstmöglichen Ladegeschwindigkeiten anzubieten. Dafür wird jedes Produkt in drei verschiedenen Produktionsstufen getestet. So werden bestmögliche Ergebnisse in punkto Kapazität, Effizienz und Verarbeitungsqualität sowie eine zuverlässige und langlebige Leistung gewährleistet.


Der neue mophie powerstation Hub ist ab sofort hier im Online-Shop erhältlich.

Preis: ca. 100 Euro



27.06.2019
Für einfachen Transport und schnellen Zugriff auf große Teezoom- und Teleobjektive will das thinkTank photo Digital Holster 150 sorgen. Das Digital Holster ist für Pro DSLR oder DSLM Gehäuse mit Batteriegriff und angesetzten Objektiv ausgelegt und ab sofort lieferbar.
...Klick zum Weiterlesen
thinkTank Holster für große Objektive
Für einfachen Transport und schnellen Zugriff auf große Teezoom- und Teleobjektive will das thinkTank photo Digital Holster 150 sorgen. Das Digital Holster ist für Pro DSLR oder DSLM Gehäuse mit Batteriegriff und angesetzten Objektiv ausgelegt und ab sofort lieferbar.

FP Digital-Holster023

 

Das Digital Holster 150 ist ein Top-Loader mit vergleichsweise geringem Gewicht und Volumen so dass sich der Fotograf auf den schnellen Einsatz konzentrieren kann. Das Holster kann wahlweise am Gürtel oder über der Schulter getragen werden. Alternativ auch über der Schulter mit gleichzeitiger Unterstützung durch einen Pro Speed Belt. 

 

FP Digital Protector-048

 

 

"Sport- und Wildlifefotografie erfordert schnelle Reaktionszeiten und einen schnellen Zugang zur Ausrüstung", sagt Doug Murdoch, CEO und leitender Designer von thinkTANK photo. "Das Digital Holster 150 eignet sich für beides gleichermaßen und stellt sicher dass Ihre Kamera/Teleobjektiv Kombination schnellstmöglich eingesetzt werden kann. Eine gleichermaßen ideale Tragelösung für professionelle und ambitionierte Fotografen – in freier Wildbahn wie beim Sport Event." 

 

FP Digital-Holster028

 

Es ist passend für ein Standard oder Pro Gehäuse mit angesetztem 150-600 mm Telezoom oder vergleichbar großem Objektiv  Der dick gepolsterte Schultertragegurt, der zum Lieferumfanggehört, sorgt für hohen Tragekomfort. Ein mit einem Reißverschluss gesichertes Vorfach passt für einen Filter bis 105 mm mit Filterbox. Platz haben auch   ein kleines Stativ oder Einbeinstativ. Mit dem von thinkTANK photo patentierten "rotate or lock" kann das Holster auf einem thinkTANK photo Gürtel in der Position fixiert oder über den gesamten Gürtel verschoben werden Seitlich befindet sich eine Stretch Tasche für Objektivdeckel oder andere Kleinteile. Das Holster ist aus einem langlebigen Material bester Qualität wie YKK RC Fuse Reißverschlüsse und Metallkomponenten.

Zusätzlicher Teiler erlaubt das "Stapeln" kürzerer Brennweiten. Eine seitliche, mit Reißverschluss gesicherte Tasche ist für die Regenschutzhülle oder Zubehör. Auf dem Taschendeckel befindet sich ein Fach für Visitenkarten  

Zum Lieferumfang gehört eine beidseitige PUR beschichtete, nahtversiegelte Regenschutzhülle 

Ausrüstungsbeispiele 

Passend für eine Pro DSLR ode

Standard DSLR mit Batteriegriff und einem angesetzten Objektiv bis 30,5 cm Länge. 

Zum Beispiel: 

• Nikon D5 mit angesetztem Nikon 5,6/200–500 mm VR II 

• Canon 7D MII mit angesetztem Sigma 5,0-6,3/150–600 mm Sport 

 

Kompatible Objektive: 

• Sigma 5,0-6,3/150–600 mm Sport oder Contemporary 

• Tamron 5,0-6,3/150–600 mm 

• Nikon 5,6/200–500 mm VR 

• Canon 2,8/300 mm L IS II 

• Canon 2,8/24–70 mm + 2,8/16–35 mm "gestapelt" 

• Nikon 2,8/24–70 mm + 2,8/14–24 mm "gestapelt" 

 

Maße Innen: 18,4 x 39 x 18,4 cm (BxHxT) 

Gewicht: ca. 0,8 kg (mit allem Zubehör) U

Preis ca. 122 Euro

 

 

26.06.2019
Digitale Meisterwerke auf einen Klickverspricht der Spezialist für Bildbearbeitungssoftware Akvis mit seiner jüngsten Version Airbrush 6.5. Das Programm sei jetzt noch schneller geworden und soll Fotos blitzschnell in Gemälde verwandeln.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis startet AirBrush 6.5
Digitale Meisterwerke auf einen Klickverspricht der Spezialist für Bildbearbeitungssoftware Akvis mit seiner jüngsten Version Airbrush 6.5. Das Programm sei jetzt noch schneller geworden und soll Fotos blitzschnell in Gemälde verwandeln.

 

Airbrush 6.5 von Akvis vrwandelt Fotos einfach und schnell in Gemälde.

 

 

Die Akvis Software Airbrush verwandelt Foos in Gemälde. Die Version 6.5 verspricht erhöhte Verarbeitungsgeschwindigkeiten und soll Unterstützung für mehr RAW-Dateien bieten. Zudem seien einige Fehlerbehebungen und eine erhöhte Programmstabilität zu vermelden.

Die Software bietet drei Farbmodi: Ausgangsfarben, Monochrom und Mehrfarbig. Anwender können aus Dutzenden gebrauchsfertiger Presets auswählen oder ganz einfach eigene Voreinstellungen verwirklichen sowie solche von anderen Benutzern importieren. Zudem lassen sich die fertigen Bilder mit Rahmen bzw. Texten versehen.

 

 

Auch Gemälde in Schwarzweißtechnik sind mit Airbrush 6.5 von Akvis möglich.

 

Die Version 6.5 verfügt über einen beschleunigten Bildverarbeitungsalgorithmus. Damit wird das Erstellen aufmerksamkeitsstarker Bilder jetzt noch einfacher und schneller als je zuvor. Weitere Verbesserungen betreffen die Unterstützung für mehr RAW-Dateien, einige Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

Die Akvis AirBrush 6.5 Software kann zum Testen aller Funktionen für zehn Tage kostenlos als Testversion heruntergeladen werden. Sie läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.6.5-10.14 (64-bit). Akvis Airbrusch 6.5 gibt es sowohl als eigenständiges Standalone-Programm) sowie als Plug-In für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.

 

 

Akvis Airbrush 6.5 macht aus Fotos einfach Kunstwerke in Airbrush Technik.

 

Der Preis für Akvis AirBrush startet bei 45 Euro. Außerdem sind Deluxe- und Business-Versionen für erfahrene Benutzer und gewerbliche Kunden verfügbar. Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab. Die Aktualisierung ist kostenlos für alle Anwender, die AirBrush innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Nutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können für nur 14 Euro auf AirBrush 6.5 aktualisieren. Alle genannten Preise sind ohne Mehrwertsteuer.

 

26.06.2019
Endlich den richtigen Kopfhörer gefunden! Sound und Sitz stimmen! Aber Smartphone oder Notebook haben nur noch einen USB-C-, der Kopfhörer jedoch einen Klinkenanschluss. Erst einmal ärgerlich. Doch für genau dieses Szenario hält der Zubehörhersteller Hama mit einem kleinen USB-Klinkenadapter jetzt eine praktische Lösung parat.
...Klick zum Weiterlesen
Hama: Adapter für Klinken-Kopfhörer an USB-C-Schnittstelle
Endlich den richtigen Kopfhörer gefunden! Sound und Sitz stimmen! Aber Smartphone oder Notebook haben nur noch einen USB-C-, der Kopfhörer jedoch einen Klinkenanschluss. Erst einmal ärgerlich. Doch für genau dieses Szenario hält der Zubehörhersteller Hama mit einem kleinen USB-Klinkenadapter jetzt eine praktische Lösung parat.

 

USB-C Anschluss Adapter für Klinkenstecker von Hama an Smartphone

 

Einfaches Anstecken genügt: Der Digital-Analog-Wandler des Adapters optimiert die Klangqualität, drei Equalizer-Einstellungen sorgen bei jedem Musikstil und in jeder Umgebung für den perfekten Sound.
Durch das integrierte Mikrofon kann so jeder Audio-Kopfhörer sogar zum Telefonieren genutzt werden.

 

 

USB-C Anschluss Adapter für Klinkenstecker von Hama an Notebook.

 

Technische Daten
Betriebsspannung: 5V
Stromaufnahme: 50 mA
Systemvoraussetzung: Windows 10/8/7, ≥ Mac OS 10.8, ≥ Android 7
geeignet für 3-polige 3,5-mm-Klinke-Geräte

Preis:
USB-C-Adapter für 3,5-mm-Audio-Klinke: ca. 30 Euro

26.06.2019
Mit der neuen Augmented Reality (AR) Live Vorschau in der myposter iOS App lassen sich nun selbst gestaltete Bilder in 3D an der eigenen Wand darstellen. Mit diesem Feature möchte myposter die Art und Weise ändern, wie Menschen in Zukunft ihre Bilder zuhause erstellen und gestalten können.
...Klick zum Weiterlesen
Myposter: Augmented Reality App zur Vorschau der optimalen Größe für Wandfotos
Mit der neuen Augmented Reality (AR) Live Vorschau in der myposter iOS App lassen sich nun selbst gestaltete Bilder in 3D an der eigenen Wand darstellen. Mit diesem Feature möchte myposter die Art und Weise ändern, wie Menschen in Zukunft ihre Bilder zuhause erstellen und gestalten können.

Die iOS App von myposter launcht ein neues Feature und möchte dadurch ein alltägliches Problem seiner Kunden lösen: Wie groß soll ich mein Bild drucken lassen? Mit der AR Live-Vorschau können nun Bilder aus der iOS App virtuell direkt an die Wand platziert werden. Der Kunde kann dabei aus allen Wand-Produkten, wie Poster, Leinwand und anderen gerahmten Produkten auswählen. Diese sind als 3D Modell verfügbar und werden in Originalgröße an der Wand dargestellt. Dadurch bekommt der Kunde einen
Eindruck von Größe, Material und Look seines erstellten Bildes an der eigenen Wand.

 

 

Wie sieht mein Foto an der Wand aus: myposter bietet neues
Vorschau-Feature für seine Bestell-App.

 

AR Feature: Bilder in 3D


Die iOS App skaliert die Produkte automatisch,abhängig von den Maßen der Wand und der
Position des Aufnahmegerätes im Raum und das mit einer Genauigkeit von 98 Prozent. Die AR-Technologie basiert auf dem Apple ARKit 2 und ist so präzise, dass man die Textur der Materialien sowie den
Licht- und Schattenfall auf den Wandbildern deutlich erkennen kann. Es können Größen und auch Materialien des Bildes, sowie verschiedene Rahmenfarben, live an der Wand geändert und umgestaltet werden. Das 3D-Modell erlaubt es, die Bilder im Raum aus allen Blickwinkeln zu betrachten, um die Position und auch Größe des Bildes perfekt auf das eigene Zuhause abstimmen zu können.

 

So funktioniert die Live Vorschau
- Die iOS App kostenlos aus dem App Store laden
- Wandbild wählen und eigenes Foto hochladen
- Boden im Raum scannen
- Erstelltes Produkt an der Wand bewegen und skalieren
- Zum Schluss direkt in der App bestellen - fertig!

 

Das AR Feature ist für iOS Mobile Devices und Tablets kostenlos verfügbar. Im zweiten
Quartal des Jahres wird myposter das AR Feature auch für die Android Version seiner
App launchen.


Die iOS App können Sie hier kostenlos herunterladen.


myposter Live Vorschau: Ihr Bild in 3D an der eigenen Wand! from myposter on Vimeo.

25.06.2019
Das kleinste und extremste Weitwinkel-Zoom für Vollformatkameras, das LAOWA 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom wird in Kürze neben dem bereits verfügbaren Sony E Anschluss nun auch mit Nikon Z Bajonett lieferbar sein. Ebenso wird es das derzeit lichtstärkste Ultra-Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras, das LAOWA 15 mm f/2,0 Zero-D demnächst nun auch mit Canon RF und Nikon Z Bajonett geben.
...Klick zum Weiterlesen
B.I.G. - LAOWA 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom und 15mm f/2,0 Zero-D bald auch für Nikon Z bzw. Canon R Kameras verfügbar
Das kleinste und extremste Weitwinkel-Zoom für Vollformatkameras, das LAOWA 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom wird in Kürze neben dem bereits verfügbaren Sony E Anschluss nun auch mit Nikon Z Bajonett lieferbar sein. Ebenso wird es das derzeit lichtstärkste Ultra-Weitwinkelobjektiv für Vollformatkameras, das LAOWA 15 mm f/2,0 Zero-D demnächst nun auch mit Canon RF und Nikon Z Bajonett geben.

 

 

 

LAOWA 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom und 15mm f/2,0 Zero-D
bald auch mit Nikon Z und  Canon R Anschluss

 

Das derzeit extremste Weitwinkel-Zoomobjektiv, das viele Sony Fotografen bereits zu schätzen wissen, ist nun auch für Nikon Z Vollformatkameras lieferbar. Es wurde speziell für Reisefotografen entwickelt. Die extremen Bildwinkel zwischen 102° (18 mm) und 130°(10 mm) bieten genügend Freiheiten, um eindrucksvolle Landschafts- oder Architekturaufnahmen zu gestalten.

Im Objektiv werden 14 Linsen in 10 Gruppen verbaut. Zwei Linsens verfügen über asphärische Oberflächen. Eine Linse ist aus optischem Glas mit extra geringer Dispersion gefertigt. Durch die kurze Naheinstellgrenze von nur 15 cm sind Makroaufnahmen möglich, die von vorn bis hinten scharf wirken und deren Vordergrund extrem betont wird. Ein rückseitiges Hinterlinsen-Filtergewinde nimmt 37 mm UV- oder ND-Filter auf. Für das Sony Objektiv ist ein magnetischer Filterhalter für 100 mm Einsteckfilter erhältlich, für das Nikon Objektiv ist dieser in Planung. Die Blende kann von Raststufen auf stufenlose Blendenregelung umgestellt werden.

 

LAOWA 10-18 mm f/4,5-5,6 Zoom

 

Bei Aufnahmen gegen die Sonne oder eine Lichtquelle ergibt sich dank der 5 Blendenlamellen ein perfekter 10-strahliger Reflex.

Das LAOWA 15 mm f/2,0 Zero-D ist das lichtstärkste Ultraweitwinkelobjektiv für Vollformatkameras. Es soll in Kürze nun auch mit Canon RF und Nikon Z Bajonett lieferbar sein. Bisher war das Objektiv nur für Sony E erhältlich. Nun soll es bald auch für Canon R und Nikon Z Fotografen angeboten werden.

Die optische Konstruktion des leichten und kompakten Objektivs besteht aus 12 Linsen in 9 Gruppen, darunter 2 asphärische Linsen und 3 Linsen mit extra geringer Brechung. Das patentierte optische Design minimiert erfolgreich die Verzeichnung sowie die chromatische Aberration und liefert gleichzeitig eine hervorragende optische Leistung bis hinein in die Bildecken. Die im Markt befindlichen ultraweiten und lichtstarken Objektive sind normalerweise sehr groß und besitzen meist eine kuppelartige Frontlinse. Das ist besonders problematisch für Landschaftsfotografen, die sehr oft Filter verwenden. Venus Optics ist auch auf deren Bedürfnisse eingegangen und schaffte es, das Objektiv mit einer flachen Frontlinse zu entwickeln, die ein 72 mm Filtergewinde ermöglicht.

LAOWA 15 mm f/2,0 Zero-D

 

So können ganz normale 72 mm Einschraubfilter verwendet werden. Zusätzlich bietet dieses Objektiv aufgrund seiner superkurzen Naheinstellgrenze von 15 cm die Möglichkeit, auch Objekte in der Nähe scharf abzubilden. Die großen Blendenöffnung f/2,0 ermöglicht zudem hervorragende Astrofotos sowie Weitwinkelaufnahmen mit schönem Bokeh.

Auch das LAOWA 15 mm f/2,0 Zero-D Ultraweitwinkelobjektiv ist mit Sony E Anschluss sofort lieferbar und soll ab August 2019 auch mit Canon RF und Nikon Z Anschluss auf den Markt kommen.

 

Preis:
LAOWA 10-18 mm f/4,5-5,6: ca. 1.000 Euro
LAOWA 15 mm f/2,0 Zero-D: ca. 1.000 Euro

 

25.06.2019
Die Software Painter von Corel gilt als Referenzprogramm für natürliches Malen und Zeichnen am Computer. Die Version 2020 bietet nun eine erhöhte Leistung sowie optimierte Arbeitsabläufe, viele Detailverbesserungen der Oberfläche sowie neue Malwerkzeuge.
...Klick zum Weiterlesen
Painter 2020: Fotos 20 Mal schneller in Gemälde umwandeln!
Die Software Painter von Corel gilt als Referenzprogramm für natürliches Malen und Zeichnen am Computer. Die Version 2020 bietet nun eine erhöhte Leistung sowie optimierte Arbeitsabläufe, viele Detailverbesserungen der Oberfläche sowie neue Malwerkzeuge.

 

Ab sofort erhältlich: Painter 2020.

 

Painter 2020 wendet sich an Kreative, die unter macOS und Windows realistisch malen oder zeichnen wollen. Die Software ist seit langem ein Lieblings-Programm weltberühmter Illustratoren, Konzeptkünstler, Cartoon- und Mangazeichner. Durch seine Fähigkeit, Fotos mit unterschiedlichsten Malstilen in digitale Kunstwerke zu verzaubern, ist das Programm auch bei Fotografen beliebt.

 

 

Wurde in Teilbereichen bis zu 20x schneller: Painter 2020 von Corel.

 


Mit dem neuen Painter können Künstler ihre kreativen Visionen nun noch schneller umsetzen – abhängig vom verwendeten System reagiert Painter® 2020 etwa bei komplexen Pinselstrichen dank GPU-Unterstützung bis zu 20-mal schneller. Malen in Echtzeit, ohne Verzögerung und Nachziehen selbst bei aufwändigen Aquarellstilen oder großen Pinselgrößen, ist damit auf vielen Computern möglich, denn von den Performance-Optimierungen profitiert praktisch jedes System. Weitere Highlights sind die 26 neue Performance-optimierten Malwerkzeuge in zwei Kategorien, der verbesserte Workflow sowie die leichtere Farbauswahl.

 

 

Painter 2020 kommt mit einer deutlich verbesserten <nutzeroberfläche.

 

Zu den Highlights zählen:

 

• Leistungssteigerung
Der neue Brush-Accelerator wendet automatisch optimale Leistungseinstellungen an. Painter nutzt die neueste GPU- und CPU-Technologie, um Geschwindigkeit und Reaktionsvermögen der Malwerkzeuge bedeutend zu verbessern. Neu ist ein integriertes Benchmark-Programm.
• Verbesserungen der Benutzeroberfläche
Die optimierte Benutzeroberfläche bietet einen leichteren Zugriff auf wichtige Steuerelemente wie die neu gestaltete Eigenschaftsleiste, die Flyouts und die Malwerkzeugpaletten. Kompakte Bibliotheks-Bedienfelder sparen wertvollen Platz.
• Optimierte Pinselauswahl
Dank der verbesserten Spitzen- und Strichvorschauen in der Pinselauswahl lassen sich die verschiedenen Pinsel besser unterscheiden. Zudem hilft die kompaktere Pinselauswahl, den verfügbaren Arbeitsbereich auszunutzen.
• Praktische Farbauswahl
Die Farbauswahl gestaltet sich nun im ganzen Programm viel einfacher dank einer temporären Farbpalette. Zudem umfasst das Programm sechs neue Farbharmonien, die sich als Farbtabellen speichern lassen. Die Schieberegler verfügen über neue Farbverläufe und das Bedienfeld „Farbe“ über einen praktischen Schieberegler.

 

 

Vor allem die Pinselwerkzeuge wurden in Painter 2020 weiter optimiert.

 


• Erweiterte Steuerelemente für Mal- und andere Werkzeuge
Das zuletzt verwendete Malwerkzeug lässt sich per Mausklick oder über eine Verknüpfung in einer benutzerdefinierten Palette aufrufen. Radierer, Abwedler, Nachbelichter und Kloner lassen sich so direkt ohne Zeitverlust benutzen. Der Radierer bietet darüber hinaus erweiterte Anpassungsoptionen.
• Neue Malwerkzeuge
Der Malprozess lässt sich mit zwei neuen schnellen Malwerkzeugkategorien beschleunigen, die insgesamt 26 raffinierte Malwerkzeuge umfassen. Corel hat diese eigens zur optimalen Nutzung der neuen Leistungsoptimierungen von Painter konzipiert. Zudem enthalten die Kategorien „Aquarell“ und „Digitales Aquarell“ fünf neue ausdrucksstarke Malwerkzeuge.
• Ebenen-Workflow
Workflow-Optimierungen umfassen den Bereich der Ebenen und die Kontext- und Hauptmenüs. Sie sparen viel Zeit. Die Verbesserung des Arbeitsablaufs beim Verbinden, Sperren, Auswählen und Einfügen erhöht die Qualität und das Reaktionsvermögen der Ebenen.

 

 

Eine riesige Auswahl an Malwerkzeugen kennzeichnen die Painter 2020 Software.



Zahlreiche Pinsel für natürliches Malen erfahren durch die neue Grafikkarten-Unterstützung eine deutliche Beschleunigung. Praktisch ist auch die optimierte, vereinheitlichte Farbauswahl von Painter 2020.

 

Painter 2020 ist ab sofort verfügbar.

 

Preis: ca. 425 Euro

25.06.2019
Das jüngste Leica M Modell, die Leica M-E soll den Einstieg in das Leica M-System günstiger machen. Wie alle anderen Leica Modelle wurde auch die Leica M-E konsequent nach der Leica Design-Philosophie auf die wesentlichen Fotografie-Funktionen reduziert: Intuitive Bedienung und die volle Konzentration auf die eigentliche Fotografie erfordert.
...Klick zum Weiterlesen
Leica M-E: Limitierter Einstieg in das M-System.
Das jüngste Leica M Modell, die Leica M-E soll den Einstieg in das Leica M-System günstiger machen. Wie alle anderen Leica Modelle wurde auch die Leica M-E konsequent nach der Leica Design-Philosophie auf die wesentlichen Fotografie-Funktionen reduziert: Intuitive Bedienung und die volle Konzentration auf die eigentliche Fotografie erfordert.

Auch die Leica M-E verwendet das typischen Leica M Design und bietet die von Leica Produkten gewohnt hohe Verarbeitungsqualität. Der kompakte Body ist gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt und mit einer Oberfläche aus Echtleder versehen. Deckkappe und Bodendeckel erhielten eine anthrazitgraue Lackbeschichtung, die speziell für die M-E entwickelt wurde. Wie andere M-Kameras auchist die neue Leica M-E kompatibel zur M-Kamerafamilie und kann aufgrund des M-Bajonetts nahezu jedes jemals gefertigte M-Objektiv verwenden.

Nur begrenzt erhältlich: Die Leica M-E für Einsteiger.

 

Die Kamera ist mit einem CMOS Sensor mit einer Auflösung von 24 Megapixeln ausgestattet, dessen Lichtempfindlichkeit bis zu ISO 6.400 reicht. Schnelle Bildfolgen ermöglicht der 2 GB große Arbeitsspeicher.

 

Die Videofunktion der Leica M-E liefert Full-HD Qualität mit 1920 x 1080 Pixel. Dabei kann wahlweise mit 24, 25 oder 30 Bildern pro Sekunde gefilmt werden.

 

Die Leica M-E ist ab dem 18. Juli 2019 verfügbar in einer begrenzt verfügbar.

 

Preis: ca. 4.000 Euro

 

25.06.2019
Die spiegellose Systemkamera GFX100 von Fujifilm hebt die professionelle Fotografie auf ein neues technisches Niveau. Anfang Juli startet das Unternehmen nun eine Roadshowdurch fünf deutsche Städte, wo interessierte Fotografen die neue GFX100 auszuprobieren und mit Produktspezialisten diskutieren können.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm GFX100 Roadshow: Die neue Systemkamera mit Überformatsensor Anfassen und Ausprobieren
Die spiegellose Systemkamera GFX100 von Fujifilm hebt die professionelle Fotografie auf ein neues technisches Niveau. Anfang Juli startet das Unternehmen nun eine Roadshowdurch fünf deutsche Städte, wo interessierte Fotografen die neue GFX100 auszuprobieren und mit Produktspezialisten diskutieren können.

 

Erfahrene FUJIFILM X-Photographer werden in Live-Shootings die Leistungsfähigkeit der GFX100 demonstrieren und stehen den Besuchern als Ansprechpartner zur Verfügung.



Termine, Locations und X-Photographer


Die GFX100 Roadshow gastiert im Zeitraum von Juli bis September 2019 in den fünf deutschen Städten Neuss, Stuttgart, Berlin, Hamburg und München.

Die Events finden in professionellen Fotostudios statt, sodass Interessierte unter realen Studiobedingungen und unter Anleitung von FUJIFILM X-Photographern und Produktspezialisten die GFX100 selber testen können. Hierfür stehen zwei unterschiedliche Set-ups zur Verfügung.

• 07. Juli 2019, Neuss
Mit Porträt- und Automobil-Fotograf Deniz Saylan im LOFTSTUDIO 14c

• 14. Juli 2019, Stuttgart
Mit People-Fotograf Dieter Hirt in den esspestudios

• 18. August 2019, Berlin
Mit Porträt- und Automobil-Fotograf Deniz Saylan in den RAW Studios

• 25. August 2019, Hamburg
Mit Mode-, Werbe-, und Lifestyle-Fotograf Philipp Rathmer in den BRIESE Studios

• 08. September 2019, München
Mit People-Fotograf Dieter Hirt im Weststudio


Beginn und Ende aller Veranstaltungen: 11:00 bis 17:00 Uhr. Eine vorherige unverbindliche Anmeldung über die Webseite ist erwünscht.



„Seit der Ankündigung unserer neuen FUJIFILM GFX100 erreichen uns unzählige Anfragen vieler Fotografen, die das neue Modell im Rahmen einer Touch & Try Veranstaltung testen möchten, um sich so selbst ein Bild von den Innovationen unseres neuen GFX Spitzenmodells zu machen. Diesem Wunsch der FUJIFILM Fans kommen wir gerne nach und freuen uns, allen Interessenten die Möglichkeit bieten zu können, die GFX100 in zwei professionellen Shooting-Set-ups zu testen“, erläutert Sebastian Müller, Marketingleiter der FUJIFILM Electronic Imaging Europe GmbH.

 

Alle diejenigen, die ihr eigenes GFX Equipment zur Roadshow mitbringen, können vor Ort vom kostenlosen Check & Clean-Service für die Modelle der GFX Serie profitieren. Dieser umfasst neben der Funktionsprüfung und äußeren Reinigung auch die Reinigung des Sensors sowie ein Update auf die aktuellste Firmware.



Professioneller Workflow mit Capture One

Als Partner der GFX100 Roadshow wird Capture One mit dabei sein. Interessierte können sich vor Ort informieren, welche Möglichkeiten sie haben, FUJIFILM RAW Daten perfekt zu verarbeiten und einen professionellen Workflow zu realisieren.

Zur Anmeldung und weiteren Details geht es hier...

25.06.2019
Die Erweiterung seiner mobilen Projektor-Serie hat Canon angekündigt. Die LV-WU360, LV-WX370 und LV-X350 sind lampenbasierte Modelle, die LCD-Technologie und geringen Wartungskosten bieten. Die neue, innovative Projektorlampe soll mit einer sehr langen Lebensdauer von 10.000 bis zu 20.000 Stunden aufwarten.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Drei neue LCD-Projektoren mit Longlife-Lampe
Die Erweiterung seiner mobilen Projektor-Serie hat Canon angekündigt. Die LV-WU360, LV-WX370 und LV-X350 sind lampenbasierte Modelle, die LCD-Technologie und geringen Wartungskosten bieten. Die neue, innovative Projektorlampe soll mit einer sehr langen Lebensdauer von 10.000 bis zu 20.000 Stunden aufwarten.

Mit den neuen LV-WU360, LV-WX370 und LV-X350 LCD Projektoren haben Unternehmen oder Bildungseinrichtungen die Möglichkeit, einen Projektor mit deutlich reduzierten Betriebskosten einzusetzen. Mit erstklassiger Bildwiedergabe, überzeugender Helligkeit, umfangreichen Verbindungsoptionen sowie einer Auswahl an Auflösungen eignen sich die neuen Projektoren für die Präsentation unterschiedlichster Inhalte.

 

LV WU360 LCD Projektor von Canon.

 

 

Mit einem Gewicht von maximal 3,3 kg sind die neuen Canon Projektoren besonders mobil. Die leichten Modelle liefern bei XGA bis WUXGA Auflösung zwischen 3.500 und 3.700 Lumen Helligkeit für lebendig wirkende Bilder auch bei nicht optimalen Lichtbedingungen. Mit ihren jeweils drei LCD-Panels liefern die Projektoren reichhaltige, natürlich wirkende 10-Bit-Farben und tiefe Schwarztöne für detailreiche Bilder ohne Farbsäume. Üblicherweise zeigen sich bei LCD-Projektionen leichte Gitternetzlinien. LV-WU360 und LV-WX370 verwenden jedoch Mikrolinsen zur Verstärkung der Lichthelligkeit, wodurch diese Linien effektiv unterdrückt werden.

Alle drei Projektoren decken Bilddiagonalen von 30 bis 300 Zoll ab. Trotz der geringen Abmessungen bieten die Projektoren zahlreiche Anpassungsfunktionen, die das Setup deutlich vereinfachen und für eine optimierte Bildgeometrie sorgen. sie besitzen eine automatische Keystone-Korrektur. Alle vier Bildecken lassen sich manuell anpassen, was insbesondere dann hilfreich ist, wenn der Projektor nicht im optimalen Winkel zur Projektionsfläche aufgestellt werden kann. Zusätzlich dazu bieten LV-WX370 und LV-X350 noch eine Korrektur der Bildgeometrie, sodass das Bild auch bei einer gewölbten Projektionsfläche nahezu korrekt dargestellt wird.

 

Beeindruckende Vielseitigkeit

LV-WU360, LV-WX370 und LV-X350 besitzen eine Auflösung von WUXGA (1.920 x 1.200), WXGA (1.280 x 800) bzw. XGA (1.024 x 768). Der LV-WU360 ist der erste mobile Canon LV-Projektor mit WUXGA-Auflösung. Er liefert damit beeindruckende Bilder und überzeugt mit gestochen scharfem Text, gleichmäßigen Grafiken und einer erstklassigen visuellen Darstellung. Über die diversen Anschlüsse – darunter LAN, zwei unterschiedliche USB-Buchsen und zwei HDMI-Schnittstellen – werden unterschiedliche Quellen für Präsentationen, Bilder und Videos verbunden. Die praktischen USB-Buchsen sind besonders dann hilfreich, wenn ein Laptop keinen Videoausgang besitzt oder wenn direkt vom USB-Stick präsentiert werden soll. Durch den integrierten 10-W-Lautsprechers ist keine gesonderte Ausrüstung für die Tonwiedergabe erforderlich. Um die Mobilität noch weiter zu verbessern, bieten die Projektoren eine Schnellabkühl-Funktion. Damit kann ein Projektor sofort nach der Stromabschaltung verstaut oder transportiert werden.

 

Lange Lebensdauer mit geringem Wartungsaufwand

Die drei Projektoren zeichnen sich aufgrund ihrer Longlife-Lampe und des robusten Filters durch einen erstaunlich geringen Wartungsaufwand aus. Damit bieten sie im Eco-Modus eine mit einem Lasermodell vergleichbare Lebensdauer – bei einem Bruchteil der Kosten. Sollte doch einmal ein Teileaustausch oder eine Reparatur erfolgen, bieten die Projektoren einen schnellen Zugang zu den entsprechenden Baugruppen. Auch die LCD-Panels werden aus nichtorganischen Materialien hergestellt, um die Wartungsanforderungen zu reduzieren. Die Projektoren sind mit einer neu entwickelten Lampe ausgestattet, die neben der langen Lebensdauer von bis zu 20.000 Stunden im Eco-Modus auch einen geringeren Stromverbrauch besitzt. Alle drei Projektoren sind von einer 3-Jahre-Garantie mit Rücksendung abgedeckt.

 

Mehr Informationen über LV-WU360, LV-WX370 und LV-X350 finden sie hier...

 

 

Canon LV-WU360 Hauptleistungsmerkmale:

Auflösung: 1.920 x 1.200 (WUXGA), 2.304.000 Pixel
3.600/ 2.340 Lumen (Normal/ Eco)
Projektionsverhältnis: 1,37 - 1,65:1
Ca. 345 x 261 x 99 mm, ca. 3,3 kg
Bis zu 10.000/ 20.000 h Lampenlebensdauer (Normal/ Eco)
3 Jahre Garantie
Preis: ca. 1.140 Euro

 

 

Canon LV-WX370 Hauptleistungsmerkmale:

Auflösung: 1.280 x 800 (WXGA), 1.024.000 Pixel
3.700/ 2.405 Lumen (Normal/ Eco)
Projektionsverhältnis: 1,48 - 1,78:1
Ca. 345 x 261 x 99 mm, ca. 3,2 kg
Bis zu 10.000/ 20.000 h Lampenlebensdauer (Normal/ Eco)
3 Jahre Garantie
Preis: ca. 760 Euro

 

 

Canon LV-X350 Hauptleistungsmerkmale:

Auflösung: 1.024 x 768 (XGA), 786.432 Pixel
3.500/ 2.275 Lumen (Normal/ Eco)
Projektionsverhältnis: 1,48 - 1,78:1
Ca. 345 x 261 x 99 mm, ca. 3,2 kg
Bis zu 10.000/ 20.000 h Lampenlebensdauer (Normal/ Eco)
3 Jahre Garantie
Preis: ca. 715 Euro

 

25.06.2019
Mit der Erweiterung der IQ4 Infinity Plattform will PhaseOne den kreativen Handlungsspielraum von Fotografen ausbauen. Bei dieser ersten Erweiterung wurden nicht nur die Möglichkeiten der Bilderfassung ausgebaut, sondern auch neue kreative Features integriert.
...Klick zum Weiterlesen
Phase One: Erweiterung der IQ4 Infinity Plattform
Mit der Erweiterung der IQ4 Infinity Plattform will PhaseOne den kreativen Handlungsspielraum von Fotografen ausbauen. Bei dieser ersten Erweiterung wurden nicht nur die Möglichkeiten der Bilderfassung ausgebaut, sondern auch neue kreative Features integriert.

Phase One hat die Entwicklung von RAW-Aufnahmen durch einem neuen Ansatz für das Lesen, Erfassen und Verarbeiten der Bilddaten weiter optimiert. Die neue automatisierte Bildmittelung über mehrere Bilder hinweg reduziert Rauschen, steigert den Dynamikumfang und bewahrt Highlights. Nicht nur die Bildqualität kann so weiter erhöht werden, es eröffnen sich auch neue kreative Möglichkeiten.

„Mit der automatisierten Bildmittelung passt sich Phase One dem technologischen Fortschritt an und entwickelt das Kamerasystem ein ganzes Stück weiter“, sagt Paul Reiffer, professioneller Landschaftsfotograf. „Damit treiben sie den Modernisierungsprozess der Branche voran und sorgen zugleich dafür, dass wir Fotografen immer die besten Werkzeuge für unsere kreative Arbeit an der Hand haben.“

 

 

Phase One erweitert IQ4 Plattform. (Grafik: Paloma Rincón)

 

Darüber hinaus bietet das sogenannte Creative Control Enhancement für das IQ4 Kamerasystem viele weitere Features und Funktionen, um den fotografischen Workflow zu optimieren. Capture One Inside ermöglicht es Fotografen nun, eigene Styles auf dem IQ4 zu speichern, sodass die aufgenommenen Bilder die individuelle künstlerische Handschrift noch mehr widerspiegeln.

„Mein persönlicher Stil ist für meine Kunst von ganz wesentlicher Bedeutung. Mit dem XF IQ4 Kamerasystem und Capture One Inside kann ich jetzt während des Aufnahmeprozesses noch kreativer arbeiten“, sagt die Fotografin Gemmy Woud. „Für mich ist das Phase One Kamerasystem nicht nur ein einzelner Baustein, sondern ein zentraler Bestandteil meines gesamten fotografischen Prozesses.“

 

Weitere Informationen zum Creative Control Enhancement der IQ4 Infinity Plattform finden Sie hier...

 

Preise:
Das Creative Control Pack wird ab Anfang Juli erhältlich sein und ist für Besitzer eines IQ4 Kamerasystems kostenlos über diesen Link verfügbar.

Die Infinity Plattform ist im Rahmen der IQ4-Produktpalette verfügbar, die sich aus dem IQ4 150MP Digitalback, dem IQ4 150MP Achromatic Digitalback und dem IQ4 100MP Trichromatic Digitalback zusammensetzt. Die Digitalbacks sind entweder separat oder als Teil des XF Kamerasystems über Phase One Händler erhältlich.

24.06.2019
Der zur Leica Camera AG gehörende Objektivhersteller Ernst Leitz Wetzlar Gmbh beginnt mit der weltweiten Auslieferung des neuen 90 mm Thalia T Cine-Objektivs. Mit der Thalia T Linie hat Leitz eine neue Linie von Cine-Objektiven entwickelt, die an Reihe der bekannten und beliebten Thalia Kultobjektive anknüpfen.
...Klick zum Weiterlesen
Leitz Cine 90 mm Thalia-T jetzt lieferbar
Der zur Leica Camera AG gehörende Objektivhersteller Ernst Leitz Wetzlar Gmbh beginnt mit der weltweiten Auslieferung des neuen 90 mm Thalia T Cine-Objektivs. Mit der Thalia T Linie hat Leitz eine neue Linie von Cine-Objektiven entwickelt, die an Reihe der bekannten und beliebten Thalia Kultobjektive anknüpfen.

 

Leitz 90 mm Thalia T

 

 

Die Neuentwicklung des 90 mm Thalia-T wird mit einem robusten Premium-Leitz-Objektivtubus und einer äußerst zuverlässigen der Mechanik gefertigt. Alle Durchmesser und Zahnradpositionen sind auf das vorhandene THALIA-Set abgestimmt. Das Objektiv besitzt einen großen Bildkreisdurchmesser von 60 mm und wird sowohl mit PL- als auch mit LPL-Mount-Adapter angeboten.

Darüber hinaus unterscheidet es sich von anderen Objektiven der Serie, indem es die einzigartigen Eigenschaften der legendären Leica M-Thambar Objektive aus dem Jahr 1935 übernommen hat.

 

 

Für spezielle Bokeh-Effekte: das Thalia 90 mm T Cine Objektiv von Leitz.

 

Das THALIA-T 90 mm wirkt wie ein Filter. Das markante Bokeh wird durch bewusst unterkorrigierte sphärische Aberrationen und eine kreisrunde Blende für die kreisförmige Wiedergabe unscharfer Glanzlichter erzeugt. Die Aberration nimmt zur Peripherie des optischen Systems hin zu, weshalb sowohl die Ausdehnung der Schärfentiefe als auch der Diffusionsgrad über den stufenlosen Blendenring präzise gesteuert werden können. Durch die Vergrößerung der Blende wird die Weichzeichnerwirkung erhöht, während Abblenden den Effekt verringert.

23.06.2019
Nach Verlautbarungen von Matthias Harsch, dem siebten Leica CEO seit der Übernahme der damals maroden Leica Camera AG durch Dr. Andreas Kaufmann, will das Unternehmen im Rahmen einer Umstrukturierung etwa 100 Mitarbeitern kündigen und 40 neu einstellen. Die neuen Mitarbeiter würden vor allem benötigt, um die digitale Kompetenz der Leica Camera AG weiter zu stärken und das Unternehmen angesichts der Herausforderungen der zweiten digitalen Revolution auf dem Kamerasektor zukunftsfähig zu halten.
...Klick zum Weiterlesen
Leica will 100 Mitarbeiter entlassen
Nach Verlautbarungen von Matthias Harsch, dem siebten Leica CEO seit der Übernahme der damals maroden Leica Camera AG durch Dr. Andreas Kaufmann, will das Unternehmen im Rahmen einer Umstrukturierung etwa 100 Mitarbeitern kündigen und 40 neu einstellen. Die neuen Mitarbeiter würden vor allem benötigt, um die digitale Kompetenz der Leica Camera AG weiter zu stärken und das Unternehmen angesichts der Herausforderungen der zweiten digitalen Revolution auf dem Kamerasektor zukunftsfähig zu halten.

Offizielle Informationen über geplante Entlassungen am Hauptsitz der Leica Camera AG in Wetzlar hat es seitens der Pressestelle bisher nicht gegeben. Ebenso wenig gab es ein Statement zu den möglichen Folgen des Lizenzentzugs für das Android Betriebssystems für den Leica Partner Huawei durch Google als Folge der US-Sanktionen gegen China.

 

 

Matthias Harsch, CEO der Leica Camera AG.


Auch die Gerüchte zum angestrebten Ausstieg des Leica Investors Blackstone, der immerhin rund 45 Prozent Anteile an dem Unternehmen hält blieben offiziell unkommentiert. Allerdings erscheint der Zeitpunkt für einen Verkauf auf Grund der Lage des Kameramarktes auch nicht besonders günstig.

Mehr zu diesem Thema finden Sie auf unserem Partnerblog unter www.fotonotizblog.de sowie im Handelsblatt
und (kostenpflichtig) im Giessener Anzeiger.

 

 

 

19.06.2019
In Zusammenarbeit mit dem französisch-italienischen Fotografen, Entrepreneur und Kunstsammler Jean Pigozzi hat Leica Camera eine Sonderedition der kompakten Systemkamera Leica CL mit der Bezeichnung Leica CL "Urban Jungle by Jean Pigozzi" herausgebracht.
...Klick zum Weiterlesen
Leica CL Sonderedition „URBAN JUNGLE by JEAN PIGOZZI“
In Zusammenarbeit mit dem französisch-italienischen Fotografen, Entrepreneur und Kunstsammler Jean Pigozzi hat Leica Camera eine Sonderedition der kompakten Systemkamera Leica CL mit der Bezeichnung Leica CL "Urban Jungle by Jean Pigozzi" herausgebracht.

Leica CL Sonderedition „URBAN JUNGLE by JEAN PIGOZZI“

 

Passend zum Namen "Urban Jungle by Jean Pigozzi" wurde die Belederung der Sonderedition der Leica CL mit einem speziellen urbanen Design versehen. Zum Kit der Sonderedition gehört ein Leica Elmarit-TL 1:2.8/18 ASPH., das sich auf Grund seiner Brennweite besonders für die Streetphotography eignet und somit perfekt zum urbanen Thema der Sonderedition passt. Das Design des robusten ebenfalls beiliegenden Trageriemens wurde bereits mehrfach ausgezeichnet.

Zum Kit der Sonderedition Leica CL "Urban Jungle by Jean Pigozzi"
gehört ein Leica Elmarit-TL 1:2.8/18.


Die Leica CL verbindet ikonisches Design mit fortschrittlicher Technologie.Dazu kommt ein intuitives Bedienkonzept sowie eine außergewöhnliche Abbildungsleistung. Die Sensorauflösung von 24 Megapixel, der schnelle Autofokus und die schnelle Bildfolgenmit bis zu zwhn Aufnahmen pro Sekunde machen die Leica CL zur idealen Begleiterin in vielen Aufnahmesituationen. Bemerkenswert ist der elektronische EyeRes®-Sucher, mit dessen Hilfe Fotografen bereits vor dem Auslösen die finalen Bildergebnisse betrachten können. Das gilt sowohl für den Foto- als auch für den Videomodus, der bis zu 4K Auflösungen beim Bewegtbild ermöglicht. Der Suchermonitor 2,36 Millionen Bildpunkten und die praktisch verzögerungsfreie Reaktion machen ihn auch in Situationen mit geringem Umgebungslicht zu einem äußerst nützlichen Werkzeug.

Als perfekte Ergänzung für den eignen Workflow und unter Berücksichtigung heutiger Anforderungen an die Fotografie, fungiert die Leica FOTOS App als ideales Tool. Mit ihrer Hilfe können Bilder nahtlos, schnell und einfach auf das Smartphone übertragen und in sozialen Netzwerken geteilt werden.

 

Gedacht für Fotografen im Großstadt Jungele: die Leica CL "Urban Jungle by Jean Pigozzi".

 

Hinzu kommt eine durchdachte, intuitive Bedienung für die alle wesentlichen Bedienelemente der CL auf der Kamera-Oberseite untergebracht wurden. Mittels zwei leicht erreichbarer Einstellräder lassen sich Blende, Verschlusszeit, ISO-Wert und die Programme wählen. Ein zusätzliches Top-Display informiert über alle aufnahmerelevanten Einstellungen.

 

 

 

 

 

.

Ab dem 25.Juni 2019 verfügbar: Die Leica CL „URBAN JUNGLE by JEAN PIGOZZI“

 

Neben dem Elmarit-TL 1:2.8/18 ASPH. aus der Sonderedition ist ein umfangreiches Angebot an Festbrennweiten und Zoomobjektiven für die Leica CL erhältlich. Von 11 mm bis 135 mm (KB equiv. ca. 17 mm bis 200 mm) werden alle Arten der Fotografie abgedeckt. Durch die neu geschaffene „L-Mount Allianz“ ist die Leica CL zudem auch für kommende Entwicklungen bestens gewappnet. Sie ist mit allen aktuellen und zukünftigen Objektiven von Panasonic und SIGMA, die mit dem L-Mount Standard ausgerüstet sind, kompatibel.

Die LEICA CL „URBAN JUNGLE by JEAN PIGOZZI“ ist ab dem 25. Juni 2019 verfügbar.

Preis: ca. 3.750

19.06.2019
Mit der neuen X1D II 50C, dem XCD 35 - 75 Zoomobjektiv und der Phocus Mobile 2 App sowie der Bekanntgabe weiterer Details zum digitalen Rückteil CFV II 50C und dem Kameragehäuse 907X stellt Hasselblad sein Engagement im digitalen Mittelformat erneut unter Beweis.
...Klick zum Weiterlesen
Hasselblad erweitert sein Mittelformat-Angebot
Mit der neuen X1D II 50C, dem XCD 35 - 75 Zoomobjektiv und der Phocus Mobile 2 App sowie der Bekanntgabe weiterer Details zum digitalen Rückteil CFV II 50C und dem Kameragehäuse 907X stellt Hasselblad sein Engagement im digitalen Mittelformat erneut unter Beweis.

Hasselblad Neuheiten X1D II 50C & CFV II 50C and 907X.

 

Nach der Markteinführung der ersten spiegellosen digitalen Mittelformatkamera, der X1D-50C, stellt Hasselblad weitere neue Produkte vor. Diese erweitern die umfangreichen Möglichkeiten des Mittelformats. Zu den Produkten gehören die weiterentwickelte Kamera X1D II 50C, das Zoomobjektiv XCD 3,5 - 4,5 / 35 - 75 und die Phocus Mobile 2 App. Darüber hinaus kündigt Hasselblad Entwicklungsdetails zu dem bald erhältlichen digitalen Rückteil CFV II 50C und dem Kameragehäuse 907X an.

So hat sich Hasselblad der Optimierung des X-Systems für ein breiteres Publikum verschrieben und das Feedback der Anwender in einer elektronisch verbesserten Version umgesetzt. Die neue Generation ist reaktionsschneller und benutzerfreundlicher geworden. Dem Anspruch der X1D als der mobilsten und leichtesten digitalen Mittelformatkamera folgend, bietet die neue X1D II 50C die Leistung des Mittelformats in kompakteren Gehäuseabmessungen, als bei den meisten digitalen Vollformat-Spiegelreflexkameras. Ihr großer, hochauflösender 50-Megapixel-CMOS-Sensor (43,8 x 32,9 mm) ist 1,7-mal größer als 35-mm-Vollformatsensoren und bietet riesige Pixel (5,3 x 5,3 μm) für Aufnahmen mit hervorragendem Tonwertumfang.

 

 

Kompakte Kombination für Mittelformatfotografen: Hasselblad CFV II 50C und 907X

 

Die außergewöhnliche Farbtiefe und ein Dynamikumfang von 14 Blendenstufen ermöglichen das Einfangen feinster Details in Schatten- und Lichterbereichen. Hierdurch bleibt besonders viel Spielraum für die Nachbearbeitung erhalten. Die integrierte Hasselblad Natural Colour Solution (HNCS) liefert natürliche Farbtöne, welche mit der visuellen menschlichen Wahrnehmung nahezu übereinstimmen. Aufbauend auf dem preisgekrönten Design der ersten Generation, verbindet die X1D II 50C Form und Funktion mit minimalistischer, skandinavischer Ästhetik und einfacher Bedienbarkeit mit dem ergonomischen Griff, in dem sich der Akku verbirgt. Die neue X1D II 50C liefert RAW-Aufnahmen mit einer Farbtiefe von 16 Bit und JPEG-Dateien mit voller Auflösung in einem kompakten und leichten Gehäusedesign.


Aufbauend auf der ersten Generation des X-Systems, bietet die verbesserte Elektronik der X1D II 50C einen größeren Touchscreen mit 3,6 Zoll und 2,36 Millionen Punkten, dem physikalisch größten derzeit in einer digitalen Mittelformatkamera verfügbaren LCD-Display. Zudem besitzt die X1D II 50C einen verbesserten OLED EVF (elektronischen Sucher) mit der hohen Auflösung von 3,69 Millionen Punkten und einem Vergrößerungsfaktor von 0,87x. Die höhere Auflösung des hinteren Bildschirms miz 1024 x 768Bildpunkten sorgt für eine lebendige und naturgetreue Bildbetrachtung.

Hasselblad X1D II 50C.

 

Mit einer kürzeren Reaktionszeit, der höherer Live-View-Wiederholrate, der geringeren Auslöseverzögerung und verkürzten Wartezeiten zwischen den Einzelaufnahmen, als auch verbesserter Serienaufnahme, ist die X1D II 50C insgesamt wesentlich leistungsstärker.
Aufbauend auf der intuitiven Menüführung des Vorgängers, wurden mit dem neuen Modell einige Neuerungen implementiert, um die Bedienung weiter zu verbessern. Beispielsweise kann bei Nutzung des EVF ebenfalls auf das Systemmenü zugegriffen werden, was besonders bei starker Sonneneinstrahlung von Vorteil ist.

Um auch mobile Arbeitsabläufe mit dem Mittelformat zu ermöglichen, umfasst die Nachbearbeitungslösung von Hasselblad die neue Phocus Mobile 2 App. Mit der Anbindung über USB-C oder Wi-Fi können Fotografen RAW-Dateien unterwegs direkt übertragen und bearbeiten.

 

 

 

JPEG-Dateien können von der X1D II 50C auf ein iPad Pro oder ein iPad Air transferiert werden. Das neue XCD 3,5 - 4,5 / 35 - 75 liefert die optische Leistung von Festbrennweiten in einem kompakten Zoomobjektiv. Die Innenfokussierung hält die Länge des Objektivs konstant, sorgt für einen schnellen Autofokus und hält außerdem das Gesamtgewicht niedrig. Damit eignet es sich ideal für Fotografen, welche Landschaftsaufnahmen oder Portraits aufnehmen möchten, aber für Ihre Reisen nur wenig Equipment mitnehmen wollen und keine Kompromisse in der Bildqualität eingehen möchten.

Das neue Hasselblad XCD 3,5 - 4,5 / 35 - 75 Zoomobjektiv soll das beste Zoom
sein, das Hassselblad je entwickelt hat.

 

„Dies ist wirklich das beste Objektiv, das Hasselblad entwickelt hat. Die Leistung ist extrem hoch und konkurriert mit unseren besten Objektiven. Ich kann sogar sagen, dass es wahrscheinlich das beste der-zeit auf dem Markt erhältliche Zoomobjektiv ist “, sagt Per Nordlund, Lead Optical Designer bei Hasselblad. Wie bei allen anderen XCD-Objektiven, verfügt auch das XCD 35 - 75 über einen Zentralverschluss mit Belichtungszeiten zwischen 68 Minuten und 1/2000 Sekunde - mit durchgängiger Blitzsynchronisation.

 

PHOCUS MOBILE 2 - MACHT DEN PROZESS DER BILDBEARBEITUNG MOBIL

 

Für noch mehr Möglichkeiten in der Arbeit mit einer Hasselblad, hebt Phocus Mobile 2 den Bildbearbeitungs-prozess auf eine neue, mobilere Ebene. Kompatibel mit der X1D II 50C über USB-C oder Wi-Fi, arbeitet Phocus Mobile 2 auf dem iPad Pro und aktuellen iPad Air (Modelle 2019) - womit auch viel-reisende Fotografen stets einen schnellen, effizienten und immer verfügbaren mobilen Arbeitsablauf dabei haben. Mit der App können Anwender RAW-Aufnahmen importieren und bearbeiten, oder JPEG-Aufnahmen mit voller Qualität übertragen und direkt bewerten. Darüber hinaus lassen sich Bilder in voller Qualität exportieren, die Kamera über das Tablet steuern und Tethered-Aufnahmen durchführen.

Hasselblad kündigt die Entwicklung des aktualisierten und verbesserten digitalen Rückteils CFV II 50C und des Kameragehäuses 907X an. Beide zusammen verbinden die Geschichte Hasselblads in einem System. Das digitale Rückteil CFV II 50C wird über einen hervorragenden Mittelformatsensor mit 50 Megapixeln verfügen. Neben der Kombinationsmöglichkeit mit technischen und Fachkameras, wird auch der Einsatz mit den meisten Hasselblad V-Systemkameras, welche nach 1957 produziert wurden, möglich sein. Zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit stellt das CFV II 50C einen erstklassigen neigbaren Touchscreen zur Verfügung. Über diesen haben Fotografen Zugriff auf die von Hasselblad bekannten Menüs, welche die Überprüfung der Aufnahmen zulassen oder Anpassung der Belichtungseinstellungen und anderer Parameter erlauben. Anwender vorheriger digitaler Rückteile können sich nun über einen integrierten Akku, der baugleich zum Akku der X1D-Plattform ist, freuen. Dieser Aufbau verringert die Abmessungen insgesamt und erlaubt zudem das direkte Aufladen des Akkus über USB-C.

 

Mobile Bildbearbeitung mit Hasselblads Phocus Mobile 2.

 

Mit dieser Kombination aus moderner Technologie und klassischer Ästhetik, steht das CFV II 50C als Reminiszenz an die Geschichte Hasselblads. Die Kombination aus dem CFV II 50C mit dem kleinsten von Hasselblad jemals gebauten Kameragehäuse, der 907X, stellt ein besonders kompaktes Paket dar. Sie bietet durch den neigbaren Bildschirm des CFV II 50C ein wahrlich einzigartiges photographische Erlebnis, welches den klassischen V-System-Aufnahmestil auf Hüfthöhe ermöglicht.

Mit der 907X werden Fotografen Zugriff auf alle hochwertigen X-System-Objektive erhalten und können zudem über Adapter viele weitere Hasselblad Objektive des H-, V- oder XPan-Systems einsetzen.

Zusätzlich wird die 907X den Einsatz einer Reihe an Objektiven und Adaptern von Drittherstellern ermöglichen. Weiteres Zubehör zur Ergänzung der Kombination ist derzeit in der Entwicklung und umfasst einen Bedienungs-Handgriff und einen externen optischen Sucher für die 907X.


Die X1D II 50C soll im Juli 2019 auf den Markt kommen und kann ab sofort bestellt werden. Das XCD 3,5-4,5/35-75 Zoomobjektiv soll ab Oktober 2019 verfügbar sein.

Preis:
Hasselblad X1D II 50C: ca. 5.000 Euro
Hasselblad XCD 3,5-4,5/35-75 Zoomobjektiv: ca. 4.500 Euro

 

 

 

19.06.2019
Den Verkaufsstart für den neuen 2-fach-Telekonverter MC-20 sowie die Verfügbarkeit des Firmware-Updates 3.0 für die OM-D E-M1 Mark II hat Olympus bekanntgegeben. Der bereits im Januar 2019 angekündigte M.Zuiko Digital 2-fach-Telekonverter MC-20 verdoppelt die Brennweite des angeschlossenen Objektivs. Er ist staub- und spritzwassergeschützt sowie frostsicher bis -10 °C.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus: Verkaufsstart für M.Zuiko Digital 2-fach-Telekonverter MC-20
Den Verkaufsstart für den neuen 2-fach-Telekonverter MC-20 sowie die Verfügbarkeit des Firmware-Updates 3.0 für die OM-D E-M1 Mark II hat Olympus bekanntgegeben. Der bereits im Januar 2019 angekündigte M.Zuiko Digital 2-fach-Telekonverter MC-20 verdoppelt die Brennweite des angeschlossenen Objektivs. Er ist staub- und spritzwassergeschützt sowie frostsicher bis -10 °C.

Der neue M.Zuiko Digital 2-fach-Telekonverter MC-20 ist kompatibel mit dem M.Zuiko Digital ED 300 mm F4.0 IS PRO, dem M.Zuiko Digital ED 40-150 mm F2.8 PRO und mit dem derzeit in Entwicklung befindlichen Objektiv M. Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO.

 

 

M.ZUIKO DIGITAL ED 300mm 1:4.0 IS PRO mit Telekonverter C-20
an der OM-D E-M1 Mark II.

 

Das Firmware-Update 3.0 für die OM-D E-M1 Mark II optimiert die Autofokusleistung sowie Bildqualität und schaltet neue Videofunktionen frei. Es steht, wie die Updates für die E-M1X und die neue Olympus Workspace-Bildbearbeitungssoftware, ab sofort zum Download bereit.

M.Zuiko Digital 2-fach-Telekonverter MC-20


Der neue M.Zuiko Digital 2x Telekonverter MC-20 verdoppelt die Brennweite des angeschlossenen Objektivs bei gleichbleibender Abbildungsleistung. In Kombination mit dem M.Zuiko Digital ED 300 mm F4.0 IS PRO sind Super-Teleaufnahmen mit einer Brennweite von 1200 mm aus der Hand möglich, ebenso wie Nahaufnahmen mit einer annähernd realen Größenabbildung bei einer maximal 0,96-fachen Vergrößerung (35-mm-Äquivalent). Der MC-20 eignet sich somit ideal auch für die Telemakrofotografie.

 

Olympus 2-fach Telekonverter MC-20.

D

ie Linsenkonstruktion mit 9 Elementen in 4 Gruppen hilft, verschiedene Arten von Aberrationen zu unterdrücken, und dadurch die hervorragende optische Leistung des angeschlossenen Objektivs zu erhalten. Das Design verhindert außerdem Geisterbilder sowie Streulichteffekte. Wie jedes M.Zuiko PRO Objektiv und alle professionellen OM-D Gehäuse verfügt auch der MC-20 über eine staub-, spritzwasser- und frostsichere Konstruktion, die auch härtesten Wetterbedingungen standhält.


Olympus OM-D E-M1 Mark II Firmware Version 3.0:

Olympus verbessert seine professionellen OM-D Modelle durch regelmäßige Firmware-Updates, bei denen auch neue Funktionen hinzugefügt werden. Die Firmware Version 3.0 für die E-M1 Mark II sorgt für eine höhere Autofokusleistung (AF) und eine weitere Optimierung der Bildqualität.

Zu den wichtigsten Verbesserungen zählen:
• Autofokus-Funktionen wie C-AF Center Priority (für eine hochpräzise Verfolgung von sich bewegenden Motiven), 25-Felder-Gruppe und C-AF + MF (ermöglicht Benutzern das sofortige Umschalten auf MF, während sie sich in C-AF befinden)
• Der Autofokus-Algorithmus aus der OM-D E-M1X optimiert die AF-Präzision im S-AF-Modus. Durch die aktive Verwendung der Informationen des On-Chip-Phasenerkennungs-AF-Sensors wird die AF-Leistung während der Videoaufnahme weiter verbessert.
• Der minimale AF-Arbeitsbereich liegt jetzt bei -6.0 LW-Schritten (ISO 100 äquivalent für S-AF), wenn ein F1.2 Objektiv verwendet wird. Dies ermöglicht eine präzise Fokussierung sowohl in dunklen Umgebungen als auch bei kontrastarmen Motiven.
• Das Rauschen bei hoher ISO-Empfindlichkeit wird im Vergleich zur Firmware Version 2.3 um ca. 1/3 Schritte minimiert.
• Low ISO Processing (Detail Priority) ermöglicht eine höhere Auflösung bei Aufnahmen mit niedriger ISO-Empfindlichkeit.
• USB-RAW-Datenverarbeitung für eine deutlich schnellere RAW-Verarbeitung mit der Olympus Workspace-Bildbearbeitungssoftware wird nun unterstützt.


Ebenfalls ab sofort verfügbar sind die E-M1X Firmware Version 1.1 und die Olympus Workspace Software Version 1.1.

Verbesserungen mit der OM-D E-M1X Firmware Version 1.1:
• USB-RAW-Datenverarbeitung wird nun unterstützt.

Kostenlose Bildbearbeitungssoftware Olympus Workspace Version 1.1:
• Focus Stacking wurde hinzugefügt, um bis zu 999 Bilder, die im Focus Bracketing Modus aufgenommen wurden, mit der Olympus Workspace Software zusammenzufügen.
• Mit der neuen Funktionen “Lighten und Darken Composite” haben Benutzer jetzt noch mehr kreative Möglichkeiten.
• Mit der neuen Funktion USB-RAW-Datenverarbeitung, die die Leistung des TruePic VIII-Bildprozessors nutzt, kann die RAW-Verarbeitung in Olympus Workspace erheblich beschleunigt werden.

Die Firmware-Updates sind kostenlos über den Olympus Digital Camera Updater erhältlich. Weitere Informationen und das Herunterladen der neuen Version der Olympus Workspace Software finden Sie hier...
http://www.olympus.de/firmware

Garantieverlängerung
Wie für jede Olympus Kamera und jedes Olympus Objektiv erhält der Käufer eines 2-fach-Telekonverters MC-20 eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung* bei Registrierung auf der MyOlympus Plattform.

 

Verkaufsstart für den Telekonverter MC-20 ist Anfang Juli.


Preis: ca. 450 Euro

 

19.06.2019
Bei der Entwicklung der Epson EF-100W/B-Serie wurde neben der flexiblen Nutzung auch viel Gewicht auf modernes ein Design gelegt. Heraus kam dabei der erste tragbare Laserprojektor von Epson für Privatanwender. Aber nicht nur das Design stand im Mittelpunkt der Entwicklung. Genauso wichtig waren Flexibilität und die einfache Bedienung.
...Klick zum Weiterlesen
Epson zeigt weltweit kleinsten 3LCD-Laserprojektor
Bei der Entwicklung der Epson EF-100W/B-Serie wurde neben der flexiblen Nutzung auch viel Gewicht auf modernes ein Design gelegt. Heraus kam dabei der erste tragbare Laserprojektor von Epson für Privatanwender. Aber nicht nur das Design stand im Mittelpunkt der Entwicklung. Genauso wichtig waren Flexibilität und die einfache Bedienung.

Der neue 3LCD-Laserprojektor EF-100W/B besitzt das weltweit kleinste Volumen aller 3LCD Laserprojektoren. Er misst an der längsten Stelle seines Gehäuses nur 23 cm. Das Gerät ist ab Juni 2019 mit wahlweise weißem oder schwarzem Gehäuse im Fachhandel verfügbar.

Klein, leistungstark und schön: der neue Epson 3DLaserpojektor: Der EF-100W.

 


In dem kompakten, wahlweise weißen oder schwarzen Gehäuse steckt eine helle, langlebige Laserlichtquelle. Durch den Einsatz von Laserlicht und die seitliche Positionierung von Lüftungsöffnungen und Netzanschluss hat Epson einen Projektor entwickelt, der in jede Richtung ausgerichtet projizieren kann. Dadurch erhalten die Nutzer mehr Flexibilität und können wahlweise Wand, Decke oder Boden als Projektionsfläche nutzen. Die Bildgröße erreicht bis zu 150 Zoll. Auch bei Tageslicht liefert die Laserlichtquelle ein helles und brillantes Bild, sodass es nicht nötig ist, den Raum abzudunkeln oder auf einen Bildschirm auszuweichen.

Die Laserlichtquelle erlaubt einen langen, wartungsfreien Betrieb des Gerätes von bis zu 20.000 Stunden. Da der Projektor rund zehn Jahre lang jeden Tag genutzt werden kann, soll sein Preis-/Leistungsverhältnis besonders gut sein.

 

der neue  Epson EF-100B in Schwarz.

 

Zudem zeichnet sich der EF-100W/B durch eine schnelle und einfache Einrichtung aus. Über eine Fernbedienung wird eine einfache Navigation in der Bedienoberfläche ermöglicht.

Über den HDMI-Anschluss lassen sich Inhalte auch von Smartphones, Tablet-PCs, DVD-Spielern, Spielekonsolen oder Laptops ganz einfach einspielen. Auch die Wiedergabe von Streamingdiensten ist mit dem EF-100W/B sehr einfach: Angebote von beispielsweise Amazon Fire TV, Google Chromecast, Roku und Apple TV werden einfach an der Rückseite eingespeist.

Für einen guten Ton sorgt ein integrierter Lautsprecher. Ebenso gibt eine Bluetooth-Verbindung für Soundbars oder Kopfhörer.

Der EF-100W verfügt über ein weißes Gehäuse mit Silberakzenten, der EF-100B hingegen ist schwarz mit einer Kupferkante. Beide Modelle besitzen abgerundete Ecken, einfache, klare Tastenformen und erinnern haptisch an ein ledernes Finish.


Wichtige Produktmerkmale der Epson EF-100W/B Projektoren:

•Stillvolles Design (EF-100W weiß und silbern/EF-100B schwarz und kupferfarben)
•Kompakt (B x T x H: 210 mm x 227 mm x 88 mm)
•Leicht (2,7 kg)
•Langlebige und hochwertige Laserlichtquelle (20.000 Betriebsstunden/12.000 Betriebsstunden2)
•Hochwertige Bilder in natürlichen Farben auch bei Tageslicht (3LCD-Technologie, 2.000 lm, dynamischer Kontrast von 2.500.000:1)
•Große Bilddiagonale (bis 150 Zoll)
•HD-Auflösung
•Projektion auf praktisch allen Oberflächen und in jede Richtung möglich (Laserlichtquelle, Lüftungsöffnungen und Stromanschluss an der Seite)
•Einfache Einrichtung (Begrüßungsleitfaden, Fernbedienung)
•Automatische Bildanpassung (Trapezkorrektur vertikal +/- 45, horizontal +/- 40)
•Einfache Nutzung von Streamingdiensten (1 x HDMI 2.0, 1 x USB)
•Integrierter Ton (integrierter 5-W-Lautsprecher, Bluetooth-Audio-Anschlüsse, Kopfhörerbuchse)
•Geringe Lüftergeräusche (26 dB/29 dB)
1. Umfrage von Futuresource Consulting Limited zu 3LCD-Laserprojektoren mit einer Helligkeit von über 500 lm, 15. Mai 2019
2. Bei einem Betrieb des Projektors von fünf Stunden pro Tag im Eco-Modus.
Vorheriger Beitrag in dieser Kategorie

Preise:
EF-100B: ca. 950 Euro
EF-100W: ca. 950 Euro

19.06.2019
Seit 30 Jahren haben Ursula Capaul und Thomas Weber die Marke Alpa zu einer festen und soliden Grösse im fotografischen High-End-Kameramarkt geformt. Nach diesen erfolgreichen Aufbaujahren werden sie sich nun auf Ihre Rolle als Visionäre und Verwaltungsräte konzentrieren und geben die Leitung der Firma an die nächste Generation weiter.
...Klick zum Weiterlesen
Alpa erweitert Führungsteam
Seit 30 Jahren haben Ursula Capaul und Thomas Weber die Marke Alpa zu einer festen und soliden Grösse im fotografischen High-End-Kameramarkt geformt. Nach diesen erfolgreichen Aufbaujahren werden sie sich nun auf Ihre Rolle als Visionäre und Verwaltungsräte konzentrieren und geben die Leitung der Firma an die nächste Generation weiter.

erweiterts Führungsteam bei Alpa: André Oldani, Calina Capaul,
Ursula Capaul und Thomas Weber.

 

Als Geschäftsführerin/Managing Director zeichnet neu Carlina Capaul verantwortlich. Die Marke Alpa steht für ausserordentliche, eigenständige Produkte im Bereich Fotografie und neu auch Bewegtbild. Im
Sinne der Kontinuität und Stärkung dieser Kompetenz wurde eine neue Funktion geschaffen. André Oldani wir sich als „Head of Product & Communications“ auf diese Aufgabe fokussieren.

19.06.2019
Datacolor, einer der weltweit führenden Anbieter von Farbmanagementlösungen, gibt die Einführung von zwei neuen Produktpaketen für Fotografen zur Verwaltung ihres Farbworkflows bekannt. SpyderX Capture Pro und SpyderX Studio beinhalten beide den kürzlich vorgestellten SpyderX-Farbmess-Sensor für Monitore. Der SpyderX Farbmess-Sensor gilt als der genaueste, schnellste und benutzerfreundlichste Spyder aller Zeiten.
...Klick zum Weiterlesen
Datacolor stellt SpyderX-Toolkits für Fotografen vor
Datacolor, einer der weltweit führenden Anbieter von Farbmanagementlösungen, gibt die Einführung von zwei neuen Produktpaketen für Fotografen zur Verwaltung ihres Farbworkflows bekannt. SpyderX Capture Pro und SpyderX Studio beinhalten beide den kürzlich vorgestellten SpyderX-Farbmess-Sensor für Monitore. Der SpyderX Farbmess-Sensor gilt als der genaueste, schnellste und benutzerfreundlichste Spyder aller Zeiten.

Spyder X Capture Pro Toolkit.

 

SpyderX Capture Pro ist ein Farbmanagement-Toolkit, das alle wesentlichen Werkzeuge für die präzise Verwaltung von Farben im fotografischen Workflow von der Aufnahme bis zur Bearbeitung bietet:
• SpyderX Elite – Datacolors genauester, schnellster (4x schneller) und benutzerfreundlichster Monitorkalibrier-Sensor
• Spyder LensCal – Zur Kalibrierung von DSLR-Kameras und Objektiven
• Spyder Cube – Zur Einstellung des Weißabgleichs und als Referenz in der RAW-Konvertierung
• Spyder Checkr – Für höchste Farbgenauigkeit bei der Kamerakalibrierung

 

 

SpyderX Studio ist die unverzichtbare All-in-One-Lösung für den fotografischen Workflow für die farbliche Kontrolle von der Aufnahme über die Bearbeitung bis hin zum Druck.

• SpyderX Elite – DataColors genauester, schnellster (4x schneller) und benutzerfreundlichster Monitorkalibrier-Sensor
• Spyder Cube – Zur Einstellung des Weißabgleichs und als Referenz in der RAW-Konvertierung
• SpyderPrint - Zur Druckerkalibrierung für jeden Drucker, verschiedene Tinten oder Papiere

 

Spyder X Studio Toolkit.

 


Die Einführung dieser beiden Produkte startet Datacolor mit einem 20%igen Einführungsangebot. Noch bis zum 7. Juli 2019 können Kunden den SpyderX Capture Pro für 319 Euro statt 399 Euro und den SpyderX Studio für 359Euro statt für 449 beziehen.

 

13.06.2019
Live.Life.Play. So lautet der Slogan für die instax Sofortbildkameraserie von Fujifilm. Von diesem Claim leitet sich auch der Name der neuen mini LiPlay für das jüngste Mitglied dieser Kamerareihe ab, mit der das Unternehmen bisherige Grenzen der Sofortbildfotografie sprengt und sie zu einem flexibel nutzbaren Medium macht, indem alle Vorteile des Sofortbildes mit denen der Digitalfotografie verknüpft.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm instax mini LiPlay: Die Zukunft des Sofortbildes ist hybrid
Live.Life.Play. So lautet der Slogan für die instax Sofortbildkameraserie von Fujifilm. Von diesem Claim leitet sich auch der Name der neuen mini LiPlay für das jüngste Mitglied dieser Kamerareihe ab, mit der das Unternehmen bisherige Grenzen der Sofortbildfotografie sprengt und sie zu einem flexibel nutzbaren Medium macht, indem alle Vorteile des Sofortbildes mit denen der Digitalfotografie verknüpft.

Nach einer Aufnahme sofort ein Bild zum Anfassen in den Händen halten zu können, ist ein ganz besonderes Erlebnis. In der Welt der Smartphone Fotografie musste man sich in der Regel mit dem Teilen von Bildern über Displays begnügen. Mit der Wiedereinführung des Sofortbildes scheint Fujifilm nun speziell bei den jungen Menschen, den sogenannten digital Natives, genau den richtigen Nerv getroffen zu haben. 40 Millionen verkaufter instax Sofortbildkameras weltweit, davon allein 10 Millionen in Europa abgesetzter Modelle sprechen in einer Zeit der Kameraflaute eine eindeutige Sprache: hier geht was!

 

 

Ganz großes Kino verspricht sich Fujifilm von der Audiofunktion
der neuen instax mini LiPlay.

 

Allein im letzten Geschäftsjahr 2018/19 konnte Fujifilm Deutschland rund 1 Million instax Kameras verkaufen. Mehr als Polaroid in den Hochzeiten der Sofortbildfotografie. Damit katapultierte sich das Unternehmen mit 90 Prozent Marktanteil an die absolute Spitze dieses Geschäftsbereichs. Diese Position will Fujifilm mit dem neuen Modell instax mini LiPlay nicht nur halten, sondern auch weiter ausbauen. Helfen soll dabei die Zusammenführung des Knowhows des Unternehmens aus den Bereichen der analogen und digitalen Technologien.

 

So präsentiert sich die kompakte instax mini LiPlay zunächst einmal als eine Digitalkamera mit einem 1/15"großen 5 Megapixel CMOS Bildsensor mit einer Auflösung von 2560 x 1920 Pixel und integriertem Sofortbilddrucker. Das heißt: die mini LiPlay kann zwar ihre Aufnahmen innerhalb von zwölf Sekunden drucken. Muss es aber nicht. Fotofa11ns können von Bild zu Bild entscheiden, ob sie überhaupt ein Bild drucken wollen und welches es sein soll. Dazu können sie wie schon bei der Ausschnittwahl auf das 2,7" große Rückseitendisplay der Kamera als Referenz zurückgreifen, das schon vor der Ausgabe erkennen lässt, wie das endgültige Sofortbild aussehen wird.

 

 

Hört sich gut an, meinten auch viele der zur Premiere der instax mini Liplay
geladenen Fotofachhändler zur Soundfunktion.

 

Zwar verfügt die Kamera für die Aufnahme von Selfies an der Vorderseite über einen kleinen Spiegel, bequemer aber kann das Selbstporträt oder die Gruppenaufnahme über die Fernsteuerung durch das Smartphone und die kostenlos herunterladbare instax mini LiPlay App erfolgen. Die kabellose Bluetooth Verbindung mit dem Smartphone ermöglicht darüber hinaus auch den Bildtransfer zwischen den beiden Geräten und macht damit auch den Druck on Smartphone Bilder über die Kamera möglich. Weitergedacht würde dies auch den Druck von auf dem Smartphone gespeicherten Fotos über die App ermöglichen. So gesehen macht die Kombi von mini LiPlay und Smartphone nahezu jede Digitalkamera zu einer Sofortbildkamera.

 

Neu sind auch die postergroßen Ausdrucke, die das Fujifilm Servicelabor jetzt mit dem Original instax Sofortbildrahmen anbietet.

 

Animation_Fujifilm_instax_mini_LiPlay

 

Impressionen vom Launch der Fujifilm istax mini LiPlay im Bayerischen Hof München.

 


Weitere Eigenschaften der instax mini LiPlay sind die Möglichkeit mit der Aufnahme oder nachträglich Sound mit der Aufnahme zu verbinden und der sich beim Druck als QR-Code Link wahlweise unauffällig in den Ecken oder auch auffälliger in der Bildmitte platzieren lässt. Die Belichtung der Fotos erfolgt über eine Programmautomatik auf Basis einer TTL-256-Segment-Messung. Zur Anpassung an die Lichtverhältnisse stehen Empfindlichkeiten zwischen ISO 100 und ISO 1600 zur Verfügung. Die Belichtungszeit wird automatisch zwischen 1/4 Sekunde und 1/8000 Sekunde reguliert. Ebenso wird der Weißabgleich automatisch über die Kamera gesteuert. Die Blende des 28 mm Objektivs (äquv. 35 mm KB) beträgt 2.0. Die möglichen Aufnahmedistanzen für die AF-Steuerung bewegen sich zwischen 10 Zentimetern und Unendlich. Der eingebaute Blitz dient mehr der Aufhellung von Schatten denn als künstliche Sonne. ER hat eine Reichweite von 0,5 bis 1,5 Metern. Auch seine Steuerung erfolgt vollautomatisch. Er lässt sich aber auch gezielt dazu schalten oder unterdrücken.
Der interne Speicher der mini LiPlay fasst etwa 45 Aufnahmen. Er lässt sich jedoch mit SD/ mico SDHC Speicherkarten erweitern, wobei jeweils 1 GB die Kapazität um 850 Aufnahmen erweitert.

 

 

Als Stromversorgung wurde ein Lithium Akku fest integriert der sich über das mitgeliefert USB-Kabel innerhalb von zwei bis drei Stunden aufladen lässt. Eine volle Ladung liefert ausreichend Energie für etwa 100 Drucke.

Mit ihren Maßen von 82,55 mm x 122,9 mm x 36, 7 mm ist die Kamera für ein Sofortbildmodell relativ kompakt gebaut. Zudem wiegt sie nur 255 Gramm ohne eingelegtes Filmpack.

Preis: ca. 170 Euro

 

13.06.2019
Noch leichter zu bedienen sei das jetzt angekündigte Update der Akvis Coloriage Software. Das leistungsstarke Programm Kolorierung von Schwarzweißfotos bietet in der Version 12 neu eine Palette "Zuletzt verwendete Farben", in der die benutzen Farben gespeichert werden. Außerdem unterstützt das aktualisierte Programm mehr RAW-Dateien, bringt einige Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis Coloriage 12 bringt Farbe ins Bild.
Noch leichter zu bedienen sei das jetzt angekündigte Update der Akvis Coloriage Software. Das leistungsstarke Programm Kolorierung von Schwarzweißfotos bietet in der Version 12 neu eine Palette "Zuletzt verwendete Farben", in der die benutzen Farben gespeichert werden. Außerdem unterstützt das aktualisierte Programm mehr RAW-Dateien, bringt einige Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.

 

Akvis Coloriage bietet Funktionen zum Einfärben und Umfärben von Bildern. Das Programm enthält sowohl automatische als auch manuelle Werkzeuge, die umfangreiche Farbbibliothek und verschiedene Optionen zum Auswählen von Farben.

Akvis Coloriage ist übersichtlich und auch ohne spezielle PC-Kenntnisse leicht zu bedienen. Das Hauptziel des Programms ist es, Schwarzweißfotos einzufärben. Er eignet sich jedoch ebenso gut für die Verarbeitung verschiedener Arten von Bildern wie Porträts, Landschaften, Straßen- und Architekturszenen, Illustrationen und Zeichnungen.

 

 

Coloriage bringt Farbe in Ihre SW-Fotos.

 

Die Version 12.0 bietet die Palette "Zuletzt verwendete Farben", die sich die zuletzt verwendeten Farben merkt. Damit wird die Nutzung der Software noch benutzerfreundlicher. Außerdem bring die aktualisierte Version Unterstützung für mehr RAW-Dateien, einige Fehlerkorrekturen und Stabilitätsverbesserungen.Eine Testversion von Akvis Coloriage 12 herunter steht für eine 10-tägige Probezeit zum Download bereit.

 

 

Setzt Farbakzente: die Kolorierungssoftware Coloriage von Akvis.



Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.12-10.14 (64-bit). Sie wird in zwei Versionen als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plug-In für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme angeboten.

Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab. Die Preise für eine neue Lienz beginnen bei etwa 70 Euro (ohne MwSt.). Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die Coloriage innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf Coloriage 12 für nur 14,00 Euro (ohne MwSt.) aktualisieren.

12.06.2019
Das exklusiv für Sony E-Mount-Vollformatkameras entwickelte Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton ASPH. verfügt über Kontakte für den elektronischen Datenaustausch zwischen Objektiv und Kamera. Es verspricht optische Höchstleistung durch Verwendung von Linsen mit asphärischen Oberflächen und besitzt eine hohe Lichtstärke von 1:1,4. Die kürzeste Aufnahmedistanz beträgt 25 cm. Zur Unterstützung der manuellen Entfernungseinstellung dient eine Fokus-Peaking Funktion.
...Klick zum Weiterlesen
Ringfoto: Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch E-Mount
Das exklusiv für Sony E-Mount-Vollformatkameras entwickelte Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton ASPH. verfügt über Kontakte für den elektronischen Datenaustausch zwischen Objektiv und Kamera. Es verspricht optische Höchstleistung durch Verwendung von Linsen mit asphärischen Oberflächen und besitzt eine hohe Lichtstärke von 1:1,4. Die kürzeste Aufnahmedistanz beträgt 25 cm. Zur Unterstützung der manuellen Entfernungseinstellung dient eine Fokus-Peaking Funktion.

Die Konstruktion für das 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch E-Mount wurde komplett neu aufgesetzt. Dabei wurde an technischer Finesse nicht gespart: Ziel dabei war, in der Klasse der Superweitwinkel-Objektive neue Maßstäbe zu setzen.

Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch E-Mount.

 

Der aufwendige optische Aufbau besteht aus insgesamt 13 Linsen in elf Gruppen. Neben der Verwendung von zwei Linsen mit asphärischen Oberflächen kommt jetzt auch ein "Floating Element" zum Einsatz, das eine hervorragende Abbildungsqualität über den gesamten Fokussierungsbereich von der Nahgrenze bis unendlich gewährleistet. Die asphärischen Linsen sorgen für eine verzerrungsfreie Bildgebung und helfen chromatische Aberrationen zu vermeiden. Darüber hinaus konnte durch dieses optische Design trotz der hohen Lichtstärke eine kompakte Bauform erzielt werden.

Die Nahgrenze von nur 25 cm sorgt in Verbindung mit der Lichtstärke von F1.4 für eine geringe Schärfentiefe und erzeugt somit ein wunderschönes, sanft verlaufendes Bokeh.

Gehört zum Lieferumfang: die Sonnenblende zum
Voigtländer 21mm / 1:1,4 Nokton asphärisch E-Mount.

 

Die Blende lässt sich in 1/3-Stufen einstellen, kann aber durch einen Umschaltmechanismus auch auf komplett stufen- und somit lautlos gestellt werden. Das Objektiv verfügt über elektrische Kontakte, sodass alle relevanten Bildinformationen in den EXIF-Daten abgespeichert werden. Die Fokus-Peaking Funktion verhilft auch in schwierigen Situationen zu einer präzisen und korrekten Scharfstellung.

Das neue Objektiv aus der Voigtländer E-Mount Range ist äußert robust ausschließlich aus Metall und Glas gefertigt und überrascht neben der hohen Verarbeitungsqualität auch durch sein relativ niedriges Gewicht von nur 560 g.

Im Lieferumfang enthalten ist eine Gegenlichtblende, die zur einfacheren Aufbewahrung auch umgekehrt am Objektiv angebracht werden kann.

Die Erstauslieferung beginnt Ende Juni 2019.

Preis: ca. 1.400 Euro,

 

12.06.2019
Den neuen digitalen Bilderrahmen DigiFrame 1890 mit 18,5" (47 cm) stellt Braun Photo Technik vor. Er unterstützt alle gängigen Speichermedien, verfügt über einen internen Stereo-Lautsprecher und eignet sich sowohl für den privaten wie auch für den professionellen Einsatz
...Klick zum Weiterlesen
Braun Photo Technik - Digitaler Bilderrahmen mit HDMI-Eingang und 8 GB Speicher
Den neuen digitalen Bilderrahmen DigiFrame 1890 mit 18,5" (47 cm) stellt Braun Photo Technik vor. Er unterstützt alle gängigen Speichermedien, verfügt über einen internen Stereo-Lautsprecher und eignet sich sowohl für den privaten wie auch für den professionellen Einsatz

Digiframe1890front

Der hochwertige, digitale Bilderrahmen in edlem Acryldesign besitzt ein großes 18,5 " (47 cm) IPS Display (Helligkeit 350 cd/qm, Kontrast 1000:1) mit einer Auflösung von 1366 x 768 Pixel im 16:9-Format und kann neben Fotos auch Full HD Videos (1080p, 1080i, 720p) und MP3 Musikdateien abspielen. Mittels der mitgelieferten IR-Fernbedienung lassen sich nicht nur die An/Aus-Funktion programmieren, sondern man kann auch Funktionen wie Kalender, Uhr, Zeitleiste, Helligkeit, Kontrast oder Untertitel/Scroll-Text kinderleicht einstellen. Der Startmodus lässt sich ebenfalls individuell anpassen (Foto, Video oder Musik oder Foto und Musik).

Der neue Braun DigiFrame 1890 unterstützt die Speichermedien SD+SDHC und MMC sowie USB-Speichersticks und besitzt neben dem HDMI-Eingang auch einen USB- 2.0-Anschluss sowie einen separaten Audio-Ausgang. Als Bildformate dienen JPEG, BMP und PNG. An Videoformaten werden MPEG 1/2/3, H264, RM, RMVB, MOV, MJPEG, AVI, MPG, DAT, VOB, MKV und MP4 unterstützt. Musikdateien können im  MP3-Format abgespielt werden. Um den DigiFrame 1890 nicht nur im Regal oder auf der Vitrine zu platzieren, sondern auch problemlos an der Wand montieren zu können, unterstützt der Neuling den VESA-Standard (100 x 100 mm). Sein Gewicht beträgt 2,2 kg. Die Stromversorgung erfolgt über einen AC/DC-Adapter. 

 

Der Digiframe ist ab Juli verfügbar

Preis: ca. 300 Euro

11.06.2019
Das Objektiv mit der stärksten Telebrennweite unter allen Objektiven von Sony ist weltweit das leichteste seiner Klasse und bietet zudem einen präzisen und schnellen Autofokus sowie eine hohe Auflösung verbunden mit einem schönem Bokeh.
...Klick zum Weiterlesen
Sony präsentiert das neue Super-Tele G Master Premium-Objektiv SEL-600F40GM
Das Objektiv mit der stärksten Telebrennweite unter allen Objektiven von Sony ist weltweit das leichteste seiner Klasse und bietet zudem einen präzisen und schnellen Autofokus sowie eine hohe Auflösung verbunden mit einem schönem Bokeh.

Das neuen 600 mm F4 GM OSS Super-Teleobjektiv von erweitert die Reihe der G Master Vollformat Objektive. Es ist das Objektiv mit der längsten Brennweite unter allen Objektiven von Sony und ist mit den modernsten optischen und mechanischen Technologien ausgestattet. Neben einer hohen Autofokusgeschwindigkeit und Präzision liefert es eine hervorragende Bildqualität. Sein geringes Gewicht von nur rund 3.040 Gramm macht es zu dem derzeit das leichtesten seiner Klasse.

Das neue Super-Tele G Master Premium-Objektiv SEL-600F40GM von Sony.

 


Schneller, präziser und leiser Autofokus

Um die hochentwickelten Autofokussysteme der neuesten Vollformat-E-Mount-Kameras von Sony optimal zu nutzen, verfügt das neue 600 Millimeter F4 GM OSS-Objektiv über zwei XD-Linearmotoren (extreme Dynamik), die die optischen Elemente im Objektiv antreiben, um einen schnellen, präzisen Autofokus und eine zuverlässige Motivverfolgung zu ermöglichen. Diese Motoren werden durch speziell entwickelte Bewegungsalgorithmen unterstützt, um Verzögerungen und Instabilitäten zu minimieren und den Geräuschpegel zu kontrollieren. Dies ermöglicht einen außergewöhnlich schnellen, genauen und leisen Autofokus.

 

G Master: hervorragende Bildqualität und exzellentes Bokeh

 

Als Mitglied der Premium G Master Serie von Sony bietet das neue Super-Teleobjektiv mit großer Blendenöffnung ein hervorragendes Maß an Bildqualität und Detailtreue, wobei Kontrast und Auflösung bis in die Ecken des Bildes erhalten bleiben. Das einzigartige optische Design beinhaltet ein großes XA- (extrem asphärisch) und ein ED- (Extra-Low Dispersion) Element, das alle gängigen Aberrationen von Teleobjektiven effektiv unterdrückt, sowie drei Fluorit-Elemente, die dazu beitragen, chromatische Aberrationen zu minimieren und Farbveränderungen zu unterdrücken. Die neuesten Bokeh-Simulationstechnologien und das XA-Element werden auch verwendet, um sphärische Aberration zu kontrollieren und ein exquisites Bokeh zu erreichen.

 

Der kreisförmige Verschluss besteht aus elf Blendenlamellen. So erscheint das Bokeh weich und harmonisch. Darüber hinaus wurden einzelne Elemente mit der originalen Nano AR-Beschichtung von Sony versehen, um unerwünschte Reflexionen, Ghosting- und Lichteffekte zu reduzieren.



Das SEL-600F40GM ist zudem kompatibel mit den 1,4-fach und 2,0-fach E-Mount Telekonvertern von Sony und bietet eine hervorragende Abbildungsleistung bei einem noch größeren Telebereich und einem schnellen und präzisen Autofokus.

 

Leichtes und hochwertiges Design

 

Mit einem Gewicht von nur etwa 3.040 Gramm ist das neue Super-Teleobjektiv derzeit das leichteste seiner Klasse und bietet ein hohes Maß an Mobilität und Flexibilität, das mit einem Objektiv seines Typs noch nie zuvor erreicht wurde. Basierend auf der Technologie des SEL-400F28GM wird das Leichtgewicht des neuen 600 Millimeter Objektivs durch die Verwendung von drei Fluorit-Elementen erreicht, wobei eine reduzierte Anzahl von Linsen an der Vorderseite des Objektivs eingesetzt wird. Darüber hinaus wird durchgängig eine Magnesiumlegierung verwendet, um Gewicht und Volumen zu minimieren.

 

Auch das nicht frontlastige Design des Objektivs wurde vom SEL-400F28GM übernommen, wodurch das Trägheitsmoment reduziert und somit ein schnelleres, präziseres Schwenken bei der Aufnahme per Hand oder Einbeinstativ gewährleistet wird.

 

Langlebigkeit, Zuverlässigkeit und Kontrolle

 

Um den rauen Bedingungen bei Sportveranstaltungen oder Tierfotografie standzuhalten, ist das neue SEL-600F40GM aus einer langlebigen Magnesiumlegierung und einer starken, leichten Kohlefaserhaube gefertigt. Die Linse ist zudem staub- und feuchtigkeitsbeständig und ihre Vorderseite ist mit Fluor beschichtet, um Schmutz und Fingerabdrücke abzuhalten.

Einige Funktionen des Objektivs lassen sich direkt am Gehäuse vornehmen. So verfügt das SEL-600F40GM über einen „Full Time DMF“, mit dem man im Handumdrehen manuell nachfokussieren kann, und einen Fokusring mit linear ansprechender manueller Fokuseinstellung - für einen feinen, reaktionsschnellen manuellen Fokus. An vier verschiedenen Stellen gibt es zudem „Fokus-Haltetasten“, die sich auch individuell programmieren lassen. Die Schärfe lässt sich dank Fokusring leicht manuell setzen.
Der optische Bildstabilisator hilft gerade bei dynamischen Sportaufnahmen und sorgt für gestochen scharfe Bilder. Drei verschiedene Einstellungsoptionen machen die Arbeit mit dem Objektiv noch leichter. „Modus 3“ zum Beispiel ist dank seines intelligenten Algorithmus in der Lage, den Fokus präziser auf sich bewegenden Objekten zu halten. Ein Funktionsring mit auswählbaren „Preset“- und „Funktion“-Einstellungen rundet die einfache Bedienbarkeit des Profi-Objektivs ab.

Der Filterdurchmesser beträgt 40,5 Millimetern. Perfekt passend ist der zirkulare Polarisationsfilter VF-DCPL1, der sich einfach am Objektiv in die richtige Position gebracht werden kann.

Das Sony SEL-600F40GM soll ab August 2019 verfügbar sein.

Preis: ca. 14.000 Euro

 

11.06.2019
Das neue 200-600mm F5.6-6.3 G OSS Super-Telezoom SEL-200600G erweitert das umfangreiche Sortiment an Vollformat-E-Mount Objektiven von Sony um ein neues Premium-Modell. Es bietet den größten Zoombereich aller E-Mount Objektive von Sony.
...Klick zum Weiterlesen
Sony stellt das neue Super- Telezoom SEL-200600G vor
Das neue 200-600mm F5.6-6.3 G OSS Super-Telezoom SEL-200600G erweitert das umfangreiche Sortiment an Vollformat-E-Mount Objektiven von Sony um ein neues Premium-Modell. Es bietet den größten Zoombereich aller E-Mount Objektive von Sony.

200-600mm F5.6-6.3 G OSS Super-Telezoom SEL-200600G

 

Durch den Einsatz der fortschrittlichsten Objektiv-Technologien von Sony gewährleistet das neue 200-600mm F5.6-6.3 G OSS Super-Telezoom SEL-200600G eine exzellente Bildqualität, einen leistungsstarken Autofokus und hervorragende Bedienmöglichkeiten. In Kombination mit den neuesten und schnellsten E-Mount Kameras verfolgt es zuverlässig sich bewegende Motive und erfasst diese präzise.

 

Die wichtigsten Ausstattungsmerkmale auf einen Blick

  • Erhöhte Reichweite durch integrierte Stabilisierung
  • Vielseitiger Telezoombereich von 200mm Teleobjektiv bis 600mm Super-Teleobjektiv
  • Kompatibel mit 1,4-fach und 2,0-fach Telekonvertern von Sony, wodurch die Reichweite auf maximal 840 mm bei Blende 9 oder 1200 mm bei Blende 13 mit hervorragender Bildqualität und AF-Leistung erweitert wird.
  • Die eingebaute optische Stabilisierung mit drei verschiedenen Modus-Einstellungen ermöglicht scharfe und fokussierte Bilder bei erweiterten Super-Teleobjektivbrennweiten.
  • Hohe Auflösung und überragende Schärfe über den gesamten Zoombereich hinweg
  • Fünf ED-Glaselemente (Extra-Low Dispersion) und ein asphärisches Element, angeordnet in einem neuen optischen Design, minimieren die chromatische Aberration.
  • Elf Blendenlamellen und eine kreisförmige Blende ermöglichen ein schönes Bokeh.
  • Die Nano AR-Beschichtung von Sony reduziert unerwünschte Reflexionen, Ghosting- und Lichteffekte.
    Schneller, präziser und leiser Autofokus
  • Ausgestattet mit dem DDSSM (Direct Drive Super Sonic Wave Motor) Fokussiersystem, verfügt das neue Objektiv über die nötige Power und Präzision, um die Elemente in seinem Inneren schnell und genau für den perfekten Fokus zu verschieben.

 

 

  • Das fortschrittliche Fokussiersystem ermöglicht einen außergewöhnlich leisen Betrieb und vermeidet unerwünschte Geräusche, die speziell bei der Tierfotografie stören können.
  • Interner Zoommechanismus für zuverlässige und stabile Aufnahmen im Handheld-Modus
    Die Gesamtlänge des Objektivs bleibt beim Zoomen konstant, wodurch eine gleichmäßige Balance und ein gleichmäßiger Abstand zwischen der Vorderseite des Objektivs und dem gewünschten Aufnahmeobjekt gegeben ist.
  • Die Struktur mit konstanter Länge und internem Zoommechanismus wird verwendet, um eine hohe Beständigkeit gegen Staub und Feuchtigkeit bei schwierigen Außenbedingungen zu gewährleisten.
  • Schneller Zoombetrieb mit leichtem Zoomring-Drehmoment.
  • Präzise Kontrolle und hohe Zuverlässigkeit bei jedem Einsatz
  • Fokusring mit linear ansprechender manueller Fokuseinstellung für ein präzises und schnelles manuelles Scharfstellen.
  • Drei individuell konfigurierbare Fokus-Haltetasten und der Fokusbereichsbegrenzer sorgen für maximale Kontrolle beim Fotografieren.
  • Staub- und feuchtigkeitsabweisendes Design sowie eine Fluorbeschichtung, die das Frontelement wirksam gegen Schmutz und Fingerabdrücke schützt.

 

Das Sony SEL-200600G soll ab August 2019 verfügbar sein.


Preis: ca. 2.100,00 Euro

 

 

11.06.2019
Die unübertroffene Bildqualität durch sein einzigartige Feinkörnigkeit haben den Fujifilm Neopan Acros 100 einst zu einem Lieblingsfilm vieler Schwarzweiss-Fotografen gemacht. Jetzt gab die Fujifilm Corporation die Einführung einer neuen Generation von Neopan Acros 100 II SW-Filmen bekannt.
...Klick zum Weiterlesen
FUJIFILM Wiedereinführung des legendären Neopan Acros II 100 SW-Films
Die unübertroffene Bildqualität durch sein einzigartige Feinkörnigkeit haben den Fujifilm Neopan Acros 100 einst zu einem Lieblingsfilm vieler Schwarzweiss-Fotografen gemacht. Jetzt gab die Fujifilm Corporation die Einführung einer neuen Generation von Neopan Acros 100 II SW-Filmen bekannt.

Der neue Fujifilm Neopan 100 II soll eine unübertroffene Auflösung, feines Korn und eine hohe Schärfe für eine außergewöhnliche Detailwiedergabe bieten. Er eignet sich somit für eine breite Palette von Aufnahmeszenarien und Belichtungen. Das neue SW-Filmmaterial soll in 35-mm-Kleinbild- und 120-mm-Film-Rollfilmkonfektionierungen in diesem Herbst in Japan eingeführt werden. Weitere Märkte sollen abhängig von der Nachfrage je nach Nachfrage folgen.

Den neuen Neopan100 II gibt es in 120er und 35 mm-Konfektionierungen.

 

 

Da die Nachfrage nach Filmen in den letzten zehn Jahren rapide zurückging und die Beschaffung von Rohstoffen schwierig wurde, stellte das Unternehmen die Vermarktung von Schwarzweißfilmen ein. Dank des Feedbacks der Verbraucher, insbesondere von Millennials und Generation, die den analogen neu für sich entdeckt haben, hat sich der Markt erneut verändert. Um den Anforderungen dieses neuen Marktes gerecht zu werden, bringt Fujifilm nun den „ACROS II“ auf den Markt.

Neopan 100 ACROS II verwendet die proprietäre Super-Fein-Σ-Technologie. Dies führt zu einer unübertroffenen Feinkörnigkeit, Schärfe und zu einer außergewöhnlichen, dreidimensionale Abstufung sogar noch in hellen Lichtern, im Vergleich mit dem ursprünglichen Neopan 100 ACROS.

 

11.06.2019
Evoc sieht sich als Spezialist für passende Rucksäcke und Taschen die auch hohen Ansprüchen an Funktionalität, Schutz und Qualität genügen. Das Unternehmen entwickelt seit über zehn Jahren Equipment nach eigenen Vorstellungen und steht für hochwertige, sportliche Rucksäcke, Taschen und Gepäck mit besonderem Fokus auf einwandfreien Schutz.
...Klick zum Weiterlesen
Evoc Sommerkollektion 2019
Evoc sieht sich als Spezialist für passende Rucksäcke und Taschen die auch hohen Ansprüchen an Funktionalität, Schutz und Qualität genügen. Das Unternehmen entwickelt seit über zehn Jahren Equipment nach eigenen Vorstellungen und steht für hochwertige, sportliche Rucksäcke, Taschen und Gepäck mit besonderem Fokus auf einwandfreien Schutz.

Evoc Photo 2019 bringt für den Sommer 2019 eine neue Fotorucksack- und Fototaschen-Kollektion an den Start. Sie umfasst drei Neuzugänge sowie die komplett überarbeiteten Kernprodukte der auf hohe Funktionalität ausgerichteten Photo-Familie.

 

Stage Capture 16l

 

Der neue und leichte Stage Capture 16l ist Foto- und Sportrucksack in einem. Perfekter Sitz, maximale Belüftung und Platz für die Trinkblase machen ihn gemeinsam mit viel Stauraum und gutem Schutz für die Systemkamera zum idealen Begleiter für Profi–und Hobbyfotografen mit einem Faible für Action. Das Kamerafach des Rucksacks ist mit gepolsterten Trennelementen individuell anpassbar.

 

 

Evoc Stage Capture 16l

 

Da es sich komplett aufklappen lässt, ist die Ausrüstung besonders gut und einfach zu organisieren. Durch den extra Seitenzugriff ist die Kamera jederzeit griffbereit.

Separate Fächer dienen der Aufnahme persönlicher Dinge, wie einer 3-Liter-Trinkblase und einer Sonnenbrille. In der Tasche des längenverstellbaren Hüftgurts findet sich zusätzlicher Platz für Kleinteile.

Das ergonomische Tragesystem sorgt für maximale Bewegungsfreiheit und Komfort bei gleichzeitig festem Sitz während das Airflow Contact  System optimale Luftzirkulation am Rücken auch bei maximaler Action garantiert. Der Brace Link passt die Schultergurte dabei flexibel an die Schulterbreite des Trägers an. Gegen spontane Schauer schützt die integrierte Regenhülle und praktische Gurte dienen der Stativbefestigung.

 

Stage Capture 16l

Volumen: 16 Liter

Maße: 50 x 27 x 16 cm

Gewicht: 1100 g

Farben: Carbon Grey oder Light Olive

Kompatibel: Evoc CB 3l Kamerablock

Preis: 190 Euro

 

Hip Pack Capture 7l

 

Die Hip Pack Capture 7l Hüfttasche bietet viel Platz für eine Systemkamera und Zubehör. Damit die Jagd nach dem perfekten Foto nicht zur Durststrecke wird, sind bis zu zwei Wasserflaschen immer mit auf Tour.

 

 

Evoc Hip Pack Capture 7l

 

Variabel konfigurierbare Trennelemente schützen die Kamera im gepolsterten Hauptfach. Im aufgesetzten Schnellzugriff-Fach mit wasserdichter Innentasche verstaut man Zubehör. Extrataschen am längenverstellbaren Hüftgurt bieten zusätzlichen Stauraum. Über das Ventiflap System lässt sich der Abstand zum Rücken flexibel anpassen und der Tragekomfort maximieren. Belüftungskanäle im Rückenpolster sorgen für eine optimale Luftzirkulation und Wärmeableitung. Ein Gurtsystem zur Stativbefestigung und eine integrierte Regenhülle sind fester Bestandteil der kompakten Hüfttasche.

 

Hip Pack Capture 7l

Volumen: 7 Liter

Maße: 20 x 29 x 14 cm

Gewicht: 520 g

Farben: Carbon Grey oder Light Olive

Preis: 100 Euro

 

CT 40l Rollkoffer

 

Mit dem neuen leichten Evoc CT 40l Rollkoffer sind Profikamera, Objektive oder Drohne jederzeit griffbereit, gut geschützt und gehen sogar im Handgepäck mit an Bord. Viel Stauraum, variable, gepolsterte Trennelemente und ein extrabreites, stabiles Kugellager-Fahrwerk mit leichten Skate-Rollen machen Shootings und Fliegen mit Fotoausrüstung in Zukunft entspannter.

 

 

Evoc Hip Pack Capture 7l

 

Der komplett umklappbare Kofferdeckel sorgt für schnellen Zugriff auf die gesamte Ausrüstung. Das Kamerafach ist durch gepolsterte, versetzbare Trennelemente individuell anpassbar. Ein stabiler, gegossener Boden und gepolsterte Seitenwände bieten extra Schutz und ein Laptop- und ein Organizer-Fach transportieren das mobile Büro.

 

CT 40l

Volumen: 40 Liter

Maße: 55 x 38 x 21 cm

Gewicht: 3350 g

Farben: Schwarz

Preis: 400,- Euro

 

 

Evoc CP Serie

Die Evoc CP Serie mit den Modellen CP 18l, CP 26l und CP 35l wurde mit Sportfotografen unter härtesten Bedingungen entwickelt. Sie bietet Profis und ambitionierten Amateuren eine actiontaugliche Rucksacklösung für ihre Ausrüstung und ist jeder anspruchsvollen Situation gewachsen.

 

Evoc_501311603-CP-26l_web

 

Evoc CP 26l.

 

Selbst bei sportlichem Einsatz ist das Equipment im gepolsterten, unterteilbaren Kamerafach des CP 18l, das sich auch einhändig aufklappen lässt, sicher verstaut. Zusätzlich hat man einen praktischen seitlichen Schnellzugriff auf die Kamera. Rückenschmerzen waren gestern: Das ergonomische Evoc Neutralite System Tragesystem mit flexiblem Hüftgurt sorgt für einen perfekten Sitz und ideale Luftzirkulation. Zusätzlich bietet der CP 18l Fächer für persönliche Dinge, Kleinteile, einen Laptop und eine 2-Liter-Trinkblase. Ein durchdachtes Gurtsystem transportiert ein Stativ, Stöcke oder eine Eisaxt während die integrierte Regenhülle die Ausrüstung zusätzlich schützt.

 

 

Evoc CP 26l Innenaufteilung.

 

Bei seinem größeren Bruder, dem CP 26l, lässt sich die Rückenseite der Länge nach seitlich aufklappen. Innen im Deckel befinden sich Reißverschlusstaschen und Kleinteilfächer für Akkus oder Speicherkarten. Beim CP 26l gehen außerdem Lawinenausrüstung, Ski oder ein Snowboard mit auf Tour während ein verstärkter Boden mit Gummifüßen in anspruchsvollem Terrain zusätzlich schützt.

Mit noch mehr Volumen, ist der CP 35l der unangefochtene Profisportler unter den Fotorucksäcken. Ob professionelles Fotoequipment oder Drohne, der CP 35l schützt die Ausrüstung auch unter schwierigsten Bedingungen. Das Rucksackvolumen selbst ist im Verhältnis 80:20 in ein geräumiges Fach für Kamera oder Drohne und ein wasserabweisendes, separates Fach für persönliche Ausrüstung aufgeteilt. Der CP 35l macht professionellen Fotografen den Einsatz dank flexiblem, längenverstellbaren Hüftgurt und verstärktem Tragegriff noch leichter.

 

CP 18l

Volumen: 18 Liter

Maße: 52 x 29 x 17 cm

Gewicht: 1730 g

Farben: Gold oder Schwarz

Kamerafach: 26, x 26,5 x 16,5 cm

Kompatibel: Evoc CB 3l

Kamerablock im Nebenfach

Preis: 250 Euro

 

CP 26l

Volumen: 26 Liter

Maße: 52 x 30 x 17 cm

Gewicht: 2400 g

Farben: Gold oder Schwarz

Kamerafach: 28 x 29 x 17 cm

Hüftgurt: Längenverstellbar von 80 - 125 cm

Kompatibel: Evoc CB 6l Kamerablock im Nebenfach

Preis: 300 Euro

 

CP 35l

Volumen: 35 Liter

Maße: 55 x 34 x 19 cm

Gewicht: 2700 g

Farben: Schwarz

Kamerafach: 41 x 33,5 x höhenverstellbar von 80 - 125 cm

Kompatibel: Evoc CB 6l Kamerablock im Nebenfach

Preis: 350 Euro

 

Photop 16l & Photop 22l:

 

Im Photop 16l geht die Systemkamera im herausnehmbaren 3l Kamerablock mit variablen, gepolsterten Trennelementen auf Tour – im Photop 22l im herausnehmbaren 9l Kamerablock. Ohne den Rucksack abzusetzen, erreicht man das Kamerafach durch den Schnellzugriff – im Photop 16l beidseitig. Durcheine Reißverschluss-Trennwand im Hauptfach wird der Photop mit einem Handgriff zum geräumigen Tagesrucksack.

 

 

Evoc photop 16l

 

Durch das ergonomische Tragesystem und den längenverstellbaren Hüftgurt sind die Rucksäcke sehr komfortabel und optimal belüftet. Sowohl Laptop als auch Trinkblase sind je nach Einsatzzweck immer mit dabei. Speicherkarten oder die Wanderkarte finden in einem Organisationsfach mit Schnellzugriff Platz. Das Stativ wird seitlich am Rucksack befestigt und die integrierte Regenhülle hält die Ausrüstung trocken.

 

Photop 22l

Volumen: 22 Liter

Maße: 28 x 50 x 18 cm

Gewicht: 1620 g

Farben: Carbon Grey oder Light Olive

Kamerafach: 26,5 x 20 x 14 cm

Inklusive: Kamerablock 9 Liter (CB 9l)

Hüftgurt: Längenverstellbar von 70 - 125 cm

Kompatibel: Evoc CB 6l Kamerablock im Hauptfach

Preis: 220 Euro

 

Photop 16l

Volumen: 16 Liter

Maße: 28 x 50 x 13 cm

Gewicht: 1310 g

Farben: Carbon Grey oder Light Olive

Kamerafach: 18 x 8,5 x 14 cm

Inklusive: Kamerablock 3 Liter (CB 3l)

Hüftgurt: Längenverstellbar von 70 - 125 cm

Kompatibel: Evoc CB 6l Kamerablock im Hauptfach und CB 3l als zweites Kamerafach

Preis: 200 Euro

 

CB 3l & CB 6l

Eine gute Polsterung und ein wasserabweisendes Außenmaterial sorgen unterwegs bei diesen Modellen für den Schutz der Kamera. Reißverschluss-Anhänger in T-Form vereinfachen die Bedienung auch einhändig. Gepolsterte, variable Trennelemente organisieren das Fach kameraspezifisch. Der Kamerablock lässt sich als zusätzliches Aufbewahrungselement und Transportschutz einsetzen und mit vielen Evoc Rucksäcken für Fotoabenteuer kombinieren.

 

 

 

Evoc CB 3l.

 

 

CB 6 l

Volumen: 6 Liter

Maße: 29 x 18 x 10 cm

Gewicht: 300 g

Farben: Carbon Grey oder Gold

Kompatibel: CP 26l & CP 30l, Photop 16l & 22l

Preis: 60 Euro

 

CB 3 l

 

Volumen: 3 Liter

Maße: 20 x 14 x 10 cm

Gewicht: 240 g

Farben: Carbon Grey oder Gold

Kompatibel: CP 18l, 26l & CP 30l, Photop 16l & 22l, Stage Capture 16l

Preis: 50 Euro

 

Alle Photo Produkte von Evoc sind ab Sommer 2019 im gut sortierten Foto-Fachhandel erhältlich.

 

11.06.2019
Die renommierte Brenn- und Sicherungssoftware Power2Go 13 ist ab sofort mit erweiterten Funktionen und Werkzeugen zum Erstellen von DVDs, mit Premium-Vorlagen und mit kostenloser Musik erhältlich.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink präsentiert mit Power2Go 13 die neue Komplettlösung zum Brennen von Data-Discs
Die renommierte Brenn- und Sicherungssoftware Power2Go 13 ist ab sofort mit erweiterten Funktionen und Werkzeugen zum Erstellen von DVDs, mit Premium-Vorlagen und mit kostenloser Musik erhältlich.

 

Die neueste Version von CyberLink Power2Go gibt es gratis in der Essential Version
oder kostenpflichtig als Platinum Release.

 

Die neueste Version der Komplettlösung Power2Go zum Brennen, Erstellen und Sichern auf Discs bietet eine Vielzahl innovativer, neuer Funktionen sowie kostenlosen Premium-Content. Sie erhielt zudem vereinfachte Menü-Design-Tools, kostenlose Hintergrundmusik und eine Sammlung von Premium-Vorlagen, mit denen Video-Enthusiasten professionelle Film-Discs aus ihrer Video- oder Fotosammlung erstellen und bearbeiten können.

Im Laufe der Jahre hat sich Power2Go mit seiner Brenn-, Backup- und Konvertierungstechnologie weltweit zu einer zuverlässigen Lösung für Anbieter von optischen Laufwerken (Optical Disc Drive, ODD) entwickelt. Power2Go 13 führt nun weitere innovative Tools ein, mit denen das Erstellen von Film-Discs allen Videokünstlern und Hobby-Filmern zur Verfügung steht. Untersuchungen von Vox haben ergeben, dass DVDs und Blu-ray-Discs immer noch eine beispiellose Bildqualität bieten und damit als perfekte Medienunterstützung für Videodaten Anwendern die Möglichkeit geben, eine breite Palette an zusätzlichen Inhalten und speziellen Funktionen zu nutzen.

 

Enthält viele nützliche Werkzeuge zum Brennen und Erstellen von Discs.

 

Mit kostenloser Hintergrundmusik, Premium-Menüvorlagen und Tools zum Erstellen von Menüs können Anwender Discs in einer Vielzahl von Formaten brennen und erstellen. Premium-Add-Ons geben ihren Produktionen zusätzlich den letzten Schliff. Die Anwender können zudem YouTube und Vimeo in 4K- und HDR-Qualität anpinnen, um sie offline auf PCs und Mobilgeräten anzusehen.


Wichtige Funktionen im Überblick:

Erstellen von Film-Discs
Erstellen von DVDs und Blu-ray-Discs mit ansprechenden, individuellen Menüs inklusive Hintergrundmusik, Fotogalerie, intuitiven Kapiteltiteln und zahlreichen anpassbaren Einstellungen für das perfekte Menü-Layout. Anwender können zudem auf eine Auswahl an Premium-Menüvorlagen und kostenlose Hintergrundmusik zugreifen.

Konvertieren & Übertragen
Die Funktion Intelligent Smart Detect wählt die optimalen Ausgabeeinstellungen für die Übertragung von Mediendateien auf mobile Endgeräte aus. Beim Übertragen der Dateien auf das Smartphone oder Tablet wird Speicherplatz gespart. Sogar GoPro- oder iPhone-Videos können mit H.265-Codierung und –Decodierung für die Wiedergabe auf anderen Geräten konvertiert werden.

 

 

Power2Go erstellt CDs, DVDs oder Blurays.

 

 

Backup erstellen
Sichern von Daten und Schutz für jedes Windows-System schnell und einfach mit einer bootfähigen CD-, DVD- oder Blu-ray-Wiederherstellungs-Disc oder auf einem USB-Laufwerk. Die Anwender können ihre Daten mit 256-Bit-Verschlüsselung auf CDs, DVDs und Blu-ray-Discs brennen und schützen.

Brennen von Discs
Mit dem Drag & Drop-Desktop-Widget können Anwender CDs, DVDs, Blu-rays und AVCHD-Film-Discs in einem schnellen Workflow brennen. In der Zwischenzeit stellt die Funktion Smart Fit sicher, dass die Medieninhalte und Daten in der bestmöglichen Qualität auf eine Disc passen. Über eine einfache Benutzeroberfläche, die auf Geschwindigkeit und Anwenderfreundlichkeit ausgelegt ist, kann die jeweilige CD-Sammlung digitalisiert oder als ISO-Dateien bereitgestellt und angezeigt werden.

Power2Go 13 ist ab sofort im CyberLink Online Store erhältlich.

 


Preis:
Power2 Go 13 Platinum: ca. 70 Euro
Power2 Go 13 Essential: GRATIS

11.06.2019
Der Fotofachhändler Calumet hat in Frankfurt eine neue Filiale eröffnet. Das für Fotografen aus Leidenschaft gedachte Fachgeschäft bietet in der großflächigen Filiale auch eine ‚Experience Area’ sowie einen Workshop-Raum und zahlreiche Produkt-Stationen, an denen sich die Faszination von Fotografie und Video hautnah erleben lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Calumet eröffnet in Frankfurt Europas größte Foto-Erlebniswelt
Der Fotofachhändler Calumet hat in Frankfurt eine neue Filiale eröffnet. Das für Fotografen aus Leidenschaft gedachte Fachgeschäft bietet in der großflächigen Filiale auch eine ‚Experience Area’ sowie einen Workshop-Raum und zahlreiche Produkt-Stationen, an denen sich die Faszination von Fotografie und Video hautnah erleben lassen.

 

Außenansicht der Calumet-Filiale Frankfurt.

 

Mit der neuen Filiale in Frankfurt am Main erweitert Calumet Photographic seine starke Präsenz in Deutschland. Die bereits siebte Filiale der Fachhandelskette soll einen weiteren, neuen Treffpunkt für alle Fotografen, Fotoenthusiasten und Videofilmer schaffen. Live-Shootings, Fach-Vorträge, Produktpräsentationen und spezielle Eröffnungsangebote machten den Start zu einem Fest für alle Foto- und Videobegeisterten.

Die neue Filiale an der Hanauer Landstraße 174 ist mit über 800 m2, die sich auf zwei Ebenen verteilen, die größte Erlebniswelt für Fotografie in Europa.

 

 

Innenansicht der neueröffnetetn Calumet-Filiale.

 

"Calumet Photographic ist mit jetzt sieben Filialen in Deutschland und dem umfangreichen Online-Handel „calumet.de“ Marktführer im Fotofachhandel. Um uns stetig weiterzuentwickeln, suchen wir immer nach neuen Antworten auf die Frage: Wie lässt sich das Kundenerlebnis für alle Altersstufen weiter optimieren? Das Ergebnis ist das einzigartige, innovative Ladenkonzept in Frankfurt am Main", sagt Richard Glatzel, Geschäftsführer von Calumet Photographic anlässlich der Filialeröffnung.

 

 

Richard Glatzel, Geschäftsführer von Calumet Photographic.

 

Das neue, moderne Ladenkonzept zeichnet sich durch einen konsequenten Erlebnischarakter aus. Beispiel dafür ist die ‚Experience Area’ im ersten Stock. Kunden können dort nicht nur unterschiedliche Kameras und Equipment in die Hand nehmen, sondern Fotos und Filme unter realen Bedingungen erstellen. Dafür gibt es eine begehbare, professionell ausgeleuchtete Fläche mit unterschiedlichen Motiven und beweglichen Elementen wie zum Beispiel einen Boxsack zum Austesten von Fokussiergeschwindigkeiten und Bildserien oder Zeitlupenaufnahmen. Zudem ist ein abgedunkelter Raum mit schwacher, dimmbarer Beleuchtung vorhanden. Dieser ist begehbar und besitzt auch eine runde Öffnung, durch die in den Raum fotografiert werden kann. Auf diese Weise lassen sich die Low-Light-Eigenschaften der Kameras vergleichen.

Ebenfalls im ersten Stock befindet sich ein großer lichtdurchfluteter Seminarraum, der für praxisorientierte Workshops konzipiert ist. Zudem zeichnet sich die Filiale durch ihre großzügige und freundliche Gestaltung aus, die zum Betrachten und Ausprobieren der Produkte einlädt.


„Bei calumetfrankfurt lässt sich die Faszination Fotografie und Videografie hautnah erleben – und das an sechs Tagen in der Woche", verspricht Richard Glatzel. Aktuelle Kameras und das passende Equipment können uneingeschränkt ausprobiert und getestet werden. Wir möchten, dass der Kunde sein persönliches Produkt mit einem guten Gefühl mit nach Hause nimmt“.

 

 

Calumet Photographic Foto-Erlebniswelt: die Experience Area.

 

Das Feedback der Hersteller auf das neue Ladenkonzept ist überaus positiv. Mehr als 40 Hersteller waren bei der Eröffnungsfeier mit ihren Marken in der neuen Filiale vertreten - darunter das Who-is-Who der Branche wie zum Beispiel Nikon, Sony, Canon, Panasonic FujiFilm, Leica, Olympus, Phase One, Sigma und Tamron.

„Produkte, Design und Service der neuen Filiale in Frankfurt am Main stehen repräsentativ für unseren Unternehmens-Claim ‚Heaven of Photography’. Konkret bedeutet das: Fotoliebhaber und Videojockeys bekommen bei calumetfrankfurt die richtigen Produkte in einer großen Auswahl, hohe Beratungskompetenz, einen individuellen Service und das beste Preis-Leistungsverhältnis. All das zusammen sorgt für ein einzigartiges Einkaufserlebnis bei Jung und Alt“, erklärt Richard Glatzel.

10.06.2019
Das Deutsche Kameramuseum in Plech bietet in Kooperation mit der Firma Film-Digital aus der Wedemark am Sonntag, 16. Juni 2019, in der Plecher Mehrzweckhalle von 10 bis 15 Uhr im Rahmen der 4. Plecher Foto- und Filmbörse kostenlos eine Vorführung der neuesten Digitalisierungstechnik für Super-8-Filme an. Das Besondere dabei: Erstmals erfolgt die Abtastung der Filme im Format Full HD. Super-8-Filmer können sich dabei selbst ein Bild von den Qualitätsunterschieden zur bisher üblichen Speicherung im SD-Format machen
...Klick zum Weiterlesen
Deutsches Kameramuseum in Plech: Super-8-Filmdigitalisierung in Full HD
Das Deutsche Kameramuseum in Plech bietet in Kooperation mit der Firma Film-Digital aus der Wedemark am Sonntag, 16. Juni 2019, in der Plecher Mehrzweckhalle von 10 bis 15 Uhr im Rahmen der 4. Plecher Foto- und Filmbörse kostenlos eine Vorführung der neuesten Digitalisierungstechnik für Super-8-Filme an. Das Besondere dabei: Erstmals erfolgt die Abtastung der Filme im Format Full HD. Super-8-Filmer können sich dabei selbst ein Bild von den Qualitätsunterschieden zur bisher üblichen Speicherung im SD-Format machen

HD-Digitalisierung

Copyright: Foto: FILM-DIGITAL, Wedemark

 

 

Mittlerweile gibt es in sehr vielen Haushalten moderne TV-Geräte oder leistungsfähigere PCs und Smartphones, welche in der Lage sind, hochauflösende Bilder oder Videos in HD oder sogar in 4K zu erzeugen.

Genau hier setzt die neue HD-Digitalisierung an. Wie das Museum in einer Pressemitteilung ankündigt, kommt dabei das kleinste HD-Broadcast-Deck der Welt mit professioneller 10-Bit-Aufzeichnung und -Wiedergabe, dualen SD/UHS-II-Karten-Rekordern zum Einsatz. Mit modernen HD-Filmkameras werden Super-8-Filme in Verbindung mit diesem Echtzeit-Rekorder aufgezeichnet.

Die Filme können je nach Wunsch entweder im Format mp4/H264 für jeden modernen Fernseher mit USB-Steckplatz oder als Rohmaterial für PC/MAC als ProRes mov gespeichert werden.

Die eigentliche Digitalisierungsaktion nach dieser ersten Präsentation - Termine dafür können schon am 16. Juni vor Ort vereinbart werden – findet dann am Sonntag, 22. September, ab 11 Uhr parallel zur nächsten Vernissage im Plecher Museum statt. Wer möchte kann aber schon am 16. Juni Super-8-Filme zum Überspielen mitbringen. Je nach Andrang können sie auch bereits in Plech live bearbeitet werden.

 

 

 

07.06.2019
DxO hat die Verfügbarkeit der Nik Collection 2 by DxO angekündigt. Das umfangreiche Update der Foto-Plug-in Suite für Adobe Photoshop, Lightroom Classic und Elements ist die erste stabile Version, für die es auch einen Customer Support gibt.
...Klick zum Weiterlesen
Nik Collection 2 by DxO: Mit erweiterten kreativen Möglichkeiten und RAW-Unterstützung
DxO hat die Verfügbarkeit der Nik Collection 2 by DxO angekündigt. Das umfangreiche Update der Foto-Plug-in Suite für Adobe Photoshop, Lightroom Classic und Elements ist die erste stabile Version, für die es auch einen Customer Support gibt.

 

Nik Collection 2: Sieben Plug-ins plus DXO PhotoLab.

 


DXO ergänzt die Nik Collection Plug-in-Suite mit mehr als 40 unveröffentlichten kreativen Effekten und bietet auch Unterstützung für die Anzeige auf hochauflösenden Bildschirmen unter Windows. Außerdem wird die Nik Collection 2 by DxO nun mit der DxO PhotoLab 2.3 ESSENTIAL Edition geliefert, einem Programm für die fortschrittliche Bearbeitung von RAW-Dateien.

Mehr als 40 neue Stile

Die 156 bereits verfügbaren Voreinstellungen wurden um 42 neue erweitert, die in der Serie „En Vogue“ zu finden sind. Ebenso verfügt Color Efex Pro nun über 10 ergänzende Voreinstellungen, Silver Efex Pro über 10 Schwarzweiß-Voreinstellungen, HDR Efex Pro über 12 HDR-Voreinstellungen und Analog Efex Pro über 10 neue Werkzeugkombinationen.

 

 

Presets erleichtern und beschleunigen die Arbeit mit der NIK Collection 2:
Hier ein Beispiel für Color Efex Pro.

 

Bei den neuen Filtern der Nik Collection 2 by DxO liegt der Schwerpunkt auf Emotion. Beispielsweise „Blue Monday“, erhältlich in Color Efex Pro, vereint die Frische einer subtilen Varitone-Färbung, die Dynamik einer Crossentwicklung und die Sanftheit einer leichten Entsättigung. „More Silver“, erhältlich in Silver Efex Pro, verbindet die Härte einer silbernen Tönung mit einer feinen Körnung für Schwarzweißbilder mit ausgeglichenem Kontrast im Stil der Dunkelkammertechniken. Und für die Nostalgie-Freunde: „Burned Edges“, erhältlich in Analog Efex Pro, simuliert nachbelichtete Kanten, Vignettierung, Tonung und den Rahmen der Analogkameras von früher.

 

 

HDR Efex für die perfekte HDR-Entwicklung.

 

Die Serie „En Vogue“ wurde in Zusammenarbeit mit Dan Hughes entwickelt, einer sehr angesehenen Lehrkraft des Fachbereichs Fotografie am Rochester Institute of Technology und früherer Trainer bei Nik Software.

„Ich fühlte mich sehr geehrt, dass ich zur Erweiterung der Nik Collection by DxO beitragen durfte“, erklärte er. „Die Plug-in-Suite fördert die Kunst der Fotografie und die Erweiterung der Effekte steigert das Potenzial der Sammlung und eröffnet allen Fotografen ein neues kreatives Feld.“

 

Bessere Anzeige in hoher Auflösung unter Windows

 

Um die Anforderungen der Nutzer besser zu bedienen, unterstützt die Nik Collection 2 by DxO nun auch die Anzeige für hochauflösende (HiDPI) Bildschirme unter Windows. Die grafischen Elemente der Schnittstelle der Plug-ins Color Efex Pro, Silver Efex Pro, HDR Efex Pro und Analog Efex Pro wurden angepasst, um eine perfekte Lesbarkeit bei der Verwendung von hochauflösenden Bildschirmen zu bieten, genau wie in der macOS-Version.

 

Das gesamte Potenzial des RAW-Formats in einem optimierten Produktions-Workflow


Die kürzlich von DxO unter Anwendern der Nik Collection durchgeführten Umfragen ergaben, dass fast alle der Befragten das RAW-Format verwenden. Damit Sie das gesamte Potenzial dieses Formats ausschöpfen können, ist im Lieferumfang der Nik Collection 2 by DxO nun die DxO PhotoLab 2.3 ESSENTIAL Edition enthalten, das fortschrittliche und mehrfach ausgezeichnete Bildbearbeitungsprogramm von DxO. Die PhotoLab 2.3 ESSENTIAL Edition wurde angepasst und bietet nun mittels einer Schaltfläche und eines speziellen Drop-down-Menüs direkten Zugriff auf die Plug-ins über den Arbeitsplatz. Nach der Bearbeitung mit DxO PhotoLab 2 kann das Bild dann schnell umgewandelt und an eines der Plug-ins der Nik Collection gesendet werden, wo es bearbeitet und mit kreativen Effekten gestaltet werden kann.

 

 

Silver Efex für die perfekte Schwarzweiss-Umwandlung.

 

„Indem wir unsere fortschrittliche Bildbearbeitungslösung zusammen mit der Nik Collection 2 anbieten, geben wir den Anwendern die Möglichkeit, von der Qualität und den leistungsstarken Funktionen der RAW-Bearbeitung von DxO zu profitieren, beispielsweise den optischen Korrekturen mit überragender Leistung, die auf 15 Jahren Messungen und Analysen im Labor basieren, der Rauschunterdrückung in Spitzenqualität, der intelligenten Belichtungskorrektur DxO Smart Lighting oder auch der U-Point-Technologie für lokale Korrekturen, hier, für das RAW-Format“, erklärte Jean-Marc Alexia, VP Product Strategy and Marketing bei DxO.

 

Unterstützung neuer Kameras durch DxO PhotoLab 2.3

 

Neben dem direkten Zugriff auf die Nik-Plug-ins über den Arbeitsplatz unterstützt DxO PhotoLab 2 nun auch wieder neue Ausrüstung. Nach der Erweiterung der Unterstützung auf die Leica M 10-D und M 10-P, die Nikon D3500, die Panasonic Lumix DC-S1, DC-S1R und LX100 II und die Sony A6400 und DSC-RX100 VA verarbeitet DxO PhotoLab 2.3 nun auch Dateien der Canon EOS RP und der Olympus OM-D E-M1 X. Außerdem wurden mehr als 500 neue optische Module zur Bibliothek hinzugefügt, sodass sich die Gesamtzahl der verfügbaren Kamera-Objektiv-Kombinationen nun auf 47.500 beläuft.

Eine Liste aller von DxO PhotoLab 2.3 unterstützten Kameras finden Sie hier...

Preis und Verfügbarkeit
Die Nik Collection 2 by DxO kann ab sofort bis zum 30. Juni 2019 über die Website von DxO  zum Preis von 99,99  anstatt 149 Euro heruntergeladen. Das Update ist in diesem Angebotszeitraum für 59,99 Euro anstatt 79 Euro erhältlich.

Die Editionen ESSENTIAL und ELITE von DxO PhotoLab 2.3 können ab sofort zum Preis von 129 Euro bzw. 199 Euro auf der Website von DxO (https://shop.dxo.com/de/photo-software/dxo-photolab) heruntergeladen werden. Für alle Lizenzinhaber von DxO PhotoLab 2 ist dieses Update kostenlos.

07.06.2019
Der neue 4K Laserprojektor XEED 4K6021Z von Canon bietet eine verbesserte Lichtleistung und erweiterte Konnektivität. Er verfügt über eine native 4K-Auflösung und ist der Nachfolger des XEED 4K5020Z, der im Dezember 2018 vorgestellt wurde.
...Klick zum Weiterlesen
Canon: Markteinführung des 4K Laserprojektors XEED 4K6021Z
Der neue 4K Laserprojektor XEED 4K6021Z von Canon bietet eine verbesserte Lichtleistung und erweiterte Konnektivität. Er verfügt über eine native 4K-Auflösung und ist der Nachfolger des XEED 4K5020Z, der im Dezember 2018 vorgestellt wurde.

Der neue LCOS-Projektor besitzt eine Lichtleistung von 6.000 Lumen und bietet einen Dual Display-Port. Sein Einsatzspektrum lässt sich durch sieben zur Verfügung stehende Wechselobjektive erweitern. Zudem sorgt diese Brennweitenvielfalt für eine Vereinfachung der Integration in bestehende AV-Infrastrukturen.

Frontansicht des neuen XEED 4K6021Z 4K Laserprojektors von Canon.

 

Der kompakte LCOS-Laserprojektor soll eine sehr helle Farbdarstellung mit 6.000 Lumen und eine sehr gute Bildwiedergabe von 4K-Inhalten bieten. Die reflektierenden LCOS-Panels besitzen ein hohes Öffnungsverhältnis, das nahezu keine Lücken mehr zwischen den Pixeln aufweist. Das führt zu einer detaillierten Bildwiedergabe nahezu ohne Gitternetzeffekt. Der XEED 4K6021Z projiziert mit satten, naturgetreuen 10 Bit 4:4:4-Farben. Über zwei Display-Ports kann der vollständige sRGB-Farbraum für lebendig wirkende Bilder dargestellt werden.

Durch seine native 4K-Auflösung (4.096 x 2.160) liefert das Gerät scharfe Bilder und Texte. Damit eignet er sich auch für Hochschulen, gestaltende Medien und medizinische Einrichtungen. Zur Flexibilität trägt auch der praktische Objektiv-Schnellverschluss bei.

Rückseite des des XEED 4K6021Z 4K-Laserprojektors von Canon.

 

Unter den sieben kompatiblen Wechselobjektiven von Canon befindet sich auch das erst kürzlich eingeführte 4K-Standardzoomobjektiv RS-SL07RST, das durch Einsatz von Spezialglas Abbildungsfehler und Verzerrungen auf ein Minimum reduziert. Dieses neue Objektiv bietet einen 1,76fach motorbetriebenen Zoom, eine Randfokuseinstellung und einen vertikalen Lensshift von bis zu ±73 Prozent, wodurch ebenfalls die Flexibilität bei der Installation erhöht wird.

Die Laserlichtquelle ermöglicht den Einsatz des Gerätes in jeder 360-Grad-Ausrichtung, um kreative Installationen in engen oder anspruchsvollen Umgebungen zu vereinfachen. Der 4K6021Z ist mit zahlreichen Anschlussoptionen ausgestattet. Darunter zwei Display-Ports, HDMI, HDBaseT und Unterstützung für HDR.

 

 

Liefereumfang des XEED 4K6021Z 4K Laserprojektors 

 

Die wachsenden Ansprüche an eine erschwingliche 4K-Projektion machen den robusten 4K6021Z zu einer zukunftssicheren 4K-Investition. Die Laserlichtquelle verspricht bis zu 20.000 Stunden wartungsfreien Betrieb, der Luftfilter ist auch im montierten Zustand leicht zugänglich, um Ausfallzeiten zu minimieren und die Wartung zu vereinfachen. Dieser Projektor verfügt im Betrieb und im Standby-Modus über eine hohe Energieeffizienz und niedrige Betriebskosten. Wie für jeden XEED Laser-Projektor gilt auch hier eine 5-jährige Garantie oder 12.000 Betriebsstunden mit einem kostenlosen Leihgeräteservice am nächsten Werktag im Falle einer Störung.

Weitere Informationen über den XEED 4K6021Z finden Sie hier...

 

06.06.2019
Der Studioblitzspezialist Profoto hat eine neue Variante zum kompakten Profoto B10 Blitzgerät vorgestellt: den Profoto B10 Plus. Wie der Profoto B10 ist auch der B10 Plus sehr kompakt und kaum größer als ein großes Objektiv. Damit passt er zusammen mit anderem Equipment in die Fototasche. Er ist einfach kabellos zu steuern und lässt sich an jeden Ort mitnehmen und überall aufbauen.
...Klick zum Weiterlesen
Profoto B10 Plus: der Kraftzwerg
Der Studioblitzspezialist Profoto hat eine neue Variante zum kompakten Profoto B10 Blitzgerät vorgestellt: den Profoto B10 Plus. Wie der Profoto B10 ist auch der B10 Plus sehr kompakt und kaum größer als ein großes Objektiv. Damit passt er zusammen mit anderem Equipment in die Fototasche. Er ist einfach kabellos zu steuern und lässt sich an jeden Ort mitnehmen und überall aufbauen.

 

Profoto B10 Plus: das mobile Studiolicht.

 

Obwohl der Profoto B10 Plus so klein und leicht wirkt, bietet er die doppelte Leistung wie der B10 und ist etwa zehnmal leistungsfähiger als ein Aufsteckblitz. Die Qualität seines Lichts ist genauso, wie es von einem Profoto-Blitz zu erwarten ist: völlig natürlich mit einem wunderschön weichen Lichtabfall.

Der B10 Plus bietet Licht für Foto- und Videoaufnahmen. Seine Bedienung ist sehr einfach. Über einen Regler auf dem übersichtlichen Bedienfeldlassen sich sowohl Helligkeit als auch Farbtemperatur einstellen, bis das Licht perfekt auf das Umgebungslicht abgestimmt ist.

Der B10 Plus nutzt den gleichen Stativadapter und den gleichen Akku wie der B10. Dieser lässt sich schnell entfernen und auf jedem Kamerastativ anbringen. Genauso schnell lässt sich der Akku wechseln. Dieser kann auch während des Betriebs aufgeladen werden.

 

 

Beispielfoto von Marie Bärsch , aufgenommen in Kerala, Indien,
mit dem Profoto B10 Plus.

 

Zudem bietet Profoto ein großes Sortiment an kompatiblen Lichtformern. Dabei ist die kompakte und leichte OCF-Reihe die perfekte Wahl für die Lichtgestaltung bei On-Location-Shootings. Darüber hinaus umfasst die volle Profoto-Reihe weitere 120 Lichtformer.

Die Steuerung des B10 als Off-Camera-System ist ebenfalls unkompliziert. So kann der B10 Plus kabellos über jede Profoto Air-Funkfernbedienung sowie vom Profoto A1oder A1X aus ausgelöst und gesteuert werden. Funkfernbedienungen sind für alle gängigen Kameramarken erhältlich.

 

 

 

Schön, schlank, leistungsstark: der B10 Plus.

 

Hilfreich ist dabei die Profoto-App. Wird der B10 Plus mit der Profoto-App verbunden, können alle Einstellungen vom Smartphone aus aufgerufen und gesteuert werden.

Wie sein etwas kleinerer Bruder, der B10, liefert der B10 Plus starkes Licht im kleinen Format. Durch seine zusätzliche Leistungsfähigkeit erweitert er jedoch die kreativen Möglichkeiten für die Lichtgestaltung.

Der B10 Plus ist ab sofort im Fotofachhandel als Einzelgerät oder als Duo Kit verfügbar.

Preise:

Profoto B10 Plus Einzelgerät: ca. 2.000 Euro
Profoto B10 Plus Duo-Kit: ca. 3.995 Euro

06.06.2019
Der Zubehöranbieter Braun Photo Technik hat die beiden vielseitig nutzbaren Ladegeräte "USB Charger DS 3.7" und "USB Charger DS 7.2" für Kamera Akkus vorgestellt.
...Klick zum Weiterlesen
Kompakte Multi-Ladegeräte von Braun Photo Technik
Der Zubehöranbieter Braun Photo Technik hat die beiden vielseitig nutzbaren Ladegeräte "USB Charger DS 3.7" und "USB Charger DS 7.2" für Kamera Akkus vorgestellt.

Nicht nur auf Reisen ist es praktisch, wenn man nicht für jedes akkubetriebene Gerät wie Kamera, Actionkamera oder Camcorder ein eigenes Ladegerät mitnehmen muss. Während nahezu alle Smartphones und Tablets über ihre eigenen USB-Anschlüsse aufgeladen werden, nutzen die meisten Kameramodelle weiterhin mobile Akkus für die Energieversorgung. Nun stellt Braun Photo Technik die beiden neuen Modelle Braun USB Charger DS 3.7 und USB Charger DS 7.2 vor: Zwei sehr kompakte USB-Universal-Ladegeräte mit Spannungen von 3,6V – 4,2V sowie 7,2V - 8,4V.

 

 

Braun USB Charger DS 3.7:

 

Mit ihrem geringen Gewicht von nur 45 Gramm und ihren geringen Abmessungen von nur 80 x 47 x 25 Millimetern sind benötigen sie in der Kameratasche nur wenig Platz. Um den leeren Kamera-Akku aufzuladen, wird er einfach in dem verstellbaren Einschub des jeweiligen Ladegerätes fixiert. Dabei sind auch die beiden Stromkontakte so flexibel einstellbar, dass sie exakt dem jeweiligen Akku angepasst werden können. Mittels des mitgelieferten USB/Micro-USB-Anschlusskabels wird das Ladegerät an eine USB-Stromquelle (PC, Tablet, Powerbank, USB-Stromstecker etc...) angeschlossen und der Ladevorgang startet unverzüglich.

 

Braun USB Charger DS 7.2

 

Die Ladezeiten variieren je nach Charger und Akku-Leistung bzw. -Größe zwischen 70 Minuten und 3,5 Stunden. Eine deutsche und englische Gebrauchsanweisung gehört neben dem USB-Kabel und dem Ladegerät zum Lieferumfang.

 

Die beiden neuen Braun USB Charger DS 3.7 und Braun USB Charger DS 7.2. sind ab Ende Juni 2019 im Fachhandel erhältlich.

Preis: ca. 22 Euro

06.06.2019
Mit der preisgekrönten Pixum App lassen sich ab sofort unvergessliche Momente greifbar machen. Zur Wahl stehen klassische Bildformate, quadratische Square Fotos und Retro Abzüge Fotos mit individuellem Text. Durch die intuitive Bedienung ist die Bildbestellung mit dem Smartphone von überall also auch von unterwegs aus möglich.
...Klick zum Weiterlesen
Pixum macht aus Smartphone-Fotos Bilder zum Anfassen
Mit der preisgekrönten Pixum App lassen sich ab sofort unvergessliche Momente greifbar machen. Zur Wahl stehen klassische Bildformate, quadratische Square Fotos und Retro Abzüge Fotos mit individuellem Text. Durch die intuitive Bedienung ist die Bildbestellung mit dem Smartphone von überall also auch von unterwegs aus möglich.

Klassische Fotoabzüge erfahren schon seit einiger Zeit ein kaum geglaubtes Revival. Überraschend viele junge Menschen, für die Internet, Smartphone und Co. eine Selbstverständlichkeit sind, haben analoge Fotografien neu für sich entdeckt. Damit die eigenen Handy-Fotos mit nur wenigen Klicks direkt bestellt werden können, bietet der Online-Fotoservice Pixum seine Fotoabzüge ab sofort in seiner preisgekrönten Pixum App an. Neben gängigen Standardformaten wie 10x15 cm oder 9x13 cm sind auch trendige Alternativen verfügbar. So können Nutzer zwischen Fotos im quadratischen Format und Retro-Fotos im Polaroid-Stil wählen, welche sich sogar mit einer individuellen Bildunterschrift versehen lassen. Für alle Varianten stehen jeweils verschiedene Größen zur Verfügung.

 

 

Bildbestellung von terwegs: die Pixum App macht es möglich.

 

Neben klassischen Fotoabzügen lassen sich auch Pixum Fotobücher und Pixum Fotokalender im Handumdrehen mit der Pixum App gestalten und bestellen.

Eine Übertragung der Handy-Fotos auf den Desktop-Computer ist dafür nicht mehr nötig. Der Foto-Upload zu Pixum ist direkt vom Speicher des Smartphones, von den Cloud-Diensten Google Photos und Dropbox sowie vom eigenen Social Media Profil auf Instagram und Facebook möglich. Wertvolle Erinnerungen können so bereits vor der Heimreise aus dem Urlaub als Pixum Fotoprodukte bestellt werden.

Die kostenlose Pixum App gibt es für iOS und Android.
Mehr Informationen finden Sie hier...

 

05.06.2019
Die neuen Versionen von Affinity Photo und Designer bieten Verbesserungen im Hinblick auf Geschwindigkeit und Leistung sowie umfangreiche neue Funktionen. Die GPU-Beschleunigung, die Unterstützung von HDR-Monitoren und ein neues Speicherverwaltungssystem stellen sicher, dass die Affinity-Suite weiterhin auf dem neuesten Stand moderner Kreativsoftware ist.
...Klick zum Weiterlesen
Affinity bringt umfangreiche Updates für seine Photo und Designer Software
Die neuen Versionen von Affinity Photo und Designer bieten Verbesserungen im Hinblick auf Geschwindigkeit und Leistung sowie umfangreiche neue Funktionen. Die GPU-Beschleunigung, die Unterstützung von HDR-Monitoren und ein neues Speicherverwaltungssystem stellen sicher, dass die Affinity-Suite weiterhin auf dem neuesten Stand moderner Kreativsoftware ist.

Affinity Photo und Designer laufen jetzt auch auf Geräten mit unterschiedlichen GPUs

 

Die 1.7-Versionen von Affinity Designer und Affinity Photo wurden gleichzeitig für Mac, Windows und iPad veröffentlicht und versprechen die größten Updates für die Programme aller Zeiten. Dazu gehören Leistungsverbesserungen, eine weiter verbesserte Benutzerfreundlichkeit und eine umfangreiche Liste neuer Funktionen.

Die jetzt veröffentlichten Versionen unterstreichen das Engagement von Serif, die Leistungsgrenzen kontinuierlich zu erweitern. Mit den heutigen Upgrades auf Version 1.7 können Mac-Benutzer jetzt die End-to-End-Metal-Computing-Beschleunigung nutzen. Dadurch werden alle Rasterebenen- und Pinseloperationen bis zu zehnmal schneller als bisher. Darüber hinaus unterstützen die Apps jetzt mehrere GPUs - unabhängig davon, ob interne oder externe Geräte angeschlossen sind.

 

 

Mac-Anender können jetzt auch die End-to-End-Metal-Computing-Beschleunigung nutzen.

 

Affinity Photo und Affinity Designer sind jetzt vollständig für mehrere GPUs, einschließlich externer eGPUs optimiert.

„Es ist sehr wichtig, dass wir die neuesten Technologien nutzen, die uns und unseren Kunden zur Verfügung stehen. An der Beschleunigung der GPU-Berechnung haben wir in den letzten Jahren unermüdlich gearbeitet, da dies sicherlich die Zukunft ist, um phänomenale Geschwindigkeiten zu erzielen, selbst wenn wir an massiven Projekten mit intensiven Farben arbeiten", erklärt Ashley Hewson, Managing Director von Serif. "Wir freuen uns, dass die Zukunft für Affinity-Kunden auf dem Mac jetzt da ist."

Serif arbeitet auch an der Hardwarebeschleunigung für seine Windows-Version, obwohl diese in einem zukünftigen Update bereitgestellt wird. Aber das hat sie nicht davon abgehalten, große Leistungssteigerungen zu erzielen - die heutigen Updates führen ein umgeschriebenes Speicherverwaltungssystem ein, das bei vielen Aufgaben auf Windows-Computern zu einer Verbesserung der Geschwindigkeit um das Drei- oder Vierfache führt.

Die Rad und Stiftunterstützung für Surface Geräte wurde weiter optimiert..

 

Die Wähl- und Stiftunterstützung für Microsoft Surface-Geräte wurde ebenfalls erheblich verbessert und bietet Benutzern neue Möglichkeiten für die Interaktion mit den Apps.

Die Unterstützung von Dial und Pen wurde bei Surface-Geräten erheblich verbessert

Als Marktpremiere für Fotobearbeitungs- und Grafikdesign-Apps bieten Affinity Photo und Designer jetzt vollständige Unterstützung für die neuesten HDR / EDR-Monitore. Auf diese Weise können Fotografen neue Detailebenen in RAW-Dateien sehen, während Designer die Farbintensität in Grafiken weitaus weiter steigern können, als dies bisher möglich war.

„Die Verwendung von Affinity Photo mit einem HDR-Monitor bietet ein atemberaubendes Erlebnis“, sagt Ashley Hewson. „Es ist erstaunlich, wie detailliert und dynamisch die neuesten Spiegelreflexkameras bei RAW-Aufnahmen sind, und Affinity Photo bietet jetzt die Möglichkeit, diese Tiefe beim Bearbeiten auf einem HDR-Monitor tatsächlich zu sehen.

„Aber das ist nicht nur für High-End-Fotografie. Da immer mehr Grafikinhalte auf HDR-Bildschirmen verwendet werden, wird es wichtig, dass Designer eine App verwenden, die sowohl in einem 32-Bit-Farbraum arbeiten als auch die Ergebnisse auf einem HDR-Monitor rendern kann. Affinity Designer ist die erste professionelle Grafikdesign-Anwendung, die beides bietet. “

Ein effektiver HDR-Support wurde in die neuen Affinity Versionen integriert.

 


Unterstützung für HDR- und EDR-Displays wurde hinzugefügt, einschließlich der Unterstützung für das neue Apple Pro Display XDR. So kommen auch Nutzer von Affinity auf dem iPad nicht zu kurz. Es gibt weitere Leistungsoptimierungen und eine aktualisierte, kompakte Benutzeroberfläche, die sowohl mehr Platz zum Arbeiten bietet als auch das ultimative Erlebnis auf dem neuen 7,9-Zoll-iPad mini ermöglicht.

"Das neue iPad mini ist ein unglaubliches Gerät, besonders jetzt, wo es Apple Pencil unterstützt", sagt Ashley Hewson. „Es ist ziemlich cool, mit Tausenden von Objekten auf einem so kleinen Gerät an hochwertigen Fotokompositionen oder vollständigen Designprojekten zu arbeiten.“


Affinity Designer auf einem iPad mini

Neben diesen gerätespezifischen Verbesserungen wurden zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen hinzugefügt - alle sind ab sofort auf den Mac-, Windows- und iPad-Versionen verfügbar.

Verbesserte Nutzung des Affinity Designers auf dem iPad mini.

 

Affinity Photo


Deutlich verbesserte RAW-Verarbeitungs-Engine, die das Laden von Dateien erheblich beschleunigt, einen neuen Demosaicing-Algorithmus, eine effektivere Rauschreduzierung, die Entfernung heißer Pixel und die Entwicklung eines großen Farbraums bietet.

Überarbeitete Brush Engine, die brandneue Multi-Brushes, einen Symmetriemodus (bis zu 32-Wege) und eine fliegende Düsenrotation mit Tastenkombinationen hinzufügt.

Die Stapelverarbeitung wurde verbessert, ein neues Bedienfeld für Assets steht zum schnellen Ziehen und Ablegen häufig verwendeter Elemente zur Verfügung, und das Bedienfeld für Ebenen wurde komplett überarbeitet.

Affinity Designer


Neue isometrische Steuerelemente, mit denen Sie direkt auf jeder isometrischen Ebene arbeiten können - oder vorhandene Elemente mit einem einzigen Klick an eine Ebene anpassen können.

Vektorformen können jetzt eine unbegrenzte Anzahl von Strichen und Füllungen aufweisen, wobei die vollständige Freiheit besteht, verschiedene Attribute zu verschachteln und zu steuern, wie sie miteinander vermischt werden. Pfeilspitzen wurden ebenfalls zum Strichbedienfeld hinzugefügt.


Verbesserungen an fast allen Vektorwerkzeugen, einschließlich der Lasso-Auswahl von Knoten, dem Stiftwerkzeug, das einen Bildhauermodus hinzufügt, einem neuen Punkttransformationswerkzeug sowie enormen Verbesserungen an Hilfslinien, Gittern und Fangpunkten.


„In diesem Update geht es nicht nur um die großen neuen Funktionen und Leistungssteigerungen. Wir haben auch buchstäblich Tausende kleiner Verbesserungen an beiden Apps vorgenommen, basierend auf dem Feedback, das wir täglich von unseren Kunden erhalten. Viele dieser kleinen Verbesserungen bedeuten, dass sowohl Affinity Photo als auch Affinity Designer produktiver sind als je zuvor. “

Die neuen 1.7-Versionen von Affinity Photo und Affinity Designer sind ab sofort mit 20 Prozent Rabatt (ca. 40 USD für die Desktop- und ca. 16 USD für die iPadVersion) ohne Abonnement erhältlich. Benutzer früherer Versionen können die aktualisierten Apps kostenlos herunterladen.

05.06.2019
Der zum Zwerg geschrumpfte "Gelbe Riese" reagiert auf den neuen Boom der Sofortbildfotografie und stellt eine digitale Kodak Sofortbildkamera und einen mobilen Hosentaschendrucker im farbenfrohen Design vor.
...Klick zum Weiterlesen
Kodak kehrt in den Sofortbildmarkt zurück
Der zum Zwerg geschrumpfte "Gelbe Riese" reagiert auf den neuen Boom der Sofortbildfotografie und stellt eine digitale Kodak Sofortbildkamera und einen mobilen Hosentaschendrucker im farbenfrohen Design vor.

Die digitalen Sofortbildkameras Kodak Smile gibt es in vielen Farben.

 

Mit der digitalen Sofortbildkamera Kodak Smile und dem Kodak Smile Hosentaschendrucker kommen gleich zwei Kodak Produktneuheiten nach Deutschland. Die Kodak Smile Kamera verbindet ein cooles, modernes Design mit den Features der digitalen Sofortbildtechnologie. Mit nur einem Knopfdruck wird der Moment eingefangen, ausgedruckt und digital gespeichert.

Der mobile Kodak Smile Sofortbilddrucker setzt hingegen auf AR (augmented reality / erweiterte Realität) und Smartphone-Konnektivität. So können Nutzer Videos vom eigenen Smartphone in Fotos einbinden. Wird ein Schnappschuss über den Kodak Smile Drucker ausgedruckt, sind die Videoinformationen im Foto enthalten. Sobald nun das Sofortbild durch ein Smartphone mit der Kodak Smile App gescannt wird, ist das Video auf dem Handy sichtbar. Kurze Videos mit Liebesnachrichten oder lustigen Geschichten transportieren Eindrücke und Gefühle, die das klassische Sofortbild bisher nur erahnen lässt.

Kodak Smile Sofortbildkamera für Fotorafien mit Augmented Reality.


„Mit den neuen Kodak Smile Sofortbildprodukten verbinden wir die Freude am ausgedruckten Sofortbild mit den digitalen Möglichkeiten, an die wir uns gewöhnt haben“, sagt Joel Satin, Vizepräsident der Global Brand Licensing Abteilung der Eastman Kodak Company. „Beide Produkte überzeugen durch eine einfache Bedienung, Spaß bei der Nutzung und innovative Features zu einem günstigen Einstiegspreis. Mit dem Kodak Smile Sofortbilddrucker nutzen wir die neuen Möglichkeiten der AR-Technologie und erweitern das Foto mit interaktiven Elementen aus dem Bewegtbild.“

 

Kodak Smile Sofortbildkamera

Die 10-Megapixel-Kamera verbindet das nostalgische Sofortbild mit der tintenfreien ZINK Zero-
Ink Drucktechnologie. Nutzer können schon vor der Aufnahme entscheiden, ob das Foto sofort ausgedruckt oder der Druckvorgang erst nachträglich gestartet werden soll. Da die Bilder digital gespeichert werden, können sie vor dem Drucken noch einmal angesehen und mit Filtern und Rahmen bearbeitet werden. Die Kodak Smile Sofortbildkamera verfügt über einen 10-Sekunden-Selbstauslöser, einen automatischen Blitz und einen microSD-Kartenslot zur Erweiterung des internen Speichers.

 

Kodak Smile Sofertbilddrucker.

 

Kodak Smile Sofortbilddrucker

Mit dem mobilen Sofortbilddrucker Kodak Smile werden Smartphone-Schnappschüsse zu Sofortbildern zum Anfassen. Der Drucker lässt sich per Bluetooth und der kostenfreien Kodak Smile App mit Smartphones und Tablets verbinden und druckt Fotos in weniger als einer Minute aus. Die App ist kompatibel mit allen iOS und Android-Geräten. Zur individuellen Gestaltung stehen in der App zahlreiche kreative Bearbeitungsmöglichkeiten, Filter, Rahmen oder Sticker zur Verfügung. Außerdem öffnet die neue Kodak Smile App das Sofortbild für AR-Funktionen.

 

Auch den Kodak Smile Sofortbilddrucker gibt es in vielen Farben.

 

So können Nutzer Videos mit einer Länge von bis zu 30 Sekunden vom eigenen Smartphone in Fotos einbinden. Wird ein Schnappschuss über den Drucker ausgedruckt, sind die Videoinformationen im Foto enthalten. Sobald nun das Sofortbild durch ein Smartphone oder Tablet mit der Kodak Smile App gescannt wird, ist das Video auf dem Endgerät sichtbar. Nutzer haben somit die Möglichkeit kurze Botschaften und Eindrücke über ein klassisches Sofortbild weiterzugeben.

Preis:
Kodak Smile Sofortbildkamera: ca. 120 Euro
Kodak Smile Sofortbilddrucker: ca. 120 Euro

05.06.2019
ALPA hat die innovative XO-Zubehörlinie Linie für die neue Generation digitaler Mittelformatkameras vorgestellt, die Filmer bei Stand- und Bewegtbilder unterstützt. Diese erste Produktreihe umfasst das ALPA XO-Exoskelett, einen Handgriff und ein professionellen Adapter für PL- und LPL-Cine-Objektive.
...Klick zum Weiterlesen
ALPA XO: das erste Zubehör für dynamisches Filmen mit der Fujifilm GFX100
ALPA hat die innovative XO-Zubehörlinie Linie für die neue Generation digitaler Mittelformatkameras vorgestellt, die Filmer bei Stand- und Bewegtbilder unterstützt. Diese erste Produktreihe umfasst das ALPA XO-Exoskelett, einen Handgriff und ein professionellen Adapter für PL- und LPL-Cine-Objektive.



ALPA XO Cage für die Fujifilm GFX100 Mittelformatkamera.


Filmemacher verwenden Kamera-Cages, um ihrem Equipment verschiedene Arten von Zubehör hinzuzufügen. Mit ALPA XO lassen sich Griffe, Matte-Boxen, Follow- und Remote-Focus-Systeme, externe Monitore, Rekorder und drahtlose Videolösungen anbringen. Auch ohne Zubehör und Objektivhalterungen verstärkt und schützt der XO-Cage die Kamera in jeder Situation.

Prototyp einer Cage Lösung für Fujifilm Mittelformatkameras.

 

Bereits eine Woche nach der offiziellen Einführung des Fujifilm GFX 100 wurden die Prototypen des ALPA XO Exoskeletons für die Fujifilm GFX100 auf der CineGear 2019 in Los Angeles am Stand von Fujifilm und anderen gezeigt. Auf dem Stand von Samy's waren sie auch zusammen mit den ALPA Switar Cine Prime Objektiven zu sehen.

Für erweiterte Anwendungen bei Stand- und Bewegtbildaufnahmen:
die neuen Cages von ALPA.

 

 

05.06.2019
Ein umfangreiches Update hat den AKVIS Decorator ein kreatives Werkzeug, mit dem sich Flächen mit neuen Texturen und Farben füllen lassen, dreimal schneller gemacht. Die Version 7.0 bringt eine Reihe wichtiger Verbesserungen. Neben der dreimal schnelleren Verarbeitungsgeschwindigkeit bietet die neue Version den neuen Kolorieren-Parameter auf der Textur-Registerkarte, das neue Freistellen-Werkzeug, das erweiterte Pipettenwerkzeug, das Benachrichtigungspanel, Unterstützung für mehr RAW-Dateien sowie einige neue Hotkeys.
...Klick zum Weiterlesen
AKVIS Decorator 7.0: So schnell wie noch nie!
Ein umfangreiches Update hat den AKVIS Decorator ein kreatives Werkzeug, mit dem sich Flächen mit neuen Texturen und Farben füllen lassen, dreimal schneller gemacht. Die Version 7.0 bringt eine Reihe wichtiger Verbesserungen. Neben der dreimal schnelleren Verarbeitungsgeschwindigkeit bietet die neue Version den neuen Kolorieren-Parameter auf der Textur-Registerkarte, das neue Freistellen-Werkzeug, das erweiterte Pipettenwerkzeug, das Benachrichtigungspanel, Unterstützung für mehr RAW-Dateien sowie einige neue Hotkeys.

 

Der AKVIS Decorator versieht Objekte mit Texturen und Strukturen.

 


AKVIS Decorator erlaubt es, die Textur und Farbe eines Objekts auf realistische Weise zu verändern. Die eingebaute Bibliothek umfasst mehr als 1800 Texturen. Es ist auch möglich, benutzerdefinierte Texturen zu laden und zu verwenden. Die intelligente Bearbeitungstechnik eignet sich perfekt für jede Art von Designprojekten: von Architekturprojekten und Möbelkatalogen bis hin zu Webdesign und Mode.

Die Version 7.0 bietet einen deutlich beschleunigten Algorithmus, der für eine dreimal höhere Verarbeitungsgeschwindigkeit sorgt.

 

 

Kolorieren und färben mit dem AKVIS Decorator 7.0.

 

Der neue Kolorieren-Parameter ist auf der Textur-Registerkarte verfügbar. Es ist jetzt möglich, den Farbton der Textur genauer anzupassen und dadurch noch realistischere Ergebnisse zu erzielen.

Darüber hinaus werden einige neue Tools und Verbesserungen gebracht: das Freistellen-Tool, das erweiterte Pipettenwerkzeug, das Benachrichtigungspanel, neue Hotkeys, Unterstützung für neue RAW-Dateien, beschleunigtes Laden von Bildern, behobene Fehlern und erhöhte Programmstabilität.

Der AKVIS Decorator 7.0 bietet eine 10-tägige Testversion, mit der sich alle Funktionen der Software während der Probezeit ausprobieren lassen.

Umziehen per Mausklick mit dem AKVIS Decorator.

 

Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.12-10.14 (64-bit). Das Produkt gibt es in zwei Versionen: als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) und als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme.

Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die Decorator innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf Decorator 7.0 für nur 14,00€ (ohne MwSt.) aktualisieren.


Preis:
Je nach Funktionalität ab 48 Euro (ohne MwSt.).

 

 

31.05.2019
Das Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH. von Panasonic ist das weltweit erste Weitwinkel-Zoom-Objektiv für digitale spiegellose Systemkameras mit der durchgängig hohen Lichtstärke von F/1,7. reizt das Potenzial des Micro-Four-Thirds-Standards voll aus, indem es trotz hoher Lichtstärke große Weitwinkelaufnahmen erlaubt und dabei ungewöhnlich kompakt bleibt.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm: das weltweit lichtstärkste Weitwinkelzoom für MFT- Kameras
Das Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH. von Panasonic ist das weltweit erste Weitwinkel-Zoom-Objektiv für digitale spiegellose Systemkameras mit der durchgängig hohen Lichtstärke von F/1,7. reizt das Potenzial des Micro-Four-Thirds-Standards voll aus, indem es trotz hoher Lichtstärke große Weitwinkelaufnahmen erlaubt und dabei ungewöhnlich kompakt bleibt.

Das Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH. verfügt im gesamten Zoombereich von 20-50mm (35- mmKB) über eine außergewöhnlich hohe Abbildungsleistung und eignet sich für eine Vielzahl von täglichen Aufnahmesituationen.

Dabei ermöglicht es dabei mit seiner durchgängig hohen F1.7-Lichtstärke das Fotografieren mit selektiver Schärfe und Aufnahmen bei sehr wenig Licht. Die neun Blendenlamellen sorgen für ein traumhaftes Bokeh.

 

Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH.

Die optische Konstruktion besteht aus 17 Elementen in 12 Gruppen und verwendet drei asphärische Linsen sowie vier ED-Linsen (Extra-Low Dispersion), die die axiale chromatische Aberration und die chromatische Aberration der Vergrößerung wirksam unterdrücken. Der Einsatz asphärischer Linsen und das optimale Design des Linsensystems führen zu einer kompakten Größe und einem geringen Gewicht bei hervorragender optischer Leistung.

Das neue Objektiv empfiehlt sich zusätzlich besonders für Videoaufnahmen. Es ist kompatibel zum Highspeed-Präzisions-Kontrast-AF-System der aktuellen LUMIX G Kameras mit einem Datenaustausch bis maximal 240 B/s. Zudem ist das Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH. mit einem klickfreien Blendenring ausgestattet, der eine direkte, gleichmäßige Steuerung der Blende ermöglicht.

Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH. für Aufnahmen
mit selektiver Schärfe im Superweitwinkelbereich.

 

Das Objektiv verfügt darüber hinaus über einen „Focus-Clutch“-Mechanismus, der die Einstellung des Fokusrings zwischen zwei Positionen erlaubt, einmal mit und einmal ohne Fokusentfernungsangaben. Dies ermöglicht schnelle AF/MF-Wechsel und sorgt für eine intuitive Bedienbarkeit. Die spezielle Konstruktion des Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm ASPH. verringert zudem wirkungsvoll den Effekt des Focus Breathings.

Durch sein robustes, staub- und spritzwassergeschütztes Design kann das Objektiv auch unter rauen
Wetterbedingungen bei bis zu -10 Grad eingesetzt werden.


Technische Daten:

Leica DG Vario-Summilux 10-25mm / F1.7 ASPH.
Anschluss: Micro-Four-Thirds-Bajonett
Bildwinkel diagonal: 94°(W) – 47°(T)
Brennweite: 10-25mm (KB: 20-50mm)
Größte Blende:F1,7
Kleinste Blende: F16
Blendenaufbau: 9 Lamellen
Kürzeste Entfernung: 0,28m
Abbildungsmaßstab: max. 0,14x / 0,28x (35mm Kameraeinheit)
Objektivkonstruktion: 17 Elemente in 12 Gruppen (3 asphärische, 4 ED-Linsen, 1 UHR-Linse)
Staub-/ Kälte-/ Spritzwasserschutz: Ja
Filterdurchmesser: 77mm
Durchmesser x Länge: 87,6mm Ø x 128mm (Vorderkante bis Bajonettauflagefläche)
Gewicht: ca. 690g
Standard-Zubehör: Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tragebeutel

 

Das LEICA DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm (H-X1025) soll ab Juli 2019 verfügbar sein.


Preis: ca. 2.000 Euro

 

31.05.2019
Zahlreiche Neuerungen hat Panasonic bei den Vollformat-Systemkameras angekündigt, darunter neue Videofunktionen für die LUMIX S1 sowie zwei neue Tele-Konverter.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic: Ausbau der LUMIX S Serie
Zahlreiche Neuerungen hat Panasonic bei den Vollformat-Systemkameras angekündigt, darunter neue Videofunktionen für die LUMIX S1 sowie zwei neue Tele-Konverter.

 

Die drei Lumix Vollformatkameras mit L Mount:
Lumix S1, S1R und S1H.

 

Nach der Markteinführung der LUMIX S1 und S1R Vollformatkameras mit Leica L-Mount Bajonett kündigt Panasonic mit der LUMIX S1H eine speziell für Videoaufnahmen konzipierte Kamera mit revolutionärer Technik an. Dazu kommen ein Software-Upgrade für die LUMIX S1, das einige der verbesserten Video-Funktionen der LUMIX S1H ermöglicht, sowie zwei neue Tele-Konverter für die LUMIX S Serie.

Die noch in der Entwicklung befindliche LUMIX S1H ist für die Aufnahme von Filmen in Kinoqualität gedacht.
Die neue, spiegellose Vollformatkamera ermöglicht als weltweit erste digitale Wechselobjektiv-Systemkamera Videoaufnahmen in 6K/24p.Sie vereint die geballte Panasonic Kompetenz im Bereich der klassischen Broadcast-Kameras in einem Body der LUMIX S Serie. Damit erreicht sie eine perfekte Kombination aus Leistungsfähigkeit und flexibler Mobilität. So werden neue, kreative Aufnahmemöglichkeiten erreicht, wie sie herkömmliche professionelle Kamerasysteme nicht leisten können.

Hohe Auflösung bis zu 6K für mehrere Formate

Durch maximale Pixelnutzung des Vollformatsensors erreicht die LUMIX S1H als erste Digitalkamera weltweit eine Videoaufzeichnung mit 6K/24p (3:2 Seitenverhältnis) und 5,9K/30p (16:9 Seitenverhältnis). Sie ist auch die erste digitale Vollformat-Systemkamera, die eine Videoaufzeichnung mit 10-Bit 60p 4K/C4K ermöglicht. Dabei bietet sie eine Vielzahl von Aufnahmeformaten, einschließlich des anamorphen 4:3-Modus. Die hochauflösenden Daten können unter anderem zum Erstellen von 4K Videos mit höherer Bildqualität oder zum Zuschneiden von Bildern in 4K (zum Beispiel für Zoomfahrten oder Schwenks) verwendet werden.

Die LUMIX S1H verfügt über V-Log/V-Gamut für Aufnahmenmit einem besonders großen Dynamikbereiches von 14+ Blendenstufen, der nahezu identisch mit denen der Panasonic Cinema VariCam ist. Die Farbe und sogar die Textur der menschlichen Haut werden originalgetreu wiedergegeben. Das aufgezeichnete Material der LUMIX S1H ist kompatibel mit VariCam V-Log-Material oder V-Log L-Material, das von der LUMIX GH5/GH5S aufgenommen wurde.


Die LUMIX S1H kann in jedem Aufnahmemodus unter der zertifizierten Betriebstemperatur nonstop aufzeichnen. Die Markteinführung ist für Herbst 2019 vorgesehen.

LUMIX S1: Verbesserte Videoleistung mit neuem Software-Upgrade im Juli 2019

Auch Besitzer der LUMIX S1 werden zukünftig von verbesserten Videofunktionen profitieren können. So wird Panasonic im Juli dieses Jahres das Software-Upgrade DMW-SFU2 anbieten, das die exzellenten Bewegtbild-Fähigkeiten der Vollformatkamera noch erweitert. Die LUMIX S1 profitiert hier von der Entwicklung der LUMIX S1H und wird über das Upgrade künftig unter anderem auch in der Lage sein, die 14+ Blendenstufen bei der V-Log-Aufnahme zu nutzen. Damit erhalten Besitzer der LUMIX S1 dieses Feature noch bevor die LUMIX S1H im Herbst in den Handel kommt.

Die neuen Funktionen des Upgrades im Überblick:
• 14+ Blendenstufen bei der V-Log-Aufzeichnung
• Weltweit erste 4:2:2 10-Bit 4K MOV 30p/25p*2 interne Videoaufzeichnung*3
• Weltweit erster 4:2:2 10-Bit 4K 60p/50p*2 HDMI Output*3
• V-Log und V-Gamut kompatibel mit Cinema VariCam Look
• Kamerainterne LUT (Look Up Table) Anwendung, die die Wiedergabe von V-Log während oder nach der Aufnahme ermöglicht (LUT Display mit Custom Funktion)
• Ein WFM (Waveform Monitor) zeigt die Helligkeitsverteilung während der Aufnahme an.
• Hochauflösender 48-kHz/24-Bit oder 96-kHz/24-Bit Ton kann mit dem XLR-Mikrofonadapter DMW-XLR1 in MOV aufgenommen werden

Das Software-Upgrade DMW-SFU2 wird für ca. 200 Euro im Juli 2019 erhältlich sein. Allen Besitzern der LUMIX S1 stellt Panasonic das Upgrade bis September 2019 als besondere Einführungs-Aktion auch rückwirkend kostenlos zur Verfügung.

LUMIX S PRO 70-200mm F4 O.I.S mit 2XTelekonverter.


Neue Tele-Konverter

Mit dem 1,4x Tele-Konverter DMW-STC14 und dem 2x Tele-Konverter DMW-STC20 kündigt Panasonic außerdem neue Tele-Konverter für die Telezoomobjektive der LUMIX S Serie an. Beide können an dem LUMIX S PRO 70-200mm F4 O.I.S. (S-R70200) genutzt werden und ermöglichen den Einsatz des Objektivs als Super-Teleobjektiv mit einem erweiterten Zoombereich von maximal 400mm mit schnellem, hochpräzisem AF. Durch ihr robustes, staub- und spritzwassergeschütztes Design können sie selbst bei rauen Bedingungen und bei Temperaturen von bis zu 10 Grad unter Null eingesetzt werden.

1,4x Tele-Konverter DMW-STC14

 

Die beiden Tele-Konverter DMW-STC14 und DMW-STC20 sind ab Juli 2019 erhältlich und werden auch mit dem neuen 70-200mm / F2.8 Objektiv kompatibel sein, das noch in diesem Jahr für die S Serie auf den Markt kommt.

 


Spezifikationen:

DMW-STC14: 7 Linsen einschließlich 2 UHR (Ultra High Refractive Index Lens) Linsen in 4 Gruppen
DMW-STC20: 8 Linsen einschließlich 2 UHR (Ultra High Refractive Index Lens) Linsen in 4 Gruppen

 

2x Tele-Konverter DMW-STC20.

 

Die beiden Tele-Konverter DMW-STC14 und DMW-STC20 sind ab Juli 2019 erhältlich und werden auch mit dem neuen 70-200mm / F2.8 Objektiv kompatibel sein, das noch in diesem Jahr für die S Serie auf den Markt kommt.

Preise ca. 550 bzw. 650 Euro


Aktuelle Videos zu unseren LUMIX S DSLM Wechselobjektivkameras finden Sie auf Youtube unter:
https://www.youtube.com/watch?v=XOrOR4wKJEA&list=PLng_rrAjbqdEGPsubbcJFlaWtX3-gJxa5

 

31.05.2019
Wer aus dem Auto heraus fotografieren will, ist mit den klassischen Autoscheibenstativen oder den Bohnensack-Lösungen oftmals zu langsam. Mit dem neuen UNI-Auto bietet der Stativspezialist Berlebach nun eine durchdachte praxisgerecht konstruierte Lösung.
...Klick zum Weiterlesen
Berlebach "UNI-Auto": das etwas andere Autostativ
Wer aus dem Auto heraus fotografieren will, ist mit den klassischen Autoscheibenstativen oder den Bohnensack-Lösungen oftmals zu langsam. Mit dem neuen UNI-Auto bietet der Stativspezialist Berlebach nun eine durchdachte praxisgerecht konstruierte Lösung.

 

Aufbauend auf der Stativschulter und dem Beinprofil des UNI-Systems hat der traditionelle Stativbauer Berlebach ein Stativ entwickelt, das seinen Platz auf dem Beifahrersitz findet und mit dem ganz normalen Dreipunktgurt fixiert wird. Für die Füße, die bei üblichen Dreibeinen vielfach mit scharfen Stahlspitzen bestückt sind, punktet das UNI-Auto mit elegant abgerundetem Eschenholz, wodurch das Lederpolster geschont und die Kameraausrüstung dennoch ein sicherer Stand garantiert wird.

 

 

Schnellschußbereit für Aufnahmen aus dem Auto: Berelebach UNI-Auto.

 

So kann man mit der fertig aufgebauten Ausrüstung in die Aufnahmeposition fahren und die Seitenfensterscheibe elektrisch öffnen, um sofort schussbereit zu sein, ohne dass das Objektiv aus dem Fahrzeug hinausragt. So bleiben auch sehr lange Tele-Objektive im Fahrzeuginneren vor Regen geschützt.

Das in der Eschenholzfarbe natur lieferbare UNI-Auto ist mit einer Nivelliereinheit mit einem Durchmesser von 100 mm ausgestattet, die um 15° schwenkbar ist und auf der man jeden beliebigen Neiger oder Stativkopf mittels 3/8" Befestigungsgewinde aufschrauben kann. Um für die unterschiedlichsten Fahrzeuge gerüstet zu sein, wird jedes UNI-Auto mit zwei 2 langen (62/97 cm) und zwei kurzen (47/72 cm) Stativbeinen geliefert. Je nach Wunsch werden zwei lange und ein kurzes oder zwei kurze und ein langes Bein montiert, was jedoch problemlos zu ändern ist.

 

 

Wird mit zwei kurzen und zwei langen Beinen geliefert:
das Autostativ UNI-Auto von Berlebach.

 

Technische Daten

Das UNI-Auto hat ein Gewicht von 4,10 kg und als UNI-Familienmitglied eine sehr gute Schwingungsdämpfung. Es kann mit einer bis zu 20 kg schweren Ausrüstung genutzt werden. Die Minimalhöhe liegt bei 17, die Maximalhöhe bei 70 cm und die Transportlänge ohne Kopf/Neiger bei 64 cm. Erhältlich ist das neue Autostativ UNI-Auto direkt bei Berlebach ® Stativtechnik in Mulda.

Preis: ca. 480,00 Euro

 

29.05.2019
Mit seinem brandneuen Fotobuch-Konfigurator setzt myposter neue Maßstäbe auf dem Fotobuchmarkt. Moderne Design-Vorlagen, intuitiv zu bedienender Software und viel Platz für Kreativität sollen lang ersehnte Kundenwünsche in Erfüllung gehen.
...Klick zum Weiterlesen
Neuer Fotobuch-Konfigurator von myposter
Mit seinem brandneuen Fotobuch-Konfigurator setzt myposter neue Maßstäbe auf dem Fotobuchmarkt. Moderne Design-Vorlagen, intuitiv zu bedienender Software und viel Platz für Kreativität sollen lang ersehnte Kundenwünsche in Erfüllung gehen.

myposter Fotobuchvorlagen Kinder.

 

Der neue Fotobuch-Konfigurator von myposter wurde komplett „inhouse“ programmiert. Im Mittelpunkt der Software stehen laut myposter die Parameter Schönheit, Schnelligkeit und Vielfalt. Das Designkonzept bietet zahlreiche, moderne Vorlagen für nahezu jeden Anlass. Ein weiteres Highlight ist die intuitive Benutzeroberfläche, die das Erstellen von Fotobüchern nicht nur einfach und schnell, sondern auch Spaß macht.

 

 

myposter Fotobuchvorlagen Hochzeit und Kinder .

 

Ob Hochzeit, Geburtstag, Urlaubsreise oder andere Anlässe - in der großen Vorlagensammlung ist für jeden Geschmack was dabei. Für die Gestaltung der Vorlagen hat myposter Designer engagiert, die Musterseiten für verschiedenste Stilrichtungen entworfen und somit jedes Fotobuch mit einem speziellen Look versehen haben. Zudem gibt es eine riesige Auswahl an kreativen Layouts, Hintergründen und Cliparts, die sich mit den Vorlagen kombinieren lassen.

myposter Fotobuchvorlage Reisen

 

Die durchdachte Benutzeroberfläche des Konfigurators macht die Gestaltung der Fotobücher schneller und intuitiver. Bilder können in wenigen Sekunden hochgeladen und mit ein paar Klicks auf die Platzhalter der verschiedensten Vorlagen verteilt werden.

Der Konfigurator steht online im Web bereit und soll in Kürze auch in der myposter App zu Verfügung stehen, sodass Nutzer jederzeit von unterschiedlichen Geräten aus auf ihr Fotobuch zugreifen und daran arbeiten können.

myposter Fotobuchvorlagen Reisen.

 

Eine Besonderheit auf dem Fotobuch-Markt ist die Möglichkeit jederzeit während der Fotobuch-Gestaltung das Format von hoch zu quer oder quadratisch ändern zu können, wobei eine automatische Anpassung des Layouts erfolgt.

“Bei unseren Recherchen haben wir festgestellt, dass kein Fotobuch-Anbieter ein Produkt hat, das modern ist und zugleich die Wünsche und Bedürfnisse des Kunden in den Mittelpunkt stellt”, sagt René Ruhland, Geschäftsführer von myposter. “Diese Chance haben wir ergriffen. Basierend auf Kunden-Feedbacks haben wir nun den besten und am einfachsten zu bedienenden Konfigurator mit den schönsten Vorlagen auf den Markt gebracht.”

Der myposter Fotobuch Konfigurator steht unter www.myposter.de/fotobuch bereit.

 

 

28.05.2019
Der Cineluxe Pro Gimbal Rucksack wurde für Filmemacherentwickelt, um Ihnen einen reibungslosen Wechsel zwischen Drehorten mit einer montierten M?VIi Pro oder einem Ronin 2 Rig zu ermöglichen. Mit dem eigenen Schnellverschluss des Kardanrahmens kann die Kamera aus dem Ring entfernt und im Rucksack geschützt verstaut werden, während sich der Ring sicher an der Außenseite befestigen lässt.
...Klick zum Weiterlesen
Tenba stellt Cineluxe Pro Gimbal Rucksack und Cineluxe Roller 24 vor.
Der Cineluxe Pro Gimbal Rucksack wurde für Filmemacherentwickelt, um Ihnen einen reibungslosen Wechsel zwischen Drehorten mit einer montierten M?VIi Pro oder einem Ronin 2 Rig zu ermöglichen. Mit dem eigenen Schnellverschluss des Kardanrahmens kann die Kamera aus dem Ring entfernt und im Rucksack geschützt verstaut werden, während sich der Ring sicher an der Außenseite befestigen lässt.

 

Der Cineluxe Pro Gimbal Rucksack kann die meisten Kamera-Rigs
mit Objektiv, Monitor und Zubehör aufnehmen
.

 

Der Cineluxe Pro Gimbal Rucksack die meisten Kamera-Rigs mit Objektiv, Monitor und anderem Zubehör aufnehmen. Es ist der erste Videokamerarucksack, der mit einer Öffnung im "Arztkoffer" - Stil konstruiert wurde. Er beinhaltet zwei gepolsterte Wraps und eine gepolsterte Tasche mit Reißverschluss sowie einen Kamera-Sicherheitsgurt. Damit der Rucksack auch bei voller Beladung bequem zu tragen ist, verfügt er über die belüftete Airflow-Rückwand von Tenba und Pivot-Fit™ -Gurte, die sich einfach an verschiedene Schulter- und Körperformen anpassen lassen.

 

Tenba Cineluxe Roller 24

 

Die zweite Erweiterung der Tenba Cineluxe-Kollektion ist ein 24Zoll (61 cm) Roller.Der Cineluxe Roller eignet sich für professionelle Camcorder, Cine-Kameras und ENG-Rigs von Sony, Canon, RED, Blackmagic und anderen.

Durch die großzügigen Maße des Innenraums können Kamera-Rigs mit Platte, Mattebox, Monitor, Mikrofon und Akku aufnahmebereit aufbewahrt werden. Auch hier handelt es sich um den ersten Rollkoffer für Videokameras, der mit einer Öffnung im "Arzttaschen"- Stil entwickelt wurde. Er verfügt unter anderem über speziell entwickelte stoßdämpfende Räder, die eine besonders gleichmäßige Fahrt ermöglichen. Er besitzt zudem einen speziellen Innenboden, der mit tieferen Abschnitten geformt wurde, um sich an die Kameragrundplatten anzupassen und die Innentiefe zu maximieren.


Preis:
Cineluxe Roller 24: ca. 420 Euro
Cineluxe Pro Gimbal Rucksack: ca. 475

 

23.05.2019
Wie kein anderer Kamerahersteller hat Fujifilm die Krise der Branche gemeistert. Von außen gesehen ganz einfach: Durch die Konzentration auf höchste Qualität, optimale Handhabung und einem Schuss Begehrlichkeit. Die neue spiegellose Systemkamera FUJIFILM GFX100 mit 102-Megapixel-Mittelformatsensor und integriertem Bildstabilisator ist ein weiteres Beispiel dafür, wie das Unternehmen Bedürfnisse professioneller Fotografen erkennt und erfüllt.
...Klick zum Weiterlesen
Professionelle Fotografie auf höchstem Niveau leicht gemacht
Wie kein anderer Kamerahersteller hat Fujifilm die Krise der Branche gemeistert. Von außen gesehen ganz einfach: Durch die Konzentration auf höchste Qualität, optimale Handhabung und einem Schuss Begehrlichkeit. Die neue spiegellose Systemkamera FUJIFILM GFX100 mit 102-Megapixel-Mittelformatsensor und integriertem Bildstabilisator ist ein weiteres Beispiel dafür, wie das Unternehmen Bedürfnisse professioneller Fotografen erkennt und erfüllt.

 

Profis in die Hand gebaut: die GFX 100 von Fujifilm.

 

Fujifilm legt die Messlatte für professionelle Bildqualität und beispiellose Detailschärfe in der digitalen Fotografie erneut höher. Mit der spiegellosen Systemkamera GFX100 hebt das Unternehmen die professionelle Fotografie auf ein neues technisches Niveau. Ausgestattet mit einem 102-Megapixel-Sensor mit einer großformatigen Diagonale von 55 mm und einem 5-Achsen-Bildstabilisator ermöglicht das neue Topmodell der GFX Serie eine überragende Foto- und Videoqualität bei relativ geringem Gewicht und kompakter Größe.
Als weltweit erste spiegellose Systemkamera verfügt die GFX100 hat über einen hochauflösenden BSI-Sensor mit der großen Diagonale von 55 mm und integrierten Phasendetektions-Pixeln. Im Vergleich zu vorherigen Modellen der GFX Serie hat sich die Autofokus-Geschwindigkeit verdoppelt. Zudem gibt es einen präzisen kontinuierlichen Autofokus mit AF-Verfolgung von Motiven in Bewegung.

 

 

Mittelformat mit 5-Achsen-Bildstabilisation für
verwacklungsfreie Freihandaufnahmen.

 

Eine weitere Weltneuheit ist das ins Gehäuse integrierte 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem (IBIS), das bis zu 5,5 EV-Stufen längere Verschlusszeiten erlaubt. Damit sind jetzt ultra-hochauflösende Aufnahmen auch aus der freien Hand möglich. Zudem stehen im Vergleich zu GFX 50S und GFX 50R erweiterte Videofunktionen
zur Verfügung: Erstmals in dieser Kameraklasse sind Bewegtbildaufnahmen in 4K/30p-Auflösung (10 Bit 4:2:2) realisierbar.


102-Megapixel-Mittelformatsensor mit 55mm Diagonale

 

Der neue Sensor im Format 43,8 × 32,9 mm, der speziell für die GFX100 entwickelt wurde und eine effektive Auflösung von 102 Megapixeln bietet, besitzt eine Diagonale von 55 Millimetern. Er ist damit 1,7-mal größer als die sogenannten 35-mm-Kleinbild-Vollformat-Sensoren. In Kombination mit dem X-Prozessor 4 erreicht er seine überragende Bildqualität.

 

Der Sensor verfügt über 3,76 Millionen Phasendetektions-Pixel, die nahezu über die gesamte Sensorfläche verteilt sind. Sie ermöglichen unabhängig von der Platzierung des Hauptmotivs im Bild eine schnelle und präzise Fokussierung. Dies erlaubt ein sehr dynamisches Arbeiten, wie es mit einer hochauflösenden Digitalkamera mit einem solch großen Sensor zuvor nicht möglich war.

 

 

Schulterdisplay mit neuartiger Anzeige.

 

 

Der Sensor wird rückwärtig belichtet (Back Side Illuminated). Dadurch kann die Oberfläche des Sensors mehr Licht aufnehmen, was das Rauschverhalten trotz der hohen Pixelanzahl positiv beeinflusst. Zudem bietet der Sensor der GFX100 einen großen Dynamikumfang und eine schnelle Signalverarbeitung.

 

Sensorbasierte 5-Achsen-Bildstabilisierung

 

Grundsätzlich steigt mit der sehr hohen Sensorauflösung auch die Gefahr von Verwacklungsunschärfe. Um dieses Risiko zu minimieren, hat FUJIFILM ein neues 5-Achsen-Bildstabilisierungssystem (IBIS) für den 102-Megapixel-Sensor entwickelt, das bis zu 5,5 Blendenstufen längere Belichtungszeiten erlaubt.

Die Verschlusseinheit ist federnd gelagert. Dies minimiert die beim Auslösen entstehenden Vibrationen effektiv.

Das Stabilisierungssystem der GFX100 setzt neue Maßstäbe in der hochauflösenden Digitalfotografie. In einer Vielzahl von Situationen, die bislang den Einsatz eines Stativs verlangten, kann der Benutzer mit der GFX100 nun auch aus der freien Hand fotografieren.


4K/30p-Video in Cinema-Qualität

 

Die Kombination aus dem neuen Bildsensor und dem leistungsfähigen X-Prozessor 4 ermöglicht erstmals mit einer FUJIFILM Digitalkamera, die über einen solch großen Sensor verfügt, die Aufnahme von hochauflösenden Bewegtbildern im 4K/30p-Format (10 Bit 4:2:2 extern und 10 Bit 4:2:0 intern). Im Standardformat 17:9 verwendet die Kamera dabei einen 43,8 × 23,19 mm (49,56 mm diagonal) großen Sensorausschnitt. Dieses Aufnahmeformat ist größer als das vieler aktueller Highend-Cinema-Kameras, sodass es mit der GFX100 möglich ist, hochwertige Bewegtbilder mit geringer Schärfentiefe, großem Dynamikumfang und hoher ISO-Empfindlichkeit aufzunehmen. Die Videos zeichnen sich durch ihre atmosphärische Authentizität aus und bestechen mit einem großen Detailreichtum sowie plastischer Wirkung.

 

Übersichtliche Anordnung der sparsam gewählten Bedienelemente
auf der Kamerarückseite.
.

 

 

Die GFX100 verarbeitet die vom Bildsensor gelieferten hochauflösenden Daten auf Basis einer Überabtastung (Oversampling) und rendert die Bilder mit einer Auflösung von circa 50,5 Megapixeln. Sie unterstützt den hocheffizienten H.265/HEVC-Codec sowie die Standards „F-Log“ für eine Gammakurve mit großem Dynamikumfang und „Hybrid Log Gamma (HLG)“ zum einfachen Erstellen von HDR-Aufnahmen. Die GFX100 verfügt zudem als erste Kamera der GFX Serie über die Cinema-Filmsimulation „ETERNA“ für einen filmisch ausdrucksvollen Kino-Look.

 

Spritzwasser- und staubgeschütztes Magnesiumgehäuse

 

Die Gehäusegröße der GFX100 ist vergleichbar mit den Topmodellen der professionellen Kleinbild-DSLR-Kameras. Trotz des 1,7-mal größeren Sensors misst sie nur 156,2 × 163,6 × 102,9 Millimeter (Breite × Höhe × Tiefe) und wiegt mit zwei Batterien, Speicherkarte und elektronischem Sucher nur rund 1.400 Gramm.
Um das volle Potenzial des 102-Megapixel-Sensors auszuschöpfen, wurde das Herz-stück der Kamera (bestehend aus Bajonett, Bildstabilisator und Bildsensor) soweit wie möglich vom Kameragehäuse entkoppelt.


Integrierter Hochformatgriff


Die GFX100 ist die erste spiegellose Systemkamera von FUJIFILM, die einen einge-bauten Hochformatgriff besitzt. Dadurch konnte das Gehäuse trotz des integrierten Bildstabilisators und der zwei Akku-Steckplätze insgesamt flacher gestaltet werden. Dies ermöglicht eine komfortablere Griffposition.

 

Vielfältige Informationsanzeigen

 

Die GFX100 ist mit zwei zusätzlichen Informationsanzeigen ausgestattet: Auf der Oberseite befindet sich ein 4,6 cm (1,8 Zoll) großes LC-Display, und auf der Rückseite unterhalb des großen Monitors ein weiteres 5,2 cm (2,05 Zoll) großes Info-Display. Sie zeigen diverse Aufnahmedaten und Kameraeinstellungen oder das Histogramm an. Die Einblendung der Information auf allen Anzeigen (Sucher, Monitor, oberes oder rückwärtiges Info-Display) kann individuell konfiguriert werden. Auf diese Weise sind wesentliche Aufnahmeinformationen immer ersichtlich, einschließlich bei Tethered-Shooting-Aufnahmen und ungewöhnlichen Kamerapositionen, die eine Verwendung von Sucher oder Monitor unmöglich machen.

 

Der rückseitig belichtete Sensor der Fujifilm GFX 100 besitzt effektive 102 Megapixel .

 

 

Fortschrittliches Bedienkonzept

 

Für Benutzer, die die analogen Einstellräder vorheriger GFX Modelle schätzen, bietet die GFX100 eine Anzeigeoption an, bei der auf dem Schulterdisplay virtuell große Einstellräder eingeblendet werden. Diese können dann über das vordere und hintere Steuerrad bedient werden.

 

Die Anzahl der Tasten und Knöpfe wurde auf ein Minimum reduziert, um eine möglichst einfache Handhabung der Kamera zu gewährleisten. Auf der Oberseite befindet sich links vom Sucher das Einstellrad für die Betriebsart; es erleichtert dem Anwender den schnellen Wechsel zwischen Foto-, Video- und Serienbild-Modus. Für jeden Modus lassen sich spezifische Kameraeinstellungen (Belichtung, Weißabgleich, Filmsimulation etc.) speichern, sodass beim Wechsel der Betriebsart mit nur einer Einstellung sämtliche relevanten Parameter verfügbar sind.
Hochauflösender elektronischer Sucher und Touchscreen-Monitor

Das rückwärtige Display der GFX 100 lässt sich in drei Richtungen schwenken.

 

Wie die GFX 50S hat die GFX100 einen abnehmbaren elektronischen Sucher, der sich in Kombination mit dem optionalen Winkel-Adapter EVF-TL1 nach oben schwenken lässt. Der neue Sucher der GFX100 verfügt über ein hochauflösendes OLED-Display mit 5,76 Millionen Bildpunkten. Der Sucher wurde speziell für den 102-Megapixel-Sensor entwickelt und besitzt fünf optische Elemente, darunter eine asphärische Linse, die für eine 0,86-fache Vergrößerung des Sucherbildes sorgen. Je nach Motiv und Aufnahmesituation kann der Anwender zwischen drei Sucher-Modi wählen: „Bildrate Priorität“, „Auflösung Priorität“ und „AF-Geschwindigkeit Priorität“.Der rückwärtige 8,1 cm (3,2 Zoll) große LC-Touchscreen zeigt ein hochauflösendes Vorschaubild mit über 2,36 Millionen Bildpunkten und lässt sich in drei Richtungen schwenken.

 

Schneller und präziser Phasendetektions-Autofokus

 

Das Autofokussystem der GFX100 setzt einen neuen Maßstab für Digitalkameras mit sehr großem Sensor in puncto Geschwindigkeit und Präzision. Die Kamera verwendet als erstes Modell der GFX Serie einen Phasendetektions-AF inklusive eines Algorithmus, der aus der – für ihren schnellen und präzisen Autofokus hochgelobten – vierten Generation der Kameras der X Serie (X-T3 und X-T30) übernommen wurde. Der Algorithmus greift auf 3,76 Millionen Phasendetektionspixel zurück, die über die gesamte Sensorfläche verteilt sind (Abdeckung ca. 100 %). Zur Verfügung stehen die Fokusmodi „Einzelpunkt“ sowie „Zone“ und „Weit / Verfolgung“. Besonders auffällig ist die Leistung des neuen AF-Systems bei der Verwendung von Festbrennweiten mit relativ schweren Fokus-Linsenelementen, die nun bis doppelt so schnell fokussieren im Vergleich zu einem konventionellen Kontrast-AF-System.

 

Darüber hinaus bietet die GFX100 eine deutlich präzisere automatische Scharfstellung mit der Gesichts- und Augenerkennung, die von vielen Mode- und Porträtfotografen inzwischen standardmäßig genutzt wird. Die Gesichtserkennung funktioniert nun über größere Aufnahmeentfernungen, und der AF verfolgt zuverlässig auch Gesichter im Profil sowie Gesichter, die sich sprunghaft im Bildausschnitt bewegen oder teilweise verdeckt sind.

 

Einzigartige Farbwiedergabe

 

Als langjähriger Hersteller von analogem Filmmaterial und digitalen Systemkameras ist FUJIFILM für die herausragende Qualität seiner Farbwiedergabe bekannt. Die GFX100 ermöglicht mit ihrer Kombination aus dem weiterentwickelten Bildsensor und dem X-Prozessor der vierten Generation nun die von vielen Berufsfotografen gewünschten RAW-Aufnahmen mit 16-Bit. Auch die Entwicklung von 16-Bit TIFF-Dateien in der Kamera wird unterstützt.

 

Alle Objektive der GFX-Serie können die Auflösung von 100 MPix voll nutzen.

 

 

Aufgrund der sehr hohen Auflösung des 102-Megapixel-Sensors und der umfassenden Farb- und Kontrastwiedergabe bieten die Bilddaten professionellen Anwendern deutlich mehr Spielraum bei der Nachbearbeitung. Außerdem gestattet die neue Funktion „Weiche Haut“ bei Porträtaufnahmen eine automatische Glättung der Hauttöne bereits in der Kamera.

 

Weitere Neuerungen

 

Die GFX100 fasst zwei Akkus (NP-T125), die voll aufgeladen bei ausschließlicher Nutzung des rückwärtigen LC-Displays rund 800 Aufnahmen ermöglichen. Über eine USB-C-Schnittstelle können die Akkus aufgeladen oder die Kamera im Betriebsmodus mit Strom versorgt werden. Zudem lässt sich ein externes Power-Pack über ein USB-Kabel anschließen, wodurch sich die Aufnahmedauer verlängert.

 

Als erstes Modell der GFX Serie unterstützt die Kamera den Standard IEE802.11ac 5GHz, der einen noch schnelleren drahtlosen Datentransfer unterstützt. Wie die bereits auf dem Markt befindlichen GFX Kameras ist die GFX100 mit den Software-Anwendungen „Tethered Shooting Plug-in PRO for Adobe® Photoshop® Lightroom®“ und „Capture One Pro FUJIFILM“ kompatibel, mit denen sich RAW-Daten entwickeln und professionelle Tethered-Shooting-Workflows realisieren lassen.

 

Der wecfhselbare elektronische Sucher zur GFX 100 lässt sich
für den optimalen Einblick nach oben schwenken.

 

Dieser Bericht beruht in weiten Teilen auf Informationen der offiziellen Pressemeldung von Fujifilm. www.dasfotportal.de hatte - zusammen mit anderen Fachjournalisten jedoch Gelegenheit, die Kamera während einer Preview-Veranstaltung vorab in die Hand zu nehmen und in den wichtigsten Funktionen, vor allem aber hinsichtlich Handhabung, Gewicht, gefühlte AF-Schnelligkeit sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Dieser bestätigte uns, die hohen, von Fujifilm in Aussicht gestellten Qualitäten. Eines jedoch hat uns ganz besonders beeindruckt: die eigenen Einordnung dieses Ausnahmemodells in der Welt der professionellen Kameras: Es gäbe nur einen Maßstab und der sei weder Format, noch Auflösung, noch Handhabung Größe oder Gewicht. Es sei einzig und allein die Eignung die gestellten professionellen Aufgaben perfekt zu erfüllen. Es scheint sicher, dass die Fujifilm GFX 100 bei der Erfüllung vieler fotografischer Spezialaufgaben, sich als optimales Handwerkszeug anbieten wird.


Die wesentlichen Merkmale der FUJIFILM GFX100:

 

• 102-Megapixel-Sensor mit einer großformatigen Diagonale von 55 mm
• X-Prozessor 4
• Sensorbasierte Bildstabilisierung IBIS
• Schnelles und präzises Autofokus-System
• Elektronischer Sucher mit 5,76 Millionen Bildpunkten
• Klappbares 8,1 cm (3,2 Zoll) Touchscreen-LCD mit 2,36 Millionen Pixeln
• Zwei Zusatzdisplays zur Einblendungen von Aufnahmeinformationen
• Professionelle Videoaufnahme in 4K/30p (inkl. F-Log)
• Wi-Fi-Konnektivität und Fernsteuerung per Smartphone
• Filmsimulationsmodi (inkl. ETERNA)
• Blitzschuh für externen Blitz (FUJIFILM TTL)

 


Die FUJIFILM GFX100 wird in der Farbe Schwarz ab Ende Juni 2019 verfügbar sein.

 

Preis: ca. 11.000 Euro

 

23.05.2019
Nicht nur Kameras und Bildverarbeitungssoftware nutzen Gesichtserkennung. Auch im Bereich von Smart Retail-, Smart Banking- und Sicherheits-Anwendungen gibt es Lösungen die auf Gesichtserkennung wie FaceMe von Cyberlink basieren.
...Klick zum Weiterlesen
CyberLink FaceMe® präsentiert Gesichtserkennung mit Künstlicher Intelligenz
Nicht nur Kameras und Bildverarbeitungssoftware nutzen Gesichtserkennung. Auch im Bereich von Smart Retail-, Smart Banking- und Sicherheits-Anwendungen gibt es Lösungen die auf Gesichtserkennung wie FaceMe von Cyberlink basieren.

Die taiwanesische Firma CyberLink gilt als einer der Pioniere im Bezug auf KI und Gesichtserkennungstechnologien. Auf der Computex 2019 IT-Messe will das Unternehmen nun die neuesten Entwicklungen von FaceMe®, einer weltweit führenden KI-Gesichtserkennungs-Engine zeigen, darunter auch die aktuellen Kooperationen der Partner Acer BYOC, DataVan, Himax Technologies, IEI Integration Corp., MSI Global, Syscom Group sowie TASHI. Demonstriert wird auf der Messe, wie die Gesichtserkennungstechnologie von CyberLink in deren Systeme integriert wurde. Darüber hinaus wird CyberLink weitere Anwendungsbeispiele für FaceMe® in den Bereichen Smart Retail, Smart Banking, Smart Security, Serviceroboter und anderen AIoT-Lösungen vorstellen.

 

 

FaceMe® wurde im September 2018 eingeführt und hat sich seitdem in einer Reihe von globalen Wettbewerben, darunter dem Face Recognition Vendor Test des National Institute of Standards and Technology (NIST FVRT) und der MegaFace Challenge, als eines der besten Gesichtserkennungsmodule erwiesen. Dabei wurde CyberLink als führender Entwickler für Gesichtserkennung und FaceMe® als eine der präzisesten und schnellsten Engines überhaupt eingestuft.

FaceMe® wurde für Edge-Computing- und Serverbetriebsszenarien entwickelt und bietet eine Akzeptanzrate (True Acceptance Rate - TAR) von bis zu 98,5%. FaceMe® ist plattformunabhängig und flexibel einsetzbar für Windows, Linux, Android, iOS und weitere Betriebssysteme, mit denen Unternehmen die Gesichtserkennungstechnologie in vorhandene Hardwarekonfigurationen integrieren können, um AIoT-Lösungen zu erzielen.

„Die Gesichtserkennung ist derzeit einer der aufregendsten Bereiche für Innovationen und viele Branchen sind bestrebt, diese neue Technologie in ihre Produkte und Lösungen aufzunehmen“, sagt Dr. Jau Huang, CEO bei CyberLink. „Als weltweit führender Softwareanbieter mit langjährigen Beziehungen zu den Top-Technologieherstellern, ist es CyberLinks Mission, die beste KI-Gesichtserkennungs-Engine zu entwickeln und IKT- und IoT-Lösungsanbieter bei der Integration dieser Technologie in ihre Anwendungen zu unterstützen."

Auf der Computex 2019 zeigt CyberLink die wichtigsten Anwendungen von FaceMe®, darunter Besucherstatistiken für den Bereich Smart Retail, 2D / 3D-Anti-Spoofing bei Smart Banking, Zugangskontrolle bei Smart Security und mehr. CyberLink wird auch eine Reihe von AIoT-Lösungen von Partnern mit integrierter FaceMe®-Technologie vorstellen, darunter Acer BYOCs aiSage Edge-Computer, DataVans smarte Selbstbedienungs-Kiosk, Himax Technologies' SLiM™ 3D-Modul für strukturiertes Licht und IEI Integration Corp.'s kommerzielle Tablets für KI-Transportlösungen, Smart ID Kiosk von Micro Program, Automotive & Commercial Anwendungen von MSI Global, Ayuda-Serviceroboter von Syscom sowie ein IP-basiertes biometrisches Terminal von TASHI.

23.05.2019
Der neue Induktiv-Ladeadapter für Smartphones von hama ermöglicht das kabelloses Laden für (fast) alle Smartphones. Kabelsalat und eine durch ständiges An- und Einstecken ausgeleierte Ladebuchse sind zukünftg nicht mehr zu befürchten.
...Klick zum Weiterlesen
hama: kabellos Smartpnones aufladen
Der neue Induktiv-Ladeadapter für Smartphones von hama ermöglicht das kabelloses Laden für (fast) alle Smartphones. Kabelsalat und eine durch ständiges An- und Einstecken ausgeleierte Ladebuchse sind zukünftg nicht mehr zu befürchten.

Induktiv Ladeadapter von hama.

 

Zubehörspezialist Hama bietet eine überzeugend einfache Lösung zum kabellosen Laden von Smartphones
Ein beinahe foliendünner Ladeadapter wird einfach auf die Rückseite des Smartphones geklebt und mit der USB-C bzw. Micro-USB-Buchse des Geräts verbunden. Sogar eine Handyhülle, unter die
er mühelos passt, schränkt die Funktion nicht ein. Der kabellosen Energieversorgung mit einem optimierten Ladevorgang, der die Lebensdauer des Akkus verlängert, steht nun nichts mehr im Weg.

 

Preise:
Induktiv-Ladeadapter für Smartphones, Micro-USB: ca. 15 Euro
Induktiv-Ladeadapter für Smartphones, USB-C: ca. 17 Euro

23.05.2019
HapaTeam erweitert sein Produktportfolio für Fotografen und Filmer durch den Vertrieb der lichtstarken Mitakon-Objektive des Herstellers Zhongyi Optics Electronics.
...Klick zum Weiterlesen
HapaTeam übernimmt Vertrieb für Objektive von Zhongyi Mitakon
HapaTeam erweitert sein Produktportfolio für Fotografen und Filmer durch den Vertrieb der lichtstarken Mitakon-Objektive des Herstellers Zhongyi Optics Electronics.

Das 1984 gegründete Unternehmen Zhongyi entwickelt, produziert und vertreibt Foto- und Filmobjektive sowie -Adapter unter den Markennamen Mitakon. Es ist spezialisiert auf extrem lichtstarke Objektive, die ab sofort über HapaTeam vertrieben werden. Zhongyi zählt heute zu den führenden Anbietern von optischen Lösungen für Verbraucher, Business-to-Business und Industrie.

Zhongyi produziert die Mitakon-Objektive nicht nur für die Anschlüsse MFT, Sony E-Mount, Fujifilm X-Mount, Canon EF, Nikon F und Pentax K sondern auch ausgewählte Objektive für den Fujifilm G-Mount sowie das Canon RF- und Nikon Z-Bajonett. Unter dem Markennamen Zhongyi werden zudem sogenannte "Turbo Adapter", durch die die Lichtstärke eines Objektivs um eine Blendenstufe erhöht werden kann, hergestellt. Außerdem ist Zhongyi als OEM Hersteller für weitere Unternehmen tätig.

 

 

Oliver Hadji, Geschäftsführer HapaTeam.

 

 

Zhongyi erwarb sich weltweites Interesse, als es 2014 das Mitakon Speedmaster 50mm vorstellte, das eine extreme Lichtstärke von f/0,95 bot. Es bricht mit der vorherrschenden „Regel“, dass extrem lichtstarke Objektive auch extrem hochpreisig sind. In der Folge baute Zhongyi das Produktsegment weiter in dieser Richtung aus und bot eine Reihe extrem lichtstarker Objektive mit den Brennweiten 25 mm, 35 mm und 50 mm mit Lichtstärke F/0.95 an.

2015 kündigte das Unternehmen mit dem Mitakon Speedmaster 135mm 1.4, das damals lichtstärkste 135mm-Objektiv der Welt an. Es wurde Anfang 2016 in limitierter Auflage von nur 100 Stück für Kameras von Canon, Nikon und Sony produziert. 2016 folgte mit dem Mitakon 20mm f/2 ein weiterer Meilenstein, ein spezielles Makroobjektiv für 4- und 4,5-fache Vergrößerungen. Jedes Foto wird so zu einem einzigartigen Unikat.

Alle Objektive sind so konzipiert, dass sie sowohl in Bezug auf Qualität als auch optischer Leistung zur Spitzenklasse gehören. Sie bieten Fotografen und Videografen ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für lichtstarke Objektive.

 

Top-Produkte und Neuheiten 2019


Neu: Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 III

Das neue Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Version III im Ganzmetallbody wurde für Vollformatkameras von Sony E, Nikon Z und Canon RF entwickelt und begeistert mit hoher Bildqualität und traumhaftem Bokeh. Mit seiner natürlichen 50mm-Perspektive und der hohen Lichtstärke von f/0,95 ist das Mitakon 50mm f/0,95 III eine kompakte Festbrennweite, die fantastische Freisteller, traumhafte Porträts und Aufnahmen unter schwierigsten Lichtbedingungen ermöglicht. Der Benutzer hat eine einzigartige Kontrolle über die Tiefenschärfe, um Personen vom Hintergrund zu isolieren und selektive Schärfeeffekte zu erzeugen. Die neue Version III zeichnet sich im Vergleich zu den Vorgängerversionen durch ein neues optisches Design, eine kompaktere Größe sowie eine verbesserte Resistenz gegen Flares aus.

 

 

Mitakon Speedmaster 50mm f/0.95 Version III

 

Die optische Konstruktion besteht aus 10 Elementen, die in 7 Gruppen angeordnet sind. Dazu gehören ein HRI Element (High Refractive Index) und fünf UD-Elemente (Ultra Low Dispersion). Im Zusammenspiel werden chromatische Aberrationen wirksam minimiert und eine außergewöhnlich hohe Bildqualität bereits bei Offenblende erreicht. Elf Blendenlamellen erzeugen ein diffuses Bokeh.

Produkt-Highlights
• Bajonett: Sony FE, Canon RF, Nikon Z
• mehrfach vergütet
• Blendenbereich: f/0.95 – 16
• fünf Ultra-Low Dispersion Elemente
• ein Ultra High Refraction Element
• stufenlose, geräuschlose Blendensteuerung und Fokussierung
• manueller Fokus
• Schärfentiefe- und Entfernungsskalen
• 11 Blendenlamellen

Technische Details
• Gewicht 720 Gramm
• Länge: 83,5mm
• Durchmesser: 73,3mm
• Filterdurchmesser: 67mm
• Blende: f/0,95 - f/16
• Naheinstellgrenze: 50cm


Mitakon Speedmaster 25mm f/0.95

Das Mitakon Speedmaster 25mm f/0,95 ist ein extrem lichtstarkes Standard-Objektiv für Kameras mit MFT-Bajonett, wie Olympus oder Panasonic, mit einer anspruchsvollen optischen Konstruktion für eine hervorragende Abbildungsqualität. Die hohe Lichtstärke von f/0,95 ermöglicht ausgezeichnete Available-Light-Aufnahmen im Innen- und Außenbereich ohne zusätzliche Lichtquelle. Es gestattet einzigartige Freistelleffekte und kreative Möglichkeiten beim Umgang mit der Schärfentiefe sowie eine starke Performance bei wenig Licht. Dabei ist es auffällig kompakt in seiner Größe und mit lediglich 230 Gramm ein Leichtgewicht für den täglichen Foto- oder Video-Einsatz. Der natürliche Bildwinkel, der dem eines 50-Millimeter-Kleinbildobjektives entspricht (Cropfaktor 2), machen es zum Standardobjektiv in den Bereichen Streetfotografie, Reportage als auch für moderne weitwinkligere Porträts.

Mitakon Speedmaster 25mm f/0,95.

 

Aufgrund der hohen Lichtstärke hat das Objektiv nicht nur Reserven bei wenig Licht, sondern auch beim kreativen Umgang mit der Schärfentiefe. Bei Offenblende können Porträts und Objekte vor unscharfem Hintergrund wunderschön freigestellt werden. Elf Blendenlamellen sorgen hierbei für ein kreisrundes Bokeh beim Fotografieren und Filmen.

Fokus und Blende werden wie bei allen Mitakon-Objektiven manuell eingestellt. Benutzer können so ihre kreativen Möglichkeiten voll ausleben und außergewöhnliche Foto- und Videoprojekte umsetzen. Filmer profitieren insbesondere vom stufenlos verstellbaren Blendenring, der keine Einrastgeräusche und Sprünge in den Filmaufnahmen hinterlässt. Auch der Drehring für die Entfernungseinstellung lässt sich besonders sanft drehen, was bei Filmaufnahmen ein weiches Nachführen der Schärfe gestattet.


Die optische Konstruktion besteht aus elf Linsenelementen, die in neun Gruppen angeordnet sind. Darunter ein Element mit extra niedriger Dispersion zur Verringerung von chromatischen Aberrationen und sechs Elemente mit hohen Brechungsindizes zur Minimierung von Abbildungsfehlern. Die optische Gesamtkonstruktion liefert bei allen Blendenöffnungen eine exzellente Bildschärfe. Zur Vermeidung von Streulicht und Geisterbildern sind die einzelnen Linsen optisch vergütet. Das Objektiv hat ein hochwertig verarbeitetes, robustes Metallgehäuse und wird in einer exklusiven Lederbox geliefert.

Produkt-Highlights
• extrem lichtstark
• perfektes Freistellen vor unscharfem Hintergrund
• herrliches Bokeh
• stufenlose Blendeneinstellung für Filmaufnahmen
• Naheinstellgrenze: 25cm
• hohe Abbildungsqualität schon bei Offenblende
• hochwertiges, kompaktes Metallgehäuse mit geringem Gewicht
• geeignet für Reportagen, Street- und Peoplefotografie, Porträts


Technische Details
• für MFT Bajonett
• Brennweite: 25mm
• Blendenbereich f/0,95 bis f/16
• 11 Blendenlamellen
• Optik: 11 Elemente in 9 Gruppen
• manuelle Einstellung von Schärfe und Blende
• 43mm Filterdurchmesser
• Abmessungen: 45 x 60mm (Länge x max. Durchmesser)
• Gewicht: 230 Gramm

Mitakon Speedmaster 35mm f/0.95

Wer ein Objektiv mit ästhetischem Bokeh und hoher Bildqualität schon bei Offenblende sucht, wird bei der 35mm Speedmaster Festbrennweite fündig. Das Objektiv begeistert mit einer extremen Lichtstärke von f/0.95, die kreatives Freistellen von Porträts und Objekten sowie beste Low-Light-Performance verspricht. Das optische Design ermöglicht bereits bei f/0,95 messerscharfe Foto- und Filmaufnahmen im Bildzentrum, mit voller Schärfe bis zum Rand bei leichtem Abblenden. Die mehrfach vergüteten Glaselemente, die in 10 Gruppen angeordnet sind, sorgen für stark reduzierte chromatische Aberrationen und nur geringe Lichtstreuung.

 

 

Mitakon Speedmaster 35mm f/0.95

 

Seine Stärken spielt dieses lichtstarke Objektiv in den Bereichen Porträt, People, Reportage und Street Photography voll aus und man erhält Aufnahmen von besonderem Flair. Auch Filmer kommen voll auf ihre Kosten, denn die stufenlos einstellbare Blende und der manuelle Fokus sind ein Garant für qualitativ hochwertige Aufnahmen - auch unter schwierigsten Lichtbedingungen.

Produkt-Highlights
• mehrfach vergütete Glaselemente
• Sonnenblende (inklusive) zur Reduktion von Streulicht
• stufenlose Blendeneinstellung
• geräuschlose Fokussierung beim Filmen

Technische Details
• 35mm Brennweite (52,5mm äquivalent)
• Gewicht: 460 Gramm
• Aufnahmewinkel: 43.5°
• Filtergewinde: 55mm
• 11 Elemente in 8 Gruppen
• 9 Blendenlamellen
• Durchmesser: ca. 68mm
• Abmessungen 63 x 60mm
• Bajonett: Fuji X, Sony E, EOS-M
• Manueller Fokus
• Blende: f/0,95 - 16
• Naheinstellgrenze: 35cm

 

Mitakon Speedmaster 65mm f/1.4

Mit einer natürlichen Aufnahmeperspektive und der lichtstarken Blende ist das Mitakon 65mm f/1,4 eine vielseitige Festbrennweite, die sich hervorragend für Arbeiten bei schlechten Lichtverhältnissen eignet. Das Objektiv bietet ein hohes Maß an Kontrolle über die Tiefenschärfe, um Personen vom Hintergrund freizustellen und selektive Schärfeeffekte zu erzeugen. Die optische Konstruktion besteht aus elf Elementen, die in sieben Gruppen angeordnet sind. Darunter sind zwei HRI Elemente (High Refractive Index) & zwei UD (Ultra-Low Dispersion) Elemente, die chromatischen Aberrationen minimieren und eine außergewöhnlich hohe Bildqualität liefern, um auch die anspruchsvollen 51,4 MP-Sensoren der Fuji GFX-Kameras auszureizen.

 

Mitakon 65mm f/1,4

 

Neun Blendenlamellen tragen dazu bei, ein weich diffuses, Unschärferendering (Bokeh) zu erzeugen. Das Gehäuse der Linse ist aus robustem Metall gefertigt. Die integrierte herausziehbare Gegenlichtblende verhindert erfolgreich das Eindringen von Streulichtern.

Produkt-Highlights
• entwickelt für Fujifilm G Mount
• entspricht 50mm Vollformat
• manuelles Objektiv
• Schöne Unschärfeverläufe
• Außergewöhnlich schönes Bokeh
• 9 Blendenlamellen

Technische Details
• 65mm Brennweite
• Gewicht: 1.050 Gramm
• Aufnahmewinkel: 46°
• 11 Elemente in 7 Gruppen
• Blendenbereich: f/1.4 - 16
• Filterdurchmesser: 72mm
• 9 Blendenlamellen
• Abmessungen 82 x 96mm
• Naheinstellgrenze: 70cm

 

23.05.2019
Das langerwartete, kompakte und dennoch hochlichtstarke Reportage-Objektiv Voigtländer 35mm / 1:1,4 Nokton VM II soll nun bald lieferbar sein. Das hochwertig mit Vollmetallgehäuse gefertigte Weitwinkelobjektiv mit traditioneller symmetrischer Linsenkonfiguration eignet sich sowohl für die analoge als auch digitale Fotografie und bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.
...Klick zum Weiterlesen
Voigtländer 35mm / 1:1,4 Nokton VM II demnächst lieferbar
Das langerwartete, kompakte und dennoch hochlichtstarke Reportage-Objektiv Voigtländer 35mm / 1:1,4 Nokton VM II soll nun bald lieferbar sein. Das hochwertig mit Vollmetallgehäuse gefertigte Weitwinkelobjektiv mit traditioneller symmetrischer Linsenkonfiguration eignet sich sowohl für die analoge als auch digitale Fotografie und bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

 

Voigtländer 35mm / 1:1,4 Nokton VM II.


Das Voigtländer 35mm / 1:1,4 Nokton VM II arbeitet mit manueller Fokussierung und wurde für eine präzise Einstellung und hohe Abbildungsleistung weiter optimiert und an neueste Kameratechnik angepasst.

Äußerlich bleibt das Nokton VM II nahezu unverändert, die wesentlichen Änderungen betreffen das Innenleben. So wurde das optische Design neu berechnet und den Anforderungen der Sensoren moderner Digitalkameras angepasst. Weiterhin wurde die optische Berechnung mit dem Ziel optimiert, die Fokusgenauigkeit bei Verwendung des „Live-View“ zu verbessern.

Die Bildcharakteristik bei Offenblende mit dem typischen schönen und weichen Bokeh blieb dabei voll erhalten. Auch bei der Neuauflage besteht die Möglichkeit der Wahl zwischen der Mehrschichtvergütung (M.C.) für eine neutrale Farbwiedergabe und der Einschichtvergütung (S.C.) für einen klassisch anmutenden Farbcharakter.

Das Voigtländer 35 mm / 1:1,4 Nokton VM II lässt sich problemlos mittels Adapter an zahlreichen aktuellen Digitalkameras mit MFT- oder E-Bajonett verwenden. Optional ist die auch für den Vorgänger passende Gegenlichtblende LH-6 erhältlich.

Das Objektiv wird als Version II voraussichtlich Anfang Juli 2019 im Handel verfügbar sein!


Preis: ca. 650 Euro, Gegenlichtblende, optional ca. 80 Euro.

 

23.05.2019
Als zweite Zusammenarbeit mit dem Musiker, Designer und Fotografen Lenny Kravitz präsentiert die Leica Camera AG die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design. Bereits 2015 hat Kravitz für die Gestaltung der Sonderedition der Leica M-P (Typ 240) verantwortlich gezeichnet. Damals war die Leica M „Correspondent“ eine Hommage an seinen Vater, der von seinem Einsatz als Kriegsberichterstatter in Vietnam eine stark abgegriffene Leica mit nach Hause gebracht hatte. Die Leica M Monochrom "Drifter" reflektiert nun die Gegenwart und den Lebensstil des Künstlers.
...Klick zum Weiterlesen
Leica M Monochrom Sonderedition
Als zweite Zusammenarbeit mit dem Musiker, Designer und Fotografen Lenny Kravitz präsentiert die Leica Camera AG die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design. Bereits 2015 hat Kravitz für die Gestaltung der Sonderedition der Leica M-P (Typ 240) verantwortlich gezeichnet. Damals war die Leica M „Correspondent“ eine Hommage an seinen Vater, der von seinem Einsatz als Kriegsberichterstatter in Vietnam eine stark abgegriffene Leica mit nach Hause gebracht hatte. Die Leica M Monochrom "Drifter" reflektiert nun die Gegenwart und den Lebensstil des Künstlers.

Der Kosmopolit Kravitz hat die ganze Welt bereist und das Erlebte in beeindruckenden Schwarzweiß-Aufnahmen festehalten. mit der Sonderedition "Drifter" hat er ein stylisches Set geschaffen, das alles beinhaltet, was auf Reisen benötigt wird: Ein Kameraequipment bestehend aus einer Leica M Monochrom (Typ 246) mit einzigartigem Design und passendem Tragriemen sowie zwei lichtstarke Leica Summicron-M 1:2/28 ASPH. und APO Summicron-M 1:2/75 ASPH Objektiven. Hinzu kommt die „The Drifter Traveler“ Tasche aus braunem Kunstleder, die neben Kamera und Objektiven noch Platz für weitere Reise-Utensilien bietet. Zum Set gehören zudem zwei Objektivköcher und zwei Pouches aus Kunstleder im Vintage-Stil für Kamera und Zubehör. Die Auflage der Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design ist auf eine Stückzahl von weltweit 125 Sets limitiert.

Nur in 125 exemplaren weltweit zu haben:
die Leica M Monochrom"Drifter" by Kravitz Design.

 

Technisch basiert die Edition "Drifter" auf dem Serienmodell der Leica M Monochrom (Typ 246). Jedoch ist ihr Gehäuse ist mit einer sepiabraunen Speziallackierung versehen, die im Gebrauch leicht abnutzen kann und so einen individuellen Charakter entwickelt. Ausgewählte Kameraelemente wie der Blitzschuh, das Daumenrad, der Auslöser sowie der Soft-Release-Button sind in Messing ohne Schutzlack ausgeführt, was im Laufe der Zeit zu einer reizvollen Patina führt. Beledert ist die Kamera mit einem Kunstleder im markanten „Synthetic Python“-Look. Das synthetische Material hatte Kravitz durch seine enge Freundin, die Modedesignerin und Tierschützerin Stella McCartney, kennengelernt, die es für viele ihrer eigenen Kreationen verwendet. Der passende Tragriemen aus gewebtem Material ist mit dem gleichen Kunstleder wie die Kamera beschichtet.

 

 

ZumSet der Sonderedition  Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design
gehört umfangreiches elegantes Zubehör.

 

Die beiden Objektive im Set sind ebenfalls in Sepiabraun lackiert. Die Gegenlichtblende des 1:2/28 ist, anders als beim Serienmodell, fest angebracht und ausdrehbar und entspricht dem Design des Objektivs 1:2/75. Die Vorderkanten der Objektivdeckel und Gegenlichtblenden sind gleichmäßig abgeschliffen, so dass auch hier nicht lackiertes Messing als Designelement genutzt wird.

Akzente durch Messing Elemente kennzeichnen
die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design.

 

Lenny Kravitz, 1964 als Sohn einer Afroamerikanerin und eines ukrainisch-jüdischen Vaters in Brooklyn, New York, geboren, ist nicht nur ein weltbekannter Musiker, Songwriter, Produzent und Schauspieler, sondern auch Fotograf. Als Musiker ist Kravitz Multi-Instrumentalist und spielt in der Regel alle Instrumente selbst ein, wobei analoge Aufnahmetechniken oft den Retro-Charakter seiner Rockmusik unterstreichen. Als bildender Künstler hat er nicht nur mit seinem Designbüro Kravitz Design große Erfolge gefeiert, sondern sich auch als Fotograf etabliert, der 2015 den Schwarz-Weiß-Band „Flash“ veröffentlicht hat. „Ich liebe die Qualität der Leica M Monochrom“, bekennt Kravitz, „Schwarz-Weiß strahlt etwas aus, das mich berührt. Ich neige selbst dazu, in Schwarz-Weiß zu sehen, es wirkt auf mich realer und zeitloser. Es hat einfach etwas.“

Die Leica M Monochrom "Drifter" by Kravitz Design hat allerdings auch etwas, was sich nicht jeder leisten kann: einen saftigen Preis. Der Beträgt nämlich stolze 22.900 Euro  für das Set.

 

 

22.05.2019
Die Olympus TG 6 ist das neue Flaggschiff der Olympus Tough-Serie. Die robuste Kamera ist in jeder Situation einsatzbereit, unterstützt Outdoorfans mit einem zuverlässigen Feldsensorsystem und einer hohen Bildqualität.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus TG 6: Hohe Bildqualität in einem kompakten, robusten Gehäuse
Die Olympus TG 6 ist das neue Flaggschiff der Olympus Tough-Serie. Die robuste Kamera ist in jeder Situation einsatzbereit, unterstützt Outdoorfans mit einem zuverlässigen Feldsensorsystem und einer hohen Bildqualität.

Die neue Actionkamera TG 6 von Olympus zeichnet sich durch eine Reihe von Weiterentwicklungen und neuen Funktionen aus. Dazu zählen neue Unterwassermodi, flexible Makro-Optionen und das neues Display mit 1.04 Millionen Bildpunkten.

Macht jedes Abenteuer mit: die Olympus Tough TG 6.


Die Kamera ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 15 m, staubdicht, stoßfest bis 2,1 m, bruchsicher bis 100 kg und frostsicher bis zu -10 °C. Zudem verfügt sie über eine doppelte Schutzglaskonstruktion, damit das Objektiv nicht beschlägt. Ein neuer aufsteckbarer Objektivschutz verhindert Kratzer und das Unterwassergehäuse ermöglicht es, in Tiefen bis zu 45 Metern zu fotografieren und zu filmen. Das Olympus Feldsensorsystem hält dabei Informationen wie Standort, Höhe, Tiefe und Luft- sowie Wassertemperatur fest.

Das in dieser Kameraklasse führend, lichtstarke 25-100-mm-Zoomobjektiv ermöglicht in Kombination mit dem hintergrundbeleuchteten CMOS-Bildsensor und dem TruePic VIII-Bildprozessor scharfe und kontrastreiche Fotos und Videos. Der Bildprozessor, der auch in der OM-D E-M1X zum Einsatz kommt, reduziert das Rauschen und verbessert die Auflösung in kontrastarmen Bereichen. Mit dem neuen digitalen Telekonverter verdoppelt sich die Zoomleistung auf bis auf einen 8-fachen Brennweitenbereich. Die Antireflexbeschichtung (AR) auf dem Sensorschutzglas reduziert Geisterlichter und Streulichteffekte.

Die Olympus TG 6 in Schwarz.

 


Die Tough TG-6 ist mit einem variablen Makrosystem ausgestattet, das aus einer Entfernung von nur einem Zentimeter ab Objektivende eine maximal 7-fache Vergrößerung ermöglicht. Das System bietet vier Modi: Mikroskopie, Mikroskop-Kontroll-Modus, Focus Bracketing und Focus Stacking. Beim Focus Stacking können Anwender nun die Anzahl der Einzelbilder zu bestimmen. Sie können zwischen 3 und 10 Aufnahmen wählen.


Die TG-6 ist mit fünf Modi für Unterwasseraufnahmen ausgestattet: Unterwasser-Weitwinkel, Unterwasser-Schnappschuss, Unterwasser-Marko, Unterwasser HDR und der neue Unterwassermikroskop-Modus. Der bewährte Unterwasser-Weißabgleich wurde auf drei Optionen erweitert und bietet eine optimale Farbanpassung für Aufnahmen in größeren Tiefen.

Besitzer einer Olympus Kamera erhalten eine kostenlose sechsmonatige Gewährleistungsverlängerung bei Registrierung ihrer Kamera unter my.olympus-consumer.com. Taucher finden zusätzliche Informationen, spannende Tipps & Tricks sowie Beispiele für Unterwasseraufnahmen in der Olympus Unterwasserwelt

 

Neues Systemzubehör

 

Wasserdichte Objektiv-Konverter, Taschen für den perfekten Schutz unterwegs, ein Unterwassergehäuse für Taucher und alle Komponenten sind genauso robust wie die Kameras, für die sie entwickelt wurden. Neu im Sortiment sind das Unterwassergehäuse für die Aufnahme von Fotos und Videos in Tiefen bis zu 45 Meter, die Silikontasche zum Schutz der Oberfläche des Kameragehäuses vor Kratzern und für einen festen Halt bei Winter- oder Wassersport. Der Macro Light Guide LG-1 und der Blitzdiffusor FD-1 lassen sich an der Kamera verwenden, ohne die Silikontasche zu entfernen.

 

Umfangreiches Zubehör erweitert die kreativen Möglichkeiten der Olympus tough TG 6.

 


Der Objektivschutz schützt vor Schmutz und Kratzern. Er lässt sich durch Drehen leicht öffnen oder schließen und kann so auch mit Handschuhen bedient werden. Der Fisheye-Konverter erlaubt einen einfachen Wechsel zwischen kreisförmigen und rechteckigem Effekt. Das Lithium-Ionen-Ladegerät benötigt zum Aufladen des Kamera-Akkus über einen USB-Anschluss etwa 2,5 Stunden.

 

Die TG-6 wird ab Anfang Juli in Rot und Schwarz zusammen mit dem neuem Systemzubehör erhältlich sein.

Preis: ca. 480

 

22.05.2019
Die nächste Generation seiner Dashcams hat Nextbase mit den dem innovatives “Series 2” Produktportfolio vorgestellt. Die Dashcams der Serie 2 wurden komplett überarbeitet und umfasst nun fünf Modelle.
...Klick zum Weiterlesen
Nextbase Series 2 – die neue Dashcam-Generation
Die nächste Generation seiner Dashcams hat Nextbase mit den dem innovatives “Series 2” Produktportfolio vorgestellt. Die Dashcams der Serie 2 wurden komplett überarbeitet und umfasst nun fünf Modelle.

Der weltweit führende Dashcam-Hersteller Nextbase will mit den in seiner neuen Produktreihe Integrierten Technologien die Branche neu definieren. Die fünf neuen Dashcams bieten eine verbesserte Videoqualität und ein völlig neues, modulares Rückfahrkamerasystem.

Die potenziell lebensrettende Funktion “Notfall-SOS” alarmiert die Rettungsdienste bei einem schweren Unfall automatisch. Erstmals wurde die Bluetooth-Technologie im Dashcam-Bereich eingesetzt, um die Verbindung zum Smartphone über die ebenfalls neue MyNextbase Connect App zu optimieren. Zum Series 2 Angebot gehören auch die ersten Dashcams mit Amazon Alexa, die das Fahren durch einfache Sprachbefehle sicherer machen.

 

 

Fünf Modelle umfasst das Angebot von Dashcams der SErrie 2 von Nextbase.

 


Zu den fünf Dashcams der Series 2 gehören zudem fünf modulare, einsteckbaren Kameras, die zusätzlich das Heck oder die Fahrzeugkabine aufnehmen können. Darüber hinaus bieten die neuen 122, 222, 322GW, 422GW und 522GW Dascom-Modelle eine Reihe innovativer neuer Funktionen. Gleichzeitig hat Nextbase das Software-Paket MyNextbase vorgestellt, das die App MyNextbase Connect, den Desktop-Videoplayer MyNextbase Player und einen kostenlosen Cloud-Speicher auf mynextbase.com zum sicheren Speichern von Anwendervideos enthält.

Jedes Modell der Nextbase Series 2 ist um 35 Prozent kleiner als sein individueller Vorgänger, was die Kameras unauffälliger macht. Jede Kamera verfügt über das neue Click&Go PROTM-Montagesystem von Nextbase mit Neodym-Magneten, das eine sehr einfache Anbringung und einen besonders starken Halt gewährleistet. Ein ausgeklügelter intelligenter Parkmodus ist nun ebenfalls in jedem Modell enthalten und hilft den Nutzern dabei, ihre Autos auch im Stand zu sichern.

 

 

Fünf moderne Technologie wurden neu in die Nextbase Dashcams der Seire 2 integriert.

 

 

Eine bedeutende Premiere für die Dashcam-Branche stellt die Bluetooth-Konnektivität dar, die Nextbase in seinen neuen Kameras ab dem Modell 322GW bietet. Die Autosync-Funktion nutzt Bluetooth 4.2 und WLAN-Technologie, um Videodateien automatisch an das Smartphone des Besitzers zu senden. Der Zugriff auf die vollständige Datei in hochauflösender Qualität über WLAN ermöglicht es dem Nutzer beispielsweise, Nummernschild-Details zu vergrößern, während Dateien mit der MyNextbase Connect App bearbeitet und freigegeben werden können. Erstmalig kann dadurch die Datenübertragung und -freigabe an Dritte nahtlos erfolgen. Die 322GW, 422GW und 522GW verfügen darüber hinaus über einen IPS-Touchscreen für eine schärfere  Bildbetrachtung und eine einfache Bedienung.

Neue Wege beschreitet Nextbase zudem mit der Integration der Alexa-Sprachsteuerung in die 422GW und 522GW. Entwickelt mit dem neuen Alexa Mobile Accessory Kit von Amazon, können Autofahrer dank Alexa ihre Hände am Lenkrad halten, wenn sie Musik abspielen, Telefonate mit Alexa-Kontakten führen oder Smart-Home-Geräte steuern möchten. Mit dem in Kürze verfügbaren Nextbase Skill können Fahrer Alexa zudem während der Fahrt bitten, eine Aufzeichnung mit der Dashcam zu starten, Dateien zu speichern sowie diese per Sprachbefehl an das Smartphone zu senden.

 

 

Mit  modularen Steckkameras lässt sich die Funktionalität
der Nextbase Dascams der Serie 2 erweitern.

 

Zusätzlich verfügen die Geräte über eine potenziell lebensrettende Technologie, die Rettungsdienste an den genauen Standort eines Unfallfahrzeugs weisen kann. Dies geschieht automatisiert, wenn die Dashcam eine schwere Kollision erkannt hat und der Fahrer über das Smartphone nicht reagiert. Sobald ein Vorfall erkannt wird, folgt das System einer Reihe von Sicherheitsprotokollen, um Falschmeldungen zu vermeiden. Wenn der Fahrer daraufhin nicht reagiert, werden die Rettungsdienste benachrichtigt und die GPS-Position des Fahrzeugs hochgeladen. Das Notfall-SOS-System von Nextbase kann mit der persönlichen Anamnese, wie z.B. Blutgruppe und Daten der Angehörigen vorab bespielt werden.

Die Dashcam-Reihe der Series 2 von Nextbase soll ab dem 10. Juni 2019 deutschlandweit erhältlich sein.

Preise:
Nextbase 122: ca. 70 Euro
Nextbase 222: ca. 100 Euro
Nextbase 322GW: ca. 150 Euro
Nextbase 422GW: ca. 200 Euro
Nextbase 522GW: ca. 230 Euro

Alle modularen, steckbaren Kameras kosten ca. 70 Euro

 

20.05.2019
Bart van den Berg ist der neue European Sales and Marketing Director für das Fotolabor-Segment bei Fujifilm. Er betreut diese Position bereits seit dem 01.04.2019. In seiner Verantwortlichkeit liegt die Forcierung des Photofinishing-Business in Europa mit Fokus auf Deutschland und BeNeLux.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm neuer European Sales and Marketing Director
Bart van den Berg ist der neue European Sales and Marketing Director für das Fotolabor-Segment bei Fujifilm. Er betreut diese Position bereits seit dem 01.04.2019. In seiner Verantwortlichkeit liegt die Forcierung des Photofinishing-Business in Europa mit Fokus auf Deutschland und BeNeLux.

Mit Bart van den Berg gewinnt Fujifilm einen erfahrenen Marketing and Sales Director – er blickt bereits auf eine langjährige Karriere in Sales & Marketing zurück: der 37-Jährige war bereits in verschiedenen Marketingpositionen bei multinationalen Unternehmen in der Handwerksindustrie, Klebstofftechnologie sowie einem Consumer Electronics-Unternehmen tätig. Zuletzt war van den Berg Sales Director bei einem internationalen Kindersitz-Hersteller für die DACH-Region.

 

Bart van den Berg, European Sales and Marketing Director, fujifil.


Der gebürtige Niederländer nennt sowohl die Niederlande als auch Deutschland sein Zuhause und bringt somit nicht nur Expertise, sondern auch die Nähe zu den beiden Headquarters von FUJIFILM IMAGING PRODUCTS & SOLUTIONS im niederländischen Steenbergen und im deutschen Willich mit zu Fujifilm.

In seiner neuen Funktion wird van den Berg den Bereich Sales & Marketing der Laborsparte von Fujifilm in Europa leiten und für die weitere Forcierung des Photofinishing-Business zuständig sein. Sein Fokus wird auf den Kernmärkten Deutschland und den BeNeLux-Staaten liegen. „Mit marketingstrategischen Maßnahmen soll van den Berg unseren Anteil am wachsenden Imaging- und Photofinishing-Markt weiter ausbauen und das große Potenzial haptischer Fotoprodukte ausschöpfen“, so Antoon Nuiten, Geschäftsführer von FUJIFILM IMAGING PRODUCTS & SOLUTIONS. „Des Weiteren wird van den Berg sich dem Ausbau des dynamischen Retailgeschäfts annehmen und Wachstum über andere Kanäle generieren.“

 

 

Manfred Rau, Leiter Marketing:
FUJIFILM IMAGING PRODUCTS & SOLUTIONS GmbH & Co. KG,

 

 

Für den deutschen Markt wird Manfred Rau, Leiter Marketing bei FUJIFILM IMAGING PRODUCTS & SOLUTIONS GmbH & Co. KG, weiterhin Ansprechpartner für Marketing bleiben.


Bart van den Berg ist European Sales und Marketing Director bei FUJIFILM IMAGING PRODUCTS & SOLUTIONS.

 

20.05.2019
Die Fotografie hat größtenteils die analoge Bilderwelt im Bereich der Aufnahme hinter sich gelassen. Doch damit auch zahlreiche, wertvolle analoge Erinnerungen, denn so stellt digitalspezialist für die Rettung analoger Fotografie fest - über 75 Prozent aller analogen Film- und Fotomaterialien sind noch nicht digitalisiert.
...Klick zum Weiterlesen
digitalspezialist:: Experte für die Migration der Erinnerungen
Die Fotografie hat größtenteils die analoge Bilderwelt im Bereich der Aufnahme hinter sich gelassen. Doch damit auch zahlreiche, wertvolle analoge Erinnerungen, denn so stellt digitalspezialist für die Rettung analoger Fotografie fest - über 75 Prozent aller analogen Film- und Fotomaterialien sind noch nicht digitalisiert.
20.05.2019
Nikon hat in seinen technischen Service-Hinweisen bekanntgegeben, dass der in einigen spiegellosen Kameras der Z Serie eingebaute Bildstabilisator (VR) nicht sein volles Potenzial entfalten kann. Das Unternehmen bietet an, betroffene Kameras kostenlos zu reparieren.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon: Ärger mit der integrirten Bildstabilisation in Kameras der Z-Serie
Nikon hat in seinen technischen Service-Hinweisen bekanntgegeben, dass der in einigen spiegellosen Kameras der Z Serie eingebaute Bildstabilisator (VR) nicht sein volles Potenzial entfalten kann. Das Unternehmen bietet an, betroffene Kameras kostenlos zu reparieren.

Um betroffene Nikon Z7 und Z6 Kameras zu identifizieren, müssen Kunden im hier veröffentlichten Hinweis die Seriennummer ihrer Kamera eingeben. Diese wird mit den Nummern der betroffenen Produkte abgeglichen. Sollte die Kamera zu den betroffenen Produkten gehören, werden Anleitungen zur Reparaturanfrage angezeigt. Die 7-stellige Nummer befindet sich auf dem Etikett auf der Unterseite des Kameragehäuses.

Nikon Z7 und Z6.

 

Besitzer einer Nikon Z6 oder Z7 können sich an das nächstgelegene Nikon-Servicecenter wenden, wenn Sie eine von diesem Problem betroffene Nikon Z 7 oder Z 6 besitzen. Dort wird die Kamera geprüft und bei Bedarf werden die Komponenten kostenlos angepasst oder erneuert, auch wenn die Garantie der Kamera abgelaufen oder in der Region nicht gültig ist.

Anfragen können entweder an den nächstgelegenen Nikon-Kundendienst gerichtet werden. alternativ können Nikon Z6 oder Z7 Besitzer auch einen kostenlosen Rücksendeantrag anfordern. Der Nikon-Kundendienst kümmert sich in der Regel 1–2 Wochen nach Erhalt der zu wartenden Produkte um das Anliegen der Kunden.


Die Seriennummern betroffener Z7 Produkte finden Sie hier...

Die Seriennummern betroffener Z6 Produkte finden Sie hier...

 

20.05.2019
Um den Einstieg in das GEschäft mit endoskopischen trumenten voranzutreiben, will Fujifilm den deutsschen Endoskopherstelle Medwok kaufen. Das hat der Präsident der Fujifilm Corporation Kenji Sukeno bekannt gegeben.
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm kauft deutschen Endoskop-Hersteller
Um den Einstieg in das GEschäft mit endoskopischen trumenten voranzutreiben, will Fujifilm den deutsschen Endoskopherstelle Medwok kaufen. Das hat der Präsident der Fujifilm Corporation Kenji Sukeno bekannt gegeben.

Die Vereinbarung zur Übernahme der medwork GmbH mit Hauptsitz in Bayern, Deutschland urde am 16. Mai 2019 geschlossen hat. Medwork entwickelt, fertigt und vertreibt medizinische Instrumente wie vor allem für die diagnostische Endoskopie. Das Unternehmen wird eine 100 prozentige Tochter der Fujifilm-Gruppe sein. Die Akquisition markiert den vollständigen Einstieg von Fujifilm in das Geschäft mit endoskopischen Geräten.

 

 

Medwork GmBH, Höchstadt/Aisch.

Endoskopische Instrumente sind medizinische Geräte, die in Kombination zur Entfernung von Tumoren im Verdauungssystem und in der Gastroenterologie und anderen Abteilungen eingesetzt werden. Es handelt sich meistens um Einwegprodukte. Die Nachfrage nach minimal-invasiven endoskopischen Untersuchungen und Behandlungen nimmt aufgrund der geringen Belastung der Patienten weltweit zu, und der Markt für endoskopische Instrumente wird voraussichtlich stark wachsen. Andererseits sind die Anforderungen an die Produkte auch vielfältig, da die Untersuchungs- und Behandlungsmethode je nach Land und Region unterschiedlich ist.

medwork entwickelt, fertigt und vermarktet solche endoskopischen Instrumente im eigenen Haus. Das in Deutschland ansässige Unternehmen bietet eine hohe Qualität seiner Produkte für endoskopische Behandlungen des Gallengangs, des Pankreasgangs und des Verdauungstrakts sowie eine umfangreiche Produktpalette, die eine breite Palette von Anwendungen abdeckt, darunter Lithotrität, Polypektomie und Biopsie, die in Europa und Asien, einschließlich Japan, vertrieben werden. In Europa hat sich das Unternehmen einen guten Ruf erarbeitet, indem es schnelle Lieferservices einschließlich der Lieferung am selben Tag anbietet, die die Anforderungen von Medizinprodukten erfüllen.

Im Endoskopiebereich bietet Fujifilm weltweit verschiedene Produkte an, darunter Produkte für eine benutzerfreundliche Diagnose und eine Verringerung der körperlichen Belastung von Patienten sowie endoskopische Systeme, die kontrastreiche Bildgebungsfunktionen enthalten, um die Identifizierung kleiner Läsionen zu erleichtern. Zu den kontrastreichen Bildgebungsfunktionen gehören BLI (Blue Light Imaging), mit dem feine Blutgefäße und Strukturen in der Schleimhautoberfläche von Organen hervorgehoben werden, und LCI (Linked Color Imaging), mit dem subtile Farbunterschiede bei der Rotfärbung in endoskopischen Bildern hervorgehoben werden. Was endoskopische Instrumente anbelangt, so hat das Unternehmen Instrumente geliefert, die hauptsächlich für die minimal-invasive Behandlung bestimmt sind und als ESD (endoscopic submucosal dissection) bezeichnet werden.

Der jüngste Schritt von Fujifilm, medwork zu erwerben und in eine 100-prozentige Tochtergesellschaft zu verwandeln, wird die Produktpalette im Bereich der endoskopischen Instrumentierung erheblich erweitern.

Fujifilm wird die Geschäftsbeziehungen nutzen, die das Unternehmen mit Ärzten in verschiedenen Ländern in der Vergangenheit gepflegt hat, mit medwork zusammenarbeiten, um Produkte zu entwickeln, die ihren Bedürfnissen mehr denn je entsprechen, und solche Instrumente über das globale Vertriebsnetz des Unternehmens weltweit vertreiben.

Fujifilm will weiterhin verschiedene Bedürfnisse an der medizinischen Front erfüllen und so die medizinischen Tests rationalisieren, die Qualität der Gesundheitsversorgung verbessern und zur Förderung der Gesundheit der Menschen beitragen.

 

20.05.2019
Der von dem Boulevardmassenblatt BILD zum 200. Mal gegebene Titel „Volks-Produkt“ geht an die LUMIX GX80K. Ab sofort wird die kompakte, spiegellose Systemkamera im Bundle mit einem 12-32 mm Weitwinkelzoom-Objektiv zum attraktiven Aktions-Preis von 444 Euro erhältlich sein.
...Klick zum Weiterlesen
Bild kürt die LUMIX GX80K zur „Volks-Kamera“
Der von dem Boulevardmassenblatt BILD zum 200. Mal gegebene Titel „Volks-Produkt“ geht an die LUMIX GX80K. Ab sofort wird die kompakte, spiegellose Systemkamera im Bundle mit einem 12-32 mm Weitwinkelzoom-Objektiv zum attraktiven Aktions-Preis von 444 Euro erhältlich sein.

Die spiegellose Systemkamera LUMIX GX80K kann seit ihrer Markteinführung zahlreiche Testsiege bei renommierten Fachzeitschriften vorweisen. Ihre umfangreiche Ausstattung macht sie zu einem geeigneten Modell sowohl für Foto-Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Bild kürt die Panasonic Lumix GX80K zum Volk.Produkt.

 

Die Vorteile der LUMIX GX80K sind vielfältig, das Angebot an innovativen Funktionen ist in dieser Preisklasse einzigartig: Die Kamera bietet eine leistungsstarke, duale im Gehäuse und Objektiv integrierte Bildstabilisierung, einen kontrastreichen Sucher, zeichnet hochauflösende 4K Videos auf und kann durch 4K Foto-Funktion mit 30 Bildern/Sekunde praktisch jeden Moment einfangen. Hinzu kommt ein Hybrid-Kontrast-Autofokus für ultraschnelle automatische Fokussierung.

 

 

Die Post Focus Option macht es sogar möglich, das zu fokussierende Detail im Bild nachträglich zu ändern. Der Touchscreen-LCD-Monitor ist schwenkbar und erlaubt so auch Aufnahmen aus ungewöhnlichen Perspektiven. Der Micro FourThirds Standard bietet zurzeit die größte Auswahl an Objektiven im Bereich Systemkameras. Trotzdem ist die LUMIX GX80K sehr flach und kompakt, ohne Kompromisse bei der Bedienbarkeit zu machen.

 

Die Volks-Kamera LUMIX GX80K ist ab sofort im Handel erhältlich.

 

Aktionspreis: 444 Euro

 

 

17.05.2019
Aktuell hat die Fotofachgeschäft Dinkel in München einige besonders interessante Angebote für Fotografen dazu gehört unter anderem eine Cash Back Aktion für Fujifilm-Kameras oder eine Alt gegen Neu Aktion für Sony Alpha 9 Kameras
...Klick zum Weiterlesen
Dinkel: Rabatte und Cash Back Aktionen
Aktuell hat die Fotofachgeschäft Dinkel in München einige besonders interessante Angebote für Fotografen dazu gehört unter anderem eine Cash Back Aktion für Fujifilm-Kameras oder eine Alt gegen Neu Aktion für Sony Alpha 9 Kameras

Canon

Mit der Canon Sommer CashBack Aktion kann man bis zu 300,- Euro sparen.

Teilnehmer, die zwischen dem 15. Mai 2019 und dem 31. August 2019 (Rechnungsdatum) eines oder mehrere Aktionsprodukte kaufen, erhalten nach erfolgreicher und abgeschlossener online Registrierung CashBack

 

 

Fujifilm

Im Aktionszeitraum vom 15.05.19 bis zum 15. Juli 2019 gibt es beim Kauf einiger Fujifilm Aktionsprodukte bis zu 300,- € CashBack.
Anträge können sofort ab dem Kaufdatum, welches auf der Rechnung vermerkt ist, eingereicht werden, jedoch spätestens bis zum 15. August 2019.  
Pro Person können maximal 5 Anträge gestellt werden. Innerhalb des Cashback Antrags dürfen mehrere teilnahmeberechtigte Produkte aufgeführt werden. Objektive, die als Bestandteile von Kamera-Kits erworben werden, gelten leider nicht als teilnehmende Produkte!

 

Sony Alpha 9

Beim Kauf einer Sony Alpha 9 im Aktionszeitraum bis einschließlich 31. Juli 2019 kann die gebrauchte, herstellerübergreifende digitale Systemkamera bei uDinkel in Zahlung geggeben und man erhält mind. 300 € Trade-In Rabatt!


Nikon Produkte

Bis zum 18. August 2019 erhält man bei Dinkel beim Kauf einiger Nikon Aktionsprodukte bis zu max. 1.000,- €  Sofort-Rabatt.
Dieser Rabatt wird direkt beim Kauf abgezogen und es ist keine lästige Registrierung notwendig!
Die Aktion ist auf max. zwei Kameras und drei Objektive pro Kunde begrenzt.

 

Alle weiteren Infos:

https://www.dinkel-foto.de

17.05.2019
Mit der Leica Sonderedition "100 jahre bauhaus" wüdigt die Leica Camera AG das 100 jährige Bauhaus-Jubiläum. Das Jubiläumsset umfasst die silberne Ausführung der CL Kamera, ein Elmarit-TL 1:2.8/18 ASPH. Weitwinkelobjektiv sowie einen Trageriemen.
...Klick zum Weiterlesen
Leica CL: Limitierte Sonderedition “100 jahre bauhaus”
Mit der Leica Sonderedition "100 jahre bauhaus" wüdigt die Leica Camera AG das 100 jährige Bauhaus-Jubiläum. Das Jubiläumsset umfasst die silberne Ausführung der CL Kamera, ein Elmarit-TL 1:2.8/18 ASPH. Weitwinkelobjektiv sowie einen Trageriemen.

Sonderedition Leica CL 100 jahre Bauhaus.


Die Kamera-Belederung und der Ledertrageriemen sind mit einer Prägung des Bauhaus-Schriftzuges von Joost Schmidt, einem Bauhaus-Studenten der ersten Stunde versehen, der wie kein anderer das Grafikdesign des Bauhauses geprägt hat. Er hat den Schriftzug 1929 für die gleichnamige, vierteljährlich erscheinende Zeitschrift des Bauhauses entworfen.

 

Eine weitere Besonderheiten der Leica CL “100 jahre bauhaus” ist die diskrete Ausführung des Leica Logos in schwarz auf dem Kameragehäuse. Zusammen mit der dezenten Bauhaus-Prägung steht die Sonderedition damit ganz im Zeichen des vom Bauhaus vertretenen schnörkellosen Designs nach dem „Form folgt Funktion“ Prinzip.

 

Die Leica CL “100 jahre bauhaus” ist ab dem 27. Mai vorfügbar. Die Auflage ist auf eine Stückzahl von 150 Exemplaren limitiert.

Die Leica CL repräsentiert die Verbindung von ikonischem Design und fortschrittlicher Technologie. Als kompakte Systemkamera ist sie ein vielseitiges Werkzeug für Fotografen, die makellose Bildqualität und ein hervorragendes Bedienkonzept schätzen. Mit 24 Megapixeln, einem schnellen Autofokus und bis zu 10 Aufnahmen pro Sekunde ist die Leica CL der ideale Begleiter für spontane Aufnahmen. Zu den herausragenden Features gehört ihr elektronischer EyeRes®-Sucher, der mit einer nicht wahrnehmbaren Reaktionszeit und einer Auflösung von 2,36 Millionen Pixeln zahlreiche Vorteile bietet. Das Bildergebnis ist bereits vor dem Auslösen im Sucher zu sehen. Anwender haben somit die optimale Kontrolle über die Bildgestaltung.

Belederung und Tragegurt tragen den bekannten
Bauhaus Schriftzug von Joost Schmidt.

 

Dabei überzeugt die CL nicht nur im Bereich der Fotografie, sondern auch mit ihren Videofunktionen mit einer Auflösung von bis zu 4K. Durch die nahtlose Verbindung zur Leica FOTOS App können Bilder schnell und einfach auf das Smartphone übertragen und in sozialen Netzwerken geteilt werden.

 

Hinzu kommt die benutzerfreundliche Bedienung. Alle wesentlichen Bedienelemente der CL befinden sich auf der Kamera-Oberseite. Neben dem elektronischen Sucher stehen hier zwei Einstellräder für Blende, Verschlusszeit, ISO-Wert und die Programmwahl zur Verfügung. Ein zusätzliches Top-Display informiert sofort über alle relevanten Werte.

 

Neben dem Elmarit-TL 1:2.8/18 ASPH. aus der Sonderedition ist darüber hinaus ein umfangreiches Angebot an Objektiven für die Leica CL erhältlich. Durch die neu geschaffene „L-Mount Allianz“ mit den Partnern Panasonic und Sigma ist die Leica CL auch für kommende Entwicklungen bestens gewappnet. Sie ist mit allen aktuellen und zukünftigen Objektiven mit dem L-Mount Standard kompatibel.

 

Preis: ca. 3.750 Euro

 

16.05.2019
Mit dem Angebot seiner neuentwickelten PrecisionCore-Technologie an OEM-Produzenten will der Technologiekonzern Epson Inkjet-Entwicklungen voran treiben und den Wechsel zu Tinte in der kommerziellen Druckbranche beschleunigen.
...Klick zum Weiterlesen
Epson erweitert sein OEM-Geschäft mit neuartigen Tintenstrahl-Druckköpfen
Mit dem Angebot seiner neuentwickelten PrecisionCore-Technologie an OEM-Produzenten will der Technologiekonzern Epson Inkjet-Entwicklungen voran treiben und den Wechsel zu Tinte in der kommerziellen Druckbranche beschleunigen.

 

Satoru Hosono,General Manager, Technology Development, Seiko Epson Corporation.

 

Auf einer Pressekonferenz während der Fespa Global Print Expo in München hat die Seiko Epson Corporation angekündigt, dass sie ihr OEM-Geschäft mit Tintenstrahldruckköpfen durch die Angebotserweiterung mit den neuen PrecisionCore-Druckköpfen weiter ausbauen wird. Diese Entscheidung ist eine Reaktion auf das Wachstum des Digitaldrucks im gewerblichen und industriellen Bereich. Der weltweite Verkauf der neuen Tintenstrahldruckköpfe startet in der ersten Hälfte des Geschäftsjahrs 2019, das am 1. April begonnen hat.

Epson konzentrierte sich zuletzt darauf, das eigene Produktportfolio an gewerblichen und industriellen Tintenstrahldruckern zu stärken. Parallel dazu wurden Tintenstrahldruckköpfe der F1440-Serie für Großformatdrucker auch an externe Kunden verkauft. Im Juli 2018 entstand in Japan ein neuer Fertigungsstandort, durch den das Unternehmen die Produktionskapazität seiner Druckchips deutlich steigern konnte. Das bewog Epson dazu, sein OEM-Angebot im Bereich Druckköpfe um die S3200-Serie der PrecisionCore-Reihe zu erweitern. Die Druckköpfe der kostengünstigen S3200-Serie bieten aufgrund ihrer Bauart eine herausragende Druckqualität, hohe Produktivität, lange Haltbarkeit und lassen sich bei Bedarf auch leicht skalieren.

 

 

Precision Core Druckkopf s3200 von Epson.

 

Auch die L1440-Serie der MACH-Druckköpfe wird im OEM-Bereich angeboten. Sie ermöglicht den Einsatz von bis zu acht Farben. Zusätzlich verfügen diese Chips über einen sehr kleinen Formfaktor, der sie für den Einsatz mit
weiteren Druckköpfen prädestiniert. Beide neuen Druckkopfserien sind auch kompatibel mit UV-Tinte, deren Einsatz im industriellen Druck immer wichtiger wird.

 

Epson beabsichtigt, die Anwendungsmöglichkeiten des Digitaldrucks zu erweitern, da beim Einsatz dieser Technologie die Umweltbelastung gegenüber konventionellen Druckverfahren deutlich geringer ist. Zusätzlich legt das Unternehmen einen nochmals stärkeren Fokus auf Neuentwicklungen in diesem Bereich. Auf diese Weise wird das Endkundengeschäft ebenso weiter ausgebaut wie der OEM-Verkauf von Druckköpfen über entsprechende Partnergesellschaften.

 

 

MACH L1440-Druckkopfserie

 

Epson entwickelt darüber hinaus auch neue Technologien für Druckköpfe, die auf den Einsatz in gewerblichen und industriellen Anwendungen hin optimiert sind. Das Unternehmen willauf diese Weise mit seinen innovativen Lösungen auch neue Märkte schaffen. In diesem Kontext sollen auch Zukunftsthemen wie gedruckte Elektronik und der Druck auf biologischen Materialien aufgegriffen werden.

 

16.05.2019
Das neue Hama Tischstativ Multi 4in1 erweist sich als wahres Multitalent für alle, die gerne unterwegs sind. Es eignet sich gleichermaßen für spektakuläre Aufnahmen mit der Actioncam wie für die spontane Smartphone-Fotografie oder auch für Reisefotos mit der Digitalkamera.
...Klick zum Weiterlesen
Hama - Flexibles Mini-Stativ
Das neue Hama Tischstativ Multi 4in1 erweist sich als wahres Multitalent für alle, die gerne unterwegs sind. Es eignet sich gleichermaßen für spektakuläre Aufnahmen mit der Actioncam wie für die spontane Smartphone-Fotografie oder auch für Reisefotos mit der Digitalkamera.

 

Tischstativ 4 in 1 von hama.

 

Der Teleskopstab des Multi 4 in 1 ist auf 90 Zentimeter ausziehbar und durch seine Führungsrille zudem verdrehsicher. Soll nun das Multistativ bei Selfies oder Videotagebüchern helfen, nimmt es über einen Adapter Smartphones bis zu einer Breite von 5,5 bis 7,8 Zentimetern auf.

 

Alternativ lässt sich auch eine kleine Digitalkamera mit ¼-Zoll-Anschlussgewinde anschrauben. Wenn es noch etwas flotter zugehen soll, tauscht der Smartphone-Adapter am Stativ den Platz mit einer Kamera mit GoPro-Anschluss aus.

 

Das Tischstativ 4 in 1 ist ein echtes Multitalent: einsetzbar
mit Actioncams, Smartphones und als Selfie-Stick
.

 

Zu guter Letzt kann es auch als stabiles Dreibeinstativ verwendet werden. Durch seine spreizbaren Stativbeine erhöht sich die Standfestigkeit etwa auch beim Einsatz des mitgelieferten Teleskopstabes. Die maximale Höhe mit Teleskopstab und Kugelkopf beträgt 86 Zentimeter. Zudem passt das Leichtgewicht mit seinen 185 Gramm auch in jede noch so kleine Reisetasche.

 

Das Hama Tischstativ 4 in 1 ist auch als Selfiestick verwendba.

 


Ganz gleich, bei welchem Vorhaben das Stativ behilflich sein soll: In jedem Fall sorgen eine Klemmfederhalterung und der Sicherungssteg an der Auflagefläche für festen Halt und die Gummierung schützt das Kameragehäuse vor Kratzern.

Preis: ca. 30 Euro

 

16.05.2019
Das Firmware Update erweitert die Funktionalität der kameras um einen Autofokus mit Augenerkennung. Auch die Autofokus-Empfindlichkeit bei schwachem Licht und die Verfügbarkeit einer kontinuierlichen Belichtungsmessung mit der Funktion »Serienaufnahme H wurden erweitert.
...Klick zum Weiterlesen
Neue Firmware-Version 2.0 für Nikon Z 7 und Nikon Z 6
Das Firmware Update erweitert die Funktionalität der kameras um einen Autofokus mit Augenerkennung. Auch die Autofokus-Empfindlichkeit bei schwachem Licht und die Verfügbarkeit einer kontinuierlichen Belichtungsmessung mit der Funktion »Serienaufnahme H wurden erweitert.

Die Firmware-Version 2.0 für die spiegellosen Vollformatkameras Nikon Z 7 und Nikon Z 6 steigert den Leistungsumfang der beiden Kameras.

Nikon Z7 und Z6.


Das Upgrade eröffnet mit den folgenden Funktionen neue kreative Möglichkeiten:

1. Augen-Autofokus (AF) für die Fotografie
2. Größerer Empfindlichkeitsspielraum für den Einsatz des Autofokus in schwachem Licht
3. Nachführende Belichtungsmessung bei Aufnahmen mit hohen Bildraten im Modus »Serienaufnahme H (erweitert)«


Hauptfunktionen der Firmware-Version 2.0

1. Augen-Autofokus (AF) für die Fotografie
Der neue Augen-AF erkennt im Modus für automatische Messfeldsteuerung (AF-S, AF-C) menschliche Augen automatisch und fokussiert darauf. Wenn die Augen mehrerer Personen erkannt werden, kann – auch bei Verwendung des elektronischen Suchers – der Multifunktionswähler oder der Sub-Wähler verwendet werden, um das Auge auszuwählen, auf welches die Kamera fokussieren soll.

 



Beispielbild mit aktiviertem Augen-AF (dient nur der Veranschaulichung)

 

2. Größerer Empfindlichkeitsspielraum für den Einsatz des Autofokus in schwachem Licht
Die neue Firmware bietet einen noch schnelleren Autofokus beim Fotografieren und Filmen dunkler oder schwach ausgeleuchteter Szenen. Die untere Grenze des Empfindlichkeitsbereichs für den Autofokus* wird bei der Z 7 von –1 LW auf –2 LW und bei der Z 6 von –2 LW auf –3,5 LW erweitert. Für den Modus »Autofokus mit wenig Licht« der Z 6 wird die AF-Empfindlichkeit* von –4 LW auf –6 LW erweitert**, sodass der Autofokus bei noch weniger vorhandenem Licht genutzt werden kann.

3. Nachführende Belichtungsmessung bei Aufnahmen mit hohen Bildraten im Modus »Serienaufnahme H (erweitert)«
Bisher wurde im Modus »Serienaufnahme H (erweitert)« die Belichtung des ersten Bildes einer Serie für alle folgenden Bilder dieser Serie beibehalten. Die Firmware-Version 2.0 unterstützt eine nachführende Belichtungsmessung jeder Einzelbelichtung auch für den Modus »Serienaufnahmen H (erweitert)«. Die Belichtung wird nun also ebenso schnell angepasst wie die Schärfe (AF-Nachführung). Dadurch wird sichergestellt, dass alle Bilder einer schnellen Serienaufnahme nicht nur perfekt fokussiert, sondern auch optimal belichtet sind – auch dann, wenn sich die Helligkeit der Szene während einer Serienaufnahme ändert.

Die neue Firmware kann kostenlos aus dem Nikon Download Center heruntergeladen werden

 

16.05.2019
Der Spezialist für zivile Drohnen und Luftbildtechnologie steigt in den Markt für Actioncams ein. Dabei kommt die jahrelange Erfahrung im Bereich der Videostabilisierung unter besonders herausfordernden Bedingungen zum Tragen. Die Osmo Action eröffnet sowohl Profis als auch Abenteurern neue, kreative Welten.
...Klick zum Weiterlesen
DJI Osmo Action: robuste Kamera mit 4K-Auflösung
Der Spezialist für zivile Drohnen und Luftbildtechnologie steigt in den Markt für Actioncams ein. Dabei kommt die jahrelange Erfahrung im Bereich der Videostabilisierung unter besonders herausfordernden Bedingungen zum Tragen. Die Osmo Action eröffnet sowohl Profis als auch Abenteurern neue, kreative Welten.

Osmo Action von DJI: Für jedes Abenteuer geeignet.



Die Osmo Action bietet hohe Bildqualität, eine effektive Stabilisierung und ein kompaktes, robustes Gehäuse. Sie biseitzt ein duales Farbdisplays und ist mit einer leistungsstarken Software ausgestattet.

 

Die Osmo Action soll laut DJI neue Maßstäbe für alle Content-Ersteller setzen, die ihre Kamera-Ausrüstung erweitern wollen. Ihr kompaktes und dennoch robustea Gehäuse macht die Kamera zum idealen Begleiter für jedes Abenteuer. Sie ist staubgeschützt, stoßsicher, wasserdicht und kann auch bei Minusgraden eingesetzt werden. Die ultrahellen Farbdisplays auf der Vorder- und Rückseite sind nicht nur ein einzigartiges Designmerkmal, sondern vereinfachen darüber hinaus die Motivpositionierung. Der 2,25 Zoll Touchscreen auf der Rückseite verfügt über eine spezielle Beschichtung gegen Fingerabdrücke. Mit dem 1,4 Zoll Bildschirm auf der Vorderseite ist Vlogging nun einfacher denn je. Dank der beeindruckenden Helligkeit von 750 Nits, ist der Bildschirm der Osmo Action auch unter direktem Sonnenlicht nutzbar.

 

 

Die Osmo Action von DJI ist auch für Unterwasseraufnahmen geeignet.

 

Die interaktive Benutzeroberfläche der Osmo Action, Action OS (operatives System) kombiniert ein optimiertes und funktionales Design mit flexibler Bedienung. Sie erfolgt mittels drei Tasten: Kamera ein- und ausschalten, Aufnahme starten und zwischen unterschiedlichen Video- und Fotomodi wechseln. Verpassen Sie nie mehr eine Momentaufnahme mit „SnapShot“, welches durch einmaliges Drücken des Auslösers in weniger als zwei Sekunden gestartet werden kann, auch wenn die Kamera ausgeschaltet ist.

 

Fortschrittliche Technologie mit hoher Bildqualität

 

Ein 1/2.3 Zoll Sensor nimmt Fotos mit 12 Megapixeln und Videos in 4Kbei 60 fps mit 100 MBit/s auf. Ein asphärisches Objektiv mit drei Linsen ist verzerrungsarm und reduziert Verwölbungseffekte auf ein Minimum. Das Objektiv wurde mit einer speziellen Beschichtung gegen Fingerabdrücke und Streulicht überzogen. Selbst bei starker Sonneneinstrahlung sind somit Aufnahmen ohne aufwendige Nachbearbeitung möglich.

Die Osmo Action ist die erste DJI Handheld-Kamera mit RockSteady, der elektronischen Bildstabilisierung (EIS) -Technologie von DJI. Hochleistungs-Stabilisierungsalgorithmen zeichnen in Verbindung mit EIS jedes Video flüssig, stabil und qualitativ hochwertig auf, selbst bei 4K/60fps.

Darüber hinaus ist die Osmo Action in der Lage, HDR-Videos (High Dynamic Range) mit 4K/30fps aufzunehmen. Dadurch werden der Szene zusätzliche drei Stufen des Dynamikbereichs, natürliche Übergänge zwischen hellen und dunklen Bereichen sowie detailreiche Details bereitgestellt, die bei komplexen Lichtverhältnissen häufig verloren gehen. Die Osmo Action verfügt über einen austauschbaren Akku mit einer Laufzeit von ca. 93 Minuten für Aufnahmen mit 4K/30fps bei aktiviertem RockSteady und ca. 135 Minuten für Aufnahmen mit 1080p/30fps ohne RockSteady. Mit zwei Mikrofonen können Benutzer die Sprachsteuerung der Osmo Action nutzen. Ein Lautsprecher sorgt für eine hervorragende Wiedergabequalität.

 

Kreative und intelligente Funktionen

 

Die Osmo Action bietet eine Vielzahl an kreativen Funktionen, die einfach abzurufen sind:
• Zeitlupe: Achtfache Zeitlupe in 1080p 240fps oder 4-fache Zeitlupe bei 1080p 120fpssorgen für beeindruckende Action-Szenen.
• Zeitraffer (Timelapse):Wenn man Minuten in Sekunden verwandeln möchte, eignet sich Timelapse perfekt, um einzigartige Videos aufzunehmen.
• Benutzerdefinierte Belichtungseinstellungen: Die Osmo Action erlaubt Belichtungszeiten von bis zu 120 Sekunden und eignet sich so perfekt für Aufnahmen bei Nacht.

Umfangreiches Zubhör erweitert die kreativen Möglichkeiten
der Osmo Action von DJI.

 

DJI Mimo und Zubehör

Die neue DJI Mimo App verbindet sich nahtlos über Bluetooth oder Wi-Fi mit dem Osmo Action und bietet nicht nur eine Liveübertragung des Bildes, sondern auch einen umfangreichen Editor und die einfache Integration in die sozialen Medien. Ein umfangreiches Angebot an Zubehör ermöglicht neue kreative Einsatzgebiete:
• Rahmenhalterung (im Lieferumfang enthalten): Neben Schutz und Sichtfenstern fürdie Status-LED hat die Rahmenhalterung für die Osmo Action eine universelle Halterung, welche die Kompatibilität mit klassischem Action-Cam-Zubehör ermöglicht.
• Klebepadhalterungen (im Lieferumfang enthalten): Mit den Klebepads kann die Osmo Action an gekrümmten oder flachen Oberflächen wie zum Beispiel auf Skateboards oder Helmen angebracht werden.
• Wasserdichtes Gehäuse: Das wasserdichte Gehäuse schützt die Action-Cam bei Tauchgängen in bis zu 60 Metern Tiefe und sorgt mit festem Glas für ein klares Bild.
• Klinkensteckeradapter: Der externe Adapter für Mikrofone erlaubt die Verbindung mit Mikrofonen mit 3.5mm Klinkensteckeranschluss.
• Verlängerungsstab: Der Verlängerungsstab verfügt über eine drehbare Telefonhalterung und einen 1/4-Zoll-Gewinde für Zubehör.
• Schwimmfähiger Griff: Der schwimmfähige Griff hält die Osmo Action bei Wasseraufnahmen über Wasser, sollte man ihn versehentlich loslassen.
• Filter: Für die Osmo Action stehen ND-, Pol- und Unterwasserfilter zur Verfügung. ND-Filter (ND4, ND8, ND16 und ND32) reduzieren den Lichteinfall in komplexen Lichtbedingungen, während Polfilter Lichtreflektionen verhindern und die Sättigung erhöhen. Orangefarbene Salzwasser und violette Frischwasserfilter ermöglichen beste Farben für Tauchgänge und beim Schnorcheln.
• Akkuladestation: Die Akkuladestation ist in der Lage, bis zu drei Akkus simultan in nur 130 Minuten aufzuladen.

 

Die Osmo Action ist ab sofort auf store.dji.com und ab dem 22. Mai auch bei autorisierten Händlern verfügbar. Weitere Informationen zu allen neuen Funktionen der Osmo Action finden Sie hier...

Preis: ca. 380 Euro

 

16.05.2019
Warum so viele Festivalbesucher in diesem Jahr mit ihren alten oder nicht mehr gebrauchten Fotoausrüstungen nach Zingst schleppen? Ganz einfach: bei der Aktion Tausch Rausch von Olympus können sie vom 28. Mai bis 1. Juni 2019 ihre nicht mehr benötigten Fotoutensilien beim Kauf einer neuen Olympus Kamera oder eines neuen Zubehörproduktes in Zahlung geben und damit viel Geld sparen.
...Klick zum Weiterlesen
Olympus in Zingst: Vom Tausch Rausch zum Kauf Rausch?
Warum so viele Festivalbesucher in diesem Jahr mit ihren alten oder nicht mehr gebrauchten Fotoausrüstungen nach Zingst schleppen? Ganz einfach: bei der Aktion Tausch Rausch von Olympus können sie vom 28. Mai bis 1. Juni 2019 ihre nicht mehr benötigten Fotoutensilien beim Kauf einer neuen Olympus Kamera oder eines neuen Zubehörproduktes in Zahlung geben und damit viel Geld sparen.

 

"Bring ‘ne Olle kauf ‘ne Tolle!" So könnte man das verlockende Angebot und die attraktive Sparchance für Auf- Um und Einsteiger in das Olympus OM-D und PEN System auch nennen. Es ist ein ganz und gar nicht ‚unmoralisches‘ aber ein verlockendes Angebot, das man nicht ablehnen sollte und das obendrein auch noch eine glänzende Marketing Idee ist, mit der Olympus im Rahmen des Fotomarktes Zingst vom 28. Mai bis zum ersten Juni 2018 im Foyer des Steigenberger Hotels, an seinem Stand im Fotomarkt Zelt und im Max Hünten Haus von 10 bis 18 Uhr alte oder nicht mehr benötigte Fotoprodukte in Zahlung nimmt.


Dabei müssen Interessenten die Katze nicht im Sack kaufen. Die die Festivalbesucher haben zudem auch Gelegenheit, die Olympus Produkte vorher genauer kennenlernen, ausleihen oder gemeinsam mit anderen bei den kostenfreien Photowalks zu testen. Wer bereits im Besitz einer Olympus Kamera oder eines Objektivs ist und sein Gerät professionell prüfen, updaten und reinigen lassen möchte, kann den ebenfalls kostenlosen „Check & Clean“-Service nutzen. Mit dem Guthaben für die in Zahlung gegebenen Geräte können Festivalbesucher auf dem Zingster Fotomarkt oder im Max Hünten Haus aktuelle Olympus Produkte erwerben.

Auch der Fachhandelspartner Foto Wiesenhavern ist mit interessanten Festival-Angeboten ebenfalls wieder mit vor Ort.


Die Olympus Aktion Tausch Rausch läuft folgendermaßen ab:

Nach Prüfung des Zustandes der Kamera und/oder der Objektive erhalten die Interessenten nicht nur einen marktgerechten Preis, sondern Olympus legt noch einen drauf: Mit dem Guthaben kann während des Aktionszeitraums auf dem Olympus Fotomarktstand oder im Max Hünten Haus aktuelles Olympus Equipment erworben werden. Warum die Aktion auch für Umsteiger so attraktiv ist? Sie gilt für Kameras und Objektive aller Hersteller!


Allerdings sind folgende Punkte zu beachten:

  • Der Akku der Kamera muss geladen sein, damit eine vollständige Prüfung des Geräts stattfinden kann.
  • Falls nur ein Objektiv verkauft werden soll, muss das passende Gehäuse zum Funktionstest mitgebracht werden.
  • Wer seine Artikel mit dem zum Lieferumfang gehörenden Zubehör einschließlich des Umkartons mitbringt, darf einen höheren Kaufpreis erwarten.

 

Hier die vollständigen Teilnahmebedingungen:

1. Vom 28.05.2019 bis zum 01.06.2019 führt die Olympus Deutschland GmbH („Olympus“) auf dem Umweltfotofestival »horizonte zingst« eine Aktion durch, bei welcher Messebesucher ihr altes Foto-Equipment an Olympus verkaufen können. Olympus-Mitarbeiter werden vor Ort den Wert der Produkte bestimmen. Der Besucher hat dann die Möglichkeit, die Produkte zu dem vorher bestimmten Preis an Olympus zu verkaufen, wobei der Besucher als Gegenleistung einen Gutschein in Höhe des Verkaufspreises bekommt. Mit dem Gutschein kann der Besucher im Rahmen des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« am Messestand, der Olympus Fotomarktstand und im „Max Hünten Haus, Zingst“ neue Produkte des Herstellers Olympus erwerben.

Die Entscheidung, ob ein Produkt von Olympus angekauft wird, liegt bei Olympus. Der Besucher hat keinen Anspruch darauf, seine Produkte an Olympus zu verkaufen. Insbesondere kann Olympus den Ankauf ablehnen, wenn das Produkt keinen Wert (mehr) aufweist oder Zweifel an der Eigentümerstellung des Besuchers bzw. der Herkunft des Produktes bestehen.

2. Zum Ankauf angeboten werden können Kameras und Objektive aller Hersteller.
Die Aktion umfasst auch Produkte mit leichten Beschädigungen, soweit die grundliegende Funktionalität gewährleistet ist.

3. Zur Bestimmung des Ankaufspreises werden Olympus-Mitarbeiter vor Ort eine Prüfung des Produktes vornehmen. Der Besucher hat dafür Sorge zu tragen, dass ein Produkt für die Prüfung vor Ort betriebsbereit ist (Beispielsweise muss bei einer Digitalkamera der Akku geladen sein).

4. Der Besucher hat dafür Sorge zu tragen, dass auf dem Produkt keine personenbezogenen Daten (z.B. Fotos) gespeichert oder in sonstiger Form enthalten sind.

5. Um Missbrauch zu vermeiden, wird Olympus im Falle eines Ankaufes den Namen und die Adresse des Besuchers notieren. Ferner muss der Besucher einen gültigen Lichtbildausweis vorzeigen, damit die Richtigkeit der gemachten Angaben überprüft werden kann.

6. Der Gutschein, welchen der Besucher als Gegenleistung für ein veräußertes Produkt erhält, gilt ausschließlich für den Erwerb von neuen Artikeln des Herstellers Olympus am Messestand der Olympus Fotomarktstand im Rahmen der des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« 2019 oder im „Max Hünten Haus“ Zingst.

7. Der für den Messestand, der Olympus Fotomarktstand, erteilte Gutschein ist nur während der Laufzeit der Messe gültig.

 

 

16.05.2019
Ein umfangreiches Update für seine Fotografensoftware Lightroom hat Adobe vorgestellt. Neben neuen Funktionen für eine verbesserte Bildbearbeitung und eine intensivere Zusammenarbeit mit anderen Fotografen beeindrucken besonders die neuen Features zur Anpassung und Optimierung individueller Workflows.
...Klick zum Weiterlesen
Adobe: neuer Texture-Slider für Lightoom und Camera RAW
Ein umfangreiches Update für seine Fotografensoftware Lightroom hat Adobe vorgestellt. Neben neuen Funktionen für eine verbesserte Bildbearbeitung und eine intensivere Zusammenarbeit mit anderen Fotografen beeindrucken besonders die neuen Features zur Anpassung und Optimierung individueller Workflows.

 

Erweiterte Hilfefunktionen machen die Bedienung
von Adobe Lightroom einfacher und shneller.

 

Zu den jetzt vorgestellten Neuerungen in Adobe Lightroom gehört vor allem auch die Einführung des neuen Home-View in Lightroom für iOS und Android, der in Kürze auch für Mac und Windows verfügbar sein soll. Dieser enthält die aktuellsten Bilder der Nutzer, interaktive Tutorials, die direkt in Lightroom angezeigt werden können und inspirierende Fotos mit Zugriff auf Hintergrundinformationen darüber, wie die einzelnen Bildbeispiele bearbeitet wurden.

Bekannte Fotografen wie Matt Kloskowski, Katrin Eismann, Kristina Sherk und Nicole Young haben zum Start erste Tutorials und Fotos beigesteuert. Weitere Inhalte sollen folgen.

 

 

Beispiel für den Einsatz des Textur- Tools, das nun auch
in CameraRAW zur Verfügung steht.

 

Zusätzliche neue Funktionen für Lightroom mit diesem Release:


• Nutzer können nun andere Personen dazu einladen, Fotos zu ihren Alben per E-Mail oder über einen freigegebenen Link hinzuzufügen oder zu betrachten. Die so hinzugefügten Fotos liegen den Nutzern dann in voller Auflösung im freigegebenen Format zur Bearbeitung vor – inklusive der Rohdaten.
• Ein neuer Textur-Schieberegler, der entwickelt wurde, um mittlere Details wie Haut, Rinde und Haare zu akzentuieren oder zu glätten.
• Einführung der Stapelbearbeitung in Lightroom für Android, der Flachfeldkorrektur in Lightroom Classic sowie "Defringe" für Lightroom auf Mac und Windows

 

16.05.2019
Bis zum 31. Juli 2019 bietet der Spezialist für Farbmanagement und Messtechnologien X-Rite in Koopean. ration mit DXO Käufern von ausgewählten X-Rite Produkten eine kostenlose Volllizenz für die Nik Collection 2018 im Wert von 69 Euro am.
...Klick zum Weiterlesen
X-RITE UND DXO: Eine perfekte fotografische Partnerschaft
Bis zum 31. Juli 2019 bietet der Spezialist für Farbmanagement und Messtechnologien X-Rite in Koopean. ration mit DXO Käufern von ausgewählten X-Rite Produkten eine kostenlose Volllizenz für die Nik Collection 2018 im Wert von 69 Euro am.

 

 

Aktiosprodukt Photographers Kit mit Nik Collection von DXO.

 

Fotobegeisterte können durch die Aktion von X-Rie und DXO nicht nur ihre Bilder mit den Kalibrierungsprodukten von X-Rite in Echtfarben erstellen und wiedergeben, sondern ihre Fotografien nun auch mit den leistungsstarken Nik Collection-Plugins von DxO kreativ bearbeiten.


Um dieses Angebot nutzen zu können, müssen Fotobegeisterte eines der folgenden Aktionsprodukte kaufen:
- ColorChecker Passport Photo 2
- ColorMunki Display
- ColorMunki Photographer-Kit
- i1Display Pro
- i1Studio
- i1Photographer-Kit

Der brandneue X-Rite ColorChecker Passport Photo 2 ist das perfekte Werkzeug, um Kameras zu profilieren und ist ein Must-have für jeden ernstzunehmenden Fotografen, um konsistente Farben zu erzielen. Das ColorMunki Photographer Kit kombiniert das beliebte ColorMunki Display mit dem ColorChecker Passport Photo 2 und ermöglicht so eine einfache Lösung für Profis, ihre Kameras, Displays und Projektoren zu profilieren. Das i1Display Pro bietet eine professionelle Kalibrierung für mehrere Monitore und Projektoren, während das i1Photographer Kit das i1Display Pro und den ColorChecker Passport Photo 2 in einem praktischen Paket bündelt, und so ein Höchstmaß an Farbgenauigkeit für Monitore und bei der Kamera-Profilierung bietet. Für Kreative, die eine durchgängige Farbmanagementlösung benötigen, bietet das i1Studio präzise Farben von der Aufnahme, über die Bearbeitung, bis hin zum Druck.

 

i1 Photographer Kit mit Nik Collection von DXO.



Die Nik Collection 2018 von DxO ist eine Serie 7 renommierter Kreativ-Plugins für Adobe Photoshop, Adobe Photoshop Elements und Adobe Lightroom, welche diverse Filter, Renderingmöglichkeiten und Bildbearbeitungsprogramme zur Verfügung stellen, um aufmerksamkeitsstarke Bilder zu erstellen.

Die Nik Collection enthält:

COLOR EFEX PRO
Ein umfassendes Set an Filtern für Farbkorrekturen, Retuschen und kreative Effekte.

SILVER EFEX PRO
Die weltweit führende Schwarz-Weiß-Software mit, von der Dunkelkammer inspirierten, Bedienelementen.

VIVEZA
Die leistungsstärkste Software zur selektiven Steuerung von Farbe, Tonalität und Licht in Fotos.

ANALOG EFEX PRO
Erkunden Sie die Bildstile und die Handhabung klassischer Kameras, Filme und Objektive.

HDR EFEX PRO
Von natürlich bis künstlerisch, entdecken Sie das volle Potenzial der HDR-Fotografie.

SHARPENER PRO
Bringen Sie verborgene Details zum Vorschein, mit der von Profis bevorzugten Software für die Bildschärfung.

DFINE
Verbessern Sie die Bilder durch eine auf Ihre Kamera zugeschnittene Rauschunterdrückung.


Die Aktion läuft bis zum 31. Juli 2019, wobei Kunden ihren Antrag auf eine kostenlose DxO-Lizenz bis zum 31. August 2019 stellen müssen, um die Software bis zum 31. Dezember 2019 herunterladen zu können.

Achtung: das Angebot gilt nur für Kunden in Europa!

 

15.05.2019
Die jüngste Innovation des Blitzgeräte-Herstellers Profoto ist der A1X in einer maßgeschneiderten Sony-Version.Der Profoto A1X is eine verbesserte Version des A1. Er soll - laut Hersteller - von all dem, was seinen Vorgänger so erfolgreich gemacht hat, ein bisschen mehr mitbringen.
...Klick zum Weiterlesen
Profoto A1X: Wenn es etwas mehr sein muss!
Die jüngste Innovation des Blitzgeräte-Herstellers Profoto ist der A1X in einer maßgeschneiderten Sony-Version.Der Profoto A1X is eine verbesserte Version des A1. Er soll - laut Hersteller - von all dem, was seinen Vorgänger so erfolgreich gemacht hat, ein bisschen mehr mitbringen.

 

Profoto AX1 AirTTL

 

Der Akku des A1X ist noch leistungsfähiger als der des Vorgängermodells. Die Blitzfolgezeit ist schneller, und das Gerät ist auch mit Sony-Kameras kompatibel. Insgesamt hat der A1X über 30 Verbesserungen erhalten.

Der Akku des neuen Profoto A1X bietet ausreichend Power für 450 Blitze bei voller Leistung. Hinzu kommt eine extrem kurze Blitzfolgezeit von einer Sekunde. Durch den neuartigen, runden Blitzkopfes mit seinem sanften, gleichmäßigen Lichtabfall wirkt das Licht immer natürlich und ansprechend. Der A1X verfügt über eine Magnethalterung für das einfache Anbringen von Lichtformern. Es sind sechs Lichtformer erhältlich, die sich entweder einzeln oder in Kombination miteinander nutzen lassen.

 

 

Studiolicht "on Location" der Profoto A1X macht es möglich.



Zudem ist ein flimmerfreies Einstelllicht ist im Blitzkopf integriert, sodass sich die Lichtwirkung präzise kontrollieren lässt. Das ist ganz besonders dann nützlich, wenn das Gerät als Off-Camera-Blitz genutzt oder wenn bei schwachem Umgebungslicht fotografiert wird.

Der Profoto A1X verfügt über eine Air Remote mit 20 Kanälen, HSS und AirTTL. Im TTL-Modus berechnet der Sensor die richtige Belichtung automatisch. Wird in den Manual-Modus umgeschaltet, lässt sich eine Feinabstimmung dieser Belichtung vornehmen, sodass sie exakt den eigenen Vorstellungen entspricht.

 

 

Komfortable Bedienung durch das klare, übersichtliche
Display des A1X von Profoto.

 

Kennzeichnend für den A1X ist seine einfache Handhabung. Das große, hochaufgelöste Display ist mit seinen großen, sehr gut lesbaren Zahlen sehr übersichtlich gestaltet. Ob nun mit einer Sony, Canon oder Nikon Kamera fotografiert wird – mit dem Profoto A1X stehen in der Lichtgestaltung alle Möglichkeiten offen. Mit seinem natürlichen und ansprechenden Licht, dem übersichtlichen und intuitiven Display und der beeindruckenden Akkulauf- und Blitzfolgezeit, bietet er so ziemlich Alles, worauf es in der Blitzfotografie ankommt.

 


Hauptmerkmale des A1X

• Maßgeschneiderte Versionen für Sony, Canon und Nikon
• Air Remote mit 20 Kanälen
• Runder Blitzkopf mit einem gleichmäßigen, weichen und natürlichen Lichtabfall
• AirTTL und HSS für wunderschöne, professionelle Bilder im Handumdrehen
• Intelligente Magnethalterung für A1X-Lichtformer
• Sechs Lichtformer speziell für den A1X verfügbar
• Integriertes flimmerfreies Einstelllicht
• Air Remote TTL ist integriert
• Austauschbarer Li-Ion-Akku
• Kurze Blitzfolgezeit von 1 Sekunde
• Umschaltung zwischen TTL/MAN
• Integrierter Motorzoom mit Handsteuerung
• Autofokus (AF)-Assistent
• Großes, hochauflösendes Display


Der Lieferumfang des A1 AirTTL umfasst für alle Markenversionen
1 x A1X AirTTL
1 x Li-Ion-Akku
1 x Dome Diffuser
1 x Bounce Card
1 x Blitzstativ
1 x A1X Bag
1 x Akkuladegerät

 

Technische Daten Profoto A1X

AirTTL: Ja
Betriebsarten: TTL/Manual
Frequenzband: 2,4 GHz
Anzahl der Frequenzkanäle: 20
Reichweite: Bis zu 300 m (300 Fuß) (bei freier Sicht in offenem Raum)
Normale Akkulaufzeit: 450 Blitze bei voller Leistung
Maße
Höhe: 10,8 cm
Volle Länge: 16,5 cm
Breite: 7,5 cm
Gewicht: 560 g mit Akku
Empfohlene Apps
Profoto-App für iPhone

 

 

 

15.05.2019
Das Huawei P smart Z verfügt über einen besonders starken Akku und bietet mehr Display durch eine ausfahrbare Frontkamera. Das neue Highlight der P smart-Serie ist ein Einsteigerprodukt, das durch außergewöhnliche Attribute überrascht.
...Klick zum Weiterlesen
Huawei P smart Z Smartphone mit Pop-up Kamera
Das Huawei P smart Z verfügt über einen besonders starken Akku und bietet mehr Display durch eine ausfahrbare Frontkamera. Das neue Highlight der P smart-Serie ist ein Einsteigerprodukt, das durch außergewöhnliche Attribute überrascht.

 

Das Huawei P smart Z gibt es in den Farben Midnight Black,
Starlight Blue und Emerald Green.

 


Die im Gehäuserahmen verbaute und ausfahrbare Frontkamera bietet freie Sicht auf das 6,59-Zoll (16,74 cm) Ultra FullView Display des Huawei P smart Z. Durch die Verlagerung von Frontkamera, Lautsprecher und Umgebungslichtsensor erreicht es ein schlankes Anzeigeverhältnis von 19,5:9 sowie eine Screen-to-Body-Ratio von 91 Prozent.

 

Mit seiner Auflösung von 2340 x 1080 Bildpunkten bietet es neue visuelle Erlebnisse bei Videostreaming und beim Spielen. Das Display verfügt zudem über neuartige Funktionen. So bleibt die Bildschirmanzeige durch die Sunlight-Display-Technologie auch bei hellem Sonnenlicht klar und kontrastreich. Der vom TÜV Rheinland zertifizierte Augenkomfort-Modus reduziert blaue Lichtstrahlung, um Augenmüdigkeit zu vermeiden.


Selfies mit innovativer Pop-up-Kamera

 

Die ausfahrbare Frontkamera des Huawei P smart Z ist extrem funktionell und einfach zu bedienen. Bei normalem Gebrauch im Smartphone-Gehäuse versteckt, fährt die Pop-up Kamera beim Umschalten in den Selfie-Modus in kürzester Zeit automatisch heraus. Um eine Beschädigung zu verhindern, erkennt das Huawei P smart Z anhand von Sensoren einen Sturz und fährt die Kamera noch während des Fallens wieder ein.

 

 

 

Eine Besonderheit des Huawei P smart Z ist sein Pop-up-Kamera.

 

Um sicherzustellen, dass die Selfie-Kamera auch nach intensiver Nutzung einwandfrei funktioniert, wurden intensive Tests durchgeführt. Die Kamera lässt sich 100.000-mal ein- und ausfahren und hält einem Kraftwiderstand von 12 kg stand.


Optimierte Bilder durch Künstliche Intelligenz

 

Die Pop-up Kamera ist nicht nur schön anzusehen, mit 16 MP und KI-Unterstützung schießt sie auch Selfies in hoher Qualität. Die Echtzeit-Bildoptimierung erkennt acht verschiedene Szenen wie blauen Himmel, Schnee oder Pflanzen. Zudem ermöglicht der verbesserte Algorithmus einen optimierten Bokeh-Effekt und bietet mit der 3D-Lichtanpassung die Vorteile und Raffinesse einer Studiobeleuchtung.

 

 

Das Huwaei P smart Z in Midnight Black.

 

Auch die 16 MP + 2 MP Dual-Hauptkamera wartet mit hervorragender Bildqualität und vielfältigen intelligenten Modi auf. Die f/1,8-Blende fokussiert schnell und nimmt besonders viel Licht auf. Der selbstlernende Algorithmus erkennt mehr als 500 Szenen und sorgt im Nachtmodus selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen für scharfe und detailreiche Bilder. Die 2 MP Kamera sorgt für eine naturgetreue Tiefenschärfe.


Leistungsstark, effizient und zuverlässig

 

Das Huawei P Smart Z ist mit dem Kirin 710 System-on-a-Chip (SoC) für hohe Leistung und maximale Energieeffizienz ausgestattet. Im Vergleich zum Chipsatz der vorherigen Generation bietet das Smartphone 30 Prozent mehr Leistung bei 30 Prozent weniger Energieverbrauch.*

 

Das Huwaei P smart Z in Emerald Green.

 

Mit seinem 4.000 mAh Akku ist das Smartphone ein echter Dauerläufer. Darüber hinaus ist das Huawei P smart Z mit Android 9 sowie EMUI 9 ausgestattet und bietet ein neues Filesystem, das mehr Speicherplatz bietet und die Datenverarbeitung vereinfacht.

Das Huwaei P smart Z in Starlight Blue .

 

 

Die wichtigsten Kennzeichen auf einen Blick:


• Leistungsstarker Kirin 710 SoC – hohe Leistung, geringer Stromverbrauch
• Speicher: 4 GB RAM und 64 GB ROM, erweiterbar um bis zu 512 GB durch micro-SD™-Speicherkarte
• 6,59" Huawei Ultra FullView Display, 2340 x 1080 px, 391 ppi
• Akku: 4.000 mAh Lithium-Polymer mit bis zu 773 Std. Standby und 28 Std. Sprechzeit
• 4D Gaming-Erfahrung mit Smart Shock: passende Vibrationen, die das Spielerlebnis intensivieren
• USB Typ-C und 3,5 mm Klinkenstecker
• EMUI 9 & Android 9

*Im Vergleich zum Kirin 659 SoC

 

Das Huawei P smart Z ist ab sofort in den Farben Midnight Black, Starlight Blue und Emerald Green erhältlich.

 

Preis: ca. 270 Euro

 

15.05.2019
Der CPP-3 ist ein modernes, halbautomatisches Gerät für die Filmentwicklung, in dem eine Vielzahl von Prozessen vorprogrammiert ist. Sowohl E-6 als 6-Bad oder 3-Bad für die Diafilmentwicklung oder C-41 für Colornegative als auch Schwarz-Weiß-Prozesse für verschiedene Entwicklungszeiten sind hinterlegt. Ein praktischer Timer gibt dafür automatisch die Signale für den Chemiewechsel oder die Wässerung. Nun lässt der Laborspezialist mit dem CCP Classic alte Technik zur Überwindung von sprackbarrieren wieder aufleben.
...Klick zum Weiterlesen
Jobo baut CPP Classic Variante für den chinesischen Markt
Der CPP-3 ist ein modernes, halbautomatisches Gerät für die Filmentwicklung, in dem eine Vielzahl von Prozessen vorprogrammiert ist. Sowohl E-6 als 6-Bad oder 3-Bad für die Diafilmentwicklung oder C-41 für Colornegative als auch Schwarz-Weiß-Prozesse für verschiedene Entwicklungszeiten sind hinterlegt. Ein praktischer Timer gibt dafür automatisch die Signale für den Chemiewechsel oder die Wässerung. Nun lässt der Laborspezialist mit dem CCP Classic alte Technik zur Überwindung von sprackbarrieren wieder aufleben.

Prof. Feng Jian Guo, der in Beijing an der berühmten Tsingua Universität Fotografie unterrichtet und ausschließlich im 8x10“ Format arbeitet, vertraut seine Filme nur der Jobo Expert Drum an. Sein Prozessor ist ein alter Jobo CPP-2. Warum er nicht auf ein neues absolut zuverlässiges Gerät wie den CPP-3 mit modernem Bedienpanel umsteigt, liegt daran, dass er nur chinesisch und japanisch spricht und weder lässt sich schnell beantworten. Prof. Feng spricht chinesisch und japanisch, aber weder englisch noch deutsch versteht.

 

 

CPP Classic Filmprozessor von Jobo

 

Aller Globalisierung zum Trotz ist ein Konvergieren der 83.000 chinesischen Schriftzeichen mit den 26 lateinischen Buchstaben der westlichen Welt bislang nicht in Sicht. Jobo musste die erstaunliche Erkenntnis gewinnen, dass so gut wie kein Analogfotograf ins Labor geht, um eine andere Sprache zu lernen, sondern um sein latentes Bild in ein entwickeltes Negativ zu verwandeln. Jobo war immer bewusst, dass die Filmentwicklung möglichst ohne Schlieren und mit perfekt gesteuertem Kontrast bewerkstelligt werden soll. Auch im Land der Mitte wird seit Jahrzehnten von fast allen Filmfotografen auf die Rotationsentwicklung der Jobo-Prozessoren zurückgegriffen. Mit Vorliebe jedoch auf Entwicklungsgeräten ohne Sprachbarriere.

Das CPP Classic Einstellpanel.

 

Wei-Chieh Lin, der Distributor von Jobo in China hat sich mit seinem wichtigsten Kunden zusammengetan und eine genügend große Order platziert, um statt des modernen CPP-3 einen CPP Classic entwickelt und geliefert zu bekommen. Der CPP Classic hat nur vier Knöpfe: Hauptschalter, Pumpe ein/aus, Temperaturregelung und Rotationsgeschwindigkeit. Sprachkenntnisse braucht man zur Bedienung des CPP Classic daher nicht. Der CPP Classic wird exklusiv von Wei-Chieh Lin vertrieben und ist ansonsten ausschließlich über den Online-Shop von Jobo erhältlich.

 

Preis CPP Classic mit Lift: ca. 3.390 Euro

 

15.05.2019
MakeUp 6.5 von Akvis ist ein leistungsfähiges Bildbearbeitungswerkzeug zur Retusche und Optimierung von Porträtaufnahmen per Mausklick. Die jüngste Version 6.5 bietet die neue Funktion Farben beibehalten im der Maske-Sektion, unterstützt mehr RAW-Dateien, bringt einige Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen.
...Klick zum Weiterlesen
Akvis MakeUp 6.5: Professionelle Porträtretusche
MakeUp 6.5 von Akvis ist ein leistungsfähiges Bildbearbeitungswerkzeug zur Retusche und Optimierung von Porträtaufnahmen per Mausklick. Die jüngste Version 6.5 bietet die neue Funktion Farben beibehalten im der Maske-Sektion, unterstützt mehr RAW-Dateien, bringt einige Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen.

Einfache, professionell: Akvis MakeUp 6.5
Porträtretusche-Software.

 

Akvis MakeUp 6.5 ermöglicht es, digitale Porträtaufnahmen einfach zu retuschieren. Die Software entfernt automatisch Falten, Hautunreinheiten und andere Defekte und verleiht der Haut ein makelloses, aber dennoch natürliches Aussehen.

Das Programm mildert die Schatten und lässt das Gesicht jünger erscheinen. Akvis MakeUp funktioniert in den Modi "Express", was sich besonders für Einsteiger eignet und Erweitert für komplexere, professionelle Bildmanipulationen. Ein weiterer bemerkenswerter Vorteil ist die Stapelverarbeitungsfunktion, die es erlaubt, in einem Durchgang die gleichen Modifikationen an mehreren Bilddateien vorzunehmen.

 

 

Die Version 6.5 bietet das neue Kontrollkästchen Farben beibehalten, mit dem man die manuell für die Farbtonmaske ausgewählten Farben sperren kann. So muss man die Farben nicht jedes Mal erneut zuweisen, wenn man ein anderes Preset auswählt. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, werden die Effektparameter auf die manuell erstellte Hauttonmaske angewendet. Darüber hinaus wird der Manuell-Modus jetzt automatisch aktiviert, wenn man die Maskenfarben manuell auswählt.

Die aktuelle Version bringt außerdem die Unterstützung für neue RAW-Dateien, verbesserte Programmstabilität und einige Fehlerkorrekturen.

 

 

Akvis MakeUp 6.5 gibt es auch als kostenlose, 10-tägige Testversion. Die Software läuft unter Windows 7, 8, 8.1, 10 (32-bit, 64-bit) sowie unter Mac OS X 10.11 und macOS 10.12-10.14 (64-bit) und wird sowohl als eigenständige Anwendung (Standalone-Programm) sowie als Plugin für AliveColors, Photoshop, Corel Photo-Paint und andere Bildbearbeitungsprogramme angeboten.

Der Preis für Akvis MakeUp startet bei 35 Euro. Die Aktualisierung ist kostenlos für diejenigen Benutzer, die MakeUp innerhalb der letzten 12 Monate erworben haben. Die Benutzer, deren Lizenz für das kostenlose Update nicht gültig ist, können auf MakeUp 6.5 für nur 14,00 Euro aktualisieren. Die Funktionalität des Programms hängt vom Lizenztyp ab.

Weitere Informationen erhalten sie hier...

 

 

15.05.2019
Mehr fürs Geld verspricht der Kamerahersteller Nikon. Das Unternehmen startet mit einer attraktiven Sofort-Rabatt-Aktion in den Sommer. Käufer ausgewählter Aktionsprodukte erhalten bis zu 400Euro Sofort-Rabatt. Keine Registrierung. Kein Einreichen von Kaufbelegen.
...Klick zum Weiterlesen
Nikon: Satte Rabatte
Mehr fürs Geld verspricht der Kamerahersteller Nikon. Das Unternehmen startet mit einer attraktiven Sofort-Rabatt-Aktion in den Sommer. Käufer ausgewählter Aktionsprodukte erhalten bis zu 400Euro Sofort-Rabatt. Keine Registrierung. Kein Einreichen von Kaufbelegen.

Die attraktiven Sommer-Rabatte von Nikon werden direkt beim Kauf angerechnet. Der Aktionszeitraum gilt vom 15.05. – 18.08.2019 und bezieht sich auf den Kauf von maximal zwei Aktions-Kameras und drei Aktions-Objektiven je Kunde.

Die Aktion umfasst die neue Z-Serie, die hochwertigen Spiegelreflexkameras Nikon D850, D750, D7500, D5600 und D3500 sowie insgesamt 16 NIKKOR-Objektive für das FX- und DX-Format, darunter auch Z-NIKKORE.

Nur die bei teilnehmenden Händlern erworbenen Produkte, vertrieben von der Nikon GmbH in Düsseldorf, sind aktionsberechtigt. Eine nachträgliche Auszahlung des Rabattes ist nicht möglich.

 


Breite unterstützende Mediakampagne

Durch umfangreiche Kommunikationsmaßnahmen in Print- und Online-Medien, auf Nikons Social-Media-Kanälen, dem Newsletter, der Homepage sowie am POS wird auf die Sofort-Rabatt-Aktion aufmerksam gemacht.

 

5 Jahre Objektiv-Garantie


Als zusätzliches Qualitätsversprechen bietet Nikon den Käufern von NIKKOR-Objektiven in Deutschland nach wie vor die Möglichkeit, die einjährige Garantie um weitere 4 Jahre zu verlängern. Zur Aktivierung der Zusatz-Garantie ist eine Registrierung durch den Käufer innerhalb von 90 Tagen ab dem Kaufdatum unter www.mynikon.de/garantie erforderlich.

 

 


Weitere Informationen und ausführliche Aktionsbedingungen finden Sie hier...

 





 

15.05.2019
Mit der Lumix GX880 stellt Panasonic eine kompakte Systemkamera vor, die unter anderem 4K und Beauty-Funktionen bietet. Mit ihr präsentiert Panasonic die aktualisierte Version seiner kompakten DSLM-Systemkameras im Micro FourThirds System. Praxisgerechte Funktionen wie der hochklappbare Monitor für die Bildkontrolle bei Selfies erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten der GX880.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic Lumix GX880: Stilvolle, kompakte Systemkamera
Mit der Lumix GX880 stellt Panasonic eine kompakte Systemkamera vor, die unter anderem 4K und Beauty-Funktionen bietet. Mit ihr präsentiert Panasonic die aktualisierte Version seiner kompakten DSLM-Systemkameras im Micro FourThirds System. Praxisgerechte Funktionen wie der hochklappbare Monitor für die Bildkontrolle bei Selfies erweitern die Gestaltungsmöglichkeiten der GX880.

LUMIX_GX880_Produktbild_Front

Panasonic Lumix GX880

 

Der Digital-Live-MOS-Sensor mit 16 Megapixeln und ohne Tiefpass-Filter zusammen mit dem aktuellen Venus Engine Bildprozessor garantiert hochauflösende, gestochen scharfe, detailreiche Bilder mit hohem Kontrast und beeindruckender Farbwiedergabe. Die maximale Empfindlichkeit beträgt ISO 25600. Das Kontrast-AF-System mit DFD (Depth from Defocus) Technologie arbeitet dank seinem digitalen Datenaustausch zwischen Kamera und Objektiv mit max. 240 B/s*1 äußerst schnell und präzise. Die AF-Reaktionszeit beträgt nur ca. 0,07 Sek*2.

Der 7,5 cm LCD Monitor mit 1,04 Mio. Bildpunkten und Touch-Bedienung lässt sich um 180 Grad kochklappen, wobei die GX880 automatisch in den Selbstauslöser-Modus wechselt. Dieser Selbstauslöser-Modus bietet diverse neue Funktionen, darunter ein 4K Selfie-Modus. Damit macht die GX880 4K Selfies ohne Einschränkung des Bildwinkels. So werden auch Hintergrund oder Landschaft mit aufgenommen. Im Selbstauslöser-Nachtmodus werden sowohl Personen im Vorder- wie Hintergrund ausgewogen belichtet.

 

LUMIX_GX880_Lifestylebild_1

 

Die Beauty-Funktionen ermöglichen attraktive Portraits nach individuellem Geschmack mit den Effekten Soft-Skin, Defokussierung und Verschlanken (Slimming). Diese Filter können nicht nur im Selbstauslöser-Modus, sondern auch bei normalen Portraitaufnahmen eingesetzt werden. Nach der Aufnahme bietet die Kamera mit der Beauty-Retouch-Funktion*4 die Möglichkeit der Ästhetik/Make-up-Retusche. Mit dem Hintergrund-Kontrollmodus kann darüber hinaus je nach Situation der Hintergrund scharf oder unscharf gestaltet werden. Im Selbstauslöser-Modus sind auch Panoramabilder möglich.

Die LUMIX GX880 zeichnet hochauflösende 4K Videos mit 3.840 x 2.160 Pixel Auflösung bei 30p / 25p oder 24p im MP4-Format*3 auf. Die LUMIX 4K Technologie erschließt mit ihrem 4K Fotomodus neue Möglichkeiten wie Post Focus und Focus Stacking. Funktionen wie Creative Control, Creative Panorama und diverse Fotostile inklusive des L.Monochrome Modus bringen zusätzliche gestalterische Freiheiten. Die LUMIX GX880 kann Fotos im RAW- und JPG-Format synchron aufnehmen, wobei sich die RAW-Aufnahmen direkt in der Kamera entwickeln lassen.

Die intelligente Automatik und der Motiv-Assistent unterstützen Systemkamera-Einsteiger bei der Bedienung der LUMIX GX880. So sind die oft genutzten Modi im direkten Zugriff schnell am Einstellrad vorwählbar.

 

LUMIX_GX880_Lifestylebild_3

 

 

Die LUMIX GX880 zeichnet sich aus durch ihr schlankes, elegantes Profil und ihr traditionelles Kamera-Design. Sie ist in Silber-Schwarz erhältlich. Die integrierte WiFi® Konnektivität gestattet das schnelle Teilen von Bildern in sozialen Netzwerken und die einfache Fernbedienung der Kamera.

 

Verfügbarkeit und Preis
Die LUMIX GX880 kommt ab Juni 2019 in Silber-Schwarz in den Handel.

Preis ca. 450 Euro inklusive 12-32mm Zoom.

Detaillierte Informationen und technische Daten: www.panasonic.de

14.05.2019
Mit dem BasicPod erweitert Novoflex sein Stativsystem um ein weiteres, praktisches Modul für mobile. Es erleichtert Wanderern, Bergsteigern, Tourengängern und generell allen Fotografen die Ausrüstung für unterwegs. Das Novoflex BasicPod ist ein flexibler Begleiter für alle, für die ein Stativ auch unterwegs unverzichtbar ist.
...Klick zum Weiterlesen
Novoflex bringt mit dem BasicPod Erleichterung für mobile Fotografen
Mit dem BasicPod erweitert Novoflex sein Stativsystem um ein weiteres, praktisches Modul für mobile. Es erleichtert Wanderern, Bergsteigern, Tourengängern und generell allen Fotografen die Ausrüstung für unterwegs. Das Novoflex BasicPod ist ein flexibler Begleiter für alle, für die ein Stativ auch unterwegs unverzichtbar ist.

 

 

 

Wiegt selbst nur 52 Gramm, ist aber mit bis zu 15 Kilogramm belastbar:
die neue Stativschulter BasicPod von Novoflex.

 

Die Novoflex Lösung für ein Stativ, das auch unterwegs keine Belastung mehr bedeutet, ist so einfach wie genial: zwei Carbon Wanderstöcke, ein kleiner Kugelkopf, ein Carbon-Stativbein das neue Novoflex BasicPod. Leichter geht es nicht.

 

Die kleine, leichte und äußerst kompakte Stativschulter BasicPod fügt sich voll in die innovative modulare Stativserie TrioPod ein. Mit ihrem Gewicht von nur 52 Gramm ist sie nochmals um 260 Gramm leichter als die Standard-Stativbasis. Dabei ist sie äußerst stabil und mit bis zu 15 kg belastbar. Darüber hinaus bietet sie zwei wählbare feststehende Beinabspreizwinkel mit jeweils 25° und 80°.

Klein aber hochstabil: das BasicPod von Novoflex.

 

BasicPod wird mit drei 15 cm langen Mini-Makrobeinen ausgeliefert und ist so sofort als Mini- bzw. Tischstativ einsatzbereit. Die BasicPod Stativschulter ist zu allen Carbon- oder Aluminium-Stativbeine der TrioPod Serie kompatibel. Besonders praktisch für den Outdoor-Einsatz am BasicPod sind natürlich die QuadroLeg Falt-Wanderstöcke.

 

Das BasicPod ist auch im Set mit zwei Carbon Faltwanderstöcken
und einem Stativbein aus Aluminium oder Carbon erhältlich.

 

Wie alle Novoflex Stativmodule, lässt sich auch die kompaktere BasicPod Stativschulter nach dem Baukastenprinzip den individuellen Bedürfnissen und Aufgaben anpassen. BasicPod ist bereits die vierte Stativbasis in der wohl flexibelsten Dreibeinstativ-Serie der Welt. Es ist die ideale Wahl für alle Fotografen, die das Gewicht ihrer Ausrüstung auf ein absolutes Minimum reduzieren wollen oder müssen. Die neue leichte Stativschulter ist ab sofort lieferbar.

Preis: ca. 80 Euro

Des Weiteren bietet Novoflex zwei Wander-Stativsets für Trekkingtouren mit jeweils zwei Carbon Wanderstöcken und einem Carbonbein an.

Preis: ca. 360 bzw. 400 Euro

14.05.2019
Auf der in München stattfindenden Fespa zeigt Canon modernste Großformatdrucklösungen und nahtlose End-to-End-Workflows. Darunter sind live Lösungen zu erleben wie Druckdienstleister, wie Schilder- und Werbetechnikproduzenten ihr Druckangebot erweitern und Prozesse dank Automatisierung effizienter gestalten können.
...Klick zum Weiterlesen
Fespa 2019: Canon zeigt Innovationen für den Großformatdruck
Auf der in München stattfindenden Fespa zeigt Canon modernste Großformatdrucklösungen und nahtlose End-to-End-Workflows. Darunter sind live Lösungen zu erleben wie Druckdienstleister, wie Schilder- und Werbetechnikproduzenten ihr Druckangebot erweitern und Prozesse dank Automatisierung effizienter gestalten können.

Die vom 14. bis 17. Mai 2019 auf in der Messe München stattfindende Fespa, repräsentiert eine weltweite Vereinigung von 37 nationalen Fachverbänden für die Sieb-, Digital- und Textildruckbranche. Ein Highlight ist der neue Océ Colorado 1650 64 Zoll Rollendrucker mit Canon UVgel 460 Tinte, Matt- und Hochglanzdrucke unabhängig vom Druckmaterial ermöglicht.

Der neue Océ Colorado 1650 64 Zoll Rollendrucker mit Canon UVgel 460 Tinte e
rmöglicht Matt- und Hochglanzdrucke – unabhängig vom Druckmaterial.

 

Das volle Potenzial seiner Großformat- und Digitaldrucklösungen zeigt Canon in Livedemonstrationen direkt am Stand. Mit dabei sind sowohl Neuheiten als auch bewährte Topseller:

• Der neue Océ Colorado 1650 64 Zoll Rollendrucker setzt auf eine neue Canon UVgel 460 Tinte und Océ FLXfinish Technologie
• Océ Colorado 1640 mit automatisiertem Inline-Druck und Schnittworkflow
• Die Océ Arizona 1300 UV-Flachbettdrucker-Serie
• Océ Arizona 6170 mit Vakuumsystem für die präzise Verarbeitung starrer Druckmaterialien
• Der imagePROGRAF PRO-2000 24 Zoll Großformatdrucker für die Produktion wasserabweisender Medien

 

 

Mit der Océ Arizona 1300-Serie zeigt Canon die UV-Flachbett-Reihe
erstmals auf einem internationalen Event.

 

Neue Möglichkeiten erschließen

Selbstklebendes Vinyl, Tapeten und Wandtattoos, Leinwände oder Soft Signage-Materialien, Front- und Backlit-Grafiken sowie unbeschichtete Oberflächen: Der neue Rollendrucker Océ Colorado 1650 bietet Kunden mehr vielfältige Anwendungsmöglichkeiten denn je – bei höherer Produktivität und niedrigen Betriebskosten (siehe separate Pressemeldung). Mit der neuen Océ FLXfinish-Technologie können Anwender zudem fast alle Materialtypen im Matt- oder Hochglanzmodus bedrucken, ohne vor jedem Druck die Tinte wechseln zu müssen.

 

Den ersten Auftritt auf einer internationalen Messe hat die im Januar 2019 vorgestellte Océ Arizona 1380 GT aus der Océ Arizona 1300-Reihe. In Livedemonstrationen zeigt Canon, wie Anwender mit dem Flachbettdrucker sowohl flexible als auch starre Materialien bedrucken oder - mithilfe von Océ Touchstone - sogar strukturierte Oberflächen kostengünstig produzieren können. In Verbindung mit der Softwarelösung Océ Arizona Xpert lassen sich wiederkehrende Anwendungen automatisieren. Kunden profitieren so von effizienteren Workflows und schnelleren Auftragsabwicklungen.

 

Prozesse effizient beschleunigen

 

Für die UVgel Drucker (Océ Colorado 1640 und 1650) hat Canon in enger Zusammenarbeit mit dem Finishing-Partner Fotoba eine neue, automatisierte Druck- und Zuschnittlösung für Rollendrucker entwickelt. Die Verbindung der Océ Colorado-Serie mit den Schneidemaschinen der Fotoba XLD-Serie ermöglicht die vollständig automatisierte Weiterverarbeitung des Printprodukts. Mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 18 Metern pro Minute ist die Fotoba XLD-Serie optimal auf die hohe Druckgeschwindigkeit der Océ Colorado-Drucker abgestimmt. So lassen sich auch anspruchsvolle Grafikanwendungen schnell und effizient umsetzen. Die Anwendung kommt im Laufe des Jahres auf den Markt.

Anspruchsvolle Materialien machen Printprodukte zu einem außergewöhnlichen Blickfang – doch die Verarbeitung stellt Druckdienstleister vor Herausforderungen. Wie sich mit der Océ Arizona 6170 auch Wellpappe oder Sperrholz optimal verarbeiten lassen, demonstriert Canon live am Stand. Dank des integrierten Vakuumsystems können auch poröse Druckmedien präzise auf dem Flachbett ausgerichtet und fixiert werden. Nach dem Druck wird das Printprodukt dank der optionalen Workflow-Software Océ ProCut vollautomatisch zugeschnitten. Anwender profitieren von effizienteren Arbeitsabläufen und effektiverer Ressourcenausnutzung.

Ob Schilder, Banner, Poster oder selbstklebende Grafiken: Gerade Printprodukte, die harten Witterungsbedingungen trotzen müssen, kommen oft nicht ohne Laminierung aus - das ist zeit- und kostenintensiv. Hier spielt der Drucker imagePROGRAF PRO-2000 seine Stärke aus. Dank der aus einem Bindemittel mit geringer Wasserlöslichkeit bestehenden Aufnahmeschicht wird die Tinte effektiv fixiert. In Verbindung mit wasserabweisenden Materialien lassen sich mit der Water Resistant Media-Serie so einfach und effektiv kostengünstige Innen- und Außendrucke mit einer Haltbarkeit von bis zu sechs Monaten herstellen.

Print ergänzt Digital

Auch in einer zunehmend digitalen Welt bleibt Print ein wichtiger Erfolgsfaktor für jede Multichannel-Kampagne. Anhand begleitender Werbekommunikationsmaterialien zur Unterstützung des Bildbandes "Speed" zeigt Canon, wie Kunden sich durch hochwertige und emotional ansprechende Printprodukte von der Konkurrenz abheben können.

„Wir sind auf der FESPA, um die Bedürfnisse und Visionen unserer Kunden zu verwirklichen. Denn die Marktdynamik verändert sich: Druckdienstleister müssen nicht nur ihr Angebot zunehmend weiter ausdifferenzieren, sondern auch ein immer höheres Auftragsvolumen bewältigen, um konkurrenzfähig zu bleiben", weiß Jens-Peter Willms, Product Business Developer bei Canon. „Vielfältigere Anwendungsmöglichkeiten mit einem einzigen Gerät, Prozessautomatisierung und effizientere Workflows sind da ein entscheidender Beitrag zum Geschäftserfolg. Wir freuen uns daher, unseren Kunden mit unseren neuen Geräten Océ Arizona 1300 und Océ Colorado 1650 eine effektive Lösung anbieten zu können."

14.05.2019
Mit dem neuen Océ Colorado 1650-Drucker erweitert Canon sein Portfolio im Bereich der Großformat-Rollendrucker. Durch eine neue, flexible Farbtechnologie und Océ FLXfinish steht Druckdienstleistern damit eine noch größere Medien- und Anwendungsvielfalt zur Verfügung.
...Klick zum Weiterlesen
Canon erweitert die UVgel Druckerserie um den Océ Colorado 1650
Mit dem neuen Océ Colorado 1650-Drucker erweitert Canon sein Portfolio im Bereich der Großformat-Rollendrucker. Durch eine neue, flexible Farbtechnologie und Océ FLXfinish steht Druckdienstleistern damit eine noch größere Medien- und Anwendungsvielfalt zur Verfügung.

Der neue 64 Zoll Rollendrucker baut auf der hohen Produktivität, Druckqualität und Medienvielfalt des Océ Colorado 1640 Druckers auf und gewährleistet Druckdienstleistern eine hohe Produktionskapazität sowie vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Mit der neuen Canon UVgel Tinte lassen sich selbst flexible Materialien wie selbstklebende Vinyls, Tapeten/Wandtattoos, Leinwände, Soft Signage oder Front- und Backlit-Grafiken bedrucken. Die hohe Dehnbarkeit selbst ausgehärteter Tintentropfen erlaubt zudem das Falten und Biegen von Druckmedien, ohne dass eine Gefahr von Rissen besteht. Zudem ermöglicht die exakte Positionierung der Printmaterialien die optimale Ausrichtung auch für doppelseitige sowie für „Inside Out“-Drucke.

Mit der neuen Océ Colorado 1650 erweitert Canon
sein 64 Zoll-Rollendrucker Portfolio.

 

Neu ist auch die Océ FLXfinish-Technologie: Der innovative Ansatz im Bereich der LED-Härtung ermöglicht es Anwendern, durch den Wechsel zwischen Matt- und Hochglanzmodus verschiedene ästhetische Effekte zu erzielen – ohne vor jedem Druck Tinte oder Druckmedium auswechseln zu müssen. Zudem erlaubt die Technologie das Bedrucken einer Vielzahl von Materialien und Oberflächen. So können sowohl mit Soft Signage-Materialen, wie Textilien oder silikonbeschichteten Oberflächen, als auch auf porösen Oberflächen, wie unbeschichteten Papieren, qualitativ hochwertige Ergebnisse erzielt werden. Da jeder Tintentropfen unmittelbar nach dem Auftragen fixiert wird, ist einer Absorption der Tinte durch das Substrat effektiv vorgebeugt.

 

Die Océ FLXfinish Technologie ermöglicht sowohl Matt- als auch
Hochglanzdrucke unabhängig vom Druckmedium.

 

 

„Mit seinen leistungsstarken Drucklösungen spielt Canon eine wichtige Rolle für das Wachstum tausender Kunden in ganz Europa. Auch unsere neuste Innovation bietet unseren Kunden ein optimales Zusammenspiel aus exzellenten Farbergebnissen und einer noch breiteren Anwendungsvielfalt. Die Canon UVgel Technologie ermöglicht Drucke in höchster Qualität und Farbsättigung mit einem perfekten Finish – dank Océ FLXfinish jetzt auch ohne größeren Aufwand als Matt- oder Hochglanzdruck", erklärt Jens-Peter Willms, Product Business Developer bei Canon. „Die durchgängig schnelle Druckgeschwindigkeit sowie weitreichende Automatisierungsmöglichkeiten garantieren zudem noch kürzere Druckzeiten – gerade jetzt, wo Druckdienstleister immer mehr und vielfältigere Aufträge in immer kürzerer Zeit ausliefern müssen, ist das ein echter Wettbewerbsvorteil."

 

Im Rahmen der FESPA Global Print Expo 2019 in München zeigt Canon in Live-Demonstrationen, wie sich mit der Océ Colorado 1650 hochwertige Tapeten, Wandtattoos und selbstklebende Vinyls herstellen lassen.

13.05.2019
Die Brennweite des neuen Samyang AF 45mm F1.8 FE Standard - Objektivs entspricht in etwa dem Blickwinkel des menschlichen Auges. Es wurde speziell für spiegellose Kameras konzipiert und verfügt über einen schnellen und leisen Autofokus. Das Objektiv verfügt über einen Sony-E-Mount und bietet einen Vollformat-Bildkreis.
...Klick zum Weiterlesen
Walser kündigt neues 45mm AF Vollformatobjektiv von Samyang für Sony E Mount an.
Die Brennweite des neuen Samyang AF 45mm F1.8 FE Standard - Objektivs entspricht in etwa dem Blickwinkel des menschlichen Auges. Es wurde speziell für spiegellose Kameras konzipiert und verfügt über einen schnellen und leisen Autofokus. Das Objektiv verfügt über einen Sony-E-Mount und bietet einen Vollformat-Bildkreis.

 

Samyang AF 45mm F1.8 FE Standard - Objektiv.

 

Die Brennweite von 45 mm wurde des neuen Standardobjektivs von Samyang von den Optik-Entwicklern des Unternehmens, gewählt, da der Bildwinkel von 53° dem des menschlichen Auges am ehesten entspricht. Mit dem Aufkommen der SLRs wurden zunächst 50 mm zur Standardbrennweite. Samyang möchte nun wieder zurück zu den bereits davor verwendeten, etwas kürzeren 45 mm. Diese Brennweite eignet sich für Portraits wie für Landschaftsfotos gleichermaßen.

 

Das Objektiv ist mit einem größten Durchmesser von nur 61,8 mm schlanker, mit 56,1 mm kürzer und mit 162 g leichter als vergleichbare Objektive anderer Hersteller. Seine optische Konstruktion verwendet sieben Linsen  Elemente in sechs Gruppen, darunter eine besonders niedrig brechende ED-Linse (Extra Low Dispersion) und  zwei asphärische (ASP) Linsen. Alle Linsen sind mit der Samyang-eigenen Ultra Multi Coating (UMC) Vergütung versehen. Der neuartige optische Aufbau wurde speziell für die Verwendung an spiegellosen Kameras entwickelt. Er ermöglicht nicht nur die kompakte Bauform, sondern optimiert auch die Abbildeleistung, die eine hohe Schärfe bis in die Randbereiche liefert.

 

 

Ob Landsachaft, Nahaufname oder Porträt - das neue AF 45mm F1.8 FE
Standard - Objektiv von Samyang eignet sich dafür gleichermaßen.

 

Die Blendenskala reicht von f/1.8 bis f/22. Zusammen mit den 9 Lamellen der Iris ergeben sich viele Möglichkeiten für die Bildgestaltung mit selektiver Schärfe und harmonischem Bokeh. Ebenso lassen sich Sterneneffekte mit Spitzlichtern erzeugen. Diese zeigen sich als dezente 18-strahlige Sterne, die nicht nur bei Weihnachtsmotiven hervorragend aussehen. Das Bokeh selbst ist ausgewogen und ruhig.

 

Porträtaufnahme mit dem neuen AF 45mm F1.8 FE
Standard - Objektiv von Samyang.

 

Mit einer bemerkenswerten Naheinstellgrenze von nur 45 cm eignet sich das neue Samyang AF 45mm F1.8 FE ideal als „always-on-Linse“. Der schnelle, leise Autofokus wird von einem linearen STM-Motor (Schrittmotor) angetrieben. Da sich die Brennweite sowohl für Portraits als auch für Landschaftsaufnahmen eignet, empfiehlt es sich für den Einsatz  auf Reisen ebenso wie für Studioaufnahmen. Das Objektiv kann ab sofort vorbestellt werden und soll ab Anfang Juli in den Handel kommen.

 

Preis: ca. 430 Euro

13.05.2019
Wenn sich die Fotowelt zum Umweltfotofestival horizonte zingst an der Ostsee trifft, dann ist auch eine der interessanten Veranstaltungen dort der Fotomarkt vom 30.5. bis 1.6.2019, wo an der Strandstraße, am Fischmarkt und am Kurhaus verschiedenste Fotomarken ihr aktuelles Angebot präsentieren. Einen Termin den man nicht versäumen darf.
...Klick zum Weiterlesen
Fotomarkt horizonte zingst 30.5. bis 1.6.2019
Wenn sich die Fotowelt zum Umweltfotofestival horizonte zingst an der Ostsee trifft, dann ist auch eine der interessanten Veranstaltungen dort der Fotomarkt vom 30.5. bis 1.6.2019, wo an der Strandstraße, am Fischmarkt und am Kurhaus verschiedenste Fotomarken ihr aktuelles Angebot präsentieren. Einen Termin den man nicht versäumen darf.

HZ19_Impressionen_Fotomarkt_Zingst_©Anke_Großklaß_04

Impressionen Fotomarkt Zingst © Anke Großklaß

 

Die Messe in Zingst ist darauf ausgerichet, Durch- und Weitblick zu verschaffen. Es hat sich seit dem letzten Jahr viel getan in der Fototechnik. Auf dieser Produktschau gibt es auch für Einsteiger hilfreiche Infor- mationen. Der Fotomarkt ist nicht nur etwas für Hobbyfotografen, auch Professionals finden Experten mit der entsprechenden Beratungskompetenz. Kurz: Alle werden ihrem Kenntnisstand entsprechend bedient. Nimm die Technik in die Hand und probiere aus – das ist das besondere Angebot der Aussteller auf diesem Fotomarkt. 

Es geht darum, das richtige Handwerkszeug für die Fotografie zu finden. Manchmal ist es die berühmte „Liebe auf den ersten Blick“, oftmals geht probieren über studieren, um herauszufinden, was wirklich geeignet ist. Das Angebot ist weit gefächert bis hin zu sinnvollem und hilfreichem Zubehör und der Beratung für zeitgemäßen Service, wie beispielsweise das richtige Fotobuch. Einen großen Raum nehmen die Objektive ein. Der vergleichende Blick ist dabei die beste Entscheidungshilfe. Mit auf dem Programm steht für Naturliebhaber die Sportoptik. Ferngläser also und Spektive, die geeignet sind, die Betrachtung von Tieren in freier Wildbahn zum großen Erlebnis zu machen.

Partner und Unterstützer

Epson | Olympus | Leica | Sigma | Eizo | Adobe | Manfrotto | CEWE | Sunbounce | Panasonic | Canon | Rollei | Nikon | Fujifilm | Datacolor | Calumet | Hensel | Tamron | Foto Erhardt | Hama | Haida | AC Foto | Bader/Celestron | Berlebach | BIG Foto | Canon | Carl Zeiss Photo | Carl Zeiss Sport Optik | ChromaLuxe | Compangnon |  Dörr | dPunkt | Eddycam | Ewe marine | Filmolux | Foto Gregor | Foto Meyer | Gitzo | Grotura | Halbe Rahmen | Hensel | Ilford / Tecco | König Photobags | LowePro | LTA-Technologie | Nopar | Novoflex | Polar Kreuzfahrten | Probis | Ricoh | Sirui | Sony | Steiner | Swarowski | Tecklenborg | Vanguard | Yuneec

 

Angebot über eine ganze Woche:

Creative Center 2.0 - Der Weg zum perfekten Bild - Tipps und Tricks von Profis

Veranstaltungsort: Fotomarktzelt Epson Digigraphie Galerie

Termin: 25.05. – 01.06.2019 | 10:00 – 18:00 Uhr

Hier geht es um den kompletten Workflow zum perfekten Bild. Ganz nah an der Praxis mit fotografischen Aktionen demonstrieren Epson, Filmolux, ChromaLuxe und HALBE-Rahmen unter einem Dach alles, was mit dem gedruckten Bild möglich ist. Ob Druck, Sublimation, Kaschierung?oder Rahmung bis hin zum Colormanagement geben die Profis einen Einblick in ihr Knowhow. Ihre Referenzen sind unter anderem die aktuellen Ausstellungspräsentationen im Rahmen des Festivals.  

Der gesamte Workflow wird vorgestellt, so dass jeder für sich entscheiden kann, wie er mit seinen Bildern nach der Aufnahme weiter verfährt. Es gibt eine Bühne für informative Vorträge mit attraktiven Slots um 11:00 Uhr und 15:00 Uhr. Um das Angebot abzurunden, vereint das »horizonte« Creative Center 2.0 darüber hinaus die Annahmestelle für den Fotowettbewerb „Bild des Tages – powered by Olympus“ und allgemeine Festivalinformationen sowie den Festivalshop.

Hier gibt es die Festivalkataloge, Fotobücher, Festival-T-Shirts, Anstecker usw.

Teilnehmer: Epson, ChromaLuxe, Filmolux, HALBE-Rahmen

 

 

 

 

12.05.2019
Ein leichtgewichtiges Industrie-Objektiv für Luftaufnahmen mit E-Mount-Kameras hat Zeiss vorgestellt. Das für die Drohnenfotografie konzipierte Spezialobjektiv mit der Bezeichnung Ventum 28/21 soll sich durch seine außerordentliche Abbildungsleistung auszeichnen.
...Klick zum Weiterlesen
Zeiss Ventum 2.8/21 - Leichtgewicht für Luftaufnahmen mit E-Mount-Kameras
Ein leichtgewichtiges Industrie-Objektiv für Luftaufnahmen mit E-Mount-Kameras hat Zeiss vorgestellt. Das für die Drohnenfotografie konzipierte Spezialobjektiv mit der Bezeichnung Ventum 28/21 soll sich durch seine außerordentliche Abbildungsleistung auszeichnen.

 

Zeiss Ventum 2.8/21 mm.

 

Das neue Ventum 2.8/21 Industrie-Objektiv von Zeiss bietet eine sehr hohe optische Leistung in einem kompakten aber robusten Aluminiumgehäuse. Die Festbrennweite besitzt eine hohe Lichtstärke und und wurde vor allem für Luftaufnahmen mit Drohnen entwickelt. Solche Objektive verlangen eine kompakte Bauweise und sollen gleichzeitig eine besonders hohe Abbildungsleistung bieten. Durch das kompakte Design und die Fix-Focus-Einstellung haben die Zeiss Optikentwickler das Objektiv um etwa 50 Prozent leichter und kleiner bauen können als vergleichbare, normale Fotoobjektive. Diese Gewichtsersparnis erlaubt längere Flüge für höhere Effektivität.

 

kompakt,robust doch mit hoher Abbildungsleistung: das Zeiss Ventum 2.8/21 mm

Das Objektiv mit Sony E-Bajonett kann den Bildkreis der großen Sensoren mit Bilddiagonalen bis zu 43 mm und einer Pixelgröße ab 2.8 µm voll ausleuchten. Die Blende lässt sich in 1/3 Stufen von F2.8 bis F22 steuern. Rastungen und Drehmoment des Blendenrings sind so ausgelegt, dass versehentliche Veränderungen ausgeschlossen sind, die durch Vibrationen und Bewegungen der Drohne während des Fluges auftreten könnten.

 

Drohnen werden immer häufiger für Überwachungsaufgaben eingesetzt. Das Zeiss Ventum 2.8/21 liefert eine außergewöhnlich hohe Abbildungsleistung, die für den Einsatz in der Kartographie, für die Entwicklung von 3D-Modellen, Inspektionen, Beobachtungen oder Überwachungen nutzen lässt.

 

11.05.2019
Da das Geschäft von Fujifilm in Europa immer internationaler wird, sollen die Logistik vereinfacht und die Fertigungslinien zentralisiert werden. Daher beabsichtigt Fujifilm, sich für Fotofinishing und Digitaldruck auf zwei große Standorte in Europa zu konzentrieren: Steenbergen (Niederlande) und Willich (Deutschland).
...Klick zum Weiterlesen
Fujifilm schließt Standort Gera
Da das Geschäft von Fujifilm in Europa immer internationaler wird, sollen die Logistik vereinfacht und die Fertigungslinien zentralisiert werden. Daher beabsichtigt Fujifilm, sich für Fotofinishing und Digitaldruck auf zwei große Standorte in Europa zu konzentrieren: Steenbergen (Niederlande) und Willich (Deutschland).

In Folge der Umstrukturierung seines Fotofinishing und Digitaldruck-Geschäftes beabsichtigt Fujifilm seine Produktionsstätte in Steenbergen (NL) zu erweitern und den Standort Gera zu schließen. In den letzten Jahren hat sich Fujifilm Imaging Products & Solutions zu einer europäischen Organisation mit einer vielfältigen Kundenbasis und einer zunehmenden Anzahl von Produktkategorien entwickelt. Um den Bedürfnissen seiner Kunden gerecht zu werden, plant das Unternehmen die Automatisierung und Optimierung der Produktionstechnologien voranzutreiben.
Für Digitaldruck und Fotofinishing wurden in Willich und Steenbergen bereits hochmoderne Produktionsstätten realisiert.

 

Soll geschlossen werden: Standort Gera der
Fujifilm Imaging Products& SolutionsGmbH & Co. KG.


"Wir sind jetzt dabei, diese Einrichtungen für zukünftige Geschäftskonzepte auszubauen", erläutert Johannes Düster, General Manager, Fujifilm Imaging Products& SolutionsGmbH & Co. KG, die Ausbaupläne für den Standort Steenbergen. "Die Herstellung von Fotofinishing auf CLP-Papier steht in engem Zusammenhang mit der Produktionsstätte in Tilburg (Niederlande). Beide Anlagen können sich gegenseitig stärken, indem sie wegweisende Innovationen für ganz Europa realisieren. Beim Aufbau von zwei Kompetenzzentren in Steenbergen und Willich möchten wir unsere Produktivität und unser Innovationsniveau steigern und dabei auf ein starkes europäisches Portfolio aufbauen. Durch die Konzentration unserer Einrichtungen für Imaging-Produkte und -Lösungen auf nur zwei geografisch nahe gelegene Standorte möchten wir unsere Logistikleistung verbessern. Die Zunahme der logistischen Anforderungen in ganz Europa erfordert die Nutzung unserer Grö