Fotoevents

05.01.2014 - 31.12.2014
Aktualisiert 14.1.2014 - In diesem Jahr feiert die Fotografie ihren 175. Geburtstag. In ihrer Geschichte hat die Fotografie viele Bereiche des Lebens erobert und ist heute so aufregend und jung wie zu Beginn. Auch im Jahr 2014 gibt es wieder zahllose Veranstaltungen rund um die Fotografie, von bedeutenden Messen über spektakuläre Festivals bis zu aufregenden Ausstellungen, von denen wir Ihnen einige der interessantesten schon jetzt ankündigen.
...Klick zum Weiterlesen
Fotojahr 2014
Aktualisiert 14.1.2014 - In diesem Jahr feiert die Fotografie ihren 175. Geburtstag. In ihrer Geschichte hat die Fotografie viele Bereiche des Lebens erobert und ist heute so aufregend und jung wie zu Beginn. Auch im Jahr 2014 gibt es wieder zahllose Veranstaltungen rund um die Fotografie, von bedeutenden Messen über spektakuläre Festivals bis zu aufregenden Ausstellungen, von denen wir Ihnen einige der interessantesten schon jetzt ankündigen.

Mitmachen beim größten Photoglobus der Welt

Bir zur photokina 2014




Zum 175. Geburtstag der Fotografie und aus Anlass der photokina, die Weltmesse des Bildes, im Herbst initiiert der Photoindustrie Verband „Der größte Photoglobus der Welt“ der alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen will. Weltweit sind alle Fotobegeisterten aufgerufen, auf dem deutsch- und englischsprachigen Portal www.photoglobus.de/enunter dem Motto „175 Years of PhotoMoments“ eine einzigartige Bilderreise, nicht nur über alle Kontinente hinweg, sondern auch entsprechend dem Jubiläum „175 Jahre Fotografie“ eine fotografische Zeitreise entstehen zu lassen. Auf der photokina werden die Messebesucher den gigantischen Globus mit einem Durchmesser von sechs Metern, der mit einem berauschenden Bildermeer beeindruckt, in der Passage 4/5 bewundern können.

 


Thomas Wrede Real Landscape - Zwischen Sehnsucht und Debakel

31. Januar bis 28. März 2014, Duesseldorf Photo Weekend 2014


 

Foto: Thomas Wrede, Bäume im Schnee


Beck & Eggeling präsentiert im Rahmen des Duesseldorfer Photo Weekend 2014 neue Arbeiten von Thomas Wrede. Die Serie "Real Landscape" zeigt der Künstler stille, aber auch dramatische Landschaftsbilder, die den Betrachter mit der menschlichen Exitenz konfrontieren. Wrede setzt in seinen Bildern Requisiten wie Häuser und Bäume in Miniaturgröße in die reale Natur, wobei nur wenige Fußschritte der Natur gezeigt werden.

 

Beck & Eggeling, Bilker Straße 4-6, Düsseldorf



Gute Aussichten – Junge Deutsche Fotografie 2013/2014

7. Februar bis 23. März 2014, Haus der Photographie

 

Foto: Stephanie Steinkopf, Manhattan. www.guteaussichten.org © Stephanie Steinkopf

 

Seit der Geburtsstunde des Wettbewerbes für junge Fotografen in Deutschland begleitet das Haus der Photographie den Wettbewerb„gute aussichten“ . Ausgezeichnet werden die interessantesten Abschlussarbeiten aus allen deutschen Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien, die einen Studiengang Fotografie anbieten. Die Jury kürte in diesem Jahr neun Preisträger, die aus 100 Einsendungen ausgewählt wurden und deren Arbeiten in der Ausstellung gezeigt werden.

 

Haus der Photographie, Deichtorhallen, Hamburg

http://www.deichtorhallen.de/

 

 

JR im Museum Frieder Burda

1.März bis 29. Juni 2014


INSIDE OUT New York, Times Square, 2013 © JR, 2013, Museum Frieder Burda, Baden-Baden


Sicher eine der interessantesten Ausstellungen des Jahres inszeniert das Museum Frieder Burda mit der Präsentation des französischen Künstlers, der zu den innovativsten Vertretern der internationalen Gegenwartskunst gehört. JR, der seine wahre Identität geheim hält, arbeitet  an unterschiedlichen Orten und in verschiedenen kulturellen und zeitgeschichtlichen Zusammenhängen, Architektur und Kultur einer Stadt werden zum Thema seiner Arbeiten. Immer mit einem sozialkritischen Ansatz verwirklichte der Projekte unter anderem am Times Square in New York und in der Kulturhauptstadt Marseille. Bekannt wurde JR vor allem mit seinen monumentalen Plakaten an Häuserwänden, Treppen und Mauern. Neben den fortlaufenden Projekten von JR, die mit Fotos und Videos dokumentiert werden, können sich die Besucher in einer Fotokabine porträtieren lassen und sind so Teil der Museumsinszenierung.

 Museum Frieder Burda, Lichtentaler Alle 8 b, Baden-Baden

www.museum-frieder-burda.de


 

Jimmy Nelson bei Camera Work und CWC Gallery

 

Ab 8. März 2014 bis 19. April/ 21. Juni 2014


Before They Pass Away © Jimmy Nelson, Gauchos, Argentina, 2011 / Camera Work und CWC Gallery


Ein Highlight des Ausstellungsjahres 2014 wird sich "Before They Pass Away" mit über 80 Werken von Jimmy Nelson. Stammes der letzten indigenen Vöker auf der Erde sind die Protagonisten der Bilder des Künstlers. Jimmy Nelson schafft mit dieser Serie ein Bewusstsein für die faszinierende Vielfalt der kultur- und geschichtsträchtigen Symbole dieser Völker, die einen Einblick in deren Riten, Bräuche und Traditionen gibt. Aufgrund des Umfanges des Werke wird "Before They Pass Away" die erste Ausstellung sein, die zeitgleich in den Galerien Camera Work und CWC Gallery zu sehen ist.

Camerawork, Kantstraße 149, Berlin Bis 19.4.2014

CWC, Auguststraße 11-13, Berlin Bis 21.6.2014


 

 

Internationale Fürstenfelder Naturfototage

15. – 18. Mai 2014 in Kloster Fürstenfeld

Naturfototage Kloster Fürstenfeld

 

Die Internationalen Fürstenfelder Naturfototage, Europas größtes Naturfotofestival, wartet mit interessanten Workshops von der Digiskopie bis zum Fotobuch, spannenden Multivisions-Vorträgen und großen Fotoausstellungen bei denen auch alle Gewinnerbilder des Naturfoto-Wettbewerbs „Glanzlichter“ gezeigt werden. In diesem Jahr  ist das Thema des Festivals „Die Welt der Säugetiere“ Anziehungspunkt für die Besucher ist vor allem auch der dortige größte kostenlose und öffentliche Fotomarkt bei dem auf 1.400 qm über 80 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Atemberaubende Greifvogel-Flugshows sind eine gute Gelegenheit um die  auf der Flugwiese zum Praxistest zur Verfügung stehenden Fernglas,  Spektive und Teleobjektive auszuprobieren.

Kloster Fürstenfeld, Fürstenfeldbruck bei München

http://www.glanzlichter.com

 

Umweltfotofestival Horizonte

24. Mai bis 1. Juni 2014 Zingst

Chistian von Alvensleben, Installation Meeresfrüchte, Hoizonte Zingst 2011

 

Mit abwechslungsreichen Multivisionsshows, die rund um den Globus entstanden sind, mit Fotoausstellungen rund um das Thema Umwelt und Natur, mit einem umfangreichen Workshop-Programm und den abendlichen Bilderflut am Strand wartet das Ostsseebad Zingst bei seinem Umweltfestival Horizonte auf.

Umweltfotofestival Horizonte, Zingst

http://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/fotofestival.html

 

 Lumix Festival für jungen Fotojournalismus

18. bis 22. Juni  2014           Hannover

Lumix Festival für jungen Bildjournalismus (2010)

 

Das LUMIX Festival für jungen Fotojournalismus in Hannover zeigt Bilder, die sich wesentlich um das Leben der Menschheit in all seinen Facetten drehen. Der Studiengang Fotojournalismus und Dokumentarfotografie der Hochschule Hannover veranstalten auch das vierte Festival zusammen mit der deutschen Fotojournalisten-Vereinigung FREELENS. In 2014 werden in den futuristischen Pavillons auf dem Expo-Gelände zahlreiche Reportagen und Bildessays präsentiert. Zentrum des Festivals ist das Design Center, Ausbildungsstätte der hannoverschen Fotojournalismus-Studenten und wie alle Ausstellungs-Pavillons ebenfalls auf dem Gelände der Expo 2000 gelegen.

Lumix festival für jungen fotojournalismus,  Expo Gelände, Hannover

http://www.fotofestival-hannover.de

 

Les Rencontres d’Arles Photographie

7. bis 13. Juli 2014 in Arles

Arles Rencontres 2008, Ausstellung Peter Lindberg 

 

Spektakuläre Fotoausstellungen an pittoresken Plätzen zeichnen die Les Rencontres d’Arles Photographie, die das Städtchen in der Provence alljährlich zum Zentrum der künstlerischen Fotografie machen. 1970 von dem Fotografen Lucien Clergue ins Leben gerufen hat sich die Veranstaltung zu einer der größten Fotofestivals der Welt entwickelt und ist für viele Fotografiefreunde ein fester Termin im Jahr. Neben der Fotografie sind auch das alte Städtchen und die schöne Umgebung Anziehungspunkt für die vielen Besucher.

Les Rencontres d’Arles Photographie, Arles, Frankreich

www.rencontres-arles.com

   

Dan Flavin, Untitled im Kunstbau

19. Juli bis 31. August 2014 in München


 

Die Arbeit „Untitled (For Ksenija), 1994” ist eine Schenkung Heiner und Philippa Friedrich, New York, im Andenken an ihre Eltern Erika und Harald Friedrich und Dominique und John de Menil.


Eines der wiederkehrenden Highlights ist die Arbeit „Untitled (For Ksenija)” von Dan Flavin im Kunstbau. Heiner und Philippa Friedrich schenkten 1998 zum Gedenken an ihre Eltern diese Arbeit dem Lenbachhaus . Als herausragendes Werk der Sammlung wird es seither in regelmäßigen Abständen gezeigt. Kaum eine Lichtinstallation fasziniert mit dem Spiel von Licht und Farbe so wie es die Arbeiten von Dan Flavin tun.


Kunstbau, U-Bahnhof, Königsplatz, München

www.lenbachhaus.de

 

 photokina

16. bis 21. September 2014 in Köln

photokina 175 Jahre Fotografie

 

Alle zwei Jahre ist sie Treffpunkt für Industrie, Handel, professionelle Anwender und fotobegeisterte Endverbraucher: die photokina ist die internationale Leitmesse rund ums Bild. Von der Bildaufnahme über die Bildbearbeitung sowie Bildspeicherung bis zur Bildausgabe, werden die aktuellsten Innovationen gezeigt sowie zukunftsweisende technologische Entwicklungen und Trends vorgestellt, ob es sich um Mobile Imaging, Connectivity oder 3D-Druck handelt. Ein beeindruckendes Eventprogramm mit Kongressen, Workshops, Symposien, Bilderschauen und viele Special Events auf dem Messegelände und in der ganzen Stadt runden das Angebot der photokina als World of Imaging ab.

 

photokina, Messegelände, Köln

http://www.photokina.de

 

Paris Photo

13. bis 16. November 2014

 

 Paris Photo

 

Wer Fotokunst liebt und sie vielleicht auch sammelt, für den ist die Fotokunstmesse Paris Photo ein Muss. Galerien und Verlage aus aller Welt zeigen in dem wunderschönen Grand Palais historische ebenso wie zeitgenössische Werke von berühmten Fotografen aber auch von Newcomern. Paris Photo ist ein Verkaufsmarkt für Fotokunst und gibt Einblick über den Wert der Fotografie und darüber welche Kunststile den Markt bestimmen.

Paris Photo, Grand Palais, Paris

http://www.parisphoto.com/paris

 

gute aussichten - Junge deutsche Fotografie 2014/2015

23.11..2014 bis 25.1.2015 in Herford

Zu den renommiertesten Wettbewerben für junge Fotografen in Deutschland gehört „gute aussichten“. Ausgezeichnet werden die interessantesten Abschlussarbeiten aus allen deutschen Hochschulen, Fachhochschulen und Akademien, die einen Studiengang Fotografie anbieten. Marta Herford wird die erste Station sein, wo die Gewinner präsentiert werden.

 

Marta Herford, Goebenstraße 2, Herford

 

http://www.marta-herford.de/

 

 

 

 

13.11.2014 - 16.11.2014
Kunstmesse Hamburg . Schon zum dritten Mal findet die Affordable Art Fair auf der Hamburg Messe statt. Dort kann man hochkarätige, zeitgenössische Kunst von renommierten Künstlern im Preisrahmen von 100 bis 7.500 Euro erstehen.
...Klick zum Weiterlesen
Bezahlbare Kunst: Affordable Art Fair vom 13.-16..11.2014 Hamburg
Kunstmesse Hamburg . Schon zum dritten Mal findet die Affordable Art Fair auf der Hamburg Messe statt. Dort kann man hochkarätige, zeitgenössische Kunst von renommierten Künstlern im Preisrahmen von 100 bis 7.500 Euro erstehen.

 

 

Richard Heeps: Jersey Girls, 2013 bei der Bleach Box Photography Gallery

 

 

Günther Uecker, Damien Hirst, Daniel Richter oder Barbara McQueen - die Affordable Art Fair kann mit Werken angesehener Künstlern aufwarten. Insgesamt 75 Galerien zeigen interessante Werke ihrer Künstler. Neu sind auf der Kunstmesse Art Talks mit Kunstexperten wie Dirk Boll, Managing Director Continental Europe bei Christie’s, welche durch die eigens kuratierte Emerging Artists Exhibition ergänzt werden. Damit will die Messe weiter ihren Status am Kunststandort Hamburg festigen.

 

Ein Bild der japanischen Künstlerin Chika  Aruga, die bei der Hamburger Galerie Borssenanger ausstellt: 2013 Jahreszeiten Acryl auf Leinwand  60 x 40 cm



Seit ihrer Deutschlandpremiere im Jahr 2012 hat sich der Hamburger Ableger zur weltweit erfolgreichsten Jungmesse der Ramsay Fairs entwickelt: Mit 16.500 Besuchern und einem Umsatz von zwei Millionen Euro verzeichnete die Affordable Art Fair 2013 ein Umsatzplus von 40 Prozent. Der rege Zuspruch seitens Galerien aus 16 Ländern zeigt die internationale Anziehungskraft der Kunstmesse. „Die Resonanz der Galeristen, Besucher und Nachwuchskünstler ist überwältigend. Mit unserer diesjährigen Auswahl und dem erweiterten Programm hat die Messe das Potenzial sich 2014 noch zu steigern“, sagt Messedirektor Oliver Lähndorf.

 

Alejandro Gatta; The girl with the Chair 100x116cm Foto Edition von 9  bei der Retrospect Galleries.

 

Neben großen Namen gibt die Affordable Art Fair Wert auch den lokalen Nachwuchskünstler eine Chance, die im Rahmen der Emerging Artists Exhibition ihr Können unter Beweis stellen können. 2014 stehen drei vielversprechende Talente im Fokus: Jana Schumacher, Verena Schöttmer und Mika Neu, die Werke verschiedener Kunstgattungen wie Skulptur und Installation ausstellen werden. „Die Förderung junger Künstler ist uns hinsichtlich der finanziellen Herausforderungen, denen Galeristen und Künstler gegenüberstehen, besonders wichtig. Hamburgs Kunstszene ist lebendig, ihr wollen wir eine Öffentlichkeit geben“, erklärt Kuratorin und Kunsthistorikerin Judith Waldmann. Die Erlöse kommen daher vollständig den aufstrebenden Künstlern zugute.

 

Uwe Lewitzky: Verschwinde, 2013, 29x42 cm, Schwarze Farbe auf Print. Gudberg Nerger

 

Nachtschwärmer kommen am Donnerstagabend während der Late View bis 22 Uhr mit musikalischer Untermalung des DJ Kollektivs LOVEGANG auf ihre Kosten.

Die Affordable Art Fair wurde 1999 vom Londoner Galeristen Will Ramsay gegründ et. Mittlerweile gibt es 17 Messe-Ableger in elf Ländern, die weltweit mehr als 1,4 Millionen Besucher und einen Gesamtumsatz von 238 Millionen Euro verzeichnen konnten. Seit 2012 ist die Affordable Art Fair auch in Deutschland vertreten und findet jährlich in Hamburg statt. Ihr Auftakt war der erfolgreichste seit Gründung der Ramsay Fairs. In Großbritannien ist die Affordable Art Fair bereits mehrfach als „Cool Brand“ ausgezeichnet worden.

 

13.-16. November 2014

Affordable Art Fair, Messe Hamburg, Halle A3 (Eingang Lagerstraße Tor A3

 

 

11.06.2015 - 17.06.2015
Oberstdorf feiert auch im kommenden Jahr wieder ein Fotofestival, vom 11. bis 17. Juni 2015, von und mit Fotograf und Preisträger Christian Popkes und weiteren internationalen und regionalen namhaften Persönlichkeiten der Fotobranche.
...Klick zum Weiterlesen
Oberstdorfer Fotogipfel 2015 - "Zeit"
Oberstdorf feiert auch im kommenden Jahr wieder ein Fotofestival, vom 11. bis 17. Juni 2015, von und mit Fotograf und Preisträger Christian Popkes und weiteren internationalen und regionalen namhaften Persönlichkeiten der Fotobranche.


Beim diesjährigen Oberstdorfer Fotogipfel wurden Thomas Höpkers Aufnahmen "Mein Amerika" eindrucksvoll präsentiert.

 

Obertsdorf, der südlichste Ort Deutschlands, feiert auch im nächsten Jahr wieder einen Oberstdorfer Fotogipfel 2015 unter dem Titel „Zeit“. In diesem Jahr wurden die wichtigsten Ausstellungen mitten in der traumhaften Landschaft des Allgäus, präsentiert. Doch was wäre ein Fotogipfel ohne Bilder, die auf den Gipfeln zu sehen sind. So zierten den Gipfel des Fellhorns die Bilder von Heinz Zak mit dem Thema "Meine Berge. Meine Heimat" und auf dem Nebelhorn als höchstem Gipfel fanden Thomas Höpkers Aufnamen "Mein Amerika" ihren Platz. Man darf gespannt sein, was der Oberstdorfer Fotogipfel 2015 zum Thema „Zeit“ präsentieren wird.

18.06.2015 - 28.06.2015
Eines der interessantesten Ereignisse des Fotojahres 2015 wird die Triennale der Photographie in Hamburg sein, die zum 6. mal stattfindet und dieses Jahr unter der künstlerischen Leitung des neuen Kurators Krzysztof Candrowicz steht.
...Klick zum Weiterlesen
Triennale der Photographie
Eines der interessantesten Ereignisse des Fotojahres 2015 wird die Triennale der Photographie in Hamburg sein, die zum 6. mal stattfindet und dieses Jahr unter der künstlerischen Leitung des neuen Kurators Krzysztof Candrowicz steht.

Unter der künstlerischen Leitung des neuen Kurators Krzysztof Candrowicz, der für das gesamte Programm des internationalen Festivals verantwortlich zeichnet, wird die 6. Triennale der Photographie am späten Abend des 18. Juni 2015 die Türen zu einem Containerdorf öffnen. Diese wird eigens für die Triennale der Photographie errichtet und bildet den Mittelpunkt des Fotofestivals vor den Deichtorhallen. Im Zentrum der Aktivitäten im Containerdorf, das in Kooperation mit Photoville New York stattfindet, stehen Ausstellungen von zehn europäischen Fotofestivals und zehn europäischen Fotoschulen, denen die Triennale eine Plattform bietet.

Außerdem konnten zwei Fotografen aus der berühmten Fotoagentur MAGNUM als Partner für die 6. Triennale der Photographie Hamburg im Juni 2015 gewonnen werden, deren Namen in Kürze bekannt gegeben werden.

Mit den Portfoliosichtungen gibt der Freundeskreis des Hauses der Photographie e.V. zusammen mit der Triennale Nachwuchsfotografen die Möglichkeit, ihre Fotoarbeiten Bildredakteuren aus den Medien, Art-Buyern von renommierten Werbeagenturen, Ausstellungskuratoren und Fotografie-Dozenten von Hochschulen vorzustellen. Die Sichterinnen und Sichter der Portfoliosichtung bilden ebenfalls die Fachjury und wählen die besten Fotoarbeiten im Rahmen des “Best Portfolio”-Wettbewerbs aus, der in einer Projektion im Containerdorf präsentiert wird.

 

Unter dem Motto des Fotofestivals „THE DAY WILL COME“ präsentieren die Hamburger Kunsthalle, das Haus der Photographie/ Deichtorhallen, das Museum für Kunst und Gewerbe, die Stiftung Historische Museen, das Bucerius Kunstforum und der Kunstverein Hamburg Ausstellungen mit Künstlern von internationalem Rang. Weitere Ausstellungen werden im Oberhafen, bei Designxport und in Galerien gezeigt.

Ergänzt werden die Ausstellungen von einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm.
Im Vorfeld der Aktivitäten wird die Triennale vom 18. bis 28. September 2014, in gegenseitiger Partnerschaft mit Photoville, in einem der Container auf dem Festivalgelände des Brooklyn Bridge Parks in New York, eine Ausstellung des Hamburger Fotografen Henrik Spohler zeigen.

Nutzungsbedingungen / AGB's   |   Presse   |   Impressum   |   Datenschutzerklärung   |   Haftungsausschluss