Kontakt Links Suchen 

Fotoevents

03.05.2019 - 12.05.2019
Das Photoszene-Festival 2018 war mit 90 Ausstellungen und über 110.000 Besucher ein großer Erfolg. Sicher ein Grund das ansonsten parallel zur photokina stattfindende Festival trotz der Messe Absage vom 3. bis 12. Mai 2019 stattfinden zu lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Photoszene-Festival Köln findet im Mai 2019 trotz photokina Absage statt
Das Photoszene-Festival 2018 war mit 90 Ausstellungen und über 110.000 Besucher ein großer Erfolg. Sicher ein Grund das ansonsten parallel zur photokina stattfindende Festival trotz der Messe Absage vom 3. bis 12. Mai 2019 stattfinden zu lassen.

Ursprünglich wollte sich die Photoszene dem Turnus- und der Datumsänderung der photokina anschließen. Nach Absage der photokina für 2019 hält die Photoszene jedoch an diesem neuen Datum fest.

Mit der Ausgabe 2018 fiel der Startschuss für das neue Artist-in-Residence Programm der Photoszene Köln Artist Meets Archive in Kooperation mit dem Kölnischen Stadtmuseum, dem MAKK - Museum für Angewandte Kunst Köln, dem Museum Ludwig, dem Rautenstrauch-Joest-Museum, dem Rheinischen Bildarchiv Köln und der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur. Die internationalen Künstler Erik Kessels, Ola Kolehmainen, Ronit Porat, Fiona Tan, Roselyne Titaud und Antje Van Wichelen gaben in Künstlergesprächen und Archivbesuchen interessante, spannende und unterhaltsame Einblicke in ihre künstlerische Praktiken und machten neugierig auf ihre Ausstellungen während des kommenden Festivals im Mai 2019.

Den Kern des Festivals 2019 werden die sechs Ausstellungen zu Artist Meets Archive in den oben genannten Museen und Instituten bilden. Die feierliche Eröffnung des gesamten Projektes findet am 3. Mai um 19 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung von Fiona Tan im Museum Ludwig statt (Laufzeit 4. Mai – 11. August). Am 4. und 5. Mai eröffnen im Rahmen eines umfangreichen Veranstaltungsprogramms die Ausstellungen in den fünf weiteren Partnerhäusern.

www.photoszene.de

 

03.05.2019 - 12.05.2019
Basis jedes Kölner Photoszene-Festival sind die Ausstellungen der zahlreichen Kölner Museen, Institutionen, Galerien und Kunsträume. In diesem Jahr werden rund 200 Künstler in über 70 Ausstellungen zu sehen sein. Darüber hinaus wird es ein zweitägiges Symposium geben.  3. bis 12. Mai 2019
...Klick zum Weiterlesen
Kölner Photoszene
Basis jedes Kölner Photoszene-Festival sind die Ausstellungen der zahlreichen Kölner Museen, Institutionen, Galerien und Kunsträume. In diesem Jahr werden rund 200 Künstler in über 70 Ausstellungen zu sehen sein. Darüber hinaus wird es ein zweitägiges Symposium geben.  3. bis 12. Mai 2019

Fiona_Tan_Agfa-AB2283-print

 Archiv des Museum Ludwig, Köln von Fiona Tan:
Agfa Werbeaufnahme, 1960er Jahre Archiv Museum Ludwig

 

Neben den vielen großen Fotografen wie August Sander, Chargesheimer oder Candida Höfer, die in der Domstadt gewirkt haben oder noch immer wirken, den bedeutenden Fotosammlungen, den international bekannten Galerien und den wissenschaftlichen Institutionen sind es vor allem die vielen dort heute arbeitenden Fotografen, die Köln als Fotostadt lebendig machen.

 

Antje_Van_Wichelen_Key-Visual

© Antje Van Wichelen. Foto/Image [d/e]:
„Ngareta Aporo“, Rautenstrauch-Joest-Museum, Inv.no. 25

 

Auf Einladung des Kölnischen Stadtmuseums wird die Internationale Photoszene Köln im Rahmen des Festivals 2019 eine Ausstellung im Obergeschoss der Alten Wache kuratieren. Sie ist der erste Teil einer Ausstellungsreihe, die Köln als bedeutende Fotostadt neu verortet. Im Zentrum dieses Auftakts: der künstlerische Nachwuchs.

 

Ronit_Porat_Collage

© Ronit Porat, Fechtergruß, 2019
(aus der Graphischen Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums)

 

Neben dem Ausstellungsprojekt „Artist Meets Archive“, an dem sechs renommierte Kölner Institutionen und Museen beteiligt sind, wird die Internationale Photoszene Köln zum Festival im Mai eine weitere eigene Ausstellung im Kölnischen Stadtmuseum zeigen.

 

Snezhana von Buedingen - Sofie mit der Mutter

© Snezhana von Büdingen: „Sofie mit der Mutter“ aus der Serie „Meeting Sofie“
zu sehen in der Ausstellung „You are here“ im Kölnischen Stadtmuseum

 

„You are here - Versuche einer fotografischen Standortbestimmung, Teil 1“ gibt einen Einblick in aktuelle Tendenzen und zeigt die Bedeutung des Mediums für Gesellschaft, Politik und das Private. Inhaltlich ist die Ausstellung bewusst möglichst divers angelegt. So reicht die Bandbreite der rund ein Dutzend Positionen von Reportage- und Dokumentarfotografien über Auseinandersetzungen mit dem Genre Porträt bis zur Konzeptkunst, die das Medium und seine Auswirkungen auf die Wahrnehmung sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bewusstsein hinterfragen. Ausgestellt werden unter anderem Arbeiten von Max Dauven, Vera Drebusch, Juliane Herrmann, Marie Köhler, Ludwig Kuffer, Martin Lamberty, Francesca Magistro, Heide Prange, Morgaine Schäfer, Linn Phyllis Seeger, Snezhana von Büdingen und Felix von der Osten.

Darüber hinaus trägt die Photoszene mit einem zweitägigen Symposium, das in Kooperation mit der DGPh und der Kunsthochschule für Medien Köln stattfindet, zu den Highlights des Photoszene-Festivals für Fachpublikum und Interessierte bei.

 

Weitere Informationen: https://festival.photoszene.de

 

08.05.2019 - 11.05.2019
Mit neuen Themen, neuem Turnus und neuem Termin geht die photokina 2019 an den Start und will damit der rasanten Entwicklung der Imagingbranche Rechnung tragen. Die photokina gilt als weltweite Leitmesse der Foto-, Video- und Imaging-Branche. Sie wurde bis 2018 alle zwei Jahre im Herbst durchgeführt. Ab 2019 findet sie jährlich im Mai in Köln statt.
...Klick zum Weiterlesen
photokina 2019 - Foto, Video Imaging Messe
Mit neuen Themen, neuem Turnus und neuem Termin geht die photokina 2019 an den Start und will damit der rasanten Entwicklung der Imagingbranche Rechnung tragen. Die photokina gilt als weltweite Leitmesse der Foto-, Video- und Imaging-Branche. Sie wurde bis 2018 alle zwei Jahre im Herbst durchgeführt. Ab 2019 findet sie jährlich im Mai in Köln statt.

photokina 16_009_030

 

Die Entwicklungen der Imaging Branche sind rasant und neue Themen tauchen im Markt auf, die von der Messe photokina den Interessierten nahegebracht werden will. Sie vereint alle Themenwelten des Imaging während der Messetage und zeigt alles, was man für den modernen, digitalen Imaging-Workflow braucht.
Köln ist zur Messe der Treffpunkt, das Funament und Trendbarometer der internationalen Imaging-Branche.

Öfter dafür aber kürzer soll das Treffen der Imaging Industrie zukünftig stattfinden. Dabei will man sich deutlich breiter aufstellen, ohne dabei die bisherige Kernzielgruppe aus der privaten und professionellen Fotografie aus den Augen zu verlieren.


Vor allem soll ein Schwerpunkt auf den innovativen Technologien des Mobile Imaging, der Künstlichen Intelligenz, der Mixed-, Augmented- oder Virtual-Realities gelegt werden. Auf erste Erfolge in dieser Richtung kann die Messe ja bereits durch die Schaffung des Digility Kongresses verweisen, der weiterhin parallel zu photokina stattfinden wird und den Aufbruch in die neuen, digitalen Welten AR, VR und MR zum Thema hat.

 

 

photokina_16_017_052

 

Schon jetzt ist absehbar, dass die photokina 2019 mit vielen Neuheiten aufwarten wird. So wird beispielsweise eine neue strategische Allianz zwischen den Branchengrößen Panasonic, Leica und Sigma mit dem geplanten L-Mount System die Branche in den nächsten Monaten bis zur Vorstellung der ersten, marktreifen Produkte auf der photokina 2019 bewegen.  Auch für junge Unternehmen ist die photokina von großem Interesse. Mit dem Imaging Lab wurde ein Format geschaffen, das Start-ups, Forschungseinrichtungen und die Innovationsabteilungen der Technologieführer zusammenbringt, um gemeinsam einen Blick in die Zukunft des Imaging zu ermöglichen. 

In Köln trifft sich die internationale Imaging-Community, um Produkte, Anwendungen und Dienstleistungen aus den Kern- und Trendbereichen der Branche zu präsentieren und zu erleben. Ob Technologieführer, Start-up oder Forschungseinrichtung die photokina bietet dafür eine ideale Plattform.

Für die photokina 2019 läuft die Anmeldephase bereits auf Hochtouren.

weitere Infos...

25.05.2019 - 30.06.2019
Zu einem der Höhepunkte des Umweltfotofestival horizonte zingst - 25. Mai bis 30. Jui 2019 - werden auch in diesem Jahr wieder die Multivisionsshows gehören. Sie zeigen den Besuchern die Faszination ferner Länder ebenso wie die Schönheit Mecklenburg-Vorpommerns. Kuratiert werden die Shows von dem bekannten Naturfotografen Norbert Rosing.
...Klick zum Weiterlesen
horizonte zingst – Mit Fotografie die Welt entdecken: die Multivisionsshows
Zu einem der Höhepunkte des Umweltfotofestival horizonte zingst - 25. Mai bis 30. Jui 2019 - werden auch in diesem Jahr wieder die Multivisionsshows gehören. Sie zeigen den Besuchern die Faszination ferner Länder ebenso wie die Schönheit Mecklenburg-Vorpommerns. Kuratiert werden die Shows von dem bekannten Naturfotografen Norbert Rosing.

HZ19_Portrait_Jimmy_Nelson

„Homage to Humanity“ © Jimmy Nelson

Ob Afrika, Indien, Kanada und oder der Urwald Borneos – ob auf der Erde, unter Wasser oder aus der Luft zeigen die Fotografen sensationelle Fotos und berichten von ihren Erfahrungen.  Die Redner laden ihr Publikum in die Multimediahalle ein, sie auf eine spannende Reise zu begleiten. 

 

FP HZ19_MVS_Nordwärts_©Norbert_Rosing_04

  Foto Norbert Rosing

 

Vom 25.05.-02.06. 2019, sowie an ausgewählten Zusatzterminen im verlängerten Festivalzeitraum, nehmen die Redner ihr Publikum mit auf eine spannende Reise rund um die Erde. Leidenschaftliche Globetrotter entführen die Zuschauer in zahlreichen Reisevorträgen und Reportagen in ferne Länder, fremde Kulturen und faszinierende Regionen der Erde. Die Fotografen der Multivisionsshows zeigen die zu bewahrende Schönheit und Artenvielfalt im Tierreich auf, dokumentieren die Problematik der Plastikverschmutzung in den Meeren, verdeutlichen aktuelle Forschungsergebnisse in Bezug auf den Klimawandel oder porträtieren bedrohte Kulturen und ihre Geschichte. Kuratiert und organisiert wird das Programm in enger Zusammenarbeit mit dem »horizonte« Team durch den renommierten Naturfotografen Norbert Rosing. Besonders sehenswert gestaltet sich die begleitende Ausstellung in der Multimediahalle, in der alle Fotografen bis Oktober mit einer selektiven Bilderschau vertreten sind. Verpassen sollte man nicht die – in der Eröffnungswoche täglichen – Führungen in der Multimediahalle, in der die Fotografen zu ihren Bildern sprechen.  

 

Der Ticketvorverkauf hat begonnen und weitere Informationen unter:

https://www.horizonte-zingst.de/

 

Perfektion in der Projektion: Referenten und Zuschauer werden wieder begeistert sein; denn für die Multivisionsshows setzt Epson seine neuen Installationsprojektoren ein. Die Laser-Installationsprojektoren der Reihe EB-L-Reihe wurden besonders für große Veranstaltungsräume geschaffen. Die Technik sichert eine herausragende Bildqualität und optimale Präsentationen. Dank der 3LCD-Technologie und der gleich hohen Weiß- und Farbhelligkeit wirken die Bilder in WUXGA-Auflösung durch helle und lebendige Farben und lassen die Multivisionsshows zu einem großartigen Erlebnis werden.

Die ausgestellten Bilder wurden auf ChromaLuxe produziert. Dies ist die führende Marke für Bilder, die im Sublimationsverfahren hergestellt werden. Sie zeichnen sich durch ultimative Bildschärfe, herausragende Leuchtkraft und maximalen Kontrastumfang aus. ChromaLuxe ist Sublimationsdruck auf massivem Aluminium. Mit einem speziellen Inkjet-Transferverfahren werden die Farbpigmente fest in der Beschichtung eingebettet und liegen nicht nur auf der Oberfläche. Das Ergebnis sind extrem lichtbeständige, kratz- und wasserfeste Prints mit maximaler Alterungsbeständigkeit.

 

Übersicht Multivisionsshows 2019

 

Multivisionsshow „Homage to Humanity“ (Vortrag auf Englisch)
Referent: Jimmy Nelson, Termin: 24.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Behind Arctic Science“
Referent: Esther Horvath, Termin: 25.05.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_Behind_the_Scences_©Esther_Horvath_01

„Behind Arctic Science“ © Esther Horvath

 

Multivisionsshow „Leidenschaft Ozean“
Referenten: Uli Kunz, Termin: 26.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Wasser, Licht & Weite“
Referent: GDT Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern
Termin: 27.05.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_Wasser_Licht_Weite©Silko_Bednarz_Anklamer_Stadtbruch

Wasser, Licht & Weite“ GDT Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern 
© Silko Bednarz

 

Multivisionsshow „Borneo - Wunderwelt im Verborgenen“
Referent: Dieter Schonlau, Termin: 28.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Tief in Afrika“
Referent: Hardy Fiebig, Termin: 29.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Grünes Band“
Referent: Mario Goldstein, Termin: 30.05.2019 | 20.00 Uhr

 

FP HZ19_MVS_Das_Abenteuer_Gruenes_Band_©Mario_Goldstein_02

„Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ © Mario Goldstein

 

Multivisionsshow „Soul of India“
Referenten: Claudia Endres, Termin: 31.05.2019 | 20.00 Uhr

 

FP HZ19_MVS_Soul_of_India_©Claudia_Endres_01

 

Multivisionsshow „Helden der Meere“
Referent: York Hovest, Termin: 01.06.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_100_Tage_Ozeane_Helden_der_Meere_©York_Hovest_05

Foto York Hovest

 

Multivisionsshow „Nordwärts – Dem Licht des Nordens erlegen“
Referent: Norbert Rosing, Termin: 02.06.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels“
Referent: Jens & Jana Steingässer, Termin: 09.06.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_Die_Welt_von_Morgen_©Jana_und_Jens_Steingässer_02

„Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels“ © Jana und Jens Steingässer

 

Multivisionsshow „50 Jahre unterwegs – 50 Jahre Vorträge“
Referent: Helfried Weyer, Termin: 15.06.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Wilde Braunbären in Mitteleuropa“
Referent: Christine Sonvilla & Robert Haasmann, Termin: 22.06.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „African Waters“
Referent: Florian Wagner, Termin: 29.06.2018 | 20.00 Uhr

 

25.05.2019 - 30.06.2019
Bemerkenswerte Ausstellungen, faszinierende Multivisionsshows, lehrreiche Fotoworkshops und viele Möglichkeiten von Begegnungen mit Gleichgesinnten machen die besondere Mischung des horizonte-Festivals in Zingst an der Ostsee aus.2019 findet die Eröffnungswoche des Umweltfotofestivals vom 25.5. bis zum 2.6.2019 mit zahlreichen Veranstaltungshöhepunkten statt. Neu ist in diesem Jahr die Verlängerung des Festivals bis zum 30.6.2019.Workshops können ab sofort gebucht werden.
...Klick zum Weiterlesen
horizonte Zingst – ein Fest der Bilder
Bemerkenswerte Ausstellungen, faszinierende Multivisionsshows, lehrreiche Fotoworkshops und viele Möglichkeiten von Begegnungen mit Gleichgesinnten machen die besondere Mischung des horizonte-Festivals in Zingst an der Ostsee aus.2019 findet die Eröffnungswoche des Umweltfotofestivals vom 25.5. bis zum 2.6.2019 mit zahlreichen Veranstaltungshöhepunkten statt. Neu ist in diesem Jahr die Verlängerung des Festivals bis zum 30.6.2019.Workshops können ab sofort gebucht werden.

HZ19_Fotoworkshopimpression_©Timm Allrich

„Buchungsstart der Workshops“
Die Workshops der Fotoschule Zingst bieten ein Programm für alle Leistungsansprüche. Anfänger finden hier ebenso Kurse, wie Fortgeschrittene – bis hin zu professioneller Orientierung.
© Timm Allrich

 

Zingst steht  für Begegnung: Die Profis geben Einblicke in ihre Arbeitsweisen, stellen aktuelle Projekte und Bücher vor. Hautnah erlebt man sie in den Führungen, Talks, Multivisionsshows, bei der abendlichen Bilderflut oder bei den Fotoseminaren.

Inhaltlich gibt es drei Schwerpunkte: Die Probleme des Klimawandels, die Gefahr durch die Plastikvermüllung der Meere und die Schutzbedürftigkeit der Artenvielfalt. Großartige, aussagekräftige Bilder sind die „Sehzeichen“ in der allgegenwärtigen Sintflut beliebiger, gedankenloser Bilder. Sehenswerte Ausstellungen, faszinierende Multivisionsshows, lehrreiche Fotoworkshops und die vielen Möglichkeiten menschlicher Begegnungen machen die besondere Mischung dieses Festivals aus.

Bis in den späten Abend wird in Zingst ein Programm der Extraklasse vor dem Hintergrund einer traumhaften Kulisse angeboten. Über 20 Fotoausstellungen, mehr als 100 thematisch weitgefächerte Workshops, die ab sofort buchbar sind und begeisternde Vorträge internationaler Fotografen warten auf die Besucher.

 

HZ19_Fotoausstellung_Klimawandel_©Alfred_Wegener_Institut

„Klimawandel – sichtbar gemacht“
Im nicht mehr ewigen Eis forscht das Alfred-Wegener-Institut und macht in der Darstellung „zerbrechlicher Landschaften« im den Polregionen den Klimawandel sichtbar.
© Alfred-Wegener-Institut

 

Die diesjährige Schirmherrin ist Prof. Dr. Antje Boetius. Als Polar- und Meeresforscherin liegt ihr auch die Ostsee am Herzen. Ihre Erkenntnisse zum Klimawandel und zum Zustand der Weltmeere wird sie bei der Umweltmatinee am 26.5. um 10 Uhr vorstellen. Das Alfred-Wegener-Institut, dem sie vorsteht, ist zudem mit Ausstellungs- und Vortragsbeiträgen im Rahmenprogramm des Festivals vertreten. 

 

Der Fotomarkt

 

Publikumsmagnet beim Festival ist der Fotomarkt mit über 60 Ausstellern vom 30. Mai bis 1. Juni, bei dem man nicht nur die neusten Produkte der Fotobranche begutachten kann, sondern auch Tipps vom Fachmann bekommt.

Es gibt erstmals das Creative Center 2.0 im Fotomarktzelt beim Steigenberger Hotel. Vom 25.05. bis zum 1.6.2019 (jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr) werden hier die Arbeitsschritte zum perfekten Bild gezeigt. Epson, Filmolux, ChromaLuxe und HALBE-Rahmen demonstrieren mit fotografischen Aktionen, was mit Fotografien möglich ist. Ob Druck, Sublimation, Kaschierung, Rahmung  oder Colormanagement, die Profis geben einen Einblick in ihr Knowhow. Um das Angebot abzurunden, vereint das Creative Center 2.0 darüber hinaus in diesem Jahr erstmals auch die Annahmestelle für den Fotowettbewerb „Bild des Tages powered by Olympus“, die allgemeine Festivalinformation sowie den Festivalshop unter einem Dach.

   

Die Ausstellungen

 

HZ19_Fotoausstellung_Vorsicht_Plastik_National_Geographic_©Justin_Hofman_Seahorse

„Vorsicht Plastik“
Die visualisierte Mahnung zu den Gefahren des Plastik-Mülls in den Meeren von National Geographic
© Justin Hofman

 

In der Zusammenarbeit mit dem Magazin National Geographic entstand die Ausstellung„Vorsicht Plastik“ als Mahnmal gegen den gedankenlosen Umgang mit Plastik. Mit „Homage to Humanity“ will der Fotograf Jimmy Nelsoneine große Idee um die Welt tragen: Es ist sein Ziel, Traditionen und Bräuche möglichst vieler indigener Volksgruppen in seinen Fotografien zu inszenieren, sie zu dokumentieren und ihnen damit ein Denkmal zu setzen.

 

„Schutzbedürftigkeit der Artenvielfalt“ ist das Motto der Ausstellung mit Bildern von Björn Vaughn. Seit Jahren begleitet Björn Vaughn zusammen mit dem BOS (Borneo Orang Utan Survival Deutschland) die Schutzmaßnahmen für diese bedrohte Spezies  in Borneo mit der Kamera. 

 

Für die farbenprächtige Ausstellung „Last Paradise“ hat die Fotografin Ekaterina Sevrouk immer wieder naturkundliche Museen (beispielsweise in Salzburg) besucht und hatte freien Zugang zu Bereichen, die als  „toter Zoo“ benannt werden. 

Die Formenvielfalt der Natur ist voller faszinierender Geheimnisse. Takehito Sato spürt mit seiner Kamera verborgenem Leben in versteckter Natur nach, von nahe gelegenen Biotopen bis hin zu schwer zugänglichen tropischen Dschungeln. Zu sehen in der Ausstellung „Mysterious World – Magic Nature“.

Zingst fördert seit Bestehen des Festivals junge, angehende Fotografen – die Young Professionals. Die studentischen Bewerber um den »Neuen BFF-Förderpreis« feiern die Weltpremiere ihrer Ausstellung in Zingst. Geehrt werden die drei Gewinner des Förderpreises mit den besten Konzepten.

 

HZ19_Fotoausstellung_Einmal_um_die_Welt_©Beat_Presser_Krieger_Ghana

„Einmal um die Welt“ –  © Beat Presser
Gastland in 2019 ist die Schweiz. Der herausragende Vertreter der eidgenössischen Fotoszene ist Beat Presser. Die ihm gewidmete Ausstellung beeindruckt mit weltumspannender Thematik

 

 

„Einmal um die Welt“  führt die Ausstellung mit den Bildern von Beat Presser. Der Fotograf repräsentiert die Schweizer Fotoszene.Als Gastland wird dieses Jahr die Schweiz das Umweltfotofestival bereichern.

 

Ausstellungen, Fotoworkshops, Multivisionsshows, Jazz- und Bluestage sowie ein großes Hafenfest bestimmen die Aktivitäten in den zusätzlichen vier Wochen des Festivals, die auch fotografisch neue Blickwinkel ermöglichen.

 

Weitere Infor und Anmeldung zu den Workshops:

https://www.horizonte-zingst.de

 

 

 

 

30.05.2019 - 01.06.2019
Mit vielfältigen Aktionen ist CEWE während des Fotofestivals „horizonte zingst“ vom 25. Mai bis 02. Juni 2019 an der Ostsee unterwegs. Nachwuchsförderung, Fotoworkshops, Vorträge und Produktpräsentationen sind nur einige der Programmhöhepunkte von Europas führendem Fotoservice während des neuntägigen Fotoevents.
...Klick zum Weiterlesen
CEWE - Premiumpartner beim Umweltfotofestival „horizonte zingst“
Mit vielfältigen Aktionen ist CEWE während des Fotofestivals „horizonte zingst“ vom 25. Mai bis 02. Juni 2019 an der Ostsee unterwegs. Nachwuchsförderung, Fotoworkshops, Vorträge und Produktpräsentationen sind nur einige der Programmhöhepunkte von Europas führendem Fotoservice während des neuntägigen Fotoevents.

Promotion

2018_Zingst-14123

 

CEWE, langjähriger Premiumpartner des Umweltfestivals „horizonte zingst“ ist auch in diesem Jahr mit vielseiteigen Angeboten auf dem Fotomarkt vom 30. Mai bis zum 01. Juni 2019 vertreten.

Der Fotomarkt ist einer der Höhepunkte des Umweltfotofestivals, an dem ambitionierte, aber auch professionelle Fotografinnen und Fotografen sich am CEWE Stand von der Qualität der CEWE Produkte überzeugen können. CEWE lädt zum Inspirieren ein und verschafft einen Überblick, wie einfach man seine eigenen Fotos in Form von haptischen Produkten hochwertig veredeln kann.

Zudem bietet CEWE die Möglichkeit an, dass jeder Besucher des Festivals seine persönlichen Urlaubsgrüße aus Zingst verschicken kann. Möglich ist dies durch die CEWE Postkarten App, die die Postkarte per Direktversand an die Liebsten verschickt wird.

 

CEWE PHOTO AWARD – Teilnehmen, gewinnen und gleichzeitig Gutes tun

 

Cewe-Landscapes-384885

Hauptgewinner des letzten "Our world is beautiful“ Contest
war der Finne Janne Kahila mit seinem Foto„Cliffs of Kallur“.

 

 

finale Phase. Noch bis zum 02.06.2019 hat man die Chance, an dem bisher größten Fotowettbewerb von CEWE teilzunehmen. Das Besondere: Jeder Festivalbesucher kann seine schönsten Fotos direkt vor Ort am CEWE Stand hochladen. Als kleines Dankeschön erhält jeder Teilnehmer einen Gutschein.

Ende Juni sitzt die hochkarätige Jury, unter dem Vorsitz des bekannten Fotografen und Umweltschützers Yann Arthus-Bertrand, zusammen und entscheidet darüber, wer sich einen der begehrten Preise im Gesamtwert von bis zu 250.000€ sichern konnte.

Für jedes eingereichte Foto spendet CEWE zudem 10Cent an die SOS Kinderdörfer weltweit.

 

www.cewephotoaward.com

 

Jugendfotoausstellung

 

Auch in diesem Jahr bietet CEWE den jüngsten Fotografen*innen eine Plattform und unterstützt die DVF Jugend durch die Produktion der Ausstellungsexponate auf hochwertigem Alu Dibond. Die beeindruckenden Ergebnisse können sich die Besucher im Hotel Meerlust anschauen. Die Vernissage ist am 01.06.2019.

CEWE liegt die Förderung der Fotografie sehr am Herzen und sieht es als seine Verantwortung an, gerade auch den Nachwuchs in dieser Richtung zu unterstützen.

 

Von den Profis lernen – Die CEWE Fotoworkshops in Zingst

 

Interessant sind sicher auch die Fotoworkshops „Smartphone Fotografie – Fotogrüße aus dem Urlaub“ mit Jürgen Müller und „Strandgut“ von Micha Pawlitzki. Die Profifotografen geben Einblicke in die technischen Details, gestalterischen Möglichkeiten und veranschaulichen, wie einfach es ist, ein CEWE FOTOBUCH Pure zu gestalten.

 

FP CEWE_Tag-des-Fotobuchs_2

 

 

www.cewe.de

 

 

30.05.2019 - 01.06.2019
Traditionell wird Panasonic auch in diesem Jahr wieder bei dem Umweltfotofestival horizonte zingst mit dabei sein.  Im Mittelpunkt der Aktivitäten von Panasonic steht zum einen der Fotomarkt  als einer der Höhepunkte des Festivals und zum anderen der Workshop „Intens Portraits mit der Lumix S1“.
...Klick zum Weiterlesen
Panasonic - kompromisslos professionell
Traditionell wird Panasonic auch in diesem Jahr wieder bei dem Umweltfotofestival horizonte zingst mit dabei sein.  Im Mittelpunkt der Aktivitäten von Panasonic steht zum einen der Fotomarkt  als einer der Höhepunkte des Festivals und zum anderen der Workshop „Intens Portraits mit der Lumix S1“.

Promotion

panasonic-lumix-s2-serie-x50-imagebild-2_wweb

Panasonic Lumix S1 und S1R

 

Auf dem Fotomarkt vom 30. Mai bis 1. Juni 2019 eröffnet sich die Möglichkeit, die neuesten Produkte von Panasonic von Experten präsentieren und intensiv erklären zu lassen. An aktuellen Produkten hat Panasonic seit der Jahreswende viel zu bieten. Im Vordergrund stehen die Lumix S-Vollformatkameras S1 und S1R mit einer überwältigenden Vielzahl innovativer Features.

 

Vollformat ohne Kompromisse

 

panasonic-lumix-s1r-r24105e-dual-is-produktbild_wweb

Äußerst effektiv - Die duale Bildstabilisation der Lumix S1R

 

Das Flaggschiff der neuen Lumix S Kameraserie, die Lumix S1 R, bietet zusätzlich zu ihren 47 Megapixel Standardauflösung einen Hires-Modus, mit dem die Auflösung bei statischen Motiven auf sage und schreibe 187 Megapixel erweitert werden kann.

 

0086-FY2018-LUMIX-FZ1000-II-Lifestylebild

Panasonic Lumix FZ1000 II

 

Aber es geht auch etwas kleiner, so wird man sich am Panasonic Stand auch über die Vorzüge der Lumix FZ1000 II, einer Bridge-Kamera mit 1 Zoll-CMOS-Sensor überzeugen können – ein flexibler Alleskönner mit 20 Megapixel und einem 16x-Leica-Zoom (25-400mm).

 

085-FY2018-Panasonic-LUMIX-TZ96-schwarz-lifestylebild-1

Panasonic Lumix TZ96

 

Als kompakte Zoom-Kamera wird auf dem Fotomarkt auch die Lumix TZ96 zu sehen sein, die mit ihrem Leica DC 30x-optischen Zoom sich gleichwohl für nahe wie ferne Motive eignet. Sie besticht mit einem hochauflösenden 20,3-Megapixel-Sensor, 4K-Foto- und Video-Funktionen sowie einem zuverlässigen und schnellen DFD-Autofokus.

 

panasonic-x50-r70200-r24105-gruppenbild_web

Die drei neuen Profi-Objektive

 

Zu bewundern sind auch die drei neuen Profi-Objektive für das Vollformat: die  Festbrennweite LUMIX S PRO 50mm F1.4 und zwei Zoomobjektiven für die neue Profilinie der S-Kameras, das LUMIX S 24-105mm F4 MACRO O.I.S und das LUMIX S PRO 70-200mm F4 O.I.S

 

Lumix_S1R_Barcelona_10_wweb

Panasonic Workshop mit  den neuen Lumix S1 und S1R Kameras

 

Wer schon praktische Erfahrungen mit den neuen Lumix S1 und S1R Kameras machen will, dem sei der Workshop „Intens Portraits mit der Lumix S1“ mit Marc Gerst am 26.5.2019 von 10 bis 16 Uhr empfohlen. Jeder Teilnehmer bekommt eine S1 bzw. S1R Lumix-Kamera für den Workshop zur Verfügung gestellt.

Anmeldung: https://www.horizonte-zingst.de/fotoworkshops/intens-portraits-mit-der-lumix-s1

 

 

 

 

 

 

30.05.2019 - 01.06.2019
Auch andere Stative haben drei Beine. Die Geräte von NOVOFLEX aber muss man gesehen und in der Hand gehabt haben, um zu verstehen, warum immer mehr Fotografen auf Zubehör des Memminger Traditionsherstellers stehen. Auf dem Fotomarkt in Zingst vom 30. Mai bis 1. Juni 2019 zeigen wir es Ihnen.
...Klick zum Weiterlesen
NOVOFLEX auf dem Fotomarkt in Zingst: Das sollten Sie sehen!
Auch andere Stative haben drei Beine. Die Geräte von NOVOFLEX aber muss man gesehen und in der Hand gehabt haben, um zu verstehen, warum immer mehr Fotografen auf Zubehör des Memminger Traditionsherstellers stehen. Auf dem Fotomarkt in Zingst vom 30. Mai bis 1. Juni 2019 zeigen wir es Ihnen.

Promotion

NOVOFLEX Stativsysteme: Das steht fest!

NOVOFLEX TrioPod Set Medium.


„Fangen wir mit dem TrioPod an. NOVOFLEX begnügt sich nicht mit einem standfesten, solide verarbeiteten sowie präzise, schnell und komfortabel handhabbaren Stativen: Wir offerieren unseren Kunden ein System, das sie ihren jeweils aktuellen Aufgaben perfekt anpassen und jederzeit ausbauen und in der Funktionalität erweitern können. Die Basis des Systems ist die stabile Stativschulter. Sie muss man in der Hand gehabt haben, um zu erfahren wie schnell sich die daran befestigten Stativbeine wechseln, auszeihen, einschieben und ausrichten lassen“, erklärt Michael Hiesinger, Geschäftsführer von Novoflex, „Wir sind ziemlich stolz darauf, dass unser Stativbaukasten unter den Fotografen und Fotografinnen als der Mercedes gilt."

Flexibel ausbaufähig: das TrioPod PO 75 von Novoflex.


Ein Highlight im Stativprogramm ist das TrioPod 75 PRO. Es ist wohl das flexibelste professionelle Dreibeinstativ der Welt. Dabei besticht es durch seine verblüffend einfache Handhabung ebenso wie durch seine bisher nicht gekannte Stabilität. Es verb lüfft durch die große Auswahl der modularen Ausbaustufen. An die flexible und stabile Stativbasis lassen sich die Beine aus Carbon, Makrobeine aus Aluminium sowie alle Stativbeine von TrioPod und QuadroPod ansetzen und so zu einem klassischen Dreibeinstativ, Mini- oder Tischstativ, Einbeinstativ oder auch als Anlehnstativ zusammenbauen.

Das TrioPod Walk macht ein Einbeistativ durch Ansetzen von
Wanderstöcken als Stativbeine zum Dreibein.

 


Aber auch in der professionellen „Nutzfahrzeugklasse“ hat NOVOFLEX Einzigartiges zu bieten, das Seinesgleichen sucht. Der QuadroPod, die superstabile Kamerastütze mit vier Beinen, die sich hinsichtlich ihrer Flexibilität und Stabilität kaum überbieten lässt, sorgt in praktisch jeder Situation ob im Studio oder im Gelände für festen Stand. Auch für den QuadroPod gibt es eine große Auswahl an Wechselbeinen mit unterschiedlichen Auszugslängen und Materialien. Nutzer können zwischen Aluminium und Carbon wählen. Für den Systemausbau steht eine umfangreiche Palette an Zubehör bereit.

Mit NOVOFLEX die Grenzen der Schärfenausdehnung erweitern

NOVOFLEX Produkte sind verlässliche Stützen sowohl bei extremen Tele- als auch bei Nahaufnahmen. Retroadapter, Zwischenringe, Präzisions-Balgengeräte werden nicht nur von professionellen Anwendern in der kreativen Fotografie sondern auch in wissenschaftlichen und medizinischen Einrichtungen eingesetzt. Jüngstes Highlight bei den Produkten für die Makro- und Mikrofotografie ist der elektronischen Einstellschlitten Castel Micro für Nah- und extreme Makroaufnahmen. Dieses für hochpräzises Fokus-Bracketing entwickelte Zubehör lässt Nutzer durch Einsatz von modernster Technologien und Aufnahmetechniken in Dimensionen vordringen und dabei Grenzen der Optik überwinden.

Für extreme Schärfentiefe im Nahbereich: der elektronische
Einstellschlitten Castel Micro von Novoflex.


Der Herr der Ringe à la NOVOFLEX

Als eines der ersten Unternehmen hat NOVOFLEX mit seinen Objektiv-Adaptern Multi-Mount-Strategien unterstützt und seinen Kunden die Verwendung von Objektiven unterschiedlicher Hersteller an einer Vielzahl von Kamerabajonetten ermöglicht. Inzwischen wurde das Angebot kontinuierlich weiter ausgebaut, dass sich nahezu jedes Objektiv an das verwendete Kamerabajonett anpassen lässt. Wie sich damit Raritäten und Spezialobjektive aus vergangenen Zeiten zu neuem Leben erwecken lassen, können die Besucher des Fotomarktes am Stand von NOVOFLEX erfahren. Dabei werden auch die jüngsten Highlights wie Adapter für den Sony E-Mount, für das Leica L-Bajonett und die Fujifilm GFX-Kameras zu sehen sein, die diese populären Kamerasysteme noch flexibler machen.

Objektivadapter von Novoflex ermöglichen nahezu unbegrenzte Objektiv Kamerakombinationen.

 

Wie NOVOFLEX für mehr Weitblick sorgt

Was wäre die Panorama-Fotografie ohne NOVOFLEX. Für perfekte Panoramen bedarf es perfekter Präzisionswerkzeuge. Und für die steht NOVOFLEX seit jeher. Ganz gleich ob es sich um sphärische, zylindrische, horizontale, senkrechte oder als Mosaik zusammengesetzte Fotografien handelt, die den begrenzten Bildwinkel von Objektiven praktisch ins Unendliche erweitern, bei NOVOFLEX findet Jeder das perfekte Werkzeug für seine Aufgabe oder Gestaltungsabsicht. Auf dem Fotomarkt Zingst können sich Besucher des NOVOFLEX Standes zeigen lassen, welche Lösungsmöglichkeiten die Memminger Ideenschmiede für ihn bereithält.

VR PRO II Panorama-System von NOVOFLEX:


Übrigens: NOVOFLEX bietet auch ein umfangreiches Programm an Schulungen, Workshops und Fotoreisen an. Erkundigen Sie sich an Stand von NOVOFLEX auf dem Fotomarkt in Zingst, wohin die Reise der Fotografie geht und wie Sie dabei sein können.

Weiter Infos über NOVOFLEX Produkte und Aktivitäten erfahren Sie hier…

 

30.05.2019 - 01.06.2019
Die Werkzeuge von datacolor sorgen für präzise Abläufe im Workflow von Fotografen, die das Aufnehmen und Bearbeiten von Fotos einfacher machen als je zuvor.In den Mittelpunkt seines Auftritts bei dem Horizonte Fotomarkt in Zingst vom 30. Mai bis 1. Juni  2019 stellt Datacolor seinen SpyderX, einen schnellen, präzisen und benutzerfreundlichen  Farbkalibrier-Sensor für Monitore.
...Klick zum Weiterlesen
datacolor – Sicherheit für kreative Arbeitsabläufe
Die Werkzeuge von datacolor sorgen für präzise Abläufe im Workflow von Fotografen, die das Aufnehmen und Bearbeiten von Fotos einfacher machen als je zuvor.In den Mittelpunkt seines Auftritts bei dem Horizonte Fotomarkt in Zingst vom 30. Mai bis 1. Juni  2019 stellt Datacolor seinen SpyderX, einen schnellen, präzisen und benutzerfreundlichen  Farbkalibrier-Sensor für Monitore.

Promotion

 

 

Im Fotomarkt-Zelt im Zentrum des Ostseebades Zingst wird man sich von Datacolor-Experten diesen Meilenstein bei der Monitorkalibrierung sachverständig erklären und vorführen lassen können.

In der Praxis sorgt der SpyderX für höchste Lichtempfindlichkeit, äußerste Präzision, Farbgenauigkeit und mehr  Details in den Schattenpartien und gibt damit Fotografen Sicherheit und Kontrolle bei ihren kreativen Visionen. Der SpyderX ist mit einer Kalibrierung in weniger als 2 Minuten um ein Vielfaches schneller als seine Vorgängermodelle. Ein neu entwickelter Farbmess-Sensor mit optischer Linse  sorgt für eine stark verbesserte Farbgenauigkeit bei Monitoren und Beamern mit mehr Details in den Schattenpartien. Die SpyderX-Software ist intuitiv zu bedienen. Sie umfasst einen Schritt-für-Schritt-Assistenten sowie für Experten umfangreiche erweiterte Funktionen für die volle Kontrolle.

 

Datacolor 035_DC_Lifestyle_MonitorWithElite

Den SpyderX gibt es in zwei Versionen: Der SpyderX Pro ist für  Fotografen und Designer gedacht, die eine schnelle und einfach zu handhabende Monitorkalibrierung suchen, die Elite Version bietet darüber hinaus Einstellungsmöglichkeiten für Profis, die eine uneingeschränkte Kontrolle über ihren Farbworksflow haben möchten.

 

Best of Fine-Art

 

Wer sich noch mehr Wissen zum Thema „Monitorkalibrierung holen möchte, dem sei das „Seminar Best oft Fine-Art“ mit Jens EIlers am 26. Mai zwischen 18 und 21 Uhr empfohlen. In diesem Seminar befassen sich die Teilnehmer mit allen Einzelheiten, die zum professionellen Fine-Art-Printing gehören – u .a. mit der Wahl des Farbprofils bis hin zur Kalibrierung des Monitors. Am Ende des Workshops verfügen die Teilnehmer über Wissen der Kalibrierung eines Monitors, Druckeinstellungen in Photoshop und können mit ICC-Profil Fehlern umgehen.
Das Seminar wendet sich an Ein- und Aufsteiger.

 

www.datacolor.com

 

 

30.05.2019 - 01.06.2019
Fotoausstellungen in Museen, Galerien und auf Festivals sind ein Magnet für visuell aufgeschlossene Menschen. Ein solcher Magnet ist auch das Ostsee-Heilbad Zingst während des Umweltfotofestivals „Horizonte singst“, wo jährlich über 20 „horizonte“ - so nennen die Veranstalter ihre Fotopräsentationen - den Horizont der Besucher erweitern. Es ist ein Ort, wo die Seele von Fotografien sichtbar wird.
...Klick zum Weiterlesen
Ilford auf dem Fotomarkt Zingst - Fotografie fühlen!
Fotoausstellungen in Museen, Galerien und auf Festivals sind ein Magnet für visuell aufgeschlossene Menschen. Ein solcher Magnet ist auch das Ostsee-Heilbad Zingst während des Umweltfotofestivals „Horizonte singst“, wo jährlich über 20 „horizonte“ - so nennen die Veranstalter ihre Fotopräsentationen - den Horizont der Besucher erweitern. Es ist ein Ort, wo die Seele von Fotografien sichtbar wird.

Promotion

 

Die Ilford Galerie Papiere im neuen Packungsdesign.



Wer sich mit Fotografie beschäftigt weiß, dass seine Aufnahmen erst zu leben beginnen, wenn sie den Weg aus der digitalen Datei auf das Papier gefunden haben. Und er weiß auch, wie unterschiedliche Papiere die Bildwirkung unterstützen können. Trägermaterialien, Oberflächenstrukturen und nicht zuletzt die Haptik von Papieren beeinflussen die Rezeption von Fotografien. Sie sind mit ausschlaggebend, ob und wie lange der Blick des Betrachters gefangen bleibt, ob sie seine Aufmerksamkeit fesseln oder ob sie ihn gleichgültig lassen. Das richtig gewählte Papier wirkt wie ein Geschmacksverstärker auf das Bild.

 

 

Erst das perfekt gewählte Papier verleiht dem Bild seine Seele.


Im kreativen Prozess hat die Entscheidung für das Papier eine ebenso große Bedeutung wie die Wahl der optimalen Aufnahmetechnik. Auf dem Fotomarkt Zingst bietet Ilford Besuchern die Möglichkeit, ein Gefühl für die Wirkung von Papieren zu entwickeln. Denn Papiere muss man nicht nur gesehen habe, sondern auch fühlen. Oberflächen und Stärken lassen sich in ihrer Gesamtwirkung nur erfassen, wenn man sie auch tatsächlich anfasst.

Aber es gibt sehr viel mehr Kriterien über Qualität und Wirkung von Fine Art Papieren, die zu erfahren sich lohnt und die Ilford den Besuchern am Stand auf dem Fotomarkt gern näher bringen möchte. Neben den kreativen Aspekten freuen sich die Fachleute auch technische Fragen zur Verarbeitung, Haltbarkeit und Handhabung, zu Druckprofilen, Tinten und mehr zu beantworten.

 

Eine Spezialität der Ilford Galerie Serie: Die Washi Torinoko Fine Art Papiere.


Ilford hat Muster und Beispiele ihrer Premium Fine Art Marke Galerie dabei. Auch besteht die Möglichkeit, seine eigenen Bilder auf einem bestimmten Ilford Fine Art Papier wirken zu lassen. 
Seit 140 Jahren hat sich Ilford in der Fotobranche durch Qualitätsprodukte einen Namen gemacht. Unter der Marke Galerie bietet das Unternehmen seit dem Herbst letzten Jahres in einem neuen Packungsdesign insgesamt 24 verschiedene Papiersorten und Oberflächen an, von denen jede einzelne für eine bestimmte Anwendung optimiert und abgestimmt ist. Schon allein hier wird die Notwendigkeit deutlich, die unterschiedlichen Papiercharakteristiken haptisch zu erfühlen. Hier sei nur auf die Besonderheiten der japanischen, zum Teil handgeschöpften Washi Papiere oder die klassischen Baryt Varianten hingewiesen, deren Anmutung, Struktur, Tonung und Oberfläche für jeden Bilderfan zum Erlebnis werden.


Nehmen Sie die Chance wahr, in Zingst nicht nur faszinierende Fotos zu sehen, sondern auch zu erleben, was ihnen ihre Seele einhaucht, nämlich die kreative Wahl des perfekten Fine Art Papiers.

 

30.05.2019 - 01.06.2019
Die Ricoh Imaging Deutschland mit ihrer Premium Fotomarke Pentax ist traditionell auf dem Fotomarkt in Zingst vertreten. 2019 gibt es für die Besucher gleich mehrere Gründe unbedingt einen Blick auf das umfangreiche Neuheiten Angebot der Firma zu werfen oder vielleicht sogar auch einen der begehrten Plätze bei den Photowalks mit der Küstenfotografin Nicole Österreich zu belegen.
...Klick zum Weiterlesen
Ricoh Imaging auf dem Fotomarkt Zingst - Die neue Leichtigkeit der professionellen Fotografie
Die Ricoh Imaging Deutschland mit ihrer Premium Fotomarke Pentax ist traditionell auf dem Fotomarkt in Zingst vertreten. 2019 gibt es für die Besucher gleich mehrere Gründe unbedingt einen Blick auf das umfangreiche Neuheiten Angebot der Firma zu werfen oder vielleicht sogar auch einen der begehrten Plätze bei den Photowalks mit der Küstenfotografin Nicole Österreich zu belegen.

Promotion

 

Für Puristen, die für die Fotografie auf die Strasse gehen: die Ricoh GR III.

 

Mit der Vorstellung der Ricoh GR III präsentierte der japanische Kamerahersteller eines der absoluten Highlights des Fotofrühlings. Die Modellreihe begeistert Fotografen*innen nun schon seit 1996 und mit der nun bereits in der 12. Generation erscheinenden GR III verspricht diese professionelle Kompaktkamera mit fest eingebauten Objektiv und APS-C großen Sensor ihren Kultstatus weiter zu festigen. Diese Kamera bringt alles mit, was anspruchsvolle, mobile Fotografie heute verlangt. Sie ist kompakt genug, dass sie einen auf Schritt und Tritt begleiten kann. Sie verfügt über eine hohe Auflösung, rasanten Autofokus und extrem kurze Reaktionszeiten. Kurz: Sie ist ideal für die spontane Fotografie, für unauffällige Reportage und verlangt schon durch die kurze Brennweite ihres perfekt auf den Sensor abgestimmten Objektivs, an das Motiv heranzugehen und so Ergebnisse zu erzielen, die dem Betrachter vermitteln, mitten im Geschehen zu sein. Aber die kleine Ricoh GR III muss man in der Hand gehabt haben, um zu verstehen, was diese Kamera nicht nur für Puristen, Minimalisten und Design Liebhaber so begehrt macht. Besucher des Fotomarktes in Zingst können sich vom 30. Mai bis 1. Juni davon überzeugen, dass diese Kamera hält, was sie verspricht.

 

 

Muss man in der Hand gehabt haben: die Ricoh GR III.


Aber Ricoh hat für dieses Frühjahr einen ganzen Strauß innovativer Kameras in Zingst mit dabei. Als zukunftsweisende Innovation präsentiert sich beispielsweise auch die jüngste Version der Ricoh Theta Z1 360° Kamera, die nun nicht nur 4K-Rundum-Filme und Fotos aufnehmen kann sondern dies jetzt auch mit einem 1“ großen Sensor bewerkstelligt, der die Bildqualität nochmals auf ein neues Level hebt. Doch nicht nur bei der Bildqualität setzt diese Kamera neue Maßstäbe. Ihr nahtloser 360°-Rundum-Blick bildet die Basis für völlig neue Multikamera-Schnittfolgen, für die nur eine einzige Aufnahme erforderlich ist.


Ricoh gehört zu den Wegbereitern der Actioncams, die inzwischen jeder Abenteurer dabei hat, um seine Aktionen zu dokumentieren und mit anderen zu teilen. Auch von dieser Spezies hat Ricoh in diesem Frühjahr zwei Modelle vorgestellt: Die Ricoh WG 6 und die Ricoh G900. Von letzterer gibt es eine professionelle Spezialausführung, die Ricoh G900SE für industrielle oder wissenschaftliche Einsätze beispielsweise im Baugewerbe oder in der Medizin. Sie bietet aber eine Funktion, die sich manche Profis schon lange von ihren Kameras wünschen: die Möglichkeit der Verschlüsselung der Bilddaten.

Kann viel ab: die Ricoh G900

 


Sicher werden die Ricoh Berater auf dem Fotomarkt auch schon die ein oder andere interessante Information über die als in der Entwicklung befindlichen auf der CP+ 2019 in Yokohama angekündigten Produkte zu berichten wissen. In Yokohama gab Ricoh/Pentax einen Ausblick auf neue Produkte, die künftig erwartet werden können. Dazu gehört ein Vollformat-Wechselobjektiv für das PENTAX K-Objektivsystem mit der Modellbezeichnung HD PENTAX-D FA?85mmF1.4 (vorläufiger Produktname). Dieses Premium Produkt gehört zur neuen Generation der Pentax Stern-Objektive die den Bildkreis eines 35-mm-Sensors abbilden und bereits auf die Erfordernisse künftiger Qualitätsstandards ausgerichtet sind. Auch wenn es noch keinen Termin für eine Produkteinführung gibt, vielleicht weiß man in Zingst ja schon mehr.


Ebenso plant das Unternehmen eine weitere PENTAX Spiegelreflexkamera mit PENTAX K-Bajonett. Die unter der vorläufigen Produktbezeichnung PENATX KP Custom angekündigte Spiegelreflexkamera wurde auf der Basis einer PENTAX KP individualisiert. Dafür wurde das Bajonett speziell behandelt, die Topkappe verändert und der Griff in einer speziellen Holzversion gefertigt.

Rundum großartig: die kleine Ricoh Theta Z1.


Der Besuch des Ricoh/Pentax Standes auf dem Fotomarkt Zingst verspricht auf jeden Fall einen Blick in die Zukunft der Fotografie und Aufklärung darüber wie aktuell die Gegenwart der Fotografie aussieht. Für Ricoh Pentax Fotografen*innen kann er sich jedoch garantiert als gewinnbringend erweisen: In diesem Jahr wird es dort auch einen „Check & Clean Service“ geben, wo Besucher kostenlos ihre Kameras und Objektive überprüfen lassen können.


Unbedingt empfehlenswert sind zudem die beliebten Photowalks mit Nicole Oestreich, zu denen sie sich am Stand anmelden können.

30.05.2019 - 01.06.2019
Der Landschaftsfotograf und Inhaber der Webseite fotoabenteuer.de fotografiert seit über 30 Jahren mit Unterstützung von fotografischen Filtersystemen. Wie das perfekt geht und wie man den Workflow dabei effektiver gestaltet, demonstriert er auch in diesem Jahr während des Umweltfotofestivals horizonte zingst und auf dem dortigen Fotomarkt.
...Klick zum Weiterlesen
Filter Zauber mit Michael Zober-Frede
Der Landschaftsfotograf und Inhaber der Webseite fotoabenteuer.de fotografiert seit über 30 Jahren mit Unterstützung von fotografischen Filtersystemen. Wie das perfekt geht und wie man den Workflow dabei effektiver gestaltet, demonstriert er auch in diesem Jahr während des Umweltfotofestivals horizonte zingst und auf dem dortigen Fotomarkt.

Promotion

Filterfotografen kennen das: Probleme, die durch Verschmutzungen der Filteroberfläche aufgrund von Witterungseinflüssen wie Regen, Schnee, Lensflares und vieles mehr entstehen, erfordern oft eine umfangreiche Nachbearbeitung der Bilder. Häufig  sind die Bildergebnisse gerade durch Mikrotröpfchen unbrauchbar. Durch den neu entwickelten und urheberrechtlich geschützten Filterprotector gehören solche Probleme nun zur Vergangenheit.

 

filterprotector-henninges-zingst-1

 

Das Filterprotector-System lässt sich an alle am Markt befindlichen Filterhaltersysteme adaptieren. Es hält zuverlässig Dreck von der Filteroberfläche oder auch nur von der Linsenoberfläche fern. Durch seinen hohen Carbonanteil im Kunststoff ist das System äußerst Stabil aber dennoch sehr leicht. Zudem lässt es sich bei Bedarf einfach montieren und wieder entfernen.

Live zu sehen ist der Filterprotector auf dem Stand von FUJIFILM auf dem Fotomarkt Zingst sowie bei KASE dem Hersteller für professionelle Filtersysteme.

Mehr Informationen zu Michael Zober-Frede und seiner Filterfotografie finden sie hier…

 

Mailanfragen:  info@fotoabenteuer.de

 

01.06.2019 - 30.09.2019
Auch 2019 kommt das Fotofestival La Gacilly wieder nach Baden bei Wien. Alle Ausstellungen die 2018 im französischen Ort La Gacilly zu sehen waren, werden vom 1. Juni bis 30. September 2019 in Badens Parks, Gärten und Straßen präsentiert. Die Gäste erwartet unter dem Motto „Hymne an die Erde“ eine Flut spannender Bilder in einer Open Air Galerie in der Garten- und Fotokunst verschmelzen.
...Klick zum Weiterlesen
Festival La Gacilly-Baden Photo 2019 – Hymne an die Erde
Auch 2019 kommt das Fotofestival La Gacilly wieder nach Baden bei Wien. Alle Ausstellungen die 2018 im französischen Ort La Gacilly zu sehen waren, werden vom 1. Juni bis 30. September 2019 in Badens Parks, Gärten und Straßen präsentiert. Die Gäste erwartet unter dem Motto „Hymne an die Erde“ eine Flut spannender Bilder in einer Open Air Galerie in der Garten- und Fotokunst verschmelzen.

Fotofestival La Gacilla Baden1. Juni - 30

Eine überwältigende Premiere feierte 2018 das Fotofestival La Gacilly in Baden bei Wien. Dem Charme von Baden, einer Stadt mit dem weltberühmten Rosarium mit rund 30.000 Rosenstöcken, dem historischen Kurpark, Biedermeiergassen und Heurigenlokalen sind schon die Habsburger wie Kaiser Franz I. ebenso erlegen wie Beethoven, Mozart und Johann Strauß. Jetzt hat Baden eine neue Attraktion: das größte Open Air Fotofestival Europas La Gacilly ist von der Bretagne nach Baden gekommen und hat die Stadt in einen Garten der Fotokünste verwandelt. Stand das Festival 2018 unter dem Motto „I love Africa“ wird es 2019 als „Hymne an die Erde“ einen Blick rund um die Erde präsentieren.

 

FO Lammerhuber _Baden_Fotofestival_0355

 


Entstanden ist das Fotofestival das „Festival La Gacilly Photo“ im gleichnamigen 2.000-Einwohner-Dorf La Gacilly in der französischen Bretagne. Jacques Rocher, Bürgermeister von La Gacilly, Geschäftsführer des Familienkonzerns Yves Rocher und Vorsitzender der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher, gelang es mit viel Engagement es zu dem größten Fotofestivals Europas zu machen, das in den vier Monaten seiner Laufzeit rund 400.000 Besucher anzieht.

 

FP La Gacilly Gerd Ludwig


Auch in Baden bei Wien gab es von Lois Lammerhuber, Fotograf, Autor und Verleger, und Stefan Szirucsek, Bürgermeister von Baden, den Wunsch ein Fotofestival ins Leben zu rufen. So entstand die Idee, die Ausstellungen von La Gacilly in der Bretagne, ein Jahr später nach Österreich zu bringen.
Nun ist in Baden ein Festival entstanden, das laut Lois Lammerhuber, der Festival Direktor ist, Fragen stellt, anprangert, staunen lässt, beruhigt und Hoffnung schenkt. Mit der künstlerischen und fotografischen Vermittlung der drängenden Umweltprobleme ebenso wie der Schönheit der Welt und des Daseins steht das Festival für den Wunsch der Menschen nach Frieden und einem gelungenen Leben.

 

http://festival-lagacilly-baden.photo/de/veranstaltungen/festival-la-gacilly-baden-photo-2019

21.06.2019 - 22.06.2019
Bei freiem Eintritt kann man 24 Stunden das große Sommerfest Museum Folkwang in Essen genießen. Zur Mittsommernacht ist das komplette Haus 24 Stunden für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am 21. Juni findet ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Artist Talks, Kuratoren- und Taschenlampenführungen, Late Night Lectures sowie einem spannenden Mitternachtsspecial statt.
...Klick zum Weiterlesen
Museum Folkwang: Sommerfest am 21. Juni
Bei freiem Eintritt kann man 24 Stunden das große Sommerfest Museum Folkwang in Essen genießen. Zur Mittsommernacht ist das komplette Haus 24 Stunden für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am 21. Juni findet ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Artist Talks, Kuratoren- und Taschenlampenführungen, Late Night Lectures sowie einem spannenden Mitternachtsspecial statt.

MFolkwang_Taschenlampenführung_Foto Jens Nober_42019

Taschenlampenführung

 

Programmhöhepunkte sind am 21. Juni die Sommerparty mit einem Popkonzert auf der Museumswiese sowie DJ-Sets im Museum bis in die frühen Morgenstunden. Am 22. Juni laden Guten-Morgen-Yoga, eine Familienrallye sowie Aktionstische für Kinder zum Mitmachen und Erkunden der Sammlung ein. Flankiert wird das Grand Opening von 24 Führungen durch die 24 neu eingerichteten Sammlungsräume. Der Eintritt und die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist frei.

 

Die neue Sammlungspräsentation im Museum Folkwang erzählt in 24 thematischen Räumen medien- und epochenübergreifend von Aufbrüchen in „Neue Welten“. Jüngste Erwerbungen, kaum oder noch nie gezeigte Arbeiten gehen mit den Meisterwerken der Sammlung bis dato ungesehene und inspirierende Konstellationen ein. Malerei und Fotografie, Skulptur und Grafik, Weltkunst und Plakat treten in Dialog miteinander und verbinden sich zur Folkwang-Idee der Einheit der Künste. Von Rudolf Bellings winziger Kühlerfigur für die Horch Automobile bis hin zu der überlebensgroßen Pinocchio-Skulpturengruppe des Pop Art-Künstlers Jim Dine, von den javanische Schattenspielfiguren des Wayang Kulit bis hin zu der Aufsehen erregenden Plakatkampagne von Oliviero Toscani für das Label Benetton stellt die Neupräsentation die Vielfalt und den Reichtum der Sammlung in ihrer Einzigartigkeit dar. So öffnen sich für die Betrachterinnen und Betrachter vor Lieblingswerken, seltenen Exponaten und Entdeckungen „Neue Welten“ und neue Perspektiven auf eine traditionsreiche Sammlung.

 

Information

Grand Opening

„Neue Welten. Die Entdeckung der Sammlung“

21. Juni, ab 18 Uhr, bis 22. Juni 2019, 18 Uhr

Eintritt frei

 

Programmauszug

  • 24 Führungen durch 24 Räume in 24 Stunden (1 Raum pro Stunde)
  • Street Food
  • Popbühne auf der Museumswiese
  • DJ-Sets
  • Artist Talks
  • Kuratorenführungen
  • Guten Morgen-Yoga
  • Familienrallye
  • Aktionstische für Kinder
  • junge freunde Bar und vieles mehr

 

Museum Folkwang, Museumsplatz 1, Essen

27.06.2019 - 30.06.2019
Das neue Festival für Pop-Kultur und Entertainment steht in den Startlöchern. Die CCXP Cologne - Comic Con Experience feiert vom 27. bis 30. Juni 2019 am Standort Köln Premiere. Das Messegelände wird an vier Tagen in den Erlebnis Hotspot für Film-, Serien-, Comic-, Musik- und Bücher-Fans in Deutschland und Europa verwandelt und soll bis zu 70.000 Besucher anlocken. Rund 80 Aussteller, mehr als 200 Künstler aus dem Bereich Comic sowie zahlreiche Hollywoodstars werden erwartet. Starke Markenpartner wie Panini, Iron Studios, Warner und Universal Pictures planen bereits Aktivitäten auf dem Messe-Event.
...Klick zum Weiterlesen
CCXP Cologne - Comic Con Experience - mehr als nur eine Comic Convention
Das neue Festival für Pop-Kultur und Entertainment steht in den Startlöchern. Die CCXP Cologne - Comic Con Experience feiert vom 27. bis 30. Juni 2019 am Standort Köln Premiere. Das Messegelände wird an vier Tagen in den Erlebnis Hotspot für Film-, Serien-, Comic-, Musik- und Bücher-Fans in Deutschland und Europa verwandelt und soll bis zu 70.000 Besucher anlocken. Rund 80 Aussteller, mehr als 200 Künstler aus dem Bereich Comic sowie zahlreiche Hollywoodstars werden erwartet. Starke Markenpartner wie Panini, Iron Studios, Warner und Universal Pictures planen bereits Aktivitäten auf dem Messe-Event.

 

Großer Andrang bei der  Partnerveranstaltung von Omelete in Brasilien.
Copyright CCXP Brasilien: Daniel Deak

 

Die CCXP Cologne, das Erfolgskonzept vom brasilianischen Unternehmen Omelete, wird erstmals gemeinsam mit der Koelnmesse GmbH durchgeführt. Die RPC-Role Play Convention, die von der Koelnmesse mit Andre Kuschel und der deutschen Geek-Community organisiert und in den letzten Jahren veranstaltet wurde, wird in das neue Konzept integriert. Ihre Themen sowie der Community Gedanke werden übernommen und sind fester Bestandteil der CCXP Cologne

 

Starke Markenpartner nehmen teil

Auf über 65,000 Quadratmetern in den Hallen 6 bis 8 und im Kongresszentrum Nord des Kölner Messegeländes erwarten die Besucher: nationale und internationale

Verlage, namhafte Comic-Buch Künstler, Cosplayer, Stars aus der Musik-, TV- und Filmbranche, Ausstellungen, Walking Acts, Filmprops (Requisiten), Audiobooks sowie ein Händlerbereich. Mit Panini, Iron Studios und Warner haben bereits starke Markenpartner ihre Zusage an einer Mitwirkung 2019 gegeben. Mit Universal Pictures finden bereits konkrete Gespräche über eine Teilnahme an der ersten Ausgabe der CCXP in Köln statt.

 

Die Macher der CCXP - Cologne und einige ihrer Stars.
Copyright: CCXP KoelnMesse

 

 

Harry Potter und 80. Batman Jubiläum

Für 2019 sind bereits zwei besondere Highlights geplant, die aber noch in Gesprächen mit Warner Deutschland stehen. Die Harry Potter Experience Area wird Zauberer und Muggels mit einem authentischen Replik aus dem Originalfilm und einem Fan-Shop begeistern. Superhelden-Anhänger dürfen sich auf eine besondere Feier rund um den berühmtesten Superhelden der Geschichte freuen.

 

Begegnungen mit den Helden der Szene.
Copyright CCXP Brasilien: Daniel Deak

 

Cosplay Universe

Vor allem Fans des Rollenspiels, Cosplays und Anime dürfen sich auf ein umfangreiches Event- und Bühnenprogramm und Stars im „Cosplay Universe“ freuen. Zahlreiche Künstler und Cosplay-Bauer werden live vor Ort zeigen, wie sie Charaktere aus ihren Spielewelten zum Leben erwecken. Bei der großen Cosplay Parade am x werden täglich kreative Kostüme präsentiert. Ein großer Mittelaltermarkt, Vorträge, Workshops, Wettbewerbe laden zum besonderen Community-Austausch ein. Als besonderes Highlight wird am letzten Tag der „Role Play Award“ verliehen.

 

Kartenvorverkauf startet am 25. Februar während der Oscar-Verleihung

Die CCXP Cologne findet vom 27. bis 30. Juni 2019 statt. Weitere Infos und Tickets gibt es unter 

http://www.ccxp-cologne.de/

 

 

22.08.2019 - 25.08.2019
Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden 2019 erstmals im August statt. Vom 22.-25. August werden auf dem größten Natur-Foto-Festival in Europa wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm, zahlreiche Workshops und Seminare, sowie ein großes kostenlosen Rahmenprogramm angeboten.
...Klick zum Weiterlesen
Fürstenfelder Naturfototage
Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden 2019 erstmals im August statt. Vom 22.-25. August werden auf dem größten Natur-Foto-Festival in Europa wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm, zahlreiche Workshops und Seminare, sowie ein großes kostenlosen Rahmenprogramm angeboten.

Fürstenfelder Naturfototage 22. bis 25. August 2019

 


Das Vortragsprogramm zum diesjährigen Thema „Eine Reise auf dem Äquator“ bietet mit 10 Vorträgen eine Bilderreise über den afrikanischen, südamerikanischen und südost-asiatischen Kontinent.
Durch die Verlegung in den Sommer kann auch das Workshop- und Seminarprogramm erheblich erweitert werden, denn insgesamt werden 28 Workshops und Seminare angeboten. Darunter erstmals ein Kinder-Workshop-Programm an allen vier Veranstaltungstagen.

 

FF Ref_Friedrich


Zum kostenlosen Rahmenprogramm am Wochenende zählen die große kostenlose Natur-Foto-Messe mit 120 Ausstellern, aber auch die über 20 Indoor-/Outdoor-Fotoausstellungen.

 

FF Progr_Fernoptik1

 

Im Außenbereich sind die atemberaubenden Greifvogel-Flüge das ideale Fernglas- und Kameratestmotiv. Die Kamera-Servicestation mit Check&Clean bietet einen zusätzlichen Service verschiedener Kameramodelle.

Ort: Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Zisterzienserweg, 82256 Fürstenfeldbruck
Weitere Informationen: www.glanzlichter.com


Photographer: Tobias Friedrich

Copyright: Tobias Friedrich www.BELOW-SURFACE.com

Malediven

 

22.08.2019 - 26.08.2019
Vom 22. bis 26. August 2018 findet die SommerAkademie für Fotografie an der Südtiroler Weinstraße mit Workshops, Portfolios, Fine Art Drucken und einem interessanten Rahmenprogramm statt.
...Klick zum Weiterlesen
IF/Academy: Sommerakademie für Fotografie in Südtirol
Vom 22. bis 26. August 2018 findet die SommerAkademie für Fotografie an der Südtiroler Weinstraße mit Workshops, Portfolios, Fine Art Drucken und einem interessanten Rahmenprogramm statt.

20180822_RostHeike_iPhone_6150

Foto Heike Rost

 

In einer wunderbaren Urlaubsatmosphäre in Südtirol auf einem Weingut mit historischem Palazzo als Fotografier-Location erhalten Teilnehmer, ob Amateure oder Profis, die Möglichkeit mit Top Fotografen und Gleichgesinnten mehrere Tage zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Die Tage sind gefüllt mit diversen Fotoworkshops, Rahmenprogramm, Portfolio Reviews, Bildbesprechungen und Ausdrucken der Foto-Ergebnisse.

 

KarinPizzinini_welcome-48

Foto Karin Pizzinini

 

 

Themen umfassen Foodfotografie unter Einbezug der Weingut Location, Oldtimer-Motorräder inszeniert und in Fahrt fotografieren, Analoge Schwarz-Weiß Fotografie, Visuell Denken, Produktinszenierung in Bezug auf die besondere Location, Storytelling und Reportage, Portraitfotografie Indoor mit Studiotechnik, Outdoor mit Blitz sowie People in (Sport) Aktion, Portfolio Review, Available Light und wie man als Fotograf ein Fotoshooting mit einem Model vorbereitet.

 

KarinPizzinini_mak-of-waescheleine

Foto Karin Pizzinini

 

Ein Renaissance und Barock Ansitz, ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert, bildet die Kulisse für die vielen Fotoworkshops. Der gesamte Ansitz mit Innenhof und Garten steht den Teilnehmern für kreative Bildgestaltungen zur Verfügung. Eine Auftaktveranstaltung, Abendprogramm mit Profifotografen aus der Sportfotografie und Fotojournalismus, Nachtfotografie und eine Abschluss Veranstaltung mit Bildershow geben der SommerAkademie für Fotografie einen Rahmen, um in wenigen Tagen ein intensives Fotografier und Lern Erlebnis zu haben.

 

Preis 1.896 Euro

(Stammkunden erhalten eine Ermäßigung von Euro 200,-)

 

Infos und Anmeldung https://if-academy.net/sommerakademie/

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss