Kontakt Links Suchen 
Aus der Rubrik News Technik vom 23.11.2017
Gesetzeslücke im Urheberrecht - Bilderklauen ganz legal?
Copytrack, die Hüter der entrechteten Urheber, brandmarken einmal mehr den Bilderklau. Diesmal decken sie eine ganz legale Methode auf, Bilder ganz legal ohne Einwilligung der Autoren zu verwenden. Lesen Sie, was Guido Koppes und Tatjana van der Krabben über den ganz legalen - aber ganz und gar nicht immer legitimen - Bilderklau herausgefunden haben,

Haben Sie sich je gefragt, wie es möglich ist, urheberrechtlich geschützte Fotos ohne Erlaubnis des Fotografen zu verwenden, ohne Lizenzgebühren zahlen zu müssen oder den Urheber zu nennen? Die Europäische Union ermöglicht Ihnen genau das, vorausgesetzt, dass Sie es per Einbettung tun. Sowohl Urheber als auch Content Provider weigern sich, diese Gesetzeslücke zu akzeptieren. Sie sind dabei jedoch keinesfalls Traditionalisten, die sich weigern, jeden Fortschritt anzuerkennen; im Gegenteil, es handelt sich in der Tat um ein großes Problem, bei dem die Gesetzgebung stark hinterherhinkt.

Einbettung
Einbettung, auch Inline Linking, Framing und, typischerweise bei unerlaubter Verwendung Hotlinking genannt, ermöglicht die Bereitstellung von Inhalten über den ursprünglichen Speicherort auf mehreren Webseiten. Durch einen Link zu der originalen Webseite eines Bildes, aber auch eines Textes oder Videos, kann dieses/dieser auf einer anderen Webseite gezeigt werden, ohne dabei Urheberrechte zu verletzen.
Der eingebettete Content fungiert dabei als eingefügtes Fenster zu der Website, auf der er gehostet wird: Es hat den Anschein, als wäre der Content Teil der neuen Website, tatsächlich jedoch wird er über die ursprüngliche Website, auf der er gehostet wird, abgerufen und geladen. Im Jahr 2014 hat der Europäische Gerichtshof entschieden, dass die Einbettung von urheberrechtlich geschützten Inhalten ohne Genehmigung des Urhebers keine Urheberrechtsverletzung darstellt.*

Einbettung ist auch ohne Zustimmung des Urhebers in der EU legal
Bei urheberrechtlich geschützten Werken hat der Schöpfer in der Regel die Kontrolle darüber, was mit seiner Arbeit gemacht werden kann und was nicht. Er entscheidet, wo das Werk veröffentlicht wird und ob für die Nutzung seines Werkes Lizenzgebühren zu entrichten sind. Das Problem besteht darin, dass das Einbetten von Content in der EU legal ist, mit oder ohne Erlaubnis des Urhebers. Dadurch ist es möglich, auf legale Weise urheberrechtlich geschützte Bilder zu verwenden, ohne die Kosten für die jeweilige Lizenz tragen zu müssen. Es stehen demnach den Content Providern, die Ihre Werke online zeigen keine rechtlichen Mittel zur Verfügung, um gegen Hotlinking vorzugehen.

Die technischen Details haben bei der Einbettung von Content großen Einfluss auf die rechtliche Betrachtungsweise. Der eingebettete Content verhält sich dabei wie ein Link zur ursprünglichen Webseite. Er muss dabei weder kopiert noch heruntergeladen werden, weshalb man auch nicht von einer illegalen Kopie des Contents sprechen kann. Außerdem wird er nicht direkt auf der neuen Webseite veröffentlicht: Im Grunde betrachtet man dabei den originalen Content über einen Link. Streng genommen erhöht das Einbetten nur die Sichtbarkeit des Originals. Der Europäische Gerichtshof kam daraufhin zu dem Schluss, dass Einbettung im Einklang mit dem Urheberrecht steht und somit erlaubt ist. Selbst ohne Genehmigung des Urhebers.

Warum Einbettung ohne Genehmigung nicht legal sein sollte
Eingebettete Bilder werden auf gleiche Art und Weise verwendet wie gekaufte Bilder. Der eingebettete Content wird dabei, wie oben erklärt, zwar nicht direkt auf der neuen Webseite veröffentlicht, ist dort aber sehr wohl sichtbar. Und das aus gutem Grund. Denn das jeweilige Bild wird natürlich nicht zufällig ausgewählt und angezeigt; vielmehr ist es funktional und passend zu dem Inhalt, in den es eingebettet ist und schafft dadurch einen Mehrwert für die neue Webseite. Das Bild wird dabei ohne Urhebernennung oder der Entrichtung von Lizenzgebühren zur Gewinnsteigerung verwendet. Aus diesem Grund sind viele Fotografen und Bildagenturen der Ansicht, dass Hotlinking die gleichen Auswirkungen nach sich zieht wie das illegale Kopieren und Veröffentlichung ihrer Bildern.

Durch die Legalisierung der Einbettung von geschütztem Content wurde eine Situation geschaffen, die dem eigentlichen Sinn des Urheberrechts deutlich widerspricht: Der Schutz der Urheberrechte wird stark eingeschränkt. Einbettung ist somit eine legale Möglichkeit, geschütztes Bildmaterial zu verwenden und weißt gleichzeitig eindeutig illegale Merkmale auf: Es ist der legale Weg, Bilder zu klauen.      

Einbettung und Bandbreiten-Diebstahl
Einbettung wirkt sich jedoch nicht nur auf das Urheberrecht aus. Wie bereits erwähnt, wird der eingebettete Content nicht vervielfältigt, sondern über die Website abgerufen und geladen, auf der er gehostet wird. Beim Abrufen und Laden von Webinhalten wird Bandbreite verbraucht - diese ist nicht kostenlos und für die meisten Webseiten auch beschränkt. Sobald die jeweilige Grenze aufgrund des eingebetteten Contents überschritten wird, muss der Betreiber der ursprünglichen Website die Kosten für die zusätzliche Bandbreitennutzung tragen bzw. seine Seite offline nehmen. Das ist ein bizarrer Nebeneffekt der europäischen Gesetzgebung: Dadurch, dass Einbettung ein legales Mittel zur Verwendung geschützten Bildmaterials ist, ist es möglich, dass Urheber für die nicht genehmigte Verwendung ihrer Werke finanziell aufkommen müssen.
Es ist wichtig, zwischen Einbettung mit oder ohne Genehmigung des Urhebers (Hotlinking) zu unterscheiden. So bietet beispielsweise Youtube ganz bewusst und explizit die Möglichkeit, Content einzubetten. Dabei ist sich Youtube natürlich im Klaren darüber, dass das Betreiben großer Videodateien über eine Website dessen Ladezeit und Brandbreitennutzung sehr stark beeinflusst. Um das Teilen von Videos (mit kostenpflichtigen Anzeigen) attraktiver zu gestalten, ist Youtube so konzipiert, dass Einbettung unterstützt wird somit und auch die damit verbundene erhöhte Bandbreitennutzung verarbeitet werden kann. Im Vergleich zu einem Online-Schwergewicht wie Youtube stößt eine durchschnittliche Webseite natürlich erheblich schneller an die Grenzen ihrer maximalen Bandbreitennutzung.

Unerlaubte Verwendung von Bildern ist keine Kleinigkeit
Die unbefugte Nutzung geschützter Bilder ist bereits außer Kontrolle geraten. Sehen Sie sich beispielsweise folgendes Beispiel an: dieses Bild ist auf 21 Millionen Webseiten zu finden, wurde allerdings nur vier Mal verkauft. Ausgewogenheit sieht anders aus.

 

Einbettung: der ganz legale bilderklau?

Einbettung: Der ganz legale Bilderklau?


Natürlich beinhaltet diese Anzahl an Google Hits auch die offiziellen Kanäle, auf denen das Bild zu Werbezwecken angezeigt wird, wie beispielsweise die Websites von Bildagenturen. Doch diese paar Dutzend Hits machen lediglich einen Bruchteil der insgesamt angezeigten Treffer für dieses Foto aus.
Dies ist kein Einzelfall. Von Fotografen bis zu Bildagenturen: es ist beinahe jedem Urheber oder Verkäufer von Bildern schon einmal passiert, dass sein Content via Hotlinking auf fremden Webseiten auftaucht. Wasserzeichen bieten dabei relativ wenig Schutz; diese werden nämlich unsichtbar, sobald das Bild stark verkleinert wird. Nun denken Sie daran, dass eine Bildagentur Millionen von Bildern anbietet – hier erreicht der Umsatzverlust enorme Ausmaße.

Hotlinking ist ein relativ verborgenes Phänomen. Es ist eine lange Zeit unter dem Radar geblieben, versteckt in einer langen Liste von Treffern bei der Suche nach Online-Nutzungen von Bildern. Denn wo fängt man an, den unautorisierten Gebrauch von Bildern zu bemessen und sich damit zu befassen, wenn man Dutzende oder in einigen Fällen sogar Millionen Treffer pro Bild findet? Konkrete Zahlen zum Vorkommen von Hotlinking und Einbettung sind derzeit leider noch nicht vorhanden, doch es ist allerhöchste Zeit, dass sich die Gesetzgeber mit diesem Problem auseinandersetzen. Die Fotoindustrie befindet sich bereits an einem Punkt, an dem sie sich eine weitere Zunahme von unbefugten und unentgeltlichen Nutzungen von Bildern nicht mehr leisten kann. Doch genau darauf steuern wir zu.

Steigende Tendenz
Vincent van den Eijnde, Direktor der staatlichen Organisation Pictoright, der die Autoren und Bildgestalter bei der Durchsetzung ihrer Rechte in den Niederlanden unterstützt, ist der Ansicht, dass Hotlinking immer noch ein latentes Problem ist: „Die Menschen sind mit den juristischen Gegebenheiten nicht vertraut. Sobald die Legalität von Hotlinking jedoch allgemein bekannt wird, wird der Schaden für die Urheber sehr schnell richtig groß.“
Diese Einschätzung scheint realistisch zu sein. Selbst ohne konkrete Zahlen ist mit ziemlicher Sicherheit davon auszugehen, dass die vielen Nutzer kostenloser Fotos (z.B. Blogger) je nach Kenntnisstand der urheberrechtlichen Gesetzgebung wohl weiterhin Bilder mit einer Creative Commons Lizenz oder illegale Downloads auswählen werden. Wenn Sie online gezielt nach lizenzfreien bzw. kostenlosen Bildern suchen, finden Sie immer noch hauptsächlich Informationen zu der jeweiligen Public Domain und zum Urheberrechtsgesetz. Sobald bei solchen Online-Suchen auch Informationen über die Einbettung von Content in den Top-Suchergebnissen zu finden sind, wird die Anwendung von Hotlinking so richtig in Gang kommen.
Die unerlaubte Einbettung von Content ist kein neues Phänomen, doch das Wissen darüber beschränkte sich bis vor kurzem auf eine relativ kleine Gruppe von Personen mit fundierten Kenntnissen in HTML. Durch die wachsende öffentliche Aufmerksamkeit im Zusammenhang mit der oben genannten Rechtsprechung verbreitet sich das Wissen über Hotlinking nun allmählich - gemeinsam mit der Kenntnis, dass dieses Vorgehen innerhalb der EU absolut legal ist. Die Tatsache, dass Hotlinking einen legalen Zugang zu einem riesigen Pool an kostenlosen Bildern bietet, für die ansonsten Lizenzgebühren zu entrichten wären, ist natürlich ein großer Anreiz, darauf zurückzugreifen. Und kompliziert ist es auch nicht: Im Web sind Schritt-für-Schritt Anleitungen zur Einbettung in HTML ganz leicht zu finden.

Folgen der unberechtigten Verwendung von Bildern
Sowohl Urheber als auch Verkäufer von geschützten Bildern mühen sich bereits damit ab, die illegalen Veröffentlichungen und Nutzungen ihrer geschützten Werke ausfindig zu machen und zu verfolgen. Nun erhöht sich durch Hotlinking die Anzahl der unberechtigten Nutzungen um ein Vielfaches, was auch die entgangenen Lizenzgebühren für die Rechteinhaber stark in die Höhe treibt.

Ein weiteres Problem ist, dass eingebettete Bilder im Internet eine stark erhöhte Präsenz haben. Bildern, die bereits überall im Web zu sehen sind, fehlt es schnell an Exklusivität und Einzigartigkeit – beides Eigenschaften, die ein Bild für potenzielle Kunden erst interessant machen. Die unerlaubte Nutzung geschützter Bilder setzt den Wert ganzer Portfolios und Kataloge einer hohen Inflation aus.
Arbeit, die in immer größerem Umfang unbezahlt bleibt, führt vermehrt zu finanziellen Schäden und zu einem Rückgang qualitativ hochwertiger Arbeiten. Es lohnt sich nicht, weiterhin in die Schaffung hochqualitativer Werke zu investieren, wenn diese, sobald man sie online teilt, der Allgemeinheit kostenlos zur Verfügung stehen. Dieser Aspekt wird oftmals übersehen bzw. banalisiert. Ein professioneller Fotograf arbeitet mit teurem Equipment, hat Reisekosten zu tragen und verbringt viel Zeit damit, Fotos zu produzieren. Einem online geteilten Foto geht demnach ein überaus umfangreicher Prozess voraus. Wenn es schließlich nicht mehr möglich ist, diesen Prozess profitabel zu gestalten, werden sich viele Fotografen dazu gezwungen sehen, ihre Geschäftstätigkeit einzustellen, womit auch Bildagenturen eine immer geringere Auswahl an Fotos anbieten werden können.
Urheber in der Zwickmühle

“Dann stell deine Arbeit doch einfach nicht online.”
Wenn Fotografen jedes Mal einen Euro bekommen würden, wenn sie diesen Satz hören … Diese Argumentation ist offensichtlich frei von jeder Logik. Jeder ernsthafte Unternehmer hat heutzutage eine Onlinepräsenz, mit der er sich und seine Arbeit vorstellt. Kunden orientieren sich immer stärker visuell. Daher ist es auch für Nicht-Fotografen wichtig, ihre Produkte mithilfe von Bildern zu promoten. Ein Bäcker beschreibt auf seiner Website sein Sortiment nicht nur mit Worten, sondern nutzt auch Bilder, um den Appetit seiner potenziellen Kunden anzuregen. Eine Bekleidungsmarke zeigt auf ihrer Website verschiedene Looks, die mit Artikeln aus ihrer Kollektion kreiert werden können. Fotografen laden laden beispielhafte Fotos hoch, um potenziellen Kunden einen Eindruck von ihrer Arbeit zu geben. So macht man heutzutage auf sein Geschäft aufmerksam.     

Eine Online-Präsenz ist für jeden Selbstständigen unerlässlich, um überhaupt in der Lage zu sein, seine Arbeit öffentlich zu zeigen. Um über Suchmaschinen schnell gefunden zu werden und damit neue Kunden zu generieren, muss man versuchen, die eigene Website in die Top-Suchergebnisse für relevante Keywords zu bringen (SEO). Um dieses Ziel zu erreichen, muss man starken Content online veröffentlichen und diesen regelmäßig ergänzen bzw. aktualisieren. Ein Fotograf kommt einfach nicht umhin, hochqualitative Arbeiten online zu teilen. Bildagenturen dienen meist als Webshops für Fotos. Sie haben Sie gar keine andere Möglichkeit, als alles online zu zeigen, was sie anzubieten haben.

Technologische Entwicklungen vs. Gesetzgebung
Urheber und Bildagenturen sind offensichtlich durch die oben beschriebene Gesetzgebung benachteiligt worden; Sie sind sich einig darin, dass damit die Debatte um die Rechtmäßigkeit von Hotlinking noch lange nicht beendet ist. In dieser Rechtsprechung lag der Schwerpunkt nämlich auf den technischen Details und es wurde ignoriert, dass Einbettung auch immer mit der Veröffentlichung an ein neues Publikum einhergeht. Die Konsequenzen von Hotlinking traten im Laufe der Zeit jedoch immer deutlicher zum Vorschein, weshalb sich auch der Schwerpunkt der Debatte auf die Frage verlagert hat, ob die Auswirkungen des Hotlinking (wie von den Urhebern empfunden) vom Urheberrecht abgedeckt werden.
Die Technologie entwickelt sich rasant, während die Gesetzgebung viel langsamer voranschreitet - doch letztlich können Gesetze auch geändert werden. Branchenverbände wie die European Visual Artists (EVA) und das Centre of the Picture Industry (CEPIC) versuchen daher, das Europäische Parlament auf die Nachteile des Hotlinking für die Branche aufmerksam zu machen. Dies ist gerade jetzt wichtig, da an neuen Richtlinien im Bereich des Urheberrechts gearbeitet wird.

Einige Abgeordnete des Parlaments, die aufgrund ihrer Erfahrung im journalistischen und kulturellen Sektor bereits über vertiefte Kenntnisse im Urheberrecht verfügen, seien bereits von den negativen Folgen des Hotlinking überzeugt, sagt Sylvie Fodor, Direktorin der CEPIC. Darüber hinaus wurden einige anregende Änderungsanträge rund um das Thema Hotlinking eingebracht. CEPIC hat sich außerdem zu dem Richtlinienentwurf der Europäischen Kommission geäußert und dargelegt, wie dieser verbessert werden könnte, um Hotlinking in einer offiziellen öffentlichen Anhörung des Rechtsausschusses (JURI) abzudecken. Fodor ist der Ansicht, dass es eine kleine Chance gibt, dass die Gesetzgebung im Rahmen der gegenwärtigen Verhandlungen zum Urheberrecht in Brüssel geändert wird.

Bilder vor Hotlinking schützen
Der einzige Weg, dem Hotlinking von Content entgegenzuwirken, ist derzeit dessen Schutz durch .htaccess. Durch .htaccess. kann das Hotlinking zu Bildern entweder blockiert oder eine Weiterleitung erstellt werden, welche ein alternatives Bild (Switcheroo) auf der der Website anzeigt, auf der der Hotlink platziert wurde. Ein Switcheroo kann beispielsweise verwendet werden, um ein Bild mit der Meldung anzuzeigen, dass Einbettung hier nicht erwünscht ist. Die eigene Website bleibt dabei intakt und zeigt auch das richtige Bild.
Wenn man allerdings Bildgestalter fragt, ist dies grundsätzlich nicht die Art von Schutz, den Sie anstreben. Ihrer Ansicht nach ist in erster Linie ein gesetzliches Verbot der unautorisierten Einbettung geschützter Bilder erforderlich, wobei Hotlinking wie illegales Kopieren und Herunterladen behandelt werden sollte. Schließlich sind die Auswirkungen von unautorisiertem Hotlinking die gleichen, die entstehen, wenn Bilder illegal kopiert bzw. heruntergeladen werden: Das Bild wird ohne die Entrichtung von Lizenzgebühren angezeigt, was unter normalen Umständen nicht gestattet worden wäre und zu einem finanziellen Verlust für den Urheber führt.
Wir bei COPYTRACK sehen im Einbetten von Bildern eine frustrierende Gesetzeslücke, die Diebstahl legal macht. Manchmal können die Gesetzgebung und die Rechtsprechung nicht mit der rasanten Entwicklung im IT-Bereich mithalten, was überaus ärgerliche Folgen haben kann. Wenn man allerdings das große Ganze betrachtet, ist das Urheberrecht immer noch relativ gut geschützt. Und wenn die Gesetze schließlich an die technologische Entwicklung angepasst und aktualisiert werden, wird auch die Gesetzeslücke des Hotlinking geschlossen werden. Bis dahin ist die Nachverfolgung Ihrer Bilder immer noch eine gute Möglichkeit um zu sehen, wo Ihre Werke im Internet verwendet werden und Ihre Rechte durchzusetzen.

*Urteile des Europäischen Gerichtshofs:
Nils Svensson and Others v Retriever Sverige AB
BestWater International GmbH v Michael Mebes, Stefan Potsch

Autoren:
Guido Koppes (www.guidokoppes.nl), Recherche & Illustrationen und Tatjana van der Krabben (www.connectedcommunication.nl), Text. Übersetzt ins Deutsche durch Sophia Höttinger.

News Kultur   News Technik
f/12.2 Projektstipendium

[22.10.2018]   Ausstellung Frankfurt/Main . f/12.2 Projektstipendium stellt im Art Foyer der DZ Bank Kunstsammlung die Werke , die im Rahmen der beiden Projektstipendien von Tatiana Lecomte und Sara-Lena Maierhofer entstanden sind, vor. Außerdem werden Arbeiten von Ketuta Alexi-Meskhishvili, Gwenneth Boelens und Eiko Grimberg aus der Shortlist in der Ausstellung gezeigt. Vom 2. November 2018 bis 9. Februar 2019. » weiter lesen

Jürgen Wasmuth / Benedict J. Fernandez – Eternity

[18.10.2018]   Fotoausstellung Salzburg . Zum 50. Todestag des Bürgerrechtlers Martin Luther King präsentiert die Leica Galerie Salzburg „Eternity“ mit Fotografien von Benedict J. Fernandez und Ju?rgen Wassmuth. Die Ausstellung läuft vom 19. Oktober bis 12. Januar 2019 » weiter lesen

WestLicht Wien: Kamera Auction am 24. November 2018

[17.10.2018]   Zahlreiche Raritäten versteigert das Auktionshaus WestLicht Photographica Auction in Wien bei der nächsten Kamera-Auktion am 24. November 2018. Einer der Höhepunkte unter den 500 Losen ist sicherlich die Leica M2 des berühmten US-Kriegsfotografen Sean Flynn, Sohn der Hollywood-Legende Errol Flynn. Sie wird zusammen mit 34 seiner Vietnam-Fotos und vier Prints von Tim Page versteigert » weiter lesen

Fortsetzung der Zusammenarbeit von Pixum und Museum Ludwig: Kulturgut Fotografie

[17.10.2018]   Im Rahmen der Eröffnung der neuen Fotoausstellung "Alexander von Humboldt, die Fotografie und sein Erbe" wurde bekannt gegeben, dass der Online-Fotoservice Pixum und das renommierte Museum Ludwig ihre erfolgreiche Zusammenarbeit um weitere zwei Jahre verlängern. » weiter lesen

Magnum Manifesto

[16.10.2018]   Fotoausstellung München . Wieder steht eine der großartigen Ausstellungen im Münchner Kunstfoyer der Versicherungskammer Kulturstiftung an. Diesmal wird in einer umfassenden Retrospektive die Geschichte der legendären Fotografenkooperative Magnum, mit der das Kunstfoyer bereits 12 große Ausstellungen realisiert hat, thematisiert. Bild Jonas Bendiksen / Magnum Photos17. Oktober 2018 bis 27. Januar 2019 » weiter lesen

Felix Schoeller Photo Award 2019: Jetzt auch für Modefotografen

[16.10.2018]   Der kommende Felix Schoeller Photo Award 2019 erhält mit dem Thema „Mode“ eine neue Kategorie. Damit ruft der Award weltweit Modefotografen auf, ihre besten Arbeiten für den Wettbewerb 2019 einzureichen. » weiter lesen

Wildnis

[16.10.2018]   Ausstellung Frankfurt . Der Faszination der Wildnis widmet die Schirn Kunsthalle Frankfurt eine umfassende Themenausstellung die über 100 Werke von rund 35 Künstlern zeigt. Die Ausstellung vereint Gemälde, Fotografien, Grafik, Video-und Soundarbeiten, Skulpturen sowie Installationen. Vom 1. November 2018 bis 3. Februar 2019 » weiter lesen

Architekturfotografin Sigrid Neubert im Alter von 91 Jahren gestorben

[16.10.2018]   Sigrid Neubert zählte zu den wichtigsten Architekturfotografen der deutschen Nachkriegsmoderne. Nur wenige Tage nach Eröffnung ihrer bisher größten retrospektiven Ausstellung ist sie am vergangenen Samstag, den 13. Oktober 2018,im Alter von 91 Jahren in ihrem Alterssitz nahe Berlin verstorben. » weiter lesen

To be continued

[12.10.2018]   Fotoausstellung Eschborn . Das Phänomen der Serialität und deren unterschiedliche Anwendung in der Fotografie nimmt die Ausstellung „To be continued“ unter die Lupe. Die Deutsche Börse Photography Foundation stellt dazu über 120 Arbeiten von 20 internationalen Künstlern aus der Art Collection Deutsche Börse vor. Bis 11. Januar 2019 » weiter lesen

Sylvie Blum + Giovanni Gastel: Power meets Poetry

[11.10.2018]   Fotoausstellung München . In einer Doppelausstellung zeigt die Galerie Immagis unter dem Titel „Power meets Poetry“ Werke der beiden Fotografen Sylvie Blum + Giovanni Gastel in Form einer Hommage an die starke Frau. Die Motive bieten eine reizvolle Gegenüberstellung der unterschiedlichen Inszenierungen der Frau zwischen den 90´er Jahren bis heute. 26. Oktober 2018 bis 12. Januar 2019 » weiter lesen

Andreas Teichmann – Durch Deutschland

[10.10.2018]   Fotoausstellung Stuttgart . Die vhs-photogalerie stellt die Bilder von Andreas Teichmann vor, der auf seiner 50 Tage dauernden Wanderung durch Deutschland viele interessante Motive eingefangen hat. 11. Oktober bis 25. November 2018 » weiter lesen

Kunsthistoriker Wolfgang Kemp erhält den DGPh Kulturpreis 2018

[09.10.2018]   Mit Wolfgang Kemp hat die Deutsche Gesellschaft für Photographie (DGPh) einen der seit Jahrzehnten profiliertesten Historiker und Theoretiker der Photographie mit dem DGPh Kulturpreis ausgezeichnet. Als Kunsthistoriker hat Kemp durch Standardwerke wie seine „Theorie der Fotografie“ und die „Foto-Essays“ Grundlagen dafür gelegt, das Medium als Forschungsgegenstand der Kunstgeschichte und Kulturwissenschaften zu etablieren und verfolgt bis heute neue Themen intellektuell anregend und stilistisch brillant. » weiter lesen

Berlin in der Revolution 1918/19

[08.10.2018]   Ausstellung Berlin . Die Ausstellung im Museum für Fotografie zeigt gleichermaßen eine fotografische Bildgeschichte der Revolution in Berlin wie ein Panorama der Unterhaltungskultur dieser Monate. Von Willy Römer sind die meisten Aufnahmen der Revolution in Originalkontaktabzügen überliefert. 9.11.2018 bis 3.3.2019 » weiter lesen

Photobastei Zürich 28.10.2018: Masterclass mit Peter Bialobrzeski

[07.10.2018]   Nur noch wenige Plätze sind für die Masterclass mit Starfotograf Peter Bialobrzeski in der Photobastei Zürich am Sonntag 28. Oktober 2018 frei. Der Workshop ist für Fotografen mit guten handwerklichen Kenntnissen gedacht. » weiter lesen

DGPh Mitglieder wählten Geschäftsführenden Vorstand

[05.10.2018]   Auf ihrer jährlichen Mitgliederversammlung, die am 29.9. traditionell in den photokina-Jahren im Umfeld der Messe und der Internationalen Photoszene in Köln stattfand, wurde der Geschäftsführende Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) neu gewählt. » weiter lesen

Marc Riboud – Meine Bilder sind Notizen

[04.10.2018]   Fotoausstellung Aachen . Einige seiner Bilder sind weltberühmt geworden, wie das des Anstreichers auf dem Eiffelturm in Paris 1953. Das Suermondt-Ludwig Museum präsentiert den großen Fotografen Marc Riboud, der vor zwei Jahren im Alter von 93 verstorben ist, mit Fotografien aus fünf Jahrzehnten. 6.Oktober 2018 bis 6. Januar 2019 » weiter lesen

Thomas Hoepker – Strange Encounters

[30.09.2018]   Fotoausstellung Greifswald . Die Galerie STP, spezialisiert auf osteuropäische Fotografie, zieht in neue Räume und zeigt zum Neubeginn in der Mühlenstraße 20 skurille und humorvolle Bilder des berühmten Reportagefotografen Thomas Hoepker. 6.10. bis 24.11.2018. » weiter lesen

Google nennt zukünftig Urheber

[30.09.2018]   Die Branchenverbände der Fotoindustrie und Fotografen, darunter der Bundesverband professioneller Bildanbieter (BVPA) und der Deutsche Journalistenverband, begrüßen, dass die Urheberrechte an Bildern zukünftig in der Google-Bildersuche angezeigt werden sollen. » weiter lesen

Elizaveta Porodina – Smoke and Mirrors

[21.09.2018]   Fotoausstellung München . Eine Auswahl aus dem vielseitigen Repertoire der Modefotografin Elizaveta Porodina sind in der Kabinettausstellung im Münchner Stadtmuseum vertreten. Kuratiert von der Sammlung Fotografie, werden Bilder und Werkgruppen zu sehen sein, die über die reine, angewandte Praxis der Modefotografie hinausgehen. 5. Oktober 2018 bis 20. Januar 2019 » weiter lesen

Seminar Timelapse Fotografie: 10.11.2018 Villingen-Schwenningen

[20.09.2018]   Zeitraffer-Filme werden immer populärer. Immer mehr Fotografen und Filmemacher sowie Multimedia-Künstler entdecken diese aufregende Facette der Fotografie für sich. Wie man eigene Zeitraffer erstellt, kann man von Profi Michael Hoyer in seinem Seminar „Timelapse-Fotografie“, welches am 10. November 2018, in dem Seminarraum in Villingen-Schwenningen stattfindet, lernen. Dort wird Michael Hoyer intensiv auf dieses Thema eingehen und keine Fragen unbeantwortet lassen. » weiter lesen

Walter Bosshard / Robert Capa – Wettlauf um China

[19.09.2018]   Fotoausstellung Winterthur . Zwei große Fotojournalisten stellt die Fotostiftung Schweiz vor: Den Schweizer Walter Bosshard, der sich ab 1931 auf China konzentrierte, und der weltberühmte Fotograf Robert Capa, der auch zu dieser Zeit in China war. In China entwickelte Robert Capa auch eine freundschaftliche Beziehung und spielerische Rivalität zu Walter Bosshard – beide hatten sie den Ehrgeiz, ihre Geschichten in der renommierten amerikanischen Zeitschrift Life veröffentlicht zu sehen. 22. September 2018 bis 10. Februar 2019. » weiter lesen

 
Huawei: Die neue Mate 20 Smartphone-Serie mit Leica Kamera und künstlicher Intelligenz.

[18.10.2018]   Funktionen, die sich auf Künstliche Intelligenz stützen, fortschrittliche Technologien, optische Exzellenz und ganz neue fotografische Möglichkeiten sind die Kennzeichen der neuen Mate 20 Smartphone Serie von Huawei. Auch diese Huawei Smartphones verwenden eine neue Leica Triple Kamera. » weiter lesen

Epson: Zwei kleine, leichte Scanner für unterwegs

[17.10.2018]   Mit den zwei neuen, mobilen DIN-A4-Scannern von Epson lassen sich Akten schnell und einfach auch unterwegs digitalisieren. Der WorkForce DS-70 und der WorkForce DS-80W wurden speziell für Anwender entwickelt, die nach einer mobilen Scanlösung suchen. » weiter lesen

Sun Sniper - brandneuer Kameragurt Easy Glider

[17.10.2018]   Der neue Kameragurt Easy Glider von Sun Sniper für moderne, spiegellose Systemkameras ist nun im Fachhandel und im Online-Shop von Sun Sniper erhältlich. Der runde Gurt gleitet besonders leicht durch das neu entwickelte dünne Schulterpolster und passt sich optimal an jede Bewegung an. » weiter lesen

Ashampoo Video Optimizer Pro zur einfachen und schnellen Verbesserung von Videos

[16.10.2018]   Mit dem Video Optimizer Pro hat Ashampoo ein neues einfach zu bedienendes Programm für die Video Optimierung unter Windows veröffentlicht. Anfänger wie Fortgeschrittene sollen damit durch ausgeklügelte Automatikfunktionen viel Zeit beim Verbessern ihrer Videos einsparen können. » weiter lesen

Adobe kündigt Creative Cloud 2019 an.

[16.10.2018]   Umfangreiche Updates für eine Vielzahl von Tools, der Release des neuen Premiere Rush CC und die Ankündigungen von Photoshop CC und Project Gemini für iPad waren die wichtigsten Innovationen für Creative Cloud, mit denen der Software-Riese auf dem Adobe MAX Kongress in Los Angeles überraschte. » weiter lesen

Hensel Certo: Zwei neue Kompakt-Studioblitzgeräte

[16.10.2018]   Mit den Certo 200 und 400 Kompaktblitzgeräten stellt Hensel zwei neue Studiolichtlösungen vor, die speziell für engagierte Amateure, semiprofessionelle Anwender und Berufseinsteiger entwickelt wurden. Die kleinen, leichten Certo Blitzgeräte ermöglichen kurze Leuchtzeiten bis zu 1/3.400s, schnelle Blitzfolgen von 0,4-1,1s und einen Regelbereich über 6 bzw. 7 Blenden in 1/10 Stufen. » weiter lesen

Eagle Creek ORV Wheeled Duffels

[16.10.2018]   Als die Mutter aller Roll-Duffels bezeichnet Eagele Creeek seine Serie an großvolumigen Roll-Rucksäcken. Nun bekommt der ORV Trunk der Firma Nachwuchs. Nun bringt daas Unternehmen zwei neue, kleinere Modelle auf den Markt: den ORV Wheeled Duffel 80 L und den ORV Wheeled Duffel International Carry-On. » weiter lesen

Olympus Jahresende-Aktion: Bei Kauf einer Olympus PEN E-PL9 gibt es ein Makro-Objektiv gratis dazu!

[15.10.2018]   Alle Käufer einer PEN E-PL9 erhalten ab sofort bis zum 15. Januar 2019 bei teilnehmenden Händlern das vielseitige M.Zuiko Digital ED 30 mm F3.5 Makro-/Porträt-Objektiv im Wert von 299 Euro gratis dazu. » weiter lesen

Samsung Galaxy A9: Weltweit erstes Smartphone mit vier Objektiven

[12.10.2018]   Noch dauert es bis November bis das neue Samsung Smartphone erhältlich ist. Aber wer auf Qualität in Sachen Fotografie bei seinem Handy Wert legt, der kann sich schon jetzt freuen – auch wenn der Spass mit fast 600 Euro nicht ganz billig ist. Ob Panorama, Low-Light-Foto, Porträts mit Bokeh-Effekt oder weiter entferne Motive – mit vier Objektiven kann das Kamerasystem des Galaxy A9 verschiedenste Situation hervorragend einfangen und ist außerdem in verschiedenen Designs ein echter Hingucker. Wer kurz entschlossen bestellt wird mit einem Adidas Gutschein belohnt » weiter lesen

Der perfekte Rahmen für ihr Bild

[12.10.2018]   Bilder wecken Emotionen und geben Räumen einen eigenen Charakter. Davon ist man bei Halbe Rahmen überzeugt. Bilder bewegen Menschen und wecken Erinnerungen. Die schönste eine Fotografie in Szene zu setzen, ist sie zu rahmen. Durch eine stimmige professionelle Rahmung kann nicht nur Bildern sondern auch Räumen einen eigenen Charakter verleihen. » weiter lesen

Ein schönerer Himmel mit dem Luminar AI Sky Enhancer von Skylum

[12.10.2018]   Für einen noch schöneren Himmel soll der AI-Sky Enhancer von Luminar sorgen. Der Filter forgt beim der Darstellung des Himmels auf Fotografien für mehr Tiefe, Klarheit und Details. Mit dem intelligenten Filter aus Skylums AI Lab lassen sich Bildkorrekturen jetzt noch einfacher und schneller vornehmen. » weiter lesen

Leica Q „Khaki“: Sonderedition mit khaki-farbiger Belehrung

[10.10.2018]   Die Leica Camera AG bietet die Kompaktkamera Leica Q mit Vollformatsensor und lichtstarker Festbrennweite jetzt auch in einer limitierten Sonderausführung an. Versehen mit einem hochwertigen Echtleder in der Farbe Khaki, hebt sich die Kamera von den klassischen Leica Q Modellen ab und setzt einen farbigen Akzent. » weiter lesen

FeiyuTech stellt drei neue Gimbals vor.

[09.10.2018]   Mit den SPG2, AK200 und AK 4000 hat FeiyuTech, internationaler Marktführer unter den Gimbal -Herstellern seine Führungsposition in diesem expandierendem Marktsegment weiter ausgebaut. Bereits mit der Einführung der G6 und G6Plus Gimbals hat FeiyuTech Actionaufnahmen mit Digitalkameras und Smartphones deutlich einfacher und die Aufzeichnungen stabiler gemacht. » weiter lesen

Anthropics Technology: PortraitPro Body 3 Bildbearbeitungssoftware jetzt verfügbar

[09.10.2018]   Die intelligente Software für Ganzkörperretuschen verfügt nun über eine automatische Körpererkennung sowie über fortschrittliche Werkzeuge, mit denen sich Falten oder Wulste glätten lassen. Hinzu kommen clevere Tutorials und zahlreiche weitere neue Funktionen. » weiter lesen

Adobe Creative Cloud Jahresabo als Bonus für X-Rite Kunden

[09.10.2018]   Der weltweit führende Anbieter von Farbmanagement- und Messtechnologien X-Rite hat ein gemeinsames Angebot mit Adobe für Kreative geschnürt. Kunden erhalten beim Kauf eines X-Rite i1Display Pro, i1Photographer Kit, ColorMunki Photographer Kit oder eines i1Studio ein einjähriges Abonnement im Rahmen des Adobe Creative Cloud Photography Plans im Wert von 141 Euro. » weiter lesen

Digitaler Etikettendruck mit dem neuen UniNet iColor 540

[09.10.2018]   Der speziell für den europäischen Markt entwickelte, digitale Farbdrucker UniNet iColor 540 feiert demnächst seine Weltpremiere. Dieser Drucker wurde eigens für den Ring Grafischer Fachhändler (RGF) entwickelt, dessen Mitglieder eine Ergänzung zu UniNets A3-Gerät, dem iColor 600 forderten. » weiter lesen

multimediale 2018 - das Fotoevent im Oktober

[08.10.2018]   Die multimediale in Darmstadt umfasst Fotomesse, Fotoworkshops und Fotobühne in einer Veranstaltung rund um alle wichtigen Themen der Fotografie. Wenn die multimediale am letzten Oktober-Wochenende im Darmstädter Kongresszentrum ihre Pforten öffnet, stehen Fotografie, Video, Reise und Outdoor im Fokus. » weiter lesen

Fujifilm Square SQ20: Sofortbild im Quadrat plus Video

[08.10.2018]   Die hybride Sofortbildkamera instax Square SQ20 zeichnet digital auf und gibt quadratische Sofortbilder aus. Dafür wurde die Kamera einem Display ausgestattet und kann zudem bis zu 15 Sekunden lange Bewegtbildaufnahmen aufzeichnen. Die Hybrid-Sofortbildkamera instax Square SQ20 ist der Nachfolger des Erfolgsmodells instax Square SQ10. Sie ermöglicht die Aufnahme von bis zu 15-sekündigen Bewegungsabläufen und ist ab November 2018 in glänzendem Beige oder mattem Schwarz im Handel erhältlich. » weiter lesen

Canon Studie zeigt: Künstliche Intelligenz wird von Fotografen begrüßt

[08.10.2018]   Aus der Zukunftsvision "Künstliche Intelligenz" (KI) ist Realität geworden. Auch in der Fotografie hat sie längst Einzug gehalten. Eine aktuelle Studie von Canon zeigt, wie Fotografen zu KI bei ihrer Arbeit stehen und welche Unterstützung sie sich davon versprechen. » weiter lesen

Samyang präsentiert acht neue AF-Objektive

[07.10.2018]   Der koreanische Objektivhersteller zeigte auf der photokina 2018 eine breite Palette an Foto- und Videoobjektiven. Darunter befanden sich insgesamt acht Autofokus Objektive der neuesten Generation. Davon waren fünf AF-Objektive mit Brennweiten von 14mm bis 50mm für den Sony E-Mount, zwei Objektive mit 14mm und 85mm für den Canon EF-Mount und ein 14mm Objektiv für den Nikon F-Mount. » weiter lesen

Hoya kündigt neue Fusion One Filterserie an

[07.10.2018]   Die Hoya Fusion One ist eine Filterserie, die auf den neuesten optischen Technologien aus dem Hause Hoya basiert. Hoya will mit der neuen Serie mittelfristig die seit vielen Jahren erfolgreiche PRO1D-Serie ersetzen. » weiter lesen

Noblex mit neuem Führungsteam

[07.10.2018]   Die Noblex GmbH gab eine Verstärkung in der Unternehmensführung bekannt. Roger Steiner, Lutz Belger und Thorsten Kortemeier verantworten ab sofort die Geschäftsführung des Unternehmens. Damit steht nun ein dreiköpfiges Team aus spezialisierten und in der Optik-, Jagd- und Outdoor Branche langjährig erfahrenen Mitarbeitern an der Spitze der Noblex GmbH. » weiter lesen

Hensel-Visit Zentrale Würzburg: Tag der offenen Tür 20.10.2018

[07.10.2018]   Hensel-Visit lädt ein zum „Tag der offenen Tür“ am 20. Oktober 2018 in der Würzburger Firmenzentrale. Anlass ist das 55-jährigen Firmenjubiläum. Das Unternehmen gibt allen interessierten Besuchern und Besucherinnen einen Einblick hinter die Kulissen einer der bekanntesten Studiolicht-Marken weltweit. » weiter lesen

DJI startet UTC-Programm

[07.10.2018]   Der Drohnenhersteller DJI startet jetzt sein Unmanned Aerial Systems Training Center (UTC) in Europa. Der führende Anbieter von zivilen Drohnen und Luftbildtechnologie hat dazu ein Programm entwickelt, um individuellen und kommerziellen Drohnenbetreibern eine professionelle Ausbildung in Theorie und Praxis zu ermöglichen. » weiter lesen

Hasselblad erweitert seine X1D Objektivreihe um drei neue XCD-Modelle

[06.10.2018]   Zur Erweiterung der Einsatzmöglichkeiten der spiegellosen Mittelformatkamera X1D-50c fügt Hasselblad seiner XCD-Objektivfamilie drei neue Objektive hinzu: Das XCD 1,9/80 mit der größten Blende, die es jemals bei einem Hasselblad-Objektiv gegeben hat, das XCD 2,8/65 und das Teleobjektiv XCD 2,8/135 mit X Konverter 1,7. » weiter lesen

Leica S3: Dritte Generation zum 10jährigen Jubiläum

[06.10.2018]   Trotz L-Mount Allianz bei den Spiegellosen hält Leics beim digitalen Mittelformat an dem Spiegelreflexsystem für seine S-Kamerareihe fest und präsentiert zum zehnjährigen Jubiläum als neueste Modell des Mittelformatsystems die Leica S3. Neben der offensichtlichsten Verbesserung, der Erhöhung der Auflösung von 37,5 auf 64 Megapixel, wurde die Mittelformatkamera vor allem in Details weiterentwickelt. » weiter lesen

Alpa Projekt Platon gewinnt Cinecaward2018

[05.10.2018]   Anlässlich der 12. Internationalen Fachmesse Cinec für Cine Equipment und Technologie, die direkt im Anschluss an die photokina in München stattfand, wurde das „Platon 65mm Cinema Camera System“ mit dem cinecAward 2018 in der Kategorie Kamera-Technologie/Neue Digitalaufnahmewerkzeuge ausgezeichnet » weiter lesen

Lichtwoche München - Tickets sofort buchbar

[05.10.2018]   Ab sofort können die Tickets für die rund 55 Programmpunkte der diesjährigen Lichtwoche München gebucht werden. Besucher erwartet eine Mischung aus fundierter Information bis hin zu spannender Unterhaltung rund um das Thema Licht. Im Rahmen von Besichtigungen, Führungen, Vorträgen, Workshops und Licht-Performances bietet das Programm viele Facetten des spannenden Mediums und spricht nicht nur Fotografen an. » weiter lesen

Tenba stellt Axis Tactical Fotorucksäcke vor

[05.10.2018]   Die neuen Tenba Axis Tactical Rucksäcke sind die widerstandsfähigsten, sichersten Kamerarucksäcke von Tenba, die aktuell auf dem Markt erhältlich sind. Sie sind inspiriert von den strapzierfähigen Taschen, die von Tenba für militärische Manöver hergestellt wurden. Die brandneue Serie von superrobusten Rucksäcken soll die Kameraausrüstung auch unter extremsten Bedingungen sicher schützen. » weiter lesen

Canon schafft 100 neue Arbeitsplätze in Poing bei München

[05.10.2018]   Canon erweitert seine Produktionsstätte in Poing bei München, um näher am wichtigen europäischen Markt für den Großformatdruck zu sein. Das Unternehmen wird im Zuge der Verlegung der Fertigungsstätte von Vancouver nach Poing die Effizienz optimieren und den Umfang der Produktion erhöhen. » weiter lesen

Zeiss Batis 2/40 CF Zuwachs in der Batis Objektivfamilie.

[05.10.2018]   Das Zeiss Batis 2/40 CF (Close Focus) ist das jüngste Objektiv der Batis Produktfamilie. Das Standardobjektiv mit 40 mm Brennweite verfügt über einen schnellen Autofokus und bietet eine sehr kurze Naheinstellgrenze. Das Zeiss Batis 2/40 CF besitzt mit 40 mm eine vielseitig einsetzbare Brennweite. Damit schließt es die bisherige Lücke zwischen dem Zeiss Batis 2/25 und Zeiss Batis 1.8/85. » weiter lesen

Fujifilm Projektor, der um die Ecke projiziert

[04.10.2018]   Eines der technischen Highlights der photokina 2018 ist fraglos der weltweit erste Projektor, der mit seinem drehbaren Fujinon Hochleistungsobjektivs in der Lage ist, in die verschiedensten Richtungen zu projizieren. Der Projektor soll 2019 auf den Markt kommen. » weiter lesen

Panasonic kündigt die Entwicklung des Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm an

[04.10.2018]   Etwas untergegangen im Rummel um die Ankündigung der neuen Vollformat S-Serie ist das von Panasonic in Aussichtgestellte, lichtstärkste Weitwinkel-Zoom-Objektiv für das Micro-FourThirds System an. Das Leica DG Vario-Summilux F1.7 / 10-25mm (20-50mm KB) ist das weltweit erste Weitwinkel-Zoom-Objektiv mit konstanter Lichtstäre von f/1,7. » weiter lesen

Microsoft: neue Geräte und Services

[04.10.2018]   Neue Geräte und Services für mehr persönliche Produktivität präsentiert Microsoft: Mit Surface Pro 6, Surface Laptop 2 und Surface Studio 2 gibt es leistungsstarke Nachfolger bestehender Modelle. In Ergänzung zu bekannten Surface-Farben wird es Surface Pro 6 und Surface Laptop 2 künftig auch in schwarz geben. Das Windows 10 Oktober 2018 Update steht jetzt auch zur Verfügung. » weiter lesen

Ilford setzt auf Fine Art Inkjet-Papiere

[04.10.2018]   Die Ilford Galerie Prestige Washi Torinoko GPTW (110 g/qm) Fine Art Inkjet Fotopapiere Torinoko Washi und Tesuki Washi waren auf der diesjährigen photokina echte Hingucker, die unter Beweis stellten, wie wertvoll das Trägermedium für die Präsentation großartiger Bilder sein kann. Bei den Washi Fine Art Papieren handelt es sich um handgeschöpfte Medien mit einer eigenen, feinen Textur, die auf einzigartige Art und Weise die Bildwirkung verstärken können. » weiter lesen

Leica Fotos: Öffentliche Testphase für universelle Smartphone App gestartet

[04.10.2018]   Mit Leica Fotos hat die Leica Camera AG heute eine gänzlich neue Foto-App für Leica Kameras angekündigt. Die Leica Fotos App soll die bisherigen kameraspezifischen Apps von Leica ersetzen. » weiter lesen

Ricoh stellt GR III für 2019 in Aussicht

[04.10.2018]   Die neue High-End Digital Kompaktkamera war als neustes Mo-dell der RICOH GR-Serie auf dem Ricoh/Pentax STand zu sehen. Mit ihrer über 20-jährigen Geschichte, steht diese Kompaktkamerareihe von Ricoh für eine hohe Bildqualität, die sie durch die Kombination aus einem leichten und kompakten Gehäuse für die sdpontane Schnappschussfotografie definiert. » weiter lesen

Kaiser FilmCopy Vario: Analoge Schätze digitalisieren

[04.10.2018]   Um Fotos von analoge Filmen einfach zu digitalisieren hat Kaiser Foto Technik auf der photokina den neuen FilmCopy Vario vorgestellt. Die Haltevorrichtung für transparente Filmvorlagen verfügt über wechselbaren Einsätze für Dias und Negative vom Kleinbild- bis zum Mittelformat. » weiter lesen

. . . weitere News Kultur   . . . weitere News Technik
Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss