Kontakt Links Suchen 

Fotoevents

21.10.2021 - 24.10.2021
Noch bis Sonntagabend den 24. Oktober um 20 Uhr kann man im Kaiserhof der Residenz in München die Internationale Kunstmesse Highlights besuchen und das glanzvolle Angebot von Gemälden über Schmuck und Antiquitäten bis zur Fotografie, die längst ihren Platz in der Kunstszene und bei bedeutenden Galerien erobert hat, bewundern.
...Klick zum Weiterlesen
Highlights - Flaggschiff des deutschen Kunsthandels in München
Noch bis Sonntagabend den 24. Oktober um 20 Uhr kann man im Kaiserhof der Residenz in München die Internationale Kunstmesse Highlights besuchen und das glanzvolle Angebot von Gemälden über Schmuck und Antiquitäten bis zur Fotografie, die längst ihren Platz in der Kunstszene und bei bedeutenden Galerien erobert hat, bewundern.

Highlight Nickl

Vor den Toren der Münchner Residenz heißen zur Internationalen Kunstmesse Highlights (v. l. n. r.) Thole Rotermund, Thole Rotermund Kunsthandel (und Mitglied Working Circle HL), Juana Schwan, Geschäftsführung HIGHLIGHTS Internationale Kunstmesse München, Christian Eduard Franke-Landwers, Christian Eduard Franke Kunsthandel (und Geschäftsführung HL) und Alexander Kunkel, Kunkel Fine Art (und Geschäftsführung HL)  die Gäste willkommen.
Foto Patricia Biebrich, Nickl PR

 

 

Highlight Margriet Smulders, Go with a light Foot, 2017, Diasec, 120 x 332 cm,© Galerie Jordanow

Margriet Smulders, Go with a light Foot, 2017, Diasec, 120 x 332 cm,
© Galerie Jordanow

 

Eigentlich war zu befürchten, dass es in diesem Jahr keine Highlights - die beliebte Kunstmesse in München - geben würde. Aber nach der Absage des Frühjahr-Termins, kann man sich jetzt auf den Neustart Kultur mit der Highlights freuen. Nach zwei Preview-Tagen für geladene Gäste erwartet Deutschlands schönste Kunstmesse nun vom 21. bis 24. Oktober 2021 seine Besucher im Kaiserhof der Residenz in gewohnt noblem Ambiente und mit einem glanzvollen Angebot von rund 50 international engagierte Ausstellern. Auch hochwertige Fotografie findet auf der Highlights ihren Platz.

 

Mit vielen Meisterwerken unterstreicht die Highlights zum zwölften Mal ihre Rolle als Flaggschiff des deutschen Kunsthandels.  Ambitionierte Positionen sind im Bereich Fotografie vertreten. Zwei Klassiker sind bereits Terri O´Neills Porträt von Brigitte Bardot „BB Cigar“ bei Galerie Hoffman und Franco Rubartellis Sechzigerjahre-Vintage „Veruschka in safari dress by Yves Saint Laurent“ bei Ira Stehmann Fine Art.

 

HighlightFranco Rubartelli , Veruschka, Safari dress by Yves Saint Laurent, French Vogue, July_August , 1968 Pigment Print auf Baryta-Paper, 59.8 x 55.6 cm (Bildmaß), Auflage von 15 plus 3 APs , © Ira Stehmann Fine Art

Franco Rubartelli  
Veruschka, Safari dress by Yves Saint Laurent, French Vogue, July/August, 1968
Pigment Print auf Baryta-Paper, 59.8 x 55.6 cm (Bildmaß), Auflage von 15 plus 3 APs
© Ira Stehmann Fine Art

 

Wieder aufgenommen wurdedie Idee einer Kabinett-Schau, in der sich unter dem Motto „Highlights-Salon“ Kunsthändler mit enger Beziehung zur Messe wie etwa Galerie Walter Storms, Kunsthandel Hagemeier und Martina Tauber Fine Art mit ihren Exponaten präsentieren. Gemeinsam mit der Online-Galerie Wunderkunst entwickelte Highlights ein neues Format und Förderprojekt. Das Highlights-LAB präsentiert erstmals Arbeiten von Kunststudentinnen und -studenten, etwa der Akademie der Bildenden Künste München, die mit Professoren wie Karin Kneffel, Gregor Hildebrandt und Julian Rosefeldt einen hervorragenden Ruf genießt. Mit der Förderung junger Künstler schaut die Messe mit großer Spannung auf die Next Generation und traut sich einen Blick in die Zukunft der Branche.

 

Highlight Jan Brueghel d.J. Waldlandschaft mit Hl. Hubertus, um 1620, 53,5 x 74,5 cm © Kunsthandel Peter Mühlbauer

Highlight Jan Brueghel d.J. Waldlandschaft mit Hl. Hubertus, um 1620,  53,5 x 74,5 cm
© Kunsthandel Peter Mühlbauer

 

Bei aller Begeisterung für die Fotografie darf man nicht versäumen auch den anderen Kunstrichtungen seine Aufmerksamkeit zu schenken. So ist bei Kunsthandel Peter Mühlbauer mit der Akquise von Jan Brueghels Gemälde „Waldlandschaft mit heiligem Hubertus“ eine bemerkenswerte Entdeckung gelungen. Bislang war lediglich eine einzige Version dieses Gemäldes aus dem 17. Jahrhundert aus dem Bestand der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen bekannt.

 

Highlihgt Andy Warhol_Beuys_State II, 1980_1981, © Galerie Schwarzer

Highlihgt Andy Warhol
Beuys State II, 1980/1981,
© Galerie Schwarzer

 

Seit Gerhard Richter verkündet hat, dass er nicht mehr malt, sondern ausschließlich zeichnet, fällt ein neues Licht auf sein malerisches Werk. Es ist abgeschlossen. Wann seine mit Ölfarbe auf Papier gearbeitete Abstraktion entstanden ist, die Galerie Schwarzer offeriert, verrät der Titel: 8.12.85. Nahe bei der Richter-Arbeit wird die Düsseldorfer Galerie Sigmar Polkes zarte, schwungvolle Darstellung zweier Frauen „Ohne Titel“ von 1966 präsentieren und zugleich mit dem Siebdruck „Joseph Beuys, State II“ von Andy Warhol auf das diesjährige Jubiläum „Beuys 100“ verweisen. Eine tiefere Verbeugung des amerikanischen Pop Art-Stars vor einem Künstler, der wie kein anderer den Begriff der Kunst neue definierte, kann es nicht geben.

 

Residenz München, Eingang Hofgarten, Residenzstraße 1, München

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss