Kontakt Links Suchen 

Fotoevents

25.05.2019 - 30.06.2019
Zu einem der Höhepunkte des Umweltfotofestival horizonte zingst - 25. Mai bis 30. Jui 2019 - werden auch in diesem Jahr wieder die Multivisionsshows gehören. Sie zeigen den Besuchern die Faszination ferner Länder ebenso wie die Schönheit Mecklenburg-Vorpommerns. Kuratiert werden die Shows von dem bekannten Naturfotografen Norbert Rosing.
...Klick zum Weiterlesen
horizonte zingst – Mit Fotografie die Welt entdecken: die Multivisionsshows
Zu einem der Höhepunkte des Umweltfotofestival horizonte zingst - 25. Mai bis 30. Jui 2019 - werden auch in diesem Jahr wieder die Multivisionsshows gehören. Sie zeigen den Besuchern die Faszination ferner Länder ebenso wie die Schönheit Mecklenburg-Vorpommerns. Kuratiert werden die Shows von dem bekannten Naturfotografen Norbert Rosing.

HZ19_Portrait_Jimmy_Nelson

„Homage to Humanity“ © Jimmy Nelson

Ob Afrika, Indien, Kanada und oder der Urwald Borneos – ob auf der Erde, unter Wasser oder aus der Luft zeigen die Fotografen sensationelle Fotos und berichten von ihren Erfahrungen.  Die Redner laden ihr Publikum in die Multimediahalle ein, sie auf eine spannende Reise zu begleiten. 

 

FP HZ19_MVS_Nordwärts_©Norbert_Rosing_04

  Foto Norbert Rosing

 

Vom 25.05.-02.06. 2019, sowie an ausgewählten Zusatzterminen im verlängerten Festivalzeitraum, nehmen die Redner ihr Publikum mit auf eine spannende Reise rund um die Erde. Leidenschaftliche Globetrotter entführen die Zuschauer in zahlreichen Reisevorträgen und Reportagen in ferne Länder, fremde Kulturen und faszinierende Regionen der Erde. Die Fotografen der Multivisionsshows zeigen die zu bewahrende Schönheit und Artenvielfalt im Tierreich auf, dokumentieren die Problematik der Plastikverschmutzung in den Meeren, verdeutlichen aktuelle Forschungsergebnisse in Bezug auf den Klimawandel oder porträtieren bedrohte Kulturen und ihre Geschichte. Kuratiert und organisiert wird das Programm in enger Zusammenarbeit mit dem »horizonte« Team durch den renommierten Naturfotografen Norbert Rosing. Besonders sehenswert gestaltet sich die begleitende Ausstellung in der Multimediahalle, in der alle Fotografen bis Oktober mit einer selektiven Bilderschau vertreten sind. Verpassen sollte man nicht die – in der Eröffnungswoche täglichen – Führungen in der Multimediahalle, in der die Fotografen zu ihren Bildern sprechen.  

 

Der Ticketvorverkauf hat begonnen und weitere Informationen unter:

https://www.horizonte-zingst.de/

 

Perfektion in der Projektion: Referenten und Zuschauer werden wieder begeistert sein; denn für die Multivisionsshows setzt Epson seine neuen Installationsprojektoren ein. Die Laser-Installationsprojektoren der Reihe EB-L-Reihe wurden besonders für große Veranstaltungsräume geschaffen. Die Technik sichert eine herausragende Bildqualität und optimale Präsentationen. Dank der 3LCD-Technologie und der gleich hohen Weiß- und Farbhelligkeit wirken die Bilder in WUXGA-Auflösung durch helle und lebendige Farben und lassen die Multivisionsshows zu einem großartigen Erlebnis werden.

Die ausgestellten Bilder wurden auf ChromaLuxe produziert. Dies ist die führende Marke für Bilder, die im Sublimationsverfahren hergestellt werden. Sie zeichnen sich durch ultimative Bildschärfe, herausragende Leuchtkraft und maximalen Kontrastumfang aus. ChromaLuxe ist Sublimationsdruck auf massivem Aluminium. Mit einem speziellen Inkjet-Transferverfahren werden die Farbpigmente fest in der Beschichtung eingebettet und liegen nicht nur auf der Oberfläche. Das Ergebnis sind extrem lichtbeständige, kratz- und wasserfeste Prints mit maximaler Alterungsbeständigkeit.

 

Übersicht Multivisionsshows 2019

 

Multivisionsshow „Homage to Humanity“ (Vortrag auf Englisch)
Referent: Jimmy Nelson, Termin: 24.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Behind Arctic Science“
Referent: Esther Horvath, Termin: 25.05.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_Behind_the_Scences_©Esther_Horvath_01

„Behind Arctic Science“ © Esther Horvath

 

Multivisionsshow „Leidenschaft Ozean“
Referenten: Uli Kunz, Termin: 26.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Wasser, Licht & Weite“
Referent: GDT Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern
Termin: 27.05.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_Wasser_Licht_Weite©Silko_Bednarz_Anklamer_Stadtbruch

Wasser, Licht & Weite“ GDT Regionalgruppe Mecklenburg-Vorpommern 
© Silko Bednarz

 

Multivisionsshow „Borneo - Wunderwelt im Verborgenen“
Referent: Dieter Schonlau, Termin: 28.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Tief in Afrika“
Referent: Hardy Fiebig, Termin: 29.05.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Grünes Band“
Referent: Mario Goldstein, Termin: 30.05.2019 | 20.00 Uhr

 

FP HZ19_MVS_Das_Abenteuer_Gruenes_Band_©Mario_Goldstein_02

„Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ © Mario Goldstein

 

Multivisionsshow „Soul of India“
Referenten: Claudia Endres, Termin: 31.05.2019 | 20.00 Uhr

 

FP HZ19_MVS_Soul_of_India_©Claudia_Endres_01

 

Multivisionsshow „Helden der Meere“
Referent: York Hovest, Termin: 01.06.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_100_Tage_Ozeane_Helden_der_Meere_©York_Hovest_05

Foto York Hovest

 

Multivisionsshow „Nordwärts – Dem Licht des Nordens erlegen“
Referent: Norbert Rosing, Termin: 02.06.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels“
Referent: Jens & Jana Steingässer, Termin: 09.06.2019 | 20.00 Uhr

FP HZ19_MVS_Die_Welt_von_Morgen_©Jana_und_Jens_Steingässer_02

„Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels“ © Jana und Jens Steingässer

 

Multivisionsshow „50 Jahre unterwegs – 50 Jahre Vorträge“
Referent: Helfried Weyer, Termin: 15.06.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „Wilde Braunbären in Mitteleuropa“
Referent: Christine Sonvilla & Robert Haasmann, Termin: 22.06.2019 | 20.00 Uhr

Multivisionsshow „African Waters“
Referent: Florian Wagner, Termin: 29.06.2018 | 20.00 Uhr

 

25.05.2019 - 30.06.2019
Bemerkenswerte Ausstellungen, faszinierende Multivisionsshows, lehrreiche Fotoworkshops und viele Möglichkeiten von Begegnungen mit Gleichgesinnten machen die besondere Mischung des horizonte-Festivals in Zingst an der Ostsee aus.2019 findet die Eröffnungswoche des Umweltfotofestivals vom 25.5. bis zum 2.6.2019 mit zahlreichen Veranstaltungshöhepunkten statt. Neu ist in diesem Jahr die Verlängerung des Festivals bis zum 30.6.2019.Workshops können ab sofort gebucht werden.
...Klick zum Weiterlesen
horizonte Zingst – ein Fest der Bilder
Bemerkenswerte Ausstellungen, faszinierende Multivisionsshows, lehrreiche Fotoworkshops und viele Möglichkeiten von Begegnungen mit Gleichgesinnten machen die besondere Mischung des horizonte-Festivals in Zingst an der Ostsee aus.2019 findet die Eröffnungswoche des Umweltfotofestivals vom 25.5. bis zum 2.6.2019 mit zahlreichen Veranstaltungshöhepunkten statt. Neu ist in diesem Jahr die Verlängerung des Festivals bis zum 30.6.2019.Workshops können ab sofort gebucht werden.

HZ19_Fotoworkshopimpression_©Timm Allrich

„Buchungsstart der Workshops“
Die Workshops der Fotoschule Zingst bieten ein Programm für alle Leistungsansprüche. Anfänger finden hier ebenso Kurse, wie Fortgeschrittene – bis hin zu professioneller Orientierung.
© Timm Allrich

 

Zingst steht  für Begegnung: Die Profis geben Einblicke in ihre Arbeitsweisen, stellen aktuelle Projekte und Bücher vor. Hautnah erlebt man sie in den Führungen, Talks, Multivisionsshows, bei der abendlichen Bilderflut oder bei den Fotoseminaren.

Inhaltlich gibt es drei Schwerpunkte: Die Probleme des Klimawandels, die Gefahr durch die Plastikvermüllung der Meere und die Schutzbedürftigkeit der Artenvielfalt. Großartige, aussagekräftige Bilder sind die „Sehzeichen“ in der allgegenwärtigen Sintflut beliebiger, gedankenloser Bilder. Sehenswerte Ausstellungen, faszinierende Multivisionsshows, lehrreiche Fotoworkshops und die vielen Möglichkeiten menschlicher Begegnungen machen die besondere Mischung dieses Festivals aus.

Bis in den späten Abend wird in Zingst ein Programm der Extraklasse vor dem Hintergrund einer traumhaften Kulisse angeboten. Über 20 Fotoausstellungen, mehr als 100 thematisch weitgefächerte Workshops, die ab sofort buchbar sind und begeisternde Vorträge internationaler Fotografen warten auf die Besucher.

 

HZ19_Fotoausstellung_Klimawandel_©Alfred_Wegener_Institut

„Klimawandel – sichtbar gemacht“
Im nicht mehr ewigen Eis forscht das Alfred-Wegener-Institut und macht in der Darstellung „zerbrechlicher Landschaften« im den Polregionen den Klimawandel sichtbar.
© Alfred-Wegener-Institut

 

Die diesjährige Schirmherrin ist Prof. Dr. Antje Boetius. Als Polar- und Meeresforscherin liegt ihr auch die Ostsee am Herzen. Ihre Erkenntnisse zum Klimawandel und zum Zustand der Weltmeere wird sie bei der Umweltmatinee am 26.5. um 10 Uhr vorstellen. Das Alfred-Wegener-Institut, dem sie vorsteht, ist zudem mit Ausstellungs- und Vortragsbeiträgen im Rahmenprogramm des Festivals vertreten. 

 

Der Fotomarkt

 

Publikumsmagnet beim Festival ist der Fotomarkt mit über 60 Ausstellern vom 30. Mai bis 1. Juni, bei dem man nicht nur die neusten Produkte der Fotobranche begutachten kann, sondern auch Tipps vom Fachmann bekommt.

Es gibt erstmals das Creative Center 2.0 im Fotomarktzelt beim Steigenberger Hotel. Vom 25.05. bis zum 1.6.2019 (jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr) werden hier die Arbeitsschritte zum perfekten Bild gezeigt. Epson, Filmolux, ChromaLuxe und HALBE-Rahmen demonstrieren mit fotografischen Aktionen, was mit Fotografien möglich ist. Ob Druck, Sublimation, Kaschierung, Rahmung  oder Colormanagement, die Profis geben einen Einblick in ihr Knowhow. Um das Angebot abzurunden, vereint das Creative Center 2.0 darüber hinaus in diesem Jahr erstmals auch die Annahmestelle für den Fotowettbewerb „Bild des Tages powered by Olympus“, die allgemeine Festivalinformation sowie den Festivalshop unter einem Dach.

   

Die Ausstellungen

 

HZ19_Fotoausstellung_Vorsicht_Plastik_National_Geographic_©Justin_Hofman_Seahorse

„Vorsicht Plastik“
Die visualisierte Mahnung zu den Gefahren des Plastik-Mülls in den Meeren von National Geographic
© Justin Hofman

 

In der Zusammenarbeit mit dem Magazin National Geographic entstand die Ausstellung„Vorsicht Plastik“ als Mahnmal gegen den gedankenlosen Umgang mit Plastik. Mit „Homage to Humanity“ will der Fotograf Jimmy Nelsoneine große Idee um die Welt tragen: Es ist sein Ziel, Traditionen und Bräuche möglichst vieler indigener Volksgruppen in seinen Fotografien zu inszenieren, sie zu dokumentieren und ihnen damit ein Denkmal zu setzen.

 

„Schutzbedürftigkeit der Artenvielfalt“ ist das Motto der Ausstellung mit Bildern von Björn Vaughn. Seit Jahren begleitet Björn Vaughn zusammen mit dem BOS (Borneo Orang Utan Survival Deutschland) die Schutzmaßnahmen für diese bedrohte Spezies  in Borneo mit der Kamera. 

 

Für die farbenprächtige Ausstellung „Last Paradise“ hat die Fotografin Ekaterina Sevrouk immer wieder naturkundliche Museen (beispielsweise in Salzburg) besucht und hatte freien Zugang zu Bereichen, die als  „toter Zoo“ benannt werden. 

Die Formenvielfalt der Natur ist voller faszinierender Geheimnisse. Takehito Sato spürt mit seiner Kamera verborgenem Leben in versteckter Natur nach, von nahe gelegenen Biotopen bis hin zu schwer zugänglichen tropischen Dschungeln. Zu sehen in der Ausstellung „Mysterious World – Magic Nature“.

Zingst fördert seit Bestehen des Festivals junge, angehende Fotografen – die Young Professionals. Die studentischen Bewerber um den »Neuen BFF-Förderpreis« feiern die Weltpremiere ihrer Ausstellung in Zingst. Geehrt werden die drei Gewinner des Förderpreises mit den besten Konzepten.

 

HZ19_Fotoausstellung_Einmal_um_die_Welt_©Beat_Presser_Krieger_Ghana

„Einmal um die Welt“ –  © Beat Presser
Gastland in 2019 ist die Schweiz. Der herausragende Vertreter der eidgenössischen Fotoszene ist Beat Presser. Die ihm gewidmete Ausstellung beeindruckt mit weltumspannender Thematik

 

 

„Einmal um die Welt“  führt die Ausstellung mit den Bildern von Beat Presser. Der Fotograf repräsentiert die Schweizer Fotoszene.Als Gastland wird dieses Jahr die Schweiz das Umweltfotofestival bereichern.

 

Ausstellungen, Fotoworkshops, Multivisionsshows, Jazz- und Bluestage sowie ein großes Hafenfest bestimmen die Aktivitäten in den zusätzlichen vier Wochen des Festivals, die auch fotografisch neue Blickwinkel ermöglichen.

 

Weitere Infor und Anmeldung zu den Workshops:

https://www.horizonte-zingst.de

 

 

 

 

25.05.2019 - 30.06.2019
Spannende Fotoausstellungen, beeindruckende Open-Air-Installationen, aufregende Multivisionshows und rund 90 Fotoworkshops - das sind nur einige Punkte des Event- und Rahmenprogramms, dass das Umweltfotofestival horizonte zingst seinen Besuchern vom 25. Mai bis zum 30.Juni bietet.
...Klick zum Weiterlesen
Abwechslungsreiches Event- und Rahmenprogramm beim Umweltfotofestival horizonte zingst
Spannende Fotoausstellungen, beeindruckende Open-Air-Installationen, aufregende Multivisionshows und rund 90 Fotoworkshops - das sind nur einige Punkte des Event- und Rahmenprogramms, dass das Umweltfotofestival horizonte zingst seinen Besuchern vom 25. Mai bis zum 30.Juni bietet.

HZ19_Festivalveranstaltung_Bilderflut_©Oliver_Nieschulz

Das gibt es nur in Zingst: Jeden Abend treffen sich Profis und Weltstars der Fotografie mit ambitionierten Hobbyfotografen, Studenten, Einsteigern und fotointeressierten Gästen zur „Bilderflut“ am Strand.
© Oliver Nieschulz

 

Podiumsdiskussion

Umweltmatinee – Tue Gutes und rede darüber

Eine Diskussion zum wichtigsten Thema unserer Gegenwart: Dem Schutz und Erhalt unserer Natur und damit allen Lebens. Umweltaktivisten, Fachleute und Fotografen diskutieren mit dem Publikum über ihre Sichtweisen und ihre Motivation, sich mit dem Thema Umwelt auseinanderzusetzen.? Die Schwerpunkte der Podiumsdiskussion lehnen sich an die Hauptthemen des Festivals – die Plastikvermüllung der Meere, den Klimawandel, das Artensterben und unsere Nationalparks – an. Der Austausch zu möglichen Schutzmaßnahmen ist dabei essentiell, denn es geht darum, jetzt gemeinsam zu handeln. Wie dies sowohl im alltäglichen Leben als auch über medien- und publikumswirksame Projekte geschehen kann, soll an diesem Morgen im Hotel Vier Jahreszeiten erörtert werden. Auf dem Podium:

Prof. Dr. Antje Boetius, Alfred-Wegner-Institut Bremerhaven, Schirmherrin des Festivals, Dr. Hubert Weiger, Vorsitzender des Bunds für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., Gernot Haffner, Amtsleiter Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, Jens Schröder, Chefredakteur National Geographic Deutschland, York Hovest, Fotograf, Moderation: Christian Schulze

Termin 26.05.2019 | 10:00 Uhr | Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

 

HZ19_Impressionen_Fotowettbewerb_BildDesTages_©Anke_Großklaß_01

Bild des Tages powered?by Olympus:
An diesem Fotowettbewerb kann jeder teilnehmen, der das Festival besucht. Voraussetzung:?Das Foto wurde innerhalb der Festivaltage in Zingst oder während einer der Fotoworkshops gemacht.
© Anke Großklaß

 

Inspiration – Kommunikation – Diskussion,

Bühne frei für Fotografen – Live vor der großen Video-Wall

Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« ist ein Festival der Fotografie und der Begegnung. Auf dieser Bühne stehen die Fotografen mit ihren Bildern und Geschichten im Mittelpunkt und geben Einblicke in ihre Arbeit. Selten gibt es Gelegenheiten, international renommierte Fotografen so hautnah zu erleben wie hier. Auf dieser Bühne ist mit einem besonderen Beitrag auch ein Repräsentant des Gastlandes vertreten und gibt Einblicke in die zeitgenössische Fotografie aus schweizer Sicht. Dieser tägliche Anziehungspunkt mit freiem Eintritt ist ein von Olympus und CEWE gefördertes Highlight des Festivals.

Veranstaltungsort Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten

Termine 27.05. – 02.06.2019 | 10:00 Uhr | 15:30 Uhr | 17:30 Uhr

 

 

HZ19_Festivalveranstaltung_Greifvogelshow_Hellenthal_©Frank_Preiß

Aus Hellenthal in der Eifel wird in Zingst wieder die große Greifvogel-Show zu Gast sein.
Das ist ein besonderes Erlebnis für alle Fotografen

© Frank Preiß

 

Greifvogelshow Hellenthal

Gefiederte Geschöpfe vor der Kamera

Aus Hellenthal in der Eifel wird wieder die große Greifvogel-Show zu Gast sein. Das ist ein besonderes Erlebnis für alle Fotografen. So nah sind die wunderbaren gefiederten Geschöpfe sonst selten zu erleben. Im Einklang mit Natur- und Artenschutz präsentieren Fachleute eine Vielzahl von Greifvögeln in fotogerechten Distanzen und Positionen.

Termin: 30.05. – 01.06.2019, 14:00 Uhr | 16:00 Uhr | 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Kurhaus Zingst

 

Fotoshooting:

Faces of Festival

Das DOCMA-Team um Chefredakteur Christoph Künne fotografiert auch in diesem Jahr wieder die Besucher des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« im Rahmen der Aktion „Faces of Festival“ und präsentiert die Bilder anschließend auf einer Bilderwand und in der abendlichen Bilderflut. Auf unterhaltsame Weise erhält das Festival so ein Gesicht.

Termine: 24.05. – 25.05.2019

Veranstaltungsort: Sunbounce Lounge, Hotel Vier Jahreszeiten

 

HZ19_Fotoworkshopimpression_©Timm Allrich

Workshops zu den unterschiedlichsten Themen bietet die Fotoschule Zingst

 

Umweltschutz

Strandsammelaktionen mit dem BUND

Jeden Tag gelangt problematischer Müll in unsere Umwelt, an unsere Strände und ins Meer. Besonders Plastikpartikel – ob in Form von Plastiktüten, Netzresten oder mikroskopisch klein zerrieben, stellen eine Gefahr für die Tiere im Meer und an der Küste dar. In Kooperation mit dem Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) hat die Kur- und Tourismus GmbH Zingst mehrere Sammelaktionen am Strand geplant, um gemeinsam mit den Besuchern des Umweltfotofestivals aktiv zu werden.

Veranstaltungsort: Seebrücke Zingst

 

Bild des Tages – powered by Olympus

An diesem Fotowettbewerb kann jeder teilnehmen, der das Festival besucht. Voraussetzung: Das Foto wurde innerhalb der Festivaltage in Zingst oder während einer der Fotoworkshops gemacht. Im Rahmen der Bilderflut auf der XXL- Leinwand wird täglich das „Bild des Tages – powered by Olympus“ prämiert. Die Gewinner können sich über eine Olympus Fotokamera (TG-5) oder Sport-Fernglas (10x25 WP II) freuen, ein exklusiver ChromaLuxe-Print ihres Gewinnerbildes sowie einen Festivalkatalog. Die Teilnahme ist unkompliziert – einfach das persönliche Bild im Creative Druck Center 2.0 bei der Bildannahme abgeben. Alle Bilder werden auf dem Epson D7 Studio gedruckt und auf der Strandstraße präsentiert.

Veranstaltungsort: Creative Center 2.0

Termin: 25.05. – 01.06.2019

Abgabe: 12:00 – 15:00 Uhr

 

Bilderflut in XXL - Partytime am Zingster Strand

Die allabendliche Bilderflut am Strand vor der beeindruckenden Kulisse der untergehenden Sonne – das ist eine Aktion, die einmalig in Deutschlands Festivalszene ist. Gezeigt werden Fotos aus den Ausstellungen und Workshops sowie Festivalimpressionen. Am Ende steht das „Bild des Tages – powered by Olympus“, das jeweils mit einem Preis prämiert wird.

Termin: 25.05. – 01.06.2019 | 22:00 Uhr | Seebrücke

 

 HZ19_Festivalverlängerung_Hafenfest_©Arndt_Löber 

Zingster Hafenfest - Netz- und Zeesboote, Kutterrudern, kulinarische Köstlichkeiten und Livemusik,
all das können Besucher dieses maritimen Festes erleben.
© Arndt Löber

 

 

Maritimes Erlebnis - Hafenfest

Eine bunte Marktmeile mit maritimen, Ständen, Netz- und Zeesboote, Kutterrudern, kulinarische Köstlichkeiten und Livemusik – all das können Besucher dieses maritimen Festes auf dem Hafenparkplatz und in der Hafenstraßeerleben. Ein Fest für die ganze Familie! Dazu die romantische Kulisse des Zingster Hafens – traumhaft!

Termin: 14.06. – 16.06.2019, ab 10:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hafen Zingst

 

01.06.2019 - 30.09.2019
Auf "I love Africa" folgt "Hymne an die Erde". Auch 2019 kommt das Fotofestival La Gacilly wieder nach Baden bei Wien und bietet den Besuchern vom 1. Juni bis 30. September eine Flut spannender Bilder in einer Open Air Galerie in der Garten- und Fotokunst verschmelzen. Das Fotofestival ist mit seinem Motto in diesem Jahr unserem Planeten Erde gewidmet.
...Klick zum Weiterlesen
Festival La Gacilly-Baden Photo 2019 – Hymne an die Erde
Auf "I love Africa" folgt "Hymne an die Erde". Auch 2019 kommt das Fotofestival La Gacilly wieder nach Baden bei Wien und bietet den Besuchern vom 1. Juni bis 30. September eine Flut spannender Bilder in einer Open Air Galerie in der Garten- und Fotokunst verschmelzen. Das Fotofestival ist mit seinem Motto in diesem Jahr unserem Planeten Erde gewidmet.

La Gacilly Eröffnung 01_web (1)

Lois Lammerhuber, La Gacilly Baden und Jacques Rocher, La Gacilly Frankreich
bei der Eröffnung des Fotofestivals in Baden bei Wien.

 

Mit zeitgenössischer Fotografie wird die einzigartige Schönheit unserer Erde ebenso beschrieben wie die Gefahren, die dem Blauen Planeten und der Menschheit drohen. Dabei spannt sich der Bogen der fotografischen Beobachtungen von Thomas Pesquets  Impressionen der Erde, die er als Astronaut 196 Tage lang in der Internationalen Raumstation ISS umkreiste, bis zu Spike Walkers  millionenfachen Vergrößerungen des Lebens, wie es sich unter dem Mikroskop darstellt.

 

LG Pesquet_Thomas_003

© Thomas Pesquet / © ESA/NASA / Festival La Gacilly-Baden Photo

 

 Die Arbeiten der Fotografen formen in vier Zyklen eine faszinierende Bilderzählung zwischen feierlicher Hommage und besorgten Fragen – Hymne an die Erde, Die Poesie der Natur, Mensch und Natur, Der bedrohte Planet.

 

LG World_Press_Photo_Charlie_Cole_1989

© Charlie Cole, USA, Newsweek, World Press Photo of the Year winner, 1989
/ Festival La Gacilly-Baden Photo

 

Zum ersten Mal wird in Baden auch World Press Photo  zu Gast sein. „Iconic Images“  ist eine einzigartige, exklusiv für das Festival in Baden zusammengestellte Ausstellung, die das Vermächtnis der besten Reportage-Fotografen der Welt zeigt. Dazu gesellt sich die Ausstellung „Die Beziehung des Menschen zu seiner Umwelt“  – das ist ein „Best of“ des Leica Oskar Barnack Awards.

 

LG Becker_OlafOtto_003

© Olaf Otto Becker / Festival La Gacilly-Baden Photo

 

LG Karen_Knorr_002

© Karen Knorr / Festival La Gacilly-Baden Photo

 

Zwischen Orbit und Mikrokosmos visualisieren 33 Ausstellungen unser Dasein mit einem gemeinsamen Plädoyer für Frieden, Toleranz und Miteinander, getragen von humanistischer Gesinnung: Philippe Bourseiller, Jean Gaumy, Olaf Otto Becker, Matthieu Ricard, William Albert Allard, Shana & Robert ParkeHarrison, Karen Knorr, Jan C. Schlegel, Michael Nichols, Emil Gataullin, Claudia Andujar, Miguel Dewever-Plana, Brent Stirton, Fausto Podavini, Emanuele Scorcelletti, Frédéric Delangle, Phil Hatcher-Moore, .douard Elias, Catalina Martin-Chico, St.phane Couturier, Patrick Tourneboeuf, Chris Jordan, Matjaz Krivic, Laetitia Vancon, Andr.a Mantovani, Jos.phine Brueder, Gerd Ludwig sowie Cooper & Gorfer.

 

LG Nichols_Michael_004

© Michael Nichols / Festival La Gacilly-Baden Photo

 

LG BRUEDER_Josephine_002

© Joséphine Brueder / Festival La Gacilly-Baden Photo

 

Das Programm

Nach der Eröffnungswoche von 14. – 21. Juni mit täglichen Vorträgen und der feierlichen Eröffnung am Sonntag, den 16. Juni, um 19 Uhr in der Sommer Arena gibt es vom 20. – 22. Juli schon wieder etwas zu feiern, nämlich die ersten Schritte eines Menschen am Mond vor 50 Jahren: Mit der Europapremiere-Vorführung der 3D animierten Bilder der Mondlandung durch Brian May und Denis Pellerin. Und der Physiker und Ex-Science Buster Werner Gruber wird dazu die Frage aller Skeptiker stellen und auch beantworten, ob wir denn tatsächlich „oben“ waren oder die Mondlandung die größten Fake-News aller Zeiten sind? Am 16. August widmet sich das Festival dann dem Thema „50 Jahre Woodstock“ ehe am 13. September die Finissage-Wochen mit einem fulminanten Vortragsprogramm beginnen.

 

 

Das Festival


Entstanden ist das Fotofestival das „Festival La Gacilly Photo“ im gleichnamigen 2.000-Einwohner-Dorf La Gacilly in der französischen Bretagne. Jacques Rocher, Bürgermeister von La Gacilly, Geschäftsführer des Familienkonzerns Yves Rocher und Vorsitzender der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher, gelang es mit viel Engagement es zu dem größten Fotofestivals Europas zu machen, das in den vier Monaten seiner Laufzeit rund 400.000 Besucher anzieht.

 

LG 120526_Lois_Lammerhuber_©_Francis_Giacobetti

Lois Lammerhuber © Francis Giacobetti

 

Auch in Baden bei Wien gab es von Lois Lammerhuber, Fotograf, Autor und Verleger, und Stefan Szirucsek, Bürgermeister von Baden, den Wunsch ein Fotofestival ins Leben zu rufen. So entstand die Idee, die Ausstellungen von La Gacilly in der Bretagne, ein Jahr später nach Österreich zu bringen.
Nun ist in Baden ein Festival entstanden, das laut Lois Lammerhuber, der Festival Direktor ist, Fragen stellt, anprangert, staunen lässt, beruhigt und Hoffnung schenkt. Mit der künstlerischen und fotografischen Vermittlung der drängenden Umweltprobleme ebenso wie der Schönheit der Welt und des Daseins steht das Festival für den Wunsch der Menschen nach Frieden und einem gelungenen Leben.

 

LG Doblhoffpark_Platane_Emil_Gataullin

©  Festival La Gacilly-Baden Photo / Emil Gataullin / Fotomontage

 

 

 Facts & Figures 2018

 

 189 258 Menschen haben das Festival in Baden besucht, davon waren 54,34 % weiblich und 45,66 % männlich.

 89,51 % kamen aus Österreich und 10,49 % waren ausländische Gäste – davon wieder 51,5 % aus Deutschland,

11,1 % aus Italien, 7,77 % aus Ungarn, 7,15 % aus den Niederlanden, 3,89 % aus Rumänien und 2,94 % aus Großbritannien, gefolgt von Polen, Russland, Slowakei und Tschechien. In Österreich kamen 73,43 % aus Niederösterreich und 16,76 % aus Wien.

 +14,6 % betrug die Zuwachsrate in der gewerblichen Hotellerie  von Juni bis September 2018 im Vergleich zu 2017, im September waren es +30,01 %, im August +11,2 %, im Juli +18,2 % und im Juni +0,1 %.

 

 4 716 000 EURO geschätze Wertschöpfung erwirtschaftete der Tagestourismus.

 1 165 000 EURO geschätze Wertschöpfung erwirtschaftete der Nächtigungstourismus.

 

http://festival-lagacilly-baden.photo/de/veranstaltungen/festival-la-gacilly-baden-photo-2019

04.06.2019 - 29.06.2019
Wie in jedem Jahr haben die  Multivisionsshows während des Umweltfotofestivals horizonte zingst ein großes Publikum angezogen. So hat „Nordwärts – dem Licht des Nordens entgegen“ mit außergewöhnlichen Bildern und fantastischer von Norbert Rosing, der das gesamte Multivisionsprogramm organisiert, ebenso die Besucher begeistert wie „Soul of India“ von Claudia S. Endres oder die ergreifende Geschichte „Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ von Mario Goldstein. Auch nach dem Festival können sich Zingst Besucher noch bei einigen Terminen von mitreißenden Multivisionen in die weite Welt mitnehmen lassen.
...Klick zum Weiterlesen
Multivisionsshows in Zingst – Auch nach dem Festival geht es weiter!
Wie in jedem Jahr haben die  Multivisionsshows während des Umweltfotofestivals horizonte zingst ein großes Publikum angezogen. So hat „Nordwärts – dem Licht des Nordens entgegen“ mit außergewöhnlichen Bildern und fantastischer von Norbert Rosing, der das gesamte Multivisionsprogramm organisiert, ebenso die Besucher begeistert wie „Soul of India“ von Claudia S. Endres oder die ergreifende Geschichte „Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ von Mario Goldstein. Auch nach dem Festival können sich Zingst Besucher noch bei einigen Terminen von mitreißenden Multivisionen in die weite Welt mitnehmen lassen.

FP HZ19_MVS_Nordwärts_©Norbert_Rosing_04

„Nordwärts – dem Licht des Nordens entgegen“ Norbert Rosing 

 

FP HZ19_MVS_Das_Abenteuer_Gruenes_Band_©Mario_Goldstein_02

„Abenteuer Grünes Band – Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“ von Mario Goldstein

 

 

FP HZ19_MVS_Soul_of_India_©Claudia_Endres_01

 

„Soul of India“ von Claudia S. Endres

 

Termine in der Multimediahalle in Zingst im Juni 2019:

 

9.6.2019 um 20 Uhr                  Jana und Jens Steingässer: Die Welt von morgen – Eine Familie auf den Spuren des Klimawandels

 

15.6.2019 um 20 Uhr                  Helfried Weyer: 50 Jahre unterwegs – 50 Jahre Vorträge

 

22.6.2019 um 20 Uhr                  Christine Sonvilla Robert Haasmann: Wilde Braunbären in Mitteleuropa

 

29.6.2019 um 20 Uhr                  Florian Wagner: African Waters

 

https://www.horizonte-zingst.de/multivisionsshows

 

 

 

 

 

 

21.06.2019 - 22.06.2019
Bei freiem Eintritt kann man 24 Stunden das große Sommerfest Museum Folkwang in Essen genießen. Zur Mittsommernacht ist das komplette Haus 24 Stunden für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am 21. Juni findet ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Artist Talks, Kuratoren- und Taschenlampenführungen, Late Night Lectures sowie einem spannenden Mitternachtsspecial statt.
...Klick zum Weiterlesen
Museum Folkwang: Sommerfest am 21. Juni
Bei freiem Eintritt kann man 24 Stunden das große Sommerfest Museum Folkwang in Essen genießen. Zur Mittsommernacht ist das komplette Haus 24 Stunden für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. Am 21. Juni findet ab 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus Artist Talks, Kuratoren- und Taschenlampenführungen, Late Night Lectures sowie einem spannenden Mitternachtsspecial statt.

MFolkwang_Taschenlampenführung_Foto Jens Nober_42019

Taschenlampenführung

 

Programmhöhepunkte sind am 21. Juni die Sommerparty mit einem Popkonzert auf der Museumswiese sowie DJ-Sets im Museum bis in die frühen Morgenstunden. Am 22. Juni laden Guten-Morgen-Yoga, eine Familienrallye sowie Aktionstische für Kinder zum Mitmachen und Erkunden der Sammlung ein. Flankiert wird das Grand Opening von 24 Führungen durch die 24 neu eingerichteten Sammlungsräume. Der Eintritt und die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist frei.

 

Die neue Sammlungspräsentation im Museum Folkwang erzählt in 24 thematischen Räumen medien- und epochenübergreifend von Aufbrüchen in „Neue Welten“. Jüngste Erwerbungen, kaum oder noch nie gezeigte Arbeiten gehen mit den Meisterwerken der Sammlung bis dato ungesehene und inspirierende Konstellationen ein. Malerei und Fotografie, Skulptur und Grafik, Weltkunst und Plakat treten in Dialog miteinander und verbinden sich zur Folkwang-Idee der Einheit der Künste. Von Rudolf Bellings winziger Kühlerfigur für die Horch Automobile bis hin zu der überlebensgroßen Pinocchio-Skulpturengruppe des Pop Art-Künstlers Jim Dine, von den javanische Schattenspielfiguren des Wayang Kulit bis hin zu der Aufsehen erregenden Plakatkampagne von Oliviero Toscani für das Label Benetton stellt die Neupräsentation die Vielfalt und den Reichtum der Sammlung in ihrer Einzigartigkeit dar. So öffnen sich für die Betrachterinnen und Betrachter vor Lieblingswerken, seltenen Exponaten und Entdeckungen „Neue Welten“ und neue Perspektiven auf eine traditionsreiche Sammlung.

 

Information

Grand Opening

„Neue Welten. Die Entdeckung der Sammlung“

21. Juni, ab 18 Uhr, bis 22. Juni 2019, 18 Uhr

Eintritt frei

 

Programmauszug

  • 24 Führungen durch 24 Räume in 24 Stunden (1 Raum pro Stunde)
  • Street Food
  • Popbühne auf der Museumswiese
  • DJ-Sets
  • Artist Talks
  • Kuratorenführungen
  • Guten Morgen-Yoga
  • Familienrallye
  • Aktionstische für Kinder
  • junge freunde Bar und vieles mehr

 

Museum Folkwang, Museumsplatz 1, Essen

27.06.2019 - 30.06.2019
Das neue Festival für Pop-Kultur und Entertainment steht in den Startlöchern. Die CCXP Cologne - Comic Con Experience feiert vom 27. bis 30. Juni 2019 am Standort Köln Premiere. Das Messegelände wird an vier Tagen in den Erlebnis Hotspot für Film-, Serien-, Comic-, Musik- und Bücher-Fans in Deutschland und Europa verwandelt und soll bis zu 70.000 Besucher anlocken. Rund 80 Aussteller, mehr als 200 Künstler aus dem Bereich Comic sowie zahlreiche Hollywoodstars werden erwartet. Starke Markenpartner wie Panini, Iron Studios, Warner und Universal Pictures planen bereits Aktivitäten auf dem Messe-Event.
...Klick zum Weiterlesen
CCXP Cologne - Comic Con Experience - mehr als nur eine Comic Convention
Das neue Festival für Pop-Kultur und Entertainment steht in den Startlöchern. Die CCXP Cologne - Comic Con Experience feiert vom 27. bis 30. Juni 2019 am Standort Köln Premiere. Das Messegelände wird an vier Tagen in den Erlebnis Hotspot für Film-, Serien-, Comic-, Musik- und Bücher-Fans in Deutschland und Europa verwandelt und soll bis zu 70.000 Besucher anlocken. Rund 80 Aussteller, mehr als 200 Künstler aus dem Bereich Comic sowie zahlreiche Hollywoodstars werden erwartet. Starke Markenpartner wie Panini, Iron Studios, Warner und Universal Pictures planen bereits Aktivitäten auf dem Messe-Event.

 

Großer Andrang bei der  Partnerveranstaltung von Omelete in Brasilien.
Copyright CCXP Brasilien: Daniel Deak

 

Die CCXP Cologne, das Erfolgskonzept vom brasilianischen Unternehmen Omelete, wird erstmals gemeinsam mit der Koelnmesse GmbH durchgeführt. Die RPC-Role Play Convention, die von der Koelnmesse mit Andre Kuschel und der deutschen Geek-Community organisiert und in den letzten Jahren veranstaltet wurde, wird in das neue Konzept integriert. Ihre Themen sowie der Community Gedanke werden übernommen und sind fester Bestandteil der CCXP Cologne

 

Starke Markenpartner nehmen teil

Auf über 65,000 Quadratmetern in den Hallen 6 bis 8 und im Kongresszentrum Nord des Kölner Messegeländes erwarten die Besucher: nationale und internationale

Verlage, namhafte Comic-Buch Künstler, Cosplayer, Stars aus der Musik-, TV- und Filmbranche, Ausstellungen, Walking Acts, Filmprops (Requisiten), Audiobooks sowie ein Händlerbereich. Mit Panini, Iron Studios und Warner haben bereits starke Markenpartner ihre Zusage an einer Mitwirkung 2019 gegeben. Mit Universal Pictures finden bereits konkrete Gespräche über eine Teilnahme an der ersten Ausgabe der CCXP in Köln statt.

 

Die Macher der CCXP - Cologne und einige ihrer Stars.
Copyright: CCXP KoelnMesse

 

 

Harry Potter und 80. Batman Jubiläum

Für 2019 sind bereits zwei besondere Highlights geplant, die aber noch in Gesprächen mit Warner Deutschland stehen. Die Harry Potter Experience Area wird Zauberer und Muggels mit einem authentischen Replik aus dem Originalfilm und einem Fan-Shop begeistern. Superhelden-Anhänger dürfen sich auf eine besondere Feier rund um den berühmtesten Superhelden der Geschichte freuen.

 

Begegnungen mit den Helden der Szene.
Copyright CCXP Brasilien: Daniel Deak

 

Cosplay Universe

Vor allem Fans des Rollenspiels, Cosplays und Anime dürfen sich auf ein umfangreiches Event- und Bühnenprogramm und Stars im „Cosplay Universe“ freuen. Zahlreiche Künstler und Cosplay-Bauer werden live vor Ort zeigen, wie sie Charaktere aus ihren Spielewelten zum Leben erwecken. Bei der großen Cosplay Parade am x werden täglich kreative Kostüme präsentiert. Ein großer Mittelaltermarkt, Vorträge, Workshops, Wettbewerbe laden zum besonderen Community-Austausch ein. Als besonderes Highlight wird am letzten Tag der „Role Play Award“ verliehen.

 

Kartenvorverkauf startet am 25. Februar während der Oscar-Verleihung

Die CCXP Cologne findet vom 27. bis 30. Juni 2019 statt. Weitere Infos und Tickets gibt es unter 

http://www.ccxp-cologne.de/

 

 

22.08.2019 - 25.08.2019
Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden 2019 erstmals im August statt. Vom 22.-25. August werden auf dem größten Natur-Foto-Festival in Europa wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm, zahlreiche Workshops und Seminare, sowie ein großes kostenlosen Rahmenprogramm angeboten.
...Klick zum Weiterlesen
Fürstenfelder Naturfototage
Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage finden 2019 erstmals im August statt. Vom 22.-25. August werden auf dem größten Natur-Foto-Festival in Europa wieder ein umfangreiches Vortragsprogramm, zahlreiche Workshops und Seminare, sowie ein großes kostenlosen Rahmenprogramm angeboten.

Fürstenfelder Naturfototage 22. bis 25. August 2019

 


Das Vortragsprogramm zum diesjährigen Thema „Eine Reise auf dem Äquator“ bietet mit 10 Vorträgen eine Bilderreise über den afrikanischen, südamerikanischen und südost-asiatischen Kontinent.
Durch die Verlegung in den Sommer kann auch das Workshop- und Seminarprogramm erheblich erweitert werden, denn insgesamt werden 28 Workshops und Seminare angeboten. Darunter erstmals ein Kinder-Workshop-Programm an allen vier Veranstaltungstagen.

 

FF Ref_Friedrich


Zum kostenlosen Rahmenprogramm am Wochenende zählen die große kostenlose Natur-Foto-Messe mit 120 Ausstellern, aber auch die über 20 Indoor-/Outdoor-Fotoausstellungen.

 

FF Progr_Fernoptik1

 

Im Außenbereich sind die atemberaubenden Greifvogel-Flüge das ideale Fernglas- und Kameratestmotiv. Die Kamera-Servicestation mit Check&Clean bietet einen zusätzlichen Service verschiedener Kameramodelle.

Ort: Veranstaltungsforum Fürstenfeld, Zisterzienserweg, 82256 Fürstenfeldbruck
Weitere Informationen: www.glanzlichter.com


Photographer: Tobias Friedrich

Copyright: Tobias Friedrich www.BELOW-SURFACE.com

Malediven

 

28.08.2019 - 01.09.2019
Vom 28. 8. bis 1.9. 2019 findet die SommerAkademie für Fotografie in historischer Location in Magreid an der Südtiroler Weinstraße statt mit spannenden Workshops, Vorträgen, Diskussionen, Portfolio Reviews und einem interessanten Rahmenprogramm statt.
...Klick zum Weiterlesen
IF/Academy: Sommerakademie für Fotografie in Südtirol
Vom 28. 8. bis 1.9. 2019 findet die SommerAkademie für Fotografie in historischer Location in Magreid an der Südtiroler Weinstraße statt mit spannenden Workshops, Vorträgen, Diskussionen, Portfolio Reviews und einem interessanten Rahmenprogramm statt.

20180822_RostHeike_iPhone_6150

Foto Heike Rost

 

In einer wunderbaren Urlaubsatmosphäre in Südtirol auf einem Weingut mit historischem Palazzo als Fotografier-Location erhalten Teilnehmer, ob Amateure oder Profis, die Möglichkeit mit Top Fotografen und Gleichgesinnten mehrere Tage zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Die Tage sind gefüllt mit diversen Fotoworkshops, Rahmenprogramm, Portfolio Reviews, Bildbesprechungen und Ausdrucken der Foto-Ergebnisse.

 

KarinPizzinini_welcome-48

Foto Karin Pizzinini

 

 

Die Workshop Themen umfassen unter anderem Reportage Fotografie mit Fotojournalistin Carey Wagner aus New York, Schwarz-Weiß als Königsdisziplin der Fotografie mit Fotochef, Fotograf und Business Trainer Rüdiger Schrader, New Topographic Landscape Fotografie mit dem Makro und Still-Life Spezialisten Andreas Marx, das klassische Portrait, von Rembrandt über Richard Avedon zu Dir mit dem internationalen Fotografen John McDermott, Fotografie zwischen perfekter Planung und Überraschungen mit der Prominenz und Lifestyle Fotografin Petra Stadler, ungewöhnliche Still-Life Fotografie mit Produkt- und Werbefotograf Eberhard Schuy und Autofotografie eines modernen Sportwagens und ein Bild-Bearbeitungs-Workshop mit dem international arbeitenden Werbefotografen Robin Preston. Bildergebnisse aus den Workshops werden von Druck Profi Hermann Will von Fine Art Printer gedruckt und präsentiert, während die Teilnehmer dabei auch viele Tipps erhalten, wie sie ihre Bilder selbst perfekt drucken können.  

 

KarinPizzinini_mak-of-waescheleine

Foto Karin Pizzinini

 

Ein Renaissance und Barock Ansitz, ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert, bildet die Kulisse für die vielen Fotoworkshops. Der gesamte Ansitz mit Innenhof und Garten steht den Teilnehmern für kreative Bildgestaltungen zur Verfügung. Eine Auftaktveranstaltung, Abendprogramm mit Profifotografen aus der Sportfotografie und Fotojournalismus, Nachtfotografie und eine Abschluss Veranstaltung mit Bildershow geben der SommerAkademie für Fotografie einen Rahmen, um in wenigen Tagen ein intensives Fotografier und Lern Erlebnis zu haben.

 

Preis 1.896 Euro

(Stammkunden erhalten eine Ermäßigung von Euro 200,-)

 

Infos und Anmeldung https://if-academy.net/sommerakademie/

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss